Warrior Cats - das RPG
Warrior Cats - die Welt der Katzen.
Tritt dem DonnerClan, WindClan, FlussClan, SchattenClan, WolkenClan oder dem BlutClan bei und führe ein Leben als Krieger!
Warrior Cats - das RPG
Warrior Cats - die Welt der Katzen.
Tritt dem DonnerClan, WindClan, FlussClan, SchattenClan, WolkenClan oder dem BlutClan bei und führe ein Leben als Krieger!

Warrior Cats - das RPG

Entdecke den Krieger in dir, werde einer von uns und klettere die Clan- Rangliste immer weiter nach oben.
 
StartseiteSuchenAnmeldenLogin
Hierarchie
DonnerClan
Anführer:
2. Anführer:
Heiler:

FlussClan
Anführer:
Heiler:
Heilerschüler:

WindClan
Anführer:
2. Anführer:
Heiler:
Heilerschüler:

WolkenClan
Anführer:
2. Anführer:
Heiler:


Streuner & Hauskätzchen
Das RPG
Jahreszeit:
Blattleere

Tageszeit:
Monduntergang [11. Juli 2024]

Tageskenntnis:
Kalt ist es in den Territorien der Clans geworden. Die Beute hat sich fast vollständig unter die Erde oder in die Bäume zurückgezogen, sodass die Territorien ruhig daliegen. Die Blattleere ist so richtig in den Territorien angekommen, und vor Schnee kann sich keine Katze mehr verbergen. Vom östlichen Zweibeinerort schleichen sich langsam die dunklen Wolken heran, die sich über den Territorien des WolkenClans und DonnerClans geöffnet haben: es schneit. Dicke Flocken legen sich über den Wald, färben ihn weiß, und machen es unangenehm für alle Waldbewohner. Zweibeiner und ihre Hunde sieht man hier kaum, während der Schnee so dicht fällt. Hauskatzen lassen sich gar nicht erst blicken.

Beim WindClan und FlussClan sieht das noch anders aus. Zwar scheint die Sonne nicht und die Winde sind kalt, doch von den dicken Flocken sind diese Clans vorerst verschont. Hin und wieder schneit es ein wenig, doch es ist bei weitem nicht genug Schnee, um die Territorien darin zu begraben. Der Fluss ist nun allerdings gefroren – das Eis ist allerdings nicht dick genug, um eine Katze zu tragen!

Besonders betroffen:
DonnerClan und WolkenClan: starker Schneefall
FlussClan: Eisschicht auf dem Fluss

Territoriums-
beschreibungen

Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 
Rechercher Fortgeschrittene Suche

 

 WolkenClan-Lager

Nach unten 
+19
Frostsahne
Penevin
Lily
Monsterkeks
Reina
Kratzer
Löwenherz
SPY Rain
Petrichor
Arlecchino
Darki
Runenmond
Stein
Moony
Zenitstürmer
Falkensturm
Capitano
Finsterkralle
Anon
23 verfasser
Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 14 ... 25, 26, 27  Weiter
AutorNachricht
Penevin
Heiler
Penevin

UOTM Januar 2024
Penevin, Gewinner User Of The Month Januar 2024

Avatar von : Delicious in Dungeon [Anime]
Anzahl der Beiträge : 195
Anmeldedatum : 15.10.23
Alter : 26

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WolkenClan-Lager - Seite 26 Empty
BeitragThema: Re: WolkenClan-Lager   WolkenClan-Lager - Seite 26 EmptyDo 04 Jul 2024, 09:38

KIESELJUNGES
» When we have each other, we have everything! «

Ein lautes Schnurren polterte in dem kleinen Kater hoch - so laut und stark, dass er sich damit selbst fasst von den Pfoten hob. Ja! Eisjunges und er würden spielen gehen!! In all der Euphorie hatte Kieseljunges seine Schwester ganz vergessen. Die redete ohnehin schon vom aufräumen. Pha! Sollte sie sich doch im Nest verkrümmeln, heute würde Kieseljunges ganz viel Spaß im Lager haben!!

Ohne auf den Rest zu warten und mit aufgerichtetem Schweif, drehte er sich zum Ausgang der Kinderstube. Mittlerweile war ihm die Lichtung des Lagers nicht fremd, doch heute würde er den Bau das erste mal ohne Blaukehle verlassen. Eifrig stürmte er los, warf aber einen letzten unsicheren Blick zurück. Einerseits wollte er sich vergewissern dass seine Mutter noch hier wäre, andererseits sehen, ob Eisjunges auch folgen würde. Schlussendlich streckte er seiner Schwester die Zunge entgegen und hüpfte quiekend vergnügt davon.

Der Schnee im Lager traf ihn wie eine Wucht. Kieseljunges war schon ein großer Kater, doch scheinbar waren nicht nur er und seine Geschwister gewachsen. Es war nicht leicht sich durch den frischen Schnee zu wühlen, doch die Euphorie die er in sich hatte ließ ihn hüpfend Richtung Ältestenbau verschwinden. “Komm Eisjunges! Sei keine lahme Zecke!” Dem Jungen entging ganz und gar die angespannte Situation der Katzen um ihn - alles was er im Kopf hatte war Spaß zu haben!!
Als er endlich bei den Ranken des Baus ankam dachte er, er wäre einen Mond lang gelaufen. Dennoch dämmte seine Atemlosigkeit seine Freude nicht. Sein Schweif peitschte glücklich hin und her als er sich mit der Nase voraus zwischen zwei besonders großen Ranken quetschte. Mit dem Hinterteil wackelnd suchte er das Stückchen Moos welches er am Vortag hier versteckt hatte. Wo ist es, wo ist es- Ah HIER!!
Ein kleiner Triumphschrei erklang als er es mit den Zähnchen packte und sich aus dem Gebüsch stemmte. Als er endlich draußen war schoss er es in hohem Bogen auf Eisjunges zu der ganz in der Nähe sein musste. Spielerisch fiel er in die Hock und sprang dem Ball hinterher - und damit auch seinen Bruder an.
ANGESPROCHEN: Blaukehle, Eisjunges
ERWÄHNT: Eisjunges, Haseljunges, Blaukehle
ZUSAMMENFASSUNG: Sucht sein Stückchen Moos und beginnt mit Eisjunges zu spielen.
Steckbrief ✧ Junges ✧ Männlich ✧ 2 Monde ✧ #011
Pfoten von Penevin | Headshot von: Raphaelion





~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Link zum Postplan
IMG-7191
(C) Boke-CROW
Nach oben Nach unten
Sternenklang
Legende
Sternenklang

Ehren-EVT
Auszeichnung für die Ehren-Mitglieder des EVT 2023
Halloween 2023
Teilnahme Halloween Event 2023

Avatar von : Falkensturm ♥
Anzahl der Beiträge : 1177
Anmeldedatum : 15.04.20
Alter : 35

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WolkenClan-Lager - Seite 26 Empty
BeitragThema: Re: WolkenClan-Lager   WolkenClan-Lager - Seite 26 EmptyDo 04 Jul 2024, 09:45

Dachskralle


☁ 120 ☁ Ältester ☁ WoC ☁ #081 ☁

Der alte Kater lag still und matt da. Nicht ein Muskel bewegte sich abgesehen von dem steten Heben und Senken seines Brustkorbs, welches zeigte das er atmtete. Jedoch war es vor kurzem schwächer geworden und man musste genau hinsehen, um die leihte Bewegung sehen zu können. Langsam und Flach waren die Atemzüge. Ohne das Rasselnde Geräusch, welches sie begleitete, leicht zu übersehen... Doch noch waren sie da.

Dachskralle selbst bekam davon nichts mit. Er schlief tief und traumlos. Ein stiller Schlaf. Schwer von all der Erschöpfung, die ihn zuvor geplagt hatte. Die Anwesenheit der Heilerin blieb unbemerkt. Erst etwas kaltes und nasses, welches plötzlich seine nase leicht berührte, schaffte es ihn aus dieser tiefen Schwere zu holen. Nicht ganz jedoch.

Der Älteste meinte eine Stimme zu hören, auch wenn er nicht verstehen konnte was sie sagte oder von wem sie kam. War jemand bei ihm? Wo war er eigentlich? Er wusste es nicht mehr. Sein Körper fühlte sich an als würde ein Dachs auf ihm liegen und ebenso schwer fiel ihm das Atem. Das Rasseln kratzte unangenehm in seinem Hals, doch er hatte schon lange keine Kraft mehr zu husten. Eigentlich bekam er es gr nicht mehr wirklich mit. Ebenso wie er auch werder die Kälte der Blattleere, noch die Hitze seines fiebrigen Körpers spürte. Alles versank in der Schwere, die seinen Körper zu Boden zu drücken schien. Sein Name mochte Dachskralle sein, doch als Nest für einen Namensgevatter hatte er sich nicht fühlen wollen...

Irgendwo in seinen Gedanken halte die Erkenntnis wieder, dass er eine Stimme vernommen hatte. Kraftlos kämpfte er darum seine Augen zu öffnen. Den Kopf heben konnte er bei weitem nicht mehr. Doch zumindest das wollte er versuchen...
Nach einer Zeit die sich für ihn gleichzeitig wie ein Herzschlag und wie neun Leben angefühlt hatte, schaffte er es zumindest halbwegs. Seine vond er Krankheit tränenden Augen öffneten sich einen Spalt und und schenkten ihm einen trüben, unscharfen Blick.  

Es war schwer etwas zu sehen und er brauchte einen Moment, doch schließlich konnte er die Silhouetten zweier Katzen erkennen. Eine ein wenig kleiner als die andere. Träge blinzelte er in der Hoffnung seine Sicht ein wenig zu verbessern.

Obwohl er für alle Empfindungen taub geworden war, meinte er eine sanfte und warme Briese auf seinem Fell zu spüren. Warm, angenehm und den Geruch von Sonne und Gras in sich tragend. Ein Geruch den seine verstopfte Nase eigentlich nicht wahrnehmen konnte, doch das wusste er nicht. Nicht mehr. Noch einmal blinzelte er und glaubte seine Sicht sei ein wenig besser geworden. Auch wenn er nach wir vor nur die Umrisse der Katzen sehen konnte. Zwei Katzen... zwei Katzen die ihn umglaublich vertraut waren. Langsam öffnete er sein Maul. Wollte sie begrüßen. Doch die Bewegung war kaum möglich und kein Wort drang über seine Lippen.

Daher schloss er es wieder und blickte einfach nur weiterhin die beiden Gestalten an. Die größere Silhouette seiner Gefährtin und daneben die Kleinere ihrer Tochter. Fichtenherz stand vor ihm und ihr Geruch umhüllte ihn. Ein seltsamer, nostalgischer und melancholischer Schmerz kam ihn ihm auf. Wann hatte sie ihn das letzte Mal geweckt. Und Thymianduft... Seit sie ihren Kriegernamen bekommen hatte, war sie fleiig beschäftigt. Es tat gut wieder einmal alle zusammen zu sein.

Ein kratzendes, rasselndes, angestrengtes und dennoch schwaches Schnurren drang den beiden Heilern aus seiner schmerzende Kehle entgegen. Nicht, dass er sie noch wahrnahm. Noch einmal blinzelte er. In seinem Nest im Heilerbau schlossen sich seine Augen gänzlich und nachdem sich sein Brustkorb ein letztes Mal angestrengt gehoben und gesenkt hatte, blieb er still.

Doch davon bekam Dachskralle nichts mehr mit. Seine Sicht wurde wieder klarer, bis er seine geliebte Familie deutlich vor sich sehen konnte. Die auf ihm lastende Schwere war verschwunden und der alte Kater stand mit leichten Pfoten auf und auch seine Gelenke blieben frei von Schmerz. Kurz warteten Fichtenherz und Thymianduft bis er zu ihnen aufgeshlossen hatte, ehe sie ihm auf seinem letzten Weg begleiteten.

~Tod von Dachskralle~










Interagiert mit: Fichtenherz (fiktiv) und Thymianduft (verschollen)
Erwähnt: indirekt die Heiler
Zusammenfassung: bekommt kaum noch etwas mit, aber wacht auf als der nasse Moosball seine Nase berührt. Hat Probleme richtig zu sehen. Sieht ihn Samthauchs und Regenwolkes Umrissen seine Familie, die gekommen ist um ihn zum SternenClan zu führen



~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

~Wer ist wo? & Relations~

WolkenClan-Lager - Seite 26 F-r-signatur
(Thank you Claw ♥)

Nach oben Nach unten
Stein
Moderator im Ruhestand
Stein

Halloween 2023
Teilnahme Halloween Event 2023

Avatar von : Zenitstürmer
Anzahl der Beiträge : 2974
Anmeldedatum : 25.05.13
Alter : 25

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WolkenClan-Lager - Seite 26 Empty
BeitragThema: Re: WolkenClan-Lager   WolkenClan-Lager - Seite 26 EmptyDo 04 Jul 2024, 20:52




o Eibenfell o

WolkenClan | Krieger | weiblich | #68


"Krank?!", miaute Eibenfell überrascht, da traten auch schon die Heiler an ihnen vorbei, um Ahornsterns Bau aufzusuchen. Die Kriegerin sah ihnen kurz nach und wandte sich wieder Blassherz zu. Aber bevor sie ihren Gedanken Ausdruck verleihen konnte, rief Dunstwirbel eine Clanversammlung zusammen. Dies überraschte Eibenfell noch mehr, denn sie hatte nicht gewusst, dass diese das durfte. Klar, sie war 2. Anführerin, aber gehörte dieser Platz nicht allein ihrer Mutter? Ging es dieser so schlecht, dass sie nicht selbst dort stehen konnte? Langsam wurde ihr doch mulmig zumute und die Sorge kroch in ihre Miene.
Das ganze wurde nicht einfacher, als Dunstwirbel wiederholte, was sie bereits von Blassherz ghört hatte, aber noch hinzufügte, dass die Kranken in einem eigenen Lager leben würde.
"Blassherz!", miaute sie, die Freude über das schöne Treffen mit Distelflaum vorerst aus dem Sinn. "Du bist nicht krank oder? Und Spatzenflug auch nicht? Sollen wir helfen? Denkst du Dunstwirbel und die Heiler brauchen Hilfe beim Tragen von Beute?"
Unruhig tappelte sie mit den Pfoten und sah immer wieder zum Eingang des Anführerbaus. "Und sollten wir Mama nicht besuchen? Denkst du sie freut sich darüber?"


Erwähnt: Samthauch, Regenwolke (beide ind), Dunstwirbel
Angesprochen: Blassherz
Ort: Lager | Beim Anführerbau


Zusammenfassung: Ist überrascht über die Neuigkeiten, dass Ahornstern krank ist. Möchte helfen und Ahornstern besuchen.

Code by Moony, angepasst Anakin,
Pic by Min





o Rindenstreif o

WolkenClan | Krieger | männlich | #123


Rindenstreif verstummte überrascht, als Mohnfrost zur gleichen Zeit eine ähnliche Aussage traf. Dann lächelte er jedoch leicht. "Wir hatten wohl den selben Gedanken", miaute er.
Mohnfrost gab zu, dass sie an diesem Tag nicht viel gemacht hatte - sie hatte zudem verschlafen. Rindenstreif spürte ein belustigtes Schnurren in seiner Brust aufsteigen, das ihn etwas überrumpelte. Vor allem, da Mohnfrost das ganze unangenehm zu sein schien, wenn er ihre Reaktion richtig deutete. "Also, ich hätte ja gerne auch mal einen Tag Ruhe. Ich dachte, nachdem ich keinen Schüler mehr ausbilde, hätte ich mehr Zeit. Aber ich habe das Gefühl, ich bin ständig auf Patrouille…"
Dunstwirbel unterbrach das Gespräch und zwar von einem ungewohnten Ort aus, nämlich Ahornsterns Ast. Rindenstreif hörte zunehmend besorgt zu, wie die 2.Anführerin die Situation schilderte.
"Ja, mir geht es gut… Und dir?", fragte er seine Gesprächspartnerin zurück. Seine Gedanken kreisten um drei Katzen, die er auf keinen Fall krank sehen wollte. Ob es Sonnentatze und Flammenherz ebenfalls gut ging? Er konnte sie nicht auf dem Lagerplatz sehen.
"Möchtest du mit mir Jagen gehen?", fragte er schließlich. Obwohl im der Schnee überhaupt nicht behagte und er sich gerne im Kriegerbau verkriechen wollte, so fühlte er doch etwas Verantwortung für seinen Clan. Vor allem aber für Sonnentatze, Flammenherz und Mohnfrost. Sie sollten genug Beute im Lager haben, damit alle Kranken schnell gesund wurden und die Gesunden nicht krank wurden…


Erwähnt: Dunstwirbel, Sonnentatze, Flammenherz
Angesprochen: Mohnfrost
Ort: Lager


Zusammenfassung: Unterhält sich mit Mohnfrost und hört dann Dunstwirbel zu. Ist besorgt und möchte Jagen gehen.

Code by Moony, angepasst Anakin,
pic by deviantart.com/WanderingSwordman

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

"In the end they'll judge me anyway, so whatever." - Suga
-> Charakter Relations || -> Postplan

pic by deviantart.com/absolutelynet
Nach oben Nach unten
Moony
Hilfsmoderation
Moony

Halloween 2023
Teilnahme Halloween Event 2023
UOTM September 2023
Moony, Gewinner User Of The Month September 2023
COTM Februar 2024
Regenwolke, 2. Gewinner Charakter Of The Month Februar 2024

Avatar von : simxka
Anzahl der Beiträge : 2345
Anmeldedatum : 23.03.16
Alter : 22

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WolkenClan-Lager - Seite 26 Empty
BeitragThema: Re: WolkenClan-Lager   WolkenClan-Lager - Seite 26 EmptySa 06 Jul 2024, 13:05



.:Kirschnase:.

wolkenclan
kriegerin
#033
cf: Stille Senke

Kirschnases Schritte wurden begleitet von einem kalten zwiebeln in ihren Pfoten. Die Arbeit im Schnee hatten ihre Ballen zu Eis erstarren lassen und jetzt, wo sie wieder in eine schnellere, natürlichere Bewegung verfiel schoss das Blut durch ihre steifen Glieder und ließ ihren Körpertemperatur ungewöhnlich heiß ansteigen. Es dauerte nur eine kurze Weile, bis sie den Eingang zum Lager wieder erreichten. Ohne zu zögern schob die cremefarbene Kriegerin sich durch den Brombeertunnel, ehe sie ihren Blick über die Lichtung schweifen ließ auf der Suche nach ihrer zweiten Anführerin. Die anderen Katzen ihre Patrouille hatten ihre Aufgaben bekommen. Es würde nur eine Frage der Zeit sein, bis sich die Hälfte des Lagers in Bewegung setzte um die Kranken in die Senke zu bringen, doch im Vergleich zu dieser Vorstellung wirkte der WolkenClan schier in diesem Moment Totenstill. Nur die Jungen spielten ausgelassen miteinander, nicht ahnend, dass ein paar Baue weiter die Katzen unter ihren Infektionen litten. Sehnsüchtig verweilte ihr Blick eine Weile auf den kleinen Gestalten, ehe ihr auffiel, dass Dunstwirbel ganz in der Nähe saß und sich mit einer von den Müttern unterhielt, Rosenschatten. Neugierig zuckten die Ohren der älteren Kriegerin, doch sie hatte zu viel zu tun als dass sie sich an einem gemütlichen Gespräch mit den Königinnen beteiligen konnte. Auch Dunstwirbel schien nicht ohne Anlass zu Plaudern.

Mit einen Wink ihrer Schweifspitze verabschiedete sich Kirschnase vorläufig von ihrer Patrouille, ehe sie sich behutsam der grauen Kätzin näherte und sie mit einem Neigen ihres Kopfes begrüßte. Kurz schweifte ihr grüner Blick über die Königin und ihren Gefährten. Wie sehr sie die Beiden beneidete, konnte sie selber kaum wahrnehmen, doch bei der Vorstellung irgendwann ihre eigenen Jungen in den Schülerbau zu entlassen erwärmte ihr das Herz. "Entschuldigt bitte die Störung", miaute die Kriegerin behutsam, jedoch nicht ohne vorher auch die beiden anderen Katzen mit einem freundlichen Blinzeln zu grüßen "Dunstwirbel, das Krankenlager steht. Die meisten Vorbereitungen wurden getroffen. Wir werden jetzt nur noch freie Nester aus dem Kriegerbau dorthin bringen." Ihre Schnurrhaare zuckten kurz. Ein befremdliches Gefühl stieg in ihrem Innern auf, das Gefühl, dass alles jetzt etwas ernster wurde und der Alltag sich tiefgehend veränderte. "Wir haben einen kleinen Ort nicht weit weg von hier ausgewählt. Wir wären jetzt bereit für den Umzug der Kranken."
Aus dem Augenwinkel nahm Kirschnase wahr, wie viele Katzen sich vor dem Heilerbau tummelten. Durchweg wurden sie krank und die Heiler schienen nur mäßig mit diesem Schwall an Aufgaben zurechtzukommen. Kirschnase freute sich, halbwegs eine Hilfe sein zu können, wenn auch nur sporadisch.
Wie dem auch sei, war es an der Zeit, die Kranken endlich rüberzubringen.


Erwähnt » Dunstwirbel, Rosenschatten, Löwenmut, ihre Patrouille
Angesprochen » Dunstwirbel


(c) code by Moony || (c) pic by lychee.ray



~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~



(c) pic by Penevin


Toyhouse || Relations
Nach oben Nach unten
Runenmond
Admin im Ruhestand
Runenmond

Halloween 2023
Teilnahme Halloween Event 2023
COTM Oktober 2023
Fichtensprung, 1. Gewinner Charakter Of The Month Oktober 2023

Avatar von : Lisiska
Anzahl der Beiträge : 5137
Anmeldedatum : 20.12.11
Alter : 26

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WolkenClan-Lager - Seite 26 Empty
BeitragThema: Re: WolkenClan-Lager   WolkenClan-Lager - Seite 26 EmptySa 06 Jul 2024, 15:30




”The scar on my shoulder? Heh, funny story...”

Blitzpfote


WolkenClan | Schüler | Steckbrief | Art  | #029

“Hooooh”, sagte er beeindruckt und versuchte, einen Blick auf seine Schulter zu erhaschen, auf der sich laut Rotfels eine tolle Narbe entwickeln würde. Dann würde er zu einem richtig verwegenen Krieger, oh ja. Anstatt jedoch weiter darüber nachzudenken schaute Blitzpfote gebannt seinen Onkel an, als dieser begann, über Funkenwut zu sprechen. Schmerzlich wurde ihm dabei bewusst, wie viel mehr Zeit Rotfels mit ihm gehabt hatte und wie wenig er selbst eigentlich über seine Eltern wusste. Er kannte Funkenwut als herrischen und leicht aufbrausenden Kater, der kaum etwas mit ihm zu tun haben wollte, doch Blitzpfote hatte nicht aufgegeben. Vielleicht hatte er unterbewusst immer gehofft, irgendwann die Aufmerksamkeit seines Vaters bekommen zu können. Dass er jetzt die Chance hatte, Rotfels danach zu fragen bedeutete ihm viel und es fiel ihm nicht schwer, die Erzählungen des roten Katers mit der Vorstellung seines Vaters in Einklang zu bringen. “Habt ihr oft miteinander gekämpft?”, fragte er nun und versuchte sich vorzustellen, wie die beiden Kater miteinander rangen: Funkenwut in massiger Gestalt und Rotfels mit kräftigen Pranken. Das waren bestimmt Anblicke gewesen… Schließlich war allein schon Rotfels’ rohe Kraft sehr beachtlich und wenn Funkenwut sogar gegen ihn gewonnen hatte. Wie viel würde Blitzpfote dafür geben, das einmal zu sehen. Der traurige Ausdruck auf dem Gesicht seines Onkels holte ihn jedoch wieder mehr in die Gegenwart zurück und schnell presste er sich an die Seite des Katers. “Ich weiß ja nicht, was er von mir so tatsächlich gehalten hat”, begann Blitzpfote zögerlich. “Aber ich weiß, dass ihm der Clan wichtig war. Und auch Mama und du.” Er stockte. “Ich würde gern nochmal mit ihm reden. Dann könnte ich ihn ein paar Dinge fragen.” Blitzpfote kuschelte sich noch etwas näher an Rotfels. “Meinst du denn… also was denkst du… Glaubst du, dass Mama und Papa sich wirklich gern mochten? Oder war ich nur ein Versehen?” Sein Herz pochte stark in seiner Brust. Blitzpfote zweifelte nicht an Käfergifts Liebe zu ihm oder an Funkenwuts Loyalität - das würde er niemals wagen - aber dennoch fragte er sich, warum er als Junges um die Aufmerksamkeit seines Vaters hatte kämpfen müssen und warum Käfergift Funkenwut manchmal mit schneidenden Worten zurechtgewiesen hatte. Wäre ohne ihn vielleicht alles anders gelaufen? Waren die Dinge, die passiert sind, seine Schuld oder wäre vielleicht doch alles gleich gekommen? Der warme Pelz von Rotfels an seiner Flanke war warm und schützte ihn vor den eisigen Temperaturen. Dass er immer noch da war beruhigte Blitzpfote mehr, als er zugeben wollte und wenn er konnte würde er jede Gelegenheit nutzen, damit er weiterhin in seinem Leben blieb.
Blitzpfote wurde aus dem Gespräch gerissen als plötzlich Dunstwirbel zu einer Versammlung rief. Ihre Worte erschreckten ihn. Was würde es bedeuten, wenn so viele Katzen krank geworden waren? Und wenn der Clan geteilt werden würde? Sein Blick flitzte hinüber zu Rotfels und er suchte ihn nach irgendwelchen Anzeichen ab, konte aber nichts erkennen. Wie auch? Schließlich handelte es sich nicht um eine Wunde oder sowas, was man einfach so sehen konnte. Doch Rotfels erschien ihm wie immer, wenn auch etwas erschöpfter als sonst. Doch war das schon ein Anzeichen, dass es ihm nicht gut ging? "Musst du auch gehen?", fragte er also schließlich und löste sich etwas von seinem Onkel. Blitzpfote war eigentlich kein ängstlicher Kater, aber er fühlte sich in diesem Moment verletzlich  und das Gespräch hatte Erinnerugen wach gerufen, die er sonst lieber verdrängte. "Bist du krank?"

reden | denken | Katzen


Erwähnt:
Angesprochen:
Ort:

Zusammenfassung:

Rotfels, Funkenwut & Käfertgift (verst.)
Rotfels
WoC-Lager

Spricht mit Rotfels über seine Eltern. Fragt die schwierigen Fragen des Lebens lol.

”... and that's the moment I decided to never do that again.”

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Relas | Post-Liste | TH | Heilerliste | Art: Penevin


« There's much to do and much to see. I'll follow you wherever. »
- Forensachen per PN bitte! ^^ -





Zuletzt von Runenmond am Do 11 Jul 2024, 15:12 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Stein
Moderator im Ruhestand
Stein

Halloween 2023
Teilnahme Halloween Event 2023

Avatar von : Zenitstürmer
Anzahl der Beiträge : 2974
Anmeldedatum : 25.05.13
Alter : 25

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WolkenClan-Lager - Seite 26 Empty
BeitragThema: Re: WolkenClan-Lager   WolkenClan-Lager - Seite 26 EmptySa 06 Jul 2024, 21:41




o Brombeerpelz o

WolkenClan | Ältester | männlich | #608


Brombeerpelz fühlte sich heiß und eldend, als ein Hustenanfall ihn aus dem Schlaf riss. Der Kater brauchte viel zu lange, um sich aufzurichten und kam nur sehr schwer auf die Beine. Direkt im Bauausgang brach er auch schon wieder zusammen und bereute sogleich, überhaupt aufgestanden zu sein, nachdem er nun in der Kälte lag. Doch er kannte diese Symptome bei sich und vermutete, dass er hohes Fieber hatte. Etwas, an das er schon einmal ein Leben verloren hatte. Doch ihm blieb nur noch ein Leben und obwohl Brombeerpelz generell sehr stoisch seinem Lebensenede gegenüber stand, war er doch noch nicht bereit, einfach so loszulassen. Er hatte das Gefühl, dass er noch für einige Katzen da sein musste, dass sie ihn noch brauchten. Deshalb war sein erster Instinkt gewesen, sich selbst zum Heilerbau zu schleppen. Doch dieser Plan war nun misslungen.
Sein Kopf richtete sich zum Baum, von dem aus Ahornstern sonst immer zum Clan sprach. Müde blinzelte er durch den Schnee und sah einen grauen Pelz dort oben, was ihn verirrte, bis sein fiebergeplagtes Gehirn endlich die Information abrufen konnte, dass seine Tochter erkrankt war. Es muss mich auch getroffen haben, stellte er fest und hörte Dunstwirbels Ansprache nur halb zu. Er konnte sie eh kaum verstehen, doch er konnte sich denken, was sie dem Clan mitteilte. Immerhin war er Teil der Besprechung gewesen, die beschlossen hatte, ein Lager für die Kranken anzulegen.
Ich hoffe Ahornstern geht es besser als mir, dachte er besorgt und rutschte mühsam wieder etwas in den Bau hinein, um Schutz vor dem Schnee zu suchen. Dies löste einen neuen Hustenanfall aus, der Brombeerpelz' gesamten Körper schüttelte. Der alte Kater rollte sich zu einem Ball aus Fell zusammen und versuchte seinen dröhnenden Kopf zu ignorieren. Der SternenCan sei mit uns.


Erwähnt: Ahornstern, Dunstwirbel
Angesprochen: -
Ort: Ältestenbau | Eingang


Zusammenfassung: Wird durch einen Hustenanfall geweckt und kämpft sich bis zum Ausgang des Baus schafft es aber nicht weiter.

Code by Moony, angepasst Anakin,
pic by deviantart.com/WanderingSwordman





o Elsterflügel o

WolkenClan | Krieger | männlich | #60


Elsterflügel konnte seine Erleichterung nicht verbergen, als Samthauch sich sofort seiner annahm und ihn in den Heilerbau führte. Schnupfend ließ er sich in der kleinen Nische nieder, die sie ihm zeigte und sah sich unruhig um. Es war wirklich voll hier. Wann waren so viele Katzen krank geworden?
Prompt lagen auch ein paar Kräuter vor ihm. "Danke…", miaute er und blinzelte ihr müde zu. Ihre Anweisung war deutlich: Er würde sich doch nicht später mit Sonnentatze treffen können. Schon jetzt fühlte er eine Art Leere in sich, denn er hatte sich bereits so an die Anwesenheit des großen Katers um sich gewöhnt, dass er ihn sofort misste.
Er zitterte leicht, auch wenn der Bau durch die Katzen eigentlich warm genug sein sollte, und nahm langsam, endlos langsam die Kräuter zu sich. Es schien jegliche Kraft aus seinen Gliedern gewichen zu sein. Hoffentlich helfen die Kräuter, dachte er, bevor sein Kopf leicht auf seine Brust sank und er ihn einen unruhigen Schlaf glitt, aus dem ihn schlechte Träume und die Geräusche der anderen kranken Katzen um ihn herum mehr als einmal rissen.


Erwähnt: Sonnentatze
Angesprochen: Samthauch
Ort: Heilerbau


Zusammenfassung: Ist krank.

Code by Moony, angepasst Anakin,
pic by deviantart.com/WanderingSwordman

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

"In the end they'll judge me anyway, so whatever." - Suga
-> Charakter Relations || -> Postplan

pic by deviantart.com/absolutelynet
Nach oben Nach unten
Monsterkeks
SternenClan Krieger
Monsterkeks

COTM Oktober 2023
Nesselpfote, 2. Gewinner Charakter Of The Month Oktober 2023

Avatar von : Waldpfote
Anzahl der Beiträge : 662
Anmeldedatum : 01.09.22
Alter : 31

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WolkenClan-Lager - Seite 26 Empty
BeitragThema: Re: WolkenClan-Lager   WolkenClan-Lager - Seite 26 EmptySo 07 Jul 2024, 11:27





Brandherz

WolkenClan (ehem.SchattenClan) | Krieger | #018



Der Krieger nickte bei Nachtwinds Antwort. Ja vermutlich würde es Finsterkralle bald wieder besser gehen. Er war sich sogar sicher, dass das der Fall sein würde. Doch auch wenn er sich auf diesen Tag freute, so empfand er auch etwas anderes. Nicht greifbares. Was würde passieren, wenn sie wieder gesund war? Würde sie hier bleiben? Würde sie ihn verlassen? Oder würden sie beide gemeinsam weggehen? Alle diese Fragen schlichen sich unweigerlich in seinen Kopf. Brandherz seufzte und schüttelte die Gedanken ab. Er zuckte überrascht mit den Ohren und lächelte. "Na da hatten wir wohl beide den gleichen Gedanken." Während sich die beiden unterhalten hatten, trat Dunstwirbel vor den Clan und informierte diesen über den Zustand von Ahornstern, sowie der restlichen Katzen die erkrankt waren. Überrascht und zugleich besorgt sah Brandherz von Dunstwirbel in Richtung des Heilerbaus. Doch gerade als er sich erheben wollte um zu Finsterkralle zu gehen, sah er wie die Kätzin in den Ältestenbau umgesiedelt wurde. Der Krieger atmete erleichtert aus. Nachtwinds Worte wären bei seinem lautklopfendem Herzen fast untergegangen, doch er konnte einzelne Wortfetzen zusammensetzen und nickte. "Ja ich denke da hast du recht." Es war erschreckend zu realisieren wie der Clan vor seinen Augen krank wurde und er es nicht einmal bemerkt hatte. Doch das würde jetzt nicht helfen, also stand Brandherz auf und sah Nachtwind fest an. "Lass uns aufbrechen. Ihr habt doch sicher eine Gewässer oder? Da tummeln sich häufig die meisten Beutetiere um zu trinken." miaute er und war bereits losgelaufen. Er wusste zwar nicht wohin sie gehen würden, aber sie mussten schnell sein um so viele Beutetiere wie möglich zu erlegen, damit der Clan wenigstens genügend Beute hatte um gesund zu werden.
Denken | Sprechen | Handeln | Katzen

Erwähnt: Finsterkralle, Nachtwind, Dunstwirbel, Ahornstern
Angesprochen: Nachtwind
Ort: WolkenClan Lager -->Bach
Zusammenfassung:Jagd mit Nachtwind.



Steckbrief | Wanted | Toyhouse

Bild by pexels.com | Code by Leah









Nachtigalljunges

WolkenClan | Junges [w] |#008





Das junge Kätzchen streckte sich erneut, als ihre Mutter auf die drei zukam und sie zu putzen begann. Nachtigalljunges wich ein Stück zurück und schüttelte sich. Sie sah ihrer Mutter fest in die Augen und verzog das Gesicht. "Mama, dass kann ich alleine." beschwerte sie sich und begann sich unbeholfen zu putzen, wobei sie immer wieder ins schwanken geriet. Mit ein bisschen Übung würde sie das sicher bald besser hinbekommen, aber sie tat so, als könnte sie es schon perfekt. Kleeblatt lud gerade ihren Vater zu dem Ausflug ein. Gespannt wartete die junge Kätzin wie er sich entscheiden würde und als er zustimmte, strahlte sie bis über beide Ohren. Ein Ausflug mit der ganzen heilen Familie. Ein unangenehmes Gefühl machte sich in ihr breit, aber sie ignorierte es und tat so als wäre alles in bester Ordnung. Als es Zeit wurde aufzubrechen, sprang die kleine Kätzin auf ihre Pfoten und folgte ihrer Mutter. "Ich bin bereit." erwiderte sie und ignorierte alle auf der Lagerlichtung, mit dem Fokus auf den Lagerausgang. Sie würden unterwegs was essen? Bedeutete das das sie jagen gehen würden? Aufgeregt wackelte Nachtigalljunges mit den kleinen Öhrchen. Es wurde auch langsam Zeit, dass sie wie große Katzen behandelt wurden. Stolz richtete sie ihren Schweif auf und verließ das Lager. Jeder sollte sehen das sie bereits als Junge jagen gehen durften.
Denken | Sprechen | Handeln | Katzen

Erwähnt: Kleeblatt, Tupfenjunges, Efeujunges, Nebelherz
Angesprochen: Kleeblatt
Ort: Kinderstube-->Lichter Wald
Zusammenfassung: Ausflug mit ihrer Familie.



Steckbrief | Wanted | Toyhouse

Bild by pexels.com | Code by Leah | Art by Stein



Nach oben Nach unten
Capitano
Administration
Capitano

Oster-Suche 2023
Event Ostern 2023, Gewinner Auszeichnung
Halloween 2023
Teilnahme Halloween Event 2023

Avatar von : Viofey [insta]
Anzahl der Beiträge : 7051
Anmeldedatum : 20.06.16
Alter : 23

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WolkenClan-Lager - Seite 26 Empty
BeitragThema: Re: WolkenClan-Lager   WolkenClan-Lager - Seite 26 EmptySo 07 Jul 2024, 13:00




Blaukehle
WolkenClan - Post 9 - Königin
Sanft beobachtete Blaukehle ihre Söhne. Kieseljunges und Eisjunges waren gleich ganz interessiert an dem Vogel, mit dem sie sich am Ende des Tages beschäftigen würden. Leicht zuckten die Schnurrhaare der blauen Kätzin, die ihre Ohren aufmerksam spitzte. Sie hatten bereits gute Fortschritte gemacht. Ihre Sätze waren vollständig, laufen konnten sie immer besser und Blaukehle entging nicht, dass sie sich wohl schon einmal mit Vögeln beschäftigt hatten, denn der Begriff "Feder" war ihnen nicht fremd.
»Zum Spielen, zum Polstern unseres Nests, damit es ganz weich ist«, versicherte Blaukehle ihren Jungen, während sie aufzählte, was alles mit Federn möglich war. Ihren hellen Sohn blinzelte sie dann warm an. »Behalten könnt ihr eure liebste Feder natürlich auch.«
Erneut bewies Eisjunges, dass er etwas anders dachte, als seine Geschwister. Liebevoll musterte sie dennoch alle drei mit der gleichen Wärme. Sie waren alle einzigartig in ihren Augen, und sie konnte es kaum erwarten, zu sehen, wie sie sich als Schüler und Krieger machten.

Zu mehr kam sie bei den beiden nicht. Kieseljunges und Eisjunges hatten irgendetwas über einen Moosball gesagt, und Blaukehle ließ sie ziehen. Seufzend sank die Königin tiefer in ihr Nest, malte sich aus, wie die beiden die gleiche Mooskugel durchs Lager jagten. Sie konnte nur zum SternenClan beten, damit dieser sie aus dem Weg der Krieger leitete. Krankheit hatte sich durch das Lager gezogen, und es würde ihr das Herz brechen, wenn sie sich ansteckten. Sie wollte nicht, dass ihre Jungen genauso lange im Heilerbau lagen, wie sie es als Junges getan hatte.
Haseljunges' Stimme riss die Königin aus ihren Gedanken. Verlegen hob sie den Kopf, der langsam ins Nest zurückgesunken war, denn sie hatte gar nicht bemerkt, dass ihre Tochter geblieben war. Das ihre Tochter ihr helfen wollte, rührte sie, doch es machte ihr zeitgleich einen Strich durch die Rechnung. Schließlich hatte sie sich ausruhen wollen, und nun hatte sie eine Zeugin, die bemerkte, dass sie das tat.

»Aber natürlich, meine Kleine«, schnurrte die Königin dennoch. Ihr Ton war ruhig und leise, denn zu mehr hatte sie nicht wirklich Kraft. Unschlüssig glitt ihr blauer Blick durch den Bau, dann legte er sich auf Haseljunges. Wie viel konnte sie durchblicken lassen? Sie wollte nicht, dass ihre Tochter sich sorgte, doch allzu sehr wollte sie auch nicht lügen.
»Wie wäre es, wenn wir es langsam angehen? Ich bin noch etwas müde, weißt du«, erklärte Blaukehle mit dünner Stimme. Langsam rappelte sie sich aus dem Nest und setzte sich daneben. »Ich zeig dir, wie man sich um Nester kümmert, und erzähle dir dabei was über Bernsteinwolke. In Ordnung?«
Sanft legte die große Kätzin ihren Schwanz um den kleinen Körper ihrer Tochter.
»Wollen wir ein ganz neues, größeres Nest bauen? Oder nur das hier erneuern?«
Es war eine kleine Aufgabe, doch eine, die regelmäßig erledigt werden musste. Deshalb wollte Blaukehle sich die Zeit nehmen, Haseljunges genau das zu zeigen, was diese auch lernen wollte. Schweigend blickte sie auf das Nest herab, in dem so viele Erinnerungen steckten. Ein neues Nest bedeutete auch immer ein neuer Anfang.
Ob ihre Tochter das auch bemerkte?

Code by Anakin



~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Nach oben Nach unten
Falkensturm
Legende
Falkensturm

Halloween 2023
Teilnahme Halloween Event 2023

Avatar von : Rußpelz von Stein
Anzahl der Beiträge : 2004
Anmeldedatum : 05.04.20
Alter : 23

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WolkenClan-Lager - Seite 26 Empty
BeitragThema: Re: WolkenClan-Lager   WolkenClan-Lager - Seite 26 EmptySo 07 Jul 2024, 14:46





Haseljunges

WolkenClan | Junges | sie/ihr | Steckbrief | #011
Sie durfte bleiben. Haseljunges freute sich. Sie hätte nicht wirklich gewusste, was sie mit sich selbst sonst anfangen sollte. Blaukehle wollte es langsam angehen lassen. Sie war noch müde. “Hat Kieseljunges dich im Schlaf getreten?”, miaute sie mitfühlend. Sie wusste nur zu gut, wie es war plötzlich den Stinkefuß einer ihrer Brüder im Gesicht zu haben und aus dem Schlaf gerissen zu werden. Ihr entging nicht, wie schwer es für Blaukehle war, sich wieder aus dem Nest heraus zu quälen. Aber sie war zu jung und unerfahren um mehr Bedeutung in dem Zustand ihrer Mama zu lesen. Sie war eben müde. Morgen ging es ihr bestimmt wieder sehr viel besser und sie konnten gemeinsam im Schnee spielen. Ganz bestimmt. Wenn man müde war, musste man schlafen und dann war man nicht mehr müde. So einfach war das. Und in einem frischen Nest würde ihre Mama sicherlich viel besser schlafen.
“In Ordnung.”, miaute sie und nickte eifrig. Das klang super. Sie würde lernen wie man sich um ein Nest kümmerte und eine Geschichte über ihren Vater hören. Ihren Vater der ihr so ähnlich gesehen hatte. Als ihre Mama ihren Schwanz um sie legte, kuschelte sie sich kurz ganz eng an sie und gab ein zufriedenes schnurren von sich. Ihre beiden Brüder und deren Moosball hatte sie mittlerweile fast vergessen.
Ein neues Nest bauen oder das alte ausbessern. Eine schwierige Frage. Haseljunges gefiel ihr altes Nest so wie es war. Es war kuschelig warm und weich. Und sie mochte es, wenn Dinge so blieben wie sie waren. Das gab ihr ein Gefühl von Sicherheit. Aber Blaukehle war so müde. Vielleicht bekam sie in einem größeren Nest mehr Schlaf. Sie brauchte ein paar Momente um sich zu entscheiden und starrte währenddessen angestrengt auf ihr Familiennest. Schließlich entschied sie sich für ein neues Nest. Das es ihrer Mama gut ging, war schließlich wichtiger. “Ein neues, ein großes, ein ganz großes. Dann hat Kieseljunges platz um sich herum zu wälzen.”, miaute sie entschlossen, “Aber vielleicht können wir ein paar Sachen vom Alten Nest miteinbauen. Dann bleibt es trotzdem unser Nest?”, miaute sie und schaute erwartungsvoll zu ihrer Mama hoch. War ihr Vorschlag in Ordnung?
Angesprochen:
Blaukehle
Erwähnt:
Kieseljunges | Blaukehle | Eisjunges | Bernsteinwolke †
Zusammenfassung:
plant mit ihrer Mama den Nestbau
Code by Falkensturm | Bild by Falkensturm



~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

WolkenClan-Lager - Seite 26 66342432_6PaXdVSUXT62Dh7
Tag! You're it!

Art by BOKE-crow
RELATIONS | TOYHOUSE | DEVIANTART
Nach oben Nach unten
SPY Rain
Admin im Ruhestand
SPY Rain

Oster-Suche Bonus 2023
Event Ostern 2023, Bonus Auszeichnung
Oster-Suche 2023
Event Ostern 2023, Gewinner Auszeichnung

Avatar von : Rostkralle by Frostblatt
Anzahl der Beiträge : 3111
Anmeldedatum : 08.11.14
Alter : 25

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WolkenClan-Lager - Seite 26 Empty
BeitragThema: Re: WolkenClan-Lager   WolkenClan-Lager - Seite 26 EmptySo 07 Jul 2024, 17:29


Mohnfrost
WolkenClan Kriegerin
PostNr.: 026 || Ort: vor dem Kriegerbau

Mohnfrost zuckte amüsiert mit ihrer Schweifspitze und nickte. “Ja scheint so.“, miaute sie und blinzelte kurz freundlich. Ihr war klar, dass Rindenstreif nicht entgangen war, wie unangenehm ihr war zuzugeben das sie den Tag recht faul im Lager verbracht hatte. Sie wusste nicht, ob sie das belustigte Schnurren ihres Gegenübers nun als gutes Zeichen sehen sollte oder ob ihr schlechtes Gewissen somit noch größer wurde. Bei den Worten des rot getigerten Katers nickte Mohnfrost verständnisvoll. “Glaub mir, das kann ich nur allzu gut nachvollziehen. Und dann passiert es das ich hin und wieder einen Tag brauche an dem es nicht so ist.“, miaute sie schließlich und sprach so ihre Gedanken ehrlich aus. Doch jetzt, wo der halbe Clan krank zu sein schien, würden sie wohl öfter aufbrechen müssen als ihnen lieb war. Nicht, dass sie das nicht gerne tat, dennoch wusste sie schon jetzt, dass sie extrem viel Arbeit hatten.

Sie wusste nicht, wieso ihr so ein Stein vom Herzen fiel als Rindenstreif meinte, dass es ihm gut gehe, aber irgendwie wünschte sie niemandem das er krank wurde. “Ja, dem SternenClan sei dank fühle ich mich gesund.“, miaute sie und ließ dann den Blick kurz durchs Lager schweifen. Erst die nächste Frage des Katers riss sie wieder aus ihren Gedanken, die sie wohlgemerkt nicht benennen konnte. Verwundert blickte sie den Kater an und legte den Kopf leicht schräg. Hatte er sie gerade wirklich gefragt, ob sie zusammen Jagen gehen sollten? Mohnfrost hob ihren Blick kurz gen Himmel, die Zeit war nicht auf ihrer Seite, aber vielleicht konnten sie in der Morgendämmerung gleich etwas erwischen. “Ja, wo sollten wir unser Glück versuchen? Ich wäre nicht abgeneigt, wenn wir nicht durchgehend durch bauchfellhohen Schnee stapfen müssen.“

Tldr.: Unterhält sich mit Rindenstreif und ist ungewohnt unsicher.

Erwähnt: Rinenstreif
Angesprochen: Rindenstreif
Code by SPY Rain | Art by SPY Rain



~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~


by BOKE-Crow (DA)

Relations

by Goldfluss

Nach oben Nach unten
Zenitstürmer
Moderator im Ruhestand
Zenitstürmer

Oster-Suche 2023
Event Ostern 2023, Gewinner Auszeichnung

Avatar von : eb0t, DA
Anzahl der Beiträge : 1146
Anmeldedatum : 18.05.18
Alter : 27

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WolkenClan-Lager - Seite 26 Empty
BeitragThema: Re: WolkenClan-Lager   WolkenClan-Lager - Seite 26 EmptySo 07 Jul 2024, 19:56



Goldmeer

Steckbrief || WolkenClan Kriegerin

Ein dröhnender Kopf war das erste was Goldmeer wahrnahm als sie die Augen öffnete - oder es jedenfalls versuchte. Denn kaum waren sie offen schloss die Kriegerin sie gleich wieder. Lange geschlafen hatte die Kätzin nicht, sie fühlte sich auch definitiv nicht ausgeschlafen. Ihr tat alles weh und ihre Nase war kalt und lief scheinbar unaufhörlich - ihre Pfoten waren jedenfalls nass dort wo die Nase gewesen war. Mit einem seufzend erhob sich die Kätzin und musste einen Moment warten bis der Schwindel sie aus dem Nest aussteigen lies. Immerhin schaffte sie es nun die Augen zu öffnen aber wahrnehmen tat sie erst richtig etwas nachdem sie ins Lager getreten war. Die frische, kalte Luft half ihr einen klareren Kopf zu bekommen aber holte auch einen starken husten aus ihr heraus der ihr in der Brust schmerzte. Ohne lange zu überlegen huschte sie über den Lagerplatz in Richtung des Heilerbaus, ihren sonstigen Vorbehalt diesem gegenüber vergessend. Es ging ihr nicht gut, so half sie erst recht niemandem, noch weniger als sie sowieso schon tat und vielleicht war es ja auch gar nichts was sie nicht mit ein wenig mehr Schlaf behandeln konnte. Sie würde schon keine Kräuter verbrauchen müssen, richtig? An dem Bau angekommen musste sie ein paar Mal niesen ehe sie ihn betreten konnte - sofort sehend wie voll der Bau war. Sie war davor ihn gleich kertwendend wieder zu verlassen aber etwas in ihr trieb sie noch weiter hinein, jedenfalls soweit das sie den Eingang nicht komplett versperrte. "R-regenwolke...? Samthauch...?" Ihre Stimme war heiser und damit noch leiser als sie es eigentlich wollte aber sie konnte sich auch nicht dazu durchringen lauter zu sprechen und hoffte daher einfach das einer der beiden Heiler auf sie aufmerksam werden würde. Die anderen die hier waren waren immerhin zuerst hier gewesen und daher sollten sie auch zuerst ihre Behandlung bekommen. Goldmeer konnte warten, der Clan war wichtiger.

@Zenitstürmer






~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

WolkenClan-Lager - Seite 26 60692192_msYNr4LJOj9PleM
@Puffasto

Toyhouse || DeviantArt
Nach oben Nach unten
Minzpfote
Junges
Minzpfote


Avatar von : TicciTiki (deviantArt)
Anzahl der Beiträge : 42
Anmeldedatum : 16.02.23
Alter : 24

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WolkenClan-Lager - Seite 26 Empty
BeitragThema: Re: WolkenClan-Lager   WolkenClan-Lager - Seite 26 EmptyMo 08 Jul 2024, 13:03




Minzblüte
Code by Anakin

WolkenClan Kriegerin


Mit aufgeplustertem Fell saß die junge Kriegerin neben dem Kriegerbau. Ihr heller Blick ruhte auf dem gerade aufgehenden Mond.  Sie hatte nicht mehr schlafen können. Die Luft roch kalt, es stach in der Nase und die dicken Schneeflocken legten sich auf ihren hellgrauen Pelz. Minzblüte atmete tief ein. Es roch im Lager nach den anderen Katzen, nach Frost, Schnee und ganz leicht nahm sie auch den Geruch des Heilerbaus wahr. Sie schloss ihre Augen und schweifte in Erinnerungen ab. An ihre erste Blattleere. Wie sie als Junges durch den Schnee tollte und spielte wie sie die größte Kriegerin des Clans werden würde. Tja, besonders groß war sie nicht geworden, aber zumindest hatte sie sich den Traum den Clan als Kriegerin unterstützen zu können wahr werden lassen. Sie schnaubte leise als ihr eine der kalten Schneeflocken direkt auf die Nase fiel . Sollte sie wieder in den Kriegerbau gehen? Nein noch wollte sie etwas hier draußen im Schnee sitzen. Sie konnte das leise Rieseln und Knirschen des Schnees hören, konnte hören wie es leise auf ihr Fell fiel und wie es schmolz. Es hatte etwas beruhigendes, auch wenn sie wusste das es große Herausforderungen mit sich brachte für die Krieger und Schüler, welche nun versuchen mussten genug Beute für den Clan zu finden. Minzblüte legte den Schweif noch etwas enger um ihre Pfoten, plusterte das hellgraue Fell noch etwas mehr auf.


Post 01
Sitz vor dem Kriegerbau und kann gerne angesprochen werden« Zusammenfassung
Nach oben Nach unten
Falkensturm
Legende
Falkensturm

Halloween 2023
Teilnahme Halloween Event 2023

Avatar von : Rußpelz von Stein
Anzahl der Beiträge : 2004
Anmeldedatum : 05.04.20
Alter : 23

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WolkenClan-Lager - Seite 26 Empty
BeitragThema: Re: WolkenClan-Lager   WolkenClan-Lager - Seite 26 EmptyMo 08 Jul 2024, 15:49





Rosenschatten

WolkenClan | Königin | sie/ihr | Steckbrief | #002
“Hallo mein Liebster!”, schnurrte Rosenschatten, als sich Löwenmut der Kinderstube näherte. Sie drückte ihren Kopf an den kastanienbraunen Pelz ihres Gefährten. Die Tage im WolkenClanLager ohne ihn fühlten sich manchmal schrecklich lange an. Umso mehr genoss sie es, wenn Löwenmut bei ihnen in der Kinderstube war.
Ihr Sohn Schlangenjunges spielte unterdessen mit seinem Cousin Malvenjunges. Sie war stolz auf ihren Sohn, der so rücksichtsvoll mit seinem jüngeren Verwandten umging. Sie nickte in die Richtung ihres kleinen Engels um seinen Vater auf ihn aufmerksam zu machen. Voller Liebe schaute sie ihrem Sohn bei seinem Spielkampf zu und schnurrte zu Löwenmut: “Ganz der Papa.”.
Ihre Zweisamkeit wurde gestört, als Dunstwirbel zu ihnen trat. “Hallo Dunstwirbel!”, begrüßte sie die Zweite Anführerin freundlich, auch wenn sie grade ihren Paarmoment aufgelöst hatte, von denen es nach Rosenschattens Geschmack zu wenige in letzer Zeit gegeben hatte.
Dunstwirbel kam direkt zur Sache. Es ging um Schlangenjunges und Drosseljunges. Ahornstern schien es tatsächlich so schlecht zu gehen, dass sie keine Schülerzeremonie abgehalten werden konnte. Der Grüne Husten hatte den Clan fest in seinen Eisernen Klauen, wenn die Anführerin nicht mehr fähig war, ihr eigenes Nest zu verlassen um ein paar Worte an den Clan zu richten.
Rosenschattens Ohren zuckten aufgeregt bei Dunstwirbels nächsten Worten. Sie wusste ihre Kinder würden traurig sein, dass sie noch keinen eigenen Mentor bekommen konnten und zu Pfoten gemacht wurden. Aber für sie selbst eröffneten sich hier neue Möglichkeiten, wenn sie in der Ausbildung ihrer Jungen direkt mitwirken konnte. Es klang nach einer hervorragenden Idee in Rosenschattens Augen. Am liebsten wäre es ihr sowieso, eine ehemalige SchattenClanKatze bildete ihre Kinder aus, vermittelte ihnen die Werte des SchattenClans. Und sich direkt selbst um die Ausbildung der beiden zu kümmern, erschien ihr als die perfekte Lösung.
Sie schaute zu ihrem Gefährten. Dachte er genauso wie sie? “Ich denke das wird eine akzeptable Lösung sein, bis Ahornstern wieder auf den Pfoten ist. Was meinst du Löwenmut? Schlangenjunges und Drosseljunges wird es sicher gefallen sich einzubringen.”.
Angesprochen:
Löwenmut | Dunstwirbel
Erwähnt:
Löwenmut | Dunstwirbel | Schlangenjunges | Drosseljunges | Malvenjunges
Zusammenfassung:
begrüßt Löwenmut und redet mit ihm und Dunstwirbel um die Zukunft ihrer Kinder
Code by Falkensturm | Bild by Falkensturm



~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

WolkenClan-Lager - Seite 26 66342432_6PaXdVSUXT62Dh7
Tag! You're it!

Art by BOKE-crow
RELATIONS | TOYHOUSE | DEVIANTART
Nach oben Nach unten
Capitano
Administration
Capitano

Oster-Suche 2023
Event Ostern 2023, Gewinner Auszeichnung
Halloween 2023
Teilnahme Halloween Event 2023

Avatar von : Viofey [insta]
Anzahl der Beiträge : 7051
Anmeldedatum : 20.06.16
Alter : 23

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WolkenClan-Lager - Seite 26 Empty
BeitragThema: Re: WolkenClan-Lager   WolkenClan-Lager - Seite 26 EmptyMo 08 Jul 2024, 18:44



Roggenbart

WolkenClan Krieger Steckbrief
Vertretung
[Spielt noch zur letzten Schülerzeremonie.]

Kleckspfote war eine sehr kompakte kleine Kätzin. Das war das erste, was Roggenbart auffiel. Ihr schildpattfarbenes Fell tupfte ihren Körper ein, vermischt mit Streifen und anderen Besonderheiten. So wie ihr Fell schien auch sie voller Energie zu sein, und somit war der stolz, den der Krieger soeben noch empfunden hatte, nur noch stärker. Mit einer solch energetischen Katze konnte er arbeiten. Er würde Ahornstern stolz machen.
Es gibt eine ganze Menge, miaute der Krieger sanft. Je länger er seine Schülerin anstarrte, desto detaillierter wurde der Plan, den er für ihre gemeinsame Zeit schmiedete. Zu seinem Verdruss konnte er ihren Stummelschwanz jedoch nicht ignorieren. Damit würde es wohl eher schwierig werden, richtig klettern zu lernen. Dabei war das Klettern das wichtigste, was eine WolkenClan-Katze beherrschen musste! Und du wirst alles kennenlernen.

Wenn sie nicht mit dem Klettern einsteigen konnten - schließlich wollte Roggenbart, dass Kleckspfote beim ersten Training einen Erfolg hatte -, womit konnten sie dann beginnen? Seine Schwanzspitze zuckte kurz, und während er darüber nachdachte, plauderte er ein wenig vor sich hin.
Unser erster Mond legt alle Grundlagen. Wir lernen das Territorium kennen, wir arbeiten an deiner Kauer und dem Anschleichen. Ein paar grundlegende Kampftricks zeige ich dir auch...
Sollten sie sich einfach ins Territorium begeben? Es konnte nicht schaden, ihr ein paar wichtige Orientierungspunkte zu zeigen, und dabei konnte er ihr etwas erklären. Nur wollte Roggenbart Kleckspfote auch nicht überfordern.
Danach vertiefen wir dein Wissen. Du erhältst ein paar speziellere Einheiten, übst mit deinen Baugefährten und vielleicht auch mit anderen Kriegern. Und in den letzten Monden deiner Ausbildung erledigst du einige Aufträge alleine, nimmst mehr an Krieger-Patrouillen teil und stellst dich auf deine Kriegerzeit ein.
Genau, so würde es geschehen. Als Streunergeborene würde Kleckspfote zu diesem Zeitpunkt wohl nicht ganz verstehen, was all das bedeutete, doch mit jedem Tag würde sie mehr und mehr in die Rolle einer WolkenClan-Schülerin hineinwachsen.

Also dann, schnurrte Roggenbart, der zufrieden mit sich selbst war. Mit gerecktem Kinn wandte der Krieger sich dem Lagerausgang zu und winkte seine Schülerin näher. Er wollte immer ein Auge auf ihr haben, schließlich war das Training in der Blattleere umso härter.
Wir werden zuerst zur Grasebene gehen. Es ist wohl das wichtigste Jagdgebiet, das wir haben. Wenn du unterwegs Fragen hast, scheu dich nicht zurück. Ich beantworte sie dir alle.
Gutmütig blinzelte der Krieger, dann setzte er sich in Bewegung. Bevor er jedoch hinausschlüpfte, hielt er inne. Er könnte sich dafür rügen, das vergessen zu haben!
Und halt dich an mich. Du kennst das Territorium noch nicht so gut und ich möchte nicht, dass du dich verirrst.
Damit verließ Roggenbart das Lager und erhöhte bereits jetzt das Tempo ein ganzes Stück. Das Krieger-Leben war hart, rasant und nahm sich keine Pausen. Das war eine der ersten Lektionen, die Kleckspfote verinnerlichen würde.

Tbc.: Grasebene [WoC-Territorium]
Post 001
Zusammenfassung: Nimmt Kleckspfote auf ihr erstes Training mit, nachdem er ihre Ausbildung komplett durchgeplant hat. Ist aufgereigt, ehrgeizig an der Sache und bereit. Geht mit ihr zur Grasebene.
Reden | Handeln | Andere
Code by Anakin

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Nach oben Nach unten
Falkensturm
Legende
Falkensturm

Halloween 2023
Teilnahme Halloween Event 2023

Avatar von : Rußpelz von Stein
Anzahl der Beiträge : 2004
Anmeldedatum : 05.04.20
Alter : 23

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WolkenClan-Lager - Seite 26 Empty
BeitragThema: Re: WolkenClan-Lager   WolkenClan-Lager - Seite 26 EmptyMo 08 Jul 2024, 21:53





Feuermond

WolkenClan | Kriegerin | sie/ihr | Steckbrief | #035
Silbersee war da. Mehr konnten Feuermonds wirrer Kopf nicht wahrnehmen. Ihre Freundin putzte ihr das Fell und sie fühlte sich dabei so Geborgen. Das krank sein fühlte sich dadurch nicht mehr ganz so schrecklich an wie vorher. Langsam dämmerte sie weg und fiel in ein unruhigen Schlaf und wälzte sich hin und her. All der Trubel, der draußen im Lager war, bekam sie nicht mit. Ihre Träume waren wirr. Eichhörnchen kamen darin vor, Silbersee, Schneewolf, der rest ihrer verstorbenen Familie, Ahornstern. Alles wirr durcheinander. Feuermond verstand den Inhalt davon überhaupt nicht und schreckte nach einer Weile völlig erschöpft hoch.
“Silbersee?”, krächzte sie und sah sich panisch nach ihrer besten Freundin um, die immer noch neben ihr lag. Beruhigt legte sie ihren Kopf wieder auf ihre Pfoten. “Du bist noch da...”, miaute sie erleichtert. Silbersee war nicht weggegangen, auch wenn das für ihre Gesundheit vielleicht besser gewesen wäre. Ein schlechtes Gewissen überkam Feuermond. “Ich … ich könnte dich anstecken.!”, miaute sie voller Sorge. Ihre Stimme war schwach und ziemlich leise aber ihre Sorge um ihre Freundin war aufrichtig. Es war doch schon genug Katzen ihretwegen krank! Wenn jetzt auch noch Silbersee krank wurde, dass könnte sie sich niemals verzeihen…
Angesprochen:
Silbersee
Erwähnt:
Silbersee
Zusammenfassung:
liegt Krank im Heilerbau und redet mit Silbersee
Code by Falkensturm | Bild by Darki



~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

WolkenClan-Lager - Seite 26 66342432_6PaXdVSUXT62Dh7
Tag! You're it!

Art by BOKE-crow
RELATIONS | TOYHOUSE | DEVIANTART
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte





WolkenClan-Lager - Seite 26 Empty
BeitragThema: Re: WolkenClan-Lager   WolkenClan-Lager - Seite 26 Empty

Nach oben Nach unten
 
WolkenClan-Lager
Nach oben 
Seite 26 von 27Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 14 ... 25, 26, 27  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Warrior Cats - das RPG :: Spielbereich des Haupt RPGs :: WolkenClan Territorium-
Gehe zu: