Warrior Cats - das RPG
Warrior Cats - die Welt der Katzen.
Tritt dem DonnerClan, WindClan, FlussClan, SchattenClan, WolkenClan oder dem BlutClan bei und führe ein Leben als Krieger!
Warrior Cats - das RPG
Warrior Cats - die Welt der Katzen.
Tritt dem DonnerClan, WindClan, FlussClan, SchattenClan, WolkenClan oder dem BlutClan bei und führe ein Leben als Krieger!

Warrior Cats - das RPG

Entdecke den Krieger in dir, werde einer von uns und klettere die Clan- Rangliste immer weiter nach oben.
 
StartseiteSuchenAnmeldenLogin
Hierarchie
DonnerClan
Anführer: Honigstern
2.Anführer: Sonnenflamme
Heilerschüler: Enzianpfote

FlussClan
Anführer: Hirschstern
2.Anführer: Rußpelz
Heiler: Kauzflug

WindClan
Anführer: Sturmstern
2.Anführer: Rostkralle
Heiler: Milanschrei

SchattenClan
Anführer: Mohnstern
2.Anführer: Gewitterbrand
Heiler: Abendhimmel

WolkenClan
Anführer: Ahornstern
2.Anführer: Dunstwirbel
Heiler: Tränenherz
Heilerschüler: Regenwolke

BlutClan
Anführer: Djinn
2.Anführer: -
"Heiler": Emerald
"Heilerschüler": Lotta

Das RPG
Jahreszeit:
Blattfrische

Tageszeit:
Monduntergang [01.10.]

Tageskenntnis:
Graue Wolken bedecken den Himmel und der kräftige Wind sorgt dafür, dass es dann doch noch ziemlich kühl ist. Dennoch wird der Wald immer grüner. Der Boden ist nach wie vor matschig und Rutschig. Immer wieder finden sich auch Pfützen und eine erfahrene Katze wird merken, dass es nach Regen riecht. Auch das ist wohl einer der Gründe, wieso die Vögel sich lieber in Bodennähe aufhalten.


DonnerClan Territorium:
Der Wald blüht auf und langsam werden auch die Baumkronen und das Unterholz wieder dichter. Die Sonne wird jetzt jedoch von grauen Wolken verdeckt, aber die Bäume und Sträucher halten immerhin den kalten Wind etwas ab und bietet Katzen und Beutetieren gleichermaßen Schutz. Die Bäche sind voll Wasser und etwas höher als gewöhnlich. Die starke Strömung könnte auch für eine ausgewachsene Katze zum Problem werden.


FlussClan Territorium:
Das Eis auf dem Fluss ist verschwunden und der Wasserspiegel höher als gewöhnlich. Die Strömung ist wieder stärker, sollte aber für eine erfahrene Katze kein Problem sein. Fische gibt es ebenfalls wieder genug und von der Verschmutzung durch die Zweibeiner ist kaum mehr etwas zu sehen. Der Boden ist besonders an den Ufern feucht und in den ungeschützten Teilen des Territoriums ist der kühle Wind stark zu spüren.


WindClan Territorium:
Auch hier ist der Boden noch matschig und rutschig, was die Jagd besonders für unerfahrene Katzen erschwert und auch einmal in einer schmutzigen Rutschpartie enden lässt. Das kahle Hochmoor bietet kaum Schutz vor dem kalten Wind. Aber auch hier sprießen die Pflanzen und auch die Kaninchen kommen wieder häufiger und länger aus ihren Höhlen.


SchattenClan Territorium:
Im dichten Nadelwald sind Jäger und Beute einigermaßen vor dem kalten Wind geschützt. Dennoch sollten sich Katzen auch hier bei der Jagd in Acht nehmen, schließlich knirschen besonders die Äste der alten Bäume manchmal bedrohlich im Wind. Die Nagetiere und Vögel werden wieder mehr. Eidechsen und Schlagen bleiben bei diesem Wetter lieber in ihren Felsnischen, aber Frösche gibt es langsam wieder mehr. Mit dem matschigen Untergrund sollte eine Katze aber umzugehen wissen, wenn sie einen Jagdversuch wagt.


WolkenClan Territorium:
Auch hier blühen die Bäume und Sträucher und die Zweige werden wieder grüner. Die feuchte Rinde erschwert das Klettern und der starke Wind kann für eine unerfahrene Katze durchaus zur Herausforderung werden. Der Wasserspiegel in den Gewässern ist höher und der Boden nach wie vor feucht. Auffällig ist, dass die Vögel eher tief fliegen und sich nicht zu weit hinaus wagen.


Baumgeviert:
Die Böschung ist rutschig und in der Senke haben sich durch das Schmelzwasser Pfützen gebildet. Die Äste der mächtigen Eichen wanken leicht im Wind, aber alles in allem zeigen sich die großen Bäume unbeeindruckt. Auch hier werden die Sträucher wieder grüner und blühen. Immer wieder taucht auch das eine oder andere Beutetier auf der Lichtung auf.


BlutClan Territorium:
Beim starken Wind gehen die Zweibeiner mit ihren Hunden lieber wieder kleinere Runden und bleiben so viel wie möglich drinnen. Beute findet sich aber dennoch leichter und die Stadt ist auch etwas wärmer als draußen im Wald. Auf den Straßen haben sich Pfützen gebildet aber auch der Wasserstand des Schwarzstroms ist höher und die Strömung stärker als gewöhnlich.


Streuner Territorien:
Besonders am offenen Gelände ist der Boden nass, rutschig und Katzen bekommen den harschen Wind kräftig zu spüren. In bewaldeten Teilen der Territorien ist man zumindest einigermaßen vor den Böen geschützt. Die Sonne wird zwar von grauen Wolken verdeckt, aber auch hier wird das Unterholz wieder grüner und die Beute zeigt sich häufiger.


Zweibeinerort:
Zweibeiner bleiben bei diesem Wetter lieber drinnen und auch Hauskatzen sind vielleicht ein wenig skeptisch ihr Nest oder ihren Garten zu verlassen. Viel Sonne gibt es ja nicht zu sehen und der Wind ist ganz schön kalt, aber vielleicht traut sich ja doch die eine oder andere Katze nach draußen in den Garten?

 

 Regenpfote

Nach unten 
2 verfasser
AutorNachricht
Yuumi
Moderator im Ruhestand
Yuumi


Avatar von : Frostblatt
Anzahl der Beiträge : 5912
Anmeldedatum : 15.07.13
Alter : 22

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Regenpfote Empty
BeitragThema: Regenpfote   Regenpfote EmptyMi 08 Sep 2021, 16:16



Regenpfote

ALLGEMEINES


Username:
Name:
Alter:
Geschlecht:
Clan:
Rang:
Gesinnung:


Sangonomiya Kokomi
Regenpfote
13 Monde
Männlich
WolkenClan
Heilerschüler
Neutral, Loyal

AUSSEHEN

Beschreibung des Aussehens:
S T A T U R
Regenpfote ist von einem recht schmächtigen Jungen zu einem stattlichen jungen Kater herangewachsen. Mit seiner Größe liegt er für den WolkenClan im Durchschnitt, ist vielleicht sogar etwas größer als einige seiner Clankameraden. Sein Körperbau lässt sich als kräftig und kompakt beschreiben, weist sogar einige sichtbare Muskelstränge auf, auch wenn diese nicht so trainiert sind wie die eines Kriegers. Seine Beine sind mittellang, die Hinterbeine dabei etwas kräftiger als die Vorderen, mit starken Sprunggelenken und runden Pfoten. Auf der Unterseite seiner Pfoten befinden sich harte, leicht rosa gefärbte Ballen, zwischen denen einige Haarbüschel sitzen.
Steht der Kater aufrecht, so lassen sich sehr deutlich seine breiten Schultern und sein kräftiger, gerader Rücken erkennen. Auf den Schultern sitzt ein kurzer Hals, der dennoch gut ins Gesamtbild passt.

K O P F
Der Heilerschüler ist nicht nur ein ziemlicher Dickschädel, er hat auch einen recht großen Kopf. Dieser ist mehr breit als lang und wird von leicht abegrundeten Gesichtskonturen geziert. Er hat tief gesetzte, breite Wangenknochen und eine leicht gewölbte Stirn. An der Seite seines Gesichts steht außerdem etwas Fell ab. Seine Schnauze ist kurz und seine Nase gerade mit einem dunklen Nasenspiegel. Die Ohren sind mittelgroß, breit am Ansatz und mit einer leichten gerundeten Spitze, sie sind weit auseinander gesetzt und leicht nach vorne geneigt. An den Spitzen befinden sich auf beiden Ohren zwei Haarpinsel.
In der Mitte seines Gesichts, in einem perfekten Abstand zueinander, liegen seine großen Augen. Sie haben eine leicht oval gerundete, aber nicht direkt mandelförmige Form. Von der Farbe her sind sie in einem schönen meeresgrün. Um die Iris schmiegt sich ein leichter dunkelgrüner Rand.

F E L L
Das erste, das einem an seinem Pelz auffällt, ist wohl, wie sauber und gepflegt dieser ständig ist. Regenpfote trägt großen Stolz in seinem Aussehen und verbringt einen (viel zu großen) Teil seiner Zeit damit, sich zu putzen, um ihn glänzend zu halten.
Sein Fell ist von mittlerer Länge, besonders an seinem Hals ist es länger und bildet eine hübsche flauschige Halskrause. Auch sein Schweif ist sehr buschig. Die Unterwolle ist fein und weich und wird auf seiner oberen Körperhälfte von langen, gröberen Deckhaar bedeckt. Insgesamt ist sein Fellkleid sehr dicht und lässt nur wenig Wasser hindurch.
Regenpfotes Grundfarbe ist hellgrau. Über seinen ganzen Körper verteilt finden sich einzelne kleinere und größere Flecken, die abwechselnd eine hellgraue und dunkelgraue Färbung haben. Fast sein gesamter Körper wird von dieser Musterung geziert. Auffallend sind ein heller Fleck unter seinem linken Auge und seine helle Schwanzspitze. Ein weiteres Merkmal bilden seine weißen Pfoten. An den Vorderpfoten ist nur ein kleiner Teil weiß gefärbt, an den Hinterläufen erstreckt sich die Farbe etwas über das Bein hinauf, was so aussieht, als würde er "Socken" tragen.

Bild:
Spoiler:

CHARAKTER

Vorlieben:
Sich selbst
Ruhe
Ordnung
Viel Wissen
Komplimente
Tiefgründige Gespräche
Waldspaziergänge
Lavendel
Abneigungen:
Lärm
Kriege
Unnötige Arbeiten
Dreck
Dumme Katzen
Smalltalk
Unrecht haben
Älter werden


Stärken:
Umgang mit Heilkräutern
Photographisches Gedächtnis
Konzentration
Schnell rennen
Ausdauer
Hoch & weit springen
Schwächen:
Kämpfen
Sich verteidigen
Jagen
Schwimmen
Tauchen
Keine Empathie
Nicht wendig

Charaktereigenschaften

INTJ | introvertiert | unsensibel | eigenständig | arrogant | eitel | intelligent | ehrgeizig | ordentlich | stur | neugierig | selbstbewusst | analytisch
Regenpfote hat seine Eltern bereits sehr früh verloren und ist ohne für ihn wichtige Bezugspersonen aufgewachsen. Das zeigt sich vor allem in seinem Umgang mit anderen, denn der Kater ist ein Einzelgänger, dem Soziales schwerfällt und dem es an Empathie mangelt. Er hat nicht wirklich Verständnis für die Gefühle von anderen - auch wenn sich dies mit der Zeit etwas gebessert hat und bessern wird - und kann sich deswegen schon mal rücksichtslos oder unsensibel verhalten. Auf der anderen Seite hat er so aber auch schon früh Eigenverantwortung gelernt, ist sehr selbstständig und verlässt sich nur ungern auf andere. Wieso denn auch? Er ist der Meinung, dass er alles selbst am besten erledigen kann und die meisten ihm dabei nur stören. Außerdem hält er die meisten Katzen um sich herum ehrlich gesagt für ziemlich mäusehirnig.
Man kann ihn selbst als einen klugen Kater beschreiben, der im Besitz hoher logischer und kognitiver Intelligenz ist. Über diese Tatsache ist er sich auch bewusst und geht nicht unbedingt bescheiden damit um. Wo wir auch schon bei einer seiner hervorstechendsten Eigenschaft wären: seiner überheblichen Art. Regenpfote findet sich selbst besser, schlauer und hübscher als alle anderen, bildet sich auch viel auf seinen Rang ein. Er hat eine scharfe Zunge, ist sehr arrogant und eitel und neigt dazu, zuerst auf sich selbst zu achten. Dazu kommt ein gewisser Hang zum Hedonismus.
Dennoch sollte seine Loyalität nicht infrage gestellt werden. In seinem Herzen weiß er letztendlich, wo er hingehört und tut sein Bestes für den Clan. Seiner Meinung nach gibt er generell immer sein Bestes. Nicht zuletzt, weil er Angst davor hat, nutzlos oder schlechter als andere zu sein. Er möchte von allen gemocht und bewundert werden. Der Schüler ist ehrgeizig und wetteifernd und im selben Zuge auch ein schlechter Verlierer. Fehler zuzugeben fällt ihm sehr schwer, genauso wie zu sagen, dass er im Unrecht liegt.
Trotz seiner etwas unfreundlichen Seite hat er gute Manieren, gibt sich ordentlich und gepflegt und vor allem Ranghohen gegenüber respektvoll. Befehlen leistet er Folge, auch wenn er in jungen Jahren noch etwas seine rebellische Seite ausleben wird und sich austestet, wird sich das mit der Zeit legen, wenn er wieder vernünftiger wird.
Der junge Kater hat einen großen Wissensdurst, der wohl nie so wirklich gestillt werden kann. Er möchte immer alles genau wissen, das er noch nicht weiß, und hat sich im Laufe seiner Ausbildung als ein guter Schüler und schneller Lerner herausgestellt. Vor allem Krankheiten und Heilkräutern gegenüber hat er großes Interesse und ist in dieser Hinsicht auch immer sehr offen Neues zu lernen. Er ist eine zukunfts- und lösungsorientierte Persönlichkeit und hat immer den Blick nach vorne gerichtet. Wenn man ihm etwas nachsagen kann, dann ist das allerdings seine Sturheit. Er ist sehr auf seine eigene Meinung geprägt und lässt sich nur schwer davon abbringen.
Regenpfote ist nach außen hin ein Kater mit großen Selbstbewusstsein, doch ist eigentlich von eher introvertierter Natur, meidet große Katzenmengen und braucht viel Zeit für sich selbst, um abschalten zu können. Der Alltag wird ihm schnell mal zu viel und so flüchtet er in seine eigenen Gedanken. Seine tiefsten Gefühle teilt er niemanden mit.

BEKANNTSCHAFTEN

Großmutter mütterl. : Seila [fiktiv | verstorben]
Großvater mütterl. : Linley [fiktiv | verstorben]

Großmutter väterl. : Narbenbrand [fiktiv | verstorben]
Großvater väterl. : Tupfenschweif [fiktiv | verstorben]

Mutter: Regenlied [Libellenfänger | verstorben]
Vater: Sturmsplitter [Goldfluss | verstorben]

Bruder: Echopfote [Finsterkralle]

Onkel: Rodan [Beerenlicht | verstorben]
Vampirflügel [Roi | verstorben]

Schüler von: Tränenherz [Waldlicht]


SONSTIGES

Regeln gelesen? ja . R18
Sonstiges: Aktualisierung von Regenjunges

(c) by Goldfluss
modifiziert by Sir Le Phil & Denki


Nach oben Nach unten
Thunder
Admin im Ruhestand
Thunder


Avatar von : Sarabi
Anzahl der Beiträge : 1810
Anmeldedatum : 02.08.17
Alter : 18

Regenpfote Empty
BeitragThema: Re: Regenpfote   Regenpfote EmptyDo 23 Sep 2021, 17:17

Nach oben Nach unten
 
Regenpfote
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Warrior Cats - das RPG :: Planung des Haupt RPGs :: Angenommene Bewerbungen :: WolkenClan-
Gehe zu: