Warrior Cats - das RPG
Warrior Cats - die Welt der Katzen.
Tritt dem DonnerClan, WindClan, FlussClan, SchattenClan, WolkenClan oder dem BlutClan bei und führe ein Leben als Krieger!

Warrior Cats - das RPG

Entdecke den Krieger in dir, werde einer von uns und klettere die Clan- Rangliste immer weiter nach oben.
 
StartseiteKalenderFAQSuchen...MitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Hierarchie
DonnerClan
Anführer: Donnerstern
2.Anführer: Seerose
Heiler: Eichenblatt
Heilerschüler: //

FlussClan
Anführer: Jubelstern
2.Anführer:Hirschfänger
Heiler: Meeresblick
Heilerschüler: Kauzpfote

WindClan
Anführer: Dunkelstern
2.Anführer: Herbstblatt
Heiler: Krähenfrost
Heilerschüler: Milanpfote

SchattenClan
Anführer: Mohnstern
2.Anführer: Glutschatten
Heiler: Engelsflügel
Heilerschüler: //

WolkenClan
Anführer: Brombeerstern
2.Anführer: Wildfeuer
Heiler: Tränenherz
Heilerschüler: //

BlutClan
Anführer: Djinn
2.Anführer: Anubis
"Heiler": Emerald
"Heilerschüler": Lotta

Das RPG
Jahreszeit: Blattfall

Tageszeit: Mondaufgang

Tageskenntnis: Langsam wird das Wetter wieder etwas kühler. Es ist ziemlich windig und die Blätter haben angefangen von den Bäumen zu fallen. Noch gibt es überall reichlich Beute und auch Kräuter sind genügend zu finden. Eine erfahrene Katze weiß jedoch, dass der Blattfall nun begonnen hat und das nicht mehr lange so bleiben wird.

DonnerClan-Territorium:
Im durch die Bäume windgeschützten DonnerClan Territorium ist es ein wenig wärmer, als auf offener Fläche. Die ersten Blätter fallen schon von den Bäumen, aber es gibt noch genügend Beute, um den Clan zu ernähren.

FlussClan-Territorium:
Nach der warmen Blattgrüne ist der Fluss noch etwas seichter. Dennoch gibt es hier genügend Fische, um den einen Clan zu ernähren und auch an Land gibt es noch einiges zu fangen. Hier bekommt man den kühlen Wind richtig zu spüren.


WindClan-Territorium:
Der Blattfall hat dem Moorland seinen heftigen und kalten Wind zurückgebracht und so ist es nun um einiges kühler geworden. Kaninchen gibt es zwar momentan noch genug, jedoch würden sich die meisten Katzen wohl lieber an windgeschützten Orten aufhalten.


SchattenClan-Territorium:
Auch im Territorium des SchattenClans ist es langsam kühler geworden. Eidechsen und Schlangen werden langsam seltener. Dafür gibt es nach wie vor genügend kleinere Nagetiere oder Vögel zu fangen.


WolkenClan-Territorium:
Auch hier sorgt der kühle Wind für ein rasches Sinken der Temperatur und die ersten Blätter fallen bereits von den Bäumen. Vögel sind noch genug unterwegs, aber die Jagd auf sie wird durch den heftigen Wind erschwert.


Baumgeviert:
Am Baumgeviert ist man vor dem unangenehmen Wind geschützt. Auch die vier massiven Eichen verlieren langsam ihre ersten Blätter.


BlutClan-Territorium:
Zwischen den grauen Zweibeinernestern ist man zwar vor dem unangenehmen Wind geschützt, aber auch hier wird es langsam kühler. Es sind immer noch viele Zweibeiner unterwegs und Beute ist im Zweibeinerort momentan etwas schwerer zu finden.


Streuner-Territorien:
Auch hier halt der Blattfall bereits Einzug gehalten. Zwar gibt es noch genügend Beute und zwischen den Bäumen ist man vor dem unangenehmen Wind geschützt, doch verfärben sich auch hier schon die ersten Blätter und fallen langsam zu Boden.


Zweibeinerort:
Jetzt wo das Wetter wieder kühler wird, werden die meisten Hauskätzchen ihre Zeit wohl lieber mit in den Nestern ihrer Zweibeiner verbringen. Jedoch ist es gut möglich, dass das eine oder andere Hauskätzchen trotz des Windes einen Schritt in den Garten setzt oder sich auf den Weg macht, die Umgebung zu erkunden, solange es noch nicht zu kalt ist.



Austausch | 
 

 Forbidden Magic

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3  Weiter
AutorNachricht
Schneeprinz
Chatmoderator


Avatar von : zerochan.net
Anzahl der Beiträge : 1027
Anmeldedatum : 27.04.16

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: Forbidden Magic   Mo 30 Mai 2016, 21:25

Dominik



Während sein Freund sich schon lustlos auf einen Sitz niederließ, holte sich der Junge etwas von der Grütze, die wie immer unappetitlich roch als auch schmeckte. Währenddessen beäugte er die anderen Schüler, die wohl oder übel ebenfalls die gleiche Grütze hinunterschlingen mussten, falls diese bei Kräften bleiben wollten. Dominik verdrehte kurz die Augen, ehe er sich abwandte und wieder auf William zusteuerte. Er stellte sein Tablet auf den Tisch und wollte sich gerade hinsetzen, als er merkte, dass er vergessen hatte seine Haare zu bürsten und jetzt wohl wie der letzte Penner aussah. Schon stand er auf, murmelte einige Fluchwörter, ehe er sich umdrehte und wieder zurück ins Zimmer ging. Ihm war es egal, wenn die Betreuer nun einen Check vollführten. Wenn er eine Strafe verrichten muss, dann mit gestylten und glänzenden Haaren. Zumindest war dies das Motto des Jungen.

Caithlyn



"Guten Morgen!", grüsste sie Lylia fröhlich, zumindest tat sie so. Es würde ihrer Meinung nach keinen Sinn machen, jeden Tag nur in Selbstmitleid zu versinken und zu hoffen, dass dieser Terror irgendwann ein Ende nehmen wird, was es jedenfalls nicht wird. Dies sollten sich eigentlich alle klar sein, dennoch schien es keiner zu begreifen. Mit einem seufzen flocht sie ihre Haare zu einem Zopf, ehe sie sich kurz im Spiegel betrachtete. "Geh schon vor. Ich komme gleich nach!", murmelte sie an ihre Zimmergenossin gewandt und holte sich rasch ihr Schminketui aus ihrer Schublade.  
Während sie sich schminkte, betrachtete sie sich selber im Spiegel. Alle sagten, sie ähnelte ihrem Vater. Die Augen, die Nase als auch der Mund schienen diese zu sein, die zu ihm gehörten. Wie es wohl Tobi geht?, fragte sie sich traurig und hoffte, ihn bald wiedersehen zu können. Er war der einzige gewesen, der bei ihrer Abreise geweint hatte, sich an sie geklammert hatte und nicht loslassen wollte. Sie blinzelte einige Male, um die Tränen zurückzudrängen. Sie würde nicht mehr weinen, nicht wie all die Jahre zuvor. Caithlyn will alles daran setzen, ihre Magie so gut es ging zu unterdrücken, um Tobi's Willen. Er gab ihr all die Jahre Kraft weiterzumachen, die Regeln zu befolgen und auch beim Unterricht mitzumachen. Seufzend erhob sich das Mädchen und warf noch einen letzten prüfenden Blick in den Spiegel, ehe auch sie das Zimmer verliess.
Caithlyn widerte es an, wieder das ihr Vorgesetzte essen zu müssen, doch sie hatte Hunger und holte sich widerwillig etwas zu essen. Gedankenverloren lief sie auf ihren Stammplatz zu. Ihre Gedanken schweiften abermals zu ihrem kleinen Bruder, der nun zuhause auf sie wartete, wieder mit ihm zu spielen oder ihm beizubringen, wie man gescheit mit Tieren umgeht.
Als sie plötzlich gegen etwas stiess, erfuhr ihr ein leiser zugleich erschrockener Schrei. Unglücklicherweise war das Etwas ein gleichaltriger Junge, dem nun die Grütze an seinem Shirt runterlief. Sie spürte, wie ihr die Röte ins Gesicht stieg und murmelte hastig eine Entschuldigung, ehe sie auch zu einem Taschentuch griff und das Shirt des Jungen so gut es ging von ihrem Frühstück zu befreien.


~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~




©Irisviel


Hochzeitsbild Lichtel x Suze:
 



Cat:
 


Ich bin toll.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Pink Snow
Legende


Avatar von : Julia <3
Anzahl der Beiträge : 1306
Anmeldedatum : 23.03.16
Alter : 14

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: Forbidden Magic   Mo 30 Mai 2016, 21:42

William Richard Winston
William kümmerte sich nicht um Dominik, der gerade wieder verschwand. Seine Aufmerksamkeit lag gerade auf den kleinen braunhaarigen Mädchen, welches fröhlich in den großen Speisesaal gehüpft kam. So gleich fiel die kleine den größeres um den Hals, und begrüßte ihn lebensfroh wie immer.
>Holly! Na Kleine< grüßte er und wuschelte seiner kleinen Schwester liebevoll durch das wellige Haar. Er liebte seine kleine Schwester. Sie war wahrlich ein kleiner Engel. positiv, lebensfroh und aufmunternd zugleich. Sie war einfach ein Schatz, und somit war es traurig das sie ebenfalls an diesen Ort landen musste. Doch ihr schien es nur wenig auszumachen, denn jeden Tag schaffte sie es erneut William aufzumuntern, ihn zu zeigen, das es noch etwas gab das ihn hier hielt.
>Nein, bin nicht sonderlich hungrig. Aber hol dir doch etwas zu essen, und dann erzählst du mir was du heute Nacht geträumt hast, ja?< fragte er lächelnd . Am liebsten würde er zusammen mit seiner kleinen Schwester in einen Zimmer schlafen, doch die Betreuer hielten sich leider strickt daran die Mädchen und Jungen zu trennen. Dabei fühlte William sich wohler bei den Gedanken seine Schwester unmittelbar in der Nähe zu haben. Aber das hatte er doch auch, nur eben nicht in der Nacht.
Plötzlich geschah etwas, was William etwas aus der Fassung brachte. Ein Mädchen in seinen Alter rannte genau gegen ihn und verteilte kurz darauf den ganzen Inhalt ihres Frühstücks auf seinen Shirt. Erschrocken blinzelte er das Mädchen an wie es nun peinlich berürht versuchte seine Klamotten wieder halbwegs zu säubern. >Du kannst auch einfach hallo sagen< meine William plötzlich missgelaunt. Er hatte schon nicht viele Klamotten. Da brauchte er nicht auch noch ein tollpatschiges Gör das ihr komplettes Frühstück auf seinen besten Shirt verteilte. Er seufzte und wischte sich etwas von der Grütze vom Kinn.

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

I´m a Harry Potter Fan ❤

»Geld und Leben. Die beiden Dinge, welche die meisten Menschen allem anderen vorziehen würden - das Problem ist, die Menschen haben den Hang, genau das zu wählen, was am schlechtesten für sie ist..«
- Albus Dumbledore

Manchmal setze ich mich mit dem "Harry Potter Zaubersprüche" Buch weinend neben eine frische Baugrube, und rufe: "Das wollte ich nicht!"


Megaklick:
 






.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Zuckerstange
Legende


Avatar von : Schiefmaul aus FK
Anzahl der Beiträge : 1572
Anmeldedatum : 24.03.16
Alter : 21
Ort : Daaa... Schau daaa

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: Forbidden Magic   Mo 30 Mai 2016, 21:56

Patric Meyer
Der Junge schob das Essen weg. Er sah William und und seine Schwester Holly, er fand die kleine süß, er wünschte sich das seine Schwester auch hier wäre, doch es war auch gut das sie keine Kräfte aufwies, besser als er. Er sah auf seinen Teller und verzog angewiedert das Gesicht.
"Und das nennen die Essen!" Fluchte er leise, so das es keiner hören konnte. Wenn er sich noch einen Fehler erlaubte würde er sicher noch mal bestraft werden und diesmal schlimmer den je.
Er schob den Teller weg und verschränkte die Arme vor der Brust. Seine Augen schloss er kurz um sie dann wieder zu öffnen. Wo ist nur die Zeit hin in der ich normal war, bevor meine Magie sich entfaltet hat? Dachte er und atmete tief durch.

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Das war der Keks, ich schwöre es xD



Muahahaha! Rosen haben Dornen, meine Zähne haben Löcher... Zucker Vs. Zahnschmelz
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://die-drachenreiter.forumkostenlos.com/
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Forbidden Magic   Mo 30 Mai 2016, 21:58

Chris

Leicht verschlafen öffnete ich meine Augen und sah mich kurz in dem Zimmer um, dass ich schon seit fast 10 Jahren bewohnte. Langsam stieg ich aus meinem Bett und betrachtete die Vorhänge, die vor die Fenster geschoben waren und lächelte leicht. Wie sehr ich doch die Dunkelheit liebte. Ich sah auf das andere Bett, auf dem Arisu schlief und zuckte nur mit den Schultern, ehe ich an meinen Schrank ging und mir ein schwarzes T-Shirt herauszog. Ich schlief wie jede Nacht mit freiem Oberkörper und nur in Boxershorts, was es mir leichter machte, mich morgens anzuziehen.

Zugleich holte ich mir auch eine Hose und Socken, welche ich ebenfalls anzog. Dann ging ich ins Bad, wo ich mich vor den Spiegel stellte, obwohl der Rollladen noch unten war. Ich vertrieb mit meiner Magie die Finsternis und konnte somit ganz genau mein Spiegelbild sehen. Ich machte einfach kurz meine Hände nass und wuschelte mir durch die Haare, dann richtete ich diese noch ein wenig, bevor ich die Finsternis wieder zurückkehren ließ und aus dem Bad zurück in mein Zimmer ging.

Von dort aus ging ich einfach, ohne auf Arisu zu achten, hinaus in den Flur und in den Speisesaal. Dort hatten sich schon einige versammelt, doch ich beachtete sie nicht und nahm mir einfach etwas zu essen und setzte mich wortlos an einen der Tische und begann zu essen.
Nach oben Nach unten
Schneeprinz
Chatmoderator


Avatar von : zerochan.net
Anzahl der Beiträge : 1027
Anmeldedatum : 27.04.16

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: Forbidden Magic   Mo 30 Mai 2016, 21:58

Caithlyn



"E-entschuldigung...", stammelte sie peinlich berührt und wurde noch röter, als sie es schon war. "Ich könnte dir seine Sachen waschen. Die sollten dann anschließend sauber sein.", murmelte sie, ehe sie zum Jungen aufsah. Caithlyn bereute dies, denn nun blickte sie in die Augen eines damn hotten Jungen und sie wich hastig einen Schritt zurück. Wer auch immer er war, Gefühle würden  ihr Ziel lediglich beeinflussen. "Du kannst mir die Klamotten einfach vor die Türe legen.", sagte sie mit einem Lächeln, ehe sie die Schüssel auflas und auf den Tisch stellte. Sie hoffte nur, dass keine Betreuerin dies mitbekommen hatte, ansonsten würde das für sie Schläge oder Kerker bedeuten.

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~




©Irisviel


Hochzeitsbild Lichtel x Suze:
 



Cat:
 


Ich bin toll.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Pink Snow
Legende


Avatar von : Julia <3
Anzahl der Beiträge : 1306
Anmeldedatum : 23.03.16
Alter : 14

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: Forbidden Magic   Mo 30 Mai 2016, 22:16

William Richard Winston
Der junge Mann blickte zögerlich auf sein durchweichtes Shirt. Dann schaute er wieder auf zu den Mädchen ,durch welches diese Misere erst zu Stande gekommen war. >Danke, aber ich denke ich werde es wohl schaffen meine Klamotten selber zu reinigen< murmelte er und zupfte an seinen Shirt herum. Alles war voller Brei. Das hatte gerade noch gefehlt, Brei auf seinen guten Klamotten. Er seufzte und strich sich das Haar nach hinten. In Momenten wie diesen, freute er sich das wenigstens nicht jede Berührung etwas zu Eis gefror. Wie unangenehm es doch wäre wenn sein Shirt plötzlich vom Eis ganz starr wurde. Ohne eine Frage klaute er den Mädchen die Packung Taschentücher aus der Hand, und begann vorsichtig sein Kinn und seinen Hals von den ekligen Zeug zu befreien. Er war den Mädchen nicht böse,immerhin konnte das jeden einmal passieren. Doch diese Tat war wirklich belustigend tollpatschig gewesen.
>Pass das nächste mal einfach besser auf. Ich bin übrigens William< stellte er sich schließlich vor und gab den ihm unbekannten Mädchen die Taschentücher Packung zurück. Ihm tat das Mädchen etwas Leid. Jetzt wo sie ihr essen verschüttet hatte, würde sie wohl kaum sich etwas nachholen können. Vielleicht konnte er ihr ja sein essen anbieten. Er hatte eh kein Hunger ,und besser sie aß es, als das es verschwendet wurde. Darum setzte er ein leichtes lächeln auf als er sie ansah, und fragte freundlich: >Möchtest du meine Portion haben? Ich habe eh keinen Hunger<. Neue Freunde finden. Das tat William gerne. Und dieses Mädchen war ihm sympathisch, also warum nicht? Außerdem wollte er nicht als der böse dastehen. Immerhin war William kein böser Junge.
Während er auf die Antwort wartete, warf er Holly ebenfalls ein sanftes lächeln zu.

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

I´m a Harry Potter Fan ❤

»Geld und Leben. Die beiden Dinge, welche die meisten Menschen allem anderen vorziehen würden - das Problem ist, die Menschen haben den Hang, genau das zu wählen, was am schlechtesten für sie ist..«
- Albus Dumbledore

Manchmal setze ich mich mit dem "Harry Potter Zaubersprüche" Buch weinend neben eine frische Baugrube, und rufe: "Das wollte ich nicht!"


Megaklick:
 






.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Plätzchenteig
Legende


Avatar von : ✧ by Palmkätzchen
Anzahl der Beiträge : 1337
Anmeldedatum : 16.04.16
Alter : 15

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: Forbidden Magic   Di 31 Mai 2016, 09:04


 
Greta Anica Caboll

 

Ich war immer noch müde, doch der ›total gute Morgen‹ von Sykla ließ mir ein kurzes Lächeln auf den Mund zaubern.
Ich stand schließlich auf und wählte einen weißen Rock mit Rosen und eine Bluse, die ich mir schnell überzog, dann hörte ich die Stimme, die durch den Raum fezte und uns mitteilte, dass wir essen sollten.
»Kommst du mit?«, fragte ich Skyla und lief unschlüssig zur Tür. Dort blieb ich stehen und schaute mit geneigtem Kopf zu meiner Zimmernachberin.

Erwähnt: Skyla
Angesprochen: Skyla
Ort:
vor ihrer Zimmertür
 

  © Himbeerregen



 
Ajax de Vallescar

 

Ich wurde von dem Gebrüll von der Betreuerin wach und rappelte mich auf. Müde rieb ich mir die Augen und streckte mich, ehe ich meine Bettdecke von mir schüttelte. Dann sah ich auf die andere Seite des Zimmers und bemerkte, dass Patric bereits weg war.
»Scheiße«, rief ich, als ich mich an einem Buch, was ich achtlos auf den Boden geschmissen hatte. Dann schnappte ich mir einen Pullover, zog mir eine schwarze Hose an und schaute mich um, dann zog ich zwei unterschiedliche Socken an. Schnell streifte ich noch meine Schuhe über und rannte in den Essenssaal. Es waren schon einige im Saal.
Ich setzte mich neben Patric und grinste ihn an. »Hey Patric!«
Ich nahm mir eine Schüssel. »Gubt es etwas neues?«

Erwähnt: Patric | Betreuerin
Angesprochen: Patric
Ort:
im Essensaal neben Patric
 

  © Himbeerregen

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~


Orkanböe | Espenlied | Meeresbrise

it's alway impossible, until somebody came to do it

Achtung! Mit kleinen Schritten näher ich mich
wieder dem RPG - also aufpassen, ich beiße!


it's alway impossible, until it's done

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Zuckerstange
Legende


Avatar von : Schiefmaul aus FK
Anzahl der Beiträge : 1572
Anmeldedatum : 24.03.16
Alter : 21
Ort : Daaa... Schau daaa

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: Forbidden Magic   Di 31 Mai 2016, 09:44

Patric Meyer
Feuermagier
Er grinste als sich Ajax neben ihn setzte. "Hat die Alte dich also wach bekommen?" Scherzte er und musste sich ein Lachen verkneifen. "Falls du noch Hunger nach deiner Portion hast, ich bekomme die Pampe nicht runter." Lachte er und zeigte auf seinen Teller. Er blinzelte und entspannte sich langsam. "Ich würde am liebsten gerade alles verbrennen!" Knurrte er leise, so das nur Ajax es hören konnte. Er hasste es hier, mehr als alles andere. Sein Blick verdüsterte sich. Ich hasse diese Schule, ich will lieber bei meinen Eltern sein. Dachte er und lies seine Knöchel knacken. Er wollte Ajax schon erzählen das er seine Schwester vermisste, doch er wollte nicht wie ein Weichei klingen. "Was gibt es neues? Hmmm... Heute ist das Essen schlimmer als die Tage davor." Sagte er und musste grinsen.


Sina Kahlenberg
Wassermagierin
Sina schob das Essen weg von sich, sie würde nicht mehr essen als sie musste. Der Teller war noch halb voll, wenn nicht sogar mehr. Ihr war schlecht, wie immer nach dem Essen. Sie hatte gleich Mathe und überhaupt keine Lust auf Unterricht. Ich will nicht mehr ich will nicht mehr! Sang sie in ihrem Kopf. Sie wollte nachhause zu ihren Eltern, diese wollten Sina aber nicht.
Sie verengte die Augen und erhob sich, ihr Magen schien die Pampe wieder nach oben raus bringen zu wollen, den er machte ganz komische Geräusche. Als ob sie das Zeug nicht verdauen könnte. So was kann doch kein Mensch verdauen! Dachte sie und rieb sich den Bauch, dabei verzog sie das Gesicht. Das einzige was ihr helfen würde wäre Wasser, sie konnte dann im inneren ihren Magen reinigen, mit dem Wasser, dafür würde sie aber Magie nutzen müssen, sie sah sich um, als sie sich sicher war das keiner zu sah nahm sie einen großen Schluck Wasser aus ihrem Glas, als sie spürte wie das Wasser ihre Speiseröhre runter lief und im Magen ankam, steuerte sie vorsichtig das Wasser so das es die Panpe ein wenig flüssig machte.
Sie seufzte erleichtert als sie spürte wie ihr Magen ruhiger wurde. Es durfte sie nur keiner erwischen sonst würde sie eine dicke Strafe bekommen. Die Betreuer können uns doch einfach in Ruhe lassen, wir tun doch keinem Menschen was! Dachte sie und schloss erleichtert die Augen.

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Das war der Keks, ich schwöre es xD



Muahahaha! Rosen haben Dornen, meine Zähne haben Löcher... Zucker Vs. Zahnschmelz
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://die-drachenreiter.forumkostenlos.com/
Schneeprinz
Chatmoderator


Avatar von : zerochan.net
Anzahl der Beiträge : 1027
Anmeldedatum : 27.04.16

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: Forbidden Magic   Di 31 Mai 2016, 10:54

Rektorin




Wie gewohnt machten die hohen Absätze der ansehnlichen Frau klappernde Geräusche, als sie sich in den Speisesaal der Jugendlichen begab. Seufzend ging sie alles durch, was sie den Schülern und Schülerinnen dieser kleinen Schule, ihrer Schule, mitteilen wollte. Es war ihr komplett egal, was die Jugendlichen von dieser Schule oder auch Heim hielten, ihr ging es einfach darum, die Magie aller dieser Schule auszutreiben. Sie verzog ihren mit rotem Lippenstift versehenen Mund zu einem spöttischen Lächeln. Niemand wird je darauf kommen, was mit den Geheilten geschieht, außer sie selber. 
Während dem Laufen kramte sie ihren Notizzettel aus der Tasche und überflog diesen schnell. Augenrollend betrat sie schließlich die Türe und rümpfte ihre kleine, dennoch aber schöne Nase. Der Anblick, welcher sich ihr erbot, ließ der Frau ein verachtendes Schnauben entfahren. "Kleine Kinder!", murmelte sie und nahm sich vor, beiden eine Strafe aufzubrummen. Am liebsten würde sie allen Schüler eine Strafe aufbrummen, doch dies würde nur der ohnehin schon kaputten Stimmung schaden.
Sie räusperte sich, um jegliche Aufmerksamkeiten zu bekommen und ließ ihren Blick kurz schweifen. Jene, die noch nicht da waren, verschlafen hatte oder ähnliches waren selber Schuld, wenn sie was Wichtiges verpassen. Sie würden ohnehin eine Strafe bekommen, wenn sie an Events nicht auftauchen und der Gedanke zauberte der Rektorin ein Lächeln auf ihr Gesicht. 

"Guten Morgen Schüler und Schülerinnen! Wir ihr bereits gesehen habt, gab es eine neue Zimmereinteilung, welches aber durch Inkompetenz einiger Lehrer etwas durcheinander geraten ist. Holly wird fortan ihr Zimmer mit Lylia teilen, sodass Caithlyn als auch Sina ihr eigenes Zimmer bekommen."

Frau Morgan, dessen voller Name eigentlich Beth Morgan lautete, warf einen prüfenden Blick durch die Runde um sich zu vergewissern, dass alle Schüler und Schülerinnen aufmerksam der Rede lauschten, ehe sie fortfuhr.

"Wie einige von euch wohl mitbekommen haben, wurde Andrew erfolgreich geheilt und durfte zu seiner Familie zurückkehren. Ich hoffe, dass jeder von euch das Ziel vor den Augen hat und all eure Kraft dazu aufwendet, die Magie zu unterdrücken, stärker zu sein als diese und schlußendlich könnt ihr zu eure Familie, die all die Jahre auf euch gewartete hat, zurückkehren."

Die Rektorin ließ den Schülern Zeit, darüber nachzudenken und lächelte sie alle betont freundlich an. Innerlich würde sie am liebsten die Augen verdrehen, doch sie hielt sich zurück.

"Regelverstöße werden wie im vorigen Jahr bestraft. Es ist mir sehr unangenehm gleich heute einige Leute in den Kerker sperren zu müssen, doch die Umstände erfordern dies. William? Einfach Magie im Schlafsaal zu gebrauchen ist bekannterweise verboten. Wenn du es mir mitgeteilt hättest, wärst du nicht so... sagen wir schlecht dran. Caithlyn, Süße. Ich verstehe, dass du nicht immer das Gekochte der Lehrer magst, es aber so einfach zu verschütten ist doch Verschwendung. Einen Tag Arrest. Den anderen wünsche ich noch einen schönen Tag und hoffentlich werden demnächst wieder einige Kräfte erfolgreich unterdrückt werden!"

Sie warf Caithlyn und William noch einen warnenden Blick zu, ehe sie den Saal verließ und auf ihr Büro zusteuerte. Bald, bald wird es endlich soweit sein. 

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~




©Irisviel


Hochzeitsbild Lichtel x Suze:
 



Cat:
 


Ich bin toll.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Zuckerstange
Legende


Avatar von : Schiefmaul aus FK
Anzahl der Beiträge : 1572
Anmeldedatum : 24.03.16
Alter : 21
Ort : Daaa... Schau daaa

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: Forbidden Magic   Di 31 Mai 2016, 11:12

Sina Kahlenberg
Wassermagierin
Sina hätte am Liebsten dieser Frau ihren Hass ins Gesicht gebrüllt. Glaubt die eigentlich das man Magie einfach weg machen kann? Das ist nicht heilbar! Als sie hörte was mit der Zimmer einteilung war stöhnte sie leise auf. Sie hielt sich zurück herum zu brüllen das diese Frau zu Hardes fahren soll.
Ja sie glaubte an die Griechischen Götter und Hardes war einer ihrer liebsten Götter, vor allem weil es im Totenreich den Styx gab und auch andere Flüsse.
Oh allmächtiger Hardes bitte nimm die Frau zu dir und folter sie für das was sie uns antut. Fing sie in Gedanken an zu bitten. Noch nie hatte sie jemanden gewünscht das Hardes ihn oder sie holte. Ich kann ja eh nicht zu meinen Eltern zurück, ich bin die Schande der Familie, also egal was passiert ich habe eh kein Zuhause mehr. Da kann ich genauso gut mein Leben anders leben! Und ich bin gerne anders! Dachte sie.


Patric Meyer
Feuermagier
Patric sah die Schulleiterin an, am liebsten hätte er ihr die Zunge raus gestreckt, doch er hielt sich zurück. Wenn ich dürfte, dann würde ich sie verbrennen! Dachte er und atmete ruhig ein und aus. Er kniff die Lippen zusammen, er hasste sie so sehr.
Möge dich eines Tages das Feuer verbrennen, wer mit den Flammen spielt verbrennt sich eines Tages auch! Dachte er und mit Flammen meinte er alle hier in der Schule, die Kinder.

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Das war der Keks, ich schwöre es xD



Muahahaha! Rosen haben Dornen, meine Zähne haben Löcher... Zucker Vs. Zahnschmelz
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://die-drachenreiter.forumkostenlos.com/
Gepardenfell
Legende


Avatar von : Lichtpfeil
Anzahl der Beiträge : 2803
Anmeldedatum : 01.10.11
Alter : 16
Ort : Südafrika

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: Forbidden Magic   Di 31 Mai 2016, 12:09

Rose Williams

Das Mädchen lief gerade in den Saal als die Rektorin bereits anfing zu sprechen. Schnell setzte Rose sich auf einen Platzt und hörte der Rektorin höflich zu. Ein Schauer lief ihr über den Rücken und die kleine Haare auf ihrem Nacken stellten sich entsetzt auf als die Frau sprach; wie konnte sie Kinder nur so behandeln? Rose füllte sich bedrängt, eingeschlossen. Bis jetzt hatte sie es geschafft sich keinen Ärger einzubringen da die Pflegerinnen sie sogar ziemlich zu mögen schienen, doch eines Tages würden sie sie schon erwischen. Nein, das dürfen sie nicht. Kopf schüttelnd rieb Rose sich die Müden Augen und schob ihr Essen von sich weg. Keine Bissen konnte sie heute runterwürgen, sie hatte keine Kraft da zu. Seufzend schaute sie in die Runde. Wenigstens war ihre Gabe nichts offensichtliches, sie würden es niemals schaffen sie zu unterdrücken. Oder?

Skyla Brown

>Ja komm, lass uns gehen bevor sie uns noch einsperren< murmelte die Schülerin mit rollenden Augen und zog sich schnell um. Ihre langen Beine hüpften in schwarze Skinny Jeans und schnell knöpfte sie eben ein dunkel blaues und weiß Kariertes Hemd zu. Kurz bürstete sie ihre Haare und versteckte den wenigen Zottel mit einer Roten Kappe die sie rückwärts auf ihrem Kopf trug. Mit einem lächeln zu Greta, öffnete Skyla die Zimmer Tür und lief zu dem Speisesaal. Die Rektorin war gerade am reden, doch dies störte das Mädchen nicht. Diese Frau konnte ihr gerne den Buckeln runter rutschen, die Haut auf ihrem Rücken war bereits Taub von den vielen Schlägen. Schlimmer konnte es ja wohl nicht werden, oder?

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Steinblüte Collection:
 


Gepardenfell:
 



Bitte sendet mir eine Pn, wenn ich vergesse mit einem Charakter zu posten!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Madam Gingerbread
Legende


Avatar von : Willow, und von mir bearbeitet
Anzahl der Beiträge : 832
Anmeldedatum : 18.03.16
Alter : 98
Ort : Hinter dir

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: Forbidden Magic   Di 31 Mai 2016, 13:31

Lylia

Ich stürmte aus meinem Zimmer als ich fertig war und betrat noch im letzen moment den Speisesaal um zu hören was die Direktorin gesagt hatte. Ich werde umziehen. War mein erster Gedanke. Als die Direktorin fertig war, duckte ich mich schnell hinter eine Tür damit sie mich nicht sah. Ich spürte wie alle meine Sinne mir sagten das ich mich verwandeln sollte, in eine Spinne oder ein anderes kleines Tier. ich wollte das, ich wollte das unbedingt. Meine Kräfte kennen lernen, nicht davon sie los zu werden. Als die Direktorin weg war, kam ich aus meinem versteck und lief in den Speisesaal. Schnell nahm ich mir was zu essen und setze mich an einen Tisch.


Zuletzt von Tiramisu am Di 31 Mai 2016, 16:20 bearbeitet, insgesamt 1 mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Grizzlyschatten
Heilerschüler


Avatar von : Raubfang <3
Anzahl der Beiträge : 92
Anmeldedatum : 28.12.13
Alter : 15
Ort : bei Justin Bieber

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: Forbidden Magic   Di 31 Mai 2016, 14:09

Holly

Holly bemerkte gar nicht, dass Caithlyn Grütze über ihren Bruder schüttete, denn sie war schon davon geflitzt zum Essen. Mit einer großen Portion ging sie langsam zum Tisch, an dem ihr Bruder saß zurück. Sie ging sehr konzentriert, um ja nichts auszukippen oder zu stolpern. Endlich ankommen am gefühlten 3 kilometer entfernten Tisch. Holly setzte sich hin. Sie widmete William einen Blick und sah erst jetzt das er Grütze auf seinem T-Shirt hatte. Sie kicherte leise. Sie sah wieder zum essen, es war eigentlich viel zu viel essen, doch Holly schaufelte es nur so in sich hinein. Dann fing sie an von ihrem Traum zu erzählen: " Ich habe von einem riesigem Vogel geträumt. Er war rosa und total flauschig. Er hat mich auf seinen Rücken genommen und dann sind wir zusammen rum geflogen." Es sprudelte nur so aus ihr heraus und sie gestikulierte mit ihren Händen. "Dann sind wir auf einem Baum gelandet, und haben zusammen Eis gegessen. Doch dann wurde es komisch plötzlich war ich in einem riesigem Dschungel. Dort warst du auch, aber irgendwie hattest du einen Nilpferd Kopf oder so ähnlich." Holly kicherte bei dem Gedanken, dass ihr Bruder einen Nilpferd Kopf hatte. "Und was hast du geträumt?" fragte sie William. Sie baumelte mit ihren Beinen hin und her da ihre Füße nicht an den Boden heran kamen, da sie zu klein war.

Erwähnt: William, Caithlyn
Angesprochen: William

handeln | Reden | Gedanken
© Schmetterlingspfote

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Forbidden Magic   Di 31 Mai 2016, 14:21

Chris

Nachdem ich ungefähr die Hälfte meines Essens vertilgt hatte, kam die Rektorin durch dir Tür in den Speisesaal und begrüßte uns mit einer ihrer ach so tollen Reden. Unauffällig rollte ich mir den Augen und beugte mich wieder halb über mein Essen.

Heilung. Als ob man Magie einfach so wegwischen konnte, wie Staub. Und unterdrücken? Das kann sie vergessen, ich will meine Magie behalten, da kann sie mich noch so viel volllabern!, dachte ich mir und brachte durch diese Gedanken sogar ein kleines Lächeln zustande.

Als ich dann hörte, dass William und Caithlyn bestraft wurden, da sie etwas getan hatten, was der Rektorin nicht passte, verschwand mein Lächeln wieder. Ich wusste wie es war, wenn man in den Kerler musste. Zu oft hatte ich etwas in meiner Kindheit angestellt, weshalb ich meine Magie fast auschließlich nur noch in meinem Zimmer, also privat, nutzte. Und obwohl ich die Beiden nicht kannte, bildete sich doch ein kleiner Funken Mitleid in meinem Inneren. Ob es daran lag, weil ich sie eben nicht kannte oder ds ich wusste wie es im Kerker war, konnte ich nicht sagen ..
Nach oben Nach unten
Schneeprinz
Chatmoderator


Avatar von : zerochan.net
Anzahl der Beiträge : 1027
Anmeldedatum : 27.04.16

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: Forbidden Magic   Di 31 Mai 2016, 16:51

Caithyln


Das Mädchen murmelte ihren Namen, ehe sie ihn unsicher anblickte, ehe sie sich rasch auf einen Stuhl niederließ und zu der Rektorin aufblickte, welche soeben den Saal betrat. "Nein danke, hab keinen Hunger.", flüsterte sie William zu, ehe sie gebannt zuhörte. Anscheinend gab es einige Änderungen der Zimmereinteilung. Als sie von inkompetente Lehrer sprach, musste die Schöne schmunzeln. Es war klar, dass die Schulleiterin die Fehler, welches anscheinend ihr unterlaufen ist, auf andere Lehrers schob.
Caithlyn war leicht traurig darüber, dass Lylia nun auszog und in ein neues Zimmer eingeteilt wurde. Sie mochte die Kleine, war jedoch froh, dass sie wenigstens noch Gina hatte.
Als Frau Morgan schließlich ihren Namen erwähnte, hob das Mädchen ängstlich ihren Kopf und ließ ihn im nächsten Augenblick wieder sinken, als ihr eine Strafe aufgebrummt wurde. Sie verfluchte sich selber, dass sie nicht aufgepasst hatte und noch deshalb auch noch William mit reinzog.
Als Rektorin Morgan den Saal endlich verließ, stand sie langsam auf und schaute William unsicher an. "Wollen wir uns gleich nach unten begeben?", fragte sie ihn kleinlaut und unsicher.

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~




©Irisviel


Hochzeitsbild Lichtel x Suze:
 



Cat:
 


Ich bin toll.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Forbidden Magic   Heute um 10:38

Nach oben Nach unten
 
Forbidden Magic
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 2 von 3Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Forbidden Magic
» The Magic Of Making Up
» When Angels Deserve to Die
» Magic is believing in yourself
» Magic Cats

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Warrior Cats - das RPG :: Eure RPGs :: Spontane Rpgs-
Gehe zu: