Warrior Cats - das RPG
Warrior Cats - die Welt der Katzen.
Tritt dem DonnerClan, WindClan, FlussClan, SchattenClan, WolkenClan oder dem BlutClan bei und führe ein Leben als Krieger!
Warrior Cats - das RPG
Warrior Cats - die Welt der Katzen.
Tritt dem DonnerClan, WindClan, FlussClan, SchattenClan, WolkenClan oder dem BlutClan bei und führe ein Leben als Krieger!

Warrior Cats - das RPG

Entdecke den Krieger in dir, werde einer von uns und klettere die Clan- Rangliste immer weiter nach oben.
 
StartseiteSuchenAnmeldenLogin
Hierarchie
DonnerClan
Anführer: Toxinstern
2.Anführer: Honignase
Heilerschüler: Enzianpfote

FlussClan
Anführer: Jubelstern
2.Anführer: Hirschfänger
Heiler: Kauzflug

WindClan
Anführer: Sturmstern
2.Anführer: Rostkralle
Heiler: Milanschrei

SchattenClan
Anführer: Mohnstern
2.Anführer: Gewitterbrand
Heiler: Abendhimmel

WolkenClan
Anführer: Brombeerstern
2.Anführer: Wildfeuer
Heiler: Tränenherz
Heilerschüler: Regenpfote

BlutClan
Anführer: Djinn
2.Anführer: //
"Heiler": Emerald
"Heilerschüler": Lotta

Das RPG
Jahreszeit:
Blattleere

Tageszeit:
Morgendämmerung[18.01.]

Tageskenntnis:
Die Temperaturen fallen und es geht ein kalter Wind. Die ersten Schneeflocken fallen vom Himmel, aber außer auf dem Moor bleibt kaum etwas davon liegen. Während Wald und Wiesen unter einer dichten Nebelschicht ruhen, fegt der Wind heftig über die höher gelegenen Gebiete hinweg. Auch die Beute hat sich zurückgezogen und der gefrorene Boden erschwert die Jagd besonders für unerfahrene Katzen.


DonnerClan Territorium:
Der Waldboden ist nass und teils gefroren, aber der Schnee bleibt nur an wenigen Stellen liegen. Der Nebel hüllt den Wald in eine dichte Decke und nur ab und an verirren sich einzelne Schneeflocken zwischen den Ästen zum Waldboden nach unten. Die Jagd ist hier ein wenig einfacher, als auf offenem Gelände, auch wenn der Boden an manchen Stellen ganz schön rutschig sein kann.


FlussClan Territorium:
Der Boden ist an mehreren Stellen gefroren und auf dem Fluss beginnt sich eine Eisschicht zu bilden. Das Wasser darunter ist nach wie vor noch von den inzwischen abgeschlossenen Arbeiten der Zweibeiner verdreckt und Beute ist nur schwer zu fangen. Dass der Nebel die Weiden bedeckt, erschwert außerdem die Jagd auf Landbeute zusätzlich.


WindClan Territorium:
Auf dem Hochmoor reißt der kalte Wind die Nebelfelder auf und sorgt für tiefere Temperaturen. Hier bleibt zusätzlich zum gefrorenen Boden auch noch etwas Schnee liegen, was den Boden noch rutschiger macht und die Jagd zusätzlich erschwert.


SchattenClan Territorium:
Auch hier ist der Boden gefroren und besonders die südlichen Gebiete des Territoriums in Nebel gehüllt. Frösche und Reptilien gibt es hier keine mehr und die Jagd auf andere Beute wird vom Nebel sowie dem rutschigen Boden erschwert. Die Jagd ist im Nadelwald jedoch einfacher, als auf dem offenen Gelände im Norden des Territoriums, wo Schnee liegen bleibt und der Wind stärker ist.


WolkenClan Territorium:
Der Nebel erschwert die Sicht und Vögel sind um einiges schwerer zu fangen. Die feuchte und teilweise nasse Rinde der Bäume macht das Klettern schwer und die Jagd ist für unerfahrene Katzen besonders schwierig. Der Schnee bleibt hier aber nur an vereinzelten Stellen liegen.


Baumgeviert:
Die vier mächtigen Eichen zeigen sich von Wind, Schnee und Nebel unbeeindruckt. Der Sturm zerrt an den verbleibenden Blättern, aber unten ist die Senke von Nebel bedeckt. Im Schutz des Unterholzes hat sich etwas Beute zurückgezogen, aber auch hier kommt sie nur selten ins Freie.


BlutClan Territorium:
Auch hier ist es kalt und nebelig. Die Zweibeiner und ihre Hunde gehen lieber kurze Runden und verbringen die meiste Zeit drinnen, was die Straßen ein wenig sicherer macht. Dennoch stellen Monster, fremde Katzen und streunende Hunde wie immer eine Gefahr dar. Am Rand des Schwarzstroms bilden sich dünne Eisschichten, aber richtig zugefroren ist der Strom nicht.


Streuner Territorien:
Auch hier ist es nebelig und windig. Leichter Schnee fällt vom Himmel, bleibt aber nur an einigen offenen Stellen liegen. Bewaldete Gebiete sind ein wenig besser von Schnee und Wind geschützt, aber die Jagd auf die wenige Beute wird durch die Wetterbedingungen zusätzlich erschwert. Abenteuerlustige Hauskätzchen sind bei diesem Wetter eher selten, aber Streuner sind durchaus anzutreffen.


Zweibeinerort:
Mit zunehmend unangenehmerem Wetter bleiben die meisten Hauskätzchen lieber in den Nestern ihrer Zweibeiner, wo sie sich aufs warme Kissen kuscheln und aus dem Napf fressen können. Nur wenige abenteuerlustige Hauskätzchen wagen sich bei diesem Wetter überhaupt noch in den Garten … oder darüber hinaus.

 

 Grasebene

Nach unten 
+70
Shenhe
Half Blood Princess
Cavery
Jasmin
Niyaha
Löwenherz
Servalkralle
Haru
Stein
Armadillo
Storm
Scáth
Coraline
Mondtau
Miss*Katy
Wintersturm
Thunder
Aurea
Finsterkralle
Beerenlicht
Bernsteinblüte
Mijoellnir
Krümel
Raiden Shogun
Schattenwolke
Blutrose
Moony
Spike
Seelenschmerz
Schmetterlingspfote
Roi
Eisflügel
Flügelschlag
Farbenjäger
Silber
Splittersee
Kamillenschweif
Teardrop
Azurpfote
Seelenspiegel
Neinari
Lichtherz
Toothless
Mondsturm
Morgenblüte
Farnregen
Ganyu
Rattenflug
Nachtjunges
Blitzpfote
Lichtpfeil
Nymeria
Sonnenherz
Vanilleglanz
Regenpelz
Meeresduft
Traumblatt
Wolkenflug
Pfotenpfote
Puppenpfote
Ascheregen
Leopardentraum
Leopardenfeder
Himmelspfote
Denki
Kristallsplitter
Sonnenflamme
Libellenfänger
Mohnfrost
Geisterblick
74 verfasser
Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 19 ... 34, 35, 36
AutorNachricht
Xayah
Moderator
Xayah


Avatar von : DA: Arumrose
Anzahl der Beiträge : 1883
Anmeldedatum : 08.09.16
Alter : 22

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Grasebene - Seite 36 Empty
BeitragThema: Re: Grasebene   Grasebene - Seite 36 EmptyMi 12 Mai 2021, 19:13


Eulenpfote
I'll focus on working
just as hard as he does.
WoC | Schülerin | #018


cf. WoC-Lager

Mit schnellen Schritten war sie immer direkt neben ihrem Mentoren geblieben, welcher mittlerweile wieder wie ausgewechselt auf sie wirkte. Wo er im Lager noch nicht ganz mit seiner Position als Patrouillenführer zu sein schien, bewegte er sich nun solide und ohne etwas von seiner Nervosität zu zeigen. Man konnte beinahe mit bloßem Auge erkennen, wie glücklich es ihn machte sich frei bewegen zu können und nur, weil sie mal wieder viel zu lange gestarrt hatte, stolperte sie beinahe über eine Wurzel. Hatte sie nicht zuvor noch darüber nachgedacht, dass sie anfangen sollte sich zu konzentrieren? Energisch schüttelte Eulenpfote den Kopf, blickte stur geradeaus und blendete den dunklen Körper an ihrer Seite für einige Herzschläge vollkommen aus. Wegen ihm würde sie sicherlich irgendwann aus Versehen gegen einen Baum rennen und sich dabei den Kiefer brechen oder so.

Amüsiert von ihren eigenen Gedanken schnaubte die Braune, genoss den Wind in ihrem Pelz und die Wärme der untergehenden Sonne, die den Himmel in ein wunderschönes rot-orangenes Farbenspiel verwandelte. Eulenpfote mochte Sonnenuntergänge, irgendwie hatten sie etwas unsagbar romantisches und ließen das Territorium immer viel mystischer und übernatürlicher Wirken, als würde im nächsten Augenblick eine SternenClan-Katze aus dem Unterholz treten. Beinahe wäre die Schülerin in ihren Mentoren reingerannt, da dieser auf einmal langsamer wurde. Schlitternd kam sie zum Stehen, musste ihre Krallen tief in der Erde versenken und brauchte einen Moment, um ihren Atem zu beruhigen. Sie war doch schneller gelaufen als erwartet.

Kaum stand sie sicher auf allen vier Pfoten, begann Eulenpfote ganz automatisch die Umgebung nach verdächtigen Gerüchen und Geräuschen abzusuchen, bevor sie erneut ihren Mentoren anvisierte. „Alles klar.“ Miaute sie verstehend, ließ ihre Schultern kreisen und wartete geduldig auf den Zeitpunkt, an dem sie vollzählig sein würden, damit sie losziehen konnte. Sie waren anscheinend beide schneller gewesen als beabsichtigt. Mittlerweile beruhigte sich auch der Atem der Braunen wieder, eine gewisse Aufregung pulsierte in ihrem Inneren, kaum erhaschte sie ein leises Rascheln irgendwo zu ihrer Linken und ihre runden Ohren zuckten verräterisch in die Richtung, aus der das Geräusch kam.

Erwähnt: Beerenjäger, Nachtwind, Schneewolf
Angesprochen: Beerenjäger
Sonstiges: //
tldr: Kommt an, rennt fast in Beerenjäger hinein und stellt sich neben ihm auf, während sie auf die anderen wartet.
Plus Ultra!




~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~


if all you ever do
is look down on people
you won’t be able to recognize your own weaknesses

Nach oben Nach unten
Bernsteinblüte
Legende
Bernsteinblüte


Avatar von : Blue-Krew
Anzahl der Beiträge : 6042
Anmeldedatum : 20.01.13
Alter : 30

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Grasebene - Seite 36 Empty
BeitragThema: Re: Grasebene   Grasebene - Seite 36 EmptyMi 16 Jun 2021, 23:23




Schneewolf

Die Inspiration beginnt, wenn wir genug wissen, um nichts zu verstehen.

← WolkenClan - Lager

Mit eiligen Schritten kam der Kater bei der Grasebene an, sein Fell lag etwas platt an seinem Körper und die Pfoten waren etwas feuchter als sonst, dies deutete wohl darauf hin dass dem Kater aktuell ziemlich warm war.
Er schaute kurz hinter sich und wusste Nachtwind würde wohl bald folgen, zumindest hatte er gemeinsam mit ihr das Lager verlassen.

Als er bei Beerenjäger und Eulenpfote ankam, schlug der schwarz-weiße Krieger vor, dass sich die Gruppe aufteilen sollte. Schneewolf nickte, es war eine gute Idee des anderen, somit konnten sie effektiver Jagen.
"Eine gute Idee Beerenjäger, dann werde ich mir Nachtwind schnappen und mit ihr etwas Beute sammeln gehen." Er blickte sich zu Nachtwind um.
"Bist auch du damit einverstanden?" Ein leichtes aber seltenes lächeln lag auf seinem Gesicht.







24 Monde

Krieger

WolkenClan

#007


- Verschlossener Kater
- mittelgroßer Kater
- Link zum Aussehen
- Link zum Steckbrief


Erwähnt » Beerenjäger, Nachtwind. Eulenpfote
Angesprochen » Beerenjäger, Nachtwind
Zusammenfassung:
 
Code by Fearne



~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Grasebene - Seite 36 42011320_WZ5bKEEbnTDdznK
Relations Toyhouse Deviantart

»Bitte schreibt mir eine PN, wenn ihr auf einen meiner Charaktere reagiert habt, oder diesen angeschrieben habt.«
Nach oben Nach unten
Sternenklang
Anführer
Sternenklang


Avatar von : Pixabay;edits by me
Anzahl der Beiträge : 410
Anmeldedatum : 15.04.20
Alter : 33

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Grasebene - Seite 36 Empty
BeitragThema: Re: Grasebene   Grasebene - Seite 36 EmptySa 19 Jun 2021, 20:33

Grasebene - Seite 36 Latest?cb=20191006023039&path-prefix=de
Nachtwind
23 | männlich | Krieger | WolkenClan

--> WoC-Lager

Nachtwind war in einem schnellen Lauf den anderen Katzen seiner Patrouille gefolgt und kam nun ebenfalls sein Tempo verringernd und schließlich stehen bleibend bei den anderen an. Seine Schweifspitze wiegte kurz von einer Seite auf die Andere, als er aufgeregt seine Umgebung mit den Augen absuchte. Tatendrang kribbelte in seinen Pfoten und es fiel dem Kater sichtlich schwer still stehen zu bleiben.

"Klar, aufteilen klingt vernünftig. So fangen wir vermutlich auch mehr", stimmte der Graue den anderen zu. Ihm war es egal mit wem er jagen würde. Eine kleine Jagd mit seinem Freund Beerenjäger wäre bestimmt spannend gewesen, aber der hatte ja noch seine Schülerin und wenn Nachtwind ehrlich war, war es ihm herzlich egal wer mit ihm jagte, solange sie nur bald anfangen konnten. Daher nickte er nur mit einem freundlichen Lächeln bei Schneewolfs Frage und knetete aufgeregt mit seinen Pfoten den Boden. Ungeduld hatte nun einmal schon immer zu einer seiner größten Schwächen gezählt.

Interagiert mit: Beerenjäger, Schneewolf
Erwähnt: Eulenpfote (id)


~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Flockenblüte & Sturmwolke
Grasebene - Seite 36 Flockenbl-te-von-arumrose-DAGrasebene - Seite 36 Sturmwolke-von-arumrose-DA

Wer ist wo?

alle WoC außer Rain - 3 frei zum Anspielen:
 
Nach oben Nach unten
Eichenblatt
Admin im Ruhestand
Eichenblatt


Avatar von : Stein
Anzahl der Beiträge : 4438
Anmeldedatum : 10.05.14
Alter : 23

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Grasebene - Seite 36 Empty
BeitragThema: Re: Grasebene   Grasebene - Seite 36 EmptyDi 22 Jun 2021, 22:57


Beerenjäger
» I want to be strong enough so no one will worry about me.«

Aufgeregt hatte der junge Kater den Boden unter seinen Pfoten geknetet und noch immer strahlte er über das ganze Gesicht über die Tatsache, dass man ihn zum Patrouillenführer ausgewählt hatte - möglicherweise wäre er etwas nervöser gewesen (nervöser, aber nicht weniger aufgeregt), wenn ältere und erfahrenere Katzen in seiner Gruppe gewesen wären, aber so konnte er sich einfach nur über diese Ehre freuen.
Heiß und unbarmherzig war der Tag gewesen, weshalb ihm die Nacht willkommen gewesen waren, auch wenn Beerenjäger bewusst war, dass es nicht mehr allzu lange dauern konnte, bis Sonnenaufgang sich nahen würde.

»Ist das nicht schön? Du kannst gleich die Sachen, die wir letztens zusammen gelernt - eh, also die du gelernt hast, ich bin ja dein Mentor - anwenden. Auch wenn es jetzt überall nur so vor Frischbeute wimmelt, kann man nie geschickt genug sein. Schließlich kann ein Frischbeutehaufen nie zu voll sein und letztlich ärgert man sich auch nur, wenn einem der Vogel vor der Nase wegfliegt«, plapperte er fröhlich drauf los, während die beiden sich noch auf die anderen Patrouillenmitglieder geduldeten. Verlegen zuckte er mit den Ohren und leckte sich einige Male über die Brust, als er bemerkte, dass man seine Worte möglicherweise falsch auffassen könnte, »Damit meine ich nicht, dass ich glaube, dass dir auch nur irgendeine Beute so schnell entkommen könnte.«
Freundlich funkelte der Schwarzweiße seine Schülerin an, ehe er wieder schüchtern wegblickte. Dass Nachtwind und Schneewolf ebenfalls an der Grasebene ankamen, kam ihm gerade entgegen. »Super, dann würden Eulenpfote und ich uns weiter vorwärts bewegen und dort das Territorium abgrasen. Lasst uns spätestens zu Sonnenuntergang wieder hier treffen und zurückkehren«, miaute Beerenjäger und nickte seinen Freunden ein letztes Mal zu, bevor er sich von der Gruppe löste und Eulenpfote mit einer Schweifbewegung aufforderte, ihm zu folgen.

Eine allzu weite Distanz hatte er nicht zurückgelegt, als er vor einer Baumgruppe fast schon abrupt zum Stillstand kam. »Schau, ein Pärchen Eichhörnchen«, murmelte Beerenjäger und gab der Braunen ein Zeichen, hinter ihm zu bleiben. Konzentriert hatte sich sein Blick auf den Ast gelegt, auf den die beiden Beutetiere noch nichtsahnend saßen. »Es wäre schade, wenn wir einen von beiden entkommen lassen. Ich würde vorschlagen, uns gemeinsam heranzupirschen - ich hab gesehen, wie gut du klettern kannst. Ich denke, du solltest dich direkt über den Baum nähern, auf dem sie sitzen. Ich werde mich an dem anderen hochhieven und versuchen, das andere Eichhörnchen mit einem Sprung zu erledigen.« Fragend, weil er sich ernsthaft für ihre Meinung interessierte, schaute er sie an. »Was hältst du davon?«

Tldr: Freut sich noch immer sehr auf die Jagd und fängt an, ein wenig vor sich herzuschwafeln, bis Schneewolf und Nachtwind ebenfalls ankommen. Die Gruppe trennt sich und gemeinsam mit Eulenpfote zieht er los. Vor einer Baumgruppe bemerkt er zwei Eichhörnchen auf demselben Ast und schlägt eine gemeinsame Jagdtaktik vor, um beide zu erwischen.
Erwähnt » xxxx
Angesprochen » Eulenpfote, Nachtwind, Schneewolf
SteckbriefWolkenClan Krieger15 Monde026










~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~


Be around people that make you want to be a better person, who make you feel good, make you laugh.

||► post list ||► relations ||► toyhouse




Zuletzt von Izuku am So 04 Jul 2021, 22:50 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Online
Xayah
Moderator
Xayah


Avatar von : DA: Arumrose
Anzahl der Beiträge : 1883
Anmeldedatum : 08.09.16
Alter : 22

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Grasebene - Seite 36 Empty
BeitragThema: Re: Grasebene   Grasebene - Seite 36 EmptyDo 01 Jul 2021, 00:00


Eulenpfote
I'll focus on working
just as hard as he does.
WoC | Schülerin | #019


Allgemein war es immer ein wenig schwierig zwischen ihr und Beerenjäger sobald sie allein waren. Ihr Mentor hatte oft Probleme damit mit Kätzinnen zu sprechen und auch ihr gegenüber schaffte er es nur völlig frei, wenn sie gerade sowieso dabei waren zu trainieren. Dass er mittlerweile so frei und aufgeregt mit ihr sprach ließ ihr Herz ein wenig höherschlagen. Immerhin bedeutete er ihr viel und sie wollte auch für ihn nicht nur irgendeine Beliebige Schülerin sein. „Ich habe verstanden.“ Miaute Eulenpfote nur grinsend, während der Größere begann sich in seine eigene Euphorie hineinzusteigern. Doch trotzdem konnte Beerenjäger nun einmal nicht aus seiner Haut, was man schnell bemerkte, da er mal wieder versuchte ihr zu erklären, wie genau er seine vorhergegangene Aussage gemeint hatte.

Es dauerte tatsächlich eine Weile, bis die anderen Krieger zu ihnen stießen, doch war die Atmosphäre zwischen ihr und Beerenjäger zum Glück nicht sonderlich unangenehm. Es war amüsant den schwarzen Krieger dabei zu beobachten, wie er immer mehr in seiner Rolle als Patrouillenführer aufging und nicht nur einmal musste die braune Schülerin sich ein Schmunzeln verkneifen, weil der deutlich größere Kater sie ein wenig an ein aufgeregtes Junges erinnerte. Außerdem freute auch Eulenpfote sich auf die anstehende Jagd, weswegen sie lediglich grinste und geduldig abwartete. Nachtwind und Schneewolf schienen jedoch der Meinung ihres Mentors zuzustimmen, sodass sie beschlossen sich für den Rest der Zeit voneinander zu trennen. In ihrem Territorium zu viert zu jagen wäre sowieso eine schwierige Angelegenheit.

Schmunzelnd hörte sie dem Älteren zu, sie spitze die Ohren, während sie sich auf die Pfoten wuchtete. Kurz streckte sie ihren Körper, grub dabei die Krallen in die Erde und schüttelte anschließend ihre Glieder aus. „Dann los.“ Nun selbst aufgeregt folgte sie Beerenjäger, ohne noch einmal zurückzusehen und hielt fast zeitgleich mit dem dunklen Kater an, da ihr die Eichhörnchen ebenfalls aufgefallen waren. Der Grund sie beide als Beute zu erjagten ließ sie jedoch einige Herzschläge lang stutzen. Zweifelnd schaute sie auf, ihre Stirn zog tiefe Falten. „Ich weiß nicht, ob ich das jetzt verstörend oder romantisch finden soll.“ Gab sie leise lachend zu und schüttelte dann den Kopf. Manchmal hatte ihr Mentor wirklich die seltsamsten Gedankengänge. Auch, wenn seine Motive ein wenig… gewöhnungsbedüftig waren, hatte er an sich recht. Und seine Taktik war gut, also riss sie sich zusammen, nickte und näherte sich vorsichtig dem Baum, auf dem die beiden Eichhörnchen – noch ahnungslos – saßen.

Um keine Erschütterung zu erzeugen begann sie direkt unten zu klettern und arbeitete sich mit gekonnten Bewegungen nach oben vor. Immer den Ast im Blick, auf welchem sie hinaufwollte. So kletterte sie flink an den Eichhörnchen vorbei, ließ sich auf dem Ast direkt über ihnen nieder und hielt derweil nach Beerenjäger Ausschau. Sie würde auf ihn warten, alles andere machte ja keinen Sinn. Kurz wartete Eulenpfote ab, hob ihren Schweif in die Luft, bevor sie sich gleichzeitig mit ihrem Mentoren fallen ließ, um direkt auf dem Beutetier zu landen. Sie hatte glück, schnell konnte sie ihre Zähne in das Eichhörnchen graben, bevor es tot in ihrem Maul baumelte. Zufrieden mit sich blickte sie auf, um zu erhaschen, wie gut es bei Beerenjäger gelaufen war.  

Erwähnt: Beerenjäger, Nachtwind, Schneewolf
Angesprochen: Beerenjäger
Sonstiges: //
tldr: Sie ziehen los, um zu jagen. Ist ein wenig verstört von Beerenjägers Sichtweise, erwischt jedoch das Eichhörnchen auf dem Ast.
Plus Ultra!



~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~


if all you ever do
is look down on people
you won’t be able to recognize your own weaknesses

Nach oben Nach unten
Eichenblatt
Admin im Ruhestand
Eichenblatt


Avatar von : Stein
Anzahl der Beiträge : 4438
Anmeldedatum : 10.05.14
Alter : 23

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Grasebene - Seite 36 Empty
BeitragThema: Re: Grasebene   Grasebene - Seite 36 EmptySo 04 Jul 2021, 23:05


Beerenjäger
» I want to be strong enough so no one will worry about me.«

Es war ihm selbst zu gut bewusst, dass er noch immer Schwierigkeiten hatte, mit Kätzinnen zu sprechen, ohne nervös zu werden, doch es machte die ganze Sache nicht weniger unangenehm. Dennoch hatte er das Gefühl, dass er inzwischen einige kleine Fortschritte machte, seit er die Ausbildung von Eulenpfote übernommen hatte, worauf er selbst ein bisschen Stolz empfand. Dass seine Schülerin eine solch freundliche und offene Katze war, war einer der Gründe, wieso es ihm manchmal ein wenig einfacher fiel, sich in ihrer Anwesenheit nicht allzu sehr zu verkrampfen und rot zu werden.

Beerenjäger hatte Vertrauen darin, dass sie alle bis zur vereinbarten Treffzeit eine Menge Beute für den Clan erlegt haben würden; nun, wo es wärmer geworden war und der Wald wieder zu blühen begonnen hatte, wimmelte es nur so vor Beute.
Eulenpfote war ihm zu seiner Freude ohne Weiteres gefolgt und seine Augen leichteten geradezu auf, als sein Vorschlag bei ihr Anklang fand. Obgleich er derjenige war, der die Erfahrung mitbrachte, war ihm die Meinung seiner Schülerin nicht von minderer Bedeutung. Ihm war es wichtig, dass sie das Gefühl hatte, ernstgenommen zu werden.
Ihr Kommentar irritierte ihn zwar ein wenig, doch lange hatte er sich keine Gedanken darüber gemacht; zu sehr lag seine Aufmerksamkeit bereits auf die Beutetiere, die sich nur unweit von ihnen befanden und noch nichts davon ahnten, dass sie schon bald auf dem Frischbeutehaufen des WolkenClans enden würden.

Genauso wie Eulenpfote verschwand er keine Zeit und begann, den angrenzenden Baum hochzuklettern, bis er einen Ast erreichte, der ein wenig höher lag als der, auf dem die beiden Eichhörnchen saßen - dabei hatte er beinahe genauso lang gebraucht wie seine Schülerin selbst. Dass es sich bei der Braunen um eine begabte Kletterin handelte, die eines Tages vermutlich doppelt so geschickt und schnell sein würde wie er selbst, war ihm bereits bei ihrem letzten Training aufgefallen.
In Einklang miteinander stürzten sie sich auf die Eichhörnchen, denen keinen Moment blieb, um auf ihre Angreifer zu reagieren, und Beerenjäger erlegte sein Ziel mit einem schnellen Krallenschlag. Ein kurzer Seitenblick auf Eulenpfote verriet ihm, dass auch sie erfolgreich gewesen war, was ihm ein erfolgreiches Schnurren entlockte.
»Sehr gut gemacht«, lobte der Schwarzweiße sie, ehe er sich auf den Boden gleiten ließ, um dort die getöte Beute unter der Erde zu verscharren. »Ich schlage vor, wir vergraben die beiden, damit sie sicher sind vor anderen Jägern, und schauen uns noch weiter um.« Ganz in seinem Mentorenelement schaute er sie an. »Kannst du hier in der Nähe bereits Spuren von weiteren Tieren wahrnehmen?«

Tldr: Denkt wieder viel zu viel über alles Mögliche nach, führt aber dann die ausgetüftelte Jagdstrategie mit Eulenpfote aus, um gemeinsam mit ihr zwei Eichhörnchen zu erlegen. Lobt sie für ihren Fang und fragt sie, ob sie bereits weitere Beutespuren wahrnehmen kann.
Erwähnt » Nachtwind, Schneewolf
Angesprochen » Eulenpfote
SteckbriefWolkenClan Krieger15 Monde027










~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~


Be around people that make you want to be a better person, who make you feel good, make you laugh.

||► post list ||► relations ||► toyhouse


Nach oben Nach unten
Online
Xayah
Moderator
Xayah


Avatar von : DA: Arumrose
Anzahl der Beiträge : 1883
Anmeldedatum : 08.09.16
Alter : 22

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Grasebene - Seite 36 Empty
BeitragThema: Re: Grasebene   Grasebene - Seite 36 EmptySo 11 Jul 2021, 18:28








"I'll focus on working just as hard as he does.”

WoC | Schülerin | #020 | *Toyhouse


BannerSie hatten es tatsächlich geschafft beide Eichhörnchen zu erjagen und zufrieden mit sich und der Welt nahm Eulenpfote ihre Beute zwischen die Zähne und ließ ihre Schultern kreisen. Sie war stolz auf sich und ihre Leistung, auch wenn sie nicht ganz sauber auf dem Ast gelandet war. Aber das Ergebnis zählte, oder? Zumindest war der Weg auf den Baum hinauf ganz gut gelaufen und auch ihr Sprung zeugte von ihrer Abstammung als WolkenClan-Katze. Aber ihr Weg nach unten? Sie versuchte sich genauso elegant herabgleiten zu lassen wie Beerenjäger es tat, doch stolperte sie dabei über den buscheigen Schweif des Eichhörnchens in ihrem Maul. Erstickt keuchte sie auf, überschlug sich einmal bei der Landung und krachte dabei mit voller Geschwindigkeit in ihren Mentoren hinein.

Habichtpfote hatte irgendwann mal zu ihr gesagt, sie würde sich auf Bäumen bewegen als gäbe es keine Schwerkraft. Naja. Das hatte sich hiermit nun offiziell erledigt. Hustend spuckte die Schülerin eine Ladung Eichhörnchenfell aus, schüttelte den Kopf und spürte einen kurzen stechenden Schmerz in ihrer rechten Schulter. „Beim SternenClan, es tut mir leid.“ Schnappte sie sofort, während sie erst jetzt realisierte, wie sie überhaupt ineinander gepurzelt waren. Mit der plötzlichen Nähe überfordert riss Eulenpfote die Augen auf, starrte Beerenjäger an, während sich Unmengen an Blut in ihrem Kopf sammelten. Wie peinlich war das denn? Wahrscheinlich erkannte man sofort wie unangenehm ihr diese Situation war und mit unruhigen Bewegungen versuchte die Braune sich ein wenig von dem größeren Kater zu entfernen. Es war wirklich nicht ihr Ziel gewesen ihm erneut so nahe zu sein. Das hielt ihr kleines Herz auf Dauer sicherlich nicht aus. Natürlich lag das nur daran, dass sie schnell nervös wurde, wenn sie anderen Katzen nahe war und nicht daran, wie weich sich der dunkle Pelz ihres Mentors an ihrem anfühlte. Auf gar keinen Fall hatte das irgendetwas mit Beerenjäger zutun.

„Okay. Wir haben die Eichhörnchen.“ Murmelte sie, um das Thema abzulenken und scharrte zittrig mit den Pfoten.  Einfach weitermachen. Nichts anmerken lassen. „Vergraben klingt gut.“ Raspelte sie viel zu schnell, verscharrte ihre Beute und hob dann den Kopf, um sich nach weiterer Beute umzusehen. „Ich glaube fast ich habe alles an Beute vertrieben durch meinen dämlichen Unfall.“ Brummend legte Eulenpfote die Ohren an und senkte beschämt den Kopf. Das war alles ihre Schuld. Verdammt. Da negative Gedanken jedoch wirklich nichts waren, was die Schülerin lange aufhalten konnte, atmete sie einmal tief durch und richtete dann ihre Haltung. Nur, weil sie auf den ersten Blick nichts sah, hieß es doch nicht, dass nichts dort war. Verbissen spitzte sie die Ohren, schloss die Augen und konzentrierte sich einige Herzschläge lang nur auf ihre Umgebung, bevor sie tatsächlich ein sanftes Tapsen irgendwo an ihrer linken Seite vernehmen konnte. Ihre herabhängenden Ohren stellten sich aufmerksam auf, als ihr Blick die Wurzeln eines nahestehenden Baumes fixierte. Und tatsächlich. Dort hielt sich eine etwas klein geratene Wühlmaus auf, welche fleißig nach Nahrung suchte und ihren Absturz nicht wirklich realisiert zu haben schien.

Ganz automatisch glitt sie in ein mehr oder weniger gekonntes Jagdkauern, ließ den Schweif über dem Boden schweben und trat vorsichtig näher heran. Doch wahrscheinlich zu nahe, denn die Beute schaute auf und suchte das Weite. „Mäusedung…“ fluchte die braune Schülerin leise und richtete sich wieder auf. „Tut mir leid.“ Wiederholte sie sich einmal, biss die Zähne zusammen und konzentrierte sich darauf, sich nicht unterkriegen zu lassen. Sie war noch nicht allzu lange Schülerin, da war es sicherlich normal ab und zu Beute zu verlieren.

Erwähnt: Beerenjäger
Angesprochen: Beerenjäger

TL;DR: Fällt vom Baum und nietet Beerenjäger um. Verpasst eine Maus und ist ein wenig unzufrieden mit sich selbst.

"Plus Ultra!"

uravity

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~


if all you ever do
is look down on people
you won’t be able to recognize your own weaknesses

Nach oben Nach unten
Eichenblatt
Admin im Ruhestand
Eichenblatt


Avatar von : Stein
Anzahl der Beiträge : 4438
Anmeldedatum : 10.05.14
Alter : 23

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Grasebene - Seite 36 Empty
BeitragThema: Re: Grasebene   Grasebene - Seite 36 EmptySo 18 Jul 2021, 22:33


Beerenjäger
» I want to be strong enough so no one will worry about me.«

Aufmerksam beobachtete Beerenjäger seine Schülerin, als diese ebenfalls ihren Weg vom Ast suchte - eventuell hätte er schon frühzeitig erkennen können, wie das Ganze enden würde, und dem entsprechend ausweichen, doch dafür war er in diesem Moment zu perplex gewesen. Die Wucht, mit der sie in ihn hineinrollte, brachte ihn kurz ins Schwanken, doch es war nichts, was er nicht ertragen können würde - von den Raufereien mit Funkenwut und Rotfels war er ziemlich abgehärtet.
»Hast du dich verletzt, Eulenpfote?«, fragte er sie und ein besorgter Schatten war kurz über sein Gesicht gehuscht, der jedoch schnell wieder verschwunden war, als er - womöglich zum selben Zeitpunkt wie sie selbst - realisierte, wie nah sie sich einander waren. Ihre unbeholfenen Bewegungen nachahmend trat auch Beerenjäger einen Schritt zurück und leckte sich über das Brustfell, um zu vermeiden, ihr sofort in die Augen schauen zu müssen.
»Ja. Eichhörnchen. Vergraben«, wiederholte der Krieger sehr geistreich und unterstrich seine Aussagen, wenn man sie als solche bezeichnen konnte, mit einem Nicken. »Und mach dir keinen Kopf. Die Ebene ist weit genug, dass sich hier noch genügend andere Beute herumtreiben wird.« Er wollte gerade ergänzen, dass es ihr nicht üblich sehe, direkt aufzugeben, schloss jedoch rasch wieder den Mund, als er bemerkte, wie Eulenpfote sich wieder in ihrem Element befand. Sie bei ihrem Treiben zu beobachten, zauberte dem jungen Kater ein leichtes Lächeln aufs Gesicht. In seinen Augen befand die Braune sich auf dem besten Weg, eine ausgezeichnete Kriegerin zu werden.
Obgleich Beerenjäger sich selbst nicht als begabtesten Jäger ansah - seine Stärken lagen gewiss in anderen Bereichen -, so bemerkte er jedoch an der Haltung Eulenpfotes, dass sie damit die Maus, die sie im Auge hatte, verschrecken würde, wollte zurselben Zeit auch nicht die Stimme erheben, weil er sonst seinerseits die Beute vertreiben würde.
Als die Wühlmaus schließlich reißaus nahm und Eulenpfote eine zerknirschte Entschuldigung wiedergab, strich Beerenjäger ihr gutmütig mit dem Schweif über den Kopf. »Dem Besten geschehen Fehler«, miaute Beerenjäger freundlich. »In meiner Schülerzeit hatte Wipfelfrost auch einiges mit mir zu kämpfen, was die Jagd angeht - damals hätte ich die Eichhörnchen auf dem Baum bestimmt entkommen lassen. Tatsächlich gab es einmal eine ähnliche Situation mit Funkenwut, in der er mich am Ende zu Kleinholz verarbeitet hat, weil ich mich schrecklich angestellt und dabei nicht nur meine Maus, sondern auch seine Beute verscheucht habe.« Der Kater verzog das Gesicht bei der Erinnerung, schüttelte dann jedoch den Kopf, als er merkte, wie er mit seinen Erzählungen vom Eigentlichen abschweifte. »Jedenfalls zählt das, was du daraus machst: Also, Eulenpfote, sag mir, was hättest du vielleicht anders machen können, damit du beim nächsten Mal erfolgreicher bist?«

Tldr: Ist ein wenig verlegen von der plötzlichen Nähe zu Eulenpfote, versucht jedoch wieder in seine Mentorenrolle zu schlüpfen. Erzählt ihr eine kleine Anekdote aus seiner Schülerzeit und fragt sie, wie sie sich verbessern könnte.
Erwähnt » Funkenwut, Rotfels, Wipfelfrost
Angesprochen » Eulenpfote
SteckbriefWolkenClan Krieger15 Monde028










~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~


Be around people that make you want to be a better person, who make you feel good, make you laugh.

||► post list ||► relations ||► toyhouse


Nach oben Nach unten
Online
Raiden Shogun
Admin im Ruhestand
Raiden Shogun


Avatar von : AngelDalet dA
Anzahl der Beiträge : 5172
Anmeldedatum : 20.06.16
Alter : 20

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Grasebene - Seite 36 Empty
BeitragThema: Re: Grasebene   Grasebene - Seite 36 EmptyDo 05 Aug 2021, 22:39



WolkenClan Krieger #052
Kohlenbrand

WolkenClan Lager ◦ WolkenClan Territorium⇽

Mit weiten Sätzen sprang der junge Krieger durch das Territorium seines Clans, zielstrebig auf die Grasebene zu. Dort wimmelte es normalerweise nur so vor Beute, insbesondere jetzt in der Blattgrüne. Glücksgefühle und Adrenalin pulsierten durch seinen Körper, mit jedem Satz, den er machte, fühlte er mehr und mehr Energie, die durch ihn hindurchströmte. Hin und wieder warf der große Kater einen Blick über die Schulter, um Kummerfeuer einen Blick zu zuwerfen, konzentrierte sich jedoch primär auf das Laufen selbst.
Der Krieger erreichte die Grasfläche und blieb am Rande davon stehen. Sein bernsteinfarbener Blick glitt aufmerksam über die Lichtung und er konnte die Gerüche einer anderen Patrouille riechen. Beerenjägers Jagdrotte musste hier in der Nähe sein, doch zum Glück war die Grasebene groß genug für sie alle.
Kohlenbrand bohrte seine Krallen in den Boden, wartete trotzdem auf Kummerfeuers Ankunft. Als er sich sicher war, dass der Kater in Hörweite kam, wandte er sich ihm zu und lächelte freundlich.
»Wollen wir zusammen jagen? Als Team? Oder lieber jeder für sich?«
Zwar waren sie gemeinsam auf der Jagd, dennoch hieß das nicht, dass sie jeden Augenblick miteinander verbrachten. Gerade deshalb wollte der große Kater seinen Freund danach fragen, was dieser sich von dieser Jagd erhoffte. Dennoch entsandte er bereits seine Sinne, schmeckte die Luft ab, lauschte nach Beute. Hier in der Nähe saß viel davon und sie würden nicht mit leeren Pfoten ins Lager gehen, das stand schon einmal fest.
»Gesprochen« | Handeln | Andere


Code by Fearne | Bildquelle


~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

With you by my side, though our mouths stay silent
my heart is at peace.
Nach oben Nach unten
Xayah
Moderator
Xayah


Avatar von : DA: Arumrose
Anzahl der Beiträge : 1883
Anmeldedatum : 08.09.16
Alter : 22

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Grasebene - Seite 36 Empty
BeitragThema: Re: Grasebene   Grasebene - Seite 36 EmptyDi 28 Sep 2021, 16:44








"I'll focus on working just as hard as he does.”

WoC | Schülerin | #021 | *Toyhouse


BannerEinen kurzen Augenblick lang war Eulenpfote verwirrt. Sie war von dem Ast gestürzt, auf dem sie das Eichhörnchen gefangen hatte. Und war dabei mehr oder weniger auf Beerenjäger gelandet. Mit großen Augen schüttelte sie den Kopf, das Blut stieg ihr dabei in die Wangen und es fiel ihr schwer den intensiven grünen Blick des schwarzen Katers zu erwidern. „Ich bin okay. Alles… alles gut.“ Spontan brach ihre Stimme ab und beschämt wandte die Schülerin sich ab. Heftig hämmerte das Herz in ihrer Brust und ihre gesamte Gedankenwelt war einige unendlich lange Momente vollkommen Blank. Wie atmete man nochmal? Zum Glück war da etwas womit sie sich schnell ablenken konnte, sonst hätte sie noch mehr Blödsinn geredet.

Es sah Eulenpfote nicht ähnlich einer verpassten Beute lange hinterherzutrauern. Eigentlich war sie das genaue Gegenteil davon. Schnell schaffte sie es sich wieder auf das Wesentliche zu konzentrieren, ihre Augen glitten durch die Dunkelheit der Umgebung, während das Herz in der Brust der Schülerin noch immer etwas zu schnell schlug. Wäre sie nicht so sehr auf die potentielle Beute konzentriert hätte sie eventuell einen schüchternen Blick in Richtung ihres Mentors riskiert, doch blieb ihr Fokus auf einer Wühlmaus, die nicht weit von ihnen entfernt zwischen den Wurzeln eines Baumes an einem Korn knabberte. Jedoch hatte Eulenpfote keine Chance sich weiter an die Beute heranzuschleichen, denn Beerenjäger hatte recht. Sie hatte die letzte Maus verpasst und vielleicht konnte sie in der Zukunft etwas besser machen. Sowas konnte passieren, sie musste nicht perfekt sein.

Subtil schüttelte die braune Schülerin den Kopf, senkte den Blick und hob ihn erst wieder, als Beerenjäger weitersprach. In Ermangelung einer anderen Möglichkeit setzte die Braune sich neben ihren Mentoren, während sie genau spüren konnte, wie ihr Pelz begann zu kribbeln, wo sie die Wärme des größeren Katers spürte. Schrecklich, das würde sie doch nur von ihrem Training ablenken. Unzufrieden mit sich selbst legte Eulenpfote die Stirn in Falten, während sie der Erzählung lauschte. Tatsächlich konnte sie sich gut vorstellen, wie Funkenwut reagieren würde, wenn man seine Beute verscheuchte – dabei war der cremefarbene Kater auch eher auf den Kampf spezialisiert. Aber wahrscheinlich gab es einfach wirklich nichts, was dieser Krieger nicht konnte. „Du kannst doch nicht einfach Funkenwuts Beute verscheuchen.“ Mit einem frechen Grinsen stieß sie Beerenjäger an der Seite an und zuckte amüsiert mit den Ohren.

Dann wurde sie jedoch wieder ernst, nachdenklich blinzelte die Schülerin in den dunklen Himmel und nur unterbewusst registrierte sie überhaupt, dass es die Nacht der Großen Versammlung war. Sie hatten sogar die Ankündigung verpasst. „Ich glaube ich war zu nahe dran oder meine Schritte waren zu schwer. Mäuse spüren die Vibrationen im Boden, oder?“ Bisher hatte Eulenpfote noch nicht viele Möglichkeiten gehabt, um nach Mäusen zu jagen – sie fühlte sich den Bäumen einfach wohler, doch hieß das nicht, dass sie kein Interesse hatte das zu lernen. Ein kühler Windstoß erfasste den kleinen rundlichen Körper der Schülerin, welche einen Augenblick fröstelte. Durch die schiere Hitze des Tages fiel ihr der Unterschied zur Nacht nur noch mehr auf. Außerdem wurde sie langsam müde. Sie waren schon lange unterwegs und ihre Beine fühlten sich schwer an, doch widerstrebte es ihr das offen zu zeigen.

Erwähnt: Beerenjäger
Angesprochen: Beerenjäger

TL;DR: Training mit Beerenjäger

"Plus Ultra!"

uravity

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~


if all you ever do
is look down on people
you won’t be able to recognize your own weaknesses

Nach oben Nach unten
Eichenblatt
Admin im Ruhestand
Eichenblatt


Avatar von : Stein
Anzahl der Beiträge : 4438
Anmeldedatum : 10.05.14
Alter : 23

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Grasebene - Seite 36 Empty
BeitragThema: Re: Grasebene   Grasebene - Seite 36 EmptyFr 01 Okt 2021, 15:56


Beerenjäger
» I want to be strong enough so no one will worry about me.«

Noch immer brannten seine Wangen unangenehm, doch er versuchte sich wieder auf das Training zu konzentrieren. An manchen Tagen hatte er das Gefühl, in Umgang mit Kätzinnen bereits besser geworden zu sein, doch es waren Momente wie diese, die ihn wieder ins Straucheln geraten ließen.
Kurz hatte er Eulenpfote ein letztes Mal gemustert, um sicherzugehen, dass sie sich die ganze Sache nicht allzu sehr zu Herzen nahm, und musste selbst auflachen, als sie ihm eine kecke Erwiderung schenkte. »Dass ich den Tag damals überhaupt überlebt habe, sei wohl dem SternenClan verdankt«, meinte der Krieger und zuckte amüsiert mit den Schnurrhaaren. Er musste sich eingestehen, dass es Funkenwut womöglich ein Leichtes gewesen wäre, ihn auseinandernzunehmen; sein Bruder war gerade in den ersten Monden ihrer Schülerzeit ihm weit voraus gewesen - und obgleich Beerenjäger tagein tagaus alles gab, um aufzuholen, so wusste er, dass er noch einen weiten Weg vor sich hatte. Der "kleine" Kampf zwischen seinem Bruder und ihm und Rotfels hatten ihm gezeigt, dass es dem Cremefarbenen noch immer ein Leichtes war, ihn zu überwältigen.
Der Schwarzweiße war so sehr in seinen Gedanken vertieft gewesen, dass er gar nicht gemerkt hatte, wie sein eigener Gesichtsausdruck sich verhärtet hatte - es war eine Form von Entschlossenheit, die sich auf seiner Miene abzeichnete. Als Eulenpfote zu sprechen begann, musste er einige Male blinzeln, um sich wieder zu vergegenwärtigen, wass sie eigentlich gerade taten.
»Genau!«, bestätigte Beerenjäger ihre Aussage enthusiastisch und seine Augen strahlten auf. »Auch ich muss mich noch sehr konzentrieren, um leichtpfotig aufzutreten. Ich bin es gewohnt, in allem, was ich tu, eine Menge Kraft hineinzulegen, weshalb ich gerade zu meinen Anfängen vermutlich so klang, als würde ein Zweibeiner mit seinem Hund durch den Wald fegen.«
Er stoppte sich selbst, bevor er wieder in einen Redeschwall verfallen würde. Freundlich fuhr er über den Körper Eulenpfotes, als diese zu frösteln begann. Vertieft in der Jagd und dem Training war ihm kaum aufgefallen, wie spät es eigentlich bereits geworden war. Sie alle hatten vermutlich bereits den Aufbruch der Patrouille zur Großen Versammlung verpasst, was ihn einen Stich der Enttäuschung verpasste, doch sei es drum.
»Lasst uns heimgehen. Das war eine gute Jagd«, rief er in die Runde und blickte dabei auch in die Richtung von Schneewolf und Nachtwind. Dann gab er Eulenpfote ein Zeichen, ihm zu folgen, während er die Führung zurück in das Lager übernahm.

Tldr:  Denkt und redet über die Vergangenheit sowie seine eigenen Jagdkünste. Beendet dann die Patrouille.
tbc » WolkenClan Territorium, Das Lager
Erwähnt » Funkenwut
Angesprochen » Eulenpfote, Nachtwind, Schneewolf
SteckbriefWolkenClan Krieger15 Monde029










~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~


Be around people that make you want to be a better person, who make you feel good, make you laugh.

||► post list ||► relations ||► toyhouse


Nach oben Nach unten
Online
Stein
Moderator im Ruhestand
Stein


Avatar von : deviantart/Merrraki
Anzahl der Beiträge : 1683
Anmeldedatum : 25.05.13
Alter : 22

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Grasebene - Seite 36 Empty
BeitragThema: Re: Grasebene   Grasebene - Seite 36 EmptyMo 17 Jan 2022, 17:21




o Nebelherz o

WolkenClan | Krieger | männlich | #29


WoC Lager -> Grasebene
Nebelherz prüfte einen Moment die Luft, konnte jedoch keine Beute in der Nähe ausmachen. Na ja, sie waren ja sowieso fürs Kampftraining hier und nicht zum Jagen. Doch auf dem Rückweg noch etwas zu erbeuten, stand ja nicht außer Frage.
Der Kater positionierte sich in einer Senke und sah zu seinem Schüler hinüber. Er wusste, dass Echopfote das Kampftraining nicht so gerne mochte, doch es gehörte nunmal fest zum Leben eines Kriegers dazu.
“Nun, Echopfote, unsere letzte Kampftstunde liegt ja schon etwas zurück. Ich bin gespannt, was du dir in dieser Zeit eventuell für Strategien zurechtgelegt hast. Es wird ein freier Kampf. Du kannst also gerne alles ausprobieren, was dir so in den Sinn kommt und danach besprechen wir, was mir aufgefallen ist.”
Er nickte dem Getigerten zu und machte sich bereit.
“Also dann, ich überlasse dir den ersten Angriff.”


Erwähnt: -
Angesprochen: Echopfote
Ort: WoC Lager -> Grasebene


Zusammenfassung: Kommt an. Wartet auf Echopfotes Angriff.

Code by Moony, angepasst Esme,
pic by deviantart.com/WanderingSwordman

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

"In the end they'll judge me anyway, so whatever." - Suga
Danke an Ara <3

pic by deviantart.com/llllittlebeeuwulll
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte





Grasebene - Seite 36 Empty
BeitragThema: Re: Grasebene   Grasebene - Seite 36 Empty

Nach oben Nach unten
 
Grasebene
Nach oben 
Seite 36 von 36Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 19 ... 34, 35, 36

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Warrior Cats - das RPG :: Spielbereich des Haupt RPGs :: WolkenClan Territorium-
Gehe zu: