Warrior Cats - das RPG
Warrior Cats - die Welt der Katzen.
Tritt dem DonnerClan, WindClan, FlussClan, SchattenClan, WolkenClan oder dem BlutClan bei und führe ein Leben als Krieger!

Warrior Cats - das RPG

Entdecke den Krieger in dir, werde einer von uns und klettere die Clan- Rangliste immer weiter nach oben.
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Hierarchie
DonnerClan
Anführer: Donnerstern
2.Anführer: //
Heiler: Eichenblatt
Heilerschüler: Efeupfote

FlussClan
Anführer: Jubelstern
2.Anführer: Hirschfänger
Heiler: Meeresblick
Heilerschüler: Kauzpfote

WindClan
Anführer: Dunkelstern
2.Anführer: Sturmjäger
Heiler: Milanschrei

SchattenClan
Anführer: Mohnstern
2.Anführer: Falkenfeder
Heiler: Engelsflügel
Heilerschüler: Abendpfote

WolkenClan
Anführer: Brombeerstern
2.Anführer: Wildfeuer
Heiler: Tränenherz
Heilerschüler: Regenpfote

BlutClan
Anführer: Djinn
2.Anführer: //
"Heiler": Emerald
"Heilerschüler": Lotta

Das RPG
Jahreszeit: Blattfrische

Tageszeit: Mondaufgang

Tageskenntnis: Der Wald ist wieder zu neuem Leben erwacht. Überall springen die Knospen auf und die meisten Pflanzen blühen bereits. Auch die Beute ist aus ihrem Winterschlaf erwacht und langsam kann wieder mehr gejagt werden. Wetter: Die Wolken haben sich bereits größtenteils verzogen. Nur hin und wieder verdecken einige Wolkenfetzen die Sicht auf den blauen Himmel und die Sonne. Im Schatten ist es noch etwas windig und kühl, aber in der Sonne lässt es sich schon ganz gut aushalten. Die Blattfrische ist gekommen.

DonnerClan-Territorium:
Im Schatten der Bäume ist es noch ein wenig kühl, aber auf den sonnigen Lichtungen ist es bereits angenehm warm. Auch die Beute scheint mit jedem Tag mehr zu werden.

FlussClan-Territorium:
Die Eisschicht auf dem Fluss ist jetzt schon vollständig verschwunden. Das was noch davon übrig ist, ist auf keinen Fall mehr stark genug um eine Katze zu tragen. Das Wasser ist noch kühl und der Wasserspiegel steigt langsam an. Die Beute kommt an Land wieder zum Vorschein und auch im Fluss gibt es viele Fische.


WindClan-Territorium:
Die Sonne scheint auf das offene Moorland hinunter und der Boden erwärmt sich schnell. Der Wind sorgt jedoch dafür, dass es nicht wirklich warm wird. Der Schnee ist jedoch schon vollständig verschwunden und es wimmelt nur so von Kaninchen.


SchattenClan-Territorium:
Die Nadelbäume lassen nur wenig Sonnenlicht durch und im allgemeinen ist es hier noch sehr kühl. Auf den weniger bewaldeten Stellen des Territoriums wird es jedoch schon wärmer. Auch hier gibt es bereits wieder mehr Beute.


WolkenClan-Territorium:
Die Sonne erwärmt das offene Territorium des Clans. Die Beutetiere erwachen wieder aus ihrem Schlaf und die Vögel kehren zurück. Es ist ein richtig schön warmer Tag und perfekt, um jagen zu gehen.


Baumgeviert:
Die mächtigen Eichen streben nach der Sonne und der Großfelsen ist warm. Wenn gerade keine Katze da ist, ist auch hier bereits Beute anzutreffen.


BlutClan-Territorium:
Die Sonne hat die harten, grauen Steinwege aufgewärmt und die Zweibeiner werden an den bewohnten Stellen des BlutClan Territoriums immer mehr. Auch sie wollen das warme Wetter genießen. Aber Vorsicht! Nimm dich vor den Hunden in Acht!


Streuner-Territorien:
Auch hier hat die Blattleere ein Ende gefunden und die Beute ist zurückgekehrt. In den offenen Gebieten ist es schön warm und auch im Schatten lässt es sich hier aushalten.


Zweibeinerort:
Heute ist ein perfekter Tag für Hauskätzchen, um sich im Garten seiner Zweibeiner zu sonnen, oder einen Spaziergang zu machen. Aber wer nicht von Zweibeinerjungen angefasst werden möchte, sollte diese lieber meiden.



Teilen | 
 

 Breiter Strom

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
AutorNachricht
Kedavra
Moderator
avatar

Avatar von : Luchsy <333 Danke für den Hut o3o
Anzahl der Beiträge : 2019
Anmeldedatum : 20.06.16
Alter : 16

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: Breiter Strom   So 27 Aug 2017, 19:05

»Muschelpfote«

FlussClan » Schülerin


« FlussClan Lager

Etwas später als ihr Mentor Karpfenkralle, kam die gefleckte Schülerin schließlich an dem ihr bekannten Fluss zum stehen. Er war hier breiter, doch sie kannte ihn bereits aus dem Lager, an welchem er vorbeifloss. Ihr wirkte er wilder, und trennte den FlussClan vom WolkenClan.
Als der Kater erwähnte, sie solle sich den Geruch des WolkenClans merken, hob Muschelpfote den Kopf und versuchte den waldigen Geruch in sich aufzunehmen. Sie fand ihn nicht sehr schlimm, auch wenn er nur schwer über den Fluss gelangte, und sie sich deswegen nicht ganz sicher sein konnte, dass sie ihn auch wirklich roch. Ihr Mentor betonte außerdem, dass der Clan sie wohl angreifen könnte.
Als er dann eine Frage stellte, wurde sie etwas nervös, denn sie konnte nicht sofort antworten. Sein Blick war ernst, und das erschreckte sie kurz, doch sie rief sich ins Bewusstsein, dass sie nun eine Schülerin war, die auf dem Weg zur Kriegerin war. Das Leben war nicht mehr sanft, wie es einst in der Kinderstube gewesen war.
„Also, ehm, wenn eine Patrouille, oder eh, ein WolkenClan Krieger auf unserer Seite des Flusses ist, dann, eh...“, begann die Kätzin nervös vor Aufregung, ihren Blick auf die andere Seite gerichtet.
„Dann sollte ich jemanden holen?“
Es war eine Frage, das war klar, doch sie war sich bewusst, dass sie gegen keinen Krieger kämpfen könnte, und schon gar nicht gegen eine ganze Patrouille. Schließlich war Muschelpfote unerfahren, und untrainiert, wie sollte sie da schon klarkommen?
„Aber Karpfenkralle, wie sollen sie uns denn angreifen? Sie können doch gar nicht schwimmen, und das müssten sie, wenn sie zu uns wollten, oder nicht? Auch dachte ich, dass sie eigentlich friedlich wären, da werden sie uns in nächster Zeit doch nicht angreifen?“


WolkenClan, Karpfenkralle « Erwähnt
Karpfenkralle « Angesprochen
© Moony

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Stolzes Mitglied des Teams. <33
AK-Team 2017 <3


Seit dem 22.04.'17 Moderator! schmelz
12.02.'17 HM <3
16.01.'17 CM <3


Bilder von Cupcake <3:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Schattenwolke
Legende
avatar

Avatar von : Schiefmaul aus FK
Anzahl der Beiträge : 2288
Anmeldedatum : 24.03.16
Alter : 23
Ort : Daaa... Schau daaa

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: Breiter Strom   Sa 14 Okt 2017, 09:05

Karpfenkralle
Der Krieger sah Muschelpfote ruhig an. "Genau wenn eine Katze die Grenze übertritt, dann holst du einen Krieger, wenn du selbst aber dann schon Krieger bist, kannst du eine einzelnde Katze gut auch alleine vertreiben." Miaut er und sieht dann über die Grenze. "Ja wir haben den Fluss, und Wolken-Clan Katzen müssten schwimmen, aber jede Katze die etwas haben will, macht Sachen die sie nicht mag." Miaut er und zuckt mit dem Schweif.
"Das Wasser hier könnte bei einer Dürre leicht sinken, dann kann eine Katze hindurch Watten, dies kann dazu führen das sie dann hier jagen." Er blinzelt leicht. "Mach dir keine Sorgen, in nächster Zeit wird uns sicher kein Clan angreifen." Miaut er, immerhin hatte der Fluss-Clan und der Schatten-Clan einen Clan vertrieben, dieser würde sich nun auch nicht mehr das nehmen können was ihm nicht gehörte.
Er sah Muschelpfote noch mal an. "Diese Grenze bewachen wir gut, dies ist wichtig für unseren Clan." Miaut er. "Wenn wir das nicht machen nimmt sich der Wolken-Clan was er will." Miaut er und zuckt mit den Schnurrhaaren, er hatte nichts gegen andere Clans, solange diese auf ihrem Territorium blieben. Auf der Großenversammlung ist dies was anderes. Dachte er bei sich.
"Welche Grenze willst du nun sehen?" Er wollte ihr nicht sagen was sie machen musste, immerhin war sie eine neugierige junge Kätzin, dies konnte er für das Training gut gebrauchen, darum fragte er sie. "Und was hältst du davon wenn wir nach der Besichtigung, wenn dann noch Zeit bleibt, schwimmen üben?" Er wusste das es einer Fluss-Clan Katze im Blutlag zu schwimmen, allerdings musste man Schwimmen trotzdem üben, vor allem wegen der Strömungen. Dass wollte er Muschelpfote so schnell wie möglich lernen.

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Das war der Keks, ich schwöre es xD


Muahahaha! Rosen haben Dornen, meine Zähne haben Löcher... Zucker Vs. Zahnschmelz
Adopt one today!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://die-drachenreiter.forumkostenlos.com/
Kedavra
Moderator
avatar

Avatar von : Luchsy <333 Danke für den Hut o3o
Anzahl der Beiträge : 2019
Anmeldedatum : 20.06.16
Alter : 16

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: Breiter Strom   Mo 23 Okt 2017, 14:56

»Muschelpfote«

FlussClan » Schülerin

Ruhig lauschte die Schülerin dem Krieger, und schaute dabei über den Fluss hinweg auf die andere Seite, wo nun reges Treiben herrschen musste. Kurz vor der Nacht lief noch alles auf Hochtouren in einem Lager, das wusste die gefleckte Kätzin aus ihrem eigenen, wieso sollte es bei anderen Clans also anders sein? Sie hatten doch gewiss alle die gleichen Bedürfnisse! Doch das würde Muschelpfote nicht vor ihrem Mentoren aussprechen, denn sie wusste nicht, was er davon halten würde.
„Aber Karpfenkralle“, erhob sie schnell das Wort, als der Kater mit seinem Vortrag über diese einzelne Grenze beendete. „Besonders nach der Vertreibung des DonnerClans, werden sich andere nicht bedroht fühlen? In der Kinderstube hieß es zwar immer, dass der WolkenClan weise ist, doch ist er weise genug, sich von unserer Grenze fernzuhalten?“
Ihr Blick glitt erneut über die Grenze, als befürchte sie, dass eine Patrouille auftauchen, und sie angreifen würde. Ein Mentor mit seinem frisch ernannten Schüler würde leichte Beute ergeben...
„Ich werde unsere Grenzen immer verteidigen“, schwor sie schließlich feierlich, schnurrte und streckte sich kurz, von dem vielen Stehen waren ihre Beine steif geworden.
Als Karpfenkralle vorschlug, sie könnten nach der Besichtigung schwimmen gehen, begann Muschelpfote mit leuchtenden Augen um ihn herumzuhüpfen, bis sie schließlich nur noch auf einer Stelle hüpfte.
„Oh bitte, bitte, bitte, können wir nicht jetzt schon schwimmen gehen, und morgen weiter im Territorium rumlaufen? Ich würde das soooo gerne lernen! Bitte, Karpfenkralle!“


Karpfenkralle « Erwähnt
Karpfenkralle « Angesprochen
©️ Moony

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Stolzes Mitglied des Teams. <33
AK-Team 2017 <3


Seit dem 22.04.'17 Moderator! schmelz
12.02.'17 HM <3
16.01.'17 CM <3


Bilder von Cupcake <3:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Schattenwolke
Legende
avatar

Avatar von : Schiefmaul aus FK
Anzahl der Beiträge : 2288
Anmeldedatum : 24.03.16
Alter : 23
Ort : Daaa... Schau daaa

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: Breiter Strom   Di 24 Okt 2017, 10:56

Karpfenkralle
Der Krieger konnte nicht anders als Schnurren als seine Schülerin ihn darum bat schwimmen zu üben. Sie schien sehr wild darauf. "Natürlich, wenn du willst, dann machen wir das, ich würde dann gerne mit dir gerne dann zum Flussufer gehen." Miaute er und blinzelte warm. "Wenn wir dort sind, dann musst du genau aufpassen, diese Übung können wir gerne mit einer Jagdübung verknöpfen." Miaute er und sah sie an, sie würde schnell lernen und eine sehr gute Kriegerin im Fluss-Clan sein. Nur machte er sich sorgen das sie wütend sein würde das er nich auf ihre Fragen eingegangen war. "Das mit der Grenzen werde ich dir ein anderes mal noch mal erklären, zum Schwimmen und fischen brauchen wir noch ein wenig Gedankenplatz der nicht voll mit der Grenze ist." Miaute er und drehte sich um.
"Nun komm Muschelpfote, ab zum Flussufer." Miaute er und ging los, er wurde etwas schneller.

--->Flussufer

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Das war der Keks, ich schwöre es xD


Muahahaha! Rosen haben Dornen, meine Zähne haben Löcher... Zucker Vs. Zahnschmelz
Adopt one today!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://die-drachenreiter.forumkostenlos.com/
Rootlight
Moderator
avatar

Avatar von : Yufika {DA}
Anzahl der Beiträge : 1015
Anmeldedatum : 24.02.17
Alter : 11
Ort : Hinter dir

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: Breiter Strom   Mi 25 Okt 2017, 13:56

[OUT: @Schattenwolke Verwarnung! Trage das nächste mal den Clan und den Rang deines Charakters in deinen Post!]

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Behind every beautiful thing,


there is some kind of darkness.


19.11.'17 Moderator <3
13.9.'17 Hilfsmoderator <3


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kedavra
Moderator
avatar

Avatar von : Luchsy <333 Danke für den Hut o3o
Anzahl der Beiträge : 2019
Anmeldedatum : 20.06.16
Alter : 16

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: Breiter Strom   Mi 25 Okt 2017, 14:09

ღMuschelpfoteღ

FlussClan » Schülerin

Aufgeregt nickte sie, als ihr Mentor erklärte, wo sie denn genau hingehen würden, um das schwimmen zu üben. Das Flussufer war ihr nicht unbekannt, wo er doch genau am Lager vorbeifloss, also war ihr bewusst, wie der Fluss aussah. Er war lang, und sie wusste nicht, wohin Karpfenkralle genau gehen wollte, doch das würde sie wohl bald herausfinden.
„Das werde ich“, schwor sie, als er sie darauf hinwies, dass sie dort nicht nur schwimmen würden, sondern vermutlich auch etwas fischen würden. Jedenfalls hatte sie das so verstanden, ob sie es wirklich tun würden, war eine andere Sache.
Beinahe wäre sie jedoch traurig eingeknickt, da er nicht auf ihre Fragen einging. Er ging nur auf die Freude Muschelpfotes ein, die sich mit dem Schwimmen beschäftigte. Sie machten sich bereits auf den Weg, als er jedoch zu ihren Fragen zurückkehrte, und ihr eine Ausrede auftischte. Nachdenklich beobachtete sie den Kater, doch fragte nicht weiter nach - wenn er sagte, dass er es ihr erklären würde, dann würde er das auch!

» Flussufer


Karpfenkralle « Erwähnt
Karpfenkralle « Angesprochen
©️ Moony

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Stolzes Mitglied des Teams. <33
AK-Team 2017 <3


Seit dem 22.04.'17 Moderator! schmelz
12.02.'17 HM <3
16.01.'17 CM <3


Bilder von Cupcake <3:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Schmetterlingspfote
Legende
avatar

Avatar von : von mir (mit Hilfe von Photoshop)
Anzahl der Beiträge : 2912
Anmeldedatum : 04.02.16
Alter : 20
Ort : Irgendwo da oben bei den Sternen, die über dem Meer leuchten.

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: Breiter Strom   Fr 05 Jan 2018, 18:41



Libellenjäger


FlussClan | Krieger

<--Waldstück

Der WolkenClan lebt auf der anderen Seite des Stromes, miaute ich, während ich bereits anfing, die Grenze zu markieren. Er ist der einzige Clan, der keinen direkten Zugang zum Baumgeviert hat. Er muss zu Vollmond durch das ehemalige DonnerClan Territorium durch, um zur Großen Versammlung zu kommen. Ich blieb stehen und deutete auf das andere Ufer. Was sagt dir das Territorium über den Clan?, fragte ich meine Schülerin. Das war für unerfahrene Schüler eine sehr schwierige Frage, aber mich interessierte, ob Kieselpfote sie vernünftig beantworten konnte. Schließlich war sie ja ziemlich schlau für ihr Alter und schien sich Sachen sowohl gut merken als auch verknüpfen zu können.

Erwähnt: Kieselpfote
Angesprochen: Kieselpfote
Standort: auf der FlussClan Seite der Grenze

Reden | Denken | Handeln | Katzen

©️ Schmetterlingspfote


~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Many that live deserve death.
And some that die deserve life.
Can you give it to them?
Then do not be too eager to deal out death in judgement.

- Gandalf
(in "The Fellowship of the Ring", J. R. R. Tolkien)


Funkelfeder:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Finsterkralle
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 11288
Anmeldedatum : 05.09.11
Alter : 22
Ort : Place of no stars

BeitragThema: Re: Breiter Strom   Mo 08 Jan 2018, 15:58

Kieselpfote

Schülerin | FlussClan



--> Waldstück [Grenze zwischen SchattenClan und FlussClan]

Ich war wirklich nicht die ausdauerndste Läuferin und gerade weil ich das nicht unbedingt zugeben wollte - schließlich wollte ich nicht, dass Libellenjäger dachte, ich wäre nicht fähig eine gute Kriegerin zu werden - war ich dankbar, als mein Mentor sein Tempo am Fluss wieder verlangsamte und begann die Grenze auf unserer Seite des Flussufers zu markieren. Rasch beeilte ich mich meinem Mentor diesmal bereits beim Markieren der Grenze zu helfen. Immerhin hatte er es mir einmal gezeigt und ich war gut genug, um es ihm rasch nachmachen zu können. Die Steine und Halme an denen die Markierungen normalerweise gesetzt wurden herauszufinden, war ja jetzt auch nicht so schwer, denn schließlich rochen sie stark nach unserem Clan.
Aufmerksam lauschte ich meinem Mentor, als dieser mir erzählte, dass der WolkenClan im Gegensatz zu den anderen Clans keinen direkten Zugang zum Baumgeviert hatte und deshalb bei Vollmond durch das ehemalige Territorium des DonnerClans - also unser Territorium oder durch das des SchattenClans - reisen mussten, um zur großen Versammlung zu kommen. Langsam ließ ich meinen Blick über die Landschaft auf der anderen Seite des Stromes schweifen. Es schien sich um hügeliges Grasland zu handeln, das ab und zu von Büschen und höheren Bäumen und Baumgruppen besprenkelt zu sein schien - zumindest soweit ich das erkennen könnte. Für Nagetiere wird es da nur wenig Unterschlupf geben, ging es mir durch den Kopf. Und soweit ich weiß, fischen die WolkenClan Katzen auch nicht. Sie könnten Vögel jagen ...
In diesem Moment fragte Libellenjäger mich auch schon, was mir das Territorium des WolkenClans über die Katzen sagte, die es bewohnten. Eines meiner Ohren zuckte leicht, als ich noch einmal kurz das Land auf der anderen Seite des Flusses musterte und mich dann meinem Mentor zuwandte. Ich denke, die WolkenClan Katzen haben kräftige Muskeln und sind gut darin zu klettern, miaute ich dann selbstsicher. Ich nehme an sie jagen eher Vögel oder so. Erneut zuckte eines ihrer Ohren, als sie auf die Antwort ihres Mentors wartete. Sie war sich sicher, dass sie seine Frage einigermaßen gut beantworten konnte.
reden | denken | handeln | Katzen
Sonstiges:

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~


- Made by Runenmond/Schneesturm
         
FinsterXTiger:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.warriors-rpg.com/
Mondtau
Legende
avatar

Avatar von : mir selbst fotografiert....
Anzahl der Beiträge : 1123
Anmeldedatum : 23.01.17
Alter : 19

BeitragThema: Re: Breiter Strom   Mo 15 Jan 2018, 21:42

Kohlenjunges

Dem Geruch von Feuertänzer und Wildfeuers folgend lief Kohlenjunges durch das Territorium des WolkenClans. Er shcaute sich immer wieder um und verlor sie die Beiden anderen Katzen aus den Augen. Aber er schaffte es dem Geruch der Beiden zu folgen. Die Erde unter seinen Pfotn war kühl, der Wind zerzauste ihm das Fell und der Regen stach ihm in den Augen. Aber er folgte weiter beharlich dem Weg der anderne Katzen. Er wollte zeigen, dass er soweit war, um Schüler zu werden. Sonst werde ich villeicht noch vergessen! Die Angst trieb den jungen Kater immer weiter hienaus ins Territorium und weg vom LAger, indem er die letzten 6 Monde verbracht hatte und immer geborgen gewesne war.
Kohlenjunge wurde langsamer. Wo bin ich? Er sah sich um, aber er entdeckte nichts vertrautes mehr. Alles war fremd und Kohlenjunges zog sich zusammen. Alles schien näher zukommen und er fühlte sich, als würden die Bäume ihn erdrücken. Der Widn nahm zu und Kohlenjunges legte die Ohren an. Hilfe.... dachte er. Hilfe... Aber das flüstern hörte niemand. Kohlenjunges drehte sich um, er woltle zurück. Aber die Spur war vom Regen verwischt und er konnte ihr nicht mehr folgen. Verdammt! Warum war ich nur so dumm? fragte er sich verzweifelt. Er musste den anderen folgen. Feuertänzer und Wildfeuer hinterher. Kohlenjunges begann zu rennen, tränen stiegen ihm in die Augen. Wut und Angst wuch in seinem Herzen. Wie konnte er nur so dumm sein? Wie?
Apruppt hielt Kohlenjunge an. Ein Geruch drang ihm in die Nase, den er davor noch nie gerochen hatte. Es waren Katzen, aber sie gehörtem nicht dem WolklenClan an. Der Geruch war so kräftig. Die Grenze... Kohlenjunges shcaute, aber er sah die anderne Katzen nicht mehr. LAngsam begriff er, dass es dunkel war. Sie waren bei Sonnenuntergang losgengangen und nun war die Sonne weg. Der Mond ging zwar auf, aber sien Lciht drang hinter dne Weolken nicht wirklcih bis zur Erde und auch wenn Kohlenjunges in der Nacht sehen konnte, hatte er diese Gabe doch noch nicht trainiert und ausgeprägt. Hilfe! rief er nun laut und begann zu rennnen. Doch sein Lauf stoppte schnell, als plötzlich kein Boden mehr unter seinen Vorderprfoten zu spühren war. Kohlenjunge schrieh ershcrocken auf und warf seinen Körper zurück. Gersade so shcaffte er es noch, auf dem Rücken zu landen ohne die Klippe runter zufallen. Sein Herz klopfte wie verrückt, sien Atem ging shcnell. Kohlenjunges zitterte am gesammten Leib. Das hätte schief gehen können! dachte er.
Es dauerte lange, bis Kohlenjugne es schaffte, sich wieder zu bewegen. Er drehte sich zur Seite und rollte sich zu einer Kugel zusammen. Wie soll ich denn jemans wieder ins LAger finden? dachte er verzweifelt. Er wusste nicht einmal in welche Richtung er gehen sollte. Die Spur war vom Regen zu verwischt als dass er sie riechne könnte. Kolhenjunges shcluchzte leise, stand langsam auf und taperte zu einem Baum. Er fiel neben den Wurzeln nieder, rollte sich zusammen und versuchte eine Lösung zu finden....

Zeitsprung


Kohlenjunges öffnete zitternd seine Augen. Der Regen hatte nicht nachgelassen und auch der Wind war stärker geworden. Aber seit er sich unter den Baum gelegt hatte, hatte der Mond bereits den Zenitstand erreicht. Kohlenjunges shcluckte. Es wird wohl niemand vorbei kommen... Wie denn auch? Es weiß ja niemand. Nun bereute er die Idee, die er gehabt hatte, sehr. Aber er hatte doch beweisen wollen, dass er alt genug war, um Schüler zu werden. Aber vielleicht bin ich es ja nicht... dachte er, shclcukte und setzte sich. Vielleicht werde ich für immer Schüler bleiben. Ein Älterster hatte ihm Mal vom so einem Fall erzählt. Da hatte zwar iene Kätzin gesagt, dass das Erfunden wäre, aber die Geschichte kreiste im Hinterkopf des Katers und stresste ihn.
Ich muss wieder heim finden. sagte er sich und atmete tief durch. Er musste es einfach versuchen. Wenn er liegen bleiben würde, würde es auch nicht besser gehen. Feuertänzer und Wildfeuer kommen den Weg hier vielleicht gar nicht lang. schleißlich war er vorhin einfach gerannt. Kohlenjunges stand auf, schüttelte da Wasser etwas aus seinem Fell und nickte dann leicht. Ja, ich muss es versuchen. Also ging der Kater los. Er wusste nicht, wo er hin musste, aber er lief einfach drauf los.

Ort: Lager --> Breiter Strom --> Zweibeinernester
Zeit: Blattfall, Mondaufgang || Mondhoch
Angesprochen: /
Erwähnt: Feuertänzer, Wildfeuer
Sonstiges: er kommmt im nächstne Post irgnetwie heim. Muss ich mir noch überlegen wie
Steckbrief

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Liste meiner Charaktere:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Finsterkralle
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 11288
Anmeldedatum : 05.09.11
Alter : 22
Ort : Place of no stars

BeitragThema: Re: Breiter Strom   Do 01 Feb 2018, 17:38

Laubfell

"What's the worth of fighting to be yourself, if it means ending up all alone?"

WolkenClan | Krieger


--> Hohe Baumgruppe [WolkenClan Territorium]

Das laute Seufzen meines Schülers hatte mich noch einmal zusammezucken lassen. Er schien so wirklich überhaupt keine Lust auf Jagdtraining zu haben, aber ich hoffte dennoch, dass sich das bis zum nächsten Tag ändern würde. Schließlich war es gerade jetzt in der Blattleere wichtig, dass wir Beute zum Clan zurückbrachten. Wenn ich ihm das erkläre, wird er es hoffentlich verstehen, dachte ich. Ich verstand überhaupt nicht wieso sich mein Schüler heute gar so unmöglich verhielt. Schließlich war es ganz normal, dass ein Schüler auf seinen Mentor hörte. Zumindest war es bei mir so gewesen und ich hätte nicht im Traum daran gedacht, dass das nicht selbstverständlich war.

Meine Hoffnung, dass wir keine FlussClan Katzen antreffen würden, wurde enttäuscht, als ich endlich am Fluss zum Stehen kam und mit einem Mal fühlte ich mich noch ein wenig mehr überfordert in der Situation, in die ich hineingeraten war. Jetzt stand ich da mit Staubpfote und drüben ein FlussClan Krieger, dessen Namen ich nicht einmal kannte. Offensichtlich hatte der Krieger auch eine Schülerin dabei.
Nun, Staubpfote, miaute ich rasch, wobei ich mich zwischen meinen Schüler und den Fluss zu schieben versuchte. Jetzt hast du den Fluss gesehen, da können wir auch wieder ins Lager zurückgehen. Inständig betete ich zum SternenClan, dass mein Schüler sich mit dem Anblick des Flusses zufriedengeben würde. Mit den FlussClan Katzen wollte ich mich jetzt wirklich nicht auseinandersetzen, also je schneller wir wieder weg waren umso besser.

Angesprochen: Staubpfote
Standort: Am Fluss
Sonstiges: //
Reden| Denken | Handeln | Andere Katzen
©️Schmetterlingspfote & Finsterkralle


Kieselpfote

Schülerin | FlussClan



Libellenjäger hatte mir noch nicht geantwortet, als plötzlich eine Bewegung meine Aufmerksamkeit erregte. WolkenClan Katzen!, schoss es mir durch den Kopf, noch bevor sich das was ich sah in meinem Kopf zu zwei Gestalten formte, die zwischen den Hügeln hervorkamen und die Böschung am Fluss herunterkamen. Ein Krieger und ein Schüler, dachte ich, als die beiden Katzen des anderen Clans sich näherten und die Böschung hinuntertrabten. Jetzt trennte uns nur noch der Fluss voneinander und ich spannte meine Muskeln leicht an. Solange sie den Fluss nicht durchqueren, sind sie noch auf ihrem eigenen Territorium, erinnerte ich mich selbst. Und selbst wenn sind Libellenjäger und ich hier am Wasser im Vorteil. Der WolkenClan Krieger schien nicht sonderlich überdurchschnittlich groß oder kräftig zu sein und so rechnete ich damit, dass mein Mentor eine Chance gegen ihn haben würde, auch wenn die Chance, dass die beiden zu uns hinüberkamen eher gering war.
Kurz warf ich einen Blick zu Libellenjäger hinüber, der die WolkenClan Katzen bestimmt schon bemerkt hatte. Dann aber bot sich mir ein seltsames Bild. Der Krieger auf der anderen Seite des Flusses schob sich zwischen den Schüler und den mit einer dünnen Eisschicht bedeckten Fluss, als wollte er ihn daran hindern aufs Eis zu steigen. Aber es versteht sich doch von selbst, dass die Eisschicht nicht trägt?, fragte ich mich etwas verwirrt. Meine Augen verengten sich leicht, während ich die Lage weiterhin beobachtete und versuchte zu verstehen, was da auf der anderen Seite eigentlich vor sich ging. War der andere Schüler denn mäusehirnig oder was? Noch einmal blickte ich zu meinem Mentor, äußerlich ruhig, denn schließlich musste ich ruhig bleiben, um sinnvoll handeln zu können, aber dennoch konnte ich nicht verhindern, dass mein Herz bei der ersten Begegnung mit Katzen aus einem anderen Clan etwas schneller zu pochen begann.
Bleib ruhig, sagte ich mir selbst. Die Chance, dass etwas passiert ist zwar nicht hoch, aber für den Fall muss ich auf jeden Fall ruhig und konzentriert bleiben.
reden | denken | handeln | Katzen
Sonstiges:

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~


- Made by Runenmond/Schneesturm
         
FinsterXTiger:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.warriors-rpg.com/
Mondtau
Legende
avatar

Avatar von : mir selbst fotografiert....
Anzahl der Beiträge : 1123
Anmeldedatum : 23.01.17
Alter : 19

BeitragThema: Re: Breiter Strom   Fr 02 Feb 2018, 16:57

Kohlenjunges

Mit einem positiven Gefühl im Körper war Kohlenjunges nach dem Gespräch mit Blitz losgelaufen in die Richtung, die sie ihm gezeigt hatte. Während er so vor sich hin getrabt war, war die Sonne aufgegangen und nun stand sie hoch über der vershcneiten Landschaft. Summend war Kohlenjunges über Äste gesprungen und Bäumen uasgewichen. Ohne es zu merken, war er allerdings vom gewollten Weg angekommen und vom LAger weg gelaufen. Sein Blick glat der Natur um ihn herum und er bestante die unterschiedlichen Bäume und Pflanzen, die er so als Junges im ALger noch nie wahrgenommen hatte. Und jetzt findest du zurück und alle werden stolz auf dich sein! dachte er motiviert, als der Kater plötzlich stehen blieb. Ein Geräusch drang an seine Ohren, das er kannte. Er hatte es vor kurzem erst gehört. Ich kann nicht weit vom LAger weg sein! dachte er und beschleunigte seinen Schritt. Immer schneller rannte er auf das Geräusch zu, während seine Pfoten hinter ihm dne frisch gefallenen Schneee aufwirbelten. Seine Pfotenspur war deutlich im Schnee zu erkennen.
Das Geräusch wurde lauter und das herz des jungen Katwers schlug schneller, als in seinem Herz sich plötzlich ein unguts Gefühl ausbreitete. Ist das Geräusch wirklich vom Lager? fragte er sich. Er kannte es, das wusste er ganz gewiss, aber ob er es vom Lager kannte. Woher denn sonst? rügte er sich selber und schüttelte während dem Laufen den Kopf. Ich kann es nur von dort ken..
Wie angewurzelt, bleib der Kater mitten im Lauf stehen, als vor ihm der boden auf einmal weg war. Am Rand eines Abhang stehens sah Kohnejunges auf ein fließendes Gewässer hinab, dass sich unter ihm schnell fortbewegte. Das Geräusch war nun sehr laut und der Kater setzte sich erschrocken uaf seinen Hintern. Bitte nicht.... dachte er und die davor noch so stark existiertende Euphorie verflog in wenigen Augenblicken. Denn den Kater wurde klar, woher er das Geräusch kannte: aus der vorherigen Nacht, als er hier ganz in der Nähe gelegen haben musste und traurig gewesen war. Nein, nein, nein! dahcte er, dn Blick fest auf das Nass gerichtet. Das darf doch nciht wahr sein. Und doch wusste er, dass es wahr war: er war im Kreis gelaufen - oderr den selben Weg wieder zurück.
Der Körper des Jungen plumpste resigniert auf den kühlen Schnee und während sein BLick weiter auf das wassr gerichtet war, entrann seiner Kehle ein Schluchzen und der kleine Körper wurde davon durchgeshcüttelt. Ich habe versagt! dachte er. Ich werde nie wieder das Lager finden und so kann Brombeerstern auch nciht auf mich stolz sein. Die Verzweiflung wuchs in dem kleinen Jungen an. Unfähig nocheinmal die Kraft zu finden, sich aufzurappeln lag er so da und schlcuzte leise den Namen seiner Mutter vor sich hin: Rauchfaden... Rauchfaden....

Ort: Zweibeinernester --> Breiter Strom
Zeit: Blattleere, Sonnenhoch
Angesprochen: /
Erwähnt: Blitz (BlutClan), Brombeerstern, Rauchfaden
Sonstiges: soo, jetzt ist er da und kan ngefunden werden. Danke nochmals @Finsterkralle
Steckbrief

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Liste meiner Charaktere:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Schmetterlingspfote
Legende
avatar

Avatar von : von mir (mit Hilfe von Photoshop)
Anzahl der Beiträge : 2912
Anmeldedatum : 04.02.16
Alter : 20
Ort : Irgendwo da oben bei den Sternen, die über dem Meer leuchten.

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: Breiter Strom   Mo 05 Feb 2018, 18:32



Libellenjäger


FlussClan | Krieger

Perfekt, lobte ich meine Schülerin schnurrend. Viel mehr kann ich dir über den WolkenClan nicht sagen. Eine Bewegung am anderen Ende des Flussufers erregte meine Aufmerksamkeit. Instinktiv duckte ich mich hinter einen blattlosen Strauch und bedeutete meiner Schülerin mit einem Schwanzzeichen, sich ebenfalls zu verstecken. Bestimmt war nichts ernstes los, aber ich wollte nicht wirklich grundlos Ärger verursachen. Zwischen den schneebedeckten Zweigen spähte ich auf das andere Flussufer und suchte nach dem Ursprung der Bewegung, die ich wahrgenommen hatte. Zunächst sah ich nichts, doch dann hörte ich ein klägliches Fiepen. Die genauen Worte, konnte ich nicht verstehen, aber eines stand fest: Das war ein Junges! Nervös sah ich mich um. Wenn sich niemand darum kümmerte, würde das Junge erfrieren. Oder in den Fluss fallen und ertrinken! Aber das ist kein FlussClan Junges, ermahnte ich mich selbst. Bestimmt würden es mir die WolkenClan Katzen verübeln, wenn ich mich einmischte und dem FlussClan wäre ich ein Verräter... Aber das Junge schien fast am Ende seiner Kräfte zu sein. Wenn es nicht bald von seinen Clangefährten gefunden wurde, würde ich eingreifen müssen. Bestimmt würde bald jemand da sein. Angespannt sah ich ins WolkenClan Territorium. Auf einmal hörte ich Stimmen aus der Richtung und sah einen Krieger mit seinem Schüler zum Fluss kommen. Erleichtert entspannte ich meine Muskeln. Aber dennoch beobachtete ich die Situation. Sie schienen das Junge noch nicht entdeckt zu haben und der Schüler wirkte etwas froschhirnig. Ich drehte mich zu Kieselpfote und flüsterte Wir warten ab und beobachten was sie tun. Ich habe nicht das Gefühl, dass dieser Schüler schwimmen kann.

Erwähnt: Kieselpfote, Laubfell, Staubpfote, Kohlenjunges
Angesprochen: Kieselpfote
Standort: auf der FlussClan Seite der Grenze

Reden | Denken | Handeln | Katzen

©️ Schmetterlingspfote


~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Many that live deserve death.
And some that die deserve life.
Can you give it to them?
Then do not be too eager to deal out death in judgement.

- Gandalf
(in "The Fellowship of the Ring", J. R. R. Tolkien)


Funkelfeder:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Einhornkotze
Legende
avatar

Avatar von : Moony*-*
Anzahl der Beiträge : 1752
Anmeldedatum : 17.10.16
Alter : 25
Ort : Westeros, Mittelerde, Grand Line

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: Breiter Strom   Mi 07 Feb 2018, 13:37


Staubpfote

WolkenClan | Schüler

c.f: --> Hohe Baumgruppe (WolkenClan Territorium)

Staubpfote kam nach Laubfell am Fluss an und staunte erst mal nicht schlecht als er den breiten Fluss sah. Dann ging er einige Schritte darauf zu als sein Mentor sich ihm in den Weg stellte und diesen versperrte. Geh mir aus dem Weg Laubfell ich will ans Wasser. Staubpfote schaute seinen Mentor mit kühlen Augen an, bis es bei ihm plötzlich klick machte. Warum stellt sich Laubfell mir in den Weg und sagt dann das ich den Fluss nun gesehen habe und wir zurück gehen können ins Lager. Irgendwas stimmte hier nicht. Staubpfote versuchte an seinem Mentor vorbei zu schauen, doch dieser versperrte ihm weiter hin die Sicht, also hob Staubpfote seinen Kopf öffnete den Mund und fing an zu schnüffeln und was er roch verschlug ihm kurz den Atem. Es roch nach FlussClan und zwar frischer Geruch und nicht alt und abgestanden. Das ist es also was du verbergen willst Laubfell. Du willst nicht das ich die FlussClan Katzen sehe. Sofort sträubte sich Staubpfotes Fell und er rief: Kommt raus! Ich habe euch längst gewittert ihr miesen Fischfresser! Zeigt euch endlich... Staubpfote rief so laut er konnte und hoffte das es wirklich FlussClaner waren und er sich den Geruch nicht nur eingebildet hatte. Immer wieder versuchte er an Laubfell vorbei zu schauen, doch so wirklich gelingen wollte ihm das nicht also begnügte er sich damit weiter nach ihnen zu rufen und diese so zu provozieren, um sie zum raus kommen zu zwingen. Ich weiß immer noch das ihr da seit Feiglinge! Zeigt euch und stellt euch dem Kampf! Staubpfotes ganzer Körper bebte. Nun konnte er endlich zeigen was er wirklich konnte und das er eigentlich überhaupt kein Training brauchte und schon so gut war wie sein Mentor.


Reden | Denken | Handeln | Katzen
©️️Schmetterlingspfote

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Bilder von Smara *-*:
 

Wüstenregen von Icey *-*:
 

Bilder von Avis <3:
 

Mweor von Fly <3:
 


Zuletzt von Aomine am Fr 16 März 2018, 13:09 bearbeitet; insgesamt 4-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Finsterkralle
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 11288
Anmeldedatum : 05.09.11
Alter : 22
Ort : Place of no stars

BeitragThema: Re: Breiter Strom   Mi 07 Feb 2018, 20:37

Laubfell

"What's the worth of fighting to be yourself, if it means ending up all alone?"

WolkenClan | Krieger


Geh mir aus dem Weg Laubfell ich will ans Wasser.
Mein braun getigertes Fell sträubte sich ein Stückchen mehr, bei den Worten meines Schülers und sein kalter Blick ließ ich mich einen Blick zurückweichen. Für einen Moment war ich hin und hergerissen zwischen meinen Verpflichtungen gegenüber dem Clan und Brombeerstern und dem Wunsch mich nicht mit meinem Schüler zu streiten, der unbedingt zum Fluss wollte. Der Anführer hatte mir die Ausbildung des Schülers anvertraut und so hoffte ich immer noch inständig, dass dieser sich beruhigen würde und nur heute einfach schwierig drauf war. Aber gleichzeitig wollte ich nicht, dass Staubpfote im Clan herumerzählte, dass ich ein schlechter Mentor war. Was würden denn meine Clankameraden dann von mir denken? Auch die Tatsache, dass unsere Mentor-Schüler-Beziehung heute offenbar nicht so rund lief, verlangte mir Kraft ab und unter dem kalten Blick des jüngeren Katers wich ich noch einen Schritt zurück in Richtung Fluss.
Bitte, Staubpfote wir sind jetzt schon am Fluss und-, begann ich einen Versuch meinen Schüler zu beschwichtigen, brach aber ab, als dieser die Luft prüfte und auch noch den Geruch der FlussClan Katzen bemerkte. Seine Worte ließen mich zusammenzucken.
Es ist falsch etwas vor seinen Clankameraden zu verbergen.
Das war eine Lektion, die mir Ohnezahn schon als Schüler beigebracht hat. Lebhaft erinnerte ich mich noch an die strenge Stimme meines Mentors, weshalb meine Schweifspitze unruhig zu zucken begann. Die Worte meines Schülers wirkten wie ein leichter Schlag und verunsicherten mich noch mehr. Mit einem Mal wusste ich noch weniger, was ich jetzt tun sollte, aber Staubpfote ließ mir auch keine Zeit zu überlegen, denn er begann laut zu jaulen, um die FlussClan Katzen zu provozieren. Bei jedem Wort begann mein Herz heftiger zu pochen. Was sollten die FlussClan Katzen denn nun von mir und dem WolkenClan denken? Er muss aufhören!, schoss es mir durch den Kopf, aber ich wollte meine Beziehung zu dem Schüler auch nicht zerstören, denn sonst würde er sich am morgigen Tag vielleicht genauso aufführen. Staubpfote, begann ich bittend. Wir äh wir wollen keinen Kampf provozieren. Wir sind nur zu zweit. Die FlussClan Katzen ... äh der WolkenClan ... Ich begann zu stottern und meine Worte überschlugen sich, als Staubpfote nicht zum Jaulen aufhörte. Hektisch blickte ich umher. Was wenn Clankameraden in der Nähe waren? Was würden sie nun nur von mir denken? Beim SternenClan, hoffentlich hört außer den FlussClan Katzen niemand zu ...

Plötzlich fiel mein Blick auf ein schwarzes Fellbündel ein Stück von mir und Staubpfote entfernt. Zuerst erschrack ich, als ich bemerkte worum es sich handelte. Ein Junges!, schoss es mir durch den Kopf. Ein WolkenClan Junges! Ich kannte das Junge, auch wenn mir in diesem Moment sein Name nicht einfiel vom Sehen. Wie um alles in der Welt war es hierhergekommen? Alleine? Ich muss es zurückbringen, ging es mir durch den Kopf. Aber Staubpfote muss aufhören zu Jaulen. Was wenn die FlussClan Katzen hier herüberkommen? Ich kann ihn auch nicht allein hier lassen. Was wird der Clan von mir denken?
Was soll ich jetzt machen?
Völlig überfordert machte ich einen weiteren Schritt zurück.

Ich erschrack als ein leises Knacken an meine Ohren drang und der Boden unter meinen Hinterbeinen plötzlich nachgab. Im nächsten Moment schlug das kalte Wasser auch schon gegen meine Flanke ich ich spürte, wie meine Vorderpfoten am festgetretenen Schnee auf der Böschung abrutschten. Instinktiv versuchte ich mit den Vorderpfoten am Eis neben mir Halt zu finden, aber die Eisschicht war zu dünn und brach unter meinen Pfoten.
Panik stieg in mir auf, als mein braun getigertes Fell sich mit Wasser vollsog. Mit einem Mal tauchten unzähliche Schreckensszenarien in meinem Kopf auf. Ich würde ertrinken! Oder aber wenn ich es irgendwie aus dem Fluss schaffte, würde ich am Ende noch eine Erkältung bekommen, oder gar grünen Husten ins Lager bringen. Oder was sollte ich tun, wenn die FlussClan Katzen mich gefangennahmen, weil sie Staubpfotes Provokationen satt hatten? Was würden meine Clankameraden dann von mir denken? Oder die anderen Clans wenn ich einen schlechten Ruf über den WolkenClan brachte?
Strampelnd versuchte ich mich über dem Wasser zu halten und irgendwie Halt zu finden. Aber das Eis war zu dünn und brach überall rund um mich. Mein Blick flog zu Staubpfote, der noch am Ufer stehen musste. Hoffentlich kommt er nicht aufs Eis!, schrie etwas in mir. Ansonsten wird er auch noch einbrechen!

Angesprochen: Staubpfote
Standort: Zwischen dem Fluss und Staubpfote
Sonstiges: //

Reden| Denken | Handeln | Andere Katzen
©️Schmetterlingspfote & Finsterkralle


Kieselpfote

Schülerin | FlussClan



Ich nickte meinem Mentor zu, um ihm zu zeigen, dass ich ihn verstanden hatte. Seine Anweisungen machten Sinn, denn auch wenn ich nicht verstand, wieso der WolkenClan Schüler nicht zu begreifen schien, dass das Eis ihn nicht tragen würde. Dann begann er plötzlich zu Jaulen und ich fühlte, wie die Wut in meinem Inneren aufstieg, als er Libellenjäger, mich und unseren Clan als Fischfresser und feige bezeichnete. Ich war vieles, aber bestimmt nicht feige. Bei meinem ersten Versuch hatte ich einen Fisch gefangen, während dieser Schüler noch nicht einmal in der Lage war, zu erkennen, dass das Eis ihn nicht tragen würde. Er war ein Fischhirn und wie konnte er es wagen uns ohne Fakten, die das belegen würden als feige zu bezeichnen? Äußerlich aber veränderte sich weniger an meiner Haltung. Auch wenn mein Herz nach wie vor heftig pochte, waren meine Muskeln noch leicht angespannt, der Ausdruck in meinen Augen aber ruhig und gefasst. Wir würden abwarten.
Warum schreitet sein Mentor nur nicht ein?, ging es mir durch den Kopf. Oder hört der einfach nicht auf ihn? Mit einem Mal fühlte ich eine ganze Menge an Verachtung gegenüber den beiden WolkenClan Katzen am anderen Ufer. Libellenjäger würde bestimmt nie zusehen, wie ich so ein Theater abzog und er war bestimmt ein viel besserer Mentor von dem ich eine Menge lernen konnte. Dieser dunkelbraun getigerte Krieger auf der anderen Seite des Flusses, schien es hingegen noch nicht einmal zu schaffen seinen Schüler zum Schweigen zu bringen und der Schüler erschien mir ohnehin mäusehirnig. Ich verachtete beide zutiefst und meine Muskeln spannten sich noch ein klein wenig mehr an. Jedoch blieb ich dich bei Libellenjäger und beobachtete die Szene auf der anderen Seite mit tiefster Verachtung in meinem Inneren.
Wir würden abwarten.
Das war die sinnvollere Lösung.
reden | denken | handeln | Katzen
Sonstiges:

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~


- Made by Runenmond/Schneesturm
         
FinsterXTiger:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.warriors-rpg.com/
Einhornkotze
Legende
avatar

Avatar von : Moony*-*
Anzahl der Beiträge : 1752
Anmeldedatum : 17.10.16
Alter : 25
Ort : Westeros, Mittelerde, Grand Line

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: Breiter Strom   Mo 12 Feb 2018, 10:40


Staubpfote

WolkenClan | Schüler


Staubpfote hatte seinen Mentor beobachtet wie dieser weiter versucht hatte den Fluss zu verdecken und die dort versteckten FlussClaner. Dabei war er immer ein Stückchen weiter nach hinten gegangen und hatte nicht auf seine Umgebung geachtet. Plötzlich knackte es unter seinen Pfoten und das Eis, auf dem er sich mittlerweile befand, gab nach. Staubpfote sah grade noch wie sein Mentor ins Wasser fiel und hörte sofort auf zu Jaulen. Dieser versuchte sich krampfhaft am Ufer fest zu halten und nicht unter zu gehen und doch hatte sich sein Pelz mittlerweile mit Wasser voll gesogen und schien ihn nach unten zu ziehen, was es für ihn schwerer machte sich fest zu halten. Sofort rannte Staubpfote los um Laubfell zu retten. Er konnte schließlich seinen Mentor, auch wenn er diesen nicht sonderlich mochte und langweilig fand, nicht einfach sterben lassen. Was würde der Clan von ihm denken und vor allem was würde Dunstpfote sagen zu ihm wenn er einen Kameraden sterben ließe. Warte Laubfell ich helfe dir, presste Staubpfote beim rennen zwischen den Zähnen hervor. Er schaute sich um doch konnte er nirgends einen Ast oder etwas ähnliches entdecken womit er seinen Mentor hätte retten können und so blieben ihm nur noch zwei Möglichkeiten. Entweder er würde ins Wasser springen müssen und diesen nach oben schieben müssen oder er würde ihn nach draußen ziehen müssen, egal wie. Staubpfote entschied sich für Option zwei und lief an den Rand wo sein Mentor immer noch verzweifelt versuchte sich fest zu halten und nach oben zu ziehen. Staubpfote grub seine Hinterbeine samt Krallen in den kalten Waldboden, um nicht den Halt zu verlieren und griff mit seinen Vorderbeinen samt Krallen in das Rückenfell seines Mentoren. Dann versuchte er diesen mit aller Kraft die er besaß nach oben zu ziehen ohne selbst ins Wasser zu fallen. Zieh dich hoch Laubfell... presste Staubpfote zwischen den Zähnen hervor. Plötzlich rutschte der Schüler weg und verlor den Halt. Kurz vor dem Rand des Flusses konnte er doch wieder halt finden und strengte sich noch einmal an und zog mit aller Kraft seinen Mentor an Land. Nach Luft ringend lag Staubpfote flach aufm dem Rücken und betrachtete seinen von oben bis unten nassen Mentor.

Reden | Denken | Handeln | Katzen
©️️Schmetterlingspfote

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Bilder von Smara *-*:
 

Wüstenregen von Icey *-*:
 

Bilder von Avis <3:
 

Mweor von Fly <3:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Breiter Strom   

Nach oben Nach unten
 
Breiter Strom
Nach oben 
Seite 5 von 6Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Warrior Cats - das RPG :: Spielbereich des Haupt RPGs :: Grenzen-
Gehe zu: