Warrior Cats - das RPG
Warrior Cats - die Welt der Katzen.
Tritt dem DonnerClan, WindClan, FlussClan, SchattenClan, WolkenClan oder dem BlutClan bei und führe ein Leben als Krieger!
Warrior Cats - das RPG
Warrior Cats - die Welt der Katzen.
Tritt dem DonnerClan, WindClan, FlussClan, SchattenClan, WolkenClan oder dem BlutClan bei und führe ein Leben als Krieger!

Warrior Cats - das RPG

Entdecke den Krieger in dir, werde einer von uns und klettere die Clan- Rangliste immer weiter nach oben.
 
StartseiteSuchenAnmeldenLogin
Hierarchie
DonnerClan
Anführer:
2. Anführer:
Heiler:

FlussClan
Anführer:
Heiler:
Heilerschüler:

WindClan
Anführer:
2. Anführer:
Heiler:
Heilerschüler:

WolkenClan
Anführer:
2. Anführer:
Heiler:


Streuner & Hauskätzchen
Das RPG
Jahreszeit:
Blattfrische

Tageszeit:
Sonnenhoch [20. Juli 2024]

Tageskenntnis:
Es ist wieder wärmer und die Blattfrische hat begonnen. Der Schneefall hat aufgehört, aber dafür regnet es jetzt in Strömen. Dunkle Wolken bedecken den Himmel und die Katzen können sich kaum vor den dicken Regentropfen schützen. Auch wenn es wieder mehr Beute gibt, werden ihre Spuren vom Regen schnell weggewaschen und der matschige, aufgeweichte Boden erschwert die Jagd zusätzlich. Da kann es schon einmal vorkommen, dass eine unvorsichtige oder unerfahrene Katze ausrutscht und auf der Nase landet. Immerhin bleiben Zweibeiner mit ihren Hunden eher in der Nähe ihrer Nester und Hauskätzchen lassen sich bei diesem Wetter erst gar nicht blicken.

Das Eis auf Bächen und Flüssen ist geschmolzen und durch den Starkregen steigt der Wasserspiegel stetig an. Die Strömung ist ebenfalls stark und unerfahrene Katzen oder schlechte Schwimmer sollten sich davor hüten, ins Wasser zu gehen. Zumindest gibt es im Fluss wieder eine große Menge an Fischen und damit Beute – nur ist es schwierig und mitunter gefährlich, sie zu fangen.

Besonders betroffen:
FlussClan: Starke Strömung, Wasserspiegel steigt

Territoriums-
beschreibungen

Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 
Rechercher Fortgeschrittene Suche

 

 Gras und Wald

Nach unten 
+9
Efeufeder
Monsterkeks
Regenstille
Zenitstürmer
Stein
Capitano
Darki
Lily
Admin
13 verfasser
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3
AutorNachricht
Finsterkralle
Administration
Finsterkralle

COTM Februar 2024
Dunstwirbel, 1. Gewinner Charakter Of The Month Februar 2024

Avatar von : Moonclaw (warriorcatspics.webs.com)
Anzahl der Beiträge : 13830
Anmeldedatum : 05.09.11
Alter : 28

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Gras und Wald - Seite 3 Empty
BeitragThema: Re: Gras und Wald   Gras und Wald - Seite 3 EmptySo 03 März 2024, 14:04

Gewitter
„There is no good or bad in this world. There are only the strong and the weak. The weak die and only the strongest survive. And I´ll be one of those who survive, I promise.“
Normale BlutClan-Katze | BlutClan


Dann mach deine Augen auf.
Das verärgerte Knuren in meiner Stimme war kaum zu überhören und mein blaugraues Fell sträubte sich noch ein klein wenig mehr, als ein anderer Kater auftauchte und sich hinter die Kätzin stellte. So weit weg vom BlutClan war ich in der Unterzahl und auch wenn das meine Maus gewesen war, jetzt war ich in der Unterzahl. Für einen kurzen Augenblick vermisste ich meinen alten Clan und vor allem Ginger mit der ich mich gegen die Widrigkeiten des Lebens durchgesetzt hatte. Jede von uns war Stark gewesen und Stärke hatte gezählt. Allein daran gemessen, konnte ich den Kater nicht einschätzen und wenn mir die letzten Monde irgendetwas beigebracht hatten, dann wohl dass die Welt hier draußen anders und schwieriger zu navigieren war.
Dennoch mein Magen knurrte und ich versuchte einen kühlen und unbeeindruckten Blick zu bewahren. Wenn ich selbstsicher und stark wirkte, würden sie mich weniger wahrscheinlich angreifen, unabhänngig davon, wie viele wir waren. Für einen Augenblick sehnte ich mich sogar zurück nach den Gefahren des Zweibeinerorts. Ich hatte nie die Katze sein wollen, die das musste und lieberr mit Ginger gemeinsam einer anderen Katze ihre Ausbeute streitig gemacht, wenn keine Beute zu fangen war, aber am Ende hatte es zumindest die Möglichkeit gegeben, im Müll der Zweibeine etwas Essbares zu finden, dass maximal verteidigt werden musste. Ich konnte zwar jagen, aber auch das war hier draußen anders. Ungewohnt. Schwierig.
Zum ersten Mal machte ich mir die Mühe, mein Gegenüber aus den zusammengekniffenen kupferfarbenen Augen genauer zu mustern und ein seltsames Gefühl kam in meinem Inneren auf. Kannte ich sie von irgendwo? Mein rechtes Ohr zuckte etwas unschlüssig, aber ich wandte den Blick nicht ab. Pass nächstes Mal vielleicht besser auf, ob deine Beute nicht schon einer anderen Katze gehört, miaute ich dann immer noch verägert. Aus dem BlutClan war mein Gegenüber nicht ... aber warum kam sie mir dann so bekannt vor? Sich Neue zu suchen, ist gar nicht so einfach, wie du vielleicht weißt. Ich schüttelte mich kurz. Aber du hast Recht. Ich werde ganz bestimmt eine finden.
Ganz so sicher wie ich mich gab, war ich da nicht, immerhin war der Winter - oder die Blattleere wie Hundeschweif gesagt hätte - bereits hereingebrochen. Das Unterholz und die Bäume wurden immer kahler und die Beute weniger. Es konnte nicht lange dauern, bis der erste Schnee fiel ... Noch einmal betrachtete ich die Kätzin genauer. Woher kannte ich sie? Ob sie wusste, dass ich aus dem BlutClan kam? Wenn ich mich erinnerte, woher ich sie kannte, konnte ich vielleicht einen Vorteil daraus ziehen. Solange versuchte ich Zeit zu schinden und meine Erinnerungen zu durchsuchen. Warte ... als ich noch im BlutClan gewesen war ... die Katzen die ich an der Grenze getoffen hatte ...
War sie eine davon?
Ich zögerte.
Warte, miaute ich dann. Ich kenne dich doch von irgendwo.
Meine Schweifspitze zuckte noch einmal von einer Seite zur anderen. Ich versuchte Stärke und Sicherheit in meine Stimme zu legen. Ich mochte in der Unterzahl sein, aber mit genügend Selbstbewusstsein konnte ich zumindest meinen Punkt machen.
Du bist Arya.


Angesprochen: Arya
Standort: Bei Arya und Ares
Sonstiges: Ist immer noch sauer, dass Arya ihre Maus verjagt hat und bemerkt, dass diese ihr bekannt vorkommt. Sie versucht, sich zu erinnern, woher sie sie kennt. Als sie sich erinnert, spricht sie Arya mit ihrem Namen an.

Reden | Denken | Handeln | Katzen
(c)Schmetterlingspfote&Finsterkralle

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Gras und Wald - Seite 3 Chatha10
- Made by Runenmond/Schneesturm
         
FinsterXTiger:
Nach oben Nach unten
Stein
Moderator im Ruhestand
Stein

Halloween 2023
Teilnahme Halloween Event 2023

Avatar von : Zenitstürmer
Anzahl der Beiträge : 2991
Anmeldedatum : 25.05.13
Alter : 25

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Gras und Wald - Seite 3 Empty
BeitragThema: Re: Gras und Wald   Gras und Wald - Seite 3 EmptyDi 12 März 2024, 20:40




o Ares o

Streuner | männlich | #19


Ares wich verwirrt zurück, als Syth nach hinten trat und gegen ihn drückte. Was hatte sie vor? Wollte sie abhauen? Ares hätte nichts dagegen, denn er hatte heute sicher keine Lust auf eine Auseinandersetzung. Fragend blickte er zu seiner Begleiterin, die jedoch weiterhin die Fremde fixierte.
Doch ein sein Blick wanderten zu ihr, als diese wieder das Wort erhob und verkündete, dass sie Syth zu kennen glaubte. "Du musst sie verwechseln, sie heißt Syth", miaute er, bevor er sich selbst aufhalten konnte. Eigentlich hatte er Syth das Reden überlassen wollen, das konnte sie vermutlich besser als er. Sein Mund klappte zu und er warf ihr einen Entschuldigenden Blick zu.


Erwähnt: -
Angesprochen: Gewitter, Syth (Arya, nonverbal)
Ort: Gras und Wald


Zusammenfassung: Bleibt bei der Unterhaltung still, bis Gewitter Aryas richtigen Namen sagt.

Code by Moony, angepasst Anakin,
base by deviantart.com/googaoo


~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

"In the end they'll judge me anyway, so whatever." - Suga
-> Charakter Relations || -> Postplan

pic by deviantart.com/absolutelynet
Nach oben Nach unten
Finsterkralle
Administration
Finsterkralle

COTM Februar 2024
Dunstwirbel, 1. Gewinner Charakter Of The Month Februar 2024

Avatar von : Moonclaw (warriorcatspics.webs.com)
Anzahl der Beiträge : 13830
Anmeldedatum : 05.09.11
Alter : 28

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Gras und Wald - Seite 3 Empty
BeitragThema: Re: Gras und Wald   Gras und Wald - Seite 3 EmptyDo 14 März 2024, 19:46

Gewitter
„There is no good or bad in this world. There are only the strong and the weak. The weak die and only the strongest survive. And I´ll be one of those who survive, I promise.“
Normale BlutClan-Katze | BlutClan


Mein rechtes Ohr zuckte leicht, als der Kater das Wort erhob und meine kupferfabenen Augen verengten sich leicht, als ich die Katzen vor mir noch einmal musterte. Hatte ich einen Fehler gemacht? Nein, ich erinnerte mich jetzt ziemlich sicher, die Katze schon einmal an der Grenze getroffen zu haben, als der BlutClan noch existiert hatte. Das mochte einige Zeit her sein, aber ich vertraute auf meine Erinnerungen. Es mochte einige Sachen geben, denen ich mir hier draußen unsicher war und im Nachhinein war ich mir auch nicht mehr sicher, wie ich manche Erinnerungen bewerten sollte, aber dass ich mich erinnerte hatte bislang immer außer Frage gestanden.
Und so wie Arya wirkte, würde mein Gedächtnis mir hier tatsächlich einen Vorteil geben. Nach wie vor machte ich mich so groß, wie ich konnte, während ich langsam zwischen den beiden Katzen vor mir hin und her blickte. Syth also ... Nein, das war nicht der Name, den sie mir damals genannt hatte und egal, was davon stimmte, in dieser Situation würde es für mich von Vorteil sein. Syth?, wiederholte ich fragend den Namen, den der Kater genannt hatte, wobei meine Schweifspitze langsam von einer Seite zur anderen zuckte. Ich bin mir ziemlich sicher, dass ich mich da an etwas anderes erinnere. Mein Blick flog wieder zu Arya. Bislang hatte sie mir nicht widersprochen und machte eher den Eindruck aus der Situation fliehen zu wollen, ein Zeichen, dass ich vielleicht einen wunden Punkt getroffen hatte.


Angesprochen: Ares
Standort: Gegenüber von Ares und Arya auf der Streunerseite der Grenze
Sonstiges: Redet mit Ares und Arya

Reden | Denken | Handeln | Katzen
(c)Schmetterlingspfote&Finsterkralle


Ginkgoblatt

"It doesn't matter where you were born or whose blood flows through your veins. It's your heart that makes you a warrior above all other things."

WolkenClan | Kriegerin


---> WolkenClan-Lager [WolkenClan-Territorium]

Regens Spur war bereits etwas schal gewesen, als wir sie aufgenommen hatten. Sie Kätzin musste das Lager bereits am Morgen verlassen haben und als wir der Spur schweigend durch das Territorium folgten, fürchtete ich für einen Augenblick lang, dass der Kätzin etwas zugestoßen war. Es war ungewöhnlich, dass niemand wusste, wohin sie gegangen war, aber vielleicht hatte sie einen Spaziergang gemacht und war unerwartet in Schwierigkeiten geraten, hatte sich verletzt oder ähnliches ...
Aber irgendetwas stimmte nicht und dieses Gefühl verfestigte sich, als die Spur nach längerer Zeit immer weiter in Richtung Grenze führte. Ich wollte es nicht unbedingt glauben, immerhin hatte die Kätzin ihre Jungen in der Kinderstube zurückgelassen. Natürlich ... sie waren beinahe sechs Monde alt und konnten zu Schüler*innen ernannt werden, wenn sie im Clan blieben, aber obwohl Sturmpfote und Flockenpfote nicht meine leiblichen Jungen waren, hätte ich sie niemals zurückgelassen. Ich liebte sie wie ich meine eigenen lieben würde, wenn ich sie in diese Welt brachte. Ich konnte mir nicht wirklich vorstellen, dass eine Kätzin ihrer Jungen so einfach zurücklassen würde. Vielleicht hatte sie an der Grenze jemanden treffen wollen? Den Vater der Jungen vielleicht? Eine befreundete Katze?
Mein rechtes Ohr zuckte leicht und ich verlangsamte das Tempo, als wir zu Grenze kamen. Instinktiv prüfte ich die Luft. Die Gerüche unserer Grenzmarkierungen stieg mir in die Nase und der Wind wehte den Geruch einiger Streuner-Katzen hinüber, die sich aber ein Stück entfernt auf ihrer Seite der Grenze aufzuhalten schienen. Für einen kurzen Augenblick hoffte ich, dass meine Vermutung derr Wahrheit entsprach und Regen sich wenige Schritte von der Grenze entfernt mit diesen Katzen unterhielt. Aber der Geruch der Kätzin war schal und nicht so wie er sein hätte müssen, wenn die Kätzin noch in der Nähe war. Wie du bestimmt riechen kannst, ist das hier das Ende unseres Territoriums, miaute ich ein wenig abgelenkt zu Weißmoos. Manchmal kommen hier Streuner vorbei und einige leben auch in der Nähe, soweit ich weiß. Mit einem kurzen Nicken zu der älteren Kätzin trat ich über die Grenze, um Regens Spur noch einige Schritte zu folgen. Sie entfernte sich in eine andere Richtung von der Grenze, nicht dorthin von wo der Geruch der anderen Katzen zu kommen schien. Für einen kurzen Moment blieb ich stehen, bevor ich umdrehte, um zu meiner Begleiterin zurückzukehren. Ich kann nicht glauben, dass sie ihre Jungen zurückgelassen hat, murmelte ich mehr zu mir selbst als zu der anderen Kätzin. Und das ganz ohne sich von ihnen zu verabschieden. Mein Nackenfell sträubte sich ein wenig bei dem Gedanken und ich schwieg für einen Moment. Wie sollten wir das den Jungen erklären? Ob sie sich allein fühlen würden? Der Clan würde für sie da sein, aber es konnte sich nicht gut anfühlen zu wissen, dass ihre Mutter, sie ohne ein Wort verlassen hatte. Wir sollten zurückgehen und Weißmoos Bericht erstatten, miaute ich dann lauter. Und dann können wir es mit Klettern versuchen, wenn du möchtest. Außer du möchtest zuerst noch etwas mehr von unserem Territorium sehen. Ich schenkte der anderen Kätzin ein Lächeln, als ich mich wieder in Bewegung setzte, aber meine Gedanken drifteten wieder zu den Jungkatzen, die Regen im Lager zurückgelassen hatte. Selbst wenn sie sich im Clan nicht wohl gefühlt hatte, hätte sie sich doch zumindest verabschieden können, oder? Vor allem von ihren.


---> WolkenClan-Lager [WolkenClan-Territorium]



Angesprochen: Weißmoos
Standort: Kommt aus Richtung Lager zu Grenze ---> paar Schitte jenseits der Grenze --> auf dem Weg zurück in Richtung Lager
Sonstiges: Cf: WolkenClan-Lager
Folgt der Spur von Regen mit Weißmoos gemeinsam zur Grenze. Sie folgt ihr ein paar Schritte über die Grenze, kehrt dann zu Weißmoos zurück und beschließt, Ahornstern Bericht zu erstatten, bevor sie sich wieder auf den Weg in Richtung Lager macht.
Tbc: WolkenClan-Lager

Reden | Denken | Handeln | Katzen

(c)Schmetterlingspfote

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Gras und Wald - Seite 3 Chatha10
- Made by Runenmond/Schneesturm
         
FinsterXTiger:
Nach oben Nach unten
Falkensturm
Legende
Falkensturm

Halloween 2023
Teilnahme Halloween Event 2023

Avatar von : Rußpelz von Stein
Anzahl der Beiträge : 2015
Anmeldedatum : 05.04.20
Alter : 23

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Gras und Wald - Seite 3 Empty
BeitragThema: Re: Gras und Wald   Gras und Wald - Seite 3 EmptyDo 14 März 2024, 22:48





Weißmoos

WolkenClan | Kriegerin | sie/ihr | Steckbrief | #016
WolkenClanLager → Gras und Wald

Weißmoos folgte Ginkoblatt bis zur Grenze. Ihre Gedanken kreisten um die Kätzin und um ihre eigene Familie. Was hatte die Kätzin dazu bewegt, ihre Jungen einfach so alleine im Lager zurück zu lassen. Hätte sie nur spazieren gehen wollen, hätten ein paar Worte genügt, damit sich jemand aus dem Clan den Kleinen angenommen hätte. Das alles war sehr seltsam.
Als sie sich der Grenze näherten, bestätigte sich Ahornsterns Verdacht, den sie alle nicht wahr haben wollten. Regen hatte den Clan verlassen, ohne ein Wort des Abschieds. Ginkoblatts Erklärung zur Grenze, zog einfach durch ihren Kopf hindurch. Hatte Regen überhaupt keine Mutter Gefühle? Weißmoos wusste, dass sie nicht bei allen Katzen so stark ausgeprägt waren, wie bei ihr selbst. Ihre Muttergefühle reichten über ihre leiblichen Kinder hinaus. Auch ihre ehemaligen Schüler Traubenpfote, Spatzenlicht und Hollunderkralle waren für sie wie eigene Kinder. Regen hatte diese Kinder gar nicht verdient.
“Ich auch nicht!”, säufzte die schildpattfarbene Kätzin, als Ginkoblatt das aussprach, was sie beide dachten. Was ging nur im Kopf dieser Kätzin vor? Weißmoos würde es wahrscheinlich nicht verstehen. Das das Clanleben nichts für sie war, verstand sie noch. Nicht jeder war dazu gemacht. Aber warum hatte sie sich nicht einmal von ihren Jungen verabschiedet? Weißmoos schüttelte den Kopf. “Ich kann mir kaum vorstellen, wie sich ihre Jungen damit fühlen müssen.”. Sie waren bald alt genug um Schüler zu werden, hoffentlich suchte Ahornstern gute Mentoren für sie aus, die sich um die Kleinen kümmerten. Vielleicht konnte sie ebenfalls eine Beziehung zu ihnen aufbauen?
Als Ginkoblatt meinte, sie sollten zurückkehren, nickte sie stumm. Ginkoblatt schien ebenfalls ziemlich mitgenommen. Ob sie wohl auch Mutter war? Vielleicht ergab sich irgendwann ein gespräch mit der weißen Kätzin zu führen, aber gerade fühlte sie sich nicht nach Gesprächen. “Ich würde gern mehr vom Territorium sehen, aber Klettern sollte ich wohl auch lernen, jetzt wo ich zum WolkenClan gehöre, gehört das wohl dazu.”, antwortete sie auf Ginkoblatts Frage. Den Rest des Weges schwieg sie. Zu sehr beschäftigte sie der Gedanke an Klecks, Kupfer und Feder. Sie hatten nun keinen Elternteil mehr, an dessen Schulter sie sich anlehnen konnten, wenn sie müde waren, niemanden der sie tröstete, wenn sie traurig waren, niemanden der sie einfach bedingungslos liebte.

Gras und Wald → WolkenClanLager
Angesprochen:
Ginkoblatt
Erwähnt:
Ihre Familie | Ahornstern | Regen und Jungen | Ginkoblatt
Zusammenfassung:
geht mit Ginkoblatt auf die Suche nach Regen und ist schockiert über deren Verschwinden
Code by Falkensturm | Bild by Falkensturm



~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Gras und Wald - Seite 3 66342432_6PaXdVSUXT62Dh7
Tag! You're it!

Art by BOKE-crow
RELATIONS | TOYHOUSE | DEVIANTART
Nach oben Nach unten
Anon
Moderation
Anon

Halloween 2023
Teilnahme Halloween Event 2023
Ehren-EVT
Auszeichnung für die Ehren-Mitglieder des EVT 2023
COTM August 2023
Sprossenherz, Gewinner COTM August 2023

Avatar von : prynicc (da)
Anzahl der Beiträge : 4742
Anmeldedatum : 15.02.13
Alter : 22

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Gras und Wald - Seite 3 Empty
BeitragThema: Re: Gras und Wald   Gras und Wald - Seite 3 EmptyFr 22 März 2024, 03:03


.:Arya:.

Streuner || Weiblich || Alias: "Syth" || #27


Was ein himmels-verdankter Mäusedreck. Kritik an meinem Versuch die gleiche Beute zu jagen wie sie auch passt mir ja eh schon nicht, aber als die Katze mir gegenüber sich beruhigt hat, wird die Lage nicht besser. Mir entgeht die Veränderung in ihrer Mimik nicht, diese leicht angestrengte Konzentration. Definitiv handelt es sich hierbei um jemanden, den ich entfernt kenne. Ein schlechtes Gedächtnis habe ich eigentlich nicht, und dennoch... In dem Moment wo die fremde Katze ihre Stimme erhebt und meinen Namen ausspricht, erinnere ich mich auch an ihren. Gewitter, war es. Allerdings habe ich sie nicht mehr gesehen, seit ich ein Frischling war. Es dauert nur eine halbe Sekunde, bevor das unangenehme Prickeln an meinem Rücken mich daran erinnert, dass Ares mich nicht unter diesem Namen kennt; dass ich ihn angelogen habe, wenn auch es nötig für mich war, in dem Moment. Jetzt wird mir sehr schnell kalt. Ich sage nichts, aber Ares spricht. Was ein interessanter Kater, der Gewitter einfach wiederspricht; ihr sagt, sie müsse mich verwechseln. Dabei würde er an meiner Reaktion sicherlich erkannt haben, dass es stimmt, oder nicht?
Ich werfe dem Rotbraunen einen unsicheren Blick zu. Ein Blick, der nicht ganz entschuldigend ist, aber auch nicht gleichgültig oder kalt.
Gewitter hat recht,“ gebe ich kleinlaut bei. Da schwingt mehr Schärfe in meiner Stimme mit als ich möchte. „Sie kennt mich als Arya.“
Da gibt es viele Erklärungen, das stimmt. Aber vor dieser dunklen Katze möchte ich sie nicht alle erklären; nicht, wenn ich ihr Verhalten so schwer einschätzen kann. Wie reagiert sie gerade auf mich? Vor wenigen Herzschlägen war ich ein Fressfeind, der die gleiche Beute jagen wollte, doch was bin ich jetzt? Hat sich da etwas verändert.
„Ich trage mehrere Namen,“ ist die Erklärung die ich für diesen Moment wähle.
Es ist eine halbe Wahrheit; schnell erdacht. Danke, sage ich meinem schnellen Kopf. Es könnte sein, dass mein Vater noch irgendwo herum streunt. Eigentlich weiß ich, dass das Schwachsinn ist; dass ich ihn schon vor dem Feuer verloren habe, irgendwo, und seither keine Spur von ihm mehr gesehen habe. Aber mit einem Namen wie Arya, gleicher Anfangsbuchstabe wie seiner; von ihm gewählt, und im Doppelpack bekannt, würde ich jede Spur auf ihn zurück leiten, falls er doch irgendwo sein sollte... und der andere große Streuner mit dem ich mich gefetzt hatte kurz bevor ich vor den Flammen fliehen musste hatte mich auch bei diesem Namen gekannt. Also war es schlauer gewesen, Ares einen falschen zu geben.
Noch immer steht mein Fell steil nach oben, und ich tue mir schwer ganz ruhig zu sein. „Ich habe dich lange nicht gesehen,“ sage ich. Versuche entspannt zu klingen, auch wenn ich so nicht aussehe.
„Ich wäre dir dankbar, wenn du für dich behälst, dass eine Arya hier unterwegs war. Obwohl....“ Ewig hin und her rennen ist doof. Ich bin doch nicht feige, eigentlich. Wenn jemand eine Arya suchen sollte, bin ich nicht einmal mehr alleine, jetzt, oder nicht? Also eigentlich... könnte man sich der Realität auch irgendwann stellen. „Mach was du willst.“ Brumme ich also stattdessen. „Tut mir leid um die Maus.“
Wieder gehe ich einige Schritte zurück. Ich werfe Ares einen weiteren Blick zu, dieses mal einen etwas aussagekräftigeren: komm mit. Ich habe eine Entschuldigung für ihn; eine Erklärung, weil er mir eigentlich geholfen hat und ich ihn schon direkt zu Beginn hätte aufklären können, dass der Name den ich meinen Gefängniswärtern gebe natürlich nicht mein echter ist. Aber es ist immer blöd wenn ein Dritter einem in der Wahrheit zuvor kommt.



Erwähnt: Ares, Gewitter, Amon
Angesprochen: Gewitter, Ares
Standort: Südlich der Grenze wo es eher ins grasige übergeht.


(c) by Moony



~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

»You buriеd my plans and made me beliеve in something«

(c) CascadingSerenity via DA
Relations & Postplan

Nach oben Nach unten
Finsterkralle
Administration
Finsterkralle

COTM Februar 2024
Dunstwirbel, 1. Gewinner Charakter Of The Month Februar 2024

Avatar von : Moonclaw (warriorcatspics.webs.com)
Anzahl der Beiträge : 13830
Anmeldedatum : 05.09.11
Alter : 28

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Gras und Wald - Seite 3 Empty
BeitragThema: Re: Gras und Wald   Gras und Wald - Seite 3 EmptyDi 26 März 2024, 12:18

Gewitter
„There is no good or bad in this world. There are only the strong and the weak. The weak die and only the strongest survive. And I´ll be one of those who survive, I promise.“
Normale BlutClan-Katze | BlutClan


Aufmerksam betrachtete ich die Bewegungen der beiden Katzen aus den leicht zusammengekniffenen kupferfarbenen Augen. Ich hatte einen Punkt getroffen, da war ich mir inzwischen sicher und das Bewusstsein darüber, führte dazu, dass ich mich zumindest ein klein wenig entspannte. Zwar legte ich immer noch Wert darauf, etwas größer zu wirken, als ich es normalerweise bin und keine Schwäche zu zeigen - immerhin möchte ich keinen Angriff einladen - aber auf eine Art und Weise war ich nicht mehr so sehr im Nachteil, obwohl die beiden in der Überzahl waren.
Im BlutClan hatte ein großer Teil der Kämpfe mit Zähnen und Krallen stattgefunden aber nicht nur. Manchmal wurden Kämpfe auch auf einer anderen Ebene geführt, das hatte ich mehr als einmal gesehen. Oder die verschiedenen Ebenen einer Auseinandersetzungg vermischten sich. Mein rechtes Ohr zuckte leicht, als ich Aryas Worte vernahm. Sie nutzte also mehrere Namen. Gut zu wissen.
Ich hielt ihrem Blick stand, als sie sich wieder mir zuwandte. Es entging mir nicht, dass sie sich bemühte, möglichst ruhig zu bleiben, aber die Veränderung in ihrem Verhalten und ihren Worten zeigten, dass ich irgendeinen Nerv getroffen haben musste. Aber immerhin würde sie mich nicht mehr angreifen. Ich hatte es geschafft.
Ich hätte auch nicht erwartet, dich hier zu treffen, antwortete ich dann. Schon irgendwie seltsam ... irgendwie waren die Erinnerungen an den BlutClan so stark, jetzt wo ich an das Treffen an der Grenze gedacht hatte. Nicht nur an das, was ich gelernt hatte ... auch an ... alles andere. Mein rechtes Ohr zuckte leicht. Gut zu Wissen, dass sie nicht wollte, dass ich ihren Namen verbreitet. Gleichzeitig schien es doch so, als würde sie die Idee der Kontrolle loslassen. Trotzdem ... es hatte gereicht, um einen Kampf mit den beiden Katzen zu verhindern, den ich vermutlich verloren hätte.
Fürs Erste war das genug.
Immerhin wollte ich nicht doch noch einen Kampf provozieren, der mich mitten in der Blattleere mit einer schwereren Verletzung zurücklassen könnte.
Ich wüsste nicht, wem ich davon erzählen sollte, miaute ich also. Meine Schweifspitze zuckte leicht von einer Seite zur anderen. Ich finde bestimmt eine neue Maus, fügte ich dann hinzu, wobei ich versuchte, mir dieser Sache möglichst sicher zu klingen. Es gibt sicher noch irgendwo eine. Aufmerksam beobachtete ich Arya und den Kater weiter, für den Fall, dass noch etwas passierte. Aber für den Augenblick schien die Situation sich zu entspannen. Sie wollte verschwinden.
Gut.


Angesprochen: Arya (Ares)
Standort: Bei Arya und Ares
Sonstiges: Redet mit Arya und entspannt sich langsam ein wenig, weil sie jetzt keinen Kampf mehr befürchten muss.

Reden | Denken | Handeln | Katzen
(c)Schmetterlingspfote&Finsterkralle

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Gras und Wald - Seite 3 Chatha10
- Made by Runenmond/Schneesturm
         
FinsterXTiger:
Nach oben Nach unten
Stein
Moderator im Ruhestand
Stein

Halloween 2023
Teilnahme Halloween Event 2023

Avatar von : Zenitstürmer
Anzahl der Beiträge : 2991
Anmeldedatum : 25.05.13
Alter : 25

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Gras und Wald - Seite 3 Empty
BeitragThema: Re: Gras und Wald   Gras und Wald - Seite 3 EmptySo 07 Apr 2024, 09:19




o Ares o

Streuner | männlich | #20


Gewitter war sich sicher, dass Syth Arya hieß und hätte diese es nicht gleich darauf bestätigt, hätte ihm wohl ihre Körperhaltung den letzten Hinweis darauf gegeben, dass Syth diesen Namen kannte. Die Schärfe in ihrer Stimme ließ seine Ohren jedoch nach hinten klappen.
Er war etwas verletzt, dass sie ihm einen falschen Namen gegeben haben könnte, was ihn selbst überraschte. Vielleicht hatte er geglaubt, dass sie ihm, nachdem, was sie durchgemacht hatten, genug vertraut hätte, um ihr so etwas zu erzählen. Dieser Gedanke kam ihm absolut irrational vor, als sie erklärte, dass sie mehrere Namen benutzte. Nun war es Ares, der kleinlaut zur Seite sah. 
Der Kater war verwirrt und wusste nichts mit sich anzufangen in diesem Gespräch zwischen Katzen, die sich offenbar kannten, deren Beziehung zueinander jedoch unklar blieb. Doch das Gespräch war kurz. Er wurde hellhörig, als Syth… nein, Arya - welcher war es nun? - darum bat, dass diese Begegnung geheim gehalten wurde. Das alles wurde immer seltsamer.
Ares runzelte die Stirn und sah die Fremde noch einen Moment an, bevor Syths Bewegung seine Aufmerksamkeit erregte. Ihr Blick war eindringlich. Offenbar wollte sie jetzt abhauen und er folgte ihr wortlos.
Zumindest für einige Herzschläge lang. "Wie soll ich dich nun nennen? Ist dir Syth oder Arya lieber?", fragte er, während er versuchte, den patzigen Tonfall aus seiner Stimme zu halten.


Erwähnt: Gewitter (ind)
Angesprochen: Arya (Syth)
Ort: Gras und Wald


Zusammenfassung: Ist verwirrt und etwas verletzt, obwohl er seine Irrationalität bemerkt.

Code by Moony, angepasst Anakin,
base by deviantart.com/googaoo

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

"In the end they'll judge me anyway, so whatever." - Suga
-> Charakter Relations || -> Postplan

pic by deviantart.com/absolutelynet
Nach oben Nach unten
Anon
Moderation
Anon

Halloween 2023
Teilnahme Halloween Event 2023
Ehren-EVT
Auszeichnung für die Ehren-Mitglieder des EVT 2023
COTM August 2023
Sprossenherz, Gewinner COTM August 2023

Avatar von : prynicc (da)
Anzahl der Beiträge : 4742
Anmeldedatum : 15.02.13
Alter : 22

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Gras und Wald - Seite 3 Empty
BeitragThema: Re: Gras und Wald   Gras und Wald - Seite 3 EmptyFr 26 Apr 2024, 02:30


.:Arya:.

Streuner || Weiblich || Alias: "Syth" || #28


Weil ich längst entschieden habe, dass mir diese Situation unangenhem ist und ich die Luft zwischen mir und Ares klären möchte, versuche ich mich kurz zu halten. Tatsächlich ist mir halb unklar warum dieses Klären der Luft so wichtig scheint, aber ich möchte es ungern vertagen. Knapp zucke ich mit den Schultern und nicke Gewitter entgegen.
„Bist du immer hier unterwegs?“ frage ich, wobei ich das Gespräch eigentlich beenden wollte. Rasch füge ich also hinzu: „Jedenfalls. Viel Erfolg. Man sieht sich.“
Mein Nackenfell kribbelt unfassbar unangenehm mit dem Blick den Ares dort hineinbohrt. Ich höre seiner Stimme genau zu, versuche in der Frage zu meinem Namen einen Anhaltspunkt zu finden, dazu, wie er sich fühlt. Ist es ihm komplett egal, oder habe ich ihn verletzt indem ich ihm die Wahrheit verschwiegen habe?
Ich mache einige schritte rückwärts und drehe mich dann um. Im Vorbeigehen streife ich seinen Pelz, versuche ihn förmlich mit meinen Gedanken alleine mitzuziehen, und schlage eine neue Richtung ein. Ich brauche einen Moment bevor ich ihm wirklich antworte, und als ich die Stimme erhebe hört sie sich unsicherer an als dieser Kater sie bisher vermutlich jemals gehört hat.
„Den Namen Arya hat mir mein Vater, Amon, gegeben,“ erkläre ich und muss sogar schlucken. „Ich denke ich mag den Namen daher gerne.“
Vielleicht habe ich die Hoffnung, dass ich mit diesem persönlichen Detail; dieser Information über meine Vergangenheit und mein Innenleben, alles wieder gutmachen kann. Als wären diese Worte eine Entschuldigung. Andererseits behalte ich mir, dass der Grund den ich hatte als ich ihm den falschen Namen nannte ein guter gewesen war.
Ich deute in eine andere Richtung, in die ich mit ihm gehen möchte, und fahre erst dann fort.
„Die Lüge war... zum Selbstschutz. Ich wollte Katzen, die mich gefangen halten, nicht meinen echten Namen geben.“ Erkläre ich. „Trotzdem war es eine Lüge.“
Reumütig schaue ich den rotbraunen Kater von der Seite an; dann löse ich den Blick und schlage den Weg ein.

Gras und Wald [Grenzen] --> Waldmitte [Streuner]



Erwähnt: Ares, Gewitter, Amon
Angesprochen: Gewitter, Ares
Standort: Südlich der Grenze wo es eher ins grasige übergeht.


(c) by Moony



~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

»You buriеd my plans and made me beliеve in something«

(c) CascadingSerenity via DA
Relations & Postplan

Nach oben Nach unten
Stein
Moderator im Ruhestand
Stein

Halloween 2023
Teilnahme Halloween Event 2023

Avatar von : Zenitstürmer
Anzahl der Beiträge : 2991
Anmeldedatum : 25.05.13
Alter : 25

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Gras und Wald - Seite 3 Empty
BeitragThema: Re: Gras und Wald   Gras und Wald - Seite 3 EmptySa 18 Mai 2024, 13:07




o Ares o

Streuner | männlich | #21


Die Kätzin antwortete nicht sofort, tatsächlich begann sich Ares bereits zu fragen, ob er seine Emotionen in seiner Stimme doch nicht hatte verbergen können. Sie wechselte die Richtung, streifte eng an ihm vorbei, was den Kater einen Moment aus der Bahn warf, bevor er es ihr gleich tat. Es war ihm ganz recht, dass sie woanders hingingen. Seine Frage blieb jedoch noch unbeantwortet.
Als seine Begleiterin schließlich doch sprach, war ihr Tonfall anders, als er ihn bisherv kannte. Unsicher? Die Graue war nie unsicher.
"Dein Geburtsname?", fragte er leise, als sie die Herkunft des Namens Arya erklärte. Er konnte verstehen, dass an einem Namen viele Emotionen hängen konnten. Seine Mutter hatte ihn benannt und er würde nie auf die Idee kommen, diesen Namen zu ändern. Er war ein Teil von ihm und hatte wohl auch ein bisschen seiner Mutter inne, obwohl sie schon lange verstorben war. Ihr Vater war ihr also genauso wichtig?
"Das respektiere ich. Eine Lüge um sich zu schützen, das ist verständlich", miaute er, als sie erklärte, warum sie in ihrer Gefangenschaft nicht ihren richtigen Namen gegeben hatte, auch wenn er nicht verstand, warum sie die Lüge aufrecht erhalten hatte, als es nicht mehr nötig war. "Aus dem selben Grund, warum Gewitter nicht weitererzählen soll, dass sie dich hier gesehen hat?"
Die konfrontative Frage hatte er sich nicht verkneifen können. Er spürte, dass hier noch mehr war. Warum sollte man einer Bande Streunern einen falschen Namen geben, wenn man es nicht gewohnt war, sich zu verstecken.
-> Waldmitte (Streuner)


Erwähnt: Gewitter
Angesprochen: Arya
Ort: Gras und Wald -> Waldmitte (Streuner)


Zusammenfassung: Spricht mit Arya über ihre Entscheidung, einen anderen Namen zu verwenden.

Code by Moony, angepasst Anakin,
base by deviantart.com/googaoo


~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

"In the end they'll judge me anyway, so whatever." - Suga
-> Charakter Relations || -> Postplan

pic by deviantart.com/absolutelynet
Nach oben Nach unten
Zenitstürmer
Moderator im Ruhestand
Zenitstürmer

Oster-Suche 2023
Event Ostern 2023, Gewinner Auszeichnung

Avatar von : eb0t, DA
Anzahl der Beiträge : 1151
Anmeldedatum : 18.05.18
Alter : 27

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Gras und Wald - Seite 3 Empty
BeitragThema: Re: Gras und Wald   Gras und Wald - Seite 3 EmptySa 08 Jun 2024, 20:59



Molchschatten

Steckbrief || WolkenClan Krieger

Post spielt in der Vergangenheit -- cf: geteiltes Waldstück

Molchschatten lief mit minderer Begeisterung hinter Rindenstreif her und kam nicht umhin einen Groll gegen den ach so tollen Krieger Löwenmut zu hegen. Der Kater ging ihm gegen den Strich, so groß und toll wie er sich gab Hauptsache er würde reinpassen und akzeptiert werden. Was interessierte es ihn was die anderen von ihm dachten? Nun gut, tatsächlich interessierte ihn das, aber lediglich um zu sehen wie jeder ihn anbeten würde wenn er ihnen zeigte wie toll er war. Molchschatten hielt kurz inne, legte den Kopf schief und schnaubte dann wütend ehe er weiter lief, dieses mal angespannt. Wenn er ihnen zeigte wie toll er war. Was war er bitte, ein Junges versunken in Tagträumen? Sein Schwanz peitschte umher und ein knurren grollte in seiner Kehle, er schluckte es jedoch herunter und warf nur einem genervten Blick zu Düsterklaue. "Löwenmut regt mich auf. So ein Mäusehirn und Schleimer." Seine Stimme war gesenkt, er lief nah an seiner Schwester sodas lediglich sie seine Worte hören können würde. Er war nicht dumm - zwar scheute er keine Diskussion aber er hatte im Moment einfach keine Lust oder die Nerven sich mit Löwenmut anzulegen. Zumal er erst recht keine Lust hatte das dieser dann am besten noch zu der tollen neuen Anführerin lief und ihn verpetzte. Diese schwache Katze konnte ihm gestohlen bleiben. Niemand würde an Schattenstern rankommen, niemand ihre Stärke und Macht je haben. "Verräter." Das waren alle die sich bemühten hier anzukommen. Ihm war mehr als klar, hatte er es doch selbst gesehen, das ihr altes Territorium nicht mehr bewohnbar war. Aber das würde nicht für immer so bleiben. Wenn es soweit war das sich ihr Wald erholt hatte, wieder bewohnbar war, würden die anderen in ihren Nestern sitzen und ihre Wurzeln schon längst vergessen haben. Er nicht. Molchschatten war eine SchattenClan Katze durch und durch. "Wir vergessen nicht, hörst du Düsterklaue? Niemals. Wir wissen woher wir kommen." Mit diesen Worten bog er ab und lief in Richtung Mooskuhle, die Worte die der rote Kater an der Spitze gesprochen hatte, blieben dem Krieger nur halb im Kopf hängen.

Kleiner Zeitsprung -- tbc: Mooskuhle (wird übersprungen) ; tbc: WolkenClan Lager (aktueller Zielort)
@Zenitstürmer






~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Gras und Wald - Seite 3 55101844_JYjwSDOTIvgSxKJ
@BOKE-crow

Toyhouse || DeviantArt
Nach oben Nach unten
Finsterkralle
Administration
Finsterkralle

COTM Februar 2024
Dunstwirbel, 1. Gewinner Charakter Of The Month Februar 2024

Avatar von : Moonclaw (warriorcatspics.webs.com)
Anzahl der Beiträge : 13830
Anmeldedatum : 05.09.11
Alter : 28

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Gras und Wald - Seite 3 Empty
BeitragThema: Re: Gras und Wald   Gras und Wald - Seite 3 EmptyMo 10 Jun 2024, 17:14

Düsterklaue

„I can't be as good as he is, for he is the born leader of ShadowClan, but I can be there and help him achieve his goals wherever he goes.“
Ehem. SchattenClan (WolkenClan) | Kriegerin

[Post spielt in der Vergangenheit]


---> Geteiltes Waldstück [WolkenClan-DonnerClan-Grenze]


Schweigend war ich der Patrouille hinter meinem Bruder gefolgt und hatte versucht, mir die Landmarken im Territorium des WolkenClans einigermaßen einzuprägen. Es war schwer, mir alles zu merken und die Umgebung kam mir unglaublich fremd vor, aber wenn ich meinen Bruder unterstützen wollte, würde ich dieses Wissen brauchen, oder? Egal, wie sehr es mir widerstrebte und wie verloren ich mich so weit weg von unserem Territorium fühlte. Ich spürte wie ein leichter Schauer über meinen Rücken hinunterkroch, als wir die nächste Grenze erreichten. Dahinter lag kein Territorium eines anderen Clans, sondern viel mehr kam hier wohl ab und an eine Streunerkatze vorbei, oder auch eine Hauskatze, die zu weit von ihren Zweibeinern gestreunt war.
Jedenfalls keine Katze, die im Kampf eine Gefahr für mich darstellte.
Molchschattens schlechte Laune entging mir nicht, immerhin kannte ich meinen Bruder einigermaßen gut und nur wenige Momente später bestätigte er meinen Eindruck mit einem genervten Kommentar zu Löwenmuts schleimendem Verhalten. Zugegeben, ich hatte mir nicht wirklich viele Gedanken dazu gemacht, aber jetzt wo mein Bruder es sagte, schien es schon offensichtlich, dass der Kater sich direkt an Rindenstreif geheftet hatte, als ob er den SchattenClan längst vergessen hatte und sich nur darum kümmerte, dass es ihm selbst und vielleicht noch seiner Gefährtin und seinen Jungen hier gut ging. Im Gegensatz zu ihm war mein Bruder nach wie vor die eindeutig bessere Gesellschaft. Soll er den WolkenClan-Katzen die Pfoten lecken, wenn er möchte, zischte ich leise  zu meinem Bruder zurück. Am Ende wird es ihn auch nicht retten.
Schließlich hatte die Zerstörung unseres Territoriums und Clans auch nichts aufhalten können ... Aber mein Bruder war immer noch der stärkste Krieger, der geborene Anführer und vielleicht würde es mit ihm dann eines Tages wieder einen SchattenClan geben. Ich konnte mir nicht vorstellen, auch noch Molchschatten zu verlieren und darum klammerte ich mich in Gedanken weiter an ihn. Wenn es so weit war, dass er Anführer des SchattenClans, WolkenClans oder des ganzen Waldes wurde, wollte ich bei ihm sein. Egal, was passierte, meinen Bruder konnte ich nicht auch noch verlieren. Ich mochte nicht so klug und schnell sein wie er, aber ich war eine gute Kämpferin und konnte alles tun, um ihn mit meiner Kraft zu unterstützen.
Und Molchschatten enttäuschte mich nicht.
Er wusste wie immer, was zu tun war. Ich nickte, als er mich aufforderte, nicht zu vergessen, woher wir kamen. Wie könnte ich vergessen? Ich mochte nicht sonderlich klug oder schnell sein, aber ich hatte fast mein ganzes bisheriges Leben im SchattenClan verbracht, seit Smaragdfrost uns aufgenommen und großgezogen hatte. Werde konnte ich den SchattenClan und sein Territorium vergessen, noch Molchschatten, der alles war, was mir davon noch blieb.
Ich vergesse es nicht, versprach ich meinem Bruder, als ich ihm weiter in Richtung Mooskuhle folgte. Ich vergesse nicht, wer ich bin.


[Kleiner Zeitsprung: Mooskuhle wird übersprungen]


---> WolkenClan-Lager [WolkenClan-Territorium]


Angesprochen: Molchschatten
Standort: Bei Molchschatten hinter dem Rest der Patrouille.
Sonstiges: Folgt Rindenstreif die Grenze entlang, redet mit Molchschatten und läuft dann weiter.
Tbc: WolkenClan-Lager

Reden | Denken | Handeln | Katzen
(c)Schmetterlingspfote&Finsterkralle


Gewitter
„There is no good or bad in this world. There are only the strong and the weak. The weak die and only the strongest survive. And I´ll be one of those who survive, I promise.“
Normale BlutClan-Katze | BlutClan


Bist du immer hier unterwegs?
Meine Schweifspitze zuckte leicht bei Aryas letzter Frage. Die Antwort schien auf den ersten Blick klar. Nein, ich war nicht immer hier unterwegs und was ging sie das eigentlich an, aber andererseits hatte ich auch keinen anderen Ort an den ich gehen konnte. Und wahrscheinlich wäre es besser, wenn ich bald einen Unterschlupf fand, an dem ich länger als nur zwei Nächte bleiben konnte. Zumindest bis der Schneefall aufhörte und der Winter - oder die Blattleere, wie Hundeschweif sie genannt hatte - vorbei war. Und ich konnte nicht sagen, wo das sein würde. Oder wo ich überhaupt öfters unterwegs war. Also, entschied ich mich für eine unverbindliche Antwort, zumal das Gespräch ohnehin so gut wie beendet war.
Die Situation überstanden.
Ab und zu, miaute ich also, bevor ich mich abwandte, ohne die beiden Katzen vollständig aus den Augen zu lassen, bevor wir uns weit genug voneinander entfernt hatten. Man sieht sich.
Ob ich sie wirklich wiedersehen wollte, wusste ich nicht so Recht. Aber was wusste ich im Augenblick eigentlich überhaupt? Seit der BlutClan sich zerstreut hatte und ich nun auch Ginger und ihre Familie verlassen hatte müssen, wusste ich nicht mehr so richtig, wohin ich gehen sollte. Klar, ich schlug mich von Tag zu Tag durch, versuchte ein Stück Beute zu ergattern und einen sicheren Platz zum Schlafen zu finden, aber mehr war da nicht.
Das würde ich Arya und ihrem Begleiter aber sich nicht auf die Nase binden.
Schwäche bedeutete schnell den Tod.
Zumindest das hatte ich im BlutClan gelernt.
Jetzt musste ich mich aber langsam einen halbwegs windgeschützten Ort zum Schlafen suchen.


Angesprochen: Arya
Standort: Auf der Streuner-Seite der Grenze ein Stück davon entfernt
Sonstiges: Verabschiedet sich endgültig von Arya und Ares und beschließt dann, einen Ort zum Schlafen zu suchen.

Reden | Denken | Handeln | Katzen
(c)Schmetterlingspfote&Finsterkralle

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Gras und Wald - Seite 3 Chatha10
- Made by Runenmond/Schneesturm
         
FinsterXTiger:
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte





Gras und Wald - Seite 3 Empty
BeitragThema: Re: Gras und Wald   Gras und Wald - Seite 3 Empty

Nach oben Nach unten
 
Gras und Wald
Nach oben 
Seite 3 von 3Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Warrior Cats - das RPG :: Spielbereich des Haupt RPGs :: Grenzen-
Gehe zu: