Warrior Cats - das RPG
Warrior Cats - die Welt der Katzen.
Tritt dem DonnerClan, WindClan, FlussClan, SchattenClan, WolkenClan oder dem BlutClan bei und führe ein Leben als Krieger!
Warrior Cats - das RPG
Warrior Cats - die Welt der Katzen.
Tritt dem DonnerClan, WindClan, FlussClan, SchattenClan, WolkenClan oder dem BlutClan bei und führe ein Leben als Krieger!

Warrior Cats - das RPG

Entdecke den Krieger in dir, werde einer von uns und klettere die Clan- Rangliste immer weiter nach oben.
 
StartseiteSuchenAnmeldenLogin
Hierarchie
DonnerClan
Anführer:
2. Anführer:
Heiler:

FlussClan
Anführer:
Heiler:
Heilerschüler:

WindClan
Anführer:
2. Anführer:
Heiler:
Heilerschüler:

WolkenClan
Anführer:
2. Anführer:
Heiler:


Streuner & Hauskätzchen
Das RPG
Jahreszeit:
Blattleere

Tageszeit:
Monduntergang [11. Juli 2024]

Tageskenntnis:
Kalt ist es in den Territorien der Clans geworden. Die Beute hat sich fast vollständig unter die Erde oder in die Bäume zurückgezogen, sodass die Territorien ruhig daliegen. Die Blattleere ist so richtig in den Territorien angekommen, und vor Schnee kann sich keine Katze mehr verbergen. Vom östlichen Zweibeinerort schleichen sich langsam die dunklen Wolken heran, die sich über den Territorien des WolkenClans und DonnerClans geöffnet haben: es schneit. Dicke Flocken legen sich über den Wald, färben ihn weiß, und machen es unangenehm für alle Waldbewohner. Zweibeiner und ihre Hunde sieht man hier kaum, während der Schnee so dicht fällt. Hauskatzen lassen sich gar nicht erst blicken.

Beim WindClan und FlussClan sieht das noch anders aus. Zwar scheint die Sonne nicht und die Winde sind kalt, doch von den dicken Flocken sind diese Clans vorerst verschont. Hin und wieder schneit es ein wenig, doch es ist bei weitem nicht genug Schnee, um die Territorien darin zu begraben. Der Fluss ist nun allerdings gefroren – das Eis ist allerdings nicht dick genug, um eine Katze zu tragen!

Besonders betroffen:
DonnerClan und WolkenClan: starker Schneefall
FlussClan: Eisschicht auf dem Fluss

Territoriums-
beschreibungen

Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 
Rechercher Fortgeschrittene Suche

 

 Marschland

Nach unten 
+79
Löwenherz
SPY Rain
Regenstille
Ruby
Sonnenflamme
Athenodora
Nox
Wieselsprung
Stein
Frostblatt
Pippin
Thunder
Aziz_Ken.Peace for ukrain
Birkenblatt
Capitano
Arlecchino
Leah
Coraline
Runenmond
Sunny
Morgenblume
Mondtau
Zephyr
PlatinumEnd
Flare
Schattenwolke
Palmkätzchen
Cavery
Haferblatt
Kio
Blutrose
Moony
Schmetterlingspfote
Farbenjäger
Finsterkralle
Blütentanz
Half Blood Princess
Weißpelz
Goldene Löwin
Holunderpfote
Taupfote
Kohlentaube
Sonnenwirbel
Abendlicht
Regenfluch
Wolverine
Aquamarine
Rattenflug
Schicksalssturm
Dunstjäger
Dunkelfrost
Traumwiese
Kristallherz
Blutglanz
Sommerwind
Schneeherz
Schatten
Tox
Anon
Morgenblüte
Traumblatt
Himmelspfote
Beerenlicht
Eisflügel
Sternenwasser
Libellenfänger
Leopardentraum
Geisterblick
Silberfluss
Seelenhauch
Feenlicht
Jubelschrei
Sternenclankrieger
Amaroq
Leopardenfeder
Darki
Dämonenpfote
Rubinschweif
Goldfluss
83 verfasser
Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 26 ... 48, 49, 50
AutorNachricht
Anon
Moderation
Anon

Halloween 2023
Teilnahme Halloween Event 2023
Ehren-EVT
Auszeichnung für die Ehren-Mitglieder des EVT 2023
COTM August 2023
Sprossenherz, Gewinner COTM August 2023

Avatar von : prynicc (da)
Anzahl der Beiträge : 4713
Anmeldedatum : 15.02.13
Alter : 22

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Marschland - Seite 50 Empty
BeitragThema: Re: Marschland   Marschland - Seite 50 EmptySo 23 Jun 2024, 17:05


Rußfink


"So do you wanna walk me to the car? I'm sure to have a heavy heart."
FlussClan || Krieger || Männlich|| #40


Rußfink nickte langsam, und ließ seine eigenen Worte sowie die Frage der Schülerin in sich nachhallen während diese sich umsah. Was für Beute würde sich hier doppeln? Auf der Weide würde es sicherlich Wühler geben, und hier im Marschland... Vögel, die nach Essen in der weichen Erde suchten?
Gerade, als Rußfink seinen Gedanken bezüglich Vögeln und vielleicht auch Fröschen aussprechen wollte, stellte Froschpfote bereits eine neue Frage. „Ja,“ hob er an, und versuchte seine Erklärung zu untermalen, indem er mit einer Pfote fest auf den Boden trat. „Der Boden ist hier sehr voll mit Feuchtigkeit; aber in der Kälte der Blattleere friert diese Feuchtigkeit oft und dann wird der Boden fest. Wenn es wärmer ist, wird der Boden weicher und man sinkt leichter ein oder hinterlässt Spuren, selbst wenn man sehr klein oder leicht ist. Momentan produzieren aber vermutlich nur größere Tiere genug Wärme in den Ballen um den Boden mit einer Spur zu markieren.“
Dann hatte er das, was er zu den Fröschen sagen wollte schon wieder vergessen. Es freute ihn zu hören, dass Froschpfote zumindest etwas Schlaf bekommen hatte, und so gab er zurück, dass auch er sich erholt hatte. Dass er sich beim Aufwachen kurz unwohl gefühlt hatte, ließ er gekonnt aus, um der Schülerin keine Sorgen zu bereiten. Stattdessen wollte er hören, was sie in diesem Territorium so erkennen konnte.
Sie schien jedenfalls sehr konzentriert zu sein, während sie den Boden absuchte. Tatsächlich aber entdeckte sie scheinbar Spuren, die selbst er gemisst hatte. Die Assoziation zur Feder gelang ihr ebenfalls, sowie die Differenzierung zwischen ihren genaueren Ursprüngen. Stolz begann Rußfink zu schnurren und bestätigte ihre Worte.
„Genau, die Feder kommt von einem kleineren Exemplar.“ Aber was genau die Abdrücke darstellten, konnte er selbst nicht genau ergründen, da sie geruchslos waren. „Die Feder gehört vermutlich zu einem Zaunkönig oder Sperling, aber sicher bin ich nicht. Auf jeden Fall ein Tier, was man fressen könnte. Wobei der FlussClan so etwas vermutlich sehr selten jagt. Aber die Spuren, die du am Boden gesehen hast scheinen größer. Vielleicht sogar ein Raubvogel?“ überlegte er anschließend laut, und versuchte vergeblich sie sich genauer anzusehen.
Durch die gekrümmte Haltung und kalte Luft begann Rußfink leicht zu husten, ehe er sich wieder zusammenreißen konnte.
„Enschuldige,“ murmelte er, und fuhr Froschpfote sanft mit dem Schweif über den Rücken, damit sie sich keine Sorgen machte.
„Sag,“ Ihm waren die Frösche wieder eingefallen! „Hier im Marschland gibt es bestimmt Frösche. In der Blattleere sterben die Frösche nicht, sondern verstecken sich oft an sicheren Orten und fallen in eine Art Starre, bis es wärmer wird. Willst du welche suchen?“

Zusammenfassung: Erforscht mit Froschpfote das Marschland.


reden | denken | handeln | Katzen
erwähnt: Froschpfote
angesprochen: Froschpfote


Code (c) by Moony
Krone (c) *klick*


~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

»You buriеd my plans and made me beliеve in something«

(c) CascadingSerenity via DA
Relations & Postplan

Nach oben Nach unten
Sternenklang
Legende
Sternenklang

Ehren-EVT
Auszeichnung für die Ehren-Mitglieder des EVT 2023
Halloween 2023
Teilnahme Halloween Event 2023

Avatar von : Falkensturm ♥
Anzahl der Beiträge : 1177
Anmeldedatum : 15.04.20
Alter : 35

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Marschland - Seite 50 Empty
BeitragThema: Re: Marschland   Marschland - Seite 50 EmptyDo 27 Jun 2024, 18:43

Froschpfote


💠 10 💠 Schülerin 💠 FC (ehem. SC) 💠 #043 💠

Froschpfote hörte ihrem Mentor aufmerksam zu und beobachtete seine Demonstration, bevor sie dann noch einmal fragte um sicher zu gehen: "Also sieht man sie zu anderen Blattwechseln besser, weil dann der Boden weicher ist?". Dabei musterte sie neugierig den frisch entstandenen Pfotenabdruck von Rußfink, den sie vermutlich nur erkennen konnte, da sie genau gesehen hatte wo er ihn hinterlassen hatte. Ansonsten wäre er nur eine Vertiefung von den vielen anderen, die den Boden formten. Die meisten davon überlagert voneinander und nicht mehr klar abgrenzbar.

Sie freute sich zu hören, dass Rußfink scheinbar erholsam geschlafen hatte und sie hoffte, dass dies auch seiner Gesundheit gut tun würde. Dass er ihr einige Sachen darüber verschwieg, konnte sie ja nicht wissen und freute sich daher nur zu hören, dass es gut war. Hätte sie es gewusst, wäre sie sicher weniger froh und eher besorgt gewesen.

Die braun gemusterte Schülerin war sich bei der Spur im Boden alles andere als sicher, freute sich aber darüber, dass ihre Vermutung zur kleinen Feder scheinbar korrekt war. "Wir können es an der Größe der Feder erkennen, richtig?", fragte sie nach und meinte damit, dass man von der Größe der Feder auch auf die Größe des Tieres schließen konnte. Als er dann überlegte woher die größeren Spuren kommen könnten, musste sie zugeben: "Ich weiß es nicht. Ich war mir nicht einmal sicher ob das eine Vogelspur ist...", ehe sie dann aber fragte: "Gibt es denn viele Raubvögel im Wald?". Sie erinnerte sich noch an den Vorfall mit den Käuzen im SchattenClan Territorium und fragte sich, ob diese Vögel wohl auch dazu zählten. Sie war sich sicher bei weitem nicht mal Ansatzweise alle Vögel im Wald zu kennen. Ob Rußfink sie kannte? Neugierig blickte sie zu ihm, wollte aber seine Erklärungen nicht unterbrechen.

Fast schon fühlte sie sich wieder so wie bei ihren ersten Ausflügen und Trainingseinheiten. Fast konnte sie glauben alles sei noch so wie immer... doch das Husten ihres Mentors riss sie aus diesem fälschlichen Gefühl wieder heraus. Sorge färbten ihre Augen dunkler als sie besorgt zu dem grauen Krieger blickte. Rußfink wischte ihr daraufhin beruhigend mit dem Schweif über den Rücken. Vermutlich wollte er ihr damit sagen, dass alles okay war, aber doch spürte sie die mittlerweile nur zu bekannte Klaue, die ihr jedes Mal ins Herz fuhr wenn sein rasselnder Atem, ein Husten oder ein Keuchen sie daran erinnerte, dass er auch nach den bisher vergangenen Monden immer noch nicht wieder gesund war. Sicherlich... Sicherlich würde es ihm in der Blattleere wieder besser gehen. Die Blattfrische heilte den ganzen Wald von der Kälte, dem Beutemangel und den Krankheiten, die in den Clans nahezu unweigerlich vorkamen. Sicher würde sie da doch auch Rußfinks Krankheit heilen... Sie musste einfach!

Für einige Herzschläge drückte sie sich leicht an seine Seite, ehe sie dann aber wieder von seinen Worten abgelenkt wurde. "Frösche? Sind die in der Blattleere nicht leblos und bewegen sich nicht?", fragte sie verwundert nach. Zumindest hatte man es ihr so immer erklärt. Sicher würde sie gerne einen Frosch sehen... aber ob dieser in der Blattleere auch so lustig springen würde, wie sie es sonst immter taten? Sie wusste es nicht. Sie hatte noch nie einen Frosch in der Blattleere gesehen...





Interagiert mit: Rußfink
Erwähnt: /
Zusammenfassung: übt Fährtenlesen mit Rußfink, unterhält sich dabei mit ihm und macht sich wie immer Sorgen. Ist dann überrascht über den Vorschlag Frösche zu suchen und fragt nach


Linearts: Nikashia & LexisSketches

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

~Wer ist wo? & Relations~

Marschland - Seite 50 F-r-signatur
(Thank you Claw ♥)

Nach oben Nach unten
Stein
Moderator im Ruhestand
Stein

Halloween 2023
Teilnahme Halloween Event 2023

Avatar von : Zenitstürmer
Anzahl der Beiträge : 2974
Anmeldedatum : 25.05.13
Alter : 25

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Marschland - Seite 50 Empty
BeitragThema: Re: Marschland   Marschland - Seite 50 EmptyMi 03 Jul 2024, 18:48




o Fleckenbart o

FlussClan | Krieger | männlich | #5


Fleckenbarts Schnurrhaare zuckten leicht, während er lächelte. "Darauf kannst du wetten", meinte er und plusterte seinen Pelz auf. Immerhin hatte es noch nicht zu schneien begonnen, aber der Himmel war bereits zugezogen.
Als sie sich für die Jagd aufteilten, folgte der Krieger einer der Spuren, musste jedoch bald feststellen, dass sie ins Leere führte. Vielleicht hatte irgendein Greifvogel vom WindClan Territorium die Beute mitgenommen? Stattdessen war er nun näher ans Ufer gelangt und beäugte das Eis vorsichtig. Als er eine Pfote aufsetzte bildeten sich sofort risse und seine Pfote verschwand im kalten Wasser. Schnell zog er sich wieder zurück udn schüttelte die nasse Gliedmaße.
Schade. Konnten wir nicht in einer der letzten Blattleeren auf dem Eis stehen…?
Nachtdenklich kehrte er zurück zu seinem Ausgangspunkt, um eine neue Spur aufzunehmen, doch diese, so merkte er schnell, führte zu Knospenmeer. Er reckte vorsichtig den Kopf, um einen Blick auf sie zu erhaschen und entdeckte sie zwischen einigen Sträuchen kauernd, offenbar konzentriert auf Beute. So leise und ruhig wie möglich zog er sich zurück, um nach anderer Beute zu suchen. Doch selbst als er eine andere Maus aufspürte, war ihm kein Glück vergönnt: Sie war irgendwo unter dem Schnee und alten Blättern versteckt. Ein paar Mal versuchte er, den genauen Ort festzustellen, doch immer wenn er dann nach der Beute grub, lag er falsch - und seine Pfoten wurden immer kälter! Letzendlich musste er mit leeren Pfoten zum Treffpunkt zurückkehren, wo bereits Knospenmeer wartete.
"Ich habe dich vorhin von weitem gesehen, du hast etwas erwischt?", fragte er neugiereig und richtete den Blick auf den aufgewühlten Schnee zu ihren Pfoten. "Ich habe leider nichts gefangen", gab er zerknirscht zu. "Aber bei dem Wetter ist das ja auch kein Wunder, alle tun sich schwer. Und du hättest mal Binsenflut sehen sollen bei der letzten Patrouille", schwächte er seinen Misserfolg ab. "Ich habe es immerhin versucht, im Gegensatz zu ihr."
Er rückte näher an sie heran und zeigte ihr seine feuchten Pfoten. "Übrigens, ich habe ausprobiert, ob das Eis dick genug ist zum stehen. War es nicht! Und jetzt sind meine Pfoten nass", miaute er belustigt und sah sie dann mit übertriebenen Hundeaugen an. "Du willst sie mir nicht zufällig wärmen, hm? Liebste Knospenmeer?" Schnell streckte er seine feuchten Pfoten in ihre Richtung, in dem Versuch, ihr Bauchfell zu berühren.


Erwähnt: Binsenflut
Angesprochen: Knospenmeer
Ort: Marschland


Zusammenfassung: Hat keinen Erfolg bei der Jagd und versucht Knospenmeer ein bisschen zu ärgern.

Code by Moony, angepasst Anakin,
pic by www.deviantart.com/crisadence

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

"In the end they'll judge me anyway, so whatever." - Suga
-> Charakter Relations || -> Postplan

pic by deviantart.com/absolutelynet
Nach oben Nach unten
Runenmond
Admin im Ruhestand
Runenmond

Halloween 2023
Teilnahme Halloween Event 2023
COTM Oktober 2023
Fichtensprung, 1. Gewinner Charakter Of The Month Oktober 2023

Avatar von : Lisiska
Anzahl der Beiträge : 5137
Anmeldedatum : 20.12.11
Alter : 26

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Marschland - Seite 50 Empty
BeitragThema: Re: Marschland   Marschland - Seite 50 EmptyMo 08 Jul 2024, 18:05




”I'm not good with people, and I don't want to interact with them.”

Binsenflut


FlussClan | Kriegerin | Steckbrief | Lineart  | #072/div>
<- FC-Lager

Ein wenig überraschte es Binsenflut schon, dass Muschelklang ihr so bereitwillig folgte. Schließlich hatte die Kriegerin nicht wirklich einen Grund, sich auf ihre Mission einzulassen und dennoch fiel Muschelklang in ihr Tempo mit ein und sie verließen zusammen das Lager. Binsenflut registrierte, wie die andere Kätzin ihr leicht den Vortritt ließ - so als ob sie ihre kleine Zweierpatrouille anführen würde und sie fühlte sich an viele andere Tage erinnert, wo ein dunkler Körper leicht an ihre Seite gepresst durchs Territorium striff. Sie war dankbar für die leichte Nähe dieser Situation und ließ Muschelklangs Anwesenheit beruhigend auf sie wirken. Binsenflut mochte es zwar nicht, eine Patrouille zu führen (in den seltenen Fällen in denen sie dafür erwählt wurde), doch das Gefühl, dass jemand ihr den Rücken freihielt war so vertraut wie geschätzt.
Als sie weiter ins Territorium vordrangen kroch die Kälte in Binsenfluts dichten Pelz, den sie gegen den Wind und die Nässe des Schnees aufgestellt hatte. Der Boden unter ihren Pfoten war an vielen Stellen gefroren und je näher sie dem Fluss kamen, desto mehr glatten Stellen musste sie ausweichen. Trotz der Eisschicht die über dem Fluss lag wollte sie nicht riskieren, auszurutschen und versehentlich hindurch zu brechen. “Ich bin nicht sicher, ob wir hier wirklich etwas jagen können”, brachte sie hervor - ihre ersten Worte seit dem Verlassen des Lagers. Vorsichtig schlich sie auf das Ufer des Flusses zu, den Bauch tief am Boden, um nicht plötzlich das Gleichgewicht zu verlieren, und drückte mit einer Pfote versuchsweise auf das Eis. Es gab leicht nach so als wäre die Eisschicht nicht ganz mit dem Ufer verbunden und die Vibrationen unter ihren Ballen wies darauf hin, dass der Fluss darunter nicht ruhig floss sondern die Wassermassen sich ihren Weg gewaltvoll suchen mussten. “Ich wäre im schlimmsten Fall nicht stark genug, um gegen die Strömung anzuschwimmen”, gab Binsenflut also zu. Sie verspürte dabei keine Scham - es war ihr klar, wo ihre körperlichen Grenzen lagen - doch ihre Ohren wurden trotzdem warm bei dem Gedanken, dass Muschelklang ihre Aussage vielleicht anders wahrnehmen könnte. Als Versuch, sich ihrer Verantwortung zu entziehen vielleicht. Oder als Ausrede, sie vorzuschieben. “Das Eis ist auf jeden Fall zu dünn zum drüberlaufen.” Mit ernster Miene blickte sie den Fluss entlang. “Meinst du, wir würden etwas Landbeute finden?”
Innerlich schauerte sie bei dem Gedanken, denn Landbeute bedeutete Jagd, die das Rennen und Springen voraussetzte und nun, das war ebenfalls nicht ihre Stärke. Nichts von dem, was eine gute Kriegerin vermutlich ausmachte, gehörte so wirklich dazu. So recht hatte sie ihren Platz im Clan damit noch nicht gefunden, doch bisher hatte Binsenflut immer versucht, dies durch Grips und gute Ideen wieder wettzumachen. Nachdenklich betrachtete sie erneut die dünne Eisschicht und ihre Schweifspitze schlug langsam hin und her. “Wie wäre es denn, wenn wir nur ein kleines Loch ins Eis brechen und dann nach den Fischen schlagen? Wir müssten allerdings sehr präzise damit sein. Wenn wir das Loch zu groß machen könnte es sein, dass das Eis bis zur anderen Seite bricht.” Ihr Blick flog zu Muschelklang in der Erwartung, dass die Kätzin ebenfalls ihre Einschätzung zu dieser Idee geben würde. Binsenflut konnte nicht einschätzen, wie Muschelklang reagieren würde, doch sie hatte ihr Leben mit zwei Katern verbracht, die jede ihrer Ideen mit einer Selbstverständlichkeit ausgeführt hatten, die sie bis heute nicht immer nachvollziehen konnte. Zwar waren es jetzt schon viele Monde gewesen, seitdem ihr Leben sich komplett auf den Kopf gekehrt hatte, doch die Angewohnheit, wahnwitzige, wenn auch durchdachte Einfälle laut auszusprechen, war nie verschwunden.

reden | denken | Katzen


Erwähnt:
Angesprochen:
Ort:

Zusammenfassung:

Muschelklang
Muschelklang
FC-Lager -> Marchland

Kommt am Fluss and und begutachtet ihn, bevor sie Muschelklang einen Vorschlag macht.

”And yet, I'm very concerned about what others think about me.”

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Relas | Post-Liste | TH | Heilerliste | Art: Penevin


« There's much to do and much to see. I'll follow you wherever. »
- Forensachen per PN bitte! ^^ -



Nach oben Nach unten
Moony
Hilfsmoderation
Moony

Halloween 2023
Teilnahme Halloween Event 2023
UOTM September 2023
Moony, Gewinner User Of The Month September 2023
COTM Februar 2024
Regenwolke, 2. Gewinner Charakter Of The Month Februar 2024

Avatar von : simxka
Anzahl der Beiträge : 2345
Anmeldedatum : 23.03.16
Alter : 22

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Marschland - Seite 50 Empty
BeitragThema: Re: Marschland   Marschland - Seite 50 EmptyDi 09 Jul 2024, 09:34



.:Knospenmeer:.

flussclan
kriegerin
#006
Ein freudiges Lächeln huschte über das Gesicht der zierlichen Kriegerin, als Fleckenbart wieder aus dem Dickicht auftauchte. "Mhm", bestätigte sie seine Frage und deutete stolz mit ihrer Pfote auf den kleinen Schneehaufen, unter dem die erlegte Maus ruhte. Ihr war zuerst gar nicht aufgefallen, dass er selber nichts gefangen hatte. Erst als er es betonte, bemerkte sie es wirklich, doch stören tat es sie keineswegs. Das einzige was sie verunsicherte war, dass ihn diese Tatsache anscheinend so wurmte. Besorgt musterte sie den gefleckten Kater und presste etwas missmutig die Lippen aufeinander, als er Binsenflut so herunterredete. Sie konnte es nicht leiden, wenn er das tat und dennoch stellte sie ein schüchternes Lächeln zu Schau, als er sie direkt aus seinen grünen Augen anblickte.
"Vielleicht hatte sie einen schlechten Tag", lachte die braune Kriegerin nervös, ehe sie unauffällig das Gesicht abwandte und etwas zerknirscht auf ihre Pfoten blickte. Eigentlich konnte sie Binsenflut gut leiden... Fleckenbart sollte nicht immer so schlecht von anderen reden, doch Knospenmeer hatte auch nichts in der Hinterhand ihn davon abzuhalten. Stattdessen verdrängte sie diese Unmut in ihrem Kopf und schenkte ihm das gewohnte, weiche Lächeln, dass er von ihr kannte, als er erneut das Wort erhob.

Verwirrt legte sie den Kopf schief. "Du hast whuaaaas?"
Mit gesträubtem Fell machte die junge Kriegerin einen Satz nach hinten, als das eisig kalte Wasser ihren warmen Bauch berührte. "Du spinnst, das ist soo kalt", piepste sie immer noch erschrocken und leckte sich dann hastig über die fröstelnde Stelle, ehe sie Fleckenbart einen verärgerten Blick zuwarf, der sich jedoch sofort in ein belustigtes Kichern verwandelte. Wie automatisch hob sie die Pfote und schlug in den Schnee vor sich, so dass eine Salve kühler Flocken Fleckenbart entgegenstob und sein Gesicht weiß färbte. Für einen Moment fühlte sich Knospenmeer zurückversetzt in ihre Kinderstubenzeit. Damals hatten sie ganz ähnlich herumgetobt, sich gegenseitig geneckt und anschließend Komfort geboten, wenn sie müde wurden und es an der Zeit war zu schlafen. Ein unzertrennliches Team, so hatte man sie oft genannt und auch jetzt war die braune Kätzin einfach nur froh, ihn an ihrer Seite zu wissen. Das änderte jedoch nichts an ihrem Rachefeldzug. "Vielleicht bist du einfach nur zu schwer fürs Eis", miaute sie mit einem Zwinkern.


Erwähnt » Fleckenbart, Binsenflut
Angesprochen » Fleckenbart


(c) code by Moony || (c) pic by simxka (insta)



~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~



(c) pic by Penevin


Toyhouse || Relations
Nach oben Nach unten
Anon
Moderation
Anon

Halloween 2023
Teilnahme Halloween Event 2023
Ehren-EVT
Auszeichnung für die Ehren-Mitglieder des EVT 2023
COTM August 2023
Sprossenherz, Gewinner COTM August 2023

Avatar von : prynicc (da)
Anzahl der Beiträge : 4713
Anmeldedatum : 15.02.13
Alter : 22

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Marschland - Seite 50 Empty
BeitragThema: Re: Marschland   Marschland - Seite 50 EmptyDi 09 Jul 2024, 17:57


Rußfink


"So do you wanna walk me to the car? I'm sure to have a heavy heart."
FlussClan || Krieger || Männlich|| #41


Nachdenklich blinzelte Rußfink der Spur entgegen. „Raubvögel gibt es an vielen Orten. Manche kreisen bei den Donnerwegen, andere über offenen Flächen. Eulen und Käuze, die in den Wäldern leben, gelten ebenfalls als Raubvögel.“
Doch was für Vogelarten gab es hier genau? Sicherlich waren es nicht nur die exakt Gleichen, die es auch im Nadelwald des SchattenClans und an der Grenze zum Donnerweg gegeben hatte. Oder noch immer gab… Konnte es sein, dass der FlussClan Vogelarten kannte, die ihm fremd waren? Gab es Vögel, die auf Fische Jagd machten, und im Marschgebiet ihre Spuren hinterließen?
Doch Froschpfotes Neugierde bezüglich ihrer Namensvetter ließ seine Gedanken unterbrochen, und er konzentrierte sich stattdessen auf das neue Gesprächsthema, welches er immerhin selbst angeschlagen hatte. Er lächelte und nickte halb. „Bewegen tun sie sich nicht, aber ganz leblos sind sie auch nicht,“ erklärte er. Gab es irgendwo vielleicht einen Felsen, den sie gemeinsam zur Seite- oder umhieben konnten? Vielleicht hatten sie ja dann Glück und entdeckten einen in der Winterstarre steckenden Frosch darunter! Andererseits… würde ein Frosch sich hier vermutlich nicht so lustig benehmen. Denn wenn Rußfink es richtig in Erinnerung hatte, gefielen Froschpfote vor Allem die Sprünge der kleinen Wesen.
Tief konzentriert bewegte der graue Krieger sich vorwärts durch das frostige Marschland. Er steckte in Gedanken darüber, was er seiner Schülerin beibringen konnte, sodass er kaum sein eigenes Husten vernahm. Dann stellte er ihr eine weitere Frage. „Wenn du dich jetzt an ein Tier anschleichen würdest, das gute Augen hat; was für einen Unter- oder Hintergrund würdest du am ehesten wählen um dich farblich zu tarnen?“
Er selbst würde sich am besten in Steingegenden aufhalten, oder eben mit Hilfe von umstehenden Gebüschen versteckt und somit getarnt bleiben. Im Notfall, konnte er seine steingraue Farbe auch durch Matsch kaschieren, oder in der Dunkelheit jagen, wo er weniger auffiel. Doch Froschpfotes braune Tigermusterung hatte andere Vor- und Nachteile als sein eigener Pelz.
„Vielleicht können wir auf dem Rückweg Ausschau danach halten, welcher Ort für dich gut wäre. Und ob wir einen Felsen finden, unter welchem vielleicht ein Frosch ist.“ Aber eigentlich hoffte er darauf, keinen Felsen in der passenden Größe zu finden, denn der körperliche Aufwand ihn zu bewegen klang nicht attraktiv für seine angeschlagene Lunge, und er konnte auch nicht abschätzen was für eine Reaktion Froschpfote auf einen steifen, verfrorenen Frosch haben würde.

Marschland [FC] --> Lager [FC]

Zusammenfassung: Erforscht mit Froschpfote das Marschland.


reden | denken | handeln | Katzen
erwähnt: Froschpfote
angesprochen: Froschpfote


Code (c) by Moony
Krone (c) *klick*


~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

»You buriеd my plans and made me beliеve in something«

(c) CascadingSerenity via DA
Relations & Postplan

Nach oben Nach unten
Sternenklang
Legende
Sternenklang

Ehren-EVT
Auszeichnung für die Ehren-Mitglieder des EVT 2023
Halloween 2023
Teilnahme Halloween Event 2023

Avatar von : Falkensturm ♥
Anzahl der Beiträge : 1177
Anmeldedatum : 15.04.20
Alter : 35

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Marschland - Seite 50 Empty
BeitragThema: Re: Marschland   Marschland - Seite 50 EmptyDo 11 Jul 2024, 14:11

Froschpfote


💠 10 💠 Schülerin 💠 FC (ehem. SC) 💠 #044 💠

Nachdenklich hörte sie seiner Erklärung zu und nickte langsam, ehe sie zugeben musste: "Ich habe noch nie einen Raubvogel gesehen. Daher hatte ich angenommen, dass es nicht viele gibt". Selbst bei dem Vorfall mit den Käuzen im SchattenClan hatte sie zwar davon gehört, aber nie einen gesehen. Auch Eulen hatte sie bisher immer nur gehört und nie gesehen. Ob sie sich einfach nur versteckten, wie Beute es auch tat? Oder ob sie einfach nur nicht oft genug zum Himmel hinauf blickte?

Bei seiner Erklärung blinzelte sie einmal verwirrt. Wenn sie sich nicht bewegten, wie waren sie dann nicht leblos? Zumindest hatte sie damit das Erscheinungsbild der Tiere gemeint. Sie wusste zumindest, dass diese nicht einfach starben und in der Blattfrische mal eben wieder aufwachten. Aufwachten... meinte Rußfink vielleicht das? Ihr Blick richtete sich auf ihren Mentor, der bereits langsam weiter lief als sie nachfragte: "Meinst du damit, dass sie nur schlafen?" Zumindest würden sie dann ja auch still halten, oder?

Im Gegensatz zu ihm selbst, nahm Froschpfote das Husten durchaus wahr. Wie immer schlich sie dabei die mittlerweile wohlbekannte Kralle der Sorge in ihr Herz. Konnte die Blattfrische nicht endlich bald kommen? Wenn es wärmer würde, würde es auch Rußfink sicher schnell wieder besser gehen... Es musste einfach! Sicherlich war sein Hals nur nicht besser, weil es jetzt die ganze Zeit so nass und kalt gewesen war... Wenn das Wetter erst einmal wieder besser wurde, würde es ihm sicher auch schnell wieder besser gehen. Besorgt blickte sie hinauf zum Himmel, an welchem sie aber nach wie vor nur die schweren Wolken sehen konnte, welche hin und wieder eine Pfote voll Schnee herabfallen ließen. Aber sicherlich konnte die Blattfrische nicht mehr weit sein... sie musste einfach bald kommen!

In ihren Gedanken vertief verpasste sie fast das, was Rußfink nun als nächstes sagte. Daher brauchte sie einige Herzschläge ehe sie vollkommen erfasst hatte was er meinte und blickte sich um. Ihr Mentor hatte nicht gesagt hinter was sie sich stellen würde, sondern vor was... Wäre es nicht einfacher sich vor dem Blick des Beutetieres zu verbergen? Sicherlich hatte er sie das nicht ohne Grund gefragt. Daher nickte sie auch erst einmal nur nachdenklich, als Rußfink vorschlug weiter zu gehen und zu schauen ob sie etwas finden würden. Oder einen Stein mit einem Frosch. Doch dachte sie im Moment erst einmal noch wegen seiner Frage nach.

Langsam lief sie ihm hinterher, während sie über die Fragestellung grübelte. Warum war es wichtig wovor sie stand? Oder auch worauf? Etwas verwirrt blickte sie zu ihrem Mentor, der vor ihr herlief. Zwischen den in der Blattleere abgestorbenen Gräsern konnte sie ihn ja jederzeit gut sehen. Sehen... Noch einmal blickte sie zu ihm und merkte, dass sein Fell mit dem Himmel voller grauer und schwerer Wolken eher schlecht abzugrenzen waren. Nachdem sie kurz darüber nachdachte, begannen ihre Augen zu leuchten, als sie fragte: "Ein Ort wo mich ein Beutetier nicht so leicht sieht?" und dabei kurz zu ihren Beinen blickte und überlegte: "Irgendwo wo es trockene Äste ohne Laub gibt? Oder ganz viel braunes Gras?". Sicher war sie sich nicht, aber zumindest glaubte sie verstanden zu haben, was er mit seiner Frage gemeint hatte.

Während sie darauf wartete ob sie es nun richtig verstanden hatte, folgte sie ihm weiterhin und bald kam bereits das Lager wieder in Sicht.

--> FC Lager




Interagiert mit: Rußfink
Erwähnt: /
Zusammenfassung: folgt Rußfink und stellt fragen während sie weiter gehen. Denkt über seine Aufgabe nach und braucht eine Weile bis sie versteht was er meint


Linearts: Nikashia & LexisSketches

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

~Wer ist wo? & Relations~

Marschland - Seite 50 F-r-signatur
(Thank you Claw ♥)

Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte





Marschland - Seite 50 Empty
BeitragThema: Re: Marschland   Marschland - Seite 50 Empty

Nach oben Nach unten
 
Marschland
Nach oben 
Seite 50 von 50Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 26 ... 48, 49, 50

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Warrior Cats - das RPG :: Spielbereich des Haupt RPGs :: FlussClan Territorium-
Gehe zu: