Warrior Cats - das RPG
Warrior Cats - die Welt der Katzen.
Tritt dem DonnerClan, WindClan, FlussClan, SchattenClan, WolkenClan oder dem BlutClan bei und führe ein Leben als Krieger!
Warrior Cats - das RPG
Warrior Cats - die Welt der Katzen.
Tritt dem DonnerClan, WindClan, FlussClan, SchattenClan, WolkenClan oder dem BlutClan bei und führe ein Leben als Krieger!

Warrior Cats - das RPG

Entdecke den Krieger in dir, werde einer von uns und klettere die Clan- Rangliste immer weiter nach oben.
 
StartseiteSuchenAnmeldenLogin
Hierarchie
DonnerClan
Anführer: Toxinstern
2.Anführer: Honignase
Heilerschüler: Enzianpfote

FlussClan
Anführer: Jubelstern
2.Anführer: Hirschfänger
Heiler: Kauzflug

WindClan
Anführer: Sturmstern
2.Anführer: Rostkralle
Heiler: Milanschrei

SchattenClan
Anführer: Mohnstern
2.Anführer: Gewitterbrand
Heiler: Abendhimmel

WolkenClan
Anführer: Brombeerstern
2.Anführer: Wildfeuer
Heiler: Tränenherz
Heilerschüler: Regenpfote

BlutClan
Anführer: Djinn
2.Anführer: //
"Heiler": Emerald
"Heilerschüler": Lotta

Das RPG
Jahreszeit:
Blattleere

Tageszeit:
Sonnenaufgang [22.01.]

Tageskenntnis:
Die Temperaturen fallen und es geht ein kalter Wind. Die ersten Schneeflocken fallen vom Himmel, aber außer auf dem Moor bleibt kaum etwas davon liegen. Während Wald und Wiesen unter einer dichten Nebelschicht ruhen, fegt der Wind heftig über die höher gelegenen Gebiete hinweg. Auch die Beute hat sich zurückgezogen und der gefrorene Boden erschwert die Jagd besonders für unerfahrene Katzen.


DonnerClan Territorium:
Der Waldboden ist nass und teils gefroren, aber der Schnee bleibt nur an wenigen Stellen liegen. Der Nebel hüllt den Wald in eine dichte Decke und nur ab und an verirren sich einzelne Schneeflocken zwischen den Ästen zum Waldboden nach unten. Die Jagd ist hier ein wenig einfacher, als auf offenem Gelände, auch wenn der Boden an manchen Stellen ganz schön rutschig sein kann.


FlussClan Territorium:
Der Boden ist an mehreren Stellen gefroren und auf dem Fluss beginnt sich eine Eisschicht zu bilden. Das Wasser darunter ist nach wie vor noch von den inzwischen abgeschlossenen Arbeiten der Zweibeiner verdreckt und Beute ist nur schwer zu fangen. Dass der Nebel die Weiden bedeckt, erschwert außerdem die Jagd auf Landbeute zusätzlich.


WindClan Territorium:
Auf dem Hochmoor reißt der kalte Wind die Nebelfelder auf und sorgt für tiefere Temperaturen. Hier bleibt zusätzlich zum gefrorenen Boden auch noch etwas Schnee liegen, was den Boden noch rutschiger macht und die Jagd zusätzlich erschwert.


SchattenClan Territorium:
Auch hier ist der Boden gefroren und besonders die südlichen Gebiete des Territoriums in Nebel gehüllt. Frösche und Reptilien gibt es hier keine mehr und die Jagd auf andere Beute wird vom Nebel sowie dem rutschigen Boden erschwert. Die Jagd ist im Nadelwald jedoch einfacher, als auf dem offenen Gelände im Norden des Territoriums, wo Schnee liegen bleibt und der Wind stärker ist.


WolkenClan Territorium:
Der Nebel erschwert die Sicht und Vögel sind um einiges schwerer zu fangen. Die feuchte und teilweise nasse Rinde der Bäume macht das Klettern schwer und die Jagd ist für unerfahrene Katzen besonders schwierig. Der Schnee bleibt hier aber nur an vereinzelten Stellen liegen.


Baumgeviert:
Die vier mächtigen Eichen zeigen sich von Wind, Schnee und Nebel unbeeindruckt. Der Sturm zerrt an den verbleibenden Blättern, aber unten ist die Senke von Nebel bedeckt. Im Schutz des Unterholzes hat sich etwas Beute zurückgezogen, aber auch hier kommt sie nur selten ins Freie.


BlutClan Territorium:
Auch hier ist es kalt und nebelig. Die Zweibeiner und ihre Hunde gehen lieber kurze Runden und verbringen die meiste Zeit drinnen, was die Straßen ein wenig sicherer macht. Dennoch stellen Monster, fremde Katzen und streunende Hunde wie immer eine Gefahr dar. Am Rand des Schwarzstroms bilden sich dünne Eisschichten, aber richtig zugefroren ist der Strom nicht.


Streuner Territorien:
Auch hier ist es nebelig und windig. Leichter Schnee fällt vom Himmel, bleibt aber nur an einigen offenen Stellen liegen. Bewaldete Gebiete sind ein wenig besser von Schnee und Wind geschützt, aber die Jagd auf die wenige Beute wird durch die Wetterbedingungen zusätzlich erschwert. Abenteuerlustige Hauskätzchen sind bei diesem Wetter eher selten, aber Streuner sind durchaus anzutreffen.


Zweibeinerort:
Mit zunehmend unangenehmerem Wetter bleiben die meisten Hauskätzchen lieber in den Nestern ihrer Zweibeiner, wo sie sich aufs warme Kissen kuscheln und aus dem Napf fressen können. Nur wenige abenteuerlustige Hauskätzchen wagen sich bei diesem Wetter überhaupt noch in den Garten … oder darüber hinaus.

 

 Schlucht

Nach unten 
+22
Mondtau
Aurea
Zephyr
Krümel
Miss*Katy
Dornenpelz
Raiden Shogun
Moony
Leopardenfeder
Dämonenpfote
Nymeria
Eisflügel
Himmbeerkralle
Traumblatt
Silberauge
Jubelschrei
Amaroq
Bernsteinblüte
Rubinschweif
Leopardentraum
Morgenblüte
Goldfluss
26 verfasser
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3 ... 11, 12, 13
AutorNachricht
Coraline
Legende
Coraline


Anzahl der Beiträge : 1506
Anmeldedatum : 02.12.17

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Schlucht - Seite 13 Empty
BeitragThema: Re: Schlucht   Schlucht - Seite 13 EmptySo 03 Mai 2020, 21:10

Zypressenhauch


Trotz meiner sonst relativ geringen Ausdauer gab ich mein bestes mit dem kräftigen haselnussfarbenen Kater in seinem strammen Tempo mithalten zu können. Als Sturmjäger endlich seine Schritte verlangsamte warf ich einen kurzen Blick zu Schwarzpfote um sicherzugehen, dass der junge Schüler ebenfalls gut mitkommen konnte. Hinter einem Gebüsch versteckten wir uns schließlich und ich versuchte meine gepeinigten Lungen nicht all zu sehr durch meinen hastiges Schnaufen zu verraten.
Sturmjäger wandte sich schließlich uns zu und gab eine kurze Ansage, die ich mit einem leicht beleidigten Schnippen vertat.
Wie kannst du es wagen eine ausgewachsene Kriegerin wie einen Frischling zu behandeln? In meinem Ärger stellte sich mein Nackenfell auf und ich versuchte mich wieder zu beruhigen. Dem zeig ich schon früh genug wen er hier unterschätzt.
Doch auf Schwarzpfote sollte diese Ansage sehr wohl zutreffen und ich wollte Sturmjägers mahnende Worte nicht durch meine Konfrontation entwerten. Ich konnte den Zweiten Anführer später immer noch darauf ansprechen.
Wenn alles gut geht...
Unheilvoll blickte ich in die dunklen Gründe, welche - ungleich dem Lager - kaum noch vom Mondlicht beschienen wurden und deshalb wie unendlich weite Tiefen wirkten, die nur darauf warteten, mehr und mehr Leben zu verschlucken.
Keine Alleingänge, bestätigte ich ihn selbstsicher und blickte dem kräftigen Kater ernst in die Augen. Was ist dann der Plan?

Angesprochen: Sturmjäger
Ort: Gebüsch bei der Schlucht

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

But I needn't gossip. After all, it's rude to talk about
someone who's listening.

Danke an Stein für den hünschen Avatar von "WanderingSwordman" <3

Kauzflug:   https://www.warriors-rpg.com/t18660-kauzjunges

Schon krank gemeldet?

Happy
Death
Halloween!

Creep it real.
Nach oben Nach unten
Armadillo
SternenClan Krieger
Armadillo


Avatar von : Danke Kedavra*-*
Anzahl der Beiträge : 678
Anmeldedatum : 07.01.18
Alter : 21

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Schlucht - Seite 13 Empty
BeitragThema: Re: Schlucht   Schlucht - Seite 13 EmptyMo 04 Mai 2020, 13:47


Schwarzpfote

WindClan ⁑ Schüler ⁑ Männlich
"Grow though what you go through"


<---- c.f. WindClan Lager

Der junge Kater war ein Stückchen zurückgefallen, kam aber doch noch rechtzeitig an um Sturmjägers Worte mitzuhören. Schwarzpfote nickte. Keine Alleingänge. Er war aufgeregt und musste das unaufhörliche Zucken seiner Schwanzspitze unterdrücken. Kurz warf er einen Blick zur Schlucht, die sich dunkel und tief neben ihnen aufmachte. Angst hatte er keine, diese wurde ihm im BlutClan von klein an abtrainiert. Nein, nicht könnte je so schlimm und grausam sein wie der BlutClan - wie Djinn. Da hatte Schwarzpfote lieber mit einem Fuchs zu tun.
Dann tat er des dem zweiten Anführer gleich und lief, einige Fuchslängen entfernt, sodass er im Notfall nur ein paar Sätze machen musste, über die offene Fläche, die Nase am Boden. Heide, Moos, Käfer, Kaninchen, Distel, WindClan, Biene, Gras... Schwarzpfote blieb stehen und schnüffelte etwas genauer. Roch es hier nach Fuchs? Roch so ein Fuchs? Ihm fiel auf, dass er sonst nur einmal einen Fuchs aus der Ferne gesehen hatte. "Sturmjäger, kannst du dir das mal anschauen?", fragte Schwarzpfote gerade so laut, dass der zweite Anführer es hörte und deutete auf die Stelle wo es leicht bitter roch, auf einen leichten Trampelpfad zwischen den kurzen Gräsern und dem Heidekraut.


DenkenSprechenKatzen

Angesprochen: Sturmjäger

Erwähnt: Zypressenhauch, Djinn

(C) Kristina Angerer

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Zur Anmeldung für SchattenClan Patrouillen PN!

Bildergalerie::
 
Nach oben Nach unten
Athenodora
SternenClan Krieger
Athenodora


Avatar von : Frostblatt ♥
Anzahl der Beiträge : 628
Anmeldedatum : 14.03.18
Alter : 26

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Schlucht - Seite 13 Empty
BeitragThema: Re: Schlucht   Schlucht - Seite 13 EmptyFr 08 Mai 2020, 14:24

#032

STURMJÄGER
WINDCLAN | 2. ANFÜHRER | 36 MONDE


n seiner Front war alles sauber. Nun, das hieß zumindest, dass er keine frischen Gerüche wahrnehmen konnte. Das ganze Gebiet stank, das war kein Geheimnis. Es stank nach einer fremden Geruchsmarke, die er eindeutig der des Fuchs zuordnen konnte. Man musste sich nur konzentrieren, dann konnte man den Geruch in feinere Teilgerüche unterteilen. Anders, als der Geruch der WindClan-Katzen, roch dieser um einiges wilder und…einfach anders. Es war schwierig auszumachen, worin die Unterschiede tatsächlich lagen, aber für jemanden, der schon lange genug auf der Welt war und auch schon ein gewisses Maß an Kriegererfahrung mit sich brachte, waren die Gerüche der Waldkatzen bekannt. Sie hatten alle ihre eigenen Geruchsmarken. Der des WindClans haftete eine gewisse Note Moor an. Der des Schattenclans roch man den staubigen Untergrund ihres Gebiets an, der FlussClan stank nach Flussbrackwasser und Algen, der DonnerClan roch nach modrigem Laub und die WolkenClan-Katzen nach Farn und Moos. Zumindest waren das die Gerüche, die er mit den Duftmarken der WaldClans verband. Dann gab es aber noch ganz andere Düfte, eben wilde. Wie die eines Hundes oder eben eines Fuchses, so wie dieser hier.
Hinter sich hörte er wie das Geäst raschelte und sofort war er auf Habacht und drehte sich über die Schulter, nur um zu sehen, dass das Geräusch von Schwarzpfote kam, der im Gegensatz zu Zypressenhauch seiner Anweisung nachkam. Just in dem Moment, als sich die Blicke des zweiten Anführers und der Kriegerin trafen, begann diese zu sprechen. Sie wiederholte seine Mahnung zur Vorsicht und fragte nach dem weiteren Plan. Dabei peitschte ihr Schweif aufgebracht hin und her und auch ihre Schnurrhaare zuckten. Entweder hatte sie also Angst – ihr glatt angelegtes Nackenfell sprach definitiv dagegen – oder sie war…wütend?
Sturmjäger schüttelte den Kopf und sah sie ernst und leicht tadelnd an. “Das wüsstest du, wenn du zugehört hättest, Zypressenhauch, zischte der Getigerte der Kriegerin zu und regte sich in Gedanken darüber auf, dass er offensichtlich eine der unreifsten Kriegerinnen gewählt hatte, die der WindClan kannte. Da er aber vermeiden wollte, dass ihre Mission in die Luft ging, einfach weil seine Clankameradin sich aufführte wie ein stures Junges, trabte er zu ihr, senkte die Stimme und sah ihr ernst in die Augen.
“Noch mal zum mitschreiben für dich. Umschauen, wittern, schnüffeln, umsehen. Was Krieger eben so tun, wenn sie auf Erkundungsmission sind. Und sobald du irgendetwas findest, das seltsam ist, rufst du uns. Wenn wir den Fuchs finden“ – oder er sie – “Dann werden wir versuchen uns zu verstecken, während Schwarzpfote die Verstärkung holt. Umgekehrt wird es auch Dunkelsterns Patrouille tun. Wenn alles glatt läuft, können wir den Fuchs überraschen, bevor er selbiges mit uns tut und uns in der Luft zerfetzt wie einen Zweig im Sturm. Klar soweit, oder hast du immernoch offene Fragen, die wir eigentlich im Lager hätten klären können?“
Klang aus seiner Stimme ein leicht drohender Unterton? Vielleicht. Übertrieb er damit ein wenig? Vermutlich. Aber das kindische Gehabe der Kriegerin war etwas, das Sturmjäger auf dieser Patrouille absolut nicht gebrauchen konnte. Wenn sie sich weiterhin so aufführte, dann würde er sie zurück ins Lager schicken müssen. Auch, wenn ihm der Gedanke nicht behagte eine Clankameradin in gefährlichen Zeiten wie diesen allein durchs Territorium ziehen zu lassen.
Einen Moment noch hielt der Stellvertreter ernst den Blick der Kriegerin, bevor die Stimme des Schülers ihn in die Realität zurück und ihn zu sich berief.
Sturmjäger nickte Zypressenhauch ein letztes Mal zu, verließ sich darauf, dass die Kriegerin jetzt funktionieren und sich an den Plan halten würde, und ging dann hinüber zu Schwarzpfote, der offensichtlich die Spur des Fuchses aufgenommen hatte, denn als der Getigerte dort ankam, entdeckte er, was offensichtlich auch der Schüler gesehen hatte. An einem kahlen Busch hingen ganz eindeutig rote Fellfetzen und der Geruch, der von dieser Markierung ausging, war stark.
“Hmm. Die Spur ist noch nicht besonders alt. Ein paar Stunden vielleicht. Wir sollten aufpassen und uns umsehen. Vielleicht hat der Fuchs hier irgendwo seinen Bau gegraben und schläft. Wenn nicht…“, Sturmjäger ließ den Satz unvollendet und richtete stattdessen einen Blick gen Himmel und sandte den Ahnen ein stummes Stoßgebet, dass der SternenClan ihren Weg schützen möge. Wie es Dunkelstern wohl ging?
“Gut gemacht, Schwarzpfote, lobte der Krieger den Schüler und bewegte sich dann erneut in die Gegenrichtung, die Nase stehts am Boden, die Ohren gespitzt und ständig in Bereitschaft für alles.




~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Schlucht - Seite 13 Birke-Sig
Nach oben Nach unten
Löwenherz
Legende
Löwenherz


Avatar von : Pixabay
Anzahl der Beiträge : 1538
Anmeldedatum : 06.10.17
Alter : 16

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Schlucht - Seite 13 Empty
BeitragThema: Re: Schlucht   Schlucht - Seite 13 EmptyFr 08 Mai 2020, 16:03

Sandpfote | weiblich | Schülerin

Ich hörte noch wie Dunkelstern mir befahl Sturmjäger zu holen, doch dann war ich auch schon zu weit weg um irgendetwas anderes mitzukriegen. Das Blut rauschte in meinen Ohren und mein Herz schlug mir bis zum Hals. Adrenalin durchschoss mich und ich machte mich auf dem schnellsten Weg auf zur Schlucht um Sturmjäger und seine Patrouille zu finden. Ich schlitterte um Grasbüschel und Ginsterbüsche herum, bremste aber nie vollständig ab, denn ich hatte zu große Angst, das in der Zwischenzeit ein Gemetzel stattfand. Ich schürfte meine Ballen an Steinen auf, doch ich rannte trotzdem weiter so schnell ich konnte, immer stetig auf die Schlucht zu. Dann sah ich zwischen ein paar Ginsterbüschen Sturmjäger und die Patrouille. Ich sprang weiter und bleib keuchend vor ihnen stehen. Mit Mühe würgte ich hervor: "Wir - wir haben - den Fuchs - gefunden. Dunkelstern und Steinfall kämpfen bereits -" Dann brach mein Atem ab. Ich schnappte nach Luft und versuchte meinen Atem wieder zu kontrollieren, denn ich wusste, dass ich gleich alles wieder zurück rennen musste. "Sie sind bei den leeren Kaninchenhöhlen!"

Erwähnt: Dunkelstern, Sturmjäger, Steinfall, Rest der Patrouille
Angesprochen: Sturmjäger
Standort: Leere Kaninchenhöhlen ---------> Schlucht
Sonstiges: auf Patrouille mit Dunkelstern und Steinfall, haben den Fuchs gefunden, informiert andere Patrouille

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Heilerliste für den Schatten Clan, falls ihr irgendwas von Abendhimmel braucht
----> Heilerliste

Grundsätzlich könnt ihr meine Charas einfach immer anschreiben, gebt mir dann nur durch eine PN Bescheid!
Nach oben Nach unten
Armadillo
SternenClan Krieger
Armadillo


Avatar von : Danke Kedavra*-*
Anzahl der Beiträge : 678
Anmeldedatum : 07.01.18
Alter : 21

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Schlucht - Seite 13 Empty
BeitragThema: Re: Schlucht   Schlucht - Seite 13 EmptySa 09 Mai 2020, 13:14


Schwarzpfote

WindClan ⁑ Schüler ⁑ Männlich
"Grow through what you go through"


Mit gesenktem Blick hörte er Zypressenhauchs Standpauke zu. Er war gleichzeitig aber froh, dass nicht er selber den zweiten Anführer verärgert hatte. Dann hob er den Blick wieder, als Sturmjäger auf ihn zu kam und seinen Fund kontrollierte. Tatsächlich, hier war also der Fuchs entlang gelaufen. Er schnuffelte erneut, um sich den Geruch einzuprägen. Sturmjägers Lob nahm er mit einem dankbaren Nicken an, bevor er sich weiter umsah. Er reckte den Hals um über die Heise zu sehen, als er plötzlich schnelles Pfotentrommeln hörte. Er sträubte das schwarze Fell, wartet auf den Fuchs, der sie jeden Moment angreifen würde.
Doch er atmete erleichtert zitternd aus, als Sandpfote zu ihnen gesprintet kam. Schwarzpfotes Entspannung war nicht von Dauer, denn Sandpfote teilte ihnen mit, dass der Fuchs sie bei den Kaninchenhöhlen angegriffen hatte. Dann schoss sie wieder davon. Ohne auch nur zu zögern oder auf einen Befehlt von Sturmjäger zu warten sprintete er hinter seiner Baugenossin her. Er konnte kämpfen und das würde er auch tun. Er würde seinen Clan beschützen.

-----> g.t. Kaninchenhöhlen

DenkenSprechenKatzen

Angesprochen: //

Erwähnt: Sandpfote, Sturmjäger, Zypressenhauch

(C) Kristina Angerer

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Zur Anmeldung für SchattenClan Patrouillen PN!

Bildergalerie::
 
Nach oben Nach unten
Coraline
Legende
Coraline


Anzahl der Beiträge : 1506
Anmeldedatum : 02.12.17

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Schlucht - Seite 13 Empty
BeitragThema: Re: Schlucht   Schlucht - Seite 13 EmptyDi 12 Mai 2020, 19:41

Zypressenhauch

Auf Sturmjägers übertriebene Reaktion antwortete ich lediglich mit einem stillen Nicken. Ich mochte in meinem Stolz angegriffen worden sein, aber auf seine offene Form von Aggressivität wollte ich mich nicht einlassen. Denn egal, was dem Zweiten Anführer gerade durch den Darm gelaufen war, es trieb sich immer noch ein vermutlich vom Winter ausgehungerter Fuchs im Territorium herum. Darin konnten wir uns vermutlich alle einig sein.
Viel mehr zu sagen gab es aber auch nicht als Sandpfote gehetzt und keuchend zu unserer Patrouille dazustieß und verkündete, dass Dunkelstern und Steinfall bereits mit dem gefährlichen Jäger bei den Kaninchenhöhlen kämpften.
Gut gemacht, Sandpfote!, lobte ich die verantwortungsbewusste Schülerin und sprintete dann neben Schwarzpfote zu dem Ort des Geschehens.

Angesprochen: Sandpfote
Ort: Schlucht -----> leere Kaninchenhöhlen

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

But I needn't gossip. After all, it's rude to talk about
someone who's listening.

Danke an Stein für den hünschen Avatar von "WanderingSwordman" <3

Kauzflug:   https://www.warriors-rpg.com/t18660-kauzjunges

Schon krank gemeldet?

Happy
Death
Halloween!

Creep it real.
Nach oben Nach unten
Löwenherz
Legende
Löwenherz


Avatar von : Pixabay
Anzahl der Beiträge : 1538
Anmeldedatum : 06.10.17
Alter : 16

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Schlucht - Seite 13 Empty
BeitragThema: Re: Schlucht   Schlucht - Seite 13 EmptyMi 13 Mai 2020, 19:03

Sandpfote | weiblich | Schülerin

Zypressenhauch lobte mich, nachdem ich geendet hatte und stürzte dann, direkt nach Schwarzpfote, los. Auch ich drehte mich nun wieder um und machte mich auf den Weg zu den leeren Kaninchenhöhlen, meiner eigenen Duftspur folgend. Ich rannte nicht ganz so schnell wie auf dem Hinweg, denn ich wusste, dass ich mich aus dem Kampf sowieso raus halten sollte. Trotzdem rannte ich in einem flotten Tempo, denn wer wusste schon, was in der Zwischenzeit bei Dunkelstern und Steinfall passiert war. Meine Krallen bohrten sich in das Heidekraut und ich rauschte über das Moorland, dicht hinter meinen Clan Gefährten.

Erwähnt: Zypressenhauch, Schwarzpfote, Dunkelstern, Steinfall
Standort: Schlucht ------> Leere Kaninchenhöhlen
Sonstiges: geht mit der Patrouille zurück zum Kampf mit dem Fuchs

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Heilerliste für den Schatten Clan, falls ihr irgendwas von Abendhimmel braucht
----> Heilerliste

Grundsätzlich könnt ihr meine Charas einfach immer anschreiben, gebt mir dann nur durch eine PN Bescheid!
Nach oben Nach unten
Athenodora
SternenClan Krieger
Athenodora


Avatar von : Frostblatt ♥
Anzahl der Beiträge : 628
Anmeldedatum : 14.03.18
Alter : 26

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Schlucht - Seite 13 Empty
BeitragThema: Re: Schlucht   Schlucht - Seite 13 EmptyMi 17 Jun 2020, 11:45

#033

STURMJÄGER
WINDCLAN | 2. ANFÜHRER | 36 MONDE


till. Es war viel zu still hier. Abgesehen davon, dass die Pfoten seiner Kameraden über den tauenden Boden tappsten und hier und da das Heidekraut knirschte, war es einfach viel zu still. Wenn dieser Fuchs wirklich hier sein sollte, dann würde er vermutlich irgendwo in seinem Bau schlafen oder aber auf der Lauer liegen und auf den richtigen Moment warten ihnen allen ins Genick zu springen. Wortwörtlich.
Als plötzlich die Erde vibrierte, drehte Sturmjäger rasant den Kopf und bohrte die Krallen in die Erde. Die Erschütterungen waren zu sanft um von einem rennenden Fuchs zu stammen, aber gleichzeitig waren sie auch zu laut und spürbar um von einem schleichenden Fuchs zu stammen. Das konnte also nur eines bedeuten:
“Verdammt“, fluchte der Stellvertreter des WindClans leise und knurrte unwillkürlich – frustriert und angespannt – als Sandpfotes schmale Gestalt sichtbar wurde. Was er bis eben nur vermutet hatte, begann nun bittere Erkenntnis zu werden, als die Schülerin zu sprechen begann. Wobei sie wohl mehr stotterte, während sie versuchte zu Atem zu kommen. Die sandfarbene hatte einen verdammt guten Job gemacht und sich zu Herzen genommen, was er früher an diesem Morgen gesagt hatte. Sobald der Fuchs sich gezeigt hatte, hatte sie ihre Pfoten in die Hand genommen und war sofort hierher geeilt. “Gut gemacht, Sandpfote, sagte der Getigerte zu der Schülerin und war dabei längst unterwegs in Richtung der Kaninchenhöhlen. “Wir dürfen keine Zeit verlieren!“, rief er seinen Kameraden zu und trieb seinen Körper zu einem noch schnelleren Tempo an. Wenn Dunkelstern und Steinfall sich bereits im Kampf befanden, dann konnte das nur bedeuten, dass dieses elende Fuchsvieh sie aus dem Hinterhalt angegriffen hatte. Andernfalls hätten sie sich sicher an den Ursprungsplan gehalten und auf die Patrouille gewartet. Zumindest schätzte Sturmjäger seine Anführerin nicht so stürmisch und impulsiv ein, dass sie glaubte, dass zwei Katzen gegen einen wütenden, ausgehungerten Fuchs ankommen könnten, ohne unnötig Leben zu riskieren. Das bedeutete aber auch, dass jede Sekunde, die sie hier verschwendeten, eine Sekunde sein könnte, die das Leben der WindClan-Anführerin und ihres Sohnes in Gefahr bringen konnte. Und das würde Sturmjäger zu verhindern wissen. “Los, los, los!“, rief er noch einmal und trieb die anderen Katzen zu Höchstleistungen an, wohlwissend, dass sie alle bereits so schnell liefen wie sie konnten. Aber schnell konnte nicht schnell genug sein. Und genau davor hatte der getigerte Krieger Angst.

tbc: Leere Kaninchenhöhlen




~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Schlucht - Seite 13 Birke-Sig
Nach oben Nach unten
Raiden Shogun
Admin im Ruhestand
Raiden Shogun


Avatar von : AngelDalet dA
Anzahl der Beiträge : 5186
Anmeldedatum : 20.06.16
Alter : 20

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Schlucht - Seite 13 Empty
BeitragThema: Re: Schlucht   Schlucht - Seite 13 EmptyDi 04 Mai 2021, 17:37



Streifenherz

Because I know this love seems real
But I don't know how to feel

POST 35

We say goodbye in the pouring rain
And I break down as you walk away


WindClan Königin
Cf.: WindClan Lager [WiC Territorium]«

Ziellos war die graue Kätzin dem Lager entflohen. Ihr Herz raste in ihrer Brust, während sie gar nicht mehr nachdachte. Zu viel war in zu kurzer Zeit geschehen und die junge Katze konnte nicht damit umgehen. Ihr waren Verluste nicht fremd, hatte sie doch ihre Mutter verloren, sowie Brüder gehabt, die aus dem Clan gegangen waren, um eine andere Bestimmung zu verfolgen. Doch es war dennoch ein ganz anderes Gefühl, Streifenherz empfand den Verlust intensiver als noch als Junges und als junge Schülerin.
Nun hatte sie Verantwortung, die sie stemmen musste. Die Königin war davon ausgegangen, sich diese Verantwortung mit ihrem Gefährten zu teilen und gemeinsam mit ihm die Hürden zu überwinden, die während der Kinderstubenzeit und darauffolgend entstanden. Doch die erste Hürde war gekommen, sie hatte sie mit gutem Gewissen überwunden, nur um direkt danach mit ihrem Gesicht gegen die dahinter verborgene Hürde zu stoßen. Wenn Streifenherz ihren Blick nun hob, dann schien diese Hürde unüberwindbar, so hoch, dass sie ihr Ende nicht sehen konnte.
Alle Katzen, die ihr hätten helfen können, waren fort. Sie waren der Grund dafür, dass sie nun vor dieser Situation stand. Und Streifenherz hatte Angst.
Die Königin erreichte die Schlucht, konnte rechtzeitig wieder die Kontrolle über ihre Entscheidungen zurückerlangen, blieb rechtzeitig stehen. Erschöpft warf sie einen Blick über den Rand der Schlucht, zog sich jedoch zurück und ließ sich im hohen Gras nieder. Ihr Blick glitt zum Himmel. Wie lange war sie unterwegs gewesen? Sie hatte die Nacht hineinbrechen sehen, doch nun stand die Sonne weit über ihr und erwärmte ihr den Pelz.
Rabenschrei, ich kann das nicht ohne dich, dachte sie verzweifelt und wünschte sich, dass sie das Silbervlies sehen könnte. Doch die Sonne drängte alle Sterne beiseite.
Ihr kamen die zwei Jungen in den Sinn, die sie im Lager zurückgelassen hatte. Sie war einfach vor ihrer Verantwortung weggerannt, weil sie feige war! Oder doch eher verängstigt und verzweifelt? Gebrochen? Und wohin hatte sie laufen wollen, es gab kein Ziel für sie! Ihre Ziele lagen in der Kinderstube und schrien vermutlich verängstigt, weil Streifenherz so abrupt gegangen war.
Schuldgefühle packten die Königin, die verzweifelt zu wimmern begann. Konnte sie es wieder gut machen? Konnte sie es alleine schaffen? Sie hatte sich nie darüber Gedanken gemachen müssen, hatte sie sich ihr Leben doch ewiglich an Rabenschreis Seite vorgestellt! Doch so würde es nicht sein. Der SternenClan hatte ihre Gebete nicht erhört.
Dennoch wollte Streifenherz nicht mehr hier liegen. Die Hürde würde sie überwinden, eines Tages, doch jetzt konnte sie sich nicht damit beschäftigen. Sie vermisste ihre Junge, es tat ihr leid, dass sie sich in diesem Moment nicht um sie kümmerte. Sie fiel jedem zur Last, ganz bestimmt.
Kraftlos rappelte sie sich auf und machte sich an den Rückweg, langsam und mit bedachten Schritten. Sie würde schon nicht zu lange brauchen.

»Tbc.: WindClan Lager [WiC Territorium]

S
T
A
Y
...
S
T
A
Y

S
T
A
Y
...
S
T
A
Y
Cause all my life I've felt this way
But I could never find the words to say

»Gesprochen« | Handeln | Andere

So change your mind, And say you're mine
Don't leave tonight...

Code by Rey | Song by Hurts [Stay] | Image Klick!


~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

With you by my side, though our mouths stay silent
my heart is at peace.
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte





Schlucht - Seite 13 Empty
BeitragThema: Re: Schlucht   Schlucht - Seite 13 Empty

Nach oben Nach unten
 
Schlucht
Nach oben 
Seite 13 von 13Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3 ... 11, 12, 13

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Warrior Cats - das RPG :: Spielbereich des Haupt RPGs :: WindClan Territorium-
Gehe zu: