Warrior Cats - das RPG
Warrior Cats - die Welt der Katzen.
Tritt dem DonnerClan, WindClan, FlussClan, SchattenClan, WolkenClan oder dem BlutClan bei und führe ein Leben als Krieger!

Warrior Cats - das RPG

Entdecke den Krieger in dir, werde einer von uns und klettere die Clan- Rangliste immer weiter nach oben.
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Hierarchie
DonnerClan
Anführer: Donnerstern
2.Anführer: Toxinbiss
Heiler: Eichenblatt
Heilerschüler: Efeupfote

FlussClan
Anführer: Jubelstern
2.Anführer: Hirschfänger
Heiler: Meeresblick
Heilerschüler: Kauzpfote

WindClan
Anführer: Dunkelstern
2.Anführer: Sturmjäger
Heiler: Milanschrei

SchattenClan
Anführer: Mohnstern
2.Anführer: Falkenfeder
Heiler: Engelsflügel
Heilerschüler: Abendpfote

WolkenClan
Anführer: Brombeerstern
2.Anführer: Wildfeuer
Heiler: Tränenherz
Heilerschüler: Regenpfote

BlutClan
Anführer: Djinn
2.Anführer: //
"Heiler": Emerald
"Heilerschüler": Lotta

Das RPG
Jahreszeit:
Blattfall

Tageszeit:
Mondhoch

Tageskenntnis:
Inzwischen sind fast alle Blätter von den Bäumen gefallen und die meiste Beute hat sich verkrochen. Der Regen hat etwas nachgelassen, aber dafür ist es mittlerweile wirklich kalt geworden. Der Wind peitscht einem die verbleibenden Regentropfen ins Gesicht und nur noch ab und zu finden einzelne Sonnenstrahlen den Weg durch die graue Wolkendecke. Die Blattleere steht unmittelbar bevor.


DonnerClan-Territorium:
Die Bäume bieten etwas Schutz vor Wind und Regen, aber dennoch ist der Boden matschig und mit Blättern übersät. Das macht ihn noch rutschiger als nötig und erschwert die Jagd auf die wenige Beute zusätzlich.


FlussClan-Territorium:
Durch den Regen ist der Fluss ein ganzes Stück angestiegen. Wind und Regen ist hier stark zu spüren. Trotzdem gibt es bis jetzt noch genügend Fische, auch wenn sich Fischen im Regen etwas schwieriger gestaltet.


WindClan-Territorium
Der Sturm fegt über das flache Moorland hinweg und ist hier heftig zu spüren. Die Kaninchen verziehen sich jetzt lieber in ihre Baue und die Jagd wird durch den aufgeweichten Boden zusätzlich erschwert, da eine unvorsichtige Katze schnell einmal auf der Nase landet.


SchattenClan-Territorium:
Das sumpfige Gelände ist immer noch matschig. Für Reptilien und Amphibien hat die Winterstarre begonnen und Beute lässt sich eher im Schutz der Nadelbäume blitzen, wo sie vor Wind und Regen zumindest ein bisschen geschützt ist.


WolkenClan-Territorium:
Die Vögel bleiben aufgrund des Regens immer noch eher in Bodennähe und sind leichte Beute für kälte- und nässeresistente Krieger. Hier ist man nur wenig vor Wind oder Regen geschützt, weshalb die übrige Beute sich lieber in ihren Bauen aufhält.


Baumgeviert:
Der Boden hier ist matschig, doch die mächtigen Eichen lassen sich vom Wind kaum beeindrucken. Ihre Blätter aber sind mittlerweile abgefallen.


BlutClan-Territorium:
Zweibeiner und Hunde kommen bei diesem Wetter selten nach draußen und die Straßen sind immer noch nass. In den verlassenen Gebäuden und engen Gassen lässt sich aber mit etwas Glück Schutz vor Regen und Kälte finden.


Streuner-Territorien
Auch hier sind die Beutetiere in ihre Baue zurückgekehrt. Im Unterholz lässt sich ab und an noch ein windgeschütztes Plätzchen finden, aber auch hier kommt die Blattleere immer näher und erschwert die Jagd.


Zweibeinerort
Nur wenige Hauskätzchen wagen sich bei diesem Wetter nach draußen. Bei ihren Zweibeinern finden sie genügend warme Orte zum Schlafen, Essen und Spielen, weshalb sie lieber drinnen bleiben und darauf warten, dass diese nasse und kalte Zeit vorübergeht.



Teilen | 
 

 Territorium

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 26 ... 47, 48, 49
AutorNachricht
Noblesse
Admin
Noblesse

Avatar von : Luchsy (Dargestellt: Buntrose)
Anzahl der Beiträge : 2805
Anmeldedatum : 20.06.16
Alter : 17
Ort : Viterra

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: Territorium   Mi 06 Feb 2019, 20:28



⋟Zackensturz



#057

Male


No matter who wins or loses,

Krieger ❊ DonnerClan

Zackensturz war wesentlich älter als dieser Kater, hatte mehr Erfahrung und dennoch... so ein scheußliches Wesen war ihm noch nie begegnet. Dieses Lächeln als er über die Kätzinnen sprach - widerlich. Als junger Kater war er vielleicht besser gewesen, doch er hatte eine Beziehung gehabt, hatte sie fortgeschickt und nie wieder drüber nachdenken müssen. Es war schließlich nichts passiert und danach hatte er sich keine andere Kätzin gesucht, keine Partnerin. Doch Habichtherz war offensichtlich ein Sammler, in süchtiger Sammler. Da allerdings kam eine der Kätzinnen und riss ihn aus den Gedanken.
"Tüpfelregen", lächelte er und suchte sofort einen freundlichen Ton, eine freundliche Art und Weise ihr eine klare Botschaft zu vermitteln. "Wir sind nicht zum jagen hier, wir sollten das Lager nur bewachen. Doch ich denke, es spricht nichts dagegen wenn du Jagen möchtest, denn unsere Arbeit ist beendet - seht ihr dort? Die Patrouillen kehren zurück, sowohl Donnerstern, als auch Toxinbiss. Wir sollen auch heimkehren, finde ich."
Freundschaftlich legte er seine Schwanzspitze auf ihre Schulter und sah sie fragend, zugleich verschmitzt lächeln an. Sicherlich wollte sie ihren Gefährten sehen. Er nickte in die Richtung des Lagers, dann ließ er die beiden Katzen zurück und betrat dieses.

DonnerClan Lager

trouble always comes around.



reden denken ❊ handeln ❊ Katzen
@Niyaha



⋟Rosenpfote



#031

Female


I choose to run towards my problems,

Schüler ❊ DonnerClan

DonnerClan Lager

Rosenpfote war mit sicheren Schritten der roten Kätzin aus dem Lager gefolgt, hatte gerade so die Kampfpatrouillen verpasst, die heimkehrten. Doch war es so schlimm, dass sie ihren dummen Mentoren nicht gesehen hatte? Sie glaubte kaum, dass dies der Fall war. Als sie allerdings auf einer Lichtung stehen blieben, schaute sie Morgenröte verdutzt an. Wie, was sie sah?
"Ich weiß zwar nicht worauf du genau eingehst", begann die Schülerin ihre Ausführungen und sah sich genauer um. Ihre Schwanzspitze deutete auf die naheliegenden Bäume. "Dort, die Bäume, die haben hohe Wurzeln an denen viel Moos wächst, welches wir für die Baue und Nester benötigen. Außerdem bilden sie, genau wie die Gebüsche, einen Unterschlupf für uns zum Schutz - vermutlich leben dort auch Mäuse in ihren Bauen."
Nun eher fragend schaute die cremefarbene Schülerin die Kriegerin und lächelte leicht, erwartungsvoll. Sie war bereits länger eine Schülerin, doch nie wirklich hier gewesen. Waren ihre Gedanken zu diesem Ort denn richtig? Waren sie das, was die Kriegerin hatte hören wollen? Was hätte Beerenfrost gesagt? Doch schnell verbannte sie den schrecklichen Kater wieder auf ihrem Kopf, wenn er sie trainieren wollte, sollte er kommen.

not away from them.



reden denken ❊ handeln ❊ Katzen
@Niyaha

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~


Seit dem 09. August '18 Admin schmelz
22.04.'17 Moderator! <3
12.02.'17 Hilfsmod <3
16.01.'17 Chatmod <3





AK Team '18 Love u all <33
Thanks <3:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen https://www.fanfiktion.de/u/Gracesme
Palmkätzchen
Moderator
Palmkätzchen

Avatar von : Hannimoon <3
Anzahl der Beiträge : 2218
Anmeldedatum : 31.12.15
Alter : 22

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: Territorium   Sa 09 Feb 2019, 12:38




Krähenpfote


DonnerClan | Schüler


Anscheinend hatte keiner seinen peinlichen Moment mit der Spinne bemerkt, und so verbrachte er einige Zeit damit, Spinnweben zu sammeln. Ein wenig zu eifrig hatte er sich dieser Aufgabe wohl angenommen, denn als Efeupfote seinen Namen rief, hatte er einige Spinnweben auf den Pfoten, dem Kopf und eigentlich überall am Körper. Diese Spinnweben waren in den dunklen, morschen Bäumen aber auch schwer zu sehen! Und so lief er übersät mit den klebrigen Fäden zu seiner Freundin und den zwei anderen Schülern, um wieder in das Lager zurückzukehren.

Doch auch wenn sein Aussehen so manche Katze stören würde, Krähenpfote war es egal. Er hatte den Ausflug genossen, wenn er auch weniger Zeit mit Efeupfote verbracht hatte als gehofft. Aber er hatte sich einer Aufgabe annehmen können und hatte alles andere um sich herum vergessen. Das neue alte Zuhause, in dem er sich nicht auskannte, die fremden Gerüche, die ihm doch irgendwie bekannt vorkamen, von den Kriegern die ins Lager zurückgekehrt waren und von den Gedanken rund um Donnersterns Tod, denen er seit dem Ereignis nachhing. Von seinen Zweifeln ob er jemals in den SternenClan aufgenommen werden würde, da er keine gebürtige Clankatze war und auch von der Einsamkeit, die ihm auf den Schultern lastete, seit Mähnenpfote und Efeupfote ihrer Ausbildung so eifrig nachgingen. Endlich ein Vormittag ohne viele Gedanken.

Und so folgte er seinen Clankollegen mit erhobenem, spinnwebenbenetztem Schweif zurück in das Lager.

--> DC Lager


Erwähnt: Efeupfote, Nachtpfote [id], Graupfote [id], Donnerstern, Mähnenpfote

Angesprochen: xx

Standort: --> DC Lager
(c) Palmkätzchen

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~





AK Team 2018 <3

Coole Bilder:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
B.T
Heiler
B.T

Avatar von : Bearbeitet von: B.T
Anzahl der Beiträge : 180
Anmeldedatum : 03.10.18
Alter : 24
Ort : Verloren im Nirgendwo <3

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: Territorium   So 10 Feb 2019, 20:39


ϟ Morgenröte ϟ
Donner Clan | Kriegerin | 24 Monde
"reden" || denken || handeln || Katzen


Die rote setzte sich hin und legte ihren Schweif um sich und auf ihre Pfoten um diese warm zu halten. Sie wartete geduldig ab, bis die Schülerin alles genauer in Augenschein genommen hat und nickte dann erstaunt, als sie die Antwort vernahm. "Du kannst generell keine Fehler machen solange du dich selbst oder den Clan, absichtlich in Gefahr bringst" nahm die rote Stellung zu Rosenpfotes erstes Kommentar. "Du solltest niemals Angst davor haben jemanden von uns Fragen zu stellen, als Schülerin, ist genau das deine Aufgabe, damit du später, als Kriegerin deinen Clan beschützen kannst" sie blickte die Schülerin liebevoll an und nickte dann zum Baum. "Deine Antwort war übrigens perfekt du hast eine super Auffassungsgabe, nicht alle Katzen hätten mir diese Antwort geliefert". Die Kätzin stand auf und schüttelte einmal ihren Pelz, da sie einige Wassertropfen unter dem spärlichen Blätterdach abbekommen hat. Sie nickte der Schülerin zu und sprang dann richtung Baum. "Wir sollten zuerst trockenes Moos für die Kinderstube und dem Ältestenbau mitnehmen, dieses finden wir hier unter den Wurzeln. Wichtig bei der ernte ist, das wir das Moos nicht vollständig abernten, sondern immer etwas übrig lassen. So kann sich das Moos wieder regenerieren und wir können bald wieder ernten" erklärte die junge Kriegerin sanft und zeigte der Schülerin währendessen die Schritte. Als Morgenröte die hälfte vom Moos gelöst hatte, trat sie einen Schritt zurück und blickte die Schülerin erwartungsvoll an. "Probiers aus".





Erwähnt: Rosenpfote,
Angesprochen: Rosenpfote
Ort: Territorium bei der alten Eiche

(c) by Simdras

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Noblesse
Admin
Noblesse

Avatar von : Luchsy (Dargestellt: Buntrose)
Anzahl der Beiträge : 2805
Anmeldedatum : 20.06.16
Alter : 17
Ort : Viterra

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: Territorium   Mo 11 Feb 2019, 20:47



⋟Rosenpfote



#032

Female


I choose to run towards my problems,

Schüler ❊ DonnerClan

Nachdenklich lauschte sie der Kriegerin und nahm deren erste Worte zur Kenntnis. Gewiss konnte sie nicht viel falsch machen, wenn es nicht den Clan betraf - doch wann war eine solche Zeit gekommen? Noch immer war Rosenpfote angespannt, wusste nicht ob sie bleiben würden im Territorium, nichts schien sicher. Ab wann würde also nichts mehr gegen den Clan agieren? War dies nicht eine Interpretationssache, oder würde sie es merken?
"Aber wann weiß ich, dass es keine Gefahr für den Clan darstellt? Was, wenn ich etwas vergessen würde, besonders als Kriegerin? Ist nicht in der Zeit eines Kampfes - besonders eines solchen Kampfes - alles falsch, was nicht vollständig ist?"
Die Kätzin war allerdings einen Schritt weiter und meinte, ihre Antwort wäre so richtig gewesen. Doch das sie sich Sorgen machte, war sicher nicht falsch, denn es handelte sich um ihre Familie. Nun allerdings würden sie Moos sammeln, so wie es richtig und wichtig war. Die Schülerin erhob sich - leicht angewidert - auf die Pfoten, denn der Regen störte sie etwas. Alles war so klebrig und dreckig durch den Schlamm, doch sie würde für diese paar Hiebe ihren Stolz hinunter schlucken.
Rosenpfote beobachtete Morgenrötes akkurate Bewegungen und sah genau dabei zu, wie sie das Moos trennte und Teile übrig ließ. Interessiert trat sie direkt neben die Kriegerin als diese sie dazu aufforderte, es selbst zu probieren, und schnitt an einer trockenen Stelle etwas ab. Es war zwar ein kleineres Stück als das von der roten Kätzin, doch es schien ganz, sauber und hatte noch etwas übrig gelassen. Erwartungsvoll schaute Rosenpfote zu der Kriegerin, während das Moos von ihren Krallen hing und im Wind schaukelte. Was sollte sie nun damit tun?

not away from them.



reden denken ❊ handeln ❊ Katzen
@Niyaha

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~


Seit dem 09. August '18 Admin schmelz
22.04.'17 Moderator! <3
12.02.'17 Hilfsmod <3
16.01.'17 Chatmod <3





AK Team '18 Love u all <33
Thanks <3:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen https://www.fanfiktion.de/u/Gracesme
B.T
Heiler
B.T

Avatar von : Bearbeitet von: B.T
Anzahl der Beiträge : 180
Anmeldedatum : 03.10.18
Alter : 24
Ort : Verloren im Nirgendwo <3

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: Territorium   Di 12 Feb 2019, 20:41


ϟ Morgenröte ϟ
Donner Clan | Kriegerin | 24 Monde
"reden" || denken || handeln || Katzen


Morgenröte übergang ihre Frage woran sie genau erkennen konnte ob etwas Gefahr für den Clan bedeutet oder nicht. Sie machte geduldig damit weiter der jungen Schülerin zu zeigen wie das mit dem Moos abernten funktionierte. Als sie jedoch der Schülerin den Platz frei machte, damit diese nun sich ausprobieren konnte wurde Morgenröte nachdenklich. Die Frage ließ sie nicht los und sie wusste nicht genau was sie antworten sollte, der Kampf damals hatte sie aus ihrer gewohnten Umgebung raus gerissen. Sie war noch keine der erfahrensten Krieger im Clan und doch galt sie als Kriegerin schon als ein Vorbild für die Schüler. Sie seufzte innerlich und blickte wieder liebevoll zu Rosenpfote. Sie war ihr noch eine Antwort schuldig. Aber da war die Kätzin auch schon mit ihrer Aufgabe fertig und blickte Morgenröte fragend an. Diese betrachtete kurz das Ergebniss und nickte dann anerkennend. "Gut gemacht du lernst wirklich sehr schnell, mein Halbbruder muss stolz auf dich sein". Morgenröte erhob sich auf ihrer sitzenden Position und schnippte richtung Mooshaufen. "Wir nehmen nun soviel wie möglich ins Maul und bringen es in die Kinderstube des Lagers, danach müssen wir noch mehr für die Ältesten holen. Aber zuvor bin ich dir noch eine Antwort schuldig..." die Kätzin atmete einmal tief durch und lief ein paar Schritte hin und her, bevor sie die richtigen Worte gefunden hatte und die Schülerin anblickte. "Wir alle sind unvollständig Rosenpfote, nur gemeinsam sind wir vollständig. Jeder im Clan hat seine Stärken und Schwächen und diese machen jeden von uns einzigartig. Aber nur Gemeinsam sind wir Stark. Nur Gemeinsam können wir alle Schwierigkeiten trotzen. Der Clan sorgt für uns wenn wir klein und Schutzlos sind. Unsere Mütter geben uns die Wärme die wir benötigen und der Clan die Beute und den Schutz. Im Schüleralter ist der Clan unser Lehrmeister und wir lernen zum ersten mal wofür wir geboren sind. Wir lernen unsere Stärken und Schwächen kennen. Lernen damit umzugehen. Finden unseren Platz im Clan und werden dann zum Krieger ernannt um dann für die neue Generation zu sorgen. Auch wenn wir Krieger sind, lernen wir noch dazu. Finden vielleicht unseren Gefährten fürs Leben und bekommen neue Junge, die wir dann beschützen so wie die Generationen vor uns. Wenn wir dann Älteste sind, sind wir diejenigen die wieder auf den Schutz des Clanes angewiesen sind. Aber wir sind dann auch diejenigen die um Rat gefragt werden, wenn es wieder Schwieriger im Wald wird. Die Ältesten wissen sehr viel und helfen den Clan nichts zu vergessen. " Morgenröte redete sanft und blickte die junge Schülerin liebevoll an.  "Wir sind nur gemeinsam im Clan stark. Nur gemeinsam können wir alle Schwierigkeiten und Gefahren trotzen. Wenn du die Gefahr nicht erkennst, dann tut es jemand anderes im Clan. Egal was passiert und auf uns zukommen mag, wir halten zusammen Rosenpfote." Erneut stand die rote Kriegerin auf und schüttelte sich das Wasser aus dem Pelz, was sich dort gesammelt hat. "Ich hoffe ich konnte dir deine Frage ausreichend erklären. Du kannst jeder Zeit zu mir kommen, wenn etwas ist. Ja ?"





Erwähnt:  Rosenpfote,
Angesprochen: Rosenpfote
Ort: Territorium bei der alten Eiche

(c) by Simdras

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Wollbauch
Chatmoderator im Ruhestand
Wollbauch

Avatar von : Chara
Anzahl der Beiträge : 5477
Anmeldedatum : 20.01.13
Alter : 27

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: Territorium   Fr 15 Feb 2019, 16:44


.:Graupfote:.

DonnerClan | Schüler | männlich
#001
Die Sorge um seine Mentorin Kleeblüte blieb weiterhin in seinem Kopf hängen, doch rückte er sie ein wenig weiter nach hinten. Graupfote musste nun daran denken, dass sie hier unterwegs waren, um für den Clan zu sorgen, er konnte es sich nicht leisten unkonzentriert zu sein und vielleicht etwas Falsches aufzusammeln.  

Die Berührung von Nachpfote ließ ihn zusammenzucken, er blickte auf die Stelle, die sie mit der Nase gestreift hatte, immer noch spürte er das leichte kribbeln jedoch war die Berührung bereits Vergangenheit.

Er schloss kurz die Augen, legte den Blick wieder auf sein Umfeld und suchte nach den geforderten Kräutern. Vor ihm tauchte eines dieser auf, er wusste nicht welches es war, jedoch war die Beschreibung eindeutig und er hoffte das es diese Ringelblumen waren. "Nachtpfote, ich habe Ringelblumen gefunden. Efeupfote hat auch schon gerufen, wir gehen zurück ins Lager." Sein Maunzen war freundlich als er den Blick wieder nach vorne wandte und den anderen ins Lager folgte.

→ DonnerClan Lager

Reden || Denken || Handeln || Andere Katzen


(c) by Moony






.:Habichtherz:.

DonnerClan | Krieger | männlich
#001
Habichtherz nickte dem Krieger zu, sie waren alles abgegangen und hatten gesehen wie die Patrouille zurückgekehrt war. Er dachte kurz an Farnsee und seinen Jungen, vielleicht konnte er ihnen noch etwas Frischbeute fangen. Ob die kleinen Wohl schon Frischbeute essen konnten? Fragte sich der unerfahrene Vater und öffnete leicht sein Maul, dabei nahm er eine Witterung auf die definitiv ein Eichhörnchen war.

Er steuerte lautlos auf den Geruch zu, zwischen einer Wurzel saß das Eichhörnchen und versuchte eine Nuss zu knacken. Habichtherz ging in die Jagdkauer und schlich sich an, er hoffte sehr das sich Farnsee und die Jungen über die gefangene Beute freuen würden und somit konnte er vielleicht doch mal die kleinen Besuchen.

Habichtherz war nicht konzentriert genug, er trat auf einen Ast, dies wäre ihm sicherlich nicht geschehen, wenn er aufmerksam darauf geschaut hätte was vor ihm lag. Somit erschrak das Eichhörnchen und sauste an einem Baumstamm empor, sogleich setze ihm Habichtherz nach. Er kletterte soweit nach oben, so dass er das Eichhörnchen in die Enge trieb. Auf einem kleinen Ast schaute das Eichhörnchen ihn direkt an, Habichtherz sprang auf das Wesen zu und schaffte dieses zu töten. Doch der Ast unter seinen Pfoten ließ nach, er stürzte in die tiefe.

Normalerweise landete er immer auf den Pfoten, doch heute nicht, ein Ast traf ihn direkt am Kopf, ihm wurde schwarz vor Augen und dann prallte er dumpf auf dem Boden auf. Sein Körper war schmerzhaft verdreht, diesen Aufprall würde er wohl kaum überleben.

{Er soll bitte von Nesselbart gefunden werden, sonst darf ihn niemand sehen :)}

Reden || Denken || Handeln || Andere Katzen


(c) by Moony




~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~


»Bitte schreibt mir eine PN, wenn ihr auf einen meiner Charaktere reagiert habt, oder diesen angeschrieben habt. Durch meine langen Arbeitszeiten und anderen Hobbys, kann es passieren, dass ich einen Post übersehe. Dankeschön meine Lieben <3

16.01 - Posts werden durchgeführt.«

✰ Meine Relations ✰

✰ Mein Wanted ✰
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Thunder
Admin
Thunder

Avatar von : Cheese (@Chara) <333
Anzahl der Beiträge : 959
Anmeldedatum : 02.08.17
Alter : 15
Ort : Weg.

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: Territorium   So 17 Feb 2019, 12:36





Nesselbart



First Post

Gerade hatte ich eine kleine Maus aufgespürt und mich in Sprungweite herangeschlichen, als ich ein Stück hinter mir ein fast unhörbares Quieken, gefolgt von einem dumpfen Knall wahrnahm. Aus Reflex wandte ich meinen Kopf in die Richtung, aus der das Geräusch gekommen war, aber genauso schnell drehte ich ihn auch wieder nach vorn, um festzustellen, dass das Geräusch auch meine Beute verschreckt hatte. Ich stieß ein verärgertes Grummeln aus, bevor ich mich erneut umdrehte. Jetzt, wo ich diese Maus höchstwahrscheinlich nicht wiederfinden würde, konnte ich wohl genauso gut nachsehen, was den Knall denn verursacht hatte. Unsere Kampfpatrouille hatte ich in einiger Entfernung gesehen, das konnte es also nicht sein. Vielleicht ein Racheakt des FlussClans? Nach dem Geruch zu urteilen schienen sie diesen Teil des Territoriums für sich beansprucht zu haben, also wäre es wohl möglich. Zumal sie auch wissen müssten, wo unser Lager liegt...

Dementsprechend vorsichtig begab ich mich in die Richtung und überprüfte die Umgebung mit all meinen Sinnen. Auch wenn ich weder frischen FlussClan-Geruch, noch verdächtige Geräusche wahrnahm, blieb ich weiterhin vorsichtig, zumindest, bis ich einen Körper unnatürlich verdreht auf dem Boden liegen sah. Einmal noch blickte ich mich um und prüfte die Luft, bevor ich zu der vertraut wirkenden Gestalt eilte. Beim Näherkommen erkannte ich eindeutig den Pelz von Habichtherz, was mich nur zu noch höherer Geschwindigkeit antrieb.

Als ich schließlich neben dem Kater ankam, drückte ich meine Nase gegen seine Flanke und bemerkte erleichtert, dass sie sich leicht hob und wieder senkte. Er lebte also noch. "Habichtherz! Kannst du mich hören?" Ich hoffte sehr, dass der Krieger diese Verletzung irgendwie überleben konnte, wusste jedoch tief in meinem Inneren, dass er wohl die längste Zeit mein Freund gewesen war. Und, selbst wenn er das Ganze überleben könnte, er würde wahrscheinlich erhebliche Schäden davontragen, so, wie sein Körper verdreht und generell völlig unnatürlich da lag.


Reden | Denken | Handeln | Katzen

(c)Maddin

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~


>>Let it snow, let it snow, let it snow<<


(c) by Chara (die dieses Bild laut eigener Aussage mittlerweile 'grässlich' findet)


registered since 02.08.2017
Proud Teammember since 19.04.2018
CMod since 19.04.‘18
HMod since 04.06.‘18
Mod since 09.08.‘18
Admin since 01.02.‘19


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Noblesse
Admin
Noblesse

Avatar von : Luchsy (Dargestellt: Buntrose)
Anzahl der Beiträge : 2805
Anmeldedatum : 20.06.16
Alter : 17
Ort : Viterra

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: Territorium   So 17 Feb 2019, 17:35



⋟Rosenpfote



#033

Female


I choose to run towards my problems,

Schüler ❊ DonnerClan

"Sicher", lächelte die cremefarbene Schülerin als sie die Worte von Morgenröte vernahm. Sie bemühte sich um einen freundlichen Ton, doch innerlich wusste sie, dass der Kater nicht stolz auf sie war, das er sie nicht leiden konnte und nicht wollte. Zwar würde sie es nie laut aussprechen, besonders nicht vor dieser Kätzin, doch wenn ihm etwas zustieß bei dem Kampf, empfand sie es als nicht zu schlimm. An ihrem Training würde es schließlich kaum etwas ändern. Vorsichtig legte Rosenpfote stattdessen das Moos auf den Haufen, der von der Kriegerin gebildet wurde und wandte sich dann wieder an diese.
Während die Kätzin weitersprach, schnitt die Schülerin bereits eine weitere Lage des Mooses ab, denn es klang nicht so, als wollte sie, dass die Kätzin ihre Arbeit ablegte. Aufmerksam legte sie das Moos auf den Haufen und verarbeitete dabei die Worte der Kriegerin, bis sie schließlich nach einem weiteren Haufen Moos innehielt.
"Sehr wohl, Morgenröte", antwortete die Schülerin und schnitt ein weiteres Mal Moos ab, doch nachdem sie es ablegte, bemühte sie sich nicht darum, erneut zu den Wurzeln zu gehen. Der Haufen war gut gefüllt, denn seitdem die rote Kätzin gesprochen hatte, hatte Rosenpfote geschnitten. Die Worte lagen tief im Herzen der Schülerin, so schnell würde sie diese als nicht vergessen.
In der Einheit liegt die Stärke.
"Reicht das? Wir sollten es wohl an Kinderstube und Heilerbau geben, denke ich. Die Verletzten werden es auch nötig haben und sicher brauchen die Königinnen nicht so viel davon, denn wir haben auch nur eine, die bereits geworfen hat."

not away from them.



reden denken ❊ handeln ❊ Katzen
@Niyaha

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~


Seit dem 09. August '18 Admin schmelz
22.04.'17 Moderator! <3
12.02.'17 Hilfsmod <3
16.01.'17 Chatmod <3





AK Team '18 Love u all <33
Thanks <3:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen https://www.fanfiktion.de/u/Gracesme
Wollbauch
Chatmoderator im Ruhestand
Wollbauch

Avatar von : Chara
Anzahl der Beiträge : 5477
Anmeldedatum : 20.01.13
Alter : 27

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: Territorium   Gestern um 20:05


.:Habichtherz:.

DonnerClan | Krieger | männlich
#001
Flach atmend lag der Kater in seiner unnatürlichen Körperhaltung da, sein Atem ging schwer und war wirklich kaum noch zu sehen. Doch plötzlich vernahm er ganz leise eine Stimme, die Augen des Kriegers öffneten sich leicht. "Nesselbart." Maunzte er leise, es war anstrengend Worte zu sprechen, doch er wusste bald würde er mit dem SternenClan jagen.

"Es… tut mir… leid." Stöhnte er, seine Augen suchten den Blick des Katers, seinen Kopf konnte er nicht heben alles an Kraft war verloren. "Bring die Beute Farnsee und den Jungen." Wieder musste er eine kurze pause machen ehe er weiter sprechen konnte, das Eichhörnchen das er gefangen hatte, lag immer hinter seinem Körper. "Kümmere dich gut um sie alle und sag ihnen …." Doch weiter kam Habichtherz nicht, seine Stimme war erloschen und somit löste sich seine Seele aus dem Körper. Nun machte er sich auf den Weg zum SternenClan, ohne Farnsee und ohne seine Jungen, er konnte ihnen kein Vater sein.

Letzter Post und damit Tod von Habichtherz

Reden || Denken || Handeln || Andere Katzen


(c) by Moony




~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~


»Bitte schreibt mir eine PN, wenn ihr auf einen meiner Charaktere reagiert habt, oder diesen angeschrieben habt. Durch meine langen Arbeitszeiten und anderen Hobbys, kann es passieren, dass ich einen Post übersehe. Dankeschön meine Lieben <3

16.01 - Posts werden durchgeführt.«

✰ Meine Relations ✰

✰ Mein Wanted ✰
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Territorium   

Nach oben Nach unten
 
Territorium
Nach oben 
Seite 49 von 49Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 26 ... 47, 48, 49
 Ähnliche Themen
-
» Frostclan Territorium
» Territorium
» Mein Warrior Cats Forum^^
» Territorien und Legenden, Finster und Leuchtclan

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Warrior Cats - das RPG :: Spielbereich des Haupt RPGs :: DonnerClan Territorium-
Gehe zu: