Warrior Cats - das RPG
Warrior Cats - die Welt der Katzen.
Tritt dem DonnerClan, WindClan, FlussClan, SchattenClan, WolkenClan oder dem BlutClan bei und führe ein Leben als Krieger!

Warrior Cats - das RPG

Entdecke den Krieger in dir, werde einer von uns und klettere die Clan- Rangliste immer weiter nach oben.
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Hierarchie
DonnerClan
Anführer: Donnerstern
2.Anführer: //
Heiler: Eichenblatt
Heilerschüler: Efeupfote

FlussClan
Anführer: Jubelstern
2.Anführer: Hirschfänger
Heiler: Meeresblick
Heilerschüler: Kauzpfote

WindClan
Anführer: Dunkelstern
2.Anführer: Sturmjäger
Heiler: Milanschrei

SchattenClan
Anführer: Mohnstern
2.Anführer: Falkenfeder
Heiler: Engelsflügel
Heilerschüler: Abendpfote

WolkenClan
Anführer: Brombeerstern
2.Anführer: Wildfeuer
Heiler: Tränenherz
Heilerschüler: //

BlutClan
Anführer: Djinn
2.Anführer: //
"Heiler": Emerald
"Heilerschüler": Lotta

Das RPG
Jahreszeit: Blattfall

Tageszeit: Sonnenaufgang

Tageskenntnis: Die Blätter verfärben sich und damit kommen auch Regen und Wind. Auch die Beute verkriecht sich, wobei das eine oder andere Tier noch eifrig Vorräte für die Blattleere sammelt. Der Wind bringt graue Wolken, Kälte und auch Regen mit sich, der nur hin und wieder von dichtem Nebel abgelöst wird.

DonnerClan-Territorium:
Obwohl die Bäume etwas Schutz vor Regen und Wind bieten, ist der von Blättern übersäte Waldboden matschig und rutschig. Nur wenige Beutetiere sind bei diesem Wetter noch unterwegs.

FlussClan-Territorium:
Durch den Regen steigt der Fluss immer weiter an, aber wer die Nässe gut verträgt, wird keine Probleme beim Fischen haben. Nur das Ufer ist rutschiger als sonst und der Wind ist hier ebenfalls stärker zu spüren.


WindClan-Territorium:
Der Wind fegt über das flache Moorland hinweg und der Regen scheucht die Kaninchen aus ihren Bauen –optimales Jagdwetter für nässeresistente Krieger. Allerdings besteht die Gefahr, auf dem aufgeweichten Boden auszurutschen und im Matsch zu landen.


SchattenClan-Territorium:
Das sumpfige Gelände ist jetzt noch matschiger geworden und die Reptilien haben sich in ihre Baue und Felsspalten zurückgezogen. Beute lässt sich eher im Schutz der Nadelbäume blicken. Außerdem ist man hier besser vor dem Wind geschützt.


WolkenClan-Territorium:
Die Vögel bleiben aufgrund des Regens eher in Bodennähe und sind daher leichte Beute für jeden, den ein nasser Pelz nicht stört. Hier ist aber nur wenig Wind- und Regenschutz vorhanden und am Boden bilden sich Wasserpfützen.


Baumgeviert:
Der Boden ist hier matschig, aber die mächtigen Eichen lassen sich vom Wind nicht beeindrucken. Nur die bunten Blätter bewegen sich im Wind und auch das Gestrüpp bewegt sich bei jedem Luftzug.


BlutClan-Territorium:
Bei diesem Wetter sind sowohl Zweibeiner als auch Hunde nur ungern draußen. Die Straßen sind nass und teilweise ist es sehr windig.


Streuner-Territorien:
Auch hier kehren die Beutetiere langsam in ihre Baue zurück. Unter den Bäumen lassen sich aber eher ein trockenes und windgeschütztes Plätzchen oder Beute finden.


Zweibeinerort:
Das ist kein Wetter für Hauskätzchen und darum wagen sie sich nur ungern nach draußen. Bis das Herbstwetter vorbei ist, finden sie bei ihren Zweibeinern genügend warme Orte zum Schlafen, Essen und Schnurren.



Austausch | 
 

 Die Hochfelsen und der Mondstein

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 11 ... 18, 19, 20
AutorNachricht
Schattenwolke
Legende
avatar

Avatar von : Schiefmaul aus FK
Anzahl der Beiträge : 2088
Anmeldedatum : 24.03.16
Alter : 22
Ort : Daaa... Schau daaa

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: Die Hochfelsen und der Mondstein   Fr 23 Jun 2017, 12:10


Engelsflügel



Meine Schülerin schien nun erleichtert zu sein. Ich schnurrte leise. Sie wirkte förmlich fröhlich, also war ihr Traum erholsam gewesen. Die Heilerin des Donner-Clans verabscheidete sich, mir kam es so vor als wäre sie distanzierter als sonst zu uns, also zu mir und Meeresblick. Ich sagte jedoch nichts sondern neigte nur den Kopf. Dann winkte ich meiner Schülerin zu.
"Dann wollen wir mal zurück ins Lager." Miaue ich ruhig und sehe sie liebevoll an, sie war mir so sehr ans Herz gewachsen als wäre sie meine Tochter, so was in der Art war sie auch, ich hatte nie Junge gehabt darum wusste ich nicht wie es war ein Junges zu haben, aber ich würde Abendpfote beschützen als wäre sie meine Tochter und nicht meine Schülerin, jedoch würde ich sie nicht zu sehr verwöhnen sie musste lernen wie man eine richtige Heilerin wurde, dass musste ich ihr beibringen.
Trotzdem würde ich sie nicht so behandeln als wäre sie nur eine Schülerin, nein ihr Schicksal war das eine Heilerin zu werden, dass hieß das sie etwas besonderes sein würde und wenn ich mal nicht mehr leben würde, dann würde sie den Clan heilen müssen, ich hoffte noch auf Monde des gesunden Lebens, aber man konnte nie wissen was der Sternen-Clan vor hatte, aber solange würde ich sie ausbilden. "Wir haben im Lager noch einiges zu tun." Schnurrte ich und dachte an die Krieger die verletzt waren. Ich hoffte das sie alle noch lebten und das es ihnen gut ging. "Danach gehen wir Kräuter sammeln oder schauen ob schon welche gewachsen sind die wir brauchen." Miaue ich ruhig und gehe los.
--->Schatten-Clan Lager


Reden | Denken | Handeln | Katzen
©Schmetterlingspfote

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Das war der Keks, ich schwöre es xD


Muahahaha! Rosen haben Dornen, meine Zähne haben Löcher... Zucker Vs. Zahnschmelz
Adopt one today!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://die-drachenreiter.forumkostenlos.com/
Wassersturm
SternenClan Krieger
avatar

Avatar von : Mondwolke
Anzahl der Beiträge : 605
Anmeldedatum : 16.12.14
Alter : 18

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: Die Hochfelsen und der Mondstein   Fr 23 Jun 2017, 21:38

Abendpfote

Die Heilerschülerin blickte sich noch immer etwas geschockt um, denn schließlich hatte sie nicht damit gerechnet auf ihre Mutter im Traum zu treffen. Aber ihr Herz wurde warm, als sie an den Traum dachte. Auch wenn es komisch war wieder ihre Mutter zu sehen, so war sie auch sehr froh. Vielleicht würde Abendpfote sie in den nächsten Träumen wiedersehen? Wer weiß...sie hoffte es auf jedenfall. Sie nickte allen Heilern zu, die gerade nach und nach die Hochfelsen verließen. Sie schlich hinter Engelsflügel heraus und blinzelte gegen die aufgehende Sonne. Sie nickte ihrer Mentorin zu, um ihr zu signalisieren das sie alles verstanden hatte. Dann folgte sie ihr in das Schattenclan-Lager.

Angesprochen: -
Erwähnt: Engelsflügel, alle anderen Heiler

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Do what you Love. Love what you do.

~Meine Charaktere~

Tropfensturm~WiC
Wassersturm~SC
Samtblüte~DC
Abendpfote~SC

Danke Luchsy <3:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kyssai
Legende
avatar

Avatar von : meow286 [DA]
Anzahl der Beiträge : 1276
Anmeldedatum : 24.08.15
Ort : Bologna

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: Die Hochfelsen und der Mondstein   Sa 24 Jun 2017, 10:07



Milanschrei

HEILER
Die Augen des nun frisch ernannten Heilers leuchteten auf als er seinen neuen Namen hörte. Milanschrei. Ein außergewöhnlicher Heilername. Die meisten Heilernamen klangen eher harmonisch und sanft. Sein Name klingt hingegen Temperamentvoll. Trotz des außergewöhnlichen Klangs seines Namens wird er diesen Namen in Ehre tragen. Schließlich kam Krähenfrost auf den Kater zu. Jeden Moment ist es soweit. Er konnte seinen Herzschlag schon schlagen hören, so aufgeregt wie er war. Als dann Krähenfrost seine Schnauze auf seinen Kopf legte, leckte der Kater eifrig über den Kopf seines Mentors.
Und plötzlich war alles wieder dunkel.

Als Milanschrei endlich ebenfalls aufwachte, war Krähenfrost schon dabei die Neuigkeit zu verkünden. Stolz qualmte ihn ihm hoch. Schnell rappelte der rotbraune Kater sich auf, um mit ausgestreckter Brust die Glückwünsche der anderen Heiler entgegen zu nehmen. Doch irgendwie lag immer noch dieselbe Anspannung in der Luft wie bevor seines Traumes. Nur Eichenblatt gratulierte ihm und Meeresblick nickte ihm lediglich zu. Doch dann übertraffen dies noch die beiden Schattenclanheiler, die ihm nicht einmal eines Blickes würdigten und einfach davongingen. Seine Augen verengten sich und es kam ein leises kaum hörbares Knurren aus seiner Kehle. Eigentlich war er dem Schattenclan immer neutral entgegen getreten, aber dies wird er ihnen nicht einfach so verzeihen können. Was hat er ihnen angetan, dass sie ihn so ignorierten? Doch dann wand der Kater seinen Blick von den beiden Schattenclanern ab. Sollen sie doch seinetwegen verschwinden. Kurz flog sein Blick auf Kauzpfote, der ihm ebenfalls noch nicht gratuliert hat. Doch bevor der Heilerschüler des Flussclans auch noch vergisst ihm Glück zu wünschen, sollte er besser nun ebenfalls zu seinem Clan gehen und sich um seine Clankameraden kümmern, die wenigstens noch Respekt vor einem hatten. "Nun.", sagte der Kater und räusperte sich. "Wir sollten ebenfalls zurück zu unserem Clan kehren. Auf Wiedersehen." Dann erhob sich der Kater und ging ebenfalls zurück zu seinem Clan.
WiC Lager
 
Erwähnt: Krähenfrost, Eichenblatt, Meeresblick, Engelsflügel, Kauzpfote, Abendpfote
Angesprochen: Heiler
© Moony

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~





Milanschrei by Toxy ♡:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Die Hochfelsen und der Mondstein   

Nach oben Nach unten
 
Die Hochfelsen und der Mondstein
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 20 von 20Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 11 ... 18, 19, 20
 Ähnliche Themen
-
» Die Hochfelsen und der Mondstein
» Sterneneiche (bzw. der Mondstein in anderer Form)
» Der Hochfelsen
» Krater der Hochfelsen
» Die Karte der Warrior Cats

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Warrior Cats - das RPG :: Spielbereich des Haupt RPGs :: SternenClan Territorium-
Gehe zu: