Warrior Cats - das RPG
Warrior Cats - die Welt der Katzen.
Tritt dem DonnerClan, WindClan, FlussClan, SchattenClan, WolkenClan oder dem BlutClan bei und führe ein Leben als Krieger!
Warrior Cats - das RPG
Warrior Cats - die Welt der Katzen.
Tritt dem DonnerClan, WindClan, FlussClan, SchattenClan, WolkenClan oder dem BlutClan bei und führe ein Leben als Krieger!

Warrior Cats - das RPG

Entdecke den Krieger in dir, werde einer von uns und klettere die Clan- Rangliste immer weiter nach oben.
 
StartseiteSuchenAnmeldenLogin
Hierarchie
DonnerClan
Anführer:
2. Anführer:
Heiler:

FlussClan
Anführer:
2. Anführer:
Heiler:

WindClan
Anführer:
2. Anführer:
Heiler:
Heilerschüler:

WolkenClan
Anführer:
2. Anführer:
Heiler:


Streuner & Hauskätzchen
Das RPG
Jahreszeit:
Blattleere

Tageszeit:
Morgendämmerung [24. Februar 2024]

Tageskenntnis:
Die Pfützen am Boden sind getrocknet und auch die Luft ist nicht mehr so feucht wie davor, aber dafür ist es inzwischen ein ganzes Stück kälter geworden. Auch wenn es noch nicht wieder regnet oder schneit, machen die Temperaturen es unmissverständlich, dass die Blattleere angebrochen ist. Der Himmel ist mit grauen Wolken bedeckt, die nur ab und zu von einem Sonnenstrahl durchbrochen werden. Das führt aber kaum dazu, dass es wärmer wird. Die Bäume haben ihre Blätter vollständig verloren. Auch das Unterholz liegt kahl und bietet damit weniger Schutz, was die Jagd vor allem für unerfahrene Katzen, aber auch für diejenigen, deren Fell sich nicht zur Tarnung im Wald eignet, erschwert. Auch die Beute ist weniger geworden. Zwar schneit es nicht, aber einige Tiere verbringen schon aufgrund der Kälte weniger Zeit im Freien – oder nicht mehr als nur irgendwie notwendig.

An den Rändern von Bächen und Flüssen zeigen die ersten Eisbildungen den Beginn der Blattleere an. Diese bedecken aber bei weitem nicht das ganze Gewässer und sind sehr dünn. Bis Tümpel, Bäche oder Flüsse zugefroren sind und das Eis eine Katze tragen kann, wird es wohl noch einige Zeit dauern. Ab und zu sind Zweibeiner mit ihren Hunden zu sehen, die den Moment nutzen, um noch einmal eine größere Runde spazieren zu gehen.

Besonders betroffen:
Keiner der Clans.

Territoriums-
beschreibungen

Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 
Rechercher Fortgeschrittene Suche

 

 Zweibeinerbrücke und Pfad

Nach unten 
+2
Capitano
Admin
6 verfasser
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2
AutorNachricht
Moony
Hilfsmoderation
Moony

Halloween 2023
Teilnahme Halloween Event 2023

Avatar von : Puffasto
Anzahl der Beiträge : 2176
Anmeldedatum : 23.03.16
Alter : 21

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Zweibeinerbrücke und Pfad - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: Zweibeinerbrücke und Pfad   Zweibeinerbrücke und Pfad - Seite 2 EmptySo 21 Jan 2024, 17:09



.:Wildpfote:.

flussclan
schüler
#029
Tröstend berührte die bunte Kätzin die Kriegerin an der Schulter. Flüsterwinds Verlust schien ihr besonders nahe zu gehen, es würde lange dauern, bis sie diesen Kater, Eichenherz, vollständig verdrängen konnte. Ganz leicht würde das nicht sein, doch die Zeit heilte bekanntlich alle Wunden und so wünschte auch Wildpfote sich, dass es ihrer Clangefährtin bald besser ging. "Ich weiß nicht viel über Beziehungen", setzte die kleine Katze an "Doch vielleicht kann man diesen Verlust auch als Chance betrachten, das eigene Leben neu auszugestalten. Wenn er schon immer so gefühlt hat, war er sowieso nie der Richtige und deshalb hat es auch etwas Gutes, dass sich alles noch aufgelöst hat bevor du deine Wünsche und Vorstellungen in die Tat umgesetzt hast."
Ihr Schweifspitze zuckte leicht. Wildpfote war noch nie verliebt gewesen. Höchstens hatte sie hin und wieder etwas geschwärmt, doch an diesen kindlichen Spielereien war nie etwas dran gewesen. Jetzt, wo sie mit Flüsterwind über solcherlei Themen sprach, fragte sie sich dennoch, wann für sie die Zeit kommen würde ähnlich zu fühlen wie es die ältere Kriegerin tat. Sie hoffte, sich niemals mit Trennungen auseinandersetzten zu müssen, Enttäuschungen und schmerzenden Verlusten.

Seufzend wandte die bunte Schülerin ihren Blick zu den Moosbündeln zu ihren Pfoten. Die Sonne war bereits untergegangen und nun erfüllte dichte Dunkelheit das umliegende Territorium. "Vielleicht sollten wir zurückgehen", schlug Wildpfote vor und stupste ihre Begleitung aufmunternd an. Sie hatten genug Trübsal geblasen, nun war es an der Zeit, wieder etwas für den Clan zu tun und das gesammelte Material entsprechend einzusetzen um die Baue für die Blattleere abzudichten. Wildpfote dachte da speziell an die Kinderstube und die ganzen Neuzugänge dort. Vor allem Wasserjunges war munter wie kein anderes Junges. Man sah sie überall, nur nicht in der Kinderstube. Sie würde sich noch einen gewaltigen Schnupfen einfangen, wenn sie bei der Kälte weiterhin so gedankenlos herumsprang, doch Wildpfote war damals nicht anders gewesen, weshalb sie es der Kleinen wohl kaum verübeln konnte.
Sie packte eines der Bündel, die Flüsterwind geformt hatte und schenkte ihr durch den Moosball hindurch ein fröhliches Lächeln, ehe sie sich Richtung Lager in Bewegung setzte.

tbc: FlussClan Lager


Erwähnt » Flüsterwind, Eichenherz, Wasserjunges
Angesprochen » Flüsterwind


(c) code by Moony || (c) pic by Lisiska (DA)



~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~



(c) pic by BOKE-Crow


Toyhouse || Relations
Nach oben Nach unten
Finsterkralle
Administration
Finsterkralle


Avatar von : Moonclaw (warriorcatspics.webs.com)
Anzahl der Beiträge : 13711
Anmeldedatum : 05.09.11
Alter : 27

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Zweibeinerbrücke und Pfad - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: Zweibeinerbrücke und Pfad   Zweibeinerbrücke und Pfad - Seite 2 EmptyDi 30 Jan 2024, 18:54

Flüsterwind

Kiegerin | FlussClan



Es würde wohl noch eine ganze Weile dauern, bis der Verlust aufhörte, so weh zu tun. Dennoch entlockten Wildpfotes Worte mir ein leichtes Lächeln. Immerhin konnte ich wohl kaum behaupten, dass sie Unrecht hatte. Natürlich wünschte ich mir, dass Eichenherz mein Vertrauen und meine Zuneigung wert gewesen wäre. Ich hatte davon geträumt, dass wir unser Leben über längere Zeit teilten und gemeinsam in die Zukunft blickten, was auch immer da noch kommen mochte. Aber die Handlungen und das Verhalten des Katers hatten das verunmöglicht und ihm hatte auch nichts daran gelegen, sich auszusprechen und es noch einmal von Neuem zu versuchen. Wenn irgendetwas an der ganzen Sache gut sein konnte, hatte Wildpfote wohl Recht. Besser jetzt als später, wenn ich noch mehr Zeit miteinander verbracht und mehr von unserer Zukunft zusammen gebaut hatten.
Da hast du wohl Recht, miaute ich und mein rechtes Ohr zuckte leicht bei diesen Worten. Am Ende weiß ich jetzt immerhin, woran ich bei ihm bin. Ich schüttelte mich leicht, als könnte ich den Schmerz damit ein wenig loswerden, bevor ich noch hinzufügte: Für meine Träume und Hoffnungen gibt es bestimmt eine bessere Katze. Vielleicht finde ich sie ja, wenn wir uns ein wenig erholt haben. Für einen Augenblick verlor ich mich wieder in meinen Gedanken. Es stimmte wohl, aber manchmal war es schwer zu glauben. Trotzdem wollte ich die Hoffnung nicht verlieren, auch wenn es weh tat und vielleicht hatte das alles noch einen anderen Wert. Ich wusste bislang gar nicht, wie sehr ich mir das eigentlich wünsche, miaute ich dann. Aber dann nicht mit einer Katze wie Eichenherz, schätze ich.
Auch wenn der Kater mein Vertrauen nicht wert gewesen war, war all das vielleicht auch kein Fehler gewesen. Ich war immer vorsichtig gewesen, wenn es darum ging, anderen wirklich zu vertrauen und ich hatte nicht vor, in Zukunft fahrlässig damit zu sein ... aber vielleicht lernte man aus solchen Situationen auch etwas über sich selbst und ich wünschte mir eine Zukunft mit einer andere Katze an meiner Seite. Vielleicht nicht gleich, vielleicht nicht in den nächsten Blattwechseln. Ich wollte mir Zeit nehmen, um Eichenherz zu trauern und ihn gehen zu lassen. In den letzten Monden mit ihm hatte ich zum ersten Mal so einen starken Wunsch nach einer Beziehung verspürt und wenn er nicht der Richtige war, würde sich in Zukunft vielleicht etwas Besseres ergeben.
Ja, lass uns zurückgehen, stimmte ich Wildpfote zu, bevor ich mich hinunterbeugte, um das Moos aufzuheben. Es ist schon ziemlich kalt geworden und es kann nicht schaden, die Baue abzudichten, bevor es noch windiger wird. Mit einem kurzen Nicken zu der jüngeren Kätzin setzte ich mich in Bewegung. Normalerweise sprach ich mit Limettenhauch, wenn es mir schlecht ging. Schon allein weil es mir nicht immer leicht fiel, mit anderen Katzen so frei über meine Gefühle zu sprechen. Aber ich wusste auch, dass es mir in solchen Situationen gut tat, meine Gedanken und Gefühle mit anderen zu teilen und Wildpfote hatte sich als gute Gesprächspartnerin erwiesen.
Um ehrlich zu sein, war ich der Schülerin sogar ein wenig dankbar.


---> FlussClan-Lager [FlussClan-Territorium]


reden | denken | handeln | Katzen
Sonstiges: Redet mit Wildpfote, nimmt dann ihre Moosbündel und macht sich mit der Schülerin auf den Weg zurück in Richtung Lager.
Tbc: FlussClan-Lager

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Zweibeinerbrücke und Pfad - Seite 2 Chatha10
- Made by Runenmond/Schneesturm
         
FinsterXTiger:
Nach oben Nach unten
Moony
Hilfsmoderation
Moony

Halloween 2023
Teilnahme Halloween Event 2023

Avatar von : Puffasto
Anzahl der Beiträge : 2176
Anmeldedatum : 23.03.16
Alter : 21

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Zweibeinerbrücke und Pfad - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: Zweibeinerbrücke und Pfad   Zweibeinerbrücke und Pfad - Seite 2 EmptySa 24 Feb 2024, 14:46



.:Pflaumenblüte:.

flussclan
kriegerin
#009
cf: Fluss und Landstück (FCxDC Grenze)

Mit schnellen Sprüngen hetzte die bunte Kriegerin am Flussufer entlang. Das Rauschen de Flusses spornte sie an, genau wie das knistern des gefrorenen Grases zu ihren Pfoten. Jeder Schritt fühlte sich leichtfüßig und schnell an. Immer wieder wanderte ihr grüner Blick über den Fluss hinweg und blieb am Abendglut hängen, der wie ein roter Blitz zwischen den Bäumen hindurchfegte. Ein wenig beneidete Pflaumenblüte ihn für diesen Anblick - es sah spannend und anmutig aus, wie er den Baumstämmen auswich, über Sträucher hinwegsetzte während sie nur die offene Wiese hatte, wo ihr einziges Hindernis der lange Schilf und der aufgeweichte Boden waren.
Sie hatte mit einem ansehnlichen Sprint gestartet und für eine ganze Weile sah es so aus, als würde sie gewinnen. Doch ihre Kraft schwand schnell. Jeder Schritt war plötzlich anstrengend und fordernd, ihr Atem schnell und hastig. Sie hatte noch nie die beste Ausdauer gehabt, doch dieses Rennen musste sie einfach gewinnen! Für ihr eigenes Ego und um vor Abendglut zu prahlen. Also versuchte sie es sich zusammenzureißen, legte nochmals einen Sprint hin, um wieder aufzuholen und kam dann letztendlich schlitternd an der Brücke zum stehen.

Abendglut war haarscharf schneller gewesen als sie und Pflaumenblüte machte kein Geheimnis aus ihrer Enttäuschung. Sie holte einmal tief Luft und versuchte ihren schweren Atem wieder unter Kontrolle zu bringen, ehe sie auf die Brücke trat und schmollend zu dem roten Krieger hinüberblickte. Er war also der Schnellere? So einfach wollte sie das nicht auf sich sitzen lassen, doch vorerst konnte man wohl nichts dagegen tun. Stattdessen trabte sie auf ihn zu, blieb nahe der Grenze stehen und beäugte ihn kritisch von oben bis unten. Ihn so nahe zu sehen erschien ihr ungewohnt und es wurmte sie etwas, dass er so viel größer war als sie. Kein Wunder, dass er mit diesen Beinen schneller gewesen war, schon ein bisschen unfair...
Pflaumenblüte war allerdings keine schlechte Verliererin. Jedenfalls manchmal nicht. Deshalb verzog sich ihr Gesicht schnell zu einem Grinsen. "Du bist gelaufen wie eine WindClan Katze!", miaute sie aufgeregt "Gut gemacht! Aber fast hätte ich gewonnen." Sie warf ihm einen schnippischen Blick zu, ehe sie ihre Aufmerksamkeit auf die Umgebung hinter ihm lenkte. Der Wald.
Ohne den Fluss zwischen ihnen, wirkte dieses Gebiet so nahe. Nur ein Schritt würde sie davon trennen, das Unterholz zu erkunden, doch etwas in ihrem Innern hielt sie zurück. Etwa die Furcht davor, Abendglut würde sie verpetzen? Oder ihr schlechtes Gewissen? Sie schüttelte diese Gedanken ab und musterte stattdessen wieder den großen Krieger. "Du hast echt was auf den Kasten, aber beim nächsten mal mach ich dich zur Schnecke", drohte sie spielerisch und ging vor ihm in eine Kauerstellung. Wie gern sie doch mit ihm gerangelt hätte. Wenigstens ein kleiner Kampf, wie die Schüler, die ihre Kräfte erprobten, doch alles was sie von sich gab war ein aufgeregtes Knurren.


Erwähnt » Abendglut
Angesprochen » Abendglut


(c) code by Moony || (c) pic by simkxa (Insta)



~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~



(c) pic by BOKE-Crow


Toyhouse || Relations
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte





Zweibeinerbrücke und Pfad - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: Zweibeinerbrücke und Pfad   Zweibeinerbrücke und Pfad - Seite 2 Empty

Nach oben Nach unten
 
Zweibeinerbrücke und Pfad
Nach oben 
Seite 2 von 2Gehe zu Seite : Zurück  1, 2

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Warrior Cats - das RPG :: Spielbereich des Haupt RPGs :: FlussClan Territorium-
Gehe zu: