Warrior Cats - das RPG
Warrior Cats - die Welt der Katzen.
Tritt dem DonnerClan, WindClan, FlussClan, SchattenClan, WolkenClan oder dem BlutClan bei und führe ein Leben als Krieger!
Warrior Cats - das RPG
Warrior Cats - die Welt der Katzen.
Tritt dem DonnerClan, WindClan, FlussClan, SchattenClan, WolkenClan oder dem BlutClan bei und führe ein Leben als Krieger!

Warrior Cats - das RPG

Entdecke den Krieger in dir, werde einer von uns und klettere die Clan- Rangliste immer weiter nach oben.
 
StartseiteSuchenAnmeldenLogin
Hierarchie
DonnerClan
Anführer:
2. Anführer:
Heiler:

FlussClan
Anführer:
2. Anführer:
Heiler:
Heilerschüler:

WindClan
Anführer:
2. Anführer:
Heiler:
Heilerschüler:

WolkenClan
Anführer:
2. Anführer:
Heiler:


Streuner & Hauskätzchen
Das RPG
Jahreszeit:
Blattleere

Tageszeit:
Morgendämmerung [20. April 2024]

Tageskenntnis:
Kalt ist es in den Territorien der Clans geworden. Die Beute hat sich fast vollständig unter die Erde oder in die Bäume zurückgezogen, sodass die Territorien ruhig daliegen. Die Blattleere ist so richtig in den Territorien angekommen, und vor Schnee kann sich keine Katze mehr verbergen. Vom östlichen Zweibeinerort schleichen sich langsam die dunklen Wolken heran, die sich über den Territorien des WolkenClans und DonnerClans geöffnet haben: es schneit. Dicke Flocken legen sich über den Wald, färben ihn weiß, und machen es unangenehm für alle Waldbewohner. Zweibeiner und ihre Hunde sieht man hier kaum, während der Schnee so dicht fällt. Hauskatzen lassen sich gar nicht erst blicken.

Beim WindClan und FlussClan sieht das noch anders aus. Zwar scheint die Sonne nicht und die Winde sind kalt, doch von den dicken Flocken sind diese Clans vorerst verschont. Hin und wieder schneit es ein wenig, doch es ist bei weitem nicht genug Schnee, um die Territorien darin zu begraben. Der Fluss ist nun allerdings gefroren – das Eis ist allerdings nicht dick genug, um eine Katze zu tragen!

Besonders betroffen:
DonnerClan und WolkenClan: starker Schneefall
FlussClan: Eisschicht auf dem Fluss

Territoriums-
beschreibungen

Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 
Rechercher Fortgeschrittene Suche

 

 WindClan-Lager

Nach unten 
+12
Falkensturm
Der Dan
Darki
Monsterkeks
Petrichor
SPY Rain
Runenmond
Moony
Capitano
Stein
Frostblatt
Penevin
16 verfasser
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter
AutorNachricht
Robyn
Legende
Robyn


Avatar von : meiner AHT. Mein Hund.
Anzahl der Beiträge : 2177
Anmeldedatum : 05.08.14
Alter : 23

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WindClan-Lager - Seite 5 Empty
BeitragThema: Re: WindClan-Lager   WindClan-Lager - Seite 5 EmptyMi 21 Feb 2024, 14:45

Aschepfote

~~~Reset zum Schülerbau nach Inaktivität, letzter Post zur GV~~~

Aschepfote schob sich gähnend aus dem Schülerbau, trat etwas zur Seite um den Durchgang nicht zu blockieren und streckte sich ausgiebig. Dass bereits der Mond hoch am Himmel stand, ignorierte der junge Kater geflissentlich. Rostkralle hatte in letzter Zeit durch seine Familie wenig Zeit für Aschepfote gehabt und auch seine eigene Schwester, Spechtschatten, hatte der Schüler in letzter Zeit nicht wirklich gesehen.. Somit lies er sich nun neben dem Schülerbau nieder und begann sich zu waschen. Danach wollte er gucken wo Rostkralle war, seinen Mentor nach einer weiteren Trainingseinheit fragen.. So im Lager rumsitzend fühlte sich der Kater etwas unnütz und das wollte er ganz sicher nicht sein.. Aber ohne Krieger durfte er ja nicht aus dem Lager und an Regeln hielt sich der Kater..

Angesprochen: -
Erwähnt: Rostkralle + Familie, Spechtschatten

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

WindClan-Lager - Seite 5 18

Finger weg! Owo:

Bildchen :3:
Nach oben Nach unten
SPY Rain
Admin im Ruhestand
SPY Rain

Oster-Suche Bonus 2023
Event Ostern 2023, Bonus Auszeichnung
Oster-Suche 2023
Event Ostern 2023, Gewinner Auszeichnung

Avatar von : Rostkralle by Frostblatt
Anzahl der Beiträge : 3065
Anmeldedatum : 08.11.14
Alter : 24

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WindClan-Lager - Seite 5 Empty
BeitragThema: Re: WindClan-Lager   WindClan-Lager - Seite 5 EmptySa 24 Feb 2024, 10:52


Rostkralle
WindClan 2. Anführer
PostNr.: 105 || Ort: ist mit Aschepfote AUSSERHALB DES LAGERS

Rostkralle wusste genau, dass diese Schüler Mentorin Sache zwischen Spinnenlied und Heckenpfote eine Zerreißprobe für seine eigenen Nerven werden würde. Heckenpfote war viel zu lebensfroh und unschuldig für seine griesgrämige Schwester. Er war sich sicher, wenn sie es könnte, würde Spinnenlied alles dafür tun, um nicht zu dieser Familie zu gehören. Bei Sperlingsfeders Worte an ihre Tochter nickte Rostkralle nur kurz zustimmend und beäugte dann mit zusammengekniffenen Augen seine Schwester und Geierschrei. Das es nur möglich war das sich die gleichgesinnten Katzen immer zusammenrafften, Geierschrei war ihm einfach genauso zuwider wie seine eigene Schwester. Er war sich sicher dieses Gefühl beruhte bei beiden Katzen auf Gegenseitigkeit.

Bei den Worten seiner Tochter im Bezug auf Spaß konnte der zweite Anführer nicht anders als belustigt zu Schnurren. Er hoffte und betete zum SternenClan, dass Spinnenlied diese Lebensfreude nicht eindämmen würde, denn wenn sei das tat wusste er nicht, ob er sich zurückhalten konnte. Seine Jungen waren sein ein und alles und er würde für sie wortwörtlich durchs Feuer gehen. Bei der Frage von Heckenpfote richtete er seine Aufmerksamkeit schließlich wieder voll und ganz auf die frisch ernannte Schülerin und begann dann zu erzählen: “Also, wir trainieren überall im Territorium, aber unser Hauptgebiet um an unseren Fähigkeiten als WindClan Katzen zu arbeiten ist der Windpfad. Es ist ein flachgetretener Pfad im Territorium, auf dem wir unsere Geschwindkeit und Ausdauer trainieren, ebenfalls ist das Gebiet flach genug, um dort auch ordentlich an unseren Kampfkünsten zu üben.“ Er dachte kurz selbst daran, wie es für ihn gewesen war, als er damals als Schüler diesen Bereich ihres Territoriums zum ersten Mal gesehen hatte.

“Ich vermute das Spinnenlied dir am kommenden Tag ersteinmal unser Territorium zeigen wird, der Windpfad ist nicht allzuweit entfernt vom Lager, dennoch erstreckt sich unser Territorium über eine große Fläche. Aber das wirst du morgen sicherlich selbst sehen.“, miaute er und blickte dann zum Schülerbau vor dem er Aschepfote erblickte und sofort traf ihn das schlechte Gewissen. Er war ein schrecklicher Mentor für den Schüler, das konnte er nicht leugnen. Also seufzte er kurz und drückte sich noch einmal kurz an Sperlingsfeder ehe er seinen Blick über seine kleine Familie schweifen lies “Wieso geht ihr nicht in den Schülerbau und baut euch ein Nest, in das ihr nach eurer ersten Trainingseinheit morgen fallen könnt?“, miaute er und deutete mit seinem Schweif auf Aschepfote “Für mich wird es nämlich jetzt Zeit mit Aschepfote an seinen Kampfkünsten zu arbeiten.“ Dann verabschiedete er sich mit einem winken seines Schweifs von seiner Familie und trabte zu seinem eigenen Schüler.

“Hallo Aschepfote, ich dachte wir arbeiten heute etwas an deiner Kampftechnik. Da ich aber nachher noch die Patrouillen einteilen muss würde ich unser Training vorerst außerhalb des Lagers ansetzen. Dann können wir nachher noch zum Windpfad losziehen.“, miaute er und forderte seinen Schüler mit einem Schweifschnippen auf ihm zu folgen. Er trabte zielstrebig zum Lagerausgang, schob sich durch diesen und trabte etwas um das Lager herum um nicht direkt vor dem Lagereingang mit seinem Schüler zu trainieren. Als sie ein gutes Stück vom Lagerwall entfernt, schließlich stehen blieben richtete er seinen Blick auf Aschepfote und miaute: “Ich würde sagen wir beginnen damit das du mich angreifst. Alles ist erlaubt, die Krallen heben wir uns aber für einen wirklichen Kampf auf.“ Dann trat er einige Schritte zurück und fixierte Aschepfote mit seinem Blick, um auf den Angriff des jungen Katers reagieren zu können.

Tldr.: Unterhält sich mit seiner Familie während er Spinnenlied und Geieschrei hin und wieder mit zusammengekniffenen Augen anfunkelt. Entdeckt dann Aschepfote und geht seinen Mentor-Pflichten endlich wieder einmal nach und schlägt dem Kater ein Kampftraining vor. Geht mit ihm aus dem Lager und entfernt sich etwas vom Lagereingang und Lagerwall um mit dem Kater zu trainieren.

Erwähnt: Sperlingsfeder, Spinnenlied, Heckenpfote, Aschepfote, Geierschrei
Angesprochen: Heckenpfote, Sperlingsfeder, Aschepfote
Code by SPY Rain | Art by Frostblatt




~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~


by BOKE-Crow (DA)

Relations

by Goldfluss

Nach oben Nach unten
Runenmond
Admin im Ruhestand
Runenmond

Halloween 2023
Teilnahme Halloween Event 2023
COTM Oktober 2023
Fichtensprung, 1. Gewinner Charakter Of The Month Oktober 2023

Avatar von : Lisiska
Anzahl der Beiträge : 5091
Anmeldedatum : 20.12.11
Alter : 25

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WindClan-Lager - Seite 5 Empty
BeitragThema: Re: WindClan-Lager   WindClan-Lager - Seite 5 EmptySo 25 Feb 2024, 23:40





”I used to think interaction with others was a waste of time.”

Kreidepfote


WindClan | Schüler | Steckbrief | Art | #011

Gewissenhaft und mit einem jungenhaften ernsten Blick in den Augen nickte Kreidepfote. “Ich werde da sein”, sagte er ruhig, konnte sich aber ein aufgeregtes Zittern in der Stimme nicht verkneifen. Endlich würde er das Territorium kennenlernen! Diese Weiten, die er vom Lagereingang ausgesehen hatte. Wie schön musste es sein, über das Moor zu rennen? Und all die spannenden Dinge zu sehen? Er konnte es kaum erwarten. Doch noch würde er warten müssen, eine Nacht noch. Im Schülerbau! Mit Heckenpfote!
Bei diesem Gedanken sah er sich schnell nach seiner Schwester um, die schon zu ihren Eltern gelaufen war. Kriedepfote nickte Schneebein noch schnell zu bevor er ebenfalls zu seiner Familie sprang und sich an seine Eltern schmiegte. Als Rostkralle ausgesprochen hatte, erhob er auch das Wort. ”Sie kann bestimmt gar nicht anders, als dich zu mögen. Und wenn nicht, dann gehe ich zu ihr und sage ihr, dass sie sich mehr Mühe geben soll.” Der junge Schüler stupste seine Schwester mit der Nase an und nickte dann seinen Eltern zu. Er wollte die Antworten selbst auch hören, schließlich wollte er Schneebein schon beeindrucken damit, was er alles wusste. Dann wandte er sich noch mit einem Flüstern an Heckenpfote. “Willst du dein Nest nahe meinem bauen?”, fragte er sie und schnippte freudig mit den Ohren. Schneebein will mich morgen früh mitnehmen, deswegen habe ich heute noch ganz viel Zeit.”

reden | denken | Katzen


Erwähnt:
Angesprochen:
Ort:

Zusammenfassung:

Schneebein, Heckenpfote, Rostkralle (id), Sperlingsfeder (id)
Schneebein, Heckenpfote, Rostkralle, Sperlingsfeder
WiC-Lager

Spricht mit Schneebein und seiner Family.

”After meeting you, I'd rather spend my time on you than other matters.”




~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Relas | Post-Liste | TH | Heilerliste | Art: Penevin


« There's much to do and much to see. I'll follow you wherever. »
- Forensachen per PN bitte! ^^ -



Nach oben Nach unten
Stein
Moderator im Ruhestand
Stein

Halloween 2023
Teilnahme Halloween Event 2023

Avatar von : deviantart.com/danerassistent
Anzahl der Beiträge : 2891
Anmeldedatum : 25.05.13
Alter : 24

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WindClan-Lager - Seite 5 Empty
BeitragThema: Re: WindClan-Lager   WindClan-Lager - Seite 5 EmptyMo 26 Feb 2024, 18:39




o Hasenohr o

WindClan | Krieger | weiblich | #58


Bei diesem kalten Wetter hätte sie lieber noch ein Weilchen länger an Tornadojäger gekuschelt im Nest gelegen, aber der Ruf der Natur hatte sie bereits bei Morgendämmerung aus dem Nest getrieben. Mehr schlafend als wach war sie zum Schmutzplatz getrottet, doch nun, auf dem Rückweg zum Kriegerbau, hatte sich ihr Kopf bereits ein wenig geklärt.
Sie beschloss, ihr Fell einer schnellen Wäsche zu unterziehen, bevor sie zu ihrem Gefährten zurückkehrte. Der Gedanke an den dreifarbigen Kater zauberte ein schwärmerisches Lächeln auf ihr Gesicht. Ob Rostkralle bereits bemerkt hatte, was los war und sie vielleicht öfter auf gemeinsame Patrouillen einteilen würde?


Erwähnt: Tornadojäger, Rostkralle
Angesprochen: -
Ort: Kriegerbau -> Lager


Zusammenfassung: -

Code by Moony, angepasst Anakin,
pic by deviantart.com/WanderingSwordman


~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

"In the end they'll judge me anyway, so whatever." - Suga
-> Charakter Relations || -> Postplan

pic by deviantart.com/flowerrgrr
Nach oben Nach unten
Frostblatt
SternenClan Krieger
Frostblatt

Halloween 2023
Teilnahme Halloween Event 2023

Avatar von : me uwu
Anzahl der Beiträge : 650
Anmeldedatum : 02.02.20
Alter : 23

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WindClan-Lager - Seite 5 Empty
BeitragThema: Re: WindClan-Lager   WindClan-Lager - Seite 5 EmptyMo 26 Feb 2024, 21:56




Sturmstern

WindClan | Anführer | 49 Monde
#112 | VERTRETUNG

Sturmstern beobachtete, wie nach der Wut auf Milanschreis Gesicht nun Erschöpfung sich breit macht und er selbst kannte das Gefühl nur zu gut. Die Erinnerungen lauerten immer noch in seinen Gedanken, doch entschieden schob der Anführer sie weg, um sich auf den Kater vor ihm zu konzentrieren. Eine Entschuldigung hatte er von Milanschrei nicht erwartet, aber Sturmstern musste anerkennen, dass der Heiler in mancher Hinsicht Recht hatte. Sanft, wenn auch etwas zögerlich legte er seine Schweifspitze an Milanschreis Schulter und nickte ernst. Ich kann dir natürlich kein Versprechen machen - du weißt, dass der Clan für mich eben immer an oberster Stelle steht. Und ich gebe für euch alle jedes einzelne meiner Leben, wenn ich muss. Wir beide haben unsere eigene Rolle zu erfüllen. Aber ich…, er zögerte für einen Moment - schwankend zwischen Rührung und Ernst. Ich bin stolz darauf, dass ein Kater wie du hinter mir steht. Sturmstern hatte immer schon den größten Respekt vor Milanschrei gehabt. Dieser grummelige Kater, der doch immer sein Bestes gab und so viel Wissen über die Jahre angehäuft hatte. Seit er Anführer geworden war und sie einander noch besser kennengelernt hatten, war ihm aufgefallen, wie viele Ähnlichkeiten es zwischen ihnen gab. Und auch Rostkralle fügte sich in diesen Kreis mit seiner Art und seinem Können ein, war unersetzlich geworden. Als Heiler und als Freund, fügte Sturmstern also noch hinzu, musste jedoch zur Seite blicken während er es sagte. Er war immer noch nicht der Beste, wenn es um Gefühle ging. Sicher, Kronentanz hatte ihn in dieser Hinsicht in den letzten Monden viel gelehrt, doch es war schwer, sich so offenzulegen. Vor allem, wenn er sich seiner eigenen Emotionen oft selbst nicht bewusst war…
Still sah er nun dabei zu, wie Milanschrei sich setzte und mit sich zu ringen schien. Also ließ Sturmstern auch endlich seine angespannten Schultern fallen und nahm eine bequemere Haltung ein. Erst jetzt wurde ihm bewusst, wie sehr er unter Strom gestanden hatte, wie sehr die Erinnerungen ihn erschöpft hatten. Er blinzelte, atmete tief, fand erneut zu sich. Sturmstern verstand nun, wie schwer die Verantwortung auf den Schultern eines Anführers lastete. Und diese war etwas, was ihn und die beiden anderen Kater verband. Sie mussten sich gegenseitig stützen, um dieser Last standzuhalten. Dennoch bereitete es ihm etwas an Sorge, wenn er Milanschrei so reden hörte, als dieser sind endlich zu Worten durchgerungen hatte. Bei der Erwähnung der SternenClans spitzten sich jedoch seine Ohren und Sturmstern setzte sich wieder aufrechter hin. Eine Vision? In letzter Zeit war so viel passiert und erst jetzt erfuhr er davon? Ein wenig verwirrt verzog er die Stirn bei der Erwähnung von Raupenpfote, bis im plötzlich die Schuppen von den Augen fielen. Aufgeregt blickte der Kater Milanschrei an und übersah in seiner Freude das Zögern in den grünen Augen des Heilers. Raupenpfote also. Das sind wunderbare Neuigkeiten, Milanschrei, ich werde dem Clan so bald wie möglich davon berichten. Er war nicht sauer, dass mit ihm vorher nicht gesprochen wurde, schließlich war dies eine Fügung des SternenClans. Die Ahnen würden wissen, wie sie dem WindClan etwas Gutes tun konnten und so erlaubte sich Sturmstern, sich einfach über die Nachricht einer neuen Heilerschülerin zu freuen. Zwar wunderte es ihn schon: es war nicht gewöhnlich, dass eine schon gut fortgeschrittene Schülerin plötzlich zur Heilerin werden sollte, doch Milanschrei hatte in all seiner Zeit nie einen Schüler gehabt und nun war die Zukunft des Ranges erstmal gesichert. Ich freue mich für dich, schnurrte Sturmstern und ihm wurde ein wenig warm ums Herz.


Erwähnt: Milanschrei, Raupenpfote, kurz Rostkralle
Angesprochen: Milanschrei

Zusammenfassung:bedankt sich bei Milanschrei und beglückwünscht ihn dann zur Entscheidung des SternenClans, ihm eine Schülerin zu geben

Banner
by  Katsuki




~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

dgeddb8-ffb5d9b9-f78e-4c80-946c-195b1b650ed5-siggi

Art by boke-crow on dA
Nach oben Nach unten
Capitano
Administration
Capitano

Oster-Suche 2023
Event Ostern 2023, Gewinner Auszeichnung
Halloween 2023
Teilnahme Halloween Event 2023

Avatar von : Viofey [insta]
Anzahl der Beiträge : 6927
Anmeldedatum : 20.06.16
Alter : 22

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WindClan-Lager - Seite 5 Empty
BeitragThema: Re: WindClan-Lager   WindClan-Lager - Seite 5 EmptyMi 28 Feb 2024, 10:01




Kronentanz
WindClan - Post 101 - Kriegerin
Kronentanz war kalt, als sie an diesem Morgen die Augen aufschlug. Sie hatte länger geschlafen als sonst, war nicht bereits in der Dämmerung aus ihrem Nest gekommen, um der Einteilung der Patrouillen beizuwohnen. Dazu hatte die braune Kätzin auch kaum Kraft. Der unruhige Schlaf, sowie die Tatsache, dass sie sich in diesen geweint hatte, hatten ihr eher Energie abgenommen, als dass sie sich nun besser fühlte. Ihr war zudem unangenehm kalt, der Himmel lag unter einer dichten Schicht an Wolken, und die Luft war deutlich abgekühlt.
Sie konnte die Blattleere nicht ausstehen. Keine Clan-Katze sollte sich darüber freuen, dass sie eingekehrt war, doch Kronentanz wusste, dass einige Katzen zumindest den Schnee genossen. Die braune Katze war diesbezüglich eher zwiegespalten.
Seufzend setzte sich die braune Kriegerin in ihrem Nest auf und blickte durch das hohe Gras zum Lagerplatz. Viel war nicht los. Dies war etwas, dass Kronentanz heute begrüßte. Sie sehnte sich nach Ruhe nach all den stressigen Momenten, die sie in den letzten Monden erlebt hatte. Doch ihr Herz schmerzte, wenn sie hier so saß und sich eingestehen musste, dass dies eben der Kriegerbau war, und nicht Sturmsterns Bau, in dem sie nun viel lieber wäre.

Mit langen Zungenstrichen leckte sich die Kätzin schnell alle zerzausten Stellen aus ihrem Fell, dann sträubte sie es gegen die Kälte an. Viel würde es nicht nützen, war ihr Fell nur hilfreich gegen die kalten Winde des Territoriums, nicht aber gegen die scharfe Kälte der Blattleere, doch damit musste sie nun umgehen. Vielleicht würde sie jemanden für eine Jagd finden. Dort würde sie sich gut aufwärmen können.
Allerdings war sie schlapp und unkonzentriert. Die braune Kätzin konnte nicht sicher sagen, ob es wirklich eine so gute Idee war, wenn sie einen schnellen Lauf machen wollte. Doch der Clan brauchte Beute, also wollte Kronentanz ganz sicher das Lager an diesem Tage noch verlassen.
Gähnend verließ die braune Kätzin das hohe Gras und schreckte nur wenige Schritte später mit einem irritierten Fauchen zurück. Kronentanz war versehentlich in einen braunen Fellball gelaufen, der sich ziemlich schnell als Hasenohr entpuppte. Peinlich berührt und noch erschrocken von dem Ereignis, starrte die Kätzin ihre Baugefährtin einige Momente lang schweratmend an, dann schüttelte sie sich und leckte verlegen über ihr Brustfell.
»Entschuldige bitte, Hasenohr, das wollte ich nicht. Ich bin heute etwas erschöpft, da habe ich nicht aufgepasst.«
Mit ihren gelben Augen suchte sie jene der langhaarigen Kriegerin, um ihr entschuldigend zuzublinzeln. Dabei fiel ihr auf, wie verträumt ihre Clan-Gefährtin wirkte. So hatte Kronentanz sie während der gemeinsamen Schülerzeit nicht erlebt.
Dass das damit zusammenhängen konnte, dass sie älter war und die gemeinsame Schülerzeit nicht unbedingt lang war, vergaß sie für diesen Moment.
»Du scheinst recht gut gelaunt«, hob Kronentanz nach einigen Momenten des Schweigens an und lächelte vorsichtig. Sie wollte Hasenohr nicht zu nahe treten, doch so wie sie hier saß, wollte sie vielleicht mit jemandem sprechen? Da Kronentanz auf andere Gedanken kommen wollte, war dies vielleicht genau die richtige Katze für sie.

Code by Anakin



~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Nach oben Nach unten
Frostblatt
SternenClan Krieger
Frostblatt

Halloween 2023
Teilnahme Halloween Event 2023

Avatar von : me uwu
Anzahl der Beiträge : 650
Anmeldedatum : 02.02.20
Alter : 23

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WindClan-Lager - Seite 5 Empty
BeitragThema: Re: WindClan-Lager   WindClan-Lager - Seite 5 EmptyMi 28 Feb 2024, 18:06




Raupenpfote

WindClan | Heilerschülerin | Steckbrief | #043


Die Kätzin konnte Falkenjägers Wärme an ihren Schnurrhaaren spüren und die kleine Lücke, die sich des Anstandes wegen, der Lüge wegen zwischen ihnen befand, schien ihr breiter als die Schlucht zum FlussClan. Sie ließ sich ins Liegen sinken und schob die weißen Pfoten unter sich. Und dann seufzte sie ein sehr resigniertes Seufzen und starrte auf die feuchte Erde vor sich. Das weiß ich noch nicht. Bisher hat Milanschrei mir nichts aufgetragen, vermutlich.. will er kein Aufsehen im Clan erregen. Fragen vermeiden und so. Ich habe bisher nur ein Nest gebaut und.. werd da heute Nacht dann schlafen.
Der Gedanke lungerte in ihrem Kopf herum. Sie hatte ja schon immer zwischen anderen Katzen geschlafen, aber der Heilerbau war irgendwie anders als der Schülerbau. Irgendwie.. privater. Sehr viel weniger Katzen und wenn dann Kranke. Sie konnte sich nicht so recht damit anfreunden. Würde es komisch sein, wenn nur Milanschrei und sie sich dort aufhalten würden? Sie hatten ja sowieso einen schwierigen Standpunkt zueinander, wie sollte das werden, wenn sie ständig aufeinander hockten?
Sie seufzte nochmal.
Aber ich denke, es wird nicht mehr lange dauern, miaute sie und deutete mit der Schweifspitze zum Anführerbau. Milanschrei und Sturmstern scheinen gerade zu reden. Ich würde mein Frühstück drauf verwetten, dass ich Thema bin. Also ist es nur eine Frage der Zeit, bis er es offiziell macht.
Es graute ihr jetzt schon vor all den fragenden Blicken und neugierigem Getuschel. Im Clan war ihr Ehrgeiz im Kriegertraining bekannt. Und ihre Beziehung zu Falkenjäger war, auch wenn sie noch nicht viele Monde bestand, auch kein Geheimnis gewesen. Ein Kopfschmerz machte sich breit.
Sie hob den Blick und schaute dem Kater ins Gesicht. Sie bereute es sofort. Ihr Hals zog sich zusammen bei dem Ausdruck, der in seine Augen geschrieben war. Die selbe Resignation wie bei ihr. Nur dass dort auch Hoffnung funkelte. Er war nicht beim SternenClan gewesen, er wusste nicht, wie verzweifelt die Ahnen wohl sein mussten, um zu solchen Mitteln zu greifen. Sie hatte ihm das ganze aufgetischt, als wäre die Sache in ein paar Monden erledigt. Und er glaubte fest daran. Aber sie..? Für sie war es eher ein verzweifeltes Klammern, mit Krallen und Zähnen, an die einzige Hoffnung, die sie vor einem schwarzen Abgrund bewahrte. Sie würde ihn diese Schwärze nicht sehen lassen.
Du wirst dich wohl damit abfinden müssen, dass ich demnächst rieche wie ein Kräutervorrat, versuchte sie sich an einem Scherz, doch das Lächeln war halbherzig.
reden | denken | Katzen
Erwähnt: Falkenjäger, Milanschrei, Sturmstern (kurz)
Angesprochen: Falkenjäger
Ort: neben dem Kriegerbau
Sonstiges: //

Zusammenfassung: unterhält sich mit Falkenjäger

Nothing is as painful to the mind as great and sudden change.

Art by Frostblatt | Code by Runenmond



~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

dgeddb8-ffb5d9b9-f78e-4c80-946c-195b1b650ed5-siggi

Art by boke-crow on dA
Nach oben Nach unten
Penevin
Heilerschüler
Penevin

UOTM Januar 2024
Penevin, Gewinner User Of The Month Januar 2024

Avatar von : Rita Ya [Pixiv]
Anzahl der Beiträge : 93
Anmeldedatum : 15.10.23
Alter : 26

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WindClan-Lager - Seite 5 Empty
BeitragThema: Re: WindClan-Lager   WindClan-Lager - Seite 5 EmptyMi 28 Feb 2024, 19:03



Kraehenwind


CF - WindClan Territorium | Moorwege

Der Lagereingang. Wie schon so oft wirkten die kargen Steine, welche zu dem steilen Pfad hinabführten, wie das Tor zum SternenClan selbst. Für Krähenwind hieß dieser Anblick vieles: Futter, Zuflucht, Freunde und Schutz zugleich. Doch vor allem hatte die dunkle Kätzin nach einer solchen Nacht nur eines im Kopf: Eine gesunde Portion Schlaf. Je schneller, desto besser. Leise, um keine der schon schlafenden Katzen, schritt sie über die ausgetrocknete Lagerlichtung zum Frischbeutehaufen. Als sie ihren Hamster dort ablegte, erinnerte sie sich mit einem Stich daran wie unzufrieden sie mit der heutigen Ausbeute war. Viel lieber schüttelte sie den Gedanken schnell ab - eine Mütze Schlaf und ihre Welt würde wieder besser aussehen. Garantiert.
Für einen Augenblick haderte sie damit sich einen schnellen Happen zu gönnen. Kohleherz, ihre Schwester, nahm ihr diese Entscheidung jedoch schnell ab. Ohne ein Wort hatte diese ihr Kaninchen abgelegt und stolzierte Richtung Kriegerbau. Krähenwind konnte sich dem nur seufzend anschließen. Aus ihrer Schwester würde sie wohl nie schlau werden. Mit einem letzten wehmütigen Blick auf den kargen Beutehaufen wandte sie sich ab und steuerte ebenso den Bau an. Mit jedem Pfotenschritt den sie näher kam, konnte sie ihr Nest schon nach ihr schreien hören - und wenig später kuschelte sie sich, eng an ihre Schwester, in den Schlaf.

Zeitsprung zum Sonnenaufgang

Die Morgendämmerung brach an, als Krähenwind von den ersten zarten Sonnenstrahlen geweckt wurde. Müde öffnete sie die Augen, riss das Maul zu einem weiten Gähnen auf. Viel zu früh um aus dem Nest zu kriechen, dachte sie sich. Doch bald schon würden die ersten patrouillen ausgesandt werden und Krähenwind hatte, wie auch schon in vergangenen Tagen vor, ein gutes Licht auf sich scheinen zu lassen. Wäre doch gelacht wenn sie die letzte zur Verteilung wäre! Vorsichtig versuchte Krähenwind über den Berg aus schlafenden Katzen hinüber zu stolzieren. Kohleherz, ihre Schwester, schlief noch tief und fest. Ein sanfter Blick legte sich auf ihre Züge als sie daran dachte, wie friedlich die Kriegerin beim schlafen wirkte. Weder den Biss noch der Eifer den sie sonst an den Tag legte waren zu erkennen. Sie musste sich zurück halten, der Kätzin nicht übers Gesicht zu lecken als sie aus dem Kriegerbau kroch.

Der Lagerplatz lag ruhig da. Die Morgensonne begann gerade erst, die Dunkelheit des Nachthimmels zu vertreiben. Krähenwind genoss einen Moment lang die Ruhe und den Frieden der frühen Morgenstunden. Der kalte, frische Wind brannte in den Atemwegen - doch die kleinen Atemwölkchen, welche sie jedes Mal mit Bewunderung betrachtete, waren es fast wert. Schließlich beschloss sie die Stille zu brechen, und begann mit einem ausgiebigen Gähnen und ein paar streckenden Bewegungen, um ihre müden Glieder zu beleben. Mit einem neuen Gefühl von Frische und Entschlossenheit widmete sich Krähenwind der Fellpflege. Sie leckte ihr Fell sorgfältig. Immerhin wollte sie sicherstellen, dass sie für den Tag bereit war! Bald würden die ersten Patrouillen eingeteilt werden und Krähenwind hatte nicht die Absicht unpünktlich oder gar verschlafen zu wirken!

Angesprochen: //
Erwähnt: Kohleherz
Ort: Clanlager /Kriegerbau
Zusammenfassung: Bringt die Frischbeute zurück und legt sich schlafen / Wacht auf und widmet sich der morgendlichen Fellpflege

Steckbrief ✧ 19 Monde ✧ Kriegerin ✧ Post #006
Code by Kratzer / bearbeitet by Moony
Image by Myself












Sperlingsfeder


Gut so, schoss es ihr durch den Kopf. Und wehe mir du brichst dieses Versprechen, junge Dame.
Auch wenn Heckenpfotes ehrliche Worte Sperlingsfeders Angst nur bedingt milderten, wusste sie dass sie sich auf ihre Tochter verlassen konnten. Es war schwer ihr kleines Mädchen zu einer wahren Kriegerin heran wachsen zu sehen doch wenn es jemand schaffte, dann Heckenpfote! Sperlingsfeder hoffte, dass sie ihr unschuldiges und warmes Herz auf der Reise nicht verlieren würde. Besonders jetzt, in der Obhut dieser garstigen Spinnenlied! Ohne sich wieder aufregen zu wollen nahm sie einen tiefen Atemzug und konzentrierte sich auf ihre Kinder. Danach lauschte sie Rostkralles Worten, wenn auch ihre Sorge nach wie vor nicht vollends verschwunden war. Sperlingsfeder bezweifelte, dass sie das jemals tun würde.

Gerade wollte sie etwas erwidern, da entschuldigte sich ihr Gefährte um seinen Pflichten wieder nachzugehen. Sein Blick hing an seinem Schüler, Aschnepfote, und schnurrend nickte Sperlingsfeder dem Kater nach. “Mooskopf. Dafür musst du dich doch nicht entschuldigen.”, hauchte sie ihm nach, mit der Sicherheit dass er es nicht mehr gehört hatte. Auch wenn es weh tat dass ihr Gefährte nicht ganz so viel Zeit wie andere Kater für sie hatte, war Sperlingsfeder die Letzte die Rostkralle Steine in den Weg legen würde. Dann glitt ihr Blick auf ihre zwei Jungen, einer aufgeregter als der andere. Ein Lächeln wuchs auf ihren Lippen bei dem Gedanken, die Mutter zweier solch wunderbaren Katzen zu sein. “Ich denke dass ist eine hervorragende Idee. Immerhin wollt ihr heute gut schlafen, da ist es wichtig dass ihr euch ein bequemes Nest baut. Vielleicht könnt ihr so auch gleich die anderen Schüler etwas kennen lernen.” Ein Stich glitt durch ihr Herz als sie erkannte, dass sie fortan nicht mehr mit den Zwei einschlafen würde. Oh wie sehr sie noch eine weitere Nacht mit ihnen verbracht hätte! “Ihr solltet euch ohnehin ausruhen. Morgen wird sicherlich ein langer Tag - für Beide von euch.” Liebevoll leckte sie einmal Kreidepfote und danach Heckenpfote den Kopf. “Und dass ihr mir ja zuseht dass ihr geputzt zu euren Mentoren kommt!”

Angesprochen: Heckenpfote, Kreidepfote
Erwähnt: Kreidepfote, Heckenpfote, Rostkralle, Aschepfote, Spinnenlied
Ort: Lagerlichtung
Zusammenfassung: Lauscht den Worten ihrer Familie und besätigt Rostkralles Aussage.

Steckbrief ✧ 45 Mond ✧ Königin ✧ Post #004
Code by Kratzer
Image by Myself









~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Link zum Postplan
(c) Rita Ya - Pixiv
Nach oben Nach unten
Runenmond
Admin im Ruhestand
Runenmond

Halloween 2023
Teilnahme Halloween Event 2023
COTM Oktober 2023
Fichtensprung, 1. Gewinner Charakter Of The Month Oktober 2023

Avatar von : Lisiska
Anzahl der Beiträge : 5091
Anmeldedatum : 20.12.11
Alter : 25

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WindClan-Lager - Seite 5 Empty
BeitragThema: Re: WindClan-Lager   WindClan-Lager - Seite 5 EmptyMi 28 Feb 2024, 23:11




”Let us talk about it, since you desire it.”

Zedernfang


WindClan | Krieger | Steckbrief | Lines | #008

<- Leere Kaninchenhöhlen

Schwungvollen Schrittes kam Zedernfang oberhalb des Lagers an. Sein dunkler Pelz war vom Wind zerzaust und seine Augen glitten wild zu der Patrouille hinter ihm und er nickte ihnen wortlos zu, bevor er die Senke hinunter trat. Seine Miene war ernst, nicht ängstlich und er fühlte sich in diesem Moment mehr als Krieger als sonst. Er gab Maulwurfbart, Spechtschatten und Fetzohr keine weiteren Befehle sondern ließ es ihnen offen, was sie mit den Erkenntnissen der Patrouille tun wollten. Stattdessen trat er weiter ins Lager und sah sich suchend nach Sturmstern um. Rostkralle konnte er erblicken, doch dieser war mit seinem Schüler beschäftigt. Also wo war der Anführer bloß? War er etwa gerade nicht im Lager? Doch die noch frische Duftspur des Katers führte zum Anführerbau also versuchte es Zedernfang dort. Er setzte schon zur Begrüßung an, aber dann erblickte er Milanschrei und merkte, dass er in seiner Eile den Geruch des Heilers übersehen hatte. “Oh, entschuldigt”, sagte er schnell und nichte den beiden Katern respektvoll zu. Sturmstern, ich habe eine wichtige Nachricht für dich. Hast du einen Moment?”
Er wartete bis, er das okay des Anführers erhalten hatte. Ein wenig unsicher fühlte er sich in der Anwesenheit von Milanschrei schon, doch er überspielte die Unsicherheit  mit Gelassenheit und Ernst. “Ich war gerade mit einer Patrouille bei den Leeren Kaninchenhöhlen und wie es scheint haben sich dort Schlangen angesiedelt. Wir wissen nicht genau, wie viele es sind, aber wir vermuten, dass sie nach dem Brand aus dem SchattenClan-Territorium hierher geflüchtet sind.” Zedernfang ließ diese Neuigkeiten kurz sacken. “Die noch schlechtere Nachricht ist, dass wir bei den Kaninchenhöhlen keine Beute mehr finden kommen, anscheinend wurden sie von den Schlangen entweder vertrieben oder erjagt.” Der Krieger sah Sturmstern an, wartete darauf, dass der Anführer etwas sagte und die Verantwortung für die Situation übernahm. Viel lieber hätte er sich einen entspannten Tag mit Spechschatten gemacht, als sich zu kümmern, aber er war ein Krieger und er nahm seine Position ernst. Wenn sein Clan Hilfe brauchte würde er zur Stelle sein. Aber vielleicht stellte sich dieses Problem als gar nicht schwerwiegend heraus und sie brauchten seine Hilfe im Endeffekt gar nicht mehr.

reden | denken | Katzen


Erwähnt:
Angesprochen:

Ort:

Zusammenfassung:

Spechtschatten, Maulwurfbart, Fetzohr, Sturmstern, Rostkralle, Aschepfote, Milanschrei
Milanschrei, Sturmstern
Leere Kaninchenhöhlen -> WiC-Anführerbau

Kommt ins Lager, geht in den Anfibau und berichtet Sturm von den Ereignissen.

Be kind, aim for my heart.”



~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Relas | Post-Liste | TH | Heilerliste | Art: Penevin


« There's much to do and much to see. I'll follow you wherever. »
- Forensachen per PN bitte! ^^ -





Zuletzt von Runenmond am So 24 März 2024, 15:16 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Capitano
Administration
Capitano

Oster-Suche 2023
Event Ostern 2023, Gewinner Auszeichnung
Halloween 2023
Teilnahme Halloween Event 2023

Avatar von : Viofey [insta]
Anzahl der Beiträge : 6927
Anmeldedatum : 20.06.16
Alter : 22

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WindClan-Lager - Seite 5 Empty
BeitragThema: Re: WindClan-Lager   WindClan-Lager - Seite 5 EmptyDo 29 Feb 2024, 12:07




Schiefersturm
WindClan - Post 87 - Krieger
- Zeitsprung zur aktuellen Tageszeit-

Schiefersturm hatte nun eine ganze Weile in diesem Lager gelebt. Die Große Versammlung schien ihm ewig weit zurückliegen. Was hatte er in dieser Zeit gemacht?
Nichts.
Ein leichtes Lächeln umschlich seine Lippen, als er diesen Gedanken fasste. Das stimmte nun auch nicht ganz. In den letzten Tagen hatte der Krieger viel gefressen, sich vom Frischbeutehaufen des WindClans bedient, um sich zu "stärken", und hatte dabei das Lagertreiben beobachtet. Hatte gesehen, wie Sturmstern mit dem Clan sprach, gesehen, wie Katzen sich stritten, und war zu dem Entschluss gekommen, dass einige Katzen gut in den alten Kiefernwald gepasst hätten.
Andere wiederum waren dem großen Krieger zuwider. Darunter ein gescheckter Kater namens Schneebein. Es schauderte ihm, wenn er an dieses Mäusehirn dachte.
Das, was er jedoch wirklich gelernt hatte, war, dass er diesen Clan nicht ausstehen konnte. Schiefersturm war zwar nur hierher gekommen, um Sturmstern zu nerven, doch selbst das bereitete ihm keine Freude mehr. Er bereute diesen Entschluss nun schon seit Tagen. Als edler Krieger hatte er nie außerhalb eines Clans leben wollen, doch je länger er hier im Lager kauerte, desto mehr wuchs die Überzeugung in ihm, dass er lieber gehen sollte.

Doch bevor er solche Entscheidungen traf, musste er noch mit jemandem sprechen. Sturmlicht war schließlich hier im Lager, und sein ehemaliger Schüler war, trotz holpriger Ausbildung, doch der einzige, den der Krieger noch hatte. Er war fast schon wie ein Sohn für ihn. Nur dass sein richtiger Sohn, Malvenjunges, in einem anderen Clan zu größeren Dingen bestimmt war, als Sturmlicht sich je erträumen konnte.
Wenn der dunkle Krieger mit seinen Beobachtungen richtig lag, war der Jüngere im Heilerbau verschwunden. So stolz wie möglich rappelte sich Schiefersturm auf, nur um an eine andere Tatsache erinnert zu werden: egal ob er es mochte oder nicht, er war alt geworden. Seine Knochen schmerzten und die Blattleere schlug bereits jetzt mit der kalten Luft auf seinen Hals, machte ihm das Leben schwer. Dennoch war er der festen Überzeugung, dass er einen besseren Ort zum Leben kannte. Oder viel eher: einen besseren Ort um zu sterben.
Vor dem Heilerbau ließ er sich wieder nieder, schlug den Schwanz über die Vorderpfoten und wartete. Sein ehemaliger Schüler würde schon noch auftauchen, da war er sich sicher.
Code by Anakin



~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Nach oben Nach unten
Stein
Moderator im Ruhestand
Stein

Halloween 2023
Teilnahme Halloween Event 2023

Avatar von : deviantart.com/danerassistent
Anzahl der Beiträge : 2891
Anmeldedatum : 25.05.13
Alter : 24

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WindClan-Lager - Seite 5 Empty
BeitragThema: Re: WindClan-Lager   WindClan-Lager - Seite 5 EmptyDo 29 Feb 2024, 19:18




o Hasenohr o

WindClan | Krieger | weiblich | #59


Hasenohr drehte sich erschrocken um, als sie mir nichts, dir nichts aus ihren schönen Gedanken gerissen wurde, als jemand in sie hineinlief. Überrascht hielt sie den Blickkontakt mit Kronentanz, die ihr gerade ins Gesicht egfaucht hatte. Als diese sich entschuldigte, zuckte Hasenohr nur lächelnd mit den Schultern. "Alles gut", winkt sie ab und musterte die ältere Kriegerin neugierig, die aussah, als hätte sie eine äußerst schlechte Nacht gehabt. Währendessen kehrten ihre Gedanken jedoch immer wieder zu Tornadojäger zurück. Sie merkte erst auf, als Kronentanz wieder das Wort erhob. "Ach, man merkt es mir an?", miaute sie erfreut und tippte auf den Platz neben sich, um die andere Kätzin dazu einzuladen, sich dazu zu setzten. Erst als diese es sich bequem gemacht hatte, sprach Hasenohr weiter.
"Ich war gestern mit Tornadojäger jagen und er hat mich gefragt, ob ich seine Gefährtin sein möchte! Und ich habe natürlich ja gesagt", schnurrte sie. Sie waren nicht eng befreundet und Hasenohr wusste nicht, ob Kronentanz sich für den Beziehungsstatus ihrer Baugefährtin interessierte. Doch sie musste es einfach jemandem erzählen. "Wir waren schon immer Freunde, seit der Kinderstube. Ich hätte nie geglaubt, dass wir einmal Gefährten werden, aber es fühlt sich so gut an!"
Sie blickte lächelnd über ihre Schulter zum Kriegerbau, bevor sie wieder aufmerksam zu Kronentanz sah. Sie waren nicht lange gemeinsam Schüler gewesen und als Krieger schien jeder mit seinem eigenen Leben beschäftigt gewesen zu sein. Hasenohr hatte tatsächlich keine Ahnung, ob Kronentanz jemanden in Aussicht hatte oder nicht.


Erwähnt: Tornadojäger
Angesprochen: Kronentanz
Ort: Lager | vor dem Kriegerbau


Zusammenfassung: Erzählt Kronentanz von ihrer Gefährtenschaft mit Tornadojäger.

Code by Moony, angepasst Anakin,
pic by deviantart.com/WanderingSwordman





o Splitterfrost o

WindClan | Krieger | weiblich | #10


Splitterfrost schreckte auf, als ihr Vater sich auf einmal aufrichtete. Doch dann umarmte er sie und die schwere fiel von ihren Schultern ab. Sie versuchte nicht mehr stark zu sein, sondern ließ ihren Gefühlen freien Lauf. "Ich hab dich lieb", schluchzte sie. Auch sie legte sich neben Morgenröte und verharrte eine ganze Weile so, bis ihre Tränen versiegt waren. In ihrem Innern blieb die Trauer zurück, doch nach außen wirkte sie nun fast wieder ruhig.
"Wir sollten sie ins Lager bringen", miaute sie erschöpft und nahm ihre Nase aus Morgenrötes Fell. "Damit der Rest des Clans sich verabschieden kann…"
Erst jetzt wurde sie sich ihrer Umgebung wieder gewahr und ihr Blick fiel auf Nelkenschweif, die besonders mitgenommen aussah. Einen Moment wunderte sich Splitterfrost, denn sie hatte nicht gewusst, dass die Älteste und ihre Mutter eine enge Verbindung gehabt hatten. Aber gleich darauf war der Gedanke fort, vollkommen verdrängt von der übergroß scheinenden Aufgabe, ihre verstorbene Mutter ins Lager zu tragen.
"Papa", miaute sie sanft und machte sich bereit, Morgenröte mit ihm zusammen zu tragen.


Erwähnt: Nelkenschweif
Angesprochen: Wurzelfrost
Ort: Ältestenbau


Zusammenfassung: Trauert um Morgenröte, macht sich aber bereit, sie ins Lager zu tragen.

Code by Moony, angepasst Anakin,
pic by deviantart.com/RealDragonWolf



~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

"In the end they'll judge me anyway, so whatever." - Suga
-> Charakter Relations || -> Postplan

pic by deviantart.com/flowerrgrr
Nach oben Nach unten
Monsterkeks
SternenClan Krieger
Monsterkeks

COTM Oktober 2023
Nesselpfote, 2. Gewinner Charakter Of The Month Oktober 2023

Avatar von : Waldpfote
Anzahl der Beiträge : 592
Anmeldedatum : 01.09.22
Alter : 31

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WindClan-Lager - Seite 5 Empty
BeitragThema: Re: WindClan-Lager   WindClan-Lager - Seite 5 EmptyDo 29 Feb 2024, 21:48





Fetzohr

WindClan | Krieger |#028




-->Leere Kaninchenhöhlen



Der alte Krieger folgte der Patrouille an der Seite von Maulwurfbart. Seine Gedanken wanderten immer wieder zu den Schlangen. Sollte es zu einem Kampf kommen, müsste er Fuchspfote wenigstens noch ein paar Kampftechniken oder Verteidigungstechniken zeigen, selbst wenn der Schüler im Lager bleiben würde. Schließlich konnte man nie wissen, was noch alles passierte. Vielleicht würden die Schlangen bis in ihr Lager kommen und dann müsste Fuchspfote kämpfen. Bei dem Gedanken schauderte es ihn. Schlangen im Lager. Er betrat das Lager und sah sich um, konnte Fuchspfote jedoch nicht entdecken. Sein Körper war müde und hungrig, so würde er das Training sicherlich nicht schaffen. Zederfang ging schnurstracks zu Sturmstern, also konnte der Krieger sich eine kleine Mahlzeit und ein kurzes Schläfchen gönnen, bevor er seinen Schüler zum Training abholte. Ob er allerdings schlafen könnte, war die Frage. Doch versuchen musste er es auf jeden Fall. Er verabschiedete sich mit einem Nicken von Spechtschatten und Maulwurfsbart. Kurzerpfote holte er sich die kleinste Maus vom Frischebeutehaufen die er finden konnte, ließ sich neben dem Kriegerbau nieder und verschlang sie in wenigen Bissen. Eine Beute für den holen Zahn, doch es reichte um den schlimmsten Hunger zu bekämpfen. Fetzohr richtete sich auf, brachte die Überreste weg und ging in sein Nest. Er drehte sich ein paar mal bis er richtig lag, dann schloss er die Augen und es dauerte nicht lange da war der Krieger vor Erschöpfung eingeschlafen.

-Zeitsprung zur aktuellen Tageszeit-

Nach einer gefühlten Ewigkeit, dabei waren es wahrscheinlich nur wenige Minuten schlug er wieder die Augen auf und gähnte herzhaft. Zeit fürs Training. Fetzohr streckte seine alten Glieder und schüttelte sich einmal kräftig, ehe er hinaus auf die Lichtung ging und zum Schülerbau hinüber. "Fuchspfote" Der Krieger steckte den Kopf in den Bau und sah zu dem Nest seines Schülers. "Zeit fürs Training." rief er seinem Schüler zu und schob sich wieder rückwärts aus dem Bau. Auf der Lichtung wartete er bis Fuchspfote aus dem Bau kam.
Denken | Sprechen | Handeln | Katzen

Erwähnt: Sturmstern, Fuchspfote, Zedernfang, Maulwurfbart, Spechtschatten
Angesprochen: Fuchspfote
Ort: WiC-Lager
Zusammenfassung:Training mit Fuchspfote.



Steckbrief | Wanted | Toyhouse

Bild by pexels.com | Code by Leah | Art by Efeufeder









Heckenpfote

WindClan | Schülerin |#004 | auf Probe



Die junge Schülerin lauschte mit gespitzten Ohren aufmerksam den Worten ihres Vaters und prägte sich alles genau ein. Der Windpfad, war also ihr Haupttrainingsplatz. Interessant. Doch Rostkralle vermutete das ihre Tante ihr wohl zuerst das Territorium zeigen würde. Im Prinzip war es ihr gleich was sie tun würden. Hauptsache ihr Training begann. "Egal was ich morgen mit Spinnenlied machen werde, dass wird genau das richtige sein und es wird toll." miaute sie selbstbewusst und reckte stolz die Brust. "Ja ein Nest im Schülerbau, genau neben Kreidepfote." Sie wollte trotz ihres Trainings so viel Zeit wie möglich mit ihrem Bruder verbringen und wenn sie Nester nebeneinander hätte, dann wäre das sicherlich von Vorteil. Als ihr Vater sich verabschiedete um mit seinem Schüler zu trainieren, sah Heckenpfote ihm etwas enttäuscht nach. Sie wollte auch so gerne gleich trainieren, aber sie musste noch warten. Doch als Kreidepfote das Wort erhob besserte sich ihre Laune schlagartig wieder. "Und wenn Schneebein dich nicht ordentlich trainiert, bekommt er es mit mir zutun." miaute sie und sah ihren Bruder fröhlich an. Es war schön, eine Familie zu haben die so hinter einem stand, da konnte doch überhaupt nichts schief gehen. "Ich baue mir das schönste Nest im ganzen Schülerbau." schnurrte sie und erwiderte die liebevolle Geste ihres Bruders. "Das ist toll, dann können wir ja morgen früh gemeinsam rausgehen." Heckenpfote sprang auf die Pfoten und strahlte bis über beide Ohren. Bei den Worten ihrer Mutter horchte sie auf. Die anderen Schüler, daran hatte sie noch gar nicht gedacht. Sie waren ja nicht die einzigen Schüler im Schülerbau. Ob die anderen überhaupt etwas mit ihnen zutun haben wollten? Heckenpfote schüttelte den Kopf. Natürlich. Warum sollten sie das nicht wollen. "Ok, dann lass uns los Kreidepfote, damit wir morgen früh ausgeschlafen sind." Sie warf ihrer Mutter einen liebevollen Blick zu, nachdem sie ihr den Kopf geputzt hat und nickte. "Ich werde das aller sauberste Fell haben." versprach sie, drückte sich an Sperlingsfeder zum Abschied und lief bereits in Richtung Schülerbau. Ihr Bruder folgte ihr und gemeinsam betraten sie zum ersten Mal den Schülerbau. Aufgeregt sah Heckenpfote sich um. Ihr Pelz kribbelte, während sie sich eine Ecke im Schülerbau mit zwei freien Plätzen aussuchte und das Moos zusammen schob. Kreidepfote tat das gleiche und zusammen baute sie sich die perfekten Nester. Gähnend legte sich die junge Kätzin in ihr Nest und schloss erschöpft die Augen. "Gute Nacht Bruderherz." Kurz darauf war die Kätzin auch schon eingeschlafen.
Denken | Sprechen | Handeln | Katzen

Erwähnt: Rostkralle, Sperlingsfeder, Spinnenlied, Kreidepfote, Schneebein
Angesprochen: Rostkralle, Sperlingsfeder, Kreidepfote
Ort: Lagerlichtung-Schülerbau
Zusammenfassung:Redet mit Sperlingsfeder, Rostkralle und Kreidepfote.



Steckbrief | Wanted | Toyhouse

Bild by pexels.com | Code by Leah









Amselflügel

WindClan | Kriegerin |#012



Die Kriegerin saß bereits seit den frühen Morgenstunden auf der Lagerlichtung und beobachtete das bunte treiben im Lager. Das Spinnenlied und Schneebein die Mentoren der Jungen von Rostkralle und Sperlingsfeder wurden, konnte sie nicht ganz nachvollziehen, war es doch offensichtlich für alle das Spinnenlied die Familie nicht leiden konnte, aber was regte sie sich auf immerhin ging es sie nichts an und es war Sturmsterns Entscheidung gewesen. Im Gegensatz dazu war Schneebein, zwar freundlich, aber noch sehr unerfahren. Gut Amselflügel hatte auch noch keinen Schüler, aber wieso hatte man ihr nicht diese Chance gegeben? Frustriert legte sich die Kätzin neben den Kriegerbau nieder mit dem Kopf auf ihre Pfoten. Sie wäre für Heckenpfote oder Kreidepfote eine viel bessere Mentorin geworden. Sie seufzte und zuckte mit den Ohren, als sich jemand ihr näherte. Es war Fetzohr. Sogleich stand sie auf und verzog sich an den Lagerrand. Das fehlte ihr heute auch noch. Amselflügel begann sich ihren Pelz zu putzen und legte sich dann wieder hin, schloss die Augen und versuchte alle zu ignorieren. Es gelang ihr nur zum Teil. Sie seufzte und öffnete die Augen schließlich wieder.
Denken | Sprechen | Handeln | Katzen

Erwähnt: Spinnenlied, Fetzohr, Sturmstern, Schneebein, Fetzohr, Kreidepfote, Heckenpfote
Angesprochen: xxx
Ort:WindClan Lager
Zusammenfassung:Sitzt auf der Lagerlichtung.



Steckbrief | Wanted | Toyhouse

Bild by pexels.com | Code by Leah









Rattenfänger

WindClan | Krieger |#010





Als sich jemand schüttelte und die Moosfetzen auf Rattenfängers Pelz landeten, schreckte der Krieger hoch und knurrte. Nicht mal in Ruhe schlafen konnte man in diesem Clan. Fetzohr schob sich soeben aus dem Bau und Rattenfänger verdrehte die Augen. Oh man für manche Krieger sollte es wirklich einen separaten Bau geben. Ach ja den gab es ja und zwar den Ältestenbau. Das dieser alte Flohsack, noch immer Krieger war, konnte Rattenfänger beim besten Willen nicht begreifen. Gähnend setzte sich der Krieger auf und streckte sich. Kurz überlegte er ob er den Bau verlassen sollte, aber da er nun eh wach war konnte er auch mal nach draußen und schauen was im Lager so vor sich ging. Der Krieger stand auf und ging hinaus auf die Lichtung. Anscheinend hatte er etwas verpasst, aber wirklich interessieren tat ihn das nicht. Er holte sich eine Maus vom Frischebeutehaufen und legte sich mit dieser zwischen den Pfoten an den Lagerrand.
Denken | Sprechen | Handeln | Katzen

Erwähnt:Fetzohr
Angesprochen:xxx
Ort: WindClan Lager
Zusammenfassung:Wacht auf und geht auf die Lagerlichtung.



Steckbrief | Wanted | Toyhouse

Bild by pexels.com | Code by Leah | Art by Waldpfote





Zuletzt von Monsterkeks am Sa 02 März 2024, 12:22 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Capitano
Administration
Capitano

Oster-Suche 2023
Event Ostern 2023, Gewinner Auszeichnung
Halloween 2023
Teilnahme Halloween Event 2023

Avatar von : Viofey [insta]
Anzahl der Beiträge : 6927
Anmeldedatum : 20.06.16
Alter : 22

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WindClan-Lager - Seite 5 Empty
BeitragThema: Re: WindClan-Lager   WindClan-Lager - Seite 5 EmptyFr 01 März 2024, 13:25




Fuchspfote
WindClan - Post 31 - Schüler
Voller Enttäuschung musste Fuchspfote feststellen, dass sein Bruder keine Lust an einem Spiel mit ihm zu haben schien. Entsprechend gekränkt hatte er von ihm abgelassen und hatte sich in sein Nest zurückgezogen. Wenigstens waren neue Schüler in den Bau gezogen: Heckenpfote und Kreidepfote. Vielleicht würden sie sich mit ihm befreunden wollen. Und die Jungen seines Bruders, Mohnjunges und Wickenjunges, würden gewiss bald ebenfalls dazu ziehen.
Mit zuckender Schwanzspitze hatte der rotbraune Kater etwas Zeit in seinem Nest totgeschlagen. Allerdings musste er feststellen, dass der Bau weitestgehend still blieb. Von Honigpfote hatte er auch nicht mehr sonderlich viel mitbekommen, die anderen Schüler ließen sich auch nicht bei ihm blicken. Fuchspfote seufzte bitter. Irgendwie hatte er keine richtigen Freunde, wenn er darüber nachdachte. Sein bester Freund war sein Bruder, Steinfall, doch etwas sagte ihm, dass dieser dieses Gefühl nicht teilte.

Irgendwann war der rotbraune Schüler weggedöst. Das bemerkte er daran, dass er aus seinem Nest hochschreckte, als er Fetzohrs Stimme hörte. Sein Mentor war wieder da! Aufgeregt rappelte sich der Schüler auf und stürmte aus dem Schülerbau, ohne sich um seinen zerzausten Pelz zu kümmern.
»Fetzohr!«, grüßte Fuchspfote den alten Kater enthusiastisch. Der Krieger war ihm sehr ans Herz gewachsen, auch wenn er wusste, dass sein Jungen-Selbst vielleicht enttäuscht über ihn als Mentoren gewesen wäre. Als Sohn Dunkelfeders hatte sich der rotbraune Kater oft eingebildet, dass er einen Mentoren wie Sturmstern verdiente, doch er hatte gelernt, dass es nicht um Dinge wie Abstammung ging. Und Fetzohr würde er um nichts in der Welt eintauschen.
»Was haben wir heute vor?«
Es gab noch so viel, was der Schüler lernen musste, und Fuchspfote war bereit, sich voll und ganz auf sein Training zu konzentrieren, damit er seinem Clan ein großartiger Krieger sein konnte, wie Fetzohr einer war.

Code by Anakin



~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Nach oben Nach unten
Robyn
Legende
Robyn


Avatar von : meiner AHT. Mein Hund.
Anzahl der Beiträge : 2177
Anmeldedatum : 05.08.14
Alter : 23

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WindClan-Lager - Seite 5 Empty
BeitragThema: Re: WindClan-Lager   WindClan-Lager - Seite 5 EmptyFr 01 März 2024, 17:41

Aschepfote

Der Kater war noch dabei sich zu waschen, als Rostkralle auf ihn zukam und ihn ansprach. Aschepfote sah hoch, seinen Mentor an und nickte höflich. Es war Training, als würde sich der junge Schüler nicht beschweren auch wenn die Situation nicht super war. Also erhob sich der Kater, streckte sich ausgiebig und folgte dann schweigend seinem Mentor zum Lagerausgang, dann aus dem Lager heraus und etwas abseits damit sie nicht im Weg waren.
Als Rostkralle schließlich stehen blieb und sich mit Anweisungen an Aschepfote richtete, hörte dieser seinem Mentor aufmerksam zu und nickte dann. Kritisch beobachtete Aschepfote seinen Mentor, versuchte zu erkennnen ob sich Rostkralle irgendwo eine Blöße gab, ehe er einfach nach vorne stürmte, vermeintlich einfach gerade auf seinen Gegner zu, ehe er nach rechts sprang, an Rostkralle vorbei und versuchte mit der Vorderpfote nach Rostkrallen Schulter und Seite zu schlagen, ehe er versuchte wieder aus der Reichweite seines Mentors zu kommen. Schließlich war er nicht blöd und war sich bewusst, dass wenn er an seinen Mentor heran kam, auch dieser in Reichweite war, dem Schüler eine mitzugeben..


~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

WindClan-Lager - Seite 5 18

Finger weg! Owo:

Bildchen :3:
Nach oben Nach unten
Finsterkralle
Administration
Finsterkralle

COTM Februar 2024
Dunstwirbel, 1. Gewinner Charakter Of The Month Februar 2024

Avatar von : Moonclaw (warriorcatspics.webs.com)
Anzahl der Beiträge : 13760
Anmeldedatum : 05.09.11
Alter : 28

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WindClan-Lager - Seite 5 Empty
BeitragThema: Re: WindClan-Lager   WindClan-Lager - Seite 5 EmptySa 02 März 2024, 00:09

Nachtfuß

Krieger| WindClan



Für einen Moment hatte ich Inne gehalten, um der Clanversammlung zu folgen. Es war schwer für mich, nachzuvollziehen, wie es sich für Dunkelfder anfühlte, Sturmstern nun tatsächlich die Worte sagen zu hören, die sie in den Ruhestand schickten. Ich konnte nur hoffen, dass die ehemalige Anführerin wirklich glauben konnte, was ich gesagt hatte, für meinen Teil jedoch bewunderte ich die alte Kätzin für alles, was sie für den Clan getan hatte und noch viel mehr, dass sie nun schon zum zweiten Mal klar gehabt hatte, wann es an der Zeit war, ihre Position und Aufgaben an eine andere Katze oder diesmal sogar an die nächste Generation zu übergeben. Wenn unsere Kriegerahnen mich davor nicht zu sich geholt hatten, würde auch für mich eines Tages der Moment kommen, an dem es an der Zeit war, in den Bau der Ältesten zu ziehen und ich konnte nur hoffen, dass ich dann klar genug war, so wie Dunkelfeder selbst einen Schritt zurück zu machen und den jüngeren Katzen Platz zu machen.
Das war ein Zeichen von Größe und nicht von Schwäche.

Als Dunkelfeder wieder das Wort an mich richtete, nickte ich kurz. Dann lass uns dein neues Nest vorbereiten, miaute ich mit ruhiger Stimme, bevor ich der alten Kätzin ihren neuen Bau folgte. Für einen kurzen Moment sah ich mich drinnen um. Hier würde die alte Kätzin im Fall eines Angriffs besser geschützt sein als im Bau der Krieger. Wo würdest du denn gerne liegen?, fragte ich, nachdem ich einen Blick auf die bereits bestehenden Nester geworden hatte. Am Rand oder lieber in der Mitte? Vielleicht dort drüben? Ich deutete mit dem Schweif an eine Stelle. Oder hast du einen bestimmten Wunsch?

reden | denken | handeln | Katzen
Sonstiges: Hört bei der Clanversammlung zu und begleitet Dunkelfeder dann in den Bau der Ältesten. Er fragt sie, an welcher Stelle im Bau sie gerne ihr Nest bauen möchte.



Eisauge

"When I grew up, I expirienced hurt. So I decided to become cold as ice in order not to be hurt again and to be able to protect them from harm. So I kept going and fought for them. Just to realize… that no one of them noticed ice also can break."

WindClan | Kriegerin

Es war kälter geworden in den letzten Tagen und so blieb mein weißes Fell ein wenig gesträubt, als ich mich nach der Clanversammlung an den Rand der Lichtung begab, um mich dort niederzulassen und mich zu putzen. Dunkelfeder hatte entschieden in den Bau der Ältesten zu ziehen und ich fragte mich für einen Moment lang, wer denn wohl der Vater von Nerzfeders Jungen sein mochte. Bislang hatte ich noch keinen Kater im Heilerbau verschwinden sehen, um bei der Kätzin zu bleiben und ich war auch nicht sicher, ob ich die junge Kriegerin überhaupt öfters mit einem Kater gesehen hatte. Auch jetzt schien es Mausfell zu sein, die ihr half, die beiden Kätzchen in die Kinderstube zu bringen. Nicht dass eine Kätzin ihre Jungen nicht ohne einen Kater hinbekommen konnte - mein letzter Wurf war der beste Beweis dafür - aber die Kätzin war jung und hatte noch keinerlei Erfahrung mit Kätzchen. Die einzige Katze, die abgesehen von Mausfell sicher bei ihr im Heilerbau gewesen war, war Staubfall gewesen. Eine weitere junge Kriegerin, noch dazu außerhalb des Clans geboren und von einer Kätzin hergebracht, die den Clan zuvor verlassen hatte müssen. Der traute ich die gute Erziehung von WindClan-Jungen noch weniger zu und Nerzfeder würde Unterstützung benötigen.
Mein rechtes Ohr zuckte leicht bei diesem Gedanken.
Vielleicht sollte ich bei Gelegenheit in der Kinderstube vorbeischauen und fragen, ob die junge Kriegerin Unterstützung mit ihren Jungen benötigte. Immerhin war ich, was das anging, um einiges erfahrener und konnte ihr bestimmt den einen oder anderen Tipp geben. Sie konnte sicher eine gute Mutter sein ... das Einzige was ich mich fragte war, warum eine junge im Clan geborene Kätzin wie sie sich mit einer Streunerkatze wie Staubfall abgab.


Angesprochen: //
Standort: Auf der Lichtung
Sonstiges: Beobachtet wie Nerzfeder und Mausfell die Jungen in die Kinderstube bringen und macht sich Gedanken dazu. Also, eigentlich rantet sie gedanklich.

Reden | Denken | Handeln | Katzen
(c)Schmetterlingspfote&Finsterkralle



Elsterblick

Kriegerin | WindClan



Ein leichtes Funkeln lag in meinen Augen, als ich die Fellwäsche beendete und den Blick über die Lichtung schweifen ließ. Für einen kurzen Moment ruhte er auf meiner Mutter, die am Rand des Lagers saß, sich putzte und dabei offenbar beobachtete, wie Nerzfeder und Mausfell die neugeborenen Jungen vom Heilerbau in die Kinderstube trugen. Soweit ich wusste, mussten auch die Jungen der zweiten Kätzin nun jeden Tag kommen, aber um ehrlich zu sein, interessierte mich das vermutlich in einem geringeren Ausmaß als meine Mutter. Vielleicht würde ich Mentorin von einem der Jungen werden, wenn sie alt genug waren, auch wenn ich da eher auf Mausfells Junge hoffte. Immerhin konnte ich nicht damit rechnen, dass eine Kätzin, die sich mit einer ursprünglich clanfremden Katze wie Staubfall abgab, sonderlich vernünftig war und ihre Jungen einigermaßen sinnvoll erzog. Sollte ich doch eines von Nerzfeders Jungen abbekommen, würde ich natürlich nicht 'Nein' sagen, aber es würde sicher mehr Arbeit brauchen, um ein solches Junges zu einer ordentlichen WindClan-Katze zu erziehen als eines mit besseren Eltern.
Mein rechtes Ohr zuckte leicht, als ich Moorschatten erblickte, der ebenfalls auf der Lichtung saß. Für einen kurzen Moment musste ich grinsen, als ich an unseren gemeinsamen Jagdausflug dachte. Ich hatte den Kater damals mitgenommen, um nicht alleine draußen zu sein und er hatte diesen Zweck mehr als erfüllt, aber sein Selbstbewusstsein ließ zu wünschen übrig und kämpfen konnte er meines Wissens nach auch nicht wirklich. Ein leichtes Funkeln trat jedoch in meine Augen, als ich Rattenfänger bemerkte, der sich ebenfalls auf der Lichtung niedergelassen hatte. Noch einmal leckte ich mir über das Brustfell, bevor ich mich aurappelte und zu dem Kater hinübertrottete.
Morgen, Rattenfänger, begrüßte ich den Kater mit einem Grinsen. Wird ja Zeit, dass ich wiedereinmal gute Gesellschaft habe, ansonsten müsste ich mich wieder mit dem dort abgeben. Mit einem kurzen Nicken wies ich in Moorschattens Richtung, bevor ich ordentlich den Schweif über die Pfoten legte. Manchmal ist es aber auch ganz lustig, musst du mir glauben. Zumindest wenn man sich mit einer Katze ohne Selbstbewusstsein abgeben möchte.


reden | denken | handeln | Katzen
Sonstiges: Sieht sich im Lager um. Geht dann zu Rattenfänger und lästert über Moorschatten.



Sturmlicht

“Sie haben ja alle Recht Ich bin zu klein, zu langsam, zu schwach, zu unfähig - einfach nicht genug.“

Ehem. SchattenClan | Krieger

Mein Fell sträubt sich leicht, als Dunstschimmers unerwartete Worte an meine Ohren dringen. Ich weiß nicht, was genau ich eigentlich für eine Reaktion von der Kätzin erwartet habe, aber im Gegensatz zu mir verstehen sich die meisten Katzen, die ich bislang kennengelernt habe gut mit ihrer Familie. Viele von ihnen haben etwas, was ich niemals hatte, eine gute Bindung zu ihren Eltern und vielleicht auch zu Geschwistern, wenn sie welche haben. Und unabhängig von allem, was in der Vergangenheit zwischen mir und Molchschatten und Düsterklaue passiert ist, irgendwie habe ich erwartet, dass Dunstschimmer ihre Geschwister bei sich haben will. Oder jedenfalls lieber als einen fremden Kater, den ihre Familie noch nie leiden konnte.
Stattdessen wirkt die Kätzin mit einem Mal vollständig anders, aber nicht niedergeschlagener oder ängstlicher als vorher sondern geradezu erleichtert. Erneut verunsichert betrachte ich die Kätzin von oben bis unten, in einem Versuch, ihre Emotionen richtig einordnen zu können und in meinem Inneren meldet sich das bekannte Misstrauen. Ich habe schon oft genug erlebt, dass auf ein freundliches Wort ein Schlag folgt und die Handlungen einer Katze nicht an ihrem Gefühlsausdruck ablesbar sind. Oder auch, dass ich selbst nicht in der Lage war, die Warnung richtig einzuordnen und die ausgefahrenen Krallen nicht habe kommen sehen. Das ist mir einmal mit Molchschatten passiert, als wir noch Schüler gewesen waren, aber auch davor mit Drachenjäger und mit anderen Katzen. Was Katzen tun und wie sie sich geben oder was sie sagen, muss im ersten Moment nichts heißen.
Ich spüre, wie mein Körper sich ein wenig anspannt, als Dunstschimmer noch einmal das Maul öffnet, um sich bei mir zu bedanken. Katzen können gefährlich sein, das weiß ich. Was ich nicht genau weiß, ist wie ich das seltsame Lächeln der Kätzin einordnen soll, die jetzt beginnt nervös mit den Krallen am Moos in ihrem Nest zu zupfen. Und obwohl ich versuche, mich auf alles vorzubereiten, treffen mich ihre nächsten Worte noch unerwarteter als die vorangegangenen.

Sturmlicht.. Ich möchte mich bei dir entschuldigen.
Ich verstehe immer noch nicht, was genau das bedeuten soll. Nerzfeder hat sich bei mir entschuldigt und jetzt auch noch Dunstschimmer. Ich weiß nicht sicher, wie ich damit umgehen soll, immerhin hat das mir gegenüber vor dem heutigen Tag noch nie jemand getan. Ich kann auch nicht genau sagen, was das bedeutet, aber meiner Gesprächspartnerin redet weiter und ich höre zu. Es tut ihr Leid, dass sie nie für mich eingestanden ist, auch wenn sie selbst denkt, dass ihre Entschuldigung wahrscheinlich zu spät kommt. Und vielleicht hat sie Recht ... vielleicht kommt es spät, auch wenn ich das in diesem Augenblick erst wirklich zu begreifen beginne. Ich habe nie erwartet, dass sich irgendjemand bei mir entschuldigt, immerhin hat es nie jemand getan.
Aber vielleicht hätte es passieren sollen.
Vielleicht hätte auch jemand etwas tun sollen.
Sich entschuldigt oder sogar für mich eingestanden haben.
Vielleicht ist das ein weiterer Aspekt, in dem die Welt unfair ist, selbst wenn ich davor noch nie darüber nachgedacht habe. Fast ein wenig komisch, dabei habe ich die Ungleichheit es Lebens von Geburt an erlebt. Und trotzdem bin ich nie auf die Idee gekommen, dass ich das wert wäre. Ob Wachholderstaub das auch so sehen würde? Ich spüre einen Anflug an Schmerz beim Gedanken an meinen Freund und schließe für einen Moment die Augen. Bestimmt, sage ich mir selbst. Immerhiin wollte er das ich lebe ... trotz allem. Ich schlucke hinunter und betrachte Dunstschimmer für einen Augenblick unschlüssig. Sie redet weiter über Molchschatten, bricht ab und sagt etwas von einer Chance, einem Neuanfang. Kann ich ihr eine Chance geben? Ich kenne sie kaum, obwohl wir Clankamerad*innen waren, auch wenn ich mich nach ihrem Zustand erkundigt habe, weil sie doch irgendwo wichtig geworden ist, in dem Moment, in dem nahezu alles andere plötzlich unter meinen Pfoten weggerissen wurde ... dabei hatte ich gerade erst einen Freund gefunden, Wachholderstaubs Brüder hätten vielleicht auch meine Freunde werden können, ich hatte gehofft, etwas gewagt, ... vielleicht einen Neuanfang?
Vielleicht ist es wirklich spät. Ich weiß immer noch nicht genau, was ich sagen soll. Die Realisation ist zu hart. Es ist nicht Dunstschimmer als einzeln Katze, die etwas nicht getan hat oder spät tut. Nicht Schiefersturm, der spät mein dritter Mentor geworden war, und mir gegeben hat, was ich gebraucht und so lange nicht bekommen habe. Der SchattenClan hat aus vielen Katzen bestanden und trotzdem hatte es ein Feuer, den Tod meines ersten Freundes und einer kompletten Zerstörung des Clans gebraucht, um im WindClan eine Königin zu treffen, die sich bei mir entschuldigt, weil sie sich Sorgen um ihre Jungen gemacht hat. Und Dunstschimmer, die es irgendwie schafft, das auszusprechen, worüber ich in meinem Leben noch nie nachgedacht habe, weil es einfach nie eine Option gewesen ist.
Und ich beschließe, ihr zu trauen.
Oder es zumindest zu versuchen.
Und vielleicht ist die Kätzin auch nicht immer so gut in ihrer Familie aufgehoben gewesen, wie es ursprünglich von außen gewirkt hat.
Ich denke, es ist wirklich spät, miaue ich mit gesenkter Stimme. Aber ich weiß nicht, ob es zu spät ist. Ich spüre wie mein Fell sich leicht sträubt und ich weiß nicht, wohin mit der Angst. Ich kann mich täuschen, ich kann scheitern. Und vielleicht ist es eine schlechte Idee, Dunstschimmer eine Chance zu geben. Vielleicht werde ich es bereuen. Aber ich vielleicht kann mich auch mit ihr anfreunden wie mit Wachholderstaub. Ich kann gewinnen. Wenn ich etwas wage. Ich habe nie darüber nachgedacht, ob eine andere Katze für mich einstehen könnte, gebe ich dann zu. Da war nie jemand, also habe ich nicht gedacht, dass es möglich wäre. Meine Schweifspitze zuckt unruhig von einer Seite zur anderen. Aber jetzt wo du es sagst, wäre es schön gewesen, denke ich. Eine Katze zu haben, die ... Meine Stimme verklingt, als meine Gedanken wieder zu Wachholderstaub schweifen und ich schließe für oeinen Moment die Augen. Dann denke ich an Schiefersturm, der mir etwas gegeben hat, mehr als der ganze Clan davor. Und für einen Moment frage ich mich, was ich eigentlich sagen will.
Eine Katze, die mich unterstützt?
Eine mit der ich reden kann?
Eine Katze, die an mich glaubt.
Ich versuche die Kätzin vor mir anzusehen.
Ich bin auch spät Krieger geworden, bringe ich dann hervor. Aber ich habe einen Kriegernamen bekommen. Ich zögere. Auch wegen Schiefersturm, denke ich. Ich verdanke ihm viel, weißt du? Ich weiß nicht, ob es gut ist, Dunstschimmer diese Dinge zu sagen, aber wenn ich es nicht tue, woher soll ich wissen, ob es das alles wert ist oder nicht? Er war auch mein dritter Mentor.
Vielleicht ist spät nicht immer zu spät.


Angesprochen: Dunstschimmer
Standort: Im Heilerbau
Sonstiges: Redet mit Dunstschimmer

Reden | Denken | Handeln | Katzen
(c)Schmetterlingspfote&Finsterkralle

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

WindClan-Lager - Seite 5 Chatha10
- Made by Runenmond/Schneesturm
         
FinsterXTiger:
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte





WindClan-Lager - Seite 5 Empty
BeitragThema: Re: WindClan-Lager   WindClan-Lager - Seite 5 Empty

Nach oben Nach unten
 
WindClan-Lager
Nach oben 
Seite 5 von 10Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Warrior Cats - das RPG :: Spielbereich des Haupt RPGs :: WindClan Territorium-
Gehe zu: