Warrior Cats - das RPG
Warrior Cats - die Welt der Katzen.
Tritt dem DonnerClan, WindClan, FlussClan, SchattenClan, WolkenClan oder dem BlutClan bei und führe ein Leben als Krieger!
Warrior Cats - das RPG
Warrior Cats - die Welt der Katzen.
Tritt dem DonnerClan, WindClan, FlussClan, SchattenClan, WolkenClan oder dem BlutClan bei und führe ein Leben als Krieger!

Warrior Cats - das RPG

Entdecke den Krieger in dir, werde einer von uns und klettere die Clan- Rangliste immer weiter nach oben.
 
StartseiteSuchenAnmeldenLogin
Hierarchie
DonnerClan
Anführer:
2. Anführer:
Heiler:

FlussClan
Anführer:
2. Anführer:
Heiler:
Heilerschüler:

WindClan
Anführer:
2. Anführer:
Heiler:
Heilerschüler:

WolkenClan
Anführer:
2. Anführer:
Heiler:


Streuner & Hauskätzchen
Das RPG
Jahreszeit:
Blattleere

Tageszeit:
Morgendämmerung [20. April 2024]

Tageskenntnis:
Kalt ist es in den Territorien der Clans geworden. Die Beute hat sich fast vollständig unter die Erde oder in die Bäume zurückgezogen, sodass die Territorien ruhig daliegen. Die Blattleere ist so richtig in den Territorien angekommen, und vor Schnee kann sich keine Katze mehr verbergen. Vom östlichen Zweibeinerort schleichen sich langsam die dunklen Wolken heran, die sich über den Territorien des WolkenClans und DonnerClans geöffnet haben: es schneit. Dicke Flocken legen sich über den Wald, färben ihn weiß, und machen es unangenehm für alle Waldbewohner. Zweibeiner und ihre Hunde sieht man hier kaum, während der Schnee so dicht fällt. Hauskatzen lassen sich gar nicht erst blicken.

Beim WindClan und FlussClan sieht das noch anders aus. Zwar scheint die Sonne nicht und die Winde sind kalt, doch von den dicken Flocken sind diese Clans vorerst verschont. Hin und wieder schneit es ein wenig, doch es ist bei weitem nicht genug Schnee, um die Territorien darin zu begraben. Der Fluss ist nun allerdings gefroren – das Eis ist allerdings nicht dick genug, um eine Katze zu tragen!

Besonders betroffen:
DonnerClan und WolkenClan: starker Schneefall
FlussClan: Eisschicht auf dem Fluss

Territoriums-
beschreibungen

Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 
Rechercher Fortgeschrittene Suche

 

 Marschland

Nach unten 
+79
Löwenherz
SPY Rain
Regenstille
Ruby
Sonnenflamme
Athenodora
Nox
Wieselsprung
Stein
Frostblatt
Pippin
Thunder
Aziz_Ken.Peace for ukrain
Birkenblatt
Capitano
Arlecchino
Leah
Coraline
Runenmond
Sunny
Morgenblume
Mondtau
Zephyr
PlatinumEnd
Flare
Schattenwolke
Palmkätzchen
Cavery
Haferblatt
Kio
Blutrose
Moony
Schmetterlingspfote
Farbenjäger
Finsterkralle
Blütentanz
Half Blood Princess
Weißpelz
Goldene Löwin
Holunderpfote
Taupfote
Kohlentaube
Sonnenwirbel
Abendlicht
Regenfluch
Wolverine
Aquamarine
Rattenflug
Schicksalssturm
Dunstjäger
Dunkelfrost
Traumwiese
Kristallherz
Blutglanz
Sommerwind
Schneeherz
Schatten
Tox
Anon
Morgenblüte
Traumblatt
Himmelspfote
Beerenlicht
Eisflügel
Sternenwasser
Libellenfänger
Leopardentraum
Geisterblick
Silberfluss
Seelenhauch
Feenlicht
Jubelschrei
Sternenclankrieger
Amaroq
Leopardenfeder
Darki
Dämonenpfote
Rubinschweif
Goldfluss
83 verfasser
Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 25 ... 47, 48, 49  Weiter
AutorNachricht
Löwenherz
Legende
Löwenherz

Oster-Suche Bonus 2023
Event Ostern 2023, Bonus Auszeichnung
Oster-Suche 2023
Event Ostern 2023, Gewinner Auszeichnung
Halloween 2023
Teilnahme Halloween Event 2023

Avatar von : siehe Signatur
Anzahl der Beiträge : 1966
Anmeldedatum : 06.10.17
Alter : 18

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Marschland - Seite 48 Empty
BeitragThema: Re: Marschland   Marschland - Seite 48 EmptySo Feb 11, 2024 2:57 am




Luchsmut
Code by Anakin

Fluss Clan Krieger

Echoherz verlangsamte schon bald sein Tempo und blieb einige Schwanzlängen vom Ufer entfernt stehen. Traurig erkannte der schildpattfarbene Kater, dass sein ehemaliger Mentor körperlich enorm abgebaut hatte. Er war alt. Er konnte nicht mehr mithalten. Kurz glitt sein Blick über den grau getigerten Kater. Er konnte sich denken wie hart diese Realisation ihn getroffen hatte. Er hat dem Clan immer so gerne gedient. Seine Pflichten waren das allerwichtigste für ihn. Es muss ihm so ungeheuer schwerfallen ihnen nicht mehr nachkommen zu künnen. Luchsmuts Blick glitt über den Fluss, der mittlerweile wieder seinen normalen Wasserstand erreicht hatte, dank der vielen Regenschauer. Der große Krieger spürte den Blick seines alten Mentors auf sich und wandte sich ihm zu. Stolz glitzerte in Echoherz’  Augen und auf einmal fühlte sich Luchsmut wieder als wäre er ein Schüler. Als hätte er gerade einen guten Fang gemacht oder im Kampftraining einen guten Zug durchgeführt. Das ehrliche Lob seines sonst strengen Mentors hatte Luchsmut immer am meisten geschätzt. Als er den grau getigerten dort so stehen sah, überkam ihn ein überwältigendes Gefühl an Liebe und Zuneigung. Dieser Kater hatte so viel für ihn getan. War immer für ihn da gewesen. Luchsmut fühlte sich geehrt, dass Echoherz auch jetzt noch gerne mit ihm seine Zeit verbrachte. Dem Signal des Katers folgend, bewegte er sich zu Ufer und ließ sich im hohen Gras nieder. Ruhig glitt sein Blick übers Wasser, bevor er sich auf Echoherz konzentrierte, als dieser zu sprechen begann.
Aufmerksam lauschte er seinen Worten und nickte leicht. Was er sagte war richtig. Nur er allein entschied wer seine Familie war. Er hatte nicht nur seine Schwester, seinen Opa und seine Cousine. Er hatte auch seinen besten Freund, Hasenkralle. Seine Clangefährt*innen die ihn unterstützten. Er war ganz sicher nicht allein. Ein leichtes Lächeln umspielte das Maul des schildpatt Katers als er zu Echoherz trat. “Das stimmt, Echoherz. Und ich war auch immer stolz. Der Clan lebt immer weiter, auch wenn wir gehen. Ich bin sicher, dass wir beide in ehrenhafter Erinnerung gehalten werden, wenn wir gehen.“ Die letzte Anmerkung des Ältesten ließ er unkommentiert. Zu sehr fürchtete er sich vor der unterliegenden Nachricht, die Echoherz mit ihr vermitteln wollte. Stattdessen legte er den Schweif liebevoll um den Kater und genoss das Rauschen des Wassers.

Post 60
Unterhält sich mit Echoherz. « Zusammenfassung

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Meine Relations

Avatar von Pixabay: *klick*

Google Spreadsheat Charakterübersicht

Meine Charakter:
Muschelherz (DC) - Große Platane - Jagdpatrouille mit Kamillentau, Eisenkralle und Captain

Löwenpfote (DC) - Sandkuhle, Kampftraining mit Lilienregen, Silberbiss und Buntpfote

Luchsmut (FC) - Marschland, Ausflug mit Echoherz

Uhuschatten (FC) - Fluss Clan Lager, Gespräch mit Ulmenpfote im Kriegerbau

Abendhimmel (WoC) - Wolken Clan Lager, neben dem Heilerbau, spricht mit Falterwind

Grundsätzlich könnt ihr meine Charas einfach immer anschreiben, gebt mir dann nur durch eine PN oder über Discord Bescheid!
Nach oben Nach unten
Capitano
Administration
Capitano

Oster-Suche 2023
Event Ostern 2023, Gewinner Auszeichnung
Halloween 2023
Teilnahme Halloween Event 2023

Avatar von : Viofey [insta]
Anzahl der Beiträge : 6927
Anmeldedatum : 20.06.16
Alter : 22

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Marschland - Seite 48 Empty
BeitragThema: Re: Marschland   Marschland - Seite 48 EmptyDi Feb 20, 2024 2:58 pm




Echoherz
FlussClan - Post 169 - Ältester
Die Nähe zu Luchsmut entspannte den Ältesten. Immer, wenn er kurz die Augen schloss, sah er sich in der Blattgrüne, eine jüngere Version von ihm, die mit seinem Schüler für einige Herzschläge die Sonnenstrahlen genoss, während ihre Pelz langsam trockneten. Das Leben im FlussClan war immer schön gewesen, selbst wenn er gegen den DonnerClan hatte kämpfen müssen, oder gegen den BlutClan. Selbst als Echoherz gehungert hatte, war er glücklich gewesen. Wohin es mit diesem Clan wohl gehen würde?
Der silberne Kater hatte gerne gedient, doch es kribbelte ihm bereits in den Pfoten, endgültig seine Pflichten abzulegen und zum Beobachter zu werden. Zu sehen, wohin Hirschstern diese Katzen führen würde, und all seine Nachfolger nach ihm.
Ob er jemals vor Luchsmut stehen würde, der sich neun Leben im SternenClan abholte? Es gab nur eine geringe Chance, dass eine Katze dies erreichte, und doch war es möglich. Vielleicht würde er ihm ja ein Leben geben dürfen, doch auch das war etwas, dass nur den wenigsten zu Teil wurde. Wen würde er im SternenClan wiedersehen? Wen würde er dort als nächstes begrüßen?

Nach einer Weile blickte Echoherz zu dem Kater auf und lächelte freundschaftlich. Er hatte nicht vor, etwas zu dessen letzter Aussage zu sagen, denn er wollte nicht laut aussprechen, dass der Clan ihn bereits jetzt erinnern durfte. Dennoch hoffte er für Luchsmut, dass dieser noch viele Blattwechsel erleben würde. Dass er einem Schüler seine Fertigkeiten weitergeben würde, und eines Tages den Schüler zum Fluss bringen würde, um sich zu verabschieden. So wie er es heute tat.
Der Mond leuchtete kalt auf sie herab, doch trotz der Kälte der frühen Blattleere war Echoherz warm. Die Wärme kam aus seinem Herzen, breitete sich durch seine Brust aus.
»Sag, könntest du mir einen Fisch fangen? Wie damals... ich habe so einen Hunger. Und ich möchte sehen, ob du meine Techniken noch beherrschst.«
Der letzte Kommentar war eher ein Scherz des Ältesten, denn er wusste, dass der Krieger überaus fähig sein würde, den Fisch zu erbeuten. Dennoch wollte er es sehen, wollte sich ein letztes Mal an die Zeit erinnern, bevor sie sich verabschieden würden.

Code by Anakin



~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Nach oben Nach unten
Finsterkralle
Administration
Finsterkralle

COTM Februar 2024
Dunstwirbel, 1. Gewinner Charakter Of The Month Februar 2024

Avatar von : Moonclaw (warriorcatspics.webs.com)
Anzahl der Beiträge : 13760
Anmeldedatum : 05.09.11
Alter : 28

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Marschland - Seite 48 Empty
BeitragThema: Re: Marschland   Marschland - Seite 48 EmptyDo Feb 29, 2024 6:09 pm

Scherbenherz

Kriegerin | FlussClan



Ich schenkte Apfelfleck ein dankbares Lächeln, als die Kriegerin mir bestätigte, dass wir alles in meinem Tempo angehen konnten. Ich wollte meinen Körper nicht zu sehr überfordern, aber gleichzeitig wollte ich mir nicht zu lange Zeit machen. Vermutlich hatte meine Freundin Recht, wenn sie sagte, dass ich bis zur Blattfrische nicht noch mehr verlernen würde, aber Fischen konnte ich vielleicht schon früher wieder? Dazu brauchte ich schließlich meine Hinterbeine nicht unbedingt?
Ich denke, ich werde es vorher mit dem Fischen versuchen, stimmte ich Apfelfleck zu. Ich bin schon gespannt, wann ich wieder den ersten Fisch aus dem Wasser holen kann. Und Beute werden wir in der Blattleere ohnehin brauchen ... besonders jetzt mit den SchattenClan-Katzen.

Für eine Weile trotteten wir schweigend weiter. Vielleicht würde ich es gleich am nächsten Tag einmal wieder mit dem Fischen versuchen. Und wenn Apfelfleck keine Zeit hatte, mitzukommen, konnte ich vielleicht Schmetterlingsherz oder Kieselfrost fragen? Für alle drei hatte ich eine gewisse Bewunderung auch, wenn vor allem die letzten beiden sich nicht unbedingt ähnlich waren. Am meisten Sorge hatte ich aber, ob ich Kieselfrosts Ansprüchen so schnell wieder genügen können würde. Bemühen konnte ich mich dennoch und das konnte hoffentlich auch die gefleckte Kätzin sehen. Vielleicht würde ich auch schneller Ergebnisse erzielen, wenn ich sie bei mir hatte. Immerhin war sie eine der aufmerksameren und effektivsten Katzen, die ich kannte. So oder so kam wieder eine leise Unsicherheit in meinem Inneren auf, als meine Gedanken vom Fischen und Schwimmen zum Kämpfen flogen. Ob ich noch kämpfen konnte? Den Clan verteidigen? Ich würde bestimmt noch eine ganze Weile brauchen, bis ich mich wirklich wieder selbst oder auch andere verteidigen konnte ... Aber ob ich meine Techniken noch konnte?
Ich frage mich, wie schnell ich meine Kampftechniken wieder lernen werde, miaute ich nachdenklich, als Apfelfleck fragte, was mir durch den Kopf ging. Ich sollte es nicht übertreiben, aber denkst du, ich kann kurz die Kampfkauer ausprobieren, bevor wir zurückgehen?


reden | denken | handeln | Katzen
Sonstiges: Geht mit Apfelfleck spazieren und redet mit ihr.

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Marschland - Seite 48 Chatha10
- Made by Runenmond/Schneesturm
         
FinsterXTiger:


Zuletzt von Finsterkralle am Mi März 13, 2024 5:58 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Online
Capitano
Administration
Capitano

Oster-Suche 2023
Event Ostern 2023, Gewinner Auszeichnung
Halloween 2023
Teilnahme Halloween Event 2023

Avatar von : Viofey [insta]
Anzahl der Beiträge : 6927
Anmeldedatum : 20.06.16
Alter : 22

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Marschland - Seite 48 Empty
BeitragThema: Re: Marschland   Marschland - Seite 48 EmptyMo März 04, 2024 12:19 pm




Apfelfleck
FlussClan - Post 6 - Kriegerin
Auf Probe

Apfelfleck hielt inne, als Scherbenherz auf ihre Frage hin antwortete. Kämpfen sollte nun die geringste Sorge ihrer Freundin sein, doch das behielt sie für sich. Sie konnte den Enthusiasmus der anderen schließlich gut nachvollziehen. Auch sie würde wieder trainieren, wenn sie nach einer langen Zeit im Heilerbau endlich freikam. Ob die gefleckte Kriegerin fürchtete, dass ihr Clan sie brauchte?
Einige Momente lang blickte die weiße Kätzin über das Marschland hinweg. Ihre Schwanzspitze zuckte ein wenig, während sie wieder an die SchattenClan-Katzen dachte. Jeder Clan war mit dieser Veränderung beschäftigt, doch wie lange würde es dauern, bis der erste Clan mehr Territorium für sich beanspruchte?
Der DonnerClan könnte sich bestimmt am wieder erblühenden Territorium des verlorenen Clans bedienen. Dorthin wird die Beute eines Tages zurückkehren, nicht?
Etwas mehr Sorgen machte sie sich um den WindClan und den WolkenClan. Das ganze Stück Land, dass der FlussClan hoch zum Baumgeviert besaß, war leichte Beute für die Moorläufer. Die Patrouillen dort waren spärlich und sie fürchtete, dass Hirschstern sich nicht bewusst darüber war, wie wichtig dieser Teil des Territoriums während der Blattleere war. Der WolkenClan hatte auch viele Optionen, doch vielleicht verscherzte Honigstern es sich ja mit Ahornstern. Die weiße Kätzin zuckte belustigt mit ihren Schnurrhaaren. Soweit sie gehört hatte, verstanden sich die beiden Kätzinnen ganz gut, weshalb sie nicht glaubte, dass dort ein Konflikt entstehen würde.

»Das wird mit der Zeit kommen«, hob Apfelfleck endlich an und streckte sich kurz. Ihre Muskeln wurden müde von dem langen Tag. »Die hast du schließlich auch nicht verlernt. Mehr Training wird aber sicher nicht schaden.«
Freundlich blinzelte die weiße Kätzin zu ihrer Freundin hoch und nickte dann zustimmend.
»Dann lass mal sehen. Ich korrigier dich, wenn etwas nicht stimmen sollte.«
Doch Apfelfleck bezweifelte, dass Scherbenherz ihre eigene Kampfkauer bereits verlernt hatte. Sie hatten alle hart an ihren Kauern gearbeitet, Monde an Training investiert. So etwas verlernte der Körper nicht so schnell.
Code by Anakin



~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Nach oben Nach unten
Löwenherz
Legende
Löwenherz

Oster-Suche Bonus 2023
Event Ostern 2023, Bonus Auszeichnung
Oster-Suche 2023
Event Ostern 2023, Gewinner Auszeichnung
Halloween 2023
Teilnahme Halloween Event 2023

Avatar von : siehe Signatur
Anzahl der Beiträge : 1966
Anmeldedatum : 06.10.17
Alter : 18

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Marschland - Seite 48 Empty
BeitragThema: Re: Marschland   Marschland - Seite 48 EmptyDo März 07, 2024 12:02 am




Luchsmut
Code by Anakin

Fluss Clan Krieger

Luchsmut genoss die Nähe zu Echoherz während er den Fluss beobachtete. Die beiden Kater schien eine solch friedliche Atmosphäre zu umgeben, dass nichts diese hätte stören können. Luchsmut erinnerte sich glücklich, aber zugleich ein wenig traurig an seine Schülerzeit, die er mit seinem Mentor verbracht hatte. Er war wohlbehütet gewesen, trotz der Tatsache, dass er ein Weise war. Wildpfote war damals nur ein Junges gewesen. Er selbst nur ein Schüler. Die Erinnerung an seine Eltern war mittlerweile schon verblasst. Ob sie ihm im Sternen Clan wohl beobachteten? Er war sich sicher das sie an ihn dachten, seine Schwestern ebenso. Echoherz’ Stimme durchbrach die Stille. Er bat den schildpattfarbenen Kater darum ihm einen Fisch zu fangen. Zuerst ein wenig überrascht von dessen Wunsch, beeilte sich der große Krieger diesem nachzukommen. “Aber klar doch. Na dann pass aber mal gut auf, meine Pfoten sind nämlich schnell.“ Leicht neckisch blinzelte er seinem ehemaligen Mentor zu, bevor er sich näher ans Ufer begab um ins Wasser hinabzublicken. Vorsichtig strecke der breitschultrige Kater seine Pfote über das Wasser und fror dann gänzlich ein. Bald würden die Fische schon kommen, da war Luchsmut sich sicher. Wieso Echoherz genau jetzt nach einem Fisch gefragt hatte, hatte er bis zu diesem Zeitpunkt noch nicht hinterfragt. Bald würde er darauf jedoch eine Antwort wissen.

Post 61
Versucht für Echoherz einen Fisch zu fangen. « Zusammenfassung

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Meine Relations

Avatar von Pixabay: *klick*

Google Spreadsheat Charakterübersicht

Meine Charakter:
Muschelherz (DC) - Große Platane - Jagdpatrouille mit Kamillentau, Eisenkralle und Captain

Löwenpfote (DC) - Sandkuhle, Kampftraining mit Lilienregen, Silberbiss und Buntpfote

Luchsmut (FC) - Marschland, Ausflug mit Echoherz

Uhuschatten (FC) - Fluss Clan Lager, Gespräch mit Ulmenpfote im Kriegerbau

Abendhimmel (WoC) - Wolken Clan Lager, neben dem Heilerbau, spricht mit Falterwind

Grundsätzlich könnt ihr meine Charas einfach immer anschreiben, gebt mir dann nur durch eine PN oder über Discord Bescheid!
Nach oben Nach unten
Capitano
Administration
Capitano

Oster-Suche 2023
Event Ostern 2023, Gewinner Auszeichnung
Halloween 2023
Teilnahme Halloween Event 2023

Avatar von : Viofey [insta]
Anzahl der Beiträge : 6927
Anmeldedatum : 20.06.16
Alter : 22

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Marschland - Seite 48 Empty
BeitragThema: Re: Marschland   Marschland - Seite 48 EmptySa März 09, 2024 1:20 pm




Echoherz
FlussClan - Post 170 - Ältester
Fast schon liebevoll blinzelte der graue Älteste den schildpattfarbenen Krieger an. Groß und stark stand er am Ufer, so wie Echoherz es einst getan hatte. Von all seinen Schülern war Luchsmut ihm wohl am ähnlichsten. Ob es wohl daran lag, dass er ihn nach dem Tod seiner Eltern ausgebildet hatte, sodass er zu seiner nächsten Bezugsperson geworden war?
Ein kleines Lächeln zupfte an seinen Lefzen. Er war Vater gewesen. Zinnoberjunges wartete im SternenClan auf ihn, so wie Bienenwolke es tat. Zumindest hoffte er es. Bereits zu Lebzeiten hatte er gespürt, dass seine Gefährtin eine ganz besondere Verbindung zu Hibiskusblüte gehabt hatte. Sie waren seit der letzten Blattleere im SternenClan. Ob sie ihn nach all den Monden überhaupt erwarteten?
Diese Gedanken schob Echoherz schnell beiseite. Was auch immer ihn nach dem Tod erwartete, würde er dann noch sehen.

Stattdessen fokussierte er sich auf den Kater, der sich gerade an das Ufer stellte. Geübt hielt er inne, stand starr über dem Wasser und wartete auf seine Beute. Luchsmut war zu einem echten Krieger herangewachsen. Echoherz sah so viel von sich in diesem Kater, so sehr sogar, dass er sich den Stolz nicht verkneifen konnte. Wenn er einen Sohn gehabt hatte, dann war es wohl Luchsmut gewesen.
Seit dessen Schülerzeit hatte er ein Blick auf dem Kater gehabt. Er hatte ihm alles in die Pfoten gelegt, was er selbst gekonnt hatte, damit er sich im Clan-Alltag zurecht fand. So wie es aussah, hatte der schildpattfarbene Krieger keine Probleme damit.
Echoherz' Familie war gänzlich ausgestorben. Er hatte nur noch seinen ehemaligen Schüler. Für ihn war dieser Kater Familie. Vielleicht würde der Krieger seinen Jungen irgendwann alles erzählen, was der Älteste ihm erzählt hatte. Vielleicht würde er an seine Schüler weitergeben, was Echoherz gelehrt hatte.

Seufzend machte er es sich bequemer. Zwar war der Boden kalt, doch seine alten Knochen wollten sich liegend strecken. Müde senkte er den Kopf auf die Vorderpfoten und blinzelte träge. Sein Blick lag dennoch stets auf seinem alten Freund, dessen Konturen sich scharf in der untergehenden Sonne abbildeten. Sein letzter Sonnenuntergang.
»Mit einem Krieger wie dir wird der Clan nicht mehr Hunger leiden müssen«, miaute der Älteste leise. Es stimmte nicht ganz, was er da sagte. Der FlussClan war voller fähiger Jäger, doch wenn der Fluss ihnen als Beutequelle erst einmal genommen war, konnte keiner etwas dagegen tun. Sie hatten alle andere Stärken, jeder konnte dem Clan helfen, doch nicht immer reichte dies aus, um alle am Leben zu halten. Das Clan-Leben war hart, auch wenn sie das in der Blattgrüne gerne vergessen wollten.

Doch nun war es Zeit. Echoherz hatte, nachdem er es sich bequem gemacht hatte, gespürt, wie der SternenClan nach ihm rief. Es war ein außergewöhnliches Gefühl, eines, dass er nicht beschreiben konnte, selbst wenn er es wollte. Der Älteste konnte die SternenClan-Katze nicht einmal sehen, doch er bildete sich ein, dass die Düfte seiner Familie stärker wurden.
Sein Bruder war hier, seine Eltern auch. Eschenbeere mit ihren Jungen, Hibiskusblüte, Bienenwolke und Zinnoberjunges.
Ein sehnsüchtiges Lächeln machte sich auf seinem Gesicht breit.
»Lebe wohl, alter Freund.«
Ein letzter Atemzug. Ein letztes Mal hob sich die Flanke des Ältesten. Dann war es vorbei. Sanft verließ der Glanz seine Augen, während sein Körper zur Ruhe kam, als würde er schlafen.
Der Weg zum SternenClan hatte begonnen.

† Tod von Echoherz †
Im Play seit dem 10. August 2016 | 170 Posts

Code by Anakin



~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Nach oben Nach unten
Monsterkeks
SternenClan Krieger
Monsterkeks

COTM Oktober 2023
Nesselpfote, 2. Gewinner Charakter Of The Month Oktober 2023

Avatar von : Waldpfote
Anzahl der Beiträge : 592
Anmeldedatum : 01.09.22
Alter : 31

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Marschland - Seite 48 Empty
BeitragThema: Re: Marschland   Marschland - Seite 48 EmptySo März 10, 2024 8:36 pm





Stachelfrost

FlussClan | Krieger |#003




-->FC-Lager

In gemütlichem Tempo verließ er das Lager und kam am Fluss beim Marschland an. Er mochte die Blattleere genauso wenig wie die meisten anderen im Clan, doch er nahm es so hin. Die Natur hatte sich entschieden sich zu dieser Zeit eine Pause zu gönnen und Katzen wie er könnten daran sowieso nichts ändern. Um ehrlich zu sein war es auch besser, dass niemand das Wetter beeinflussen konnte. Bei dem Gedanken stellte sich sein Nackenfell auf. Das würde nur unnötige Konflikte zwischen den Clans hervorrufen. Die kühle Abendluft wehte ihm um die Nase und beim ausatmen bildeten sich kleine Wölkchen. Stachelfrost sah lächelnd zu Schwanenblume hinüber die noch immer irgendwie abwesend schien. "Möchtest du das jeder für sich fischen geht und das wir uns danach wieder hier treffen oder wollen wir gemeinsam an einer Stelle fischen?" Er überließ ihr die Entscheidung. Je nachdem was ihr lieber war, dahingehend würde er sich anpassen. Stachelfrost hatte es nicht eilig und würde auch den ganzen Abend mit Schwanenblume beim Jagen verbringen. Eigentlich hatte er sich schon länger mal mit ihr unterhalten wollen, doch irgendwie war ihm immer Grauvogel in die Quere gekommen. Vielleicht war er ja eifersüchtig gewesen, doch dazu bestand gar kein Grund. Stachelfrost wollte Schwanenblume nur als Clangefährtin besser kennenlernen. Nun ja jetzt hatte er die Möglichkeit, wünschte sich allerdings das es nicht auf solche grauenvolle Weise ermöglicht worden wäre. Stachelfrost streckte sich, zuckte mit den Ohren und sah wieder zu Schwanenblume hinüber.
Denken | Sprechen | Handeln | Katzen

Erwähnt: Schwanenblume, Grauvogel
Angesprochen: Schwanenblume
Ort: Marschland
Zusammenfassung:Jagd mit Schwanenblume.



Steckbrief | Wanted | Toyhouse

Bild by pexels.com | Code by Leah



Nach oben Nach unten
Sternenklang
Legende
Sternenklang

Ehren-EVT
Auszeichnung für die Ehren-Mitglieder des EVT 2023
Halloween 2023
Teilnahme Halloween Event 2023

Avatar von : Falkensturm ♥
Anzahl der Beiträge : 1083
Anmeldedatum : 15.04.20
Alter : 35

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Marschland - Seite 48 Empty
BeitragThema: Re: Marschland   Marschland - Seite 48 EmptyMo März 11, 2024 1:14 am

Marschland - Seite 48 Schwanenblume-final
Schwanenblume

💠 43 💠 Kriegerin 💠 FC 💠 #014 💠

--> FC Lager

Die beiden Katzen begaben sich im gemütlichen Tempo zum Marschland. Während dem Weg sprach keiner von ihnen, aber das mussten sie auch nicht. Abgesehen davon, dass sie sich nicht sicher war einem längeren Gespräch folgen zu können, ohne wieder in ihren Gedanken zu versinken. Das tat sie zwar so auch, aber zumindest war sie so nihcht unhöflich indem sie mitten im Gespräch nicht mehr  zuhörte. Nicht dass es Absicht wäre oder dergleichen. Sie wusste einfach nur selbst nicht wie sie nun zu sein hatte. Das widerum führte zu ihren Grübeleien, die sie von so vielem ablenkten.

Doch entweder schien Stachelfrost es nicht zu merken, oder aber es störte ihn nicht. Sie selbst hatte wie schon die ganze Zeit über sich selbst und ihren Platz im Clan gegrübelt. Darüber welche Erwartungen es an sie gab. Welche gab es and eine perfekte Kriegerin? Was erwartete man von ihr? Für ihre Umgebung und die Witterung war da gar kein Platz in ihren Gedanken gewesen.

Erst als der Krieger nun stehen geblieben war und sie ansprach, versuchte sie sich wieder auf ihn zu konzentrieren. Bei seiner Frage dachte sie kurz nach. Vermutlich wäre es einfacher, wenn sie vorschlug dass jeder getrennt jagte. So konnte sie nicht versehentlich den Krieger ausblenden falls er etwas sagte und ihn so vielleicht noch verärgern. Allerdings hatte er sie zu einer Jagd eingeladen und für gewöhnlich jagte man dann auch zusammen, wenn man nicht gerade eine zu große Gruppe war. Also war es wohl besser das auch vorzuschlagen? Sie hoffte es. Also antwortete sie ihm, ihre Unsicherheit wie immer versteckend: "Lass uns zusammen fischen. Sollten wir keinen Erfolg haben können wir uns dann ja immer noch aufteilen".

Stachelfrosts Intention hinter der Einladung ahnte sie nicht. Wenn sie ehrlich war, hatte sie nie darüber nachgedacht, dass sie zu keiner Katze eine Beziehung hatte, die nicht Grauvogel oder ihre Jungen waren. Nicht einmal zu ihrer Mentorin hatte sie ein enges Band gehabt, obwohl sie sich eigentlich gut verstanden hatte. Würde Schwanenblumme erst einmal darüber nachdenken, würde sie schnell bemerken, dass sie zwar mit allen gut auskam, aber doch alleine war. Ohne ihre Familie gab es niemanden der ihr noch nahe stand. Sie hatte sich nie jemanden so zeigen können wie sie war. Sie hatte immer perfekt zu sein und das bedeutete niemanden nahe genug heranzulassen, so dass niemand ihre Mängel sehen konnte.

Marschland - Seite 48 Chibi-Schwanenblume






Interagiert mit: Stachelfrost
Erwähnt: Grauvogel, ihre Jungen, Buntgesicht
Zusammenfassung: ist wie immer etwas nachdenklich. Weiß nach wie vor nicht wie sie zu sein hat und hat dadurch auch Probleme mit ihrer selbstwahrnehmung. Hat nie gemerkt, dass sie eigentlich isoliert vom Clan ist


Lineart: Whitefeatherink

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

~Wer ist wo? & Relations~

Marschland - Seite 48 F-r-signatur
(Thank you Claw ♥)

Nach oben Nach unten
Monsterkeks
SternenClan Krieger
Monsterkeks

COTM Oktober 2023
Nesselpfote, 2. Gewinner Charakter Of The Month Oktober 2023

Avatar von : Waldpfote
Anzahl der Beiträge : 592
Anmeldedatum : 01.09.22
Alter : 31

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Marschland - Seite 48 Empty
BeitragThema: Re: Marschland   Marschland - Seite 48 EmptyDo März 14, 2024 1:25 pm





Stachelfrost

FlussClan | Krieger |#004



Die Antwort der Kätzin bestätigte er mit einem knappen Nicken und begab sich dann auf eine geeignete Position am Fluss. Es war ihm ganz recht, dass sie sich vorerst nicht trennen würden, immerhin schien Schwanenblume gerade nicht wirklich in der besten Verfassung zu sein und so konnte er ein Auge auf die Kriegerin haben. Ob sie wohl sehr unter dem Verlust ihrer Familie litt? Vermutlich schon, doch bis auf die Gedankenverlorenheit, war ihm nicht aufgefallen das sie bisher geweint hatte oder anders ihrer Trauer Ausdruck verlieh. Vielleicht würde das noch kommen und im Moment war sie einfach zu geschockt. Jedenfalls würde er versuchen ihren heutigen Abend unvergesslich werden zu lassen. Vielleicht könnten sie später, noch etwas spazieren gehen und sich die Blattleere mal auf eine wunderschöne Weise anschauen, denn nicht alles daran war schlecht es konnte auch Bildschön sein, wenn man die richtigen Orte aufsuchte. Der Krieger ließ sich nieder und wandte Schwanenblume den Blick zu. "Komm setz dich zu mir." miaute er und deutete mit dem Schweif auf den Platz neben sich. Stachelfrost ließ sich nieder und sah auf den Fluss hinunter. Eine klare dünne Eisschicht hatte sich am Rand bereits gebildet, doch es war noch ausreichend Platz, sodass er die Fische die vorbei schwammen gut erreichen konnte. Wenn er ehrlich war, hatte er auch nicht besonders viel Lust in den eiskalten Fluss zu steigen. Der Fluss glitzerte in der Abenddämmerung und erhellte die letzten Sonnenstrahlen des Tages zu einem Schauspiel der Farben. "Schau wie schön." murmelte er und beobachtete die silbernen Fische. Sie schwammen hin und her, vollführten Tänze und ließen sich treiben. Manchmal wünschte er sich genauso frei und unbeschwert zu sein, dann viel ihm wieder der Clan ein und er würde seine Familie nie verlassen, also war das alles eher Tagträumerei. Stachelfrost schüttelte den Kopf und schlug mit der Pfote in den Fluss, angelte einen kleinen Fisch heraus und warf ihn hinter sich. Nach einigen Momenten blieb der Fisch still liegen und Stachelfrost konzentrierte sich auf den nächsten.
Denken | Sprechen | Handeln | Katzen

Erwähnt: Schwanenblume
Angesprochen: Schwanenblume
Ort: Marschland
Zusammenfassung:Jagd mit Schwanenblume.



Steckbrief | Wanted | Toyhouse

Bild by pexels.com | Code by Leah



Nach oben Nach unten
Sternenklang
Legende
Sternenklang

Ehren-EVT
Auszeichnung für die Ehren-Mitglieder des EVT 2023
Halloween 2023
Teilnahme Halloween Event 2023

Avatar von : Falkensturm ♥
Anzahl der Beiträge : 1083
Anmeldedatum : 15.04.20
Alter : 35

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Marschland - Seite 48 Empty
BeitragThema: Re: Marschland   Marschland - Seite 48 EmptyFr März 15, 2024 3:56 am

Marschland - Seite 48 Schwanenblume-final
Schwanenblume

💠 43 💠 Kriegerin 💠 FC 💠 #015 💠

Schwanenblume wartete einen Moment unsicher ob sie das richtige gesagt hatte, doch der Krieger nickte einfach nur und begab sich zu einem geeigneten Punkt von aus er fischen wollte. Also war es wohl nicht falsch gewesen, wie sie mit ein bisschen Erleichterung feststellte. Gerade wollte sie sich zu einem Platz begeben der nahe genug bei Stachelfrost um sich noch mit ihm unterhalten zu können, aber weit genug weg, damit man einander nicht störte. Dass er sie nun aber zu sich winkte überraschte sie.

Sie war eine leichte, freundliche Distanz gewöhnt, die sie fast immer automatisch eingenommen hatte. Nahe genug um nicht unhöflich zu sein, aber weit genug weg damit niemand hinter die Fassade ihrer perfekten Familie schauen konnte. Grauvogel hätte ihr das immerhin nie vergeben. Bei dem Namen ihres nun wohl ehemaligen Gefährten stach sie erneut diese Mischung aus Gefühlen, die so widersprüchlich und doch verwoben waren. Trauer, Erleichterung, Sorge und ein Anflug von Freiheit untermalt von einer scheinbar bodenlosen Einsamkeit. Was sie immer schon so gewesen? Oder wann war sie so geworden? Schuldgefühle verstärkten den Verlust ihrer Liebe; den Verlust ihres Gefährten und ihrer Familie. Sie vermisste sie, aber... warum... warum war da gleichzeitig diese Erleichterung? Ein Gefühl welches sie nicht ganz verstehen konnte und für welches sie sich auch schämte. Nie könnte sie das einer Katze anvertrauen. Grauvogel würde sie dafür verachten. Doch da fiel ihr wieder ein, dass er das nun nicht mehr konnte. Er war fort. Ebenso wie ihre Jungen. Und damit war auch ihre Grundlage fort. Das nachdem sie sich fast ihr ganzes Leben gerichtet hatte. Was war sie ohne ihre kleine Familie? Wer war sie? Sie wusste es nicht.

Mit einem leichten Schreck bemerkte sie, dass sie erneut abgedriftet war und zuckte verlegen mit ihrer Schweifspitze, ehe sie sich einfach zu dem Krieger begab und sich wie gewünscht neben ihn setzte. "Vielleicht sollte ich weniger nachdenken", versuchte sie es mit einem leicht verlegenen und möglichst beiläufigen Scherz zu nehmen. Sie konnte nur hoffen, dass Stachelfrost nicht irgendwann verärgert war, wenn sie so oft vergaß wo sie war und was sie tat. Zwar hatte sie das früher schon oft gehabt, aber nicht so auffallend wie nun. Gerade noch konnte sie sich verkneifen darüber nachzudenken wie ihr Gefährte das wohl aufnehmen würde. Doch wenn sie nun wieder daran dachte, würde sie wahrscheinlich nur erneut abgelenkt sein.

Neben dem Kater sitztend, sah sie ihm erst einmal zu, um nicht etwaige Fische noch zu verscheuchen. Ehe der Krieger aber mit der Jagd begann, überraschte er sie mit seinen Worten. "Schön?", wiederholte sie überrascht, ehe sie ihren Blick nun seinem folgen ließ. Er hatte recht. Wie lange war es her, dass sie das letzte Mal einfach Zeit hatte ihre Umgebung zu genießen? Zeit die schönen Anblicke ihres Zuhauses zu wertschätzen? Sie wusste es nicht mehr. Stets hatte sie perfekt sein müssen. Musste Entscheidungen treffen die nicht für sie, sondern für ihre Familie und den Clan gut waren. Wann hatte sie zuletzt etwas nur für sich getan? Sie wusste es nicht. Diese plötzliche Erkenntnis stach sie ebenso sehr wie der Verlust ihrer Familie und ihre Schuldgefühle über ihre Erleichterung darüber. So sollte sie nicht fühlen. Sie hatte perfekt zu sein... doch für wen?

Überfordert schloss sie die Augen und saß einige Herzschläge mit leicht hängenden Ohren da. Grauvogel
hätte sicher mit ihr geschimpft... doch er war nicht da. Niemand war mehr da nach dem sie sich richten musste. Aber nun wusste sie auch nicht mehr nach was sie sich richten sollte. Nie hatte sie sich zeitgleich als Teil eines Clans und gleichzeitig so alleine gefühlt.

Ein plötzlisches Platschen riss sie wieder zurück zu dem was sie taten und sie bemerkte, dass Stachelfrost einen Fisch erlegt hatte. "Guter Fang", lobte sie ihn und hoffte, dass er ihre kurzen Zweifel und ihr Gefühlschaos nicht mitbekommen hatte. Stattdessen setzte sie ein Lächeln auf und versuchte so unbeschwert sie konnte zu schnurren: "Dann sollte ich mich auch mal an die Arbeit machen".

Dabei lehnte sie sich ein wenig nach vorne und übte leichten Druck mit ihrer Pfote aus. Das dünne Eis gab schnell unter ihrer Pfote nach und trieb nur Augenblicke später in der Strömung davon. Nun musste sie sich nicht strecken um über das Eis greifen zu müssen um mit ihrer Pfote die Fische zu erreichen. Das würde es ihr ein wenig erleichter. Zumindest würde sie dabei etwas eleganter aussehen - ebenfalls etwas, dass man immer von ihr erwartete. Perfekt, freundlich, eine liebevolle Gefährtin und Mutter, weiblich, elegant und sanft; eben alles was man von einer Kätzin erwarten konnte. Stark war sie nicht unbedingt, aber geschickt genug um das auszugleichen, was genug war und dennoch dem Idealbild entsprach. Doch ein Idealbild hatte es nie gegeben. Es war nur das; ein Bild das andere in ihr sahen. Nein... Ein Bild, dass sie andere stehts in ihr sehen lassen musste.

Leicht schüttelte sie den Kopf um ihre Gedanken frei zu bekommen und sich nun auf das Fischen zu konzentrieren. Das half. Wenn sie fischte, musste sie auf sie viele Dinge achtn und schnell sein - da war kein Platz für unnötige Gedanken und endlose Grübeleien. Zum ersten mal für heute war sie wirklich aufmerksam und eine angenehme Leere herrschte, als sie einen Barsch anvisierte, welcher ganz in ihrer Nähe vorbei schwamm. Bewegungeslos verharrte sie bis sie sich sicher war ihn nicht zu verfehlen. Dann schnellte ihrer Pfote in einer geübten Bewegung nach vorne und der Fisch landete sogleich neben ihnen. Um sicher zu gehen, dass er nicht wieder zurück ins Wasser sprang, setzte sie sogleich mit einem sauberen Biss hinter die Kiemen nach und setzte sich anschließend wieder ordentlich auf. "Sollen wir die Fische vielleicht ein kleines Stück weiter vom Wasser ablegen?", fragte sie dabei Stachelfrost und blickte auf die beiden Fische, welche sie bisher gefangen hatten. Zwar glaubte sie nicht, dass Gefahr bestand sie zurück an den Fluss zu verlieren, aber vielleicht hätten sie dann etwas mehr Platz, sollte ihnen ein größerer Fisch in die Pfoten kommen.

Marschland - Seite 48 Chibi-Schwanenblume

Interagiert mit: Stachelfrost
Erwähnt: Grauvogel
Zusammenfassung: ist immer noch sehr abgelenkt und dann auch recht überrascht, als er sie einlädt sich neben ihn zu setzen. Tut das dann und wird von ihm auf die Schönheit des Flusses und der Fische hingewiesen. Ist traurig als sie merkt, dass sie das schon ewig nicht mehr getan hat, obwohl sie es doch eigentlich so gerne tut. Ist dann wieder abgelenkt bis Stachelfrost einen Fisch fängt und entschließt sich nun ebenfalls anzufangen. kann sich dank der Übung und der benötigten Aufmerksamkeit für das Fischen zum ersten mal richtig konzentrieren und stellt sogar selbst eine Frage an den Krieger


Lineart: Whitefeatherink

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

~Wer ist wo? & Relations~

Marschland - Seite 48 F-r-signatur
(Thank you Claw ♥)

Nach oben Nach unten
Finsterkralle
Administration
Finsterkralle

COTM Februar 2024
Dunstwirbel, 1. Gewinner Charakter Of The Month Februar 2024

Avatar von : Moonclaw (warriorcatspics.webs.com)
Anzahl der Beiträge : 13760
Anmeldedatum : 05.09.11
Alter : 28

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Marschland - Seite 48 Empty
BeitragThema: Re: Marschland   Marschland - Seite 48 EmptyMi März 20, 2024 10:53 am

Scherbenherz

Kriegerin | FlussClan



Apfelfleck schwieg für einen Moment und ließ den Blick über das Marschland schweifen. Ich wusste, dass ich es nicht übertreiben sollte und hoffte, dass es in näherer Zukunft keinen Kampf geben würde, aber im Notfall musste ich mich selbst und den Clan verteidigen können. Und wenn es nur die Jungen in der Kinderstube waren, weil ich noch nicht vollständig fit war und meinen Clankamerad*innen den Hauptteil des Kampfes überließ. Und egal, wie friedlich es jetzt aussah, früher oder später würde es bestimmt wieder zu Auseinandersetzungen zwischen den Clans kommen. Was wenn der WolkenClan sein Territorium erweitern wollte? Oder der FlussClan?
Mein Nackenfell sträubte sich leicht bei diesem Gedanken.
Ich wünschte mir keinen Kampf, aber wenn es dazu kam, wollte ich zumindest nicht hilflos sein.
Eine gewisse Erleichterung überkam mich, als Apfelfleck wieder zu sprechen begann. Es war gut zu hören, dass die etwas ältere Kätzin meinte, dass ich nichts verlernt hätte und meine Kampffertigkeiten mit der Zeit zurückkommen würden. Das gab mir zumindest etwas Hoffnung. Ich denke, du hast Recht, miaute ich nachdenklich. Ich denke, ich würde es gerne mit etwas leichterem Training versuchen. Einfach um mich zu versichern, dass ich es noch kann. Mein rechtes Ohr zuckte leicht und ich nickte Zustimmend, als Apfelfleck mich aufforderte, die Kampfkauer einzunehmen. Langsam - damit ich rechtzeitig merkte, sollte ich mein Bein zu sehr belasten - ließ ich mich in die Kauer sinken. Für einen Moment schloss ich die Augen und versuchte, mich auf die Atmung und das leichte Ziehen in meinem verletzten Bein zu konzentrieren. Als ich überzeugt davon war, mich nicht zu sehr zu belasten, versuchte ich, meine Haltung ein wenig zu korrigieren und das Gewicht gleichmäßiger auf beide Hinterbeine zu verteilen.
Der Rest passierte beinahe automatisch, mit der Ausnahme, dass ich mein Hinterbein noch nicht vollständig so belasten konnte wie zuvor.


reden | denken | handeln | Katzen
Sonstiges: Redet mit Apfelfleck und probiert die Kampfkauer.

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Marschland - Seite 48 Chatha10
- Made by Runenmond/Schneesturm
         
FinsterXTiger:
Nach oben Nach unten
Online
Monsterkeks
SternenClan Krieger
Monsterkeks

COTM Oktober 2023
Nesselpfote, 2. Gewinner Charakter Of The Month Oktober 2023

Avatar von : Waldpfote
Anzahl der Beiträge : 592
Anmeldedatum : 01.09.22
Alter : 31

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Marschland - Seite 48 Empty
BeitragThema: Re: Marschland   Marschland - Seite 48 EmptySo März 24, 2024 7:35 pm





Stachelfrost

FlussClan | Krieger |#005



Der Krieger richtete seine Augen auf die Kriegerin, die sich neben ihm niedergelassen hatte und musste sich ein herzliches Lachen verkneifen. "Vielleicht." schmunzelte er und lächelte. Stachelfrost war durchaus bewusst, dass Schwanenblume in ihrer eigenen Welt war, aber das störte ihn wirklich überhaupt nicht und es machte diesen Ausflug auch noch um einiges lustiger. Diese Kätzin war sehr interessant und es war schade, dass sie so viel Schmerz erleiden musste, dabei konnte er sich durchaus vorstellen, dass sie ein reines und aufrichtiges Herz hatte. Gerne hätte er sie mehr gefragt oder sich über etwas unterhalten, aber er wusste nicht genau was er ansprechen konnte ohne sie zu verletzen. Er richtete seine Aufmerksamkeit wieder auf den Fluss und die vorbeischwimmenden Fische. "Danke." Er nickte ihr zu, als sie ebenfalls einen Fisch fing. "Das hast du super gemacht." Seine Augen weiteten sich, als ein Fisch sich dem Rand näherte. Mit der Pfote schnellte er vor unter den Fisch und schleuderte ihn erneut über seinen Kopf nach hinten. Stachelfrost schüttelte seine eiskalte Pfote und unterdrückte ein beherztes lecken dieser. Der Fluss war so kalt, dass er am liebsten an Land gejagt hätte, aber das war nicht unbedingt seine Stärke und der Clan brauchte Beute, so blieb ihm keine große Wahl. Als Schwanenblume, dass Wort an ihn richtete, spitzte er die Ohren und sah sie an. "Das ist eine gute Idee." Stachelfrost stand auf, nahm die Fische und trug sie etwas weiter nach hinten. Er legte sie ab und sah zu Schwanenblume zurück. "Ist es hier gut?" Eigentlich war es ihm egal wo er sie hinlegte, aber vielleicht war es Schwanenblume an einer anderen Stelle lieber und er wollte sie in die Entscheidung mit einbeziehen.
Denken | Sprechen | Handeln | Katzen

Erwähnt: Schwanenblume
Angesprochen: Schwanenblume
Ort: Marschland
Zusammenfassung:Jagd mit Schwanenblume.



Steckbrief | Wanted | Toyhouse

Bild by pexels.com | Code by Leah



Nach oben Nach unten
Sternenklang
Legende
Sternenklang

Ehren-EVT
Auszeichnung für die Ehren-Mitglieder des EVT 2023
Halloween 2023
Teilnahme Halloween Event 2023

Avatar von : Falkensturm ♥
Anzahl der Beiträge : 1083
Anmeldedatum : 15.04.20
Alter : 35

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Marschland - Seite 48 Empty
BeitragThema: Re: Marschland   Marschland - Seite 48 EmptySo März 31, 2024 9:50 pm

Schwanenblume



💠 43 💠 Kriegerin💠 FC  💠 #016 💠

Die dreifarbige Kriegerin war etwas erleichtert als er eher amüsiert als verärgert wirkte. Ein verlegenes Lächeln zeigte sie, als sie auf sein Schmunzeln hin zustimmend nickte. Es stimmte wohl. Sie konnte sich ja nicht einfach so gehen lassen. Grauvogel hätte ihr das nie durchgehen lassen. Sie musste perfekt sein und nicht die ganze Zeit abwesend sein und kaum noch etwas mitbekommen. Das gehörte sich nicht für eine Kriegerin. Vor allem nicht für die Gefährtin an seiner Seite.

Erneut meldete sich dieser langsam vertraute Stich mit den so unterschiedlichen und doch zusammenhängenden Emotionen dahinter. Sie vertand sich nicht einmal selbst, wie sollte sie es da anderen erklären können warum sie so abwesend war? Nicht, dass ihr diese Option jemals offen gestanden hätte. Sie war eine perfekte Kriegerin. Sie hatte keine verwirrenden Gefühle zu haben. Im Gegenteil: Sie hatte gar keine Probleme zu haben. Sie war zu perfekt für so etwas... oder zumindest war von ihr erwartet worden das zu sein.

Glücklicherweise holte Stachelfrosts Jagderfolg sie wieder in die Gegenwart zurück und ein etwas unerwartetes Lob zurück gegeben wurde. "Danke", antwortete sie ebenfalls mit einem Lächeln, auch wenn sie kaum damit gerechnet hatte. Dennoch freute sie sich darüber. Wie gerne hätte sie je ein Lob von Grauvogel bekommen. Doch sie konnte sich nicht daran erinnern je Eines bekommen zu haben. Zumindest keines, das nicht für die Fassade vorgespielt war...

In ihren Gedanken hatte sie kaum den Fisch bemerkt und blinzelte kurz überrascht, als dieser auch schon über den Kopf von Stachelfrost flog. "Und noch ein guter Fang", nickte sie beglückwünschend, während sie sich die Frage unterdrückte, ob er kein Wasser von dem Fisch auf sein Fell abbekam. Zumindest stellte sie es sich unangenehm vor neben kalter Pfoten auch noch einen kalten Rücken zu bekommen. Ein Grund warum sie die Fische immer neben sich beförderte. So konnten sie sie weniger nassspritzen.

Stachelfrost befand ihren Vorschlag als gut und brachte die Fische auch gleich ein Stück weiter weg. "Das passt wunderbar", beruhigte sie den Krieger als sie anmerkte: "So können sie nicht wieder zurück ins Wasser fallen, sollte irgendwas passieren". Sie war zwar eine FlussClan Katze und konnte schwimmen, doch jetzt in der Blattleere würde sie gerne darauf verzichten einem bereits gefangenen Fisch hinterher in den Fluss springen zu müssen.

Danach winkte sie ihm mit dem Schweif wieder zu sich und schug vor: "Lass uns noch ein oder zwei Fische fangen. Wenn der Fluss erst einmal komplett zugefroren ist, werden wir nicht mehr so leicht an die Fische kommen". Zumindest hatte sie bemerkt, dass die Stelle, welche sie aufgebrochen hatte, bereits wieder mit einem dünnen Film bezogen war. Schnell wischte sie kurz mit ihrer Pfote drüber, damit es nicht auch noch zufror.

Danach konzentrierte sie sich wieder auf die Fische und entdeckte schließlich eine Forelle, welche sich unter dem Eis nahe ans Ufer herangetraut hatte. Sie schwamm direkt auf die Fläche zu, welche Schwanenblume von Eis befreit hatte. Kurz dachte sie nach. Sicher würde erwartet werden, dass sie auch einen großen Fisch selbst aus dem Fluss angeln konnte. Doch noch zu sehr war ihr ihr letzter Fang noch in Erinnerung, der sie fast in den Fluss befördert hätte... Und auf ein Eisbad konnte und würde sie nur zu gerne verzichten.

Für einen Herzschlag zögerte sie noch, aber wandte sich dann an Stachelfrost und bat: "Hilf mir mal kurz!". Dabei nickte sie zu der Forelle und machte sich bereit. Als sie nahe genug war, schoss ihre Pfote hervor und ihre Krallen schlugen sich etwa mittig des Fisches in dessen Seite. Schnell versuchte sie ihn aus dem Wasser zu ziehen. Doch die Forelle kämpfte und schwamm auf der Stelle um ihren Zug gegen zu halten.



Interagiert mit: Stachelfrost
Erwähnt: Grauvogel
Zusammenfassung: fischt mit Stachelfrost. Denkt wie immer zu viel nach und bittet ihn am Ende ihr bei einem Fang zu helfen



~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

~Wer ist wo? & Relations~

Marschland - Seite 48 F-r-signatur
(Thank you Claw ♥)

Nach oben Nach unten
Capitano
Administration
Capitano

Oster-Suche 2023
Event Ostern 2023, Gewinner Auszeichnung
Halloween 2023
Teilnahme Halloween Event 2023

Avatar von : Viofey [insta]
Anzahl der Beiträge : 6927
Anmeldedatum : 20.06.16
Alter : 22

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Marschland - Seite 48 Empty
BeitragThema: Re: Marschland   Marschland - Seite 48 EmptySo Apr 14, 2024 4:56 pm




Apfelfleck
FlussClan - Post 7 - Kriegerin
Auf Probe

Der Blick der weißen Kätzin lag fest auf ihrer Freundin, als diese ihren Kampfkauer-Versuch wagte. Scherbenherz hatte viel durchgemacht, und Apfelfleck war froh, dass sie die Kätzin dabei unterstützen konnte. Es war wichtig, dass Clan-Kameraden einander unterstützten, doch es gab leider immer Katzen, die außen vor blieben, weil sie keine tiefen Freundschaften hegten. Scherbenherz kam ihr hin und wieder etwas zurückhaltend vor. Dennoch trug sie eine Stärke mit sich, die kaum einer anderen Katze glich. Apfelfleck bewunderte all ihre Freunde, dennoch konnte sie nicht anders, als sich zu fragen, was wohl wäre, wenn ihre Freundschaft nicht schon in der Kinderstube begonnen hätte.
Mit einem warmen Lächeln beobachtete Apfelfleck, wie Scherbenherz schließlich in ihre Kauer glitt. Es war eine sehr natürliche Bewegung, als hätte ihre Freundin nie etwas anderes gemacht. Dass das Hinterbein noch nicht ganz mitmachte, war zwar nicht zu übersehen, dennoch hatte die schwarzweiße Kätzin offensichtlich nicht verlernt, wie es so war, eine Kriegerin zu sein.

»Da sieht man doch gleich, was für eine Kriegerin du bist«, schnurrte Apfelfleck. Stolz schwang in ihrer Stimme mit. »Ich denke, es wird nicht lange dauern, bis du deinen Pflichten normal nachgehen kannst.«
Die weiße Kätzin knuffte Scherbenherz sanft und betrachtete sie dann noch eindringlich. Bis auf das Hinterbein fiel ihr nichts auf, und gerade dass dieses Probleme machte, würde die Kätzin auch ohne sie wissen.
Apfelflecks Blick schweifte über das Marschland und hoch zum Himmel. Weiter entfernt konnte sie dunkle Wolken erkennen, und sie vermutete, dass der Schnee sich ihnen näherte. Vielleicht waren die anderen Clans ja bereits betroffen?
Viel interessanter war allerdings der Stand der Sonne. Es war Zeit, ins Lager zurückzukehren - ihre Pflichten warteten bestimmt schon auf sie.
»Komm, Scherbenherz, ich denke, wir sollten zurückgehen«, miaute die Kätzin deshalb und deutete mit einem Schwanzschnippen gen Himmel. »Wir waren wohl ganz schön lang unterwegs. Hat sich gar nicht so angefühlt.«
Ihre Schnurrhaare zuckten amüsiert.
»Das kommt sicher davon, dass wir eine Menge Spaß hatten.«
Mit dem Zucken ihres Schwanzes bedeutete sie ihrer Freundin, ihr zu folgen. Bestimmt erwarteten sie - mal wieder - tolle Neuigkeiten im Lager. So wie es in den letzten Monden häufiger geschehen war.

»Tbc.: FlussClan-Lager [FC-Territorium]
Code by Anakin



~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Nach oben Nach unten
Monsterkeks
SternenClan Krieger
Monsterkeks

COTM Oktober 2023
Nesselpfote, 2. Gewinner Charakter Of The Month Oktober 2023

Avatar von : Waldpfote
Anzahl der Beiträge : 592
Anmeldedatum : 01.09.22
Alter : 31

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Marschland - Seite 48 Empty
BeitragThema: Re: Marschland   Marschland - Seite 48 EmptyFr Apr 19, 2024 11:30 am





Stachelfrost

FlussClan | Krieger |#006



Der Kater nickte lächelnd und lief zu Schwanenblume zurück, setzte sich direkt neben sie und sah auf den Fluss hinab. "Ja auf ein Bad im Fluss kann ich heute sehr gut verzichten." schmunzelte er bei ihrer Bemerkung, dass die Fische so nicht zurück in den Fluss fallen würden. Ein Schauer lief ihm über den Rücken, als er an die Kälte im Fluss denken musste. Es war hier draußen schon unangenehm, doch kaltes Wasser, war noch mal eine Stufe unangenehmer. "Vermutlich hast du recht, so wie der Fluss aussieht wird das nicht mehr sehr lange dauern bis er komplett zugefroren ist." Sie mussten noch ein paar Fische fangen, damit sie zu mindestens für die nächsten Tage genug davon im Lager hatten. Als sie ihn um Hilfe bat, zögerte er keinen Moment und packte den Fisch ebenfalls mit den Krallen. Der große Fisch, wehrte sich mit allen Kräften gegen die beiden Krieger. Das Wasser spritzte nur so umher, doch Stachelfrost hielt ihn fest umklammert. Irgendwann wurden die Bewegungen des Fisches langsamer und schließlich gab er auf. "So nun können wir ihn rausziehen." murmelte er triefnass und versuchte sich eine nasse Fellsträhne aus dem Gesicht zu pusten. Was man nicht alles für Beute tat. Er zog an dem Fisch bis er am Ufer lag. "Ich glaube ich habe heute genug vom fischen." murmelte er stand auf, ging ein Stück beiseite und schüttelte sich den nassen Pelz. Nachdem er sich soweit wie möglich trocken geschüttelte hatte sah er aus wie ein aufgeplusterter Igel. Lachend kam er zu Schwanenblume zurück und betrachtete sein Spiegelbild im Fluss. "Na wie steht mir diese Frisur?"
Denken | Sprechen | Handeln | Katzen

Erwähnt: Schwanenblume
Angesprochen: Schwanenblume
Ort: Marschland
Zusammenfassung:Jagd mit Schwanenblume.



Steckbrief | Wanted | Toyhouse

Bild by pexels.com | Code by Leah



Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte





Marschland - Seite 48 Empty
BeitragThema: Re: Marschland   Marschland - Seite 48 Empty

Nach oben Nach unten
 
Marschland
Nach oben 
Seite 48 von 49Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 25 ... 47, 48, 49  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Warrior Cats - das RPG :: Spielbereich des Haupt RPGs :: FlussClan Territorium-
Gehe zu: