Warrior Cats - das RPG
Warrior Cats - die Welt der Katzen.
Tritt dem DonnerClan, WindClan, FlussClan, SchattenClan, WolkenClan oder dem BlutClan bei und führe ein Leben als Krieger!
Warrior Cats - das RPG
Warrior Cats - die Welt der Katzen.
Tritt dem DonnerClan, WindClan, FlussClan, SchattenClan, WolkenClan oder dem BlutClan bei und führe ein Leben als Krieger!

Warrior Cats - das RPG

Entdecke den Krieger in dir, werde einer von uns und klettere die Clan- Rangliste immer weiter nach oben.
 
StartseiteSuchenAnmeldenLogin
Hierarchie
DonnerClan
Anführer:
2. Anführer:
Heiler:

FlussClan
Anführer:
2. Anführer:
Heiler:
Heilerschüler:

WindClan
Anführer:
2. Anführer:
Heiler:
Heilerschüler:

WolkenClan
Anführer:
2. Anführer:
Heiler:


Streuner & Hauskätzchen
Das RPG
Jahreszeit:
Blattleere

Tageszeit:
Morgendämmerung [15. Juni 2024]

Tageskenntnis:
Kalt ist es in den Territorien der Clans geworden. Die Beute hat sich fast vollständig unter die Erde oder in die Bäume zurückgezogen, sodass die Territorien ruhig daliegen. Die Blattleere ist so richtig in den Territorien angekommen, und vor Schnee kann sich keine Katze mehr verbergen. Vom östlichen Zweibeinerort schleichen sich langsam die dunklen Wolken heran, die sich über den Territorien des WolkenClans und DonnerClans geöffnet haben: es schneit. Dicke Flocken legen sich über den Wald, färben ihn weiß, und machen es unangenehm für alle Waldbewohner. Zweibeiner und ihre Hunde sieht man hier kaum, während der Schnee so dicht fällt. Hauskatzen lassen sich gar nicht erst blicken.

Beim WindClan und FlussClan sieht das noch anders aus. Zwar scheint die Sonne nicht und die Winde sind kalt, doch von den dicken Flocken sind diese Clans vorerst verschont. Hin und wieder schneit es ein wenig, doch es ist bei weitem nicht genug Schnee, um die Territorien darin zu begraben. Der Fluss ist nun allerdings gefroren – das Eis ist allerdings nicht dick genug, um eine Katze zu tragen!

Besonders betroffen:
DonnerClan und WolkenClan: starker Schneefall
FlussClan: Eisschicht auf dem Fluss

Territoriums-
beschreibungen

Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 
Rechercher Fortgeschrittene Suche

 

 Grasebene

Nach unten 
+74
Anon
Sternenklang
Petrichor
Stein
Aquamarine
Leah
Pippin
Arlecchino
Half Blood Princess
Cavery
Jasmin
Niyaha
Löwenherz
Servalkralle
Storm
Scáth
Coraline
Mondtau
Miss*Katy
Wintersturm
Thunder
Aurea
Finsterkralle
Beerenlicht
Darki
Mijoellnir
Kyssai
Capitano
Schattenwolke
Blutrose
Moony
Spike
Seelenschmerz
Schmetterlingspfote
Mira
Eisflügel
Flügelschlag
Farbenjäger
Silber
Splittersee
Kamillenschweif
Teardrop
Azurpfote
Seelenspiegel
Neinari
Lichtherz
Toothless
Mondsturm
Morgenblüte
Farnregen
Ruby
Rattenflug
Nachtjunges
Blitzpfote
Lichtpfeil
Tox
Sonnenherz
Vanilleglanz
Regenpelz
Meeresduft
Traumblatt
Wolkenflug
Pfotenpfote
Puppenpfote
Ascheregen
Leopardentraum
Leopardenfeder
Himmelspfote
Runenmond
Kristallsplitter
Sonnenflamme
Libellenfänger
Mohnfrost
Geisterblick
78 verfasser
Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 22 ... 39, 40, 41
AutorNachricht
Moony
Hilfsmoderation
Moony

Halloween 2023
Teilnahme Halloween Event 2023
UOTM September 2023
Moony, Gewinner User Of The Month September 2023
COTM Februar 2024
Regenwolke, 2. Gewinner Charakter Of The Month Februar 2024

Avatar von : simxka
Anzahl der Beiträge : 2295
Anmeldedatum : 23.03.16
Alter : 22

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Grasebene - Seite 41 Empty
BeitragThema: Re: Grasebene   Grasebene - Seite 41 EmptyFr 24 Mai 2024, 17:11



.:Birkenfeder:.

wolkenclan
kriegerin
#003
-VERTRETUNG-

cf: Woc-Lager

Birkenfeder genoss die kleinen Augenblicke mit Brombeerpelz welche jetzt, wo sie sich Gefährten nannten, sich so viel gewaltiger anfühlten. Allein die Art und Weise, wie sie nebeneinander durch das Territorium streiften fühlte sich so viel vertrauter an. Nicht zu vergleichen mit den vergangenen Malen. Ihr grüner Blick suchte immer wieder den Seinen und wenn sie sich trafen, rollte ein unverwechselbares Schnurren durch ihre Kehle. Er war der Kater, den sie liebte. Dieser Gedanke jagte sie bis zur Grasebene und legte sich dort auf eine angenehme Weise um ihren Körper, wodurch sie all die Kälte der Blattleere fast vollständig vergaß. Für einige Momente genossen beide Katzen einfach nur den Ausblick auf das schneebedeckte Feld, bis Brombeerpelz schließlich das Wort erhob und in Erinnerungen schwelgte.
Auch Birkenfeder würde diesen Moment niemals vergessen können. Sie war ihm nie böse gewesen, dass die Beute geflohen war. Wie konnte sie auch? Er war immer noch verletzt gewesen und hatte seine Wunde trotzdem dem Stress einer Jagd ausgesetzt...so ein Mäusehirn. Ihr Mäusehirn. Als er ihre Jagdkünste lobte, errötete sie leicht.
"Ni...Niemals hä...hätte i...i...ich dir bö...bö...böse sei...n kö...können", miaute sie vorsichtig "Sch...schon gar ni...nicht mit deiner Wu...wu....wunde... Ich war f...f...froh, dass es di....dir gu..gut g...ging. An....anführer s...sein macht d...dich sch...schließlich ni...nicht gleich u..unverwundbar..."
Birkenfeder konnte kaum erahnen, was es für jemanden persönlich bedeutete ein Anführer zu sein und neun Leben geschenkt zu bekommen. Ging man irgendwann leichtsinnig mit ihnen um, erachtete sie als wegwerfbar, um den Clan zu beschützen? Die rote Kriegerin konnte und wollte nicht darüber urteilen, doch als Außenstehender war es leidvoll zuzusehen, wie oft hintereinander ein Anführer starb um seine Aufgabe zu erfüllen... Vielleicht hielten sie die Anzahl ihrer Leben deswegen so oft geheim.

Seine liebevolle Geste riss sie aus den Gedanken und entlockte ihr ein liebliches Schnurren. Kurz rieb sie ihrem Kopf gegen sein Kinn und ließ ihre Zunge über seinen Hals gleiten, ehe auch ihr ein leises Kichern über seinen Kommentar entwich. "I...ist schon in O...o...ordnung. La...lange w...w..werden sie das s...s...sowieso ni...nicht auf si...sich si....si....sitzen l...lassen", miaute sie belustigt "Du mu...musst di....dich nur a...a...anschauen... Vi...vielleicht sollte ich di...dich Schneepelz n...n...nennen."
Mit dem Schweif wischte sie unzählige Schneeflocken aus seinem langen, braunen Pelz, der von unzähligen weißen Sprenkeln gespickt wurde. Es war immer noch so unwirklich, dass jede Berührung die sie nun teilten als Gefährten geschah. Wie lange hatte sie sich nach dieser Nähe verzehrt, hatte gehofft, er würde irgendwann so empfinden wie sie und es nicht geglaubt, da sie einander so fern waren. Doch in diesem Moment waren sie sich näher als jemals zuvor und Birkenfeder genoss diesen Fakt in vollen Zügen.

Gemeinsam stakste sie zusammen mit Brombeerpelz noch ein wenig durch den Bauchhohen Schnee, die Kälte genießend, die sich im Kontrast zu ihrer Inneren Wärme komplett irrelevant anfühlte. Nach einer Weile jedoch verflog diesen Hochgefühl... Es war nicht so, dass sie Brombeerpelz nicht mehr innig liebte, doch der Schneefall wurde immer stärker und zwang beide Katzen zum umkehren. "Wi...wir s...sollten z...zurückgehen", miaute Birkenfeder schließlich widerwillig und warf ihrem Gefährten einen schmollenden Blick zu. Ob sie jetzt immer noch in getrennten Bauen schlafen mussten? Zugegebenermaßen gefiel der Kätzin der Gedanke, in der Ruhe des Ältestenbaus zu übernachten, doch den anderen Bewohner würde es bestimmt nicht gefallen zusammen mit einem turtelnden Paar sich die Wärme ihrer Behausung zu teilen und dennoch wollte Birkenfeder nicht aufs Kuscheln verzichten.
Deswegen fragte sie: "Wo sch...schlafen wir j...jet...jetzt ei...eigentlich?"
Unschuldig zuckten ihre Schnurrhaare, während ihre Mundwinkel sich leicht nach oben bewegten.

tbc: WoC-Lager


Erwähnt » Brombeerpelz
Angesprochen » Brombeerpelz


(c) Moony



~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~



(c) pic by BOKE-Crow


Toyhouse || Relations
Nach oben Nach unten
Stein
Moderator im Ruhestand
Stein

Halloween 2023
Teilnahme Halloween Event 2023

Avatar von : Zenitstürmer
Anzahl der Beiträge : 2946
Anmeldedatum : 25.05.13
Alter : 24

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Grasebene - Seite 41 Empty
BeitragThema: Re: Grasebene   Grasebene - Seite 41 EmptyMi 29 Mai 2024, 20:24




o Brombeerpelz o

WolkenClan | Ältester | männlich | #605


Der Älteste schmunzelte leicht. "Da hast du recht", meinte er auf ihren Kommentar hin, dass es einen nicht verwundbar machte, Anführer zu sein. "Ich bereue trotzdem nicht, damals mit dir losgezogen zu sein."
Brombeerpelz fühlte sich so leicht wie schon lange nicht mehr. Die Nähe zu Birkenfeder machte ihn glücklich. Es zeigte ihm, dass er noch nicht zu alt war, um das Leben zu genießen. "Schneeplez! Findest du?", miaute er, ebenfalls belustigt, während sie seinen Pelz vom Schnee befreite. "Dann ist dein Name jetzt wohl Birkenflocke."
Sie wanderten noch eine Weile durch den Schnee, während Brombeerpelz abwechselnd die schöne Aussicht um ihn herum und neben ihm betrachtete.
Doch Brombeerpelz war nicht mehr der jüngste, was ihm leider bald klar wurde. Die Kälte kroch unter seinen Pelz, der nicht mehr so dicht war wie früher, und seine Glieder wurden langsam müde, auch wenn er diese zweisamen Momente am liebsten ewig gestreckt hätte. Zudem wurde der Schneefall stärker, was auch Birkenfeder aufgefallen war.
"Das sollten wir", stimmte er zu und ging noch etwas dichter an seine Gefährtin heran, damit sie sich gegenseitig wärmen konnten. Bei ihrer Frage drehte er den Kopf zu ihr und bei ihrem Gesichtsausdruck musste er schmunzeln. Sie wirkte nicht, als würde sie sich mit getrennten Nestern zufrieden geben - und Brombeerpelz würde das auch nicht.
"Hm", machte er. "Ich denke, es wird niemanden stören, wenn ich zurück in den Kriegerbau ziehe. Dort ist sicher genug Platz. Und wenn wir es mal etwas ruhiger wollen, dann gibt es sicher auch im Ältestenbau ein Plätzchen für uns. Vor allem bei diesem Wetter ist es dort sehr angenehm."
Der Kater schnurrte und sah wieder nach vorne. "Das letzte mal im Kriegerbau geschlafen habe ich mit 25 Monden", lachte er. Seitdem hatte sich natürlich einiges geändert.
-> WoC Lager


Erwähnt: -
Angesprochen: Birkenfeder
Ort: Grasebene -> WoC Lager


Zusammenfassung: Geht mit Birkenfeder spazieren und genießt die Zeit mit ihr, bevor sie ins Lager zurückkehren.

Code by Moony, angepasst Anakin,
pic by deviantart.com/WanderingSwordman

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

"In the end they'll judge me anyway, so whatever." - Suga
-> Charakter Relations || -> Postplan

pic by deviantart.com/flowerrgrr
Nach oben Nach unten
Falkensturm
Legende
Falkensturm

Halloween 2023
Teilnahme Halloween Event 2023

Avatar von : Rußpelz von Stein
Anzahl der Beiträge : 1970
Anmeldedatum : 05.04.20
Alter : 23

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Grasebene - Seite 41 Empty
BeitragThema: Re: Grasebene   Grasebene - Seite 41 EmptyMo 10 Jun 2024, 11:57





Habichtschwinge

WolkenClan | Krieger | er/ihm | Steckbrief | #062
WolkenClanLager → Grasebene

Dicke Flocken fielen vom Himmel und bedeckten Habichtschwinges Rücken. Er hatte es aufgegeben, die Schneeschicht von seinem Pelz abzuschütteln, es dauerte nur ein paar Augenblicke, bis er wieder voll davon war. Leise wanderte er durch das Territorium, bis er in der Grasebene ankam.
Er hatte gehofft ein paar Wühler zu erlegen, aber die schlummerten wohl alle Tief unter der Erde. Wie es Drosselpfote wohl gerade ging? Ein stechender Schmerz machte sich in seiner Brust breit, als er sich vorstellte, wie Eulensturz und Drosselpfote allein da draußen unterwegs waren. Hatten sie einen Unterschlupf oder froren sie sich die Seele aus dem Leib? Die Blattleere musst grausam sein für Streuner und Einzelläufer. Besonders Drosselpfote würde frieren mit seinem dünnen Fell.
Er versuchte den Gedanken an die beiden beiseite zu schieben.
Er konnte ihnen nicht helfen, er wusste ja nicht einmal wo sie waren. Er würde später nochmal an die Grenzen gehen. Aber jetzt hatte er Verpflichtungen gegenüber der Clanmitglieder, die krank im Heilerbau lagen. Dachskralle, Maislicht, Feuermond, Braunbär, Schwarzbär, es waren so viele Katzen dort drin, dass Habichtschwinge gar nicht sagen konnte, wer alles bei den Heilern in Behandlung war.
Plötzlich nahm der getigerte Kater eine Bewegung aus dem Augenwinkel war. Ein Eichhörnchen! Und was für ein fettes. Es schien ein paar Nüsse aus seinem Bau gefallen zu sein und es beeilte sich die Nüsse den Baum hoch zu transportieren. Es war unaufmerksam, sonst hätte es ihn womöglich schon riechen müssen, weil er sich aus der Windrichtung des Eichhörnchens Genähert hatte. Es war perfekt.
Vorsichtig schlich er in einiger Entfernung um den Baum des Eichhörnchens herum. Dann näherte er sich, bedacht darauf seine Pfoten nur leicht auf den Schnee aufzusetzen. Drei Schwanzlängen vor dem Baum kauerte er sich hinter eine Schneeverwehung und wartete, dass das Eichhörnchen wieder von seinem Baum herunter kletterte. Die Pfoten zog er dicht unter seinen Körper, wie er es von Rotfels gelernt hatte, um seine Sprungkraft zu maximieren. Die Stimme seines Mentors klang leise in seinem Kopf nach.
Dann, im Richtigen Moment sprang er. Das Eichhörnchen quietschte alarmiert, als sie die Krallen des Katers auf es zufliegen sah und ergriff die Flucht. Aber Habichtschwinge war schnell. Er verfolgte die Beute ein paar Schwanzlängen den Baum hoch. Das er vor ein paar Monden noch solche Angst vorm herunterfallen hatte, war kaum mehr wieder zu erkennen. Vielleicht aber auch, weil er dieses mal ein Ziel vor Augen hatte: Den Buschigen Roten Schwanz direkt vor ihm.
Er schaffte es das Eichhörnchen am Schweif zu packen und risse es vom Baumstamm herunter. Dabei rutschte er etwas an der nassen Rinde ab. Adrenalin schoss durch seinen Körper. Doch anstatt sich am Baum festzukrallen, drehte Habichtschwinge sich diese mal um und lies sich zu Boden fallen. Er war nicht weit oben und der Schnee federte seinen Fall ab. Der weiße Schnee stob in hohem Bogen auf, als der große Tigerkater auf dem Boden landete. Das Eichhörnchen wehrte sich häftig, also warf Habichtschwinge es einmal in hohem Bogen in die Luft. Als es wieder auf dem Boden aufkam, stürzte der Krieger auf das benommene Tier zu und tötete es mit einem Schnellen Biss in den Nacken.
Wie es sich für einen Krieger gehörte, verweilte Habichtschwinge kurz neben der Beute und richtete seinen Blick in den Himmel. Der aufgehende Mond schien in sein Gesicht und die Sterne leuchteten. “SternenClan ich danke dir für dieses Leben. Auch dir danke ich Eichhörnchen, auch wenn du es nicht freiwillig tust, du bewahrst meinen Clan davor in dieser Blattleere hungern zu müssen.”. Er war sich sicher, dass das Eichhörnchen das im EichhörnchenSternenClan nicht kümmerte. Er war das Monster, dass ihm das Leben genommen hatte. Aber damit musste er leben. Er tötete nicht gern, aber es gehörte zum Leben eines Kriegers dazu.
Stolz darauf, wie er auf diesen Baum geklettert war und auf seine fette Ausbeute, trat er den Rückweg ins Lager an. Vielleicht hätte er noch mehr fangen können, aber es war nicht sicher. Also bracht er das Eichhörnchen lieber zurück ins Lager solange es noch warm war. Etwas wärme von innen heraus würde den kranken sicherlich helfen, zumindest redete er sich das ein.

Grasebene → WolkenClanLager
Angesprochen:
SternenClan | Eichhörnchen
Erwähnt:
Katzen im Heilerbau | Drosselpfote | Eulensturz | Rotfels
Zusammenfassung:
hilft Dachskralle in den Heilerbau zu bringen, und geht dann jagen um irgendetwas nützliches für die Kranken Katzen und die Heiler zu tun
Code by Falkensturm | Bild by Stein



~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Grasebene - Seite 41 66342432_6PaXdVSUXT62Dh7
Tag! You're it!

Art by BOKE-crow
RELATIONS | TOYHOUSE | DEVIANTART
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte





Grasebene - Seite 41 Empty
BeitragThema: Re: Grasebene   Grasebene - Seite 41 Empty

Nach oben Nach unten
 
Grasebene
Nach oben 
Seite 41 von 41Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 22 ... 39, 40, 41

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Warrior Cats - das RPG :: Spielbereich des Haupt RPGs :: WolkenClan Territorium-
Gehe zu: