Warrior Cats - das RPG
Warrior Cats - die Welt der Katzen.
Tritt dem DonnerClan, WindClan, FlussClan, SchattenClan, WolkenClan oder dem BlutClan bei und führe ein Leben als Krieger!
Warrior Cats - das RPG
Warrior Cats - die Welt der Katzen.
Tritt dem DonnerClan, WindClan, FlussClan, SchattenClan, WolkenClan oder dem BlutClan bei und führe ein Leben als Krieger!

Warrior Cats - das RPG

Entdecke den Krieger in dir, werde einer von uns und klettere die Clan- Rangliste immer weiter nach oben.
 
StartseiteSuchenAnmeldenLogin
Hierarchie
DonnerClan
Anführer:
2. Anführer:
Heiler:

FlussClan
Anführer:
2. Anführer:
Heiler:
Heilerschüler:

WindClan
Anführer:
2. Anführer:
Heiler:
Heilerschüler:

WolkenClan
Anführer:
2. Anführer:
Heiler:


Streuner & Hauskätzchen
Das RPG
Jahreszeit:
Blattleere

Tageszeit:
Sonnenhoch [25. Mai 2024]

Tageskenntnis:
Kalt ist es in den Territorien der Clans geworden. Die Beute hat sich fast vollständig unter die Erde oder in die Bäume zurückgezogen, sodass die Territorien ruhig daliegen. Die Blattleere ist so richtig in den Territorien angekommen, und vor Schnee kann sich keine Katze mehr verbergen. Vom östlichen Zweibeinerort schleichen sich langsam die dunklen Wolken heran, die sich über den Territorien des WolkenClans und DonnerClans geöffnet haben: es schneit. Dicke Flocken legen sich über den Wald, färben ihn weiß, und machen es unangenehm für alle Waldbewohner. Zweibeiner und ihre Hunde sieht man hier kaum, während der Schnee so dicht fällt. Hauskatzen lassen sich gar nicht erst blicken.

Beim WindClan und FlussClan sieht das noch anders aus. Zwar scheint die Sonne nicht und die Winde sind kalt, doch von den dicken Flocken sind diese Clans vorerst verschont. Hin und wieder schneit es ein wenig, doch es ist bei weitem nicht genug Schnee, um die Territorien darin zu begraben. Der Fluss ist nun allerdings gefroren – das Eis ist allerdings nicht dick genug, um eine Katze zu tragen!

Besonders betroffen:
DonnerClan und WolkenClan: starker Schneefall
FlussClan: Eisschicht auf dem Fluss

Territoriums-
beschreibungen

Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 
Rechercher Fortgeschrittene Suche

 

 WindClan-Lager

Nach unten 
+12
Falkensturm
Der Dan
Darki
Monsterkeks
Petrichor
SPY Rain
Runenmond
Moony
Capitano
Stein
Frostblatt
Penevin
16 verfasser
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3 ... 8, 9, 10, 11, 12  Weiter
AutorNachricht
SPY Rain
Admin im Ruhestand
SPY Rain

Oster-Suche Bonus 2023
Event Ostern 2023, Bonus Auszeichnung
Oster-Suche 2023
Event Ostern 2023, Gewinner Auszeichnung

Avatar von : Rostkralle by Frostblatt
Anzahl der Beiträge : 3080
Anmeldedatum : 08.11.14
Alter : 24

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WindClan-Lager - Seite 9 Empty
BeitragThema: Re: WindClan-Lager   WindClan-Lager - Seite 9 EmptyMi 10 Apr 2024, 20:31




Rostkralle

WindClan | Zweiter Anführer | Steckbrief | #108


Rostkralle hatte mit gespitzten Ohren zwischen den Katzen hin und her gesehen. Es wunderte ihn nicht, dass Sturmstern nach dieser kurzen aber zugleich angeregten Diskussion so entschied wie er entschieden hatte. Diese Misttiere gehörten vertrieben, eine potentielle Verletzung mussten sie in Kauf nehmen, um zu gewährleisten, dass der WindClan genügend Beute über die Blattfrische fangen konnte. Der einzige Fakt der ihn verunsicherte war, dass der getigerte Anführer Falkenjäger dazu auserkoren hatte die Patrouille anzuführen um die Schlangen zu vertreiben. Rostkralle respektierte den jüngeren getigerten Kater, dennoch war er im Vergleich zu vielen anderen Krieger, die im Lager standen, noch sehr grün hinter den Ohren.

Kurz richtete er also verwirrt seinen Blick auf seinen Anführer, betrachtete ihn kurz und richtete den Blick seiner blassgrünen Augen wieder auf den jungen Krieger. Dieser versammelte gerade die Katzen, welche ihn begleiten sollten, ehe er ein Zeichen zum Aufbruch gab und so wie er sprach, schien er diese Chance und das Vertrauen von Sturmstern nutzen zu wollen. Zufrieden nickte Rostkralle also und wandte sich schließlich ab. Der zweite Anführer erhob sich schließlich und ließ seinen Blick kurz gen Himmel schweifen, die Sonne verabschiedete sich für diesen Tag wieder vom Himmel und das Sternenvlies würde nicht mehr lange auf sich warten lassen. Rostkralle stieß kurz hörbar die Luft aus, gefühlt vergingen die Tage in letzter Zeit wie im Flug, aus diesem Grund wollte er eine der beiden Patrouillen heute schon einteilen. Somit würde er den Katzen die Chance geben die Morgendämmerung ebenfalls zu nutzen, jetzt wo das Sonnenlicht stets weniger wurde. Entschlossen trabte er also zu Glutwolke und nickte der Kriegerin zur Begrüßung kurz zu, ehe er miaute: “Hallo Glutwolke, ich wollte dir heute schon bescheid geben, dass du morgen mit Schlangenglut und noch eine dritte Katze bitte zur Jagd aufbrechen sollst. Ihr könnt entscheiden, ob ihr schon früher in der Nacht, oder erst zur Morgendämmerung aufbrechen wollt.“


reden | denken | Katzen
Erwähnt:
Angesprochen: Glutwolke
Ort: neben Glutwolke
Sonstiges: xxx

Zusammenfassung: Ist verwundert darüber, dass Sturmstern Falkenjäger die Patrouillenführung überlässt. Findet sich aber dann damit ab und begibt sich zu Glutwolke. Teilt sie und Schlangenglut schon heute für die morgige Jagdpatrouille ein.

I can and will help you if you let me.

Art by Frostblatt | Code by Runenmond



~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~


by BOKE-Crow (DA)

Relations

by Goldfluss

Nach oben Nach unten
Stein
Moderator im Ruhestand
Stein

Halloween 2023
Teilnahme Halloween Event 2023

Avatar von : Zenitstürmer
Anzahl der Beiträge : 2921
Anmeldedatum : 25.05.13
Alter : 24

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WindClan-Lager - Seite 9 Empty
BeitragThema: Re: WindClan-Lager   WindClan-Lager - Seite 9 EmptyDo 11 Apr 2024, 23:19




o Hasenohr o

WindClan | Krieger | weiblich | #61


Hasenohr sah Kronentanz aufmerksam an, die ihr zustimmte, dass die Schlangen bekämpft werden mussten. Trotzdem mischte sich Hasenohr nicht in die Diskussion ein, denn sie war wieder auf der Suche nach Tornadojäger. Während ihr Blick durchs Lager schweifte, blieb dieser auch an ihrer Gesprächspartnerin hängen, deren Gesicht, einzig auf Sturmstern gerichtet war. Etwas weitreichendes schien in Kronentanz vorzugehen, das konnte selbst Hasenohr nun sehen, aber nur weil sie selbst leicht zu lesen war, hieß das leider nicht, dass sie umgekehrt die Emotionen anderer besser wahrnehmen konnte. Die Kriegerin nahm dies also zur Kenntnis, dachte aber nicht weiter darüber nach, da sie nichts mit dieser Information anzufangen wusste.
Schließlich beendete Sturmstern die Diskussion und entschied, dass die Schlangen vertrieben werden sollten. "Gut so", murmelte sie im selben Moment, in dem Kronentanz auch etwas leise sagte. Bevor Hasenohr fragen konnte, wurde Kronentanz aufgerufen, denn sie sollte den Heilern bei der Vorbereitung helfen.
"Okay, viel Erfolg! Und sehr gerne", lächelte sie, erfreut, dass sie noch mehr über sie und Tornadojäger wissen wollte. Es war Schade, dass sie nicht selbst an der Vertreibung teilnehmen konnte, aber sie war auch froh, dass Tornadojäger nicht ohne sie eingeteilt wordne war. Sie hätte sich schreckliche Sorgen um ihn gemacht, auch wenn sie wusste, wie wendig er war und wie gut er Kämpfen konnte. Sie wusste ihn einfach nicht gerne in Gefahr, ohne die Möglichkeit, ihm zu helfen…
Während diesem Gedanken wurde sie von Kronentanz unterbrochen, die noch nicht weitergezogen war, sondern noch eine Frage hatte. Hasenohrs Augen blitzten neugierig auf, als Kronentanz eröffnete, dass sie auch jemanden hatte, aber sich seiner Gefühle noch nicht sicher war. Verschwörerisch beugte die Kriegerin sich vor.
"Ich habs zwar nicht in Worte fassen können, aber ich habe schon lange gespürt, dass zwischen Tornadojäger und mir mehr entsteht. Es war in seinem Blick, in seiner Körperhaltung, wann immer ich neben ihm lief und mit ihm sprach. Immer ein bisschen zu mir geneigt. Ich wusste das damals nicht, aber jetzt ist es mir klar. Wenn er dich in seinen Gedanken hat, wird sein Blick unweigerlich den deinen suchen." Davon war Hasenohr überzeugt, auch wenn sie bis jetzt nur Erfahrung mit einem einzigen Kater hatte.


Erwähnt: Sturmstern, Tornadojäger, Heiler
Angesprochen: Kronentanz
Ort: Lager


Zusammenfassung: -

Code by Moony, angepasst Anakin,
pic by deviantart.com/WanderingSwordman


~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

"In the end they'll judge me anyway, so whatever." - Suga
-> Charakter Relations || -> Postplan

pic by deviantart.com/flowerrgrr
Nach oben Nach unten
Online
Capitano
Administration
Capitano

Oster-Suche 2023
Event Ostern 2023, Gewinner Auszeichnung
Halloween 2023
Teilnahme Halloween Event 2023

Avatar von : Viofey [insta]
Anzahl der Beiträge : 6973
Anmeldedatum : 20.06.16
Alter : 22

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WindClan-Lager - Seite 9 Empty
BeitragThema: Re: WindClan-Lager   WindClan-Lager - Seite 9 EmptyFr 12 Apr 2024, 15:07




Kronentanz
WindClan - Post 104 - Kriegerin
Hasenohr war ganz nett. Das war eine seltsame Erkenntnis für die braune Kätzin, doch je länger sie in der Präsenz der braun gemusterten Kriegerin war, desto stärker wurde ihr bewusst, wie isoliert sie manchmal hier im Clan war. Sie hatte sich ihr Selbstbewusstsein gewonnen und obwohl es noch immer Katzen gab, die sie hier nicht willkommen hießen, hinterfragte kaum einer mehr ihre Herkunft. Dennoch hatte sie sich keine Zeit für Freundschaften genommen und somit fiel ihr erst jetzt auf, wie viel sie verpasste.
Doch bei Hasenohrs Worten sank ihr Herz in ihre Pfoten. In Tornadojägers Blick, in seiner Körperhaltung? Wenn er mit ihr gesprochen hatte? Sturmstern war nicht so leicht zu lesen. Gerade mied er ihren Blick auch eher, als ihren zu suchen, und seine Körperhaltung ihr gegenüber konnte sie nicht immer deuten. Von ihm bekam sie stets gemischte Signale, weshalb sie nur leicht nickte und etwas enttäuscht die Ohren anlegte. Es war lieb von der Kriegerin, ihr eine Antwort zu geben, und es war schön mit anzuhören, wie es bei dieser geklappt hatte. Doch entmutigt fühlte sich Kronentanz dennoch.
»Danke dir«, miaute sie trotzdem und verabschiedete sich leise, während auch der Clan sich vom Lagerplatz bewegte. Der Abend war angebrochen und sie konnte nur auf die Rückkehr der Patrouille warten.

Es war an der Zeit, zum Heilerbau zu gehen und Milanschrei und Raupenpfote zu helfen. Im Gleiche Zuge konnte sie der Heilerschülerin auch gleich gratulieren, und sie etwas näher kennenlernen. Mit ihr war sie selten in Kontakt gekommen, sie wusste allerdings, dass sie eine ernste Kätzin war, die ihre Kriegerausbildung mit großem Ehrgeiz verfolgt hatte. Auch hatte sie bereits eine Beziehung geführt. Wie sie sich jetzt wohl fühlte? Wie sie sich in der Rolle der WindClan-Heilerin fühlen würde?
Doch je weiter sie lief, desto mehr wurde ihr klar, dass sie nicht wirklich auf den Heilerbau zulief. Mit großen Augen hielt Kronentanz inne und sah sich Sturmstern gegenüber. Er war nur wenige Schwanzlängen entfernt, und wenn sie so darüber nachdachte, war sie geradewegs auf ihn zugelaufen.
Warum? Kronentanz wusste es selbst nicht. Die Kriegerin wusste nicht einmal, was sie sagen wollte. Ihr steckte ein großer Kloß im Hals, ihr Bauch rumorte unangenehm. Sturmstern, mal wieder so dicht an ihr dran, strahlte all die Kraft aus, die eine Katze von einem Anführer erwarten würde. Dennoch schreckte seine Ausstrahlung sie nicht ab. Viel eher fühlte sich die braune Katze ihm hingezogen, wollte näher herantreten, allerdings fehlten ihr noch immer die Worte.
Was sollte sie auch sagen? "Magst du mich?" - war sie ein Junges? -, oder "Lügst du mich an?". Ihr stand es nicht zu, ihrem Anführer solche Fragen zu stellen, geschweige denn Implikationen zu machen. Insbesondere nicht auf dem Lagerplatz, wo jeder sie hören konnte.

Somit starrte Kronentanz den braunen Tigerkater einfach nur an. Sie suchte seinen Blick und versuchte, ihren in den seinen zu bohren, ihn ein wenig herauszufordern. Dabei suchte sie in ihrem Inneren nach Antworten, versuchte herauszufinden, was sie sagen wollte, ohne Milanschrei noch viel länger warten zu lassen.
Wie direkt konnte sie sein? Wie viel von ihren eigenen Gefühlen konnte sie offenbaren? Was war zu viel, was war zu wenig?
Tief atmete die braune Kätzin ein, dann überbrückte sie den Abstand zu Sturmstern, bis sie beinahe Brust an Brust mit ihm war. Die Nähe zu ihm benebelte beinahe ihre Sinne, sodass sie die zurechtgelegten Worte nur schwer abrufen konnte. Doch sie suchte noch immer nach seinem Blick und versuchte, gegen seinen Charme anzuhalten.
»Ich bin froh, dass es dir besser geht«, miaute Kronentanz leise. Ihre Worte waren nur für ihn bestimmt.
Ihr Atem stockte. Wie sollte sie all das sagen, was sie empfand, ohne es wirklich zu sagen?
»Du kannst mir doch keinen solchen Schrecken einjagen.«
War das in Ordnung? Ihre Zunge fühlte sich komisch an, vollkommen verknotet, während in ihrem Kopf scheinbar nur Distelwolle war. Kronentanz führte sich so auf, als hätte sie noch nie ein Wort mit irgendjemandem gewechselt!

Code by Anakin



~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Nach oben Nach unten
Robyn
Legende
Robyn


Avatar von : meiner AHT. Mein Hund.
Anzahl der Beiträge : 2184
Anmeldedatum : 05.08.14
Alter : 23

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WindClan-Lager - Seite 9 Empty
BeitragThema: Re: WindClan-Lager   WindClan-Lager - Seite 9 EmptyFr 12 Apr 2024, 15:12

Aschepfote

Der bunte Schweif des Schülers wischte ungehalten über den Boden. Er war sauer auf sich selbst, dass er nichts hatte tun können, sich nur zusammen gekauert hatte als sein Mentor zum Gegenangriff angesetzt hatte.. Er hatte gedacht sich besser auf seine Instinkte verlassen zu können, nicht einfach zu erstarren und den Angriff hinzunehmen.

Achepfote biss die Zähne zusammen um nicht ungehalten auf Rostkralles Worte zu reagieren. Ihm war das alles klar was sein Mentor ihm erzählte, aber trotzdem ear Aschepfote mit sich überhaupt nicht zufrieden.. Er wollte.. nein, musste besser sein als das.. Unzufrieden mit sich selbst und der Gesamtsituation legte der Schüler die Ohren an und nickte schließlich.. "Ja, ist gut, Rostkralle.." meinte der Calico leise und nickte erneut als Rostkralle dann meinte sie sollten zurück ins Lager um sich die Versammlung anzuhören.
Missmutig, dass ihr Training schon wieder zu Ende war, folgte der Schüler seinem Mentor zurück ins Lager und lies sich nahe dem Lagerwall nieder. Gerade hatte er noch weniger Lust auf Sozialisation mit seinen Clangefährten als sonst, nämlich absolut gar keine. Man konnte die schlechte Laune des Katers fast schon spüren und der junge Kater hatte auch keinerlei Interesse daran an der entstehenden Diskussion teil zu nehmen, die auf Sturmsterns Worte, dem Bericht von Schlangen im Clan-Territorium, folgte. Er wusste dass er zu aufgewühlt war um poduktiv etwas beizutragen und so hielt er sich zurück, auch wenn es ihm in den Krallen juckte, sich mit den Schlangen anzulegen um sich zu beweisen. Verstimmt fuhr er seine Krallen aus und ein, aus und ein, grub tiefe Spuren in die kalte Erde, was ihm zumindest etwas Erleichterung von seiner Wut verschaffte.. Dennoch pochte er darauf, sofort nach der Versammlung mit Rostkralle weiter zu trainieren und so sprang er auf die Pfoten nachdem Sturmstern die Versammlung beendet hatte und stapfte schnurstraks durch das Lager, hin zu Rostkralle um diesem mitzuteilen, dass er weitertrainieren wollte, Verbissenheit und Entschlossenheit deutlich in seinen Gesichtszügen und seiner Körpersprache zu erkennen.
dabei ignorierte er vollkommen dass sein Mentor gerade Patrouillen einteilte. Sobald Rostkralle fertig damit war Glutwolke zu einer Jagdpatrouille einzuteilen, schob sich Aschenpfote näher zu Rostkralle hin und meinte mit fester Stimme, in der allerdings immernoch unterschwellig die Frustration über die vorherige Session mitschwang: " Rostkralle, ich möchte gerne weiter trainieren." Er reckte den Kopf, fast schon herausfordernd, trotzig um seine Worte zu verdeutlichen.

Angesprochen: Rostkralle
Erwähnt: Rostkralle, Sturmstern, Glutwolke

Position: Außerhalb des Lagers -> im Lager -> auf dem Weg zu Rostkralle

(Warning: He mad xD)

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

WindClan-Lager - Seite 9 18

Finger weg! Owo:

Bildchen :3:
Nach oben Nach unten
Capitano
Administration
Capitano

Oster-Suche 2023
Event Ostern 2023, Gewinner Auszeichnung
Halloween 2023
Teilnahme Halloween Event 2023

Avatar von : Viofey [insta]
Anzahl der Beiträge : 6973
Anmeldedatum : 20.06.16
Alter : 22

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WindClan-Lager - Seite 9 Empty
BeitragThema: Re: WindClan-Lager   WindClan-Lager - Seite 9 EmptyFr 12 Apr 2024, 16:12




Maulwurfbart
WindClan - Post 22 - Krieger
Maulwurfbart war ein sehr stummer Teil der Versammlung gewesen. Am Rande des Lagers, fast noch in den hohen Grasbüscheln des Kriegerbaus, hatte er gesessen, und sie mit zusammengepressten Lippen beobachtet. Der braune Kater war noch immer angeschlagen von der Großen Versammlung, von seiner Patrouille mit Spechtschatten und von dem Schlangenfund. Die Stimmung, die im Lager herrschte, machte ihm dies nicht gerade leichter.
Der Krieger hatte die Stimme während der Clan-Versammlung nur einmal erhoben: um Raupenpfote zu gratulieren. Die Nachricht, dass sie nun die Heilerschülerin des Clans sein würde, hatte ihn äußerst überrascht, insbesondere da sie so viel älter war als andere Schüler, wenn sie ihre Ausbildung anfingen. Dennoch hatte er sich gefreut, bis er ihren rotschwarzen Pelz bei Falkenjäger erblickt hatte. Viel hatten sie vielleicht seit ihrer Ausbildung nicht miteinander sprechen können, dennoch kannte er sie gut genug, um zu wissen, dass etwas nicht stimmte. Was genau es war, konnte er allerdings nicht bestimmen.

Obwohl die Schlangen ihn unter Stress setzten, und Maulwurfbart diese loswerden wollte, damit der Clan wieder sicherer war, brachte er auch bei der Versammlung kein Wort zustande und hörte nicht einmal richtig zu. Die Stimmung des Clans war zu aufgeregt, die Katzen diskutierten zu scharf, und es war ihm unangenehm, bei all dem dabei zu sein. Wie froh konnte er sich schätzen, dass er nicht in Sturmsterns Pfotenspuren laufen musste. Er würde solche Versammlungen nicht ertragen. Oder es überhaupt schaffen, solche Entscheidungen zu treffen, wie der Anführer es am Ende tat.
Eine Gruppe von Katzen sollte also aufbrechen und die Schlangen vertreiben. Einfach so. Maulwurfbarts Schnurrhaare zuckten, doch er äußerte sich nicht, sondern ließ die Katzen einfach ziehen. Er sorgte sich um sie, er betete zum SternenClan für sie, doch die Entscheidung war gefällt und sie würden sehen, was daraus wurde.
Er selbst hatte nun eine andere Mission: herausfinden, was mit Raupenpfote nicht stimmte und ihr zu besserer Laune verhalfen. Sicherlich war sie nur aufgeregt, weil sie nun von Milanschrei lernen würde, doch bald schon würde sie dem Clan als die beste Heilerin der Clans helfen.

Zielstrebig bahnte sich Maulwurfbart seinen Weg durch die Katzenmenge. Alle lösten sich aus der Mulde, um ihren Aufgaben nachzugehen, oder sich hinzulegen. Es war eine lange Nacht gewesen, sie waren gewiss müde. Er selbst hatte den halben Tag mit schlafen verbracht, also konnte er problemlos weitermachen.
Seine Pfoten führten ihn zu Milanschrei und seinem eigentlichen Ziel: Raupenpfote. Warm lächelte er sie an, wandte sich jedoch zunächst an den Heiler, um ihm ein respektvolles Nicken zur Begrüßung zu widmen.
»Ich hoffe, ich störe euch nicht. Ihr wollt euch sicherlich vorbereiten. Kann ich mir Raupenpfote kurz klauen?«
Der rotschwarzen Kätzin warf er ein kleines Zwinkern zu. Was auch immer sie bedrückte, wenn Milanschrei es erlaubte, würden sie es bald schon aus der Welt räumen. Doch Maulwurfbart wollte sicherstellen, dass sie mit ihm reden konnte, ohne das ihr neuer Mentor sie im Blick behielt.
Sanft führte Maulwurfbart die Kätzin ein wenig beiseite und stieß sie dann sanft mit der Nase an der Schulter an.
»Glückwunsch, meine Kleine«, schnurrte er liebevoll und lächelte dann freundlich. Er war vielleicht nicht ihr leiblicher Vater, dennoch konnte er nicht stolzer sein. »Wie ist denn das alles passiert, davon hast du mir ja gar nichts erzählt.«
Es war kein Vorwurf und ehrliches Interesse schwang in der Stimme des Kriegers. Wenn Raupenpfote in der Lage dazu war, wollte er sich gerne alles in Ruhe von ihr anhören.
Doch bevor er das tat, knuffte Maulwurfbart sie sanft.
»Geht es dir denn gut? Du scheinst ein wenig bedrückt.«
Besorgt musterte Maulwurfbart die Heilerschülerin und biss sich dann auf die Zunge. Keine Fragen mehr. Es schwirrten vielleicht tausende in seinem Kopf herum, doch er musste Raupenpfote die Möglichkeit bieten, ihm zu antworten. Er wollte ihre Sorgen schließlich kein bisschen mit seinem Geplapper ausblenden.

Code by Anakin



~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Nach oben Nach unten
Penevin
Heilerschüler
Penevin

UOTM Januar 2024
Penevin, Gewinner User Of The Month Januar 2024

Avatar von : Delicious in Dungeon [Anime]
Anzahl der Beiträge : 116
Anmeldedatum : 15.10.23
Alter : 26

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WindClan-Lager - Seite 9 Empty
BeitragThema: Re: WindClan-Lager   WindClan-Lager - Seite 9 EmptyFr 12 Apr 2024, 19:19


SPERLINGSFEDER
» When I’m with you I feel safe from the things that hurt me inside. «

Und obwohl es falsch war so zu denken, sandte sie ein stilles Gebet gen SternenClan, dass Falkenjäger die Patrouille anführte und nicht Rostkralle. Einzig und allein ihr aufgeregt peitschender Schweif gaben Erkenntnis über ihren aufgewühlten Gemütszustand. Natürlich wusste sie, dass es die falsche Herangehensweise wäre, doch Sperlingsfeder könnte sich nie verzeihen wenn ihrem Gefährten etwas zustoßen würde. Nicht, dass sie eine großartige Hilfe wäre in irgendeiner gefährlichen Situation - für ihre Familie würde sie jedoch alles in ihrer Macht stehende tun.
Die Versammlung wurde mit einem Ausruf Sturmsterns beendet und noch immer saß Sperlingsfeder wie perplex da. Schlangen waren nie ein gutes Zeichen. Der Fakt, dass sie sich bereits so eingenistet hatten, dass selbst die Beute davon lief, war umso schlechter. Ein kalter Schauer lief ihr über den Rücken und ließ ihren Pelz zu Berge stehen. Gerade wollte sie sich umdrehen, da machte Tornadojäger einen Satz nach hinten und lief beinahe in sie rein. Gerade so konnte die Kätzin erschrocken zur Seite springen. Mit ein paar schnellen Zungenzügen war ihr Fell wieder glatt gestrichen.

“Hallo...", nuschelte sie still und nickte kurz. Ehe sie sich jedoch Gedanken über die Situation machen konnte, lud der Kater sie auf eine geteilte Beute ein. Perplex öffnete Sperlingsfeder die Augen. Beute? Mit ihr? Sie fragte sich, ob der Kater sonst niemanden hatte, mit dem er fressen konnte. Irgendeinen dubiosen Grund musste es schon haben, warum man ausgerechnet eine Katze wie sie dazu einlud.
Das Nein lag ihr schon auf den Lippen, doch gerade als sie Luft holte, knurrte ihr Magen laut und gierig. Seufzend warf sie ihren Blick auf den jungen Kater. “Ich denke ein Ich hab keinen Hunger wirst du mir nicht glauben?”, fast schon Stolz auf den Scherz, schüttelte sie sich einmal und nickte ihm zu. Es würde ihr sicher gut tun, ihre Gedanken etwas in Ordnung zu bringen. “Danke Tornadojäger. Ich würde gerne Beute mit dir teilen.”


ANGESPROCHEN: Tornadojäger
ERWÄHNT: Sturmstern, Rostkralle, Tornadojäger
ZUSAMMENFASSUNG: Ist sich nicht sicher ob sie mit dem Kater Beute teilen soll, willigt aber ein.


Steckbrief ✧ Königin ✧ Weiblich ✧ 45 Monde ✧ #006
Code by Kratzer | Image by vixennsong



~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Link zum Postplan
Nach oben Nach unten
Capitano
Administration
Capitano

Oster-Suche 2023
Event Ostern 2023, Gewinner Auszeichnung
Halloween 2023
Teilnahme Halloween Event 2023

Avatar von : Viofey [insta]
Anzahl der Beiträge : 6973
Anmeldedatum : 20.06.16
Alter : 22

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WindClan-Lager - Seite 9 Empty
BeitragThema: Re: WindClan-Lager   WindClan-Lager - Seite 9 EmptyFr 12 Apr 2024, 23:11




Schiefersturm
WindClan - Post 89 - Krieger
Genau wie Schiefersturm musste Sturmlicht wohl auch erst inne halten und über seine Worte nachdenken, bevor er über seinen Zustand sprach. Der graue Kater beobachtete ihn dabei für einige Augenblicke, ließ dann allerdings den Blick wieder schweifen. Und erneut versank er in den Gedanken, die er zuvor schon gehegt hatte. Es waren Gedanken über dieses Lager, über die Katzen, die hier lebten. Sie alle lebten an ihm vorbei, schenkten ihm keine Beachtung. Er sehnte sich auch nicht danach, dennoch war Schiefersturm verwundert über das Verhalten dieser Katzen. Würden sie nicht ebenso Gastfreundschaft erwarten, wenn ihr Territorium ohne Vorwarnung verschwinden würde?
Doch je länger Schiefersturm starrte, desto auffälliger wurde, wie simpel einige dieser Katzen lebten. Er glaubte nicht, dass die meisten hier wirklich ein Verständnis von Feuer hatten, ihr Leben leichtfertig lebten. Nichts mehr wünschte sich der Krieger für seinen alten Clan. Seine Clan-Gefährten sollten genauso fröhlich leben können, wie diese Katzen es taten.

Sturmlicht holte ihn wieder aus seinen Gedanken und war in diesem Moment ein sehr reales Beispiel für das, was er sich nicht für den SchattenClan wünschte. Die Ohren des alten Katers zuckten, während er den wenigen Worten aufmerksam lauschte. Wacholderstaub also auch...
Er war wohl nie der größte Freund des verstorbenen Kriegers gewesen, dennoch konnte er nicht leugnen, dass jedes verlorene Leben schmerzte. Entsprechend sandte Schiefersturm ein kurzes Gebet gen SternenClan, um sich gebührend von dem Kater zu verabschieden.
»Ich bin mir sicher, dass du dein Bestes gegeben hast«, antwortete der dunkle Krieger leise. Sein Blick huschte kurz über seinen ehemaligen Schüler, dann blickte Schiefersturm wieder auf den WindClan-Lagerplatz, beobachtete die Katzen, die sich darauf tummelten. »Das hast du schon immer.«
Der Krieger schwieg. So recht wusste er nicht, was er zu dem Todesfall sagen sollte. Seine Hilfe konnte und wollte Schiefersturm nicht anbieten; falsche Versprechungen wollte er ebenso wenig machen. Ein Tröster war er nicht. Das wusste allerdings jede Katze aller Territorien: Schiefersturm war das weiteste, was von "Trost" entfernt war.
Dennoch...
»Verluste sind hart. Ein ganzer Clan erzittert, wenn er ein Mitglied verliert, doch er fängt alle Katzen auf. Der SchattenClan kann dies nicht für dich tun, doch der WindClan schon. Du bist der Träger von Wacholderstaubs Erinnerungen - mit dir lebt er auch hier weiter. Du hast die Möglichkeit, seine Erinnerungen in Form von Geschichten zu verewigen.«
Die Clans lebten von ihren Geschichten, von den Legenden und Gerüchten, die irgendwann begonnen hatten. Junge nahmen sich ein Beispiel an ihnen, die Ältesten hüteten sie. Tote waren nie wirklich fort - dafür hatten sie ihren Glauben, ihre Verbindung zum SternenClan. Viele Blattwechsel würden vergehen, doch wenn Sturmlicht sich nicht wie ein Mäusehirn anstellte, würde selbst dann noch von Wacholderstaub erzählt werden. Er würde nicht mehr zurückkommen, um mit Sturmlicht zu sprechen, doch das musste er nicht.
Nur weil das Leben weiterging, bedeutete das nicht, dass das Geschehene vergessen wurde.
Code by Anakin



~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Nach oben Nach unten
Darki
Moderator im Ruhestand
Darki


Avatar von : Blue-Krew DA
Anzahl der Beiträge : 6408
Anmeldedatum : 20.01.13
Alter : 32

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WindClan-Lager - Seite 9 Empty
BeitragThema: Re: WindClan-Lager   WindClan-Lager - Seite 9 EmptySa 13 Apr 2024, 20:09

Tornadojäger

Text

Er hatte nicht gewollt dass sich Sperlingfeder erschreckt, doch schnell hatte sie ihr Fell geglättet und Tornadojäger schaute sie entschuldigend an.

Er zuckte leicht belustigt mit den Ohren, als das Knurren aus der Magengegend der Kätzin erklang, sie konnte wirklich nicht leugnen, dass sie Hunger hatte. "Nein, definitiv werde ich dir dies nicht glauben, dafür war dein Magen wohl viel zu Laut." Er gab die Worte mit einem Lachen wieder, die Kätzin stimmte zu und Tornadojäger sprang sogleich auf und eilte zum Frischbeutehaufen, er betrachtete den spärlich gefühlten Haufen, die Blattleere hatte zwar erst begonnen, doch trotzdem war bereits nicht soviel Beute auf dem Haufen. Er entschied sich für ein kleines weißes Kaninchen und nahm dies vorsichtig auf, er eilte zurück zu Sperlingfeder wo er die Beute kurz ablegte. "Schau, ich habe etwas gefunden, lass uns dort rüber gehen." Er deutete an den Rand der Senke, in der Nähe des Kriegerbaus, dort konnten sie sich ein wenig vor dem Wind schützen. Er nahm erneut das Kaninchen auf und ging zu dem genannten Fleckchen im Lager.

"Sperlingfeder, sag, was denkst du von unserem Schlangenproblem? Ich hoffe, die Patrouille wird erfolgreich sein und kann dieses Problem einfach beseitigen." Ja, Tornadojäger sorgte sich wirklich, immerhin könnten die Schlangen wirklich Gefährlich für sie alle werden, wenn er sich nur vorstellte, dass Hasenohr in die Fänge einer dieser Biester geraten würde.

WindClan || Krieger || Steckbrief || 031
Zusammenfassung: Spricht mit Sperlingfeder und holt etwas Beute, macht sich Sorgen wegen der Schlangen und hat Angst um Hasenohr
Reden || Denken || Handeln || Katzen
(c) Code by Moony | Art by BOKE-Crow



~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~









»Bitte schreibt mir eine PN, wenn ihr auf einen meiner Charaktere reagiert habt, oder diesen angeschrieben habt.«

(c) by Avada


Adopt one today!
Nach oben Nach unten
Moony
Hilfsmoderation
Moony

Halloween 2023
Teilnahme Halloween Event 2023
UOTM September 2023
Moony, Gewinner User Of The Month September 2023
COTM Februar 2024
Regenwolke, 2. Gewinner Charakter Of The Month Februar 2024

Avatar von : simxka
Anzahl der Beiträge : 2273
Anmeldedatum : 23.03.16
Alter : 21

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WindClan-Lager - Seite 9 Empty
BeitragThema: Re: WindClan-Lager   WindClan-Lager - Seite 9 EmptySo 14 Apr 2024, 00:09



.:Spinnenlied:.

windclan
kriegerin
#016
Kämpfen. Besser war es auch.
Mürrisch blickte Spinnenlied ihrem Anführer entgegen, ein alter, verbranntes Mäusehirn. Es war in den meisten Fällen besser direkt zu Handeln, als nur zu diskutieren und dieser war einer davon. Das Ergebnis des Gesprächs war vorhersehbar gewesen. Die Schlangen in Ruhe lassen war keine Option und wenn ihr mäusehirniger Clan sich dafür entschieden hätte, wäre sie auf eigene Pfote losgezogen um diese Viecher eines nach den anderen zu Frischbeute zu verarbeiten. Umso mehr wurmte es sie, als Sturmstern sie nicht einmal für die Patrouille auswählte. Hatte sie Angst vor ihr? Ihrem Urteil? Gehässig stieß sie ein Knurren aus.
"Altes Mäusehirn", zischte sie in Geierschreis Richtung "Ich mag mir nicht vorstellen, dass er Frieden mit den Schlangen wirklich in Erwägung gezogen hat. Pah." Langsam erhob sich die schlanke Gestalt von ihrem Platz neben Geierschrei, streckte ausgiebig die Glieder und blickte sich dann wachsam im Lager um. Sie hatte keine Lust, dieses Thema weiter auszureizen - es würde nicht nützen. Sturmstern hatte seine Entscheidung getroffen und sie war kein Teil davon, worüber Spinnenlied sich nur wenig wunderte aber trotzdem unglaublich ärgerte. Nur, weil sie sich mit Rostkralle nicht verstand. Nur, weil er deswegen alles petzte, was sie gemeines zu ihm sagte. Sturmsterns kleines Hauskätzchen...
Spinnenlied versuchte krampfhaft den Zorn etwas zu zügeln, der in ihrem Inneren aufstieg. Sich aufzuregen, würde nur ihr Fell spröde werden lassen und außerdem hatte sie neue Pflichten zu erfüllen, die sie nicht vergessen durfte. Der Gedanke an Heckenpfote stimmte die graue Kriegerin jedoch auch nicht wirklich glücklicher. Im Gegenteil. Sie schaute drein, als wäre ihr jemand auf den Schwanz getreten.
"Ich gehe meine Schülerin trainieren", brummte sie Geierschrei entgegen "Bau keinen Mist, so lange ich weg bin."
Mit diesen Worten wandte sie sich ab und komischerweise fühlte es sich befremdlich an, die Nähe dieses Katers zu verlassen. Sie mochte ihn genauso sehr, wie sie ihn abstoßend fand und irgendwie gefiel ihr dieses Gefühl. Er hatte den gleichen Ehrgeiz wie sie, teilte ihre Vorstellungen, war nicht gleich gekränkt, wenn sie mal fies reagierte. Er war kein Weichling wie der Rest des Clans, was sie sehr schätzte. Vermutlich würde sie ihn bald wieder nerven...nur aus einem Impuls heraus, natürlich nicht weil sie es wirklich wollte.

Die graue Kätzin erspähte zu ihrer Überraschung Heckenpfote bereits am Lagereingang. Sie hatte sich also an ihre Drohung gehalten und zu Spinnenlieds Leiden, hatte sie deshalb nicht großartig Gründe die kleine braune Schülerin aufzuziehen. "Hallo", miaute sie grimmig. Was machte man zuerst mit seinem Schüler? Spinnenlied hatte eigentlich gar keine Lust, mit Heckenpfote zu reden. Jedes Wort fühlte sich unangenehm herausgepresst an und die schlichte Anwesenheit der kleinen Göre nervte sie so sehr, dass sie sich gleich wieder umdrehen wollte. Dennoch versuchte sie sich zu beherrschen und holte einmal tief Luft. "Wir machen heute das Übliche, erkunden das Territorium. Also bleib hinter mir und mach keinen Unsinn, haben wir uns verstanden?"
Funkelnde Bernsteinaugen fixierten die kleine Kätzin, ehe sich Spinnenlied umwandte und das Lager verließ. Sie hoffte, Heckenpfote würde den Mund halten. Wenigstens für diesen Ausflug.

tbc: Alter Dachsbau


Erwähnt » Geierschrei, Rostkralle, Sturmstern, Heckenpfote
Angesprochen » Geierschrei, Heckenpfote


(c) code by Moony || (c) pic by sushipanda_nbb (Insta)






.:Wirbelsturm:.

windclan
krieger
#004
Wirbelsturm verfolgte die Versammlung mit wachem Blick, eng an die Flanke seines Freundes gekuschelt. Sein Schweif kringelte sich leicht um Kranichherz Körper, während seine Ohren interessiert den Gespräch lauschend zuckten. Nur ein Bruchteil der Clankatzen brachte sich ein, doch die, die etwas sagten tendierten deutlich in die Richtung, die der gestromte Kater ebenfalls bevorzugte. Ein Kampf. Zufrieden über diesen Ausgang, neigte er dem Kopf Kranichherz zu und wollte etwas sagen, fing aber augenblicklich an zu kichern, als er den dämlichen Gesichtsausdruck seines Freundes bemerkte.
"In Gedanken?", miaute er belustigt "Wo hast du deinen Kopf, Kranichherz. Du siehst aus, als wäre dir eine Schar Ratten über den Rücken gelaufen." Wirbelsturm war das komische Verhalten seines Freundes bereits gewohnt. Sie waren schließlich zusammen aufgewachsen und Kranichherz hatte immer schon, in manchen Momenten, etwas verwirrt gewirkt. Der junge Krieger jedoch machte sich darüber nicht viele Gedanken. Es gehörte zu ihm wie seine graue Nase oder das blau seiner Augen.
"Wir haben eine neue Heilerschülerin, Raupenpfote", erklärte der Braune, immer noch leicht belustigt "Und Sturmstern hat uns um eine Diskussion gebeten bezüglich der Schlangen, die im Territorium gefunden wurden. Er hat beschlossen, die Schlangen zu vertreiben, aber keine Sorge. Wir sind nicht Teil der Patrouille also können wir ruhig weiter hier entspannen."
Sein Satz endete in einem langgezogenen Gähnen. Sein Pelz plusterte sich gegen die kalte Umgebungsluft auf und er genoss für einen Moment die Stille, die nach dem Ende der Versammlung einkehrte als alle Katzen sich wieder ihren Pflichten zuwandten und die Lichtung sich allmählich leerte. Beim Lagerausgang entdeckte er Schneebein, der mit seinen neuen Schüler hinauszog. Schnell tippte er Kranichherz mit der Schweifspitze an, um ihn auf dieses Phänomen aufmerksam zu machen.
"Da ziehen sie los", miaute er "Ich frag mich, wie sich dein Bruder als Mentor schlägt. Hoffentlich bringt er Kreidepfote mehr bei, als er ihn Geschichten erzählt." Schneebein hatte immer viel zu erzählen und nur die Hälfte davon war wahr, wenn überhaupt. Das Sturmstern ihm schon einen Schüler zutraute war Wirbelsturm ein Rätsel, doch er wollte sich auch nicht beschweren.
"Vielleicht sollten wir uns auch bald nützlich machen, statt uns die Hinterteile platt zu sitzen. Wie wärs mit einen Ausflug? Vielleicht können wir die Beiden ja abfangen und einen Blick auf Schneebeins Arbeit erhaschen, dass würde mich brennend interessieren."


Erwähnt » Kranichherz, Sturmstern, Schneebein, Kreidepfote, Raupenpfote
Angesprochen » Kranichherz


(c) code by Moony || (c) pic by CactusTheStalker (DA)



~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~



(c) pic by BOKE-Crow


Toyhouse || Relations
Nach oben Nach unten
Capitano
Administration
Capitano

Oster-Suche 2023
Event Ostern 2023, Gewinner Auszeichnung
Halloween 2023
Teilnahme Halloween Event 2023

Avatar von : Viofey [insta]
Anzahl der Beiträge : 6973
Anmeldedatum : 20.06.16
Alter : 22

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WindClan-Lager - Seite 9 Empty
BeitragThema: Re: WindClan-Lager   WindClan-Lager - Seite 9 EmptySo 14 Apr 2024, 13:27




Glutwolke
WindClan - Post 2 - Kriegerin
Jedes Wort, dass während der Versammlung gerufen wurde, spannte Glutwolke mehr und mehr an. Es war notwendig, dass sie darüber sprachen, doch die Stimmung im Lager setzte die orangerote Kätzin so unter Druck, dass sie mehr und mehr spürte, wie ihre Energiereserven sich leerten. Sie brachte selbst keinen Ton hervor und überließ es ihren Clan-Gefährten, über die Schlangen zu streiten.
Wie lange all das andauerte, wusste Glutwolke nicht. Ihr Herz pochte stärker vor Aufregung, und ihre Ohren waren deutlich angelegt, als Sturmstern endlich das Wort erhob und den Clan zur Ruhe brachte.
Glutwolke setzte sich ein wenig auf, spitzte ihre Ohren wieder und versuchte, ruhig zu atmen, um sich zu entspannen. Dies funktionierte kaum, doch die orangerote Kätzin bemühte sich darum, es weiterhin zu versuchen, während sie dem Plan ihres Anführers lauschte. Er war sehr simpel und kurz hinterfragte die Kriegerin, warum er dafür den gesamten Clan gebraucht hatte. Doch sie schwieg und ließ stattdessen ihren Blick kurz zu den aufgerufenen Katzen huschen. Zwar juckte es ihr in den Pfoten, ihren Clan zu verteidigen, doch sie konnte nicht leugnen, dass sie ganz froh darüber war, dass sie dieses Mal nicht dabei sein würde.

Es war spät, als die Versammlung endgültig endete. Die Katzen zerstreuten sich und Glutwolke blieb sitzen, um niemandem in die Quere zu laufen. An einem gewöhnlichen Tag würde ihr das nichts ausmachen, doch jetzt war sie zu aufgewühlt und vermutlich würde jemand in sie hineinlaufen, wenn sie sich rührte.
Das jemand auf sie zu kam, bemerkte sie jedoch viel zu spät, weshalb sie zusammenzuckte, als Rostkralles Stimme neben ihr ertönte.
»Hallo«, piepste die Kriegerin und neigte schnell den Kopf vor ihm, um ihm ihren Respekt zu signalisieren. Von all den Tagen, an denen der Zweite Anführer des Clans zu ihr gelaufen kam, musste es gerade heute sein.
Ihre Ohren spitzten sich allerdings doch vor Neugierde, obwohl der Stress weiterhin in ihrem Bauch rumorte. Sie würde eine Patrouille anführen?
Stolz erfüllte ihre Brust. Sie war bereits seit einigen Monden Kriegerin und es war auch nicht Glutwolkes erste Patrouille, die sie anführte, dennoch war es jedes Mal aufs neue ein besonderes Gefühl. Die Jagd war besonders wichtig, wo sie in der Blattleere mehr Beute brauchten, und vielleicht mehr Verwundete haben würden, die die Beute umso mehr benötigten.
»Ich werde die Patrouille gleich informieren«, antwortete Glutwolke und nickte dem Zweiten Anführer erneut zu, während sie wieder auf die Pfoten kam. Zum aktuellen Zeitpunkt würde nur Schlangenglut mitkommen, doch eine dritte Katze würde sie gewiss noch finden. In der Zwischenzeit würde sie dem goldenen Kater Bescheid sagen.

Mit einem weiteren Nicken verabschiedete sich Glutwolke von Rostkralle und machte sich gleich auf den Weg, um Schlangenglut zu suchen. Seinen goldenen Pelz entdeckte sie nach einer Weile - es war gar nicht so einfach, braune oder goldene Katzen in diesem Territorium zu finden.
Tief atmete sie durch. Zwar fühlte Glutwolke sich aktuell nicht sonderlich gut, doch da sie erst am Morgen aufbrechen würden, würde sie sich gleich in ihrem Nest ausruhen und zur Patrouille würde sie weniger angespannt sein.
Neben Schlangenglut kam die Kätzin zum Stehen.
»Guten Abend, Schlangenglut«, grüßte sie den Kater höflich und lächelte vorsichtig. Sie wollte sich kurz halten, schließlich sollten sie beide schon bald in ihren Nestern verschwinden, damit sie genug Energie für die Jagd hatten. »Rostkralle hat mich gebeten, eine Jagdrotte anzuführen. Du wurdest ebenfalls dazu eingeteilt und wir sollen noch jemanden für die Patrouille suchen. Aufbrechen werden wir morgen.«
Die Kriegerin bemühte sich zwar darum, die Worte auseinanderzuhalten, dennoch ratterte sie diese ein wenig runter. Mit gespitzten Ohren und großen Augen musterte sie den Kater. Hatte er verstanden? Hatte er vielleicht eine Idee, wer sie noch begleiten könnte?
Code by Anakin



~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Nach oben Nach unten
Moony
Hilfsmoderation
Moony

Halloween 2023
Teilnahme Halloween Event 2023
UOTM September 2023
Moony, Gewinner User Of The Month September 2023
COTM Februar 2024
Regenwolke, 2. Gewinner Charakter Of The Month Februar 2024

Avatar von : simxka
Anzahl der Beiträge : 2273
Anmeldedatum : 23.03.16
Alter : 21

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WindClan-Lager - Seite 9 Empty
BeitragThema: Re: WindClan-Lager   WindClan-Lager - Seite 9 EmptySo 14 Apr 2024, 19:20



.:Schlangenglut:.

windclan
krieger
#002
Die Versammlung endete, noch bevor Schlangenglut etwas sagen konnte. All die Ideen in seinen Kopf zerfielen zu Staub und im nächsten Moment saß er mehr oder weniger niedergeschlagen da und schaute zu, wie die Katzen im Lager sich in alle Richtungen zerstreuten. Und was fing er nun mit sich an? Sein Kopf brummte vom vielen Nachdenken und eigentlich hatte er auch Hunger, doch das Knurren seines Magens wirkte im Kontrast zu seinen Kopfschmerzen nahezu dumpf.
Vermutlich wäre es das Beste, sich schlafen zu legen, wenigstens für einen Moment, bis die Sonne aufging. Seine Rettung war letztendlich Glutwolke. Die orangene Kriegerin tauchte vor ihm auf, imposant wie immer mit ihrem dicken, flauschigen Pelz. Was der Kater nicht dafür geben würde, einmal die Nase dort hineinzustecken... doch er schüttelte den Gedanken sogleich wieder ab und begrüßte die Kriegerin stattdessen mit einem freundlichen Blick aus seinen Bernsteinaugen. Warum war sie nur immer so angespannt?
"Hallo Glutwolke! Eine Jagdrotte also? Verstehe", miaute er mit einem Nicken "Und einer soll noch dazu? Na dann schauen wir uns doch mal um." Mit diesen Worten erhob er sich auf die Beine und blickte sich neugierig im Lager um. Seine Kopfschmerzen waren wie weggeblasen,  denn nun hatte er eine neue Aufgabe die seinen Kopf weniger beanspruchte. Als er die zurückgebliebenen Katzen musterte, fiel ihm besonders der auffällig rote Pelz von Rotsturm auf. Der Kater machte seinen Namen alle Ehre, denn seine Musterung machte ihn unverwechselbar, nahezu interessant. Schlangenglut wollte ihn unbedingt dabeihaben!
"Wir wäre es mit ihm?", miaute er an Glutwolke gewandt. Sein Schweif machte eine Bewegung in die Richtung des hochnäsigen Katers. Durchaus nicht der netteste Geselle, aber Schlangenglut konnte ihn trotzdem gut leiden. Er hatte sein Potential, wie jede Katze des WindClans, doch Glutwolkes Unsicherheit war ihm bei diesem Vorschlag ganz entgangen. Was, wenn dieser Kater sie nur noch mehr aufregte? Ihre Anspannung, das Kribbeln unter ihrem Pelz, Schlangenglut konnte es bereits in sich selbst spüren. Deshalb war er umso überraschter, als sie zustimmte. Kurz legte er den Kopf schief, beschloss dann jedoch schnell zu Handeln, bevor sie es sich anders überlegte.

Mit schnellen Pfoten huschte der kleine Kater über die Lichtung und blieb anschließend vor dem rot gemusterten Krieger stehen, welcher bestimmt doppelt so groß war wie er. Der goldene Kater empfand diese Statur als sehr beeindruckend, doch nicht als einschüchternd. Deshalb sah man in seinem Gesicht nicht viel mehr als ein Lächeln. "Hallo Rotsturm. Eine wundervolle Nacht, findest du nicht?", setzte er an "Wir würden dich gerne auf eine Patrouille mitnehmen. Glutwolke führt sie an." Ein schnippen seiner Ohren wies auf die flauschige Kätzin hin. Ab hier sollte sie übernehmen. Bald würden sie aufbrechen.


Erwähnt » Glutwolke, Rotsturm
Angesprochen » Glutwolke, Rotsturm


(c) Moony



~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~



(c) pic by BOKE-Crow


Toyhouse || Relations
Nach oben Nach unten
Penevin
Heilerschüler
Penevin

UOTM Januar 2024
Penevin, Gewinner User Of The Month Januar 2024

Avatar von : Delicious in Dungeon [Anime]
Anzahl der Beiträge : 116
Anmeldedatum : 15.10.23
Alter : 26

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WindClan-Lager - Seite 9 Empty
BeitragThema: Re: WindClan-Lager   WindClan-Lager - Seite 9 EmptySo 14 Apr 2024, 20:04


ROTSTURM
» Discrimination is not done by villains. Its done by me. «

Kalt.
Einfach nur kalt.
Warum war es so kalt?! Ugh. Wie Rotsturm diese Zeit hasste.

Nicht nur, dass er ohnehin kein Auge zu bekam, nein. Jetzt konnte er sich hier draußen in der Kälte den Arsch abfrieren. Perfekt. Als wäre es nicht schlimm genug, auf die Patrouille zu warten, die die Schlangen vertreiben soll - eine Gruppe aus absoluten Versagern, in seinen Augen. Wer auch immer die glorreiche Idee hatte, gerade Falkenjäger die Führung zu überlassen, ha! Und Krähenwind? Seine Schwester? Bei dem Gedanken alleine musste sich Rotsturm das Lachen verkneifen. Bei einem war er sich definitiv sicher: Diese Nacht würde kein Erfolg für den WindClan bringen.

Gerade als der große Kater damit haderte, doch vielleicht nicht die Augen wieder zu schließen und sich ins Nest zu graben, kam Schlangenglut auf ihn zu gestolpert. Neugierig sah er hinab auf den Kater, ein angeregter Ausdruck in seinem Gesicht. Würde diese Nacht vielleicht doch noch interessant werden?
Tatsächlich. Wie es schien wollte der Winzling ihn auf eine gemeinsame Patrouille einladen. Angeführt sollte  das Ganze von Glutwolke werden. Ha! Er musste sich das spöttische Grinsen verkneifen, als er an die rote Wolke aus Fell dachte. Nicht seine erste Wahl, doch man musste sich mit dem zufrieden geben was man bekam, eh?
Genüsslich streckte sich der Kater und leckte sich ein, zweimal über die Vorderpfote. Natürlich streckte er das ganze künstlich in die Länge ehe er sich nickend an Schlangenglut wandte und höflich lächelte.
“Natürlich begleite ich das Glut-Duo auf die Jagd. Eine Nacht wie diese sollte man nicht mit warten verschwenden.” Vielleicht würde der ein oder anderen Katze etwas Ablenkung gut tun. Missachtend warf er einen Blick auf Sperlingsfeder, die neben Tornadojäger saß. Wann hatte dieser Schmarotzer zuletzt etwas nutzvolles für den Clan geleistet?

Mit langen, schlanken Beinen strich er über die dunkle Lichtung. Geschmeidig wie es wohl für eine FlussClan Katze übrig wäre kam er vor Glutwolke zum stehen und nickte auch auf sie herab.
Oh wie schön es war auf jeden herab sehen zu können.
“Guten Abend, Glutwolke. Weißt du schon wohin unsere Wege uns heute führen?"

ANGESPROCHEN: Glutwolke, Schlangenglut
ERWÄHNT: Glutwolke, Schlangenglut, Falkenjäger, Krähenwind, Sperlingsfeder, Tornadojäger
ZUSAMMENFASSUNG: Ist froh über etwas Ablenkung und freut sich auf die kommende Jagd.


Steckbrief ✧ Krieger ✧ Männlich ✧ 24 Monde ✧ #001
Code by Kratzer | Image by Myself



~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Link zum Postplan
Nach oben Nach unten
Stein
Moderator im Ruhestand
Stein

Halloween 2023
Teilnahme Halloween Event 2023

Avatar von : Zenitstürmer
Anzahl der Beiträge : 2921
Anmeldedatum : 25.05.13
Alter : 24

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WindClan-Lager - Seite 9 Empty
BeitragThema: Re: WindClan-Lager   WindClan-Lager - Seite 9 EmptyMo 15 Apr 2024, 09:32




o Adlerstreif o

WindClan | Älteste | weiblich | #27


-Zeitsprung bis nach der letzten Versammlung-
Adlerstreif lag, ausnahmsweise noch wach, im Ältestenbau und sinnierte über die Katzen in ihrem Leben nach, die sich unweigerlich hineingeschlichen hatten. Eisauge natürlich, zu der sie erneut eine Verbindung hatte aufbauen können, aber auch der kleine Mohnjunges, der sie durch seine Hartnäckigkeit beeindruckt hatte. 
Sie erinnerte sich daran, wie sie ihm vor kurzem das Jagdkauern gezeigt hatte und wie gut es sich angefühlt hatte, jemand anderem wieder etwas beizubringen. Seine Beine hatten natürlich noch gezittert, er war noch nicht stark genug, um lange zu Kauern. Doch seine Form war gar nicht schlecht gewesen. Sie waren von der Schwester des Jungen unterbrochen worden, Wickenjunges, deren Name ihr nun bekannt war. Was sie von der jungen Kätzin halten sollte, war sie noch unsicher, aber da sie Mohnjunges bereits unweigerlich lieb gewonnen hatte, würde sie es leichter haben als ihr Bruder.
Wie gerufen standen die beiden Jungen nun am Eingang des Baus. "Ihr seid noch wach?", fragte sie ruppig, und winkte sie mit dem Schweif herein. "Kommt rein, es ist zu kalt draußen. Aber seid leise."
Sie wartete, bis die Jungen bei ihr waren und beäugte sie währenddessen neugierig. "Wollt ihr noch mehr übers Jagen lernen?"


Erwähnt: Eisauge
Angesprochen: Mohnjunges, Wickenjunges
Ort: Ältestenbau


Zusammenfassung: Denkt über Mohnjunges nach und ruft dann ihn und seine Schwester in den Bau.

Code by Moony, angepasst Anakin
pic by deviantart.com/WanderingSwordman


~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

"In the end they'll judge me anyway, so whatever." - Suga
-> Charakter Relations || -> Postplan

pic by deviantart.com/flowerrgrr
Nach oben Nach unten
Online
Penevin
Heilerschüler
Penevin

UOTM Januar 2024
Penevin, Gewinner User Of The Month Januar 2024

Avatar von : Delicious in Dungeon [Anime]
Anzahl der Beiträge : 116
Anmeldedatum : 15.10.23
Alter : 26

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WindClan-Lager - Seite 9 Empty
BeitragThema: Re: WindClan-Lager   WindClan-Lager - Seite 9 EmptyDo 18 Apr 2024, 07:15


SPERLINGSFEDER
» When I’m with you I feel safe from the things that hurt me inside. «

Beschämt schwankte sie den Kopf zur Seite. Es war ihr peinlich, dass er sie so frech beim beinahe Lügen erwischt hatte, doch ändern würde sie es jetzt nicht mehr können. Vielleicht würde ihr etwas Fressen sogar gut tun. Ihr Albtraum hing ihr immer noch kalt in den Knochen und die schlechten Nachrichten über die Schlangen stachen erst recht.
Während Tornadojäger davon lief um sich etwas Beute zu holen, fragte sich Sperlingsfeder wann sie das letzte mal mit ihm geredet hatte. Überrascht stellte sie fest, dass sie es gar nicht wusste. Kam sie wirklich so wenig unter die Katzen? Unsicher sah sie zu, wie der Kater wieder zurückgelaufen kam. Mit einem weißen Kaninchen im Maul lud er sie zu einem etwas abgelegenen Platz ein und still folgte sie ihm.

Noch ehe sie sich richtig positioniert hatte, ließ Tornadojäger die Sorgen über die Schlangen los. Sie fühlte das Prickeln ihres Fells und unruhig knetete sie die Erde unter sich, die Augen starr auf das Kaninchen gerichtet. Was würde sie schon sagen können, dass seine Sorgen nehmen würde? Oder gar hilfreich wäre?
Mit einem suchenden Blick durchs Lager nach ihrer Familie, nickte sie. “Ich hoffe auch, dass die Patrouille Erfolg hat.” Immerhin das konnte sie mit Sicherheit sagen - wenn es zu weiteren Scherereien kommen würde, dann wollte sie, dass es möglichst weit weg von ihren Liebsten geschah. Sie fragte sich, ob Tornadojäger ebenso jemanden hatte, den er beschützen wollte. Unschuldige Neugierde legte sich in ihren verstohlenen Blick als sie sich wagte, rüber zu sehen. “Hast du denn mittlerweile eine Gefährtin gefunden, Tornadojäger?” Die Frage war still und voller Wärme. Wenn die alte Königin eines wusste, dann immerhin wie es war, sich zu lieben.

ANGESPROCHEN: Tornadojäger
ERWÄHNT: Tornadojäger, ihre Familie idr
ZUSAMMENFASSUNG: Sorgt sich genauso wie Tornadojäger.


Steckbrief ✧ Königin ✧ Weiblich ✧ 45 Monde ✧ #007
Code by Kratzer | Image by vixennsong



~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Link zum Postplan
Nach oben Nach unten
Der Dan
Junges
Der Dan


Avatar von : @"Penevin"
Anzahl der Beiträge : 19
Anmeldedatum : 08.12.23

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WindClan-Lager - Seite 9 Empty
BeitragThema: Re: WindClan-Lager   WindClan-Lager - Seite 9 EmptyDo 18 Apr 2024, 10:49



Kohleherz


Windclan-Kriegerin |  Weiblich | 008 Posts | Steckbrief


Einmal geblinzelt und schon hatte sich die komplette Dynamik im Lager geändert. Erneut hatte ihr Anführer zu ihnen zu gesprochen, diesmal gab es sogar eine Patrouille. Kohleherz war sich sicher, dass sie jener Patrouille beiwohnen dürfte, vielleicht sogar anführen könnte, doch es kam anders als erwartet. Sturmstern, so sehr sie ihn auch respektierte, wählte sie nicht. Immense Enttäuschung im kleinen schwarzem Herz der Katze, welche sich bereits darauf gefreut hatte ihre Fähigkeiten am Schlachtfeld zeigen zu dürfen. Aber zumindest war die Familie nicht komplett außen vor; Krähenwind hatte einen Platz in der Patrouille bekommen. Enttäuschung wich und Stolz kam hervor. Sie wünschte ihrer Schwester alles Gute und eine erfolgreiche Jagd, doch mahnte auch zur Vorsicht, Kummer und Sorge waren ebenso vorherrschend wie die Striktheit in ihrer Stimme. Dann waren sie weg. Die Katze sah den mutigen Kriegern rund um Falkenjäger, Krähenwind, Amselflügel, Distelnase, Steinfall nach, beherzte jeden dieser Tapferen und hoffte auf das Beste.

Eigentlich hatte Kohleherz nun Sorge, dass sie nicht mehr zu gebrauchen war. Lag es an ihrer Einstellung, der Loyalität bis in den Tod oder hatte Sturmstern einfach ein Problem mit ihr? Gedanken durchstreiften die Psyche der Braungefellten. Doch sollte diese Zeit der Nutzlosigkeit nicht allzu lange andauern, da es Schneebein war welcher einen Gefallen von ihr wollte. Schneebein, so sehr sie diesen halbstarken Kater auch verachtete, war dennoch ein treuer Begleiter seit vielen Monden. Gemeinsam bestanden sie die erbarmungslose Kriegerausbildung, auch wenn sich jetzt ihre Pfade allmählich auseinanderbewegten. Einem alten Weggefährten konnte man keinen Gefallen abschlagen, so war es nun die Aufgabe der mutigen Kriegerin den Ältestenbau aufzusuchen und sicherzustellen, dass Nelkenschweif etwas aß. Sie war eine Kriegerin, ein Idol vergangener Zeit und es war nur recht, dass dieser Grundpfeiler des Windclans auch im hohen Alter den größten Respekt ausgesprochen bekam, so behandelt wurde. So kam es dazu, dass Kohleherz das Anliegen des Mentors von Kreidepfote akzeptierte und sich geradewegs auf die Jagd machte um der Ältesten eine frische Mahlzeit zu besorgen, da Nelkenschweif nichts Anderes verdient hat als die qualitativ bestmögliche Beute.

Es verging etwas Zeit. Irgendwann kam sie allerdings von einer kleinen Jagd zurück. Eine kleine Feldmaus in ihrem Maul hatte den Kampf – David gegen Goliath – verloren und diente nun als Mahlzeit um das Fortleben einer Ikone zu gewährleisten. Sofort nachdem Kohleherz das Lager wieder betrat richtete sie ihren Kurs gen Ältestenbau um dort mit Nelkenschweif zu interagieren und sie zum Fressen zu motivieren. Gesagt – getan. Sie wühlte sich mit ihrem Haupt durch den anfänglichen Schutz des Busches, ehe sie sich und ihren Körper inmitten der grünen Bastion wiederfand und prompt Nelkenschweif sah, sich zu ihr bewegte und die, nicht mehr so quicklebendige, Feldmaus vor ihr, respektvoll und langsam, niederlegte. „Für dich, Nelkenschweif. Schöne Grüße von Schneebein. Er wäre gerne selbst gekommen, doch obliegt ihm die Pflicht Kreidepfote auszubilden.“ Miaute sie respektvoll und mit moderat lauter Stimme, da sie etwaige andere, sich im Ältestenbau befindliche, Katzen nicht stören wollte. „Bitte, iss. Als Heldin vergangener Jahre hast du es verdient.“ Fügte sie prompt hinzu und platzierte sich anschließend, als perfekter Blob, vor der älteren Katze und wartete auf eine Reaktion.
Angesprochen: Nelkenschweif
Erwähnt: Krähenwind, Sturmstern, Schneebein, Falkenjäger, Distelnase, Steinfall, Kreidepfote, Amselflügel, Nelkenschweif
Ort: Anfangs Lager, dann Ältestenbau mit Umwegen einer kleinen Jagd
Zusammenfassung: Kohleherz sieht der Patrouille nach, fühlt sich nutzlos und bekommt einen Auftrag von Schneebein. Diesen führt sie aus, jagt für Nelkenschweif eine Feldmaus und überreicht sie ihr im Ältestenbau, mit der Hoffnung, dass sie frisst, wie von Schneebein gewünscht.

C: Moony



~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Link zu meinem Postplan
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte





WindClan-Lager - Seite 9 Empty
BeitragThema: Re: WindClan-Lager   WindClan-Lager - Seite 9 Empty

Nach oben Nach unten
 
WindClan-Lager
Nach oben 
Seite 9 von 12Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3 ... 8, 9, 10, 11, 12  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Warrior Cats - das RPG :: Spielbereich des Haupt RPGs :: WindClan Territorium-
Gehe zu: