Warrior Cats - das RPG
Warrior Cats - die Welt der Katzen.
Tritt dem DonnerClan, WindClan, FlussClan, SchattenClan, WolkenClan oder dem BlutClan bei und führe ein Leben als Krieger!
Warrior Cats - das RPG
Warrior Cats - die Welt der Katzen.
Tritt dem DonnerClan, WindClan, FlussClan, SchattenClan, WolkenClan oder dem BlutClan bei und führe ein Leben als Krieger!

Warrior Cats - das RPG

Entdecke den Krieger in dir, werde einer von uns und klettere die Clan- Rangliste immer weiter nach oben.
 
StartseiteSuchenAnmeldenLogin
Hierarchie
DonnerClan
Anführer: Honigstern
2.Anführer: Sonnenflamme
Heilerschüler: Enzianpfote

FlussClan
Anführer: Hirschfänger
2.Anführer: Rußpelz
Heiler: Kauzflug

WindClan
Anführer: Sturmstern
2.Anführer: Rostkralle
Heiler: Milanschrei

SchattenClan
Anführer: Mohnstern
2.Anführer: Gewitterbrand
Heiler: Abendhimmel

WolkenClan
Anführer: Ahornstern
2.Anführer: Dunstwirbel
Heiler: Tränenherz
Heilerschüler: Regenwolke

BlutClan
Anführer: Djinn
2.Anführer: -
"Heiler": Emerald
"Heilerschüler": Lotta

Das RPG
Jahreszeit:
Blattfrische

Tageszeit:
Monduntergang [18.08.]

Tageskenntnis:
Kräftige Sonnenstrahlen scheinen vom wolkenfreien Himmel hinab und lassen so langsam auch die letzten Schneeflecken schmelzen, schaffen eine gute Abhilfe gegen die kräftigen Windböen, die regelmäßig über die Territorien pusten. Dafür ist der Boden an vielen Stellen matschig und so einige größere und kleinere Pfützen haben sich gebildet. An vielen Stellen sprießen Frühblüher aus der Erde. Auch die Bäume und Sträucher öffnen ihre Knospen, werden immer grüner und dichter bewachsen.


DonnerClan Territorium:
Der Wald blüht wieder auf! Noch sind die Baumkronen nicht so bewachsen, sodass die Sonne ordentlich durch diese hindurch scheinen kann und so den feuchten Waldboden langsam trocknen lässt. Das Unterholz schützt vor dem kräftigen Wind und so einige Beutetiere sind hier unterwegs. Besonders die Vögel kann man wieder zwitschern hören. Die Bäche stehen etwas höher und haben eine recht starke Strömung, die auch eine ausgewachsene Katze mitreißen könnte.


FlussClan Territorium:
Abgesehen von einigen kleineren Schollen ist das Eis auf dem Fluss nun vollkommen geschmolzen. Auch hier steht das Wasser etwas höher, doch nicht so hoch, dass es Grund zur Beunruhigung bieten würde. Tatsächlich scheint dadurch so langsam auch der letzte Schmutz der Zweibeiner wieder weggewaschen zu werden und immer mal wieder kann die Schuppen von kleineren Fischen zwischen den Fluten aufblitzen sehen. Besonders am Ufer ist der Boden feucht und matschig und in den ungeschützten Teilen des Territoriums weht der Wind ordentlich.


WindClan Territorium:
Noch immer ist der Boden hier matschig und rutschig, erschwert die Jagd besonders für unerfahrene Katzen. Ebenso bietet das kahle Hochmoor kaum Schutz vor dem starken Wind, der trotz der Sonnenstrahlen doch noch recht frisch ist. Zwischen den Pfützen und kleinen Rinnsalen, die durch das Schmelzwasser entstanden sind, sprießen allerdings immer mehr Pflanzen aus der Erde und locken die Kaninchen aus ihren Bauen.


SchattenClan Territorium:
Im dichten Nadelwald ist eher weniger von den Sonnenstrahlen zu erkennen, aber dennoch kann man die veränderten Temperaturen spüren und der Wind ist um einiges schwächer. Dennoch sollte man bei der Jagd vorsichtig sein, denn hin und wieder werden die hohen Bäume von starken Windstößen erfasst und wanken bedrohlich. Langsam erwachen die Echsen, Schlangen und Frösche aus der Kältestarre und auch die Nager finden nun wieder mehr Nahrung. Wenn man gut mit dem matschigen Untergrund umzugehen weiß, sollte sich also einiges an Beute für den Clan finden.


WolkenClan Territorium:
Auch hier sind die Bäume wieder dichter bewachsen und trotz der noch immer leicht feuchten Rinde ist das Klettern so um einiges einfacher geworden. Zwar weht auch hier ein kräftiger Wind, doch kehren immer mehr Vögel zurück und so sollte die Jagd nicht allzu schwer fallen. Ebenso stehen die Gewässer auch hier etwas höher und der Boden ist feucht, trocknet allerdings relativ schnell durch die warmen Sonnenstrahlen. Einzig in den etwas dichteren Teilen des Waldes ist der Untergrund noch immer ziemlich rutschig.


Baumgeviert:
In der Senke selbst hat sich durch das Schmelzwasser eine große Pfütze gebildet, die an ihrem tiefsten Punkt einer ausgewachsenen Katze ungefähr bis zum Bauch reicht. Die Eichen wanken leicht im Wind hin und her, die Sträucher blühen nun wirklich auf, und immer wieder kann man kleine Beutetiere am Rand der Lichtung entlang huschen sehen.


BlutClan Territorium:
Immer häufiger trifft man hier auf Zweibeiner und ihre Hunde, die die Sonnenstrahlen genießen wollen, wie es scheint. Allerdings bringen sie bei ihren Ausflügen auch immer häufiger etwas Beute mit, wovon sie oftmals Reste zurücklassen. Auf den Straßen haben sich Pfützen gebildet und neben ihnen laufen kleine Rinnsale. Ebenso steht auch der Schwarzstrom etwas höher und fließt schneller als gewöhnlich.


Streuner Territorien:
Hier ist es besonders auf dem offenen Gelände ordentlich matschig. Viele Pfützen zieren den Untergrund, sodass man wohl kaum trockene Pfoten behalten kann. Der Wind weht auch hier kräftig, in den bewaldeten Teilen, die immer grüner werden, ist es allerdings etwas geschützter und selbst hier scheinen die Sonnenstrahlen durch die Baumkronen hindurch. Auch die Beute zeigt sich immer häufiger und länger, scheint ebenfalls von den warmen Temperaturen hervorgelockt zu werden.


Zweibeinerort:
Die Zweibeiner verbringen immer mehr Zeit in ihren Gärten und auch die Hauskätzchen werden von den Sonnenstrahlen immer häufiger aus ihren Nestern gelockt. Natürlich ist auch der Boden hier matschig und von Pfützen bedeckt, wodurch diejenigen, die sich das Fell nicht schmutzig machen wollen, vermutlich immer noch vor längeren Ausflügen zurückschrecken.

 

 Ahornstern

Nach unten 
2 verfasser
AutorNachricht
Capitano
Moderator
Capitano


Avatar von : Muns11 dA
Anzahl der Beiträge : 5759
Anmeldedatum : 20.06.16
Alter : 21

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Ahornstern Empty
BeitragThema: Ahornstern   Ahornstern EmptyDi 19 Jul 2022, 16:02


Ahornstern
Sometimes accepting help is harder than offering it.
Allgemeines
Username » Capitano
Name » Ahornstern | ehem. Ahornblatt, Ahornpfote, Ahornjunges
Alter » 24 Monde
Geschlecht » Weiblich
Clan » WolkenClan
Rang » Anführerin | ehem. Zweite Anführerin, Königin, Kriegerin, Schülerin, Junges
Gesinnung » Chaotisch gut, Loyal

Aussehen
Ahornstern. Eine mittelgroße WolkenClan Katze, die somit die meisten WindClan Katzen überragt, aber nicht an die großen Katzen ihres eigenen Clans oder des DonnerClans rankommen kann. Während ihr Torso nicht dafür spricht, übermäßig in die Höhe geschossen zu sein, so sind es doch ihre Beine, die mit ihrer Länge die Durchschnittsgröße der Anführerin herbeirufen. Typisch für den WolkenClan sind ihre Hinterläufe besonders kräftig. Sie münden in kleineren Pfoten, die auf harten, dunklen Ballen stehen. An den Pfoten sind außerdem kurze, scharfe Krallen von durchsichtig-gelblichen Ton.
Ansonsten ist Ahornstern schlank, ihre starken Muskeln passen sich gut ihrer Statur an. Lediglich ihre zierlichen Schultern sind durch die Muskeln deutlich kräftiger, sofern sie denn nur betrachtet und nicht genauer abgetastet werden.

Ahornstern hat einen durchschnittlich großen Kopf, der an ihrem Körper nicht sonderlich auffällt. Er ist abgerundet, das Gesicht etwas breiter, sofern man genauer hinsieht. Ansonsten wird ihr Gesicht von vielen Rundungen geformt, in die sie jedoch reingewachsen ist, wodurch der kindliche Eindruck von einem erwachseneren abgelöst wurde. Ihre Erfahrungen in kürzester Zeit haben ebenfalls dazu beigetragen, dass ihr Gesicht härter aussehen kann, als in ihrer Schülerzeit.
Die Ohren der Anführerin sind durchschnittlich groß und spitz. Sie sind nach Innen gebogen, liegen eng am Kopf an und werden von etwas hellerem Ohrenfell gefüllt.
Ahornsterns Schnauze ist kurz und läuft etwas spitzer zu. An den Lefzen und am Nasenrücken sind die deutlichen Rundungen allerdings wieder zu sehen. Die Nase selbst ist nicht allzu groß und sticht aus ihrem Fell hervor, durch die rosarote Farbe. In ihrer Schnauze befinden sich scharfe Zähne, die eher kleiner sind. Die Tast- und Schnurrhaare der Anführerin sind lang, weiß, aber eher spärlich vorhanden.
Ahornsterns Augen sind gerade und rund, also von der Form her wirklich kreisförmig, statt mandelförmig. Dabei handelt es sich um die Augen, die auch Brombeerpelz besitzt. Die Färbung ist das gleiche bernsteinfarben und um ihre Pupille herum ist ein orangener Ring, der ihre Blicke etwas feuriger macht.

Ahornsterns Pelz ist einheitlich dicht, allerdings nicht sonderlich üppig. Das heißt, ihr Fell ist weniger dicht, aber verteilt sich gleich auf ihren Körper. Er hält sie warm genug, nur in der Blattleere kann es, trotz Unterfell, kühl werden. Dichter ist er allerdings an Brust und Bauch. Da die Anführerin ihn regelmäßig und ausgiebig pflegt, ist er weich und glänzt.
Während sie ihre Augen von ihrem Vater geerbt hat, hat sie ihr Fell von ihrer Mutter. Auch hat ihr der Farbton ihren Namen verliehen. Es handelt sich dabei um ein tiefes orange, das von roten Härchen durchbrochen wird, weshalb es im Gesamtbild dunkelrot aussieht. Über ihren Körper ziehen sich dunklere Tigerstreifen, die allesamt dünn sind, doch an den Beinen unregelmäßig und breiter werden. Am Schwanz ist die Farbe heller, wodurch dieser orange aussieht. Die Streifen sind am Schwanz außerdem breiter.
Neben ihrer roten Tigerung weist ihr Pelz allerdings noch mehr auf: weiß. Ihre Vorderpfoten sind in ein reines schneeweiß getaucht, dass auch an ihren Hinterpfoten wiederzufinden ist. Hier erstreckt sich das Schneeweiß allerdings auch bis zu ihren Sprunggelenken und hüllt die unteren Bereiche ihrer Hinterläufe ein. Das Weiß legt sich außerdem auf ihren Nasenrücken, umschließt ihre Schnauze und führt dann über die Kehle hinweg zum Hals hinab. Von dort geht es bis zu ihrem Bauch, weshalb auch dieser schneeweiß ist.

Ahornstern hat außerdem eine Narbe, oder eher gesagt, mehrere, die aber den gleichen Ursprung haben. An ihrem rechten Vorderbein befinden sich mehrere Striemen, über die ihr Fell nicht mehr nachwächst. Diese entstanden durch Wunden, die der Fuchs im Kampf an der DonnerClan Grenze ihr zugefügt hat. Damals packte dieser ihr Vorderbein, rutschte mit den Zähnen daran entlang, sodass tiefere Kratzer entstanden.

Ahornsterns Bilder:

Charakter
Vorlieben
Ihre Familie, blutsverwandt und selbstgewählt gleich
Zeit mit den Jungkatzen des Clans verbringen
Erfolge, ob persönliche oder mit dem Clan
Kampftraining
Ausgiebige Diskussionen
Mit anderen Katzen zusammenarbeiten

Abneigungen
Regen
Keine Zeit für ihre Familie finden können
Lange Zeit ohne etwas zu tun
Katzen, die sich nicht für ihren Clan einsetzen
Füchse und Hunde
Jungkatzen sterben sehen

Stärken
Klettern
Hochsprung
Jagd in den Bäumen
Kämpfen
Lügen (Ist eine ehrliche Katze, doch da sie gut mit Worten umgehen kann, fällt ihr Lügen nicht schwer)
Feines Gehör

Schwächen
Jagen auf dem Boden
Schwimmen
Sprinten
Ungeduld
Heilen
Fischen

Charaktereigenschaften
Ahornstern hat sich ihr ganzes Leben lang an ihrem Vater orientiert. Nicht nur weil ihre Mutter früh ihr Leben gelassen hatte, sondern auch weil ihr Vater der Anführer des WolkenClans gewesen ist. Das hat in der kleinen Ahornjunges großen Eindruck hinterlassen und einen starken Ehrgeiz, einmal so zu werden, wie er es ist. Eine starke Anführerin.
Dieses Ziel hat sie nun auch erreicht, auch wenn sie selbst nicht sagen würde, dass sie wie ihr Vater geworden ist. Doch etwas, dass sie klar von ihm und ihren Erfahrungen hat, ist, dass sie stark ist. Mental beweist sie immer wieder, dass sie viel aushalten kann, auch wenn sie durchaus Narben in ihrem Geiste hat. Dennoch hat Ahornstern bis jetzt immer weitermachen können, wurde durch Verluste gestärkt und lässt sich nur selten unterkriegen. Zwar empfindet sie bei manchen Erinnerungen auch weiterhin Schmerzen, doch diese können sie in ihren Handlungen nicht unterkriegen.
Gerade weil sie so stark ist und bereits oft so stark sein musste, ist sie auch ausdauernd. Über lange Zeit und viele Rückschläge hat sie stets Energie, um weiter zu machen, und kann Ruhe bis zu einem späteren Zeitpunkt herauszögern. Doch obwohl sie diese Eigenschaft hat, nimmt sich die Anführerin häufig früher die Pausen, aus Furcht, ihre Grenzen zu sehr auszuweiten und schließlich über sie zu treten.

Ahornstern verfügt zudem über ein starkes Selbstbewusstsein. Sie war sich schon immer ihrer Fähigkeiten und ihrer Stellung im Clan bewusst, wodurch sie neben ihres Selbstbewusstseins auch an Arroganz zugelegt hat. Zwar ist diese gegenüber ihren Clangefährten deutlich abgeflacht, zeigt sich in vielen Konversationen und in Situationen mit Clanfremden doch häufiger. Doch diese Eigenschaften bringen sie auch dahin, dass sie sich nicht einfach unterkriegen lässt. Dabei hilft auch, dass sie keine Reue empfindet. Zwar hinterfragt sie ab und zu Entscheidungen oder Ereignisse, doch kommt stets zu dem Schluss, dass sie es nicht mehr anders machen würde. Dort, wo sie jetzt im Leben steht, steht sie nur, weil diese Dinge geschehen sind und somit gibt sie ihnen mehr Wert, als sie es früher noch getan hätte. Wenn sie also einmal etwas tut, was andere hinterfragen würden, streicht sie einfach darüber hinweg und macht das, was sie für gut befindet.

Vom Sprachgebrauch findet man in Ahornstern eine direkte Kätzin, die sehr häufig die Wahrheit spricht. Sie bevorzugt es, ehrlich mit anderen zu sein, statt Umstände zu beschönigen oder einen sanften Weg zu finden, um anderen mitzuteilen, was sie stört. In ihren Augen ist es leichter, mit anderen zu sprechen, wenn nicht um die Sache herumgesprochen wird, sondern klar benannt wird, was ein Problem ist. Dadurch kann sie manchmal grob werden, auch wenn sie durchaus gelernt hat, besser mit ihren Worten umzugehen.
Die Anführerin ist außerdem diskussionsfreudig und redegewandt. Sich mit anderen ausgiebig auszutauschen ist eine Aktivität, die sie regelmäßig aufsucht, denn obwohl sie nicht vor Kämpfen zurückschreckt, hält sie, insbesondere claninterne, Probleme für leichter lösbar, wenn die Beteiligten einfach miteinander sprechen.

Des Weiteren ist die Kätzin stur. Wenn sie sich auf eine Sache festgelegt hat, kommt ihre Sturheit besonders zum Vorschein, bis sie das Ziel erreicht hat. Auch zeigt sich diese Eigenschaft in Gesprächen mit anderen, in denen sie selten locker lässt, insbesondere dann, wenn sie merkt, dass eine Katze eine Ansicht verfolgt, die schädlich ist. Allerdings gibt Ahornstern auch dann nach, wenn die andere Katze sie wirklich darum bittet oder sie an der gesamten Konversation bemerkt, dass sie nicht zielführend handelt.

Ahornstern ist außerdem eine sehr stolze Kätzin und obwohl sie gut mit Kritik umgehen kann, ist sie unter der Oberfläche trotzdem sensibel. Manchmal möchte auch die Anführerin gelobt werden, statt einzustecken, auch wenn sie gut nachvollziehen kann, warum die Dinge so sind, wie sie sind. Wenn sie erst einmal gekränkt ist, dann zeigt sie dies auch nicht so einfach. Dafür ist sie schließlich zu stolz. Somit zeigt sie auch nicht, wenn sie Hilfe braucht, obwohl sie selbst stets Hilfsbereitschaft beweist.
Auch ist Ahornstern in einigen Situationen verletzlich und besonders in diesen leicht reizbar. Da sie schon immer vorlaut und frech gewesen ist, kommen diese Eigenschaften zur Geltung, sobald sie sich in die Enge getrieben fühlt oder nicht mehr weiterkommt. Es tut ihr auch nicht groß leid, wenn sie einmal frech geworden ist, auch wenn es schon einige Situationen in ihrem Leben gab, in denen sie zurückrudern musste. Trotzdem will Ahornstern nicht einsehen, warum sie nicht einmal laut werden darf, wenn sie es muss, und warum sie sich immer entschuldigen muss, wenn es ihr in solchen Situationen nicht gut geht.

Dafür hat Ahornstern allerdings ihren Humor, um in dunklen Zeiten und in schweren Situationen Worte zu finden, die nicht nur ihre Clangefährten erheitern, sondern auch sie selbst. Die Anführerin macht eine Menge mit, insbesondere wenn sie sich wohlfühlt, wodurch auch sie in verspielten Handlungen gefunden werden kann. Ihre Kraft für solche Zeiten trägt sie für ihren Clan außerdem besonders offen, damit diese sich an sie wenden, falls sie sich nicht kraftvoll fühlen.

Loyalität steht für Ahornstern weit vorne. Sie erwartet sie nicht nur von ihren Clangefährten, sondern auch von sich selbst. Dementsprechend ist sie auch arbeitssuchend und versucht stets, ihre Loyalität zu bekräftigen. Indem sie sich für ihre Clangefährten einsetzt und mit ihnen arbeitet, will sie ein Vertrauen im Clan etablieren, dass ihre Clangefährten mit Loyalität zum Clan bestätigen. Somit findet man in Ahornstern auch einiges an Misstrauen. Nicht unbedingt ihren Clangefährten gegenüber, dieses Misstrauen kommt erst zustande, wenn ihr auffälliges Verhalten häufiger auffällt - und selbst dann gibt sie sich erst die Mühe, nachzufragen, bevor sie sich von ihrem Misstrauen zu Fehlentscheidungen verleiten lässt -, eher gegenüber Katzen, die clanfremd sind oder jenen gegenüber, die ihr bereits geschadet haben. Dennoch ist die Kätzin in der Lage, jeder Katze eine zweite Chance anzubieten. Allerdings auch nur die zweite, keine dritte oder vierte.

Neben Ahornsterns Ehrgeiz, empfindet sie auch eine starke Ungeduld. Besonders wenn sie nichts zu tun hat und diesen Zustand ändern will, wenn sie eine Entscheidung treffen muss, oder ähnliches. Sie wartet auch nicht immer auf alle, sondern läuft stattdessen alleine los. Gerade deshalb hat sie vom SternenClan etwas Geduld erhalten, um ruhiger zu werden. Dass sie sich dennoch immer wieder in ihrer alten Ungeduld wiederfindet, ist allerdings unvermeidbar.
Um zudem in ihren Entscheidungen nicht alleine dazustehen, sondern sich auch diesbezüglich in Ruhe zu üben, hört sie auf die Worte der Ältesten. Die Ältesten meint nicht nur jene, die schon im gleichnamigen Bau leben, sondern auch alle Krieger, die weitaus mehr Erfahrung haben, als sie. Ahornstern ist eine sehr junge Anführerin und obwohl sie schon öfter für ihren Clan gekämpft hat und die Initiative ergreifen kann, fehlt es ihr an simplen Erfahrungen, die dafür andere Krieger haben.

Ahornstern verfügt, aufgrund von bereits genannten Eigenschaften, zudem über einen etwas erhöhten Egoismus. Zwar hat sie gelernt, mit ihren Clangefährten zu teilen, doch ab und zu spürt sie den Drang, auf ihren Rang und ihre Stellung hinzuweisen, um sich etwas zu nehmen. Damit lernt sie jedoch umzugehen, da sie selbst weiß, dass dies nicht immer nützlich ist, insbesondere dann nicht, wenn sie den Clanfrieden bewahren will.
Auch verfügt die Kätzin über Mut und Tapferkeit. Den Mut nimmt sie nicht nur in Kämpfen, sondern auch dafür, um über ihren eigenen Schatten zu springen und ihre Vorbilds Funktion für ihre Clangefährten zu erfüllen.

Die junge Kätzin ist zudem eine sehr liebende Katze geworden. Nicht nur für ihre eigenen Jungen oder jene, die sie als ihre aufnimmt, sondern auch gegenüber ihrem Clan. Sie mag zwar jünger sein als so einige Krieger, dennoch sieht sie bereits jetzt in jedem ihrer Clangefährten eine Katze, die sie beschützen und zu lieben vermag, fast so, als wäre sie die Mutter von ihnen allen. Das macht sie jedoch nicht weniger streng, aber verständnisvoll für das, was ihre Katzen empfinden. Sie ist offen für ihre Sorgen und Vorschläge und wünscht sich, dass sie ihre Katzen zusammenhalten kann.

Ahornstern hat zudem in ihrem Leben immer wieder bewiesen, dass sie nicht ganz mit dem SternenClan konform ist. So glaubt sie nicht daran, dass dieser ihren Weg für sie bestimmt, da sie an den freien Willen glaubt. Dennoch empfindet sie ein starkes Vertrauen in den SternenClan, dass sie Hoffnung schöpfen lässt, wenn sie sich einmal hoffnungslos fühlt, schließlich hat sie mit eigenen Augen gesehen, was ihre Ahnen alles tun können, und baut darauf, dass diese ihren Pfad zumindest beschützen.
Bekanntschaften
Mutter » Flammensturm | Verstorben | by Shade
Vater » Brombeerpelz | Lebend | by Stein

Tante » Mondsichel | Verstorben | by Nachtjunges

Bruder » Dornenpfote | Verstorben | by Schwarzwolke
Schwester » Wurzeljunges | Verstorben | by Salis

ehem. Beziehung mit » Hurrikanjäger | Lebend | by Leah
Sohn » Blasspfote | Lebend | by Mars
Tochter » Eibenpfote | Lebend | by Stein
Tochter » Glockenpfote | Lebend | by Cavery

zuk. Ziehtochter » Feder | Lebend | by Bernsteinblüte
zuk. Ziehtochter » Klecks | Lebend | by Qiqi
zuk. Ziehsohn » Kupfer | Lebend | by Lily

ehem. Mentor » Schneewolf | Lebend | by Bernsteinblüte
ehem. Mentorin » Krallentanz | Verstorben | by Shenhe
Sonstiges
Regeln gelesen? » Ja, A1.
Sonstiges » Aktualisierung von Ahornpfote.
» Erhielt ihre neun Leben am 19. Juli 2022. Link zum Post.
Embrace others for their differences, for that makes you whole.
Code, Design & Charakter by Anakin


~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Even when everything seems to be lost...
...there is hope.
Nach oben Nach unten
Mars
Admin
Mars


Avatar von : _.littleparks._ (instagram).
Anzahl der Beiträge : 1896
Anmeldedatum : 08.07.15
Alter : 22

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Ahornstern Empty
BeitragThema: Re: Ahornstern   Ahornstern EmptyDi 19 Jul 2022, 16:20


~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~




we are here to fight by your side, your majesty. and so we shall, now and always.


Nach oben Nach unten
 
Ahornstern
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Warrior Cats - das RPG :: Planung des Haupt RPGs :: Angenommene Bewerbungen :: WolkenClan-
Gehe zu: