Warrior Cats - das RPG
Warrior Cats - die Welt der Katzen.
Tritt dem DonnerClan, WindClan, FlussClan, SchattenClan, WolkenClan oder dem BlutClan bei und führe ein Leben als Krieger!
Warrior Cats - das RPG
Warrior Cats - die Welt der Katzen.
Tritt dem DonnerClan, WindClan, FlussClan, SchattenClan, WolkenClan oder dem BlutClan bei und führe ein Leben als Krieger!

Warrior Cats - das RPG

Entdecke den Krieger in dir, werde einer von uns und klettere die Clan- Rangliste immer weiter nach oben.
 
StartseiteSuchenAnmeldenLogin
Hierarchie
DonnerClan
Anführer:
2. Anführer:
Heiler:

FlussClan
Anführer:
2. Anführer:
Heiler:
Heilerschüler:

WindClan
Anführer:
2. Anführer:
Heiler:
Heilerschüler:

WolkenClan
Anführer:
2. Anführer:
Heiler:


Streuner & Hauskätzchen
Das RPG
Jahreszeit:
Blattleere

Tageszeit:
Morgendämmerung [20. April 2024]

Tageskenntnis:
Kalt ist es in den Territorien der Clans geworden. Die Beute hat sich fast vollständig unter die Erde oder in die Bäume zurückgezogen, sodass die Territorien ruhig daliegen. Die Blattleere ist so richtig in den Territorien angekommen, und vor Schnee kann sich keine Katze mehr verbergen. Vom östlichen Zweibeinerort schleichen sich langsam die dunklen Wolken heran, die sich über den Territorien des WolkenClans und DonnerClans geöffnet haben: es schneit. Dicke Flocken legen sich über den Wald, färben ihn weiß, und machen es unangenehm für alle Waldbewohner. Zweibeiner und ihre Hunde sieht man hier kaum, während der Schnee so dicht fällt. Hauskatzen lassen sich gar nicht erst blicken.

Beim WindClan und FlussClan sieht das noch anders aus. Zwar scheint die Sonne nicht und die Winde sind kalt, doch von den dicken Flocken sind diese Clans vorerst verschont. Hin und wieder schneit es ein wenig, doch es ist bei weitem nicht genug Schnee, um die Territorien darin zu begraben. Der Fluss ist nun allerdings gefroren – das Eis ist allerdings nicht dick genug, um eine Katze zu tragen!

Besonders betroffen:
DonnerClan und WolkenClan: starker Schneefall
FlussClan: Eisschicht auf dem Fluss

Territoriums-
beschreibungen

Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 
Rechercher Fortgeschrittene Suche

 

 WolkenClan-Lager

Nach unten 
+18
Penevin
Lily
Monsterkeks
Reina
Kratzer
Löwenherz
SPY Rain
Petrichor
Arlecchino
Darki
Runenmond
Stein
Moony
Zenitstürmer
Falkensturm
Capitano
Finsterkralle
Anon
22 verfasser
Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 8 ... 12, 13, 14 ... 19  Weiter
AutorNachricht
Monsterkeks
SternenClan Krieger
Monsterkeks

COTM Oktober 2023
Nesselpfote, 2. Gewinner Charakter Of The Month Oktober 2023

Avatar von : Waldpfote
Anzahl der Beiträge : 592
Anmeldedatum : 01.09.22
Alter : 31

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WolkenClan-Lager - Seite 13 Empty
BeitragThema: Re: WolkenClan-Lager   WolkenClan-Lager - Seite 13 EmptyDo 14 März 2024, 15:41





Löwenmut

ehemalig SchattenClan | Krieger | #026





Löwenmut hatte noch gehört wie Drosseljunges fragte ob sie in der Kinderstube bleiben dürfte und er hatte absolut nichts dagegen, wenn seine Tochter müde war und kein Interesse daran hatte das Lager zu erkunden, war das ihre Entscheidung. Der Krieger würde ohnehin bald nicht mehr die ganze Zeit an ihrer Seite sein können, sobald sie Schülerin wurde und ihr Mentor für sie Sorge zu tragen hatte. Drosseljunges würde sowieso lernen müssen ihre eigenen Entscheidungen zu treffen. Auch wenn er daran schwer zu knabbern haben würde, seine Prinzessin einem anderen Krieger anzuvertrauen. Löwenmut seufzte innerlich und wandte sich von der Kinderstube ab. Zumal er mit Schlangenjunges schon alle Pfoten voll zutun hatte. Dieser kleine Wirbelwind war wie ein Tornado. Löwenmut hatte mühe nicht über seinen Sohn zu stolpern, der permanent zwischen seinen Pfoten umherwuselte. "Natürlich kann ich dir den Kriegerbau zeigen und auch alle anderen Baue, bis auf den von Ahornstern, der Anführerbau ist Tabu. Es wäre respektlos ohne wichtigen Grund oder ohne Einladung, die Anführerin zu stören." miaute er ernst und fuhr fort. "Die Versammlungen des Clans hält die Anführerin von diesem großen Baum dort drüben." Er zeigte mit dem Schweif in die Richtung des großen Baumes und betrachtete ihn selbst für einige Momente. Noch immer kam dieses Lager ihm wie ein fremder Ort vor, auch wenn sie nun schon eine Weile hier waren. Er schüttelte den Kopf und konzentrierte sich wieder auf seinen Sohn. "Die Große Versammlung aller Clans wird am Baumgeviert abgehalten, doch diesen Ort kann man von hier nicht sehen. Wenn du dich anstrengst nimmt Ahornstern dich vielleicht als Schüler mal dorthin mit." Seine letzte Große Versammlung war noch mit Mohnstern gewesen und nun würde er in einem anderen Clan, unter der Führung einer anderen Anführerin diese miterleben. "Der SchattenClan war der tollste Clan. Stark, mutig und selbstlos. Ich und deine Vorfahren sind dort aufgewachsen, haben ihre Ausbildung abgeschlossen und sind zu großen Kriegern herangewachsen." Seine Eltern und seine Großeltern wurden dort geboren. Der Schmerz saß noch tief, aber er lächelte für seinen Sohn. "Ich bin sicher, dass du ein sehr guter Schüler sein wirst und ein noch besserer Krieger. Doch die anderen Schüler sollten keine Angst vor dir haben müssen. In einem Clan sollte sich jeder auf den anderen verlassen können, auch wenn dieser Clan nicht dein GeburtsClan ist, solltest du dich ihnen gegenüber respektvoll verhalten. Ich werde dir und deiner Schwester auch Sachen aus dem SchattenClan beibringen, diese darfst du jedoch nur gegen die anderen Clans einsetzen." miaute er eindringlich und sah seinem Sohn direkt in die Augen. Der Krieger wollte, dass seine Jungen ihre Wurzeln kannte, jedoch sollte sie den WolkenClan ebenfalls als ihren Clan betrachten. Das hier war nun ihre Heimat.
Denken | Sprechen | Handeln | Katzen

Erwähnt: Ahornstern, Drosseljunges, Schlangenjunges, Mohnstern
Angesprochen: Schlangenjunges
Ort:WoC-Lager
Zusammenfassung:Geht mit Schlangenjunges auf die Lichtung.



Steckbrief | Wanted | Toyhouse

Bild by pexels.com | Code by Leah









Nachtigalljunges

WolkenClan | Junges [w] |#003




-Zeitsprung ist nun 1,5 Monde alt-



Die junge Kätzin gähnte herzhaft, als sie ihre kleinen Äugelein aufmachte und sich umsah. Nah an ihre Mutter und ihre Geschwister gekuschelt hatte sie beruhigt schlafen können, doch der Tumult der ausgebrochen war hatte sie geweckt. Missmutig sah sie zu dem Nest von Blaukehle und ihren Bälgern. Haseljunges schrie förmlich und Eisjunges, sowie Kieseljunges waren auch nicht viel besser. Nachtigalljunges verdrehte die Augen, streckte sich und verließ das Familiennest um sich das Moos aus dem Fell zu schütteln. Soweit es ihr möglich war, putzte sie sich und pflückte sich das Moos aus dem Pelz. Ihre Familie schien noch zu schlafen. Ein verschmitztes Grinsen bildete sich auf ihren Lippen. Es wurde Zeit sich mal das Lager anzuschauen und ein bisschen für Unruhe zu sorgen. Die junge Kätzin verließ auf leisen Pfoten die Kinderstube und setzte sich vor den Bau. Das Lager war groß und viele Katzen schienen noch unterwegs zu sein. Ihr Blick fiel auf Löwenmut und Schlangenjunges. Der junge Kater war genau nach ihrem Geschmack. Er wäre das perfekte Werkzeug für ein bisschen Unfrieden in der Kinderstube.
Denken | Sprechen | Handeln | Katzen

Erwähnt: Kleeblatt, Tupfenjunges, Efeujunges, Eisjunges, Haseljunges, Kieseljunges, Blaukehle, Löwenmut, Schlangenjunges
Angesprochen: xxx
Ort: Kinderstube
Zusammenfassung: Heckt einen Plan aus um ein bisschen Unfrieden zu stiften.



Steckbrief | Wanted | Toyhouse

Bild by pexels.com | Code by Leah | Art by Stein



Nach oben Nach unten
Anon
Moderation
Anon

Halloween 2023
Teilnahme Halloween Event 2023
Ehren-EVT
Auszeichnung für die Ehren-Mitglieder des EVT 2023
COTM August 2023
Sprossenherz, Gewinner COTM August 2023

Avatar von : loomify (da)
Anzahl der Beiträge : 4580
Anmeldedatum : 15.02.13
Alter : 22

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WolkenClan-Lager - Seite 13 Empty
BeitragThema: Re: WolkenClan-Lager   WolkenClan-Lager - Seite 13 EmptyDo 14 März 2024, 16:32

Spatzenflug


"I can't stand to fight all the time but I can't seem to take the fall."
WolkenClan || Krieger || Weiblich || #39


Amüsiert, verwirrt und dennoch stolz schielte Spatzenflug - was ein toller Name - zu ihrer Schwester, die nach einem kurzen Abstecher mit einer sehr zerzausten Feder zurückgekommen war. Kuschelfeder. Blassherz hatte schon recht damit, dass diese Kuschelfeder vermutlich nicht viel antworten würde, und riss sich daher auch momentär zusammen. Ganz schwach erinnerte die junge Kriegerin sich, dieses Ding zu kennen, und den Namen schon öfter gehört zu haben, doch ihr mangelndes Verstehen untermalte für Spatzenflug lediglich die Tatsache, dass sie und ihre zwei Geschwister in den letzten Monden viel weniger Zeit mit einander verbracht hatten, als ihr lieb war. Natürlich hatten sie oft gemeinsam gefressen und im gleichen Bau geschlafen, sich hier und da ausgetauscht. Doch es machte schon einen Unterschied wenn alle mit ihren eigenen Mentoren unterwegs waren, hier und da, und sich nicht mehr den ganzen Tag mit einander rauften oder kuschelten wie zu Jungentagen.
Auch Spatzenflug fand die Geschichte rund um Lotta, die nun Samthauch hieß, recht interessant. Ungewöhnlich, so wie Eibenfell es beschrieben hatte, aber gut. Die Gemusterte war nicht jemand der gegen eine solche Katze urteilen würde, auch wenn es leicht an ihr nagte zu wissen, dass eine vor kurzem noch fast "fremde" Katze offenbar so besonders war, dass sie dem Clan nun als Heilerin dienen konnte, während Spatzenflug selbst noch immer nichts gefunden hatte, was sie wirklich auszeichnete. Außer ihrer Größe, vielleicht, die ihr definitiv immer wieder auffiel. Doch sie schüttelte das ab. Heute war ein toller Tag.
Blassherz wollte lieber am Ende des Baus schlafen, damit niemand über ihn trampelte - Spatzenflug jedoch kannte sich als jemand, der nicht immer alle vier ihrer übergroßen Pfoten unter Kontrolle hatte und schauderte daher leicht bei dem Gedanken sich durch den ganzen Bau arbeiten zu müssen, wenn sie diesen für eine Patrouille verließ. Außerdem erinnerte sie sich bei der Platzwahl an ein Nest, von welchem sie besonders weit entfernt bleiben wollte: das von Elsterflügel. Da schauerte es ihr fast nocheinmal.
"Oh super, da hast du deinen Platzwunsch bekommen," gab sie freudig an Blassherz ab, und schenkte ihm ein kleines Lächeln. Sie stand noch immer neben sich, doch hatte es geschafft sich soweit zu fassen. Vielleicht musste sie sich auf einfach nur hinlegen. "Meine Verbände lasse ich mir dann eher erst morgen abnehmen," entschied sie, und folgte den beiden anderen.
Letztendlich platzierte sich Spatzenflug zwar in der Nähe ihrer Geschwister, aber suchte sich das Nest aus, was von den dreien am weitesten in Richtung des Eingangs lag, um einen Kompromiss für sich selbst zu finden.

[kleiner Zeitsprung zur jetzigen Zeit, ein paar Tage später.]

Spatzenflug war bereits seit einigen Momenten wach, hatte sich bereits komplett geputzt aber den Kriegerbau noch nicht verlassen. Gerade als sie dies tun wollte, kam ihr Silbersee entgegen. "Oh, alles klar!" sagte sie. Je mehr sie über die Aufgabe erfuhr, desto mehr zitterte ihr Schweif. "Das klingt wichtig," dachte sie laut. Sie hatte in den vergangenen Tagen zwar ebenfalls reguläre Kriegerpflichten erfüllt, doch dies hier fühlte sich nach der ersten richtigen großen Aufgabe an, und Spatzenflug hoffte, dass sie das Zeug dazu hatte diese auch richtig zu erfüllen.
Sie hatte keinen Gedanken daran verschwendet wer 'die anderen beiden' waren, bis sie Silbersee auf die Lichtung gefolgt war und ein leider sehr bekanntes dunkles Gesicht erspähte. "Oh..." entwich es ihr. Es mischte sich ein mulmiges Gefühl mit ihrer eigentlichen Freude, und dann mischte sich ein wenig Wut rein. Bisher hatte sie Elsterflügel noch nicht erwischt um ihn damit zu konfrontieren, dass sie genau wusste wer diese blöde Distel bei ihr platziert hatte. War sie kindisch, wenn es sie so sehr störte? Sank sie damit auch seine Ebene, die Ebene eines Kriegers der sich damals extra zurück in den Schülerbau bewegt hatte nur um ihr etwas ins Nest zu mischen? Die Braune kniff leicht die Augen zusammen. Es war eine große Entscheidung: sich zusammenreißen und so tun als wäre nichts, oder eine Konfrontation suchen? Was sie am aller meisten ärgerte war dei Tatsache, dass es jemanden in diesem Clan gab, der sie offensichtlich absolut nicht leiden konnte, und sie konnte sich nicht einmal wirklich erklären warum. Dabei war es ihr so wichtig, von anderen Katzen gemocht zu werden....
Immerhin waren Sonnentatze und Silbersee auch bei dieser Patrouille dabei.
Spatzenflug überhörte wie Sonnentatze ganz stolz schien, für eine solche Aufgabe ausgewählt worden zu sein, und sah in dieser Reaktion ihre eigene ursprüngliche Aufregung wieder. Sie schenkte dem roten krieger ein Lächeln und erwiederte das Nicken, ehe sie wieder besorgt auf Elsterflügel blickte. Nein, zusammenreißen und tun als wäre nichts los kam einfach nicht in Frage. Während sie sich in Bewegung versetzten, ließ sich Spatzenflug zurückfallen bis sie neben dem dunklen Kater lief, und öffnete den Mund:
"Du warst das mit der Distel, oder?" fragte sie. Schwache stimme die stark klingen wollte, aber vorsichtig, um den anderen nicht direkt zu provozieren, und dennoch eindeutig - absolut eindeutig - enttäuscht.

WoC Lager --> Lichter Wald [WoC]


Zusammenfassung: Interagiert mit ihren Geschwistern, dann Zeitsprung, wird auf Fuchsfallen Patrouille eingeteilt und konfrontiert Elsterflügel



reden | denken | handeln | Katzen
erwähnt: Blassherz, Eibenfell, Elsterflügel, Samthauch, Sonnentatze, Silbersee
angesprochen: Blassherz, Silbersee, Elsterflügel


Code (c) by Moony
Krone (c) *klick*



~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

»You buriеd my plans and made me beliеve in something«

(c) BOKE-crow via DA
Einmal klicken? -->WolkenClan-Lager - Seite 13 QEIUWWolkenClan-Lager - Seite 13 CvzrOWolkenClan-Lager - Seite 13 TQckqWolkenClan-Lager - Seite 13 IQ9d2
Relations & Postplan



Zuletzt von Anon am Do 14 März 2024, 20:10 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Falkensturm
Legende
Falkensturm

Halloween 2023
Teilnahme Halloween Event 2023

Avatar von : Rußpelz von Stein
Anzahl der Beiträge : 1928
Anmeldedatum : 05.04.20
Alter : 23

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WolkenClan-Lager - Seite 13 Empty
BeitragThema: Re: WolkenClan-Lager   WolkenClan-Lager - Seite 13 EmptyDo 14 März 2024, 16:34





Efeujunges

WolkenClan | Junges | sie/ihr | Steckbrief | #001
Efeujunges schlief friedlich an das weiche Fell ihr Mama gekuschelt. Doch dann bewegte sich plötzlich etwas neben ihr und der kleine warme Körper neben ihr verschwand. Blinzelnd schlug Efeujunges die Augen auf und entdeckte ihre Schwester, die sich gerade daran machte, dass Nest zu verlassen. “Nadiga-unges, wo est du in!”, maunzte sie und blickte ihrer Schwester verwirrt hinterher. Wo wollte sie hin? Warum wollte sie ohne Mama gehen? Sie drehte sich zu ihrer schlafenden Mama um. Sollte sie sie aufwecken? Nein. Vielleicht legte sich ja Nachtigalljunges auch gleich wieder mit ihr zusammen hin? Sie rappelte sich auf um ihre Schwester zurück ins Nest zu holen. Sie tappste ein Paar schritte durchs Nest und stolperte dabei über Tupfenjunges Schweif. “igmmmm!”, qieckgrummelte sie, als sie auf ihrer grauen Schnauze landete.  So hatte sie sich den Start in den Tag nicht vorgestellt. Nachdem sie sich einen Moment selbst leid getan hatte, stand sie wieder auf und kletterte über den Nestrand zu Nachtigalljunges. “Was makkst du?”, wollte sie von ihrer Schwester wissen.
Angesprochen:
Nachtigalljunges
Erwähnt:
Kleeblatt | Nachtigalljunges | Tupfenjunges
Zusammenfassung:
wacht auf und fragt ihre Schwester was sie macht
Code by Falkensturm | Bild by Falkensturm



~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

WolkenClan-Lager - Seite 13 66342432_6PaXdVSUXT62Dh7
Tag! You're it!

Art by BOKE-crow
RELATIONS | TOYHOUSE | DEVIANTART
Nach oben Nach unten
Online
Anon
Moderation
Anon

Halloween 2023
Teilnahme Halloween Event 2023
Ehren-EVT
Auszeichnung für die Ehren-Mitglieder des EVT 2023
COTM August 2023
Sprossenherz, Gewinner COTM August 2023

Avatar von : loomify (da)
Anzahl der Beiträge : 4580
Anmeldedatum : 15.02.13
Alter : 22

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WolkenClan-Lager - Seite 13 Empty
BeitragThema: Re: WolkenClan-Lager   WolkenClan-Lager - Seite 13 EmptyDo 14 März 2024, 16:53

Schlangenjunges


"if you wanna follow, it’s a long way to the bottom"
WolkenClan || Junges || Männlich || #14


Schlangenjunges haderte mit seiner Antwort weil er zwischen einem 'Juhu!' bezüglich des Kriegerbaus und einem 'wie blöd...' bezüglich des Anführerbaus fest hing. "Geht es denn auch nicht, wenn Ahornstern grad wo anders ist?" fragte er, wobei er sich die richtige Antwort durchaus bereits denken konnte. Schade war es trotzdem. Es hätte ihn sehr interessiert einmal zu sehen wie es sich anfühlte im Anführerbau zu stehen. Oder sogar auf dem Ast, von welchem Ahornstern den Clan zusammen rief. Da müsste er aber erst einmal hinkommen, denn so hoch springen konnte er vermutlich noch nicht, und kletter war auch noch etwas, was er noch nicht anständig gelernt hatte.
Auch der Ärger darüber verflog schnell bei dem Gedanken, vielleicht direkt am Anfang seiner Schülerzeit auf eine Große Versammlung mit zu dürfen. "Und da sind dann aaalle Clans? Da wäre ich gerne dabei. Das schaffe ich locker. Ich werde der beste Schüler im Clan, dann muss Ahornstern mich mitnehmen," entschied er stolz. Er würde sein wie ein SchattenClan Schüler es in seinen Augen war. Die Worte seines Vaters bezüglich des alten Clans bestärkten das Junge nur in seiner idolisierenden Ansicht. Stark und Mutig. Ganz klar. Genauso würde er auch sein. Er würde diese Werte in sich tragen, auch wenn er das Wort 'selbstlos' ganz geschickt ignorierte, weil es weniger beeindruckend und ansehnlich wirkte als die anderen beiden. Stark und Mutig.
Natürlich würde er nichts gegen den WolkenClan einsetzen. Immerhin hatte man ihn hier groß gezogen. Aber wie aufregend der Gedanke war, die Eigenarten der SchattenClan Krieger zu erlernen? Wie wunderbar es sein würde, wenn er solche unerwarteten Techniken im Kampf einsetzen konnte, um, beispielsweise einem dürren WindClaner so richtig zu zeigen wo es lang ging? Ja, das waren große Träume die der kleine Kater da hatte. Und Respekt, und Angst... da gab es doch keinen so großen Unterschied.
"Kannst du mir jetzt schon etwas beibringen?" fragte er begeistert, "Also, nachdem du mir den Kriegerbau gezeigt hast? Dann kann ich dich angreifen wie ein SchattenClan Krieger. Aber natürlich ohne Krallen, Papa, bei dir nie mit Krallen."
Schlangenjunges genoss es unfassbar die volle Aufmerksamkeit seines großen, starken Vaters zu haben. Ganz alleine.
"Ich werde den WolkenClan dann auch beschützen," gab er schließlich nach, "mit meinen SchattenClan Techniken." Aber was würde er drum geben den echten SchattenClan zu erleben. Wenn es ihn gäbe, so wie vor dem Feuer... wenn er dort sein Training bekommen hätte...
"Ist das da der Kriegerbau?" fragte er dann, weil er sich dunkel daran erinnerte, dass der Kriegerbau des WolkenClans mehr oder weniger direkt gegenüber der Kinderstube lag.

Zusammenfassung: Macht mit seinem Vater das WolkenClan Lager unsicher und träumt vom SchattenClan.



reden | denken | handeln | Katzen
erwähnt: Löwenmut, Ahornstern, der SchattenClan
angesprochen: Löwenmut


Code (c) by Moony
Krone (c) *klick*



~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

»You buriеd my plans and made me beliеve in something«

(c) BOKE-crow via DA
Einmal klicken? -->WolkenClan-Lager - Seite 13 QEIUWWolkenClan-Lager - Seite 13 CvzrOWolkenClan-Lager - Seite 13 TQckqWolkenClan-Lager - Seite 13 IQ9d2
Relations & Postplan

Nach oben Nach unten
Stein
Moderator im Ruhestand
Stein

Halloween 2023
Teilnahme Halloween Event 2023

Avatar von : deviantart.com/danerassistent
Anzahl der Beiträge : 2891
Anmeldedatum : 25.05.13
Alter : 24

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WolkenClan-Lager - Seite 13 Empty
BeitragThema: Re: WolkenClan-Lager   WolkenClan-Lager - Seite 13 EmptyDo 14 März 2024, 17:00




o Rotfels o

WolkenClan | Krieger | männlich | #69


Kleines Waldstück ->
Rotfels war immernoch in Gedanken, als er das Lager betrat, aber als sie sich Dunstwirbel näherten, richtete er seine Aufmerksamkeit wieder auf das Hier und Jetzt. Wie er bereits erwartet hatte, wollte Dunstwirbel weitere Patrouillen ausschicken. Jeder von Honigwirbels Patrouillenmitgliedern sollte eine weitere Patrouille anführen, die nach den Fallen suchte, um weietren Clankameraden das Entschärfen beizubringen. Rotfels nickte energisch. Es fühlte sich gut an, eine wichtige Aufgabe zugeteilt zu bekommen und er nahm ihre Erfüllung ernst.
Als er hörte, dass Habichtschwinge seiner Patrouille zugeteilt war, war er sogar noch besserer Stimmung. Zudem würde Löwenmut sie begleiten. Eine gute Möglichkeiten einen seiner neuen Clankameraden etwas besser kennenzulernen.
"In Ordnung, Dunstwirbel", lächelte er und verabschiedete sich von Silbersee, Weihenblick und Honigwirbel, bevor er sich entfernte und nach den ihm zugeteilten Kriegern umschaute. Als erstes fiel ihm tatsächlich sein ehemaliger Schüler ins Auge, der sich mit seiner mUtter unterhielt.
"Hallo, Habichtschwinge, Wüstenrose", begrüßte er die Krieger. "Dunstwirbel hat dich meiner Patrouille zugeteilt", meinte er dann zu dem jüngeren Kater. "Wir werden nach weiteren Fuchsfallen suchen und sie entschärfen! Ich warte beim Schülerbau, komm einfach wenn du soweit bist", miaute er dann und nickte auch Wüstenrose noch einmal zu bevor er weiterzog. Nachtwind fand er beim Kriegerbau: "Hallo, Nachtwind!", rief er dem Krieger zu. "Dunstwirbel hat dich eingeteilt, dich mir anszuschließen beim Entschärfen weiterer Fuchsfallen", erklärte er. "Ich warte beim Schülerbau, bis gleich."
Zuletzt entdeckte er Löwenmut bei der Kinderstube. Als er näher kam, musterte er das Junge bei ihm, dass sein Sohn sein musste. Er hatte gehört, dass der Kater zwei Junge hatte. Es versetzte ihm einen Stich, denn er musste sofort an Funkenwut denken, der allerdings… nicht der zuneigungsvollste Vater gewesen war, soweit er es beurteilen konnte. Aber vielleicht hätte sich das geändert, hätte er mehr Zeit gehabt… Das brachte ihn auch dazu, über Blitzpfote nachzudenken, was ihn ebenso traurig machte. Ich wünschte ich könnte für dich da sein… Die Wahrheit war jedoch, dass es ihm schwerfiel, auch wenn er es wollte.
"Hallo, Löwenmut", begrüßte er den Krieger, der ihn aufgrund der Größe noch mehr an Funkenwut erinnerte. Aber er kannte diesen Kater nicht gut und wahrscheinlich würde er nie wieder jemanden so gut kennen wie Funkenwut. "Du bist mit mir auf Patrouille eingeteilt. Wir entschärfen weitere Fuchsfallen im Territorium." Er schaute zu dem Jungen. Vermutlich unterbrach er gerade Vater-Sohn Zeit, was ihm sehr leid tat... "Komm einfach zum Schülerbau sobald du kannst", sagte er schließlich und suchte sich dann einen Platz zwischen Schülerbau und Lagerausgang, wo er auf seine Patrouillenmitglieder wartete. Sobald alle da waren, ging er voran, zurück zum Kleinen Waldstück.
-> Kleines Waldstück


Erwähnt: Silbersee, Weihenblick, Honigwirbel, Schlangenjunges (ind)
Angesprochen: Dunstwirbel, Habichtschwinge, Wüstenrose, Nachtwind, Löwenmut
Ort: Kleines Waldstück -> Lager -> Kleines Waldstück


Zusammenfassung: Kommt im Lager an und erfährt, dass er eine weitere Patrouille anführen soll. Sagt seinen Patrouillenmitgliedern Bescheid und bricht auf, sobald sie bei ihm eintreffen.

Code by Moony, angepasst Anakin,
pic by deviantart.com/WanderingSwordman

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

"In the end they'll judge me anyway, so whatever." - Suga
-> Charakter Relations || -> Postplan

pic by deviantart.com/flowerrgrr
Nach oben Nach unten
Anon
Moderation
Anon

Halloween 2023
Teilnahme Halloween Event 2023
Ehren-EVT
Auszeichnung für die Ehren-Mitglieder des EVT 2023
COTM August 2023
Sprossenherz, Gewinner COTM August 2023

Avatar von : loomify (da)
Anzahl der Beiträge : 4580
Anmeldedatum : 15.02.13
Alter : 22

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WolkenClan-Lager - Seite 13 Empty
BeitragThema: Re: WolkenClan-Lager   WolkenClan-Lager - Seite 13 EmptyDo 14 März 2024, 17:43

Falterwind


"oh, I get by with a little help from my friends."
WolkenClan || Krieger || Männlich || #35


Aus dem Augenwinkel erblickte Falterwind eine Figur in der Ecke, die ihm sofort irgendwie hängen blieb, auch nachdem er den Blick weiter durch das ganze Lager schwenkte. Denn direkt vor dem Heilerbau saß Abendhimmel. Sie schien nicht viel Aufmerksamkeit auf alles um sich zu werfen, und auch wenn Falterwind ihre Gedanken nicht lesen konnte, nicht ahnen konnte was sie beschäftigte, so wunderte sich der Kater dennoch was die ehemalige SchattenClan Heilerin so alleine und offensichtlich tief in Gedanken dort machte. Es schien, als würde sie sich selbst versorgen - eine Tatsache, die ihn jetzt nicht unfassbar schockierte, da sie jegliches Wissen über Kräuter haben würde, um eben genau das zu tun, aber dennoch zog es den gemusterten Krieger mit einer seltsamen Macht in die Richtung der Katze.
Er versuchte leise zu sein, sie nicht zu überrumpeln, doch es lagen einige kleine Kiesel und Zweiglein auf seinem Weg, die knirschten und knackten.
"Hallo du," hob er ganz vorsichtig an. Er hatte viele viele Fragen. Nun, wo Samthauch den Rang einer Heilerin erhalten hatte, lief es in Falterwinds Kopf hoch und runter und hoch und runter, was aus Abendhimmel werden würde. Er hatte fest damit gerrechnet, dass diese sich einem Clan als Heilerin anschließen würde, vielleicht auch eher dem DonnerClan, und doch saß sie hier, und eine wirkliche Ankündigung dazu, dass sie ihren ehemaligen Rang irgendwie behalten würde, hatte es nicht gegeben. "Ich hoffe ich störe nicht, und wenn doch, dann sag das gerne ganz offen," sagte er unbeholfen, denn er fühlte sich definitiv so als würde er stören, "aber findest du dich soweit zurecht? Hast du schon gefressen; kann ich dir etwas bringen?"
Wenn sie nicht so in Gedanken wirken würde, hätte der stolze frischgebackene Onkel vermutlich sofort angefangen davon zu berichten, dass er Nichten und Neffen hatte. Denn das war ein frischer Fakt in seinem Kopf. Efeujunges, Nachtigalljunges und Tupfenjunges. Die Namen waren genauso grandios wie die Jungen selbst, auch wenn es nicht seine eigenen waren, und er nicht einmal wusste wie nah er ihnen stehen würde.
Dennoch strengte sich Falterwind nun an, seine Aufmerksamkeit weiterhin Abendhimmel zu schenken.


reden | denken | handeln | Katzen
erwähnt:Abendhimmel, Ahornstern, Samthauch, Efeujunges, Nachtigalljunges und Tupfenjunges
angesprochen: Abendhimmel


Code (c) by Moony
Krone (c) *klick*




~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

»You buriеd my plans and made me beliеve in something«

(c) BOKE-crow via DA
Einmal klicken? -->WolkenClan-Lager - Seite 13 QEIUWWolkenClan-Lager - Seite 13 CvzrOWolkenClan-Lager - Seite 13 TQckqWolkenClan-Lager - Seite 13 IQ9d2
Relations & Postplan

Nach oben Nach unten
Stein
Moderator im Ruhestand
Stein

Halloween 2023
Teilnahme Halloween Event 2023

Avatar von : deviantart.com/danerassistent
Anzahl der Beiträge : 2891
Anmeldedatum : 25.05.13
Alter : 24

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WolkenClan-Lager - Seite 13 Empty
BeitragThema: Re: WolkenClan-Lager   WolkenClan-Lager - Seite 13 EmptyDo 14 März 2024, 20:29




o Eibenfell o

WolkenClan | Krieger | weiblich | #59


"Kuschelfeder antwortet nicht, das stimmt", gab sie gutmütig zu. "Aber sie hört immer zu!"
Eibenfell folgte ihren Geschwistern und schaute sich den Platz an, den Blassherz ausgesucht hatte. "Das ist gut", miaute sie, nachdem sie Kuschelfeder abgelegt hatte. "Wenn du ganz hinten schläfst und du am nächsten zum Eingang, dann krieg ich den besten Platz: In der Mitte!" Sie kicherte und ließ sich mit einem entspannten Seufzer in dem Nest nieder, dass für sie übrig geblieben war.

- Zeitsprung -

Bereits vor Sonnenaufgang war Eibenfell wach - wie immer eigentlich, denn sie schlief nicht fiel. Ihr Magen grummelte bereits, aber sie wollte erst jagen gehen, bevor sie sich etwas nahm. Aber anstatt auf eine Patrouille zu warten, hatte die Kätzin etwas anderes geplant, eine Möglichkeit, die ihr jetzt als Kriegerin offen stand: Allein aus dem Lager gehen!
Dass hatte sie bis jetzt noch nie gemacht, also war es höchste Zeit diese neue Freiheit zu genießen. Natürlich war da noch die Gefar durch die Fallen, von denen ihre Mutter erzählt hatte, aber so wie sie es verstanden hatte, waren bereits Patrouillen unterwegs, die sie entschärfen sollten. Aber sie würde einfach vorsichtig sein und weitesgehend auf den Bäumen bleiben. Da war sie ohnehin viel lieber.
-> Geteiltes Waldstück (Grenze)


Erwähnt: -
Angesprochen: Blassherz, Spatzenflug
Ort: Lager -> Geteiltes Waldstück


Zusammenfassung:

Code by Moony, angepasst Anakin,
Pic by Min



~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

"In the end they'll judge me anyway, so whatever." - Suga
-> Charakter Relations || -> Postplan

pic by deviantart.com/flowerrgrr
Nach oben Nach unten
Anon
Moderation
Anon

Halloween 2023
Teilnahme Halloween Event 2023
Ehren-EVT
Auszeichnung für die Ehren-Mitglieder des EVT 2023
COTM August 2023
Sprossenherz, Gewinner COTM August 2023

Avatar von : loomify (da)
Anzahl der Beiträge : 4580
Anmeldedatum : 15.02.13
Alter : 22

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WolkenClan-Lager - Seite 13 Empty
BeitragThema: Re: WolkenClan-Lager   WolkenClan-Lager - Seite 13 EmptyDo 14 März 2024, 23:45

Eisjunges


"I'll never break down. Everlasting knife."
WolkenClan || Junges || Männlich || #03


Sich wieder zu beruhigen, und einzukuscheln war für Eisjunges nicht schwierig, denn immerhin hatte er bereits vor der Geschichte seiner Mutter schon halb geschlafen, tief vergraben im Fell seines Bruders. Dieses Mal kuschelte er sich direkt bei seiner Mutter ein, da Blaukehle etwas ruhiger war als Kieseljunges. Während er sich selbst in den Schlaf lullte, wiederholte er den Namen seines Vaters wieder und wieder in seinem Kopf wie ein Mantra. Bernsteinwolke, Bernsteinwolke. Er würde sich diesen Namen definitiv merken. Bernsteinwolke.

[kleiner Zeitsprung]

Die Tradition des regelmäßigen Putzens durch die raue Zunge seiner Mutter war eine, welche nach diesem Mond für Eisjunges definitiv zu einer Routine gehörte. Eine Routine die der kleine Kater sehr schätzte - zum einen, weil es perfekt in das hinein passte was er nach und nach unter seiner 'Normalität' zu verstehen lernte, und zum anderen weil dieser bestimmte Schritt ein insgesamt sehr angenehmer Schritt war. Die Sensation von körperlicher Nähe zu seiner Mutter und der rauen Zunge die ihm jegliches Nestmaterial aus dem Fell strich, war rein positiv für ihn.
Dann aber spitzten sich seine kleinen Ohren und Eisjunges war hellwach. Hunger hatte er, im Gegensatz zu seinen beiden Geschwistern, aktuell keinen. Eisjunges war für sein geringes Alter übberaschend introspektiv, und gut darin zu wissen ob und was ihm fehlte. Eindeutig fehlte ihm aktuell nicht viel, denn er verspürte keinen Bedarf etwas zu trinken. Viel mehr verspürte er den Bedarf zu lernen. Zu entdecken. Das Lager war eine Erweiterung seiner bisher eher kleinen Welt; eine Erweiterung die Eisjunges bis heute nur aus dem Eingang der Kinderstube hinaus betrachtet hatte. Doch heute würden alle vier von ihnen hinaus gehen und im Licht stehen. Wie aufregend. Das laute Geräusch neben ihm; Haseljunges, die protestierte, weil Kieseljunges ihre Frisur wieder aufgemischt hatte. Es störte ihn, das Geräusch; seine Ohren zuckten sofort frustriert, doch dann vergaß Eisjunges alles schnell, denn das Lager stand ihm bevor.
Er stand einige (kleine) Schritte vom Kinderstubeneingang entfernt mit der Nase in die Luft gerreckt. Erst sog er tief die kalte Winterluft ein, all die Gerüche des Lagers, nun viel stärker und frischer als im Bau. Dann öffnete er die Augen und sog auch die Sichten in sich auf: die verschieden gemusterten Katzen verschiedenster Größen; die Bauten, alle ein wenig anders geformt. Er konnte nicht benennen welcher Bau zu welchem Rang gehörte, doch das war in Ordnung. Das würde er lernen. Er würde alles lernen.
Blaukehle sagte seinen Namen, winkte Eisjunges auf sich zu. Also gehorchte er. Die Frage überforderte ihn, denn er verspürte ein starkes Verlangen in beide Richtungen. "Beides." Sagte er, mit zusammengekniffenen; konzentrierten Augen. Dann nickte er. "SchattenClan?" Er würde danach auch noch genug Zeit haben das Lager zu erforschen, und an dem Spiel welches Kieseljunges sich prompt ausgedacht hatte interessierte Eisjunges weniger als die einzelnen Baue und Katzen, und weniger als der Versprechen mehr über diesen fremden Clan zu hören, aus dem Löwenmut kam.
Außerdem war es für Eisjunges auch klar, dass er das Spiel sprengen würde. Es brauchte nicht zwei Krieger oder zwei Schüler, und ein Anführer passte auch nicht rein.

Zusammenfassung: Beobachtet das Lager und entscheidet sich dann, dass er mehr über den SchattenClan lernen will.  



reden | denken | handeln | Katzen
erwähnt: Blaukehle, Haseljunges, Kieseljunges, Löwenmut, (Bernsteinwolke)
angesprochen: Blaukehle


Code (c) by Moony
Krone (c) *klick*




~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

»You buriеd my plans and made me beliеve in something«

(c) BOKE-crow via DA
Einmal klicken? -->WolkenClan-Lager - Seite 13 QEIUWWolkenClan-Lager - Seite 13 CvzrOWolkenClan-Lager - Seite 13 TQckqWolkenClan-Lager - Seite 13 IQ9d2
Relations & Postplan

Nach oben Nach unten
Sternenklang
Legende
Sternenklang

Ehren-EVT
Auszeichnung für die Ehren-Mitglieder des EVT 2023
Halloween 2023
Teilnahme Halloween Event 2023

Avatar von : Falkensturm ♥
Anzahl der Beiträge : 1083
Anmeldedatum : 15.04.20
Alter : 35

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WolkenClan-Lager - Seite 13 Empty
BeitragThema: Re: WolkenClan-Lager   WolkenClan-Lager - Seite 13 EmptyFr 15 März 2024, 04:59

WolkenClan-Lager - Seite 13 Himbeer5
Himbeerglut

☁ 28 ☁ Krieger ☁ WoC ☁ #077 ☁

Ein dankbares Schnurren entfuhr dem massigen Krieger, als sich sein ehemaliger Schüler für ihn freute. Auch wenn die Worte des schwarzen Kriegers gleichzeitig belustigend als auch ein wenig schmerzhaft waren. Einfach daher, dass er so lange Zeit nichts hatte tun können. Wenn er ehrlich war, juckte es ihn in seinen Pfoten endlich wieder etwas tun zu können. Auch wenn er sich eine spannende Patrouille und eine Jagd wünschen würde um all die Energie loszuwerden, so wusste er doch, dass er dafür dann doch noch nicht bereit war. Vielleicht sehr bald, aber noch traute er sich nicht.

Seine Überlegungen führten dazu, dass er Kohlenbrands Unruhe nicht bemerkte und daher auch nicht kommentierte. Allerdings war Feinfühligkeit auch leider noch nie eine Stärke des orangenen Kriegers gewesen.

Himbeergluts Ohr zuckte, als die Stimme des Kriegers erneut erklang und er blickte sich kurz um. Der Vorschlag klang plausiebel und so nickte er nur zustimmend: "Das ist eine gute Idee. Je leerer die Baue umso schneller kühlen sie aus". Wie oft hatte er die Wärme seiner Clangefährten gespürt, wenn er nach einer Patrouille oder einer Jagd frierend in sein Nest geklettert war? Da stellte sich ihm unweigerlich die Frage, ob es in der Blattleere nicht furchtbar kalt im Anführerbau sein musste. Er war nie dort gewesen und würde es wohl auch nie, also verwarf er den Gedanken sogleich wieder und richtete seine Aufmerksamkeit zurück auf Kohlenbrand.

Seine nächsten Worte ernteten dabei ein weiteres Nicken des massigen Kriegers, ehe er kurz nachdachte und schließlich nickte. Soweit er wusste waren keine Katzen im Moment krank, die im Heilerbau frieren würden. Da war es wohl wirklich eine gute Idee die Ältesten davor zu bewahren am Ende noch in den Heilerbau ziehen zu müssen. Daher stimmte er ihm zu: "Das klingt nach einer guten Idee. Sicher frieren die Ältesten auch schneller als wir es tun". Zumindest war er sich da recht sicher, als sie an Dachskralle, Maislicht, Nebelherz und Hummelpfote vorbei liefen um sich den Ältestenbau genauer anzusehen. Das Fell des Ältesten wirkte alles andere als dicht und auch wenn er zu versuchen schien es sich nicht anmerken zu lassen, war es offensichtlich dass er ziemlich frieren musste. Dementsprechend war Kohlenbrands Anmerkung da wohl gar nicht so weit hergeholt.

Als sie sich nun den Bau genauer ansahen, konnte auch Himbeerglut die Löcher entdecken, die sich hin und wieder in der Wand des Baus zeigten. Kurz überlegte er, ehe er fragte: "Was meinst du? Wenn wir Dornenranken über den Löchern befestigen; könnten wir an denen dann wiederum etwas Moos fest machen? Das würde doch sicher den Wind abhalten, oder?". Auf den ersten Blick schien ihm der Vorschlag geeignet, doch wollte er gerne noch die Meinung seines ehemaligen Schülers darüber wissen. Falls er zustimmen sollte, könnte er dann ja nach Ranken suchen während er dem Jüngeren das verweben Dieser überlassen könnte. NIcht etwa weil er es nicht wollte, sondern eher aus Sorge zu ungestühm zu sein und den Bau am Ende zu beschädigen anstatt ihn auszubessern. Himbeerglut wusste immerhin, dass ruhige und sehr genaue Arbeiten ihm nicht lagen. Er konnte ja kaum etwas Beute fangen ohne sie selbst fressen zu müssen, da er diese niemand anderem geben konnte.

WolkenClan-Lager - Seite 13 Chibi-Himbeerglut







Interagiert mit: Kohlenbrand
Erwähnt: Dachskralle, Maislicht, Nebelherz und Hummelpfte.
Zusammenfassung:
stimmt Kohlenbrand in beiden Dingen zu und bemerkt dass dessen Vermutungen zu den frierenden Ältesten wohl angebracht waren. Schlägt dann vor Dornenranken und Moos zu versuchen und überlegt sich, dass er die Feinarbeiten vielleicht besser seinem Schüler überlassen sollte


Lineart: Udekai (DA)


~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

~Wer ist wo? & Relations~

WolkenClan-Lager - Seite 13 F-r-signatur
(Thank you Claw ♥)

Nach oben Nach unten
Stein
Moderator im Ruhestand
Stein

Halloween 2023
Teilnahme Halloween Event 2023

Avatar von : deviantart.com/danerassistent
Anzahl der Beiträge : 2891
Anmeldedatum : 25.05.13
Alter : 24

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WolkenClan-Lager - Seite 13 Empty
BeitragThema: Re: WolkenClan-Lager   WolkenClan-Lager - Seite 13 EmptyFr 15 März 2024, 12:27




o Elsterflügel o

WolkenClan | Krieger | männlich | #55


Elsterflügel blieb weiterhin angespannt, während er Sonnentatze beobachtete, der ihm jedoch zustimmte, dass es nicht geschadet hätte, Samthauch erst zur Heilerschülerin zu machen. Er seufzte. Eine ruhige Blattleere wäre das beste.
Sein Pelz wurde warm an der Stelle, an der Sonnentatze ihn berührte - an der Flanke, an den Ohren. Elsterflügels Haltung veränderte sich sofort. Seine Schultern wurden lockerer, sein Blick verlor an Härte.  Ihr Streit schien fürs erste beendet, auch wenn der Krieger spürte, dass noch nicht alles zu dem Thema gesagt war. Hoffentlich konnten sie einen anderen, besseren Zeitpunkt für dieses Gespräch finden.
"Du aber auch nicht", miaute er leise. Das hier, das gerade war, was er sich gewünscht hatte. Einfach nur Nähe. Sonnentatzes Nähe im Besonderen. Er wollte sogar noch näher, traute sich aber nicht, in der Angst, den Moment zu zerstören. Sonnenatze irgendwie abzuschrecken. Er könnte nicht ertragen, wenn der Kater sich von ihm abwenden würde. Doch es war gar nicht er, der es als Erster iniziierte. Als Sonnentatze wie selbstverständlich den Schweif um ihn legte, senkte sich Elsterflügels Kopf leicht, bis sein Kopf an die Schulter des hellen Kriegers gelehnt war.
Silbersee war es schließlich, die den Moment brach - nicht absichtlich, aber Elsterflügel fühlte dennoch Genervtheit in sich aufsteigen. Zumindest bis er genauer hinörte, was sie ihnen sagte. Interesse regte sich in Elsterflügel, während er belustigt mit den Schnurrhaaren zuckte, als er Sonnentatzes Enthusiasmus sah. Hätte er nicht eh schon Freude daran gefunden, an einer solch wichtigen Patrouille teilzunehmen, Sonnentatzes strahlendes Lächeln hätte ihn letzendlich mitgerissen.  
"Ich hab dir ja gesagt, dass wir mal große Krieger werden", lächelte er. "Das ist nur der Anfang."
Als Silbersee jedoch weitersprach und erwähnte, dass Spatzenflug sie begleiten würde, fror sein Lächeln etwas ein. Na ganz toll… Ahornsterns Tochter, von allen Katzen. Am Ende läuft der Tollpatsch in eine der Fallen… Er rollte mir den Augen, als Sonnentatze ihn wieder ansah, lächelte er wieder. Gerade hatten sie ein schwieriges Gespräch überwunden, Elsterflügel wollte sicher nicht in die nächste Disskusion rutschen.
Doch er hatte seine Rechnung ohne Spatzenflug gemacht. Während Silbersee und Sonnentatze vorangingen, hielt sich die getupfte Kriegerin neben ihm. Elsterflügels Ohren zuckten zunächst genervt, doch sein Schritt stockte einen Moment, als er ihre Worte hörte. Wie kam sie auf ihn? Er war vorsichtig gewesen und hatte keine Spuren hinterlassen… Hatte ihn jemand gesehen?
"Ich weiß nicht wovon du sprichst", miaute er, während er versuchte, sich nichts anmerken zu lassen. "Pass lieber auf, wo du deine Pfoten hinsetzt."
-> Lichter Wald


Erwähnt: Silbersee, Ahornstern
Angesprochen: Sonnentatze, Spatzenflug
Ort: Lager -> Lichter Wald


Zusammenfassung: Genießt die Nähe zu Sonnentatze und freut sich auf die Patrouille. Ist aber nicht erfreut über Spatzenflugs Anwesenheit und weist ihre Anschuldigung zurück.

Code by Moony, angepasst Anakin,
pic by deviantart.com/WanderingSwordman

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

"In the end they'll judge me anyway, so whatever." - Suga
-> Charakter Relations || -> Postplan

pic by deviantart.com/flowerrgrr
Nach oben Nach unten
Falkensturm
Legende
Falkensturm

Halloween 2023
Teilnahme Halloween Event 2023

Avatar von : Rußpelz von Stein
Anzahl der Beiträge : 1928
Anmeldedatum : 05.04.20
Alter : 23

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WolkenClan-Lager - Seite 13 Empty
BeitragThema: Re: WolkenClan-Lager   WolkenClan-Lager - Seite 13 EmptyFr 15 März 2024, 14:55





Habichtschwinge

WolkenClan | Krieger | er/ihm | Steckbrief | #055
Zeitsprung zum Aktuellen Geschehen

Eine Weile hatte sich Habichtschwinge mit seiner Mutter Wüstenrose unterhalten und fühlte sich ihr wieder etwas näher. Es war schön mal wieder Zeit mit ihr zu verbringen, auch wenn er mit ihr zusammen Eulensturz nur noch mehr vermisste. Sie sollte auch hier stehen.
Rotfels trat zu ihnen und Habichtschwinge begrüßte ihn mit einem erfreuen: “Hallo Rotfels!”. Eine Patrouille? Fallen entschärfen? Habichtschwinge fühlte sich plötzlich sehr wichtig, man brauchte ihn als Krieger im WolkenClan und Dunstwirbel hielt ihn für fähig genug um an solch einer wichtigen Mission teilnehmen zu lassen. “Okay, ich komme gleich!”, miaute er, als Rotfels weiter ging um die anderen Mitglieder der Patrouille zusammen zu sammeln. “Hast du das gehört Mama? Meine erste wichtige Patrouille als Krieger.”. Sein Schweif zuckte ein paar mal Aufgeregt. “Ich glaube, ich geh am besten gleich rüber.”. Er stand auf und drückte sich einmal gegen Wüstenrose und rieb seinen Kopf an ihrem. “Bis später Mama. Vielleicht können wir ja morgen zusammen jagen gehen?”, miaute er. Dann ging er hinüber zum Schülerbau. Sein Schwanz stand aufrecht, so sehr freute sich der sonst so ruhige Kater, Teil dieser Patrouille zu sein.
Vor dem Schülerbau traf er wieder auf Rotfels und wartete mit ihm zusammen auf die anderen Patrouillenmitglieder. Er sagte nichts, aber seine Augen huschten ein paar mal aufgeregt zu seinem ehemaligen Mentor hinüber. Es war so seltsam. Vor kurzem war er noch sein Schüler. Und jetzt, jetzt waren sie zwei Krieger, die zusammen auf Patrouille gehen würden.
Als die anderen beiden Krieger, Nachtwind und Löwenmut, zu ihnen getreten waren, machte sich Rotfels auf den Weg hinaus ins Territorium und Habichtschwinge folgte ihm dicht auf den Pfoten.

WolkenClanLager → Kleines Waldstück
Angesprochen:
Wüstenrose | Rotfels
Erwähnt:
Ahornstern | Rotfels | Wüstenrose | Nachtwind | Löwenmut | Eulensturz
Zusammenfassung:
redet mit seiner Mutter und bricht mit Rotfels zur Patrouille auf
Code by Falkensturm | Bild by Stein



~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

WolkenClan-Lager - Seite 13 66342432_6PaXdVSUXT62Dh7
Tag! You're it!

Art by BOKE-crow
RELATIONS | TOYHOUSE | DEVIANTART
Nach oben Nach unten
Online
Lily
Heiler
Lily

COTM Dezember 2023
Schneeflocke, Gewinner Charakter Of The Month Dezember 2023

Avatar von : Puffasto
Anzahl der Beiträge : 246
Anmeldedatum : 08.12.21
Alter : 24

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WolkenClan-Lager - Seite 13 Empty
BeitragThema: Re: WolkenClan-Lager   WolkenClan-Lager - Seite 13 EmptySa 16 März 2024, 13:39

  • Junges
  • DonnerClan
  • 5 Monde
  • #013

Klecks hatte auf die Einladung zum Besuch von Ahornsterns Bau am enthusiastischsten reagiert, so brach sie nur einige Herzschläge nach Kupfer in den dunklen Anführerbau ein. Ihr Gesicht strahlte und in ihren bernsteinfarbenen Augen lag Vorfreude, welche der rote Kater nur schwer nachvollziehen konnte. Er seufzte leise, schenkte seiner Adoptivschwester jedoch ein wohl wenig überzeugendes Lächeln, als diese sich an seinen Pelz presste und auch Feder dazu einlud, sich zu ihren Geschwistern zu gesellen, nachdem diese ebenfalls in den Bau schlüpfte. Die bunte Kätzin fand einige Worte, um Ahornstern auf ihre Frage zu antworten und Kupfer nickte bloß knapp, um ihren Worten zuzustimmen, eigentlich recht erleichtert darüber, dass er einen Moment lang nicht sprechen musste. Auch seine silberne Schwester äußerte sich ganz zu Kupfers Überraschung zu Wort, indem sie zugab, dass sie selbst gerne einmal in diesem Bau leben würde. Pah! Kupfer verdrehte die Augen und gab ein leises Schnauben von sich, während er sich erst fragte, wie Feder glauben konnte, dass genau sie dazu geeignet wäre einmal Anführerin zu sein, bevor er einen Augenblick später grübelte, warum es sie überhaupt sonderlich interessierte – schließlich gehörten die Drei nicht einmal zu diesem Clan, zumindest noch nicht, und verstanden keine dieser komischen Strukturen. Wieder schielte der schlanke Kater zu Ahornstern herüber, die Feder im selben Moment Hoffnungen auf den Posten machte. Ein misstrauisches Knurren verließ sein Maul, ihm missfiel, dass die feuerrote Kätzin so auf seine Schwester einredete – wahrscheinlich nur, um sie zum Bleiben zu überreden.

Es machte ihn nachdenklich, als er beobachtete, wie sich Klecks Miene veränderte, als die Anführerin des WolkenClans den Jungen anbot, zu Clan-Schülern zu werden – wie erwartet konnte Klecks ihre Erleichterung nicht verstecken und ihre Augen leuchteten aus den Schatten heraus, ihre klare Zusage folgte einen Moment später – noch bevor Kupfer nach dem Verbleib von Regen fragen konnte. Die Reaktion ihrer Schwester verdeutlichte, dass seine Mutter schon eine Weile keine wichtige Figur mehr in ihrem Kopf war und Kupfer konnte es ihr nicht verübeln. Dennoch nickte der kupferne Kater ihr bestätigend zu, als sie Ahornstern darum bat, ehrlich mit ihnen zu sein – sie waren womöglich offiziell noch Jungen, doch hatten sie Drei bereits so viel mitgemacht, dass sie die Wahrheit nicht nur verkraften würden, sondern auch verdienten.
Er beobachtete die Anführerin dabei, wie sie sich in ihrem Nest niederließ und die Jungen zu sich einlud. Seine dunklen Augen verrieten, dass er einen Moment lang in Erwägung zog, sich ihr zu nähern, dennoch bewegten sich seine Muskeln letztendlich kein Stück. Er musterte sie mit einem kühnen Blick und machte sich innerlich auf das Schlimmste gefasst – trotz Vorbereitung zuckte er ein wenig zusammen, als die Stimme der Kätzin endlich die Stille durchbrach. Sie begann zu erklären, dass sie nicht genau wisse, wo sich Regen aufhielt, versicherte ihm und seinen Schwestern jedoch, dass sie zwei Krieger auf die Suche nach ihr geschickt hatte. Ahornstern erklärte den Geschwistern, dass die Möglichkeit bestünde, dass ihre Mutter in eine Falle getappt sein könnte, so wie auch sie, und deutete auf die Wunde an ihrem Bein, die Kupfer interessiert musterte. Er stellte sich vor, wie Regen sich verletzt haben könnte und musste mit ein wenig Entsetzen feststellen, dass in ihm bei dieser Vorstellung kein anderes Gefühl als Genugtuung aufkam, da seine Mutter diesen Schmerz seiner Meinung nach verdient hatte.

Es brauchte nicht lange, bis Ahornstern endlich die volle Wahrheit offenbarte und Kupfers Vermutung bestätigte. Auch sie glaubte, dass Regen den Clan freiwillig verlassen hatte, ohne irgendwem davon zu erzählen – obwohl der rote Kater nicht überrascht war, drehte sich sein Magen vor Fassungslosigkeit. Wie konnte sie uns im Stich lassen? Kupfer blickte auf seine weißen Pfoten, beobachtete seine Krallen dabei, wie sie sich in die lose Erde gruben, sein Herz hämmerte unangenehm in seiner Brust. Das letzte Stückchen Hoffnung auf mütterliche Liebe, welches er für sich bewahrt hatte, war nun fort – seine Mutter liebte ihn nicht und hatte ihn und seine Schwestern endgültig verwaist. Als der Kater seinen Kopf hob und Ahornstern ins Gesicht blickte, war sein Blick leer, als wäre er nicht wirklich anwesend. Er nickte mit einer knappen Kopfbewegung. Er wusste nicht, was er sagen sollte. Was sollte ein Junges auch schon sagen, welches kein Elternteil mehr hatte – seinen Vater nie kennenlernte und die eigene Mutter nicht an einen Schicksalsschlag verlor sondern durch ihre eigenen kaltherzige Entscheidung? Er suchte nach Worten, brach jedoch immer wieder ab, bis er mit rauer Stimme miaute: „Ich möchte Krieger werden.Damit mir niemand mehr wehtun kann.

Erwähnt
Regen, Klecks, Feder, Ahornstern
Angesprochen
Ahornstern
Ort
Anführerbau

tl;dr
Beobachtete die Situation und die Reaktionen seiner Schwestern. Hört Ahornstern zu, als diese die Situation erläutert. Ist völlig fertig mit den Nerven und findet keine Worte, äußert dann jedoch seinen Wunsch, ein Krieger zu werden.


picture (c) by peachiiwi - code (c) by Il'gynoth

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

WolkenClan-Lager - Seite 13 Borke-Farn
farnsee x borkenpfote
by NightyStorm

DeviantArt | Toyhouse | Wanted
Nach oben Nach unten
Löwenherz
Legende
Löwenherz

Oster-Suche Bonus 2023
Event Ostern 2023, Bonus Auszeichnung
Oster-Suche 2023
Event Ostern 2023, Gewinner Auszeichnung
Halloween 2023
Teilnahme Halloween Event 2023

Avatar von : siehe Signatur
Anzahl der Beiträge : 1966
Anmeldedatum : 06.10.17
Alter : 18

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WolkenClan-Lager - Seite 13 Empty
BeitragThema: Re: WolkenClan-Lager   WolkenClan-Lager - Seite 13 EmptySa 16 März 2024, 14:58




Abendhimmel

☾ Wolken Clan Kriegerin ☽


Erwähnt: Regenwolke, Falterwind
Angesprochen: Falterwind
Standort: Wolken Clan Lager, neben dem Heilerbau
Sonstiges: Versorgt sich selbst mit Kräutern und wird dann von Falterwind angesprochen, welchen sie um Hilfe bittet.


Nach ein paar tiefen Atemzügen war Abendhimmel endlich wieder zu Ruhe gekommen und begann nun ihre eigene Behandlung. Regenwolke hatte ihr eine Wacholderbeere mitgegeben, die sie nun zerkaute und herunterschluckte. Hoffentlich würde sie gegen das Kratzen in ihrem Hals helfen. Nachdem sie sich das Maul sauber geleckt hatte, begann die graue Kätzin die Ampferblätter zu zerkauen und den Saft geschickt auf ihre einzelnen Pfoten zu träufeln. Für eine außenstehende Katze sah dieser Prozess vermutlich ziemlich komisch aus, da sie sich ganz schön verrenken musste, aber so war es eben. Der Saft der Ampferblätter brannte ein wenig als er mit ihren Pfoten in Kontakt kam, aber das musste die Kätzin halt hinnehmen. Auf ihre Vorderpfoten rieb sie schlussendlich die restlichen Reste der Blätter bevor sie behutsam ihre Pfoten nacheinander mit den Spinnweben verband. Zufrieden betrachtete sie das Endergebnis: Zwei verbundene Vorderpfoten und ihr Hals fühlte sich auch schon besser an. Das einzige was ihr jetzt noch fehlte war etwas Wasser und vielleicht ein Stück Beute. Gedankenverloren starrte sie ins Leere und bemerkte erst das Falterwind sich auf sie zubewegte, als er schließlich vor ihr stand. Ein wenig überrascht aber nicht abgeneigt von der Kontaktaufnahme, nickte sie dem Kater zu. “Hallo Falterwind. Nein, du störst ganz und gar nicht. Auch wenn ich ein wenig abwesend wirke, war ich doch tatsächlich gerade auf der Suche nach einer Katze, die mir helfen könnte.“ Freundlich lächelte sie den Kater an. Ihr Lächeln erreichte aber nicht ganz ihre Augen, die Sorge und Trauer würde wohl offensichtlich sein. “Etwas zu fressen und zu trinken wäre prima… Ich kenne mich leider noch nicht so gut aus, ich lag bis jetzt recht viel rum,“ gab sie ein wenig verlegen zu. Ein Nest musste sie sich auch noch bauen, fiel ihr bei dem Gedankengang ein. “Und du weißt nicht zufällig wo ich ein wenig Moos für ein Nest finden könnte?“ Sie fühlte sich schrecklich hilflos, wusste sie doch nichts über das Territorium und konnte sich so keinesfalls selbst versorgen. Hoffnungsvoll sah sie den anderen Kater an, vielleicht würde er ihr ja helfen können sich ein wenig mehr einzurichten. Der Wolken Clan sollte sich endlich wie ein Zuhause anfühlen. Das hier war der erste Schritt.


Reden | Denken | Handeln | Andere

Code by Anakin | Bild von fototapete.ch


~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Meine Relations

Avatar von Pixabay: *klick*

Google Spreadsheat Charakterübersicht

Meine Charakter:
Muschelherz (DC) - Große Platane - Jagdpatrouille mit Kamillentau, Eisenkralle und Captain

Löwenpfote (DC) - Sandkuhle, Kampftraining mit Lilienregen, Silberbiss und Buntpfote

Luchsmut (FC) - Marschland, Ausflug mit Echoherz

Uhuschatten (FC) - Fluss Clan Lager, Gespräch mit Ulmenpfote im Kriegerbau

Abendhimmel (WoC) - Wolken Clan Lager, neben dem Heilerbau, spricht mit Falterwind

Grundsätzlich könnt ihr meine Charas einfach immer anschreiben, gebt mir dann nur durch eine PN oder über Discord Bescheid!
Nach oben Nach unten
Sternenklang
Legende
Sternenklang

Ehren-EVT
Auszeichnung für die Ehren-Mitglieder des EVT 2023
Halloween 2023
Teilnahme Halloween Event 2023

Avatar von : Falkensturm ♥
Anzahl der Beiträge : 1083
Anmeldedatum : 15.04.20
Alter : 35

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WolkenClan-Lager - Seite 13 Empty
BeitragThema: Re: WolkenClan-Lager   WolkenClan-Lager - Seite 13 EmptySo 17 März 2024, 04:34

WolkenClan-Lager - Seite 13 Tautropfen
Tautropfen

☁ 31 ☁ Kriegerin ☁ WoC ☁ #035 ☁

Tautropfen hatte nicht geglaubt bei all der Aufregung auch nur ein Auge zuzubekommen und doch hatte sie so fest geschlafen wie ein Stein. Oder zumindest fast. Denn dass ihr Bruder gerade aufgestanden und losgegangen war, war ihr dann doch aufgefallen und sie hob verschlafen schnell ihren Kopf. Wohin Nachtwind wohl wollte? Neugierig stand sie auf und schüttelte sich erst einmal um etwaige Moosfetzchen aus ihrem Fell zu bekommen. Waschen konnte sie sich immerhin später auch noch.

Ohne Zeit dafür zu verschwenden, hatte sie doch geschafft ihren Bruder am Ausgang des Baus wieder einzuholen. "Hunger?", fragte sie grinsend als sein grummelnder Magen an ihre Ohren drang und knuffte ihn spielerisch. "Was hältst du davon zusammen etwas zu essen und danach was spannendes zu unternehmen?", fragte sie ihn und stellte sich auf die Hinterpfoten um scherzhaft nach seinem Schweif zu schlagen. Lachend kam sie wieder auf ihre vier Pfoten, als sie schließlich auch Mohnfrost erblickte. "Hallo", grüßte sie die Kriegerin, ehe sie ihre Frage an ihren Bruder wiederholte: "Was meinst du? Sollen wir uns was teilen?".

Allerdings bemerkte sie dann, dass Mohnfrost ihr da bereits zuvor gekommen war. Gerade als sie vorschlagen wollte sich noch eine Maus zu holen um dennoch gemeinsam zu fressen, kam auch bereits eine weitere Katze auf sie zu. Diesmal war es Rotfels, welcher überraschenderweise ihren Bruder ansteuerte. Nachtwind war ja recht gefragt gerade, wie sie belustigt bei sich dachte. Allerdings zog der rote Krieger danach ihre ganze Aufmerksamkeit auf sich. Hatte er gerade gesagt, dass ihr Bruder bei der Entschärfung der Fuchsfallen helfendurfte? Sicher durfte sie das auch! Begeistert standen ihre Ohren und ihr Schweif gerade nach oben als sie darauf wartete, dass der Krieger ihr das gleiche mitteilte. Doch dieser lief einfach schon einmal weiter um die nächste Katze zu holen. Aber... Aber was war mit ihr?! SIE wollte doch unbedingt die Fallen sehen! Warum hatte man sie vergessen?! Wie ungerecht war das denn bitte?!

"Scheint als hättest du keine Zeit zum fressen...", merkte sie daher leicht schmollend an und sah dann mehr als nur unzufrieden ihrem Bruder nach, welcher nun dem anderen Krieger folgte.

WolkenClan-Lager - Seite 13 Chibi-Tautropfen










Interagiert mit: Nachtwind, Mohnfrost
Erwähnt: Nachtwind, Rotfels
Zusammenfassung:
Wacht auf als ihr Bruder aufsteht, folgt ihm raus und fragt ob sie sich was zum fressen teilen wollen. Begrüßt Mohnfrost als sie diese sieht und schlägt dass sie alle gemeinsam fressen könnten. Ist dann aber geschockt als ihr Bruder für die Patrouille eingeteilt wird, an der sie so unbedingt hatte teilnehmen wollen. Ist daher ein wenig verstimmt
(@SPY Rain: Falls du magst kann Mohn Tautropfen anbieten sich stattdessen mit ihr Beute zu teilen?)

Lineart: Heckules (DA)



WolkenClan-Lager - Seite 13 Nachtwind
Nachtwind

☁ 30 ☁ Krieger ☁ WoC ☁ #046 ☁

Hallo Mohnfrost, antwortete der Krieger noch immer etwas verlegen und lächelte dann dankbar als er antwortete: "Gerne". Ehe er aber dazu kam ihrer Aufforderung zu kommen und sich wirklich neben sie zu setzen, kam seine Schwester direkt hinter ihm aus dem Bau und fragte ob sie nicht gemeinsam fressen sollten. Zustimmend nickte er und wollte sich gerade neben der Kriegerin setzen, als eine weitere Katze auf sie zu kam.

Zu seiner Überraschung war er es, den Rotfels nun ansprach. Er? Er sollte mit auf die Patrouille die die Fallen entschärfte? Nachtwind nickte dem Krieger zu als Zeichen, dass er ihm gleich folgen würde. Aus den Augenwinkeln warf er dabei einen Blick zu seiner Schwester, welche offensichtlich nicht allzu glücklich darüber war nicht ebenfalls gefragt worden zu sein. Er wusste wie sehr sie die Fallens ehen wollte, doch wenn er ehrlich war, erleichterte es ihn etwas sie weit weg von Diesen zu wissen... Wer wusste schon was sie dabei anstellen konnte? Am Ende würde sie noch ihren Kopf in eine Schlinge stecken nur um zu sehen wie diese funktionierte.... Beim SternenClan nein!

Langsam schüttelte er seinen Kopf und blickte mehr als nur ein bisschen bedauernd auf das Eichhörnchen, welches Mohnfrost ihm so freundlicherweise zugeschoben hatte. Er würde wohl noch eine Weile hungrig bleiben müssen. Daher verabschiedete er sich nun indem er sie ansprach: "Danke Mohnfrost, aber wie du siehst kann ich dir leider keine Gesellschaft leisten". Gerade als er sich abwenden wollte, fiel ihm noch etwas ein und er fragte sie: "Warum fragst du nicht meine Schwester? Sie hat bestimmt auch nichts gegen etwas Gesellschaft". Dabei warf er kurz einen Blick zu ihr, die nachwievor nicht gerade glücklich wirkte nicht eingeteilt worden zu sein. Wie er sie kannte, würde sie vielleicht am Ende noch versuchen alleine eine der Fallen zu finden.... Nein, das wäre ganz und gar nicht gut. Aber vielleicht konnte Mohnfrost seine Schwester etwas beschäftigen, so dass sie nicht dazu kam - abgesehen davon, dass sie selbst vorgeschlagen hatte gemeinsam zu fressen.

Anschließend schnippte ich kurz mit meinem Schweif als Zeichen, dass ich nun aufbrechen sollte. Mit einem letzten Lächeln verabschiedete ich mich, bevor ich Rotfels zum Schülerbau folgte. Nachtwind erblickte Habichtschwinge, der bereits bei dem roten Krieger saß und anscheinend ebenfalls zu ihrer Patrouille gehörte. Es dauerte auch nicht lang bis sich ihnen noch Löwenmut anschloss. Er hatte bisher noch nicht viel Gelegenheit gehabt mit den ehemaligen SchattenClan Katzen zu interagieren -außer Brandherz natürlich, welcher ihn zuvor ja angesprochen hatte. Mit Löwenmut schienen sie nun vollständig zu sein und Nachtwind folgte seinen Clangfährten aus dem Lager hinaus.

--> Kleines Waldstück

WolkenClan-Lager - Seite 13 Chibi-Nachtwind








Interagiert mit: Tautropfen, Mohnfrost, Rotfels
Erwähnt: Habichtschwinge, Löwenmut, Brandherz
Zusammenfassung:
freut sich über die Einladung aber wird dann erst einmal abgelenkt. Wird zur Patrouille eingeteilt ehe er sich setzen kann und entschuldigt sich bei Mohnfrost. Schlägt dieser vor stattdessen mit seiner Schwester sprechen und folgt dann Rotfels. Bricht anschließend mit der Patrouille auf

Lineart: Heckules (DA)


~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

~Wer ist wo? & Relations~

WolkenClan-Lager - Seite 13 F-r-signatur
(Thank you Claw ♥)



Zuletzt von Sternenklang am Di 19 März 2024, 06:15 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Anon
Moderation
Anon

Halloween 2023
Teilnahme Halloween Event 2023
Ehren-EVT
Auszeichnung für die Ehren-Mitglieder des EVT 2023
COTM August 2023
Sprossenherz, Gewinner COTM August 2023

Avatar von : loomify (da)
Anzahl der Beiträge : 4580
Anmeldedatum : 15.02.13
Alter : 22

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WolkenClan-Lager - Seite 13 Empty
BeitragThema: Re: WolkenClan-Lager   WolkenClan-Lager - Seite 13 EmptyMo 18 März 2024, 16:02

Weidentanz


"sticks and stones don't break my bones, they're make-believe"
WolkenClan || Krieger || Weiblich || #96


Zweibeinernester [Grenzen] --> WoC Lager

Die letzten Schritte waren schnell gemacht. Nachdem Weidentanz das Lager betreten hatte, neigte sie respektvoll den Kopf vor den beiden anderen und dankte ihnen damit stumm dafür, dass sie ihr geholfen hatten in die Normalität zurück zu finden. Sie blickte sich um; hatte sich inzwischen ganz gut merken können wo alles hingehört, und somit auch wo die Beute gelagert wurde. Es war schade, dass man hier keine Frösche aß. Tatsächlich spielte die beige kriegerin mit dem Gedanken in den kommenden Tagen einen Versuch zu starten einen Frosch zu finden, der sich noch nicht versteckt hatte für die Winterstarre... doch sie würde sich vermutlich bis in die Blattfrische gedulden müssen. Fürs Erste nahm sie sich eine besonders kleine, unscheinbare Maus, und setzte sich am Rande des Lagers hin. Sie würde nur schnell etwas fressen und einige Momente lang ihre Beine ausruhen, dann konnte sie schauen, wo sie noch helfen konnte. Und wenn es wirklich keine Aufgabe gäbe, könnte sie sich dazu erkundigen wie es um Brandherz und Finsterkralle stand, oder konnte schauen. Ob sie mit Düsterklaue Kontakt aufnehmen konnte; sich updaten konnten, wie es ihnen nach dem Feuer ging.

Zusammenfassung: Rückkehr von Patrouille, nimmt sich Beute.



reden | denken | handeln | Katzen
erwähnt: Brandherz, Nordstürmer, Feuermond, Finsterkralle, Düsterklaue
angesprochen: xxx


Code (c) by Moony
Krone (c) *klick*




~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

»You buriеd my plans and made me beliеve in something«

(c) BOKE-crow via DA
Einmal klicken? -->WolkenClan-Lager - Seite 13 QEIUWWolkenClan-Lager - Seite 13 CvzrOWolkenClan-Lager - Seite 13 TQckqWolkenClan-Lager - Seite 13 IQ9d2
Relations & Postplan

Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte





WolkenClan-Lager - Seite 13 Empty
BeitragThema: Re: WolkenClan-Lager   WolkenClan-Lager - Seite 13 Empty

Nach oben Nach unten
 
WolkenClan-Lager
Nach oben 
Seite 13 von 19Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 8 ... 12, 13, 14 ... 19  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Warrior Cats - das RPG :: Spielbereich des Haupt RPGs :: WolkenClan Territorium-
Gehe zu: