Warrior Cats - das RPG
Warrior Cats - die Welt der Katzen.
Tritt dem DonnerClan, WindClan, FlussClan, SchattenClan, WolkenClan oder dem BlutClan bei und führe ein Leben als Krieger!

Warrior Cats - das RPG

Entdecke den Krieger in dir, werde einer von uns und klettere die Clan- Rangliste immer weiter nach oben.
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Hierarchie
DonnerClan
Anführer: Donnerstern
2.Anführer: //
Heiler: Eichenblatt
Heilerschüler: Efeupfote

FlussClan
Anführer: Jubelstern
2.Anführer: Hirschfänger
Heiler: Meeresblick
Heilerschüler: Kauzpfote

WindClan
Anführer: Dunkelstern
2.Anführer: Sturmjäger
Heiler: Milanschrei

SchattenClan
Anführer: Mohnstern
2.Anführer: Falkenfeder
Heiler: Engelsflügel
Heilerschüler: Abendpfote

WolkenClan
Anführer: Brombeerstern
2.Anführer: Wildfeuer
Heiler: Tränenherz
Heilerschüler: //

BlutClan
Anführer: Djinn
2.Anführer: //
"Heiler": Emerald
"Heilerschüler": Lotta

Das RPG
Jahreszeit: Blattfall

Tageszeit: Sonnenhoch

Tageskenntnis: Die Blätter verfärben sich und damit kommen auch Regen und Wind. Auch die Beute verkriecht sich, wobei das eine oder andere Tier noch eifrig Vorräte für die Blattleere sammelt. Der Wind bringt graue Wolken, Kälte und auch Regen mit sich, der nur hin und wieder von dichtem Nebel abgelöst wird.

DonnerClan-Territorium:
Obwohl die Bäume etwas Schutz vor Regen und Wind bieten, ist der von Blättern übersäte Waldboden matschig und rutschig. Nur wenige Beutetiere sind bei diesem Wetter noch unterwegs.

FlussClan-Territorium:
Durch den Regen steigt der Fluss immer weiter an, aber wer die Nässe gut verträgt, wird keine Probleme beim Fischen haben. Nur das Ufer ist rutschiger als sonst und der Wind ist hier ebenfalls stärker zu spüren.


WindClan-Territorium:
Der Wind fegt über das flache Moorland hinweg und der Regen scheucht die Kaninchen aus ihren Bauen –optimales Jagdwetter für nässeresistente Krieger. Allerdings besteht die Gefahr, auf dem aufgeweichten Boden auszurutschen und im Matsch zu landen.


SchattenClan-Territorium:
Das sumpfige Gelände ist jetzt noch matschiger geworden und die Reptilien haben sich in ihre Baue und Felsspalten zurückgezogen. Beute lässt sich eher im Schutz der Nadelbäume blicken. Außerdem ist man hier besser vor dem Wind geschützt.


WolkenClan-Territorium:
Die Vögel bleiben aufgrund des Regens eher in Bodennähe und sind daher leichte Beute für jeden, den ein nasser Pelz nicht stört. Hier ist aber nur wenig Wind- und Regenschutz vorhanden und am Boden bilden sich Wasserpfützen.


Baumgeviert:
Der Boden ist hier matschig, aber die mächtigen Eichen lassen sich vom Wind nicht beeindrucken. Nur die bunten Blätter bewegen sich im Wind und auch das Gestrüpp bewegt sich bei jedem Luftzug.


BlutClan-Territorium:
Bei diesem Wetter sind sowohl Zweibeiner als auch Hunde nur ungern draußen. Die Straßen sind nass und teilweise ist es sehr windig.


Streuner-Territorien:
Auch hier kehren die Beutetiere langsam in ihre Baue zurück. Unter den Bäumen lassen sich aber eher ein trockenes und windgeschütztes Plätzchen oder Beute finden.


Zweibeinerort:
Das ist kein Wetter für Hauskätzchen und darum wagen sie sich nur ungern nach draußen. Bis das Herbstwetter vorbei ist, finden sie bei ihren Zweibeinern genügend warme Orte zum Schlafen, Essen und Schnurren.



Teilen | 
 

 Elsker College

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter
AutorNachricht
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Elsker College   Fr 03 März 2017, 18:16


Don't stop when the
red lights flash

I'm wearing my heart on a noose

It's showtime for the Play!
Der Honigblonde ignorierte vorerst die anderen Personen in diesem Raum. Er musste gerade unfreiwillig an seinen Freund denken, als er die Gitarre angefangen hatte zu spielen. Er erinnerte sich an die Spielsessions hier im Raum, wenn sie mal alleine waren. Es endete immer in Romantik und vor allem fühlte er sich dort so lebendig, wenn er solche Spiele spielte. Es war ein reines Spiel und Ryuichi fühlte sich so belebt, wenn man dieses Spiel weiterspielte. Doch hatte er bemerkt, wie Leah weggegangen war. War es seine Schuld gewesen? War es etwa das gewesen, was sie am meisten verletzte? Ein kleines Seufzen verließ seine Lippen, während er auf dem glatten Holz seiner Gitarre Kreise malte. Das tat er relativ oft. Der Takashima hatte eine Gitarre, die er an Leah weitergeben konnte ohne Probleme.
Nur drei der vier Gitarren, die hier im Raum neben seinem Bett standen, waren seine wichtigsten. Die schwarze, die weiße und die grüngestreifte. Die blaue Gitarre würde er jetzt Leah schenken, denn er glaubte zu ahnen, was ihre Eltern gemacht hatten: Ihre alte Gitarre verkauft, was die Seele eines Musikers war. Ein kleines Lächeln platzierte sich auf seine Lippen und er nickte eher zu sich selber, als zu einen der anwesenden Personen. Ryuichi musste ein wenig schmunzeln und legte die Gitarre, die er auf seinem Schoß hatte, auf sein Bett, stand auf und griff nach seiner blauen ESP Gitarre, die er dann, als Leah wieder eintrat, ein wenig stimmte. Sehr lange hatte der Honigblonde nicht mehr auf dieser Gitarre gespielt, weshalb sie etwas verstimmt war.
„Leah, es tut mir Leid…wenn ich dich an etwas Schlimmes erinnert habe, aber ich möchte es wiedergutmachen, indem du diese Gitarre bekommst. Es würde mich freuen, wenn du auf dieser spielen würdest. Ich fühle mich schuldig, dass du deine Gitarre nicht dabeihast, da sie die Seele eines Gitarristen ist. Ich hoffe du nimmst mein Geschenk an.“ Ryuichi blickte ernst zu Leah und gab ihr die Gitarre, die er in der Hand hielt. Er wollte, dass diese Gitarre ein schönes neues zu Hause fand und mit seinem absoluten Gehör konnte er diese Gitarre immer wieder perfekt stimmen. Ryuichi nutzte nicht einmal mehr das Stimmgerät, im Gegenteil: Er verließ sich mittlerweile auf sein Gehör und es brachte definitiv was.

Angesprochen: Leah, Bella & Nathan – Im 4er Zimmer


template by whity
Nach oben Nach unten
Plätzchenbäcker
Legende
avatar

Avatar von : Luchsy
Anzahl der Beiträge : 899
Anmeldedatum : 08.02.15
Alter : 18
Ort : Anwesen der Malfoys

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: Elsker College   So 05 März 2017, 20:14

Samuel Alec Cooper

Ich folgte Adrian in den 2. Stock. Als er vor einem Zimmer stehen blieb räusperte ich mich kurz. Ich möchte keinen anderen Babysitter. Warum sollte ich das? Ich finde dich cool. Du hast auf deine eigene schräge Art und Weise Humor. Ich glaube auch nicht, dass ich deinen Wünschen entspreche. Ehrlich gesagt glaube ich nichtmal, dass du überhaupt auf jemanden aufpassen möchtest. Ist ja schon irgendwie lästig. Ohne weiter zu warten ging ich in das Zimmer rein und legte meinen Koffer vor das leere Bett das ganz hinten im Raum stand. Ich stellte mein Cajon neben den Schrank der neben meinem Bett stand und fing dann an meine Klamotten in den Schrank zu räumen. Sag...ist es eigentlich erlaubt im Zimmer Musik zu machen?

Angesprochen: Adrian Angelheart
Sonstiges & Ort: Zimmer 02 im 2.Stockwerk

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

"Ist dieser Tag nicht einfach herrlich Supercalifragilisticexpialigetisch?"


Sprechen | Denken | Andere Katzen

Meine Alternativen Avatare::
 

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Leah
Legende
avatar

Avatar von : Tox <333
Anzahl der Beiträge : 820
Anmeldedatum : 08.09.16
Alter : 18

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: Elsker College   So 05 März 2017, 21:16

Alice Falk


Ich hatte mitlerweile eingesehen das ich vor der Party wohl nicht mehr herausfinden würde wer mein Mitbewohner sein würde stand ich auf und trat den Rückzug an. Geduscht hatte ich vorhin erst und so konnte ich mich direkt umziehen. Langsam wanderte ich durch die Gänge, musterte den ein oder anderen Menschen der mir entgegen kamen. Wirklich ins Auge fallen tat mir jedoch niemand. Seufzend stieg ich die Treppen nach oben bis in den vierten Stock, wo ich nach der Tür zu meinem Zimmer suchte.

Schnell schloss ich die Tür auf und schloss sie hinter mir auch wieder, bevor ich das Licht anmachte und den, noch, kahlen Raum musterte. Eines der beiden Einzelbetten war ziemlich durchwühlt, da ich mir nicht die Mühe gemacht hatte es zu machen. Dies übernahm ich nun. Der Schrank war schon eingeräumt, der Schreibtisch ausgestattet und mein Dusch, und Schminkzeug schon im Bad. So nahm ich mir mein Kleid und hängte es im Bad an die Tür. Schnell war ich geschminkt und angezogen, auch wenn das Kleid, und vor allem die Schuhe nicht 100% meinem Stil entsprachen hatte ich versprochen sie zu tragen, da sie nunmal ein geschenk waren.

Kritisch stand ich vor dem Spiegel und musterte mein Erscheinungsbild. Dabei zog ich ungeduldig an den Overknees die ich trug. Sonst wäre es mir doch zu Freizügig gewesen. Noch einmal tief durchatmend segnete ich mich dann ab und verließdas Bad um den rest der Zeit auf dem Bett abzusitzen.

Tbc: Zimmer von Alice und Nathan  

Outfit ohne Overknees:
 

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

★Hinter Mauern aus Angst

Eine Festung aus Wut

sperr ich mich ein

Versteck mich gut★


Tolle Sachen!:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
PlatinumEnd
Heiler
avatar

Anzahl der Beiträge : 210
Anmeldedatum : 06.01.17
Alter : 19

BeitragThema: Re: Elsker College   Mo 06 März 2017, 08:16

Bella Kyoko

Als Leah weg ging hoffte ich das es ihr gut ging. Ich schaltete gedanken verloren mein Keyboard an und sah dann zu Nathan. Ja, ich singe allerdings schon länger und mit 11 hab ich angefangen Klavier zu spielen und der naja ein Keyboard ist einfach handlicher als ein Klavier also hab ich mir eins angeschafft. beantwortete ich seine Frage. Dann wurde mir allerdings die Stimmung zu düster. Okay leute dann mal weg mit der düsteren Stimmung und haut euch mal wieder ein Lächeln ins Gesicht. sagte ich grinsend und spielte eine Fröhliche Melody auf meinem Keyboard. Na das ist schon besser oder was meint ihr. sagte ich grinsend und spielte weiter.

In unserem Zimmer/ Nathan, Leah, Ryuichi

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~




Das drückt ziemlich gut meine Stimmung aus die ich habe finde ich. Ja ich bin momentan sehr, sehr gut drauf und meine ganze Welt glitzert und Schimmert yay. *-*
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sunny
Legende
avatar

Avatar von : Mir
Anzahl der Beiträge : 703
Anmeldedatum : 21.11.16
Alter : 18
Ort : In meiner Ecke mit Kys Schachtel

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: Elsker College   Mo 06 März 2017, 21:47




   
Adrian Angelheart

   
Mit großer Verwunderung schaute ich Samuel hinterher ins Zimmer. Dann bewegte auch ich mich hinein und nahm das Bett, welches ich auch letzt Jahr bewohnt hatte, alles sah noch genauso aus, was aber nicht schwer war. Ich schmiss alle meine Sachen auf mein Bett und pflanzte mich daneben. Schnell packte ich meine Gitarre aus und zu meinem großen verwundern, war nur eine Seite gerißen. Diese wechslete ich schnell und geschickt, da ich schon seit meinem dritten Lebensjahr Gitarre spiele muss ich das wohl auch drauf haben. Nach einigen Minuten war die Seite Gewechselt und auch gestimmt. Ich fing an ein paar tackte zu spielen und schaute dann Samuel an. Ach übrigens heute abend ist eine große Willkommensfeier, falls du dich für so was interessierst. sagte ich während ich meine Gitarre beiseite packte, welche ebenfalls wie eigentlich alles von mir schwarz war. Und deine Frage sollte ich dir damit wohl beantwortet haben oder?
Juhu... wieder so eine Party, ich war schon letztes Jahr nicht dabei warum sollte ich also dieses Jahr hingehen?

   Angesprochen: Samuel
Standort: Auf seinem Zimmer

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~


Vielen Dank an Traum für das Traumhafte Bild


Vielen Dank an Palme für das schöne Bild
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Plätzchenbäcker
Legende
avatar

Avatar von : Luchsy
Anzahl der Beiträge : 899
Anmeldedatum : 08.02.15
Alter : 18
Ort : Anwesen der Malfoys

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: Elsker College   Mo 06 März 2017, 23:27

Samuel Alec Cooper

Ich hatte meine Sachen grade Fertig ausgepackt und stellte zufrieden fest, dass Adrian mit dieser Antwort nicht gerechnet hatte. Er fing an eine neue Saite auf seine Gitarre zu spannen und diese kurz zu stimmen. Ich hörte den Klängen seiner Gitarre genießend zu. Ich liebte die Musik. Egal von welchem Instrument sie gespielt wurde. Die Töne die er anspielte waren unerwartet sanft. Ersah überhaupt nicht so aus, als könnte er so sanfte Töne spielen...
Als er die Party erwähnte hellte sich meine sowieso schon recht gute Laune noch mehr auf. Ich liebte Partys. Klar, auf die Party gehe ich auf jeden fall. Gehst du auch hin? Als er die Gitarre weglegte und meinte damit hätte er meine Frage beantwortet, zuckte ich nur mit den Schultern. Dann halt nicht...., dachte ich mir nur. Ich setzte mich auf mein Bett und ließ mich nach hinten fallen. Die Matratze war recht gut und die Decke sehr weich. Daran könnt ich mich gewöhnen

Angesprochen: Adrian
Ort: In seinem Zimmer 2-02

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

"Ist dieser Tag nicht einfach herrlich Supercalifragilisticexpialigetisch?"


Sprechen | Denken | Andere Katzen

Meine Alternativen Avatare::
 

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sunny
Legende
avatar

Avatar von : Mir
Anzahl der Beiträge : 703
Anmeldedatum : 21.11.16
Alter : 18
Ort : In meiner Ecke mit Kys Schachtel

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: Elsker College   Mo 06 März 2017, 23:40



   
Adrian Angelheart

   
Ich schaute ihn ungläubisch an und überlegtekurz, wie ich es am Besten sagte, dass ich Partys hasste und, dass ich keine Lust auf dem Mist hatte. Da mir nichts gutes ein viel, sagte ich es gerade raus. Ich hasse Party und werde da nicht hingehen. sagte ich und fügte hinzu Gib mir bitte einen guten Grund, warum ich dort hingehen sollte. Meine Stimmung wurde noch finsterer und so packte ich eben schnell alles aus und schnappte meinen Leptop und meine Kopfhörer. Wobei ich ein Ohr frei lies, damit Samuel mich noch Sachen fragen konnte. Ich öffnete ein Musikprogramm und fing an meine Lieder zu schneiden und zu hinterlegen mit weiteren Soundeffekten. Ich gab die ganze Zeit acht, dass niemand mir zu hören konnte. Ja... die Betten sind echt gut aber das wars auch.
Ich sah immer wieder die gleichen Bilder während ich meine Eltern vor mir und so hörte sich auch meine Musik immer an. Mit meiner Musik spiegelte ich meine Gefühle und die Wut meines Vaters wieder. Außerdem auch die Angst, welche meine Mutter und ich die ganzen Jahre verspürten.

   Angesprochen: Samuel
Standort: Auf seinem Zimmer
   
© by Pam-Pam

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~


Vielen Dank an Traum für das Traumhafte Bild


Vielen Dank an Palme für das schöne Bild
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Santa Claws
Legende
avatar

Avatar von : Luchsy <3 vielen Dank
Anzahl der Beiträge : 2620
Anmeldedatum : 15.02.13
Alter : 15

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: Elsker College   Mi 08 März 2017, 22:00

Nathan Hilgert
in Leahs, Bellas und Ryuichis Zimmer


Nathan war den neuen, fröhlicheren Klängen hier tatsächlich dankbar, obwohl er sich nicht ganz sicher war, was Leah plötzlich so berührt hatte. Die Idee mit der Gitarre fand er niedlich- anscheinend fiel es diesen Leuten nicht im Geringsten schwer sich an einander zu gewöhnen. Stumm hoffte er, dass seine Zimmergenossin oder sein Zimmergenosse, egal was es denn nun war, sich ähnlich mit ihm verstehen würde. Vielleicht sollte er doch vor der Feier einmal auf sein Zimmer gehen und nachsehen ob er dort jemanden traf. Auch, wenn das hieße, dass er seine Tradition brach.

Die Idee mit dem Vorglühen kam jetzt sicherlich gelegen, vor Allem wenn alle hier anscheinend doch noch nicht so ganz beruhigt waren. Er warf Leah einen aufmunternden Blick zu und wandte sich dann an Ryuichi.

“Wollten wir nicht trinken?“ fragte er dann, und hoffte, dass es sie alle ein wenig abregen würde. „Nur wenn ihr noch wollt, natürlich.“ wenn es um negative Stimmung ging, war er hilflos. Er wusste nie wie man Leuten half, er konnte immer nur gut zuhören und wusste dann nie was er sagen sollte.

Kurz blickte er dann aber dich noch zu Leah und fragte leise; „Geht es?“

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~



“Longbottom, if brains were gold, you'd be poorer than Weasley, and that's saying something.”

Base by Marderfang <3



Chara Bilder:
 



Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.truewarriorsrpg.forumieren.com
Plätzchenbäcker
Legende
avatar

Avatar von : Luchsy
Anzahl der Beiträge : 899
Anmeldedatum : 08.02.15
Alter : 18
Ort : Anwesen der Malfoys

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: Elsker College   Mi 08 März 2017, 22:34

Samuel Alec Cooper

Ich schaute betrübt zu Adrian. Er schien doch sehr introvertiert zu sein. Ich wollte dass er unter Leute geht, außerdem wollte ich ihn besser kennenlernen und sehen wir er so tickt. Ach komm Adrian. Geh mit deinem neuen Zimmergenossen einen Trinken. Ich geb ein Bier aus. Danach kannst du von mir aus auch wieder gehen. Ich schob mein Cajon unter das Bett und legte meine Jacke dazu. Im Zimmer würde ich es ja eh nicht brauchen. Ich schaute wieder zu Adrian rüber. Er schien Musik zu hören, ließ aber Netterweise ein Ohr offen damit ich noch weiter mit ihm reden konnte. Ich ging allerdings erstmal an das Fenster das direkt neben meinem Bett war und öffnete es. Draußen war es jetzt so richtig Warm. Bestimmt um die 30°C. Ein paar wenige Schüler waren noch draußen zu sehen. Die meisten waren jetzt allerdings reingegangen. Ich steckte meinen Kopf raus und nahm ein Paar Atemzüge der relativ frischen Luft. Ich strich über ein Tattoo an meinem Oberarm, das neuste das ich mir stechen lies. Es waren die zwei Theatermasken die das Zeichen des Schauspiels darstellen. Ein glückliches Gesicht, ein trauriges, wie man sie insgesamt 30mal unter meinen Tattoos finden konnte.
Jedes meiner Tattoos hatte einen Bezug zu meinem bisherigen Leben. Viele bezogen sich auf meine Kindheit. Die fröhlichen bunten Tattoos zeigten wie Lustig sie oft war und die etwas düsteren in Braun, Grau oder Schwarz wie einsam. Da wir nie lange an einem Theater blieben hatte ich viele verschiedene Schulen besuchen müssen. Da Freunde zu finden ist nicht so einfach. Und meine Eltern hatten auch nur selten Zeit. Mein Dad stand den ganzen Tag auf der Bühne und meine Mutter war oft auf Fortbildungen oder war für ein bestimmtes Theaterstück verreist.
Ich schloss kurz die Augen und atmete nochmal Tief durch. Dann schloss ich das Fenster wieder und schaute auf mein Handy. Ich antwortete ein paar Freunden aus dem Theater in welchem wir zuletzt waren und steckte mein Handy dann wieder ein.

Angesprochen: Adrian
Sonstiges und Ort: In seinem Zimmer 2-02

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

"Ist dieser Tag nicht einfach herrlich Supercalifragilisticexpialigetisch?"


Sprechen | Denken | Andere Katzen

Meine Alternativen Avatare::
 



Zuletzt von Harlekin am Mi 08 März 2017, 23:14 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Leah
Legende
avatar

Avatar von : Tox <333
Anzahl der Beiträge : 820
Anmeldedatum : 08.09.16
Alter : 18

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: Elsker College   Mi 08 März 2017, 23:02

Leah Ryan


Ich hatte einige Zeit gebraucht um meine Mauer wieder aufzubauen, nur damit sie bei den ersten Worten Ryuichi's wieder komplett einzubrechen drohte. Mein Blick ging unsicher durch den Raum, fixierte erst Nath, dann Bella, welche grade eine fröhliche Melodie auf dem Keyboard spielte, dann anschließend zu Ryu, welcher mit abwartend eine blaue Gitarre entgegenhielt.Mein Herz machte einen Sprung und einen Moment fiel mir alles aus dem Gesicht.

"Ryu... was" ich wollte im ersten Moment nicht glauben das er es tatsächlich ernst meinte und meine Augen wurden immer größer, während ich vorsichtig, mit zitternden Fingern nach dem Instument griff und mich auf einen Freien Platz auf dem Bett setze.  Ich wartete bis Bella zuende gespielt hatte und strich dann bedächtig über die Seiten, den klang des Instruments genießend, bevor  ich anfing erst leise und dann immer Lauter zu spielen. Meine Augen fielen von alleine zu und vollkommen getragen von der Sanftern Melodie bewegten meine Hände sich vollkommen von allein.

Ich hatte vor meinem Auszug angefangen selber Melodien zu komponieren, welche meine Gefühle wiederspiegeln sollten, bevor alles aufgeflogen ist und meine Familie irgendwie auseinanderbrach. Das lieb spiegelte Angst und stolz wieder, zeigte offen das was ich dachte, fühlte und wollte und ich schämte mich nichtmal dafür. Musik war immer mein Ventil und erleichterung, sowie eine welle voller Emotionen rollten über hinweg. Irgendwann hörte ich auf zu spielen, schaute Ryu mit leuchtenden Augen an. "Danke" wisperte ich leise und drehte mich dann zu Nath. "Es geht. Und wie es  geht" Auf meinem Gesicht breitete sich ein lächeln aus und dann nickte ich aussagekräftig.

In unserem Zimmer | Spricht Ryuichi, Bella und Nathan

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

★Hinter Mauern aus Angst

Eine Festung aus Wut

sperr ich mich ein

Versteck mich gut★


Tolle Sachen!:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sunny
Legende
avatar

Avatar von : Mir
Anzahl der Beiträge : 703
Anmeldedatum : 21.11.16
Alter : 18
Ort : In meiner Ecke mit Kys Schachtel

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: Elsker College   Mi 08 März 2017, 23:08



   
Adrian Angelheart

   
Als Samuel Bier erwähnte, wurde ich ganz Ohr und schaute auf. Ich klappte meinen Lepi zu und legte ihn sammt meinen Kopfhörer beiseite. Mit meinem Finger zeigte ich auf und fragte Du willst mir ein Bier spendieren? Ich fing an zu Grinsen. Wenn du meinst.
Ich konnte viel Alkohol ab nur leider wusste ich nicht, wo meine Grenze lag, wahrscheinlich werde ich es dann wie so oft übertreiben und ich hasste meine Besoffene Seite. Wenn ich wieder so verrückt werde, werde ich mich am nächsten Tag hassen, da ich zwar irgendwann so richtig soffen bin aber immer noch alles mit kriege.
Ich schaute Samuel noch immer an und beobachtete ihn, wie er das Fenster öffnete und sein Tattoo am Oberarm strich. Ich selber hatte keine Tattoos, wofür auch? Mein Körper war mit Narben überseht. Schnell schaute ich wieder von ihm weg und richtete meinen Blick gegen die Zimmerdecke. Sie sah noch immer wie früher aus. Schnell wurde mir klar, dass jemand neues im Zimmer bedeutet, dass er nichts von meinen Schlaf problemen wusste. Vielleicht sollte ich dich noch warnen. fing ich an und fügte noch hinzu Ich habe ein paar Schlafprobleme nicht, dass du dich erschrekst. Meine Probleme lagen darin, dass ich mitten in der Nacht auf wache und anfange zu schreien, da ich meistens meinen Vater sehe, wie er meine Mutter tötet. Wie haben das eientlich die anderen ausgehalten haben?

   Angesprochen: Samuel
Standort: im Zimmer
   
© by SoulSilver

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~


Vielen Dank an Traum für das Traumhafte Bild


Vielen Dank an Palme für das schöne Bild
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Plätzchenbäcker
Legende
avatar

Avatar von : Luchsy
Anzahl der Beiträge : 899
Anmeldedatum : 08.02.15
Alter : 18
Ort : Anwesen der Malfoys

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: Elsker College   Mi 08 März 2017, 23:40

Samuel Alec Cooper

Ich ging ins Bad und richtete vor dem Spiegel meine Haare. Sie waren total verwüstet und standen gefühlt in alle denkbaren Richtungen ab. Scheiß Wind... murmelte ich leise und ging dann an meinen Koffer um mein Haarspray rauszuholen. Ich sprühte mir etwas davon auf die Frisur und packte es dann wieder weg. Als Adrian mich vor seinen Schlafstörungen warnte, zuckte ich nur kurz mit meinen Schultern. Ich bin mir sicher, dass es dich mehr stört, als es mich stören wird. Ich zog mein Tanktop aus und suchte meine T-Shirts durch. Mit der Rechten Hand durchwühlte ich meine T-Shirts und mit der Linken versuchte ich so gut wie möglich meine Narben auf der Brust zu verdecken. Es war eine Sammlung an kleinen Narben die wohl mein Traumatischstes Erlebnis aus meiner Kindheit erzählten und ich wollte auf keinen Fall darauf angesprochen werden, da ich sonst wieder Panik bekommen würde.

Es war vor 4 Jahren in einem Theater in Norwegen. Ich verdiente mir ein bisschen Geld damit, während der Pause Getränke und Snacks zu verkaufen. Ich stand grade bei einer älteren Dame und verkaufte ihr eine kleine Flasche Wasser als ein mit einem Messer bewaffneter Mann ins Theater stürmte und mehrere Leute, anscheinend völlig zufällig gewählt, angriff und erstach. Er kam auf mich zu und ich versuchte mich zu wehren. Er schlug mit dem Messer um sich. Ich wurde 5Mal an der Brust erwischt und einmal stach er mir mit dem Messer in die Seite. Dann wurde er von einem der Darsteller von mir weggezerrt und zu Boden gebracht. Ich verlor soviel Blut, dass ich das Bewusstsein verlor. Der Krankenwagen war schnell zur Stelle und im Krankenhaus päppelten sie mich wieder auf. Ich hatte damals nochmal Glück gehabt. Er hatte keins meiner Überlebenswichtigen Organe getroffen. Seitdem kann ich keine spitzen, scharfen Messer mehr sehen ohne eine Panikattacke zu bekommen.

Ich suchte immernoch, mittlerweile etwas verzweifelt, nach dem T-Shirt, dass ich für den Rest des Tages anziehen wollte. Ein Fanshirt von der Band "Kraftklub", einer meiner absoluten Lieblingsbands. Ich setzte mich aufs Bett und suchte in meinem Koffer weiter nach dem Shirt.

Angesprochen: Adrian
Ort: In seinem Zimmer [2-02]

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

"Ist dieser Tag nicht einfach herrlich Supercalifragilisticexpialigetisch?"


Sprechen | Denken | Andere Katzen

Meine Alternativen Avatare::
 

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sunny
Legende
avatar

Avatar von : Mir
Anzahl der Beiträge : 703
Anmeldedatum : 21.11.16
Alter : 18
Ort : In meiner Ecke mit Kys Schachtel

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: Elsker College   Mi 08 März 2017, 23:58



   
Adrian Angelheart

   
Er hatte wohl oder übel recht. Mich werden meine Schlafstörungen mehr stören, als ihn. Aber ich bin seit meiner Kindheit nichts anderes gewohnt. Seit ich klein bin habe ich keine Nacht mehr durch geschlafen. Ich setzte mich wieder auf und sah wie er halb nackt dastand und nach irgendetwas suchte. Mir vielen schnell seine Narben auf, die er versucht zu verstecken doch mein Auge war sehr geübt, was sowas anging.

Nach ein paar Minuten stand ich dann wieder auf und ging zum Kleiderschrank. Das könnte wohl noch länger Dauern, bis er fertig ist. Ich schnappte mir eins meiner schwarzen T-Shirts und einen neuen Pullover, da der, den ich an hatte schon durchgeschwitzt war. Aber ohne Pullover fühlte ich mich auch unwohl so zog ich erst meinen Pullover aus, schon jetzt konnte man viele weitere Narben sehen, die ich an meinen Armen trug, danach zog ich auch das nasse T-Shirt aus, wodurch man wirklich fast alle Narben sehen konnte. Um meinem Bauch trug ich einen Verband. Ich hatte diesen schon ganz vergessen, ich musste ihn doch wechseln. Also zog ich schnell aus meinen Koffer eine Erstehilfetasche und wühlte kurz in dieser rum. Nach einigen Minute des rum wühlens fand ich wonach ich suchte.

Schnell wickelte ich den alten Verband ab und zum Vorschein kam eine riesige Wunde, welche noch sehr frisch war. Mit einigen geübten Handgriffen hatte ich den neuen Verband angebracht und den Alten warf ich weg. Danach zog ich mir das frische T-Shirt und den sauberen Pullover an und stellte mich vor Samuel. Bist du so weit? fragte ich diesen dann. Ich hoffte er machte mir jetzt keinen Strich durch die Rechnung wegen der Wunde.

   Angesprochen: Samuel
Standort: in seinem Zimmer
   
© by SoulSilver

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~


Vielen Dank an Traum für das Traumhafte Bild


Vielen Dank an Palme für das schöne Bild
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Plätzchenbäcker
Legende
avatar

Avatar von : Luchsy
Anzahl der Beiträge : 899
Anmeldedatum : 08.02.15
Alter : 18
Ort : Anwesen der Malfoys

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: Elsker College   So 12 März 2017, 23:17

Samuel Alec Cooper
Ich hatte die Suche aufgegeben und zog mir jetz einfach mein Fake-Metallica Shirt an. Als ich meinen Koffer wieder zumachte stand Adrian bereits vor mir in einem Frischen Pullover und fragte ob ich bereit wäre. Klar antwortete ich nur knapp und stand vom Bett auf. Ich hängte mir noch meine Kreuzkette um und schob den Koffer wieder unters Bett. Wollen wir vorher noch eine Rauchen gehen? Ich bot ihm aus meiner Schachtel eine Zigarette an und schaute ihn mit einer Hochgezogenen Augenbraue an. Es war ungewohnt für mich, aus dem Haus rausgehen zu müssen um zu rauchen. Bei mir zuhause rauchte ich im Zimmer. Aber Regeln sind Regeln, da kann man wohl nichts machen...

Angesprochen: Adrian
Standort: In seinem Zimmer 2-02

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

"Ist dieser Tag nicht einfach herrlich Supercalifragilisticexpialigetisch?"


Sprechen | Denken | Andere Katzen

Meine Alternativen Avatare::
 

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Elsker College   Di 14 März 2017, 15:41


Don't stop when the
red lights flash

I'm wearing my heart on a noose

It's showtime for the Play!
In seinen Gedanken war er wieder bei seinem Freund, dessen schwarzglänzenden Gitarren ihn anstarrten. Er fühlte sich bei diesen Gitarren sicher, aber er selbst durfte die Gitarren nicht anfassen, da konnte sein eigener Freund sehr grantig werden. Zumal glaubte er eh, dass es bei jedem Gitarristen der Fall war, dass sie ihre Instrumente kaum wen oder gar keinen anvertrauten. Aber ab und an durfte selbst Ryuichi, nur unter Aufsicht seines Freundes diese Gitarren stimmen, da er kein Stimmgerät oder Ähnliches benötigte. Dennoch im Hier und Jetzt merkte er definitiv, dass etwas faul war. Schließlich wusste er von Leah, dass sie die Musik liebte, aber woher wusste er, dass sie Gitarristin war und nicht was Anderes? Er vermutete mal, dass es Eingebung war und seine Intuition die verdammt riesig war. Zumal nahm er gewiss wahr, wie sie reagierte, als er ihr seine einzige Gitarre, die jeder spielen durfte, schenkte.
Diese blaue Gitarre, mit einem schönen Mahagoniholz und dennoch fühlte er sich definitiv entspannter, insbesondere wo alle ihre Instrumente hatten. Ryuichi war froh darüber, dass das Zimmer wohl ein reines Musikerzimmer werden würde und vor allem wie er sich auf die Battles freute. Er selbst spielte oft Powerchords und dann noch eine Mischung aus Metal und Hard Rock, wiederum auch Balladen und Sonstiges. Es fühlte sich einfach richtig an, dass sie ihre eigenen Stile gefunden hatte, während Ryuichi einige unangenehme Macken hatte. So knabberte er immer leicht verträumt auf seinen Lippen herum, während er seine Hüfte kreisen ließ. Es war so, als würde er schon Konzerte geben und vor allem fühlte er sich so wesentlich sicherer. Der Takashima seufzte leicht und fühlte sich definitiv glücklicher jetzt.
„Stimmt…wir wollten doch vorglühen, aber irgendwie macht jeder Musik hier im Raum, auch du Nathan oder sehe ich es falsch?“ Seine Frage war definitiv richtig gestellt und er vermutete mal, dass es sich um einen Drummer handelte, der die Drums missbrauchte. Doch es passte nicht zu seiner Vorstellung einer Band. Er brauchte welche, die verdammt schnell lernen konnten und seine Lieblingsbands aus Japan hatten ihn definitiv noch ein wenig beeinflusst. Sein Körper wurde immer heißer, wenn er daran dachte mal auf der Bühne zu stehen und vielleicht den Tokyo Dome auszuverkaufen. Es war definitiv sein Wunsch dort ein Konzert zu geben. Er wollte dort ein Konzert geben, was keiner so schnell vergessen würde.
„Habt ihr irgendwelche Träume? Träumt ihr davon, eine bestimmte Konzerthalle auszuverkaufen? Bei mir ist es der Tokyo Dome in meiner Heimat. Ich möchte dort ein unvergessliches Konzert liefern.“ Seine Worte waren nun draußen, die er die ganze Zeit gedacht hatte. Ryuichi wusste, dass im Tokyo Dome, je nach Aufbau der Bühne zwischen 42.000 und 70.000 Menschen reinpassten und er träumte von der Zahl 40.000 Menschen in einer einzigen Konzerthalle.

Angesprochen: Leah, Bella & Nathan – Im 4er Zimmer


template by whity
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Elsker College   

Nach oben Nach unten
 
Elsker College
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 8 von 9Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Elsker College

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Warrior Cats - das RPG :: Eure RPGs :: Spontane Rpgs-
Gehe zu: