Warrior Cats - das RPG
Warrior Cats - die Welt der Katzen.
Tritt dem DonnerClan, WindClan, FlussClan, SchattenClan, WolkenClan oder dem BlutClan bei und führe ein Leben als Krieger!
Warrior Cats - das RPG
Warrior Cats - die Welt der Katzen.
Tritt dem DonnerClan, WindClan, FlussClan, SchattenClan, WolkenClan oder dem BlutClan bei und führe ein Leben als Krieger!

Warrior Cats - das RPG

Entdecke den Krieger in dir, werde einer von uns und klettere die Clan- Rangliste immer weiter nach oben.
 
StartseiteSuchenAnmeldenLogin
Hierarchie
DonnerClan
Anführer: Honigstern
2. Anführer: Sonnenflamme
Heilerschüler: Enzianpfote

FlussClan
Anführer: Hirschstern
2. Anführer: Rußpelz
Heiler: Kauzflug

WindClan
Anführer: Sturmstern
2. Anführer: Rostkralle
Heiler: Milanschrei

SchattenClan
Anführer: Mohnstern
2. Anführer: Gewitterbrand
Heiler: Abendhimmel

WolkenClan
Anführer: Ahornstern
2. Anführer: Dunstwirbel
Heiler: Regenwolke

Streuner und Hauskätzchen
Das RPG
Jahreszeit:
Blattfrische

Tageszeit:
Mondhoch [30.01]

Tageskenntnis:
Die grauen Wolken bedecken den Himmel wie eine dichte Decke. Auch wenn es immer noch kalt ist, haben Sturm und Regen inzwischen nachgelassen. Immer wieder fallen noch leichte Tropfen vom Himmel auf den bereits aufgeweichten und matschigen Boden. Der Wald lässt sich davon aber nicht einschüchtern: Die Bäume und Sträucher zeigen sich in saftigem Grün und alles riecht stärker als normal.


DonnerClan Territorium:
Von der Sonne ist auf dem Territorium des DonnerClans kaum noch etwas zu sehen, aber das Blätterdach schützt zumindest vor dem kalten Wind. Der Wasserstand in den Bächen und im Fluss ist durch den Regen jedoch gestiegen und manche Stellen sind überschwemmt, weshalb vor allem unerfahrene Katzen in diesen Bereichen vorsichtig sein sollten. Der ganze Wald riecht nach Regen und Pflanzen und der aufgeweichte Boden erschwert so mancher Katze die Jagd.


FlussClan Territorium:
Nach dem Regenguss führen der Fluss aber auch die Bäche im Territorium des FlussClans mehr Wasser und sind an manchen Stellen über die Ufer getreten. Die Strömung im Fluss ist stellenweise besonders für unerfahrene Katzen gefährlich. Zwar verspricht der Fluss den Katzen auch eine Menge Beute, aber dennoch sollte man beim Fischen vorsichtig sein. Auch der Wind ist weiterhin kalt und vor allem an den Ufern und weniger bewachsenen Stellen zu spüren.


WindClan Territorium:
Da es hier nur wenig Schutz gibt, ist der kalte Wind auf dem Hochmoor stärker zu spüren. Da der Regen so manchen Kaninchenbau überflutet hat, sind eine große Anzahl der Tiere im Freien zu finden, auch wenn der aufgeweichte und matschige Boden die Jagd erschwert. Wer aber ein wenig Erfahrung hat, wird sich davon nicht abhalten lassen.


SchattenClan Territorium:
Der mit Nadelbäumen bewaldete Teil des Territoriums ist nach wie vor einigermaßen vor dem Wind geschützt, auch wenn der durch den Regen verstärkte Waldgeruch und die weggewaschenen Geruchsspuren das Auffinden von Beute ein wenig erschwert. Der Boden ist aufgeweicht und matschig, aber zumindest traut sich die Beute wieder ins Freie. Besonders Frösche sind in den sumpfigen Gebieten des Territoriums viele zu finden.


WolkenClan Territorium:
Das Wasser im Fluss und in Bächen ist angestiegen, aber das Ufer des WolkenClans ist aufgrund der steilen Böschungen noch am sichersten. Mit dem Nachlassen von Regen und Wind kommen auch die Vögel wieder ins Freie, auch wenn sie nach wie vor nicht so weit und hoch fliegen. Auch die Rinde ist nass und das Klettern in den Bäumen für unerfahrene Katzen weiterhin eine Herausforderung. Wer sich nicht sicher fühlt, sollte erst einmal weiter in Bodennähe jagen.


Baumgeviert:
Der Boden der Senke ist aufgeweicht und auf der DonnerClan-Seite der Böschung liegt ein großer Ast, der von einem Baum abgebrochen wurde. An manchen Stellen steht das Wasser, aber alles in allem erscheinen die mächtigen Eichen unbeeindruckt von Wind und Regen. Ab und zu ist das eine oder andere Beutetier in der Senke zu erblicken – nicht nur die Katzen kämpfen mit Wind und Wetter!


Ehem. BlutClan Territorium:
Auch nach dem Sturm ist es noch ruhig in den Gassen. Nur wenige Zweibeiner sind mit ihren Hunden unterwegs und es noch nass und unangenehm. Der Sturm hat aber die Gerüche von Essensresten weiterverbreitet, was Beutetiere anlockt und es Streunern einfacher macht, an Nahrung zu kommen. Das Wasser im Schwarzstrom ist angestiegen und manche Uferzonen leicht überschwemmt. Auch schwimmen sollte man in der starken Strömung aktuell lieber nicht.


Streuner Territorien:
Auf offenen Flächen ist der Wind nach wie vor zu spüren, aber der Regen hat stark nachgelassen. Der Boden ist aufgeweicht und matschig, während die Bäche bei weitem mehr Wasser führen als sonst. Nach dem Regen riecht alles viel stärker und langsam wagt sich auch die Beute wieder nach draußen. Zwischen den Bäumen ist man vor dem kalten Wind geschützt, aber auch hier ist es nass und feucht.


Zweibeinerorte:
Auch nach dem Sturm bleiben die meisten Hauskatzen lieber noch drinnen in ihren Zweibeinernestern. Die Gärten sind feucht, kalt, matschig und nach dem Regen erfüllt von den starken Gerüchen der Zierpflanzen – kein Wunder also, dass die meisten ein Plätzchen im Warmen vorziehen.

 

 Zweibeinernester

Nach unten 
+29
Falkensturm
Sternenklang
Frostblatt
Cavery
Runenmond
Sōma
RPG Storyteam
Flügelschlag
Capitano
Himawari
Finsterkralle
Athenodora
Petrichor
Löwenherz
Nox
Palmkätzchen
Runensturz
Feuerflug
Miss*Katy
Schattenwolke
Thunder
Mondtau
Schmetterlingspfote
Splittersee
[Regina]Akazienfrost
Half Blood Princess
Goldene Löwin
Silberklaue
Admin
33 verfasser
Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 9 ... 13, 14, 15
AutorNachricht
Stein
Moderator im Ruhestand
Stein


Avatar von : deviantart.com/stell-r
Anzahl der Beiträge : 2295
Anmeldedatum : 25.05.13
Alter : 23

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Zweibeinernester - Seite 15 Empty
BeitragThema: Re: Zweibeinernester   Zweibeinernester - Seite 15 EmptySo 27 Nov 2022, 20:59




o Rindenstreif o

WolkenClan | Krieger | männlich | #103


Rindenstreif wandte den Kopf ebenfalls nach hinten, als er Dämmerlichts Ruf aus einiger Entfernung hörte. Er folgte Mohnfrost zu der jüngeren Kriegerin, die zurückgefallen war und nun nicht mehr alleine.
Der Krieger kniff ein wenig die Augen zusammen, während er die jämmerliche Gestalt einer Kätzin betrachtete, die das Territorium betreten hatte. Dämmerlicht war bereits drauf und dran, ihr zu helfen, während Rindenstreif die Fremde noch einen ganzen Moment misstrauisch betrachtete. Sie kannten diese Katze nicht, was ihn zuerst einmal nervös machte.
Allerdings konnte selbst er sehen, dass es ihr nicht gut ging. Sie schien schwere Verletzungen erlitten zu haben, von was auch immer, und würde wahrscheinlich ohne die Hilfe eines Heilers nicht mehr lange durchhalten. In diesem Zustand würde sie sowieso niemandem etwas tun können.
Trotzdem, sie hatten die Patrouille noch nicht beendet. Sollten sie sie abbrechen und später fortsetzen? Oder einer von ihnen geleitete die Fremde ins Lager, während der Rest die Patrouille fortsetzte… Er war versucht, Mohnfrost wegzuschicken, aber wenn er nicht jetzt mit ihr sprach, wann würde er es je tun? Außerdem schien Dämmerlicht sowieso drauf und dran zu sein, mit der Kätzin ins Lager zu stürmen. Vermutlich würde er in dem Fall die Patrouille alleine beenden müssen.
Was solls. Dann soll sie halt gehen und ich erfreue mich noch etwas an Mohnfrosts angenehmer Gesellschaft.
"Dämmerlicht, du bringst die Fremde ins Lager”, beschloss er. “Ahornstern soll entscheiden, was mit ihr passiert. Sie sollte außerdem erfahren, was auch immer ihr zugestoßen ist, damit wir uns gegebenenfalls darauf vorbereiten können.”
Ob die Hunde zurück sind?
Er drehte den Kopf zu Mohnfrost und versuchte, ihrem Blick nicht wieder auszuweichen.
“Wir beide setzen die Patrouille fort.”


Erwähnt: Lotta (ind)
Angesprochen: Dämmerlicht, Mohnfrost
Ort: Zweibeinernester


Zusammenfassung: Ist Lotta gegenüber misstrauisch, sieht aber ein, dass sie Hilfe braucht und schickt Dämmerlicht mit ihr los, während er mit Mohnfrost die Patrouille fortsetzen wird.

Code by Moony, angepasst Anakin,
pic by deviantart.com/WanderingSwordman


~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

"In the end they'll judge me anyway, so whatever." - Suga
-> Charakter Relations

pic by deviantart.com/fewtish
Nach oben Nach unten
Arlecchino
SternenClan Krieger
Arlecchino


Avatar von : wilddustt ♡
Anzahl der Beiträge : 578
Anmeldedatum : 18.09.16
Alter : 22

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Zweibeinernester - Seite 15 Empty
BeitragThema: Re: Zweibeinernester   Zweibeinernester - Seite 15 EmptyFr 02 Dez 2022, 21:44



Lotta
#029w | blutclan heilerschülerin | steckbrief


CW: Blut, traumatisches Ereignis, erwähnter Tod


» We live in cities, you'll never see on-screen. Not very pretty, but we sure know how to run things. Livin' in ruins of a palace within my dreams, and you know, we're on each others team. «

Ja, sie war wirklich erbärmlich. Unter anderen Umständen wäre ihr wohl ein trockenes Lachen entkommen, so absurd die Situation auch war; doch ihr fehlte die Kraft, um sich selbst auch noch effektiv fertig zu machen. Das hatte ihr restliches Leben schon genug getan. Etwas wankend stand sie dort nun also, vor drei wildfremden Katzen und bettelte förmlich um Hilfe, um Asyl und obgleich alles in ihr schrie 'schäm dich' war das Einzige, was zählte, dieser letzte Funken Hoffnung der in ihrem Herzen brannte. War dieser Funke nicht schon so oft kurz vor dem Erlöschen gewesen? Einst hatte sie gehofft, eine wahre Heilerin zu werden. Dann, dass sie eines Tages glücklich sein konnte. Hatte geliebt und gehofft, dass sie eine Familie haben könnte. Nichts davon war wahr geworden. Wozu also noch hoffen, wozu die Naivität, die ihr immer und immer wieder nur Schmerzen gebracht hatte? Vielleicht war sie einfach dazu verdammt. Vielleicht hätte sie damals als Hauskätzchen sterben sollen.

Dämmerlicht. Ein schöner Name. So ganz untypisch denen der BlutClan - Katzen, beinahe melodisch. Schwach lächelte sie, ihre Sicht verschwamm an den Kanten und kurz schloss sie die Augen, blinzelte, und kaum öffnete Lotta sie wieder, waren es drei Paare Augen die sie ansahen. "Tut... mir Leid", presste sie heraus, auch, wenn sie alle ihr scheinbar nicht feindselig begegneten; die Clankatzen hatten ihre eigenen Regeln und von dem was sie gehört hatte, legten sie viel wert auf ihre Grenzen. Eine Grenze, die sie gerade überschritten hatte. Langsam drehte sie den Kopf zu Dämmerlicht und nickte langsam auf die Frage der Kätzin, zögerte allerdings kurz. "Das... Blut. Ich mache dich dreckig." Zugegeben, es sprach wohl viel für Lottas Charakter, dass sie sich in dieser Situation noch darum Gedanken machte - doch die Erschöpfung überkam sie wie eine Welle kalten Wassers und so lehnte sie sich vorsichtig an, leise seufzend, als sie nicht mehr ihr ganzes Gewicht selbst tragen musste. Die Worte des Katers, welcher anscheinend in der Gruppe das Sagen hatte, schwammen undeutlich an ihr vorbei, doch er schien sie nicht wegschicken zu wollen. Erleichterung. Sie werden mir helfen.

Lotta ließ ihre Pfoten leiten, ihr Geist immer wieder abdriftend in ein Delirium, aus dem es bald kein Entkommen mehr geben würde. Der Schlaf würde sie holen, unweigerlich, das war ihr bewusst, doch vielleicht könnte sie sich so endlich ausruhen. Geschützt, ohne den Regen, der ihr um die Ohren peitschte. Vielleicht, ohne eine Strafe zu erwarten, wenn sie sich zu lange in ihren Träumen verlor. Eventuell... in Sicherheit. Zum ersten Mal seit langer Zeit.

tbc. WolkenClan - Lager

❝ there's a canvas with two faces, of fallen angels who loved & lost.
it was a passion for the ages, but in the end guess we paid the cost. ❞

Erwähnt: Dämmerlicht, Rindenstreif, Mohnfrost, Emerald
Angesprochen: Dämmerlicht, Rindenstreif, Mohnfrost

Zusammenfassung: Ist dankbar für die Hilfe, entschuldigt sich für ihr Dasein und möchte Dämmerlicht nicht dreckig machen, ist aber erschöpft genug um das Angebot der Stütze anzunehmen. Wird von Dämmerlicht ins Lager geleitet.
Aussehen: Zwei tiefe Kratzer in der linken Wange, mit Spinnenweben bedeckt und verkrustet. Vermehrte kleinere Wunden an Hals, Schulter und Vorderbeinen, ebenfalls notdürftig mit Spinnenweben bedeckt. Beide Vorderpfoten und zum Teil -beine sind rot von Blut. Ihr Fell ist zerzaust und nass.

lykan



~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~


a thing of  beauty, i know.
will never fade away.
Nach oben Nach unten
Claw
Moderation mit Chatbefugnis
Claw


Avatar von : Luchsyy on DA
Anzahl der Beiträge : 3591
Anmeldedatum : 15.02.13
Alter : 20

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Zweibeinernester - Seite 15 Empty
BeitragThema: Re: Zweibeinernester   Zweibeinernester - Seite 15 EmptySa 03 Dez 2022, 18:48

Dämmerlicht


"so please don't think just speak"
WolkenClan || Krieger || Weiblich || #13



CW: Blut

Während um sie die Stimmen Mohnfrosts und Rindenstreifs erklangen, war Dämmerlicht hautsächlich auf die verletzte Fremde konzentriert. Sie vernahm, dass der Patrouillenleiter zustimmte, dass Lotta Hilfe brauchte; vernahm wie sie beauftragt wurde die junge Kätzin ins Lager zu bringen. Kaum dass ihr dies gestattet wurde, versetzte sie sich in Bewegung.

Lotta schien zögerlich, ob sie gestützt werden wollte, doch die junge Kriegerin wusste, dass es nötig war, denn der Weg ins Lager war nicht kurz, und sie konnte nur sehr schwer einschätzen wie schlimm es um die Verletzungen der Katze neben ihr stand; wusste nur, dass diese eine Heilerin benötigte. Als Lotta dann jedoch sprach, fiel Dämmerlicht jegliche Panik aus dem Gesicht. Fast hätte sie in dieser seltsamen Situation, trotz all der Anspannung gelacht. Doch zugleich war sie sprachlos, während sie sich dicht an die andere Kätzin presste, und versuchte auszublenden wie kalt diese war, und dass ihr Blut nun auch an Dämmerlichts hellem Fell klebte.
„Dreckig?“ atmete sie verwirrt aus, und schüttelte den Kopf, während sie sich bemühte das frische Gewicht an ihrer Seite anständig zu stützen. „Das ist jetzt wirklich nicht so wichtig, mach dir da erstmal keine Sorgen drüber.“

Sie warf ihren beiden Clankameraden einen zuversichtlichen Blick zu; nickte kurz.
„Bis später.“
Kaum dass sie diese kurze Verabschiedung gebrummt hatte, war sie auf dem Weg. Die erste Schritte waren langsam, zögerlich. Wie viel konnte Lotta selbst tun; wie schnell durfte sie sein. Doch als sie sich gemeinsam, als seltsames, leicht torkelndes Tandemgespann einige Fuchslängen bewegt hatten, schien sich alles einzupendeln. Acht Pfoten fanden einen Rhythmus, der halbwegs einzuhalten war, und ein Tempo, mit welchem sie hoffte Lotta nicht weiter außer Atem zu bringen, aber dennoch rechtzeitig ins Lager zu schaffen, ehe diese doch zu viel Blut verloren hatte. Immerhin konnte Dämmerlicht überhaupt nicht einschätzen wie viel die junge Kätzin bereits geblutet hatte; sie wusste nur, dass sie altes und neueres Blut zusammen vernommen hatte, und auch jetzt schon vor sich sah, wie sie den anderen Clankatzen erklären musste, dass nichts davon ihr eigenes war.
Immer wieder schielte sie sorgsam zu Lotta, versuchte sicherzugehen, dass diese noch bei sich war, traute sich aber nicht viel zu sagen, außer eines immer wiederkehrenden, leisen Flüsterns: „Wir sind fast da,“ oder, „nur noch ein bisschen.“

Zweibeinernester -> WoC Lager

Zusammenfassung: Begleitet Lotta ins Lager.



reden | denken | handeln | Katzen


(c) by Moony




~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~


"from a miniscule rise in the horizon to a monstrous tidal wave."

- (c) Frostknospe
Relations & Postplan

Nach oben Nach unten
SPY Rain
Admin im Ruhestand
SPY Rain


Avatar von : Rostkralle by Frostblatt
Anzahl der Beiträge : 2814
Anmeldedatum : 08.11.14
Alter : 23

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Zweibeinernester - Seite 15 Empty
BeitragThema: Re: Zweibeinernester   Zweibeinernester - Seite 15 EmptyDo 08 Dez 2022, 20:46


Mohnfrost
WolkenClan Kriegerin
PostNr.: 06 || Ort: an der Grenze

Mohnfrost hatte das gesamte Szenario mit zusammengekniffenen Augen betrachtet. Wer oder was auch immer die Kätzin so zugerichtet hatte, konnte nicht weit von hier entfernt sein, immerhin hätte es die Kätzin sonst sicherlich nie zu ihnen an die Grenze geschafft. Wenn sie ehrlich war, beunruhigte sie dieser Gedanke und als sich instinktiv ihr Nackenfell sträubte, war das auch für alle anderen ersichtlich. Auch wenn die Kätzin offensichtlich Hilfe brauchte, beäugte sie diese doch misstrauisch und ein Seitenblick zu Rindenstreif zeigte, dass es auch dem Kater so ging. Ihr Blick lag sofort wieder auf Dämmerlicht und der Fremden, dennoch drehte sie ein Ohr in Rindenstreifs Richtung, um aufgrund des Sturms ja nicht zu überhören was der Kater zu sagen hatte. Als dieser Dämmerlicht also auftrug, die Fremde ins Lager zu bringen zuckte sie nur mit ihrer Schweifspitzte und blickte hinter den beiden, sich langsam entfernenden Kätzinnen hinterher.
Immer noch mit leicht gesträubtem Nackenfell drehte sich Mohnfrost schließlich zu Rindenstreif und schüttelte den Kopf. “Was auch immer diese Fremde so zugerichtet hat, kann nicht weit weg sein.“, miaute sie und obwohl sie ihre Sorge nicht zeigen wollte, schwang dieser besorgte Unterton dennoch in ihrer Stimme mit. Vielleicht war es nicht schlecht, dass sie die Grenze noch kontrollierten, auch wenn das Wetter eindeutig gegen sie arbeitete. Die rote Kriegerin legte ihre Ohren also gegen den peitschenden Wind an und blickte sich mit zusammengekniffenen Augen um. Was auch immer das getan hatte, konnte überall sein und der Regen würde den Geruch mittlerweile wahrscheinlich schon von jedem Busch oder Zaun gewaschen haben. Insgeheim hoffte Mohnfrost, dass sie den Verursacher der Verletzungen fanden, andererseits wollte sie sich aber nicht schon wieder mit den Problemen, die beispielsweise Hunde verursachten, auseinandersetzen.
Seufzend trat Mohnfrost an jene Stelle heran, an der Dämmerlicht die Fremde gefunden hatte. Sie senkte ihren Kopf und versuchte zwischen dem Geruch von Verletzungen, Kräutern und Erde einen anderen Geruch – jenen des Verursachers – zu finden. Scheiterte aber aufgrund des vielen Regens und des ganzen Wassers kläglich. Frustriert schlug die Kriegerin also mit ihrem Schweif und blickte fragend zu Rindenstreif. Der Kater wusste sonst auch alles besser, also würde er in diesem Szenario sicher auch wissen, was zu tun war.

Tldr.: Beobachtet das Szenario rund um Lotta skeptisch, versucht dann herauszufinden wer oder was, die Fremde so verletzt hat. Scheitert dann und blickt fragend zu Rindenstreif.

Erwähnt: Rindenstreif, Dämmerlicht, Lotta
Angesprochen: Rindenstreif
©SPY Rain



~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~



~Relations~


by Goldfluss
Nach oben Nach unten
Stein
Moderator im Ruhestand
Stein


Avatar von : deviantart.com/stell-r
Anzahl der Beiträge : 2295
Anmeldedatum : 25.05.13
Alter : 23

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Zweibeinernester - Seite 15 Empty
BeitragThema: Re: Zweibeinernester   Zweibeinernester - Seite 15 EmptyMo 12 Dez 2022, 13:15




o Rindenstreif o

WolkenClan | Krieger | männlich | #104


Rindenstreif wandte den Kopf einen Moment zu Mohnfrost udn stellte erstaunt fest, dass sie ebenfalls beunruhigt über diese Begegnung war. Er hatte nicht geglaubt, je mit ihr einer Meinung sein zu können.
Dämmerlicht und die Fremde machten sich auf den Weg ins Lager, während Rindenstreif ihnen schweigend nachblickte, bis Mohnfrost das Wort erhob.
“Mhm”, machte er. “Mein Gedanke war, dass die Hunde vielleicht zurück sind. Wir sollten vorsichtig sein.”
Für einen Moment war der Kater zurückversetzt zu dieser Zeit, wie er durch den Zweibeinerort lief, die Hundemeute hinter ihm. Er schauderte.
Zögernd sah zu der Kriegerin, die die Stelle untersuchte, wo die Fremde Kätzin die Grenze übertreten hatte. Sein Blick spiegelte für einen kurzen Moment seine Unsicherheit, bevor er sich wieder fasste. Hoffentlich hatte sie das nicht bemerkt.
Der Regen prasselte auf seinen Rücken, während er über ihr weiteres Vorgehen nachdachte.
“Wir folgen weiter der Grenze und schauen, ob es Anzeichen von Hunden oder einer anderen Gefahr gibt”, beschloss er. “Obwohl ich bezweifle, dass der Regen irgendeine Spur übrig gelassen hatte.”
Mit diesen Worten marschierte er wieder voran, jedoch dauerte es nicht lange, bis er wieder sprach:
“Mohnfrost… Es gibt da eine Sache, die ich dich fragen wollte… Wie… Wie ist Sonnentatze so? Was sind seine Ziele? Seine Träume?”
Der Kater verstummte, nachdem er endlich losgeworden war, was er sie schon seit einiger Zeit fragen wollte. Er bezweifelte, dass sie ihm viel sagen würde, doch es war einen Versuch wert.


Erwähnt: Dämmerlicht, Lotta (ind), Sonnentatze
Angesprochen: Mohnfrost
Ort: Zweibeinernester


Zusammenfassung: Denkt an die Hunde und führt die Patrouille fort. Fragt Mohnfrost über Sonnentatze.

Code by Moony, angepasst Anakin,
pic by deviantart.com/WanderingSwordman


~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

"In the end they'll judge me anyway, so whatever." - Suga
-> Charakter Relations

pic by deviantart.com/fewtish
Nach oben Nach unten
SPY Rain
Admin im Ruhestand
SPY Rain


Avatar von : Rostkralle by Frostblatt
Anzahl der Beiträge : 2814
Anmeldedatum : 08.11.14
Alter : 23

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Zweibeinernester - Seite 15 Empty
BeitragThema: Re: Zweibeinernester   Zweibeinernester - Seite 15 EmptyDi 20 Dez 2022, 22:41


Mohnfrost
WolkenClan Kriegerin
PostNr.: 007 || Ort: an der Grenze

Mohnfrost nickte bei den Worten des rot-getigerten Kriegers. Auch ihr war der Gedanke mit den zurückgekehrten Hungen durch den Kopf gegeistert. Sie hatte ihn nur mehr oder weniger gleich wieder verdrängt, die Erinnerungen an die verheerenden Folgen der Biester waren noch immer in ihr Hirn eingebrannt. Mittlerweile hatte sie ihre Ohren gegen den immer noch anhaltenden Regen leicht angelegt. Das Wetter war keine große Hilfe auf der Suche nach der richtigen Fährte. Gefühlt war jeglicher Geruch durch den Geruch von frischem Regen ersetzt worden. Nur mit Mühe konnte sie sich ein frustriertes Knurren verkneifen. Rindenstreif wirkte sehr zielstrebig, als er beschloss, dass sie ihre Patrouille fortsetzten sollte. Eigentlich wollte sie am liebsten etwas Bissiges erwidern, entschloss sich aber dann doch lieber die Klappe zu halten. Niemand hatte in dieser Situation etwas davon, wenn sie einen Streit anfing. Mohnfrost nickte also und kniff die Augen gegen den Wind zusammen, als sie ihren Weg entlang der Grenze fortsetzten.
Hin und wieder blieb sie kurz etwas stehen oder wurde etwas langsamer, um Büsche nach anderen Gerüchen zu untersuchen. Natürlich konnte sie keinen Geruch außer Regen und kaum vorhandene WolkenClan Spuren aufschnappen. Diese WolkenClan Gerüche konnten aber irgendwie auch ihre sein, denn gefühlt hatte der Regen nun auch ihren Geruchsinn unter sich begraben. Die getigerte Kriegerin schüttelte kurz ihren Kopf und hob den Kopf als Rindenstreif leicht zögernd zu sprechen begann. Sie blickte den Kater mit gespitzten Ohren an und war sich nicht sicher, ob sie gerade richtig gehört hatte. Hatte der Kater wirklich nach seinem Sohn gefragt? Mohnfrost wusste in diesem Moment nicht was trauriger war, das sich der Kater scheinbar so fürchtete sie nach seinem Sohn zu fragen, oder der Fakt das er überhaupt nach seinem Sohn fragen musste. Die Kriegerin schüttelte kurz ihren Kopf, es brachte nichts dem Kater ihre vergangene Diskussion abermals an den Kopf zu werfen. Sie hatte selbst keine Lust sich noch ein weiteres Mal auf so etwas einzulassen.
Sonnentatze wollte von Anfang an eines, deine Aufmerksamkeit, so wie es sich für eine Familie gehört. Ich denke du würdest ihm einen großen Traum erfüllen, wenn ihr öfter Zeit miteinander verbringt.“, miaute sie und zuckte leicht mit ihrer Schweifspitze “Vater-Sohn Zeit.“, fügte sie noch hinzu. Wenn ihr ehemaliger Schüler eines verdient hatte, dann die ehrliche und volle Aufmerksamkeit seines Vaters. Es war besser, wenn der Kater jetzt auf den Gedanken kam sich, um seinen Sohn zu scheren, als gar nicht.

Tldr.: Kontrolliert mit Rindenstreif weiter die Grenze, lässt sich dann auf keinen weiteren Streit ein sondern beantwortet die Frage des Katers aufrichtig.

Erwähnt: Rindenstreif, Sonnentatze
Angesprochen: Rindenstreif
©SPY Rain



~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~



~Relations~


by Goldfluss
Nach oben Nach unten
Stein
Moderator im Ruhestand
Stein


Avatar von : deviantart.com/stell-r
Anzahl der Beiträge : 2295
Anmeldedatum : 25.05.13
Alter : 23

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Zweibeinernester - Seite 15 Empty
BeitragThema: Re: Zweibeinernester   Zweibeinernester - Seite 15 EmptyFr 06 Jan 2023, 20:43




o Rindenstreif o

WolkenClan | Krieger | männlich | #105


Rindenstreif schwieg eine Weile, während er über Mohnfrosts Worte nachdachte. War das wirklich alles, was er tun konnte?
Er fragte sich, ob Sonnentatze eine Einladung seinerseits annehmen würde und legte unsicher die Ohren an. Der jüngere Kater hatte ihm eine letzte Chance gegeben, die er nicht vermasseln durfte, wenn er jemals so etwas wie Wiedergutmachung leisten wollte.
Er sah zu Mohnfrost und empfand so etwas wie Dankbarkeit, aber auch Überraschung darüber, dass sie ihm eine scheinbar so ehrliche Antwort gegeben hatte, ohne direkt wieder einen Streit zu beginnen. Der Kater wusste, dass Sonnentatze ihr wichtig war, doch gerade deshalb hatte er erwartet, dass sie sich zunächst gegen ihn stellen würde. Hätte er gewusst, dass ihn so wenig Widerstand erwartete, hätte er sich gar nicht so lang überwinden brauchen…
"Vater-Sohn Zeit", murmelte er. “Ich muss es versuchen…”
Eine Weile lang rang er mit sich, doch letztendlich konnte er nicht anders, als sich vor Mohnfrost rechtfertigen zu wollen.
“Weißt du, ich versuche wirklich, meine Fehler wiedergutzumachen, allen voran mein Verhalten Sonnentatze gegenüber”, miaute er. Noch einmal rang er mit sich, aber aus einem anderen Grund. “Also schätze ich es sehr, dass du dich mir heute nicht in den Weg stellst… Danke.”
Das letzte Wort drang nur sehr leise aus seinem Mund und der Kater wandte schnell den Kopf ab und stakste weiter an der Grenze entlang. Sein Nackenfell hatte sich vor Anspannung leicht gesträubt, doch seine Ohren waren in Mohnfrosts Richtung gedreht und verrieten so, wo seine Aufmerksamkeit gerade lag. Sicher nicht auf der Grenze.
“Erinnerst du dich an deinen Vater, Mohnfrost?”, fragte er schließlich leise.


Erwähnt: Sonnentatze
Angesprochen: Mohnfrost
Ort: Zweibeinernester


Zusammenfassung: Ist überrascht vom fehlenden Widerstand seitens Mohnfrost und bedankt sich bei ihr. Möchte wissen, ob sie sich an ihren Vater erinnert.

Code by Moony, angepasst Anakin,
pic by deviantart.com/WanderingSwordman


~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

"In the end they'll judge me anyway, so whatever." - Suga
-> Charakter Relations

pic by deviantart.com/fewtish
Nach oben Nach unten
SPY Rain
Admin im Ruhestand
SPY Rain


Avatar von : Rostkralle by Frostblatt
Anzahl der Beiträge : 2814
Anmeldedatum : 08.11.14
Alter : 23

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Zweibeinernester - Seite 15 Empty
BeitragThema: Re: Zweibeinernester   Zweibeinernester - Seite 15 EmptyMo 09 Jan 2023, 17:27


Mohnfrost
WolkenClan Kriegerin
PostNr.: 08 || Ort: patrouilliert die Grenze

Mohnfrost war nicht entgangen das ihre Worte Rindenstreif dazu gebracht hatten über sein Verhältnis zu seinem Sohn nachzudenken. Aus diesem Grund schwieg auch sie und trottete schweigend neben dem rot getigerten Kater her. Sie wusste, dass sie es Sonnentatze nach ihrem Streit mit Rindenstreif schuldig war, diese unangenehme Situation wieder halbwegs gerade zu rücken. Genau deshalb würde sie die Fragen des Katers neben sich so ehrlich wie möglich beantworten, alles ihrem ehemaligen Schüler zuliebe natürlich. Als der Kater zu ihr Blickte zögerte sie erst eine Weile ehe sie ihren Blick ebenfalls hob und dann den Kater anschaute, als dieser seine Gedanken zu ihrem Vorschlag laut aussprach. “Wenn Sonnentatze eines verdient hat, dann ist es, dass ich dazu beitrage euer Verhältnis – so gut mir eben möglich – wieder hinzurücken. Seien es nur kleine Ratschläge, der Wille zählt.“, miaute sie schließlich zögernd und zuckte leicht mit ihrem rechten Ohr.
Auch sie hatte ihren Blick schließlich wieder auf den Weg vor sich gerichtet, aus diesem Grund überraschte die Frage des Katers sie umso mehr. Kurz stockte sie für einen Moment, fiel etwas zurück und schloss dann mit zwei großen Schritten wieder zu dem Kater auf. “Leider kaum. Es sind mittlerweile so viele Monde vergangen seit er von uns gegangen ist. Dennoch wird immer ein Teil von mir fehlen.“, begann sie und hielt dann inne. Sie war viel zu Jung gewesen um die Bedeutung des Todes ihres Vaters damals als junge Schülerin wirklich wahrzunehmen. Klar sie hatte um ihn getrauert, doch dieses Loch in ihrer Familie wurde ihr erst viel später richtig bewusst, nämlich immer dann, wenn sie die Einzige in der Runde war, die ihren Vater beispielsweise nicht mehr um Rat hatte fragen können. Mohnfrost stieß also kurz die Luft aus “Vielleicht kann ich mich deswegen auch so gut in die Situation von dir und Sonnentatze hineinversetzen – denn solange man Familie hat, sollte diese auch zusammenhalten und füreinander da sein. Komme was wolle.“

Tldr.:Unterhält sich weiter mit Rindenstreif, ist ausgesprochen ehrlich zu dem Kater, da ihr das Thema Familie sehr nahe geht.

Erwähnt: Rindenstreif, Sonnentatze
Angesprochen: Rindenstreif
©SPY Rain



~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~



~Relations~


by Goldfluss
Nach oben Nach unten
Stein
Moderator im Ruhestand
Stein


Avatar von : deviantart.com/stell-r
Anzahl der Beiträge : 2295
Anmeldedatum : 25.05.13
Alter : 23

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Zweibeinernester - Seite 15 Empty
BeitragThema: Re: Zweibeinernester   Zweibeinernester - Seite 15 EmptySo 22 Jan 2023, 21:44




o Rindenstreif o

WolkenClan | Krieger | männlich | #106



Während sein Blick weiterhin nach vorne gerichtet war, blieben seine Ohren in Mohnfrosts Richtung gedreht, um ihre Antwort nicht zu verpassen. Seine Frage hatte sie offenbar überrascht, aber er fühlte keine Genugtuung, sie unvorbereitet getroffen zu haben, dafür war ihm die Antwort zu wichtig. Väter, oder besser gesagt, deren Fehlen, waren seit jeher ein zentrales Thema in seinem Leben gewesen, auch wenn er bis vor kurzem nicht bemerkt hatte, wie sehr er dadurch Aspekte seines Lebens für lange Zeit ruiniert hatte. Wie er Aspekte von Kuckucksfeders, Hummelpfotes und Sonnentatzes Leben damit ruiniert hatte.
Diese Art der Familie, von der Mohnfrost sprach, fühlte sich gut an. Er bezweifelte zwar, dass er je ein richtiger Vater für Sonnentatze sein konnte (mal abgesehen davon, dass dieser das vermutlich auch nicht wollte), aber die Vorstellung, dass sie als Familie zusammenhalten, gefiel ihm. Und es machte ihn traurig.
“Das ist eine schöne Vorstellung”, antwortete er. Er hätte nie geglaubt, dass Mohnfrost ihn nachvollziehen könnte und sah sie nun mit anderen Augen.
Er vermisste seine Schwester, mit der er als Junges so eng gewesen war, mit der er sich nachdem Tod ihrer Mutter jedoch so stark auseinander gelebt hatte, dass sie kaum mehr waren, als normale Clankameraden.
“Ich wünschte nur, mein Vater wäre damals nicht weggelaufen, nach dem Tod meiner Mutter”, gab er zu. “Wenn er nicht gegangen wäre, dann hätte ich jetzt ein Vorbild, nach dem ich handeln könnte. Jetzt bleibt mir nur der Verrat, den ich gefühlt habe, als er ging. Ich weiß nicht mal mehr, wie er vorher war, damals als Abenddunst und ich noch Jungen waren.”
Der Kater verstummte, als ihm klar wurde, dass er der Kätzin, die er bis vor dieser Patrouille noch als seine Feindin betitelt hätte, mehr preisgegeben hatte, als er geplant hatte. Diese Verletzlichkeit ihr gegenüber machte ihn nervös, was ihn dazu brachte, in alte Muster zurückzufallen.
“Möchtest du auch eine Entschuldigung?”, fragte er schließlich. “Ich habe dir gegenüber nie etwas verbrochen, aber ich habe das Gefühl, dass du eine möchtest.”


Erwähnt: Sonnentatze
Angesprochen: Mohnfrost
Ort: Zweibeinernester


Zusammenfassung: Dnkt über Familie und seinen Vater nach und erzählt Mohnfrost, was er wegen diesem fühlt. Fühlt sich verletzlich und wird wieder patzig.

Code by Moony, angepasst Anakin,
pic by deviantart.com/WanderingSwordman


~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

"In the end they'll judge me anyway, so whatever." - Suga
-> Charakter Relations

pic by deviantart.com/fewtish
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte





Zweibeinernester - Seite 15 Empty
BeitragThema: Re: Zweibeinernester   Zweibeinernester - Seite 15 Empty

Nach oben Nach unten
 
Zweibeinernester
Nach oben 
Seite 15 von 15Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 9 ... 13, 14, 15

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Warrior Cats - das RPG :: Spielbereich des Haupt RPGs :: Grenzen-
Gehe zu: