Warrior Cats - das RPG
Warrior Cats - die Welt der Katzen.
Tritt dem DonnerClan, WindClan, FlussClan, SchattenClan, WolkenClan oder dem BlutClan bei und führe ein Leben als Krieger!
Warrior Cats - das RPG
Warrior Cats - die Welt der Katzen.
Tritt dem DonnerClan, WindClan, FlussClan, SchattenClan, WolkenClan oder dem BlutClan bei und führe ein Leben als Krieger!

Warrior Cats - das RPG

Entdecke den Krieger in dir, werde einer von uns und klettere die Clan- Rangliste immer weiter nach oben.
 
StartseiteSuchenAnmeldenLogin
Hierarchie
DonnerClan
Anführer: Honigstern
2.Anführer: Sonnenflamme
Heilerschüler: Enzianpfote

FlussClan
Anführer: Hirschstern
2.Anführer: Rußpelz
Heiler: Kauzflug

WindClan
Anführer: Sturmstern
2.Anführer: Rostkralle
Heiler: Milanschrei

SchattenClan
Anführer: Mohnstern
2.Anführer: Gewitterbrand
Heiler: Abendhimmel

WolkenClan
Anführer: Ahornstern
2.Anführer: Dunstwirbel
Heiler: Tränenherz
Heilerschüler: Regenwolke

BlutClan
Anführer: Djinn
2.Anführer: -
"Heiler": Emerald
"Heilerschüler": Lotta

Das RPG
Jahreszeit:
Blattfrische

Tageszeit:
Monduntergang [01.10.]

Tageskenntnis:
Graue Wolken bedecken den Himmel und der kräftige Wind sorgt dafür, dass es dann doch noch ziemlich kühl ist. Dennoch wird der Wald immer grüner. Der Boden ist nach wie vor matschig und Rutschig. Immer wieder finden sich auch Pfützen und eine erfahrene Katze wird merken, dass es nach Regen riecht. Auch das ist wohl einer der Gründe, wieso die Vögel sich lieber in Bodennähe aufhalten.


DonnerClan Territorium:
Der Wald blüht auf und langsam werden auch die Baumkronen und das Unterholz wieder dichter. Die Sonne wird jetzt jedoch von grauen Wolken verdeckt, aber die Bäume und Sträucher halten immerhin den kalten Wind etwas ab und bietet Katzen und Beutetieren gleichermaßen Schutz. Die Bäche sind voll Wasser und etwas höher als gewöhnlich. Die starke Strömung könnte auch für eine ausgewachsene Katze zum Problem werden.


FlussClan Territorium:
Das Eis auf dem Fluss ist verschwunden und der Wasserspiegel höher als gewöhnlich. Die Strömung ist wieder stärker, sollte aber für eine erfahrene Katze kein Problem sein. Fische gibt es ebenfalls wieder genug und von der Verschmutzung durch die Zweibeiner ist kaum mehr etwas zu sehen. Der Boden ist besonders an den Ufern feucht und in den ungeschützten Teilen des Territoriums ist der kühle Wind stark zu spüren.


WindClan Territorium:
Auch hier ist der Boden noch matschig und rutschig, was die Jagd besonders für unerfahrene Katzen erschwert und auch einmal in einer schmutzigen Rutschpartie enden lässt. Das kahle Hochmoor bietet kaum Schutz vor dem kalten Wind. Aber auch hier sprießen die Pflanzen und auch die Kaninchen kommen wieder häufiger und länger aus ihren Höhlen.


SchattenClan Territorium:
Im dichten Nadelwald sind Jäger und Beute einigermaßen vor dem kalten Wind geschützt. Dennoch sollten sich Katzen auch hier bei der Jagd in Acht nehmen, schließlich knirschen besonders die Äste der alten Bäume manchmal bedrohlich im Wind. Die Nagetiere und Vögel werden wieder mehr. Eidechsen und Schlagen bleiben bei diesem Wetter lieber in ihren Felsnischen, aber Frösche gibt es langsam wieder mehr. Mit dem matschigen Untergrund sollte eine Katze aber umzugehen wissen, wenn sie einen Jagdversuch wagt.


WolkenClan Territorium:
Auch hier blühen die Bäume und Sträucher und die Zweige werden wieder grüner. Die feuchte Rinde erschwert das Klettern und der starke Wind kann für eine unerfahrene Katze durchaus zur Herausforderung werden. Der Wasserspiegel in den Gewässern ist höher und der Boden nach wie vor feucht. Auffällig ist, dass die Vögel eher tief fliegen und sich nicht zu weit hinaus wagen.


Baumgeviert:
Die Böschung ist rutschig und in der Senke haben sich durch das Schmelzwasser Pfützen gebildet. Die Äste der mächtigen Eichen wanken leicht im Wind, aber alles in allem zeigen sich die großen Bäume unbeeindruckt. Auch hier werden die Sträucher wieder grüner und blühen. Immer wieder taucht auch das eine oder andere Beutetier auf der Lichtung auf.


BlutClan Territorium:
Beim starken Wind gehen die Zweibeiner mit ihren Hunden lieber wieder kleinere Runden und bleiben so viel wie möglich drinnen. Beute findet sich aber dennoch leichter und die Stadt ist auch etwas wärmer als draußen im Wald. Auf den Straßen haben sich Pfützen gebildet aber auch der Wasserstand des Schwarzstroms ist höher und die Strömung stärker als gewöhnlich.


Streuner Territorien:
Besonders am offenen Gelände ist der Boden nass, rutschig und Katzen bekommen den harschen Wind kräftig zu spüren. In bewaldeten Teilen der Territorien ist man zumindest einigermaßen vor den Böen geschützt. Die Sonne wird zwar von grauen Wolken verdeckt, aber auch hier wird das Unterholz wieder grüner und die Beute zeigt sich häufiger.


Zweibeinerort:
Zweibeiner bleiben bei diesem Wetter lieber drinnen und auch Hauskatzen sind vielleicht ein wenig skeptisch ihr Nest oder ihren Garten zu verlassen. Viel Sonne gibt es ja nicht zu sehen und der Wind ist ganz schön kalt, aber vielleicht traut sich ja doch die eine oder andere Katze nach draußen in den Garten?

 

 Steinkuhle

Nach unten 
+46
Löwenherz
Capitano
Cavery
Palmkätzchen
Finsterkralle
Coraline
Miss*Katy
Lichterspiel
Mars
Yuumi
Orkanböe
Moony
Blutrose
Schmetterlingspfote
Donnerherz
Blütentanz
Half Blood Princess
[Herrscherin] Winterglanz
Yae Miko
Sonnenwirbel
Traumwiese
Kristallherz
Honigherz
Schatten
Tox
Apfelpudding
Diamantenherz
Himmelspfote
Libellenfänger
Rattenflug
Sternenclankrieger
Federtanz
Meeresbrise
Amaroq
Eisflügel
Bernsteinpelz
Schneeherz
Jubelschrei
Seelenhauch
Stimmenseele
Claw
Morgenblüte
Leopardentraum
Leopardenfeder
Alice
Goldfluss
50 verfasser
Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 17 ... 29, 30, 31
AutorNachricht
Leah
Moderator
Leah


Avatar von : Frostblatt
Anzahl der Beiträge : 2104
Anmeldedatum : 08.09.16
Alter : 23

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Steinkuhle - Seite 31 Empty
BeitragThema: Re: Steinkuhle   Steinkuhle - Seite 31 EmptyDi 28 Sep 2021, 17:29






FlussClan | Schülerin | #017 | *Toyhouse*
Schnell merkte Wirbelpfote, dass der offensive Angriff nicht ihre größte Stärke werden würde. Sie schien sich mit jedem Versuch ein wenig zu verbessern, doch fiel es ihr schwer nach den Schwachpunkten in der Defensive ihrer Mentorin zu suchen. Außerdem schmerzte ihr Magen – sie wusste nicht mehr, wann sie das letzte Mal etwas zu sich genommen hatte. Alles in allem. Sie war nicht in der besten Verfassung, um Muschelklang wirklich zu treffen. Immer wieder landete sie auf dem harten Untergrund, der Geschmack von Blut breitete sich aufgrund der Überbelastung im Mund der Schülerin aus. Trotzdem biss sie stur die Zähne zusammen und rappelte sich wieder auf.

Fast schon nebensächlich schüttelte die dunkle Kätzin die Schmerzen ab, atmete tief durch und suchte den Blick ihrer Mentorin, bevor sie es noch einmal versuchte. Und dabei erneut vollkommen versagte. Genervt von sich selbst lehnte Wirbelpfote die Stirn gegen den Untergrund, knurrte frustriert und wurde anschließend von einem aggressiven Brummen ihres eigenen Magens unterbrochen. „Tut mir leid Muschelklang. Ich verspreche, ich werde besser.“ Es war mehr ein Versprechen, welches sie sich selbst gab. Sie musste besser werden, sie hatte nicht vor hinter ihren Geschwistern zurückzubleiben. Oder hinter Sprenkelpfote oder Ulmenpfote. Sie wollte ihr Bestes geben. Nein, sie wollte mehr als das. Das war wahrscheinlich auch die Motivation, die sie dazu brachte, sich wieder mit festem Stand vor Muschelklang zu positionieren. Es war nicht in ihrer Verantwortung dieses Training zu beenden, auch wenn der Mond bereits hoch am Himmel stand.

Trotzdem zeigte sich die Erschöpfung der Schülerin deutlich. Ihre Beine zitterten, ihr Herz flatterte und jeder Schritt fühlte sich anstrengender an als der letzte. Nun ging es aber daran weiterzumachen. Sie sollte schneller werden, der hellen Kriegerin nicht so viel Zeit zum Nachdenken geben. Vielleicht half es ja, wenn sie begann sich zu bewegen, ohne selbst nachzudenken, um Muschelklang keine Chance zu geben sich auf ihren Angriff vorzubereiten. Und so sprintete sie los, zog nahe an ihrer Mentorin vorbei und schlug direkt hinter ihr einen Haken – dieses Mal hatte sie es auf die Hinterläufe der Kriegerin abgesehen. Sie versuchte diese wegzuschlagen, bevor sie selbst nach Atem ringend zum Stehen kam. Wirbelpfote wusste nicht einmal, ob sie überhaupt getroffen hatte, doch fühlte sich der vergangene Angriff definitiv besser an als die Vorausgegangenen – was bei ihr nun wirklich nicht viel hieß leider. Aber hey, sie hatte definitiv etwas was sie ihren Geschwistern erzählen konnte.

Muschelklang?“ Miaute die Schülerin leise, ihre Stimme fühlte sich hart in ihrer Kehle an. „Was passiert aktuell in unserem Territorium?“ Sie hatte die Versammlung von Jubelstern verpasst, nicht mitbekommen was genau passiert war. Das Einzige was sie wusste war, dass es keine Beute gab und sie zu jung war, um das volle Ausmaß der aktuellen Situation wirklich zu verstehen.

"i'll guard your backs with my life if i have to!"
Erwähnt: Muschelklang, Jubelstern, ihre Geschwister, Sprenkelpfote, Ulmenpfote
Angesprochen: Muschelklang //

Tldr:  Training mit Muschelklang.




~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~


so don't quit, alright?
they all know how incredible you are
the clan is definitely stronger because of you


Toyhouse | relations | postingplan




Zuletzt von Xayah am Di 12 Okt 2021, 19:11 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Capitano
Moderator
Capitano


Avatar von : WildDusTT dA
Anzahl der Beiträge : 5900
Anmeldedatum : 20.06.16
Alter : 21

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Steinkuhle - Seite 31 Empty
BeitragThema: Re: Steinkuhle   Steinkuhle - Seite 31 EmptySa 02 Okt 2021, 18:15




Muschelklang

There is no Clan in the forest so true or so brave...
FlussClan | KriegerinPost #098

Muschelklang war ebenfalls erschöpft, doch bei weitem nicht so sehr wie ihre junge Schülerin, die ein anstrengendes Training nicht gewöhnt war. Das sie beide hungrig und müde waren, machte es nur viel schwerer für Wirbelpfote, wobei Muschelklang schon öfter durch eine Blattleere gewandert war, auch wenn Hunger ihr in der Blattgrüne stets fremd geblieben war. Der letzte Angriff ihrer Schülerin traf gerade so nicht, da die weiß-graue Kriegerin ihre Hinterläufe im letzten Moment wegziehen konnte, doch in ihrer Müdigkeit hätte sie beinahe etwas abbekommen.
Nun stand sie der dunklen Schülerin gegenüber und blinzelte mitfühlend.
"Aber Wirbelpfote, was setzt du dich nur so unter Druck? Für dein erstes Kampftraining war das doch schon ganz gut und du hast sechs Monde lang Zeit, um mit mir daran zu arbeiten. Es muss nicht sofort alles funktionieren, zumindest verlange ich das nicht von dir."
Mit einem Schwanzschnippen signalisierte Muschelklang das endgültige Ende der Einheit, überbrückte den Abstand zu der jungen Katze und leckte ihr sanft das Fell zwischen den Ohren. Ihre Stimme war zwar zittrig und ihre Kehle trocken, dennoch schnurrte die Kriegerin dabei.
"Ich weiß es nicht, Wirbelpfote. Die Zweibeiner, die wir während des Trainings gehört haben, sind leise geworden, vielleicht auch gar nicht mehr da. Im Lager werden wir wohl mehr erfahren."
Muschelklang lehnte sich zurück, blinzelte die Schülerin dann - fast schon mütterlich - an und nickte in die Richtung des Lagers. Es war wohl das Beste, wenn sie nun eine Nacht an Schlaf erhielten, wer wusste schon noch, was im Lager so vor sich ging.
"Komm, dein erstes Training war lang und eben nur das erste von vielen. Morgen schauen wir uns mal das jagen an... oder vielleicht das schwimmen, aber das entscheiden wir dann spontan."
Einige Momente lang betrachtete die Kriegerin ihre Schülerin forsch, suchte nach Anzeichen eines tieferliegenden Anliegens oder Schmerzes, beschloss allerdings, dass es nur der Hunger und die Erschöpfung waren. All das ließ sich im Lager auskurieren.
Ein weiteres Mal nickte die junge Kriegerin, dann wandte sie sich ab und trottete gemächlich von der Fläche und aus der Kuhle. Sie hatten Zeit, mussten sich nach dem anstrengenden Training nicht ins Lager hetzen. Auch wenn Muschelklang ihre Schülerin schnell ins Lager zurückbringen wollte.

Tbc.: FlussClan Lager [FC Territorium]
the Clan of heroes, the Clan of compassion, the Clan of destiny.

Standort: Auf dem Weg ins Lager.
Zusammenfassung: Tröstet Wirbelpfote und erklärt, dass sie Heim kehren. Tritt dann den Rücktritt an.

Reden | Denken | Handeln

Code by Marvel

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Nach oben Nach unten
Leah
Moderator
Leah


Avatar von : Frostblatt
Anzahl der Beiträge : 2104
Anmeldedatum : 08.09.16
Alter : 23

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Steinkuhle - Seite 31 Empty
BeitragThema: Re: Steinkuhle   Steinkuhle - Seite 31 EmptyMo 04 Okt 2021, 21:04






FlussClan | Schülerin | #018 | *Toyhouse*
Es wäre gelogen zu behaupten Wirbelpfote wäre nicht gewissermaßen enttäuscht von sich selbst. Natürlich war es normal nicht sofort gut in etwas zu sein, nicht sofort riesige Fortschritte zu machen, doch irgendwie hatte die Schülerin ein wenig mehr von sich erwartet. Die Worte ihrer Mentorin brachten jedoch das Lächeln zurück auf das Gesicht der schwarzen Kätzin. Es war zwar erschöpft und müde, doch man erkannte deutlich, dass sie sich langsam wieder entspannte. Schnurrend lehnte sie sich der Berührung der rauen Zunge Muschelklangs entgegen, während sie deutlich merkte, dass das Thema mit der Beute etwas war, was sie wohl nachhaltig beeinflussen würde. Sie würden im Lager bestimmt mehr über die aktuellen Zustände erfahren. Vielleicht wussten ihre Geschwister ja etwas mehr darüber? „Ich glaube ich werde Espenpfote und Nesselpfote danach fragen, vielleicht wissen sie ja etwas mehr.“ Miaute die Schülerin leise, gähnte und sprang anschließend wackelig auf die Pfoten.

Verstehend nickte sie Muschelklang zu, schüttelte ihren Körper und machte sich dann mit ihrer Mentorin gemeinsam auf den Weg zurück zum Lager. Zwar waren ihre Schritte ein wenig langsamer als sonst, doch gab sie sich alle Mühe, um nicht hinter Muschelklang zurückzubleiben. Der Gedanke daran am nächsten Tag direkt wieder loszuziehen löste verschiedene Emotionen in Wirbelpfote aus. Natürlich freute sie sich und war aufgeregt, doch war sie körperlich so erschöpft, dass es total abwegig schien nicht bis zum nächsten Abend durchzuschlafen. Außerdem knurrte ihr Magen. Die ganze Bewegung hatte ihr nicht dabei geholfen den nagenden Hunger zu vergessen. Hoffentlich war im Lager noch etwas Beute für sie übrig. Sonst würde sie wohl oder übel Nesselpfote verspeisen müssen.

Demnach war die schwarze Schülerin wirklich froh, dass ihre Mentorin ein langsames Tempo anschlug, sonst hätte sie wohl nicht schritthalten können. So trabte sie gemächlich hinter der grauweißen Kriegerin her, stolperte dabei mehrfach beinahe über ihre eigenen Pfoten und seufzte zufrieden, als das Lager endlich in Sichtweite kam. Nicht mehr lange, dann konnte sie sich hinlegen und schlafen. Wie wohl das Training ihrer Geschwister verlaufen war? Ob sie alle schon zurück im Lager waren? Vielleicht konnte sie ja lange genug wach bleiben, um die anderen nach ihren Erfahrungen des Tages zu fragen.

tbc. FlussClan - Lager

"i'll guard your backs with my life if i have to!"
Erwähnt: Muschelklang, ihre Geschwister, Sprenkelpfote, Ulmenpfote
Angesprochen: Muschelklang //

Tldr: Trainingsende.




~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~


so don't quit, alright?
they all know how incredible you are
the clan is definitely stronger because of you


Toyhouse | relations | postingplan


Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte





Steinkuhle - Seite 31 Empty
BeitragThema: Re: Steinkuhle   Steinkuhle - Seite 31 Empty

Nach oben Nach unten
 
Steinkuhle
Nach oben 
Seite 31 von 31Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 17 ... 29, 30, 31

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Warrior Cats - das RPG :: Spielbereich des Haupt RPGs :: FlussClan Territorium-
Gehe zu: