Warrior Cats - das RPG
Warrior Cats - die Welt der Katzen.
Tritt dem DonnerClan, WindClan, FlussClan, SchattenClan, WolkenClan oder dem BlutClan bei und führe ein Leben als Krieger!
Warrior Cats - das RPG
Warrior Cats - die Welt der Katzen.
Tritt dem DonnerClan, WindClan, FlussClan, SchattenClan, WolkenClan oder dem BlutClan bei und führe ein Leben als Krieger!

Warrior Cats - das RPG

Entdecke den Krieger in dir, werde einer von uns und klettere die Clan- Rangliste immer weiter nach oben.
 
StartseiteSuchenAnmeldenLogin
Hierarchie
DonnerClan
Anführer:
2. Anführer:
Heiler:

FlussClan
Anführer:
2. Anführer:
Heiler:

WindClan
Anführer:
2. Anführer:
Heiler:
Heilerschüler:

WolkenClan
Anführer:
2. Anführer:
Heiler:


Streuner & Hauskätzchen
Das RPG
Jahreszeit:
Blattleere

Tageszeit:
Mondhoch [19. Februar 2024]

Tageskenntnis:
Die Pfützen am Boden sind getrocknet und auch die Luft ist nicht mehr so feucht wie davor, aber dafür ist es inzwischen ein ganzes Stück kälter geworden. Auch wenn es noch nicht wieder regnet oder schneit, machen die Temperaturen es unmissverständlich, dass die Blattleere angebrochen ist. Der Himmel ist mit grauen Wolken bedeckt, die nur ab und zu von einem Sonnenstrahl durchbrochen werden. Das führt aber kaum dazu, dass es wärmer wird. Die Bäume haben ihre Blätter vollständig verloren. Auch das Unterholz liegt kahl und bietet damit weniger Schutz, was die Jagd vor allem für unerfahrene Katzen, aber auch für diejenigen, deren Fell sich nicht zur Tarnung im Wald eignet, erschwert. Auch die Beute ist weniger geworden. Zwar schneit es nicht, aber einige Tiere verbringen schon aufgrund der Kälte weniger Zeit im Freien – oder nicht mehr als nur irgendwie notwendig.

An den Rändern von Bächen und Flüssen zeigen die ersten Eisbildungen den Beginn der Blattleere an. Diese bedecken aber bei weitem nicht das ganze Gewässer und sind sehr dünn. Bis Tümpel, Bäche oder Flüsse zugefroren sind und das Eis eine Katze tragen kann, wird es wohl noch einige Zeit dauern. Ab und zu sind Zweibeiner mit ihren Hunden zu sehen, die den Moment nutzen, um noch einmal eine größere Runde spazieren zu gehen.

Besonders betroffen:
Keiner der Clans.

Territoriums-
beschreibungen

Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 
Rechercher Fortgeschrittene Suche

 

 DonnerClan-Lager

Nach unten 
+27
Moony
HavanaLulu
Sternenklang
Reina
RPG Storyteam
Capitano
Stein
Zenitstürmer
Regenstille
Falkensturm
Leah
Anon
Finsterkralle
Runenmond
SPY Rain
Monsterkeks
Petrichor
Sonnenflamme
Pippin
Frostblatt
Robyn
Arlecchino
Stahlpfote
Löwenherz
Darki
Athenodora
Lily
31 verfasser
Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 8 ... 12, 13, 14 ... 24 ... 36  Weiter
AutorNachricht
Petrichor
Teammitglied im Ruhestand
Petrichor


Avatar von : Danke Mars *-*
Anzahl der Beiträge : 895
Anmeldedatum : 07.01.18
Alter : 23

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

DonnerClan-Lager - Seite 13 Empty
BeitragThema: Re: DonnerClan-Lager   DonnerClan-Lager - Seite 13 EmptyMi März 08, 2023 6:19 pm



Birken
pfote


Schülerin von Rabenstolz | DonnerClan
Post #3
"Doupt kills more dreams than failure ever will."


"Du sprichst so, als wärst du ein grauer, alter, weiser Ältester. Du bist doch kaum älter als ich. Wie oft warst du verliebt?" Birkenpfote schnaubte amüsiert. Fangpfote versuchte ihr wohl etwas übers Leben beizubringen. Wenigstens versucht es einer in diesem Clan - ihr etwas beizubringen. Unauffällig ließ sie den Blick über das Lager schweifen. Zu gerne wäre sie mit zu dem Kampf an den Hochkiefern gegangen und hätte ihren Clan verteidigt. Doch sie hatte noch keine einzige Kampfstunde gehabt und war dabei schon sieben Monde alt. "Ich wen warst du verliebt?", fragte sie ein wenig abwesend und beobachtete kurz ihren Bruder, dann schweifte ihr Blick weiter zu Farbenjäger, der mit leerem Blick einfach nur da saß. Ihr Blick schweifte weiter. Rabenstolz war natürlich in der Kampfpatrouille und so blieb Birkenpfote nichts anderes übrig, als sich mal wieder um sich selbst zu kümmern.
"Die Streuner sind aber bei den Hochkiefern. Wenn ich raus gehe, dann gehe ich in die andere Richtung. Zum Fluss zum Beispiel."



©Kristina Angerer




Farben
jäger


Krieger | DonnerClan
Post #
"It's not the pain. It's who it came from."


Mit immer noch gesträubtem Fell saß er am Lagerrand und starrte einfach durch den Lagerwall hindurch in die Ferne. So fühlte es sich also an. So fühlte es sich an jemanden zu verlieren, den man liebt. Er hatte immer Mitleid für Farnsee und gleichzeitig Bewunderung für die hübsche Kätzin empfunden, jedoch hat er nie ihren Schmerz nachvollziehen können. Jetzt konnte er es und ihm wurde bei jedem Atemzug schlechter. So sehr er es auch versuchte, sein Fell blieb aus Verzweiflung, Wut und Trauer gesträubt.
Alle sagten zwar, dass Eltern kein Lieblingsjunges hatten, jedoch war Farbenjägers kleiner Liebling letzte Nacht verstorben. Er war weg. Einfach so.
Er hatte den kleinen Kater noch husten hören, jedoch klang es absolut nicht schlimm. Sie wären am nächsten Morgen in den Heilerbau gegangen. Was hatte er nur getan. Weiterhin hielt er den Blick in die Ferne gerichtet. Es dauerte noch recht lange - Farbenjäger wusste nicht ob es sich um Minuten oder Stunden handelte - bis er sich doch erhob. Er fühlte sich, als hätte alle Kraft ihn verlassen und sogar das Atmen fiel ihm schwer.
Auf steifen Beinen trottete er wie in Trance zur Kinderstube und zwängte sich hinein. Er steuerte auf Farnsee und seine beiden verbliebenen Jungen zu und leckte ihnen allen liebevoll die Ohren. Nun musste er jedoch stark sein. Er musste für sie alle drei stark sein.



©Kristina Angerer

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Tüpfelherz&Lavendelpfote
DonnerClan-Lager - Seite 13 43752909_nTQxLqby8KImHyT
DA ApplePuffasto


Und hier geht es zu meiner Bildergalerie, in der ihr alle für mich gemalten Bilder findet <3 viel Spaß beim stöbern und staunen; aber nichts anfassen ;)

*EINTRETEN*
Nach oben Nach unten
Robyn
Legende
Robyn


Avatar von : meiner AHT. Mein Hund.
Anzahl der Beiträge : 2161
Anmeldedatum : 05.08.14
Alter : 22

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

DonnerClan-Lager - Seite 13 Empty
BeitragThema: Re: DonnerClan-Lager   DonnerClan-Lager - Seite 13 EmptyDo März 09, 2023 2:49 pm

~~~Zeitsprung um sich Marderfangs Post anzupassen~~~

Nachthimmel grummelte leicht vor sich hin als Marderfang die junge Kätzin wieder aufweckte und vergrub den Kopf erstmal noch unter den Pfoten.. "Mmmhmm.. aber die Nester sind gerade so gemütlich.." klagte sie leise und setzte sich nur widerwillig auf um ihr Fell zu ordnen.. Sie leckte über ihre Pfoten und wusch sich dann über ihr Gesicht, noch immer reichlich verschlafen, während Marderfang schon voller Tatendrang schien.. Schon forderte er die junge Kätzin zu einem Wettrennen auf und war bereits aus dem Bau gehuscht ehe Nachthimmel wirklich Zeit hatte zu reagieren.. Einige Momente sah sie also zum Bauausgang ehe ihr noch müdes Hirn verstanden hatte was gerade passiert war.. Nachthimmel musste erneut gähnen, setzte sich dann aber schnell in Bewegung und rauschte hinter Marderfang hinterher, bemüht den Kater einzuholen.

-> DC Territorium Laubwald

(Handypost)

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

DonnerClan-Lager - Seite 13 18

Finger weg! Owo:

Bildchen :3:
Nach oben Nach unten
Capitano
Administration
Capitano

Oster-Suche 2023
Event Ostern 2023, Gewinner Auszeichnung
Halloween 2023
Teilnahme Halloween Event 2023

Avatar von : Viofey
Anzahl der Beiträge : 6783
Anmeldedatum : 20.06.16
Alter : 22

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

DonnerClan-Lager - Seite 13 Empty
BeitragThema: Re: DonnerClan-Lager   DonnerClan-Lager - Seite 13 EmptyDo März 09, 2023 5:24 pm



Engelsflügel

DonnerClan » Älteste « #64

Kleiner Zeitsprung - Zeichen vom StC im Post mit Leah abgesprochen

Engelsflügel schlug die Augen auf, als der Mond noch hell auf das Lager hinab schien. Sie wusste - ein Blick zum Himmel reichte -, dass der Halbmond bald verschwinden würde, da der Sonnenaufgang nicht weit entfernt war. Enzianpfote hatte ihr vor ihrem Schlaf von der Situation in der Kinderstube erzählt, weshalb Engelsflügel zu Sonnenaufgang dort vorbeischauen wollte, denn wer wusste schon, wann der Heilerschüler wieder auftauchen würde. Zwei Königinnen, eine die Jungen verloren hatte, die andere hatte einen Sohn verloren. Sie konnte für Farnsee nicht so viel tun, nur darauf achten, dass die übrigen Jungen nicht verstarben. Doch Rosenträne würde Kräuter zur Stärkung brauchen.
Engelsflügel erhob sich gähnend und blickte über die Heilerlichtung. In der Dunkelheit erkannte sie kaum etwas, doch es war ruhig, also schien keine neuen Patienten aufgetaucht zu sein. Silberbiss war zwar kein leiser Patient, doch ein die Kräuter hatten ihn scheinbar in einen tiefen Schlaf geworfen.

Keuchend blieb Engelsflügel stehen, als ein ungewohnter Schmerz ihrem Körper durchstach. Überrumpelt schwankte die Älteste, setzte sich, um nicht zu fallen, und presste die Lippen zusammen. Obwohl sie nicht sonderlich gut sehen konnte, oder hörte, vergaß sie doch oft, wie alt sie eigentlich geworden war. Der Tod schien nah und doch weit entfernt, nicht besorgniserregend. Sollte sie sich vielleicht doch Sorgen machen?
Die Farnwedel der Heilerlichtung raschelten, lenkten die Älteste von ihrem Schmerz ab. Nachdenklich beobachtete sie die Farne, die nicht aufhörten, zu zittern. Blinzelnd bemerkte sie, das Rauchschwaden von diesen aufstiegen, und sogleich wusste sie, dass sie ein Zeichen vom SternenClan sah.
...feuer...
Engelsflügels Ohren zuckten verwirrt, dann wurde das Flüstern in den qualmenden Farnwedeln lauter.
...Enzianfeuer... Enzianfeuer...

Die Augen der Ältesten weiteten sich etwas, dann blinzelte sie. Die Farnwedel wippten wieder normal im nächtlichen Wind, nicht auf der Lichtung regte sich auf eine auffällige Art und Weise. Hatte Engelsflügel gerade erfahren, was im SternenClan geschah? Hatte man Enzianpfote zum Heiler gemacht?
Stolz stieg in ihrer Brust auf, ein Lächeln umspielte ihre Lippen. Der Kater war durch so viel gegangen, doch er war an seinem Ziel angekommen und sie schrieb sich einen kleinen Teil davon zu. Eichenblatt war dennoch diejenige gewesen, die ihn am meisten geleitet hatte.
Enzianfeuer also. Engelsflügel schnaubte belustigt, dann hielt sie inne. Warum brannten Farnwedel, warum hatte der SternenClan ihr keine Enziane geschickt? Kopfschüttelnd verwarf sie den Gedanken und wandte sich den Kräutervorräten zu, um schon einmal Kräuter für Silberbiss und Rosenträne zusammen zu sammeln. Hier wuchsen nun einmal Farne, was erwartete sie also?

Wacht auf und spürt einen seltsamen Schmerz. Erhält vom SternenClan ein kleines Zeichen über Enzianfeuers Heilerzeremonie, worüber sie stolz ist. Sucht dann schonmal Kräuter für Silberbiss und Rosenträne raus. « Zusammenfassung

Code by Anakin | Bild von qells


~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Nach oben Nach unten
SPY Rain
Admin im Ruhestand
SPY Rain

Oster-Suche Bonus 2023
Event Ostern 2023, Bonus Auszeichnung
Oster-Suche 2023
Event Ostern 2023, Gewinner Auszeichnung

Avatar von : Rostkralle by Frostblatt
Anzahl der Beiträge : 3014
Anmeldedatum : 08.11.14
Alter : 24

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

DonnerClan-Lager - Seite 13 Empty
BeitragThema: Re: DonnerClan-Lager   DonnerClan-Lager - Seite 13 EmptyMo März 13, 2023 4:05 pm


Lilienregen
DonnerClan Kriegerin
PostNr.: 060 | Ort: vor dem Schülerbau

Lilienregen wurde nach ihrem erholsamen und zugleich traumlosen Schlaf, recht zeitig am neuen Tag wach. Kurz gähnte die getigerte Kriegerin ehe sie sich vorsichtig erhob um ihre Nestnachbarn nicht zu wecken. Mit großen Schritten schob sie sich aus dem Kriegerbau und blinzelte zufrieden, als sie feststellte das keine Wolke am Himmel zu sehen war. Heute war ein guter Tag um wieder mit Löwenpfote aufzubrechen und an seinen Kampftechniken zu arbeiten. Aus diesem Grund trabte sie auch ohne lange zu warten direkt zum Schülerbau. Sie wusste, dass es heute sicherlich heiß werden würde, also war es besser je früher sie aufbrachen. Die getigerte Kriegerin steckte also den Kopf ins Innere des Schülerbaus und blinzelte einige Male um sich an die Dunkelheit im Bau zu gewöhnen.

Löwenpfote aufwachen! Wir brechen heute sehr früh auf!“, rief sie halblaut und zog sich dann wieder aus dem Schülerbau zurück. Eilig überwand sie die Distanz zum Frischbeutehaufen mit ein paar großen Sprüngen und schnappte sich eine große Maus. Mit dieser im Maul trottete sie wieder zum Schülerbau zurück. Da sie nicht wusste, wie lange sie unterwegs sein würden, wollte sie das ihr Schüler vor dem Training noch etwas zwischen die Zähne bekam. Aus diesem Grund deutete sie mit dem Schweif auf die Maus und miaute “Wir frühstücken noch schnell im Lager ehe wir zum Bachgebiet aufbrechen, dort haben wir genug Platz um etwas an deinen Kampftechniken zu arbeiten.“ Sie war sich sicher das Löwenpfote sich freuen würde, endlich wirklich das Kämpfen zu lernen. Lilienregen selbst kämpfte ja auch besonders gerne und freute sich selbst schon darauf ihre Kenntnisse wieder aufzufrischen.

Tldr.: Wacht auf, geht zum Schülerbau um Löwenpfote zu wecken, holt während der Schüler aufsteht eine große Maus, frühstückt dann mit Löwenpfote.

Erwähnt: Löwenpfote
Angesprochen: Löwenpfote
©SPY Rain



~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~



by BOKE-Crow (DA)

~Relations~

by Goldfluss
Nach oben Nach unten
RPG Storyteam
RPG Storyteamer
RPG Storyteam


Avatar von : Pixabay, Edit von Darki
Anzahl der Beiträge : 98
Anmeldedatum : 24.09.17

DonnerClan-Lager - Seite 13 Empty
BeitragThema: Re: DonnerClan-Lager   DonnerClan-Lager - Seite 13 EmptySa März 18, 2023 10:19 pm




Storyteam - Post


riecht ihr das?
ist das rauch, den ich da rieche? ist es dunkler im lager?

Zunächst betraf der Brand nur den SchattenClan. Da sich das Feuer bereits durch das Lager und einen großen Teil des Kiefernwalds, sowie andere Teile des Territoriums, gefressen hat, steigt immer mehr Rauch über dem SchattenClan-Territorium auf.

Der DonnerClan wird im hohen Mischwald kaum sehen, was los ist, es sei denn, Katzen befinden sich in der Nähe des SchattenClan-Territoriums. Was jedoch klar wird, ist, dass sich der Rauch langsam über das Territorium legt und deutlich zu schmecken ist.
Vielleicht gibt es den ein oder anderen Kletterer, der sich über diese Lage informieren will?

[Katzen können nun auf die Ereignisse eingehen. Viel Spaß beim Play!]

Code angepasst von Anakin | Bild: PublicDomainPictures



~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

- Bitte keine PN's an diesen Account. Danke -




Nach oben Nach unten
Stein
Moderator im Ruhestand
Stein

Halloween 2023
Teilnahme Halloween Event 2023

Avatar von : Zenitstürmer
Anzahl der Beiträge : 2812
Anmeldedatum : 25.05.13
Alter : 24

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

DonnerClan-Lager - Seite 13 Empty
BeitragThema: Re: DonnerClan-Lager   DonnerClan-Lager - Seite 13 EmptyDi März 21, 2023 12:02 pm




o Eschenblatt o

DonnerClan | Krieger | demiguy | #19


Eschenblatt erwachte sanft aus seinem Schlaf. Er hatte unbewusst den Schweif um Sicheljunges gerollt und nun schnurrte er leicht, überrascht, wie glücklich er sich fühlte, seinen Sohn bei sich zu haben. So lange am Stück war er noch nie bei ihm gewesen und die Liebe und der Beschützerinstinkt, die er für den kleinen Kater empfand, war nur gewachsen. Es half ihm nicht dabei, Bells weniger zu vermissen, denn er hatte sie oft vermisst, seit sie Gefährten wurden. Doch er hatte nicht gewusst, wie sehr er seinen Sohn stets vermisst hatte, wenn er zurück zu seinem Clan ging.
Der Krieger lag noch eine Weile ruhig, bis er spürte, dass Sicheljunges sich bewegte.
"Wir gehen heute zu Enzianpfote", erklärte er sanft. "Erinnerst du dich? Honigstern und er haben uns vor Fangpfote verteidigt. Er wird dich nur kurz untersuchen."
Und ich werde ihm sagen müssen, dass Sicheljunges stumm ist… Aber wenn ich Enzianpfote richtig einschätze, wird er mir zustimmen, dass Sicheljunges ganz normal Schüler werden kann.
"Danach gehen wir frühstücken und bauen uns ein Nest in der Kinderstube", miaute er dann. Er warf einen Blick zu seiner Mutter und lächelte sie etwas hilflos an. Eschenblatt vermutete, dass er sich zunächst an seine Rolle als Königin gewöhnen musste, aber es konnte nicht schwer sein. Und er würde viel Zeit für seinen Sohn haben, was er für äußerst wichtig hielt, denn dieser musste das Clanleben erst kennenlernen.
Die Sonne stand bereits einige Zeit am Himmel, als Eschenblatt mit Sicheljunges den Ältestenbau verließ und zum Heilerbau hinüber ging. Ein komischer Geruch lag in der Luft, der den Krieger die Nase kräuseln ließ, doch er war zu sehr mit seinen eigenen Sorgen beschäftigt, um den Geruch als das zu identifizieren, das er war.
Als er eintrat erkannte er nur Engelsflügel, was ihn einen Moment überraschte, bevor ihm wieder einfiel, warum sie hier war. Enzianpfote war natürlich noch beim Heilertreffen. Trotzdem setzte Eschenblatt sich an den Rand des Baus und wickelte seine Schweifspitze um Sicheljunges, um auf den jungen Heiler zu warten. Der alten SchattenClan Heilerin nickte er einmal respektvoll zu, hielt jedoch Abstand. Natürlich hätte er auch sie nach ihrer Meinung fragen können, doch er fühlte sich wohler damit, sich zuerst an Enzianpfote zu wenden.


Erwähnt: Enzianpfote, Honigstern, Fangpfote
Angesprochen: Sicheljunges, Dämmersang (nonverbal), Engelsflügel (nonverbal)
Ort: Ältestenbau -> Heilerbau


Zusammenfassung: Geht mit Sicheljunges zum Heilerbau und wartet dort auf Enzianpfote. (Mitziehen von Sicheljunges gestattet durch Runenmond)

Code by Moony, angepasst Anakin
Pic by Zenit

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

"In the end they'll judge me anyway, so whatever." - Suga
-> Charakter Relations || -> Postplan

pic by deviantart.com/stell-r
Nach oben Nach unten
Löwenherz
Legende
Löwenherz

Oster-Suche Bonus 2023
Event Ostern 2023, Bonus Auszeichnung
Oster-Suche 2023
Event Ostern 2023, Gewinner Auszeichnung
Halloween 2023
Teilnahme Halloween Event 2023

Avatar von : siehe Signatur
Anzahl der Beiträge : 1946
Anmeldedatum : 06.10.17
Alter : 18

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

DonnerClan-Lager - Seite 13 Empty
BeitragThema: Re: DonnerClan-Lager   DonnerClan-Lager - Seite 13 EmptyDo März 23, 2023 11:26 pm


Löwenpfote

Schüler | Donner Clan | ♂


Zeitsprung

Verschlafen hob Löwenpfote den Kopf, als er die Stimme seiner Mentorin hörte. Noch ein wenig wackelig auf den Beinen, schlurfte er auf die Lichtung, versuchte wach zu werden. Lilienregen hatte ihnen eine Maus besorgt und das Gesicht des Katers hellte sich deutlich auf. Dankbar neigte er den Kopf vor seiner Mentorin, war jedoch noch zu müde um sich wirklich zu unterhalten. Das änderte sich nachdem er seinen Anteil der Maus gefressen hatte. “Was für Kampftechniken werden wir heute lernen? Darf ich gegen dich kämpfen? Denkst du ich habe eine Chance ein guter Kämpfer zu werden?“ Löwenpfote war äußerst neugierig und erfreut endlich das Kämpfen erlernen zu können, er hatte lange darauf gewartet. Die Pfoten des goldenen Katers brannten nur so voller Tatendrang, er wollte endlich losgehen und etwas erleben. Gut gelaunt lief er neben Lilienregen auf und ab, wartete auf ihr Aufbruchsignal.
Während er so wartete, zog ihm ein unangenehm scharfer Geruch in die Nase. Es roch gefährlich, nach etwas das viel Unheil anrichten könne. Langsam drehte er sich zu der Kriegerin um. Lilienregen…. Was ist das für ein Geruch? Es riecht gefährlich!“ Hoffentlich ist nichts schlimmes passiert! Aber ich möchte trotzdem noch gerne Kämpfen lernen!!

Erwähnt: Lilienregen
Angesprochen: Lilienregen
Standort: Donner Clan Lager, vor Schülerbau
Sonstiges: Wacht auf; teilt sich eine Maus mit Lilie; bemerkt den Rauch, will aber trotzdem zum Training aufbrechen
Reden ~ Denken ~ Handeln ~ Katzen
@Niyaha&@Kat

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Meine Relations

Avatar von Pixabay: *klick*

Google Spreadsheat Charakterübersicht

Meine Charakter:
Muschelherz (DC) - Wolken Clan Grenze, Gespräch mit Honigstern (Prio, da Donner Clan Hauptstory)

Löwenpfote (DC) - Donner Clan Lager, Kriegerbau, Gespräch mit Birkenpfote und Taubenschatten

Luchsmut (FC) - Marschland, Ausflug mit Echoherz

Uhuschatten (FC) - Fluss Clan Lager, schläft im Kriegerbau

Abendhimmel (WoC) - Wolken Clan Lager, Heilerbau, wartet auf Samthauch

Grundsätzlich könnt ihr meine Charas einfach immer anschreiben, gebt mir dann nur durch eine PN oder über Discord Bescheid!
Nach oben Nach unten
Regenstille
Heiler
Regenstille


Avatar von : Mir
Anzahl der Beiträge : 151
Anmeldedatum : 30.08.21
Alter : 25

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

DonnerClan-Lager - Seite 13 Empty
BeitragThema: Re: DonnerClan-Lager   DonnerClan-Lager - Seite 13 EmptySa März 25, 2023 7:13 pm




#134 (Auf Probe)

Honigstern

<- Hochkiefern

Dankbar hatte sie ihren Freund angeblinzelt als dieser ihr half den Streuner zu stützen. Dieser redete ein wenig wirres Zeug vor sich hin und schien allgemein ein wenig verwirrt zu sein. Bei der Wunde die dieser hatte war das jedoch nicht verwunderlich.
Hinter sich hatte sie relativ laute Schritte vernommen und ein kurzer Blick verriet ihr, dass ihnen eine junge Katze im Schülteralter folgte. Wahrscheinlich wurde sie von den Streunern zurück gelassen, wodurch sie Mitgefühl mit der jungen Streunerin in Honigstern breit machte. Sie konnte die Kätzin nicht alleine lassen, vor allem weil sie nicht wusste ob sie überhaupt genug Training gehabt hatte um alleine überleben zu können, weswegen sie sich von ihr vorerst verfolgen lies. Honigstern nahm sich vor mit ihr zu reden sobald sie diesen Streuner zu Engelsflügel und Enzianpfote gebracht hatte.

Nach einer gefühlten Ewigkeit in welcher sie humpelnd dem Lager näher kamen hatten sie den Eingang erreicht. Kurz holte die Anführerin Luft, sie wollte ihrem Clan definitiv keine Schwäche zeigen, denn auch wenn sie ein Leben verloren hatte, so hatten sie immerhin die Streuner verjagt. "Bleib in meiner Nähe." miaute sie dann kurz an das junge Streunerkätzchen gewandt.
Die Kätzin belastete ihre Pfote so gut es ging als sie durch den Lagereingang schlüpfte und dem Streuner half ebenfalls ins Lager zu gelangen. Während sie auf den Heilerbau zu ging lies sie ihre Seelenspiegel über das Lager gleiten. Es war überwiegend ruhig, was die Anführerin ebenfalls beruhigte.

Im Heilerbau angekommen schaute sie sich kurz um, konnte jedoch nur Engelsflügel entdecken. "Engelsflügel?" miaute sie daher, während sie den Streuner in ein freies Nest führte "An den Hochkiefern kam es zu einem Kampf zwischen Streunern." Ihre Seelenspiegel suchten nach denen der alten Kätzin "Könntest du dir diesen einmal anschauen? Er hat mich verteidigt, wurde dabei aber schwer verletzt." Entschuldigend blinzelte sie der Heilerin entgegen "Die anderen wurden ebenfalls verletzt und sollten bald eintreffen." Es tat ihr leid der Kätzin nun so viel Arbeit zu geben, doch konnte sie den Kampf und die Verletzungen die daraus entstanden leider nicht verhindern, auch wenn sie es versucht hatte. Die eigenen Verletzungen hatte Honigstern in diesem Moment komplett vergessen, doch hatte sie instinktiv die verletzte Pfote weniger belastet als sie sich in der Nähe des Streuners hin gesetzt hatte und nun auf Engelsflügel wartete.


Anführerin | Weiblich

Angesprochen: Engelsflügel, Casca
Erwähnt: Captain, Waldseele, Casca, Engelsflügel, Enzianpfote
Ort: Hochkiefern -> DC Lager


Nach oben Nach unten
Stein
Moderator im Ruhestand
Stein

Halloween 2023
Teilnahme Halloween Event 2023

Avatar von : Zenitstürmer
Anzahl der Beiträge : 2812
Anmeldedatum : 25.05.13
Alter : 24

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

DonnerClan-Lager - Seite 13 Empty
BeitragThema: Re: DonnerClan-Lager   DonnerClan-Lager - Seite 13 EmptyDi März 28, 2023 11:09 am




o Veilchenwind o

DonnerClan | Krieger | weiblich | #52


Hochkiefern ->
Sie sollte stolz sein. Die hatten gegen die Feinde des DonnerClans gekämpft und gewonnen. Trotzdem fühlte Veilchenwind sich miserabel und das nicht nur wegen ihre schmerzenden Schulter. Mit gesenktem Kopf betrat sie das Lager und schlurfte in Richtung des Heilerbaus. Ihr Blick streifte die Kinderstube und ein weiterer Stich fuhr in ihr Herz. Sie sollte jetzt bei ihrer Mutter sein und sie trösten, doch das brachte sie einfach nicht fertig. Sie musste die Augen vor Schmerz zusammenkneifen, als sie falsch auftrat. Die Schnerzen schienen ihre Sinne zu verdrehen…
Alles, was sie in letzter Zeit für wahr gehalten hatte, war nun falsch. In Schutt und Asche. Sie rümpfte die Nase und betrat den Heilerbau. Der große Streuner war bereits in einem der Nester.
Veilchenwind versuchte, ihn und Casca zu ignorieren, während sie sich vorsichtig niederließ und ihre Wunde zu lecken begann. Immer wieder seufzte sie leise. Was sollte sie nur tun? Qi'ra…


Erwähnt: Farnsee (ind), Caprain (ind), Cacsa
Angesprochen:  -
Ort: Hochkiefern -> Lager -> Heilerbau


Zusammenfassung: Geht zum Heilerbau für eine Behandlung.

Code by Moony, angepasst Anakin
Pic by Tox

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

"In the end they'll judge me anyway, so whatever." - Suga
-> Charakter Relations || -> Postplan

pic by deviantart.com/stell-r
Nach oben Nach unten
Zenitstürmer
Moderator im Ruhestand
Zenitstürmer

Oster-Suche 2023
Event Ostern 2023, Gewinner Auszeichnung

Avatar von : eb0t, DA
Anzahl der Beiträge : 1091
Anmeldedatum : 18.05.18
Alter : 27

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

DonnerClan-Lager - Seite 13 Empty
BeitragThema: Re: DonnerClan-Lager   DonnerClan-Lager - Seite 13 EmptyDi März 28, 2023 12:51 pm



#021 || Steckbrief
Waldseele


cf: Hochkiefern

Der Krieger betrat neben seiner Freundin und dem ihm noch unbekannten Kater das Lager, sein Bein schmerzte bei jedem Schritt doch er musste es belasten um den Fremden stützen zu können. Dieser war sogar noch ein gutes Größer als er selbst, und das obwohl Waldseele und auch Honigstern definitiv nicht klein waren. Ein Grinsen huschte über sein Gesicht, wandelte sich jedoch in ein leichtes Lächeln um als sie den Heilerbau betraten und er sich endlich wieder setzen konnte - sein Bein streckte er von sich denn dann lies der Schmerz ein wenig nach. Seiner Freundin nickte er einmal kurz zu ehe er sich an Engelsflügel wandte, wenngleich Honigstern bereits alles wichtige erwähnt hatte. Die kleine Katze die hinter ihnen ebenfalls ins Lager gekommen war sah er jedoch nicht mehr, sie schien trotz Honigsterns Worten in ihrer Nähe zu bleiben außerhalb des Baus geblieben zu sein, ihr würde hier jedoch nichts geschehen. Keine Katze des DonnerClans würde einem so jungen Kätzchen etwas tun - noch dazu wenn sie aussah als könne sie keinen Käfer fangen. Es amüsierte Waldseele schon, denn er hatte nicht erwartet bei solch Kampffähigen Streunern ein so pummeliges Kätzchen zu sehen, allerdings hatten sie sie mit in dem Kampf geholt und er wusste nicht was der Hintergedanke dabei gewesen war. Ein Kopfschütteln riss ihn dann selbst aus seinen eigenen Gedanken und er konzentrierte sich, so gut es ging, wieder auf das hier und jetzt. "Hallo Engelsflügel." Mit zuckenden Ohren nahm er nun wahr wie raus seine Stimme klang. Das war jedoch kein Wunder denn die Müdigkeit holte ihn erneut ein und trinken würde ihm wohl auch gut tun, doch das sollte warten, das Bein musste angeguckt werden ob er wollte oder nicht. Seine Gedanken gingen noch einmal zurück zu dem Streuner mit dem er gekämpft hatte - es wurmte ihn das es ein Unentschieden geblieben war, hätte er nur besser aufgepasst wäre er als Sieger hervorgegangen, aber ändern konnte und wollte Waldseele es eigentlich auch gar nicht mehr. Kämpfe machten dem Krieger Spaß und er hielt sich nicht zurück doch es war nie gut wenn es Gründe gab um sich gegenseitig zu verletzen - da zog er dann einen Trainingskampf doch lieber vor, natürlich mit jemandem der seine Kampffähigkeiten teilte. Kurz darauf betrat noch jemand den Heilerbau und er erkannte Veilchenwind die ziemlich nieder geschlagen aussah, außerdem war ihre Schulter verletzt und seine Aufmerksamkeit lag nun auf der jungen Kriegerin. "Hallo Veilchenwind! Du hast wirklich gut gekämpft. Deine Ausbildung hat sich ausgezahlt." Freundlich lächelte er breit wie er es immer tat und sein Schwanz schlug ein wenig hin und her ehe er ihr bedeutete das sie näher kommen sollte - er hatte Lust sich zu unterhalten! Das Engelsflügel ihn dafür wahrscheinlich lieber raushaben wollte war ihm klar, er hatte schon bemerkt das sie lieber ihre Ruhe hatte und doch war er ihr mehr als dankbar das sie dem SternenClan gefolgt war um Enzianpfotes Ausbildung zu leiten. "Du und Lavendelfrost habt ein gutes Duo gegeben." Sie hatten tatsächlich ausgesehen wie Feuer und Rauch während sie gekämpft hatten, Veilchenwind mit ihrem durchaus hübschen roten Fell und auch Lavendelfrosts dunkler Pelz war nicht unansehnlich - doch die einzige Kätzin für die er sich wirklich interessierte war Lilienregen und das würde wohl auch so bleiben.


Angesprochen: Engelsflügel, Veilchenwind
Erwähnt: Honigstern, Captain, Casca, Veilchenwind, Lavendelfrost, Diego [nicht mehr im Play], Engelsflügel
Standort: Heilerbau
Was ist passiert?
Kommt an, hilft Captain in den Heilerbau zu bringen, bleibt selbst dort wegen seinem verletzten Bein und spricht dann Veilchenwind an









#003 || Steckbrief
Kerbelmut


~ Zeitsprung ~
Kerbelmut richtete sich mit einem gemütlichen gähnen in eine halbsitzende Position auf, noch war er nicht ganz wach weshalb er erst gar nicht realisierte das Tüpfelherz neben ihm lag. Erst als er sich noch einmal hinlegen wollte um richtig wach zu werden merkte er das weiche Fell an seinen Pfoten und blinzelte mehrmals, erkannte dann das hübsche Muster und musste lächeln. Er und Tüpfelherz schienen eingeschlafen zu sein, nun, immerhin hatten sie es warm gehabt. Nicht das es sonderlich kalt war, aber es war eine angenehme Wärme wenn sie von jemand anderem kam, mit der erdrückenden Hitze in der Blattgrüne nicht zu vergleichen. Der ältere Krieger legte sich dennoch noch einmal hin und beobachtete von seinem Platz aus das Treiben im Lager - jedenfalls das was durch den Ausgang des Kriegerbaus sichtbar war. Es wurde dunkel und dennoch war noch einiges los, auch schien Honigsterns Patrouille zurück zu sein, neben ihr erkannte er einen weißen Pelz und versuchte sich zu erinnern wen sie alles mitgenommen hatte. Doch ihm fiel niemand ein, schon gar keiner der so riesig war denn die fremde Katze schien noch größer zu sein als Honigstern selbst. Hinter ihr wuselte etwas Kleines lang, doch das konnte auch eines von Farnsees Jungen sein, da war er sich nicht sicher. "Tüpfelherz?" Der Kater sprach weder leise noch laut, wecken wollte er die Kriegerin nicht unbedingt aber wenn sie wach war würde sie ihn schon hören und reagieren. "Honigsterns Patrouille scheint zurück zu sein, sie haben ein Anhängsel dabei." Immer noch sah er interessiert ins Lager hinaus ehe er sich nun richtig hinsetzte und anfing sein kurzes Fell zu putzen, während er das tat blickte er die Kriegerin an und musste schmunzeln. Sie war eine angenehme Gesellschaft und tatsächlich mochte er ihren aufbrausenden Charakter, sie brachte frischen Wind in ihre Umgebung und so langweilig wie Kerbelmut selbst manchmal war tat ihm das ebenfalls sehr gut. "Möchtest du ein wenig raus gehen? Der Schlaf war angenehm und erholsam, Bewegung schadet auch nicht und es ist angenehm warm jetzt wo die Sonne untergeht." Kerbelmut blieb sitzen wo er war und wartete geduldig und mit geschlossenen Augen auf eine Reaktion der hübschen Kätzin.


Angesprochen: Tüpfelherz
Erwähnt: Honigstern, Captain, Casca, Tüpfelherz
Standort: Kriegerbau
Was ist passiert?
Wacht auf und putzt sich, redet mit Tüpfelherz und fragt sie ob sie raus gehen möchte






~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

DonnerClan-Lager - Seite 13 55101844_JYjwSDOTIvgSxKJ
@boke-crow

Toyhouse || DeviantArt
Posttage
Montag || Freitag || Samstag || Sonntag
Scheut euch nicht mich an Posts zu erinnern!
Nach oben Nach unten
Stein
Moderator im Ruhestand
Stein

Halloween 2023
Teilnahme Halloween Event 2023

Avatar von : Zenitstürmer
Anzahl der Beiträge : 2812
Anmeldedatum : 25.05.13
Alter : 24

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

DonnerClan-Lager - Seite 13 Empty
BeitragThema: Re: DonnerClan-Lager   DonnerClan-Lager - Seite 13 EmptyMi März 29, 2023 11:11 pm




o Veilchenwind o

DonnerClan | Krieger | weiblich | #52


Überrascht blickte Veilchenwind auf, als sie Waldseeles Stimme hörte. Einen Moment sah sie ihn nur an, zu überrumpelt, um etwas zu sagen, dann, auf seine Einladung hin, näherte sie sich dem Kater. Auch wenn sie weiterhin an Qi'ra dachte, schmeichelte ihr das Kompliment sehr. Sie war froh, dass sie ihren Clan beschützen konnte, vor allem nachdem sie ihn durch ihre Naivität fast verraten hätte.
"Danke, Waldseele", miaute sie mit einem zunächst zaghaften Lächeln, das langsam zuversichtlicher wurde. Waldseele wusste nichts von Qi'ra und davon, was Veilchenwind getan hatte, weswegen es sich so einfach an fühlte, mit ihm zu reden. Sein weites Lächeln ließ sie etwas verlegen zurück, denn der Krieger war ziemlich gutaussehend und sie hatte nicht erwartet, dass er einer kaum bewiesenen jungen Kriegerin wie ihr viel Aufmerksamkeit schenken würde.
"Trotzdem könnte ich sicher noch viel von dir lernen", miaute sie. "Meine Schwester musste mich retten..."
Sie wusste, dass Waldseele als ein sehr guter Kämpfer galt, aber sie war während dem Kampf viel zu sehr mit Qi'ras Verrat beschäftigt gewesen, um den anderen Geschehnisse um sie herum zu folgen. Qi'ra… Ihr Ohren klappten wieder ein wenig nach unten und sie sah auf ihre Pfoten. Das ganze war wirklich unglücklich und nun stromerte auch noch Casca hier herum. Ob sie genauso hinterlistig war wie ihre Mutter? Doch sie konnte auch niemanden warnen, ohne sich selbst zu verraten. Oh, dumme Veilchenwind! Wie konnte sie nur so einen Fehler begehen und einer Streunerin vertrauen!
"Alle haben hart gekämpft und den DonnerClan beschützt."


Erwähnt: Lavendelfrost (ind), Casca
Angesprochen: Waldseele
Ort: Heilerbau


Zusammenfassung: Ist überrascht, dass Waldseele sie anspricht und geht auf das Angebot ein, eine Unterhaltung zu beginnen.

Code by Moony, angepasst Anakin
Pic by Tox

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

"In the end they'll judge me anyway, so whatever." - Suga
-> Charakter Relations || -> Postplan

pic by deviantart.com/stell-r
Nach oben Nach unten
Capitano
Administration
Capitano

Oster-Suche 2023
Event Ostern 2023, Gewinner Auszeichnung
Halloween 2023
Teilnahme Halloween Event 2023

Avatar von : Viofey
Anzahl der Beiträge : 6783
Anmeldedatum : 20.06.16
Alter : 22

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

DonnerClan-Lager - Seite 13 Empty
BeitragThema: Re: DonnerClan-Lager   DonnerClan-Lager - Seite 13 EmptyDo März 30, 2023 2:29 pm



Captain

Kein Clan » Einzelläufer « #13

Cf.: Hochkiefern [DC Territorium]«

Captain hatte das Gefühl, er würde ewig laufen. Was die Sache schlimmer machte, war, dass er den Weg zurück nicht finden würde. Seine Nase war etwas bedeckt von Blut, er hatte die Augen meist geschlossen, und wirklich wahrnehmen, in welche Richtung sie gingen, konnte er auch nicht. Sollte es heute Nacht regnen, würde er ein Problem haben.
Der Geruch der fremden Katzen intensivierte sich nach einer Weile. Er war so stark, dass Captain nun endgültig seinen Geruchsinn verlor. Gerne hätte er sich übergeben, doch das brachte sein Körper nicht mehr zustande. Leise murrend ließ er sich weiterführen, spürte, wie Zweige sich in seinen Pelz bohrten, als er durch einen Strauch geführt wurde. Stimmen drangen an sein Ohr und mit schwerem Herzen wurde ihm bewusst, dass er wohl in einer Art Lager sein musste.
Blinzelnd versuchte der Krieger einen Blick auf seine Umgebung zu erhaschen, doch das erwies sich als schwierig. Die Sonne ging unter, weshalb nicht mehr jeder Flecken gut zu erkennen war, und seine verschwommene Sicht gab ihm nicht gerade die Möglichkeit, um abzuschätzen, wie viele Katzen es waren.
Sie gingen weiter und irgendwann erhielt er die Möglichkeit, auf Moos zusammen zu sacken. Ihm kam es zwar so vor, als wäre das Stückchen Moos zu klein für ihn, doch das war ihm egal. Viel eher war er einfach nur dankbar dafür, dass er seinen Kopf ablegen und seine Muskeln entspannen konnte. Wenn diese Katzen ihn umbringen wollten, würden sie schon einen Weg finden oder es einfach tun. Wirklich wehren konnte er sich ja sowieso nicht.

Kommt ins Lager, ohne was vom Weg oder vom Lager zu sehen. Landet im Heilerbau, wo er im Nest zusammensackt und auf sein Schicksal wartet. « Zusammenfassung

Code by Anakin | Bild von Puffasto


~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Nach oben Nach unten
Zenitstürmer
Moderator im Ruhestand
Zenitstürmer

Oster-Suche 2023
Event Ostern 2023, Gewinner Auszeichnung

Avatar von : eb0t, DA
Anzahl der Beiträge : 1091
Anmeldedatum : 18.05.18
Alter : 27

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

DonnerClan-Lager - Seite 13 Empty
BeitragThema: Re: DonnerClan-Lager   DonnerClan-Lager - Seite 13 EmptyDo März 30, 2023 2:31 pm



#012 || Steckbrief
Casca


cf: Hochkiefern

Je näher sie dem Lager zu kommen schienen, desto nervöser wurde die junge Kätzin dann doch. Es sah ihr nicht ähnlich sich einschüchtern zu lassen doch der Geruch der ihr entgegen kam zeigte das dort viele Katzen sein würden und sie kannte niemanden. Ihr Kopf war mittlerweile wie leer gefegt, erstaunlich gut konzentrierte sie sich auf das was vor ihr lag, wahrscheinlich eine Reaktion ihres Gehirns um sie vor der Flut an verwirrenden Gedanken zu retten. Hinter den drei riesigen Katzen trat sie in das Lager ein, stolperte dann tatsächlich über ihre Pfoten denn sie hatte sich umgesehen und nicht darauf geachtete wo sie hinlief, gefangen hatte Casca sich ebenfalls nicht und so landete sie mit einem 'Uff' auf den Boden. Erst blinzelte sie, dann schlich sich ein grinsen auf ihr Gesicht und giggelnd setzte sich die Kätzin wieder auf. Es war verhältnismäßig laut hier, im Gegensatz zu der kleinen Gruppe an Streunern die sie gewesen waren, und es fiel ihr jetzt um so mehr auf das ihr rechtes Ohr hier wohl nicht nützlich sein würde denn dort kam keiner der Töne an. Casca stand auf und drehte sich linksherum im Kreis um jedes Geräusch einfangen zu können, dabei war das linke Ohr aufgestellt und das rechte lag eng an ihrem Kopf an - sie brauchte es ja sowieso nicht. Während sie sich drehte sah sie wie die großen Katzen, und eine derjenigen die gegen ihre Mutter gekämpft hatte, in einem komischen Gewölbe verschwanden - wahrscheinlich ein Bau von dem es hier noch mehrere gab wie ihr erst jetzt wirklich auffiel. Ihre verschiedenfarbigen Augen wurden immer größer und aus Aufregung stellte sich das Fell der Kätzin auf, sie musste nun wahrlich aussehen wie eine Fellkugel - sie war nicht sonderlich sportlich, eher pummelig, doch das war wohl dem fehlenden Training geschuldet und würde sich bestimmt ändern wenn sie es hier bekam. Daran denken das man sie vielleicht gar nicht hier aufnahm, es gab immerhin nicht wirklich einen Grund dafür, tat sie nicht. Casca war so fasziniert von allem hier, es wirkte so einladend, gemütlich und warm das sie gar nicht mehr weg wollte. Mit federnden Schritten trat Casca immer wieder an die verschiedenen Bau heran, traute sich aber doch nicht hinein zu gehen und schnupperte so nur an den Eingängen was ihr jedoch nichts brachte da sie die Gerüche nicht unterscheiden konnte.


Angesprochen: -
Erwähnt: Honigstern, Waldseele, Captain, Veilchenwind, Qi'ra [nicht mehr im Play]
Standort: Lager
Was ist passiert?
Kommt unsicher ins Lager, stolpert und fällt hin, ist fasziniert vom Lager und schaut sich um, hat Honigsterns Worte gar nicht mitbekommen und folgt daher nicht in den Heilerbau






~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

DonnerClan-Lager - Seite 13 55101844_JYjwSDOTIvgSxKJ
@boke-crow

Toyhouse || DeviantArt
Posttage
Montag || Freitag || Samstag || Sonntag
Scheut euch nicht mich an Posts zu erinnern!
Nach oben Nach unten
Capitano
Administration
Capitano

Oster-Suche 2023
Event Ostern 2023, Gewinner Auszeichnung
Halloween 2023
Teilnahme Halloween Event 2023

Avatar von : Viofey
Anzahl der Beiträge : 6783
Anmeldedatum : 20.06.16
Alter : 22

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

DonnerClan-Lager - Seite 13 Empty
BeitragThema: Re: DonnerClan-Lager   DonnerClan-Lager - Seite 13 EmptyDo März 30, 2023 3:37 pm



Engelsflügel

DonnerClan » Älteste « #65

Die Sonne war rasch aufgegangen und hatte das DonnerClan Lager in helles, warmes Licht getaucht. Die Blattgrüne hatte die Clans erreicht, weshalb ein Seufzen über die Lippen der alten Katze glitt. Zu gerne wäre sie nun in ihrem eigenen Lager, würde den Jungen und Schülern des Clans beim Spielen zusehen, oder sich vor dem Ältestenbau sonnen. Doch stattdessen sortierte sie Kräuter - eine Aufgabe, die ihr eigentlich nichts ausmachte, doch sie wünschte sich trotzdem, in ihrem Alter Ruhe genießen zu dürfen. Insbesondere bei dem Pochen in ihrer Brust, dass sie zu ignorieren versuchte.
Für Silberbiss hatte Engelsflügel Wacholderbeeren sowie Ginster und Schachtelhalm zusammengesucht. Ein Brennnesselblatt hatte sie zur Sicherheit dazugelegt, doch sie würde gleich genau sehen, ob das Bein weiter geschwollen war oder nicht. Er würde mit seinen Übungen beginnen müssen, damit das Bein irgendwann wieder funktionierte. Rosentränes Blatt bestand aus Wacholderbeeren zur Stärkung, sowie Borretsch. Einige Momente lang betrachtete sie die Bündel, überlegte, ob sie auf Enzianfeuer warten sollte oder bereits die Runde beginnen konnte. Sie entschied sich schließlich dazu, bei Silberbiss anzufangen und es Enzianfeuer zu überlassen, Rosenträne die Kräuter zu bringen.

»Aufwachen, Silberbiss«, brummte Engelsflügel, nachdem sie das Bündel Kräuter neben ihn fallen gelassen hatte. Ihr war klar, dass sie ihn am Vorabend zum schlafen gezwungen hatte, doch es war mitten am Tag und der junge Kater wollte eines Tages ein Krieger sein dürfen. Dafür würde er sich mehr anstrengen müssen. »Setz dich auf und nimm dir die Wacholderbeeren. Ich bringe dir gleich noch etwas Beute.«
Ihre Schwanzspitze schlug ungeduldig, während sie beobachtete, wie der aufgebrachte Kater sich mühsam aufrichtete. Es gefiel ihr nicht, Katzen absichtlich unter Schmerzen zu versetzen, doch sie hatten in diesem Falle keine Wahl.
Prüfend starrte die alte Katze ihn an, während er sich die Beeren schnappte, dann kroch sie gebuckelt auf den Lagerplatz. Sie war dankbar für das viele Sonnenlicht, dass ihr den Weg zum Frischbeutehaufen wies, doch es gefiel ihr nicht, dass die DonnerClan Katzen ihren dreckigen Pelz sehen konnten.
Eine fette Maus für den Krieger fand sie schnell. Eiligst zog sie sich auf die Heilerlichtung zurück, ließ die Maus neben seiner Schnauze fallen und wartete, bis Silberbiss fraß. Dann zog sie ihre Kräuter heran und begann mit der Behandlung des Beines. Zu ihrer Freude war die Schwellung nicht zurückgekehrt, dennoch würde sie den Ginster und den Schachtelhalm wieder darauf verteilen.
Es war keine angenehme Arbeit, sie fühlte sich in diesem Moment nicht wohl in ihrem Pelz. Etwas stimmte nicht, doch Engelsflügel versuchte, nicht weiter darüber nachzudenken. Stattdessen konzentrierte sie sich auf Silberbiss und dann auf Eschenblatt, der die Heilerlichtung mit einem Jungen betrat. Es würde wohl das Junge sein, von dem sie bereits erfahren hatte. Wie hatte Dämmersang es genannt? Sicheljunges?
»Kann ich etwas für euch tun?«, fragte Engelsflügel deshalb spitz, denn die beiden saßen lediglich da und starrten vor sich hin. Wenn sie mit Enzianfeuer sprechen wollten, sollte ihr das Recht sein, doch die alte Heilerin war sicherlich kein Freund von Beobachtern, die Platz im Heilerbau einnahmen.

Bevor Engelsflügel noch mehr sagen konnte, raschelte der Farntunnel und der Geruch von Blut erfüllte die Luft. Sogleich waren Eschenblatt und Sicheljunges vergessen. Viel eher interessierte sie, was für Wunden auf sie zukamen, und warum ein Streunergeruch sich hineinmischte.
Nein, dachte die Heilerin und blinzelte irritiert. Mehrere Streuner. Aber ein Streuner, der hier ist.
Mit großen Augen beobachtete Engelsflügel, wie drei große Katzen auf einmal auf die Lichtung traten. Honigstern - offensichtlich humpelnd - und Waldseele - mit Wunden am Hinterbein - stützten einen noch viel größeren schwarzweißen Kater, dessen Gesicht voller Blut war. So ruhig wie möglich ließ Engelsflügel die drei vorbei, damit der Streuner in ein Nest sacken konnte, dann drehte sie sich mit fragendem Blick zu Honigstern.
»Krieger kämpfen immer dann, wenn der Heiler fehlt«, brummte sie leise, trat näher und betrachtete kurz Honigsterns Pfote. Es gab nichts, was sie tun konnte, denn die Prellung würde von sich verheilen, solange die Anführerin keine Dummheiten anstellte. Die anderen Wunden würden jedoch mehr Arbeit bedeuten. »Ich schaue ihn mir an. Solltest du nicht lieber zum Clan sprechen? Ich werde ihm schon nicht wehtun.«
Es verwundete Engelsflügel ein wenig, dass die Anführerin sich hingesetzt hatte, denn sie würde auch später noch die Möglichkeit haben, nach dem Streuner zu sehen. Doch wenn sie das wirklich so wollte, würde sie nicht auf die Idee kommen, die DonnerClan Anführerin fortzuschicken. Zumindest so lange nicht, bis Enzianfeuer aufgetaucht war.

»Reinigt eure Wunden!«, rief Engelsflügel über die Heilerlichtung hinweg in die Richtung von Waldseele und Veilchenwind. Der fremde Kater würde nicht dazu in der Lage sein, doch die anderen schienen zumindest nicht im Gesicht zu bluten. Außerdem waren sie zu zweit. Gegenseitig könnten sie sich die Wunden also auch reinigen.
Der große Kater lag ruhig da, während Engelsflügel sich über ihn lehnte und sein Gesicht näher betrachtete. Mehrere Kratzer zierten es, erzählten die Geschichte eines verzweifelten Gegners. Offensichtlich hatte der Streuner nicht mit sich spaßen lassen. Doch warum hatte er Honigstern beschützt?
Vorsichtig begann Engelsflügel das Blut von seinem Gesicht zu lecken. Angefangen hatte sie an seiner Schnauze, wollte seine Nase freibekommen, damit er besser atmen konnte. Dann befreite sie alles, was nicht das Auge war, vom Blut, bis sein Gesicht einigermaßen frei lag. Ganz sanft reinigte sie anschließend den Bereich am Auge. Das war wohl die schlimmste Wunde und so wie Engelsflügel die Situation einschätzt, hatte sich dieses auch vollständig verabschiedet. Was übrig war, war die Stelle, wo es sein sollte, geziert von einem langen, tiefen Schnitt. Es würde Narben geben. Doch wenigstens war das Fell an der Stelle schwarz. Man würde genau hinsehen müssen, um zu bemerken, dass etwas fehlte.
Seufzend setzte sich Engelsflügel auf und betrachtete das Gesicht des Katers einen Moment lang, dann blickte sie zu Silberbiss. Schließlich landete ihr Blick auf Honigstern.
»Er wird sich an diese Situation gewöhnen müssen. Was hast du mit ihm vor? Wie lange wird er bleiben?«
Engelsflügel hatte vor, dem Streuner zu helfen. Er mochte kein Clankrieger sein, doch wenn das, was Honigstern gesagt hatte, stimmte, dann hatte er sich Schutz im Clan verdient. Er war nicht umsonst hier und der SternenClan würde sie in dieser Entscheidung unterstützen. Doch sah Honigstern das wirklich so? Oder wollte sie ihn bald wieder gehen lassen? Die Behandlung würde nämlich etwas länger anhalten. Schließlich musste die Wunde nicht nur abheilen, er musste auch lernen, nur mit einem Auge zu sehen, zu laufen, zu jagen, wahrzunehmen. Ohne ihre Hilfe würde er nicht überleben können.

Seufzend wandte sich Engelsflügel ab und tappte zu Waldseele und Veilchenwind. Sie würde dem Streuner gleich etwas geben, doch bevor sie hin und her lief, wollte sie direkt alle Kräuter die sie brauchte ermitteln. Vorsichtig schnupperte sie am Hinterlauf von Waldseele, betrachtete die Striemen, und erkannte, dass diese sehr tief waren. Sie würde vorsichtig sein müssen.
Dann wiederholte sie das gleiche bei Veilchenwinds Schulter. Diese Wunde war nicht ganz so tief, doch machte der Heilerin Sorgen.
»Ich werde euch gleich Lorbeerblätter, Schachtelhalm und Ringelblumen mit Knoblauch mischen und auf die Wunden auftragen. Spinnweben zum abdecken. Solltet ihr Mohnsamen brauchen, bittet darum. Ihr werdet euch schonen müssen, insbesondere du, Veilchenwind. Eine Wunde an der Schulter wird fast schon länger zum heilen brauchen, als Waldseeles tiefe Kratzer, da deine Schulter öfter in Bewegung gerät. Legt euch also einfach hin. Euren Umschlag wechseln wir dann morgen.«
Ernst betrachtete Engelsflügel die beiden, insbesondere Veilchenwind. Wenn diese nicht bereits so jung mit einer schwierigen Verletzung kämpfen wollte, sollte sie auf ihre Worte hören! Ansonsten würde die Schulter ihr zukünftig regelmäßig Probleme bereiten.
Mit einem Schwanzschnippen wandte sich die alte Katze ab und schlürfte zum Felsspalt. Ruhig zog sie eine große Menge an Schachtelhalm, Ringelblume und Lorbeerblättern hervor. Zusätzlich nahm sie einige Blätter des Wilden Knoblauchs, und Ampfer für die Kratzer des Streuners. Um beide Vorderpfoten wickelte sie sich Spinnweben und kroch dann zurück zu den Patienten.

Zunächst zerkaute Engelsflügel Ampfer und träufelte den Saft vorsichtig auf die Wunden im Gesicht des schwarzweißen Katers. Diesem gefiel das offensichtlich nicht, doch sie beide wussten, dass er gerade keine Kraft hatte, um sich zu wehren. Dann kaute sie einen Brei aus Schachtelhalm, Ringelblume und Lorbeer mit Wildem Knoblauch zusammen, den sie mit ihrer Zunge sanft auf dem Gesicht des Katers verteilte. Zum Schluss presste sie einige Spinnweben darauf und wandte sich ab.
Bei Veilchenwind und Waldseele tat sie das gleiche. Sie hatten mit diesen schweren Verletzungen bereits einige Kräuter verloren und Engelsflügel musste sich ein Seufzen zurückhalten. Sicherlich war Enzianfeuer bereit, morgen Kräuter sammeln zu gehen, nicht wahr? Solange er noch nicht da war, würde sie zumindest die Vorräte durchgehen.
Langsam schlurfte Engelsflügel zu Honigstern zurück und warf einen kurzen Blick in Silberbiss' Richtung. Wenn er doch nur humpeln könnte! Dann hätte er ihr helfen können...
»Werden noch mehr kommen?«, fragte Engelsflügel die Anführerin dann, setzte sich neben den Streuner und strich sanft mit einer Pfote über seine Flanke. Sie wollte, dass er wach genug war, um sich einigen Realitäten zu stellen. Abwartend blinzelte Engelsflügel die Anführerin an, dann drehte sie sich zu dem Streuner und beugte sich über sein Gesicht.
Vorsichtig befestigte sie einige Spinnweben besser und strich sanft mit der Vorderpfote über seine Flanke. Sie kannten sich nicht. Er war kein Krieger. Dennoch konnte sie deutlich erkennen, wenn jemand sich fürchtete. Ein Auge zu verlieren war keine leicht zu verstehende Realität, und dass der Kater einen Freund brauchte, war ihr klar.
»Mach dir keine Sorgen, Fremder«, seufzte Engelsflügel deshalb. »Du wirst schon lernen, mit nur einem Auge zu leben.«

Kümmert sich um Silberbiss und bringt ihm Beute. Bemerkt Eschenblatt und Sicheljunges, fragt was los ist. Wird unterbrochen, da Honigstern mit ihrer Patrouille auftaucht. Kümmert sich um Captains Wunden, schaut sich dann die von Waldseele und Veilchenwind an. Holt für alle Kräuter, behandelt die Wunden, und gibt ihnen Anweisungen zum schonen. Setzt sich zu Honigstern und "dem Fremden", dem sie erklärt, dass er sein Auge verloren hat. Versucht ihn zu trösten. « Zusammenfassung

Code by Anakin | Bild von qells


~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Nach oben Nach unten
Darki
Legende
Darki


Avatar von : scetchee Instagram
Anzahl der Beiträge : 6357
Anmeldedatum : 20.01.13
Alter : 32

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

DonnerClan-Lager - Seite 13 Empty
BeitragThema: Re: DonnerClan-Lager   DonnerClan-Lager - Seite 13 EmptyDo März 30, 2023 11:54 pm

Klippenstolz

DonnerClan || Krieger || Steckbrief || 008
L~Zeitsprung zur aktuellen Zeit~

Als der Krieger aus dem Kriegerbau heraus trat, schaute er sich kurz um, er suchte das Lager ab nach einer Aufgabe, doch scheinbar gab es gerade nichts für ihn zu tun. Wobei er eigentlich gemeinsam mit seinem Schüler das Lager verlassen konnte, Nadelpfote hatte Training dringend nötig und er sollte dringend mit dem Schüler trainieren.

Sein Blick ging zum Himmel, sein Maul öffnete er leicht und roch eindeutig die Gefahr, irgendwo in weiterferne war deutlich ein Feuer zu riechen, doch woher dieser Geruch konnte er nicht sagen. Furcht stieg in ihm empor und man konnte deutlich erkennen, das etwas nicht ok war.

Angesprochen: //
Erwähnt: Nadelpfote
Sonstiges:schaut sich im Lager um // sucht eine Aufgabe // Überlegt mit nadelpfote zu trainieren //riecht Feuer  

Reden || Denken || Handeln || Katzen
(c) Code by Moony
(c) Art by (Boke-Crow)




Dachsnase

DonnerClan || Kriegerin || Steckbrief || 001
Die Kriegerin saß ruhig vor dem Kriegerbau und wartete darauf, eventuell bei einer Patrouille eingeteilt zu werden, doch sie wurde ungeduldig und wollte lieber ihren Pflichten als Kriegerin nachgehen, statt zu warten.

Plötzlich lief Klippenstolz an ihr vorbei und schaute sich scheinbar im Lager um, scheinbar suchte auch er nach einer Aufgabe, am liebsten hätte Dachsnase geknurrt, sie hätte eine Aufgabe für den Kater gehabt… ihren Sohn ausbilden.. immerhin war es seine Pflicht als dessen Mentor. Sie schnaubte und wandte den Blick von dem Krieger ab, bevor sie ihm an den Kragen gehen würde. Sie wandte ihren Blick ab, von der Gefahr, die vom SchattenClan ausging, ahnte sie zu diesem Zeitpunkt noch nichts. Kurz warf sie den fremden Katzen im Lager einen misstrauischen Blick zu.

Angesprochen: Alle umstehenden
Erwähnt: Klippenstolz, Nadelpfote, Streuner
Sonstiges:Wartet darauf ob sie eventuell zur Pat. eingeteilt wird // sieht Klippenstolz und will das dieser sich mehr mühe mit ihrem Sohn gibt

Reden || Denken || Handeln || Katzen
(c) Code by Moony
(c) Art by (Boke-Crow)



~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~


DonnerClan-Lager - Seite 13 Illustration
Bild von Boke-crow
Relations Toyhouse Deviantart My Card
»Bitte schreibt mir eine PN, wenn ihr auf einen meiner Charaktere reagiert habt, oder diesen angeschrieben habt.«
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte





DonnerClan-Lager - Seite 13 Empty
BeitragThema: Re: DonnerClan-Lager   DonnerClan-Lager - Seite 13 Empty

Nach oben Nach unten
 
DonnerClan-Lager
Nach oben 
Seite 13 von 36Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 8 ... 12, 13, 14 ... 24 ... 36  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Warrior Cats - das RPG :: Spielbereich des Haupt RPGs :: DonnerClan Territorium-
Gehe zu: