Warrior Cats - das RPG
Warrior Cats - die Welt der Katzen.
Tritt dem DonnerClan, WindClan, FlussClan, SchattenClan, WolkenClan oder dem BlutClan bei und führe ein Leben als Krieger!

Warrior Cats - das RPG

Entdecke den Krieger in dir, werde einer von uns und klettere die Clan- Rangliste immer weiter nach oben.
 
StartseiteSuchenAnmeldenLogin
Hierarchie
DonnerClan
Anführer: Toxinstern
2.Anführer: Farnsee
Heiler: Eichenblatt
Heilerschüler: Enzianpfote

FlussClan
Anführer: Jubelstern
2.Anführer: Hirschfänger
Heiler: Kauzflug

WindClan
Anführer: Dunkelstern
2.Anführer: Sturmjäger
Heiler: Milanschrei

SchattenClan
Anführer: Mohnstern
2.Anführer: Gewitterbrand
Heiler: Engelsflügel
Heilerschüler: Abendpfote

WolkenClan
Anführer: Brombeerstern
2.Anführer: Wildfeuer
Heiler: Tränenherz
Heilerschüler: Regenpfote

BlutClan
Anführer: Djinn
2.Anführer: //
"Heiler": Emerald
"Heilerschüler": Lotta

Das RPG
Jahreszeit:
Blattfall

Tageszeit:
Mondhoch | Halbmond

Tageskenntnis:
Die vom Regen noch feuchte Luft ist abgekühlt. Auch wenn die Beute nach dem Sturm wieder vermehrt im Freien zu finden ist, erschweren die kalten Sturmböen und der aufgeweichte Boden die Jagd besonders für unerfahrene Katzen. Wald und Wiese sind feucht und machen es den unerfahrenen Katzen zusätzlich schwer.


DonnerClan Territorium:
Der Waldboden ist nass und die feuchte Luft riecht nach Regen. Die Äste biegen sich im Wind, doch der Nebel ist aufgeklart. Dennoch ist die Jagd im Schutz der Bäume leichter, und das nasse Laub nach wie vor ganz schön rutschig sein kann.


FlussClan Territorium:
Durch den Regen ist der Boden aufgeweicht und das Wasser im Fluss steht höher als sonst. Auch hier ist der Nebel aufgeklart. Fische sind in der stärkeren Strömung ebenfalls schwerer zu fangen, aber es gibt noch genügend für alle.


WindClan Territorium
Der kalte Wind fegt über das Moorland und der Nebel ist hier ebenfalls aufgeklart. Die Jagd wird durch den aufgeweichte Boden erschwert unerfahrenen Katzen.


SchattenClan Territorium:
Auch hier ist es feucht. Die Reptilien und Frösche ziehen sich bereits langsam zurück, um die Winterstarre anzutreten. Zusätzlich wird die Jagd durch den Sturm erschwert, wobei es im Nadelwald einfacher ist, etwas zu fangen.


WolkenClan Territorium:
Die Vögel sind bei starkem Wind schwerer zu fangen. Die feuchte und teilweise noch nasse Rinde der Bäume erschwert das Klettern und macht es für unerfahrene Katzen schwierig.


Baumgeviert:
Die vier mächtigen Eichen zeigen sich vom Wind unbeeindruckt, auch wenn der Sturm an ihren Blättern zerrt. Die Luft ist noch feucht, aber es gibt noch einiges an Beute, die sich im Schutz des Unterholzes verbirgt und auf die Lichtung kommt, wenn keine Katze in der Nähe ist.


BlutClan Territorium:
Auch hier ist es feucht und die Zweibeiner gehen mit ihren Hunden lieber kurze Runden, jetzt wo es kalt wird. Damit werden die Straßen ein klein wenig sicherer, aber Monster, fremde Katzen oder streunende Hunde sind noch eine Gefahr. Der Wasserstand des Stroms ist höher als normal und die Jagd wird immer unangenehmer.


Streuner Territorien
Auch hier ist es feucht und windig und riecht nach Wald. Beute gibt es besonders im Unterholz noch genug, auch wenn der Sturm die Jagd erschweren, der Nebel ist jedoch aufgeklart. Abenteuerlustige Hauskätzchen gibt es bei diesem Wetter eher weniger, aber Streuner sind durchaus noch anzutreffen.


Zweibeinerort
Mit zunehmend kälterem Wetter bleiben die meisten Hauskätzchen in den Nestern ihrer Zweibeiner, oder setzen maximal eine Pfote in den Garten. Trotzdem … bei dem Wetter gibt es Angenehmeres, als draußen rumzulaufen!



 

 Das Baumgeviert

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter
AutorNachricht
Rudolph
Anführer
Rudolph

Avatar von : Sarabi <3
Anzahl der Beiträge : 386
Anmeldedatum : 03.06.19
Alter : 16

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Das Baumgeviert - Seite 6 Empty
BeitragThema: Re: Das Baumgeviert   Das Baumgeviert - Seite 6 EmptySa 29 Aug 2020, 17:26


Hirschfänger


FlussClan꧂Zweiter Anführer꧁Post #027

Hirschfänger lauschte aufmerksam, als der Krieger des SchattenClans im sogleich auf seine Frage antwortete. Nichts, das er nicht auch von sich auch vermutet hätte. Als sein Gegenüber den Blick seinerseits noch einmal über die versammelten Katzen schweifen ließ, spitzte der braune Kater die Ohren. Noch immer hatte keiner der Anführer die große Versammlung begonnen. Noch immer nahm er war, wie sich die fünf Katzen auf dem Großfelsen zu unterhalten schienen. Wie um zu überprüfen, ob es an seiner mangelnden Geduld lag, das es ihm vorkam, warf er einen Blick an den Himmel, doch der Mond hatte noch immer nicht seinen höchsten Punkt erreicht. Ein wenig Zeit blieb also noch. Trotzdem wünschte er sich, dass es endlich losgehen würde.
Ein Schmunzeln legte sich auf sein Gesicht, als der andere die mageren Körper der DonnerClan-Katzen ansprach. Einiges weniger an Beute, dachte er bei sich selbst. So wenig, dass es für einige von ihnen nicht mehr gereicht hatte? Er konnte sich kaum vorstellen wie ein Clan einen solchen Mangel an Nahrung ohne Verluste überstehen könnte. Auf die Anmerkung zum WindClan hin hingegen nickte er lediglich. Probleme mussten sie haben, sonst wäre Dunkelstern schließlich hier aufgetaucht. Das die Kätzin schon so alt sein sollte, dass sie verstarb? Er hätte es jedenfalls nicht vermutet. Sie könnte noch immer einfach nicht in der Lage gewesen sein zu kommen. Er wollte seinerseits so eben zu einer Bemerkung ansetzen, da bemerkte er Gewitterbrand, die auf die Stelle unter dem Großfelsen, an der sich die Stellvertreter versammelt hatten und schien für beinahe verwirrt zu sein. Kurz nickte Hirschfänger ihr zu, bevor er sich wieder an sein gegenüber wandte.
,,Aber der WolkenClan scheint auch nicht ungeschoren davongekommen zu sein“,sprach Hirschfänger die Verletzungen an, die Brombeerstern offensichtlich bei einem Kampf davon getragen hatte. Hatte der Anführer nicht bei der letzten Großen Versammlung etwas von Hunden erzählt? Nun, das wäre natürlich eine Erklärung für sein Aussehen. In diesem Moment war der Kater froh um den Breiten Strom der das Territorium des FlussClans von dem des WolkenClans trennte. Falls es tatsächlich Hunde gewesen sein sollten, die dem WolkenClan so zugesetzt hatten, würden sie wenigstens kaum über den Fluss kommen.
,,Ich glaube nicht, das wir noch viel länger warten müssen, um zu erfahren was vorgefallen ist.“
Sein Ohr zuckte. Als hätte er es heraufbeschworen, tönte schon im nächsten Moment die Stimme Sturmjägers durch das Baumgeviert.,,Anwesende Katzen der Clans, die große Versammlung ist hiermit eröffnet.“
Hirschfänger hob seinen Blick, um Sturmjäger anzusehen, während er für den WindClan sprach. Zwar war es für gewöhnlich so, dass aus einer Art Respekt immer der älteste der Anführer zuerst sprach und somit auch die Versammlung offiziell eröffnete, aber war es ein Wunder, das der Stellvertreter stattdessen diese Aufgabe übernahm? Nein, das glaubte der Braune nicht. Viel mehr war es verständlich. Er selbst fragte sich ja auch, was mit Dunkelstern geschehen war und den anderen Katzen dürfte es ähnlich gehen. Seine Augen funkelten sogleich belustigt auf, als der Kater gleich am Anfang klar stellte, dass er eben nicht Anführer seines Clans geworden war. Also ein Fuchs, schoss es ihm durch den Kopf, als Sturmjäger von dem hungernden Tier berichtete. Ein hungerndes Tier. Ein Tier, das in seiner Verzweiflung durchaus auch auf das Gebiet des FlussClans überwechseln könnte. Bei dieser Erkenntnis verfinsterte sich sein Blick kurzzeitig. Er wusste nicht was er davon halten sollte, dass sie das erst jetzt erfuhren. Der Rest der Neuigkeiten, war jedoch kaum was besonderes, die üblichen Ernennung, obgleich Hirschfänger zugeben musste, dass es einige waren. Als Sturmjäger seine Ansprache beendete, nutze er die kurze Pause, bis der nächste Anführer sprechen würde, um sich dem Krieger aus dem SchattenClan zuzuwenden.
,,Mit einigen Schrammen, ja“,erwiderte Hirschfänger auf die erste Aussage, bevor seinen Blick abermals nach oben lenkte. Als er nun Jubelstern vortreten sah, erfüllte ihn eine Art Stolz. Stolz, dass sein Clan von einer Kätzin wie ihr geleitet wurde, einer fähigen und erfahrenen Anführerin, und nicht von einem Kater wie dem schwarzen Anführer des DonnerClans. Aufmerksam lauschte er ihren Worten, als sie schließlich zu ihrem Bericht ansetzte. Als sie von dem Tod der alten Heilerin berichtete, tauchten, für einen kleinen Augenblick, abermals die Bilder von dem Flussufer auf. Von der Nacht, als sie im Sturm dort gestanden hatten und sie ihm gestanden hatte, dass sie von dem Tod ihrer Freundin längst wusste, obwohl sie vermutlich sogar noch lebte. Und er hatte nicht gewusst, was er daraufhin hätte erwidern können. Doch das alles lag hinter ihnen. Es waren die Geschehnisse eines vergangenen Tages. Auch Jubelstern berichtete nun von den Ernennungen, die es im FlussClan gegeben hatte. Doch bei ihr tat er es nicht einfach so ab, sondern schaute weiter zum Großfelsen hoch und hörte aufmerksam zu, bis sie geendet hatte und von der vorderen Spitze des Felsens zurück trat, damit der nächste Anführer sprechen konnte. Als nächstes trat Brombeerstern vor um für den WolkenClan zu sprechen. Zufrieden nahm Hirschfänger zur Kenntnis, dass er mit seinem Tipp vorhin richtig gelegen hatte. Die Tatsache hingegen, dass die Hunde in den Zweibeinerort vertrieben wurden und nicht etwas in Richtung des FlussClans geflohen waren, erleichterte ihn doch mehr, als er erwartet hatte. Auch Brombeerstern endete mit den Ernennungen und als er fertig war, wandte der Stellvertreter sich dem Krieger des SchattenClans zu.,,Ich kann mich nicht an das letzte Mal erinnern, dass Hunde auf den Territorien der Clans gesichtet wurden“,miaute er in gebührend gedämpfter Lautstärke, um die Versammlung nicht zu stören.,,Hoffentlich dauert es noch eine ganze Weile, falls es je wieder geschehen sollte.“ Auch wenn es dieses Mal den WolkenClan erwischt hatte, so meinte er diese Aussage doch ernst. Wenn du Hunde einmal auf dem Territorium eines anderen Clans waren, so war es auch nicht mehr so weit zu den anderen Territorien und damit auch zum FlussClan. Und so gut sie auch die letzte Blattleere überstanden hatten, auf Hunde, die über ihr Territorium streunten und Katzen angriffen, legte er nicht sonderlich viel Wert. Gar keinen, um es mal deutlich zu sagen. Es wäre am besten für alle Beteiligten, wenn sie einfach da blieben, wo sie waren. Das jedenfalls war es, was Hirschfänger hoffte.
In seinen Gedanken versunken, hatte er gar nicht mitbekommen, wie nun auch Toxinstern zu sprechen begonnen hatte. Das der schwarze Kater jedoch sprach, merkte der er gerade, als er etwas ankündigte.
,,Ich möchte diese Versammlung nutzten, um ein neues Gesetz vorzuschlagen, angesichts der Geschehnisse im DonnerClan“
Hirschfängers Blick schnellte nach oben. Ein neues Gesetz? Mit halb zusammengekniffenen Augen, beobachtete er, wie der Kater den anderen Anführern seinen Vorschlag unterbreitete.

RedenAndereDenken

Code by Kedavra

Nach oben Nach unten
Nikita
2. Anführer
Nikita

Avatar von : uraek @ dA
Anzahl der Beiträge : 253
Anmeldedatum : 18.09.16
Alter : 20

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Das Baumgeviert - Seite 6 Empty
BeitragThema: Re: Das Baumgeviert   Das Baumgeviert - Seite 6 EmptySa 29 Aug 2020, 21:19



† AZURPFOTE

„THE BLOOD YOU BLEED IS JUST THE BLOOD YOU OWE.“

POST 4
cf. WindClan - Lager

Glücklicherweise zählte das Laufen zu den Stärken ihres Clans und Ausdauer zu den ihren, denn der Weg war nicht unbedingt so anstrengend, wie sie es erwartet hatte. Vielleicht ging es den anderen Clans anders - so dem DonnerClan, welcher ihres Wissens nach die weiteste Strecke zurücklegen musste - und für den Moment fühlte sie sich ihnen überlegen. Zwar hatte sie erwartet, Dunkelstern an der Spitze der Patrouille zu sehen, wenn sie das erste Mal zum Baumgeviert lief, doch Sturmjäger führte sie an und sie würde es niemals wagen, dessen Authorität in Frage zu stellen.
Die Schritte wurden langsamer, die Gruppe hielt kurz inne und Azurpfote konnte erst einen Blick auf die Lichtung erhaschen, als die meisten ihrer Clangefährten bereits hinab in die Senke sprangen. Als Letzte blieb sie oben stehen, ließ den Anblick auf sich wirken und störte sich nicht daran, dass sie etwas verzögert unten ankommen würde. Offensichtlich waren die anderen Clans schon dort - zumindest drei von ihnen, deren Anführer bereits auf dem Großfelsen Platz genommen hatten. Sie erkannte den tiefschwarzen Pelz von Toxinstern, das leuchtende Silber von Jubelstern, sowie die dunkel getigerte Farbe von Brombeerstern. Alle diese Namen hatte sie bereits gehört, und sich gemerkt, was ihr in diesem Fall einen kleinen Vorteil für das Verständnis gab. Von hier oben konnte sie sich einen klaren Überblick verschaffen und sie ließ die Szenerie einen Moment länger auf sich wirken, als es nötig gewesen wäre - denn noch bevor sie unten ankam, traf auch der letzte Clan ein und die Katzen des SchattenClans strömten auf die Lichtung. Gemeinsam mit ihnen schoss Azurpfote hinab, auf flinken Pfoten, und stoppte neben einer jungen Kätzin, die den unverwechselbaren Geruch des WolkenClans verströmte [Dunstpfote], den Azurpfote nur schwer benennen konnte. Anders als den des FlussClans, welche über Fuchslängen weit nach Wasser und Fisch stanken. Unweigerlich zuckte sie mit der Nase, und blickte - zugegebenermaßen etwas arrogant - auf die andere. "Offensichtlich gehörst du zu den Katzen von Brombeerstern", sprach Azurpfote zu jener, die offensichtlich ebenso eine Schülerin zu sein schien. Im ersten Moment klang ihre Stimme recht erhaben, doch anschließend entspannte sie sich etwas mehr und ließ sich neben Dunstpfote nieder. "Euer Geruch ist durchaus... markant." Ein wenig belustigt blinzelte sie hinüber, schließlich meinte sie es keineswegs böse - wer wusste schon, wie abscheulich der WindClan für die anderen Clans riechen mochte. "Mein Name ist Azurpfote." Mehr sagte sie nicht, schwieg stattdessen und wartete auf die Reaktion der Anderen. Währenddessen sah sie hinauf zu den Anführern. Sturmjäger sprang zu den anderen Anführern auf den Felsen und um sich herum hörte sie die ein oder andere Katze tuscheln, ob Dunkelstern tot wäre und ob nun Sturmstern den WindClan anführte. Azurpfote peitschte mit dem Schweif. Wenn sie nur wüssten, welchen Kampf der Clan gegen diesen Fuchs geschlagen hatte, ohne, dass sie eine Katze verloren hatten. Es war respektlos, solche Unterstellungen zu machen.

Offensichtlich wurde der Stellvertreter Dunkelsterns auch dazu aufgefordert, als Erster das Wort vor den versammelten Katzen zu erheben. Aus irgendeinem Grund störte es sie, dass er dort oben stand, wie es eigentlich Dunkelstern tun wollte. Vielleicht, weil der SternenClan es festgelegt hatte, dass die Anführer auf dem Versammlungsfelsen thronen sollten, während die Stellvertreter am Fuß dessen Platz nahmen. Umso wichtiger sollte es sein, dass der WindClan nicht als schwach dargestellt wurde, und trotz dessen musste Sturmjäger eine eine Möglichkeit finden, die Abwesenheit der Anführerin zu erklären. Azurpfote wandte sich mit einem Seitenblick an die Schülerin aus dem WolkenClan. "Trotz dessen waren sowohl die Blattleere, als auch die Blattfrische nicht schwierig für den WindClan", merkte sie an und die Worte gingen ihr reibungslos über die Lippen, obwohl sie nicht vollends der Wahrheit entsprachen. Schließlich sollten sie den anderen Clans gegenüber nicht mehr Schwäche zeigen als nötig, nicht wahr?
Niemand hatte Azurpfote erklärt, wie sie sich auf einer Großen Versammlung zu verhalten hatte. Im Normalfall tat das wohl der Mentor, doch ihr und Sperlingsfeder blieb vor dem Aufbruch nicht genug Zeit, um dies zu tun. Stattdessen rief sie sich all das in den Kopf, was sie in ihrem Leben über die Versammlung aufgeschnappt hatte und versuchte, es so gut wie möglich umzusetzen. Was wohl zur Folge hatte, dass sie deutlich arroganter wirkte, als sie eigentlich erscheinen wollte - viel eher war es die Angst, etwas falsch zu machen, die sie damit zu überspielen versuchte.
Zusätzlich gab Azurpfote sich nicht unbedingt die Zeit, derartig die Versammlung zu bewundern, wie es die meisten anderen Schüler tun würden, die zum ersten Mal hier waren. Das könnte sie auch noch hinterher tun, dann, wenn es vorbei war und sie gemeinsam mit ihrem Clan zurück ins Lager lief. Erst einmal galt der jetzige Moment, und auf den würde sie sich konzentrieren, während sie den Anführern lauschte, die nacheinander ihr Wort erhoben.
WindClan Schülerin

††† | Gesprochen | Erwähnt | Gedachtes | †††


Angesprochen » Dunstpfote
Erwähnt » Sperlingsfeder, Sturmjäger, Dunkelstern, alle Anführer
Sonstiges » Peinlich, wie spät dieser Post kommt. Entschuldige.

Code by Rey

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Das Baumgeviert - Seite 6 IDquYxi


»
This is no place for cowards.
«




Nach oben Nach unten
Weihnachtskätzchen
Moderator im Ruhestand
Weihnachtskätzchen

Avatar von : Luchsy <3
Anzahl der Beiträge : 2523
Anmeldedatum : 31.12.15
Alter : 24

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Das Baumgeviert - Seite 6 Empty
BeitragThema: Re: Das Baumgeviert   Das Baumgeviert - Seite 6 EmptySo 30 Aug 2020, 10:54




Mohnstern


SchattenClan | Anführerin


Mohnstern wartete die Ansprachen der Anführer ab. Dass Dunkelstern nicht tot war, war enttäuschend. Immerhin hatte sie bei dem unfairen Kampf fleißig mitgewirkt, in dem Toxinstern ihr die halbe Brust zerfetzt hatte. Doch vielleicht hatte sie wenigstens ein Leben verloren?

Die nächsten Reden waren wenig informativ, das übliche Zeugs, dem auch Mohnstern nichts entgegenzubringen hatte. Ihre Ansprache würde ebenso langweilig ausfallen. Dann kam Toxinstern. Als er von der Hungersnot berichtete, spürte die Graue Genugtuung in ihr emporkriechen. Zum Glück hatte sie dieses Territorium nicht mehr, es war anscheinend mehr als nutzlos.

Und auch der Vorschlag, den er brachte ließ erkennen, wie schlimm die Hungersnot wirklich gewesen sein musste. Ob ihm klar war, wie viel er mit diesem Vorschlag preis gab? Doch dass das Gesetz nicht sinnlos war, musste Mohnstern ihm doch einräumen. Dieses Gesetz würde auch den egoistischesten Kriegern und Schülern eine Portion Disziplin einbläuen.

"Ich bin mit dem Vorschlag einverstanden!", sagte die Anführerin laut, sah den Kater dabei aber nur flüchtig an. Ihr Blick ruhte stattdessen auf den Anführern der anderen Clans und Sturmjäger und sie wartete deren Antworten ab.


Erwähnt: Sturmjäger, Toxinstern, die anderen Anführer

Angesprochen: alle

Standort: xx
(c) Palmkätzchen






Fuchsfeuer


DonnerClan| Krieger


Hummelpfote schien nun bemerkt zu haben, wie dünn Fuchsfeuer war. Er spürte den Blick des Schülers kurz auf sich und es schien dem Kater auch unangenehm zu sein. Er hatte es anscheinend wirklich nicht bemerkt.

"Wann hattest du denn deine Zeremonie? Ich bin selbst noch nicht lange Krieger, ich hatte erst diesen Tag meine Kriegerzeremonie!", sagte Fuchsfeuer ein wenig stolz, nachdem er das Thema gewechselt hatte.

Auch der Schüler schien sich auf einen Themenwechsel besonnen zu haben und Fuchsfeuer antwortete auf seine Frage: "Oh, das hier ist mein drittes Mal. Bei meiner ersten Versammlung war ich kaum älter als du, dazwischen als Schüler war ich nocheinmal und naja... heute!"

Dann plötzlich begann Sturmjäger mit der Versammlung und der Kater verstummte, als seine Stimme über die Lichtung hallte. Dann sprachen auch die anderen Anführer und zu Fuchsfeuer Überraschung schlug Toxinstern ein neues Gesetz vor. Nun hellhöriger wartete der Kater gespannt ab, was die anderen dazu zu sagen hatten.


Erwähnt: Toxinstern, Hummelpfote, Sturmjäger

Angesprochen: Hummelpfote

Standort: xx
(c) Palmkätzchen

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~




Krähenpfote

I'm from tumblr
MohnsternSonnengeist

Nach oben Nach unten
Comet
Moderator
Comet

Anzahl der Beiträge : 1221
Anmeldedatum : 08.09.16
Alter : 21

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Das Baumgeviert - Seite 6 Empty
BeitragThema: Re: Das Baumgeviert   Das Baumgeviert - Seite 6 EmptySo 30 Aug 2020, 13:06


"Durch deine Augen schaue ich..."
Wisperwind

"...wie durch die Nacht ins All."

DonnerClan | Kriegerin | #027

Wisperwind fielen im Laufe der Versammlung mehrere Dinge auf. Einmal die kühle, distanzierte Art der Katze neben sich. Die gemusterte hatte die jungere Kriegerin neben sich nicht maßregeln wollen, viel mehr waren ihre eigenen Gedanken bei Dunkelstern hängen geblieben. Rein biologisch gesehen war die dunkle Anführerin ihre Tante, und auch wenn sie nie wirklich engen Kontakt zu ihr gehalten hatte, machte Wisperwind sich doch Gedanken um die Gesundheit der Windclan-Katze. Versucht versöhnlich lächelte die graue die Schattenclan-Katze an, wollte eigentlich noch etwas schlichtendes sagen, als jedoch Toxinsterns Stimme über die Senke hallte.

Sofort war ihre Aufmerksamkeit gefesselt, ihr zweifarbiger Blick huschte zum Großfelsen, um sich in den mächtigen Körper ihres Anführers zu bohren. Das Lächeln auf ihren Zügen wurde weicher, ein Funkeln trat in ihre verschiedenfarbigen Augen, während sie seiner Stimme lauschte.

Das führte auch unweigerlich zu der zweiten Sache die Wisperwind auffiel. Toxinstern erwähnte lediglich den Tod von Efeupfote. Jede andere Katze, die im vergangenen Mond ihr Leben gelassen hatte, ließ er außen vor. Wollte er unbedingt Stärke demonstrieren? Wirkte es nicht unglaubwürdig auf die Katzen der anderen Clans? Immerhin sahen die Katzen des Donnerclans noch nicht wirklich gesund aus. Allesamt waren sie noch unter einem akzeptablen Normalgewicht. Dass sie dabei keine Katzen verloren haben sollten glaubte ihnen doch niemand. Einen kurzen Seitenblick riskierte die Graue zu der Schattenclan-Katze neben sich.

Die dritte Sache, die sich nachhaltig in das Gedächtnis der Kriegerin brennen würde, war der Gesetzesvorschlag den Toxinstern den anderen Anführern unterbreitete.

"Älteste, Königinnen und Junge müssen zuerst versorgt werden, erst dann dürfen Schüler und Krieger etwas essen. Schüler dürfen erst essen, wenn sie die Ältesten versorgt haben, oder wenn ihr Mentor es ihnen erlaubt. Wenn ein Krieger oder Schüler krank ist, darf er mit den Ältesten, Königinnen und Jungen essen."

Wisperwind erstarrte. Kurz stockte ihr Atem und ungläubig schaute sie zum Großfelsen auf. War sie etwa der Auslöser dafür, dass der Anführer des Donnerclans ein Gesetz vorschlug, welches dafür sorgen sollte, dass die Nahrung in Beuteknappen Zeiten gerechter verteilt wurde? Hatte sie ihn mit ihrem Unfall und der Situation mit Tulpenfluss und Azurblick darauf gebracht? Nervös schlug die Spitze ihres Schweifs hin und her, ihre Pfoten kribbelten unangenehm, während sie an das Gespräch mit Toxinstern im Heilerbau zurückdachte. Was würden die anderen Anführer dazu sagen?

Einen letzten unsicheren Blick schenkte sie ihrem Anführer, bevor sie sich wieder an ihrer Gesprächspartnerin wandte, welche ihr grade ihren Namen genannt hatte. Die Gedanken Wisperwinds waren durcheinander, sie wusste nicht, wo ihr der Kopf stand und so dauerte es einige Zeit, bis sie sich eine passable Antwort zurechtgelegt hatte.

"Es ist so: Ein Clan ist nur so stark wie ihre schwächste Katze. Wir sind dazu verpflichtet für die Gesundheit aller Katzen einzustehen, grade für diejenigen die nicht mehr für sich selbst Jagen können. Das wird einem nochmal bewusster, wenn man sich die Beute einteilen muss." Bewusst die Schwere der vergangenen Hungersnot umgehend setzte die grau gemusterte sich wieder ordentlich hin und wickelte ihren Schweif ordentlich um ihre Pfoten. "Es ist eigentlich wie immer in der Blattleere. Beute wird rationiert, geteilt und jeder Krieger gibt sein Bestes, um den Clan zu ernähren." ... nur, dass es keine Beute zum Ernähren gab...

Nur nebenbei bekam Wisperwind mit, wie Mohnstern dem Gesetz zustimmte, während sie mit einem kurzen Blick den Körper der Schattenclan-Katze musterte. "Bei euch lief es besser mit der Beute, oder?" Es klang nicht argwöhnisch, nicht neidisch. Es war einfach eine Feststellung und vielleicht sogar ein bisschen Freude. Sie gönnte es jeder Katze, in den kalten Monden des Jahres nicht hungern zu müssen.



Erwähnt: Toxinstern, Finsterkralle, Efeupfote, Mohnstern
Angesprochen:Finsterkralle
Ort:Baumgeviert

reden | denken | handeln | andere Katzen

(c) by Moony



~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

but I would walk 500 miles

Das Baumgeviert - Seite 6 Transp11

and I would walk 500 more

<3:
 

Nach oben Nach unten
Online
Donner
Admin
Donner

Avatar von : Sarabi
Anzahl der Beiträge : 1413
Anmeldedatum : 02.08.17
Alter : 16
Ort : Weg.

Das Baumgeviert - Seite 6 Empty
BeitragThema: Re: Das Baumgeviert   Das Baumgeviert - Seite 6 EmptyMo 31 Aug 2020, 12:51


Dachspfote
WindClan-Schüler
#027

"Dann... wohl herzlichen Glückwunsch zur Ernennung, Pythonpfote? Aber Grenzpatrouille klingt ja auch nicht schlecht", kommentierte der WindClan-Schüler und reckte ein wenig den Kopf, um die Anführer, die soeben zu sprechen begonnen hatten, besser sehen zu können. Sturmjäger hatte begonnen und Dachspfote fragte sich flüchtig, ob die anderen Anführer ihn dazu verdonnert hatten, weil er nunmal nur ein Stellvertreter, eben die Vertretung für Dunkelstern war, aber letztendlich machte es ja auch keinen sooo großen Unterschied. Natürlich, wirklich neues gab es nicht aus dem WindClan, aber das wäre auch ziemlich überraschend gekommen, immerhin würde Sturmjäger ja wohl nichts erzählen, was nicht schon im Clan bekannt war. Der Schüler merkte jedoch schnell, dass die Ansprachen der Anführer gar nicht so spannend waren, wie er gedacht - und gehofft - hatte und das Ganze wohl mehr auf ein "keine Schwäche zeigen-Prinzip" hinauslief. Sonst würden die Anführer doch sicherlich nicht so betonen, wie gut es ihnen ging und das die Beute super lief, oder? Immerhin erzählte selbst dieser Toxinstern, dass die Beute bei ihnen wieder gut lief. Dabei hatten sie längst wieder Blattgrüne und die DonnerClan-Katzen die er so sah, waren dünner als seine Clangefährten es teilweise in der Blattleere gewesen waren - und dabei waren die WindClan-Katzen ohnehin immer dünn, weil sie ja so viel rannten und wendig bleiben mussten.

"Die Blattleere bei euch lief aber gut?", erkundigte er sich also bei den beiden Schülerinnnen, wobei die Frage etwas mehr an Pythonpfote gerichtet war als an Reifpfote. Immerhin hatte ihre Anführerin gerade schon erzählt, dass es bei ihnen gut gelaufen war... und die FlussClaner sahen auch besser aus als der DonnerClan zum Beispiel. Die Frage war nur, ob er überhaupt eine richtige Antwort bekommen würde, immerhin durfte man ja keine Clangeheimnisse erzählen und so. Wie häufig Mama und Gepardenfell ihm das immer wieder eingebläut hatten, naja, hauptsächlich wohl Mama, hatte er längst aufgehört zu zählen und er vermutete einfach mal, dass die Beiden ähnliches zu hören bekommen hatten - wenn auch vielleicht nicht ganz so häufig.
Code (c) by [Thunder]



~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Das Baumgeviert - Seite 6 37028758pu
Äschenpfote [Wic] -- Lineart (c) by Boogamouse [DA]


Wenn ihr einen meiner Charaktere anspielen wollt oder angespielt habt, informiert mich bitte darüber!


registered since 02.08.2017
Teammember since 19.04.2018
CMod since 19.04.‘18
HMod since 04.06.‘18
Mod since 09.08.‘18

Admin since 01.02.‘19

Member of wahaha

Nach oben Nach unten
Vixen
Legende
Vixen

Avatar von : Nachtpfote by Tox <3
Anzahl der Beiträge : 1638
Anmeldedatum : 09.04.15
Alter : 21

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Das Baumgeviert - Seite 6 Empty
BeitragThema: Re: Das Baumgeviert   Das Baumgeviert - Seite 6 EmptyMo 31 Aug 2020, 15:15




Sperberfeder
Der Nachdenkliche«


» angesprochen: Granatglut, Gewitterbrand
» erwähnt: -

Überall Gewimmel und Geflüster um Sperberfeder herum, was ihn daran erinnerte, wie unbeholfen er sich selbst in der Menge fühlte. Doch ihm entging nicht wie die junge Kätzin neben ihm sich aufrichtete und wie Stolz in ihre glitzernden Augen trat. Die dritte Katze der spontanen kleinen Gruppe stellte eine Vermutung an. "Ah, dann bist du Granatglut! Ich gratuliere." Miaute er freundlich, bevor ihm sein eigenes Ungeschick auffiel. "Ich bin übrigens Sperberfeder." sagte er leiser an Granatglut und die andere Kätzin (Gewitterbrand) gewandt, da ihm auffiel, dass er sich noch gar nicht vorgestellt hatte. Und da er selbst noch ein junger Kerl war, kannte er niemanden und niemand kannte ihn.
Ein Anführer nach dem anderen trat vor und im Grunde erzählten sie alle das Gleiche. Neue Jungen, neue Schüler, neue Krieger. "Oh, der DonnerClan hat an Kriegern ja ganz schön aufgestockt." bemerkte er flüsternd. "Und vier Junge in einem Wurf im FlussClan. Mögen sie einen guten Start ins Leben haben."



Code by Mufasa




~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Pics <3:
 
Nach oben Nach unten
Schneeflocke
Heiler
Schneeflocke

Avatar von : Pixabay;edits by me
Anzahl der Beiträge : 235
Anmeldedatum : 15.04.20
Alter : 32

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Das Baumgeviert - Seite 6 Empty
BeitragThema: Re: Das Baumgeviert   Das Baumgeviert - Seite 6 EmptyMo 31 Aug 2020, 20:39

Das Baumgeviert - Seite 6 Latest?cb=20191018020441&path-prefix=de
Irisblatt
Wolkenclan - Kriegerin

Ein wenig irritiert blickte die junge Kriegerin auf, als sie eine Stimme neben sich vernahm. Nachdenklich legte sie den Kopf schief, ehe sie zusammenfasste: "Du bist also Luchspfote, aus dem Flussclan?". Danach überlegte sie kurz, ehe sie ihm antwortete: "Hallo. Mein Name ist Irisblatt und ich bin vom Wolkenclan". Ihren wachsamen Augen entging dabei nicht das überraschte Weiten seiner Augen.

Schon wieder... Schon wieder wurde sie für eine Schülerin gehalten. Sie seufzte. Allerdings musste sie zugeben, dass der Flussclanschüler doch größer war als sie. Darum merkte sie an: "Du scheinst nicht mehr weit vom Ende deiner Schülerzeit entfernt zu sein". Zumindest hoffte sie das, wo er doch jetzt schon größer war als sie.

Der Schüler schien ein wenig verlegen und überrascht, antwortete ihr dann aber ganz normal. Da sie nichts besseres zu tun hatte, setzte sie sich einfach wo sie war und unterhielt sich mit dem Schüler über das alltägliche Clanleben. Wie die Beute lief und wie sein Training war und solch einfache, höfliche Floskeln. Als Sturmjäger nun die Große Versammlung eröffnete, richtete sie ihre Ohren und ihre Aufmerksamkeit nun auf den Hochfelsen und die Anführer um ihnen zuzuhören.

Interagiert mit: Luchspfote
Erwähnt: Sturmjäger, die Anführer
Sonstiges: Mit Löwenherz abgesprochen



Das Baumgeviert - Seite 6 Latest?cb=20191019141515&path-prefix=de
Himbeerglut
Wolkenclan - Krieger

"Zumindest nicht, wenn dir ein intaktes Fell wichtig ist, oder du keine bleibenden Narben behalten willst", nickte er nur und konnte sich ein leichtes Schmunzeln nicht verkneifen. Kämpfen war eben das, was er am besten konnte, auch wenn er sich manchmal zu sehr hinein steigerte. Zumindest konnte er sagen, dass seine Gegner noch lange Andenken von einem Kampf mit ihm behielten. Bei ihrem Kommentar antwortete er: "Vielleicht gibt es mal die Möglichkeit für einen friedlichen Probekampf, doch da wir aus verschiedenen Clans sind, wird es so was eher nicht geben". Immerhin konnte er schlecht zu ihrem Clan marschieren - oder sie zu Seinem - und um einen Trainingskampf bitten. Er war sich sicher, dass kein Clan so etwas erlauben würde.

Nachdem der rote Krieger ihr nun von seiner schlechten Angewohnheit erzählt hatte, hoffte er, dass sie ihm eventuelle verbale Fehltritte nicht allzu sehr nachtragen würde. Zumindest sagte sie, dass sie es verstehen würde, worauf der kräftig gebaute Krieger nur erleichtert nickte. Allerdings wurde dann auch seine Aufmerksamkeit zu dem Hochfelsen gezogen, auf dem nun die Ansprachen begannen und er stimmte der Kriegerin zu: "Ja, mal sehen was sie uns mitzuteilen haben".

Er lauschte den Anführern und Sturmjäger, ehe er dann bei Toxinsterns Vorschlag doch ein wenig überrascht war. "Na das ist mal was Neues", entfuhr es Himbeerglut und sah nun abwartend zu, wie die Anführer darüber entscheiden würden.

Interagiert mit: Beerengift
Erwähnt: Sturmjäger, Toxinstern, die anderen Anführer


~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

*~Sternenklang ~ Folge dem Klang der Sterne~*

Das Baumgeviert - Seite 6 Merry_10
Nach oben Nach unten
Steinachten
Moderator im Ruhestand
Steinachten

Avatar von : dekiruu deviantart
Anzahl der Beiträge : 1058
Anmeldedatum : 25.05.13
Alter : 21
Ort : Erdria

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Das Baumgeviert - Seite 6 Empty
BeitragThema: Re: Das Baumgeviert   Das Baumgeviert - Seite 6 EmptyMo 31 Aug 2020, 21:24


.:Brombeerstern:.

WolkenClan | Anführer | männlich

Nachdem er seine Ansprache beendet hatte, hatte sogleich Toxinstern das Wort übernommen.
Als der DonnerClan Anführer berrichtete, dass sein Clan mit dem Hunger zu kämpfen gehabt hatte, blickte Brombeerstern neugierig auf. Also hatte er mit seiner Beobachtung richtig gelegen, dass der schwarze Kater etwas magerer aussah als gewöhnlich. Dennoch schien der DonnerClan genügend neue Krieger und Schüler zu haben, sodass die Annahme nahelag, dass er nicht im Besonderen geschwächt war.
Der Ergänzung für das Gesetz der Krieger konnte er auch nichts entgegenbringen. Bis jetzt wäre er zwar nie davon ausgegangen, dass seine Krieger nicht erst immer an das Wohl des gesamten Clans dachten, aber diesen Glaube wäre wohl auf Dauer zu naiv gewesen, dessen war er sich bewusst. Was im DonnerClan anscheinend passiert war, hätte genauso gut auch im WolkenClan passieren können.
"Ich bin ebenfalls mit dieser Ergänzung einverstanden.", schloss er sich Mohnstern an und nickte Toxinstern zu.

Erwähnt: Mohnstern
Angesprochen: Toxinstern, die versammelten Katzen
Ort: Baumgeviert


(c) by Moony




~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

"In the end they'll judge me anyway, so whatever." - Suga
Das Baumgeviert - Seite 6 Teamsp10

Nach oben Nach unten
Zimtsternchen
Moderator
Zimtsternchen

Avatar von : Lixxis (dA); zeigt Jubelstern
Anzahl der Beiträge : 3412
Anmeldedatum : 23.07.13
Alter : 81

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Das Baumgeviert - Seite 6 Empty
BeitragThema: Re: Das Baumgeviert   Das Baumgeviert - Seite 6 EmptyDi 01 Sep 2020, 18:26


♠ Jubelstern ♠
»[#126] FlussClan Anführerin«

Die warme Luft wehte durch das graue Fell und ließ es etwas flauschiger wirken als es vielleicht sonst war, nachdem sich die Anführerin wieder an ihren Platz auf dem Felsen gesetzt hatte. Sie war gerade in ihren Gedanken versunken, als Brombeersterns tiefe Stimme an ihr Ohr drang und sein Beileid für Meeresblicks Verlust bekundete. Es dauerte einen Moment bis Jubelstern begriff was er meinte, bevor sie bloß hastig nickte "Danke." Sagte sie trocken und bemerkte die Ernsthaftigkeit in seiner Stimme. Sicherlich wollte er ihr damit einen Gefallen tun, er war schließlich meistens ein sehr aufrichtiger Kater. Doch für Jubelstern war dieser Abschied eher schmerzhaft und alles, was sie an den Tod von Meeresblick erinnerte, stach ihr erneut in ihr Herz. Es wurde zwar von Tag zu Tag besser, doch bis sie den Tod ihrer besten Freundin verdaut hatte, würde es noch etwas länger dauern.
Die Anführerin folgte den Erzählungen der anderen Anführer bloß noch mit einem halben Ohr, es war schließlich meist das selbe, was sie auf jeder großen Versammlung erzählten. Erst, als Toxinstern an der Reihe war und von der Hungersnot erzählte, wurde Jubelstern hellhörig. Ihr war es auch schon aufgefallen, dass die DonnerClaner alle etwas dünner waren. Doch das die Blattleere sie so hart getroffen hatte, hätte sie nicht erwartet. Es hätte jeden treffen können, für solche Naturgewalten konnte niemand etwas, daher war Jubelstern nur froh, dass der FlussClan davon verschont geblieben war.
Als der schwarze Kater dann ein neues Gesetz vorschlug, zuckte Jubelstern überrascht mit den grauen Ohren. So etwas vernünftiges hätte sie von dem jungen Kater nicht erwartet. Sie musste zugeben, dass seine Idee nicht schlecht war. Auch die anderen stimmten seiner Idee zu und auch für die FlussClanerin schien es keinen wirklichen Nachteil zu haben.
"Ich denke, dass können wir so aufnehmen." Miaute sie und nickte Toxinstern zustimmend zu. Es war auch für sie das erste mal, dass sie die Meinung des DonnerClaners teilte, doch dieses Gesetz würde nur Clanintern auswirkungen haben, weshalb sie es befürwortete.
♠»Gesprochenes | Erwähnt | Gedachtes«♠








Hummelpfote


#024 | Schüler | WolkenClan  | Steckbrief


Seine Ohren zuckten erneut auf, als Fuchsfeuer ihm eine weitere Frage stellte. Kurz ließ er seinen Blick nachdenklich über die Katzen streichen, bis er ihm antwortete. "Also ich bin auch noch nicht lange Schüler, schon einige Tage aber ich hatte auch noch kein Training. Daher ist das hier auch meine erste Versammlung. Herzlichen Glückwunsch zur Ernennung!" Miaute er freundlich und sah den fremden Kater plötzlich in einem ganz anderen Licht. Bisher war er ihm sehr erwachsen vorgekommen, doch das er erst heute ernannt worden war, gab Hummelpfote ein entspanntes Gefühl.  Kurz streckte er sich etwas, als Fuchsfeuer auf seine Frage antwortete. "Wow, dann warst du ja schon richtig oft dabei. Ich hoffe, ich werde als Schüler auch nochmal her kommen dürfen." Sagte Hummelpfote und legte seinen Schweif um die Vorderpfoten. Gerade wollte er den Kater mit einer weiteren Frage löchern, da erhob Toxinstern das Wort und eröffnete die Versammlung. Aufgeregt flog der Blick des Schülers ein letztes mal zu Fuchsfeuer, welcher gebannt auf die Anführer sah, also tat er es ihm gleich.
Es war wirklich spannend die Neuigkeiten jedes Clans zu hören und als schließlich Brombeerstern dran war um seine Ernennung zu verkünden, schwoll Hummelpfotes Brust vor Stolz an. Das konnten bestimmt nicht viele Katzen von sich behaupten, dass sie von allen Clans begrüßt worden waren. Ob das ein gutes Ohmen war?
Der braune Schüler stimmte ebenfalls gratulierend in die Namen der anderen Katzen ein, doch leider waren nicht alle Nachrichten positiv. Der FlussClan hatte seine Heilerin verloren und auch der WindClan beklagte einiges. Über die Hungersnot des DonnerClans wusste der Schüler ja schon bescheid, da er sich mit Fuchsfeuer unterhalten hatte, doch Toxinstern hatte noch einen weiteren Vorschlag, welcher Hummelpfote überraschte. Es war bestimmt etwas besonderes, dass ein neues Gesetz vorgeschlagen wurde und der Braune fand es gut. Dieses Gesetz würde dafür sorgen, dass den Ältesten eine Ehre erwiesen wurde und, dass die Geschwächten des Clans zuerst mit Beute versorgt wurden, was gab es besseres?

Reden | Denken | Handeln | Andere

Code by Marvel


~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Wie Frostzuzius einmal sagte:
"Es ist nicht falsch was falsch aussieht, sondern alles drum herum."


Das Baumgeviert - Seite 6 Foxspi10

Foxspirit by Steinchen- vielen Dank! <3


*Danke* an alle mega Künstler! <3
Nach oben Nach unten
Finsterkralle
Admin
Finsterkralle

Anzahl der Beiträge : 12407
Anmeldedatum : 05.09.11
Alter : 24
Ort : Place of no stars

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Das Baumgeviert - Seite 6 Empty
BeitragThema: Re: Das Baumgeviert   Das Baumgeviert - Seite 6 EmptyMi 02 Sep 2020, 08:43



Kobrasand

„Don´t let your emotions cloud your senses. Don´t let them influence your actions because if they do they´ll weaken you and you won´t be able to accomplish anything.“

SchattenClan | Krieger

Schweigend hatte ich den Ankündigungen zugehört und Hirschfängers Worte mit einem Nicken zur Kenntnis genommen. Die anderen Clans schienen alle ihre Schwierigkeiten gehabt haben, durch die Blattleere zu kommen, wobei mein eigener und der Clan meines Gegenübers am besten weggekommen waren, wenn auch Meeresblick Tod ein Schock für den FlussClan gewesen sein musste. Andererseits war die Heilerin bereits alt gewesen und der hatte ihrem Clan mit Kauzflug einen - soweit ich das beurteilen konnte - würdigen Nachfolger hinterlassen. Ja, ich denke, wir sind alle froh, wenn wir so schnell keine Hunde mehr zu Gesicht bekämen, antwortete ich an Hirschfänger gewandt. Mein Blick verfinsterte sich ein wenig, als ich noch hinzufügte: Oder Füchs.
Für einen kurzen Moment flogen meine Gedanken wieder zum Tod meines Vaters und zu Natternschweif. Ich schluckte ein Grollen in der Kehle hinunter, als ich daran dachte, dass der andere Clan diesem Verräter auch noch Zuflucht gewährte, dem Kater den ich einmal 'Bruder' genannt hatte. Aber es war große Vollmond und so versuchte ich meinen Groll herunterzuschlucken. Verrätern und verweichlichten Hauskätzchen würde ich es im nächsten Kampf zeigen. Und Natternschweif würde nicht mehr lebend davonkommen.

Ich hatte Toxinstern Worten nur mit einem Ohr zugehört, aber als der Anführer verkündete, dass er ein neues Gesetz vorschlagen wollte, sah ich auf. Unwillkürlich spannten sich meine Muskeln an, nicht nur weil ich den Kater, der Natternschweif Zuflucht gewehrte, verachtete und seinen Worten gegenüber so nicht unbedingt unvoreingenommen war, sondern auch weil es ungewöhnlich war, dass ein Anführer so etwas vorschlug. Ich hatte es zwar schon erlebt, doch war es dennoch ungewöhnlich und so lauschte ich dem Anführer mit zusammengekniffenen Augen. Es war zwar nicht sonderlich wahrscheinlich, dass der Kater zu einer guten Entscheidung gekommen war, jedoch wollte ich auch nicht verpassen, wenn einmal etwas einigermaßen sinnvolles vom DonnerClan kam.


Angesprochen: Hirschfänger
Standort: Bei Hirschfänger in der Nähe des Großfelsens
Sonstiges: Unterhält sich mit Hirschfänger

Reden | Denken | Handeln | Katzen

(c)Schmetterlingspfote&Finsterkralle


Dunstpfote

„I haven´t got time to waste waiting for someone who can´t keep up with me. Life's all about fun and adventure. If you can´t enjoy life, that's not my fault but yours alone.“

Schülerin | WolkenClan

Ich hielt Inne, als eine Stimme an mich herandrang und musterte die fremde Schülerin für einen kurzen Moment. Ich verzog die Nase in Anbetracht ihres Geruches in dem Moment, als sie den markanten Geruch meines Clans mit ihren Worten bedachte und meine Augen blitzten belustigt auf. Einer anderen Katze hätten diese Worte wohl den Spaß verdorben und Spaßverderber wie Echopfote hätten vielleicht sogar beleidigt reagiert, aber ich war hier, um Neues und Spannendes zu erleben und Spaß zu haben. Du riechst auch ein klein wenig gewöhnungsbedürftig, gab ich daher nur mit einem Grinsen zurück, wobei ich noch einmal den fremden Geruch einsog. Es war der Einzige, den ich noch nicht kannte und da ich vor dieser Nacht noch nie einer WindClan-Katze begegnet war, nahm ich an, dass mein Gegenüber mit Dunkelstern gekommen war. Das war perfekt. Neue Dinge kennenzulernen war meistens spannend und so erhoffte ich mir auch von einer Unterhaltung mit der anderen Schülerin etwas Spaß. Ja, ich bin aus dem WolkenClan, bestätigte ich dann. Und du bist eine WindClan-Katze.
Das war weniger eine Frage als eine Feststellung, bevor ich mit einem Ohr Sturmjägers Ankündigung lauschte. Sieht so aus, miaute ich mit einem Grinsen, als sie mir erklärte, die Blattleere wäre für den WindClan trotz aller Vorfälle nicht schwierig gewesen. War bei uns auch so. Aber es wäre cool gewesen, wenn ich hätte kämpfen dürfen! Meine Augen leuchteten und eines meiner Ohren zuckte leicht, als ich Azurpfote ansah. Hast du den Fuchs gesehen?, fragte ich dann aufgeregt. Für einen Moment bereute ich es, dass ich statt gegen die Hunde zu kämpfen mit Tränenherz und Regenpfote Kräutersammeln gewesen war, aber andererseits war auch die Zeit, die ich mit dem grauen Kater verbracht hatte so aufregend gewesen, dass ich es kaum bereuen konnte. Trotzdem hatte ich beinahe die anderen Anführer schon wieder vergessen. Eigentlich war die große Versammlung doch ohnehin bloß eine Tradition. Wenn die Anführer etwas spannendes zu sagen hatten, würde ich es schon mitbekommen - ich hörte ja mit einem Ohr zu - aber vermutlich redeten sie meistens jeden Mond ungefähr dasselbe. Das wirklich wichtige war doch, die Zeit zu Nutzen, um selbst Spaß zu haben und jetzt wollte ich mich mit Azurpfote unterhalten.

Angesprochen: Azurpfote
Standort: Bei Azurpfote
Sonstiges: Redet mit Azurpfote

Reden | Denken | Handeln | Katzen
I don´t wanna be told to grow up
And I´m not gonna change, so you better give up!
(c)Schmetterlingspfote&Finsterkralle


Finsterkralle

Kriegerin | SchattenClan



Als Wisperwind nun weniger belehrend weitersprach, entspannte ich mich wieder ein wenig, auch wenn ich nach wie vor vorsichtig blieb. Solange die Kätzin es nicht für nötig hielt, mich zu belehren, war alles in Ordnung, aber ich war schließlich nicht mehr das kleine Kätzchen von vor ein paar Monden und selbst dann hätte ich die Belehrung vermutlich bei Weidentanz gesucht und nicht bei einer zufälligen DonnerClan-Katze, wie denen die Goldpfote so schwer verletzt hatten, dass ich jetzt nicht mehr sicher sein konnte, ob sie wirklich die Katze war, die ich kannte, oder ob jetzt eine Fremde im Körper meiner Schwester wohnte. Mit einem Zucken meines Ohres schüttelte ich den Gedanken an Weidentanz ab. Ich war dumm gewesen, nicht zu sehen, dass die cremefarbene Kätzin meine Bewunderung nicht verdiente. Ich war zu naiv gewesen, um zu sehen, wie unfair und voreingenommen sie gewesen war und hatte versucht ihre Anerkennung zu bekommen. Jetzt war ich klüger und eines Tages würde ich es ihr zeigen.

So kehrten meine Gedanken zurück zu Toxinstern, dem neuen Gesetz und meiner Gesprächspartnerin, die mir von der Beutenot im DonnerClan erzählte. Ja, bei uns war es besser, miaute ich dann. Es gab weniger Beute aber genug, dass jeder zumindest etwas Fressen konnte. Meine Schweifspitze zuckte leicht, als ich an meine Kriegerprüfung denken musste, an Feldpfote, die hilflos unter mir gelegen hatte und den Fasan. Für einen Moment blitzte ein Funkeln in meinen grünen Augen auf. Einmal habe ich sogar einen Fasan gefangen, erzählte ich dann. Es war nicht unbedingt meine Absicht zu prahlen. Viel mehr wollte ich an diesem Beispiel illustrieren, dass der SchattenClan satt geworden war, denn an diesem Tag hatten wir mit dem großen Vogel auch wirklich ausreichend Frischbeute gehabt.

reden | denken | handeln | Katzen
Sonstiges: Redet mit Wisperwind



Reifpfote

„Du kannst jetzt nicht aufgeben! Wenn wir nicht selbst für das einstehen, was wir für richtig halten, wer wird es dann tun?“

FlussClan | Schülerin

Wir hatten genügend Beute, ja, beantwortete ich Dachspfotes Frage, wobei ich für einen Moment das Gesicht verzog. Genügend Beute ja ... haupsächlich Fisch eben. Ich war froh im FlussClan geboren worden zu sein und ich liebte das Schwimmen, aber für einen Moment beneidete ich die beiden anderen Schüler dafür, dass sie nicht fast täglich den Geschmack von Fisch auf der Zunge haben mussten. Lieber noch schlang ich einen Frosch hinunter, wenn ich im Schilf einen erwischte, als mir einen Fisch vom Frischbeutehaufen zu holen, aber da war wohl nichts zu machen. Und irgendwie überlebte ich es ja. Gerade in der Blattleere ist es vielleicht nicht so schlecht, nicht wählerisch zu sein, sagte ich mir selbst. Und da ist es auch gut, dass wir den Fluss direkt im Territorium haben. Fisch gibt es immer, auch wenn es sicher besseres gibt. Zugegeben, die Konsistenz und der Geschmack der Beute mussten ignoriert werden, aber dann bekam ich ihn irgendwie hinunter, ohne dass es irgendeinem meiner Bau- und Clankameraden auffiel, dass ich lieber etwas anderes gehabt hätte - mondelange Übung.
Wie ist es so, Kaninchen zu jagen?, fragte ich den WindClan-Schüler dann, bevor ich mich an Pythonpfote wandte. Und ich habe gehört, ihr fresst Eidechsen? Wie schmecken die? Eine andere Katze hätte sich davor vielleicht geekelt, meine blauen Augen aber leuchteten ehrlich interessiert. Bislang war ich draußen noch keiner Eidechse begegnet, aber es konnte ja sein, dass ich einmal eine fing und dann würde ich auf jeden Fall probieren. Die Chance, dass sie besser schmeckte als Fisch, war auf jeden Fall gegeben ...


Angesprochen: Dachspfote, Pythonpfote
Standort: Bei Dachspfote und Pythonpfote
Sonstiges: Lol. :'D

Reden | Denken | Handeln | Katzen
(c)Schmetterlingspfote&Finsterkralle


~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Das Baumgeviert - Seite 6 Chatha10
- Made by Runenmond/Schneesturm
         
FinsterXTiger:
 
Nach oben Nach unten
https://www.warriors-rpg.com/
Nikita
2. Anführer
Nikita

Avatar von : uraek @ dA
Anzahl der Beiträge : 253
Anmeldedatum : 18.09.16
Alter : 20

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Das Baumgeviert - Seite 6 Empty
BeitragThema: Re: Das Baumgeviert   Das Baumgeviert - Seite 6 EmptyMi 02 Sep 2020, 09:07

[OUT: Spiegelmond (und auch Splittermond) ist eine Sphinx, also eine Nacktkatze. Da die beiden noch nie auf einer Versammlung waren, wissen die anderen Clans nichts von ihnen, außer vielleicht von der Grenze. Ich bitte darum, diesen Umstand zu berücksichtigen, da das durchaus zu Verwunderung/Abscheu/Unsicherheit bei anderen Katzen führen könnte.]




† SPIEGELMOND

„I CAN NEVER SEEM TO GET IT RIGHT, BUT I'M LEARNING MY WORTH IS MORE THAN YOUR WORD.“

POST 9
Je länger Spiegelmond und ihr Bruder dort verharrten, umso mehr spürte sie die brennenden Blicke auf ihrer Haut. Fest biss sie die Kiefer zusammen. Sie hatte sich darauf vorbereitet, innerlich, doch all diese Augenpaare und all diese Katzen waren viel präsenter, als sie es erwartet hatte. Es war doch etwas anderes, sich den anderen Clans öffentlich zu präsentieren, und nicht nur ihrem eigenen. Doch die Sphinx hielt den Kopf stolz erhoben, weigerte sich, sich davon einschüchtern zu lassen. Eine zischende Stimme drang an ihr Ohr, die etwas von Ratten sprach und sofort legten sich diese an. Sie waren keine Ratten! Den Ursprung konnte sie nicht direkt ausfindig machen, doch es schien von Seiten des WolkenClans zu kommen - zumindest von dort, wo der WolkenClan in die Senke hinab gekommen war. Was mittlerweile nichts mehr heißen musste, wie sie sich nur kurz darauf bewusst wurde. Fragend sah sie hinüber zu Splittermond, wollte seine Reaktion sehen und ob er es auch gehört hatte. Bisher war von dem Kater noch keine Antwort auf ihre vorangegangene Frage gekommen und die Kriegerin wollte ihn nicht auf die Anfeindungen ansprechen, wenn er sie vielleicht gar nicht gehört hatte.

Nach und nach trafen die anderen Clans ein, die Anführer versammelten sich auf dem hohen Felsen und die Gespräche um sie herum wurden reger und lauter. Offensichtlich fanden sich Gesprächspartner unter den versammelten Katzen und es war eine weitestgehend angenehme Atmosphäre, die Clans derartig in Frieden zu sehen. Zumindest wäre dem so, wenn nicht auch über sie getuschelt werden würde. Nicht, dass sie es nah an sich heran lassen würde - das hatte sie in den vergangenen Jahren gelernt - doch trotzdem behagte es ihr nicht, als Objekt der Lästerei für die anderen Clans zu dienen.
Umso überraschter war sie, als schräg vor ihr eine schnurrende Stimme erklang, die offensichtlich an sie und ihren Bruder gerichtet war. Verwundert sah sie zu der hübschen Kätzin mit den gelben Augen, die sie vorhin von Weitem gesehen und bewundert hatte, denn sie tat, als würden sie sich bereits seit Langem kennen. Spiegelmond erwiderte dennoch das Lächeln, was sie ihnen entgegen brachte. Eine Verwechslung könnte sicherlich eher nicht vorliegen, doch noch begriff sie den Hintergrund nicht, den die Kätzin hatte. Erst das Augenzwinkern, welches sie ihnen über ihre Schulter zu warf, machte der FlussClan-erin klar, was genau diese Aktion bringen sollte und sie konnte nicht anders, als dankbar in ihre Richtung zu blinzeln. "Komm, sie wirkt nett", schnurrte sie zu ihrem Bruder hinüber, stupste diesen an der Schulter an und folgte Farnsee, deren Name sie zu diesem Zeitpunkt noch nicht kannte, durch die Menge.

Unsicher zuckten ihre Ohren, je näher sie dem Großfelsen kamen. Warum so weit vorn? Durften normale Krieger überhaupt hier sitzen? Spiegelmond zögerte, als die gefleckte Kätzin sich dort nieder ließ und sie auffordernd ansah. Die Aufmerksamkeit, die sie dadurch bekommen würden, war ihr unweigerlich unangenehm. Große Gruppen von Katzen waren ihr ohnehin nicht das Liebste und sie hatte sich zwar auf dem Weg zum Baumgeviert darauf vorbereitet, für eine Nacht nicht die Einzelgängerin zu sein, doch dies hier war doch anders, als sie es sich vorgestellt hatte. Dennoch schien die Kätzin ihr freundlich gesinnt zu sein und mit langsamen Schritten folgte Spiegelmond ihr zu dem Platz, an dem auch sie sich nun nieder ließ. Die warme Art und Weise, wie sie mit ihnen umging, erinnerte sie an eine Königin, die mit ihren Jungen sprach. Erst, als Farnsee sich letztendlich vorstellte, war sie ein wenig überrascht. Die zweite Anführerin des DonnerClans? Nun, mit vielem hatte sie wohl gerechnet, doch nicht damit. Respektvoll neigte sie den Kopf vor der hübschen Kätzin. "Sei gegrüßt". Ihre Stimme klang ein wenig steif, nicht recht wissend, wie sie am Besten reagieren oder sich gar vorstellen sollte. Schon immer war Splittermond derjenige von ihnen gewesen, der in sozialen Dingen begabter gewesen war und sicherlich würde das auch jetzt wieder so sein. Zumindest hoffte sie das. "Danke", murmelte sie leise zu Farnsee und schenkte ihr ein zögerliches Lächeln, was sie durchaus ernst meinte. Erst dann fiel ihr wieder ein, dass sie nach ihrem Namen gefragt worden war, doch ihre Aufmerksamkeit wurde von der Eröffnung der Versammlung gefordert.
Einer der Kater trat vor, sprach vom WindClan und der Tatsache, dass sie mit einem Fuchs zu kämpfen hatten. Es schien der zweite Anführer zu sein, denn er sprach von Dunkelstern und davon, dass diese bei jemandem namens Milanschrei in guten Händen war. Der Heiler, mutmaßte sie. Als er zurück trat, kam ein großer Kater mit dunklem Pelz und gelben Augen an seine Stelle - Toxinstern, der Anführer des DonnerClans und damit auch der von Farnsee, welche neben ihnen saß. Interessiert hörte Spiegelmond dabei zu, wie er die Einführung eines neuen Gesetzes vorschlug. Erst Älteste und Königinnen, dann die Krieger? Spiegelmond schnippte mit der Schweifspitze. "Keine schlechte Idee", sprach sie mehr zu sich selbst, als zu jemand anderem und als sie in jenem Moment wieder zu Farnsee sah, fiel ihr ein, dass sie sich gar nicht vorgestellt hatte. "Mein Name ist Spiegelmond." Zaghaft lächelte sie, während die Anführer auf dem Großfelsen ihre Zustimmung zum Gesetz verkündeten.
FlussClan Kriegerin

††† | Gesprochen | Erwähnt | Gedachtes | †††


Angesprochen » Splittermond, Farnsee
Erwähnt » Splittermond, Farnsee, Sturmjäger, Dunkelstern, Milanschrei, Toxinstern [id Ahornpfote]
Sonstiges » Im Gespräch mit Farnsee & Splittermond. Markierungen folgen.

Code by Rey


---------



† WOLFSBLUT

„ICH WERDE IN DIR GLIMMEN, ICH, DEIN WOLFSBLUT.“

POST 10

Lange dauerte es nicht, bis auch die anderen versammelten Katzen auf die beiden sonderbaren Krieger aufmerksam wurden. Getuschel machte sich breit, manches interessiert, manches eher abwertend und hier und da hörte Wolfsblut zu, ohne eine Miene zu verziehen. Lediglich die Worte einer jungen, roten Kätzin [Ahornpfote] weckten seine Aufmerksamkeit langfristig. Diese stand unweit von ihm entfernt, gemeinsam mit einem älteren Kater und schien sich keine Mühe zu geben, ihre Lästereien zumindest leise zu vollziehen. Belustigt besah er sich ihre Reaktion, doch gleichzeitig ärgerte ihn der mangelnde Respekt, den sie den Kriegerin entgegen brachte. Nicht, dass es nicht verwunderlich war, wie die beiden aussahen - dennoch hielt Wolfsblut nichts davon, sich offen über jemanden das Maul zu zerreißen. Langsam erhob er sich, streckte die Beine und setzte dazu an, zu der Schülerin hinüber zu gehen. Ihr Geruch erinnerte ihn an den WolkenClan - und hätte er gewusst, dass sie Brombeersterns Tochter war, dann wäre er dennoch zu ihr gegangen. Schließlich hatte er bisher nichts besseres zutun und so gern, wie er irgendwo saß und einfach zuhörte, wollte er dennoch etwas anderes tun. Offensichtlich schien die Rote [Ahornpfote] von niemandem obgleich ihrer Worte zurecht gewiesen werden, auch nicht von dem Ältesten, der dort neben ihr stand.

Nahezu lautlos schob sich der stämmige Kater durch die Katzen, welche ihm auf seinem Weg dazwischen kamen. Diese Ruhe traute man ihm anhand seines Aussehens eher nicht zu, doch wenn er wollte, konnte er hinter jemandem auftauchen wie ein Schatten, den man nicht kommen sah. Vorallem dann, wenn man ihn nicht erwartete. Kurz hinter den beiden Katzen des WolkenClans blieb er stehen, verharrte dort einige Herzschläge, bevor er seine tiefe Stimme erhob: "Solch lautes Lästern gehört sich nicht für eine Schülerin." Auch nicht für einen Krieger, doch das verschwieg er für den Moment. "Auch gehört es sich nicht, das Aussehen eines jemanden als Grund für seine Lästerei zu wählen." Wolfsbluts Worte waren von einer strenge unterlegt, doch gleichzeitig wirkten sie trocken und kühl. Nicht unfreundlich jedoch, zumindest war dies nicht seine Intention - wie die Kätzin es aufnehmen würde, war letztenendes ihre Sache.
Ohne ein weiteres Wort ließ er sich nieder, gerade aufgerichtet, den Schweif um die Pfoten gelegt und sah hinauf zum Großfelsen, auf dem nun Sturmjäger zu sprechen begann und über den Verbleib von Dunkelstern aufklärte. Die dunkle Kätzin lebte also noch, nun gut. Ein Fuchs war eine unschöne Angelegenheit, insbesondere für die eher kleinen und schmalen Katzen des WindClans. Auf dem Territorium des SchattenClans käme ein solches Untier nicht einmal dazu, großartigen Schaden anzurichten. Nur zu selten verirrte sich ein Fuchs in den Sumpf. Genauso selten tat es ein Wolf. Bitter verzog er für den Bruchteil einer Sekunde den Mundwinkel, drängte die Bilder vor seinen Augen zur Seite und hielt den Blick starr auf die Anführer gerichtet, mit einem Ohr in Richtung der Schülerin [Ahornpfote] hörend, wartend auf ihre Antwort.
SchattenClan Krieger

††† | Gesprochen | Erwähnt | Gedachtes | †††


Angesprochen » Ahornpfote
Erwähnt » Ahornpfote, Spiegelmond, Splittermond, Sturmjäger, Dunkelstern [id Lichtstreif]
Sonstiges » Im Gespräch mit Ahornpfote. Markierungen folgen.

Code by Rey

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Das Baumgeviert - Seite 6 IDquYxi


»
This is no place for cowards.
«




Nach oben Nach unten
Pfefferkuchen
Admin
Pfefferkuchen

Avatar von : Tox and me 2016
Anzahl der Beiträge : 4047
Anmeldedatum : 20.06.16
Alter : 19
Ort : Viterra

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Das Baumgeviert - Seite 6 Empty
BeitragThema: Re: Das Baumgeviert   Das Baumgeviert - Seite 6 EmptyDo 03 Sep 2020, 17:21



Echoherz


And I think it's gonna be a long long time
'Till touch down brings me round again to find

FlussClan Krieger Post 110

I'm not the man they think I am at home

Anspannung. Das war die eheste Emotion, mit der jemand hätte den großen FlussClan Krieger beschreiben können. Diese Situation war neu für ihn, denn wie oft traf einer im Kampf auf einen anderen, weigerte sich gegen das Kämpfen und trainierte stattdessen mit ihm, damit es zumindest so schien? Und wie oft begegneten sich diese zwei nach unzähligen Blattwechseln wieder? Wer konnte schon beschreiben, was sich abspielen könnte, was für Möglichkeiten der SternenClan ihnen schenkte? So konnte Echoherz seinen dunklen Blick lediglich voller Nervosität und Erwartung auf den DonnerClan Krieger richten, den er als einen Schüler kennengelernt hatte.

Ehrlich gesagt... es tat dem FlussClan Kater eher weh hier zu stehen, als das er Freude empfinden könnte. Stets hatte er sich einen solchen Moment ersehnt, gehofft, diesem Schüler zu begegnen und zu sehen, dass seine Tat ihm wirklich das Leben hatte retten können. Dafür war dieser jedoch viel zu unwillig, schien sich nicht so sehr darüber freuen zu können, wie Echoherz es sich erträumt hatte. Somit war das Gespräch auch ein wenig kantig, erzwungen und Echoherz bereute kurz, überhaupt eines gesucht zu haben. Dennoch wollte er nun keinen Rückzieher machen, sondern hoffte einfach weiter, hoffte, dass der Kater auftaute. Realistisch gesehen würde dies allerdings kaum passieren, richtig? Denn die Haltung des jüngeren Katers galt nicht nur ihm, das spürte die gesamte Große Versammlung.

»Alles in Ordnung, alles in Ordnung«, murmelte Echoherz seine Antwort und ließ sich in eine sitzende Position fallen. Er konnte nicht mehr unruhig herumstehen, behielt dennoch den Abstand zu der DonnerClan Katze. Bevor er ein weiteres Wort verlieren konnte, ertönte Sturmjägers Stimme, der die Versammlung begann. Höflich neigte Echoherz den Kopf vor dem jüngeren Kater, um zu zeigen, dass er nun den Berichten folgen würde. Dennoch stieg Unbehagen in ihm auf, weil ihm nichts einfiel, um das Gespräch aufrecht zu erhalten.
Der WindClan war also noch immer noch Dunkelsterns Clan. Das beruhigte den FlussClan Kater, der es nicht hätte ertragen können, wenn ein weiterer Clan einem wahnwitzigen Anführer verfallen würde. Die Nachricht über den Fuchs war zwar für einen Augenblick beunruhigend, doch da niemand dem NachbarClan abhanden gekommen war, war wohl alles soweit in Ordnung. Auch hatte der WindClan eine Unmenge an neuen Kriegern und Schülern, womit sich danach auch kein anderer Clan rühmen könnte.

Als Jubelstern das Wort ergriff, ließ Echoherz den Kopf trauernd sinken. Meeresblick war eine großartige Heilerin gewesen und Echoherz hoffte, dass sie dem Clan lange im Herzen bleiben würde. Der Sohn seiner Anführerin war tüchtig, gewiss würde er seine Sache gut machen und ein ebenso großartiger Heiler werden. Kurz rief er Muschelklangs Namen, verstummte dann jedoch, um weiter zu lauschen.

Brombeersterns Bericht war fast so spannend wie der des WindClans, das Herz des Katers betrübte sich, als er von den Verlusten hörte. Es war also gegen die Hunde auch eine Schülerin verunglückt und so konnte er nicht anders, als seinem Sitznachbarn einen kurzen Blick zu zuwerfen. Das hätte ihm auch passieren können in all der Zeit, die vergangen war. Echoherz war einfach froh, dass der DonnerClan Krieger am Leben war. Höflich rief der Kater die Namen der neuen WolkenClan Schüler und Krieger, richtete dann seinen Blick auf die schwarze Gestalt von Toxinstern.

Vom Tod der DonnerClan Heilerschülerin hatte der Kater natürlich schon gewusst, dennoch betrübte ihn auch diese Nachricht. Der Verlust junger Katzen ging ihm einfach nahe und das würde sich auch nicht ändern. Dafür erhob er dann die Stimme für diejenigen, die Schüler- und Kriegernamen erhalten hatten und beglückwünschte den Clan für die drei Junge. Als das Gesetz vorgeschlagen wurde, richteten sich die Ohren des großen Katers aufmerksam auf. Einen solchen Vorschlag hatte er nicht erwartet, denn er war richtig gut, fast so gut wie das Gesetz, dass nur in größter Not getötet werden durfte. Sein Blick richtete sich auf den Kater an seiner Seite.
»Euer Anführer hat ja ein kluges Köpfchen, wenn er diesen Vorschlag aus eurer vorigen Situation zieht. Ich hoffe, dass die anderen Anführer zustimmen, denn das Gesetz ist in vielen Hinsichten so hilfreich... für das Clanleben allgemein, meine ich.«
Echoherz lächelte freundlich, sah dann wieder hinauf zu den Ranghöchsten. Einer nach dem anderen stimmte zu, lediglich der WindClan Stellvertreter musste sich noch äußern. Dementsprechend stand dem Gesetz nichts mehr entgegen, denn diese schwache Stimme könnte es nicht verhindern. Erfreut lächelte er, richtete seinen Blick auf die SchattenClan Anführerin und erwartete ihren kommenden Bericht.

Oh no no no I'm a rocket man
Rocket man burning out his fuse up here alone

»Gesprochen« | Handeln | Andere

Code by Rey | Song by Elton John [Rocket Man] | Image Klick!



~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~




You can't buy happiness but you can buy cake and that's kind of the same thing.



Zuletzt von Fluffenhancer am So 20 Sep 2020, 13:54 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
https://www.fanfiktion.de/u/Gracesme
Comet
Moderator
Comet

Anzahl der Beiträge : 1221
Anmeldedatum : 08.09.16
Alter : 21

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Das Baumgeviert - Seite 6 Empty
BeitragThema: Re: Das Baumgeviert   Das Baumgeviert - Seite 6 EmptyDo 03 Sep 2020, 20:26


"Durch deine Augen schaue ich..."
Wisperwind

"...wie durch die Nacht ins All."

DonnerClan | Kriegerin | #027

Das Interesse Wisperwinds der Versammlung zu folgen war in diesem Moment eher gering. Die Abstimmung zog sich ziemlich lang, da der Stellvertreter des Winclans seine Meinung bisher für sich gehalten hatte. Demnach wandte sie sich wieder ab, fing den Blick von Finsterkralle auf und hörte ihr aufmerksam zu. Man konnte schon allein an ihren aktuellen Körperformen sehen, dass der SchattenClan es besser gehabt hatte als der DonnerClan, jedoch beunruhigte dies die DonnerClan-Kriegerin nicht wirklich. Sie waren trotz der Beuteknappheit stark. Und sie waren viele. Kein anderer Clan würde es wagen den DonnerClan noch einmal anzufallen, nur, weil seine Katzen ein wenig schmal geraten waren.

Anders als man es vielleicht von einer Katze eines anderen Clans erwarten würde, lächelte Wisperwind nur freundlich, während die SchattenClan-Katze erklärte, dass es ihrem Clan über die Blattleere gut ergangen war. "Das freut mich." Sagte sie darauf ehrlich, ihre Schnurrhaare zuckten, als sie ihr Gesicht noch einmal kurz zum Großfelsen richtete. Der Vollmond schien hell über ihnen und tauchte die gesamte Senke in ein kühles Licht. Immer wenn Wisperwind hier war, stellte sie sich vor, wie nahe sie wohl dem SternenClan in der heutigen Nacht waren. Irgendwie wirkte dieser Gedanke immer beruhigend auf sie, weshalb sie sich - entgegen ihrer Reaktion, als Toxinstern das neue Gesetz vorgeschlagen hatte - schnell wieder vollkommen beruhigte.

"Ein Fasan?" Interesse blitzte in ihren verschiedenfarbigen Augen auf, während sie versuchte sich vorzustellen wie viele Mäuler ein so großer Vogel wohl stopfen konnte. "Das ist mal ein wirklich beachtlicher Fang, Finsterkralle." Mit einer echten begeisterung im Blick intensivierte sich das Lächeln auf ihren weichen Zügen. "Damit habt ihr doch sicher viele Katzen satt bekommen." Allein der Gedanke an so viel Nahrung ließ ihren Magen anklagend Knurren, jedoch war es um sie herum hoffentlich laut genug um dieses verräterische Geräusch zu überdecken. Hoffentlich würde sie noch etwas Frischbeute vorfinden, wenn sie ins Lager zurückkehren würden.

Da fiel Wisperwind auch wieder ein, was sie eigentlich hatte fragen wollen. "Sag mal, was hältst du eigentlich von diesem Gesetzesentwurf?" Es interessierte sie brennend, wie ein Clan dazu stand, der nicht so viel Hunger leiden musste wie sie. Würde sich ein solches Gesetz überhaupt durchsetzen? Würden alle Krieger es verstehen, bevolgen und verinnerlichen? Oder würden die Krieger, die damit nicht einverstanden waren nun anfangen hinter dem Rücken ihrer Anführer heimlich Beute für sich zu verstecken?


Erwähnt: Toxinstern, Finsterkralle,
Angesprochen:Finsterkralle
Ort:Baumgeviert

reden | denken | handeln | andere Katzen

(c) by Moony




Splittermond
»Flussclan | Krieger | #009«
Immer neben seiner Schwester herlaufend glitt der grünlich-gelbe Blick des Sphynxkaters immer wieder über die verschiedenen Katzen der Clans, welche sich - wie selbstverständlich - hier mit friedlicher Absicht versammelten und seichte Gespräche führten. Es überraschte den Kater selbst, wie aufgeregt er mit einem Mal war. Sein Herz schlug schnell und heftig in seiner Brust, ein zittern ging durch seine Glieder und obwohl es relativ warm war, fühlte sich sein Körper eiskalt an.

Natürlich entgingen ihm die Blicke der anderen Katzen nicht, immer wieder hörte er, wie sie mehr oder weniger laut über sie sprachen. Er hörte Begriffe wie "Ratten" heraus und verzog das Gesicht zu einer selbstironischen Fratze. Dabei fiel ihm eine rötliche Katze (Ahornpfote) ins Auge, welche mehr oder weniger Feinseelig zu ihnen herüber starrte.

Aber Splittermond war diese Blicke gewohnt, sie erreichten ihn schon lange nicht mehr. Breit grinste er die fremde Katze an, schnippte mit dem Schweif - wie zum Gruß - und richtete seine Aufmerksamkeit dann wieder voll auf seine Schwester, welche weniger sicher wirkte als er sich in diesem Moment fühlte. Ja, er war nervös und aufgregt. Aber das lag eher an den fünf Katzen, welche wie Könige auf dem Großfelsen thronten und von dem vollen Mond in ein mystisches Licht getaucht wurden.

Für einen Moment musterte er jede der Katzen ganz genau, jedoch nur solange, bis auf einmal jemand direkt vor ihnen stand. Eine gemusterte Katze schaute sie aus leuchtenden orangenen Augen an. Kurz war der Krieger verwirrt, weil die - für ihn Fremde - Katze so vertraut mit ihnen umging, jedoch folgte er ihr ohne zu widersprechen. Spiegelmond immer direkt neben sich, sein Körper berührte den ihren bei jedem Schritt. Er spürte ganz genau, wie sie einen Moment stockte, als die gemusterte sich aus dem Großteil der Menge herausarbeitete. Sanft stupst er Spiegelmond mit der Nase an, bevor er weiter ging.

Nahe am Großfelsen ließen sie sich schließlich nieder und nun erkannte Splittermond die hübsche DonnerClan Katze auch. Farnsee. Den Namen hatte er schon ein paarmal von Clankameraden gehört und konnte ihn so auf sofort zuordnen. Da die Katze vor ihnen so freundschaftlich mit ihnen sprach fing Splittermond an zu lächeln. "Lange nicht gesehen Farnsee." Schmunzelnd betonte er jedes Wort typisch Ironisch, Schalk funkelte in seinen grünlichen Augen.

In diesem Moment begann die Versammlung. Kurz wurde es Mucksmäuschenstill, bevor ein Kater anfing über den WindClan zu berichten. Kurz fragte Splittermond sich um wen es sich da handelte, immerhin war die Anführerin des WindClans eine Kätzin, jedoch erübrigte sich seine Frage schnell. Interessiert zuckten seine Ohren, bis ihm einfiel, dass sie ja nicht alleine hier saßen. "Ich bin Splittermond." Fing er an, setzte sich nun endgültig und wickelte seinen Schweif ordentlich um seine Pfoten. Auch seiner Schwester schien aufzufallen, dass sie sich langsam vorstellen sollte und liebevoll musterte er ihr Profil während sie sprach.

"Also Farnsee." Interesse flammte in seinem Blick auf, als er sie einen Moment einer strengen Musterung unterzog. "Warum hast du uns hergeholt?" Er sprach einfach aus was er dachte, nicht jede Katze hätte sich so ihnen gegenüber verhalten und er wollte einfach wissen, was in ihrem Kopf vorgegangen war. "Doch nicht nur, weil uns ein paar junge Fellhintern als "Ratten" bezeichnet haben, oder?" Lächelnd zwinkerte er der zweiten Anführerin des Donnerclans zu und legte den Kopf leicht schief, während er auf eine Antwort wartete.



Erwähnt: Spiegelmond, Farnsee, Ahornpfote
Angesprochen: Spiegelmond, Farnsee
Ort:Baumgeviert [Sternenclan Territorium]
Sonstiges: Achtung Nacktkatze in Anmarsch :D

reden | denken | handeln | Katzen
©️ Moony

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

but I would walk 500 miles

Das Baumgeviert - Seite 6 Transp11

and I would walk 500 more

<3:
 

Nach oben Nach unten
Online
Weihnachtskätzchen
Moderator im Ruhestand
Weihnachtskätzchen

Avatar von : Luchsy <3
Anzahl der Beiträge : 2523
Anmeldedatum : 31.12.15
Alter : 24

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Das Baumgeviert - Seite 6 Empty
BeitragThema: Re: Das Baumgeviert   Das Baumgeviert - Seite 6 EmptySo 06 Sep 2020, 11:11




Fuchsfeuer


DonnerClan| Krieger


"Vielen Dank Hummelpfote, dir auch herzlichen Glückwunsch zur Ernennung!", antwortete er auf die Glückwünsche des Schülers. Er hoffte sehr, dass er ihn einmal wiedersehen würde. Denn das war das Beste, die kennengelernten Katzen wiederzusehen und zu bemerken, wie sehr sie sich weiterentwickelt hatten.

Die Nachrichten waren wie immer, interessant aber nichts neues. Katzen waren gestorben und neue wurden ernannt. Toxinstern berichtete von ihrer Hungersnot und schlug zu seiner eigenen Überraschung auch gleich ein neues Gesetz vor. Mohnstern, Jubelstern und Brombeerstern stimmten sogleich mit ein.

"Ja, vielleicht sehen wir uns bei einer anderen Versammlung ja wieder!", schnurrte der Kater und wartete auf die letzte Antwort.


Erwähnt: Hummelpfote, Toxinstern, Mohnstern, Jubelstern, Brombeerstern

Angesprochen: Hummelpfote

Standort: xx
(c) Palmkätzchen

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~




Krähenpfote

I'm from tumblr
MohnsternSonnengeist

Nach oben Nach unten
Finsterkralle
Admin
Finsterkralle

Anzahl der Beiträge : 12407
Anmeldedatum : 05.09.11
Alter : 24
Ort : Place of no stars

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Das Baumgeviert - Seite 6 Empty
BeitragThema: Re: Das Baumgeviert   Das Baumgeviert - Seite 6 EmptySo 06 Sep 2020, 18:13

Finsterkralle

Kriegerin | SchattenClan



Auch wenn es nicht meine Intention gewesen war, Lob von der DonnerClan-Kriegerin zu bekommen, richtete ich mich für einen Moment ein wenig auf und nickte. Sie war zwar nicht unbedingt die Katze, von der ich Lob gewollt hatte, noch weniger als Gewitterbrand, die immerhin zweite Anführerin unseres Clans war, aber dennoch nahm ich die verdiente Anerkennung mit ruhiger Miene an.
Einige Katzen, ja, miaute ich dann doch ein wenig stolz, bevor Wisperwind mich bereits nach dem Gesetzesentwurf fragte. Klingt schon sinnvoll, die Jungen zuerst zu versorgen, antwortete ich nach kurzem Nachdenken. Ansonsten werden sie ja auch nicht stark. Kurz dachte ich an die Ältesten und schob den Gedanken beiseite irgendwann einmal Weidentanz versorgen zu müssen. Bis dahin würde ich es der cremefarbenen Kriegerin schon gezeigt haben und dann musste sie mich anerkennen. Andere ältere Katzen hingegen, hatten es vielleicht verdient Beute zu bekommen ... zumindest nachdem sie etwas für den Clan getan hatten. Und den meisten Ältesten zollen wir ja auch Respekt, fügte ich hinzu. Was denkst du?

reden | denken | handeln | Katzen
Sonstiges:

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Das Baumgeviert - Seite 6 Chatha10
- Made by Runenmond/Schneesturm
         
FinsterXTiger:
 
Nach oben Nach unten
https://www.warriors-rpg.com/
Gesponserte Inhalte




Das Baumgeviert - Seite 6 Empty
BeitragThema: Re: Das Baumgeviert   Das Baumgeviert - Seite 6 Empty

Nach oben Nach unten
 
Das Baumgeviert
Nach oben 
Seite 6 von 9Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Warrior Cats - das RPG :: Spielbereich des Haupt RPGs :: SternenClan Territorium-
Gehe zu: