Warrior Cats - das RPG
Warrior Cats - die Welt der Katzen.
Tritt dem DonnerClan, WindClan, FlussClan, SchattenClan, WolkenClan oder dem BlutClan bei und führe ein Leben als Krieger!

Warrior Cats - das RPG

Entdecke den Krieger in dir, werde einer von uns und klettere die Clan- Rangliste immer weiter nach oben.
 
StartseiteSuchenAnmeldenLogin
Hierarchie
DonnerClan
Anführer: Toxinstern
2.Anführer: Farnsee
Heiler: Eichenblatt
Heilerschüler: Enzianpfote

FlussClan
Anführer: Jubelstern
2.Anführer: Hirschfänger
Heiler: Kauzflug

WindClan
Anführer: Dunkelstern
2.Anführer: Sturmjäger
Heiler: Milanschrei

SchattenClan
Anführer: Mohnstern
2.Anführer: Gewitterbrand
Heiler: Engelsflügel
Heilerschüler: Abendpfote

WolkenClan
Anführer: Brombeerstern
2.Anführer: Wildfeuer
Heiler: Tränenherz
Heilerschüler: Regenpfote

BlutClan
Anführer: Djinn
2.Anführer: //
"Heiler": Emerald
"Heilerschüler": Lotta

Das RPG
Jahreszeit:
Blattfall

Tageszeit:
Mondhoch | Halbmond

Tageskenntnis:
Die vom Regen noch feuchte Luft ist abgekühlt. Auch wenn die Beute nach dem Sturm wieder vermehrt im Freien zu finden ist, erschweren die kalten Sturmböen und der aufgeweichte Boden die Jagd besonders für unerfahrene Katzen. Wald und Wiese sind feucht und machen es den unerfahrenen Katzen zusätzlich schwer.


DonnerClan Territorium:
Der Waldboden ist nass und die feuchte Luft riecht nach Regen. Die Äste biegen sich im Wind, doch der Nebel ist aufgeklart. Dennoch ist die Jagd im Schutz der Bäume leichter, und das nasse Laub nach wie vor ganz schön rutschig sein kann.


FlussClan Territorium:
Durch den Regen ist der Boden aufgeweicht und das Wasser im Fluss steht höher als sonst. Auch hier ist der Nebel aufgeklart. Fische sind in der stärkeren Strömung ebenfalls schwerer zu fangen, aber es gibt noch genügend für alle.


WindClan Territorium
Der kalte Wind fegt über das Moorland und der Nebel ist hier ebenfalls aufgeklart. Die Jagd wird durch den aufgeweichte Boden erschwert unerfahrenen Katzen.


SchattenClan Territorium:
Auch hier ist es feucht. Die Reptilien und Frösche ziehen sich bereits langsam zurück, um die Winterstarre anzutreten. Zusätzlich wird die Jagd durch den Sturm erschwert, wobei es im Nadelwald einfacher ist, etwas zu fangen.


WolkenClan Territorium:
Die Vögel sind bei starkem Wind schwerer zu fangen. Die feuchte und teilweise noch nasse Rinde der Bäume erschwert das Klettern und macht es für unerfahrene Katzen schwierig.


Baumgeviert:
Die vier mächtigen Eichen zeigen sich vom Wind unbeeindruckt, auch wenn der Sturm an ihren Blättern zerrt. Die Luft ist noch feucht, aber es gibt noch einiges an Beute, die sich im Schutz des Unterholzes verbirgt und auf die Lichtung kommt, wenn keine Katze in der Nähe ist.


BlutClan Territorium:
Auch hier ist es feucht und die Zweibeiner gehen mit ihren Hunden lieber kurze Runden, jetzt wo es kalt wird. Damit werden die Straßen ein klein wenig sicherer, aber Monster, fremde Katzen oder streunende Hunde sind noch eine Gefahr. Der Wasserstand des Stroms ist höher als normal und die Jagd wird immer unangenehmer.


Streuner Territorien
Auch hier ist es feucht und windig und riecht nach Wald. Beute gibt es besonders im Unterholz noch genug, auch wenn der Sturm die Jagd erschweren, der Nebel ist jedoch aufgeklart. Abenteuerlustige Hauskätzchen gibt es bei diesem Wetter eher weniger, aber Streuner sind durchaus noch anzutreffen.


Zweibeinerort
Mit zunehmend kälterem Wetter bleiben die meisten Hauskätzchen in den Nestern ihrer Zweibeiner, oder setzen maximal eine Pfote in den Garten. Trotzdem … bei dem Wetter gibt es Angenehmeres, als draußen rumzulaufen!



 

 Das Forenkochbuch

Nach unten 
AutorNachricht
Pfefferkuchen
Admin
Pfefferkuchen

Avatar von : Tox and me 2016
Anzahl der Beiträge : 4047
Anmeldedatum : 20.06.16
Alter : 19
Ort : Viterra

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Das Forenkochbuch Empty
BeitragThema: Das Forenkochbuch   Das Forenkochbuch EmptyFr 07 Aug 2020, 22:10




Das Forenkochbuch

Written by all the users


Bildquelle

Willkommen in diesem süßen Thema, welches sich mit Kochen beschäftigt! Das Prinzip ist sehr simpel, unten findet ihr einen sogenannten "Spoiler", indem ein Code ist, den ihr kopieren und ausfüllen sollt, allerdings nur, wenn ihr was zu diesem Kochbuch beizutragen habt. Das sollten vorrangig eure liebsten Rezepte sein, Dinge die euch gut schmecken, Dinge die ihr ausprobiert habt, oder gar Rezepte, die ihr selbst verfeinert / euch ausgedacht habt! Gerne könnt ihr auch Familienrezepte hier verewigen, allerdings nur, wenn das mit eurer Familie okay ist, wir wissen ja, wie manche Familien mit ihrem Erbe umgehen.

Der Sinn hinter diesem "Forenkochbuch" ist, dass jeder User hier stöbern kann, wenn er gerade keine Ideen hat, etwas neues testen will, etc. Bevor ihr zu dem Spoiler gelangt, ist hier noch eine kleine Anleitung, was ihr alles in den Code eintragen solltet.

Wie schreibe ich mein Rezept verständlich nieder?
- Titel
Zu aller erst füllt ihr den Platzhalter für den Titel aus. Dort kann dann sowas stehen wie "mac 'n' cheese" oder "Selbstgemachte Frühlingsrolle", o.ä., Hauptsache ihr gestaltet die Titel eurer Rezepte verständlich! Sollte der Titel zu lang sein oder ist er in einer anderen Sprache verschriftlicht, so schreibt in den Untertitel prägnant, worum es sich handelt.
- Bild
Zudem findet ihr im Code einen freien Platz für ein Bild eures Gerichts. Macht doch einfach beim Kochen ein Foto des Endergebnisses, damit jeder weiß, was ihn ungefähr erwartet! Keine Sorge, falls ihr Schwierigkeiten beim Anpassen der Bildmaße habt, könnt ihr natürlich immer mich fragen, dann mach ich das fix.
- Beschreibung
Als nächstes folgt ein Fließtext über das Gericht, den ihr gestalten könnt, wie es euch beliebt. Entweder ihr schreibt ein oder zwei kurze Sätze dazu und habt den Punkt damit erledigt, oder ihr schreibt auch den Hintergrund des Gerichts, warum ihr es mögt, etc. Das könnte dann aussehen wie... "Mac 'n' Cheese ist ein in den USA weit verbreitetes schnelles Gericht. Nachdem ich einige Stunden damit verbracht habe, ein gutes Rezept dafür zu finden, um es auch hier in Deutschland nachzuempfinden, habe ich mich verliebt und speise gerne mac 'n' cheese, wenn ich meinen Lieblingsfilm "Inception" gucke. Es ist einfach und schnell, also könnt ihr es ganz leicht nachkochen."
- Rezeptzahl
Einfachster Punkt, wo ihr einfach nur eine Zahl hinschreiben müsst. Wenn ihr das erste Rezept in diesem Thema postet, wird dort Rezept "1" stehen, wenn euer Vorgänger die 22 hatte, habt ihr die 23. Etc.
- Name
Hier schreibt ihr erneut den Namen eures Rezepts hin.
- Kategorie
Hier könnt ihr kreativer werden (als wärt ihr nicht vorher kreativ gewesen). Zu aller erst interessieren wir uns natürlich für die Basics wie "Hauptgericht", "Dessert", etc., danach könnt ihr aber anfügen ob es sich um ein veganes / vegetarisches Gericht handelt oder nicht, ob es für den Sommer besonders geeignet ist oder eher winterlichen Touch hat, etc. Alles was ihr für die Kategorie als wichtig empfindet, schreibt ihr hier bitte hin.
- Zutaten
Hier schreibt ihr bitte untereinander die Zutaten auf und wie viel man fürs Kochen benötigt. Es sollte alles übersichtlich bleiben, weshalb untereinander (freiwillig auch tabellarisch) gewünscht ist.
- Zubereitung
Der wohl wichtigste Punkt eures Rezepts. Hier erklärt ihr in Form eines Fließtexts, wie euer Rezept zubereitet wird. Bitte schreibt verständlich, damit andere User euren Anweisungen folgen können, wundert euch aber auch nicht, falls ihr eine PN bekommt, wo ihr mit Fragen gelöchert werdet. Euren Text solltet ihr in Absätze gliedern, also immer wenn ein neuer wichtiger Punkt der Zubereitung erreicht ist, einen Zeilenumbruch, oder ihr schmückt ihn mit Zahlen, Punkten oder anderen Symbolen aus. Wichtig ist nur, dass der Text lesbar bleibt.
- Sonstiges
Im untersten Punkt könnt ihr noch Varianten hinschreiben, die euch über den Weg gelaufen sind, oder was auch immer ihr zu dem Rezept und dessen Zubereitung noch zu sagen habt.


In diesem Thema gelten die Allgemeinen Forenregeln! Doppelposts sind erlaubt, damit jedes Rezept einen Beitrag erhält, spamt aber bitte nicht und lasst auch ab und an ein paar Tage dazwischen Zeit. Es sollte euch allerdings möglich sein, auch nach einiger Zeit wieder etwas reinzustellen, selbst wenn kein anderer ein Rezept gepostet hat. Posts die kein Rezept enthalten, werden gelöscht.

Öffnen für Code:
 

Code by Rey

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~




You can't buy happiness but you can buy cake and that's kind of the same thing.

Nach oben Nach unten
https://www.fanfiktion.de/u/Gracesme
Gugor
Admin im Ruhestand
Gugor

Avatar von : picrew
Anzahl der Beiträge : 3823
Anmeldedatum : 10.05.14
Alter : 22

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Das Forenkochbuch Empty
BeitragThema: Re: Das Forenkochbuch   Das Forenkochbuch EmptySa 08 Aug 2020, 23:23




Yaki Udon

Some asian stuff.



Ein warmes Gericht der japanischen Küche mit Gemüse, das per se austauschbar ist! Falls euch also etwas von den untenstehenden Gemüsearten nicht schmeckt, könnt ihr auch gerne Chinakohl, Brokkoli, Sojabohnen, Tofu etc. stattdessen reinhauen.

Rezept 01
YAKI UDON
Kategorie: Hauptgericht, vegane Version möglich

Zutaten
» 2 Packungen Udon
» 1 Karotte
» 1/2 Packung braune Pilze
» 200g Hähnchenbrust
» 2 Esslöffel helle Sojasauce
» 2 Esslöffel dunkle Sojasauce
» 2 Esslöffel Austernsauce (alt. Hoisinsauce)
» Spinat
» Olivenöl
» Sesamöl
» Mirin
» Knoblauch & Salz

Zubereitung
1)  Schneide die Pilze sowie die Hähnchenbrust in kleine, mundgerechte Teile  und reibe die Karotten in dünne, längliche Streifen.

2) Erhitze das Olivenöl in einer Pfanne und gebe die in 1) erwähnten Zutaten sowie das Spinat in die Pfanne. Brate, bis das Hähnchen durch ist, und würze dabei ordentlich mit Knoblauch und Salz! (Ich möchte da keine Vorgabe machen, da ich persönlich ein Verfechter von "Zu viel Knoblauch gibt es nicht" bin)

3) In der Zwischenzeit kannst du bereits die Udon-Nudeln nach der Packungsbeilage kochen (i.d.R. sollten die Nudeln für ca. 2 Minuten kochen) und abgießen.

4) Gib einen Esslöffel Mirin zu der Hühnchen-Gemüsepfanne und vermische das Ganze. Füge dann die Udon-Nudeln hinzu.

5) Übergieße die Nudeln schließlich mit den unter Zutaten genannten Soßen (Helle & dunkle Sojasauce, Austernsauce) und vermische alles in der Pfanne. Brate die Nudeln gemeinsam mit dem Gemüse unter schwacher Hitze an und gebe einen Esslöffel Sesamöl hinzu.

6) Bei Bedarf können beim Servieren noch knusprige Röstzwiebeln hinzugefügt werden. :3

Sonstiges
» Gemüse ist - wie gesagt - austauschbar und durch das Weglassen des Hähnchen ist das Rezept auch für Veganer gut geeignet.
» Zutaten sind für zwei Portionen abgestimmt.

Code by Rey

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~



||► post list
||► relations

Beerenjäger von Stein:
 

Nach oben Nach unten
https://euphiexx.carrd.co/ Online
Pfefferkuchen
Admin
Pfefferkuchen

Avatar von : Tox and me 2016
Anzahl der Beiträge : 4047
Anmeldedatum : 20.06.16
Alter : 19
Ort : Viterra

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Das Forenkochbuch Empty
BeitragThema: Re: Das Forenkochbuch   Das Forenkochbuch EmptySo 09 Aug 2020, 22:39




The Galaxy Cheesecake

Legendary



Vor zwei Jahren habe ich dieses Rezept auf Pinterest gefunden und mich in die Idee verliebt. Als ich ihn zum ersten Mal gemacht habe, war es besonders anstrengend und leider bin ich nicht dazu gekommen ihn mehr als drei Mal zu backen, doch das stört wenig. Auf alle Fälle ist der Legendary Galaxy Cheesecake genial zum Anschauen und in meinem Magen ein echter Hit.
Rezept 02
Galaxy Cheesecake [Legendary]
Kategorie: Kuchen; Kriegt man bestimmt auch vegan hin, wenn man Ahnung hat

Zutaten
Für den Boden
» 400 g Oreo-Kekse
» 120 g geschmolzene Butter

Für die Füllung
» 150 g weiße Marshmallows
» 200 g Frischkäse
» 150 ml Milch
» 2 TL Zitronensaft
» Lebensmittelfarbe in Blau, Schwarz und Rot

Für die Dekoration
» essbaren Glitzer
» essbare Glitzersterne

Zubereitung
» Mittelschwer bis Schwer
» 30 bis 45 min Zeit zur Vorbereitung | min 3h Kühlschrank

1. Zerkleinere die Oreo-Kekse zu feinen Krümeln. Vermenge dann die geschmolzene Butter mit den Krümeln, bis eine gleichmäßige Keksmasse entstanden ist. Fülle die Masse dann in die vorbereitete Springform (26cm Durchmesser habe ich genommen) und drücke zuerst den Boden fest. Anschließend formst du einen dicken Rand, am besten beides mit Löffel oder Glas, um den Rand zu fixieren. Stelle die Form dann für eine Stunde kalt.

2. Die Marshmallows werden anschließend in einem Wasserbad mit dem Frischkäse geschmolzen. Damit nichts anbrennt, verrührst du die beiden Zutaten währenddessen mit einem Schneebesen. Sobald sich eine einheitliche Creme gebildet hat, fügst du Milch und Zitronensaft hinzu und rührst beides unter.

3. Jetzt wirst du kreativ. Wähle vier Schüsseln deiner Wahl, zum Beispiel wie vorgeschrieben 2 größere und 2 kleinere, und verteile die Creme dementsprechend in diese. Mehr Creme kommt in die größeren Schüsseln, weniger in die kleinen. In die erste Schüssel rührst du ein paar Tropfen blaue Lebensmittelfarbe ein, bis die Creme die Farbe übernommen hat. Gib dann einige schwarze Tropfen hinein, verteile diese allerdings nur leicht, entweder mit Zahnstocher, Gabel oder Messer, sodass sie Linien in der Creme hinterlassen. In die zweite Schüssel tust du erneut erst blaue Tropfen hinein und rührst, bis die Creme einheitlich ist, danach malst du aber mit neuen blauen Tropfen die Linien. Die dritte Schüssel wird mit roten und blauen Tropfen vermengt, bis die Creme lila ist, der Inhalt der vierten Schüssel bleibt weiß.

4. Nun kommt alles in die kühle Form auf den schwarzen Boden. Zuerst kommt die blau-blaue Creme komplett hinein, dann die blau-schwarze. Die lila Creme ist dafür da, dass du diese so verteilst, wie es dir lieb ist. Genau wie vorher kannst du mit einem Zahnstocher, o.ä. Muster durch die Creme ziehen, Hauptsache es entsteht eine Galaxy-Optik [s. Bild]. Die weiße Creme tröpfelst du am Ende auf den Kuchen. Diese Stellen dekorierst du mit dem Glitzer und den Sternen.

5. Stelle den Galaxy Cheesecake für mindestens 2 Stunden kalt. Danach kannst du ihn genießen!

10. Schwarz, Blau und Lila sind keine Farben, die dem menschlichen Gehirn direkt zusprechen, doch lass dich auf dieses Geschmackserlebnis ein. Die zarte Creme wird angenehm auf deiner Zunge verlaufen und der Rand deiner selbst kreierten Galaxy wird dir genauso sehr schmecken.


Sonstiges
Ich würde lügen, würde ich mein Beispielbild wirklich Galaxy nennen, doch die Muster sind so schön. Die weiße Creme könnt ihr aber gerne Tropfenweise aufkommen lassen, dann sehen diese aus wie kleine Planeten oder gar Sonnen, je nachdem wie groß sie sind. Wenn ihr das Rezept ausprobiert, müsst ihr mir eure Ergebnisse unbedingt zeigen.
Ich denke, es ist auch mit einer veganen Variante möglich, aber ich kenn mich damit nicht so aus. Ihr werdet es am besten einschätzen können. Natürlich könnt ihr auch billigere Kekse als Oreos nehmen, nehmt eine Sorte, die euch schmeckt, aber der krasse Effekt wird natürlich durch die schwärze der Kekse erweckt.
Außerdem habe ich in meinem Kuchen immer die Creme aus den Oreos gekratzt, deshalb sieht meine Texture so aus. Ihr könnt sie aber in euren Keksen lassen, wenn euch das lieber ist.
Zu beachten ist zudem, dass er wirklich kühl sein muss vor dem Verzehr. Lasst ihr ihn zu lange stehen, fängt er an zu schmelzen und bricht auseinander (also die Stücke dann, wenn ihr ihn zum Beispiel anhebt). Das macht ihn zwar auch mega lecker, doch im Sommer wollen wir das vermeiden. Außerdem sind das Farben, ihr wollt doch alle nichts auf eure Kleidung kommen lassen.
Die Farben könnt ihr vermutlich auch tauschen, werdet einfach kreativ! Im Original war die Creme auch sehr viel heller, ich mochte aber diese Farbkombi. Sterne habe ich auch nicht genommen, empfehle ich nur den Liebhabern von solchen essbaren Sternen. Das Glitzer ist obviously Silber und kaum zu spüren, also auch gar kein Problem. Ist nur für die Optik.

Code by Rey

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~




You can't buy happiness but you can buy cake and that's kind of the same thing.

Nach oben Nach unten
https://www.fanfiktion.de/u/Gracesme
Cinnamoon
Chatmoderator
Cinnamoon

Avatar von : picrew
Anzahl der Beiträge : 5479
Anmeldedatum : 15.07.13
Alter : 20
Ort : Bologna

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Das Forenkochbuch Empty
BeitragThema: Re: Das Forenkochbuch   Das Forenkochbuch EmptyMo 10 Aug 2020, 15:11




Tomatensuppe

mit Linsen



Dieses leckere Rezept von mir ist eines meiner liebsten Suppenrezepte, da es besonders einfach und in nur wenigen Minuten fertig ist. Es ist daher ideal, wenn es einmal schnell gehen soll. Man benötigt dafür nur sehr wenige Zutaten, die man mitunter im Sommer sogar aus dem eigenen Garten holen kann, wenn man einen hat.

Rezept 03
Tomaten-Linsen-Suppe
Kategorie: Vorspeise | Suppe | Vegan

Zutaten
» 1 Tasse rote Linsen
» 2 große Tomaten
» 1 Zwiebel (oder 3 Schalotten)
» Pflanzenöl
» Salz
» Pfeffer
» Knoblauch

Zubereitung
1) Die roten Linsen waschen und (je nach Packungsanweisung) mit der doppelten Menge Wasser in einem kleinen Topf kochen.

2) Währenddessen die Zwiebel und Tomaten würfeln. Wenn die Linsen fertig gekocht sind, lässt ihr sie abtropfen und stellt den leeren Topf zurück auf den Herd.

3) Die Zwiebeln mit etwas Öl im Topf anrösten, dann die Tomaten hinzugeben und zwei weitere Minuten auf mittlerer Hitze kochen lassen. Jetzt kommen die Linsen wieder hinzu, sowie 400ml Wasser, mit denen ihr alles aufgießt.

4) Nach Belieben mit Salz, Pfeffer, Gemüsebrühe oder Knoblauch würzen. Die Suppe kurz aufkochen und dann 5-8 Minuten köcheln lassen und schon ist sie fertig.

Sonstiges
Die Mengenangaben sind für ca. 2 Personen auslegt. Anstatt roter Linsen könnt ihr auch andere Sorten verwenden, allerdings wird das ganze dann nicht so cremig. Könnte mir auch vorstellen, dass Karotten gut reinpassen. :)

Code by Rey

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

you're my favourite worst nightmare


Das Forenkochbuch Beeren10
- thx Stein
Nach oben Nach unten
Comet
Moderator
Comet

Anzahl der Beiträge : 1220
Anmeldedatum : 08.09.16
Alter : 21

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Das Forenkochbuch Empty
BeitragThema: Re: Das Forenkochbuch   Das Forenkochbuch EmptyMi 12 Aug 2020, 21:36




Sommersalat

Mit Wassermelone, Feta und Gurke



Der Salat ist die perfekte Beilage zum Grillen, kann aber an heißen (oder kalten) Tagen auch einfach so gegessen werden. Geht wirklich immer!

Rezept 04
Wassermelonensalat
Kategorie: Beilage | Salat | Für 4 Personen

Zutaten

Für den Salat:
2,5 KG Wassermelone (Kernarm)
1 Salatgurke
200g Feta (light oder normal)
1 rote Zwiebel
1-2 Zehen Knoblauch
5 Stil/e Minze

Für das Dressing:
5 EL Balsamicoessig
5 EL Öl
Salz/Pfeffer nach Geschmack

Zubereitung
1) Salatgurke schälen, der Länge nach halbieren, das Innere mit einem Löffel herausholen und in ca. 1cm große Würfel schneiden. Die Wassermelone in Scheiben schneiden, bei Bedarf entkernen und in etwas größere Würfel teilen.

2) Zwiebel und Knoblauch schälen und fein Würfeln, den Feta ebenfalls in kleinere Würfel schneiden. Die Minze waschen, mit einem Tuch trocknen und anschließend klein hacken. Alles in eine große Schale tun.

3) Essig, Salz und Pfeffer verrühren. Öl dazugeben und alles unter die restlichen Zutaten mischen. Beim Mischen vorsichtig sein, damit die Wassermelone nicht zu viel Flüssigkeit verliert. Am Besten direkt servieren.

Sonstiges
Wenn ihr wollt kann man auch gut Pistazie oder Sonnenblumenkerne anrösten und daruntermischen. Ebenso kann man perfekt ein Baguette dazureichen c:  

Code by Rey

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

but I would walk 500 miles

Das Forenkochbuch Transp11

and I would walk 500 more

<3:
 

Nach oben Nach unten
Steinachten
Moderator im Ruhestand
Steinachten

Avatar von : dekiruu deviantart
Anzahl der Beiträge : 1058
Anmeldedatum : 25.05.13
Alter : 21
Ort : Erdria

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Das Forenkochbuch Empty
BeitragThema: Re: Das Forenkochbuch   Das Forenkochbuch EmptyFr 21 Aug 2020, 11:27




Brokkoli Quiche

mit Blätterteig



Das Rezept stammt ursprünglich aus dem Internet und ist nun eines meiner Lieblingsrezepte! Wann immer ich die Quiche Zuhause zubereite, muss ich immer gleich zwei machen, weil wir so darauf abfahren xD.
Schmeckt kalt wie warm, als Abend-, Mittagessen oder Frühstück und als Mitbringsel für eine Party.

Rezept 05
Brokkoli Quiche
Kategorie: Hauptgericht | Partyfood | vegetarisch

Zutaten
Für 4 Portionen:
500g Brokkoli
250-275g Blätterteig (Ich nehme immer die Fertigrollen aus dem Supermarkt)
200ml Sahne
200g Feta Käse
4 Eier
1 TL Salz
geriebene Muskatnuss
Tarteform/Springform/runde Auflaufform (meine ist etwa 23cm im Durchschnitt)

Zubereitung
Zubereitungszeit. ca. 50min - 1h

1. Brokkoli in Stücke schneiden und waschen. 4 min in einem Topf mit Wasser kochen.

2. Währenddessen den Blätterteig zurechtschneiden und in der Form festdrücken. (Einfetten musste ich bis jetzt noch nie, da der Blätterteig genügend Butter enthält und nicht klebt. Aber wenn ihr euch unsicher seid: better safe than sorry.)

3. Gekochten Brokkoli abgießen und in die mit dem Teig ausgelegte Form füllen. Feta in Würfel schneiden und in der Form verteilen.

4. In einer Schüssel Eier und Sahne mixen. Salz und eine ordentliche Prise geriebene Muskatnuss dazugeben. Die Mixtur in die Form füllen.

(5. Bei mir bleiben immer noch Blätterteigreste übrig, die ich dann auf der Oberseite der Quiche verteile.)

6. Bei 175°C Umluft etwa 35 Minuten im vorgeheizten Ofen backen. Sollte die Quiche währenddessen auf der Oberseite sehr dunkel werden, könnt ihr sie für den Rest der Backzeit mit Alufolie abdecken. Die Quiche ist fertig, wenn die Flüssigkeit gestockt ist.

7. Etwa 5 Minuten abkühlen lassen und genießen! Oder am nächsten Tag kalt essen.

Sonstiges
Den Brokkoli kann man nach belieben mit der gleichen Menge an Blumenkohl oder grünem Spargel ersetzten; hab ich beides schon ausprobiert und ist auch sehr lecker!

Code by Rey

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

"In the end they'll judge me anyway, so whatever." - Suga
Das Forenkochbuch Teamsp10

Nach oben Nach unten
Cinnamoon
Chatmoderator
Cinnamoon

Avatar von : picrew
Anzahl der Beiträge : 5479
Anmeldedatum : 15.07.13
Alter : 20
Ort : Bologna

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Das Forenkochbuch Empty
BeitragThema: Re: Das Forenkochbuch   Das Forenkochbuch EmptySo 30 Aug 2020, 21:45




Veganer Auflauf

Brokkoli-Kartoffel



Ich habe Aufläufe aller Art schon immer geliebt. Dementsprechend habe ich sie in meiner Anfangszeit als Veganer doch sehr vermisst, da meine Familie diese immer klasissch mit Käse überbacken hat. So habe ich mich einfach kurzerhand selber an einen Versuch gewagt, und was soll ich sagen, ich war begeistert.
Ich habe das Rezept weiter verfeinert und möchte es jetzt mit euch teilen, da es sehr lecker, sättigend und auch relativ einfach gemacht ist.

Rezept 06
Brokkoli-Kartoffel-Auflauf
Kategorie: Hauptgericht | Vegan

Zutaten
Für den Auflauf
» 3 große Kartoffeln
» 300g Brokkoli
» 1 halbe Aubergine

Für den Guss
» 200ml Soja- oder Hafercreme/cuisine
» 1 EL Speisestärke
» 1 Würfel Gemüsebrühe
» 1 Knoblauchzehe
» Paprikapulver
» Salz
» Pfeffer

Für die Soße/Hefeschmelz
» 5 EL Pflanzenmargarine
» 3 EL Mehl
» 8 EL Hefeflocken
» 220ml Wasser
» Salz
» Senf (optional)
» Kurkuma (optional)

Zubereitung
1) Die Kartoffeln schälen und in sehr dünne Scheiben schneiden. Aubergine würfeln und den Brokkoli ebenfalls in mundgerechte Stücke zerkleinern. Dann alles in abwechselnd in der Auflaufform einschichten.

2) Die Knoblauchzehe auspressen. In einer Schüssel wird nun die Cuisine mit der Speisestärke verdickt, dabei gut mit dem Schneebesen umrühren, während Knoblauch, Gemüsebrühe und alle weiteren Gewürze hinzugefügt werden. Ist alles miteinander vermischt, über die Auflaufform gießen, sodass alles darin gut bedeckt ist.

3) In der Zwischenzeit kann die "Käse"soße vorbereitet werden. Dazu wird in einem kleinen Topf die Margarine zum Schmelzen gebracht und dann das Mehl hinzugegeben, bis eine Mehlschwitze entsteht. Das Ganze nun nach und nach mit Wasser aufgießen, die Hefeflocken und Gewürze hinzufügen und unter Rühren cremig kochen lassen. (Für eine flüssigere Konsistenz einfach mehr Wasser und für eine dickere mehr Hefeflocken)

4) Nachdem die Soße gleichmäßig über dem Auflauf verteilt wurde, kommt dieser für ca. 45 Minuten bei 200° in den Ofen. Wenn die Kartoffeln weich genug sind (ggf mit einer Gabel einstechen), ist der Auflauf fertig und kann serviert werden.


Sonstiges
Zur Orientierung; ich habe eine eher kleinere Auflaufform verwendet. Bei einer größeren die Menge einfach nach Gefühl anpassen. x3
Das Gemüse kann natürlich auch beliebig ausgetauscht werden, wenn man etwas anderes lieber mag, z.B. durch Zucchini, Karfiol oder auch Pilze.
Wenn ihr merkt, dass der Auflauf beim Backen zu dunkel werden sollte, aber noch nicht fertig ist, könnt ihr ihn einfach mit etwas Alufolie abdecken.

Code by Rey

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

you're my favourite worst nightmare


Das Forenkochbuch Beeren10
- thx Stein
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




Das Forenkochbuch Empty
BeitragThema: Re: Das Forenkochbuch   Das Forenkochbuch Empty

Nach oben Nach unten
 
Das Forenkochbuch
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Warrior Cats - das RPG :: Mitglieder - Lounge :: Allgemeine Plauderecke-
Gehe zu: