Warrior Cats - das RPG
Warrior Cats - die Welt der Katzen.
Tritt dem DonnerClan, WindClan, FlussClan, SchattenClan, WolkenClan oder dem BlutClan bei und führe ein Leben als Krieger!
Warrior Cats - das RPG
Warrior Cats - die Welt der Katzen.
Tritt dem DonnerClan, WindClan, FlussClan, SchattenClan, WolkenClan oder dem BlutClan bei und führe ein Leben als Krieger!

Warrior Cats - das RPG

Entdecke den Krieger in dir, werde einer von uns und klettere die Clan- Rangliste immer weiter nach oben.
 
StartseiteSuchenAnmeldenLogin
Hierarchie
DonnerClan
Anführer:
2. Anführer:
Heiler:

FlussClan
Anführer:
Heiler:
Heilerschüler:

WindClan
Anführer:
2. Anführer:
Heiler:
Heilerschüler:

WolkenClan
Anführer:
2. Anführer:
Heiler:


Streuner & Hauskätzchen
Das RPG
Jahreszeit:
Blattleere

Tageszeit:
Monduntergang [11. Juli 2024]

Tageskenntnis:
Kalt ist es in den Territorien der Clans geworden. Die Beute hat sich fast vollständig unter die Erde oder in die Bäume zurückgezogen, sodass die Territorien ruhig daliegen. Die Blattleere ist so richtig in den Territorien angekommen, und vor Schnee kann sich keine Katze mehr verbergen. Vom östlichen Zweibeinerort schleichen sich langsam die dunklen Wolken heran, die sich über den Territorien des WolkenClans und DonnerClans geöffnet haben: es schneit. Dicke Flocken legen sich über den Wald, färben ihn weiß, und machen es unangenehm für alle Waldbewohner. Zweibeiner und ihre Hunde sieht man hier kaum, während der Schnee so dicht fällt. Hauskatzen lassen sich gar nicht erst blicken.

Beim WindClan und FlussClan sieht das noch anders aus. Zwar scheint die Sonne nicht und die Winde sind kalt, doch von den dicken Flocken sind diese Clans vorerst verschont. Hin und wieder schneit es ein wenig, doch es ist bei weitem nicht genug Schnee, um die Territorien darin zu begraben. Der Fluss ist nun allerdings gefroren – das Eis ist allerdings nicht dick genug, um eine Katze zu tragen!

Besonders betroffen:
DonnerClan und WolkenClan: starker Schneefall
FlussClan: Eisschicht auf dem Fluss

Territoriums-
beschreibungen

Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 
Rechercher Fortgeschrittene Suche

 

 WolkenClan-Lager

Nach unten 
+19
Frostsahne
Penevin
Lily
Monsterkeks
Reina
Kratzer
Löwenherz
SPY Rain
Petrichor
Arlecchino
Darki
Runenmond
Stein
Moony
Zenitstürmer
Falkensturm
Capitano
Finsterkralle
Anon
23 verfasser
Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 15 ... 25, 26, 27
AutorNachricht
Finsterkralle
Administration
Finsterkralle

COTM Februar 2024
Dunstwirbel, 1. Gewinner Charakter Of The Month Februar 2024

Avatar von : Moonclaw (warriorcatspics.webs.com)
Anzahl der Beiträge : 13828
Anmeldedatum : 05.09.11
Alter : 28

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WolkenClan-Lager - Seite 27 Empty
BeitragThema: Re: WolkenClan-Lager   WolkenClan-Lager - Seite 27 EmptyDo 11 Jul 2024, 13:19

Dunstwirbel

„I haven´t got time to waste waiting for someone who can´t keep up with me. Life's all about fun and adventure. If you can´t enjoy life, that's not my fault but yours alone.“

Zweite Anführerin | WolkenClan

Ich hatte für einen Moment lang geschwiegen, damit Rosenschatten und Löwenmut sich meinen Vorschlag durch den Kopf gehen lassen konnten. Am Ende ging es um ihre Jungen, auch wenn ich hoffte, dass die beiden ehemaligen SchattenClan-Katzen ohne weiteren Druck das beste für den WolkenClan tun würden. Immerhin lebten sie jetzt hier und auch wenn sie vielleicht Zeit brauchten, sich einzuleben und in ihrem neuen Clan Kontakte zu knüpfen, erwartete ich doch von ihnen, dass sie in Zeiten der Not da waren und ich auf sie zählen konnte. Gerade um das herauszufinden, war die aktuelle Situation vielleicht keine schlechte.
Eine Bewegung am Lagereingang erreegte meine Aufmerksamkeit und ich wandte den Kopf, um Kirschnase zu erblicken, die direkt auf uns zu kam und sich auch sogleich für die Störung des laufenden Gesprächs entschuldigte. Kurz nickte ich, als die Kätzin mir berichtete, dass das Krankenlager eingerichtet war und nur noch Nester hinübergebracht werden mussten. Meine Schweifspitze zuckte leicht.
Danke, Kirschnase, miaute ich dann. Ich würde dich bitten, direkt dabei zu helfen, die Kranken hinüberzubringen. Sobald ich hier fertig bin, werde ich alle kranken Katzen zum Aufbruch rufen. Ich möchte, dass du ihnen den Weg zeigst und auch später noch dafür zur Verfügung stehst, sollten weitere Katzen erkranken.
Mit einem kurzen Schweifschnippen entließ ich die Kätzin, deren Blick zum Heilerbau gedriftet war. Ich selbst schwankte dazwischen, dort nach Regenwolke zu sehen und den Blick dorthin möglichst zu vermeiden. Es waren viele Katzen, die erkrankt waren und ich fürchtete, den grauen Heiler ebenfalls krank zu sehen. Er war erschöpft gewesen, als ich wegen Ahonstern und dem Krankenlager mit ihm Samthauch gesprochen hatte. Die Krankheit konnte ihn genauso gut treffen ... und wer wusste, ob-
Nein, ich sollte mir nicht zu viele Gedanken machen.
Sorgen führten mich nirgendwo hin.
Stattdessen sollte ich mich lieber auf die Probleme vor meinen Pfoten konzentrieren.
Ich wandte mich also wieder Rosenschatten und ihrem Gefährten zu, als die Königin ihre Stimme erhob. Die Kätzin schien mit dem Vorschlag einverstanden zu sein und auch Löwenmut schien nichts einlenken zu wollen. Sobald sie wieder auf den Beinen ist, wird Ahornstern ihnen ihre neuen Namen geben und Mentor*innen zuteilen, miaute ich dann. Aber für jetzt können wir alle Pfoten brauchen, die wir bekommen können. Es sind zu viele Katzen krank geworden, um Schlangenjunges und Drosseljunges weiter vollständig in der Kinderstube zu behalten. Mein rechtes Ohr zuckte leicht und ich schenkte meinen beiden Gesprächspartner*innen einen freundlichen Blick. Wenn du möchtest, kannst du den beiden direkt Bescheid geben und ihnen alles notwendige erklären, miaute ich dann an Rosenschatten gewandt. Samthauch und Regenwolke werden in nächster Zeit bestimmt Hilfe brauchen und wenn sie darüberhinaus mithelfen können, schadet das auch nicht. Für einen kurzen Augenblick musterte ich die Königin und ihren Gefährten. Ich muss jetzt dafür sorgen, dass die Kranken sich ins Krankenlager begeben, verabschiedete ich mich von ihnen. Falls ihr noch Fragen habt oder Aufgaben für die Jungen braucht, können wir gerne später noch einmal mehr miteinander sprechen.
Noch einmal nickte ich ihnen kurz zu, bevor ich mich wieder auf meine vier Pfoten erhob und mich in Bewegung setzte, um die Lichtung zu überqueren und dann erneut auf den Ast zu springen, von dem aus Ahornstern bei den Versammlungen zum Clan sprach.

Erneut eine vollständige Clanversammlung einzuberufen, war eigentlich nicht notwendig. Immerhin warteten bereits alle Katzen mit Symptomen bereits seit meiner letzten Ankündigung darauf, dass sie sich auf den Weg machen konnten. Dennoch würde ich von hier oben besser zu hören sein, wenn ich die Stimme erhob und die Katzen wussten zuzuhören, wenn ich Ahornsterns Worte sprach.
Ich fordere alle Katzen, die alt genug sind, um in den Bäumen zu jagen, dazu auf, sich hier zu einem Clan-Treffen zu versammeln!, miaute ich also mit lauter Stimme. Diesmal wartete ich nicht so lange, bevor ich weitersprach, auch wenn manche Katzen noch dabei waren, einen einigermaßen gemütlichen und nicht zu kalten Platz auf der Lichtung oder im Eingang der Baue zu finden. Das Krankenlager und seine Baue sind fertig eingerichtet und es werden gerade Nester hinübergebracht, verkündete ich dann. Ich bitte daher alle kranken und auch diejenigen, die an sich einzelne Symptome bemerken, sich Kirschnase anzuschließen und hinüberzugehen. Ich ließ meinen Blick über die Katzen schweifen. Sie hatten genau wie ich noch nie eine solche Krankheit erlebt und Ahornstern war nicht da, um ihnen die Sorge zu nehmen. Wir werden Beute hinüberbringen und das Lager bewachen, aber es ist notwendig, die Kranken extra unterzubringen, um eine weitere Ausbreitung der Krankheit zu vermeiden, wiederholte ich dann, was ich bereits zuvor gesagt hatte. Solltet ihr also in Zukunft bemerken, dass ihr Kopfschmerzen, Fieber oder Husten bekommt oder euch anders wie krank oder schlecht fühlt, meldet euch bei Kirschnase und Honigwirbel, damit sie euch helfen können und wir den Überblick darüber behalten, wer aller krank und wer gesund ist. Meine Schweifspitze zuckte leicht. Diejenigen, denen es nicht so schlecht geht oder die noch gesund sind ... helft denjenigen, die es nicht aus eigener Kraft zum Krankenlager schaffen können.
Mein rechtes Ohr zuckte leicht und ich ließ den Blick überr meine Clankamerad*innen schweifen. Es war Zeit, die Kranken hinüberzubringen. Mit einem Schnippen des Schweifs beendete ich die Versammlung und sprang von dem Ast nach unten. Mein Blick schweifte zwischen den Katzen hin und her.
Es war Zeit aufzubrechen.

Angesprochen: Kirschnase, Rosenschatten und Löwenmut, der ganze Clan
Standort: Vor der Kinderstube --> auf dem Ast von dem aus Ahornsternr zum Clan spricht --> nahe dem Ast im Lager
Sonstiges: Reagiert auf Kirschnase und redet dann weiter mit Rosenschatten und Löwenmut, bevor sie den Clan zusammenruft und alle Kranken anweist, Kirschnase ins Krankenlager an der Stillen Senke zu folgen.

Reden | Denken | Handeln | Katzen
I don´t wanna be told to grow up
And I´m not gonna change, so you better give up!
(c)Schmetterlingspfote&Finsterkralle

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

WolkenClan-Lager - Seite 27 Chatha10
- Made by Runenmond/Schneesturm
         
FinsterXTiger:
Nach oben Nach unten
Stein
Moderator im Ruhestand
Stein

Halloween 2023
Teilnahme Halloween Event 2023

Avatar von : Zenitstürmer
Anzahl der Beiträge : 2974
Anmeldedatum : 25.05.13
Alter : 25

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WolkenClan-Lager - Seite 27 Empty
BeitragThema: Re: WolkenClan-Lager   WolkenClan-Lager - Seite 27 EmptyDo 11 Jul 2024, 18:28




o Elsterflügel o

WolkenClan | Krieger | männlich | #61


Elsterflügel wurde aus seinem Halbschalf gerissen, als Bewegung im Heilerbau aufkam. Das Fieber machte es ihm schwer, klar zu denken und durch seine laufende Nase bekam er kaum Luft. Zudem hatte er über Nacht Halsschmerzen und Husten bekommen, der nun gelegentlich seinen Körper durchschüttelte. Das Zittern war zumindest etwas zurückgegangen.
Er verstand, dass sie wohl jetzt an einen neuen Ort gehen würden, doch er bekam weder viel von dem Weg dahin mit, noch wusste er später, wer ihm geholfen hatte bzw. ob er selbst gelaufen war. Er wollte sich nur wieder hinlegen und schlafen, doch dies war ihm kaum vergönnt.
-> Stille Senke


Erwähnt: -
Angesprochen: -
Ort: Heilerbau -> Stille Senke


Zusammenfassung: -

Code by Moony, angepasst Anakin,
pic by deviantart.com/WanderingSwordman





o Rotfels o

WolkenClan | Krieger | männlich | #75


"So oft wir Zeit gefunden haben", erklärte er Blitzpfote auf dessen Nachfrage. "Manchmal war auch Funkenwuts Bruder dabei oder Käfergift. Gruppenkämpfe sind nocheinmal eine andere Herausforderung." Er beobachtete seinen Neffen, der einen Mometn in Gedanken schien und hustete unbewusst.
Dessen nächste Worte zeigten jedoch, dass er Rotfels' Trauer bemerkt hatte. Der rote lächelte zaghaft. Es war ein bisschen so, als wäre noch etwas von seiner Schwester und seinem Besten Freund geblieben und zwar in Form von Blitzpfote.
Als dieser sich nun näher an ihn kuschelte, legte Rotfels seinen Schweif ein wenig um ihn. Es machte Rotfels auch traurig, dass der Jüngere nie die Chance gehabt hatte, seine Eltern richtig kennenzulernen. Das wurde ihm immer bewusster und nun erst recht, als der Schüler eine Frage stellte, die Rotfels überraschte. Und ihm auch unbehagen bereitete, denn er wusste nicht wirklich, wie er darauf antworten sollte, ohne Blitzpfote zu verletzen. Doch Rotfels war seit jeher ehrlich gewesen und er hatte das Gefühl, eine Lüge würde ihm auch nicht weiterhelfen. Er musste versuchen, so nahe wie möglich an der Wahrheit zu bleiben, aber sie etwas abzumildern.
"Käfergift und Funkenwut haben sich schon gemocht, irgendwie. Sie beide waren Katzen mit starken Persönlichkeiten, deshalb war es nicht einfach für sie, an einem gemeinsamen Strang zu ziehen… " Er seufzte. "Ich möchte dich nicht anlügen - ich glaube nicht, dass Käfergift und Funkenwut geplant haben, Eltern zu werden. Ich wusste auch nichts davon, bis du auf der Welt warst. Aber ich habe gesehen, wie Käfergift dich festgehalten hast, als wir alle zusammen im Heilerbau saßen. Sie bin sicher, sie hat nie bereut, dich gehabt zu haben und hätte sie eine Wahl gehabt, wäre sie bestimmt immernoch hier bei dir." Er sah kurz zu Blitzpfote und hoffte, dass ihn seine nächsten Worte nicht zu hart treffen würden. "Funkenwut… Nun ja, er war mir immer ein guter Freund, aber ich weiß, dass er dir kein guter Vater war. Ich glaube er hätte einfach noch mehr Zeit gebraucht und hätte es dann hoffentlich geschafft." Er schüttelte leicht den Kopf. "Ich kann es dir nicht sagen. Ich war so wütend auf ihn, auf seine Reaktion auf dich. Ich muss einfach hoffen, dass er sich geändert hätte. Dass er jetzt, wo immer er ist, stolz auf dich ist. Denn ich bin es. Ich bin stolz auf dich, Kleiner."
Er drückte Blitzpfote sachte an sich, doch Dunstschimmers Ruf unterbrach den Moment. Ihre Worte waren erschreckend und riefen ihm gleichzeitig seinen eigenen Zustand ins Gedächtnis. Besorgt stellte sich sein Nackenfell auf. Die Müdigkeit war zu erklären, denn er war schon länger wach, doch die Kopfschmerzen waren schwer zuzuordnen. Und als er schließlich wieder Husten musste, wurde ihm vollends klar, dass er sich angesteckt haben musste. Schnell rückte er von seinem Neffen ab und blickte ihn besorgt an.
"Ich fürchte ja", miaute er und schalt sich dafür, nicht eher auf seinen Körper geachtet zu haben. Er hatte so nahe bei Blitzpfote gesessen! Hoffentlich hatte er ihn nicht angesteckt! "Ich muss mich angesteckt haben. Es ist besser, wenn ich mit zum Krankenlager gehe. ich hoffe ich habe dich nicht angesteckt… Geh lieber ins Warme und achte auf dich."
Noch gab es keine Neuigkeiten, wohin die Kranken gehen sollten, also war er weiterhin in Blitzpfotes Nähe, wenn auch mit großzügigem Abstand.
"Ich wette mir gehts bald wieder besser", miaute er aufmunternd. "Und dann gehen wir zusammen trainieren, versprochen."
Nach einer Weile rief Dunstwirbel erneut den Clan zusammen und erklärte ihnen das Vorgehen. Rotfels bewegte sich zum Lagerausgang um zum Krankenlager zu gehen, aber nicht ohne noch einmal zu Blitzpfote zurückzuchauen. Es gefiel ihm nicht, den jungen Kater nach diesem Gespräch zurückzulassen. Hoffentlich konnten seine Freunde oder sein Mentor ihm eine Anlaufstelle bieten. Auf dem kurzen Weg zum Krankenlager half er wo er konnte, da nicht alle Katzen alleine gehen konnten. Er war immerhin schon krank und würde sich keiner größeren Gefahr aussetzen, wenn er den Schwerkranken half.
-> Stille Senke


Erwähnt: Dunstwirbel
Angesprochen: Blitzpfote
Ort: Lager -> Stille Senke


Zusammenfassung: Unterhält sich mit Blitzpfote über dessen Eltern. Reagiert auf Dunstwirbels Ankündigungen und stellt fest, dass er selbst Symptome hat. Bricht zur Stillen Senke auf.

Code by Moony, angepasst Anakin,
pic by deviantart.com/WanderingSwordman

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

"In the end they'll judge me anyway, so whatever." - Suga
-> Charakter Relations || -> Postplan

pic by deviantart.com/absolutelynet
Nach oben Nach unten
Darki
Moderator im Ruhestand
Darki


Avatar von : Blue-Krew DA
Anzahl der Beiträge : 6432
Anmeldedatum : 20.01.13
Alter : 32

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WolkenClan-Lager - Seite 27 Empty
BeitragThema: Re: WolkenClan-Lager   WolkenClan-Lager - Seite 27 EmptyGestern um 22:23

Azurpfote

Das Verlorene ist zwar nicht hier, aber es ist da.

Gemeinsam mit der Hilfe von Frostschweif hatte der Schüler es geschafft, die Baue auszubessern, er hatte der Kriegerin freundlich zugenickt und sich höflich mit wenigen Worten bedankt. Nun kannte er immerhin eine freundliche Katze.

Er hatte sich schon besser im WolkenClan eingelebt und hoffte auf ein baldiges erneutes Training mit seiner Mentorin, doch diese hatte aktuell scheinbar noch keine Zeit für den jungen Kater. Er gab sich trotzdem geduldig, denn immerhin hatte er dem WolkenClan viel zu verdanken.

Er saß in der Senke und lauschte den Worten von Dunstwirbel über die Krankheit, die im Lager wütete, er war froh nicht betroffen zu sein, somit konnte er sich anbieten zu unterstützen, wenn man ihn brauchte.

WolkenClan || Schüler || Steckbrief || 000
Erwähnt: Frostschweif, Dunstwirbel
Angesprochen: //
Reden || Denken || Handeln || Katzen
(c) Code by Moony | Art by BOKE-Crow


Drosseljunges

Wir kämpfen für diejenigen, die uns eine neue Heimat gaben.

Die Junge Kätzin hatte lange geschlafen und nach dem sie wach geworden war, war von ihrem Bruder Schlangenjunges weit und breit in der Kinderstube nichts zu sehen gewesen, doch Drosseljunges ließ sich davon nicht beirren und hatte sich dazu entschieden in ihrem Nest liegen zu bleiben, draußen war es kalt geworden und sie schämte sich weiterhin für ihren Schweif der nur noch ein kurzer Stummel gewesen war.

Als sie Stimmen vernahm, die mit Löwenmut und Rosenschatten sprachen, erlaubte sich Drosseljunges einen Blick über den Nestrand, die Ohren waren dabei gespitzt, um jedes Wort aufschnappen zu können. Dunstwirbel war zu ihnen gekommen und erzählte von der Krankheit im Lager, viele Katzen hatten sich angesteckt und die zweite Anführerin fand, dass Drosseljunges und Schlangenjunges bereit waren, im Heilerbau auszuhelfen und zu unterstützen.

Drosseljunges zuckte mit den Ohren, sie hätte Verständnis, dass Ahornstern sie noch nicht zu Schülern ernennen konnten, jetzt wo sie ebenfalls von dieser Krankheit betroffen war, doch sie wollte helfen und fand die Idee von Dunstwirbel sehr gut. Als Dunstwirbel die Kinderstube verlassen hatte, gab sie sich zu erkennen. "Ich bin einverstanden, zu helfen." Maunzte sie und ihr Schweif war dabei für einen kurzen Moment vergessen.

WolkenClan || Junges || Steckbrief || 000
Erwähnt: Dunstwirbel, Ahornstern, Rosenschatten, Löwenmut
Angesprochen: Rosenschatten, Löwenmut
Reden || Denken || Handeln || Katzen
(c) Code by Moony | Art by BOKE-Crow



~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~









»Bitte schreibt mir eine PN, wenn ihr auf einen meiner Charaktere reagiert habt, oder diesen angeschrieben habt.«

(c) by Avada


Adopt one today!
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte





WolkenClan-Lager - Seite 27 Empty
BeitragThema: Re: WolkenClan-Lager   WolkenClan-Lager - Seite 27 Empty

Nach oben Nach unten
 
WolkenClan-Lager
Nach oben 
Seite 27 von 27Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 15 ... 25, 26, 27

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Warrior Cats - das RPG :: Spielbereich des Haupt RPGs :: WolkenClan Territorium-
Gehe zu: