Warrior Cats - das RPG
Warrior Cats - die Welt der Katzen.
Tritt dem DonnerClan, WindClan, FlussClan, SchattenClan, WolkenClan oder dem BlutClan bei und führe ein Leben als Krieger!
Warrior Cats - das RPG
Warrior Cats - die Welt der Katzen.
Tritt dem DonnerClan, WindClan, FlussClan, SchattenClan, WolkenClan oder dem BlutClan bei und führe ein Leben als Krieger!

Warrior Cats - das RPG

Entdecke den Krieger in dir, werde einer von uns und klettere die Clan- Rangliste immer weiter nach oben.
 
StartseiteSuchenAnmeldenLogin
Hierarchie
DonnerClan
Anführer: Toxinstern
2.Anführer: Farnsee
Heiler: Eichenblatt
Heilerschüler: Enzianpfote

FlussClan
Anführer: Jubelstern
2.Anführer: Hirschfänger
Heiler: Kauzflug

WindClan
Anführer: Dunkelstern
2.Anführer: Sturmjäger
Heiler: Milanschrei

SchattenClan
Anführer: Mohnstern
2.Anführer: Gewitterbrand
Heiler: Abendhimmel

WolkenClan
Anführer: Brombeerstern
2.Anführer: Wildfeuer
Heiler: Tränenherz
Heilerschüler: Regenpfote

BlutClan
Anführer: Djinn
2.Anführer: //
"Heiler": Emerald
"Heilerschüler": Lotta

Das RPG
Jahreszeit:
Blattfrische

Tageszeit:
Mondhoch

Tageskenntnis:
Die Wolkendecke ist aufgerissen und die Sonne kommt immer mehr hervor. Auch wenn weiterhin ein kühler Wind geht, ist es insgesamt wärmer geworden und die Beute wagt sich immer mehr ins Freie, was den Katzen ein größeres Jagdglück beschert. Auch die Luft wird langsam trockener und das Unterholz immer grüner.


DonnerClan Territorium:
Die Bäume halten hier einen Großteil des Windes ab und sorgen so dafür, dass es angenehm warm wird. Das Unterholz ist inzwischen schon richtig grün geworden und bietet den Jägern einen Vorteil auf der Jagd nach der sich nun wieder vermehrenden Beute. Der Boden ist inzwischen ebenfalls trockener geworden und sorgt für gute Jagdbedingungen.


FlussClan Territorium:
Der Wasserstand im Fluss hat sich wieder normalisiert und seine Temperatur wird langsam ein wenig angenehmer. Fische gibt es genügend, nur Wasser nahe der Weide haben sie sich aufgrund der Zweibeiner zurückgezogen. Auch die Lufttemperatur steigt, wenn es auch auf offenen Flächen ein wenig windiger ist.


WindClan Territorium:
Aufgrund der fehlenden Deckung ist es hier von allen Clanterritorien am kühlsten und der Wind ist am stärksten zu spüren. Trotzdem wird es auch hier langsam wärmer und die Ginsterbüsche werden grün. Die Kaninchen kommen immer mehr ins freie und die Jagd wird auch wieder einfacher.


SchattenClan Territorium:
Auf den offenen Flächen ist es hier ein wenig windiger, aber insgesamt ist es wärmer und grüner geworden. Auf warmen und steinigen Flächen tauchen inzwischen auch schon die ersten Reptilien wieder auf und auch die Landbeute wagt sich immer mehr ins Freie.


WolkenClan Territorium:
Die Wolkendecke ist aufgerissen und die Bäume werden wieder grün. Auch wenn es auf den freien Flächen und in den Baumwipfeln windig ist, ist die Temperatur langsam wieder angenehm für eine Katze und die Beute wird wieder häufiger. Das Vogelgezwitscher ist inzwischen schon so gut wie ständig zu hören und ein guter Jäger dürfte kein Problem haben, seine Beute zu finden.


Baumgeviert:
Die vier mächtigen Eichen tragen frische Blätter. Unten in der Senke ist die Temperatur inzwischen ganz angenehm und immer wieder wagt sich auch hier die Beute ins Freie. So manch eine Clankatze könnte versucht sein, auf neutralem Gebiet zu jagen.


BlutClan Territorium:
Auch hier wird es langsam wärmer und trockener. Zweibeiner und ihre Hunde kommen immer mehr nach draußen und stellen damit auch eine größere Gefahr für die hier lebenden Katzen dar. Die Futtersuche wird dadurch allgemein ein wenig schwieriger, aber immerhin ist jetzt auch mehr Beute zu finden. Der Wasserstand im Strom hat sich inzwischen wieder normalisiert, auch wenn die Strömung nach wie vor stark ist.


Streuner Territorien:
Der Wind sorgt auf offenen Flächen noch für kühlere Temperaturen aber langsam ist es wärmer geworden. Das Unterholz ist inzwischen wieder dichter und grün und die Beute ist inzwischen endgültig zurückgekehrt. Streuner wagen wieder weitere Streifzüge und auch abenteuerlustige Hauskätzchen wagen sich wieder weiter von ihren Gärten fort.


Zweibeinerort:
Mit Sonne und Wärme kommen auch die Hauskätzchen wieder vermehrt nach draußen in die Gärten ihrer Hausleute oder darüber hinaus. So manche neugierige Katze setzt vielleicht ihre Pfoten auf die andere Seite des Zaunes, um zu sehen, was dahinterliegt oder auch nur einen kurzen Spaziergang zu unternehmen.


 

 DonnerClan Lager

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 7 ... 10, 11, 12, 13, 14  Weiter
AutorNachricht
Cavery
Moderator
Cavery

Avatar von : Mir; zeigt Bärenpfote
Anzahl der Beiträge : 3654
Anmeldedatum : 23.07.13
Alter : 82

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

DonnerClan Lager - Seite 11 Empty
BeitragThema: Re: DonnerClan Lager   DonnerClan Lager - Seite 11 EmptyDi 16 März 2021, 19:41



Federpfote


#020 | Schülerin | DonnerClan  | Steckbrief


Die Sonne ging bereits unter, doch Federpfote fühlte sich umso wacher, während sie Silberpfote nachsah wie er zum Frischbeutehaufen rannte. Leise kicherte sie bei dem Anblick. Es sah irgendwie lustig aus, wie der dunkle Kater zu dem reichlich gefüllten Haufen lief, schließlich würde keines der Beutestücke mehr die Flucht ergreifen. Er schien sich für eine dicke Maus entschieden zu haben, die ihm beim Rückweg aus dem Maulwinkeln hing, Federpfote konnte es kaum erwarten.
„Da hast du uns aber was gutes ausgesucht!“ Miaute sie erfreut und als er ihr den ersten Bissen anbot, zögerte sie nicht lange. Hungrig biss sie in das Beutestück und nahm einen großen Happen, welchen sie allerdings nicht sonderlich gut kaute, bevor sie ihm die Maus zu schob. „Hm... Also...“ Begann sie, wobei ihr Maul noch immer gefüllt war „ Er ift wirklif nett!“ Sagte sie und nickte überzeugend, während sie aufgeregt durchs Lager sah. Dann schluckte sie den letzten Rest Beute hinab und führte ihren Satz weiter „... Die erste Patrouille war wirklich anstrengend aber ich habe doch irgendwie schon etwas gelernt. Und bei dir, wie ist es mit Toxinstern? Ist er sehr streng?“ Fragte sie und riss dann erschrocken ihre Augen auf. Ob sie irgendwer gehört hatte? Flüsternd fügte sie hinzu „Ich meine Toxinstern, weil er natürlich Anführer ist und so.“ Aufgeregt rutschte sie mit ihrem Hintern auf dem kühlen Boden herum, bevor sie ihren Freund mit großen Augen ansah und gespannt auf seine Antwort wartete.

Reden | Denken | Handeln | Andere

Code by Marvel


~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

“Vergebe deinem Feind, vergess‘ nie sein Gesicht."

DonnerClan Lager - Seite 11 Dec06fk-7ece47d2-919b-4365-8bfa-ace6562dc7da.png?token=eyJ0eXAiOiJKV1QiLCJhbGciOiJIUzI1NiJ9.eyJzdWIiOiJ1cm46YXBwOiIsImlzcyI6InVybjphcHA6Iiwib2JqIjpbW3sicGF0aCI6IlwvZlwvZjFlODcyZDEtMmM0Yi00NzQ5LWE1Y2YtNmJiY2RjMzMwMTdmXC9kZWMwNmZrLTdlY2U0N2QyLTkxOWItNDM2NS04YmZhLWFjZTY1NjJkYzdkYS5wbmcifV1dLCJhdWQiOlsidXJuOnNlcnZpY2U6ZmlsZS5kb3dubG9hZCJdfQ

Jubelstern by me; Zitat: „Hyänen“- Vega, Samra


*Danke* an alle mega Künstler! <3
Nach oben Nach unten
Finsterkralle
Admin
Finsterkralle

Anzahl der Beiträge : 12686
Anmeldedatum : 05.09.11
Alter : 25

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

DonnerClan Lager - Seite 11 Empty
BeitragThema: Re: DonnerClan Lager   DonnerClan Lager - Seite 11 EmptyMi 17 März 2021, 18:56

Tulpenfluss

Kriegerin | DonnerClan



---> Donnerweg und Schlangenfelsen [DonnerClan-Territorium]


Die Sonne ging bereits unter, als ich ins Lager kam und Frostpfote war nirgendwo mehr zu sehen. Entweder war er bereits in seinem Nest, oder der junge Kater war von einer anderen Katze mit nach draußen genommen worden, was bedeutete, dass einer seiner Eltern vermutlich versuchte ihm Unsinn einzureden, aber darum würde ich mich noch rechtzeitig kümmern. Zumindest wenn mein Schüler nicht zu sehr an seinen Eltern oder seiner Schwester klebte. Lichterpfote jedenfalls entdeckte ich neben dem Schülerbau, was mir ein leichtes Zischen entlockte. Die schwarze Kätzin war bestimmt genauso naiv und engstirnig wie ihre Mutter ... dumme Speichellecker die Donnerstern und Eichenblatt ihren Sohn geopfert hätten, hätte der Anführer des von ihnen verlangt.
Ich werde mich erst einmal hinlegen und morgen mit Frostpfote reden, miaute ich also an Azurblick gewandt. Kommst du auch? Dann wandte ich mich dem Bau der Krieger zu, wo ich hineinschlüpfte und mich dann ins Nest legte. Meinen Schüler jetzt aus dem Nest zu scheuchen, war nicht unbedingt zielführend, wie ich annahm und so konnte ich für den Anfang nur hoffen, dass ich ihm schon genug beigebracht hatte, dass er sich nicht sofort von den Älteren überzeugen ließ.


reden | denken | handeln | Katzen
Sonstiges:
Cf.: Donnerweg und Schlangenfelsen
@Wüste: Tulpenfluss geht dann am nächsten morgen zu Frostpfote, I think. Damit sie auch mal wieder ein wenig Schlaf bekommt. :'D

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

DonnerClan Lager - Seite 11 Chatha10
- Made by Runenmond/Schneesturm
         
FinsterXTiger:
 
Nach oben Nach unten
https://www.warriors-rpg.com/
Katsuki
Moderator
Katsuki

Avatar von : juliethlovera at fiverr
Anzahl der Beiträge : 1478
Anmeldedatum : 08.09.16
Alter : 21

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

DonnerClan Lager - Seite 11 Empty
BeitragThema: Re: DonnerClan Lager   DonnerClan Lager - Seite 11 EmptySo 21 März 2021, 14:45





Enzianpfote

Heilerschüler|DonnerClan|#41

Enzianpfote merkte schnell, dass seine Herangehensweise Rosenträne gegenüber vielleicht nicht die Beste gewesen war, doch fiel ihm die direkte Konfrontation mit Katzen  mit denen er nicht seine Zeit in der Kinderstube verbracht hatte noch ein wenig schwer. Er versuchte wirklich alles, um die Kriegerin nicht zu verjagen und schenkte ihr sogar ein beruhigendes Lächeln. Seine gesamte Konzentration war auf die cremefarbene Kriegerin gerichtet, so nahm er jede Regung ihres Körpers mit, jede noch so kleine Veränderung in ihrer Mimik, damit er rechtzeitig reagieren konnte, wenn er wirklich zu weit gehen würde. Dabei vergaß er fast wieder die vollkommen erkaltete Beute zu seinen Pfoten.

Kurz überkam ihn etwas wie Unsicherheit. War es wirklich das Richtige der Kriegerin von seiner Begegnung zu erzählen? Immerhin hatte Flammenpfote ihn explizit darum gebeten, doch fühlte es sich einfach seltsam an etwas so intimes wie einen geteilten Traum mit dem SternenClan an eine Katze weiterzugeben, die er selbst kaum kannte. Natürlich wusste er wer Rosenträne war, aber er hatte sich in seiner Jungenzeit viel in seinem engeren Umfeld bewegt und hatte daher nicht viele Kontakte geknüpft die nichts mit seiner unmittelbaren Familie zutun hatten. Das würde sich mit der Zeit ganz sicher ändern, aber immer wenn er seinen Blick hob und hellblauen Irden der hellen Kriegerin begegnete hatte er das Gefühl nicht so recht zu wissen wo genau sein Platz in diesem Wald wirklich war. Als wäre da etwas tief verborgen, was er jedoch nicht in der Lage war zu erkennen. Kurz schüttelte es ihn, einen Moment wandte er den Blick ab und richtete ihn stattdessen auf den Körper von Tüpfelherz, doch hatte sich an ihrem Zustand nichts verändert.

Dabei entging ihm trotzdem nicht, dass seine Worte etwas in Rosenträne ausgelöst hatten. Ihr Körper zuckte sichtlich zusammen und wenn er ganz genau hinsah erkannte er auch, dass sie begann zu zittern. Kaum saß sie neben ihm atmete Enzianpfote ein letztes Mal tief durch und suchte dann ganz bewusst den blauen Blick der größeren Kriegerin. „Ja, er hat mich aufgesucht als ich dem SternenClan als Heilerschüler vorgestellt wurde.“ Seine Stimme hallte tief und ruhig durch den Heilerbau und auf einmal wusste er ganz genau was er sagen musste.

„Richte ihnen bitte aus… dass Flammentänzer ein wundervoller Name gewesen wäre, ja?“


Kurz rutschte seine eigene Stimme eine Oktave nach oben, die Sicht des Schülers schwankte einen Herzschlag lang, bevor er zwinkernd versuchte sich auf die Gestalt seiner Gesprächspartnerin zu konzentrieren. Irritiert räusperte er sich, leckte sich in langen Zügen über das Brustfell und unzufrieden zuckten seine Ohren. Irgendetwas in ihm hatte sich verselbstständigt und dieser Fakt verwirrte ihn gewissermaßen. „Also das hat er gesagt, nachdem er sich mir vorgestellt hatte.“ Setzte er hinterher, ignorierte das brennende Gefühl in seiner Brust und wurde aus seiner eigenen Irritation gezogen, als es aus dem Tunnel zur Heilerlichtung zu Rascheln begann. „Warte bitte einen Moment.“ Sofort war der Heilerschüler aufgesprungen und begegnete Quellwolke im Eingang. Schnurrend neigte Enzianpfote den Kopf, bedachte die Älteste mit forschenden Augen und suchte ihren Körper nach Verletzungen ab und prüfte die Luft, ob ihm etwas an ihr Auffiel.

Aber abgesehen davon, dass ein unterschwelliger – kaum wahrnehmbarer – Blutgeruch von Quellwolke aufging fand er nichts. Neugierig beugte er sich vor, folgte dabei lediglich seiner Intuition, bedachte die Pfote Quellwolkes mit einem abschätzigen Blick und richtete sich dann wieder zu seiner vollen Größe auf. Eine der Krallen schien irgendwie verschoben zu sein. Zumindest wenn er sie mit seinen eigenen verglich. Und sie blutete ein wenig. Eichenblatt ist noch unterwegs, aber ich kann dir helfen deine Pfote zu säubern und sage ihr dann sofort Bescheid, wenn sie wieder hier ist.“ Kurz blickte der Schüler zu der schlafenden Kriegerin. Die Älteste am selben Ort wie die Kranke warten zu lassen hielt er nicht für die beste Idee, gerade, da er gar nicht einschätzen konnte wie schwer Tüpfelherz wirklich erkrankt war.


» Erwähnt: Eichenblatt, Rosenträne, Tüpfelherz, Quellwolke, Flammenpfote
» Angesprochen: Rosenträne, Quellwolke
» Ort: Heilerbau


»Sprechen« | Denken | Katzen

Know the water's sweet but blood is thicker


~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Even If There's Nothing Left Of Me



I Will Win The Way I Want To!

postingplan|wanted|relations|toyhouse


Zuletzt von Katsuki am Mo 12 Apr 2021, 22:08 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Mina
Legende
Mina

Avatar von : little_parks on dA.
Anzahl der Beiträge : 1121
Anmeldedatum : 08.07.15
Alter : 21

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

DonnerClan Lager - Seite 11 Empty
BeitragThema: Re: DonnerClan Lager   DonnerClan Lager - Seite 11 EmptySo 21 März 2021, 18:01



Klippenstolz

#011 / steckbrief / donnerclan krieger

Klippenstolz widerstand der Versuchung, Singvogel zu folgen als diese sich von ihm löste. Enttäuschung machte sich in ihm breit - wollte sie nicht von ihm getröstet werden? War er ihr zu aufdringlich? Der Kater schüttelte kurz den mächtigen Kopf, bohrte die Krallen in den Boden, frustriert mit seinen eigenen Gefühlen. Gerade ging es nicht um ihn.
Ich war in der Nacht, in der ich fort war, mit einem SchattenClan Krieger zusammen. Der Kater zuckte zusammen als hätte die Kätzin ihm ihre Pfote ins Gesicht geschlagen. Die Worte rangen in seinen Ohren, ließen sein Nackenfell zu Berge stehen. Ihr Zustand und ihre nervöse Art ließen ihn im ersten Herzschlag zu den schlimmsten Schlussfolgerungen kommen und ein Grollen baute sich in seiner Kehle auf, doch dann fuhr sie fort und Klippenstolz hatte das Gefühl, als würde der Boden unter seinen Pfoten langsam auseinander brechen.
Instinktiv trat er einen Schritt zurück. In seinem Inneren spielten die Gedanken und Gefühle verrückt. Er hatte nie erwartet, dass Singvogel, seine beste Freundin und großartige Kriegerin, sich mit einer Katze des SchattenClans abgeben würde. Dass sie ihren Clan so hintergehen würde. Und wofür? Er hatte immer den Eindruck gehabt, dass sie Andere sich einfach nicht dafür interessierte, einen Gefährten zu haben, doch anscheinend hatte er sich geirrt. Seit sie eine junge Kriegerin war... Es waren mehrere Blattwechsel seit ihrer Ernennung zu Kriegerin vergangen und doch war ihm nie irgendetwas aufgefallen. Kannte er die Kätzin vor sich überhaupt? Oder hatte er sich einfach nur die Idee der Kätzin in seinem Kopf aufgebaut, welche nun langsam zerbröselte.
Klippenstolz konnte ein abfälliges Schnauben nicht unterdrücken, als Singvogel doch tatsächlich davon sprach, dass der SchattenClan Krieger ein guter Kater war. Noch immer war er im Konflikt mit seinen eigenen Gefühlen und Idealen. Der rationale Teil in ihm sagte ihm, dass er es Toxinstern mitteilen sollte, dass Singvogel einen Verrat an ihrem Clan begannen hatte. Doch im selben Moment wollte er auch nichts weiter, als sich tröstend an die Kriegerin zu pressen, ihre Sorgen zu verscheuchen und ihr zu versichern, dass alles gut werden würde. Sie hatte einen Fehler begannen, das hatte sie selbst gesagt, doch ... Es war Singvogel. Tief in seinem Inneren wusste Klippenstolz, dass er ihr vermutlich alles verzeihen würde.
Ihre nächsten Worte stahlen ihm alle Luft aus seinen Lungen, ließen ihn komplett erstarren. Junge. Von einem SchattenClan Krieger. Der Clan würde niemals davon erfahren dürfen, ansonsten würde Singvogel ausgestoßen werden. Klippenstolz schluckte schwer, machte einen zaghaften Schritt auf die Kriegerin zu und ließ seine Augen über ihren Körper schweifen. Etwas an ihr war tatsächlich anders. Selbst mit seinen ungeübten Augen konnte er eine deutliche Rundung an ihrem Bauch erkennen und er sog scharf die Luft ein. Er war kein Heiler, hatte keinen blassen Schimmer, wie lange es noch bis zur Geburt dauern würde, doch wusste er, dass sie schnell eine Lösung für die Situation finden mussten.
Sein Pelz brannte, jeder Teil seiner Vernunft sträubte sich gegen die Worte, die ihm auf der Zunge lagen. Doch er hatte es ernst gemeint, als er der Kätzin gesagt hatte, dass er immer für sie da sein würde. Auch wenn sie die Jungen eines SchattenClan Kriegers erwartete, so waren die Junge doch auch ihre Jungen. Und langsam aber sicher realisierte Klippenstolz, dass es nichts an Singvogel gab, das er nicht liebte. Auf eine rein freundschaftliche Art und Weise natürlich. Vorsichtig stupste er ihr mit der Nase gegen die Wange, etwas besorgt, dass sie seiner Berührung wieder ausweichen würde. "Es wird alles gut werden", miaute er sanft, atmete einmal tief durch. "Ich- ich werde dir helfen, okay? Und wenn du ... wenn du magst, können wir sagen, dass ich der Vater bin. Falls jemand fragen sollte."

Erwähnt: Singvogel, Toxinstern
Angesprochen: Singvogel



~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

this is our decision to live fast and die young
we've got the vision, now let's have some fun



› oops, my bad! ‹
wanted / relations / postplan
Nach oben Nach unten
Nymeria
Moderator
Nymeria

Avatar von : Chee<3
Anzahl der Beiträge : 3815
Anmeldedatum : 21.10.13
Alter : 21

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

DonnerClan Lager - Seite 11 Empty
BeitragThema: Re: DonnerClan Lager   DonnerClan Lager - Seite 11 EmptyMo 22 März 2021, 19:34



Singvogel

DonnerClan Kriegerin

Stupid is as stupid does.


Klippenstolz Entrüstung schmerzte die Kriegerin zutiefst. Doch was hatte sie erwartet? Dass er sich für sie freute? Es gab nichts, für das man sich freuen könnte. Nicht einmal mehr sie selbst freute sich über das was geschehen war. Jedes Fünkchen Glück, welches sie noch in der Nacht mit Schauerregen empfunden hatte war längst erstickt und die Erinnerung an ihn - an sie - fühlte sich dumpf und schal an, wie der Duft einer Blume die längst verblüht war. Nur noch die Ahnung davon, wie es mal gewesen sein musste.

Auf einmal fürchtete sie sich, dass sie einen weiteren Fehler begangen hatte. Noch immer leise schluchzend wagte sie es zu ihrem Freund aufzusehen: nun würde er sie verraten. Er würde den Bau verlassen und zu Toxinstern gehen, um ihm alles zu erzählen. Und dann würde sie gehen müssen und sie dürfte nie wiederkehren. Sie dürfte Klippenstolz niemals wiedersehen und Primelpfote auch nicht. Aller Wahrscheinlichkeit nach würde sie auch Schauerregen nie wieder sehen. Und ihre Jungen müsste sie irgendwo im Wald zur Welt bringen, allein und einsam. Ja, eigentlich hatte sie das auch verdient. Und Klippenstolz war ein zuverlässiger Krieger, ein guter Kater: er tat nur seine Pflicht und sie würde wohl das selbe tun an seiner Stelle. Oh ja, so würde es kommen, die Schildpattfarbene sah es bereits vor ihrem inneren Auge. Sie hatte zu leichtsinnig gehandelt, zu naiv, schon wieder.

Doch ihr Freund ging nicht. Er verließ nicht den Bau und er machte auch keine Anstalten dem großen schwarzen Anführer die Geschehnisse zu berichten. Stattdessen trat er zaghaft einen Schritt auf sie zu und dieses Mal wich Singvogel instinktiv ein wenig zurück und blickte ihn aus großen blauen Augen überrascht an. Doch anstatt ihr näher zu kommen betrachtete der Kater nur ihren Körper, welcher augenblicklich vor Schreck erbebte. Erschrocken sah Singvogel an sich hinab und tatsächlich: sie hatte sich bereits verändert. Ein wenig panisch versuchte sie sich die Flanke entlang zu lecken und ihren geschwollenen Bauch zu erreichen, wobei sie umständlich ihre Beine von sich streckte. Das durfte nicht wahr sein!
"Nichts wird gut werden." schluchzte sie erneut.

Als sie sich wieder aufrichtete war der graue Kater wieder dicht bei ihr und stupste sanft mit der Nase an ihre Wange. Sie ließ die Geste zu, drehte sich zu ihm und sah ihn traurig aus ihren blauen Augen an. Noch hundert mal mehr als seine Entrüstung schmerzte seine Hilfsbereitschaft. Ja, es schnürte der hellen regelrecht die Kehle zu und sie musste den Blick erneut niederschlagen. Was er ihr anbot war so aufopferungsvoll, so selbstlos. Das hatte Singvogel nicht verdient. Nein, sie hatte ihn nicht verdient. Und doch stand sie nun hier mit ihm in dem dunklen Kriegerbau und schaffte es nicht etwas zu erwidern.
Müde von all ihren Gefühlen und von den Geschehnissen, ganz abgesehen von den Jungen in ihrem Bauch, die ebenfalls von ihrer Energie zehrten, gab die Kriegerin schließlich auf und lehnte sich vollkommen erschöpft an ihren besten Freund. Sein warmer, duftender Pelz wollte sie dazu verleiten das alles hinzunehmen, sein Angebot anzunehmen und sich einzureden, alles sei in Ordnung. Doch das war es ganz und gar nicht.

"Bitte tu das nicht, Klippenstolz. Ich kann dich nicht in Gefahr bringen." murmelte sie leise, wohl wissend, dass es bereits zu spät war. Gab es überhaupt eine andere Möglichkeit für diese Jungen?


Angesprochen: Klippenstolz
Erwähnt: Schauerregen


Katzen || Sprechen || Denken


Code by Fearne



~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~


»You put a bullet in that fucker's brains...
________
DonnerClan Lager - Seite 11 Original
By order of the Peaky Blinders.«


ToxinsternSingvogelMöwenherzStrompfoteMoorpfote


DonnerClan Lager - Seite 11 Toxinmini
Nach oben Nach unten
Mina
Legende
Mina

Avatar von : little_parks on dA.
Anzahl der Beiträge : 1121
Anmeldedatum : 08.07.15
Alter : 21

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

DonnerClan Lager - Seite 11 Empty
BeitragThema: Re: DonnerClan Lager   DonnerClan Lager - Seite 11 EmptyDi 23 März 2021, 23:47



Klippenstolz

#012 / steckbrief / donnerclan krieger

Der Kater konnte jedes noch so kleine Beben spüren, das durch den Körper der Kriegerin ging, die nun an ihn gepresst saß, fühlte wie sich ihre Flanke hob und senkte, wie ihr sanfter Körper immer wieder von Schluchzern durchzuckt wurde.
Es zerriss ihm nahezu das Herz, sie so zu sehen, kannte er sie doch sonst als starke und eindrucksvolle Kriegerin, die sich von kaum etwas aus der Ruhe bringen ließ. Er verabscheute es und er konnte nicht weiter mit ansehen, wie sie sich selbst so fertig machte. Vorsichtig löste er sich von der Kätzin und musterte sie einen Moment lang mit ernstem Blick.
“Singvogel”, sagte er mit ruhiger Stimme, wartete darauf, dass die Andere zu ihm aufblickte, sodass er ihr in die Augen sehen konnte. “Was du getan hast-”, begann er, zögerte dann, versuchte die richten Worte für das zu finden, was er ausdrücken wollte. Klippenstolz atmete einmal tief durch, schloss kurz die Augen und schüttelte leicht den massigen Kopf, bevor er Singvogel mit neuer Entschlossenheit ansah.
“Ich kann nicht sagen, dass ich das, was du getan hast, gut finde oder auf irgendeine Weise nachvollziehen kann. Du wärst eine der letzten Katzen gewesen, von der ich so etwas erwartet hätte.” Er zuckte leicht zusammen als er realisierte, wie harsch, wie vorwurfsvoll, seine Worte klangen. “Aber … Es ist passiert und jetzt ist es zu spät, etwas daran zu ändern.” Kurz zuckte der Kater mit den breiten Schultern. “Also solltest du aufhören, dir den Kopf darüber zu zerbrechen, was für einen Fehler du begannen hast und dich stattdessen darauf konzentrieren, dass es deinen Jungen gut gehen wird.”
Die Worte hörten sich irgendwie fremd in seinen eigenen Ohren an und er war sich nicht sicher, ob er so … nachsichtig reagiert hätte, wenn es sich um irgendeine andere Katze handeln würde. Vermutlich würde er auch anderen seine Hilfe anbieten, doch hätte er um einiges mehr Schwierigkeiten damit, deren Fehler so schnell zu akzeptieren. Unbeholfen blickte er auf seine Pfoten hinab, zuckte nervös mit den Ohren und scharrte einige lose Moosfetzen mit seinen Krallen zusammen.
Nach einigen Herzschlägen hob Klippenstolz wieder den Kopf und blickte zu Singvogel hinüber. “Ich will mich dir nicht aufdrängen. Du bist eine großartige Kriegerin und ich weiß, dass du es auch ohne meine Hilfe hinbekommen würdest, diese Jungen in ebenso großartige Krieger zu verwandeln, doch … ich glaube, sie hätten die besten Chancen, wenn ihr Vater ein Krieger des DonnerClans ist. Jemand, der auch dich unterstützen kann.”

Erwähnt: Singvogel
Angesprochen: Singvogel



~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

this is our decision to live fast and die young
we've got the vision, now let's have some fun



› oops, my bad! ‹
wanted / relations / postplan
Nach oben Nach unten
Nymeria
Moderator
Nymeria

Avatar von : Chee<3
Anzahl der Beiträge : 3815
Anmeldedatum : 21.10.13
Alter : 21

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

DonnerClan Lager - Seite 11 Empty
BeitragThema: Re: DonnerClan Lager   DonnerClan Lager - Seite 11 EmptySo 28 März 2021, 19:29



Singvogel

DonnerClan Kriegerin

Stupid is as stupid does.


Nur widerwillig blieb die Kätzin wo sie war, als ihr Freund sich von ihr löste. Seine Worte klangen wahrlich harsch und die Kriegerin legte die Ohren an und sah beschämt zu Boden. Dass er nicht guthieß was geschehen war war das eine, das andere hatte Singvogel bereits vermutet: Klippenstolz hatte sich in ihr getäuscht. Es war noch viel ernüchternder schlimme Dinge über jemanden zu erfahren, von dem man dergleichen nie erwartet hätte, als schlimme Dinge über jemanden, der sowieso ständig schlimme Dinge tat.
Als er fortfuhr entspannte sie sich wieder ein wenig und wagte es, ihren Blick zu heben, um ihn nachdenklich anzusehen. Natürlich hatte er Recht, mit dem was er sagte (eigentlich hatte der andere immer Recht mit allem was er sagte, das war einer der Gründe warum Singvogel ihn bewunderte.) Doch sie wusste, dass es nichts an der Tatsache änderte, dass er sich in Gefahr bringen würde, wenn er für sie log. Und seine Bereitschaft dazu besorgte sie beinahe umso mehr.
'...ich glaube, sie hätten die besten Chancen, wenn ihr Vater ein Krieger des DonnerClans ist.' Nein, ihr Vater war SchattenClaner und in ihrem Blut würde seines fließen. Doch musste das auch heißen, dass Klippenstolz nicht auch ihr Vater sein konnte? Er wäre sicherlich ein guter Vater, denn er hatte ein gutes Herz, er war gerecht und tüchtig und liebevoll. Und das würden nicht nur die kleinen brauchen, wahrscheinlich bräuchte sie das sogar selbst noch dringender.

Gerade als die Schildpattfarbene das Maul öffnete, um zu einer Antwort anzusetzen, durchzuckte sie ein solch stechender Schmerz, dass sie die Worte unwillkürlich herunterschluckte und stattdessen ein überraschtes "Au-" ausstieß. Den Schreck ins Gesicht geschrieben sah sie erst zu ihrem runden Bauch hinab und dann zu Klippenstolz.
"Au." widerholte sie und sah wieder hinab. Ängstlich blickte sie sich um, als könnte jemand beobachtet haben, was geschehen war. Dann legte sie besorgt die Stirn in Falten und sah zu ihrem Freund auf. Was wenn es den Jungen in ihr nicht gut ging? So ein Schmerz war bestimmt kein gutes Zeichen. Waren sie krank? Verletzt? Die Kätzin bemühte sich darum, nicht ein weiteres Mal in Panik auszubrechen.
"Was war das denn?" fragte sie den großen Krieger ängstlich, so als ob er eine Antwort darauf wissen könnte. Vielleicht ja schon? Schließlich war er ein schlauer Kater und wer wusste schon, was für versteckte Talente noch in ihm schlummern mochten.


Angesprochen: Klippenstolz
Erwähnt: xxx


Katzen || Sprechen || Denken


Code by Fearne



~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~


»You put a bullet in that fucker's brains...
________
DonnerClan Lager - Seite 11 Original
By order of the Peaky Blinders.«


ToxinsternSingvogelMöwenherzStrompfoteMoorpfote


DonnerClan Lager - Seite 11 Toxinmini


Zuletzt von Nymeria am Mo 29 März 2021, 21:38 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Mina
Legende
Mina

Avatar von : little_parks on dA.
Anzahl der Beiträge : 1121
Anmeldedatum : 08.07.15
Alter : 21

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

DonnerClan Lager - Seite 11 Empty
BeitragThema: Re: DonnerClan Lager   DonnerClan Lager - Seite 11 EmptyMo 29 März 2021, 19:22



Klippenstolz

#013 / steckbrief / donnerclan krieger

Klippenstolz beobachtete die schildpattfarbene Kriegerin während sie seine Worte zu überdenken schien. Er hoffte wirklich, dass sie nachvollziehen konnte, was er hatte ausdrücken wollen, hoffte, dass sie ihm seine ehrlichen  Worte nicht übel nehmen würde und verstehen würde, dass er nur das Beste für sie wollte.
Etwas verunsichert von Singvogels anhaltendem Schweigen, sah Klippenstolz sich im Kriegerbau um. Sie waren noch immer mehr oder weniger unter sich (wenn man einmal von der schlafenden Gestalt Buchenfrosts absah) und er war dankbar dafür. Wer wusste, was passieren würde, wenn eine andere Katze das überhörte, was die Kriegerin ihm gestanden hatte. Es war nun einmal so, dass der Clan Junge, die ein Elternteil in einem anderen Clan hatten, nur schwer akzeptierte - der graue Krieger war da ehrlich gesagt keine Ausnahme. Der Gedanke, dass Singvogel die Jungen eines SchattenClaners in sich trug, bereitete ihm Unbehagen. Es gab so viele hervorragende Krieger innerhalb des DonnerClans, warum hatte sie sich nicht in einen von ihnen verlieben können?

Als ein Zucken durch den Körper der Kätzin ging sprang Klippenstolz alarmiert auf die Pfoten, spürte wie sich sein Herz in seiner Brust nahezu überschlug. Der Gesichtsausdruck Singvogels lag irgendwo zwischen Angst und Schmerz und der Krieger bohrte die Krallen tief in den Untergrund. Stimmte etwas nicht? Ein leises Grollen baute sich in seiner Kehle auf, das er jedoch sogleich wieder unterdrückte. Seine Wut galt dem SchattenClan Kater, der sie geschwängert hatte und würde Singvogel in dieser Situation nicht helfen.
Er zwang sich dazu, einige Male tief durchzuatmen. Singvogel brauchte ihn, sah sie doch zu ihm mit ängstlichem Blick auf, und das bedeutete, dass er all seine Verärgerung für den Augenblick vergessen und sich darum kümmern musste, dass sie Hilfe bekam.
Der Kater nahm all seine Kraft zusammen, um sich von seiner eigenen Verunsicherung nichts anmerken zu lassen und positionierte sich so, dass er wieder an die Flanke der Schildpattfarbenen gepresst stand, fuhr ihr beruhigend mit der Zunge übers Ohr. “Ich bin mir nicht sicher”, gab er zu und schüttelte leichte den Kopf, “am besten bitten wir Eichenblatt um Hilfe. Es würde wahrscheinlich sowieso nicht schaden, wenn sie sich dich einmal anschaut, um sicherzugehen, dass es den Jungen gut geht.”
Mit sanften, aber dennoch dringlichen Gesten lotste er die Kriegerin aus dem Bau heraus, bedacht darauf, dass sie dabei nicht irgendwelche Schmerzen oder sonstiges hatte. Nach einigen Schritten löste er sich wieder von ihr und eilte auf den Heilerbau zu, warf dabei jedoch alle paar Schritte einen Blick über die Schulter, um sich zu vergewissern, dass sie ihm noch folgte. Er sträubte sich etwas als er sah, wie voll der Heilerbau zu sein schien, doch streckte er dennoch den Kopf hinein und fixierte Enzianpfote mit seinem Blick. “Ist Eichenblatt da?”

Erwähnt: Singvogel, Buchenfrost, Eichenblatt, Enzianpfote
Angesprochen: Singvogel, Enzianpfote



~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

this is our decision to live fast and die young
we've got the vision, now let's have some fun



› oops, my bad! ‹
wanted / relations / postplan
Nach oben Nach unten
Izuku
Admin im Ruhestand
Izuku

Avatar von : DailyHappines16
Anzahl der Beiträge : 4042
Anmeldedatum : 10.05.14
Alter : 23

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

DonnerClan Lager - Seite 11 Empty
BeitragThema: Re: DonnerClan Lager   DonnerClan Lager - Seite 11 EmptyMo 29 März 2021, 20:57




Eichenblatt

cf » DonnerClan Territorium, Das Territorium
Im Schein der aufgehenden Sonne hatte Eichenblatt den Weg zurück in das Lager in einen zügigen Tempo zurückgelegt; zwanghaft darauf bedacht, genug Abstand zu dem Krieger zu halten, dessen Intention es nur gewesen war, über seinen eigenen Sohn zu sprechen, dem man ihm genommen hatte. Wie Donnerstern reagiert hätte, wenn er es noch zu seinen Lebzeiten erfahren hätte? Ohne es zu wollen, waren ihre Gedanken immer wieder zurück zu dem Kater gewandert, der nicht mehr bei ihnen war, und es war zum Fellausreißen gewesen: So gerne hätte sie ihren Frust und ihre Trauer in die Welt hinausgeschrien, doch wie sollte sie ihr Verhalten irgendjemanden erklären? Sie konnte schon froh sein, wenn Nesselbart sie nicht darauf ansprach, doch wenn sie ehrlich war, machte er nicht den Eindruck, als wäre er zu einer solchen Konfrontation fähig - was ihn dann in irgendeiner Weise zu einer angenehmeren Gesellschaft machen könnte als erwartet.
Enzianpfote, Enzianpfote, Enzianpfote, wie ein Mantra hatte die alte Heilerin den Namen ihres Schülers wiederholt, als wäre es der einzige Halt in diesem Leben, der sie vor dem Abgrund der Verzweiflung retten konnte. Tatsächlich half es ihr, in dem Nebel, der in ihrem Kopf herrschte, langsam, aber sicher wieder einen klaren Gedanken zu fassen, als sie die erste Pfoter in das Lager setzte, in dem sie nicht sein wollte. Nicht mehr seit seinem Tod. Und doch war es die Verantwortung, die sie für die Gesundheit der Idioten dieses Clans und für die Ausbildung einer Jungkatze trug, die sie immer wieder heimführte.
In der Hoffnung, Ablenkung finden zu können, ließ sie Nesselbart wortlos stehen - sie würde ihn spätestens nochmal ins Gesicht blicken müssen, wenn er seinen Anteil an Kräuterin in den Heilerbau brachte - und trottete auf den Heilerbau zu, wo sie gerade noch am Rande ihren Namen mitbekam.
»Ich wäre jetzt da«, miaute sie mit einem müden Ausdruck in den Augen, denn nicht mal zu einer harschen Anrede, die zu ihrer aufgebrachten Gemütslage passen würde, war sie mehr instande. »Was gibt es, Klippenstolz?«

Territorium ✩ DonnerClan Heilerin ✩ 268

Erwähnt » Nesselbart, Enzianpfote, Donnerstern
Angesprochen » Klippenstolz


Code by Rey


~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Nach oben Nach unten
https://euphiexx.carrd.co/
Fearne
Admin
Fearne

Avatar von : michellekpm auf DeviantArt (her names Bea, be nice to Bea uwu)
Anzahl der Beiträge : 4501
Anmeldedatum : 20.06.16
Alter : 19

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

DonnerClan Lager - Seite 11 Empty
BeitragThema: Re: DonnerClan Lager   DonnerClan Lager - Seite 11 EmptyDi 30 März 2021, 11:41




Tüpfelherz

You fell in love with my flowers & not my roots...



Als die schildpattfarbene Kriegerin ihre Augen öffnete, fühlte sie sich schon um einiges besser. Noch ein wenig zittrig, doch ihre Atmung wurde nicht mehr durch Husten unterbrochen und die Erschöpfung war von ihr hinabgefallen. Blinzelnd gewöhnte sie sich an das deutlich hellere Licht der Blattfrische, es mochte zwar erst Sonnenaufgang sein, doch die Heilerlichtung wurde bereits von einigen rötlichen Strahlen bedeckt. Noch bevor Tüpfelherz ihre Augen vollständig offen hatte, konnte sie die verschiedenen Katzen vor dem Farntunnel oder auf der Lichtung deutlich wahrnehmen.

Bei ihr auf der Lichtung war Rosenträne, die sie jedoch ignorierte und in eigenen Gedanken versunken war. Weiter konnte sie Enzianpfote und Quellwolke wahrnehmen, mit Eichenblatt und Klippenstolz. Es schien viel los zu sein und Tüpfelherz hatte nicht das Verlangen danach, sich hier weiter einzunisten. Ein herzhaftes Gähnen entwich ihr und ihr Blick fiel auf die Maus zu ihrem Nest, die sie gierig mit ihrer Pfote packte und an sich zog. Hungrig verschlang sie die Beute in kurzer Zeit und schnurrte zufrieden auf. Spätestens jetzt ging es ihr so richtig gut.

Damit setzte sich Tüpfelherz auf und obwohl es ihr in den Pfoten juckte, wieder ins Clanleben zurückzukehren, hatte sie keine Lust, sich Streit mit den Heilern einzuholen. Es war nur richtig, wenn sie sich entlassen ließ und wie es schien musste sie dafür ein klein wenig Geduld zeigen.
Stattdessen gab sie lediglich ein Maunzen von sich, um zu signalisieren, dass sie aufgewacht war. Schließlich zählte Tüpfelherz zu den geduldigen Katzen des Clans und konnte darauf warten, an der Reihe zu sein. Die Heiler brauchten schließlich nicht noch mehr Stress und Unruhe.


...so when leaf-fall came you didn't know what to do.


DonnerClan Kriegerin

Post 27



Angesprochen » Eichenblatt & Enzianpfote indirekt «
Erwähnt » Eichenblatt, Enzianpfote, Klippenstolz, Quellwolke, Rosenträne «
Standort » Heilerlichtung, zwischen den Farnen. «
Zusammenfassung » Nach beinahe drei Monden der Krankheit ist Tüpfelherz wieder gesund! Sie wartet nur noch darauf, entlassen zu werden und sich ins Clanleben zu stürzen. «

Code by Mufasa




Silberpfote
DonnerClan Schüler


♬♫♩♪♩♫♬♬♫♩♪♩♫♬

Froh darüber, dass er scheinbar die passende Beute gewählt hatte, wartete der Schüler darauf, dass seine Freundin sich davon nahm. Es störte ihn nicht einmal, dass sie sich für einen großen Happen entschied, stattdessen erfreute es ihn sogar ein wenig. Lächelnd zog er die Maus allerdings näher, als sie ihm diese zuschob. Sein Lächeln verzog sich zu einem Grinsen, als er Federpfotes Ausführung hörte. Er selbst nahm sich währenddessen einen etwas kleineren Happen, den er in aller Ruhe kaute. Als sie fertig war, schob Silberpfote ihr die Maus wieder zu.
Für einen Moment verharrte der schwarze Kater allerdings, als er ihre Frage hörte und nervös senkte er den Blick auf die Pfoten. Bestimmt wäre es in Ordnung, wenn er ihr von seinen Sorgen erzählte, richtig? Schließlich waren sie Freunde und sie konnte ihm helfen, damit umzugehen. Deshalb beugte sich Silberpfote schließlich näher an Federpfote, sodass für einen Augenblick seine Wange ihren Pelz streifte.
»Sehr streng«, miaute Silberpfote mit einem enttäuschten Unterton. Sein Schweif schlug kurz auf dem Boden auf und nervös fuhr er - weiterhin flüsternd - fort. »Ich habe das Territorium zum zweiten Mal bei Nacht gesehen, aber nicht bei Tag und er war enttäuscht von mir, dass ich nicht seine Freude teilte. Und... und auch sonst hatte er sehr hohe Anforderungen.«
Kurz scharrte er mit der Pfote am Boden.
»Ich habe gar nicht das Gefühl, dass er sich das gut überlegt hat. Als wäre ich ihm doch eher eine Last. Unsere Einheit war sehr kurz und jetzt ist er auch wieder nicht im Lager...«
Silberpfote seufzte und zog den Kopf ein. Vielleicht war er auch seinem Mentoren gegenüber nur unfair... doch vielleicht waren seine Gefühle auch berechtigt. Seine Ohren zuckten kurz und aus großen Augen sah er Federpfote wieder an. Er wollte doch so gerne trainieren! Eines Tages als Krieger für den DonnerClan durch den Wald jagen, Aufgaben erfüllen, dem Clan dienen. Gemeinsam mit seinen Freunden.
»Ich glaube, er versteht mich nicht«, fügte er leise hinzu, dieses Mal ein tieftrauriger Ton in seiner Stimme. Unangenehm berührt wandte er sich ab, um seiner Freundin nicht in die Augen sehen zu müssen. Mochte ihn sein Mentor nicht? Silberpfote hatte keine Antwort.

♬♫♩♪♩♫♬♬♫♩♪♩♫♬
36


Code by Rey

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Because the world doesn't revolve around you...


Spoiler:
 

...or does it.


Nach oben Nach unten
https://www.fanfiktion.de/u/Gracesme
Stein
Moderator im Ruhestand
Stein

Avatar von : Tox <3
Anzahl der Beiträge : 1207
Anmeldedatum : 25.05.13
Alter : 21

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

DonnerClan Lager - Seite 11 Empty
BeitragThema: Re: DonnerClan Lager   DonnerClan Lager - Seite 11 EmptyFr 02 Apr 2021, 10:45


.:Taubenschatten:.

DonnerClan | Krieger | weiblich | #35

DonnerClan Lager - Seite 11 Taubenschatten
Fluss -> Lager
Wie in Trance war Taubenschatten durch das Territorium gewandelt und in derselben Stimmungslage betrat sie auch das Lager. Sie sah niemanden an, schob sich einfach schnurstracks an allen vorbei zur Kinderstube hin und hinein.
Dort ließ sie sich in das Nest fallen, das sie sich zuvor zurecht gemacht hatte und vergrub ihre Schnauze zwischen ihren Pfoten, das kratzige, alte Moos ignorierend. Obwohl sie nicht wollte, drang ein leises Wimmern aus ihrem Maul.
Warum? Warum, warum, warum?
Alles tat ihr weh, schmerzte aufgrund der seelischen Verletzung, sehnte sich nach Krallensturm… Sie würde ihn nie wieder sehen, das hatte er klargestellt. Und obwohl er sie benutzt hatte und dann weggeworfen wie altes Nestmaterial, konnte sie nicht anders als ihn zu vermissen… Sie hatte sich so viele Gedanken über ihre Zukunft gemacht, über ihre Zukunft mit ihm und ihren Jungen - wie sollte sie das alles vom einen auf den anderen Tag vergessen?
Die Schmerzen kamen und gingen, wallten immer wieder auf und ebbten ab.
Ich habe es verdient. Mich will sowieso niemand...
Nach einer Weile wurde sie jedoch unruhig. Das sollte nicht so sein oder? Langsam richtete sie sich auf und kam auf die Pfoten. Die Schmerzen waren in ihrer Unterleibregion...
“Meine Jungen!”, rief sie erschrocken aus. War etwas passiert oder… hatten etwa die Wehen eingesetzt?! War es nicht noch zu früh?
Ihre Gedanken rasten und sie versuchte die Wochen zu zählen seit sie festgestellt hatte, dass sie schwanger war. Wie lang war das her? Sie war zu aufgewühlt, um klar zu denken.


Erwähnt: Krallensturm (FC)
Angesprochen: -
Ort: Fluss (DC - FC Grenze) -> DC Lager | Kinderstube


(c) by Moony




~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

"In the end they'll judge me anyway, so whatever." - Suga
DonnerClan Lager - Seite 11 33753305_Ve4MWbXY7dBDKTi
pic by Waldpfote
Nach oben Nach unten
Finsterkralle
Admin
Finsterkralle

Anzahl der Beiträge : 12686
Anmeldedatum : 05.09.11
Alter : 25

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

DonnerClan Lager - Seite 11 Empty
BeitragThema: Re: DonnerClan Lager   DonnerClan Lager - Seite 11 EmptyFr 02 Apr 2021, 16:58

Tulpenfluss

Kriegerin | DonnerClan



Als ich am nächsten Morgen meine Fellwäsche beendet hatte, beschloss ich nicht mehr länger zu warten und trabte mit schnellen Schritten zum Bau der Schüler hinüber, um Frostpfote zu wecken. Ich nahm an, dass seine Eltern, seine Schwester oder irgendeine andere Katze bereits mit dem Kater gesprochen hatte und dementsprechend würde er eine Katze brauchen, die sich wirklich um ihn scherte und nicht bloß darum, dass er die Regeln des Clans einhielt, oder irgendwelchen anderen Katzen die Pfoten leckte. Er würde eine Katze brauchen, die ihm sagte, dass er nicht Schuld an Dornenjunges Tod war und so hatte ich beschlossen, ihn mit nach draußen zu nehmen, wo wir in Ruhe trainieren und reden konnten.
Frostpfote?
Ich hatte den Kopf in den Bau der Schüler gestreckt, zog ihn dann aber auch gleich wieder zurück und ließ mir vor dem Bau nieder, um geduldig zu warten. Es war nicht in meinem Sinn den Schüler zu stressen, nachdem die letzte Zeit bereits anstrengend für ihn gewesen sein musste. Da war es besser, ihm ein wenig Zeit zu lassen.


reden | denken | handeln | Katzen
Sonstiges: Geht zum Schülerbau, um Frostpfote zu holen.

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

DonnerClan Lager - Seite 11 Chatha10
- Made by Runenmond/Schneesturm
         
FinsterXTiger:
 
Nach oben Nach unten
https://www.warriors-rpg.com/
Fearne
Admin
Fearne

Avatar von : michellekpm auf DeviantArt (her names Bea, be nice to Bea uwu)
Anzahl der Beiträge : 4501
Anmeldedatum : 20.06.16
Alter : 19

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

DonnerClan Lager - Seite 11 Empty
BeitragThema: Re: DonnerClan Lager   DonnerClan Lager - Seite 11 EmptyFr 02 Apr 2021, 21:45



Holunderfell

DonnerClan Kriegerin

♘ Post 53 ♘


Coming from: Fluss [DC x FC Grenze]«

Auf dem Weg zum Lager war sie über die Sandkuhle gelaufen, um den Abstieg an der Schlucht zu ersparen. Die Wut auf Farbenjäger war verblasst und die schildpattfarbene Kriegerin konnte immer mehr die Umgebung genießen. Sechs Monde in der Kinderstube hatten ihr eine Menge Freude bereitet, doch der Anblick ihres Territoriums tat dies auch. Jetzt, wo es endlich friedlich da lag und die Blattfrische das Unterholz ergrünen ließ, konnte auch Holunderfell endlich durchatmen.
Lange brauchte sie nicht, um auf den Pfad zum Lager hinab zu gelangen. Schnell stand sie vor dem Ginstertunnel und schob sich auf den Lagerplatz, reckte die Schnauze und blickte sich um. Am Tunnel zur Heilerlichtung schien viel los zu sein, doch dafür hatte sie keine Zeit. Solange dort keines ihrer Jungen war, brauchte sie nicht panisch hinzurennen. Von Eisenkralle keine Spur, zu ihrer Enttäuschung war auch Toxinstern nicht im Lager. Sie würde wohl warten müssen.
»Ich gehe zum Anführerbau und warte dort auf Toxinstern«, hob die Kriegerin an, sah zu ihrer Patrouille zurück. Ein leichtes Lächeln legte sich auf ihre Züge und knapp nickte sie. »Ruht euch aus, wir waren lange unterwegs.«
Damit entließ Holunderfell die anderen drei Krieger und trottete zum Rand des Lagers, wo die Frischbeute aufgetürmt lag. Flink schnappte sie sich eine kleine Amsel, die sie zum Fuße des Hochsteins trug, wo sie sich neben dem Bau des Anführers niederließ, um auf ihn zu warten. Ob er noch lange wegbleiben würde? Nachdenklich nagte sie auf dem Vogel herum und sah sich im Lager um. Was wohl alles vorgefallen war?

[Out: Kann angesprochen werden.]


Zusammenfassung:
 
»Reden« | Denken | Andere
Code by Fearne

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Because the world doesn't revolve around you...


Spoiler:
 

...or does it.


Nach oben Nach unten
https://www.fanfiktion.de/u/Gracesme
Denki
Admin im Ruhestand
Denki

Avatar von : Bimse von Didy
Anzahl der Beiträge : 4154
Anmeldedatum : 20.12.11
Alter : 22

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

DonnerClan Lager - Seite 11 Empty
BeitragThema: Re: DonnerClan Lager   DonnerClan Lager - Seite 11 EmptySa 03 Apr 2021, 00:13


»Frostpfote«

DonnerClan | Schüler | #012

» Mit einem erschrockenen Zucken erwachte Frostpfote aus seinem Schlaf. Nur gerade so erkannte er die Stimme seiner Mentorin, die ihn geweckt hatte. Ein Schütteln lief durch seinen Körper, denn auch in dieser Nacht war es ihm nicht vergönnt gewesen, nicht von Albträumen geplagt zu werden. Das Nest um ihn herum war zerstreut als hätte er sich hin- und hergewälzt. Ihm war warm, als wäre es nicht erst der zögerliche Beginn der Blattfrische, der durch das Lager zog. Orientierungslos setzte der Schüler sich auf und leckte sich hektisch das Fell, um für die Kriegerin passabel auszusehen. Dann seufzte er tief. Er hatte zwar unbedingt mit ihr sprechen wollen, doch jetzt, wo sie glücklicherweise heil ins Lager zurückgekehrt war, fiel es ihm schwer, ihr gegenüber zu treten. Lichterpfotes Worte hallten in seinem Kopf nach und der Kater konnte sie nicht einfach verdrängen. Er wollte Tulpenfluss jedoch auch nicht länger warten lassen und trat aus dem Schülerbau hinaus ins Lager. Er blinzelte gegen die vereinzelten Sonnenstrahlen an, die ihren Weg in ihr Territorium gefunden hatten und drehte den Kopf zu Tulpenfluss. “Guten Morgen”, sagte er und senkte kurz vor ihr das Haupt. Er wagte kaum, ihr in die Augen zu schauen, aber jetzt, wo sie endlich neben im stand, erfüllte ihn ein gewisses Maß an Erleichterung. Seine Mentorin war nun einmal sein Fels: sie hatte ihn beschützt und aufgenommen, sich um ihn gekümmert. Dazu hatte sie sich sogar Toxinsterns Wut ausgesetzt und das nur für sein Wohl. Langsam hob er seinen Blick und schaute in Tulpenfluss' Gesicht. Ein Aufatmer. Sie sah nicht so aus, als wäre sie in irgendeiner Weise sauer auf ihn oder würde ihn beschuldigen, etwas Falsches getan zu haben. In Wahrheit sah sie geduldig aus, fast schon verständnisvoll und in seinen Augen war dort auch ein Ausdruck von Zuneigung zu finden. Als Mentorin sah Frostpfote zu ihr auf und schätzte sie - er wusste schon gar nicht mehr genau, warum er so Sorge hatte, sie würde ihn nicht mehr wirklich akzeptieren. Lichterpfote hatte ihn unsicher gemacht, obwohl das vielleicht nicht ihre Intention gewesen war. Für ihn jedenfalls bedeutete die Aufmerksamkeit von Tulpenfluss mehr als er ahnen konnte und so freute sich der junge Kater nun darauf, mit ihr reden zu können, sie fragen zu können und von ihr zu lernen. «

Erwähnt: Lichterpfote, Tulpenfluss, Toxinstern
Angesprochen: Tulpenfluss
Standort: DC-Lager, vorm Schülerbau
Sonstiges: --
Zusammenfassung: Erwacht aus einem albtraumbehafteten Schlaf und trifft sich dann mit Tulpenfluss vorm Schülerbau.

tun / reden / denken / andere Katzen



~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Relations | Posting-Liste

Binsenflut: am Baumgeviert mit Panther und Kauz
Limettenhauch: vor der Kinderstube, bei der Geburt
Nordpfote: im Lager bei Rabenblick und Nebelherz
Frostpfote: klettert mit Tulpenfluss auf Bäume
Apfelfleck (VT.): im Gespräch mit Scherbenherz
Milanschrei (VT.): im WiC-Lager in der Kinderstube
Blitzjunges / Falkenjunges (ungeboren)


Nach oben Nach unten
Mina
Legende
Mina

Avatar von : little_parks on dA.
Anzahl der Beiträge : 1121
Anmeldedatum : 08.07.15
Alter : 21

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

DonnerClan Lager - Seite 11 Empty
BeitragThema: Re: DonnerClan Lager   DonnerClan Lager - Seite 11 EmptySa 03 Apr 2021, 16:55



Buchenfrost

#015 / steckbrief / donnerclan krieger

Erfrischt und voller Energie erwachte der goldene Kater als Sonnenstrahlen seine Nase kitzelten. Er streckte sich ausgiebig und ließ seinen Blick durch den Kriegerbau schweifen. Er hätte schwören können, dass er im Halbschlaf die Stimmen anderer Katzen wahrgenommen hatte, wie sie sich flüsternd unterhielten, doch war er nun wieder die einzige wache Katze im Kriegerbau.
Mit der rauen Zunge fuhr Buchenfrost sich über sein, leicht vom Schlaf zerzaustes, Brust- und Schulterfell, wo sich etwas Moos in seinem Pelz verfangen hatte, doch lag eine gewisse Unruhe in seinen Bewegungen. Etwas Gesellschaft wäre jetzt genau das richtige - er hatte das Gefühl, er hatte seit Ewigkeiten nicht mehr geredet und das war nun wirklich absolut inakzeptabel. Noch einmal räkelte der Kater sich, streckte seine Hinterläufe nacheinander von sich bis ein angenehmes Zittern durch seinen Körper ging, dann erhob er sich aus seinem Nest und schob sich durch das Geäst aus dem Bau heraus.

Buchenfrost ließ den Blick über die Lagerlichtung schweifen und stellte, mit ein wenig Genugtuung, fest, dass Toxinstern wohl im Moment nicht im Lager anwesend war. Gut. Der Kater verspürte nicht unbedingt den Drang, sich mit dem Anführer beschäftigen zu müssen. Im Nachhinein war ihm bewusst, dass seine Worte dem Ranghöheren gegenüber vielleicht etwas unbedacht gewesen waren und vermutlich ein Nachspiel haben würden. Dass er dem so lange wie möglich aus dem Weg gehen wollte war wohl selbsterklärend. Er würde sich einfach weg von dem stechend gelben Blick des schwarzen Katers aufhalten, bis dieser sich hoffentlich etwas beruhigt hatte - oder Honignase darum bitten, ein gutes Wort für ihn einzulegen, immerhin verstanden die beiden sich relativ gut. Wie das passiert war, konnte er auch nicht wirklich nachvollziehen.
Sein Blick landete schließlich auf seiner Schülerin, die sich noch immer mit ihrer Schwester unterhielt. Seine Ohren zuckten vergnügt. Perfekt. Genau das, wonach ihm jetzt war.
Mit wenigen langen Schritten hatte er sich zu den beiden attraktiven Kätzinnen gesellt und ließ sich mit einem Grinsen neben der Älteren der beiden nieder. “Knospenfrost”, begrüßte er sie und senkte leicht den Kopf, “so wunderschön wie immer, wie ich sehe.” Die Graue war Honignases Schülerin gewesen und bereits damals hatte Buchenfrost, oder damals noch Buchenpfote, einen gewissen Gefallen an ihr gefunden.
Er zwinkerte ihr zu, schnippte kurz spielerisch mit seinem Schweif gegen ihre Flanke, dann beugte er sich etwas nach vorne und suchte den Blick von seiner eigenen Schülerin. “Und du natürlich auch, Malvenpfote. Schönheit liegt bei euch ganz klar in der Familie. Wenn ich mich recht erinnere, waren eure Eltern auch wirklich außergewöhnlich hübsche Katzen.”
Buchenfrost war einige Herzschläge lang stumm, sah mit einem breiten Grinsen zu Malvenpfote hinüber, dann kam er auf das zu sprechen, weswegen er sie eigentlich aufgesucht hatte. “Ich dachte, wir könnten etwas trainieren gehen? Du sehnst dich doch sicherlich schon nach etwas Zweisamkeit mit deinem Mentor, oder etwa nicht?”

Erwähnt: Toxinstern, Honignase, Malvenpfote, Knospenfrost
Angesprochen: Knospenfrost, Malvenpfote

TL;DR: wacht auf, flirtet mit knospenfrost & malvenpfote



~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

this is our decision to live fast and die young
we've got the vision, now let's have some fun



› oops, my bad! ‹
wanted / relations / postplan
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




DonnerClan Lager - Seite 11 Empty
BeitragThema: Re: DonnerClan Lager   DonnerClan Lager - Seite 11 Empty

Nach oben Nach unten
 
DonnerClan Lager
Nach oben 
Seite 11 von 14Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 7 ... 10, 11, 12, 13, 14  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Warrior Cats - das RPG :: Spielbereich des Haupt RPGs :: DonnerClan Territorium-
Gehe zu: