Warrior Cats - das RPG
Warrior Cats - die Welt der Katzen.
Tritt dem DonnerClan, WindClan, FlussClan, SchattenClan, WolkenClan oder dem BlutClan bei und führe ein Leben als Krieger!
Warrior Cats - das RPG
Warrior Cats - die Welt der Katzen.
Tritt dem DonnerClan, WindClan, FlussClan, SchattenClan, WolkenClan oder dem BlutClan bei und führe ein Leben als Krieger!

Warrior Cats - das RPG

Entdecke den Krieger in dir, werde einer von uns und klettere die Clan- Rangliste immer weiter nach oben.
 
StartseiteSuchenAnmeldenLogin
Hierarchie
DonnerClan
Anführer: Honigstern
2.Anführer: Sonnenflamme
Heilerschüler: Enzianpfote

FlussClan
Anführer: Hirschstern
2.Anführer: Rußpelz
Heiler: Kauzflug

WindClan
Anführer: Sturmstern
2.Anführer: Rostkralle
Heiler: Milanschrei

SchattenClan
Anführer: Mohnstern
2.Anführer: Gewitterbrand
Heiler: Abendhimmel

WolkenClan
Anführer: Ahornstern
2.Anführer: Dunstwirbel
Heiler: Tränenherz
Heilerschüler: Regenwolke

Das RPG
Jahreszeit:
Blattfrische

Tageszeit:
Sonnenuntergang [26.11.]

Tageskenntnis:
Die grauen Wolken haben sich inzwischen zu einer Decke gefestigt, die nur noch wenige Lücken aufweist. Der durch den Wind bereits angekündigte Sturm ist nun losgebrochen. Auch wenn der Wald langsam sprießt und in bunten Farben erblüht, rüttelt der Wind an Ästen und Sträuchern und der Regen nässt den Waldboden. Das losbrechende Gewitter könnte Patrouillen und sonstige Ausflüge beeinträchtigen. Wer seine Beute jetzt noch erwischt, ist vermutliich kein Anfänger mehr.


DonnerClan Territorium:
Von der Sonne ist auf dem Territorium des DonnerClans beinahe nichts mehr zu sehen. Der starke Wind peitscht die Tropfen gegen die Bäume und Felsen des Waldes, ein Regenguss der vermutlich mehrere Stunden anhalten wird. Auch wenn Bäume und Unterholz zumindest einen Teil des Windes abhalten, ist es nass und der Wasserstand in den Bächen sowie im Fluss steigt. Teilweise muss mit Überschwemmungen gerechnet werden und eine erfahrene Katze hält sich von den Landstrichen nahe der FlussClan-Grenze fern.


FlussClan Territorium:
Die Bäche und Flüsse treten aufgrund des Regens an manchen Stellen über die Ufer und die Strömung ist gefährlich geworden. Zwar ist das ein gutes Zeichen für Fische und der Fluss verspricht nach abflachen des Sturms eine Menge Beute, aber FlussClan-Katzen sollten mit dem Fischen vielleicht ein wenig warten, bis das Gewitter ein wenig nachgelassen hat. Am Ufer und anderen weniger bewachsenen Stellen geht weiterhin ein kalter Wind.


WindClan Territorium:
Über dem Hochmoor scheint der Regen weniger stark zu sein als im Wald, aber der Wind weht dafür umso heftiger. Katzen sind beraten in Senken oder zwischen den Hügeln zu bleiben und auf flachem Boden so viel Halt wie möglich zu suchen. Der Regen flutet jedoch auch das eine oder andere Kaninchenloch, sodass bei Abflauen des Sturms eine höhere Anzahl der Tiere an der Oberfläche zu erwischen sein wird.


SchattenClan Territorium:
Mehr oder weniger windgeschützt bleibt der mit Nadelbäumen bewaldete Teil des Territoriums einigermaßen geschützt. Aber auch hier gelangt Regen hinunter auf den Boden und es ist nass. Vögel, Nagetiere und Reptilien haben sich zurückgezogen, aber im sumpfigen Gebiet ist vielleicht der eine oder andere wasser-liebende Frosch zu finden. Immerhin wird der Regen dem Wachstum der Pflanzen gut tun.


WolkenClan Territorium:
Auch hier ist das Wasser im Fluss gestiegen, jedoch sind die Ufer des WolkenClans aufgrund seiner steilen Böschungen am sichersten. Auch hier stürmt und gewittert es, dieser Teil des Territoriums liegt aber nicht im Zentrum des Sturms. Unerfahrene Katzen sollten aber lieber vorsichtig sein und sich trotzdem nicht zu hoch in die Baumkronen wagen, bis der Sturm abflaut. Die Jagd sollte eher in Bodennähe stattfinden, zumal die Vögel ohnehin kaum zu finden sind.


Baumgeviert:
Als hätte er bis aufs Ende der großen Versammlung gewartet, ist der Sturm nun auch hier losgebrochen. Die Senke ist von großen Pfützen bedeckt und die Äste der mächtigen Eichen ächzen im Wind. Eine Katze sollte sich in Acht nehmen, denn der eine oder andere Ast könnte in die Senke hinunterkrachen.


Ehem. BlutClan Territorium:
Aufgrund des Sturms ist in den Gassen des Zweibeinerorts kaum jemand unterwegs. Viele der Zweibeiner warten lieber ab, ob der Sturm sich bei Sonnenuntergang schon wieder verzogen hat. Nässe und Sturm sind unangenehm, jedoch verbreitet der Sturm auch die Gerüche von Essensresten weiter, was einige Beutetiere anlockt. Am besten aushalten lässt sich der Sturm in den windgeschützten engen Gassen. Allerdings tritt auch der Schwarzstrom jeden Augenblick über die Ufer und die Strömung ist so stark, dass selbst ein größerer Hund darin ertrinken könnte.


Streuner Territorien:
Auf offener Fläche und in den Waldgebieten ist das Wetter grausam – Der Sturm wühlt Boden und Gewässer auf und außer den Wesen, die sich am Rand des Zweibeinerorts nach Müll umsehen müssen und einigermaßen leicht zu fangen sind, hat sich inzwischen sämtliche Beute verkrochen. Zwischen den Bäumen ist es windgeschützter. Aber auch hier ist es nass und nicht unbedingt angenehm.


Zweibeinerorte:
Bei diesem Sturm wagt sich kein Hauskätzchen mehr vor die Tür, wenn es nicht unbedingt muss – es sei denn es möchte patschnass und dreckig werden. Zwar ist der Wind in den Gärten nicht so stark, doch da fallende Äste auch Zäune zerstören könnten, ist es besser im Haus zu bleiben.

 

 Schlangenfelsen

Nach unten 
+24
Comet
B.T
Petrichor
Aurea
Schattenwolke
Capitano
Blütentanz
Farbenjäger
Finsterkralle
Leopardentraum
Donnerherz
Sonnenwirbel
Vanilleglanz
Abendlicht
Himawari
Blitzen
Jubelschrei
Beerenlicht
Goldfluss
Geisterblick
Felicia
Haferblatt
Honigherz
Leopardenfeder
28 verfasser
Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 9 ... 15, 16, 17  Weiter
AutorNachricht
Capitano
Moderator
Capitano


Avatar von : scetchee (instagram)
Anzahl der Beiträge : 6093
Anmeldedatum : 20.06.16
Alter : 21

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Schlangenfelsen - Seite 16 Empty
BeitragThema: Re: Schlangenfelsen   Schlangenfelsen - Seite 16 EmptySo 28 Nov 2021, 16:56



Rosenträne
DC KriegerinPost 90

Erreicht die Schlangenfelsen und fragt Buchenfrost, wie sie jagen sollen, da er mit seiner Schülerin hier ist und am ehesten weiß, was diese für ihren Fortschritt benötigt.

Cf.: DonnerClan Lager [DC Territorium]

Flink war Rosenträne die Steinwand hochgeklettert. Zwar war der leichte Regen etwas störend, doch der Weg die Schlucht hinauf war weiterhin ertragbar gewesen. Zudem war die cremefarbene Kätzin nun schon länger Kriegerin und hatte diese Steinwand so oft überquert, dass sie damit auch bei einem Sturm keine Probleme mehr haben würde.
Oben hatte sie auf Buchenfrost und Malvenpfote gewartet, ihren Blick für einen kurzen Augenblick aufs Lager am Fuße der Schlucht geworfen. Als ihre Begleitung bei ihr angelangt war, hatte sie mit ihrem Schweif gezuckt und war ins Territorium gelaufen, erst in die Richtung der Großen Platane, dann weiter zu den Schlangenfelsen.

Rosenträne blieb am Rande der nebelverhangenen sandfarbenen Felsen stehen und prüfte die feuchte Luft. Beutegerüche waren hier und da unter Büschen und hohen Gräsern aufzufinden, die Gerüche ihrer Clangefährten waren schal. Hier war lange nicht mehr gejagt worden, was ihnen nur zugute kam.
Fragend blickte Rosenträne zu den Buchenfrost und Malvenpfote zurück.
"Wollen wir uns aufteilen oder als Team jagen?"
Die Antwort überließ sie Buchenfrost, da sie nicht wusste, was für das Training seiner Schüler am geeignetsten war. Es war schließlich möglich, dass sie das Teamtraining üben musste, vielleicht wollte er sie allerdings auch alleine aussenden, um zu sehen, wie sie sich entwickelt hatte.
Fallen leaves, adorn my night.

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~


I hate when I’m an idiot and don’t know it.
I like being aware of my idiocy.

Nach oben Nach unten
Prancer
Admin
Prancer


Avatar von : juniperartz (deviantart).
Anzahl der Beiträge : 2071
Anmeldedatum : 08.07.15
Alter : 23

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Schlangenfelsen - Seite 16 Empty
BeitragThema: Re: Schlangenfelsen   Schlangenfelsen - Seite 16 EmptyMi 01 Dez 2021, 21:40


Buchenfrost
» i'm a good-for-nothing, if you haven't noticed. «

#031 / steckbrief / donnerclan krieger

cf: Lager des DonnerClans

Der Regen war etwas lästig, beziehungsweise die Tatsache, dass dadurch der Waldboden weich und matschig wurde, doch war es immer noch angenehmer als Hitze, wenn man Buchenfrost nach seiner Meinung fragen würde. Durch seinen dichten Pelz bemerkte er die Tropfen eigentlich kaum; sein Hauptproblem mit dem Regen war wirklich mehr die Schlammbildung. Doch noch hielt diese sich zum Glück auch in Grenzen.
Buchenfrost bildete die Nachhut ihrer kleinen Gruppe, behielt sowohl Malvenpfote als auch Rosenträne im Auge. Die Aussage seiner Schülerin hatte ihn nur schmunzeln lassen, wusste er doch, dass sie ihn insgeheim als Mentor zu schätzen wusste, auch wenn sie es nicht sonderlich häufig zeigte. Er fragte sich, wohin Rosenträne sie wohl zur Jagd führen würde. Als sie an der Großen Platane vorbeikamen, beschleunigte Buchenfrost seinen Schritt leicht, bis er neben der Kätzin her trabte, warf ihr einen vielsagenden Blick zu. Hier waren sie auf ihrem ersten alleinigen Ausflug gewesen. Dann ließ er sich wieder zurückfallen, berührte dabei Malvenpfotes Flanke mit seinem Schweif. “Wenn das Wetter etwas besser ist, bringe ich dir bei, wie man bis ganz zur Spitze klettert”, meinte er und nickte in Richtung des Baumes.

Nach einer kurzen Weile wurde ihm bewusst, welche Richtung die Kriegerin eingeschlagen hatte. Eine interessante Wahl und bestimmt nicht der Ort, den viele andere Katzen für die Jagd auswählen würden. Sehr gut. Buchenfrost würde sich nicht darüber beschweren, ein paar private Momente mit der Kätzin verbringen zu können.
“Das hier sind die Schlangenfelsen”, erklärte der Kater seiner Schülerin als die sandfarbenen Steine in Sicht kamen. Er prüfte einen Moment lang die Luft, dann fuhr er fort. “Sie haben ihren Namen, weil in den Spalten zwischen den Felsen sich gerne Schlangen verstecken. Vor denen sollte man sich in Acht nehmen. Ein Biss kann einen ausgewachsenen Krieger außer Gefecht setzen. Allerdings sollten wir momentan nicht allzu große Probleme damit haben. Bei der Kälte verziehen die Schlangen sich oft ganz tief ins Innere und kommen nur selten heraus.”
Langsam kam er neben Rosenträne zum Stehen, stellte sich bewusst ganz dicht neben die Kriegerin, sodass sich ihre Pelze fast berührten. “Eine Jagd in der Gruppe klingt hervorragend”, beschloss er. “Malvenpfote und ich hatten noch nicht sonderlich viele Gelegenheiten, an ihrer Jagdtechnik zu arbeiten. Aber zum Glück ist sie eine schnelle Lernerin.” Er zwinkerte der kleinen grauen Kätzin zu und ließ sich dann elegant in die wohlbekannte Kauerstellung fallen, drehte sich ein paar Mal um die eigene Achse, damit Malvenpfote ihn auch aus verschiedenen Perspektiven erkennen konnte.
“Es ist eigentlich gar nicht so anders vom Kämpfen. Allerdings muss man noch mehr darauf bedacht sein, dass man das Gewicht richtig verlagert, damit die Beute die Pfotenschritte nicht schon von Weitem hört.” Mit einem Schweifzucken bedeutete er Malvenpfote, dass nun sie an der Reihe war.


Erwähnt: Rosenträne, Malvenpfote
Angesprochen: Rosenträne, Malvenpfote

TL;DR
Erzählt Malvenpfote von den Schlangenfelsen und zeigt ihr dann die Grundlagen des Jagens.




~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~




the master tactician.


Nach oben Nach unten
Himawari
Admin im Ruhestand
Himawari


Avatar von : KonoeYui (twt)
Anzahl der Beiträge : 4603
Anmeldedatum : 10.05.14
Alter : 24

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Schlangenfelsen - Seite 16 Empty
BeitragThema: Re: Schlangenfelsen   Schlangenfelsen - Seite 16 EmptySa 04 Dez 2021, 10:15


Malvenpfote
» Say what's on your mind. Always — that's what makes you unique. «

Cf » DonnerClan Territorium, Das Lager
Sie hatte sich von den Wetterbedingungen nicht beeinträchtigen lassen und verspürte sogar fast schon einen Spur Stolz, als sie bemerkte, wie es ihr gelang, sowohl mit Rosenträne als auch mit Buchenfrost mitzuhalten - obgleich ihr durchaus aufgefallen war, dass ihr Mentor sich absichtlich ans Ende fallengelassen hatte. Tatsächlich genoss sie sogar die gelegentlichen Tropfen und den grauen Himmel über ihr und hoffte, dass sie in der Nacht zum Klang des rauschenden Regen einschlafen koennen wuerde.
»Mit der bevorstehenden Blattleere weiss ich nicht, ob wir in baldiger Zeit etwas wie “gutes Wetter” geniessen koennen würden«, gab sie mit einem Stirnrunzeln zu bedenken, ehe sie mit ernster Stimme hinzu fügte, »Von mir aus koennen wir es jederzeit angehen, wenn du nicht anderweitig beschäftigt bist.« Spielerisch hatte sie ihm bei dem letzten Nebensatz in den Nacken gebissen, um die Schwere ihres Vorwurfs herauszunehmen. Sie kannte den Kater und wusste, dass er nicht jeden Moment seines Lebens damit verbringen konnte, sie auszubilden; darüber hinaus empfand sie auch Rosentraene gegenueber - oder einen der anderen Kätzinnen, mit denen er sich vergnuegte - keinerlei Groll.
Wissbegierig sog Malvenpfote die Informationen in sich auf, die Buchenfrost ihr bereitstellte; die Vorstellung, einer solchen Schlange zu begegnen, ließ sie für einen Moment das Gesicht verziehen, ehe sie den Kopf fragend zur Seite legte, »Ich habe gehoert, dass der SchattenClan angeblich Schlangen als Beute ansehen? Ist das wahr?« Es kam ihr so absurd vor, doch nach ihren ersten Erfahrungen auf der Grossen Versammlung traute sie den Katzen so etwas durchaus zu.

Ihr Blick war kurz zur Seite gehuscht, als Rosentraene sich nach dem weiteren Vorgehen erkundigte, und freudig zuckten ihre Schnurrhaare, als ihr Mentor die Entscheidung traf, dass sie am heutigen Tag im Team jagen würden. Auch wenn ihr klar war, dass es nur ein Teil seines charmanten Wesenszugs war, funkelten ihre Augen vor stolz bei seinem Kompliment. Rasch hatte sie jedoch ihre gesamte Konzentration wieder auf das Wesentliche gerichtet und bemühte sich darum, jedes Detail und jede Feinheit in seinen Bewegungen zu erkennen und zu verinnerlichen.
Es juckte sie in den Pfoten, sein Kauern zu imitieren, weshalb sie keine Zeit verschwand, als er ihr das Zeichen dazu gab. Tief hatte Malvenpfote eingeatmet, bevor sie sich in die Haltung fallenliess, die der Krieger ihr gezeigt hatte, mit dem Ziel, beim ersten Mal so nah wie möglich dem Idealzustand zu entsprechen. »Ist das so korrekt?« Fragend schaute sie sowohl zu Buchenfrost als auch Rosentraene, um der Kriegerin zu signalisieren, dass sie sich auch ueber ihre Kritik freuen wuerde.


Erwähnt » Rosenträne
Angesprochen » Buchenfrost
Tldr » Zeigt Interesse an den Ausführungen und ahmt das Jagdkauern nach.
SteckbriefDonnerClan Schülerin8 Monde030






~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~



It actually doesn't matter what I do. What matters are the people I work with. When I'm with you, even simple things like watching the scenery or kicking a small jar about make me happy.



Nach oben Nach unten
Capitano
Moderator
Capitano


Avatar von : scetchee (instagram)
Anzahl der Beiträge : 6093
Anmeldedatum : 20.06.16
Alter : 21

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Schlangenfelsen - Seite 16 Empty
BeitragThema: Re: Schlangenfelsen   Schlangenfelsen - Seite 16 EmptySa 04 Dez 2021, 22:08



Rosenträne
DC KriegerinPost 91

Blüht beim Jagen auf, weshalb sie Buchenfrosts Erklärung noch etwas ausschmückt, damit Malvenpfote die richtigen Informationen zur Jagd erhält.

Während Buchenfrost Malvenpfote etwas über die Schlangenfelsen erzählte, fiel es der cremefarbenen Kriegerin schwer, ihn nicht anzublicken. Dies war eine offizielle Patrouille und somit war Rosenträne zumindest ein kleines Bisschen darum bemüht, nicht allzu sehr von ihrer Aufgabe abgelenkt zu werden. Dennoch hatte Honignase sie bewusst mit Buchenfrost eingeteilt, vielleicht weil sie ahnte, was sich da anbahnte.
Und was bahnt sich da an, du Mäusehirn?, schimpfte sie mit sich selbst und legte ihren blauen Blick endlich auf die Schlangenfelsen. Wer weiß schon, ob das hier was ernstes ist.
Die Zweifel verflogen, als Rosenträne spürte, wie sich Buchenfrost dicht neben sie stellte. Leicht drehte die Kriegerin den Kopf, um ihn beim Erzählen zu beobachten, und lächelte leicht.
"Oh ja, das ist wahr. Wenn es dem DonnerClan besonders schlecht geht, dann schlägt auch kein DonnerClan Krieger einen Happen Schlange aus. Nur besonders gut schmeckt sie uns nicht."
Blinzelnd sah sie in Malvenpfotes Richtung und nickte ihr kurz zu. Wie viel die junge Kätzin wissen wollte, gefiel Rosenträne gut und für einen Augenblick fühlte sie sich schuldig, weil sie Kamillenpfote im Lager gelassen hatte. Sie würde es wieder gut machen, ganz bestimmt.

Als Buchenfrost seine Kauer vorführte, machte Rosenträne ihm etwas Platz, doch ihre Ohren zuckten augenblicklich, als sie seine Erklärung hörte.
"Etwas komplizierter ist das Ganze schon noch", räumte die Kriegerin ein und ließ ihren Blick zu der Schülerin gleiten, die nun ihre eigene Kauer erprobte. "Beim Jagen - und bei der Jagdkauer - geht es um viel mehr, als ums leise sein."
Als sie sich sicher war, dass Malvenpfote sich auf sie konzentrierte, ließ sie sich in ihre eigene Kauer fallen und verlagerte ihr Gewicht auf ihre Oberschenkel und ihre Körpermitte. Probeweise machte sie ein paar Schritte vor, klein, aber flink.
"Mäuse können zum Beispiel spüren, wenn du kommst. Es ist weniger, das sie dich hören, als das sie dein Auftreten auf dem Boden wahrnehmen und spüren. Deshalb verlagern wir unser Gewicht auf die Oberschenkel, wenn wir Mäuse jagen."
Rosenträne warf Buchenfrost einen kurzen Blick zu, fuhr dann allerdings fort und hoffte, dass er damit einverstanden war. Nun zog sie die Beine etwas näher zu sich heran und stellte sich wieder aufrecht hin.
"Auch muss deine Kauer flinker sein, als beim jagen. Bereit zum Absprung, bereit zum losrennen. Doch zum Sprung kommst du erst, sobald Buchenfrost denkt, dass du soweit bist, Vögel zu jagen. Vögel sind noch eine ganz andere Geschichte, glaub' mir."
Leiser fügte sie hinzu:
"Aber die genaue Schleichtechnik für Mäuse können wir die direkt zeigen, damit wir an echten Mäusen üben können."
Fallen leaves, adorn my night.

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~


I hate when I’m an idiot and don’t know it.
I like being aware of my idiocy.

Nach oben Nach unten
Prancer
Admin
Prancer


Avatar von : juniperartz (deviantart).
Anzahl der Beiträge : 2071
Anmeldedatum : 08.07.15
Alter : 23

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Schlangenfelsen - Seite 16 Empty
BeitragThema: Re: Schlangenfelsen   Schlangenfelsen - Seite 16 EmptySo 12 Dez 2021, 18:01


Buchenfrost
» i'm a good-for-nothing, if you haven't noticed. «

#032 / steckbrief / donnerclan krieger

Amüsiert zuckte Buchenfrost mit den Schnurrhaaren. Er mochte es wirklich, dass Malvenpfote keine Hemmungen davor hatte, klar zu sagen, was sie dachte - es war eine erfrischende Art und Weise, die man nicht allzu oft sah. Nicht zuletzt, weil viele Katzen solch eine Art nicht wirklich zu schätzen wussten. Ein anderer Krieger hätte der Schülerin womöglich eine Rüge für ihr vorlautes Mundwerk verpasst, doch war das nicht etwas, wovor sie bei Buchenfrost Angst haben musste. Er wollte, dass Malvenpfote bei ihm genau die Katze sein konnte, die sie war und nicht das Gefühl haben musste, sich irgendwie anpassen zu müssen, um akzeptiert zu werden. Nicht so, wie er selbst es immer von seinem Vater vermittelt bekommen hatte. Rostfeuer hatte immer etwas gefunden, das er auszusetzen und anzumerken hatte. Nie hatte Buchenfrost seine hohen Erwartungen treffen können.
Buchenfrost schüttelte vehement den Kopf und verbannte diese Gedanken, versuchte, sich wieder auf das Hier und Jetzt zu konzentrieren. Aus irgendeinem Grund ließen die ersten Anzeichen der Blattleere ihn immer nostalgisch werden, dabei wollte er eigentlich kein Bisschen Energie an seinen Vater oder gar seinen Bruder verschwenden.
“Ich hab einmal einen Happen Schlange gekostet, aber es hat wirklich fürchterlich geschmeckt. Keine Ahnung, wieso der SchattenClan solch einen Krähenfraß freiwillig zu sich nehmen würde.” Ein Schauer jagte durch Buchenfrosts Körper und sein ganzes Fell stand einen Moment lang ab, um seinen Worten Nachdruck zu verleihen. “Aber falls wir heute doch einer Schlange begegnen und sie fangen sollten, dann solltest du sie Falkenschwinge anbieten. Ich wette mir dir, dass er keine Beute ablehnen würde, die du extra für ihn gefangen hast.”
Er zwinkerte Malvenpfote zu, sah dann wieder zu Rosenträne auf, die das, was er seiner Schülerin erklärt hatte, ein wenig korrigierte. Mit einer beiläufigen Schwanzbewegung nahm er ihre Worte auf. “Ach ja, genau. Was für ein Glück, dass ich dich dabei habe, um mir etwas unter die Pfoten zu greifen”, schnurrte er.
Buchenfrost kauerte sich neben seiner Schülerin nieder und senkte die Stimme, nickte in die Richtung der anderen Kätzin. “Sieh ganz genau hin, Malvenpfote. Genau so sollte deine Kauerhaltung auch aussehen.” Sanft berührte er einige Stellen ihres Körpers mit seiner Schnauze, um sie in die perfekte Position zu bringen und trat dann einige Schritte zurück, um sein Werk zu betrachten. Dann reckte er die Nase in die Höhe, öffnete leicht das Maul und sog die Luft ein. Er konnte die unterschiedlichen Gerüche der Umgebung genau wahrnehmen und konzentrierte sich auf den der Beute, der sich unter dem feuchten Geruch von nassem Laub versteckte. Seine Schnurrhaare zuckten und ein Grinsen breitete sich auf seinem Gesicht aus. Unter einem der Büsche tippelte eine Maus, die die nahende Gefahr scheinbar noch nicht bemerkt hatte.
Kaum merklich lehnte er sich etwas vor und deutete auf den Busch, unter dem er die Beute entdeckt hatte, nickte dann Malvenpfote auffordernd zu. “Versuche, die Beute direkt in Rosentränes Pfoten zu lenken”, flüsterte er ihr zu und sah dann zu Rosenträne hinüber, um sich zu vergewissern, dass auch sie den Plan verstanden hatte.  


Erwähnt: Rosenträne, Malvenpfote, Rostfeuer, Ahornpfote (id), Falkenschwinge
Angesprochen: Rosenträne, Malvenpfote

TL;DR
Wird etwas nostalgisch, flirtet und erklärt Malvenpfote die Jagd im Team.




~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~




the master tactician.


Nach oben Nach unten
Himawari
Admin im Ruhestand
Himawari


Avatar von : KonoeYui (twt)
Anzahl der Beiträge : 4603
Anmeldedatum : 10.05.14
Alter : 24

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Schlangenfelsen - Seite 16 Empty
BeitragThema: Re: Schlangenfelsen   Schlangenfelsen - Seite 16 EmptyFr 17 Dez 2021, 21:10


Malvenpfote
» Say what's on your mind. Always — that's what makes you unique. «

Bei dem Gedanken daran, nach einem langen, harten Tag eine Schlange zu sich nehmen zu müssen, presste die junge Kätzin ihre Kiefern zusammen; sie rechnete es Rosenträne hoch an, dass die Kriegerin dazu bereit wäre, und ermahnte sich dazu, ihren Stolz beiseite zu schieben und sich ein Beispiel an ihr zu nehmen. In jedweder Notsituation konnte man sich nicht erlauben, wählerisch zu sein - Beute war Beute und könnte im schlimmsten Fall über Leben und Tod entscheiden.
Kritisch beäugte Malvenpfote ihren Mentoren, als er davon erzählte, dass er doch tatsächlich eine gekostet hatte, und fragte ihn ungeniert, »Hast du es getan, um eine Kätzin zu beeindrucken, oder was genau hat dich dazu bewegt?« Die Erwähnung Falkenschwinges ließ ihr Herz einen kleinen Hüpfer machen und sie hatte ihren Blick von ihm abgewandt, damit er nicht sehen konnte, dass sich hinter dem abfälligen Schnauben, dem sie seiner Idee schenkte, ein Lächeln verborgen war.

Ihr war bewusst gewesen, dass sie die Jagdstellung nicht auf Anhieb perfekt beherrschen würde - so sehr sie es sich gewünscht hätte -, doch sie schob jede mögliche Frustration beiseite, um sich auf Rosenträne zu konzentrieren, die ihrerseits zur Schau stellte, wie sie das Ganze angehen würde. Stillschweigend hörte sie ihr zu und nickte, um ihr zu verdeutlichen, dass sie das Wissen, das man ihr präsentierte, in sich aufsog.
»Genauso wie Schlangen sind auch Vögel wertvoll, wenn der Clan hungrig ist - egal, wie komplex es ist, sie zu fangen«, miaute Malvenpfote nachdenklich, die sich an die Aussage von zuvor erinnerte. Eine gewisse Entschlossenheit zeichnete sich auf ihrem Gesicht ab, die davon sprach, dass sie sich von keiner Schwierigkeit entmutigen lassen würde.
Sie hatte sich gerade wieder aufrichten wollen, um es erneut zu versuchen, als sie Buchenfrosts fast schon zärtliche Berührungen spürte, die ihr dabei halfen, in die Stellung zu fallen, die mehr dem ähnelte, was die beiden Krieger ihr gezeigt hatten. die graue Kätzin richtete sich ihre ganze Konzentration auf die Anspannung in ihrem Körper, um sich von der Wärme, die in ihrem Inneren aufstieg, nicht irritieren zu lassen.
»Danke, ihr beiden«, schnurrte sie schließlich, als sie das Gefühl hatte, dass ihre Haltung sich natürlicher anfühlte.
Der Geruch der Maus, die sich nur unweit von ihnen befand, war ihr ebenfalls in die Nase gestiegen und fast schon gierig war sie dem Blick Buchenfrosts gefolgt. Ohne die Augen von dem Tier abzuwenden, hatte Malvenpfote genickt, ehe sie begann, sich seitlich an die Maus heranzupirschen, in der Hoffnung, dass es in die entgegengesetzte Richtung - und somit direkt in ihre Clangefährtin - flüchten würde.
Gewicht auf die Oberschenkel, rief sie sich in Erinnerung. Mäuse spüren, wenn ich komme. Malvenpfote wagte es kaum, zu atmen, als sie sich dem Beutetier näherte. Sie wusste, dass sie an ihrer Technik noch zu feilen hatte: Früher, als sie es sich gewünscht hatte, hatte die Maus gezuckt, weshalb sie sich dazu gezwungen sah, ihren Schritt zu beschleunigen, bevor es doch noch in eine andere, als die von ihr angedachte Richtung entwischte. Ihr fiel fast schon ein Stein vom Herzen, als die Maus herumwirbelte und sich von ihr zu Rosenträne treiben ließ.

Erwähnt » Falkenschwinge
Angesprochen » Buchenfrost, Rosenträne
Tldr » Lässt sich von Rosenträne und Buchenfrost belehren und bemüht sich dann darum, die Maus, wie aufgetragen, zur Kriegerin zu lenken.
SteckbriefDonnerClan Schülerin8 Monde031









~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~



It actually doesn't matter what I do. What matters are the people I work with. When I'm with you, even simple things like watching the scenery or kicking a small jar about make me happy.



Nach oben Nach unten
Capitano
Moderator
Capitano


Avatar von : scetchee (instagram)
Anzahl der Beiträge : 6093
Anmeldedatum : 20.06.16
Alter : 21

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Schlangenfelsen - Seite 16 Empty
BeitragThema: Re: Schlangenfelsen   Schlangenfelsen - Seite 16 EmptyMo 20 Dez 2021, 16:21



Rosenträne
DC KriegerinPost 92

Fängt Malvenpfotes Maus und lobt die Schülerin für ihre Teamarbeit. <:

Dem freundschaftlichen Gespräch der beiden hörte Rosenträne nur zu, mischte sich allerdings nicht ein. Es verwunderte sie ein kleines Bisschen, dass Falkenschwinge scheinbar solch einen Narren an Malvenpfote gefressen hatte, doch in diese Angelegenheiten wollte sich die cremefarbene Kätzin ganz bestimmt nicht einmischen. Schließlich verstand sie nicht einmal die Hälfte von der Freundschaft, die Malvenpfote mit Buchenfrost und Falkenschwinge aufgebaut hatte.

Malvenpfotes Weisheit bezüglich der Schlangen und Vögel ließ Rosenträne kurz innehalten. Sie kannte die junge Kätzin nicht sonderlich gut, doch mit jedem Herzschlag, den sie hier zusammen herum standen, bildete sich in ihr ein immer ausgeprägteres Bild.
Richtig, stimmte sie schnell zu, um Malvenpfote in ihren Gedanken nicht zu verunsichern. Und für jede Beute sollten wir dankbar sein. Insbesondere in der anstehenden Blattleere.
Schweigend beobachtete Rosenträne, wie Buchenfrost Malvenpfote mit der Kauer half. Ihr Blick glitt dabei immer wieder über den Körper des Katers, sodass sie sich immer wieder scheu einem Grasbüschel zuwandte, um ihr Interesse nicht noch offener zu tragen. Auch wenn Buchenfrost vermutlich bereits wusste, wie ihr Herz aufflatterte, wenn er ihr seine Aufmerksamkeit schenkte.
Als der Krieger Malvenpfote erklärte, dass sie eine Maus - die sich in ihrer Nähe aufhielt - in Rosentränes Pfoten treiben solle, festigte diese ihre Kauer und richtete ihren Blick konzentriert auf die Stelle, auf die Malvenpfote nun zusteuerte. Es war deutlich, dass die junge Kätzin ein paar Startschwierigkeiten hatte, doch sie hatte den Dreh schließlich raus und schaffte es, die Maus in die richtige Richtung zu treiben. Problemlos löste sich Rosenträne ihrerseits vom Boden und packte das Tier, bevor es wieder verschwinden konnte. Wenige Sekunden später hing es schlaff aus ihrer Schnauze heraus.
Rosenträne trat zu Malvenpfote und legte die Beute mit einem freundlichen Blinzeln ab.
Gut gemacht, lobte die Kriegerin und warf Buchenfrost einen kurzen Blick zu. Die Maus hatte keine Chance gegen uns zwei, hm?
Fallen leaves, adorn my night.

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~


I hate when I’m an idiot and don’t know it.
I like being aware of my idiocy.

Nach oben Nach unten
Prancer
Admin
Prancer


Avatar von : juniperartz (deviantart).
Anzahl der Beiträge : 2071
Anmeldedatum : 08.07.15
Alter : 23

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Schlangenfelsen - Seite 16 Empty
BeitragThema: Re: Schlangenfelsen   Schlangenfelsen - Seite 16 EmptyMi 29 Dez 2021, 20:50


Buchenfrost
» i'm a good-for-nothing, if you haven't noticed. «

#033 / steckbrief / donnerclan krieger

Mit einem amüsierten Zucken seiner Schnurrhaare und einem leisen Schnurren quittierte Buchenfrost den verbalen Hieb seiner Schülerin. ”Ach Malvenpfote”, miaute er mit leiser Stimme, um potentielle Beute nicht aufzuscheuchen, ”Ich brauche doch nicht solche Mittel, um Kätzinnen zu beeindrucken.” Er zwinkerte ihr kurz aus seinen braunen Augen zu und überließ sie dann ihrer Kauerstellung.

Auf leisen Pfoten zog der große Kater sich an den Rand der kleinen Lichtung zurück und beobachtete die beiden Kätzinnen bei ihrer Jagd, sein Schweif ordentlich über seine Pfoten gelegt. Aus irgendeinem unerklärlichen Grund freute es ihn, dass Malvenpfote und Rosenträne sich gut zu verstehen schienen und hervorragend zusammen arbeiteten, um die Maus zu erlegen.
”Sehr schön!” Mit wenigen Sprüngen war kam Buchenfrost wieder bei der Kriegerin und seiner Schülerin zum Stehen, berührte Malvenpfote kurz mit dem Schweif an der Schulter und nickte ihr stolz zu. ”Das hast du gut gemacht. Du kannst dein Gewicht aber ruhig noch etwas mehr auf die Oberschenkel verlagern. Sicher hast du selbst gemerkt, dass die Maus dich doch relativ früh bemerkt hat, oder?” Kurz hielt er den Blick der grauen Schülerin, dann wandte er sich an Rosenträne mit einem Grinsen.
”Und du hast das natürlich auch hervorragend gemacht, aber das muss ich dir bestimmt nicht extra sagen.” Ähnlich wie er es bei Malvenpfote getan hatte, berührte er auch die Schulter der Kriegerin, ließ seinen Schweif allerdings noch etwas an ihrer Flanke ruhen, seinen Blick an ihrem Körper entlang wandern, bevor er diesen wieder zurück zog.
Buchenfrost räusperte sich, offenbarte die spitzen Zähne als er sich mit einem Grinsen wieder von Rosenträne abwandte, um seine Aufmerksamkeit wieder auf seine Schülerin zu richten. ”Eine Maus allein wird den Clan nicht ernähren können, also wie wäre es, wenn du uns mal zeigst, wie gut du darin bist, die Beute selbst aufzuspüren, hm?”  


Erwähnt: Rosenträne, Malvenpfote
Angesprochen: Rosenträne, Malvenpfote

TL;DR
Flirtet ohne jegliche Hemmungen schamlos mit Rosenträne direkt vor Malvenpfotes Nase.




~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~




the master tactician.


Nach oben Nach unten
Himawari
Admin im Ruhestand
Himawari


Avatar von : KonoeYui (twt)
Anzahl der Beiträge : 4603
Anmeldedatum : 10.05.14
Alter : 24

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Schlangenfelsen - Seite 16 Empty
BeitragThema: Re: Schlangenfelsen   Schlangenfelsen - Seite 16 EmptySo 02 Jan 2022, 21:17


Malvenpfote
» Say what's on your mind. Always — that's what makes you unique. «

Es tat gut, mit Rosenträne auf eine Patrouille eingeteilt worden zu sein - da sie ständig mit Buchenfrost und Falkenschwinge unterwegs war, hatte sie fast schon angenommen, dass ihre Schwester die einzige erwachsene Kätzin war, die mit Vernunft gesegnet worden war. Ihr zustimmend nickte sie, ehe sie ihren Blick für einen Moment gen Himmel wandern gelassen hatte, von dem die ersten Schneeflocken bereits auf sie herabrieselten. Wie lange es wohl dauern würde, bis der ganze Wald in einem strahlenden Weiß bedeckt war? Bis Beute rarer wurde? Es waren alles nur Anzeichen dafür, dass sie so schnell wie möglich zu einer herausragenden Jägerin werden musste, um einen wesentichen Beitrag zum Überleben ihres Clans beitragen zu können.
Malvenpfote wusste, dass es keine Selbstverständlichkeit war, dass eine Maus sich in ihre Nähe verirrte, und war froh, dass das Beutetier ihr nicht entwichen war - auch wenn sie nicht besonders glücklich über ihre eigene Leistung war.
»Ohne dich hätten wir sie nicht bekommen«, miaute sie langsam, ehe sie Rosenträne ein kleines Lächeln schenkte. »Ich hoffe, dass ich öfter mit dir jagen kann. Ich glaube, dass ich davon viel lernen können würde.« Dann wandte sie sich Buchenfrost zu, von dem sie glaubte, dass er ähnliche Worte nicht zu hören brauchte - schließlich war es ja selbstverständlich, dass er als ihr Mentor ihr eine Menge beibringen würde? - und hörte ihm aufmerksam zu.
»Ich werde darauf achten«, versprach Malvenpfote ihm, als er geendet und sich stattdessen Rosenträne angenommen hatte. Für einen Augenblick erwischte sie sich dabei, wie sie sich vorstellte, wie es wäre, wenn er sie auf dieselbe Weise berühren würde, doch der Moment war so schnell vorbei, wie er gekommen war. Was die beiden machten oder in welcher Beziehung sie zueinanderstanden, ging sie nichts an - sie glaubte nicht daran, dass Buchenfrost irgendetwas ernstmeinte, und sollte er doch irgendwann sein Glück finden, so war das gut für ihn und es wäre ihre Pflicht als Schülerin (und Freundin?), sich für ihn zu freuen.
Ein wenig kritisch wurde ihr Blick bei seinem nächsten Vorschlag schon, denn es fiel ihr schwer, ihm nichts zu unterstellen. »Ich schau, dass ich noch etwas finde«, meinte sie schließlich nach einem kurzen inneren Kampf, nachdem sie sich entschlossen hatte, ihn nicht mit der Frage aufzuziehen, ob er gerade nur versuchte, sie loszuwerden, damit er Zeit mit Rosenträne verbringen konnte. Ohne weiter zu zögern, drehte sie sich um und machte sich auf, um nach Beute Ausschau zu halten und gleichzeitig die Augen offen zu halten für Schlangen und ähnliches.
Die Wetterverhältnisse machten es ihr nicht gerade einfacher und so zog ihre Kreise um die Schlangenfelsen, ohne auch nur eine weitere Spur wahrnehmen zu können.

Erwähnt » Knospenfrost, Falkenschwinge
Angesprochen » Buchenfrost, Rosenträne
Tldr » Freut sich ehrlich, dass Rosenträne dabei ist, und macht sich gleichzeitig Gedanken über das Verhältnis der beiden. Zieht dann auf eigene Faust los, findet aber nichts.
SteckbriefDonnerClan Schülerin8 Monde032






~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~



It actually doesn't matter what I do. What matters are the people I work with. When I'm with you, even simple things like watching the scenery or kicking a small jar about make me happy.



Nach oben Nach unten
Capitano
Moderator
Capitano


Avatar von : scetchee (instagram)
Anzahl der Beiträge : 6093
Anmeldedatum : 20.06.16
Alter : 21

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Schlangenfelsen - Seite 16 Empty
BeitragThema: Re: Schlangenfelsen   Schlangenfelsen - Seite 16 EmptySa 08 Jan 2022, 16:52




Rosenträne





DonnerClan Kriegerin

Rosenträne erwiderte das Lächeln der jungen Schülerin und dachte für einen kurzen Augenblick an Kamillenpfote. Ob diese im Lager auf das Training wartete? Die cremefarbene Kätzin nahm sich vor, am nächsten Morgen mit ihrer eigenen Schülerin aufzubrechen, um die verflossene Zeit wieder wett zu machen. Die Schwestern ihrer Nichte waren drauf und dran, sich den Kriegern anzuschließen, und es würde Kamillenpfote sicherlich wehtun, wenn sie erneut für längere Zeit von den dreien getrennt war. Wie deren Beziehung wohl war? Verstanden sie sich gut oder redeten die drei nicht mit ihrer Schwester?
Ihre Aufmerksamkeit wurde wieder auf die jetzige Jagd gelenkt, als Buchenfrost sich ihnen wieder näherte und seine Worte an Malvenpfote richtete. Sanft beobachtete die Kätzin die beiden, war sie doch überrascht davon, wie gut der Krieger mit seiner Schülerin umgehen konnte. Die Sanftheit entwich ihrem Blick allerdings, als der Kater sich ihr widmete, und nur knapp konnte die Kriegerin verhindern, einen zu koketten Blick aufzulegen. Schließlich war Malvenpfote noch immer bei ihnen.
Rosentränes Herz blieb vor Nervosität stehen, als Buchenfrost Malvenpfote alleine zur Jagd schickte. Aufregung machte sich in ihr breit und vermischte sich unangenehm in ihrem Bauch, wo die beiden Emotionen miteinander kämpften. Die Schülerin war zu unerfahren, um wirklich alleine jagen zu gehen und doch war Rosenträne froh darüber, dass Buchenfrost offensichtlich auch etwas Zeit mit ihr verbringen wollte, ohne von der Schülerin gestört zu werden. Doch was genau sollte sie von diesem Augenblick erwarten?
Die Schülerin verschwand, obwohl auch sie gezögert hatte, und Rosenträne wünschte ihr leise 'viel Erfolg'. Kurz blieb ihr blauer Blick auf der Kätzin, bis diese verschwunden war. Dann wandte sie sich mit scheuem Blick an Buchenfrost und lächelte vorsichtig.
Du bist ein wirklich guter Mentor, räumte Rosenträne ein, um etwas über ihre Scheuheit hinweg zu kommen. Da die Kälte unter ihren Pelz kroch, schüttelte sie sich und lenkte ihren Blick dabei von dem Krieger fort. Ihre Schnauze öffnete sich ein wenig, ihre Sinne machten sich auf Wanderschaft, um nach Beute zu suchen. Zwar wollte sie sich auch mit dem Kater unterhalten, doch sie waren auf einer Jagdpatrouille und sie sollte sich ihrer Pflichten zumindest ein kleines Bisschen bewusst sein, bevor sie sich auf etwas einließ. Lass uns noch etwas Beute suchen.
Auffordernd sah Rosenträne zu Buchenfrost, wandte sich allerdings schnell ab und machte einige Schritte in die Richtung der Maus, die sie wahrnahm. Es wurde dunkler, der Wald war beinahe von der Nacht verschlungen. Nun wachten die kleinen Tierchen auf und vielleicht trafen sie ja sogar auf eine hungrige Eule, die sie dem Clan bringen könnten?

93




Zusammenfassung:


~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~


I hate when I’m an idiot and don’t know it.
I like being aware of my idiocy.

Nach oben Nach unten
Prancer
Admin
Prancer


Avatar von : juniperartz (deviantart).
Anzahl der Beiträge : 2071
Anmeldedatum : 08.07.15
Alter : 23

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Schlangenfelsen - Seite 16 Empty
BeitragThema: Re: Schlangenfelsen   Schlangenfelsen - Seite 16 EmptyMi 12 Jan 2022, 20:28


Buchenfrost
» i'm a good-for-nothing, if you haven't noticed. «

#034 / steckbrief / donnerclan krieger

Ein zufriedenes, wenn auch leicht amüsiertes, Schnurren drang aus der Kehle des goldbraunen Katers. “Hast du etwa an meinen Fähigkeiten gezweifelt?”, miaute er und lehnte sich so nah zu Rosenträne hinüber, dass sie zweifellos das schelmische Funkeln in seinen Augen erkennen konnte. Seine Wange streifte ihre, als er sich vorbeugte, um ihr die nächsten Worte ins Ohr zu raunen. “Ich bin wirklich gut in vielen Dingen.”
Eigentlich war es ihm ganz recht, dass die Kätzin ihn zunächst unterschätzt hatte. Das bedeutete, dass das Bild, das er so sehr dem seinen Clankameraden vorzuspielen versuchte, noch intakt war. Je weniger sie von ihm erwarteten, desto mehr konnte er seine eigenen Entscheidungen treffen; selbst bestimmen, was er an einem Tag machen wollte.
Einige Herzschläge lang verharrte er in der Position, seine Wange gegen die von Rosenträne gepresst, dann fuhr er ihr einmal flüchtig mit der Zunge über die Ohren bevor er sich wieder abwandte und die Ohren spitzte. Natürlich hätte er die Zeit gerne genutzt, um etwas Zeit allein mit der hübschen Kätzin an seiner Seite zu verbringen, doch hatte er Malvenpfote eigentlich aus einem anderen Grund weggeschickt.
“Ich sollte nach Malvenpfote sehen”, meinte er als Antwort auf die Aussage der Kriegerin hin und erhob sich ebenfalls, nickte ihr kurz zustimmend zu. Seine Ohren zuckten und er reckte die Nase, sog die kühle Luft ein. Auf leisen Pfoten folgte er der Spur seiner Schülerin, die sich noch nicht allzu weit von ihnen entfernt hatte. Schon bald konnte er ihre Gestalt im fahlen Licht des aufgehenden Mondes erkennen und duckte sich noch etwas tiefer auf den Boden. Die Umgebung der Schlangenfelsen bot nicht sonderlich viel Deckung und er war sich sicher, dass die graue Kätzin ihn früher oder später bemerken würde, doch bis dahin wollte er sich ein genaueres Bild ihrer Fähigkeiten machen.
Mit einem Mal hielt er in seiner Bewegung inne als er das Tippeln winziger Pfoten vernehmen konnte. Eine Maus musste hier ganz in der Nähe sein. Er öffnete leicht das Maul, nahm die Gerüche seiner Umgebung auf und konnte so ausmachen, dass das Tier sich zwischen den Wurzeln eines naheliegenden Baumes befand. Vermutlich hatte es dort seinen Bau und war nun hervorgekrochen, um sich auf die Suche nach Nahrung zu machen. Es war schade, dass es diese vermutlich nie genießen würden könnte. Seine braunen Augen glitten zu Malvenpfote hinüber, abwartend, ob sie wohl auch die Maus wahrnehmen würde.


Erwähnt: Rosenträne, Malvenpfote
Angesprochen: Rosenträne

TL;DR
Flirtet immer noch, folgt dann allerdings Malvenpfote, um ihre Fähigkeiten genauer beurteilen zu können.




~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~




the master tactician.


Nach oben Nach unten
Himawari
Admin im Ruhestand
Himawari


Avatar von : KonoeYui (twt)
Anzahl der Beiträge : 4603
Anmeldedatum : 10.05.14
Alter : 24

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Schlangenfelsen - Seite 16 Empty
BeitragThema: Re: Schlangenfelsen   Schlangenfelsen - Seite 16 EmptyMi 19 Jan 2022, 00:01


Malvenpfote
» Say what's on your mind. Always — that's what makes you unique. «

Es war eine Untertreibung zu sagen, dass sie frustriert war - ihr war bewusst, dass sie nichts dagegen tun konnte, wenn die Beute sich verkroch, aber sie hatte das ungute Gefühl, dass es vielmehr ihrer mangelhaften Spurensuche geschuldet war. Tief atmete Malvenpfote ein, um die Ruhe zu bewahren und sich auf das Wesentliche zu konzentrieren, anstatt sich von den negativen Gefühlen mitreißen zu lassen. Eine kleine Wolke bildete sich beim Ausatmen vor ihrer Nase und kurz blickte sie dem hinterher, ehe er sich auflöste.
Sie waren bereits verhältnismäßig lange unterwegs und auch wenn der dichte Nebel ihr schwermachte, die aktuelle Tageszeit zu bestimmen, so gab ihr innerer Rhythmus ihr zu verstehen, dass es vermutlich nicht mehr allzu lange dauern würde, bis der Morgen graute und die Sonne über ihnen aufging.
Leichtpfotig nahm die Schülerin die Jagd wieder auf, vermied jedoch, wieder in die Nähe von Rosenträne und Buchenfrost zu treten - sie war nicht erpicht darauf, die beiden bei wer weiß was zu beobachten, und wollte die beiden erfahreneren Katzen auch nicht damit entäuschen, dass sie bislang nicht erfolgreich gewesen war.
Just, als ihr der Gedanke kam, nahm sie aus dem Augenwinkel eine Bewegung wahr, und sie widerstand dem Reflex, herumzuwirbeln. Gepackt vom Ehrgeiz spannte Malvenpfote ihre Muskeln an und verlagerte ihr Gewicht in ihre Oberschenkel, um so leise wie möglich aufzutreten, während sie sich dem Nagetier näherte. Als Malvenpfote sich nah genug befand, setzte sie zu einem Sprung an, um die restliche Distanz zu überbrücken. Mit einem ernsten, konzentrierten Blick schlug sie mit den Krallen nach der Maus aus und erlegte sie, ehe es die Möglichkeit hatte, davonzustürmen. Es war ihr wichtig gewesen, nicht denselben Fehler noch einmal zu begehen - nicht zu riskieren, dass man doch zu früh ihre Anwesenheit erahnte.
Als sie sich sicher war, dass die Beute ihr eigen nennen konnte, formte sich ein kleines, fast schon selbstgefälliges Lächeln auf ihrem Gesicht.

Erwähnt » Buchenfrost, Rosenträne
Angesprochen » xxx
Tldr » Fängt eine Maus.
SteckbriefDonnerClan Schülerin8 Monde033






~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~



It actually doesn't matter what I do. What matters are the people I work with. When I'm with you, even simple things like watching the scenery or kicking a small jar about make me happy.



Nach oben Nach unten
Capitano
Moderator
Capitano


Avatar von : scetchee (instagram)
Anzahl der Beiträge : 6093
Anmeldedatum : 20.06.16
Alter : 21

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Schlangenfelsen - Seite 16 Empty
BeitragThema: Re: Schlangenfelsen   Schlangenfelsen - Seite 16 EmptyDo 20 Jan 2022, 12:16




Rosenträne





DonnerClan Kriegerin

Buchenfrosts Verhalten ließ Rosenträne ab und zu verwirrt zurück und gerade in dieser Situation, fühlte sie sich verwirrt zurückgelassen. Erst schien er gut gelaunt genug, um ein wenig mit ihr zu flirten und ihr ein wenig Zuneigung zu zeigen, im nächsten Moment schien er kein Interesse daran zu haben, tatsächlich etwas Zeit mit ihr zu verbringen. Eifersucht stach in ihrer Brust, als die cremefarbene Kätzin ihm nachblickte, während ihre Wange noch immer von seiner Berührung glühte.
Waren ihre Gefühle vielleicht einfach nur tiefgreifender als seine? Oder lag es einfach daran, dass dies nicht der richtige Zeitpunkt war? Rosenträne biss unsicher die Zähne zusammen und blickte zu Boden. Zu gerne hätte sie ihn darüber konfrontiert, doch das Gefühl beschlich sie, dass sie einfach zu aufdringlich war. Er war hier, sie alle hatten eine Aufgabe und sobald diese erfüllt war, sah die Sache bestimmt ganz anders aus.

Rosenträne schüttelte sich, um die Gefühle abzuwerfen und sich auf ihre Aufgabe zu konzentrieren. Die Blattleere war zwar angebrochen, doch sie hielt den Clan nicht so sehr im Griff, wie die, in der der Clan mit Hunger gekämpft hatte.
Bitte, SternenClan, lass uns satt ins Nest gehen.
Im Wald war es ruhiger, als in der Blattgrüne, dennoch konnte die cremefarbene genügend Beute wahrnehmen. Geschickt erlegte sie zunächst eine Maus, die sie unter einer Wurzel verscharrte, dann machte sie sich leise und vorsichtig auf den Weg, um einem Vogel, der im Morgengrauen nach Würmern im Boden pickte, zu erlegen.
Vögel sind schwerer zu fangen, erinnerte sich Rosenträne, atmete tief durch und konzentrierte sich voll und ganz auf das Federvieh. Es war eine magere Drossel, vermutlich sogar eine recht dumme Drossel, denn der eiskalte Boden deutete keineswegs auf Würmer hin.
Wenig später brach Rosenträne dem Vogel das Genick und brachte ihn zu ihrer Maus.
Zwei Mäuse und eine Drossel. Was Malvenpfote wohl noch fängt? Am besten sucht Buchenfrost auch noch das ein oder andere Beutetier, dann sollten wir genug haben.

94




Zusammenfassung:


~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~


I hate when I’m an idiot and don’t know it.
I like being aware of my idiocy.

Nach oben Nach unten
Prancer
Admin
Prancer


Avatar von : juniperartz (deviantart).
Anzahl der Beiträge : 2071
Anmeldedatum : 08.07.15
Alter : 23

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Schlangenfelsen - Seite 16 Empty
BeitragThema: Re: Schlangenfelsen   Schlangenfelsen - Seite 16 EmptyDo 27 Jan 2022, 19:41


Buchenfrost
» i'm a good-for-nothing, if you haven't noticed. «

#035 / steckbrief / donnerclan krieger

Kaum merklich nickte Buchenfrost als Malvenpfote die Krallen in das Nagetier schlug, musste bei dem konzentrierten Ausdruck, der auf ihrem Gesicht zu erkennen war, leicht schmunzeln. Sie nahm alles immer so furchtbar ernst. Hoffentlich würde sie mit ihm als Mentor irgendwann lernen, dass es ihr auch erlaubt war, ab und zu auch mal nicht alles zu geben, sich einfach zu entspannen.
Einige Herzschläge lang verweilte Buchenfrost in seinem Versteck, bis die Schülerin weiterzog, dann setzte auch er sich wieder in Bewegung. Zwar war er sich sicher, dass Rosenträne keineswegs mit leeren Pfoten zurückkehren würde, doch wollte auch er zumindest eine Kleinigkeit beitragen. Wenn auch nur, um die cremefarbene Kätzin mit seinen Jagdkünsten zu beeindrucken.
Geübt schlängelte der goldene Kater sich durch das Unterholz, rümpfte die Nase, als seine Pfoten mit dem durchnässten Laub, dessen die Bäume sich während des Blattfalls entledigt hatten, in Kontakt kamen. So langsam könnte der Schnee auch wirklich liegen bleiben, statt sich in so eine matschige Pampe zu verwandeln, die einem nur das Fell verschmutzte, und den Waldboden nass und rutschig zurückzulassen.
Buchenfrost genoss den kalten Wind, der ihm das Fell zerzauste, und atmete einmal tief durch, bevor er sich daran machte, etwas Beute aufzuspüren.

Als er zu der Stelle zurückkehrte, wo er Rosenträne zurückgelassen hatte, trug er eine Meise und ein mageres Eichhörnchen im Maul. Er hatte das Eichhörnchen erwischt, als es sich gerade aus seiner Höhle im Baum hinaus getraut hatte, vermutlich um sich ebenfalls auf Nahrungssuche zu begeben. Es war etwas weniger, als er eigentlich gerne erlegt hätte, doch mit der Beute von den anderen beiden Kätzinnen würde es sicherlich genug sein, um den Clan nicht verhungern zu lassen. Außerdem waren da ja auch noch die restlichen Krieger des DonnerClans, die sich ebenfalls darum kümmerten, dass der Frischbeutehaufen gefüllt war.
Buchenfrost verscharrte die Beute und wischte dann etwas Laub beiseite, um sich dort niederzulassen. Er ringelte den Schweif um seinen Körper und hob dann eine Pfote, begann damit, diese von dem Schmutz zu befreien, den die Jagd mit sich gebracht hatte, während er auf die Rückkehr der beiden Kätzinnen wartete. Durch den Nebel war die genaue Position der Sonne schwer zu erkennen, doch war ein neuer Tag bereits angebrochen und der Kater sehnte sich danach, sich ein wenig im Lager zu entspannen, da er doch nun erst einmal fleißig genug gewesen war.  


Erwähnt: Rosenträne, Malvenpfote
Angesprochen: -

TL;DR
Beschließt, selbst etwas zu jagen und wartet dann darauf, dass auch Rosenträne und Malvenpfote fertig werden, damit sie ins Lager zurück können.




~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~




the master tactician.


Nach oben Nach unten
Himawari
Admin im Ruhestand
Himawari


Avatar von : KonoeYui (twt)
Anzahl der Beiträge : 4603
Anmeldedatum : 10.05.14
Alter : 24

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Schlangenfelsen - Seite 16 Empty
BeitragThema: Re: Schlangenfelsen   Schlangenfelsen - Seite 16 EmptyDi 01 Feb 2022, 13:14


Malvenpfote
» Say what's on your mind. Always — that's what makes you unique. «

Der Geschmack der Maus in ihrem Mund erinnerte das Ziehen in ihrem Magen sie daran, dass ihre letzte Mahlzeit bereits einige Zeit zurücklag, und kurz verzog sie das Gesicht, das soeben noch von Stolz über ihren eigenen Fang gezeugt hat, vor Unwohlsein. Ihr Blick wanderte über die mickrige Gestalt der Beute - die Blattleere ging auch an all den anderen Lebewesen im Wald nicht spurlos vorbei und so überraschte es sie zwar nicht, dass nicht besonders viel Fleisch dran war, doch sie konnte nichts dagegen tun, dass es sie trotzdem störte.
Ob Knospenfrost beschäftigt ist? Vielleicht möchte sie sich ein wenig Beute mit mir teilen, überlegte sie sich, als sie weiterschritt, um nach weiteren Spuren Ausschau zu halten. Oder Falkenschwinge. Kaum merklich schüttelte Malvenpfote den Kopf, um sich wieder auf das Wesentliche zu konzentrieren; in letzter Zeit wanderten zu ihrem eigenen Missfallen ihre Gedanken viel zu oft ab - und viel zu oft spielte der Bruder ihrer Zweiten Anführerin eine Rolle in ihnen.
Fast schon ein wenig frustriert zog die Kätzin ihre Kreise, ohne erneut über ein Tier zu stolpern; hier und da hatte sie Gerüche aufnehmen können, die jedoch bereits so schal waren, dass es eine vergebene Liebesmüh werden würde, ihr zu folgen. Mit einem Seufzen war sie zu ihrer Maus zurückgekehrt, um diese zu packen und zu Rosenträne und Buchenfrost zu stolzieren.
Zum einen hoffte sie zwar für ihr eigenes Wohl darum, die beiden bei nichts zu stören, doch auf der anderen Seite würde es sie vermutlich trotzdem nicht davon abhalten, einfach zwischen ihnen zu laufen - schließlich befanden sie sich auf einer Patrouille und hatten wichtige Aufgaben zu erledigen.
Umso überraschter war sie jedoch, als sie durch den Nebel nur Buchenfrosts Gestalt erkannte. Gewissenhaft legte sie die Maus zu den beiden Beutestücken, die er gefangen hatte, - fast hätte sie gezischt, weil sie es nicht selbst geschafft hatte, einen zweiten Fang zu machen -, ehe sie zu ihm aufblickte.
»Guter Fang«, miaute sie ruhig - trotz ihrer eigenen Frustration wusste sie es durchaus anzuerkennen. »Kann ich dir das nächste Mal zuschauen? Ich bin mir sicher, dass ich durchs Beobachten auch noch etwas finde, um mich zu verbessern.« Ehrlich hatte sie ihre Intention, eine bessere Jägerin werden zu wollen, geäußert, ließ jedoch unter den Stein fallen, dass die Vorstellung von Buchenfrosts Jagdkünsten ihn in ihren Augen durchaus attraktiv machte.

Erwähnt » Rosenträne, Falkenschwinge, Knospenfrost
Angesprochen » Buchenfrost
Tldr » Verliert sich ein wenig in Gedanken, während sie nach mehr Beute sucht. Kehrt schließlich mit ihrem ersten Fang zurück zu Buchenfrost.
SteckbriefDonnerClan Schülerin8 Monde034






~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~



It actually doesn't matter what I do. What matters are the people I work with. When I'm with you, even simple things like watching the scenery or kicking a small jar about make me happy.



Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte





Schlangenfelsen - Seite 16 Empty
BeitragThema: Re: Schlangenfelsen   Schlangenfelsen - Seite 16 Empty

Nach oben Nach unten
 
Schlangenfelsen
Nach oben 
Seite 16 von 17Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 9 ... 15, 16, 17  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Warrior Cats - das RPG :: Spielbereich des Haupt RPGs :: DonnerClan Territorium-
Gehe zu: