Warrior Cats - das RPG
Warrior Cats - die Welt der Katzen.
Tritt dem DonnerClan, WindClan, FlussClan, SchattenClan, WolkenClan oder dem BlutClan bei und führe ein Leben als Krieger!
Warrior Cats - das RPG
Warrior Cats - die Welt der Katzen.
Tritt dem DonnerClan, WindClan, FlussClan, SchattenClan, WolkenClan oder dem BlutClan bei und führe ein Leben als Krieger!

Warrior Cats - das RPG

Entdecke den Krieger in dir, werde einer von uns und klettere die Clan- Rangliste immer weiter nach oben.
 
StartseiteSuchenAnmeldenLogin
Hierarchie
DonnerClan
Anführer:
2. Anführer:
Heiler:

FlussClan
Anführer:
2. Anführer:
Heiler:
Heilerschüler:

WindClan
Anführer:
2. Anführer:
Heiler:
Heilerschüler:

WolkenClan
Anführer:
2. Anführer:
Heiler:


Streuner & Hauskätzchen
Das RPG
Jahreszeit:
Blattleere

Tageszeit:
Morgendämmerung [15. Juni 2024]

Tageskenntnis:
Kalt ist es in den Territorien der Clans geworden. Die Beute hat sich fast vollständig unter die Erde oder in die Bäume zurückgezogen, sodass die Territorien ruhig daliegen. Die Blattleere ist so richtig in den Territorien angekommen, und vor Schnee kann sich keine Katze mehr verbergen. Vom östlichen Zweibeinerort schleichen sich langsam die dunklen Wolken heran, die sich über den Territorien des WolkenClans und DonnerClans geöffnet haben: es schneit. Dicke Flocken legen sich über den Wald, färben ihn weiß, und machen es unangenehm für alle Waldbewohner. Zweibeiner und ihre Hunde sieht man hier kaum, während der Schnee so dicht fällt. Hauskatzen lassen sich gar nicht erst blicken.

Beim WindClan und FlussClan sieht das noch anders aus. Zwar scheint die Sonne nicht und die Winde sind kalt, doch von den dicken Flocken sind diese Clans vorerst verschont. Hin und wieder schneit es ein wenig, doch es ist bei weitem nicht genug Schnee, um die Territorien darin zu begraben. Der Fluss ist nun allerdings gefroren – das Eis ist allerdings nicht dick genug, um eine Katze zu tragen!

Besonders betroffen:
DonnerClan und WolkenClan: starker Schneefall
FlussClan: Eisschicht auf dem Fluss

Territoriums-
beschreibungen

Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 
Rechercher Fortgeschrittene Suche

 

 WolkenClan-Lager

Nach unten 
+18
Penevin
Lily
Monsterkeks
Reina
Kratzer
Löwenherz
SPY Rain
Petrichor
Arlecchino
Darki
Runenmond
Stein
Moony
Zenitstürmer
Falkensturm
Capitano
Finsterkralle
Anon
22 verfasser
Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 12 ... 20, 21, 22, 23  Weiter
AutorNachricht
Moony
Hilfsmoderation
Moony

Halloween 2023
Teilnahme Halloween Event 2023
UOTM September 2023
Moony, Gewinner User Of The Month September 2023
COTM Februar 2024
Regenwolke, 2. Gewinner Charakter Of The Month Februar 2024

Avatar von : simxka
Anzahl der Beiträge : 2295
Anmeldedatum : 23.03.16
Alter : 22

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WolkenClan-Lager - Seite 21 Empty
BeitragThema: Re: WolkenClan-Lager   WolkenClan-Lager - Seite 21 EmptySa 18 Mai 2024, 12:19



.:Regenwolke:.

wolkenclan
heiler
#028
Dem grauen Kater blieb nicht viel Zeit, zusammen mit Samthauch über den Verbleib von Finsterkralle zu rätseln, denn im nächsten Augenblick bahnte sich eine weitere Katze an. Habichtschwinge. Regenwolkes Schweifspitze zuckte leicht, nicht die einzige Geste, die seine Unruhe verriet. Das alles ging ihm deutlich zu schnell. Eine nach der anderen Katze trudelte im Heilerbau ein, krank. Und dann waren da noch jene, die eingesammelt werden mussten weil sie sich zu stolz waren, ihre Krankheit zuzugeben. Dachskralle ordnete sich da direkt neben Feuermond ein und der Heiler befürchtete, dass es noch mehr Katzen gab denen es ähnlich ging. Er würde mit Ahornstern sprechen müssen, um den Clan über die derzeitige Situation zu informieren. Niemand durfte mehr den Starken spielen, denn sonst... sonst würde die Krankheit den Clan gnadenlos überrollen.

Während Samthauch noch Kräuter für den Ältesten zusammensuchte, war Regenwolke bereits an dem jungen Krieger vorbei zum Ältestenbau gestapft. Ohne sich anzukündigen glitt er in den Bau und kauerte sich neben den mickrig wirkenden Körper des grauen Katers. Es bedurfte keiner näheren Untersuchung um festzustellen, was hier vor sich ging. Es waren die selben Symptome wie die der anderen Katzen. Die selbe Hitze, der selbe, miefige Gestank. Regenwolke kniff leicht die blaugrünen Augen zusammen, unschlüssig, was er sagen sollte, bis Samthauch mit den Kräutern zu ihm stieß. Die gestreifte Heilerin kauerte sich sofort neben den Ältesten und redete ihm leise zu, doch Regenwolke sah keinen Sinn darin. Dachskralle war wie weggetreten... Auch er musste schon länger mit den Symptomen kämpfen, ohne jemals daran gedacht zu haben einen Heiler aufzusuchen. Bestand dieser Clan denn nur aus selbstlosen Mäusehirnen?
"Dachskralle", miaute Regenwolke schließlich ernst "Verstehst du uns? Wenn ja, friss bitte diese Kräuter, sie werden dir helfen." Behutsam schob er die paar Blätter, die Samthauch mitgebracht hatte, näher vor die Nase des alten Katers in der Hoffnung, er würde ihnen nicht noch mehr Probleme bereiten. Anschließend wandte er sich seiner Baugefährtin und Habichtschwinge zu. "Wir müssen ihn in den Heilerbau zu den anderen bringen. Er kann nicht hierbleiben."
Eine schlichte Feststellung. Der Heilerbau war jedoch überfüllt. Die Kranken hatten bereits alle freien Nester eingenommen und Regenwolke dröhnte der Kopf bei der Frage, wie er sie alle sicher von den gesunden Katzen abschirmen sollte. Wenn sich die Krankheit weiterhin so rasend verbreitete, mussten sie eine Lösung finden und zwar dringend. Doch welche? Sein besorgter und erschöpfter Blick wanderte zu Samthauch, unsicher was er sagen sollte. Schließlich jedoch entwich ihm ein leises Seufzen.
"Es sieht fast so aus", setzte er an "Als hättest du Recht, Samthauch. Es ist fast erschreckend wie rasant die Katzen krank werden... Ich... Nein wir, wir müssen dringend eine Lösung finden wie wir diese Welle unter Kontrolle bringen." Seine Ohren zuckten. "Es tut mir Leid, dass deine erste Herausforderung in deiner neuen Aufgabe schon so früh kommt... Ich weiß selber gerade nicht mehr weiter. Der Heilerbau ist überfüllt, unsere Vorräte sind zwar gefüllt aber ich war niemals vorbereitet für etwas von diesem Ausmaß. Wir sollten mit Ahornstern sprechen, wenn alle Katzen untergebracht und versorgt sind."
Mit diesen Worten wandte er sich Dachskralle zu und stupste den Ältesten auffordernd mit der Nase an. Es sah nicht so aus, als würde er sich großartig von alleine bewegen - sie würden ihn tragen müssen.
"Habichtschwinge, sei so gut und hilf mir, ihn in den Heilerbau zu bringen", bat er den braunen Kater, ehe er Dachskralle vorsichtig am Nacken packte und so gut es ging auf die Pfoten brachte. Ein bisschen Eigenspannung schien der Älteste trotz des Fiebers noch zu besitzen, was einiges erleichtern würde. So stützte der graue Heiler ihn von der Seite und stellte sicher, dass Habichtschwinge dasselbe tat, ehe die drei Katzen sich mit langsamen Schritten in Bewegung setzten.


Erwähnt » Habichtschwinge, Samthauch, Dachskralle, Ahornstern, Finsterkralle, Feuermond
Angesprochen » Samthauch, Dachskralle, Habichtschwinge


(c) code by Moony || (c) pic by Puffasto (DA)



~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~



(c) pic by BOKE-Crow


Toyhouse || Relations
Nach oben Nach unten
Falkensturm
Legende
Falkensturm

Halloween 2023
Teilnahme Halloween Event 2023

Avatar von : Rußpelz von Stein
Anzahl der Beiträge : 1970
Anmeldedatum : 05.04.20
Alter : 23

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WolkenClan-Lager - Seite 21 Empty
BeitragThema: Re: WolkenClan-Lager   WolkenClan-Lager - Seite 21 EmptyMo 20 Mai 2024, 21:24






Efeujunges

WolkenClan | Junges | sie/ihr | Steckbrief | #005
Efeujunges hörte den Erklärungen ihrer Mutter aufmerksam zu. Sie fand es furchtbar traurig, dass Nebelherz so viel Zeit in die Ausbildung seiner Schülerin investieren musste und ein kleiner Teil in ihr war neidisch auf die ältere Kätzin. Sie wollte auch mit ihrem Papa zusammen die Welt erkunden. Aber sie hatte schließlich noch Mama und die sagte Papa würde später mit ihr spielen. Hoffentlich blieb der Schnee so lange und musste nicht auch seinen Schüler ausbilden. Das wäre schon ziemlich doof.
Im Schnee zu schlafen war aber wohl zu kalt. Efeujunges streckte ihre Kleine Pfote hinaus und beobachtete eine der Flocken dabei, wie sie auf ihren Ballen schmilzte. Es war wirklich ziemlich kalt. Sie war sehr froh, das Goldmeer und Ahornstern der anderen Katze ins warme halfen. Sie fand es unfair, dass die kranke Katze frieren musste. Was es wohl bedeutete Krank zu sein. Sie Konzentrierte sich, um ihrer Mama die Frage zu übermitteln. Worte waren manchmal so schwierig. “Tud krank sein weh?”, miaute sie und schaute fragend zu Kleeblatt hoch. Dann trat eine andere Katze aus der Kinderstube und Efeujunges zuckte kurz zusammen. Die dunkle Königin hatte sie erschreckt. Efeujunges wusste, dass Rosenschatten nicht gemein war, trotzdem schüchterte sie sie ein. Blaukehle führte ihre Jungen zurück in den Bau und für Efeujunges Geschmack war hier gerade definitiv zu viel los. Kurz kuschelte sie sich enger an Kleeblatts Vorderbein und vergrub ihr Gesicht in ihr Fell, bis die kleine laute Familie im Bau verschwunden war. Aus dem Augenwinkel beobachtete sie Rosenschatten, deren Blick auf Schlangenjunges und ihren Geschwistern lag. Was die dort wohl machten? Efeujunges hätte es gerne gewusst, aber sie wollte nicht alleine los, also musste sie sich damit begnügen aus ihren Beobachtungen heraus zu schließen, was die drei dort drüben trieben.
Angesprochen:
Kleeblatt
Erwähnt:
Kleeblatt | Nebelherz | Feuermond | Ahornstern | Goldmeer | Rosenschatten | Schlangenjunges | Tupfenjunges | Nachtigaljunges
Zusammenfassung:
redet mit ihrer Mama und ist von Rosenschatten eingeschüchtert
Code by Falkensturm | Bild by Falkensturm





~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

WolkenClan-Lager - Seite 21 66342432_6PaXdVSUXT62Dh7
Tag! You're it!

Art by BOKE-crow
RELATIONS | TOYHOUSE | DEVIANTART
Nach oben Nach unten
Anon
Moderation
Anon

Halloween 2023
Teilnahme Halloween Event 2023
Ehren-EVT
Auszeichnung für die Ehren-Mitglieder des EVT 2023
COTM August 2023
Sprossenherz, Gewinner COTM August 2023

Avatar von : prynicc (da)
Anzahl der Beiträge : 4652
Anmeldedatum : 15.02.13
Alter : 22

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WolkenClan-Lager - Seite 21 Empty
BeitragThema: Re: WolkenClan-Lager   WolkenClan-Lager - Seite 21 EmptyMo 20 Mai 2024, 22:02

Schwarzbär


"One day at a time."
WolkenClan || Ältester || Männlich || #12


Kompetent war „die Neue“, das musste Schwarzbär sofort zugeben. Die hübsche jüngere Heilerin hatte sich dem Ältesten und seiner Schwester sofort zugewandt, und ihre Symptome erkannt bevor der Kater überhaupt den Mund hatte öffnen können. Nicht schlecht!
Dennoch fühlte sich Schwarzbär nicht gut genug um diese Tatsache wirklich zu feiern. Er musste schon wieder husten, als er ihr Antworten und sich für die Kräuter bedanken wollte, also folgte er stattdessen einfach nur Braunbär zu den Nestern und legte die Kräuter davor ab.
„Hallo,“ krächzte er Maislicht zu, dann legte er sich hinein. Die Kräuter schmeckten ungefähr so gut wie er sich es erwartet hatte... aber so etwas war nicht neu für ihn, nach all den Monden.
Nachdem er sich hingelegt und die Kräuter verdaut hatte, beobachtete Schwarzbär mit groooßen Augen wie Feuermond von mehreren Pfoten in den Heilerbau gebracht wurde. Er staunte nicht schlecht. Es war Feuermond gewesen, die ihn angehustet hatte... doch es war schwer ihr dies übel zu nehmen, wenn sie jetzt selbst so neben sich war. Eine Katze suchte sich schließlich nicht selber aus krank zu sein.
„Hui.“ Krähte er, und nickte Braunbär gegenüber zu, um sie darauf aufmerksam zu machen. Diese jedoch war bereits eingeschlafen... dann sollte Schwarzbär vielleicht auch versuchen, etwas Schlaf zu gewinnen.

Zusammenfassung: Begleitet Braunbär zum Heilerbau



reden | denken | handeln | Katzen
erwähnt: Braunbär, Samthauch, Feuermond, Maislicht
angesprochen: Maislicht


Code (c) by Moony
Krone (c) *klick*




~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

»You buriеd my plans and made me beliеve in something«

(c) BOKE-crow via DA
Relations & Postplan

Nach oben Nach unten
Monsterkeks
SternenClan Krieger
Monsterkeks

COTM Oktober 2023
Nesselpfote, 2. Gewinner Charakter Of The Month Oktober 2023

Avatar von : Waldpfote
Anzahl der Beiträge : 642
Anmeldedatum : 01.09.22
Alter : 31

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WolkenClan-Lager - Seite 21 Empty
BeitragThema: Re: WolkenClan-Lager   WolkenClan-Lager - Seite 21 EmptySa 25 Mai 2024, 16:01





Silbersee

WolkenClan | Kriegerin |#026



-->Lichter Wald

Der Weg ins Lager war schnell gemeistert, auch wenn die Kriegerin immer noch darauf achtete ihre Pfoten mit bedacht zu setzten, war ihr schon wesentlich leichter ums Herz. Silbersee betrat das Lager und blieb kurz stehen. "Ruht euch aus und esst etwas. Das habt ihr alle drei hervorragend gemacht. Vielen Dank." miaute sie an ihre Patrouille ehe sie sich mit einem Schweifschnippen von den dreien verabschiedete und Dunstwirbel für ihren Bericht ansteuerte. Die zweite Anführerin saß mit ihrem Bruder auf der Lagerlichtung und unterhielt sich. Silbersee zitterten die Beine vor Aufregung. Die Kriegerin holte tief Luft, spannte ihre Muskeln an und begab sich zu den beiden. "Dunstwirbel. Nordstürmer." begrüßte sie die beiden und neigte den Kopf. "Verzeiht die Störung. Ich wollte nur Bericht zu meiner Patrouille erstatten." miaute sie und nahm all ihren Mut zusammen, damit ihre Stimme nicht zitterte. "Wir konnten eine Falle ausfindig machen und haben sie entschärft. Keinem der Patrouillenmitglieder ist dabei etwas passiert." miaute sie und wartete darauf das Dunstwirbel sie entließ. War das gut so oder hätte sie noch etwas mehr sagen sollen? Jetzt war es zu spät.
Denken | Sprechen | Handeln | Katzen

Erwähnt: Sonnentatze, Elsterflügel, Spatzenflug
Angesprochen: Sonnentatze, Elsterflügel, Spatzenflug
Ort: WoC-Lager
Zusammenfassung:Auf Patrouille um die Fuchsfallen zu entschärfen.



Steckbrief | Wanted | Toyhouse

Bild by pexels.com | Code by Leah



Nach oben Nach unten
Moony
Hilfsmoderation
Moony

Halloween 2023
Teilnahme Halloween Event 2023
UOTM September 2023
Moony, Gewinner User Of The Month September 2023
COTM Februar 2024
Regenwolke, 2. Gewinner Charakter Of The Month Februar 2024

Avatar von : simxka
Anzahl der Beiträge : 2295
Anmeldedatum : 23.03.16
Alter : 22

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WolkenClan-Lager - Seite 21 Empty
BeitragThema: Re: WolkenClan-Lager   WolkenClan-Lager - Seite 21 EmptyMo 27 Mai 2024, 11:03



.:Mistelschnee:.

wolkenclan
kriegerin
#008
Mistelschnee ertappte sich dabei, wie ihre Ohren leicht nach hinten knickten, während sie ihrem Bruder lauschte. Was sagte er da über Irisblatt? Der grauen Kriegerin gefiel seine Ausdrucksweise nicht, doch sie verbarg ihre Missgunst hinter einem unsicheren, leicht geknickten Lächeln. Für den Hauch eines Momentes hatte sie darin vertraut, ihr Bruder wäre heute auf einen besseren Fuß aufgestanden, doch er war wie immer. Wenn sie ehrlich war, suchte sie bereits verzweifelt in ihrem Hinterstübchen nach einen Ausweg aus dieser Situation, besann sich anschließend jedoch darauf tief Luft zu holen und noch ein wenig zu verweilen. So schnell Moorschweif in seinen Worten eskalierte, so schnell entspannte er sich auch wieder. Vermutlich war sein Kopf manchmal genau so durcheinander und wirr wie der von Mistelschnee, sie musste einfach mehr Verständnis aufbringen. Doch schier in dem Moment wo sie sich wieder einen offeneren Gesichtsausdruck aufzwängen wollte, plapperte er wieder vor sich hin... Angst, vor ihm?
Wie automatisch schüttelte sie den Kopf, stolperte jedoch im selben Moment einen weiteren Schritt zurück, als er sie so durchdringend anblickte. Ihr Kopf dröhnte und sie verstand nicht Recht, was er von ihr wollte oder erwartete. Woher kam nur dieses lausige, schummrige Gefühl das pochend gegen ihren Schädel hämmerte?
Ja, er verunsicherte sie, doch würde sie das jemals zugeben? Sie wollte nicht, dass er sich schlecht fühlte... wollte wenigstens halbwegs so etwas wie eine gute Schwester sein, obwohl sie ihn vorsorglich unter den Vorwand ihrer Aufgaben mied. Der jetzige Moment zeigte ihr auch erneut auf, warum genau sie das tat.

"Ich...also... Ich habe keine Angst vor dir!", miaute sie ernst "Ich bin nur nicht ganz auf der Höhe. Mein Kopf dröhnt so sehr..."
Ein Schlucken rauschte durch ihre Kehle. Ihre Worte waren nicht gelogen, doch sie entsprachen auch nicht ganz der Wahrheit. Sie hatte stets einen gesunden Respekt gegenüber ihren Bruder, vor allem wenn er wieder etwas, nun ja, komisch wurde. Und dennoch versuchte sie ihn zu lieben und zu schätzen, allein schon weil Braunbär sich das wünschen würde. Doch manchmal fiel ihr das nicht so leicht, wirklich ganz und gar nicht.

Ein unsicheres Schmunzeln huschte über ihr graues Gesicht, als Moorschweif anmerkte, dass seine Worte natürlich nur Spaß gewesen waren. Seine Liebsten konnte man sich allerdings nicht aussuchen und Mistelschnee schon gar nicht, da für sie der ganze Clan zu diesen zählte. Es war ihr wichtig, jede Katze glücklich zu machen, nicht negativ aufzufallen. Eine eifrige Kriegerin, stets mit einem Lächeln im Gesicht, dass trotzdem vor Unsicherheit sprühte. Für sie klang das sehr ironisch und doch war dies die Weise, auf die sie lebte.
"Ich dachte schon, ich habe dich verärgert, Bruder", miaute sie nervös "Wenn ja, dann tut es mir Leid. Du weißt, dass ich dir niemals etwas böses möchte und... ich meide dich auch nicht. Ich habe nur so wenig Zeit."
Wieder eine Lüge, die über ihre Lippen kroch - wenn sie wollte, könnte sie genauso gut ihre Zeit als Kriegerin mit Moorschweif teilen. "Aber wenn es dir wichtig ist und du dich verunsichert fühlst, kann ich bestimmt mehr Zeit für dich einräumen... Ich wollte dir wirklich niemals das Gefühl geben, dass du mir Angst machst."
Das Summen in ihrem Kopf wurde immer intensiver, so dass sie sich setzen musste und erschöpft ausatmete. Woher kam nur dieses Gefühl? Hatte sie zu wenig geschlafen?


Erwähnt » Moorschweif, Braunbär
Angesprochen » Moorschweif


(c) Moony



~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~



(c) pic by BOKE-Crow


Toyhouse || Relations
Nach oben Nach unten
SPY Rain
Admin im Ruhestand
SPY Rain

Oster-Suche Bonus 2023
Event Ostern 2023, Bonus Auszeichnung
Oster-Suche 2023
Event Ostern 2023, Gewinner Auszeichnung

Avatar von : Rostkralle by Frostblatt
Anzahl der Beiträge : 3094
Anmeldedatum : 08.11.14
Alter : 25

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WolkenClan-Lager - Seite 21 Empty
BeitragThema: Re: WolkenClan-Lager   WolkenClan-Lager - Seite 21 EmptyMo 27 Mai 2024, 16:24


Mohnfrost
WolkenClan Kriegerin
PostNr.: 024 || Ort: vor dem Kriegerbau

Mohnfrost spitzte die Ohren als Rindenstreif davon berichtete das er mit einer Gruppe von SchattenClan Katzen unterwegs gewesen war. “Und was ist dir außer ihrer Lernbereitschaft noch aufgefallen?“, fragte sie und zuckte mit ihrem Schweif. Sie selbst hatte noch nicht die Ehre gehabt mit den SchattenClanern zu einer Patrouille eingeteilt zu werden, ihre Neugierde würde sich aber darüber freuen, wenn das in ferner Zukunft passieren würde. Hätte sie gewusst das Rindenstreif ihre Frage auch so beantworten würde, hätte sie sie nicht gestellt. Jetzt fühlte sie sich maximal mäusehirnig. Die rot getigerte Kriegerin nickte also bei der Einschätzung ihres Gegenübers und schüttelte schließlich den Kopf.

“Nein ich hatte noch nicht das Vergnügen mich mit ihnen auszutauschen. Wobei ich sagen muss ich wäre wirklich neugierig wie sie alle so auf ihr neues Zuhause zu sprechen sind. Ich kann mir nämlich vorstellen das die Umstellung für sie gar nicht so einfach gewesen ist.“, miaute sie und legte ihren Kopf leicht schräg. “Ich möchte mir gar nicht vorstellen wie es wäre, das WolkenClan Gebiet, wie wir es kennen und lieben, einfach hinter mir lassen zu müssen.“ neugierig betrachtete sie nun Rindenstreif, sie konnte noch nicht ganz festmachen wieso sie das Bedürfnis hatte sich so ausgesprochen intensiv mit dem Krieger auszutauschen. Klar, sie unterhielt sich gerne mit anderen Katzen und auch das Gespräch mit Tautropfen war nett gewesen. Doch dieses Gespräch war irgendwie anders und auf einer ihr noch unergründlichen Ebene war es auch wichtiger. Vielleicht lag es daran das sie bis vor kurzem nur gestritten hatten. Jetzt schien ihr Krieg wirklich ein für alle Mal der Vergangenheit anzugehören.

Tldr.: Unterhält sich mit Rindenstreif über die neuen Krieger im WolkenClan. Wundert sich seit wann sie sich so gerne mit ihm unterhält

Erwähnt: Rindenstreif, Tautropfen
Angesprochen: Rindenstreif
Code by SPY Rain | Art by SPY Rain





Bussardfeder
WolkenClan Krieger
PostNr.: 054 || Ort: sitzt in seinem Nest

Bussardfeder hatte seinen Blick auf Fichtensprung gerichtet und es schien so als würde sich die gescheckte Kriegerin wirklich für seine Aussagen interessieren. Irgendwie wunderte ihn das, schließlich hatte er das Gefühl gehabt, das seine Aussagen gar keinen Sinn ergeben hatten. Normalerweise sprach er so etwas ja auch nicht aus, aber irgendwie hatte er bei Fichtensprung das Bedürfnis seine Gedanken auszusprechen und das machte ihm ungemeine Angst. Die gescheckte Kriegerin schien genauso wie er das Bedürfnis zu haben, dass sie auf Blitzpfote Acht geben sollten. Erleichtert stieß er die Luft aus und nickte “Ja mir geht es seitdem genauso, dass ich nun sein Mentor bin, macht das Ganze natürlich leichter.“, miaute er leise.

“Ich hoffe einfach er ist nicht überfordert damit, beziehungsweise will ich nicht, dass er das Gefühl hat, das ich mich ungefragt in seine Angelegenheiten einmische.“, sprach er schließlich seine Gedanken abermals laut aus – sehr zu seinem eigenen Leidwesen, denn kaum hatte der Satz sein Maul verlassen bangte er das ihn niemand verstehen würde. Irgendwie hatte er nun auch seine Müdigkeit überwunden und jetzt wo er so mit Fichtensprung sprach war es auch egal gewesen, dass er sich zuvor eigentlich nur nach seinem erholsamen Schlaf gesehnt hatte. Erst durch Fichtensprungs Aussage wurde ihm wieder bewusst, wieso er eigentlich in seinem Nest saß. Bei ihren Worten konnte er nicht anders als amüsiert mit den Schnurrhaaren zu zucken. War die gescheckte Kriegerin überall so oder schien sie sich nur in Gesprächen mit ihm fast zu überschlagen?

“Ach, ich muss gestehen jetzt habe ich meine Müdigkeit schon wieder überstanden.“, miaute er und blinzelte die Kriegerin freundlich an, ehe er mit gespitzten Ohren ihren weiteren Aussagen lauschte. Bussardfeder legte seinen Schweif über seine Pfoten und zuckte mit seinen Ohren als Fichtensprung davon sprach das sie nicht damit gerechnet hatte Mentorin zu werden. Tja, er ehrlich gesagt auch nicht, doch jetzt freute er sich umso mehr darauf Blitzpfote zu zeigen, was einen WolkenClan Krieger ausmachte. “Ich habe auch beim besten Willen nicht damit gerechnet, gefühlt gibt es viel erfahrenere Krieger als mich hier im Clan.“, miaute er und hielt dann kurz inne “Gerne! Ich denke das würde den beiden Schülern sicherlich auch Spaß machen.“

Tldr.: Unterhält sich mit Fichtensprung über alles was ihm so in den Sinn kommt.

Erwähnt: Fichtensprung, Blitzpfote
Angesprochen: Fichtensprung
Code by SPY Rain | Art by SPY Rain



~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~


by BOKE-Crow (DA)

Relations

by Goldfluss

Nach oben Nach unten
Monsterkeks
SternenClan Krieger
Monsterkeks

COTM Oktober 2023
Nesselpfote, 2. Gewinner Charakter Of The Month Oktober 2023

Avatar von : Waldpfote
Anzahl der Beiträge : 642
Anmeldedatum : 01.09.22
Alter : 31

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WolkenClan-Lager - Seite 21 Empty
BeitragThema: Re: WolkenClan-Lager   WolkenClan-Lager - Seite 21 EmptyMi 29 Mai 2024, 16:47





Löwenmut

WolkenClan (ehemalig SchattenClan) | Krieger | #031



-->Spielt Zeitversetzt, Kleines Waldstück<--

Der Krieger folgte den anderen ins Lager, sah sich für einen Moment um und verabschiedete sich von seiner Patrouille mit einem Schweifschnippen. Rotfels ging zu Dunstwirbel um Bericht zu erstatten und Löwenmut verzog sich in den Kriegerbau um endlich etwas zu schlafen. Der ehemalige SchattenClan Krieger schlängelte sich durch die leeren Nester und ließ sich mit einem tiefen seufzen in sein Nest sinken. Es dauerte nicht lange bis Löwenmut eingeschlafen war. Wie jedes Mal wenn er die Augen schloss sah er die Flammen im SchattenClan-Lager vor sich. Wie sie alles verschlangen und auch beinahe ihn und Schlangenjunges vernichtet hätten. Als er die Augen vor Schreck aufschlug, war ihm übel und er konnte nicht richtig atmen. Er richtete sich in seinem Nest auf und versuchte die Panik die ihn erfasst hatte zu verdrängen. Sollte das jetzt für immer so sein? Löwenmut seufzte und begab sich hinaus auf die Lagerlichtung. Der Schnee war mittlerweile zu einer weißen Decke geworden und bei jedem Schritt knirschte er unter den Pfoten des Kriegers. Löwenmut schlug den Weg zur Kinderstube ein um seine Gefährtin und seine Jungen zu sehen.
Denken | Sprechen | Handeln | Katzen

Erwähnt:Rotfels, Nachtwind, Habichtschwinge, Dunstwirbel, Schlangenjunges, Drosseljunges und Rosenschatten
Angesprochen:xxx
Ort:WoC-Lager
Zusammenfassung:Geht auf Fuchsfallenentschärftungspatrouille.



Steckbrief | Wanted | Toyhouse

Bild by pexels.com | Code by Leah



Nach oben Nach unten
Sternenklang
Legende
Sternenklang

Ehren-EVT
Auszeichnung für die Ehren-Mitglieder des EVT 2023
Halloween 2023
Teilnahme Halloween Event 2023

Avatar von : Falkensturm ♥
Anzahl der Beiträge : 1145
Anmeldedatum : 15.04.20
Alter : 35

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WolkenClan-Lager - Seite 21 Empty
BeitragThema: Re: WolkenClan-Lager   WolkenClan-Lager - Seite 21 EmptyDo 30 Mai 2024, 01:11

Dachskralle


☁ 120 ☁ Ältester ☁ WoC ☁ #079 ☁

Der Älteste hatte die Augen geschlossen und war in einem Sumpf aus trägen und langsam vor sich hin wabernden Gedanken gefangen. Erst als er etwas direkt bei sich wahrnehmen konnte, flatterten seine Lider wieder langsam nach oben. Etwas zupfte an seiner Erinnerung. War nicht jemand hier gewesen? Oder doch nicht... oder wer? Seine Gedaknen schleppten sich einige scheinbar endlose Augenblicke, als ihm die Stimme dicht an seinem Ohr wieder einfiel. Habichtschwinge. Habichtschwinge hatte ihn besucht. Ob er wieder zurück war? Noch einmal wandte er die Kraft auf zu blinzen in der Hoffnung seine Sicht zu verbessern - mit wenig Erfog.

Dennoch konnte er zumindest feststellen, dass die Katze definitiv nicht der Krieger war, der ihn besucht hatte. Aber wer war es dann? Seine Sicht war verschwommen und seine Gedanken etwas wirr. Zwar zupfte die Stimme entfernt an einer Erinnerung, aber diese entschlüpfte immer wieder seinen Krallen. Zumkindest bis ihn ein unerwarteter Geruch auffiel. Ein Geruch, den er trotz seiner vollkommen verstopften Nase erkennen konnte... Kräuter! Eine Erinnerung stupste träge gegen sein Bewusstsein, als dem alten Kater einfiel, dass die Heiler geholt werden sollten. Dann war das wohl Regenwolke? Oder nein... die Stimme klang weiblicher. Weiblich... eine Heilerin? Hatte er sich nicht gerade erst mit jemanden darüber unterhalten? Er war sich nicht mehr sicher... Doch ein Name tanzte in seinem Bewusstsein auf und ab wie ein Blatt in der Strömung. Samthauch. Die Katze musste Samthauch sein!

All diese Überlegungen kamen dem Ältesten vor als wären Blattwechsel vergangen, doch für die Außenstehenden waren es wohl eher nur ein paar wenige Herzschäge gewesen. Die trüben Augen des Ältesten suchten langsam die Stelle, an welcher der alte Kater das Gesicht der Heilerin vermutete. Die Frage hatte er nicht ganz vernommen. Nur das 'fühlen' war ihm hängen geblieben. Allerdings gab es in solch einer Situation vermutlich nicht viele Dinge, die ein Heiler fragen würde. Also brachte er noch mit seinem rasselnden Atem hervor: "Nicht so... gut...". Die wenigen Worte hatten bereits gereicht um seinen Hals erneut zu reizen, doch mehr als ein leichtes Keuchen kam nicht heraus, da er nicht mehr die Kraft für ein richtiges Husten hatte.

Eine zweite, ihm bekanntere Stimme hatte sich nun ebenfalls gemeldet und selbst seine langsamen Gedanken erkannten Regenwolke darin. Regenwolke... war es nicht erst gefühlt nur einen Blattwechsel her, als dieser die Rolle des alleinigen Heilers übernommen hatte? Wann war der junge Regenpfote denn nur so schnell in Tränenherz' Pfotenspuren getreten? Wäre es ihm besser gegangen, hätte er vermutlich über sich selbst belustigt geschnurrt, doch so wie er jetzt war, konnte er kaum seinen ursprünglichen Gedanken noch folgen...

Es dauerte einige Augenblicke, bis die Worte des Heilers einsanken. Kräuter... Sie wollten ihm Kräuter geben... Ob es ihm dann besser gehen würde? Das wäre sicher angenehm... aber was war wenn andere die Kräuter brauchten? Ein Schüler, oder gar ein Junges?! Unter auferbringungen von gefühlt all seiner Kraft, schaffte er ein leichtes, eher nur angedeutetes, Schütteln seines Kopfes. "Ihr braucht... sie sicher... noch... für Andere...". Gerne hätte Dachskralle noch mehr gesagt. Etwa, dass sie die Kräuter aufheben sollte für Katzen, die sie dringend brauchten - sich selbst zählte er nicht wirklich dazu. Er war alt und konnte den Clan nicht versorgen. Selbst beerdigen konnte er seine Clangefährten mittlerweile nicht mehr. Er fühlte sich, als würden Kräuter und andere rare Ressourcen vergeudet an einem alten Kater wie ihm. All das und noch mehr, hätte er gerne gesagt; doch sein rasselnder Atem reichte bereits kaum für diese wenigen Worte und endete in einem erneuten, schwachen Keuchen, welches das Kratzen in seinem Hals nicht wirklich Erleichterung bringen konnte.

Der graue Älteste war bereits fast wieder in dem trägen Sumpf seiner Gedanken versunken, als ein unerwartet Stupsen ihn fast zusammen fahren lies. Aber nur fast, da er die Kraft nicht dafür hatte. Nur ein leichtes Zucken seiner Ohren und seiner Schweifspitze deutete auf den unerwarteten Schreck hin. Dass dies eine Aufforderung gewesen sein sollte um aufzustehen, hatte er nicht wirklich verstanden. Erst als ein Maul ihn bestimmt im Nacken packte und hochzog, erkannte er, was sie versuchten.

Hätte er mehr Luft gehabt, hätte er am liebsten protestiert. Er hatte keine Kraft... Er fühlte sich so schwach und wollte nicht laufen... Aber scheinbar ließen sie ihm wohl keine Wahl. Eine Stelle seiner Gedanken - fast vergraben in dem Sumpf aus Trägheit - flüsterte, dass es sinnvoll und wichtig war... aber dennoch wäre er lieber einfach nur erschöpft liegen gebleiben... Einfach nur liegen und warten bis es besser wurde...

Doch dieser Luxus schien ihm nicht vegönnt zu sein. Irgendwie schafften sie es den alten Kater auf die Beine zu bringen und schoben ihn vorwärts. Dabei schleiften seine Pfoten immer mal wieder kraftlos über dem Boden, als sie ihn mehr trugen als stützten. Auch wenn seine Pfoten sich fast automatisch bewegten, waren sie wenig koordiniert und schurften immer mal wieder mit der Oberseite über den Untergrund anstatt darauf zu stehen.
















Interagiert mit: Samthauch, Regenwolke
Erwähnt: Habichtschwinge, Tränenherz (†)
Zusammenfassung: Ist durch das Fieber nur so halb da und hat Probleme sich zu erinnern/nachzudenken. Sieht nach wie vor durch die Tränenden Augen schlecht und hat daher ebenfalls Probleme die Katzen zu erkennen. Spürt irgendwo, dass er Hilfe braucht, aber kommt über seine alte Gewohnheit nicht hinweg zu denken, dass Andere die Kräuter dringender brauchten. Wird dann in den Heilerbau geschleppt
Symptome: Verstopfte Nase und dadurch tränende Augen und Druck/Schmerz auf dem Kopf. Hat nicht mehr genug Kraft richtig zu Husten und einen deutlich rasselnden Atem. Ist durch das Fieber nur halb da, langsam im Denken und etwas wirr



~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

~Wer ist wo? & Relations~

WolkenClan-Lager - Seite 21 F-r-signatur
(Thank you Claw ♥)

Nach oben Nach unten
Penevin
Heiler
Penevin

UOTM Januar 2024
Penevin, Gewinner User Of The Month Januar 2024

Avatar von : Delicious in Dungeon [Anime]
Anzahl der Beiträge : 151
Anmeldedatum : 15.10.23
Alter : 26

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WolkenClan-Lager - Seite 21 Empty
BeitragThema: Re: WolkenClan-Lager   WolkenClan-Lager - Seite 21 EmptyDo 30 Mai 2024, 09:18


MOORSCHWEIF
» Let them hate me, so long as they fear me! «

Moorschweif blieb abgewandt von seiner Schwester stehen, die kalte Winterluft eisig um sie herum.. Dicke, weiße Flocken wirbelten wie fliehende Beute vom Himmel herab und die eisige Kälte hatte seinen Pelz fest im Griff.
Wann war Alles nochmal schief gegangen? Hatten die Beiden nicht erst vor wenigen Monden in der Kinderstube herum getollt unter dem liebevollen Blick Braunbärs? Es fühlte sich wie ein Leben lang her an.

Mistelschnees Worte, normalerweise leichter abzuschütteln, trafen ihn heute wie ausgefahrene Krallen im Genick. Jeder Satz, jede Frage schien tiefere Schichten an Schmerz und Frustration freizulegen, die er sonst sorgfältig unter der Oberfläche verborgen hielt. Unsicher ob seine Schwester ihm jetzt eine dicke Lüge auftischte oder die Wahrheit sprach, schnaufte er. Sie hätte, sie würde- In seinen Ohren hörte sich all das nach einer saftigen Ausrede an! Dennoch. Er wollte seine Schwester nicht vor den Kopf stoßen, der laut ihrer Aussage ohnehin dröhnte. Jetzt, da sie es ansprach, fühlte er sich auch etwas heiß. Wahrscheinlich hatte er schon zu lange im kalten Schnee gehockt und sich einschneien lassen. Anders konnte er sich das aufkommende Dröhnen in seinem Schädel nicht erklären.

Schlussendlich sprach Mistelschnee davon, dass sie doch mehr Zeit für ihn aufräumen könnte. Ha! Bei dieser Aussage kam er nicht drum rum zu lachen. Wozu denn? Damit sie sich weiter gegenseitig bemitleiden konnten und diesen Tanz an Gehässigkeit und Spott vollführen konnten? Unweigerlich drehte sich Moorschweif zu ihr um und bleckte die Zähne. Die Wärme, die gerade noch in ihm hochgestiegen war, verblasste zu Ärger. “Zeit für mich einräumen?” Seine Stimme war scharf wie eine gezogene Kralle. “Denkst du ich brauche dein Mitleid, Mistelschnee?” Seine blauen Augen funkelten vor Zorn und das leichte Pochen in seinem Schädel machte das ganze nicht einfacher.
Er trat einen Schritt näher und unterdrückte den Schmerz. „Ich bin nicht irgendein schwacher Krieger, der deine Hilfe braucht, um den Tag zu überstehen! Ich habe schon genug Probleme, ohne dass du mir auf die Pfoten trittst und so tust, als ob ich deine Aufmerksamkeit brauche.“ Moorschweif's Schweif peitschte frustriert hin und her. Warum zum Teufel tat sein Schädel so weh? Das Dröhnen verärgerte ihn nur noch mehr.

„Du hast keine Ahnung, was es heißt, ich zu sein!,“ schnaubte er, sein Blick durchdringend. „Also verschone mich mit deinem falschen Mitleid. Ich brauche deine Zeit nicht. Ich brauche niemanden.“ Mit diesen Worten drehte er sich abrupt um, den Rücken zu seiner Schwester gewandt, und ließ sie mit den Konsequenzen seiner harten Worte allein. Sein Herz hämmerte wild gegen seine Brust, doch nicht nur wegen des Ärgers.  Auch die Anstrengung das aufkommende Fieber und die wachsenden Schmerzen zu unterdrücken verlangten einiges von ihm ab. Moorschweif wollte sich nicht eingestehen, wie sehr ihn seine eigenen Worte getroffen hatten, wie tief die Angst vor seiner eigenen Verletzlichkeit und Abhängigkeit saß.

Natürlich brauche ich dich!, hätte er viel lieber geschrien. Doch welche Art Krieger wäre er, wenn er sich so verletzlich zeigen würde?

ANGESPROCHEN: Mistelschnee
ERWÄHNT: Mistelschnee
ZUSAMMENFASSUNG: Will sich seine verletzlichkeit nicht eingestehen und geht daher in die Offensive. Zeigt zudem erste Symptome der Krankheit.


Steckbrief ✧ Krieger ✧ Männlich ✧ 25 Monde ✧ #012
Code by Kratzer | Image by Bowie



~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Link zum Postplan
Nach oben Nach unten
Arlecchino
Administration
Arlecchino

Halloween 2023
Teilnahme Halloween Event 2023

Avatar von : wilddustt ♡
Anzahl der Beiträge : 844
Anmeldedatum : 18.09.16
Alter : 23

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WolkenClan-Lager - Seite 21 Empty
BeitragThema: Re: WolkenClan-Lager   WolkenClan-Lager - Seite 21 EmptyDo 30 Mai 2024, 14:58



† BLASSHERZ

„Place your trust in the wrong person, and it can quite literally cost you your life. But you have placed your trust in me, and of course I will not let you down.“

Post 03
Blassherz zwang sich zur Ruhe. Dazu, sich vorsichtig neben seiner Mutter nieder zu lassen, die Pfote noch immer auf ihrer Schulter ruhend und auf eine Reaktion ihrerseits wartend. Hitze strahlte zu ihm hinauf, als würden Sonnenstrahlen der Blattgrüne von Ahornstern ausgehen und es war beinahe unangenehm, seine Ballen auf ihrer Haut verbleiben zu lassen. Mit jedem Herzschlag der verging wuchs die Unruhe und die Anspannung seiner Muskeln, ließ seinen Blick zum Ausgang des Baus schwenken. Wie konnte es sein, dass niemand die Abwesenheit der Anführerin bemerkt hatte? Und allem voran: wie war es unbemerkt geblieben, dass sie krank wurde?
Das Knurren der Roten zog ihn zurück zu der bestehenden Situation und Besorgnis spiegelte sich mehr und mehr in den Augen, die denen seiner Mutter so ähnlich waren. "Sprich nicht, spare deine Kräfte", murmelte er ihr dann zu und nahm seine Pfote wieder an sich heran, während er aufstand, "Ich besorge dir Hilfe."

Trotz allem mahnte der Kater sich zur Ruhe. Was auch immer im Lager herum ging schien einige Katzen schwer krank zu machen und obwohl er sich nicht erinnerte, Ahornstern im Heilerbau gesehen zu haben, war sie ebenfalls krank geworden. Kaum trat er auf die Lichtung hinaus war es überall um ihn herum mal ein Husten, mal ein Schniefen, was ihm zu Ohren drang und eben diese legten sich etwas dichter an, als er auf Dunstwirbel zu trat, ignorierend, ob jemand bei ihr war. "Ahornstern ist krank. Schwer krank. Sie kann nicht sprechen, sie atmet flach und ihre Haut brennt förmlich", berichtete er knapp, beschränkte sich mit Höflichkeiten auf ein grüßendes Nicken. "So viele Katzen sind plötzlich krank geworden, wenn es so weiter geht werden wir uns wohl alle anstecken." Einen größeren Teil des Lagers hatte es immerhin schon getroffen und während Blassherz nicht sonderlich besorgt um sich selbst war, war er es umso mehr um seine Familie. "Sie braucht Kräuter, dringend", hängte er dann noch an und hielt dem Blick seiner ehemaligen Mentorin stand.
WolkenClan Krieger

††† | Gesprochen | Erwähnt | Gedachtes | †††


Tl;dr » Bei Ahornstern, geht zu Dunstwirbel um von der Krankheit zu berichten und Hilfe zu besorgen.

Angesprochen » Ahornstern, Dunstwirbel
Erwähnt » Ahornstern, Dunstwirbel
Sonstiges » -

Code by Anakin



~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~



the ink princess
in the walls i made with crosses and frames.


Nach oben Nach unten
Zenitstürmer
Moderator im Ruhestand
Zenitstürmer

Oster-Suche 2023
Event Ostern 2023, Gewinner Auszeichnung

Avatar von : eb0t, DA
Anzahl der Beiträge : 1134
Anmeldedatum : 18.05.18
Alter : 27

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WolkenClan-Lager - Seite 21 Empty
BeitragThema: Re: WolkenClan-Lager   WolkenClan-Lager - Seite 21 EmptyDo 30 Mai 2024, 21:39



Goldmeer

Steckbrief || WolkenClan Kriegerin

Goldmeer stand noch im Heilerbau und hatte die Ohren angelegt - sie hatte gerade unglaublich Angst und sie merkte wie ihre Ohren das surren anfingen und ihr Puls deutlich in die Höhe ging. Sie fühlte sich nicht wohl hier, eindeutig nicht. Sie erschrak, deutlich sichtbar, als jemand sie ansprach und Goldmeer brauchte einen Moment um zu erkennen das es die neue Heilerin war - Samthauch. Noch einmal einen Moment dauerte es bis ihr klar wurde was die Heilerin gesagt hatte, ein schnelles fast schon dankbares Nicken entkam ihr und ohne einen weiteren Blick floh sie aus dem Heilerbau. Ihr Weg führte sie, mit noch immer zitternden Beinen, am Lagerwall entlang bis sie eine Moosbedeckte Stelle fand an der sie auch Grüne Moosfetzen fand. Da diese so weit über dem Boden waren das Goldmeer sich wirklich strecken musste, sollte es wohl unbedenklich und nicht voller Dreck sein. Sie schabte so viel ab wie sie erreichen konnte, machte das weiche grüne Moos im unberührten Schnee noch einmal sauber, was es nur noch nasser machte, und brachte dieses dann geduckt und zügig zum Eingang des Heilerbaus. Sie lies es fast mittig liegen damit man es auch sah, floh dann erneut zielstrebig in den Kriegerbau hinein. Sie brauchte nun Ruhe, ihr Nest. Bussardfeder. Goldmeers Blick erhellte sich als sie genau diesen in seinem Nest fand und sie ignorierte sogar das auch Fichtensprung da war - sie drückte sich einmal fest an ihren Bruder, schnurrte erleichtert ehe sie sich in ihr Nest legte das in der Nähe des braunen Katers war. Sie würde gerne reden mit ihm, von Wurzelschatten erzählen und Feuermond, doch ihr Bruder redete mit Fichtensprung und sie wollte nicht stören. Der Kriegerin nickte Goldmeer einmal kurz scheu zu ehe sie sich in ihr Nest fallen lies und die Augen schloss. Es dauerte nicht lange bis sie eingeschlafen war.

@Zenitstürmer






~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

WolkenClan-Lager - Seite 21 60692192_msYNr4LJOj9PleM
@Puffasto

Toyhouse || DeviantArt
Nach oben Nach unten
Finsterkralle
Administration
Finsterkralle

COTM Februar 2024
Dunstwirbel, 1. Gewinner Charakter Of The Month Februar 2024

Avatar von : Moonclaw (warriorcatspics.webs.com)
Anzahl der Beiträge : 13793
Anmeldedatum : 05.09.11
Alter : 28

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WolkenClan-Lager - Seite 21 Empty
BeitragThema: Re: WolkenClan-Lager   WolkenClan-Lager - Seite 21 EmptyDo 30 Mai 2024, 23:07

Dunstwirbel

„I haven´t got time to waste waiting for someone who can´t keep up with me. Life's all about fun and adventure. If you can´t enjoy life, that's not my fault but yours alone.“

Zweite Anführerin | WolkenClan

Kurz hob ich den Kopf und nickte Silbersee zu, als diese auf uns zutrat und ihren Bericht erstattete. Vielen Dank, miaute ich an die Kriegerin gewandt, bevor ich mich wieder meinem Bruder zuwandte. Es ist gut zu wissen, dass ihr erfolgreich wart. Bei dem Tempo würden wir hoffentlich bald alle Fallen gefunden und entschärft haben, aber darüber wollte ich mir eigentlich gerade nicht so viele Gedanken machen. Ich entließ die Kätzin mit einem kurzen Nicken, bevor ich mich wieder meinem eigentlichen Gesprächspartner zuwandte. Lieber wollte ich mich noch eine Weile mit Nodstürmer unterhalten und den Alltag für einen Moment lang vergessen, bis auch die letzte Patrouille zurückgekehrt war.
Aber der angenehme Augenblick, in dem ich mit meinem Bruder zusammengesessen und mich auf eine gemeinsame Jagd in Zukunft gefreut hatte, ohne mir weiter Gedanken über meinen Rang und die damit verbundenen Implikationen zu machen, ging schnell vorbei. Vielleicht sehnte ich mich genau deswegen so sehr danach, mit Nordstürmer jagen zu gehen, fast so wie ich mich nach dem nächsten Spaziergang mit Regenwolke sehnte. Es war nicht dasselbe, aber beides war auf seine Art eine Pause von meinem Alltag.
Aber die war nie von langer Dauer.

Meine Schweifspitze zuckte leicht, als Blassherz Worte an meine Ohren drangen. Mein ehemaliger Schüler war an mich und meinen Bruder herangetreten, ohne weiter abzuwarten. Seine Stimme und Körpersprache verrieten eine gewisse Dringlichkeit, noch bevor ich die Nachricht wirklich verarbeitet hatte. Und er hatte Recht, rund um uns herum war das Husten und Niesen von Katzen zu hören. Regenwolke und Samthauch mussten alle Pfoten voll zu tun haben, sich um die kranken Katzen zu kümmern und war Habichtschwinge nicht eben gemeinsam mit dem grauen Heiler zum Ältestenbau gelaufen? Der Kater war mir aufgefallen, immerhin fiel mir immer aus, wenn ich ihn zufällig auf der Lichtung sah, aber ich hatte mir nicht viel Kopf darüber gemacht, immerhiin waren in der Blattleere öfters Älteste verkühlt oder hatten schmerzende Gelenke oder so etwas. Aber inzwischen waren wirklich schon ziemlich viele Katzen krank geworden und jetzt hatte es auch Ahornstern getroffen.
Und das nicht leicht, wie es schien.
Mit einem kurzen Nicken an Blassherz erhob ich mich auf die Pfoten. Du hast Recht, antwortete ich meinem ehemaligen Schüler. Wenn noch mehr Katzen krank werden, könnte das unserer aller Versorgung beeinträchtigen. Meine Schweifspitze zuckte leicht. Und die Versorgung der Kranken. Für einen Augenblick lang wandte ich mich noch einmal Nordstürmer zu. Sieht so aus, als müsste ich mich darum kümmern, miaute ich. Aber wenn sich die Sache wieder ein wenig beruhigt hat, nehme ich deine Einladung zum Jagen gerne an. Ich wartete nicht wirklich auf eine Antwort, sondern richtete meine Aufmerksamkeit in Richtung Anführerbau. Mit der Schweifspitze bedeutete ich Katzen, mir zu folgen, als ich zu Ahornsterns Bau hinüberlief und kurz den Kopf hineinsteckte. Die Anführerin lag offensichtlich entkräftet in ihrem Nest, neben ihr ein Vogel, den ihr wohl Blassherrz gebracht hatte. Augenblicklich begann mein Herz schneller zu schlagen.
Sie würde doch nicht sterben?
Ich schob den Gedanken beiseite.
Wenn Katzen starben, starben sie. Das war normal. Und für Ahornstern würde ein Tod zumindest nicht das Ende bedeuten. Anstatt mir hier Gedanken über Unvermeidbares oder Eventualitäten zu machen, sollte ich mich lieber darum kümmern, die Situation in den Griff zu bekommen. Ich zog den Kopf aus dem Bau zurück und wandte mich wieder Blassherz zu. Ich möchte, dass du hier vor dem Bau bleibst und Alarm schlägst, falls sich etwas verändern oder ihr Zustand verschlimmern sollte, wies ich den Kater an. Und wenn Samthauch oder Regenwolke einen Moment Zeit haben, informier sie bitte über die Situation. Ahornstern braucht Kräuter, so schnell es möglich ist. Für einen kurzen Augenblick lang schweifte mein Blick an dem jüngeren Kater vorbei und blieb auf Brombeerpelz liegen, der wohl gerade ins Lager zurückgekommen war. Es war wohl am besten, wenn ich diese Entscheidungen nicht alleine traf. Ich werde mich mit einigen anderen Katzen besprechen und dann entscheiden, wie wir am besten mit der Gesamtsituation umgehen, fügte ich dann hinzu. Wenn noch mehr Katzen krank werden, könnte das zu größeren Problemen führen.
Mit diesen Worten setzte ich mich wieder in Bewegung. Sei gegrüßt, Brombeerpelz, begrüßte ich den ehemaligen Anführer, als ich den Kater erreicht hatte. Ich würde mich gerne mit dir, Kirschnase und Honigwirbel besprechen, um zu entscheiden, wie wir am besten mit der aktuellen Situation umgehen,  erklärte ich dann knapp. Wir treffen uns so schnell wie möglich dort drüben unter dem Baum. Meine Schweifspitze schnippte in die Richtung des Astes, von dem Ahornstern bei den Clanversammlungen zum Clan sprach, bevor ich mich abwandte und weitereilte. Es dauerte einen Augenblick, ehe ich Kirschnase gefunden hatte. Mit einem kurzen Nicken begrüßte ich die Kätzin, bevor ich meine knappe Erklärung wiederholte und dann weitereilte. Honigwirbel war wieder ein wenig schneller zu finden. Ich hätte gerne deinen Input zur aktuellen Situation, miaute ich rasch. Wir treffen uns so schnell wie möglich. Ahornstern ist krank und ich kann euren Rat in der aktuellen Situation gut gebrauchen.
Oder vielleicht war die Verantwortung auch einfach zu viel für eine Katze zu tragen.
Aber das sagte ich nicht.

Stattdessen beeilte ich mich zum genannten Treffpunkt hinüberzulaufen und mich dort niederzulassen. Während ich Honigwirbel und Kirschnase gesucht hatte, war mir vermehrt bewusst geworden, wie viele Katzen die Krankheit eigentlich erwischt zu haben schien. Für viele von ihnen würde es nur einen Tod geben und auch wenn das wohl nicht zu vermeiden war, mussten wir alles tun, um als Clan so gut wie möglich durch die Situation zu kommen. Ahornstern ist schwer erkrankt, eröffnete ich Kirschnase, Honigwirbel und Brombeerpelz, als wir endlich alle zusammensaßen. Überhaupt sind viele Katzen krank geworden in den letzten Tagen. Meine Schweifspitze zuckte leicht. Wenn wir nichts unternehmen könnte bald der Großteil des Clans krank sein und wir haben nicht mehr genügend Katzen, um uns mit Nahrung zu versorgen. Und wer weiß, wie lange Regenwolke und Samthauch von der Krankheit verschohnt werden, wenn wir nichts unternehmen, um ihre Ausbreitung einzudämmen. Ein leichtes Zittern ging durch meinen Körper, als mir die Tragweite dieser Worte bewusst wurde. Vielleicht war es auch deswegen gut, dass ich die Katzen zusammengesucht hatte, auf deren Rat auch die Anführerin des Clans bei ihren Entscheidungen baute. Ich habe Blassherz fürs Erste bei Ahornstern gelassen, damit jemand Alarm schlägt, sollte sich ihr Zustand verändern, fügte ich dann noch hinzu. Aber wir müssen dringend etwas tun. So wie es ist, kann es nicht weitergehen, sonst ist bald der ganze Clan krank und niemand kann mehr die Grenzen kontrollieren ... oder jagen.


Angesprochen: Nordstürmer, Blassherz, Brombeerpelz, Kirschnase, Honigwirbel
Standort: Bei Nordstürmer ---> Anführerbau ---> am Lagereingang --> bei Kirschnase --> bei Honigwirbel --> unter dem Ast von dem Ahornstern bei den Clanversammlung spricht bei Brombeerpelz, Honigwirbel und Kirschnase
Sonstiges: Reagiert auf Blassherz und schaut dann nach Ahornstern, bevor sie ihrem ehemaligen Schüler aufträgt, vor deren Bau zu bleiben und im Notfall Alarm zu schlagen. Sie sucht dann nach Brombeerpelz, Kirschnase und Honigwirbel, um sich mit diesen zu beraten. Als sie alle beisammen sind, erklärt sie ihnen die Situation und dass sie dringend etwas tun müssen, um die Erkrankung einzudämmen, bevor der ganze Clan krank wird.

Reden | Denken | Handeln | Katzen
I don´t wanna be told to grow up
And I´m not gonna change, so you better give up!
(c)Schmetterlingspfote&Finsterkralle


Laubfell

"What's the worth of fighting to be yourself, if it means ending up all alone?"

WolkenClan | Krieger


Ich musste zugeben, dass ich auch nicht wirklich auf Dachskralle geachtet hatte, als ich gemeinsam mit meinem ehemaligen Mentor den Bau betreten hatte, um vor dem dichten Schneefall Schutz zu suchen. Immerhin war ich ins Gespräch mit Lichtstreif vertieft gewesen und erst Habichtschwinges Versuch, den anderen Ältesten anzusprechen hatte mich auf die Situation aufmerksam gemacht. Und Dachskralle ging es offensichtlich tatsächlich ziemlich schlecht. Da war das leichte Pochen, dass sich gerade in meinem Kopf ausbreitete, vermutlich nichts dagegen.
Meine Schweifspitze zuckte leicht, als ich mich wieder meinem ehemaligen Mentor zu wandte. Soweit ich weiß, sind schon einige Katzen krank geworden, miaute ich, als Lichtstreif äußerte, dass der Clan nicht noch mehr kranke Katzen brauchte. Feuermond scheint es ziemlich schlecht zu gehen. Ein leichtes Zittern ging durch meinen Körper. Zugegeben, irgendwie fühlte ich mich auch nicht so gut, aber immerhin konnte ich mich noch mit meinem ehemaligen Mentor unterhalten. Also konnte es doch nicht so schlimm sein, oder? Aber sie ist inzwischen bei Regenwolke und Samthauch, soweit ich weiß, fügte ich hinzu. Mit Kräutern geht es ihr sicher schon wieder ein wenig besser und Dachskralle ist bestimmt auch bald wieder auf den Beinen. Für einen kurzen Moment schloss ich die Augen, als ich ein Kratzen in meiner Kehle bemerkte. Vielleicht sollte ich etwas trinken ... Ich hatte noch nicht wirklich weiter darüber nachgedacht, als ich husten musste. Wenn Regenwolke und Samthauch Zeit haben, sollte ich auch im Heilerbau vorbeischauen, stellte ich fest. Ich denke, ich bin in Ordnung, aber ein bisschen Husten scheine ich mir doch eingefangen zu haben. Ich schenkte Lichtstreif einen kurzen Blick. Aber ich möchte dich nicht anstecken, fügte ich dann hinzu. Vielleicht sollte ich mich lieber in den Bau der Krieger zurückziehen, bis sie sich um Dachskralle gekümmert haben.
Ich würde es mir nicht verzeihen, wenn ich meinen ehemaligen Mentor gefährdete.
Er war schließlich schon ein wenig älter und würde auch eine leichte Erkrankung vielleicht nicht mehr so gut wegstecken.


Angesprochen: Lichtstreif
Standort: Im Ältestenbau bei Lichtstreif
Sonstiges: Redet mit Lichtstreif, bemerkt dass er Kopfschmerzen hat und muss dann husten. Er meint, dass er auch zu den Heiler*innen gehen sollte, wenn diese sich um Dachskralle gekümmert haben und weniger zu tun haben. Er sieht es nicht als dringend, weil es ihm eigentlich (noch) nicht so schlimm geht, schlägt aber vor, sich von Lichtstreif zu verabschieden, da er den älteren Kater nicht anstecken möchte.

Reden| Denken | Handeln | Katzen
(c)Schmetterlingspfote&Finsterkralle

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

WolkenClan-Lager - Seite 21 Chatha10
- Made by Runenmond/Schneesturm
         
FinsterXTiger:


Zuletzt von Finsterkralle am Fr 31 Mai 2024, 22:40 bearbeitet; insgesamt 3-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Arlecchino
Administration
Arlecchino

Halloween 2023
Teilnahme Halloween Event 2023

Avatar von : wilddustt ♡
Anzahl der Beiträge : 844
Anmeldedatum : 18.09.16
Alter : 23

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WolkenClan-Lager - Seite 21 Empty
BeitragThema: Re: WolkenClan-Lager   WolkenClan-Lager - Seite 21 EmptyFr 31 Mai 2024, 14:18


WolkenClan Krieger


"TIME IS A VALUABLE THING, WATCH IT FLY BY AS THE PENDULUM SWINGS."
☾Honigwirbel


Kaum hatte Honigwirbel am heutigen Morgen den Kriegerbau verlassen, war es nicht mehr abzuerkennen, dass immer mehr Katzen krank wurden. Selbst wusste er Abstand zu halten, bemühte sich darum, keiner der kranken Katzen zu nahe zu kommen und beobachtete stattdessen das Geschehen von einer entfernteren Position aus. Es war nicht zu leugnen, dass eine gewisse Besorgnis in ihm mitschwang, je schlimmer sich der Husten ausbreitete - insbesondere auch dem geschuldet, dass der WolkenClan erst kürzlich die Problematik der Fallen hatte lösen müssen. Alles in allem war es schlicht kein guter Zeitpunkt, jetzt wo die weißen Flocken des Schnees tagtäglich auf sie hinab regneten und die Temperaturen immer mehr sanken. Ein gefundenes Fressen für eine jede Krankheit, die einen Clan regelrecht dahinraffen könnte.

Die blauen Augen folgten Habichtschwinge, wie er durch das Lager zum Heilerbau schoss und kurz darauf mit beiden Katzen zurück in den Ältestenbau kehrte. Auch dort war der Husten wohl schon angekommen. Honigwirbel seufzte, schüttelte leicht den Kopf und wollte sich gerade erheben, als Dunstwirbel aus dem Anführerbau hinaus auf ihn zutrat. Etwas wie Überraschung spiegelte sich in seinen Augen, doch der Krieger nickte ohne zu zögern und folgte der Kätzin auf dem Fuße zu einer kleinen Gruppe, für die sich auch Brombeerpelz und Kirschnase versammelt hatten. "Ich grüße euch", nutzte er kurz den Moment zur Begrüßung, bevor Dunstwirbel begann, ihnen die Situation zu schildern.
Auch Ahornstern war der Krankheit zum Opfer gefallen, etwas, was den hellen Kater wohl noch mehr besorgte, als er es für die anderen Katzen empfand. Erst kürzlich hatte die rote Anführerin in seinem Beisein eines ihrer Leben verloren und so wie es klang, war auch diesmal die Situation recht schwerwiegend. Ein nachdenkliches Summen drang aus seiner Kehle, während Honigwirbel nach Worten suchte, kaum das Dunstwirbel geendet hatte. "Der Heilerbau wird schon bald für die erkrankten Katzen nicht mehr ausreichen, insbesondere, wenn immer mehr von ihnen schwer erkranken", gab er dann nach kurzer Überlegungszeit in die Runde hinein, den Kopf leicht schief gelegt. "Ob wir einen Teil des Lagers für die Kranken abgrenzen können?" Ein loser Gedanke in die Runde geworfen, viel mehr war es noch nicht.


Tl;dr » Wird von Dunstwirbel zur Besprechung des Rates eingesammelt.

Angesprochen » Dunstwirbel, Brombeerpelz, Kirschnase
Erwähnt » Dunstwirbel, Brombeerpelz, Kirschnase, Ahornstern, Habichtschwinge
Sonstiges » Osmanthus wine...


☽☽☽ | Gesprochen | Erwähnt | Gedachtes | ☾☾☾

Post 19

Code by Anakin




~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~



the ink princess
in the walls i made with crosses and frames.


Nach oben Nach unten
Stein
Moderator im Ruhestand
Stein

Halloween 2023
Teilnahme Halloween Event 2023

Avatar von : Zenitstürmer
Anzahl der Beiträge : 2946
Anmeldedatum : 25.05.13
Alter : 24

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WolkenClan-Lager - Seite 21 Empty
BeitragThema: Re: WolkenClan-Lager   WolkenClan-Lager - Seite 21 EmptyFr 31 Mai 2024, 14:50




o Brombeerpelz o

WolkenClan | Ältester | männlich | #606


Grasebene ->
Im Lager angekommen, wollte er mit Birkenfeder zum Kriegerbau gehen, um ihre zukünftige Nestsituation zu regeln. Bevor er jedoch einen Schritt in diese Richtung machen konnte, sah er Dunstwirbel, die zielstrebig auf ihn zukam.
Bei ihren Worten runzelte er besorgt die Stirn, nickte aber zustimmend. "Ich komme gleich wieder", sagte er zu Birkenfeder und leckte ihr über die Stirn, bevor er sich beim genannten Treffpunkt einfand. Seine Glieder waren weiterhin schwer, er selbst erschöpft, aber gerade gab es Wichtigeres.
Als auch Honigwirbel und Kirschnase eingetroffen waren, begann Dunstwirbel damit, die Situation zu schildern, welche auch gleich erklärte, warum Ahornstern nicht an dieser Besprechung teilnahm. Dass auch seine Tochter krank war - schwer krank - schockierte den alten Kater. Hatte sie nicht gerade erst ein Leben verloren und nun war sie erneut in einer womöglich lebensgefährlichen Situation? Das war allerdings nicht das einzige Problem. Viele Katzen waren in den letzten Tagen erkrankt und wenn es noch mehr werden würden, würde die Situation im Clan immer schlimmer werden, wie Dunstwirbel richtig anmerkte.
"Der SternenClan hat uns Samthauch zur richtigen Zeit geschickt", murmelte er. Honigwirbel machte den Vorschlag, das Lager aufzutrennen, denn der Heilerbau würde nur begrenzt Platz haben. Es war absolut logisch, die Kranken und Gesunden zu trennen.
"Du hast absolut recht", stimmte er zu. "Das bietet allerdings noch immer viele Kontaktmöglichkeiten. Der Frischbeutehaufen oder der Schmutzplatz zum Beispiel... Fändet ihr es sinnvoll, ein eigenes Lager für die Kranken zu bauen? Wo sie sich ungestört auskurieren können, während die Gesunden ihnen Beute bringen können, ohne sich selbst zu gefähren?"


Erwähnt: Ahornstern, Samthauch
Angesprochen: Birkenfeder, Dunstwirbel, Honigwirbel, Kirschnase
Ort: Grasebene -> Lager -> unter dem Versammlungsbaum


Zusammenfassung: Kommt ins Lager zurück und nimmt an der Besprechung über die aktuelle Situation teil, die Dunstwirbel einberufen hat.

Code by Moony, angepasst Anakin,
pic by deviantart.com/WanderingSwordman

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

"In the end they'll judge me anyway, so whatever." - Suga
-> Charakter Relations || -> Postplan

pic by deviantart.com/flowerrgrr


Zuletzt von Stein am Fr 31 Mai 2024, 18:59 bearbeitet; insgesamt 3-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Capitano
Administration
Capitano

Oster-Suche 2023
Event Ostern 2023, Gewinner Auszeichnung
Halloween 2023
Teilnahme Halloween Event 2023

Avatar von : Viofey [insta]
Anzahl der Beiträge : 7004
Anmeldedatum : 20.06.16
Alter : 22

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WolkenClan-Lager - Seite 21 Empty
BeitragThema: Re: WolkenClan-Lager   WolkenClan-Lager - Seite 21 EmptyFr 31 Mai 2024, 15:15




Blattpfote
WolkenClan - Post 3 - Schüler
Selbstverständlich ließ Wüstenrose kaum auf sich warten. Ihre getupfte Gestalt näherte sich mit ruhigen Schritten, doch es kam dem Kater äußerst schnell vor. Blattpfote erinnerte sich noch gut an seine Schülerzeremonie und auch daran, wie er hier und da das Wispern von Neid vernommen hatte. Die Kriegerin war etwas unkonventionell doch beliebt im Clan, und auch beliebt unter den Schülern. Sie hatte allerdings Pech gehabt, dass sie ihn ausbilden musste. Gegen sie hatte er nichts persönliches, doch sein Leben war zu turbulent, als das er hinter Wüstenrose her schleichen wollte.
Das sie sich so gelassen neben ihn setzte, störte ihn. Blattpfote wollte keine Strafe vor dem Clan, da stets das Risiko bestand, dass seine Eltern zuhören würden. Dennoch wurmte es ihn, dass die Kätzin ihn nicht ermahnte oder ihm die Regeln vorhielt, wie seine Eltern es tun würden. Waren andere Katzen dankbar darüber? Darauf hatte der Schüler keine Antwort. Er wusste nur, dass Wüstenroses Ansatz Unwohlsein in ihm auslöste.

»Sehr«, pflichtete der braune Kater seiner Mentorin bei und warf einen kurzen Blick in ihre Richtung. Blattpfote spürte, dass ihre Worte einen tieferen Sinn hatten, dass sie nicht zufrieden mit seiner Leistung war. Doch solange sie es nicht offen sagte, würde er sich nicht ducken (und selbst wenn sie es ihm direkt sagte, bestand die Chance, dass er weghörte). »Es war so schön leise draußen. Das Lager ist immer so... voll.«
Dem Schüler lagen noch weitere Worte auf der Zunge. Er könnte Wüstenrose wohl erzählen, wie schön die Mooskuhle im Schnee dagelegen hatte, oder wie er beinahe eingeschneit war. Doch der Schüler verstummte stattdessen, denn sie war ihm zuvorgekommen.
»Ich war nicht jagen. Ich war spazieren.«
Trocken korrigierte Blattpfote seine Mentorin mit diesen Worten und erwiderte nun ihren Blick. In seinen hellen Augen lag der Trotz einer Jungkatze, doch wenn jemand genauer hinsehen wollte, lag darin auch noch Verletzbarkeit, ein Hauch von Angst und Schuld. Es stimmte, er hätte jagen sollen, doch das konnte Blattpfote doch nicht zugeben! Und selbst wenn er jetzt erklärte, warum er es nicht direkt getan hatte, dann würde Wüstenrose ihm sicher nicht glauben.

Code by Anakin



~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte





WolkenClan-Lager - Seite 21 Empty
BeitragThema: Re: WolkenClan-Lager   WolkenClan-Lager - Seite 21 Empty

Nach oben Nach unten
 
WolkenClan-Lager
Nach oben 
Seite 21 von 23Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 12 ... 20, 21, 22, 23  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Warrior Cats - das RPG :: Spielbereich des Haupt RPGs :: WolkenClan Territorium-
Gehe zu: