Warrior Cats - das RPG
Warrior Cats - die Welt der Katzen.
Tritt dem DonnerClan, WindClan, FlussClan, SchattenClan, WolkenClan oder dem BlutClan bei und führe ein Leben als Krieger!
Warrior Cats - das RPG
Warrior Cats - die Welt der Katzen.
Tritt dem DonnerClan, WindClan, FlussClan, SchattenClan, WolkenClan oder dem BlutClan bei und führe ein Leben als Krieger!

Warrior Cats - das RPG

Entdecke den Krieger in dir, werde einer von uns und klettere die Clan- Rangliste immer weiter nach oben.
 
StartseiteSuchenAnmeldenLogin
Hierarchie
DonnerClan
Anführer: Honigstern
2.Anführer: Sonnenflamme
Heilerschüler: Enzianpfote

FlussClan
Anführer: Hirschstern
2.Anführer: Rußpelz
Heiler: Kauzflug

WindClan
Anführer: Sturmstern
2.Anführer: Rostkralle
Heiler: Milanschrei

SchattenClan
Anführer: Mohnstern
2.Anführer: Gewitterbrand
Heiler: Abendhimmel

WolkenClan
Anführer: Ahornstern
2.Anführer: Dunstwirbel
Heiler: Tränenherz
Heilerschüler: Regenwolke

Das RPG
Jahreszeit:
Blattfrische

Tageszeit:
Sonnenuntergang [26.11.]

Tageskenntnis:
Die grauen Wolken haben sich inzwischen zu einer Decke gefestigt, die nur noch wenige Lücken aufweist. Der durch den Wind bereits angekündigte Sturm ist nun losgebrochen. Auch wenn der Wald langsam sprießt und in bunten Farben erblüht, rüttelt der Wind an Ästen und Sträuchern und der Regen nässt den Waldboden. Das losbrechende Gewitter könnte Patrouillen und sonstige Ausflüge beeinträchtigen. Wer seine Beute jetzt noch erwischt, ist vermutliich kein Anfänger mehr.


DonnerClan Territorium:
Von der Sonne ist auf dem Territorium des DonnerClans beinahe nichts mehr zu sehen. Der starke Wind peitscht die Tropfen gegen die Bäume und Felsen des Waldes, ein Regenguss der vermutlich mehrere Stunden anhalten wird. Auch wenn Bäume und Unterholz zumindest einen Teil des Windes abhalten, ist es nass und der Wasserstand in den Bächen sowie im Fluss steigt. Teilweise muss mit Überschwemmungen gerechnet werden und eine erfahrene Katze hält sich von den Landstrichen nahe der FlussClan-Grenze fern.


FlussClan Territorium:
Die Bäche und Flüsse treten aufgrund des Regens an manchen Stellen über die Ufer und die Strömung ist gefährlich geworden. Zwar ist das ein gutes Zeichen für Fische und der Fluss verspricht nach abflachen des Sturms eine Menge Beute, aber FlussClan-Katzen sollten mit dem Fischen vielleicht ein wenig warten, bis das Gewitter ein wenig nachgelassen hat. Am Ufer und anderen weniger bewachsenen Stellen geht weiterhin ein kalter Wind.


WindClan Territorium:
Über dem Hochmoor scheint der Regen weniger stark zu sein als im Wald, aber der Wind weht dafür umso heftiger. Katzen sind beraten in Senken oder zwischen den Hügeln zu bleiben und auf flachem Boden so viel Halt wie möglich zu suchen. Der Regen flutet jedoch auch das eine oder andere Kaninchenloch, sodass bei Abflauen des Sturms eine höhere Anzahl der Tiere an der Oberfläche zu erwischen sein wird.


SchattenClan Territorium:
Mehr oder weniger windgeschützt bleibt der mit Nadelbäumen bewaldete Teil des Territoriums einigermaßen geschützt. Aber auch hier gelangt Regen hinunter auf den Boden und es ist nass. Vögel, Nagetiere und Reptilien haben sich zurückgezogen, aber im sumpfigen Gebiet ist vielleicht der eine oder andere wasser-liebende Frosch zu finden. Immerhin wird der Regen dem Wachstum der Pflanzen gut tun.


WolkenClan Territorium:
Auch hier ist das Wasser im Fluss gestiegen, jedoch sind die Ufer des WolkenClans aufgrund seiner steilen Böschungen am sichersten. Auch hier stürmt und gewittert es, dieser Teil des Territoriums liegt aber nicht im Zentrum des Sturms. Unerfahrene Katzen sollten aber lieber vorsichtig sein und sich trotzdem nicht zu hoch in die Baumkronen wagen, bis der Sturm abflaut. Die Jagd sollte eher in Bodennähe stattfinden, zumal die Vögel ohnehin kaum zu finden sind.


Baumgeviert:
Als hätte er bis aufs Ende der großen Versammlung gewartet, ist der Sturm nun auch hier losgebrochen. Die Senke ist von großen Pfützen bedeckt und die Äste der mächtigen Eichen ächzen im Wind. Eine Katze sollte sich in Acht nehmen, denn der eine oder andere Ast könnte in die Senke hinunterkrachen.


Ehem. BlutClan Territorium:
Aufgrund des Sturms ist in den Gassen des Zweibeinerorts kaum jemand unterwegs. Viele der Zweibeiner warten lieber ab, ob der Sturm sich bei Sonnenuntergang schon wieder verzogen hat. Nässe und Sturm sind unangenehm, jedoch verbreitet der Sturm auch die Gerüche von Essensresten weiter, was einige Beutetiere anlockt. Am besten aushalten lässt sich der Sturm in den windgeschützten engen Gassen. Allerdings tritt auch der Schwarzstrom jeden Augenblick über die Ufer und die Strömung ist so stark, dass selbst ein größerer Hund darin ertrinken könnte.


Streuner Territorien:
Auf offener Fläche und in den Waldgebieten ist das Wetter grausam – Der Sturm wühlt Boden und Gewässer auf und außer den Wesen, die sich am Rand des Zweibeinerorts nach Müll umsehen müssen und einigermaßen leicht zu fangen sind, hat sich inzwischen sämtliche Beute verkrochen. Zwischen den Bäumen ist es windgeschützter. Aber auch hier ist es nass und nicht unbedingt angenehm.


Zweibeinerorte:
Bei diesem Sturm wagt sich kein Hauskätzchen mehr vor die Tür, wenn es nicht unbedingt muss – es sei denn es möchte patschnass und dreckig werden. Zwar ist der Wind in den Gärten nicht so stark, doch da fallende Äste auch Zäune zerstören könnten, ist es besser im Haus zu bleiben.

 

 Lichtteich

Nach unten 
+13
Thunder
Miss*Katy
Schmetterlingspfote
Traumwiese
Admin
Honignase
Beerenlicht
Wolverine
Morgenblüte
Eisflügel
Leopardenfeder
Jubelschrei
Finsterkralle
17 verfasser
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8
AutorNachricht
Finsterkralle
Admin
Finsterkralle


Anzahl der Beiträge : 13341
Anmeldedatum : 05.09.11
Alter : 26

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Lichtteich - Seite 8 Empty
BeitragThema: Re: Lichtteich   Lichtteich - Seite 8 EmptySa 08 Aug 2020, 22:06


Schattenstern

„The forest doesn´t need weak cats. It´s the strong ones who win the battles and survive. ShadowClan doesn´t need weak cats and neither do I!“

SchattenClan | Anführerin

Auch wenn sie mein Gesicht kaum erreichte, überkam mich eine Welle der Zufriedenheit, als ich Natternschweifs Worte vernahm und der Krieger mich fragte, wie er das alles nun angehen sollte. Zugleich verspürte ich eine Art freudige Erwartung. So lange hatte ich die Verzweiflung und die Wut im Inneren des ehemaligen SchattenClan-Kriegers genährt und die Katzen des DonnerClans hatten mir direkt in die Pfoten gespielt. Jetzt war mein Gegenüber bereit alles zu tun, um zu erreichen, was er sich wünschte. Katzen die um Liebe und Anerkennung beraubt werden, machen manchmal Dinge, die sie sonst niemals tun würden.
Ich wusste das mehr als jede andere Katze im Wald.

Du bist ein starker Krieger Natternschweif, miaute ich mit ruhiger Stimme. Wenn du konzentriert und aufmerksam bleibst, wirst du dein Ziel erreichen und dir nehmen können, was du verdienst. Niemand wird dir im Weg stehen können.
Meine Schnurrhaare zuckten leicht und für einen Moment blitzten meine stechend grünen Augen auf, konnte ich es doch kaum erwarten, Donnersterns Clan unter den Pfoten meines Kriegers erzittern zu sehen. Seitdem unser Vater meinen Bruder über mich gewählt hatte, um die Katzen des Waldes nach seinem Tod anzuführen, seitdem ich die Katzen am Baumgeviert in die fünf Gruppen zerrissen hatte, die zur Grundlage der Clans geworden waren ... Seit dieser Nacht waren viele Blattwechsel ins Land gezogen und mein Hass auf Donnerstern und seinen Clan war keinen Moment kleiner geworden. Auch mein Hass auf Rodan war nur gewachsen und jetzt konnte ich es kaum erwarten, endlich wieder einen Schritt näher an mein Ziel heranzukommen.
Natternschweif war bereit.
Er fragte nur wie.

Du wirst gut daran tun, dich unauffällig zu verhalten und alle deine Schritte im Verborgenen auszuführen, damit Toxinstern und seine Katzen, nichts bemerken, ehe es zu spät ist, riet ich dem Krieger. Du agierst aus dem Verborgenen heraus, bis deine Stunde gekommen ist. Eines meiner Ohren zuckte leicht, ehe ich weitersprach. Auch ein Anführer bleibt nicht immer mit seinen loyalen Katzen im Lager. Daher musst du Katzen im Auge behalten und wenn er das Lager verlässt, um am Bach etwas zu trinken oder kurz allein zu sein, kannst du die Chance nutzen. Ich machte eine kurze Pause und leckte mir einmal kurz über das Brustfell. Am besten du suchst etwas, was deinen Geruch verdecken kann, fuhr ich dann fort. Und du musst schnell sein, damit er seine Leben verliert, ehe er um Hilfe rufen kann. Hinterlass keine Spuren und nähere dich ihm von hinten. Am besten weiß Toxinstern beim ersten Angriff selbst nicht, mit wem er es zu tun hat.
Mit einem Biss in den Nacken erledigst du es schnell und sauber ohne Gegenwehr.
Und wenn er wieder aufwacht, gibst du ihm den Rest, bis er endgültig tot ist.


Angesprochen: Natternschweif
Standort: Am Lichtteich bei Natternschweif
Sonstiges: //

Reden | Denken | Handeln | Katzen
(c)Schmetterlingspfote&Finsterkralle


~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Lichtteich - Seite 8 Chatha10
- Made by Runenmond/Schneesturm
         
FinsterXTiger:
Nach oben Nach unten
Finsterkralle
Admin
Finsterkralle


Anzahl der Beiträge : 13341
Anmeldedatum : 05.09.11
Alter : 26

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Lichtteich - Seite 8 Empty
BeitragThema: Re: Lichtteich   Lichtteich - Seite 8 EmptySa 01 Jan 2022, 15:04

[Doppelpost von Thunder genehmigt]


Schattenstern

„The forest doesn´t need weak cats. It´s the strong ones who win the battles and survive. ShadowClan doesn´t need weak cats and neither do I!“

SchattenClan | Anführerin

Meine Schweifspitze zuckte leicht, als ich mich dem Lichtteich wieder näherte. Natternschweif würde tun, was ich ihm gesagt hatte, aber es würde noch eine Weile dauern, ehe ich den Kater wiedersah. Inzwischen galt es, meine Aufmerksamkeit meinem eigenen Clan zuzuwenden oder genauer gesagt meinen Sprösslingen. Smaragdfrost hatte sie gut aufgezogen und auch wenn ich nach wie vor kein Interesse daran hatte, die Kätzchen, die ich geboren hatte, zu bemuttern, standen sie inzwischen kurz vor ihrer Kriegerzeremonie. Und während Düsterpfote keinerlei Eigenständigkeit zeigte zumindest Molchpfote in gewisser Weise Potenzial. Seine Pfoten waren auf dem rechten Pfad, jedoch konnte er etwas Hilfe gebrauchen. Geduldig ließ ich mich am Rand des Wassers nieder und legte den Schweif ordentlich über die Pfoten, ehe ich mich bereit machte, den Schüler in Empfang zu nehmen. Selbst ohne Wissen um seine Abstammung würden die Gedanken ihn heute hierherbringen.
Davon war ich überzeugt.
Mit leicht zusammengekniffenen Augen fixierte ich das Wasser, ehe ich den Kopf hob.
Guten Tag, Molchpfote, begrüßte ich den jungen Kater dann mit kühler Stimme, wobei ich ihn aufmerksam aus meinen stechend grünen Augen musterte. Es ist gut, dass du den Weg hierher gefunden hast.


Angesprochen: Molchpfote
Standort: Lichtteich
Sonstiges: Sorry für den schlechten Post. >_<
Interaktion mit Molchpfote.

Reden | Denken | Handeln | Katzen
(c)Schmetterlingspfote&Finsterkralle



~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Lichtteich - Seite 8 Chatha10
- Made by Runenmond/Schneesturm
         
FinsterXTiger:
Nach oben Nach unten
Thunder
Admin im Ruhestand
Thunder


Avatar von : Sarabi
Anzahl der Beiträge : 1809
Anmeldedatum : 02.08.17
Alter : 18

Lichtteich - Seite 8 Empty
BeitragThema: Re: Lichtteich   Lichtteich - Seite 8 EmptyMo 03 Jan 2022, 23:36





Molchpfote

Ueberblick | Schueler | SchattenClan | ♂ | #026


Als der junge Kater seine Augen wieder öffnete, war er  - offen gesagt - heillos verwirrt. Er war auf jeden Fall nicht dort, wo er eingeschlafen war - in seinem hohlen Baum am Rande des Territoriums, dort, wo man normalerweise seine Ruhe hatte. Er war auch nicht in seinem Nest im Lager oder überhaupt irgendwo auf dem Territorium des SchattenClans - zumindest erkannte er seine Umgebung nicht und er war sich ziemlich sicher, dass er sein eigenes Territorium wohl kannte. Er nahm sich einen Moment, sich seine Umgebung genauer zu besehen. Ein Teich war direkt vor seinen Pfoten - jetzt, wo er darüber nachdachte: War er nicht mit der Nase im Teich aufgewacht? Rein von der Position her musste es ja so sein, auch wenn er sich ziemlich sicher war, dass er nicht dumm genug war, einzuschlafen, während er in irgendeinem Tümpel lag. Er war ja nicht vom FlussClan. Seltsam.

Dann fiel ihm auch die Kätzin auf, mit schwarzem Fell und grünen Augen. Aus irgendeinem Grund kam sie ihm irgendwie bekannt vor, auf mehr als dieses unterbewusste Gefühl konnte er sich dabei aber auch nicht festlegen. Eine Kriegerin des SchattenClans war sie jedenfalls nicht. Langsam erhob sich Molchpfote, ohne den Blick von der Fremden zu wenden - immerhin blickte sie ihn ebenso intensiv an.
Sie kannte seinen Namen. Also musste er sie auch kennen, oder? Jedenfalls ging er nicht davon aus, dass ihn wildfremde Katzen der anderen Clans einfach so erkannten, ohne ihm jemals begegnet zu sein - in Zukunft irgendwann würde das sicherlich passieren, aber jetzt? So von sich selbst überzeugt waren nur Katzen wie Drachenjäger und sie bekamen meist das, was ihnen zustand. Nein danke.

"Guten Tag", erwiederte Molchpfote also die Begrüßung, versuchend, sich nicht allzu sehr anmerken zu lassen, wie verwirrt er in dieser Situation war. Sicheres Auftreten war das Wichtigste. "Verzeih mir bitte, aber kennen wir uns?"

"Reden" && Denken && Handeln && Katzen
TL;DR: Wacht im SternenClan auf, ohne zu realisieren, im SternenClan zu sein. Spricht mit der 'Fremden' aka seiner [ihm unbekannten] Mutter und ist allgemein verwirrt.


Code (c) by Thunder








~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~


Lichtteich - Seite 8 Sunflower-4728389_960_720

"How lucky I am to have something that makes saying goodbye so hard."
- Winnie the Pooh
Nach oben Nach unten
Finsterkralle
Admin
Finsterkralle


Anzahl der Beiträge : 13341
Anmeldedatum : 05.09.11
Alter : 26

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Lichtteich - Seite 8 Empty
BeitragThema: Re: Lichtteich   Lichtteich - Seite 8 EmptyDo 13 Jan 2022, 10:47


Schattenstern

„The forest doesn´t need weak cats. It´s the strong ones who win the battles and survive. ShadowClan doesn´t need weak cats and neither do I!“

SchattenClan | Anführerin

Mein rechtes Ohr zuckte leicht, als ich den jungen Kater durchdringend musterte. Er versuchte seine Verwirrung zu verbergen und eine andere Katze hätte sich vielleicht verleiten lassen, ihm zu glauben, jedoch verrieten die kleinen Anzeichen, dass er sich der Situation nicht ganz sicher war. Wie sollte er auch? Schließlich war er zum Zeitpunkt des Kampfes gegen den BlutClan noch ein Junges gewesen und ich hatte ihn und seine Geschwister nach der Geburt an Smaragdfrost abgegeben, die ihn als Streunerjunges großgezogen hatte. Und selbst wenn er sich verschwommen an mich erinnerte, würde er nicht erwarten, mir hier zu begegnen. Dennoch ... Er war viel versprechend und auch wenn ich weiterhin keine Absicht hatte, die typische Mutterrolle einzunehmen, konnte ich seine Pfoten auf einen guten Weg lenken.
Du kennst zumindest meinen Namen. Meine Schnurrhaare zuckten leicht bei diesen Worten und ich ließ dem jungen Kater einen kurzen Moment Zeit, nachzudenken. Jede Katze im Wald kannte meinen Namen, erst Recht der SchattenClan und Molchpfote hatte vermutlich verschwommene Erinnerungen an mich. Nicht als Mutter. Aber als Anführerin. Und ich kenne dich besser als du dir vorstellen kannst, Molchpfote. Immerhin habe ich dich in diese Welt gebracht. Für einen kurzen Moment blitzten meine stechend grünen Augen leicht auf, bevor ich weitersprach: Und du bist hier, weil du von allen Katzen meines Blutes, die bist, die am ehesten das Potenzial hat den SchattenClan von mir zu erben.



Angesprochen: Molchpfote
Standort: Am Lichtteich bei Molchpfote
Sonstiges: Interagiert mit Molchpfote

Reden | Denken | Handeln | Katzen
(c)Schmetterlingspfote&Finsterkralle


~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Lichtteich - Seite 8 Chatha10
- Made by Runenmond/Schneesturm
         
FinsterXTiger:
Nach oben Nach unten
Thunder
Admin im Ruhestand
Thunder


Avatar von : Sarabi
Anzahl der Beiträge : 1809
Anmeldedatum : 02.08.17
Alter : 18

Lichtteich - Seite 8 Empty
BeitragThema: Re: Lichtteich   Lichtteich - Seite 8 EmptyMo 31 Jan 2022, 10:44





Molchpfote

Ueberblick | Schueler | SchattenClan | ♂ | #027


Weiterhin unwissend, was genau hier gerade vor sich ging, blickte Molchpfote die Fremde durchdringend an, versuchte, Erinnerungen an diese Kätzin hervorzulocken, denn irgendwoher musste er sie ja kennen. Zugegeben, ihre Fellfarbe war nicht gerade... einmalig, gab es doch recht viel schwarzes Fell, aber ihre Augen riefen irgendetwas in ihm hervor. Die fast stechende Farbe, irgendwo hatte er sie schon einmal gesehen, aber es musste lang her sein.

Unter anderen Umständen würde er etwas diskreter vorgehen, allerdings spürte er auch den Blick der Fremden fest auf sich liegen und ohnehin hatte er irgendwie das Gefühl, dass er seine Emotionen nicht so gut hatte verbergen können wie sonst.
Und dann erwähnte sie auch noch, dass er ihren Namen auf jeden Fall kennen würde, was den Schüler noch etwas angestrenger in seinem Gedächtnis suchen ließ. Irgendwann, da war da eine Kätzin gewesen, schwarzes Fell, ebenso grüne Augen. Es war sein erster Blick aus der Kinderstube gewesen und sie hatte auf eben dem Felsen gesessen - fast gethront - von dem aus nun Mohnstern sprach. Konnte es sein? Sie war schließlich gestorben und er... nun, zumindest nicht, dass er sich daran erinnern würde. "Schattenstern?", fragte er also, denn selbst wenn sie tot war, fiel ihm doch kein anderer Name ein. Das Lebendigkeits-Thema schien zwar drängend, aber so wichtig, dass er sich vor der Gründerin des SchattenClans blamieren wollte, indem er danach fragte, wohl doch nicht. Sicherlich würde sie ihm erklären, wo genau er hier gerade war - und wieso. Außerdem würde er sich doch bestimmt an seinen Tod erinnern, oder? Und... er fühlte sich recht lebendig?

Die nächsten Worte der Anführerin sorgten nach einem kurzen Moment der Verarbeitung fast dafür, dass ihm die Kinnlade herunterkrachte, bis er sich im letzten Moment doch an seine Würde erinnerte. Stattdessen legte er den Kopf leicht schief, blickte seine Anführerin - seine Mutter, scheinbar? - fragend an.
Er sollte den SchattenClan auch noch erben? Er war der würdigste Nachfahre der großen Schattenstern? Nicht, dass er zwingend widersprechen würde, hatte er sich doch schon früh hohe Ziele gesteckt, aber diese bestätigt zu bekommen, von der Gründerin des größten Clans des Waldes... von seiner Mutter, das war ein glorreiches Gefühl. Er neigte leicht den Kopf, bevor er zu einer Antwort ansetzte: "Es ehrt mich, dass du mich als Würdigsten deiner Nachfahren auserwählt hast und ich werde mein Möglichstes tun, deinen Pfotenspuren zu folgen. Was muss ich tun, um deinem Erbe gerecht zu werden?" Einen kurzen Moment zögerte er, dachte an seine Jungenzeit zurück, an seine eigenen Probleme als vermeintliches Streunerjunges, seine eigenen Zweifel, ob dies seinen Aufstieg zum Anführerposten negativ beeinträchtigen würde - alles umsonst. Er war nicht nur durch und durch von SchattenClan-Blut, er war von Schattensterns Blut, von Anführerblut, von Gründerblut gar. "Wenn du mir die Frage gestattest: Smaragdfrost. Wusste sie es? Oder sonst jemand im Clan?"

"Reden" && Denken && Handeln && Katzen
TL;DR: Versteht das Besuchs-Konzept des SternenClans nicht, erkennt Schattenstern, ist overwhelmed von der Enthüllung und fragt nach seiner Herkunft.


Code (c) by Thunder








~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~


Lichtteich - Seite 8 Sunflower-4728389_960_720

"How lucky I am to have something that makes saying goodbye so hard."
- Winnie the Pooh
Nach oben Nach unten
Finsterkralle
Admin
Finsterkralle


Anzahl der Beiträge : 13341
Anmeldedatum : 05.09.11
Alter : 26

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Lichtteich - Seite 8 Empty
BeitragThema: Re: Lichtteich   Lichtteich - Seite 8 EmptySa 05 März 2022, 08:19


Schattenstern

„The forest doesn´t need weak cats. It´s the strong ones who win the battles and survive. ShadowClan doesn´t need weak cats and neither do I!“

SchattenClan | Anführerin

Meine Schnurrhaare zuckten leicht, als Molchpfote nun meinen Namen aussprach. Unsicher noch bevor meine Worte ihn endgültig erreichten. Ich ließ dem jungen Kater einen Moment Zeit, zu verarbeiten, was er gehört hatte, überzeugt davon, dass er es richtig aufnehmen würde. Er war das vielversprechendste von meinen Jungen und auch wenn seine Geschwister ihm gewiss helfen könnten, war es der unerfahrene Kater vor mir, der an meiner Stelle über den Clan und wohl auch über den ganzen Wald herrschen sollte. Er hatte noch einiges zu lernen, aber auch seine Worte bewiesen immerhin, dass er sich Gedanken machte und zeugten von seinen Fähigkeiten. Er würde sich von mir leiten lassen.
Zufrieden ließ ich mich vor dem jungen Kater nieder und bedeutete ihm mit der Schweifspitze dasselbe zu tun. Ich würde noch viel Zeit haben, gemeinsam mit ihm zu trainieren, wenn ich ihn in seinen Träumen hierherholte, jetzt aber würde ich ihm auch seine Fragen beantworten. Und eines Tages würde das Erbe des SchattenClans wieder meinem Blut gehören und auch der ganze Wald, der mir rechtmäßig zustand. Natternschweif war eine Sache - ein Mittel, um Rache am DonnerClan zu verüben - Molchpfote aber war Blut von meinem Blut und das Leuchten in seinen Augen war vielversprechend. Als erster Schritt musst du ein noch stärkerer Krieger werden, miaute ich mit einem freundlichen Lächeln. Wenn ich dich nachts rufe, komm zu mir. Dann werde ich dich trainieren und dich Techniken lehren, die deinen Clankameraden im Traum nicht einfallen würden. Meine Schweifspitze zuckte leicht bei diesem Versprechen. Ich werde dir bei jedem Schritt mit Rat und Tat zur Seite stehen, Molchpfote, sprach ich dann weiter. Du wirst lernen, dein Potenzial voller auszuschöpfen als jede andere Katze im Wald und deine Rivalen mit Leichtigkeit ausschalten.
Für einen Moment blieb ich still, ehe ich mich daran machte, die Frage meines Sohnes zu beantworten. Smaragdfrost wusste davon, erklärte ich dann. Sie hatte gerade noch Goldpfote und Finsterkralle in der Kinderstube, als ihr geboren wurdet. Meine Schweifspitze zuckte leicht. Ich gab euch direkt nach der Geburt an sie weiter und sie tat, was ich von einer loyalen Kriegerin erwartet hatte.


Angesprochen: Molchpfote
Standort: Am Lichtteich bei Molchpfote
Sonstiges: Redet mit Molchpfote und beantwortet seine Fragen. (Er kann gerne noch mehr stellen, falls er welche hat)

Reden | Denken | Handeln | Katzen
(c)Schmetterlingspfote&Finsterkralle


~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Lichtteich - Seite 8 Chatha10
- Made by Runenmond/Schneesturm
         
FinsterXTiger:
Nach oben Nach unten
Thunder
Admin im Ruhestand
Thunder


Avatar von : Sarabi
Anzahl der Beiträge : 1809
Anmeldedatum : 02.08.17
Alter : 18

Lichtteich - Seite 8 Empty
BeitragThema: Re: Lichtteich   Lichtteich - Seite 8 EmptySa 12 März 2022, 10:31

Molchpfote

Schattenstern - seine Mutter! - bedeutete ihm, sich zu setzen und so folgte er dieser Aufforderung ohne zu zögern. Das musste er erst einmal verarbeiten, aber gleichzeitig war diese Erkenntnis die Erklärung für so Vieles! Schon immer hatte er das Gefühl gehabt, für Großes bestimmt zu sein, einmal Anführer zu werden - kein Wunder, wenn man seine wirkliche Abstammung bedachte.

Gebannt lauschte er also Schattensterns Erläuterungen. Es ergab Sinn, dass er zuerst noch stärker werden musste - zwar hatte er sich selbst ganz gut ausgebildet, aber bis er sich selbst als würdigen Krieger, brauchte er noch ein bisschen. Mohnsterns Urteil konnte man in dieser Hinsicht ja nicht mehr vertrauen, wenn sie selbst Schwachpfote ernannte - und ihn dabei überging! Dennoch, Schattenstern selbst würde ihn trainieren. Und, wenn er bis hierher fast ohne Mentor gekommen war, was für Fortschritte würde er dann erst unter ihrer Anleitung machen?
Er war der würdigste unter seinen Geschwistern - eine Aussage, der er guten Gewissens zustimmen konnte - und so nickte er Schattenstern zu, sprach mit fester Stimme: “Ich werde dich nicht enttäuschen.”

Auf ihre Erklärung bezüglich seiner Ziehmutter nickte er nur kurz, emotional hatte er sie schon längst hinter sich gelassen. Darauf folgten ein paar Herzschläge Schweigens, wobei Molchpfote zuerst nicht wirklich realisierte, dass die Welt um ihn herum langsam zu verblassen schien, zu beschäftigt war er noch mit der Verarbeitung dieses Gesprächs. Und dann wurde alles schwarz.

t.b.c.: SchattenClan-Territorium | Territorium

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~


Lichtteich - Seite 8 Sunflower-4728389_960_720

"How lucky I am to have something that makes saying goodbye so hard."
- Winnie the Pooh
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte





Lichtteich - Seite 8 Empty
BeitragThema: Re: Lichtteich   Lichtteich - Seite 8 Empty

Nach oben Nach unten
 
Lichtteich
Nach oben 
Seite 8 von 8Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Warrior Cats - das RPG :: Spielbereich des Haupt RPGs :: Territorien der Kriegerahnen :: SternenClan-
Gehe zu: