Warrior Cats - das RPG
Warrior Cats - die Welt der Katzen.
Tritt dem DonnerClan, WindClan, FlussClan, SchattenClan, WolkenClan oder dem BlutClan bei und führe ein Leben als Krieger!
Warrior Cats - das RPG
Warrior Cats - die Welt der Katzen.
Tritt dem DonnerClan, WindClan, FlussClan, SchattenClan, WolkenClan oder dem BlutClan bei und führe ein Leben als Krieger!

Warrior Cats - das RPG

Entdecke den Krieger in dir, werde einer von uns und klettere die Clan- Rangliste immer weiter nach oben.
 
StartseiteSuchenAnmeldenLogin
Hierarchie
DonnerClan
Anführer:
2. Anführer:
Heiler:

FlussClan
Anführer:
2. Anführer:
Heiler:
Heilerschüler:

WindClan
Anführer:
2. Anführer:
Heiler:
Heilerschüler:

WolkenClan
Anführer:
2. Anführer:
Heiler:


Streuner & Hauskätzchen
Das RPG
Jahreszeit:
Blattleere

Tageszeit:
Sonnenhoch [25. Mai 2024]

Tageskenntnis:
Kalt ist es in den Territorien der Clans geworden. Die Beute hat sich fast vollständig unter die Erde oder in die Bäume zurückgezogen, sodass die Territorien ruhig daliegen. Die Blattleere ist so richtig in den Territorien angekommen, und vor Schnee kann sich keine Katze mehr verbergen. Vom östlichen Zweibeinerort schleichen sich langsam die dunklen Wolken heran, die sich über den Territorien des WolkenClans und DonnerClans geöffnet haben: es schneit. Dicke Flocken legen sich über den Wald, färben ihn weiß, und machen es unangenehm für alle Waldbewohner. Zweibeiner und ihre Hunde sieht man hier kaum, während der Schnee so dicht fällt. Hauskatzen lassen sich gar nicht erst blicken.

Beim WindClan und FlussClan sieht das noch anders aus. Zwar scheint die Sonne nicht und die Winde sind kalt, doch von den dicken Flocken sind diese Clans vorerst verschont. Hin und wieder schneit es ein wenig, doch es ist bei weitem nicht genug Schnee, um die Territorien darin zu begraben. Der Fluss ist nun allerdings gefroren – das Eis ist allerdings nicht dick genug, um eine Katze zu tragen!

Besonders betroffen:
DonnerClan und WolkenClan: starker Schneefall
FlussClan: Eisschicht auf dem Fluss

Territoriums-
beschreibungen

Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 
Rechercher Fortgeschrittene Suche

 

 WolkenClan-Lager

Nach unten 
+18
Penevin
Lily
Monsterkeks
Reina
Kratzer
Löwenherz
SPY Rain
Petrichor
Arlecchino
Darki
Runenmond
Stein
Moony
Zenitstürmer
Falkensturm
Capitano
Finsterkralle
Anon
22 verfasser
Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 11 ... 19, 20, 21  Weiter
AutorNachricht
Sternenklang
Legende
Sternenklang

Ehren-EVT
Auszeichnung für die Ehren-Mitglieder des EVT 2023
Halloween 2023
Teilnahme Halloween Event 2023

Avatar von : Falkensturm ♥
Anzahl der Beiträge : 1118
Anmeldedatum : 15.04.20
Alter : 35

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WolkenClan-Lager - Seite 20 Empty
BeitragThema: Re: WolkenClan-Lager   WolkenClan-Lager - Seite 20 EmptyDo 02 Mai 2024, 20:53

Kristallfeder


☁ 40 ☁ Kriegerin ☁ WoC ☁ #052 ☁

Kristallfeder schnurrte leise als die Heilerin sich über ihre Worte zu freuen schien. Immerhin freute das auch sie. Wenn es nach ihr ging, wäre jede Katze gesund, unverletzt und glücklich. Sie war nicht weltfremd genug um zu glauben es könnte wirklich jeder Glücklich sein, doch sie wollte es zumindest versuchen, soweit sie es konnte. Daher freute die schlange Kriegerin sich auch über die nächsten Worte von Samthauch als sie sanft meinte: "Der SternenClan, unsere Anführerin und unser Heiler halten dich für geeignet. Da wirst du es ja wohl auch sein. Heilerin zu sein ist eine große Verantwortung und man hätte sie keiner Katze gegeben, der man sie nicht zutrauen würde". Zumindest sah sie es so. Und wenn der Clan erst einmal gesehen hat wie zuverlässig sie war, würden sich sicher auch die letzten Zweifel noch auflösen, die manche der skeptischeren Clanmitglieder vielleicht noch hatten.

Ein leichtes Kichern entfuhr Kristallfeder als die Heilerin sich mitten im Satz selbst korrigieren musste. Als sie dann zustimmte, dass ein neues Nest ihr helfen würde, versicherte sie ihr mit einem amüsierten, wenn auch freundlichen Zucken ihrer Schnurrhaare: "Das mache ich gerne. Ihr habt ja sichtlich alle Pfoten voll zu tun. So wie wohl fast immer". Auch Regenwolke, dessen Nicken sie freundlich erwiederte, war bereits zu seinen neuen Patienten getreten. Soweit sie in ihrem Leben bisher mitbekommen hatte, waren die Momente mit einem gänzlich leeren Heilerbau und ohne Patienten so selten wie schnee in der Blattfrische. Als die Heilerin dann ihre Patienten erwähnte, nickte sie verstehend. Die Patienten des Heilerbaus waren immer wichtiger als ein freundliches Pläuschchen. Das wusste sie nur zu gut und würde es daher auch nie einer Heilerkatze übel nehmen, wenn sie dafür mal stehen gelassen werden würde. Immerhin war ihnen ja kaum eine Pause vergönnt.

Dabei erinnerte sie sich daran, dass sie in Zukunft vielleicht auch mehr helfen konnte. Sie war keine Heilerin, aber sie konnte doch zuminedst mit Kleinigkeiten aushelfen, damit die Heiler ihre Pfoten frei hatten für ihre Patienten. Nachdem sie Samthauch noch kurz angebote hatte sie jederzeit um Hilfe zu bitten oder ihr Aufgaben geben zu können, nickte sie noch ein weiteres Mal und ließ die Heilerin sich dann wieder um ihre neuen Patienten kümmern.

Zielstrebig schritt sie auf das Nest zu, welches bereits trocken war und rollte das alte Nestmaterial sorgfältig zusammen. Als sie sich sicher war, dass es halten würde, trug sie es zum Schmutzplatz um es dort zu entsorgen und holte anschließend frisches Moos von dem Vorrat für die Nester der kranken Katzen. Dabei fiel ihr auf, dass es nicht mehr allzu viel war und entschied sich dafür sobald sie fertig war so viel Moos sie finden und tragen konnte für den Heilerbau zu sammeln. Die Katzen die mit Samthauch sprachen sahen krank aus und mit leichter Sorge erkannte sie auch Feuermond welche regelrecht gestützt werden musste. Sicher würde etwas frisches Moos nicht schaden. Auch wenn dieses erst trocken musste, da es vom Schnee durchnässt war. Mit einem Plan im Kopf machte sie sich daran das neue Nest für Samthauch zu bauen und achtete dabei darauf, dass es gut gepolstert war und die Kätzin auch gut warm halten konnte.

Als sie sich anschließend umblickte, erschreckte sie fast vor der schieren Anzahl der Patienten, welche scheinbar gerade alle gleichzeitig kamen. Beim SternenClan... was war nur los? Kurz schüttelte sie sich den Kopf und schlüpfte dann leise aus dem Bau. Im Moment wüsste sie nicht was sie den Heilern helfen konnte und so würde sie mit ihrem  eigentlichen Plan fortfahren.

Kristallfeder verließ also das Lager und lief zu einer Stelle von der sie wusste dass dickes und weiches Moos dort wuchs. Sie musste es aus dem Schnee graben, aber das war nicht schlimm. Das Moos würde einfach nur länger zum trocknen brauchen. Nachdem sie so viel Feuchtigkeit sie konnte heraus geklopft hatte, klemmte sie sich zweo sorgsam gerollte Stücke unter Kinn und nahm ein weiteres ins Maul. Das erste Bündel legte sie beim Ältestenbau an einer geschützten und weitgehend trockenen Stelle ab. Sollten die Schüler Moos für die Ältesten brauchen, würden sie sich hier bedienen können. Ein weiteres Bündel deponierte sie bei der Kinderstube und das Letzte legte sie sorgfältig neben den Heilerbau. So musste sie niemanden auf der vollen Heilerlichtung stören und sie würden es sicher schon finden.





Interagiert mit: Samthauch, Regenwolke
Erwähnt: Katzen im Heilerbau
Zusammenfassung: spricht mit Samthauch, baut ihr ein Nest, macht sich etwas Sorgen um die vielen Patienten und geht dann Moos für alle sammeln und deponiert es vor den jeweiligen Bauen



~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

~Wer ist wo? & Relations~

WolkenClan-Lager - Seite 20 F-r-signatur
(Thank you Claw ♥)

Nach oben Nach unten
Penevin
Heilerschüler
Penevin

UOTM Januar 2024
Penevin, Gewinner User Of The Month Januar 2024

Avatar von : Delicious in Dungeon [Anime]
Anzahl der Beiträge : 116
Anmeldedatum : 15.10.23
Alter : 26

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WolkenClan-Lager - Seite 20 Empty
BeitragThema: Re: WolkenClan-Lager   WolkenClan-Lager - Seite 20 EmptySo 05 Mai 2024, 22:09


MOORSCHWEIF
» Let them hate me, so long as they fear me! «

Er fauchte.
Sonnenhoch. Natürlich. Das wusste er genauso gut, wie er klarstellen musste, dass er sich ein weiteres Mal blamiert hatte, bis auf die Pfoten. Angespannt legte er die Ohren an und fühlte, wie der kalte Schnee unter seinen zarten Ballen nachgab.

Wäre Moorschweif ein normaler Kater, hätte er ihren Kommentar belustigend weggesteckt. Vielleicht hätte er seine Schwester auf eine Jagd eingeladen und ihr die witzige Geschichte mit Irisblatt erzählt. Eventuell wäre es sogar ein Moment gewesen, der die beiden näher gebracht hätte.
Doch Moorschweif war nicht normal. Er war weder der perfekte Krieger, dessen Bild er nahezu besessen hinterher jagte, noch war er ein guter Bruder. Also tat er das, wozu er geboren wurde: Ein grimmiger Blick, eine kalte Schulter und der Schweif fest um die eigenen Pfoten gezogen. Ihm war nicht entgangen, dass Mistelschnee weg gerutscht war. Als hätte sie Angst vor ihm. Als würde sie ebenso einen Versager in ihm sehen, wie es der Rest dieser verdorbenen Bande an Clan tat. Hah!

“Irisblatt ist ein Schwächling. Jagdinstinkte wie eine Raupe und nur halb so groß wie ein Junges. Beim SternenClan, ich wette dieses fette Junge von Blaukehle hat mehr zum herzeigen als sie.” Atemzug ein. Atemzug aus. Moorschweif bemühte sich, die Krallen wieder einzuziehen. Nach einer endlos langen Pause in der er sich sammelte, leckte er sich einmal hastig über den Brustpelz. “Aber du hast Recht. Es war mein Fehler gewesen. Entschuldige, ich sollte das alles nicht an dir auslassen.” Mit blauen Augen fixierte er einen Punkt in der Ferne. Das rege Treiben des Clans um ihn herum versuchte er auszublenden. Der Gedanke an Irisblatt frustrierte ihn genausosehr wie es ihn neugierig machte. Ob er die Katze nächstes mal wieder zur Jagd mitnehmen sollte?

Etwas in Moorschweif sagte ihm, es wäre besser nun zu gehen. Das Gespräch mit seiner Schwester schien in eine Richtung zu verlaufen, von der er wusste, dass sie nicht gesund war. Doch wann war Moorschweif schon jemals vor etwas davon gelaufen? Er fühlte sich verletzt und klein, als würde Mistelschnee ihn mit ihrer Gesellschaft einen Gefallen tun. Bewusst machte er einen Rutscher in ihre Richtung und hoffte, sie würde sich damit unwohl fühlen. Er schwenkte den Kopf und sah ihr direkt in die Augen. Moorschweif stellte erneut fest, wie hübsch sie eigentlich war - sie hatte definitiv die besseren Gene vererbt bekommen. “Mistelschnee, du verwirrst mich. So wie du mit mir redest, hab ich schon fast das Gefühl, du hast Angst vor mir. Also sag mir, meine liebe Mistelschnee, hast du Angst? Oder verunsichere ich dich?” Mit schwerem Atem hob er sich auf die Pfoten und stellte sich in ihr Blickfeld. Der Fakt, dass er zu ihr hochsehen musste, war schon beinahe Grund genug, ihr eine Pfote übers Gesicht zu ziehen. “Was ist es, dass dich so stört an mir Schwester? Sollten Geschwister nicht zusammenhalten? Immer ehrlich zueinander sein?” Die Genugtuung lief ihm wie ein Schauer durch Mark und Bein.

Mit einem belustigten Schnurren wandte er sich ab und drehte ihr den Rücken zu. Mit einem süffisanten Schnippen seines Schweifs strich er ihr einmal quer übers Gesicht. “Ich mach natürlich nur Spaß, Mistelschnee.” Und, mit weitaus tieferer Stimme fügte er hinzu: “Du bist Teil meiner Familie, Mistelschnee. Wir teilen unser Blut genauso wie wir unsere Beute teilen. Vergiss nicht, Schwester: Man kann sich seine Liebsten nicht immer aussuchen.”


ANGESPROCHEN: Mistelschnee
ERWÄHNT: Irisblatt, Mistelschnee, Blaukehle, Kieseljunges idr
ZUSAMMENFASSUNG: Ist verletzt dass seien Schwester eventuell Angst vor ihm hat und kompensiert.


Steckbrief ✧ Krieger ✧ Männlich ✧ 25 Monde ✧ #011
Code by Kratzer | Image by BOKE-Crow



~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Link zum Postplan
Nach oben Nach unten
Sternenklang
Legende
Sternenklang

Ehren-EVT
Auszeichnung für die Ehren-Mitglieder des EVT 2023
Halloween 2023
Teilnahme Halloween Event 2023

Avatar von : Falkensturm ♥
Anzahl der Beiträge : 1118
Anmeldedatum : 15.04.20
Alter : 35

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WolkenClan-Lager - Seite 20 Empty
BeitragThema: Re: WolkenClan-Lager   WolkenClan-Lager - Seite 20 EmptyMo 06 Mai 2024, 02:42

Lichtstreif


☁ 106 ☁ Ältester ☁ WoC ☁ #061 ☁

Lichtstreif blickte zu seinem ehemaligen Schüler, der ihm nach drinnen gefolgt war und sich nun das nasse Fell trocknete. Eine Gute Idee, wie der Älteste zustimmen musste und sich dann selbst daran tat zumindest seine Ohren und Schnurrhaare mal zu befreiehn ehe der Schnee schmolz und ihm am Ende noch in Augen oder Ohren lief. Darauf verzichtete er liebend gerne.

Bei seinen Worten hielt der dunkle Älteste inne und blickte noch einmal nach draußen. "Wir können nur hoffen, dass sie die Fallen gefunden haben, ehe der Schnee diese bedeckt hat... Ich mag mir gar nicht ausmalen wie schwer es sein muss etwas verstecktes in diesem Sturm suchen zu müssen...". Seine Worte untermalend schüttelte er den Kopf. Sie konnten nur hoffen, dass alle Katzen wieder unversehrt zurück kehrten - am besten mit guter Nachricht über nun ungefährliche Fallen...

"Die Königinnen haben immer ein gutes Auge auf ihre Jungen. Vielleicht noch mehr als wir es tun. Rein rufen werden sie die Kleinen sicherlich. Die Frage ist eher ob sie dann auch hören", merkte er mit einer Mischung aus einem Lachen und einen Seufzen an. Warum mussten Jungen auch immer so anstrengend sein? Vielleicht war es ganz gut, dass er nie selbst welche gehabt hatte.

Kurz blickte er auf als Habichtschwinge am Baueingang erschien und scheinbar seinen Baugenossen besuchen wollte. Der schlief immer noch tief und fest - oder zumindest glaubte Lichtstreif es, bis ein Krächzen aus der Ecke des grauen Ältesten kam. Irritiert runzelte er die Stirn. Es sah dem alten Kater gar nicht ähnlich nicht für seinen Besuch aufzustehen. Dabei freute er sich doch meistens mehr als nötig darüber... Die überdeutlich gesprochenen Worte des Kriegers konnte er selbst von hier verstehen und dessen Eile sagte ihm alles was er wissen musste.

Sein Blick fiel auf den nach wie vor still daliegenden Dachskralle als er trocken anmerkte: "Wie es scheint ist die Blattleere bereits präsenter als uns lieb ist...". Aber der graue Älteste war selbst für einen Ältesten sehr alt und sein Fell bereits schüttern. Lichtstreif wollte sich gar nicht ausmalen, wie sehr er damit frieren würde. "Sicher war es ihm zu kalt...", überlegte er nachdenklich. Es war offensichtlich, dass der Älteste nicht mehr so kräftig und robust wie die jungen Krieger war... oder auch wie er selbst. Zumindest fühlte sich Lichtreif trotz des Schnees noch quickfidel. Mochte der SternenClan es auch hoffentlich dabei bleiben lassen.




Interagiert mit: Laubfell
Erwähnt: Habichtschwinge, Dachskralle
Zusammenfassung: spricht mit Laubfell, merkt dass Dachskralle krank ist und denkt sich erst mal nichts schlimmes dabei/hält es für eine einfach Erkältung oder so



~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

~Wer ist wo? & Relations~

WolkenClan-Lager - Seite 20 F-r-signatur
(Thank you Claw ♥)

Nach oben Nach unten
Falkensturm
Legende
Falkensturm

Halloween 2023
Teilnahme Halloween Event 2023

Avatar von : Rußpelz von Stein
Anzahl der Beiträge : 1949
Anmeldedatum : 05.04.20
Alter : 23

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WolkenClan-Lager - Seite 20 Empty
BeitragThema: Re: WolkenClan-Lager   WolkenClan-Lager - Seite 20 EmptyMo 06 Mai 2024, 12:24





Haseljunges

WolkenClan | Junges | sie/ihr | Steckbrief | #008
Haseljunges brauchte einen Moment, bis sie realisierte, dass ihre Mutter bei ihnen war. Als Blaukehle ihr über den Kopf und die Ohren leckte, begann sie allmählich sich zu beruhigen und drückte sich fest an ihre Mutter und ein leises Schnurren kroch ihre Kehle hoch. Mit Mama war alles nur noch halb so schlimm. Blaukehle forderte die beiden dazu auf, mit ihr in die Kinderstube zu kommen und sich aufzuwärmen. Vor ein paar Augenblicken hätte Haseljunges wahrscheinlich noch lautstark protestiert, aber jetzt war es ihr ganz recht, sich mit Mama und ihren Brüdern ins Nest zu kuscheln.
Vor der Kinderstube saßen die beiden Königinnen Rosenschatten und Kleeblatt. Haseljunges war es etwas unangenehm, so direkt zwischen den beiden hindurchgehen zu müssen. Aber Kieseljunges schaffte es ja auch. Schnell rannte sie hinter ihm in den Bau hinein. Wahrscheinlich hätte sie ihnen höflich eine gute Nacht wünschen sollen, aber Haseljunges wollte gar nicht.
Als Blaukehle sich hingelegt hatte, kuschelte sich die kleine braune Kätzin an ihre Mutter und schob ihre kalten Pfoten unter Kieseljunges weiches Fell. Da war es schön warm! (Dass das vielleicht unangenehm für ihren Bruder sein könnte, daran dachte sie nicht im geringsten.)
Blaukehle motivierte sie, von ihrem Tag zu erzählen und Kieseljunges plapperte sogleich drauf los. Eisjunges schien sich brennend dafür zu interessieren, was mit Ahornstern los war. Kieseljunges fasste gut zusammen. Sie hatten gespielt, sie war weit gesprungen und dann hatten sie der Katze in ihr Nest helfen wollen. “Katze dachte wir sind Eikörnken! Aber sind wir gar nicht!”, fügte Haseljunges hinzu. “Aornstern hat gesagt, dass wir gut gemacht haben.”, erinnerte sie sich, “Aber Kieseljunges hat Angst.”, miaute sie, “Dann ik auch Angst!”. Haseljunges wusste wirklich nicht, wovor sie genau Angst gehabt hatte, aber sie war froh, dass das jetzt vorbei war. Nie, nie wieder wollte sie Angst haben. Das Gefühl mochte sie gar nicht. Erschöpft kuschelte sie sich an Blaukehle. Blaukehle war da genau. Sie brauchte gar keine Angst haben. Mama passte auf sie alle auf.
Angesprochen:
Kieseljunges | Blaukehle | Eisjunges
Erwähnt:
Kieseljunges | Blaukehle | Eisjunges | Feuermond | Ahornstern
Zusammenfassung:
geht mit ihrer Familie zurück in die Kinderstube
Code by Falkensturm | Bild by Falkensturm



~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

WolkenClan-Lager - Seite 20 66342432_6PaXdVSUXT62Dh7
Tag! You're it!

Art by BOKE-crow
RELATIONS | TOYHOUSE | DEVIANTART
Nach oben Nach unten
Finsterkralle
Administration
Finsterkralle

COTM Februar 2024
Dunstwirbel, 1. Gewinner Charakter Of The Month Februar 2024

Avatar von : Moonclaw (warriorcatspics.webs.com)
Anzahl der Beiträge : 13784
Anmeldedatum : 05.09.11
Alter : 28

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WolkenClan-Lager - Seite 20 Empty
BeitragThema: Re: WolkenClan-Lager   WolkenClan-Lager - Seite 20 EmptyDi 07 Mai 2024, 11:45

Dunstwirbel

„I haven´t got time to waste waiting for someone who can´t keep up with me. Life's all about fun and adventure. If you can´t enjoy life, that's not my fault but yours alone.“

Zweite Anführerin | WolkenClan

Auch Nordstürmers Haltung veränderte sich ein wenig, als ich erwähnte, dass Ahornstern ein Leben verloren hatte und eine gewisse Ernsthaftigkeit trat in seine Stimme und seinen Blick. Es war nichts Alltägliches, dass die Anführerin ein Leben verlor und auch wenn ich nicht gerne darüber nachdachte, hatte es große Bedeutung für den Clan, wie viele Leben sie noch hatte. Wenn sie alle Leben verloren hatte, würde sie sterben, wie jede andere Katze auch und ein Leben zu verlieren, brachte Ahornstern und den Clan näher an dieses Risiko heran. Aber auch mit dem Risiko mussten wir leben, also war es wohl besser, nicht zu viel Zeit zu verschwenden, in der ich mir den Kopf darüber zerbrach und mein Bestes zu geben, im Fall des Falles entsprechend zu reagieren. Dennoch, die Frage meines Bruders dazu war wichtig. Der Clan weiß davon, antwortete ich ihm mit leicht gesenkter Stimme. Ahornstern hat es allen gesagt, als sie über die Schlingfallen berichtet hat. Nachdem wir uns über das weitere Vorgehen abgesprochen haben. Mein rechtes Ohr zuckte leicht. Aber es geht ihr schon wieder besser und ich bin sicher, dass
Mein Ohr zuckte leicht, als Nordstürmer erwähnte, dass wir eine Erkältungswelle im Augenblick alles andere als gebrauchen konnten und ich nickte. Mein Bruder hatte Recht, aber ich wollte jetzt nicht zu sehr darüber nachdenken. Regenwolke und Samthauch würden sich schon um alles kümmern und wenn es tatsächlich zu einer Erkältungswelle kam, würden Ahornstern und ich ohnehin damit umgehen müssen. Besonders der graue Heiler würde bestimmt sein Bestes geben und wenn er der neuen Heilerin vertraute, würde ich auch nicht an ihr Zweifeln. Blieb nur zu hoffen, dass der Kater bei allem bald wieder etwas Zeit fand, um eine Runde mit mir zum Bach zu gehen. Bei der Vorstellung wurde es mir gleich ein wenig wärmer und ich hoffte, nicht zu lange warten zu müssen. Klar, wir hatten beide viel zu tun, aber wenn alles gut ging, würde sich vielleicht auch in den nächsten Monden, der eine oder andere Ausflug ergeben. Meine Pfoten kribbelten leicht.
Nordstürmers Worte holten mich wieder aus meinen Gedanken. Schon ein wenig schade, dass ich ihm nicht erzählen konnte, was ich an Regenwolke alles toll fand, aber am Ende konnte er auch nichts dafür, dass der Clan unsere Beziehung nicht gut heißen würde. Viele Katzen hier hielten sich zu sehr an ihren Gesetzen fest, selbst wenn diese gerade nicht wirklich wichtig waren. Dass mein Bruder mich fragte, ob ich mit ihm jagen gehen wollte, ließ mich diesen Gedanken jedoch erneut zur Seite drängen. Klar, miaute ich mit einem Lächeln. Das Lager ein wenig zu verlassen, ist genau das was ich manchmal brauche. Mein rechtes Ohr zuckte leicht. Und wieder ein wenig Zeit mit dir zu verbringen, macht bestimmt auch Spaß. Ich schenkte dem Kater ein fröhliches Grinsen, als er mich in die Seite knuffte und stieß ihn als Antwort an der Schulter an. Es lag schon einige Zeit zurück, dass wir nur zu zweit Jagen gewesen waren. Pass auf, ich werde dann den größten Vogel fangen, den wir in der Blattleere finden können, miaute ich mit einem Grinsen. Und wenn er versucht, davonzuflattern! Dieses Unbeschwerte war etwas, was mir fehlte, seit ich zur Zweiten Anführerin ernannt worden war. Regenwolke hatte mir einen Moment davon zurückgegeben und vielleicht konnte ein Ausflug mit meinem Bruder ähnliches tun.

Angesprochen: Nordsturmer
Standort: Sitzt mit Nordstürmer auf der Lichtung
Sonstiges: Redet mit Nordstürmer.

Reden | Denken | Handeln | Katzen
I don´t wanna be told to grow up
And I´m not gonna change, so you better give up!
(c)Schmetterlingspfote&Finsterkralle


Laubfell

"What's the worth of fighting to be yourself, if it means ending up all alone?"

WolkenClan | Krieger


Mein Fell sträubte sich leicht bei den Worten meines ehemaligen Mentors und der Vorstellung, dass die Fallen vielleicht nicht rechtzeitig gefunden und vollständig vom Schnee bedeckt werden könnten. Es war eine erschreckende Vorstellung, dass die Schlingen im Schnee noch unsichtbarer wurden und eine Katze hineinlief, obwohl sie sich vorsichtig verhalten hatte. Was wenn die Fallen uns diese Blattleere noch mehr Katzen nehmen, weil unsere Krieger*innen sie nicht rechtigzeitig fanden? Ein leichter Schauer lief über meinen Rücken hinunter. Ich bitte den SternenClan, dass er die Pfoten und den Blick unserer Clankamerad*innen leitet, damit alle Fallen gefunden werden, bevor sie ganz im Schnee begraben sind, miaute ich leise. Ich möchte nicht, dass wir eine Katze durch die Schlingen verlieren ...
Immerhin schien Lichtstreif überzeugt davon zu sein, dass die Königinnen gut auf ihre Jungen aufpassten, auch wenn die Kätzchen manchmal nicht unbedingt auf sie hörten. Meine Schweifspitze zuckte leicht. Um ehrlich zu sein, konnte ich das nicht so richtig verstehen. Meine Eltern waren immer streng gewesen, aber ich wäre auch nicht unbedingt auf die Idee gekommen, mich ihnen zu widersetzen. Ich wäre allerdings auch nicht auf die Idee gekommen, Lichtstreif Probleme zu machen, als ich sein Schüler geworden war. Natürlich war er auch immer streng gewesen und auch jetzt als Krieger würde ich ihm keine Probleme machen wollen, aber ein Verhalten wie das von Staubwolf ... darüber hätte ich niemals nachgedacht. Eher hatte ich mich geschämt, wenn ich etwas nicht gut gemacht hatte, oder mein Mentor deswegen Schwierigkeiten bekommen hat. Immerhin hatten meine Eltern mir schon früh beigebracht, dass man das nicht machte und ich mich den älteren und hochrangigen Katzen unterzuordnen hatte.
Als Habichtschwinge am Baueinang auftauchte, flog mein Blick für einen Moment zu Dachskralle und Besorgnis kam in meinem Inneren auf, als mein ehemaliger meinen Gedanken bestätigte. Offenbar war die Blattleere wirklich schon näher ... Mein Herz machte einen Satz. Regenwolke oder Samthauch sind bestimmt gleich da, miaute ich nachdenklich, als mein Blick wieder zu dem alten Kater flog, der bewegungslos in seinem Nest lag. Es war offensichtlich, dass mit dem Ältesten etwas nicht stimmte und ich hoffte für einen Augenblick, dass Lichtstreif sich nicht ebenfalls angesteckt hatte. Allerdings wirkte mein ehemaliger Mentor noch gesund und ich schickte ein stilles Gebet zum SternenClan, dass es so bleiben würde. Blieb nur zu hoffen, dass auch Dachskralle bald wieder auf die Pfoten kam ... Ob ich irgendiwe helfen konnte?


Angesprochen: Lichtstreif
Standort: Im Bau der Ältesten
Sonstiges: Redet mit Lichtstreif und reagiert dann darauf, dass Dachskralle offenbar kank ist und Habichtschwinge einen Heiler holt.

Reden| Denken | Handeln | Katzen
(c)Schmetterlingspfote&Finsterkralle

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

WolkenClan-Lager - Seite 20 Chatha10
- Made by Runenmond/Schneesturm
         
FinsterXTiger:
Nach oben Nach unten
SPY Rain
Admin im Ruhestand
SPY Rain

Oster-Suche Bonus 2023
Event Ostern 2023, Bonus Auszeichnung
Oster-Suche 2023
Event Ostern 2023, Gewinner Auszeichnung

Avatar von : Rostkralle by Frostblatt
Anzahl der Beiträge : 3080
Anmeldedatum : 08.11.14
Alter : 24

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WolkenClan-Lager - Seite 20 Empty
BeitragThema: Re: WolkenClan-Lager   WolkenClan-Lager - Seite 20 EmptyMi 08 Mai 2024, 15:40


Mohnfrost
WolkenClan Kriegerin
PostNr.: 023 || Ort: vor dem Kriegerbau

Mohnfrost nickte bei den Worten von Tautropfen und leckte sich kurz über ihr Brustfell. Ja sie war eigentlich auch neugierig, wenn es um die Fallen ging, aber vielleicht war es auch besser gewesen das sie hiergeblieben war. Kaum hatte sich das Drama rund um Feuermond gelegt bemerkte sie einen anderen Pelz, der ihr überall sofort ins Auge stechen würde. Sie zuckte kurz mit ihren Ohren als Rindenstreif relativ zielstrebig auf sie und Tautropfen zusteuerte. Es entging ihr nicht, dass der Blick des roten Katers hauptsächlich auf ihrer Wenigkeit ruhte, weshalb sie sich kurz über das Brustfell leckte, ehe sie mit einem “Auch dir einen schönen Abend Rindenstreif.“ auf die Aussage des Katers antwortete. Tautropfen schien das Thema Krankheit wirklich zuwieder gewesen zu sein, weshalb sie auch gleich das weite suchte und sich auf zu ihrem Bruder machte. Mohnfrost verfolgte die Kriegerin mit ihrem Blick und rief ihr ein “Es war nett mit dir Beute zu teilen!“, hinterher ehe sie sich wieder dem Krieger vor sich zuwandte.

“Na, wo haben dich deine täglichen Aufgaben so hingebracht?“, fragte sie und legte ihren Schweif über ihre Pfoten, während sie den Kater kurz eindringlich musterte. Das ihm das wohl kaum entgehen konnte war ihr in diesem Moment irgendwie egal. Sie konnte sich immer noch nicht damit abfinden, das sich seit ihrem letzten ernsten Gespräch etwas verändert hatte. Es war auch noch nicht greifbar für sie, was genau der ausschlaggebende Moment für das gewesen war. Anscheinend waren sie jetzt so weit, dass sie auch ohne zu streiten Gespräche führen wollten und konnten?

Tldr.: Im Gespräch mit Tautropfen, wendet sich dann aber Rindenstreif zu nachdem sie Tautropfen fürs Beuteteilen gedankt hat.

Erwähnt: Tautropfen, Feuermond, Rindenstreif
Angesprochen: Tautropfen, Rindenstreif
Code by SPY Rain | Art by SPY Rain





Bussardfeder
WolkenClan Krieger
PostNr.: 054 || Ort: in seinem Nest im Kriegerbau

Bussardfeder hatte sich gerade in sein Nest gelegt und die Augen geschlossen, als er Schritte vernahm. Anscheinend war direkt nach ihm noch jemand in den Bau gekommen, die Schritte kamen aber ungewohnt nahe an ihm vorbei und ehe er seine Augen öffnen konnte, hatte ihm auch schon jemand eins übers Ohr gegeben. Irritiert öffnete Bussardfeder seine Augen und blinzelte einige Male, um sich an das dämmrige Licht im Kriegerbau zu gewöhnen. Fichtensprung ragte über ihm auf, er schüttelte leicht seinen Kopf und setzte sich auf, während die gescheckte Kriegerin schon damit begann ihn mit Fragen zu Löchern. Bussardfeder wollte gerade etwas erwidern als Fichtensprung direkt fortfuhr, also schloss er sein Maul wieder und ließ die Kriegerin erst einmal ausreden. Hatte er ihr wirklich das Gefühl gegeben, das er sie ignoriert hatte? Wenn er ehrlich war, war er so erschöpft im Kriegerbau verschwunden und hatte genau gar niemandem im Lager wahrgenommen.

“Ehrlich gesagt habe ich niemanden gesehen, weil ich mich zu sehr auf die Wärme des Kriegerbaus gefreut hatte.“, begann er also und nickte dann leicht ehe er fortfuhr “Und ja, Blitzpfotes Umstände machen das ganze Training aktuell nicht einfacher…“ Es war schwer für ihn in Worte zu fassen, wieso ihm das Wohlergehen des jungen Katers so wichtig war, er war sich sicher die Kriegerin vor sich würde ihn verstehen, doch dazu müsste er das ganze natürlich auch aussprechen. “Ich denke Blitzpfote sehnt sich nach Katzen, an die er sich lehnen kann, wenn die Welt für ihn zusammenbricht und als er verletzt zurückkam war niemand mehr da bei dem er das tun konnte.“ Bussardfeder hatte das Gefühl das sich seine Worte wie Mäusedreck anhören mussten, so fühlte es sich zumindest für ihn an als er das alles ausgesprochen hatte. “Vielleicht kann ich ja eine Katze sein, zu der er kommt, wenn er Probleme hat, auch wenn ich nie die Rolle von Funkenwut oder Käfergift einnehmen werden kann.“, miaute er etwas leiser. Neugierig war sein Blick auf das Gesicht von Fichtensprung gerichtet. Entweder sie würde sich gleich wieder von ihm abwenden, da er so einen Stuss ausgesprochen hatte oder er hatte ihr damit das gefundene Fressen für weitere Fragen gegeben. So oder so war er gespannt auf ihre Reaktion.

Tldr.: Wird von Fichtensprung am Einschalfen gehindert, spricht dann mit ihr und ist sich nicht sicher ob er nicht nur Blödsinn von sich gegeben hat.

Erwähnt: Fichtensprung, Blitzpfote, Funkenwut, Käfergift
Angesprochen: Fichtensprung
Code by SPY Rain | Art by SPY Rain



~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~


by BOKE-Crow (DA)

Relations

by Goldfluss

Nach oben Nach unten
Sternenklang
Legende
Sternenklang

Ehren-EVT
Auszeichnung für die Ehren-Mitglieder des EVT 2023
Halloween 2023
Teilnahme Halloween Event 2023

Avatar von : Falkensturm ♥
Anzahl der Beiträge : 1118
Anmeldedatum : 15.04.20
Alter : 35

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WolkenClan-Lager - Seite 20 Empty
BeitragThema: Re: WolkenClan-Lager   WolkenClan-Lager - Seite 20 EmptyMi 08 Mai 2024, 19:37

Lichtstreif


☁ 106 ☁ Ältester ☁ WoC ☁ #062 ☁

Lichtstreif konnte sehen wie sich Laubfells Pelz als Reaktion auf seine Worte leicht sträubte. Auch seinen Worten konnte der Älteste nur nickend zustimmen als er anmerkte: "Der SternenClan wird uns schon beistehen. Sicherlich werden unsere Ahnen nicht blindlings zusehen wie die Zweibeiner den Clans schaden". Der dunkle Älteste mochte nicht der gläubigste Kater sein, doch er wusste, wie viel ihre Ahnen ihr leben beeinflussten. Und sei es auch nur aus der Gläubigkeit anderer und deren daherrührendes Verhalten. Er wusste, dass er es irgendwann selbst erfahren würde, wenn es denn seine Zeit war sich seinen Ahnen gegenüber zu stellen. Dann würde er schon wissen ob und wie viel sie ihr leben beeinflussten - oder ob es sie wirklich gab. Doch das glaubte er eigentlich schon. Immerhin konnte keiner leugnen, dass es sie gab, wenn er die Anführer mit ihren zusätzlichen Leben, oder die Heilerkatzen mit ihren Prophezeihungen und Zeichen sah.

Er war zwar besorgt wegen der Fallen, aber auch sicher, dass seine Clangefährten ihr Bestes tun würden. Daher fügte er noch hinzu: "Die Katzen auf der Patrouille wissen wie wichtig es ist, dass diese Fallen unschädlich gemacht werden. Ich glaube nicht, dass sie einfach so umdrehen werden. Trotz des Schnees werden sie sehr genau arbeiten". Immerhin hatten sie alle Freunde und Familien, an die die Krieger sicher dachten. Keine Katze wollte, dass jemand nahestehendes in Gefahr schwebte in eben solch eine Falle zu geraten. Egal ob der SternenClan nun über sie wachte oder nicht. Sicher würden seine Clangefährten aufmerksam suchen und hoffentlich auch alle finden und unschädlich machen können.

Laubfell sagte nichts weiter zu den Jungen und Königinnen und sie ließ auch er das Thema fallen. Allerdinsg waren sie danach ja ohnehin abgelenkt. Auch seinem ehemaligen Schüler war nicht entgangen, dass scheinbar etwas nicht stimmte. Bei der Nennung der beiden Heiler nickte Lichtstreif zustimmend: "Ja, sie werden wissen was sie am besten für ihn tun können". Dabei lag auch sein Blick auf seinem sichtlich kranken Baugenossen und er musste zugeben: "Ich bin am Rand geblieben um ihn nicht zu wecken, aber vielleicht war es ganz gut, dass wir ihm nicht zu nahe gekommen sind. Das letzte was der Clan brauchen kann sind noch mehr kranke Katzen...". Dass der Heilerbau bereits schon mehr als genug kranke Katzen beherbergte, wusste er ja noch nicht. Daher meinte er zu Laubfell: "Lass uns hoffen, dass er die einzige kranke Katze bleibt".





Interagiert mit: Laubfell
Erwähnt: Dachskralle (id), Die Heiler
Zusammenfassung: spricht weiter mit Laubfell. Hofft dass trotz des Wetters alle Fallen gefunden wurden und glaubt Dachskralle wäre die einzige kranke Katze und vermutet auch nur eine einfache Erkältung bei ihm



~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

~Wer ist wo? & Relations~

WolkenClan-Lager - Seite 20 F-r-signatur
(Thank you Claw ♥)

Nach oben Nach unten
Monsterkeks
SternenClan Krieger
Monsterkeks

COTM Oktober 2023
Nesselpfote, 2. Gewinner Charakter Of The Month Oktober 2023

Avatar von : Waldpfote
Anzahl der Beiträge : 616
Anmeldedatum : 01.09.22
Alter : 31

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WolkenClan-Lager - Seite 20 Empty
BeitragThema: Re: WolkenClan-Lager   WolkenClan-Lager - Seite 20 EmptyMi 08 Mai 2024, 21:56





Braunbär

WolkenClan | Älteste |#010



Die Älteste sah dabei zu wie Kristallfeder den Heilerbau verließ, doch ihre Sicht wurde immer schwächer und die Hitze durchzog ihren ganzen Körper, sodass sie sich nicht lange auf die Kriegerin konzentrieren konnte. Sie war froh, dass ihr Bruder an ihrer Seite war auch wenn sie sich gewünscht hätte, dass er nicht krank geworden wäre. Schwarzbärs Husten hörte sich nicht gut an. Als Samthauch sie schließlich ansprach nickte die Älteste nur, denn zu sprechen viel ihr sichtlich schwer. Braunbär folgte der Heilerin zu den Nestern und legte sich in eines davon. Maislicht war auch hier. Die Älteste konnte den Geruch ihrer Freundin wahrnehmen, kurz bevor Samthauch ihre Wahrnehmung bestätigte. Was auch immer Samthauch ihr gegeben hatte, es schmeckte fürchterlich, aber sie kaute es und schluckte es brav hinunter. Wieder nickte die Älteste auf die Worte der Heilerin, legte den Kopf auf die Pfoten und schloss die Augen. Es machte ihr Angst, dass sie kaum noch etwas wahrnehmen, riechen, sehen oder hören konnte. Kurz darauf schlief die Älteste ein.
Denken | Sprechen | Handeln | Katzen

Erwähnt: Schwarzbär, Samthauch, Kristallfeder, Maislicht
Angesprochen: xxx
Ort: Heilerbau
Zusammenfassung:Wird von Samthauch behandelt.



Steckbrief | Wanted | Toyhouse

Bild by pexels.com | Code by Leah



Nach oben Nach unten
Online
Penevin
Heilerschüler
Penevin

UOTM Januar 2024
Penevin, Gewinner User Of The Month Januar 2024

Avatar von : Delicious in Dungeon [Anime]
Anzahl der Beiträge : 116
Anmeldedatum : 15.10.23
Alter : 26

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WolkenClan-Lager - Seite 20 Empty
BeitragThema: Re: WolkenClan-Lager   WolkenClan-Lager - Seite 20 EmptyDo 09 Mai 2024, 14:09


SAMTHAUCH
» VERTRETUNGSPOST «


VERTRETUNG


Mit einem bestimmenden Ton bat Regenwolke Samthauch ihm zu helfen.
Behutsam trugen sie Feuermond tiefer in den Bau und legten sie in das letzte freie Nest, welches sie zu bieten hatten. Ein besorgniserregender Gedanke. Samthauch war sich sicher, dass es nicht bei diesen Katzen bleiben würde. Schon immer war der Grüne Husten eine agressive Krankheit gewesen und wenn es ihnen bereits jetzt an Nestern mangelte…?
Mit einem Blick auf Feuermond war klar, dass es ihr nicht gut ging. Man musste keine Heilerkatze sein um zu erkennen, dass das Fieber sie fest im Griff hatte. Der Zustand der Kätzin sah ganz und gar nicht gut aus und Samthauch fragte sich, ob sie überhaupt bei Bewusstsein war. Ein Gedanke, den auch Regenwolke zu teilen schien als er sich mit fragenden Worten an die Kätzin richtete.

Mitfühlend wanderte ihr Blick durch den viel zu vollen Bau. Er hatte Recht - sollte Feuermond wirklich Patient Null gewesen sein, wäre es mehr als unverantwortlich von ihr gewesen, sich nicht früher zu melden. Doch bei dem Anblick der schwer kranken Katze brachte Samthauch es nicht übers Herz, ihr lange böse zu sein. Mit Sorge wandte sie sich an den grauen Kater, ihr Herz schwer.
“All das gefällt mir ganz und gar nicht. Ich befürchte, dass wir gerade erst am Anfang einer großen Welle stehen.” Ihre Worte waren leise und nur für Regenwolke bestimmt. “Grüner Husten… und dabei hat die Blattleere gerade erst begonnen. Wir werden auf jeden fall ein paar provisorische Nester brauchen.” Bereits jetzt war der Kräutervorat schwindend gering und Samthauch wollte sich gar nicht erst ausmalen, wie es weitergehen würde.
Regenwolke bat Samthauch sich um Feuermond zu kümmern ehe dieser am Eingang verschwand. Nickend sah sie dem Kater nach.

“Werde ich, keine Sorge.”, versicherte Samthauch dem Heiler, als dieser bereits wieder irgendwo anders hin verschwand. Mit sanfter aber bestimmter Pfote schob sie die Kräuter etwas weiter vor die Nase der Kätzin, darauf bedacht, dass sie diese auch fressen würde. “Ich weiß du schaffst das Feuermond. Es sind nur ein paar kleine Bissen.” Ob die Katze sie hörte, war fraglich. Es dauerte einige Augenblicke ehe Regenwolke wieder zu ihr trat und sein Gesicht schien von noch größerer Sorge geprägt zu sein als zuvor. “Wir werden einen Platz für Finsterkralle finden. Hier bleiben ist keine Option, da gebe ich dir recht.” Weiter kamen die Beiden jedoch nicht als ein aufgelöster Habichtschwinge in den Bau gestolpert kam.

Dachskralle, mit ihm stimmt etwas nicht. Ich glaube er ist sehr krank.

Der Satz packte sie wie Krallen an der Kehle und mit großen Augen sah sie zu Regenwolke. Bitte kein Husten, sagte sie sich.
In der stillen Hoffnung, nicht noch weitere Katzen am grünen Husten erliegen zu sehen, eilte sie bereits tiefer in den Bau, um etwas Lavendel und Katzenminze zu besorgen. Erneut stellte sie fest, wie wenig davon noch übrig war. Danach folgte sie Regenwolke und Habichtschwinge in die Richtung des Ältestenbaus.

Zugegeben hatte Samthauch gehofft, ihr erster Besuch im Bau der alten Katzen wäre unter schöneren Umständen geschehen. Doch wann war das Leben schon einmal fair gewesen? Zielsicher schritt sie hinter Regenwolke in den Bau und roch sofort den säuerlichen Geruch der Krankheit in der Luft. Verdammt. Behutsam legte sie die Kräuter vor Dachskralle ab als sie näher trat. “Dachskralle, wie geht es dir? Was fühlst du?”


ANGESPROCHEN: Regenwolke, Feuermond, Dachsschweif
ERWÄHNT: Regenwolke, Feuermond, Dachsschweif, Finsterkralle, Habichtschwinge
ZUSAMMENFASSUNG: Kümmert sich um Feuermond, redet mit Regenwolke und teilt ihre Sorgen mit und folgt Habichtschwinge in den Ältestenbau..


Heilerin | WolkenClan | Weiblich
Code by Kratzer



~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Link zum Postplan
Nach oben Nach unten
Löwenherz
Legende
Löwenherz

Oster-Suche Bonus 2023
Event Ostern 2023, Bonus Auszeichnung
Oster-Suche 2023
Event Ostern 2023, Gewinner Auszeichnung
Halloween 2023
Teilnahme Halloween Event 2023

Avatar von : siehe Signatur
Anzahl der Beiträge : 1973
Anmeldedatum : 06.10.17
Alter : 18

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WolkenClan-Lager - Seite 20 Empty
BeitragThema: Re: WolkenClan-Lager   WolkenClan-Lager - Seite 20 EmptyMo 13 Mai 2024, 00:11




Abendhimmel

☾ Wolken Clan Kriegerin ☽


Erwähnt: Falterwind, Ahornstern, Schatten Clan Katzen
Angesprochen: Falterwind
Standort: Wolken Clan Lager, Lagerlichtung
Sonstiges: Unterhält sich mit Falter, frisst einen Vogel und geht nun mit ihm gemeinsam ein Nest im Kriegerbau bauen.


[Post spielt noch etwas in der Vergangenheit]

Falterwind machte sich nach ihrer Bitte sogleich auf zum Frischbeutehaufen und kehrte nur wenige Augenblicke darauf mit einem Vogel im Maul zurück. Dankbar nickte Abendhimmel ihm zu und lauschte seiner Erklärung. Feuchtes Moos neben dem Frischbeutehaufen, Check. Währenddessen beugte sie sich außerdem über den Vogel und begann zu fressen. Sie hoffte, dass der Kater ihr dies nicht verübeln würde, aber sie hatte enormen Hunger. Fast musste die Graue schmunzeln als Falterwind fragte, wo sie sich denn ein Nest bauen würde. Er war bei Ahornsterns Ankündigung wohl nicht im Lager gewesen und wirkte nun ausgesprochen neugierig. Verübeln konnte sie ihm diese Neugierde nicht. Abendhimmel unterbrach ihre Mahlzeit vorübergehend um ihm zu antworten. “Ja, das ist richtig. Ich werde im Kriegerbau schlafen, denn ich habe den Heilerkatzen Rang, auf Wunsch von Ahornstern, abgelegt. Kurz zögerte die kleine Kätzin ob sie dem Kater ihre Probleme offenbaren sollte, entschied sich aber schließlich dafür offen über ihre Emotionen zu reden. “Um ehrlich zu sein ist es momentan sehr schwer für mich. Ich kenne das Leben einer Kriegerin nicht. Und ich bin schon seit unzähligen Monden Heilerin. Etwas anderes zu machen ist ungewohnt und macht mir ein wenig Angst.“ Ein wenig verlegen schaute sie zu Boden bei ihren nächsten Worten. “Momentan wäre ich aber eh nicht zu viel zu gebrauchen. Ich bin noch etwas angeschlagen und geistig noch nicht im reinen mit mir und dem Sternen Clan. Ich sorge mich auch um die ehemaligen Schatten Clan Katzen. Hier und auch in den anderen Lagern...“ Sie hoffte sehr, dass die Katzen gut aufgenommen worden waren und begonnen hatten sich etwas aufzubauen. Falterwind hatte kurz bevor sie sich ihm anvertraut hatte, angeboten ihr beim Nestbau zu helfen. Dieses Angebot nutzte sie nun um nicht weiter über ihre Gefühle reden zu müssen. Dafür musste sie selbst noch viel mehr nachdenken. “Ich wäre dir sehr dankbar, wenn du mir beim Nest bauen helfen würdest. Du weißt bestimmt auch wo im Bau noch ein guter Platz ist.“ Sie schenkte dem Kater ein freundliches Lächeln. Dann beendete sie mit ein paar schnellen Bissen ihre Mahlzeit, bevor sie die Reste entsorgte und sich in die Richtung aufmachte, in die Falterwind zuvor gezeigt hatte.


Reden | Denken | Handeln | Andere

Code by Anakin | Bild von fototapete.ch


~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Meine Relations

Avatar von Pixabay: *klick*

Google Spreadsheat Charakterübersicht

Meine Charakter:
Muschelherz (DC) - Große Platane - Jagdpatrouille mit Kamillentau, Eisenkralle und Captain

Löwenherz (DC) - Donner Clan Lager, spricht mit Honigstern

Luchsmut (FC) - Marschland, Ausflug mit Echoherz

Uhuschatten (FC) - Fluss Clan Lager, Gespräch mit Ulmenvogel

Abendhimmel (WoC) - Wolken Clan Lager, Gespräch mit Falterwind

Grundsätzlich könnt ihr meine Charas einfach immer anschreiben, gebt mir dann nur durch eine PN oder über Discord Bescheid!
Nach oben Nach unten
Stein
Moderator im Ruhestand
Stein

Halloween 2023
Teilnahme Halloween Event 2023

Avatar von : Zenitstürmer
Anzahl der Beiträge : 2921
Anmeldedatum : 25.05.13
Alter : 24

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WolkenClan-Lager - Seite 20 Empty
BeitragThema: Re: WolkenClan-Lager   WolkenClan-Lager - Seite 20 EmptyDo 16 Mai 2024, 22:32




o Rotfels o

WolkenClan | Krieger | männlich | #73


Rotfels schnurrte leicht, während er Blitzpfotes aufgeregter Erklärung über sein Training lauschte. Er schien sich gut mit Bussardfeder zu verstehen, was ideal für ein erfolgreiches Training war und den Kater wirklich erfreute. "Beim nächsten Mal fängst du bestimmt etwas."
Er begutachtete Blitzpfotes Schulter, die tatsächlich schon recht verheilt schien, aber er war schließlich kein Experte. "Bussardfeder hat recht. Es ist gut, bei Verletzungen vorsichtig zu sein", miaute er, auch wenn er selbst vermutlich zu den Katzen gehörte, die dies durchaus mal vernachlässigten. Aber das sollte sein Neffe ihm lieber nicht nachmachen. "Wenn sich etwas entzündet wäre das schlecht." Er stupste den hellen Kater leicht an. Es war manchmal erstaunlich, wie sehr der junge Kater äußerlich seinem Vater ähnelte, auch wenn seine Persönlichkeit Rotfels eher an Käfergift erinnerte.
Er wandte den Blick zurück zum Heilerbau, als Blitzpfote meinte, dass momentan wohl keine Zeit für ihn war. Doch in diesem Moment trat schon Regenwolke zu ihnen. Rotfels grinste und schüttelte leicht den Kopf, als er Blitzpfotes Erklärung dem Heiler gegenüber hörte. Da hatte er wohl doch ein wenig was von seinem Onkel… Aber Rotfels war beruhigt, dass er dem Heiler die Wahrheit sagte.
Regenwolke hatte jedoch erwähnt, dass sie nicht den Bau betreten sollte, was weiterhin beunruhigend war. Offenbar eine Krankheit, so wie es sich anhörte? Mit gerunzelter Stirn, sah er zu Blitzpfote, der sich gerade darüber freute, bald mal mit Rotfels hinausgehen zu können udn bekam einen kleinen Stupser gegen die Nase. Der Blick des Kriegers wurde sofort sanft und er nickte. "Ich würde mich freuen, wenn wir zusammen das Territorium erkunden können und vielleicht etwas kämpfen üben. Wusstest du, dass dein Vater einer der besten Kämpfer des Clans war?"
Habichtschwinge rauschte an ihne vorbei, offenbar war etwas mit Dachskralle. Erschrocken wich Rotfels zurück und zog Blitzpfote etwas mit ich, damit sie nicht im Weg standen und auch nicht umgerannt wurden.


Erwähnt: Bussardfeder, Regenwolke, Habichtschwinge, Dachskralle
Angesprochen: Blitzpfote
Ort: Lager | beim Heilerbau


Zusammenfassung:

Code by Moony, angepasst Anakin,
pic by deviantart.com/WanderingSwordman


~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

"In the end they'll judge me anyway, so whatever." - Suga
-> Charakter Relations || -> Postplan

pic by deviantart.com/flowerrgrr
Nach oben Nach unten
Arlecchino
Administration
Arlecchino

Halloween 2023
Teilnahme Halloween Event 2023

Avatar von : wilddustt ♡
Anzahl der Beiträge : 835
Anmeldedatum : 18.09.16
Alter : 23

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WolkenClan-Lager - Seite 20 Empty
BeitragThema: Re: WolkenClan-Lager   WolkenClan-Lager - Seite 20 EmptyFr 17 Mai 2024, 15:04



† BLASSHERZ

„Place your trust in the wrong person, and it can quite literally cost you your life. But you have placed your trust in me, and of course I will not let you down.“

Post 02
- Zeitsprung zur aktuellen Zeit -

Es war seltsam sich daran gewöhnen zu müssen, sich seine Aufgaben selbst einzuteilen. Etwas, worin Blassherz nie sonderlich gut gewesen war und so war es kaum verwunderlich, dass er sich die ersten Tage seiner Kriegerzeit in einem eher schwebenden Zustand fand. Ein wenig Routine fand er zwar darin, noch immer zumindest im Kriegerbau in der Nähe seiner Schwestern zu sein, doch der rote Kater hatte an so manchen Dingen zu beißen, die er so nicht erwartet hatte. Wo es Freiheit war, die sein neuer Rang ihm gab, war es gleichzeitig nötig seine eigene Motivation zu finden und hier und dort war er verlockt, sich doch dem inneren Schweinehund hinzugeben.

Kein Wunder wohl, denn auch der Schnee der ihm heute in das dichte Fell fiel, machte die verzwickte Situation nicht unbedingt besser. Zwischen seinen Zähnen baumelte ein toter Vogel, ebenfalls in weiß gekleidet, als er sich durch den Eingang zurück ins Lager schob und sogleich auf die erste Katze aufmerksam wurde, die sich hustend in die Richtung des Heilerbaus schleppte. Langsam setzte er seine Pfotenschritte fort und je weiter er in das Lager hinein schritt, desto mehr traf ihn der Geruch von Krankheit. Aus dem Heilerbau schoss Habichtschwinge hervor, dicht gefolgt von beiden Heilern, die ehemalige Streunerin mit Kräutern im Fang. Reflexartig suchten seine Augen nach leuchtend rotem Fell, welches dem seinen so ähnlich war, doch hielt verwundert inne, als er Ahornstern nirgends erblicken konnte. Lediglich Dunstwirbel fanden die gelben Augen auf der Lichtung, welche anhand all der Katzen vor dem Heilerbau jedoch recht unbeeindruckt wirkte. Seine Nase hatte den Geruch der Anführerin nicht aufgefangen, als er wieder zurück gekommen war und somit blieb er am Eingang des Anführerbaus hängen, der still darlag.

Noch immer die Frischbeute festhaltend, steuerte Blassherz zweifelsfrei den Bau der Kätzin an, welche er nun wo er darüber nachdachte bereits seit einer gefühlten Weile nicht mehr gesehen hatte. Etwas, was durchaus nur Zufall sein könnte, dennoch kam es ihm ungewöhnlich vor, sie nicht zu Gesicht zu bekommen, während der Heilerbau derart überrannt war. Vorallem nicht, wenn es sich um den Husten handelte, welchen der Krieger bisher nur aus Geschichten kannte.
"Ahornstern?" Der Name ging vor ihm hinweg, schallte in den Bau hinein, durch dessen schützendes Buschwerk hindurch und Blassherz war sich sicher, dass er den gewohnten Geruch seiner Mutter wahrnehmen konnte. "Darf ich hinein kommen? Ich bringe Frischbeute." Worte, die er sprach nachdem er die Amsel für einen Moment abgelegt hatte, sie nun jedoch mit skeptischem Blick wieder aufhob, als keine Antwort ertönte. Für einen Moment erwägte er einfach zu gehen, doch entschied dann, dass die Kätzin sicher etwas zu fressen wertschätzen würde, sollte sie aufwachen. Auf bemüht leisen Pfoten schob er sich also in den abgedunkelten Bau hinein und je näher er dem Nest der reglosen Kätzin kam, desto mehr schob sich der selbe Geruch von Krankheit in seine Nase, den er bereits im Lager vernommen hatte. "Mama?" Diesmal besorgter die Stimme, hinweg fiel die förmlichere Ansprache und zurück war der Sohn, der zweimal hinsehen musste, um zu erkennen das sich die Flanke hebte und senkte. "Wach auf. Geht es dir gut?", miaute er diesmal eindringlicher, ließ den Vogel Vogel sein und stupste stattdessen mit der Nase gegen die Schulter der Roten, bis er eine Reaktion erhielt, musste sich allerdings zusammenreißen, nicht das Gesicht zu rümpfen anhand des stechenden Geruchs, den er so nicht von ihr gewohnt war.  
WolkenClan Krieger

††† | Gesprochen | Erwähnt | Gedachtes | †††


Tl;dr » Wird zum Krieger ernannt, unterhält sich mit seinen Schwestern und geht mit ihnen zum Kriegerbau, um sich ein Nest zu machen.

Angesprochen » Ahornstern
Erwähnt » Ahornstern, Dunstwirbel, Habichtschwinge, Samthauch & Regenwolke
Sonstiges » -

Code by Anakin



~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~



the ink princess
in the walls i made with crosses and frames.


Nach oben Nach unten
Stein
Moderator im Ruhestand
Stein

Halloween 2023
Teilnahme Halloween Event 2023

Avatar von : Zenitstürmer
Anzahl der Beiträge : 2921
Anmeldedatum : 25.05.13
Alter : 24

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WolkenClan-Lager - Seite 20 Empty
BeitragThema: Re: WolkenClan-Lager   WolkenClan-Lager - Seite 20 EmptyFr 17 Mai 2024, 17:09




o Rindenstreif o

WolkenClan | Krieger | männlich | #121


Glücklicherweise verabschiedete sich Tautropfen zügig. Rindenstreif sah ihr nur einen kurzen Moment nach, bevor er zurück zu Mohnfrost sah. Wie ihm nicht entging, musterte sie ihn eindringlich. Welchen Schluss sie wohl aus ihren Beobachtungen zog?
Er war sich bis zu diesem Moment gar nicht richtig bewusst gewesen, dass er Tautropfen größtenteils ignoriert hatte. Das fiel ihm jetzt umso deutlicher auf, wo sie weg war. Mohnfrost war aufmerksam, ihr war das vermutlich nicht entgangen. Erstaunlicherweise störte er sich jedoch wenig daran. Wenn sie etwas an seinem Verhalten auszusetzen hatte, setzte er auf eine entsprechende Reaktion von ihr, die es ihm zeigen würde - so, wie sie es bisher auch getan hatte, nur dass er früher nicht gewusst hatte, woher ihre Abneigung stammte. Gerae war ihre Körperhaltung jedoch entspannt.
"Ich habe eine Gruppe der ehemaligen SchattenClan Katzen durchs Territorium geführt. Fast alle waren aufmerksam und lernwillig", erklärte er auf ihre Frage hin. "Flammenherz hat uns begleitet. Wir beide sind danach noch ins Territorium um unsere Sprungfähigkeiten zu testen."
Er setzte sich, sein Schweif war nun ebenfalls ordentlich um seine Pfoten gerollt, fast gespiegelt zu der Kriegerin. "Ich habe große Hoffnungen in die Verstärkung unserer Reihen durch unsere neuen Clanmitglieder", gab er zu. "Das sich uns die meisten Katzen angeschlossen haben, sollten wir als Vorteil sehen. Mehr Pfoten, die jagen können und mehr Krallen, die die Grenzen verteidigen." Es war noch nicht so lange her, dass Hunde den WolkenClan bedroht oder FlussClan Katzen Beute gestohlen hatten. "Hast du schon mit einigen von ihnen gesprochen?"
Rindenstreif war in seiner Persönlichkeit den Großteil seines Lebens ein Einzelgänger gewesen. Es hatte ihn wenig interessiert, wie es seinen Clankameraden ging. Doch immer wieder präsentierten sich Ausnahmen. Flammenherz. Sonnentatze. Und jetzt sogar Mohnfrost. Langsam aber sicher fand er den ein oder anderen Vorteil und sogar Spaß daran, sich mit anderen Katzen eingehend auszutauschen, besonders, wenn ihm diese Katze in irgendeiner Weise wichtig war. Bei Flammenherz und sogar Sonnentatze war dies relativ klar. Nur sein Interesse an Mohnfrost fiel aus dem Muster.


Erwähnt: Tautropfen, Flammenherz, Sonnentatze
Angesprochen: Mohnfrost
Ort: Lager


Zusammenfassung: Unterhält sich mit Mohnfrost.

Code by Moony, angepasst Anakin,
pic by deviantart.com/WanderingSwordman


~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

"In the end they'll judge me anyway, so whatever." - Suga
-> Charakter Relations || -> Postplan

pic by deviantart.com/flowerrgrr
Nach oben Nach unten
Capitano
Administration
Capitano

Oster-Suche 2023
Event Ostern 2023, Gewinner Auszeichnung
Halloween 2023
Teilnahme Halloween Event 2023

Avatar von : Viofey [insta]
Anzahl der Beiträge : 6973
Anmeldedatum : 20.06.16
Alter : 22

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WolkenClan-Lager - Seite 20 Empty
BeitragThema: Re: WolkenClan-Lager   WolkenClan-Lager - Seite 20 EmptyFr 17 Mai 2024, 17:57



Ahornstern
WolkenClan Anführerin
Sometimes accepting help is harder than offering it.

289
Wo war eigentlich Ahornstern abgeblieben?
Dies war vielleicht eine der Fragen, die sich WolkenClan-Katzen in diesen Zeiten der Not stellten. Das Lager wimmelte vor Katzen, die schnieften oder husteten, sowie vor Katzen, die diesen Clan-Gefährten aus den Weg gingen. Tag für Tag stieg die Zahl an Kranken an, sodass Regenwolke und Samthauch überall hin eilen mussten.
War dies nicht die Zeit, in der eine Anführerin zum Clan halten sollte? War es nicht Ahornsterns Aufgabe, zu ihrem Clan zu sprechen, Lösungen zu finden, damit die Krankheit sich nicht verschlimmern konnte?
Das war in der Tat so. Und wäre Ahornstern nicht in ihrem Nest gefangen, dann hätte sie genau das getan. Doch ihre Pfoten waren gebunden, wie im Blattfall, als sie mit der Falle gekämpft hatte. Dieser Kampf war nur weitaus schlimmer. Er zog sich, ließ nicht locker, und würde nicht dank eines Kriegers zu einem Ende finden.

Die tiefste Blattleere hatte die Clans erreicht, dennoch war Ahornstern warm. Ihr roter Pelz war nass vor Schweiß, ihr Gesicht verklebt von all dem, was Mund, Nase und Augen hergaben. Sie zitterte unter den Temperatureinflüssen, während ihre Ohren so sehr dröhnten, dass sie nicht mitbekam, was um sie herum geschah. Wenn sie könnte, hätte sie wohl nach jemandem gerufen, doch alle Worte blieben ihr in der Kehle stecken. Ihr Atem rasselte leise vor sich her, während ihre Flanken sich nur ganz leicht hoben und senkten.
Die rote Kätzin war kaum mehr bei Bewusstsein. Sie wusste nicht, wen es im Clan nun auch noch getroffen hatte, doch noch weniger wusste Ahornstern, wie viel Zeit um sie herum verging. Niemals würde sie erahnen, dass sie bereits einen ganzen Tag ausgefallen war.

Und als dies endlich bemerkt wurde, nahm Ahornstern kaum wahr, dass jemand in ihren Bau lief. Noch weniger, dass es sich um Blassherz handelte. Gerne hätte die rote Kätzin ihn beruhigt, doch sie war weit weg in ihrem Kopf, hörte seine Frage nicht einmal. Dennoch spürte sie, dass jemand zu ihr sprach.
Ein leises Knurren entkam als Antwort ihrer Kehle. Die Anführerin war kaum in der Lage, richtige Worte zu verfassen. Ihr Hals brannte vor Durst, doch Wasser wollte sie im selben Moment nicht haben. Dass Beute bei ihr abgelegt wurde, bekam Ahornstern ebenfalls nicht mit.

Angesprochen » Blassherz [id.]
Erwähnt » WolkenClan, Regenwolke, Samthauch, Blassherz (id.)
Zusammenfassung » Liegt stark erkrankt in ihrem Nest und ist kaum mehr bei Bewusstsein, wenn Blassherz sie findet. Kann keine Antworten geben und nimmt auch kaum mehr was wahr.


Embrace others for their differences, for that makes you whole.
Code by Anakin | Art by WildDusTT





Blaukehle
WolkenClan - Post 7 - Königin
Mit gespitzten Ohren lauschte Blaukehle den Erzählungen der Jungen. Ihr Blick war dabei warm, dennoch schlich sich leichte Irritation in ihn hinein. Es lag keineswegs an der Geschichte, die Kieseljunges zu erzählen begonnen hatte, sondern eher an dem stechenden Schmerz, der sich in ihren Brustkorb bohrte. Doch auch Kieseljunges sorgte für einen neuen Gefühlsausbruch: ein Ausbruch der Verwirrung.
»'Ahornkiesel'?«, fragte die Kätzin sanft, aber mit der Verwirrung in ihrer Stimme. »Warum hast du denn deinen Namen geändert?«
Sie wollte ihren Sohn keineswegs bloßstellen, doch Blaukehle konnte keine Erklärung dafür finden, dass er es sich als "Ahornkiesel" bezeichnet hatte, statt als "Kieselahorn". Haseljunges hatte dagegen den richtigen Namen gewählt: "Haselpfote". Wenn sie Krieger und Schüler gespielt hatten, dann mit halben Erfolg.
Anerkennend blinzelte Blaukehle in die Richtung ihrer Tochter, als sie erfuhr, dass diese weit springen konnte. Etwas anderes hatte sie nicht von einer WolkenClan-Kätzin erwartet. Doch mehr sagte sie dazu nicht. Noch sollten sie all das als Spiel betrachten - erst als Schüler würde es an der Zeit sein, aus dem spielerischen Sprung ernst zu machen.

»Das war sehr nett von euch«, hob Blaukehle schließlich an. Sie hatte nicht alles mitgekriegt, was um Feuermond herum geschehen war, doch es rührte sie, dass ihre Jungen bereit waren, ihren Clan-Gefährten zur Hilfe zu eilen.
Haseljunges war schließlich diejenige, die erklärte, was mit Ahornstern gewesen war. Leicht nachdenklich nickte die blaugraue Kätzin. Sie hatte sich schon gewundert, was die Anführerin zu ihren Jungen gesagt hatte, dass diese so in Panik geraten waren. Scheinbar war es nur der Schreck ihrer Anwesenheit gewesen, nicht aber ihre Worte selbst. Erleichtert seufzte die müde Königin, die allen dreien schwach über die Ohren leckte.
»Wenn wir Ahornstern das nächste Mal sehen, fragen wir sie, ob sie uns eine Geschichte erzählen kann. Einverstanden? Sie ist sehr lieb, da würde sie sich bestimmt drüber freuen.«
Blaukehle wollte unbedingt, dass die drei sich nicht vor ihrer Anführerin fürchteten. Da war eine Geschichte von der Kätzin doch bestimmt das richtige Mittel, nicht wahr? Anderes konnte sie sich zumindest nicht vorstellen.
»Aber Angst braucht ihr nicht vor ihr zu haben«, miaute Blaukehle dann weiter und machte es sich in ihrem Nest gemütlich, so wie die Jungen es auch taten. »Sie beschützt uns alle. Der ganze Clan beschützt sich gegenseitig, so wie ich euch beschütze. Also fürchtet euch nicht, wenn eure Clan-Mitglieder bei euch sind. Wenn etwas sein sollte, sind sie die ersten, die euch auffangen. Neben mir, natürlich.«
Amüsiert schnurrte die Königin, während ihre Augen zu fielen. Der Schmerz in ihrer Brust strengte sie an, und sie konnte kaum mehr verhindern, dass die Erschöpfung in all ihre Glieder sank. Es konnte also nicht lange dauern, bis sie in dieser Nacht einschlief.

Code by Anakin



~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Nach oben Nach unten
Runenmond
Admin im Ruhestand
Runenmond

Halloween 2023
Teilnahme Halloween Event 2023
COTM Oktober 2023
Fichtensprung, 1. Gewinner Charakter Of The Month Oktober 2023

Avatar von : Lisiska
Anzahl der Beiträge : 5112
Anmeldedatum : 20.12.11
Alter : 25

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WolkenClan-Lager - Seite 20 Empty
BeitragThema: Re: WolkenClan-Lager   WolkenClan-Lager - Seite 20 EmptyFr 17 Mai 2024, 20:19




”However far I fall...”

Fichtensprung


WolkenClan | Kriegerin | Steckbrief | Art | #020

Etwas leid tat es Fichtensprung schon, dass sie Bussardfeder jetzt den Schlaf raubte, aber eben nur ein bisschen. Tatsächlich sah der Kater ziemlich erschöpft aus, aber jetzt hatte sie ihn schon gestört und konnte keinen Rückzieher machen. Dazu war sie ein wenig zu stolz und sie wollte sich vor Bussardfeder auch nicht blamieren. Also hieß es wohl, in das sehnige Stück Beute zu beißen… Aufmerksam lauschte sie also dem, was er ihr auf ihre Fragen antwortete, nickte aufmerksam und versuchte, ihm zu zeigen, dass sie ihn nicht einfach nur so störte, sondern sich wirklich für seine Worte interessierte. Nachdem er geendet hatte blieb sie für einen Moment still, um das, was er gesagt hatte, zu verarbeiten.
“Wahrscheinlich hast du Recht”, sagte sie schließlich nachdenklich. “Ich weiß immer noch gar nicht so genau, wie ich die Situation einordnen soll. Als wir ihn da im Wald gefunden haben war ich ganz erschrocken. Und irgendwie”, sie stockte, um die richtigen Worte zu finden. “Ich fühle mich seitdem verantwortlich für ihn. Vor allem jetzt wo seine Eltern weg sind. Geht es dir nicht ähnlich?” Als sie Blitzpfote durch den Lagereingang kommen sehen hatte, aufgeregt und mit Bussardfeder redend, da hatte ihr Herz einen kleinen Sprung gemacht. Sie war sich nicht ganz sicher, ob der andere Krieger ebenso empfand, aber sie meinte, zwischen den Zeilen herauszuhören, dass Blitzpfote Bussardfeder bereits jetzt schon wichtig war. “Ich verstehe zumindest, was du meinst. Und ich bin sicher, dass du deine Aufgabe als Mentor gut machen wirst. Schließlich hast du ihn ja auch gerettet. Bestimmt weiß Blitzpfote es zu schätzen, dass du für ihn da bist.” Fichtensprung räusperte sich. Das war vielleicht etwas zu dick aufgetragen, aber ihre Gedanken waren einfach so aus ihr rausgepurzelt.
Verlegen leckte sie sich über ihre Brust. “Ich… äh. Du, Bussardfeder. Ich wollte dich damit eigentlich gar nicht so überfallen. Du siehst schlecht aus. Nein, quatsch, du siehst toll aus! Also, ich meine müde. Ach Fuchsdung.” Je länger sie redete, desto wärmer wurden ihre Ohren. “Also was ich meine ist, wenn du lieber schlafen gehen möchtest, will ich dich davon nicht abhalten. Ich war einfach nur so neugierig und irgendwie war das alles so aufregend und es hat mir keine Ruhe gelassen. Schließlich hast du jetzt einen Schüler mit Blitzpfote und ich hab Nesselpfote und damit habe ich nun so gar nicht gerechnet, weißt du? Sollten wir die beiden mal zusammen auf ein Training mitnehmen? Oder denkst du, das wäre ein schlechte Idee?” Jetzt fragte schon wieder so viel, obwohl ich ihm eigentlich einen Ausweg geben wollte…

reden | denken | Katzen


Erwähnt:
Angesprochen:
Ort:

Zusammenfassung:

Bussardfeder, Blitzpfote
Bussardfeder
WoC-Kriegerbau

Unterhält sich mit Bussard über Blitz.

...as long as there's so much as a thread left I will use it to climb.”


~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Relas | Post-Liste | TH | Heilerliste | Art: Penevin


« There's much to do and much to see. I'll follow you wherever. »
- Forensachen per PN bitte! ^^ -



Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte





WolkenClan-Lager - Seite 20 Empty
BeitragThema: Re: WolkenClan-Lager   WolkenClan-Lager - Seite 20 Empty

Nach oben Nach unten
 
WolkenClan-Lager
Nach oben 
Seite 20 von 21Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 11 ... 19, 20, 21  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Warrior Cats - das RPG :: Spielbereich des Haupt RPGs :: WolkenClan Territorium-
Gehe zu: