Warrior Cats - das RPG
Warrior Cats - die Welt der Katzen.
Tritt dem DonnerClan, WindClan, FlussClan, SchattenClan, WolkenClan oder dem BlutClan bei und führe ein Leben als Krieger!
Warrior Cats - das RPG
Warrior Cats - die Welt der Katzen.
Tritt dem DonnerClan, WindClan, FlussClan, SchattenClan, WolkenClan oder dem BlutClan bei und führe ein Leben als Krieger!

Warrior Cats - das RPG

Entdecke den Krieger in dir, werde einer von uns und klettere die Clan- Rangliste immer weiter nach oben.
 
StartseiteSuchenAnmeldenLogin
Hierarchie
DonnerClan
Anführer:
2. Anführer:
Heiler:

FlussClan
Anführer:
Heiler:
Heilerschüler:

WindClan
Anführer:
2. Anführer:
Heiler:
Heilerschüler:

WolkenClan
Anführer:
2. Anführer:
Heiler:


Streuner & Hauskätzchen
Das RPG
Jahreszeit:
Blattleere

Tageszeit:
Monduntergang [11. Juli 2024]

Tageskenntnis:
Kalt ist es in den Territorien der Clans geworden. Die Beute hat sich fast vollständig unter die Erde oder in die Bäume zurückgezogen, sodass die Territorien ruhig daliegen. Die Blattleere ist so richtig in den Territorien angekommen, und vor Schnee kann sich keine Katze mehr verbergen. Vom östlichen Zweibeinerort schleichen sich langsam die dunklen Wolken heran, die sich über den Territorien des WolkenClans und DonnerClans geöffnet haben: es schneit. Dicke Flocken legen sich über den Wald, färben ihn weiß, und machen es unangenehm für alle Waldbewohner. Zweibeiner und ihre Hunde sieht man hier kaum, während der Schnee so dicht fällt. Hauskatzen lassen sich gar nicht erst blicken.

Beim WindClan und FlussClan sieht das noch anders aus. Zwar scheint die Sonne nicht und die Winde sind kalt, doch von den dicken Flocken sind diese Clans vorerst verschont. Hin und wieder schneit es ein wenig, doch es ist bei weitem nicht genug Schnee, um die Territorien darin zu begraben. Der Fluss ist nun allerdings gefroren – das Eis ist allerdings nicht dick genug, um eine Katze zu tragen!

Besonders betroffen:
DonnerClan und WolkenClan: starker Schneefall
FlussClan: Eisschicht auf dem Fluss

Territoriums-
beschreibungen

Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 
Rechercher Fortgeschrittene Suche

 

 DonnerClan-Lager

Nach unten 
+30
Schattenwolke
Sternenfluss
Efeufeder
Moony
HavanaLulu
Sternenklang
Reina
RPG Storyteam
Capitano
Stein
Zenitstürmer
Regenstille
Falkensturm
Leah
Anon
Finsterkralle
Runenmond
SPY Rain
Monsterkeks
Petrichor
Sonnenflamme
Pippin
Frostblatt
Robyn
Arlecchino
Stahlpfote
Löwenherz
Darki
Athenodora
Lily
34 verfasser
Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 15 ... 26, 27, 28 ... 38 ... 49  Weiter
AutorNachricht
Monsterkeks
SternenClan Krieger
Monsterkeks

COTM Oktober 2023
Nesselpfote, 2. Gewinner Charakter Of The Month Oktober 2023

Avatar von : Waldpfote
Anzahl der Beiträge : 662
Anmeldedatum : 01.09.22
Alter : 31

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

DonnerClan-Lager - Seite 27 Empty
BeitragThema: Re: DonnerClan-Lager   DonnerClan-Lager - Seite 27 EmptyDi 24 Okt 2023, 14:37





Moospfote

DonnerClan | Schülerin |#013




Mit vor Aufregung pochendem Herzen sah die junge Schülerin zu Engelsflügel empor und betrachtete die Heilerin ehrfürchtig. Die ältere Kätzin schien über ihre Anwesenheit nicht sonderlich begeistert zu sein. Hatte Moospfote etwas falsch gemacht? Die Schülerin legte die Ohren an und zuckte nervös mit der Schweifspitzte. "Mein Name ist Moospfote."sagte die Schülerin dennoch stolz und neigte den Kopf vor der Heilerin. Moospfote verstand nicht wirklich, weshalb Engelsflügel so sauer war, aber vielleicht hatte es gar nichts mit ihr zu tun. Die Schülerin richtete sich wieder ein Stück auf und lächelte die Heilerin an, als diese ihr eine Aufgabe gab. "Mache ich."rief sie begeistert und hüpfte davon. Damit verschwand die Schülerin von der Heilerlichtung, gefolgt von Rauchkralle der sich vor der Heilerlichtung niederließ. Moospfote lief zur Kinderstube hinüber, als Honigstern bereits zur Clanversammlung rief. Schade, jetzt hatte sie doch nicht vorher mit ihrer Mutter und ihrem Bruder sprechen können. Sie blieb stehen und lauschte den Worten ihrer Anführerin, während sie die Lichtung nach ihrer Familie absuchte. Sie konnte jedoch weder Farnsee noch Borkenpfote entdecken. Als Honigstern geendet hatte, wandte sich Moospfote ab und verschwand in der Kinderstube. Mit den kleinen Pfote kehrte sie die Nester zusammen und schob das alte Moos durch den Eingang hinaus auf die Lichtung. Das war doch anstrengender als sie gedacht hatte. Nachdem sie das alte Moos entsorgt hatte, holte sie aus dem Wald neues Moos. Da es etwas regnete, schüttelte sie kräftig das Wasser heraus bevor sie die Nester der Königinnen erneuerte und noch zusätzlich eins für Rostblüte einrichtete. Sie trat auf die Lichtung und gähnte herzhaft. Nun war auch ihre Energie völlig aufgebraucht. Sie schnappte sich ein wenig übriges Moos und trabte zum Schülerbau hinüber. Dort angekommen zwängte sie sich hinein und richtete sich selber ein Nest her, bevor sie sich sinken ließ und in einen traumlosen Schlaf fiel.
Denken | Sprechen | Handeln | Katzen

Erwähnt: Honigstern, Rauchkralle, Engelsflügel, Rostblüte, Farnsee, Borkenpfote
Angesprochen: Engelsflügel
Ort:DonnerClan-Lager
Zusammenfassung:Bietet im Heilerbau ihre Hilfe an. Erneuert die Nester in der Kinderstube, richtet ein Nest für Rostblüte ein und geht dann schlafen.



Steckbrief | Wanted | Toyhouse

Bild by pexels.com | Code by Leah | Art by Stein



Nach oben Nach unten
SPY Rain
Admin im Ruhestand
SPY Rain

Oster-Suche Bonus 2023
Event Ostern 2023, Bonus Auszeichnung
Oster-Suche 2023
Event Ostern 2023, Gewinner Auszeichnung

Avatar von : Rostkralle by Frostblatt
Anzahl der Beiträge : 3111
Anmeldedatum : 08.11.14
Alter : 25

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

DonnerClan-Lager - Seite 27 Empty
BeitragThema: Re: DonnerClan-Lager   DonnerClan-Lager - Seite 27 EmptyDi 24 Okt 2023, 14:43


Regenpfote
DonnerClan Schüler
PostNr.: 045 | Ort: vor dem Schülerbau

Post spielt noch vor der Versammlung die von Honigstern einberufen wurde

Regenpfote war gerade mit seiner Mahlzeit fertig geworden als Holunderfell an ihn herantrat. Mit gespitzten Ohren blickte er zu seiner Mentorin und leckte sich kurz über das Maul. Bei ihren Worten nickte der schlanke graue Kater eifrig und stand rasch auf. “Hört sich spannend an.“, miaute er und seine Schweifspitze zuckte leicht. Er hatte bis jetzt nur immer von den Zweibeinern gehört aber noch nie einen gesehen. Vielleicht würde er das heute ändern. Eilig schnappte sich der Schüler die Knochen seiner Beute, um diese rasch zum Schmutzplatz zu bringen. Dann eilte er wieder zu Holunderfell und nickte abermals bei ihren Anweisungen.

Mit großen Schritten trabte er also hinter seiner Mentorin hinterher und freute sich bereits auf den Ausflug zur Grenze. Wenn er so darüber nachdachte, war das bis jetzt sowieso immer zu kurz gekommen. Umso besser war es also, wenn sie das jetzt mit einem Ausflug wieder wett machen würden und vor allem konnte er vielleicht auch einen Blick auf das zerstörte SchattenClan Gebiet erhaschen. Es interessierte ihn wie es in dem dunklen Wald nun aussah. Viel würde von den Bäumen nicht mehr übrig sein, ansonsten wären die SchattenClan Katzen schließlich nicht zu ihnen in den Clan gekommen. Um aufgrund seiner Gedanken nicht weiter zurückzufallen schüttelte er den Kopf und schloss direkt nach dem Lagerwall wieder zu Holunderfell auf und versuchte sich nun auf die Grenzpatrouille zu fokussieren.

tbc.: Breiter Donnerweg


Tldr.: Beendet seine Mahlzeit, folgt Holunderfell dann aus dem Lager zur Grenzpatrouille. Freut sich.

Erwähnt: Holunderfell
Angesprochen: Holunderfell
©SPY Rain




~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~


by BOKE-Crow (DA)

Relations

by Goldfluss

Nach oben Nach unten
Capitano
Administration
Capitano

Oster-Suche 2023
Event Ostern 2023, Gewinner Auszeichnung
Halloween 2023
Teilnahme Halloween Event 2023

Avatar von : Viofey [insta]
Anzahl der Beiträge : 7051
Anmeldedatum : 20.06.16
Alter : 23

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

DonnerClan-Lager - Seite 27 Empty
BeitragThema: Re: DonnerClan-Lager   DonnerClan-Lager - Seite 27 EmptyDo 26 Okt 2023, 12:06




Engelsflügel

DonnerClan Heilerin Post 80

Nachthimmel also, dachte Engelsflügel und konnte nicht verhindern, dass dies ihr etwas im Herzen wehtat. Ein Nachthimmel unterschied sich nur wenig von einem Abendhimmel nicht wahr? Bedrückt senkte Engelsflügel den Kopf, als ihr nun erneut der Gedanke an ihre ehemalige Schülerin kam. Sobald der Bau leerer war, wollte sie sich auf dem Lagerplatz nach den Ereignissen der Großen Versammlung erkunden und in Erfahrung bringen, wo Abendhimmel steckte.
Die Königin verschwand daraufhin auch schon, sodass der Heilerin kaum die Zeit blieb, um einen Abschied zu maunzen. Nachdenklich hing der Blick der alten Kätzin auf dem Farntunnel. Der Himmel wurde zunehmend dunkler, und obwohl sich die Lichtung geleert hatte, blieb ihr noch viel zu tun. Wie sollte sie all dies bewältigen, wenn sie nicht mehr erkennen konnte, was um sie herum vor sich ging?

Seufzend schüttelte sich die Alte und wandte sich in die Richtung von Silberbiss. Dabei fiel ihr auf, dass Rauchkralle gegangen war. Zufrieden zuckte ihre Schwanzspitze, doch all das erinnerte sie wieder an den hellen Schüler, der zuvor wortlos auf die Lichtung geschlüpft war. Er erinnerte sie ein wenig an Buntpfote, je näher sie an ihn heran trat, doch Buntpfote machte ihr keine Arbeit. Dieser Schüler schon.
»Und wo genau hast du dir die eingefangen, Stummpfote?«, blaffte Engelsflügel, als sie erkannte, dass sich Kratzer und Bisswunden im Fell des Schülers befanden. Er hatte nicht gegen die Streuner gekämpft und auch so war der Heilerkatze nicht bekannt, dass es einen Kampf gegeben hatte. Ansonsten würde der Bau wohl voller Verletzten sein. Ihre Schwanzspitze zuckte angespannt.
»Ohne eine ausführliche Antwort kann ich dich nicht behandeln. Wer weiß, was dich da angegriffen hat.«
Das war glatt gelogen. Die alte Kätzin konnte die Behandlung sehr wohl ohne große Erklärung durchführen, doch sie wollte nicht. Wenn die DonnerClan-Katzen nicht lernten, ihre Heiler und deren Kräutervorräte zu respektieren, würden sie diese Blattleere nicht überstehen. Und wenn dieser Schüler ein Krieger sein wollte, dann würde er sich zusammenreißen und ehrlich erklären, was vorgefallen war.
»Und sprich laut, ich höre schlecht.«

Damit wandte sich Engelsflügel ab. Sie hatte genug zu tun und würde ihn auch so hören. Doch in der Zwischenzeit, während er seine Erklärung von sich gab, würde sie den Moment nutzen, um Silberbiss zu verabschieden.
»Dann lass mich noch einmal schauen«, hob die alte Kätzin an, als sie den schwarzen Kater und Buntpfote erreicht hatte. Es klang beinahe etwas mütterliches in ihrer Stimme mit. Sie hatte so viel Zeit mit den beiden verbracht, dass sie die beiden - trotz ihrer Albernheiten - vermissen würde. »Ich hoffe doch, es tut nichts mehr weh? Ich schaue trotzdem nochmal nach. Sicher ist sicher.«

Angesprochen: Flockenpfote, Silberbiss, Buntpfote
Erwähnt: Nachthimmel, Abendhimmel, Flockenpfote, Rauchkralle, Buntpfote, Silberbiss
Zusammenfassung: Verabschiedet sich von Nachthimmel und geht zu Flockenpfote. Ist genervt, als sie seine Wunden sieht, und verlangt eine Erklärung von ihm. Widmet sich dann Silberbiss, um ihn ein letztes Mal zu untersuchen, während sie sich anhört, was Flockenpfote zu sagen hat.
Code by Capitano | Background: pixabay. Art by WildDusTT


~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Nach oben Nach unten
Runenmond
Admin im Ruhestand
Runenmond

Halloween 2023
Teilnahme Halloween Event 2023
COTM Oktober 2023
Fichtensprung, 1. Gewinner Charakter Of The Month Oktober 2023

Avatar von : Lisiska
Anzahl der Beiträge : 5137
Anmeldedatum : 20.12.11
Alter : 26

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

DonnerClan-Lager - Seite 27 Empty
BeitragThema: Re: DonnerClan-Lager   DonnerClan-Lager - Seite 27 EmptyDo 26 Okt 2023, 17:31




”I try to be the best I can be, really.”

Frostglut


DonnerClan | Krieger | Steckbrief | Art | #055

Aufmerksam hatte Frostglut beobachtet, wie Honigstern, Morgenfrost und der Rest der Versammlungspatrouille wieder im Lagert eingetroffen waren. Er war sich nicht sicher, ob er es kaum erwarten konnte, die Neuigkeiten zu hören oder ob er indifferenziert den anderen Clans gegenüber war. Doch jetzt, wo sich auch einige SchattenClan-Katzen im DonnerClan eingefunden hatten, die ihr Zuhause und viele ihrer Clanmitglieder verloren hatten, brannte das Verlangen in ihm, zu wissen, was mit dem Rest des zerstörten Clans passiert war. Das war vielleicht etwas morbide, aber er war noch nie gut darin gewesen, seine Gedanken oder Gefühle zu steuern. Seine Ohren richteten sich jedoch irritiert auf, als Morgenfrost ihm einen Blick zu warf, dann erst auf Ginstertanz und schließlich mit ihr auf ihn zuschritt. Der noch ziemlich frisch ernannte Zweite Anführer schien sich in seine Rolle gut einzufügen, strahlte schon jetzt eine Aura von Autorität aus. Frostglut bemühte sich, den Anflug an Ablehnung in seinem Innern nicht nach außen zu zeigen. Er hatte sich mit Honigstern nun schon lange abgefunden - dem absoluten Kontrastprogramm zu Toxinstern und seiner groben Art; er schätzte ihre gutmütigen Worte und ihr sanftes Auftreten. Es war für ihn in diesem Moment allerdings nicht einfach, nicht vor Morgenfrost zurückzuweichen, der in seiner Statur dem ehemaligen DonnerClan-Anführer so ähnlich war. Breite Schultern, ein dunkler Pelz. Er selbst war nicht klein oder gar durchschnittlich groß, hatte die große, stattliche Gestalt eines Kriegers angenommen und dennoch war der Zweite Anführer noch etwas größer als er selbst. Nur mit Mühe setzte Frostglut sich gegen seinen Instinkt durch und wurde positiv davon überrascht. dass Morgenfrost nicht nur ein freundliches Lächeln sondern auch eine respektvolle Begrüßung für ihn übrig hatte. Verdutzt, aber in automatischer Reaktion, neigte er ebenfalls den Kopf vor dem älteren Kater und murmelte ein “Guten Morgen” zurück.
Und was auf die Begrüßung folgte verwunderte Frostglut noch mehr. Ja, er war ein Krieger und er hatte in seiner Schülerzeit alles gelernt und seitdem seine Pflichten erfüllt, aber er war kein erfahrener Mentor oder sowas. Und dann sollte er die Verantwortung dafür übernehmen, eine Kriegerin in den DonnerClan einzuführen. Doch er nickte, bevor er die Worte wirklich verarbeitet hatte und schon war Morgenfrost auch schon wieder verschwunden. Was war das denn? Frostglut fühlte sich, als wäre er gerade von einem Monster überrollt worden. Die Emotionen tobten in ihm, Verwirrung, aber auch Unsicherheit ganz an der Front. Ginstertanz wies ihn auf ihre Pfoten hin und der Kater war ungeniert einen kurzen Blick nach unten. Eine ihrer Pfoten wirkte tatsächlich etwas dicker als die anderen. Seine blauen Augen starrten einige Herzschläge länger auf ihre Beine, bevor er sich plötzlich davon losriss. “Äh, entschuldige. Na klar, ähm, also…”, doch bevor er mehr sagen konnte rief Honigstern endlich den Clan zur Versammlung zusammen. Der Krieger richtete sich auf und lauschte mehr halbherzig den Worten der Anführerin. Das waren definitiv interessante Neuigkeiten, doch er konnte sich nun kaum darauf konzentrieren sondern warf heimliche Blicke zu der Kätzin, die ihren Clan verloren hatte und nun auf ihn angewiesen war, dass er ihr alles zeigte. Frostglut schluckte. Ob das eine gute Idee ist… Ihre Gesichtszüge kamen ihm bekannt vor, doch er konnte nicht sagen, ob er sie tatsächlich schon einmal gesehen hatte. Ihre grünen Augen waren von einem intensiven Grün und sie hatte ein elegantes Auftreten, aber er wollte sie jetzt auch nicht einfach anstarren. Die Versammlung endete, Frostglut stimmte abgelenkt in das Rufen der neuen Ernennungen ein und dachte eigentlich die ganze Zeit nur darüber nach, was er zu Ginstertanz sagen sollte.
“Also ja, wir können gerne einfach hier sitzen und auf… Engelsflügel warten.” Ihm wurde bewusst, wie merkwürdig es war, dass die ehemalige SchattenClan-Heilerin nun die Heilerin seines Clans war, aber trotzdem ihre eigenen Clanmitglieder versorgte. Was für ein Chaos die Geschehnisse der letzten Monde im Wald ausgelöst hatten. “Ich kann dir einfach ein bisschen was erzählen.” Er sah sich unsicher um, begann dann aber zu erklären. “Das dort in der Mitte unter dem Felsen, dort schläft natürlich Honigstern. Rechts da vorne an dem Baum ist der Ältestenbau. Und ja, wir stehen hier gerade vor dem Kriegerbau.” Frostglut merkte wie seine Kehle trocken wurde und schluckte. “Links von uns ist die Kinderstube”, sagte er und deutete auf das Dickicht. “Und direkt am Lagereingang ist der Schülerbau. Und wie du wahrscheinlich weißt ist dort vorne die Heilerlichtung.” Zumindest vermutete er, dass ihr das bereits gesagt wurde. Einige Herzschläge lang wurde Frostglut still. Sollte er mehr sagen? Hatte sie nicht danach gefragt, wo es Ausgänge gab? “Mh, einen anderen Ausgang als den Lagerausgang gibt es eigentlich so direkt nicht, man kann vielleicht über den Schmutzplatz nach draußen, der ist bei der Kinderstube. An manchen Stellen ist der Wall aber lockerer als an anderen, Ich würde sagen, dass er bei der Kinderstube und beim Schülerbau am Dichtesten ist. Falls etwas sein sollte ist der Eingang des Kriegerbaus direkt in Sichtweite des Lagerausgangs. Aber ich, äh, mehr weiß ich jetzt auch nicht.” Hitze stieg ihm in den Nacken und er schloss das Maul bevor er noch mehr dumme Dinge sagen konnte.

reden | denken | Katzen


Erwähnt:
Angesprochen:
Ort:

Zusammenfassung:

Honigstern, Morgenfrost, Ginstertanz, Engelsflügel
Morgenfrost, Ginstertanz
vorm Kriegerbau

Bekommt einen Auftrag zu gewiesen und ist confused. Erklärt dann aber Ginster nach der Versammlung was übers Lager.

”But how can that be enough if it feels like I’m always failing?”



~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Relas | Post-Liste | TH | Heilerliste | Art: Penevin


« There's much to do and much to see. I'll follow you wherever. »
- Forensachen per PN bitte! ^^ -



Nach oben Nach unten
Stein
Moderator im Ruhestand
Stein

Halloween 2023
Teilnahme Halloween Event 2023

Avatar von : Zenitstürmer
Anzahl der Beiträge : 2974
Anmeldedatum : 25.05.13
Alter : 25

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

DonnerClan-Lager - Seite 27 Empty
BeitragThema: Re: DonnerClan-Lager   DonnerClan-Lager - Seite 27 EmptyDo 26 Okt 2023, 21:53




oTaubenschatteno

DonnerClan | Älteste | weiblich | #85


Taubenschatten versuchte mit Blinzeln, ihre Sicht zu verbessern, was nicht wirklich half. Dann schüttelte sie den Kopf, um zumindest ihren Verstand zu klären, was teilweise funktionierte. Die Angst und Panik saß tief, aber ihr wurde nun klar, was sie gerade gesagt hatte. Sie hatte Krallensturm erwähnt… Das Geheimnis, dass sie ihren Jungen nie hatte aufbürden wollen. Doch jetzt hatte sie kaum eine Wahl. Noch dazu erschien ihr die Gefahr aus dem Traum so real. Was wenn er tatsächlich versuchen würde, sie mit in den FlussClan zu nehmen?
"Nein, mein Schatz… Mir geht es gut", miaute sie, um Zeit zu gewinnen. Löwenpfote war ebenfalls hier, sie nahm auch seinen Geruch wahr.
"Euer Vater…", murmelte sie und senkte ihre Stimme noch weiter. "Er heißt Krallensturm und lebt im FlussClan." Wie würden die beiden die Information aufnehmen, dass sie HalbClan Katzen waren? Für Taubenschatten waren sie genauso Teil des DonnerClans wie jeder andere ihrer Clankameraden auch und würde alles in ihrer Macht stehende tun, dass der Clan als Ganzes nie von Löwenpfotes und Birkenpfotes Vater erfuhr. Doch sie verstand, dass das Wissen darum für die beiden jungen Katzen nicht einfach zu verdauen sein würde. Sie wünschte, sie wäre eine bessere Mutter, eine, die sie darauf vorbereitet hätte anstatt sie nun so mir nichts dir nichts damit konfrontieren zu müssen.
"Es tut mir so leid", miaute sie schwer, "Ich wollte nie, dass ihr euch mit meinen Fehlern beschäftigen müsst. Aber… Es ist wichtig, dass ihr ihm nie vertraut. Er hat mich benutzt und wieder fallen gelassen. Er ist keine gute Katze."
Ihre Augen wurden feucht, als sie daran dachte, wie Krallensturm sie mit ihren Jungen sitzen gelassen hatte. Dass er sie nicht gewollt hatte, konnte sie vielleicht sogar verstehen, denn sie glaubte nicht, dass sie viele gute Qualitäten hatte, die einem Kater gefallen könnten. Aber dass er auch seine Jungen zurückgewiesen hatte, konnte und würde sie niemals verzeihen. Die beiden waren das wichtigste in ihrem Leben und Taubenschatten würde nie bereuen, sie zu haben.


Erwähnt: -
Angesprochen: Löwenpfote, Birkenpfote
Ort: Kriegerbau | am Rand


Zusammenfassung: Erzählt ihren Jungen von ihrem Vater, warnt sie aber auch vor ihm.

Code by Moony, angepasst Anakin,
pic by deviantart.com/WanderingSwordman


~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

"In the end they'll judge me anyway, so whatever." - Suga
-> Charakter Relations || -> Postplan

pic by deviantart.com/absolutelynet
Nach oben Nach unten
Anon
Moderation
Anon

Halloween 2023
Teilnahme Halloween Event 2023
Ehren-EVT
Auszeichnung für die Ehren-Mitglieder des EVT 2023
COTM August 2023
Sprossenherz, Gewinner COTM August 2023

Avatar von : prynicc (da)
Anzahl der Beiträge : 4713
Anmeldedatum : 15.02.13
Alter : 22

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

DonnerClan-Lager - Seite 27 Empty
BeitragThema: Re: DonnerClan-Lager   DonnerClan-Lager - Seite 27 EmptySo 29 Okt 2023, 12:20

Rabenstolz


- Vertretung -
DonnerClan || Krieger || Weiblich || #XX



Baumgeviert [Neutrale Gebiete] --> DC Lager [DonnerClan]
Reset ins Lager/in die jetzige Zeit nach längerer inaktivität.


Es war dunkel. Natürlich war es das. Warum mussten der Blattfall und die Blattleere auch immer so wenige Sonnenstunden haben. Es half natürlich nicht, dass es dauernd regnete, wenn es dann einmal hell sein sollte. Zu sagen, dass Rabenstolz schlecht gelaunt sei, wäre ein wenig zu nett. Sie hatte wenig und schlecht geschlafen, und außerdem das Gefühl, ihre Pflichten nicht entsprechend zu erfüllen – natürlich bedeutete diese Erkenntnis automatisch, dass alle um sie herum ebenfalls nutzlos herum saßen. Während sie sich über das Lager bewegte und den Blick nach Birkenpfote suchen ließ, fiel ihr einer der ehemaligen SchattenClan Krieger auf, der seinen Kopf aus dem Ältestenbau reckte. Einige weitere die etwas später angekommen waren – eine rote Katze und ein dunkler Kater (vermutlich ihr Gefährte) – bewegten sich aus der gleichen Richtung auf den Frischbeutehaufen zu. Rabenstolz schnaubte. Wie lange waren diese Katzen nun im Lager? Nicht ewig, aber sicherlich waren nicht alle von ihnen so schwer verletzt… warum musste der DonnerClan sie also durchfüttern, vor Allem, wenn er eigene Katzen zu füttern hatte. Wie lange es dauern würde, bis sie dann auch noch ihre eigenen Jungen zeugten um dem armen DonnerClan noch mehr leere Mägen zu bescheren? Weil der Kater der noch halb im Ältestenbau steckte ihr am nächsten war, ließ sie ihre miese Laune an diesem aus. Sie starrte ihn herausvordernd an. Aschenkralle? War das sein Name? Sie erinnerte sich vage daran, sogar halb mit ihm und den anderen SchattenClanern interagiert zu haben. Dennoch aber runzelte sie die stirn. War er sonderlich stark verletzt?
„Wann denkst du, bist du bereit das Lager zu verlassen?“ fragte sie also mit kühlem (aber dennoch überraschend un-affektiertem) Ton, und nickte ihm zu, sodass er sich auch angesprochen fühlte.

Zusammenfassung: Ist mies gelaunt und ärgert sich über das nichts-tun der SchattenClan Katzen



reden | denken | handeln | Katzen
erwähnt: Aschenkralle, Birkenpfote, Sprossenherz, Rauchtatze
angesprochen: Aschenkralle


(c) by Moony




~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

»You buriеd my plans and made me beliеve in something«

(c) CascadingSerenity via DA
Relations & Postplan

Nach oben Nach unten
Capitano
Administration
Capitano

Oster-Suche 2023
Event Ostern 2023, Gewinner Auszeichnung
Halloween 2023
Teilnahme Halloween Event 2023

Avatar von : Viofey [insta]
Anzahl der Beiträge : 7051
Anmeldedatum : 20.06.16
Alter : 23

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

DonnerClan-Lager - Seite 27 Empty
BeitragThema: Re: DonnerClan-Lager   DonnerClan-Lager - Seite 27 EmptySo 29 Okt 2023, 16:06




Abendglut
DonnerClan - Post 1 - Krieger
First Post

War es mitten in der Nacht, als Abendglut sich aus dem Kriegerbau schob? Vielleicht. Es kam selten vor, dass der Krieger so lange schlief, denn normalerweise lag ihm Morgenfrost in den Ohren, dass er sich doch bewegen solle. Doch sein Bruder, und Zweiter Anführer, war in der vorigen Nacht auf der Großen Versammlung gewesen, was dazu geführt hatte, dass sie sich an diesem Morgen nicht begegnet hatten. Woher sollte Morgenfrost also wissen, dass Abendglut diesen Umstand genutzt hatte, um ein wenig länger zu schlafen?
Vorsichtig spähte Abendglut aus dem Kriegerbau und huschte auf den Lagerplatz, den Blick suchend durch das Lager gleitend. Irgendwo würde der graue Kater wohl stecken. Und tatsächlich erblickte der Krieger ihn bei Holunderfell. Die alte, schildpattfarbene Kriegerin würde wohl eine Patrouille übernehmen. Gut. Dann hatte sein Bruder ihn zumindest nicht im Visier.
Abendglut liebte Morgenfrost. Ein tiefer Respekt für den Kater saß in jedem Stück des rotorangen Katers. Dennoch waren sie doch grundverschieden. Abendglut liebte das Chaos, Abendglut liebte Abenteuer und seine Werte waren ein wenig anders, als die, die sein Bruder hegte. Dieser war viel eher auf das Wohl des Clans ausgerichtet, hielt sich an die Gesetze ihrer Ahnen, war in allem ruhiger, wenn ebenso talentiert. Doch dort wo Abendglut Chaos verursachte, räumte der Zweite Anführer auf, und manchmal stießen ihre Werte unangenehm aufeinander.
Doch egal, wie sehr sie sich manchmal stritten, Abendglut würde niemals zögern und sein Leben aufgeben, wenn er damit seinen Bruder retten konnte.

Selbstbewusst reckte Abendglut das Kinn. Nun war er auf dem Lagerplatz, spürte, wie der Regen seinen Nacken angriff und in Wasser tränkte. Woher sollte Morgenfrost also erfahren, wie lange er tatsächlich geschlafen hatte? Ein schiefes Lächeln legte sich auf die Gesichtszüge des Katers, während seine Ohren kurz zuckten. Sollte sein Bruder doch versuchen eine solche Unterstellung auszusprechen. Vielleicht würde er ihn dann ja aus dem Lager jagen. Das entsprach dann eher Abendgluts Vorstellungen eines lustigen Tages.
Doch vielleicht konnte er seinen Bruder heute in Ruhe lassen. Die Aufgaben eines Zweiten Anführers waren schließlich vielfältig und egal, wie gerne der rotorange Kater Zeit mit Morgenfrost verbrachte, sein Bruder hatte nun andere Pflichten, die über seinen familiären Verpflichtungen standen. Und obwohl es geradezu einladend war, seinem Bruder ein Problem zu verursachen, damit dieser sich schneller in die Rolle einfand, hielt Abendglut sich zurück und steuerte stattdessen Rauchkralle an.
Der graue Tigerkater saß vor dem Farnwall, der die Heilerlichtung schützte. Was er dort wohl suchte? Neugierig trat Abendglut näher, während sein schiefes Grinsen etwas breiter wurde.
»Auf was wartest du um diese Zeit hier?«, fragte Abendglut in lockerem Ton, der deutlich zeigte, dass er seinen Baugefährten nicht herausforderte, sondern ehrlich interessiert war. »Geht es dir nicht gut?«

Code by Anakin



~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Nach oben Nach unten
Anon
Moderation
Anon

Halloween 2023
Teilnahme Halloween Event 2023
Ehren-EVT
Auszeichnung für die Ehren-Mitglieder des EVT 2023
COTM August 2023
Sprossenherz, Gewinner COTM August 2023

Avatar von : prynicc (da)
Anzahl der Beiträge : 4713
Anmeldedatum : 15.02.13
Alter : 22

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

DonnerClan-Lager - Seite 27 Empty
BeitragThema: Re: DonnerClan-Lager   DonnerClan-Lager - Seite 27 EmptySo 29 Okt 2023, 17:15

Sprossenherz


"it is a rough road that leads to the heights of greatness."
DonnerClan [ehem. SC] || Krieger || Weiblich || #39


Die hitze in meinen Wangen lässt mich nicht mehr los. Fast beschämt senke ich den Kopf und schließe kurz die Augen um seine Sorte auf mich wirken zu lassen. Wo ich mich so distanziert und vorsichtig; so unspezifisch ausgedrückt hatte… hat er mich direkt getroffen. Er ist froh, dass ich an seiner Seite bin. Ich. Beinahe schüchtern blicke ich von der Seite zu ihm hoch, und kaue auf unfertigen Sätzen herum, die ich nicht ausspucken kann. Ich werde mit ihm darüber sprechen müssen bevor es mich auffrisst – das meine Gefühle für ihn jeden Tag einen schritt weiter weg von ‚Freundschaft‘ machen. Aber was ist… wenn es wirklich nur bei mir so ist? Es sind sonderbare Sorgen. So un-ernst. Wie die Sorgen eines Jungen, das noch nichts schlimmes erlebt hat. Nichts im Vergleich zu den Sorgen die ich in den vergangenen Monden hatte, oder den Schmerzen dir mich plagen wenn ich an das Feuer denke. Bei ihm schien all das ein wenig weiter weg. Rauchtatze presst sich leicht an mich, während wir uns bewegen, und ich genieße den Kontakt.
Erst jetzt merke ich, dass ich auf die Versammlung fast gar nicht geachtet habe, obwohl meine beiden Nichten dort sind. Die beiden, auf die ich achten wollte. Ich spitze die Ohren und versuche dennoch darauf zu reagieren, oder mir zumindest zu merken was passiert ist, während ich auf den Frischbeutehaufen zugehe. „Ich bin froh, dass Rabenpfote und Mottenpfote neue Mentoren bekommen habe,“ denke ich laut, während ich die Optionen vor mir betrachte. „Bestimmt werden sie bald schon ihre eigene Beute ins Lager bringen.“
Doch irgendwie spricht mich kein Beutestück so wirklich an, obwohl es fast das gleiche Zeug ist, dass ich auch aus dem SchattenClan kenne. Es hängt mit dem zusammen, was der graue Kater neben mir gesagt hat. Dass wir hoffentlich bald wieder Jagen können. Auch ich sehne mich sehr danach, denn ich habe das Gefühl, dass ich mich niemals voll in diesen Clan integrieren kann, sofern ich ihm nur zur Last liege.
„Das wäre schön,“ seufze ich. „Bestimmt geht das bald wieder. Etwas mehr Bewegung.“ Und dann fange ich eine riesige Waldtaube. Oder eine noch größere Wühlmaus. Damit ich diesen Clan satt-kriege, der mich nun seit Tagen füttert. Meine Brust schwellt sich leicht bei dem Gedanken, und ich freue mich über mich selber – meinen Ehrgeiz; meine Motivation hat man mir offensichtlich nicht nehmen können. Auch das möchte ich mit ihm teilen, und blicke erneut zu ihm.
„Auf was hast du Lust?“ frage ich ihn. Denn wenn ich mich eh nicht entscheiden kann, so soll Rauchtatze die Möglichkeit erhalten seinen Favoriten zu wählen. Das sind die Kleinigkeiten die ich gar nicht über ihn weiß. Seine Lieblingsbeute, oder sein liebstes Wetter. Vielleicht könnten wir diese Dinge nun neu herausfinden, gemeinsam, an einem neuen Ort.  Ich denke laut weiter.
„Honigstern ist interessant,“ murmele ich. „Sie scheint jeden einfach ohne Erwartungen aufzunehmen. Als hätte sie absolut keine Vorurteile; als hätte sie vollstes Vertrauen in den SternenClan, dass dieser sie vor Ärger im Clan bewahrt.“ Natürlich will ich mich nicht beschweren. Denn immerhin ist diese gutgläubige, offene Natur der goldfarbenen Anführerin der Grund warum ich mit diesem kleinen Rest meiner Familie einen Zufluchtsort gefunden habe. Ich bemerke wie hinter mir eine schwarz-weiße Katze auf Aschenkralle zugeht, und runzle rasch wieder die Stirn. „Ich frage mich wie viele Katzen des DonnerClans ihrer offenen Art zustimmen.“

Zusammenfassung: Bewegt sich auf den Frischbeutehaufen zu und denkt über ihre Gefühle für Rauchtatze, sowie über ihre Gefühle zum DonnerClan nach.



reden | denken | handeln | Katzen
erwähnt: Aschenkralle, Honigstern, Mottenpfote, Rabenpfote, Rauchtatze
angesprochen: Rauchtatze


(c) by Moony




~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

»You buriеd my plans and made me beliеve in something«

(c) CascadingSerenity via DA
Relations & Postplan

Nach oben Nach unten
Zenitstürmer
Moderator im Ruhestand
Zenitstürmer

Oster-Suche 2023
Event Ostern 2023, Gewinner Auszeichnung

Avatar von : eb0t, DA
Anzahl der Beiträge : 1146
Anmeldedatum : 18.05.18
Alter : 27

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

DonnerClan-Lager - Seite 27 Empty
BeitragThema: Re: DonnerClan-Lager   DonnerClan-Lager - Seite 27 EmptySo 29 Okt 2023, 22:36




Morgenfrost
13
DonnerClan Stellvertreter

Dankbar hatte Morgenfrost Holunderfell noch einmal zugenickt, dann hatte er ihr und Regenpfote hinterher gesehen. Regenpfote war ein stattlicher Kater geworden, ebenso Buntpfote. Was Flockenpfote betraf... er seufzte. Das war Rauchkralles Job zu beurteilen und er vertraute dem Krieger, dennoch konnte er nicht sagen das er bis jetzt sah das Flockenpfotes Ausbildung bisher gut verlief - was allerdings auch daran lag das Sonnenflamme verschwand und seine Ausbildung stagnierte. Er würde später mit Rauchkralle sprechen und ihn fragen ob er die ein oder andere Patrouille mit Flockenpfote leiten wollte damit der junge Kater seine Erfahrungen machen konnte. Während sein Blick durchs Lager glitt blieb er an etwas bekanntem hängen, eher gesagt an jemandem. Abendgluts Fell stach hervor, er saß neben Rauchkralle und schien sich mit diesem zu unterhalten - nichts ungewöhnliches, Abendglut schien sogar recht interessiert und ohne Schalk was Morgenfrost jedoch nicht uninteressiert ließ. Sein Bruder, so loyal und stark er für den Clan war, zog das Chaos förmlich an und nicht selten hatte Morgenfrost ihn irgendwo rausbugsieren müssen, als Junges und Schüler schon. Ein leichtes Lächeln umspielte seine Züge während er den Blick abwandte und leicht den Kopf schüttelte. Abendglut war alt genug zu wissen was er tat, aber die Sorge konnte Morgenfrost nun einmal nicht einfach abstellen. Auch wenn sein Bruder es wohl nicht glauben mochte, so stand er für den Zweiten Anführer doch mit an erster Stelle, er hatte es dem roten Kater wohl nur noch nie gesagt. Vielleicht sollte er das mal - oder lieber nicht bevor Abendglut noch auf dumme Ideen kam. Noch bevor der Kater weiter über etwas nachdenken konnte, näherte sich ihm jemand und er erkannte einen erschöpft aussehenden Haselsturm. Besorgt lauschte er den Worten des Kriegers, seine Augen sanken kurz zu Boden eher sich wieder aufrichtete. "Ich danke dir für deinen Bericht, Haselsturm. Ich bedauere das es keine guten Neuigkeiten gibt, jedoch müssen wir noch warten. Farnsee ist noch nicht mit ihrer Patrouille zurück. Sobald sie ihren Bericht abgegeben hat, werde ich mit Honigstern reden." Er tippte dem Kater einmal mitfühlend gegen die Schulter. Mit gespitzten Ohren sah sich der Stellvertreter nun um, setzte sich langsam ehe er seinen Kopf in Richtung Anführerbau wandte - Honigstern rief zu einer Versammlung zusammen und er blieb gleich sitzen wo er war denn von hier aus hörte und sah er alles. Interessiert lauschte er, überrascht war er allerdings schon als sein Name aufkam und mit einem lächeln trat er schließlich vor um seine Schülerin zu begrüßen die nicht älter als 4 oder 5 Monde alt sein konnte - jedoch nicht ohne sich noch einmal an Haselsturm zu wenden. "Ruh dich aus, Schlaf ein wenig. Hoffentlich bringt Farnsee gute Neuigkeiten." Er berührte Mottenpfotes Stirn sachte mit seiner Nase ehe er noch einen Moment still blieb um Honigstern aussprechen zu lassen. "Hallo Mottenpfote. Es ist schön dich kennen zu lernen - wie du dir denken kannst bin ich Morgenfrost, dein neuer Mentor und zweiter Anführer des DonnerClans. Konntest du dich ausruhen? Wenn ja, würde ich dich gerne mit nach draußen nehmen." Er setzte sich zu der kleinen Kätzin und wartete geduldig auf Antwort, überfordern wollte er sie nicht aber er hatte auch nicht den Eindruck das man sie schnell verwirren konnte, doch wer wusste schon was sie alles erlebt hatte. Eine Weile verging während er hier saß und seine Clangefährten aufmerksam beobachtete, denn rauschte eine aufgebrachte Primelnase an ihnen vorbei - sie war Rabenpfotes Mentorin geworden. Was sie wohl hatte? Lauschen konnte er nicht, die Kätzin sprach leise zu Honigstern doch ihr Fauchen war durchaus zu erahnen und auch ihre Körpersprache war auch nicht sonderlich entspannt. Er zog die Stirn in Falten und seufzte leise als Primelnase schlussendlich zu Rabenpfote stapfte aber nicht mal anhielt sondern sie sofort mit rausnahm. "Was meinst du, Mottenpfote? Wer von euch zwei sieht heute am meisten vom Territorium?" Er lächelte erneut und sah hinauf zum Himmel - der Mond ging bereits auf. Doch er machte sich keine Sorgen, er war erfahren und hatte gute Augen und Mottenpfote kam aus dem SchattenClan, auch wenn sie eigentlich noch ein Junges war, es waren das Talent dieses ehemaligen Clans in der Nacht zu jagen und sich zu bewegen wie Schatten.

Angesprochen ↠ Mottenpfote, Haselsturm
Erwähnt ↠ Rabenpfote, Flockenpfote, Buntpfote, Abendglut, Rauchkralle, Regenpfote, Holunderfell
Standort ↠ Lager
Zusammenfassung ↠ Sieht Holunderfell und Regenpfote nach, denkt über Flockenpfotes Ausbildung nach und möchte sich mit Rauchkralle zusammen setzen, sieht diesen mit seinem Bruder Abendglut und ist alarmiert, denkt über den roten Kater nach und ist amüsiert, hört Honigsterns Versammlung zu und freut sich über seine neue Schülerin, ist besorgt wegen Primelnases auftreten gegenüber Honigstern und scherzt dann mit Mottenpfote ob sie oder ihre Schwester heute mehr vom Territorium sehen würde
Code by Anakin






Primelnase


>Kriegerin || DonnerClan<

Post #028
-soft reset ins Lager von Hochkiefern-

Primelnase war lange vor dem Kriegerbau gesessen, hatte in dem Himmel gestarrt und auf Lichterglanz gewartet. Es gefiel ihr nicht das ihre Freundin und sie sich so lange nicht mehr gesprochen hatten, wo die Kriegerin ihr doch so wichtig war. Seit dem letzten Mal an den Hochkiefern war dieses beklemmende Gefühl nicht aus Primelnases' Brust verschwunden, es wollte einfach nicht gehen. Ihre Krallen gruben sich in den Boden und langsam kehrte sie aus ihren Gedanken wieder ins hier und jetzt, bemerkte das bereits der Mond aufging und sie somit ziemlich lange hier gesessen haben musste. Selbst die Ankunft der Patrouille die auf der Großen Versammlung war hatte sie nicht mitbekommen, nun aber wusste sie was sie aus den Gedanken gerissen hatte. Die Kätzin die sich Anführern schimpfte hatte zu einer Versammlung einberufen und kurz darauf hörte die Kriegerin ihren eigenen Namen - in Verbindung zu dem einer der SchattenClan Schüler. Rabenpfote. Sie. Eine Schülerin. Ihre Ohren stellten sich auf und auch ihr Nackenfell, sie starrte die kleine Kätzin - es war kein Unwohlsein, auch keine Angst, Primelnase vertraute ihr schlichtweg nicht. Sie hatte etwas dunkles an sich und doch machte es die Kätzin sehr neugierig. Eine Weile bewegte sie sich nicht, starrte Rabenpfote einfach nur blank und ohne Ausdruck an, dann erhob sie sich und schritt gezielt auf den Anführerbau zu aus welchem Honigstern gerade zu kommen schien. Das diese irgendwie mitgenommen aussehen könnte erfasste Primelnase nicht wirklich. "Wenn du denkst du machst mit einer Schülerin alles wieder gut, hast du dich getäuscht! Du machst mich so wütend!" Ihr Fauchen war leise aber hart, sie konnte diese Missgunst der Anführerin gegenüber einfach nicht ablehnen, wollte es auch gar nicht so sehr hatte sie sich darauf versteift. "Außerdem ist Rabenpfote noch fast ein Junges! Sie ist bei mir in guten Pfoten, aber vielleicht nicht die beste Entscheidung Mohnsterns Fehler weiter zu führen." Die Kätzin drehte sich mit einem Schnauben um, schlug mit dem Schwanz und legte die Ohren an - sie hatte mitbekommen das Rabenpfote auch bei der Ankunft schon als Schülerin betitelt wurde also musste sie zuvor im SchattenClan ernannt worden sein - was auch immer diese mäusehirnige Mohnstern sich dabei gedacht haben musste. Sie musste sich allerdings eingestehen das Rabenpfote alles andere als schwach wirkte und ja, sie war stolz darauf Mentorin geworden zu sein - wahrscheinlich der einzige Grund weshalb sie Honigstern nicht noch weiter angefahren hatte. "Rabenpfote!" Sie bemühte sich ihr mauzen nicht schroff klingen zu lassen, andererseits war es ihr gerade sogar relativ egal. "Komm. Rumsitzen und nichts tun macht nichts aus dir." Sie sah die Schülerin nur kurz an und deutete ihr zu folgen ehe sie das Lager mit festen, harten Schritten verließ. Das würde ja etwas werden. Und noch dazu hatte sie immer noch dieses Gefühl und mit jemandem aus ihrer Familie oder mit Lichterglanz hatte sie auch nicht sprechen können.

tbc: Große Platane


Erwähnt | Gesprochen | Gedacht
Code by Anakin

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

DonnerClan-Lager - Seite 27 60692192_msYNr4LJOj9PleM
@Puffasto

Toyhouse || DeviantArt
Nach oben Nach unten
SPY Rain
Admin im Ruhestand
SPY Rain

Oster-Suche Bonus 2023
Event Ostern 2023, Bonus Auszeichnung
Oster-Suche 2023
Event Ostern 2023, Gewinner Auszeichnung

Avatar von : Rostkralle by Frostblatt
Anzahl der Beiträge : 3111
Anmeldedatum : 08.11.14
Alter : 25

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

DonnerClan-Lager - Seite 27 Empty
BeitragThema: Re: DonnerClan-Lager   DonnerClan-Lager - Seite 27 EmptyMo 30 Okt 2023, 10:39


Vipernbiss
SchattenClan Kriegerin
PostNr.: 072 || Ort: am Rand des Lagers
ANSPRECHBAR


cf.: Baumgeviert

Mit angelegten Ohren war sie durch das DonnerClan Territorium gelaufen, die ganzen neuen Eindrücke waren ihr einfach zuwider. Sie wollte das nicht tun aber wusste, dass das hier die einzige Chance war, um noch irgendwie in einem Clan zu leben und den Wald ihr Zuhause zu nennen. Vorsichtig schob sie sich durch den Ginstertunnel und blieb mit großen Augen im DonnerClan Lager stehen. Das war also ihr neues Zuhause. Ihr entgingen die musternden Blicke der DonnerClan Katzen natürlich nicht, jeder Blick, den sie auf sich spürte, brannte sich in ihren Pelz. Unbewusst richtete sich Vipernbiss etwas auf und versuchte wenigstens etwas Stolz in ihrer misslichen Lage auszustrahlen. Sie wusste das sie auf die anderen, wie ein Häufchen Elend wirken musste, immerhin war sie komplett abgemagert und ihr stumpfes ungepflegtes Fell musste auch Bände sprechen.

Honigstern widmete sich nach einem kurzen Gespräch mit den beiden jungen Schülerinnen, die eigentlich noch nicht mit der harten Realität der Welt konfrontiert werden hätten sollen dem ganzen Clan. Vipernbiss blieb einfach am Rand des Lagers, relativ nah am Ginsterwall und musterte die versammelten Katzen. Ihre neuen Clankammeraden. Ihre neue Familie, denn wenn sie ehrlich war, hatte sich ihre Familie mit dem Beginn des Feuers aufgelöst. Beiläufig begann Vipernbiss ihr stumpfes Fell zu glätten, sollten doch alle von ihr denken, was sie wollten. Sie würde hier jetzt Leben. Auch wenn sie noch nicht ganz wahrhaben, konnte das sie sich ab jetzt eine DonnerClan Kriegerin nennen sollte. Wie lange es wohl dauern würde bis diesen Gedanken ihr Nackenfell nicht mehr aufstellte?

Tldr.: KANN ANGESPROCHEN WERDEN! Kommt im Lager an und ist überfordert, versucht sich das ganze nicht anmerken zu lassen und einen gewissen Stolz auszustrahlen. Putzt sich schließlich und versucht sich mit dem Gedanken nun eine DonnerClan Kriegerin zu sein anzufreunden.

Erwähnt: Honigstern
Angesprochen: xxx
©SPY Rain



~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~


by BOKE-Crow (DA)

Relations

by Goldfluss

Nach oben Nach unten
Capitano
Administration
Capitano

Oster-Suche 2023
Event Ostern 2023, Gewinner Auszeichnung
Halloween 2023
Teilnahme Halloween Event 2023

Avatar von : Viofey [insta]
Anzahl der Beiträge : 7051
Anmeldedatum : 20.06.16
Alter : 23

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

DonnerClan-Lager - Seite 27 Empty
BeitragThema: Re: DonnerClan-Lager   DonnerClan-Lager - Seite 27 EmptyMo 30 Okt 2023, 18:38



But a thing isn’t beautiful because it lasts.
Farnsee

Kriegerin | 294 | DonnerClan


[Out: Post zieht sich von Sonnenaufgang nach der GV bis zur aktuellen Tageszeit.]

Cf.: Fluss und Landstück [DC x FC Grenze]«

Farnsee bemerkte, dass hinter den Regenwolken die Sonne aufging, während sie sich ihren Weg durch das Territorium bahnten. Sie lief extra langsamer, da sie das Blut, dass hinter Nebelfluss auf dem Waldboden verblieb, nicht ignorieren konnte. Besorgt blickte sie immer wieder zu der jungen Kätzin, versuchte abzuschätzen, was genau passiert war, doch so wie sie die Kriegerin beobachtet hatte, würde eine direkte Nachfrage auch zu nichts bringen. Bald würden sie das Lager erreichen, und dann würde die Kriegerin zu Engelsflügel gehen können.
Leise seufzend schob sich die gemusterte Kätzin durch das Unterholz. Sie näherten sich der Schlucht und die Kriegerin glaubte, dass sie zu Sonnenhoch im Lager sein würden. Die DonnerClan-Patrouille, die auf der Großen Versammlung gewesen war, hatte über einen anderen Weg in einem schnelleren Tempo das Lager gewiss schon erreicht. Was auch immer in der Vollmondnacht geschehen war, Farnsee würde dies über einen anderen Weg erfahren müssen.

»Danke, dass du mich begleitet hast, Lavendelfrost«, miaute Farnsee leise, nachdem sie eine Weile gelaufen waren und sich der Boden langsam in die Schlucht hinab senkte. Sie würden bald im Lager stehen - oder sich in ihre Nester werfen, um endlich die Ruhe zu erhalten, die sie sich verdient hatten. Sanft blickte die Kriegerin zu ihrer Tochter, betrachtete deren Gesichtszüge und spürte - trotz des Schmerzes - eine Welle des Stolzes.
»Das war sicher nicht einfach für dich. Ich weiß, dass ich nicht immer die richtigen Entscheidungen für unsere Familie getroffen habe, doch... ich hoffe, dass du mir eines Tages vergeben kannst.«
Farnsee wandte den Blick wieder ab und konzentrierte sich stattdessen auf ihre Pfoten. Nachdem sie ihre vier Töchter in die Pfoten von mehr oder weniger fähigen Mentoren gegeben hatte, hatte sie nicht erwartet, dass so viele Dinge geschehen würden. Nie hätte sie erwartet, dass sie zwei ihrer Jungen überleben, oder dass sie überhaupt wieder Jungen haben würde. Ihr Leben war turbulent und auch jetzt wollte es nicht zur Ruhe kommen. Ob der SternenClan ihr einen schwierigen Pfad ebnete, weil er eigentlich etwas anderes vorgesehen hatte? Oder spielte es keine Rolle, was der SternenClan sich für sie wünschte, und die Dinge geschahen, weil sie lausige Entscheidungen traf?

Als sie den Ginstertunnel erreichten, waren die Gerüche ihrer Clan-Gefährten besonders intensiv, und im Tunnel selbst konnte sie frische Gerüche von Honigstern und Haselsturm wahrnehmen. So wie ihr schien, hatte ihre Patrouille eine beträchtliche Zeit gebraucht, um zum Lager zurückzukehren. Sicherlich war die Nacht nicht mehr fern, so langsam, wie sie gelaufen waren.
Auf dem Lagerplatz blieb die Kriegerin stehen und wartete auf ihre Begleiterinnen. Sanft legte sie den Blick auf Nebelfluss, Sorge legte sich auf ihre Züge und mit einem kleinen Nicken deutete sie in die Richtung des Heilerbaus.
»Engelsflügel sollte sich deine Pfote mal ansehen«, hob Farnsee mit warmer Stimme an und neigte leicht den Kopf vor der Jüngeren. Ein Zeichen des Respekts ihrerseits, ein Zeichen des Danks. »Erhol' dich gut. Der Clan braucht deine tüchtigen Pfoten.«
Zum Abschied lächelte die Kriegerin zaghaft, dann wandte sie sich an Lavendelfrost.
»Ich werde mir etwas Beute nehmen und dann darauf warten, jemandem Bericht zu erstatten. Du solltest dich vermutlich ausruhen, die Nacht war lang...«
Ihre eigene Stimme zeugte zwar deutlich davon, wie müde die Kriegerin in diesem Moment war, doch egal wie müde ihr Körper war, Farnsee bezweifelte, dass ihre Gedanken sie schlafen ließen. Viel eher musste sie sich in Ohnmacht arbeiten, um Schlaf zu finden. Ihre Tochter war da besser dran und sollte sich ausruhen, wenn die Nacht rief. Farnsee erfreute sich zwar daran, Eigenschaften von sich selbst in ihren Jungen zu erkennen, doch sie hoffte, dass es nicht die schlechten Dinge waren, die diese von ihr übernahmen.

Ohne ein weiteres Wort wandte sich Farnsee ab und tappte am Hochstein vorbei, um sich beim Frischbeutehaufen ein durchnässtes Stück Beute zu nehmen. Die Kriegerin wählte sich eine kleine Maus - da ihr eher schlecht war, als das sie wirklich hungerte -, und ließ sich gleich an der Stelle nieder, um nachdenklich an der Beute zu kauen.
Reden | Handeln | Denken | Andere
I Can't Control Their Fear, Only My Own.
All by Anakin | Art by Loomify


~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Nach oben Nach unten
Sternenfluss
Krieger
Sternenfluss


Avatar von : Mir <3
Anzahl der Beiträge : 135
Anmeldedatum : 30.01.23
Alter : 14

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

DonnerClan-Lager - Seite 27 Empty
BeitragThema: Re: DonnerClan-Lager   DonnerClan-Lager - Seite 27 EmptyDi 31 Okt 2023, 08:03

Nebelkralle
Donnerclan || Krieger || Steckbrief || Post #012
Sie wurde langsam immer müder und langsamer, aber konnte es mit Schmerzen schaffen, mitzuhalten. Sie waren bereits auf dem Rückweg zum Lager, die Patrouille der großen Versammlung kam ihnen nicht entgegen oder überholte sie, also schloss Sie, dass sie einen anderen Weg benutzt hatten. Ihre Pfote war mittlerweile fast taub, und sie hatte Angst, sie würde gleich abfallen. Sie bahnte sich ihren Weg hinter Farnsee, und schließlich standen sie im Lagereingang. Nebelkralle wollte gar nicht erst in den Heilerbau, sondern schlafen, aber Farnsee kam ihr zuvor und erklärte ihr sanft, dass sie sich die Pfote von Engelsflügel behandeln lassen sollte. Also humpelte sie mühevoll in Richtung Heilerbau, warf Farnsee aber über die Schulter noch einen traurigen Blick zu. Ihre erste richtige Mission, und dann gescheitert. Sie blickte in den Heilerbau und rief :„Engelsflügel? Bist du da?“

Angesprochen:

Farnsee

/

Erwähnt:

Farnsee, Engelsflügel

Zusammenfassung:

Kommen ins Lager zurück, geht zum Heilerbau
Code by Efeufeder || Hintergrundbild by Wonder(App AI-Art)

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

I Believe my Dreams
Nach oben Nach unten
Moony
Hilfsmoderation
Moony

Halloween 2023
Teilnahme Halloween Event 2023
UOTM September 2023
Moony, Gewinner User Of The Month September 2023
COTM Februar 2024
Regenwolke, 2. Gewinner Charakter Of The Month Februar 2024

Avatar von : simxka
Anzahl der Beiträge : 2345
Anmeldedatum : 23.03.16
Alter : 22

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

DonnerClan-Lager - Seite 27 Empty
BeitragThema: Re: DonnerClan-Lager   DonnerClan-Lager - Seite 27 EmptyMi 01 Nov 2023, 12:46



.:Rauchtatze:.

donnerclan
krieger
#037
Mit wachsamen Bernsteinaugen beobachtete der graue Krieger genaustens die Emotionen, die sich im Gesicht von Sprossenherz abspielten. Viel von dem was sie fühlte konnte er nicht zuordnen oder verstehen, doch er gab sein bestes um ihr trotzdem die Art von Stütze und Mitgefühl zu geben, die sie brauchte. Es fiel Rauchtatze schwer mit so viel Emotionalität auf einmal umzugehen. Er konnte sich nur schwach vorstellen, wie die anderen Katzen seines ehemaligen Clans und der DonnerClan, der sie aufgenommen hatte, sich fühlten. Er wusste, dass er manchmal Ansichten hatte, die nicht jeder so widerspiegeln konnte wie er. Ihm war es egal wo er lebte. Natürlich schmerzte die Erinnerung an sein altes Zuhause ein wenig, doch er hatte bereits damit abgeschlossen und akzeptierte sein neues Leben so lange...
So lange Sprossenherz bei mir ist.

Die Hitze, die sich schlagartig auf seinen Wangen ausbreitete machte ihn unruhig. Schnell nahm er das Eichhörnchen, welches er ausgewählt hatte, zwischen die Zähne und schob die orangefarben gemusterte Kätzin an den Rand des Lagers, wo er das plüschige rote Tier vor ihren Pfoten fallen ließ.
Ihre Aussage über Honigstern überraschte ihn. Er hatte sich nie wirklich Gedanken darüber gemacht, ob die goldfarbene Kätzin jetzt besonders unter den anderen Anführern hervorstach. Letztendlich hatte jeder Clan Katzen aufgenommen und somit etwaige Vorurteile beiseitegeschoben, um hilfsbereit und zuvorkommend zu sein. Selbst die schwierigsten Mitglieder des verbrannten Clans hatten eine Heimat gefunden. "Sie tut, was sie tun muss und durch ihr Vertrauen gewinnt sie auch das Vertrauen ihres Clans", brummte er mutmaßend. Er war sich nicht sicher, ob seine Aussage ganz der Wahrheit entsprach, denn er konnte nur von sich reden. Er spürte gegenüber Honigstern, jener Katze, die er kaum kannte, ein ungewöhnliches Vertrauen. Er glaubte im DonnerClan sicher zu sein.
"Es wird durchaus einige Katzen geben, die sich an unserer Anwesenheit stören, doch bis jetzt scheinen sie sich nicht zu beschweren", miaute er gleichgültig, mit den breiten Schultern zuckend. Er konnte verstehen, dass Sprossenherz sich Sorgen machte. Die meisten SchattenClaner hätten in so einer Situation keinerlei Akzeptanz gezeigt, doch der DonnerClan war anders. Sollte es dennoch eine Katze geben, die Sprossenherz Schaden zufügen wollte, würde er sich schon darum kümmern.

Trotz seines hohlen Magens zwang der grau gestreifte Kater sich dazu, einen Bissen von dem Beutestück zu nehmen. Langsam, mit verzogenem Gesicht kaute er, schmeckte jedoch kaum etwas außer Ruß und Asche, die immer noch stückweise seine Atemwege benetzte. Der Hunger verging ihm und er schob das Eichhörnchen zu Sprossenherz, welche sich wohl mehr darauf freute als er selbst. "Ich frage mich, was mit dem alten Territorium passiert", setzte er an, die Stimme nachdenklich gehoben. Seine Gedanken flogen zu den kahlen, verkohlten Kiefern und den weitläufigen Flächen, die einst von Nadeln zugedeckt wurden. Wie es dort jetzt wohl aussah? "Vielleicht kann man in einigen Monden dort wieder jagen. Doch wer wird dann Anspruch erheben?"
Rauchtatze schauderte es bei den Gedanken an einen Kampf. Die Blattleere stand bevor und Katzen brauchten Nahrung mehr denn je. Sicher würden die Clans die Chance auf Erweiterung der eigenen Jagdgründe nicht ignorieren, jedenfalls würde Rauchtatze es nicht tun.


Erwähnt » Sprossenherz, Honigstern
Angesprochen » Sprossenherz


(c) Code by Moony || (c) Bild by Puffasto (DA)



~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~



(c) pic by Penevin


Toyhouse || Relations


Zuletzt von Moony am Do 23 Nov 2023, 21:33 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Anon
Moderation
Anon

Halloween 2023
Teilnahme Halloween Event 2023
Ehren-EVT
Auszeichnung für die Ehren-Mitglieder des EVT 2023
COTM August 2023
Sprossenherz, Gewinner COTM August 2023

Avatar von : prynicc (da)
Anzahl der Beiträge : 4713
Anmeldedatum : 15.02.13
Alter : 22

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

DonnerClan-Lager - Seite 27 Empty
BeitragThema: Re: DonnerClan-Lager   DonnerClan-Lager - Seite 27 EmptyDo 02 Nov 2023, 17:45

Honigstern


- AUF PROBE -
DonnerClan || Anführerin || Weiblich || #19



Die Worte, die ihr an den Kopf geworfen wurden sobald sie sich auf den Ausgang ihres Baus zubewegte, hatte Honigstern nicht wirklich erwartet und ließen die golden-gemusterte Katze kurz schlucken. Was genau es war, das Primelnase so wütend auf sie machte konnte sie nicht verstehen. Sie verspürte diese seltsame Distanz, diese Misstimmung, bereits seit einigen Monden, doch konnte sich bis jetzt nicht erklären woran genau das lag. Irgendwann würde sie die Zeit finden um mit der Kriegerin darüber zu sprechen was zwischen ihnen falsch gelaufen war, doch bis dahin würde sie wohl weiter in ihrer verwirrten Starre stehen und sich Fragen stellen.
„Ich wollte nichts gut machen-“ hob sie an, doch ihr Gegenüber sprach bereits weiter. Brauste so schnell wieder ab, wie sie angekommen war. Noch fast ein Junges? Vermutlich stimmte das. Und eigentlich hatte Honigstern die sonderbare Entscheidung auch nicht gut gehießen; diese verfrühte Ernennung. Doch nichts an Rabenpfote wirkte auf die Anführerin wie ein Junges. Wäre es nicht sehr schwierig einer jungen Katze etwas wieder wegzunehmen? Sie hatten ihre Namen bereits erhalten; der SternenClan wusste bescheid. Wie konnte sich Honigstern dieser Wahrheit also entgegenstellen, ihnen den Namen wieder rauben, sie in eine Kinderstube schicken in der sie keine Mutter hatten? Nein.
Sie dankte Primelnase stumm für die Ehrlichkeit, doch konnte den Worten der Anderen nicht zustimmen. Doch dies war egal. Die getigerte Kriegerin war längst fort – auf dem Weg zu der Schülerin die sie sich doch eigentlich gewünscht hatte, und so stand Honigstern noch immer am Eingang ihrer Höhle und blinzelte hinaus; ziellos.
Es war Farnsee, die ihr auffiel. Durchnässt und fragil wirkte ihre gute Freundin auf Honigstern; so, dass es ihr in der Brust zerrte. Mit hastigen Schritten bewegte sie sich auf die Kriegerin zu und schob ihr sanft die Nase in die Seite.
Farnsee,“ sprach sie ruhig. „Du bist zurück.“
Auch sie wählte ein kleines Beutestück aus – ein labberiger kleiner Vogel, der vermutlich schon länger hier lag – und ließ sich bei der anderen Katze nieder. „Ich… nehme nicht an, dass ihr Erfolg hattet?“
Sie sagte nichts zu ihrem verlorenen Leben. Noch nicht. Zu erst wollte sie zuhören, warten, wissen. Lernen, was geschehen war, und was nicht.

Zusammenfassung: Wird von Primelnase überrascht und reagiert auf die Worte dieser. Entdeckt dann Farnsee am Frischbeutehaufen und geht zu ihr.



reden | denken | handeln | Katzen
erwähnt: Farnsee, Primelnase, Rabenpfote
angesprochen: Farnsee, Primelnase


(c) by Moony



~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

»You buriеd my plans and made me beliеve in something«

(c) CascadingSerenity via DA
Relations & Postplan

Nach oben Nach unten
Stein
Moderator im Ruhestand
Stein

Halloween 2023
Teilnahme Halloween Event 2023

Avatar von : Zenitstürmer
Anzahl der Beiträge : 2974
Anmeldedatum : 25.05.13
Alter : 25

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

DonnerClan-Lager - Seite 27 Empty
BeitragThema: Re: DonnerClan-Lager   DonnerClan-Lager - Seite 27 EmptyFr 03 Nov 2023, 21:23




o Ginstertanz o

DonnerClan (ehemals SC) | Krieger | weiblich | #13


Ginstertanz zuckte amüsiert mit den Schnurrhaaren, denn sie hatte den Kater mit ihren Worten offenbar überrumpelt. Oder vielleicht war es auch die Aufgabe allgemein, ihr zu helfen, sich im Clan zurecht zu finden? Sie wollte sich selbst nicht mit einer Schülerin vergleichen, die alles von Grund auf lernen musste, aber er sah nicht so aus, als hätte er schon viel Erfahrung damit, anderen etwas beizubringen… Nicht, dass Ginstertanz in dieser Hinsicht mehr wusste, denn sie hatte noch keinen eigenen Schüler gehabt. Das einzige, was vielleicht in die Nähe von Schülertraining kam, war, mit ihren Nichten aus dem Lager zu schleichen und ihnen coole Kampftricks beizubringen.
Nach der Versammlung hatte Frostglut nun aber doch etwas zu erzählen. "Das wäre ein Anfang, ja", miaute sie belustigt, blieb dann aber still, während sie zuhörte. Wenn er einen Bau erwähnte, blickte sie in die Angegebene Richtung und nickte. Einige davon hatte sie schon kennengelernt, aber sie hatte nicht alle von Innen gesehen. Bei seiner Erklärung zum Lagerwall spitzte sie die Ohren. "Vielleicht? Ist das nicht eine Sicherheitslücke? Jeder sollte wissen, auf welchem Weg man die Königinnen, Jungen und Älteste evakuieren kann, sollte der Haupteingang versperrt sein", gab sie zu bedenken. "Ich werde mir den Schmutzplatz später genauer anschauen. Ich möchte überprüfen, wo der zweite Ausgang ist." Auf dem Schmutzplatz war sie natürlich schon gewesen, aber es war ihr nicht als erstes in den Sinn gekommen, dort nach Fluchtwegen zu schauen, da er so nahe am Lagerausgang lag.
"Jetzt sollte ich aber erstmal zum Heilerbau gehen, dami Engelsflügel mich auch findet. Ich möchte nicht, dass sie im Lager herumrennen muss, sie tut ohnehin schon so viel für den Clan." Sie stockte einen Moment, denn in ihren Gedanken hatte sie "Clan" automatisch mit dem SchattenClan gleichgesetzt. Aber es war der DonnerClan, dem sie beide nun dienten.
Sie schwieg betreten und sah sich um, wobei sie Vipernbiss entdeckte. Ihre Augen weiteten sich vor Überraschung, denn sie hatte erwartet, dass ihre Nichte zu ihren Schwestern in den FlussClan gehen würde. Wie es wohl dem Sturkopf Kobrasand ergangen ist? Und Weidentanz? Ob sie nach meiner Abreise noch am Baumgeviert aufgetaucht ist? Ich hoffe es…
Mit einem Strahlenden Lächeln wandte sie sich an Frostglut. "Da drüben ist meine Nichte Vipernbiss! Komm, ich stelle euch vor", sie sprang auf die Pfoten und zuckte prompt zusammen, als ihre Pfote noch stärker stach und brannte. Okay, sie sollte wirklich vorsichtig sein. Humpelnd bewegte sie sich in die Nähe des Lagerausgangs - von wo aus sie hoffentlich erkennen würde können, wenn der Ansturm am Heilerbau etwas abgeklungen war - und winkte ihrer Nichte mit dem Schweif zu. Vor ihr blieb sie stehen, ein Lächeln auf dem Gesicht, dass aber auch Unsicherheit austrahlte. Sie freute sich, einen Teil ihrer Familie zu sehen, aber nach Dämmerherz' Tod hatte sie sich stark von allem zurückgezogen und sie wusste nicht, ob Vipernbiss ihr dies Übel genommen hatte. "Hallo", miaute sie. "Das hier ist übrigens Frostglut, der mir hier alles zeigen soll", stellte sie ihren Begleiter vor, bevor ihr einfiel sich umzudrehen und zu schauen, ob der Kater ihr überhaupt gefolgt war.


Erwähnt: Engelsflügel
Angesprochen: Frostglut, Vipernbiss
Ort: Lager | vorm Kriegerbau -> Zwischen Lagerausgang und Heilerlichtung


Zusammenfassung: Macht sich über Frostglut Gedanken und hört seiner Erklärung zu. Kritisiert seine Aussage zu den Notausgängen und möchte in die Nähe des Heilerbaus. Entdeckt dann Vipernbiss und möchte Frostglut ihr vorstellen.

Code by Moony, angepasst Anakin
pic by deviantart.com/tomeowza





o Haselsturm o

DonnerClan | Krieger | männlich | #31


Haselsturm nickte stumm und nahm die aufmunternde Geste des 2. Anführers dankbar an. Er fühlte sich noch immer schlecht, dass er nichts gefunden hatte. Er beobachtete die Clanversammlung, bei der die zwei SchattenClan Schüler Mentoren zugeteilt bekamen und Honigstern von der Großen Versammlung berichtete. Es waren sicherlich Neuigkeiten, über die es nachzudenken galt, aber dazu war der Krieger jetzt definitiv zu müde. Morgen war auch noch ein Tag.
Er betrat den Kriegerbau und lief zu dem Nest, dass er sich nun mit Schneeflocke teilte. Sie lag bereits darin und er betrachtete sie einen Moment liebevoll. Mit einem sanften Schnurren kuschelte er sich an ihren Rücken und umarmte sie, sodass sein Pelz ihr möglichst viel Wärme spendete.
"Ich bin zurück", murmelte er im Halbschlaf. Er wollte ihr von der Patrouille berichten und mit ihr über die Katzen aus dem SchattenClan sprechen, aber die Erschöpfung holte ihn nun vollkommen ein, weshalb er schon im nächsten Moment eingeschlafen war.


Erwähnt: -
Angesprochen: Morgenfrost (nonverbal), Schneeflocke
Ort: Lager -> Kriegerbau | Bei Schneeflocke


Zusammenfassung: Legt sich zu Schneeflocke um zu schlafen.

Code by Moony, angepasst Anakin
Pic by deviantart.com/rainy-frog


~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

"In the end they'll judge me anyway, so whatever." - Suga
-> Charakter Relations || -> Postplan

pic by deviantart.com/absolutelynet
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte





DonnerClan-Lager - Seite 27 Empty
BeitragThema: Re: DonnerClan-Lager   DonnerClan-Lager - Seite 27 Empty

Nach oben Nach unten
 
DonnerClan-Lager
Nach oben 
Seite 27 von 49Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 15 ... 26, 27, 28 ... 38 ... 49  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Warrior Cats - das RPG :: Spielbereich des Haupt RPGs :: DonnerClan Territorium-
Gehe zu: