Warrior Cats - das RPG
Warrior Cats - die Welt der Katzen.
Tritt dem DonnerClan, WindClan, FlussClan, SchattenClan, WolkenClan oder dem BlutClan bei und führe ein Leben als Krieger!
Warrior Cats - das RPG
Warrior Cats - die Welt der Katzen.
Tritt dem DonnerClan, WindClan, FlussClan, SchattenClan, WolkenClan oder dem BlutClan bei und führe ein Leben als Krieger!

Warrior Cats - das RPG

Entdecke den Krieger in dir, werde einer von uns und klettere die Clan- Rangliste immer weiter nach oben.
 
StartseiteSuchenAnmeldenLogin
Hierarchie
DonnerClan
Anführer:
2. Anführer:
Heiler:

FlussClan
Anführer:
2. Anführer:
Heiler:
Heilerschüler:

WindClan
Anführer:
2. Anführer:
Heiler:
Heilerschüler:

WolkenClan
Anführer:
2. Anführer:
Heiler:


Streuner & Hauskätzchen
Das RPG
Jahreszeit:
Blattleere

Tageszeit:
Morgendämmerung [20. April 2024]

Tageskenntnis:
Kalt ist es in den Territorien der Clans geworden. Die Beute hat sich fast vollständig unter die Erde oder in die Bäume zurückgezogen, sodass die Territorien ruhig daliegen. Die Blattleere ist so richtig in den Territorien angekommen, und vor Schnee kann sich keine Katze mehr verbergen. Vom östlichen Zweibeinerort schleichen sich langsam die dunklen Wolken heran, die sich über den Territorien des WolkenClans und DonnerClans geöffnet haben: es schneit. Dicke Flocken legen sich über den Wald, färben ihn weiß, und machen es unangenehm für alle Waldbewohner. Zweibeiner und ihre Hunde sieht man hier kaum, während der Schnee so dicht fällt. Hauskatzen lassen sich gar nicht erst blicken.

Beim WindClan und FlussClan sieht das noch anders aus. Zwar scheint die Sonne nicht und die Winde sind kalt, doch von den dicken Flocken sind diese Clans vorerst verschont. Hin und wieder schneit es ein wenig, doch es ist bei weitem nicht genug Schnee, um die Territorien darin zu begraben. Der Fluss ist nun allerdings gefroren – das Eis ist allerdings nicht dick genug, um eine Katze zu tragen!

Besonders betroffen:
DonnerClan und WolkenClan: starker Schneefall
FlussClan: Eisschicht auf dem Fluss

Territoriums-
beschreibungen

Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 
Rechercher Fortgeschrittene Suche

 

 Schwarzes Holzhaus am Waldrand

Nach unten 
5 verfasser
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2
AutorNachricht
Stein
Moderator im Ruhestand
Stein

Halloween 2023
Teilnahme Halloween Event 2023

Avatar von : deviantart.com/danerassistent
Anzahl der Beiträge : 2891
Anmeldedatum : 25.05.13
Alter : 24

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Schwarzes Holzhaus am Waldrand - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: Schwarzes Holzhaus am Waldrand   Schwarzes Holzhaus am Waldrand - Seite 2 EmptyDi 20 Feb 2024, 22:17




o Peanut o

Hauskätzchen | männlich | #25


Peanut kniff ein wenig die Augen zusammen, als der Fremde näher kam, nur um dann unerwartet loszuprusten. Die komplette Hälfte des Fremden war mit Schlamm und Gras bedeckt, was ihn eher wie eine Karikatur der Monster aussehen ließ, über die Purzel und er gerade gesprochen hatten, als eine tatsächliche Gefahr. Und dass er wirklich keine Gefahr war, wurde Peanut auch schnell klar, als der andere wie ein Wasserfall zu sprechen begann.
Der junge Hauskater hatte sich nun wieder unter Kontrolle und legte ein wenig den Kopf schief. Ein ganz schönes Plappermaul, konnte Peanut nicht umhin, in Gedanken zu Kommentieren. Und ein Tollpatsch, so wie es aussieht.
Er wandte den Kopf, als Purzel zu sprechen begann. Genau, Purzel, was hielt er wohl von der Sache? Es war immerhin sein Garten… Aber bevor sein junger Freund seinen Satz beenden konnte, sprang eine weiße Kätzin aus dem Gebüsch und stürzte sich auf den fremden Kater. Vor Schreck fiel Peanut auf den Hintern schaute etwas überfordert der Szenerie zu.
Erst als er Purzels Stimme hinter ihm hörte, beschloss er, es ihm gleich zu tun und zu versuchen, den Streit aufzuhalten - allerdings ohne sich mit Pfoten einzumischen. Das letzte was Peanut wollte, war von der weißen Kätzin verprügelt zu werden.
"Heh ihr! Purzel hat recht, hört sofort damit auf! Das ist Purzels Garten, also entscheidet er was hier Sache ist", rief er. "Außerdem ist es absolut unhöflich sich ohne Begrüßung oder Ankündigung in einen fremden Garten zu begeben! Habt ihr noch nie was vom Hauskatzenkodex gehört?!"


Erwähnt: Purzel
Angesprochen: Gouda, Brie
Ort: Purzels Garten


Zusammenfassung: Muss über Goudas schlammiges Aussehen lachen und judged ihn dann ein bisschen in Gedanken. Ist pberrumpelt von Bries plötzlichem Auftauchen, versucht aber ebenso, den Kampf zu unterbrechen.

Code by Moony, angepasst Anakin,
pic by www.deviantart.com/rainy-frog

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

"In the end they'll judge me anyway, so whatever." - Suga
-> Charakter Relations || -> Postplan

pic by deviantart.com/flowerrgrr
Nach oben Nach unten
Penevin
Heilerschüler
Penevin

UOTM Januar 2024
Penevin, Gewinner User Of The Month Januar 2024

Avatar von : Rita Ya [Pixiv]
Anzahl der Beiträge : 93
Anmeldedatum : 15.10.23
Alter : 26

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Schwarzes Holzhaus am Waldrand - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: Schwarzes Holzhaus am Waldrand   Schwarzes Holzhaus am Waldrand - Seite 2 EmptyMi 21 Feb 2024, 23:10



Gouda


Egal, was Gouda gerade auf der Zunge brannte - im nächsten Moment konnte er einen erbarmungslosen Regen an Pfotenhieben auf seinen Hinterkopf niedergehen spüren. Jeder einzelne von ihnen schien präzise ausgerichtet zu sein. Im Affekt wollte er sich fauchend umdrehen, doch schon beim dritten Pfotenhieb erkannte er die vertraute Kraft und Zielgenauigkeit, wie sie nur seine Schwester haben konnte. Sein anfängliches Fauchen verwandelte sich daher in pure Euphorie, als er sich lachend - und unter Schlägen - zu seiner Schwester umdrehte.
"BRIE! Du bist gekommen!! Bist du hier um mich nach Hause zu bringen? Oh Brie, wenn ich dir erzähle was ich erlebt habe wirst du es nicht glauben! Guck mich an wie dreckig ich bin! Da waren plötzlich so viele Zäune und Hecken und eine Straße und oh Mann, Brie, ich hab mich kläglich verlaufen! Ich dachte ich würde verhungern!!" Munter plapperte Gouda weiter, während er die langsam schwächer werdenden Schläge seiner Schwester ignorierte. Das von Wut verzerrte Gesicht war schöner als alles, was er sich gerade vorstellen konnte. Alleine der Gedanke, seine ängstliche Schwester hätte sich in die gefährliche weite Welt gewagt um ihn zu suchen, ließ sein Herz warm werden. Gerade wollte ihr Gouda genau das so sagen, da erinnerte er sich an die zwei Kater welche noch hier waren - besonders, da der eine das Wort erhoben hatte und ziemlich unfreundlich dabei klang.

“Hey, hey, ruhig Kumpel! Das hier ist nur meine Schwest- verdammt Brie, jetzt beruhig dich mal! Du lässt mich doch richtig doof vor meinen neuen Freunden aussehen!” Mühevoll hob er einige Male die Pfoten um zu kontern, ehe seine Schwester fauchend von ihm ab ließ. Einige Augenblicke sahen sich die zwei Hauskatzen feurig in die Augen, ehe Gouda die Haltung mit einem aggressive Lecken über seine Brust beendete. Er hoffte die Bedeutung kam bei Brie an: Sie würden zu Hause darüber reden.
“So.”, meinte er erneut, setzt sich und kringelte den Schweif um die Pfoten. “Wo waren wir? Genau! Also das hier ist meine Schwester - die, von der ich euch erzählt habe! Brie ist ihr Name. Und ich, ich bin Gouda - wie der Käse! Habt ihr so etwas schon mal gegessen? Unsere Hausleute zaubern den immer mal wieder her. Schmeckt wie saure Milch, nur lecker! Hach, hab ich Glück! Ich dachte wirklich ich würde mein Futter ab jetzt selbst jagen müssen. Hahaha, könnt ihr euch das vorstellen? So... laufen und Krallen ausfahren und so? Ugh, dann wäre da all das Blut noch dazu- Furchtbar! Nein, nein, da bleib ich bei meinem Napf! Oh Brie, ist er denn auch voll?” Bei all dem Gerede übers Essen erkannte Gouda, wie hungrig er eigentlich war. Jetzt, mit Brie an seiner Seite, fühlte er sich weitaus sicherer. “U-Und tut mir leid! Wir wollten in keinen Purzel Garten einbrechen, ehrlich. Wir sind neu hier und das ist unser erstes Abenteuer! Und oh bitte, bitte erzähl mir alles von diesem Kodex! Meine Schwester wird auch brav sein, versprochen! Wir haben uns verlaufen - also ich! - und wissen nicht wie das hier so läuft. S-Seid ihr denn... Mitglied einer Bande?” Erführchtig legte Gouda die Ohren flach, bereit sich zu ducken.

Angesprochen: Brie, Purzel und Peanut
Erwähnt: Purzel, Brie, Peanut
Ort: Peanuts Garten
Zusammenfassung: Slapped seine Schwester und plappert munter vor sich hin

Steckbrief ✧ 24 Monde ✧ Hauskätzchen ✧ Post #003
Code by Kratzer
Image by ghostphoenixx









~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Link zum Postplan
(c) Rita Ya - Pixiv
Nach oben Nach unten
Der Dan
Junges
Der Dan


Avatar von : @"Penevin"
Anzahl der Beiträge : 18
Anmeldedatum : 08.12.23

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Schwarzes Holzhaus am Waldrand - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: Schwarzes Holzhaus am Waldrand   Schwarzes Holzhaus am Waldrand - Seite 2 EmptyFr 08 März 2024, 11:59



Brie


Hauskätzchen |  Weiblich | 003 Posts | Steckbrief


Die Pfote der Gerechtigkeit wurde auf ihren Bruder niedergelassen. Das göttliche Urteil sollte ihm ereilen, der Zorn der Göttin oblag über ihren Bruder zu richten! So geschah es auch – erst dann bemerkte sie wieder die anderen Katzen. Unterschiedlicher hätten ihre Reaktionen nicht sein können. Während das halbtote Kätzchen versuchte mit der schneeweißen Schönheit zu reden, war der etwas Größere… Moment. Was?! War das etwa eine Drohung aus der Schnauze dieses käsegelben Knilchs mit grünen Augen? Brie hielt inne, dann war es zum Glück ihr Bruder der die Lage entschärfte. Verdammter Gouda. Den Blick direkt auf die beiden fremden Katzen gerichtet, gab sie sich der Reunion mit ihrem, ebenso käsegelben Kater mit grünen Augen, hin. Natürlich konnte er nicht anders als sofort den Wasserfall an verbalen Bullshit zu öffnen. Chhhk!“ fauchte sie ihren Bruder kurz an, doch prompt beruhigte sich der kleine verbitterte Knödel. Anschließend lauschte sie den Worten des Käsehirn, vor Allem da er auch Worte gen Fremde richtete.

Diese Zeit nutzte Brie um sich umzusehen. Sie waren in einem Garten. Das wusste sie, da sie selber einen hatten. Wäre Gouda nicht weggelaufen hätte sich die anmutige Schönheit nicht durch das Dickicht quetschen und im Schlamm robben müssen. Oh, zuhause würde ihm die Vergeltung erwarten… wenn man das Zuhause wieder fand. Doch zum Glück wusste die Kätzin wohin es ging. Sie hatte mehr Gehirnzellen vererbt bekommen als Gouda Haare im Fell hatte – umgekehrt hatte Gouda genauso viel Gehirnmasse wie Luft – also nicht sonderlich viel. Schelmisch grinste die Katze bei dem Gedanken, blickte die beiden Fremden erneut böse an. Nein, eigentlich brach der Blickkontakt nie ab. Als wären die beiden anderen Hauskatzen Beute – so sah sie sie an. Mit starr fixierten Augen, großen Pupillen und einer, jederzeit bereiter… ein Blinzeln. Sie war an den Anderen müde geworden, ebenso an den Aussagen ihres Bruders.

„Ich kenne keinen Kodex. Ich möchte auch nichts von diesem Kodex hören!“ zischte sie böse und schlug Gouda erneut mit der Pfote. Dieser Idiot sollte sich wieder einkriegen! Sie waren Hauskatzen und keine Abenteurer. Zurück auf den Kratzbaum, zurück in die Hängematte – wie weg von dieser grünen Hölle hier. „Ich möchte meinen Bruder zurück nach Hause bringen, also kommt mir nicht in die Quere!“ zischte sie erneut, blickte erneut mit bösem Blick gen Kater, die nicht ihr Bruder waren. Sie versuchte mit dieser Schroffheit ihre eigene Unsicherheit zu verdecken. Sollte ja niemand glauben, dass die Hauskätzin Angst oder so hatte. „Komm. Wir gehen!“ grummelte sie gen Gouda, jederzeit bereit sich wieder auf Reise zu machen.
Angesprochen: Gouda, Purzel, Peanut
Erwähnt: -
Ort: Garten von Purzel
Zusammenfassung: Brie echauffiert sich über ihren Bruder und möchte ihn nach Hause schleppen.

C: Moony




Zuletzt von Der Dan am So 14 Apr 2024, 10:09 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Falkensturm
Legende
Falkensturm

Halloween 2023
Teilnahme Halloween Event 2023

Avatar von : Rußpelz von Stein
Anzahl der Beiträge : 1928
Anmeldedatum : 05.04.20
Alter : 23

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Schwarzes Holzhaus am Waldrand - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: Schwarzes Holzhaus am Waldrand   Schwarzes Holzhaus am Waldrand - Seite 2 EmptyDo 21 März 2024, 17:42





Purzel

Hauskater | Junges | er/ihm | Steckbrief | #006
Purzel war sehr dankbar, dass Peanut für ihn Partei ergriff und die beiden fremden Katzen zurrecht wies, sich nicht mehr zu prügeln. Gouda schien scheinbar ein ganz entspannter Geselle zu sein, den er tischte den beiden sogleich seine halbe Lebensgeschichte auf. Das sorgte dafür, dass Purzel sich weniger von ihm eingeschüchtert fühlte. Er schien eigentlich ganz nett zu sein, auch wenn er noch weniger von der Welt zu wissen schien als er und Purmel meinte oft, dass er ziemlich wenig wusste also musste das schon etwas heißen. Purzel hätte gern erwähnt, dass Peanut ja eine wilde Katze kannte, aber Gouda ließ ihn nicht zu Wort kommen. Auch okay. Brie schien hingegen immer noch feindseelig ihnen gegenüber eingestellt zu sein. Aber ihr Bruder hatte bisher überlebt, also sah Purzel auch für sich eine Chance diese Katze zu überleben.
Er trat hinter Peanut hervor und richtete sich zu seiner vollen Größe auf. “Zum Reden oder Spielen könnt ihr gern hier bleiben, nur Kämpfen das mag ich nicht. Ich hab auch eine Schwester wisst ihr, sie heißt Purmel, und ich ich bin der Purzel!”, miaute er. Gouda hatte sich ja rießig gefreut seine Schwester zu sehen, vielleicht war sie ja auch ganz nett, wenn man sie etwas besser kannte. Purzel hätte gern ein paar Freunde. “Und das ist Peanut!”, fügte er hinzu und drehte seinen Kopf zu dem größeren Kater neben ihm, den er eigentlich auch erst vor ein paar Minuten kennen gelernt hatte.
Angesprochen:
Gouda | Brie
Erwähnt:
Peanut | Gouda | Brie
Zusammenfassung:
Ist überfodert von den ganzen Katzen in seinem Garten
Code by Falkensturm | Bild by Falkensturm



~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Schwarzes Holzhaus am Waldrand - Seite 2 66342432_6PaXdVSUXT62Dh7
Tag! You're it!

Art by BOKE-crow
RELATIONS | TOYHOUSE | DEVIANTART
Nach oben Nach unten
Stein
Moderator im Ruhestand
Stein

Halloween 2023
Teilnahme Halloween Event 2023

Avatar von : deviantart.com/danerassistent
Anzahl der Beiträge : 2891
Anmeldedatum : 25.05.13
Alter : 24

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Schwarzes Holzhaus am Waldrand - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: Schwarzes Holzhaus am Waldrand   Schwarzes Holzhaus am Waldrand - Seite 2 EmptyDo 28 März 2024, 20:32




o Peanut o

Hauskätzchen | männlich | #26


Sehr zu Peanuts Verwunderung schien sich der Kater eher über die Anwesehiet - und Behandlung - der weißen Kätzin zu freuen, die offenbar Brie hieß. Gouda stellte sie als sein Schwester vor und wollte auch mehr über den Kodex wissen, was Peanut sich gleich etwas wichtiger fühlen ließ. Seine letzte Frage ließ ihn jedoch belustigt schmunzeln. "Eine Bande? Nee", winkte er ab, doch er kam kaum zu Wort. Brie schien aber ganz und gar nicht glücklich über alles hier zu sein und wollte wieder gehen, doch Goudas Reaktion auf sie hatte seinen Respekt vor ihren Pfoten geschmälert. Sie schien weniger gefährlich zu sein, als sie sie wohl gern glauben machen wollte. Trotzdem war ihr ununterbrochenes Starren irgendwie unangenehm…
Purzel war unterdessen aus seiner Deckung getreten und stellte die Regeln für den Besuch auf, was Peanut zufrieden nicken ließ, der für einen kurzen Moment vergessen hatte, dass er selber nur Besuch war und Purzel erst wenig länger kannte als die beiden anderen Katzen. "Äh, ja", meinte er, als der junge Kater auch ihn vorstellte. "In meinen Garten dürft ihr auch, solange ihr euch an dieselben Regeln haltet - und die Enten in Ruhe lasst. Der ist da drüben", fuhr er fort und deutete in die Richtung seines Zuhauses, dass schräg gegenüber auf der anderen Straßenseite lag.
"Und was den Kodex betrifft, der ist ziemlich einfach: Nummer eins, der Besitzer des Gartens entscheidet über die geltenden Regeln darin. Nummer zwei, man betritt keinen fremden Garten, ohne sich vorher anzukündigen und die Besitzer zu begrüßen. Und Nummer drei, eine Hauskatze nimmt nicht das Essen einer anderen Hauskatze, außer sie wird zum Essen eingeladen", betete er die Handlungsanweisen herunter, die er von Minky gelernt hatte. "Haltet euch daran und ihr bekommt nirgendwo Probleme. Vom Wald solltet ihr euch allerdings fernhalten, denn die Katzen dort sind super unfreundlich", griff er letzendlich das Thema auf, dass er mit Purzel besprochen hatte, bevor sie unterbrochen worden waren.


Erwähnt: -
Angesprochen: Purzel (ind), Gouda, Brie
Ort: Purzels Garten


Zusammenfassung: -

Code by Moony, angepasst Anakin,
pic by www.deviantart.com/rainy-frog


~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

"In the end they'll judge me anyway, so whatever." - Suga
-> Charakter Relations || -> Postplan

pic by deviantart.com/flowerrgrr
Nach oben Nach unten
Penevin
Heilerschüler
Penevin

UOTM Januar 2024
Penevin, Gewinner User Of The Month Januar 2024

Avatar von : Rita Ya [Pixiv]
Anzahl der Beiträge : 93
Anmeldedatum : 15.10.23
Alter : 26

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Schwarzes Holzhaus am Waldrand - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: Schwarzes Holzhaus am Waldrand   Schwarzes Holzhaus am Waldrand - Seite 2 EmptySo 07 Apr 2024, 22:30


GOUDA
» The only source of knowledge is experience! «

Ein Seufzen, tief und fest.
Schwestern, huh. Immer erzählte man einem, wie toll sie nicht wären, doch am Ende waren sie auch einfach nur anstrengend. (Gut, vielleicht lag es auch daran, dass er nur seine Schwester kannte - und was sonst hätte sie ihm erzählen sollen, als das sie toll wäre?) Huh. Nun war er verwirrt. Waren Geschwister denn generell etwas Gutes? Wie es sich wohl anfühlte, einen Bruder zu haben? Innerlich notierte er sich, um Brie danach mal zu fragen. Momentan waren da jedoch wichtigere Dinge in seinem kleinen Köpfchen. Nämlich sein reges Interesse an Alles und Jedem was die Kater vor ihm zu erzählen hatten!

Obwohl die Katzen vor ihm weitaus weniger Worte nutzten, als es Gouda gerne tat, waren da so viele Dinge die er nicht auf Anhieb verstand. Garten Einladungen? Enten?! Essenseinladung? Waldkatzen?! Als Peanuts Stimme verklang, musste der junge Kater wohl wie ein aufgewühlter Haufen Fell aussehen. Er hatte jedenfalls das Gefühl, gar nichts mehr zu verstehen. Oh Junge, Junge wie aufregend!!

“Ok, Stopp Stopp Stopp! Ihr wollt mir damit sagen, dass es hier mehr Katzen gibt? Und Alle mit eigenem Garten?! Das ist doch perfekt!! Wir könnten - wir könnten- Gartenparty! Ha! Wir könnten eine Gartenparty organisieren! Ihr ladet alle eure Freunde ein! Das wird ein riesen Ding, nicht wahr Brie?!?” Gekonnt ignorierte er den sehr deutlichen Aufbruchsversuch seiner Schwester. Das hier war leider so viel interessanter als Alles was er bisher erlebt hatte! “Jeder kann sein lieblings Spielzeug mitnehmen! Oooh und wir könnten alle schauen wie wir riechen! Ich- Oh! Ich, entschuldige-” Ungeniert trat er einige energische Schritte auf die Kater zu und beschnupperte die Beiden. Zufrieden grinsend stolzierte er wieder an seinen Platz zurück und nickte eifrig. “Jetzt hab ich euren Geruch, ha! Oh Brie wie aufregend wie aufregend!! Komm schon, trau dich - riech mal an den Beiden!!” Ehe er jedoch eine Antwort auf Brie bekommen konnte, hatte er schon die nächste Flausel im Kopf. “Was sind denn diese Waldkatzen!? Wieso sind die unfreundlich? Ist es- oooooh! Ist es-” und bei den nächsten Worten senkte er seine Stimme vor Mitgefühl. “Haben sie denn keinen eigenen Garten? Oh Man, oh Man. Wir sollten sie zur Gartenparty bei Purzel einladen!! Du nimmst aber auch auf jedenfall deine Schwester mit, kleiner Mann!” Innerlich fragte er ob seine Schwester ebenso krank war wie der Kleine.


ANGESPROCHEN: Peanut, Purzel, Brie
ERWÄHNT: Peanut, Purzel, Brie, die Waldkatzen
ZUSAMMENFASSUNG:Ist komplett aus dem Häuschen


Steckbrief ✧ 24 Monde ✧ Hauskätzchen ✧ Männlich ✧ Post #003
Code by Kratzer | Image by vssketches



~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Link zum Postplan
(c) Rita Ya - Pixiv
Nach oben Nach unten
Der Dan
Junges
Der Dan


Avatar von : @"Penevin"
Anzahl der Beiträge : 18
Anmeldedatum : 08.12.23

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Schwarzes Holzhaus am Waldrand - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: Schwarzes Holzhaus am Waldrand   Schwarzes Holzhaus am Waldrand - Seite 2 EmptySo 14 Apr 2024, 18:26



Brie


Hauskätzchen |  Weiblich | 004 Posts | Steckbrief


Selbst die Kälte der Blattleere konnte die Kälte, welche aktuell in ihrem Herzen vorherrschte, nicht bezwingen. Die kleine Kätzin fühlte so viele Dinge, Negatives. Sie hatte einfach Angst vor dem Unbekannten, vor der großen weiten Welt. Sie hatte Angst vor dem Dreck den sie auf ihrem schneeweißen Fell trug. Sie hatte Angst vor den lauten Geräuschen, fröstelte. Sie hatte Angst vor der Situation, in welcher lediglich ihr Bruder ein wärmendes Leuchtfeuer war, auch wenn seine Flamme nur fahl flackerte. Wieso hatte dieser käsegelbe Kater auch nur den Garten verlassen müssen. Weshalb hatte er sich nicht mit dem warmen und sonnigen Platz auf dem Kratzbaum zufrieden geben können? Brie wäre jetzt bestimmt am Nickerchen halten, am Sonne genießen. Hinter den durchsichtigen Wänden war es doch viel wärmer als hier… Ein Seufzen ihrerseits war zu vernehmen. Sie lauschte den Worten der anderen Katzen. Nun, gut. Die erste Konfrontation lief doch ruhiger ab als anfangs erwartet. Nicht, dass Brie Angst hatte ihren Bruder gegen alle Gefahren der Welt zu verteidigen. Für Gouda würde sie alles tun, stets, weshalb sie auch hier war und nicht… zuhause.

Mit skeptischem Blick musterte Brie die beiden fremden Katzen, welche nach der Vorstellung schon gar nicht mehr so fremd wirkten. Das Junge hörte also auf den Namen Purzel. Seine Schwester, nicht anwesend, war Purmel. Der Kater hieß Peanut. Der Blick schwankte zwischen den beiden Katern hin und her, wortkarg verblieb sie für den Moment. Sie hätte ohnehin nichts sagen können, da es ihr Bruder war der sofort wieder die Stimme erhob und vergnügt zum quasselnden Miauen anfing. Erneut ein Seufzen. War Gouda immer schon so ein hyperaktiver Kerl gewesen oder freute er sich tatsächlich aus dem Innersten heraus? Für die eher humorfremde Katzendame war die Situation schwierig einzuschätzen. Der Kodex war schön und gut, ehrlich. Sie würde es natürlich niemals zugeben, doch war sie froh, dass es in dieser dystopischen Umgebung Regeln gab. Wobei dystrophisch vielleicht etwas zu übertrieben war. Ein, zwei Augenblicke nahm sich Brie. Sie wusste nicht ganz was sie zu der ganzen Sache sagen sollte.

„Dann, entschuldigt, dass wir so in euren Garten gekommen sind. Wenn mein Bruder eine…“ kurz stockte sie, seufze und sah dabei leicht genervt gen Boden. Sie mochte es echt nicht, wenn sie sich ihrem Bruder unterwerfen musste. „… eine Gartenparty machen möchte, dann soll es so sein.“ Grinste sie – bemüht – wenn auch sehr schief. „Ich rieche bestimmt nicht an ihnen, noch nicht und warum mögt ihr keine Waldkatzen?“ erkundigte sie sich, ehe prompt erneut frei Schnauze sprach. „Ich bin Brie, aber das wisst ihr bereits.“ Fügte sie noch kurzerhand hinzu, ehe sie die Konversation wieder als passiver Gesprächspartner beiwohnte.
Angesprochen: Purzel, Peanut, Gouda
Erwähnt: Purzel, Peanut, Gouda
Ort: Purzels Garten
Zusammenfassung: Hat ihre erste Angst bezwungen und versucht sich an einer Konversation.

C: Moony



~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Link zu meinem Postplan
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte





Schwarzes Holzhaus am Waldrand - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: Schwarzes Holzhaus am Waldrand   Schwarzes Holzhaus am Waldrand - Seite 2 Empty

Nach oben Nach unten
 
Schwarzes Holzhaus am Waldrand
Nach oben 
Seite 2 von 2Gehe zu Seite : Zurück  1, 2

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Warrior Cats - das RPG :: Spielbereich des Haupt RPGs :: Zweibeinerorte :: Eure Zweibeinernester-
Gehe zu: