Warrior Cats - das RPG
Warrior Cats - die Welt der Katzen.
Tritt dem DonnerClan, WindClan, FlussClan, SchattenClan, WolkenClan oder dem BlutClan bei und führe ein Leben als Krieger!

Warrior Cats - das RPG

Entdecke den Krieger in dir, werde einer von uns und klettere die Clan- Rangliste immer weiter nach oben.
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Hierarchie
DonnerClan
Anführer: Donnerstern
2.Anführer: //
Heiler: Eichenblatt
Heilerschüler: Efeupfote

FlussClan
Anführer: Jubelstern
2.Anführer: Hirschfänger
Heiler: Meeresblick
Heilerschüler: Kauzpfote

WindClan
Anführer: Dunkelstern
2.Anführer: Sturmjäger
Heiler: Milanschrei

SchattenClan
Anführer: Mohnstern
2.Anführer: Falkenfeder
Heiler: Engelsflügel
Heilerschüler: Abendpfote

WolkenClan
Anführer: Brombeerstern
2.Anführer: Wildfeuer
Heiler: Tränenherz
Heilerschüler: Regenpfote

BlutClan
Anführer: Djinn
2.Anführer: //
"Heiler": Emerald
"Heilerschüler": Lotta

Das RPG
Jahreszeit:
Blattgrüne

Tageszeit:
Sonnenuntergang

Tageskenntnis:
Der Wald ist grün und überall wimmelt es von Leben. Die Beute tummelt sich jetzt nur so im Freien und für eine Katze ist es das wahre Paradies. Der Himmel ist blau und die meiste Zeit sind kaum Wolken zu sehen. So strahlt die Sonne ungehindert auf die Territorien der Clans hinunter und sorgt dafür, dass es langsam so richtig heiß wird. Jeder kann erkennen, dass die Blattgrüne im Wald Einzug gehalten hat.


DonnerClan-Territorium:
Hier wird es langsam so richtig heiß. Im Schatten der Bäume ist es gerade noch auszuhalten, aber auf den sonnigen Lichtungen wird es für Katzen mit einem dichten Fell langsam nur schwer erträglich.


FlussClan-Territorium:
Der Fluss führt weniger Wasser als normal. Dennoch gibt es genug Fische um die dort lebenden Katzen zu ernähren. Das Wasser ist außerdem eine willkommene Abkühlung in der Hitze der Blattgrüne. Auch am Land gibt es genügend Beute.


WindClan-Territorium
Am offenen Moorland wird es langsam so richtig heiß und manchmal ist die Hitze beinahe unerträglich. Jedoch der Wind die meiste Zeit für eine angenehme Abkühlung so, dass die Hitze für die meisten Katzen aushaltbar ist. Auch die Kaninchen sind in der Hitze etwas träge und leichter zu fangen als normal.


SchattenClan-Territorium:
Dort wo die Nadelbäume wenig Sonnenlicht durchlassen, ist es im Schatten noch auszuhalten. An den offeneren Stellen des Territoriums ist es momentan jedoch richtig heiß und zeitweise nur schwer auszuhalten so, dass man am liebsten nur im Schatten liegen würde.


WolkenClan-Territorium:
Auch im Territorium dieses Clans ist es momentan ziemlich heiß. Es wimmelt von Vögeln und anderen Beutetieren und im Schatten ist die Hitze sogar halbwegs erträglich. Von der Hitze mal abgesehen, ist es guter Tag um jagen zu gehen.


Baumgeviert:
Momentan ist es sogar im Schatten der mächtigen Eichen ziemlich heiß. Auch der Großfelsen ist warm. Wenn gerade keine Katze da ist, wimmelt es auf der Lichtung von Beute. Nur schade, dass dies ein neutrales Gebiet ist


BlutClan-Territorium:
Die harten, grauen Steinwege sind heiß und auch ansonsten ist es manchmal unerträglich. Aber wenigstens bleiben auch die Zweibeiner bei dieser Hitze lieber in ihren schattigen, kühlen Nestern, oder verlassen den Zweibeinerort. Aber Vorsicht! Nimm dich vor den Hunden in Acht!


Streuner-Territorien
Auch hier ist die Blattgrüne angekommen und es ist sehr heiß. Im Schatten lässt es sich da schon eher aushalten und eigentlich wimmelt es an den meisten Orten nur so von Beute.


Zweibeinerort
In der Hitze bleiben die meisten Hauskätzchen wohl lieber im Schatten liegen und genießen die warmen Tage. Aber viele gehen auch in den Garten, oder wagen einen Spaziergang in der Hitze. Dennoch lässt es sich im Schatten um einiges besser aushalten.



Teilen | 
 

 Waking up

Nach unten 
AutorNachricht
Claw
Legende
avatar

Avatar von : Luchsy, danke‘
Anzahl der Beiträge : 2997
Anmeldedatum : 15.02.13
Alter : 16

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Waking up   Sa 10 Feb 2018, 16:44

~

~

It was far too early for the sun to wake him now. After long days and even longer nights, nothing felt like it was worth doing anymore. Waking up felt like a pain now, and seeing the sun no longer warmed his heart; it annoyed him. As his eyes fell upon the sleeping figure next to him, his heart sank and filled with dread. There was yet another thing that had changed, he realised. To him, love was not what it used to be.

Before, waking up had been beautiful. It had been the soft kiss of sunlight that he passed on to his favourite person in the entire world, carefully waking her from her dreams before walking into the kitchen and preparing breakfast. All of that seemed so far away now. The throbbing sensation in his chest only increased when he noticed that those feelings were long gone. Looking at her now, sleeping so innocently, all he could think about was how naïve she looked; how naïve he had been. His heart no longer jumped at the sight of her, it sank.

The way she would brush her hair behind her ear all the time no longer made him grin, it made him frown in annoyance. Before, it had made him feel special when she blushed at his words, and now he couldn’t bear to look at her face for longer than a minute without noticing all those flaws he had once found beautiful.

Looking at her now, she seemed so childlike; so small, stubborn and complicated. She appeared to him like a puzzle he had tried, for years, to solve- only to find it unsolvable. He did not hate her. He could never hate her; but the initial spark, the warmth of her presence, all of that was gone, leaving nothing but a void where his feelings should be.

Perhaps now was the first time he was truly waking up.

He was waking up from a dream, and thrown back to reality, and reality was an evil, ugly thing that he could not leave again. Somewhere along the way, he had dragged her into it, and now they both had to suffer. But the ugly part of all this was, that a tiny voice within him had decided she deserved it. A tiny voice inside of him truly hated her, and everything she stood for, because she was the literal embodiment of all he had once been and no longer was. She was everything he had lost, except he hadn’t lost her yet.

He sat there, waiting; he sat there, knowing he would lose her. And he couldn’t stop it.

~


Beschwert euch bei Memory wenn ihr jetzt sad seit. Alles Memos Schuld. Mir so'n Bild zu zeigen owo

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~



Hier findet ihr einen Post-plan und die Verfügbarkeit meiner Charaktere!!!





Bilder welche die wundervollen User dieses Forums von meinen Charas gezeichnet haben, werden HIER gesammelt. Sollte euer Bild fehlen, sagt mir bitte bescheid! Ich finde sie alle riiichtig schön e.e <3

:3
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.truewarriorsrpg.forumieren.com
 
Waking up
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Warrior Cats - das RPG :: Kreativbereich :: Fanfictions & Storys-
Gehe zu: