Warrior Cats - das RPG
Warrior Cats - die Welt der Katzen.
Tritt dem DonnerClan, WindClan, FlussClan, SchattenClan, WolkenClan oder dem BlutClan bei und führe ein Leben als Krieger!
Warrior Cats - das RPG
Warrior Cats - die Welt der Katzen.
Tritt dem DonnerClan, WindClan, FlussClan, SchattenClan, WolkenClan oder dem BlutClan bei und führe ein Leben als Krieger!

Warrior Cats - das RPG

Entdecke den Krieger in dir, werde einer von uns und klettere die Clan- Rangliste immer weiter nach oben.
 
StartseiteSuchenAnmeldenLogin
Hierarchie
DonnerClan
Anführer:
2. Anführer:
Heiler:

FlussClan
Anführer:
2. Anführer:
Heiler:
Heilerschüler:

WindClan
Anführer:
2. Anführer:
Heiler:
Heilerschüler:

WolkenClan
Anführer:
2. Anführer:
Heiler:


Streuner & Hauskätzchen
Das RPG
Jahreszeit:
Blattleere

Tageszeit:
Morgendämmerung [20. April 2024]

Tageskenntnis:
Kalt ist es in den Territorien der Clans geworden. Die Beute hat sich fast vollständig unter die Erde oder in die Bäume zurückgezogen, sodass die Territorien ruhig daliegen. Die Blattleere ist so richtig in den Territorien angekommen, und vor Schnee kann sich keine Katze mehr verbergen. Vom östlichen Zweibeinerort schleichen sich langsam die dunklen Wolken heran, die sich über den Territorien des WolkenClans und DonnerClans geöffnet haben: es schneit. Dicke Flocken legen sich über den Wald, färben ihn weiß, und machen es unangenehm für alle Waldbewohner. Zweibeiner und ihre Hunde sieht man hier kaum, während der Schnee so dicht fällt. Hauskatzen lassen sich gar nicht erst blicken.

Beim WindClan und FlussClan sieht das noch anders aus. Zwar scheint die Sonne nicht und die Winde sind kalt, doch von den dicken Flocken sind diese Clans vorerst verschont. Hin und wieder schneit es ein wenig, doch es ist bei weitem nicht genug Schnee, um die Territorien darin zu begraben. Der Fluss ist nun allerdings gefroren – das Eis ist allerdings nicht dick genug, um eine Katze zu tragen!

Besonders betroffen:
DonnerClan und WolkenClan: starker Schneefall
FlussClan: Eisschicht auf dem Fluss

Territoriums-
beschreibungen

Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 
Rechercher Fortgeschrittene Suche

 

 WindClan-Lager

Nach unten 
+12
Falkensturm
Der Dan
Darki
Monsterkeks
Petrichor
SPY Rain
Runenmond
Moony
Capitano
Stein
Frostblatt
Penevin
16 verfasser
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter
AutorNachricht
Capitano
Administration
Capitano

Oster-Suche 2023
Event Ostern 2023, Gewinner Auszeichnung
Halloween 2023
Teilnahme Halloween Event 2023

Avatar von : Viofey [insta]
Anzahl der Beiträge : 6927
Anmeldedatum : 20.06.16
Alter : 22

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WindClan-Lager - Seite 6 Empty
BeitragThema: Re: WindClan-Lager   WindClan-Lager - Seite 6 EmptyMo März 04, 2024 3:04 pm




Kronentanz
WindClan - Post 102 - Kriegerin
Erleichtert ließ sich Kronentanz neben Hasenohr nieder, als sie erkannte, dass diese nicht schlecht auf sie zu sprechen war. Im Gegenteil schien es der braunen Langhaarkatze so gut zu gehen, dass sie vielleicht gar nicht bemerkt hätte, dass ihre Baugefährtin in sie gelaufen war, hätte diese nicht gefaucht. Neugierde, aber auch ein leichtes Misstrauen, packte die schlanke Kriegerin, während sie Hasenohr musterte. Diese Stimmung war äußerst fröhlich und kam ihr äußerst vertraut vor.
Kronentanz wollte gerade eine Vermutung darüber aufstellen, als Hasenohr ihr zuvor kam. Scharf schnitten die Worte der Jüngeren in ihrer Brust, doch die braune Kätzin bemühte sich um ein erheitertes Lächeln. Der verträumte Gesichtsausdruck der anderen Kätzin hätte sie warnen sollen: junge Liebe, eine neue Gefährtschaft im Clan.
Hasenohr und Tornadojäger. Kronentanz wollte sich mit ganzem Herzen für die Kätzin freuen, spürte allerdings den Schmerz, der sie auch in der letzten Nacht geplagt hatte.

»Das sind wunderbare Neuigkeiten«, schnurrte die Kriegerin und stieß Hasenohr mit einer Vorderpfote sanft an. Ihre Worte waren etwas kantiger, als gewollt, doch sie hoffte, dass die Kriegerin es nicht bemerkte. »Kein Wunder, dass du so glücklich geschaut hast.«
Und nun?
Unschlüssig zuckte die Schwanzspitze der Kriegerin. Wenn ihr eigenes Liebesleben nicht so furchtbar wäre, wären ihr sicher unzählige Fragen in den Kopf gekommen. Eine frisch verliebte Katze sprach schließlich ohne Ende über ihren Gefährten, und so wie Hasenohr aussah, hatte sie gewiss nur auf die Möglichkeit, über Tornadojäger zu schwärmen, gewartet.
»Uhh...«, brabbelte Kronentanz plötzlich nervös und stark verlegen. »Uuuh... und wie ist er so?«
Welch kaninchenhirnige Frage! Sie kannte Tornadojäger seit Monden, sie wusste doch, wie er war. Dennoch war der Kriegerin keine bessere Frage eingefallen. Ob Hasenohr das mitbekommen hatte, oder war es ihr egal, solange sie über ihren Gefährten sprechen konnte?

Code by Anakin



~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Nach oben Nach unten
SPY Rain
Admin im Ruhestand
SPY Rain

Oster-Suche Bonus 2023
Event Ostern 2023, Bonus Auszeichnung
Oster-Suche 2023
Event Ostern 2023, Gewinner Auszeichnung

Avatar von : Rostkralle by Frostblatt
Anzahl der Beiträge : 3065
Anmeldedatum : 08.11.14
Alter : 24

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WindClan-Lager - Seite 6 Empty
BeitragThema: Re: WindClan-Lager   WindClan-Lager - Seite 6 EmptyDo März 07, 2024 11:27 am


Rostkralle
WindClan 2. Anführer
PostNr.: 106 ||  Ort: Außerhalb des Lagerwalls

Rostkralle war sich sicher das Aschepfote mit dieser Trainingssituation ganz und gar nicht einverstanden war. Eigentlich würde er sich am liebsten selbst die Krallen über die Ohren ziehen, weil er diese Ausbildung so durchführte wie er es wirklich niemandem wünschte. Wäre er selbst jemand anderes hätte er dieser Katze schon sicherlich öfter die Meinung gegeigt. Der zweite Anführer nahm sich also vor das er die Ausbildung, jetzt wo seine Jungen selbst viel mehr beschäftigt waren, ernster nahm und häufiger als erste Priorität seines Tages setzen würde.

Auch wenn sein Schüler nicht zufrieden mit der Situation war, schien er doch das Beste daraus machen zu wollen. Aufmerksam betrachtete Rostkralle den jungen Kater. Ihm entging nicht, dass Aschepfote sich recht wenig Zeit lies, ehe er zu einem Angriff ansetzte. Es wunderte ihn kurz wieso er sich so wenig Zeit lies, um ihn anzugreifen, vielleicht hätte er einen anderen Angriff gewählt als jener der wenige Herzschläge später folgte. Aschepfote stürmte zuerst direkt auf ihn zu und machte im letzten Moment einen Sprung zur Seite. Rostkralle hatte damit gerechnet und sprang ebenfalls zur Seite, auch wenn Aschepfote versucht hatte sich rechtzeitig aus seiner Reichweite zu begeben streifte sein eigener reflexartiger Pfotenschlag dennoch die Flanke des Katers. Bevor sein Schüler großartig Zeit zu haben sich erneut für einen Angriff bereit zu machen war es diesmal an Rostkralle zum Konter anzusetzen.

Rostkralle schlug kurz mit dem Schweif, ehe er zum direkten Angriff ansetzte, er wollte den Schüler dazu bringen sich auf seine Instinkte zu verlassen. Er selbst stellte einen um einiges schwereren und erfahreneren Gegner dar und er war neugierig was sich Aschepfote einfallen lies um seinen direkten Angriff abzuwehren oder gar auszuweichen um dann Kontern zu können.

Tldr.: Weicht Aschepfotes Angriff aus und trifft unbewusst einen leichten Konter. Setzt dann zu einem direkten Angriff an um herauszufinden wie Aschepfote reagiert.

Erwähnt: Aschepfote
Angesprochen: xxx
Code by SPY Rain | Art by Frostblatt





Falkenjäger
WindClan Krieger
PostNr.: 036 ||  Ort: sitz am Rand des Lagers

Falkenjäger konnte gar nicht in Worte fassen wie sehr ihm diese Distanz zwischen ihm und Raupenpfote auf die Nerven ging. Die Resignation der Schülerin neben ihm war schon fast greifbar, als sie von den aktuellen Umständen berichtete. War es naiv das er insgeheim hoffte der alte Heiler würde sich das Ganze noch einmal anders überlegen? Immerhin schienen alle anderen Dinge wichtiger zu sein als zu verkünden, dass er nun eine neue Schülerin hatte. Schon allein der Fakt das sie noch nicht helfen konnte ohne großartig Aufsehen im Clan zu erregen brachte ihn dazu das er seine Ohren unbewusst leicht anlegte. Er konnte sich vorstellen wie unangenehm die ganze Situation für Raupenpfote sein musste. Falkenjäger wollte gerade etwas erwidern als die gescheckte Kätzin, die sein Herz in ihren Krallen hielt, schließlich miaute das die Verkündung sicher nicht mehr lange auf sich warten lassen würde.

Der getigerte Kater senkte selbst den Blick auf seine Pfoten, hatte er doch zuvor die Schülerin neben sich eindringlich betrachtet. “Dann ist es also bald offiziell das wir nichts mehr miteinander zu tun haben sollten.“, miaute er leise und leckte sich kurz über sein Brustfell, ehe er mit gesenkter Stimme fortfuhr. “Denkst du es wird uns geglaubt, wenn wir ohne Streit im Lager plötzlich getrennte Wege gehen?“ In seinem Blick spiegelte sich die ernstgemeinte Frage wider, denn jetzt wo er so darüber nachdachte, wusste doch jede verdammte Katze im Clan das sie so etwas wie Gefährten waren – auch wenn sie es nie ausgesprochen hatten. Er bezweifelte das irgendjemand glaubte das so eine Entscheidung ohne einen großen Streit ausgetragen worden war. Zumindest schätzte er die anderen Katzen so ein, dass sie genau wussten das er seine große Liebe nicht so einfach aufgeben würde. Falkenjäger stieß hörbar die Luft aus und schüttelte dann langsam den Kopf. “Vielleicht ist das auch besser so, dann muss ich mir bei zukünftigen Kämpfen oder Auseinandersetzungen wenigstens keine Sorgen machen, das du in die Krallen von irgendeinem anderen gerätst.“, miaute er und stupste sie kurz neckend mit der Pfote an, ehe er sich selbst wieder vor Augen führte das er so Aktionen in Zukunft meiden sollte. Deshalb zwang er sich auch dazu etwas von Raupenpfote wegzurutschen, er erhöhte die Distanz nur minimal, dennoch sträubte sich alles in seinem Inneren dagegen.

Tldr.: Macht sich weiter Gedanken zu seiner Situation mit Raupenpfote und spricht dann seine Bedenken leise aus. Bemerkt innerhalb des Gesprächs das er sich selbst mehr an der Nase nehmen muss um diese kommende Grenze zwischen ihnen nicht zu überschreiten

Erwähnt: Raupenpfote, Milanschrei (ID)
Angesprochen: Raupenpfote
Code by SPY Rain | Art by SPY Rain



~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~


by BOKE-Crow (DA)

Relations

by Goldfluss

Nach oben Nach unten
Frostblatt
SternenClan Krieger
Frostblatt

Halloween 2023
Teilnahme Halloween Event 2023

Avatar von : me uwu
Anzahl der Beiträge : 650
Anmeldedatum : 02.02.20
Alter : 23

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WindClan-Lager - Seite 6 Empty
BeitragThema: Re: WindClan-Lager   WindClan-Lager - Seite 6 EmptyFr März 08, 2024 9:34 pm




Dunstschimmer
Code by Anakin

ehemalige SchattenClan Kriegerin

'Vielleicht ist spät nicht immer zu spät.'
Die Kätzin blickte zu Sturmlicht auf. Sie war fest davon überzeugt gewesen, dass er ihre Entschuldigung ausschlagen würde, dass er womöglich wütend auf sie sein würde. Dass er vielleicht dachte, sie habe ihr Schicksal sogar verdient. Vielleicht hatte sie das ja..
Doch irgendwie schien er eher nachdenklich als wütend, beinahe.. offen statt verschlossen.
Sie wusste nicht, was sie ihm auf seine Worte antworten sollte. War das ein Friedensangebot? Unschlüssig zuckte sie mit der Schweifspitze und bemerkte nebenbei, dass das nicht mehr so wehtat wie noch vor ein paar Tagen. So etwas wie Hoffnung machte sich in ihr breit.
Vielleicht, miaute sie leise, ist das ja für uns beide.. ein Neuanfang. Mit allem. Sie machte eine ausladendere Schwanzbewegung, um den ganzen Clan zu symbolisieren, brach jedoch ab, weil das dann doch wehtat. Ihr Blick fiel jedoch auf einen vertrauten Schatten am Eingang. Ein Hauch vertrauten Geruches. Sie konnte riechen! Zumindest nicht mehr bloß Ruß.
Vielleicht.. würde er das gerne hören, miaute sie und deutete mit dem Kinn zum Ausgang, Schiefersturm meine ich. Sie lächelte leicht, wobei eine Gesichtshälfte sich unter den Verbänden fast gar nicht bewegte.
In dem Moment kam ein Kater herein, den Dunstschimmer bisher noch nicht gesehen hatte und kurz darauf eine Kätzin mit gerundetem Bauch, die zu der Königin hinüber lief. Sie schnappte ein paar Worte auf. Es schien, als würde die Kätzin mit den Jungen den Bau verlassen.
'Ich habe Beute', miaute der Kater am Eingang. Dunstschimmer hätte es nicht vermocht zu glauben, doch ihr Magen knurrte als Antwort. Dabei war sie noch nie ein Fan von Kaninchen gewesen. Doch jetzt schien dieser braune Fellklumpen zu Pfoten des Katers wie ein Festmahl zu duften.
Sie riss den Blick los und schaute noch einmal zu Sturmlicht. Danke, miaute sie leise, für dein Vertrauen. Ich werde es nicht missbrauchen. Und das schwor sie sich.
Der andere Kater stand derweil unschlüssig im Eingang. Dunstschimmer hatte Hunger, aber irgendwie traute sie sich nicht, die Beute für sich zu beanspruchen. Zuhause waren Kranke und Alte immer zuerst versorgt worden. Und der WindClan bestand sicher nicht aus Barbaren, die andere hungern ließen. Und dennoch fühlte sie sich nicht berechtigt, sich etwas zu nehmen.
Zum Schluss obsiegte jedoch das nagende Gefühl in ihrem Bauch.
Wenn... wenn ich etwas davon haben könnte, miaute sie mit dünner Stimme, wäre ich sehr dankbar dafür.
Sie spähte zu der Königin herüber. Vielleicht war der Hase ja auch für sie gedacht gewesen? Die Unsicherheit wog jetzt schwer und ihre Krallen zerrupften erneut ihr Nest.

geht kurz auf Sturmlicht ein und bittet dann schüchtern um Steinfalls Beute« Zusammenfassung

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

dgeddb8-ffb5d9b9-f78e-4c80-946c-195b1b650ed5-siggi

Art by boke-crow on dA
Nach oben Nach unten
Monsterkeks
SternenClan Krieger
Monsterkeks

COTM Oktober 2023
Nesselpfote, 2. Gewinner Charakter Of The Month Oktober 2023

Avatar von : Waldpfote
Anzahl der Beiträge : 592
Anmeldedatum : 01.09.22
Alter : 31

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WindClan-Lager - Seite 6 Empty
BeitragThema: Re: WindClan-Lager   WindClan-Lager - Seite 6 EmptyFr März 08, 2024 10:57 pm





Fetzohr

WindClan | Krieger |#029





Der alte Krieger musste nicht lange auf seinen Schüler warten, denn Fuchspfote schoss wie ein kleiner Wirbelwind direkt aus dem Schülerbau. Fetzohr lächelte bei so viel Energie und Lebensfreude. Er merkte direkt wie die Freude seines Schülers auf ihn überging und Fuchspfote ihn mit seinem Enthusiasmus ansteckte. Der junge Kater war wie immer ein kleines Energiebündel, dass den alten Kater direkt vergessen ließ wie alt er doch war. "Ganz ruhig. Wir haben sehr viel Zeit." miaute er und schnippte seinen Schüler mit dem Schweif ein Moosbüschel aus dem Pelz. "Ich möchte mit dir heute einige Kampfzüge trainieren. Doch zuvor, solltest du dir eine Kleinigkeit vom Frischebeutehaufen holen, denn es wird anstrengend und du wirst heute deine ganze Energie brauchen." Fetzohr richtete sich ein Stück auf und stellte erstaunt fest, dass Fuchspfote gewachsen war, nicht mehr lange und der Schüler würde seinen Mentor überragen. Gut es könnte auch sein, dass Fetzohr durch sein Alter schrumpfte, aber andersherum gefiel es ihm besser. Fuchspfote würde sicher einmal ein großer Krieger werden und dann musste Fetzohr zu ihm hinauf schauen. Bei dem Gedanken wurde sein Lächeln nur noch breiter. Nachdem Fuchspfote fertig war, stand Fetzohr leichtfüßig auf und ging zum Lagerausgang. Ob er Fuchspfote von den Schlangen erzählen sollte? Er beschloss es ihm beim Windpfad zu berichten, denn noch hatte Sturmstern keine Versammlung abgehalten, aber Fetzohr empfand es als seine Pflicht seinen Schüler darüber zu informieren. Immerhin trainierten sie auch spezielle Kampftechniken gerade wegen den Schlangen. Er hoffte nach wie vor, dass Fuchspfote nicht mit ihnen in Kontakt kam, doch er wusste das er ihn davor nicht schützen könnte, wenn Sturmstern ihn für eine Patrouille vor sah. Außerdem würde Fuchspfote sicher alles für seinen Clan tun. Fetzohr verließ das Lager und steuerte direkt den Windpfad an.
Denken | Sprechen | Handeln | Katzen

Erwähnt: Fuchspfote, Sturmstern
Angesprochen: Fuchspfote
Ort: WiC-Lager -->Windpfad
Zusammenfassung:Training mit Fuchspfote.



Steckbrief | Wanted | Toyhouse

Bild by pexels.com | Code by Leah | Art by Efeufeder



Nach oben Nach unten
Frostblatt
SternenClan Krieger
Frostblatt

Halloween 2023
Teilnahme Halloween Event 2023

Avatar von : me uwu
Anzahl der Beiträge : 650
Anmeldedatum : 02.02.20
Alter : 23

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WindClan-Lager - Seite 6 Empty
BeitragThema: Re: WindClan-Lager   WindClan-Lager - Seite 6 EmptySa März 09, 2024 11:18 am




Raupenpfote

WindClan | Heilerschülerin | Steckbrief | #044


Die Kätzin schaute auf ihre weißen Pfoten und grübelte vor sich hin. Der freundschaftliche Klaps, den Falkenjäger ihr gab, ließ ihr Herz schneller schlagen. Es fühlte sich seltsam an, dass ihre Berührungen wieder so vorsichtig waren. Wie die, wenn man sich gerade erst verliebte. Wenn man noch austestete, wie weit man gehen konnte. Wenn man sich Stück für Stück näher kam und jede Schnurrhaarbreite sich aufregender anfühlte, als der erste Ausflug ins Territorium. Sie lächelte schief. Ich kann sehr gut auf mich selbst aufpassen, gab sie keck zurück, Jägerseele hat keine Weicheier geduldet. Ich kann kämpfen.
Das waren so unschuldige Schülergespräche. Wie sie die vermissen würde. Wie hatte Milanschrei das damals ertragen? Diese Verantwortung, wo er doch selber noch kaum etwas über die Welt wusste? Sie hatte das Amt noch nicht einmal offiziell inne und fühlte sich jetzt schon, als könnten ihre Schultern es nicht tragen. Während andere Schüler mit ihrem neusten Fang prahlen würden, müsste sie sich womöglich damit abfinden, dass sie das Junge bei der nächsten schwierigen Geburt nicht hatte zum Atmen bringen können. Ihr wurde übel.
Sie atmete tief durch und ließ die Bernsteinaugen über die Senke gleiten. Alles ging seinen normalen Gang. Außer dass Zedernfang sehr ernst wirkte, als er bei seiner Rückkehr zum Anführerbau schritt. Vielleicht hatte Sturmstern ja noch zu viel zu tun, um sie zu ernennen.. Ihre Hoffnung darauf war verschwindend gering.
Ein Streit. Ob sie es ihnen ohne Streit glauben würden, fragte Falkenjäger. Sie legte den Kopf schief und schnippte mit der Schweifspitze.
Ich glaube, unser Streit nach dem Heilertreffen war offensichtlich genug, murmelte sie, auch wenn der schon eine Weile her war. Vielleicht kaufen sie es uns ab, dass es ab da... einfach bergab ging mit uns. Die Worte brannten wie glühende Kohlen auf ihrer Zunge. Sie verlangte ihm eine Grausamkeit ab, von der sie selbst nicht vermocht hatte, sie sich zuzutrauen. Und doch war sie hier und benutzte ihre schmerzhafte Auseinandersetzung, als alles begonnen hatte, als willkommenes Werkzeug, um ihre Heimlichtuerei zu vertuschen. Sie war verabscheuenswürdig.
Außerdem kann man uns nichts anhaben, wenn wir die... Grenze nicht übertreten. Heiler dürfen schon Freunde haben weißt du. Und, murmelte sie und verengte die Augen, als sie die Katzen betrachtete.
Was man nicht weiß, macht einen nicht heiß.

reden | denken | Katzen
Erwähnt: Falkenjäger, Milanschrei, kurz Zedernfang, Sturmstern
Angesprochen: Falkenjäger
Ort: neben dem Kriegerbau
Sonstiges: //

Zusammenfassung:antwortet Falkenjäger und hasst sich selbst für ihren Egoismus und wie sie ihren damaligen Streit benutzt, um jetzt daraus Nutzen zu ziehen

Nothing is as painful to the mind as great and sudden change.

Art by Frostblatt | Code by Runenmond









Kranichherz
Code by Anakin

WindClan Krieger

Der Kater schob die Vorderpfoten unter die Brust und sah zu, wie sich Wirbelsturms Augen aufhellten und er genüsslich auf dem Kaninchen rumschmatzte. 'Du bist ein Schatz, weißt du das?'
Kranichherz stockte der Atem, als er zu Wirbelsturm hinüber sah, der offensichtlich keine Ahnung hatte, welches Gewicht diese Worte trugen.
Und du bist meine ganze Welt, weißt du das?, wollte er erwidern, tat es aber natürlich nicht.
Er schluckte die plötzliche Röte hinunter, die sich in seinem Gesicht ausbreitete und räusperte sich. Einmal. Zweimal. Er wollte es gerne noch ein drittes Mal machen, damit der Kloß im Hals verschwand, doch das war dann so, wie wenn man während der Mentorenrede beim Training schon zweimal gehustet hatte und jetzt unter Atemnot das dritte Mal zurückhielt.
Er begann sein Brustfell zu putzen, eine Übersprungshandlung, die ihm ständig passierte. Dafür glänzte sein Fell dort wunderbar. Die Angst vor einem kahlen Fleck ließ ihn jedoch nie ganz los..
Ehm, miaute er dann, ein bisschen zu energisch, als er versuchte, sich wieder auf das zu konzentrieren, was Wirbelsturm gesagt hatte, statt auf seine Augen oder die geschwungene Linie seines Kinns oder die weichen Spitzen seiner Ohren oder-
Also, nein, ich hab nix gegen die, setzte er erneut an, doch sein Kopf schien wie leer gefegt, ich glaub wir packen das schon, die paar Mäuler zu stopfen. Die Worte klangen völlig fremd aus seinem Maul. Stopfen, sowas sagte er eigentlich nicht. Mäuler stopfen noch weniger. Er war völlig durch den Wind und das wegen dem Wort Schatz. Er fühlte sich erbärmlich und wünschte sich ein bisschen mehr Rückgrat.
Ich frage mich nur, wo der Rest ist. Also vom SchattenClan. Ob jeder Clan nur so wenige Katzen aufgenommen hat oder ob.. Sie uns nicht mögen. Na ja, besser für uns, weniger zu jagen und so..
Er redete zu viel. Auch eine Angewohnheit, wenn er nervös war.
Ich bin ja froh, dass sie den Clan aufgeteilt haben und nicht die Territorien. Stell dir vor, es hätte jetzt Grenzverhandlungen geben müssen und so..
Wie wenig ihn das gerade eigentlich interessierte und doch.. Was sollte er sonst sagen? Hey Wirbelsturm, wegen diesem einen verdammten 'Schatz' habe ich jetzt das Gefühl, von Ohren- bis Schweifspitze zu verglühen? Nein danke...

one helpless simp« Zusammenfassung

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

dgeddb8-ffb5d9b9-f78e-4c80-946c-195b1b650ed5-siggi

Art by boke-crow on dA
Nach oben Nach unten
Capitano
Administration
Capitano

Oster-Suche 2023
Event Ostern 2023, Gewinner Auszeichnung
Halloween 2023
Teilnahme Halloween Event 2023

Avatar von : Viofey [insta]
Anzahl der Beiträge : 6927
Anmeldedatum : 20.06.16
Alter : 22

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WindClan-Lager - Seite 6 Empty
BeitragThema: Re: WindClan-Lager   WindClan-Lager - Seite 6 EmptySa März 09, 2024 2:00 pm




Fuchspfote
WindClan - Post 32 - Schüler
Fetzohr Mahnung zur Geduld ging vollkommen an Fuchspfote vorbei. Nicht weil er sich seinem Mentoren widersetzte, sondern weil er gar nicht hörte, dass sein Mentor diese Worte als Hinweis gemeint hatte. Dafür klang der bunte Krieger einfach viel zu sanft. Nach dem kleinen Schwanzschnipper bemerkte der Schüler wenigstens, dass ihm noch Nestmaterial im Fell hing. Voller Tatendrang begann er deshalb, das Grünzeug aus seinem Fell zu zupfen. Allerdings hörte Fuchspfote gleich wieder damit auf, als Fetzohr wieder zu sprechen begann.
»Was?!«, rief der rotbraune Schüler erfreut aus und grinste breit zu seinem Mentoren. Der zerzauste Pelz war gleich wieder vergessen. »Kampfzüge? Endlich! Pass auf, Fetzohr, ich werde der stärkste Kämpfer des WindClans!«
Demonstrativ hob der Schüler eine Pfote und schlug damit in die Luft.
»So wie meine Mutter eine große Kämpferin war.«
Fuchspfote hatte Dunkelfeder zwar nie als Anführerin erlebt, doch von all den Geschichten wusste er, dass seine Mutter eine gute Anführerin gewesen war. Ihren Pfotenspuren wollte er allerdings nicht folgen. Wenn der SternenClan das für richtig hielt, würde der Schüler nicht nein sagen, doch aktuell verlangte es ihm nicht danach, auf den Anführerrang hinzuarbeiten.
Viel lieber wollte er so ein toller Krieger sein wie Fetzohr.

Auf die Anweisung des Kriegers hin holte sich Fuchspfote ein kleines Kaninchen vom Frischbeutehaufen. Gerne hätte er es mit dem Krieger geteilt, doch nach dem ersten Bissen spürte er, wie hungrig er wirklich war. Dabei wollte Fuchspfote dem Clan in der Blattleere nichts wegfressen! Ein Blick in Fetzohrs Richtung gab ihm allerdings ein besseres Gefühl, also schlang er das Tier in wenigen Happen runter. Er war noch im Wachstum, das war schon in Ordnung so.
Eilig brachte der rotbraune Schüler die Knochen des Tieres zum Schmutzplatz. Dort ließ er sich einen Moment Zeit, um noch die restlichen Nestmaterialien aus seinem Fell zu ziehen, denn zum Training wollte er wie ein richtiger Krieger aussehen. Da gehörte ein sauberer Pelz nun einmal dazu!
»Ich bin bereit!«
Hibbelig stand Fuchspfote neben dem Krieger. Er hatte das Gefühl, als würde er gleich platzen, wenn er noch länger im Lager stehen musste, wo ihn seine Pfoten doch hinaus ins Territorium zerrten.
Als Fetzohr sich in Bewegung setzte, flitzte der Schüler aus dem Lager. Nicht einfach loszurennen fiel ihm auf dem Weg zum Windpfad allerdings unglaublich schwer.

»Tbc.: Windpfad [WiC-Territorium]

Code by Anakin



~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Nach oben Nach unten
Runenmond
Admin im Ruhestand
Runenmond

Halloween 2023
Teilnahme Halloween Event 2023
COTM Oktober 2023
Fichtensprung, 1. Gewinner Charakter Of The Month Oktober 2023

Avatar von : Lisiska
Anzahl der Beiträge : 5091
Anmeldedatum : 20.12.11
Alter : 25

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WindClan-Lager - Seite 6 Empty
BeitragThema: Re: WindClan-Lager   WindClan-Lager - Seite 6 EmptySa März 09, 2024 2:25 pm



Kreidepfote
#012 | WiC | Schüler

Mit freudig zuckender Schweifspitze verabschiedete sich Kreifepfote von seinen Eltern und strahlte Heckenpfote an. “Ich freu mich schon drauf, Schneebein scheint wirklich ein guter Mentor zu sein”, sagte er. “Ich kmuss ihn fragen, ob wir mal miteinander trainieren dürfen.” Beschwingt folgte er seiner Schwester, streckte dieNase in den Bau und sog all die neuen Gerüche ein. Der Schülerbau war etwas größer als die enge Kinderstube und gebannt betrachtete er alles. “Da ist gut, oder?" Er deutet auf eine Stelle nahe des Eingangs und machte sich sogleich daran, mit ihr zusammen ihre Nester einzurichten. Das war ganz anders als noch in der Kinderstube mit Sperlingsfeder, wo sie immer eng aneinander gekuschelt geschlafen hatten. Mehrmals drehte er sich in seinem neuen Nest, bis er zufrieden war. “Meinst du, dass wir irgendwann so viel gelernt haben, dass es nichts mehr Neues gibt?”, fragte er sie und sinnierte weiter. “Ich meine, wenn wir Krieger sind müssten wir doch alles wissen. Oder gibt es so viel da draußen dass man gar nichts mehr wissen kann? Wie viele Pflanzen und Bäume und Tiere es wohl gibt… ich kanns kaum erwarten alle zu sehen.” Irgendwann murmelte er nur noch so vor sich hin, bestimmt war Heckenpfote bereits eingeschlafen, aber mit einer Pfote an den Hinterlauf seiner Schwester gepresst schlief Kreidepfote schließlich ein.
Als er am nächsten Morgen früh wieder erwachte, fühlte er sich energiegeladen und frisch, trotz der ungrwohnten Umgebung. Aufgeregt tatschte er Heckenpfote auf ihr Hinterbein. “Wach auf wach auf, es ist morgen!” Schnell fuhr er sich mit der Zunge über sein Brustfell. Schneebein hatte ihm edoch aufgetragen, pünktlich zu sein! Deswegen beeilte er sich, raunte Heckenpfote noch ein paar Worte zum Abschied zu, wünschte ihr viel Spaß mit ihrer ersten Lektion und wollte schon gehen. Dann kehrte er aber nochmal zurück zu ihr, drückte seine Stirn an ihre und verließ dann den Bau. Mit schnellen Schritten fand er sich am Lagereingang ein, aber von Schneebein war noch nichts zu sehen. Bin ich zu früh? Kreidepfote war sich sicher, dass er eigentlich schon etwas spät dran war  aber er setzte sich und wartete auf seinen Mentor.

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Relas | Post-Liste | TH | Heilerliste | Art: Penevin


« There's much to do and much to see. I'll follow you wherever. »
- Forensachen per PN bitte! ^^ -





Zuletzt von Runenmond am So März 24, 2024 3:15 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Capitano
Administration
Capitano

Oster-Suche 2023
Event Ostern 2023, Gewinner Auszeichnung
Halloween 2023
Teilnahme Halloween Event 2023

Avatar von : Viofey [insta]
Anzahl der Beiträge : 6927
Anmeldedatum : 20.06.16
Alter : 22

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WindClan-Lager - Seite 6 Empty
BeitragThema: Re: WindClan-Lager   WindClan-Lager - Seite 6 EmptySa März 09, 2024 3:42 pm




Maulwurfbart
WindClan - Post 21 - Krieger
Cf.: Leere Kaninchenhöhlen [WiC-Territorium]«

Hinter Zedernfang betrat Maulwurfbart die Senke, die das Lager des WindClans darstellte. Sie lag ruhig da, unwissend über die Gefahr, die im Territorium auf die Katzen lauerte. Einige Momente lang blickte sich der braune Krieger einfach nur um, nahm genau in den Blick, wie friedlich es war. Diese Katzen waren noch unbesorgt, während an der Patrouille die Sorge vor den Schlangen haftete. Alle Katzen, die sie bemerkten, würden spüren, dass etwas anders war. Ob sie Panik auslösen würden?
Langsam trat der Krieger weiter auf den Lagerplatz und nickte Zedernfang zum Abschied zu. Der Krieger war direkt auf dem Weg zu Sturmsterns Bau. Das war wohl die einzig richtige Entscheidung in diesem Moment: je länger die Schlangen ohne weiteres im Territorium waren, desto gefährlicher waren sie für sie alle.

Momente verstrichen, in denen Maulwurfbart starr im Lager stand. Er würde sich wohl ausruhen müssen, bevor er Raupenpfote und Nusspfote aufsuchte. Wenn er richtig lag, würde es nicht lange dauern, bis Sturmstern den Clan informierte. Wer wusste, was danach geschehen würde. Was der Anführer sich zum Schutze seiner Clan-Gefährten überlegen würde.
Hauptsache die beiden Schüler waren sicher. Es würde nicht lange dauern, bis sie zu Kriegern ernannt wurden, doch Maulwurfbart betete trotzdem zum SternenClan, dass sie von den Schlangen und diesem Konflikt verschont bleiben würden.
Kopfschüttelnd riss sich der cremefarben-braune Krieger aus der Starre und verschwand wenig später im hohen Gras des Kriegerbaus. Erneut legte er sich mit weniger guter Laune hin. Ob er sich besser fühlen würde, sobald er sich ausgeruht hatte?
Mit dieser Frage schlief Maulwurfbart ein.

Code by Anakin



~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Nach oben Nach unten
Frostblatt
SternenClan Krieger
Frostblatt

Halloween 2023
Teilnahme Halloween Event 2023

Avatar von : me uwu
Anzahl der Beiträge : 650
Anmeldedatum : 02.02.20
Alter : 23

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WindClan-Lager - Seite 6 Empty
BeitragThema: Re: WindClan-Lager   WindClan-Lager - Seite 6 EmptySa März 09, 2024 7:37 pm




Spechtschatten
Code by Anakin

WindClan Kriegerin

cf.: Leere Kaninchenhöhlen

Die Kätzin hatte sich noch nie in ihrem Leben so darüber gefreut, wieder im Lager zu sein. Die ganzen Katzen um sie herum empfand sie beinahe als angenehm, eine Menge Krallen und Zähne, die einem zischelnden Biest den Gar ausmachen könnten.
Sie bemerkte, dass Zedernfang sich augenblicklich zu Sturmstern aufmachte und die Erleichterung ließ ihre Laune fast ein wenig steigen. Nie wieder würde sie die Patrouillenführung an sich reißen. Nie wieder.
Sie atmete tief durch und ließ sich am Rande der Senke nieder. Hektisch putzte sie ihr Fell, es stand überall ab und sie hatte das Gefühl, diesen ekligen kalten Geruch nie wieder aus ihrem Pelz zu bekommen.
Ihre Augen schossen immer wieder zum Anführerbau und als sie Zedernfang herauskommen sah, hob sie den Kopf, damit er sie bemerkte.
Was hat er gesagt?, miaute sie, als er näher gekommen war. Sie wollte eigentlich nur hören, dass sie diese Viecher nie wieder sehen musste, auch wenn das völlig absurd war, dass Sturmstern so etwas sagen würde. Vielleicht wollte sie es ja von Zedernfang hören. Vielleicht wollte sie ja tatsächlich, dass er den Beschützer raushängen ließ, hier, im Lager, wo es sicher war, damit sie sich in seinem schönen Gesicht verlieren konnte und die Gefahr da draußen vergaß. Wie auch immer..

kommt zurück und schwört sich, nie wieder so eine Verantwortung zu übernehmen. Fragt Zedernfang, was Sturmstern gesagt hat« Zusammenfassung


~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

dgeddb8-ffb5d9b9-f78e-4c80-946c-195b1b650ed5-siggi

Art by boke-crow on dA
Nach oben Nach unten
Monsterkeks
SternenClan Krieger
Monsterkeks

COTM Oktober 2023
Nesselpfote, 2. Gewinner Charakter Of The Month Oktober 2023

Avatar von : Waldpfote
Anzahl der Beiträge : 592
Anmeldedatum : 01.09.22
Alter : 31

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WindClan-Lager - Seite 6 Empty
BeitragThema: Re: WindClan-Lager   WindClan-Lager - Seite 6 EmptySa März 09, 2024 8:58 pm





Heckenpfote

WindClan | Schülerin |#005 | auf Probe



In der Nacht war sie kurz wach geworden und hatte sich mit dem Gesicht zu ihrem Bruder gedreht, dabei hatte sie seine Pfote bemerkt die eng an sie gepresst war. Die junge Schülerin hatte gelächelt und erneut die Augen geschlossen. Bis...´Wach auf. Wach auf. Es ist morgen.` völlig verwirrt und desorientiert, sprang sie auf die Pfoten und versuchte zu verstehen was gerade geschah. Wo war sie? Was war das für ein Bau? Als ihr etwas ans Hinterbein tatschte und die Koordinierung mit ihren Pfoten noch nicht so klappte, fiel sie der länge nach auf die Nase. Heckenpfote schnaubte und rappelte sich wieder auf. Natürlich sie und Kreidepfote waren am Vortag zu Schülern ernannt worden und schliefen jetzt nicht mehr in der Kinderstube, sondern im Schülerbau. Sie schüttelte sich den Dreck und das Moos aus dem Pelz, ehe sie ihren Bruder ansah. "Guten Morgen." Bereits in der Kinderstube war er der Frühaufsteher von ihnen gewesen, ganz im Gegenteil zu Heckenpfote. Die Schülerin gähnte herzhaft und begann sich zu putzen, gerade so viel, dass man nicht denken konnte sie sei ein verwildertes Kätzchen. Kreidepfote drückte seine Stirn gegen die ihre und Heckenpfote schnurrte. "Viel Spaß mit Schneebein." Danach war Kreidepfote verschwunden und zurück blieb ein leerer Bau. Sie sollte sich wohl auch auf den Weg machen, nicht das Spinnenlied noch auf sie warten musste und sie gleich am ersten Tag ihrer Ausbildung einen Einlauf bekam. Noch immer etwas wackelig auf den Beinen lief sie hinaus auf die Lichtung und streckte sich, dann begab auch sie sich zum Lagerausgang, wo sie auf Spinnenlied warten sollte. Ob die Kriegerin heute bessere Laune hätte? Vielleicht, vielleicht auch nicht. Heckenpfote musste erst einmal richtig wach werden, bevor sie irgendwo hingehen könnte und Hunger hatte sie auch. Ob sie sich etwas Frischbeute nehmen dürfte? Kurz überlegte sie, blieb jedoch lieber sitzen und wartete auf ihre Mentorin.
Denken | Sprechen | Handeln | Katzen

Erwähnt: Spinnenlied, Kreidepfote, Schneebein
Angesprochen: Kreidepfote
Ort: Schülerbau - Lagereingang
Zusammenfassung:Redet mit Kreidepfote und wartet auf Spinnenlied.



Steckbrief | Wanted | Toyhouse

Bild by pexels.com | Code by Leah









Rattenfänger

WindClan | Krieger |#011





Bei der Stimme seiner besten Freundin, grinste der Kater breit und richtete seine funkelnden Augen auf die Kätzin. Endlich jemand mit dem ein vernünftiges Gespräch möglich war. Sonst waren hier ja nur Dummköpfe und Ja-Sager unterwegs. "Hallo Elsterblick." Er richtete sich ein Stück weiter auf, folgte ihrer Schweifbewegung und sah zu Moorschatten hinüber. "Mit dem hast du dich abgegeben? Du musst wirklich verzweifelt gewesen sein." Rattenfänger verzog das Gesicht und knuffte Elsterblick in die Seite. "Jetzt mal ehrlich." Es mochte vielleicht lustig sein mit jemandem jagen zu gehen, der keinerlei Selbstachtung oder Selbstbewusstsein hatte, doch Rattenfänger war sich dafür definitiv zu schade. "Nun hast du ja wieder jemanden der deinem Niveau entspricht und nicht so eine Weichpfote ist." Wie dieser Kater es nur schaffte am leben zu bleiben war Rattenfänger ein Rätsel, so dumm und nutzlos wie der Krieger war, würde es ihn nicht wundern, wenn er dem nächst irgendwo verrecken würde. Moorschatten war genau die Art von Krieger die Rattenfänger niemals in seinem Clan, als Anführer dulden würde. Er war viel zu schwach für seinen Geschmack.
Denken | Sprechen | Handeln | Katzen

Erwähnt:Elsterblick, Moorschatten
Angesprochen:Elsterblick
Ort: WindClan Lager
Zusammenfassung:Unterhält sich mit Elsterblick.



Steckbrief | Wanted | Toyhouse

Bild by pexels.com | Code by Leah | Art by Waldpfote



Nach oben Nach unten
Capitano
Administration
Capitano

Oster-Suche 2023
Event Ostern 2023, Gewinner Auszeichnung
Halloween 2023
Teilnahme Halloween Event 2023

Avatar von : Viofey [insta]
Anzahl der Beiträge : 6927
Anmeldedatum : 20.06.16
Alter : 22

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WindClan-Lager - Seite 6 Empty
BeitragThema: Re: WindClan-Lager   WindClan-Lager - Seite 6 EmptySa März 09, 2024 9:38 pm




Nelkenschweif
WindClan - Post 4 - Älteste
Nachdem Schneebein den Bau verlassen hatte, sank Nelkenschweif noch tiefer in ihr Nest. Ihre Ohren hatte die Älteste fest angelegt, während sie ihre Augen zusammenkniff und versuchte, alles zu vergessen, was um sie herum geschah. Die Klagelaute der Familie stachen ihr tief ins Herz, ließen ihren gebrechlichen, mageren Körper erzittern.
Sie liebte den WindClan. Sie liebte ihre Clan-Gefährten. Und vor langer Zeit hätte sie noch großen Respekt für diese Katzen gehabt, hätte sich von Morgenröte verabschiedet, sie betrauert.
Doch aktuell konnte sie sich ja nicht einmal selbst respektieren. Sich kaum am Leben erhalten. Sie ließ ihren Körper auf niedrigster Stufe arbeiten, tat nichts mehr, um Teil des WindClan-Lebens zu sein.

Die Patrouille...

Krampfhaft versuchte Nelkenschweif, sich in ihre Erinnerungen zurück zu kämpfen. Sie versuchte angestrengt, den Wasserfall zu sehen, der FlussClan-Patrouille entgegenzutreten, und sich vollends aus dieser Situation herauszuziehen. Wie sie es sonst auch tat.

Die Patrouille... Der Wasserfall... Rindenherz...

Nelkenschweif biss die Zähne aufeinander, während sie langsam die Erinnerung zusammen sammelte. Sie konnte den Wasserfall förmlich spüren. Sie war so nah dran, sich wieder darauf konzentrieren zu können...

»Rindenherz!«, kreischte Nelkenschweif. Wasser zerrte an ihrem Körper. »Rindenherz! Hilf mir!«

Verstört riss Nelkenschweif ihre Augen wieder auf. Falsche Erinnerung. Ganz falsch. Allein kauerte sie nun ihrem Nest, ohne ihren mäusehirnigen Besucher, ein Wimmern drang aus ihrer Kehle, während sie ihren Kopf in ihr Nestmaterial drückte. Warum kam Schneebein nicht zurück?
Leise wimmernd und allein schlief Nelkenschweif irgendwann ein. Auch wenn das Zittern ihres Körpers eine ganze Weile lang anhielt und ihre Zähne sich im Schlaf unangenehm aufeinanderpressten.
Code by Anakin



~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Nach oben Nach unten
Penevin
Heilerschüler
Penevin

UOTM Januar 2024
Penevin, Gewinner User Of The Month Januar 2024

Avatar von : Rita Ya [Pixiv]
Anzahl der Beiträge : 93
Anmeldedatum : 15.10.23
Alter : 26

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WindClan-Lager - Seite 6 Empty
BeitragThema: Re: WindClan-Lager   WindClan-Lager - Seite 6 EmptySa März 09, 2024 10:36 pm


ASCHEPFOTE


VERTRETUNGS POST

Es wäre eine Lüge zu sagen, dass er den Angriff seines Mentors nicht hatte kommen sehen. Der sanfte Pfoten Schlag war trotz Allem spürbar. Ob es in einem richtigen Kampf schon für eine tödliche Wunde gereicht hätte? Zeit zum nachdenken hatte Aschepfote nicht, denn ehe er sich versah ging Rostkralle in die Offensive. Sein Kopf schrie danach zu kontern, sich irgendetwas einfallen zu lassen um den kräftigen Pranken seines Mentors auszuweichen. Alles was der Schüler am Ende jedoch erreichte war eine geduckte Haltung im Schatten des Zweiten Anführers. Zu schnell hatte er auf einen Gegenangriff gesetzt und zu langsam hatte Aschepfote selbst reagiert.

Unzufrieden mit sich selbst legte er die Ohren an, wartete darauf dass das Gewicht der gegnerischen Pfoten auf ihn niederging. Es waren keine ernstzunehmenden Schläge, doch selbst Aschepfote konnte die Bestimmtheit seines Mentors darin spüren. Dieses Mal war ihm die Antwort klar: Wäre dies ein richtiger Kampf, wäre er vermutlich schon am ausbluten auf der Wiese. Rostkralle hätte sich schon seinem nächsten Gegner zugewandt und ihn, den schwachen Schüler, kaum eines zweiten Blickes gewürdigt. Frustriert seufzte er auf. “Wie soll ich all das jemals lernen?”, raunte er, mehr zu sich selbst. Es war ihm peinlich so verlegen vor Rostkralle - seinem Mentor und zukünftigen Anführer - so dazustehen. Er hatte sich mehr von sich erhofft.

ANGESPROCHEN: Rostkralle
ERWÄHNT: Rostkralle
ZUSAMMENFASSUNG: Sieht den Konter nicht kommen und ist frustriert über sich.

Steckbrief ✧ Männlich ✧ Schüler
Code by Kratzer



~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Link zum Postplan
(c) Rita Ya - Pixiv
Nach oben Nach unten
Frostblatt
SternenClan Krieger
Frostblatt

Halloween 2023
Teilnahme Halloween Event 2023

Avatar von : me uwu
Anzahl der Beiträge : 650
Anmeldedatum : 02.02.20
Alter : 23

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WindClan-Lager - Seite 6 Empty
BeitragThema: Re: WindClan-Lager   WindClan-Lager - Seite 6 EmptySo März 10, 2024 4:35 pm

Wichtiger Post mit Clanversammlung!
(out: Morgenröte war schon längere Zeit nicht mehr im RPG vorhanden, ihr Ableben wurde aber der Vollständigkeit der Erfahrung ihrer Familie wegen ausgespielt.
out 2: alle Charaktere sind dazu eingeladen, sich an der Versammlung zu beteiligen und auf Sturmsterns Frage sowie die Einwürfe anderer Katzen auch verbal zu reagieren.
Wir wünschen uns eine rege Diskussion! :3)




Sturmstern

WindClan | Anführer | Steckbrief | #113



Es war nur wenige Augenblicke her, dass Milanschrei ihm die guten Neuigkeiten mitgeteilt hatte, die Sturmstern die Zukunft seines Clans ein wenig sorgenfreier machten - Raupenpfote würde Heilerschülerin werden, Milanschreis Nachfolge war gesichert und den WindClan würde nicht dasselbe Schicksal ereilen wie den DonnerClan. Wenigstens darüber musste er sich keine Gedanken mehr machen. Dass Milanschrei weit weniger euphorisch wirkte als er selbst, ging in diesem Moment ein wenig an dem Anführer vorbei. Womöglich, weil der alte Kater seine Gefühle gut bei sich behielt, vielleicht auch, weil Sturmstern sie nicht zu lesen vermochte. Oder aber auch, weil er es in diesem Moment nicht anders sehen wollte als eine glückliche Fügung, über die es sich bloß zu freuen galt. Er öffnete das Maul, um noch etwas zu sagen, als er eine Stimme vernahm, die um Einlass bat. Sein Blick glitt kurz zu dem Heiler vor ihm, dann miaute er: Komm herein.
Zedernfang trat ein und trug einen Ausdruck im Gesicht, den Sturmstern von sich selbst kannte und der ihm die kurz gewonnene Leichtigkeit von eben entgleiten ließ. Es war die Miene, die man aufsetzte, wenn man schlechte Neuigkeiten bei sich trug, von denen aber besser niemand erfahren sollte, wie schlecht sie waren.
Er seufzte leise, straffte die Schultern und hob das Kinn, als er sagte: Was gibt es, Zedernfang?
Seine Augen verengten sich, als der Kater zu erzählen begann. Schlangen? Im WindClan? Er zuckte mit einem Ohr, als der Krieger vermutete, dass das Feuer sie hergetrieben hatte. Das ist möglich, murmelte er. Wenn die Tiere die Beute vertrieben, war das in der Blattleere eine ernste Bedrohung, die er nicht ignorieren durfte. Und der Kater beteuerte, dass es ein ernsthaftes Problem war und es sich nicht nur um ein oder zwei Tiere handelte. Danke, Zedernfang, sagte er schließlich und entließ den Kater mit einem Schweifzucken.
Unter normalen Umständen hätte er sich zunächst mit Rostkralle besprochen. Womöglich die Ältesten hinzugezogen und ihre Weisheit und Erfahrung erbeten. Vielleicht hätte er sogar Milanschrei gebeten, den SternenClan zu befragen. Doch angesichts dieser akuten Bedrohung fehlte ihm dazu die Zeit. Der Clan musste umgehend informiert werden. Sturmstern fühlte sich mit einem Mal plötzlich zu klein für diese Aufgabe. Bei Grenzstreitigkeiten und Beuteknappheit hatte er immer die Nerven behalten können, hatte Lösungen finden können. Sogar als der SchattenClan zerbrach, hatte er einen klaren Kopf behalten. Doch jetzt stand er plötzlich vor einem Problem, mit dem noch nie eine Katze im WindClan konfrontiert worden war - Schlangen, ohne zu wissen wie viele, ob sie gefährlich waren oder wie man sie bekämpfte. Und das zu einer Jahreszeit, in der die Bäuche bereits zu knurren begannen.
Ich werde zum Clan sprechen, entschied er und nickte Milanschrei zu. Im Vorbeigehen streifte er noch einmal dankbar mit der Schweifspitze seine Schulter, bevor er die Senke durchquerte und den Felsen erklomm.
Alle Katzen, die alt genug sind, Beute zu machen, mögen sich hier in der Senke zu einer Clanversammlung zusammenfinden!, rief er hinab und sträubte den Pelz gegen eine harsche Brise. Er wartete, bis die Katzen sich einfanden, beinahe ungeduldig. Nervosität rumorte in ihm, doch nach außen blieb er gefasst. Er hatte sich geschworen, seinem Clan nie wieder Schwäche zu zeigen.
Katzen des WindClans, ich rufe euch heute Abend zusammen, um einige wichtige Neuigkeiten mit euch zu teilen. Ich hoffe, ihr seid alle ausgeruht, denn ich fürchte, es wird eine lange Nacht, miaute er. Er war sich sicher, dass zumindest er heute keinen Schlaf finden würde, auch wenn er es Milanschrei versprochen hatte.
Ich muss diese Versammlung leider mit einer traurigen Nachricht beginnen. Morgenröte hat letzte Nacht ihren Weg zum SternenClan angetreten. Splitterfrost und Wurzelfrost werden heute Nacht die Totenwache halten. Möge sie in den ewigen Jagdgründen immer gute Beute machen. Wir werden ihre Herzlichkeit vermissen. Er ließ eine kurze Pause walten, als die Nachricht bei den Katzen ankam, doch es juckte ihn in den Pfoten, zum Punkt zu kommen. Er machte weiter, als er gerade genügend Respekt hatte walten lassen.
Es gibt aber auch eine gute Nachricht. Milanschrei wanderte letzten Halbmond gemeinsam mit Raupenpfote zum Heilertreffen, um Träume mit dem SternenClan zu teilen. Ich bin stolz zu verkünden, dass unsere Ahnen Raupenpfote auf den Weg zur Heilerschülerin geführt haben. Und ich bin mir sicher, dass der WindClan dank Milanschreis herausragender Fähigkeiten schon bald eine weitere, begnadete Heilerin in seinen Reihen haben wird. Er nickte dem Kater sowie der Schülerin einmal zu und wartete mit verkrampften Schultern darauf, dass die Jubelrufe - die aus manchen Mäulern ein wenig verhalten, gar überrascht klangen - abgeklungen waren.
Und dann ließ es sich nicht länger aufschieben.
Ich wünschte, ich könnte die Versammlung mit dieser erfreulichen Nachricht beenden. Doch leider ist dem nicht so, denn der WindClan sieht sich einer Herausforderung gegenüber, der wir so noch nie begegnet sind. Alle Blicke waren auf ihn gerichtet, er konnte sogar von hier gesträubte Nackenfelle und geweitete Augen erkennen. Er hatte sein Amt eingenommen in der Annahme, der SternenClan oder seine Intuition oder seine Freunde würden ihm helfen, den richtigen Weg einzuschlagen. Doch nun fühlte er sich ratlos. Also wandte er sich an den Clan.
In unserem Territorium haben sich Schlangen eingenistet, rief er und das erschrockene Miauen mancher Katzen war in der gespannten Stille deutlich zu hören, sie scheinen ebenfalls vor dem Brand im Kiefernwald geflohen zu sein und hausen nun in den leeren Kaninchenhöhlen im Moor. Eine Jagdpatrouille hat sie dort heute entdeckt. Das Risiko, dort weiter zu jagen, ist fürs Erste zu groß, außerdem scheinen die Eindringlinge die dortige Beute verscheucht zu haben. Er konnte ein Zucken seiner Schweifspitze nicht unterdrücken. Ich bin zuversichtlich, dass der WindClan jeder Herausforderung gewachsen ist. Doch diese Aufgabe ist zu groß für eine Katze allein und die Entscheidung, wie wir vorgehen, obliegt hierbei nicht nur mir. Wir haben es mit diesen Tieren noch nie zu tun gehabt, wir wissen nicht, ob und wie gefährlich sie womöglich sind. Allerdings spüren wir alle, wie kalt der Wind geworden ist und dass der Frischbeutehaufen nicht mehr so reichlich gefüllt werden kann wie noch vor ein paar Monden. Ich werde niemanden einfach so losschicken, sich dieser Sache anzunehmen, ohne vorher nicht alle Stimmen angehört und abgewogen zu haben. Deswegen bitte ich euch heute nicht nur, mir zuzuhören, sondern zu mir zu sprechen, miteinander zu sprechen, damit wir uns dieser Herausforderung gemeinsam, als Clan, stellen können.
Dass diese Vorgehensweise etwas ungewöhnlich war, war von jedem einzelnen Gesicht abzulesen. Sturmstern kribbelte der Pelz.
Womöglich können wir sogar von Glück sprechen, dass sich einige ehemalige SchattenClan-Krieger dazu entschlossen haben, sich uns anzuschließen. Ihre Erfahrung mit Schlangen gibt ihrer Stimme in dieser Diskussion ein Gewicht, das wir nicht ignorieren sollten. Sein Blick heftete sich auf Schiefersturm, der in der Nähe des Heilerbaus saß. Dass ein gewisses Widerstreben in seiner Stimme lag, konnte der dunkle Kater wohl am besten hören. Doch Sturmstern musste sein Ego überwinden, um seinem Clan bestmöglich zu dienen. Damit wandte er das Gesicht wieder der Senke zu und rief:
Und so frage ich euch: Was haltet ihr in dieser Situation für die richtige Entscheidung?


reden | denken | Katzen
Erwähnt: Milanschrei, Zedernfang, Raupenpfote, Rostkralle, kurz Splitterfrost und Wurzelfrost, die ehem. SchattenClan-Katzen
Angesprochen: Milanschrei, Zedernfang, der Clan, die ehem. SchattenClan-Katzen
Ort: Anführerbau -> Versammlungsfelsen
Sonstiges: gerne fleißig drauf reagieren! :D

Zusammenfassung: ist erleichtert über die Wahl einer Heilerschülerin, hört Zedernfangs Bericht an und beschließt, den Clan an der Entscheidung teilhaben zu lassen, fragt, was die Katzen in dieser Situation für das Richtige halten

Even a lifetime of pain wouldn't be enough to stir me away from my clan.

Art by Frostblatt | Code by Runenmond



~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

dgeddb8-ffb5d9b9-f78e-4c80-946c-195b1b650ed5-siggi

Art by boke-crow on dA
Nach oben Nach unten
Penevin
Heilerschüler
Penevin

UOTM Januar 2024
Penevin, Gewinner User Of The Month Januar 2024

Avatar von : Rita Ya [Pixiv]
Anzahl der Beiträge : 93
Anmeldedatum : 15.10.23
Alter : 26

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WindClan-Lager - Seite 6 Empty
BeitragThema: Re: WindClan-Lager   WindClan-Lager - Seite 6 EmptyMo März 11, 2024 12:08 am


KRÄHENWIND


Skip zur aktuellen Tageszeit

Was zum?
Krähenwind war gerade dabei sich dem hartnäckigen Filz in ihrem Brustfell zu widmen als Sturmstern auf den Felsen sprang und zur Versammlung ausrief. Neugierig spitzte sie die Ohren Richtung Anführer, fragte sich was es so knapp nach der letzten Versammlung noch zu besprechen gab. Hatte er sich nun doch dazu entschieden die SchattenClan Katzen zu verbannen? Unruhig sah sich Krähenwind nach Kohleherz um. Wenn Sturmstern erneut über die AußerClan Katzen sprechen würde, wollte sie an der Seite ihrer Schwester sein. Was, wenn sie etwas Dummes sagen würde?!
Unruhig sprang sie über die Lichtung durch die Katzenmasse hinweg, immer auf der Suche nach ihrer großen Schwester. Gerade als Sturmstern davon erzählt hat, dass Morgenröte nun beim SternenClan weiht, rannte sie Kohleherz beinahe über den Haufen. “E-Entschuldige.”, flüsterte sie. Sturmstern wollte sie während der Versammlung defintiv nicht stören! Dennoch konnte sie sich einen Blick auf ihre elegante Schwester nicht verkneifen. Ob sie ebenso gespannt war wie sie?
Mitfühlend blickte sie über die Lichtung auf der Suche nach Splitterfrost und Wurzelfrost. Jemanden zu verlieren war nie einfach - Krähenwind wusste das wohl besser wie jeder Andere. Im stillen Gebet wünschte sie Morgenröte das Beste.
Eine Pause wurde von Sturmstern eingeleitet, für die Krähenwind dankbar war. Als er die Stimme wieder hob, hatte er weitaus erfreulichere Neuigkeiten für den Clan. Ui!! Eine neue Heilerschülerin! “Hast du das gehört Kohl-“ Ehe sie den Satz beenden konnte wurde eine schwere Pfote auf ihren Hinterkopf gepresst. Peinlich berührt leckte sie sich übers Fell. Upps. Da hätte sie doch beinahe dem Anführer rein geredet! Doch war es nicht ihre Schuld! Sie freute sich einfach sehr für Raupenpfote und den Clan! Ein Heilerschüler war etwas sehr Wichtiges, für Alle. Zufrieden sah Krähenwind hoch und wartete darauf dass die Versammlung beendet wurde.

Nur kam das Ende nicht.
Unruhig rutschte sie hin und her als Sturmstern erneut anhob. Und ein Wort - dieses winzig kleine Wort - ließ den Knoten in Krähenwinds Bauch schwer werden. Schlangen. Auf ihrem Territorium?! Sofort stellten sich alle Nackenhaare auf Krähenwinds Rücken auf. Sie fauchte. Biestige, kleine Dreckstiere! Was erlaubten sich diese Schuppenhirne denn ihre Beute zu vertreiben?! Der Rest von Sturmsterns Worten ging beinahe unter - Beinahe jedoch nur. Mit immer noch gesträubten Pelz blickte sie ihre Schwester an, unsicher was diese zu sagen hatte. Eine Sache spuckte ihr jedoch immer wieder durch den Kopf und widerwillig hob sie die Stimme aus der Menge. “Wenn diese Mistviecher die Beute vertreiben, werden sie nicht lange an einem Fleck bleiben. Ich weiß nicht wie, aber diese Tiere müssen verschwinden!” Beinahe hätte sie erneut einen Hiebschlag von Kohleherz erwartet, doch blieb dieser dieses Mal aus. Wütend setzte sie sich, lauschte der Disskussion die schier an jeder Stelle gleichzeitig ausbrach. Ihr Schweif peitschte wütend über den Boden. Mäusedung!.

ANGESPROCHEN: Kohleherz / indirekt den Clan
ERWÄHNT: Sturmstern, Kohleherz, Morgenröte, Splitterfrost, Wurzelfrost, Raupenpfote
ORT: Mitten auf der Lichtung
ZUSAMMENFASSUNG: Lauscht gespannt der Versammlung und fühlt die Wut in sich aufkochen.


Steckbrief ✧ Kriegerin ✧ Weiblich ✧ 19 Monde ✧ #007
Code by Kratzer | Image by Penevin






SCHNEEBEIN


Idiot. Mäusehirn. Nutzloser, dummer Fellball!
Wie? WIE WIE WIE?! Wie hatte er es geschafft zu verschlafen? Nein. Er hatte nicht nur verschlafen, er hatte es so richtig richtig derbe arg versemmelt!! Wieso hatte ihn Niemand geweckt?! Schneebein wollte doch der perfekte Mentor werden - oder zumindest einer der am ersten Trainingstag pünktlich kam! Beim SternenClan, wie nutzlos war er überhaupt!
Natürlich sollte keiner von seiner inneren Misere wissen. Mit ungewaschenem Pelz schlüpfte er aus dem Bau, die Augen starr über die Lichtung gerichtet. Kreidepfote, Kreidepfote, Kreidepfote- Wo war der Bengel? Natürlich! Dort, am Lagereingang!! Tief seufzend schüttelte er sich ein letzte Mal ehe er all seinen Stolz zusammen kratzte und mit erhobenen Hauptes auf den Kleinen zu stakste. Er kam gerade mal in Hörweite seines Schülers - der Gedanke ließ ihn immer noch einen Schauer über den Rücken laufen - als ihr Anführer zu einer Versammlung ausrief. HA! HAHA!!! Als hätte er es gewusst! Natürlich hatte er verschlafen müssen, wie sonst hätte er an der Versammlung teilhaben können? Beim SternenClan, alles spielte in seine Pfoten. Als er den restlichen Weg zu Kreidepfote zurück legte, konnte er das süffisante Grinsen gar nicht ablegen. Irgendwie tat es schon fast weh.

“Du bist sehr pünktlich.”, kommentierte Schneebein nur ehe die Versammlung auch schon los ging. Vielleicht hätte Kreidepfote auch gar nicht mitgekriegt wie spät er eigentlich war! Irgendwie kam es ihm vor als hätten sie erst eine hinter sich gebracht. War sicherlich wieder jemand gesto- Oh ja. Tatsächlich. Sofort fühlte sich Schneebein schlecht als Morgenrötes Tod verkündet wurde. Doch der Tod war Teil des Lebens. Während Morgenröte das Ende ihrer Reise erreicht hatte, so stand die junge Raupenpfote ganz am Anfang dieser. Heilerschülerin!! Sein Blick glitt zu Milanschrei und zurück zur jungen Schülerin. Eine gute Wahl. Schneebein konnte sehen warum - nicht dass er von all dem Kräuterzeugs irgendeine Ahnung hatte. Doch respektierte der Krieger den Heiler wie sonst wenige im Clan und wenn selbst der SternenClan eine deutliche Antwort gegeben hat, sah er keinerlei Einwände.
Bei Sturmsterns nächsten Thema fielen ihm fast die Augen aus dem Kopf. Was zum- Schlangen? Sofort sprang das Bild der kleinen Kriecher in Schneebeins Augen. Als würden sie bereits zwischen seinen Pfoten wuseln und mit ihren giftigen Augen zu ihm hochsehen. Brrrr. Ein unschöner Gedanke. Müsste er jetzt noch das Lager verlassen? Unsicher sah er zu Kreidepfote hinab. Eigentlich hatte er vorgehabt dem Schüler das Territorium zu zeigen - doch wie sollte er das, wenn ein Großteil daovn Sperrgebiet darstellte? Sollte er doch mit ein paar Schleichübungen anfangen? Verdammt, wieso kommt so etwas eigentlich ohne Plan, ohne Anleitung? Woher soll Schneebein denn Wissen wie er den Weg dieses kleinen Dings leiten soll? Unsicher sah er wieder zu Sturmstern. Eine heftige Disskussion entbrannte in der Menge. Krähenwind - eine junge Kriegerin - meldete eine berechtigte Sorge. Kurz glitt sein Blick auf ihre Schwester, Kohleherz, und seufzte verträumt auf. Der WindClan besaß definitiv die schönsten Kätzinnen des Waldes.
Bei dem heftigen Gerede versuchte Schneebein erst gar nicht zu Wort zu kommen. Viel eher scharrte er lustlos im Boden rum, unzufrieden mit den Aussichten. “Woher sollen wir genügend Frischbeute bekommen wenn die Schlangen jetzt schon anfangen diese zu vertreiben.” An keinen direkt gewandt seufzte er und sah schließlich zu Kreidepfote. Er hatte noch eine breite Zukunft vor sich. Vielleicht wäre es sogar eine ganz gute Gelegenheit seinen Wissensstand zu verstehen. “Kreidepfote, was denkst du? Welche Möglichkeiten hat der Clan?” Unsicher fragte er sich ob der junge Schüler überhaupt wusste was Schlangen waren. Hätte er es ihm erklären müssen?

ANGESPROCHEN: Kreidepfote
ERWÄHNT: Kreidepfote, Sturmstern, Morgenröte, Milanschrei, Raupenpfote, Krähenwind, Kohleherz
ORT: Nähe Lagereingang neben Kreidepfote
ZUSAMMENFASSUNG: Rantet über sich selbst, lauscht der Versammlung und sorgt sich um die Frischbeute. Nutzt die Gelegenheit um Kohleherz auszuchecken und Kreidepfote seine erste Frage zu stellen.


Steckbrief ✧ Krieger ✧ Männlich ✧ 26 Monde ✧ #009
Code by Kratzer | Image by vixxensong



~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Link zum Postplan
(c) Rita Ya - Pixiv
Nach oben Nach unten
Frostblatt
SternenClan Krieger
Frostblatt

Halloween 2023
Teilnahme Halloween Event 2023

Avatar von : me uwu
Anzahl der Beiträge : 650
Anmeldedatum : 02.02.20
Alter : 23

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WindClan-Lager - Seite 6 Empty
BeitragThema: Re: WindClan-Lager   WindClan-Lager - Seite 6 EmptyDi März 12, 2024 12:31 pm



Geierschrei

WindClan | Krieger

Der Kater ließ die Fauchereien bedingungslos über sich ergehen, ließ seine Zunge gehorsam mit dem Strich über Spinnenlieds Rücken gleiten statt dagegen, während er die Ohren spitzte und ihrer Zornesrede lauschte. Sie war umwerfend.
Ich wusste gar nicht, dass etwas zwischen euch vorgefallen ist?, raunte er zwischendrin. Um ehrlich zu sein, hatte er beinahe vergessen, dass Rostkralle und Spinnenlied Wurfgefährten waren. Sie war sehr gut darin, sich soweit wie möglich von dieser Beziehung zu entfernen. Niemand würde darauf kommen, sie könnten Geschwister sein, wenn man es nicht noch aus Kinderstubenzeit wusste. Doch er ließ sie weiter vor sich hin sieden und setzte sich auf, um wie gewünscht an ihrem Nacken weiterzumachen. Oh wie weich das Fell hier war..
Ich kann hier noch so viel putzen, wenn du das Fell so sträubst krieg ich es nie glatt, murmelte er und zuckte amüsiert mit dem Ohr, damit sie es nicht sah. Er fand gestäubtes Fell stand ihr super.
Nun, miaute er schließlich, als sie geendet hatte. Du könntest die Situation doch für dich nutzen. Sturmstern möchte es womöglich als eine Chance auf Versöhnung ansehen, dir Rostkralles Tochter als Schülerin zu geben. Aber stell dir vor, es geht total nach hinten los.
Er ließ von ihrem Nacken ab und schob sich mit einem bösen Grinsen in ihr Blickfeld. Wie wäre es, wenn du die Kleine ein bisschen gegen ihn aufhetzt, hm? Du bist Mentorin, Rostkralle kann dir nichts anhaben nur weil er es selber anders machen würde. Aber vielleicht sollte Heckenpfote die Wahrheit über ihren Vater erfahren und dass er nicht immer der strahlende Held ist, als den sie ihn noch sieht.
Er zuckte die Schulter und widmete sich seinem eigenen Brustfell. Ich würde eine Menge dafür geben zu sehen, wie Rostkralle an seiner pubertierenden Tochter scheitert, wenn du sie ein bisschen anstachelst. Er schmunzelte sich in den Pelz.

Ihre Unterhaltung wurde erneut unterbrochen, erneut von Sturmstern. Geierschrei seufzte und ließ die Nachrichten über sich ergehen. Morgenröte interessierte ihn nicht, es war ein untätiges Maul weniger, dass gefüllt werden musste. Bei der Ankündigung einer Heilerschülerin sträubte sich ihm selbst das Nackenfell. Noch so eine Pampenmischerin. Als ob Milanschrei allein nicht schon lästig genug wäre, jetzt durfte er seine Unfähigkeit und seinen Aberglauben auch noch an eine Schülerin weitergeben, noch dazu eine, die schon bald hätte Kriegerin werden können. Ein leises Fauchen entglitt ihm und seine grünen Augen funkelten zornig. Jetzt war es an ihm, den Pelz anzulegen, aber dazu ließ Sturmstern ihm keine Zeit. Zum ersten Mal in Monden sagte dieser Kater mal etwas Spannendes.
Schlangen?, dachte Geierschrei und verengte die Augen. Das war ja mal was Neues.
Es dauerte nicht lang, bis ihm Clan Getuschel anfing und Krähenwind schließlich den Anfang machte. Geierschrei stand auf und reckte den Schweif in die Höhe.
Was gibt es denn da zu entscheiden, die Sache ist doch klar! Wir vertreiben sie, was sollen uns ein paar beinlose Reptilien schon anhaben? Wir sind Krieger, keine Jungen!, rief er und peitschte mit dem Schwanz. Wollte Sturmstern jetzt etwa diesen Viechern das Territorium überlassen?
Außerdem werden sie womöglich nicht bei den Höhlen bleiben. Wer weiß, vielleicht sind sie morgen schon überall und dann? Sollen wir verhungern, weil wir zu feige sind, unsere Krallen zu benutzen?!

Erwähnt: Spinnenlied, Rostkralle, Heckenpfote, Sturmstern, Milanschrei, Raupenpfote, kurz Krähenwind
Angesprochen: Spinnenlied, Sturmstern und den Clan in der Diskussion
Sonstiges: //

Zusammenfassung:
geht auf Spinnenlied ein und schlägt vor, Heckenpfote gegen ihren Vater anzustacheln. Beteiligt sich dann an der Diskussion und schlägt sofortigen Kampf vor

Reden | Denken | Andere

Katsuki | Lines coloured by Rune











Roggenblüte

WindClan-Kriegerin


Die Kätzin wurde von Sturmsterns Ruf geweckt und wie immer folgte sie ihm und ließ sich an der Senke nieder. Ihr Fell war in letzter Zeit etwas stumpfer geworden, wo es doch früher immer geglänzt hatte. Doch sie gab sich nicht mehr viel Mühe, zumindest nicht mehr als nötig, um nicht wie ein Streuner auszusehen. Sie blickte zu ihrem Anführer auf, ohne wirklich Interesse zu zeigen. Morgenröte war tot. Sie zuckte mit der Schweifspitze. Viel zu tun gehabt hatte sie nicht mit der Ältesten, aber sie war Splitterfrosts Mutter gewesen. Ihre Brust zog sich zusammen. Sie hätte zu ihr gehen sollen, sie trösten sollen, für sie da sein sollen, so wie ihre Freundin es auch für sie tat. Aber... sie hatte keine Kraft dazu. Der Gedanke, dass zu ihrer eigenen Trauer über Milchnase noch die ihrer Freundin dazukommen würde.. das konnte sie nicht bewältigen. Und so nagten heftige Schuldgefühle an ihr und sie wollte sich eigentlich nur in ihr Nest verkriechen, so wie sie es jede Minute getan hatte, sie ihr frei blieb. Doch Sturmstern hatte weitergeredet und sie bekam gerade so noch mit, dass die Worte "Raupenpfote" und "Heilerschülerin" fielen. Sehr verwirrt stieg die schlanke Kätzin in den verhaltenen Jubel ein. Das kam plötzlich..
Sie erwartete, dass die Versammlung nun beendet sei. Nur hier zu sitzen war eine Anstrengung, die sie nicht lange aufrecht halten konnte. Es war eine Tortur, so zu tun, als sei alles normal, wenn sie sich eigentlich gerade fühlte, als würde sie seit Monden unendlich weit fallen.
Doch die Nachricht über Schlangen im Territorium ließ sie aufhorchen. Angst durchfuhr sie. Diese Tiere gehörten nicht hier her. Sie wussten nichts über sie.
Doch als sich die anderen zu beteiligen begannen, schien sich schnell eine euphorische Kampfstimmung zu verbreiten. Roggenblüte traute ihren Ohren nicht. Waren sie alle wirklich so naiv?
Ist das euer ernst?, rief sie entgeistert und ihre eigene Stimme kam ihr fremd vor. Wann hatte sie das letzte Mal so laut gesprochen? Doch jetzt waren die Augen auf sie gerichtet und sie musste weitermachen, was sie begonnen hatte.
Ihr könnt doch nicht einfach davon ausgehen, dass das ein leichtes Spiel wird! Wir wissen nichts über die Schlangen oder wie viele dort sind, wie groß, wie gefährlich. Die Beute ist sicher aus einem guten Grund weg, nämlich weil Gefahr droht! Und ihr wollt da einfach hereinspazieren, als sei es eine Kleinigkeit?
Sie zuckte mit dem langen Schweif. Unterstützte sie denn niemand? Sah das nicht jemand anderes auch so? Wirkte sie jetzt schwach? Die ganze Aufmerksamkeit schien sie plötzlich zu ersticken.
Banner
»if u gonna hit it, hit it 'till it breaks«

Erwähnt: Splitterfrost, Raupenpfote, die anderen Katzen, die zum Kampf aufrufen
Angesprochen: der Clan
Sonstiges: //
Zusammenfassung: spricht sich gegen einen Kampf aus, da sie die Gefahr für zu groß erachtet

Reden| Denken | Andere

Katsuki | Lines coloured by Rune







Haferblume
WindClan Kriegerin

Die Kätzin wurde ebenfalls von Sturmsterns Ruf geweckt und suchte sich einen Platz in der Senke, recht weit vorne, damit sie überhaupt etwas sehen konnte. Entschuldige, murmelte sie, als sie jemandem auf den Schwanz trat, doch Sturmstern hatte schon begonnen und Haferblume hielt den Mund.
Sie war bestürzt über Morgenrötes Ableben, sie hatte sich gerne um die Älteste gekümmert. Sie schielte traurig zu Splitterfrost und Wurzelfrost hinüber und nahm sich vor, ihre Hilfe anzubieten, falls sie etwas brauchten. Sie könnte das Nest wegräumen, wenn es für sie zu schmerzhaft war.
Als Sturmstern das Heilertreffen erwähnte, schossen ihre Ohren in die Höhe. Ihr Blick wanderte augenblicklich zu Milanschrei und seine.. Zurückhaltung entging ihr nicht. Eine Heilerschülerin, wie wunderbar! Beinahe hätte sie Luftsprünge machen können, doch ein heftiges Schnipsen mit der Schweifspitze war das einzige, was sie sich erlaubte. Sie hatte Raupenpfote im Heilerbau wahrgenommen und sich durchaus gefragt, was es damit auf sich hatte. Doch dass etwas so wichtiges an ihr vorbei gehen würde.. Sie nahm sich fest vor, Milanschrei darauf anzusprechen. Doch ihr Herz war direkt leichter. Dem SternenClan sei Dank.. Der WindClan würde nicht so dastehen wie der DonnerClan. Und dennoch.. Mied Milanschrei ihren Blick? Er schien weniger euphorisch darüber zu sein, als Sturmstern. Ihre großen Augen verengten sich zu Schlitzen. Dem würde sie schon noch auf den Grund gehen, dachte sie, während sie laut rief: Raupenpfote! Raupenpfote!
Doch was dann kam, hätte die Kätzin beinahe von den kurzen Beinen geholt.
Schlangen!?, rief sie erschrocken und stieß die Katze neben sich an. Kannst du das glauben? Dann die andere Katze neben ihr. Wie kommen die hier her? Dann die hinter sich. Oh wie schrecklich!
Sie hielt sich die Schweifspitze vor die Brust, weil ihr Herz so raste. Das konnte der Clan nicht gebrauchen. Das war furchtbar!
Sie schaute sich mit großen Augen um, als Sturmstern den Clan befragte, statt einen Plan vorzugeben. Ob das eine gute Idee war? Es gab einige Hitzköpfe, die bestimmt nicht wirklich darüber nachdenken würden, was die Konsequenzen sein könnten-
Es begann im selben Moment, als sie den Gedanken fertig gedacht hatte. Die Rufe nach Krallen und Kampf wurden laut und Haferblume fühlte sich wie in einem Alptraum. Sie konnte die Verletzten quasi schon sehen.
Ihr Mäusehirne!, rief sie empört, doch kam kaum gegen das laute Gerede und Gemurmel an. Was denkt ihr euch?
Sie arbeitete sich weiter nach vorne, um sich Gehör zu verschaffen und hörte Roggenblüte, wie sie das aussprach, was Haferblume dachte. Sie nutzte die Chance, um einzusteigen. Roggenblüte hat Recht! Das ist zu gefährlich, rief sie und drehte sich zu den Katzen um sie herum um. Es ist Blattleere und an alles, was ihr denkt, ist Beute! Natürlich ist Frischbeute rar, aber wisst ihr, was es noch ist? Kräuter! Was denkt ihr, wie Milanschreis Vorrat aussieht, hm?! Und wisst ihr, was Katzen außer Hunger noch tötet? Krankheit! Verletzungen!
Sie richtete den Blick auf Sturmstern. Das ist ein unnötiges Risiko, eine Verschwendung von Ressourcen! Dann drehte sie sich wieder zu den Katzen in der Senke, sie konnte nicht stillstehen. Die kleine, pummelige Kätzin brodelte vor Entrüstung. Wir müssen diese Blattleere ohne die Kaninchenhöhlen auskommen. Wir können in der Blattfrische, wenn wir alle wieder gestärkt sind und zwei ausgebildete Heiler mit einem vollen Vorrat haben eine Vertreibung planen!
Erwähnt: Sturmstern, Splitterfrost, Wurzelfrost, Raupenpfote und Milanschrei, der Clan
Angesprochen: der Clan
Sonstiges: //

Zusammenfassung: ist überrascht über Raupenpfotes Ernennung, beschließt Milanschrei danach zu fragen, ist geschockt über die überstürzten Forderungen nach Kampf und schimpft, wie mäusehirnig das ist. Betont die möglichen Verletzungen und spricht sich gegen einen Kampf aus
Reden / Denken / Andere

LYKAN | Lines coloured by Rune





~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

dgeddb8-ffb5d9b9-f78e-4c80-946c-195b1b650ed5-siggi

Art by boke-crow on dA
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte





WindClan-Lager - Seite 6 Empty
BeitragThema: Re: WindClan-Lager   WindClan-Lager - Seite 6 Empty

Nach oben Nach unten
 
WindClan-Lager
Nach oben 
Seite 6 von 10Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Warrior Cats - das RPG :: Spielbereich des Haupt RPGs :: WindClan Territorium-
Gehe zu: