Warrior Cats - das RPG
Warrior Cats - die Welt der Katzen.
Tritt dem DonnerClan, WindClan, FlussClan, SchattenClan, WolkenClan oder dem BlutClan bei und führe ein Leben als Krieger!
Warrior Cats - das RPG
Warrior Cats - die Welt der Katzen.
Tritt dem DonnerClan, WindClan, FlussClan, SchattenClan, WolkenClan oder dem BlutClan bei und führe ein Leben als Krieger!

Warrior Cats - das RPG

Entdecke den Krieger in dir, werde einer von uns und klettere die Clan- Rangliste immer weiter nach oben.
 
StartseiteSuchenAnmeldenLogin
Hierarchie
DonnerClan
Anführer:
2. Anführer:
Heiler:

FlussClan
Anführer:
Heiler:
Heilerschüler:

WindClan
Anführer:
2. Anführer:
Heiler:
Heilerschüler:

WolkenClan
Anführer:
2. Anführer:
Heiler:


Streuner & Hauskätzchen
Das RPG
Jahreszeit:
Blattleere

Tageszeit:
Monduntergang [11. Juli 2024]

Tageskenntnis:
Kalt ist es in den Territorien der Clans geworden. Die Beute hat sich fast vollständig unter die Erde oder in die Bäume zurückgezogen, sodass die Territorien ruhig daliegen. Die Blattleere ist so richtig in den Territorien angekommen, und vor Schnee kann sich keine Katze mehr verbergen. Vom östlichen Zweibeinerort schleichen sich langsam die dunklen Wolken heran, die sich über den Territorien des WolkenClans und DonnerClans geöffnet haben: es schneit. Dicke Flocken legen sich über den Wald, färben ihn weiß, und machen es unangenehm für alle Waldbewohner. Zweibeiner und ihre Hunde sieht man hier kaum, während der Schnee so dicht fällt. Hauskatzen lassen sich gar nicht erst blicken.

Beim WindClan und FlussClan sieht das noch anders aus. Zwar scheint die Sonne nicht und die Winde sind kalt, doch von den dicken Flocken sind diese Clans vorerst verschont. Hin und wieder schneit es ein wenig, doch es ist bei weitem nicht genug Schnee, um die Territorien darin zu begraben. Der Fluss ist nun allerdings gefroren – das Eis ist allerdings nicht dick genug, um eine Katze zu tragen!

Besonders betroffen:
DonnerClan und WolkenClan: starker Schneefall
FlussClan: Eisschicht auf dem Fluss

Territoriums-
beschreibungen

Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 
Rechercher Fortgeschrittene Suche

 

 Das Baumgeviert

Nach unten 
+35
Monsterkeks
Moony
Robyn
Sternenklang
Falkensturm
Finsterkralle
Darki
Waldpfote
SPY Rain
Athenodora
Zenitstürmer
Coraline
Leah
Sonnenflamme
Löwenherz
Anon
Regenstille
Ruby
Petrichor
Runenmond
Pippin
Aquamarine
Palmkätzchen
Frostblatt
Half Blood Princess
Noname
Mira
Thunder
Flügelschlag
Arlecchino
Stein
Nox
Capitano
Cavery
Tox
39 verfasser
Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 24 ... 45, 46, 47, 48, 49  Weiter
AutorNachricht
Anon
Moderation
Anon

Halloween 2023
Teilnahme Halloween Event 2023
Ehren-EVT
Auszeichnung für die Ehren-Mitglieder des EVT 2023
COTM August 2023
Sprossenherz, Gewinner COTM August 2023

Avatar von : prynicc (da)
Anzahl der Beiträge : 4713
Anmeldedatum : 15.02.13
Alter : 22

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Das Baumgeviert - Seite 46 Empty
BeitragThema: Re: Das Baumgeviert   Das Baumgeviert - Seite 46 EmptyMo 02 Okt 2023, 19:42

Spatzenpfote


"I can't stand to fight all the time but I can't seem to take the fall."
WolkenClan || Schüler || Weiblich || #26



Die Ohren der Schülerin spitzten sich und zuckten in Richtung des Katers neben ihr. „Nun, ich denke die meisten Katzen würden ihren eigenen Clan als LieblingsClan bezeichnen;“ grinste sie zurück, und legte beim Lächeln leicht den Kopf schief. Kaum dass sie gesprochen hatte ertönte die Stimme ihrer Mutter über die Lichtung, und ihr Herz sank ein kleinwenig. War die Versammlung wirklich schon zu Ende? Es war zwar einiges passiert, doch irgendwie hatte sich die Nacht nicht so lang angefühlt wie Spatzenpfote sich erhofft hatte. Da war noch keine Müdigkeit in ihren Knochen; sie fühlte sich, als könnte sie von hier aus direkt zur Mooskuhle laufen und dort mit einem Kampftraining an die Versammlung anknüpfen. Stattdessen verfolgte sie Ahornstern mit den Augen, die zwar den Clan gerufen hatte, doch weiterhin wie ein roter Schatten umherhuschte bis sie letztendlich bei Abendhimmel ankam.
Fleckenpfote neben ihr hatte wieder zu sprechen begonnen, und Spatzenpfote hörte ihm zwar zu, und nickte dabei, doch konnte die Neugierde dazu was ihre Mutter mit der SchattenClan Heilerin besprach nicht ignorieren. Was, wenn sie Abendhimmel zu uns einlädt? Es kribbelte in ihren Pfoten, denn die Heilerin schien ihr sehr sympathisch und interessant und sie wollte diese gerne kennenlernen, was ihr als einfache Schülerin auf dieser Versammlung kaum möglich gewesen war. Doch zugleich erinnerte sie sich daran, dass Abendhimmels ehemalige Mentorin im DonnerClan auf sich alleine gestellt war. Wäre das nicht der bessere Ort für sie, eigentlich?
„Ich danke auch dir,“ murmelte sie, dann schüttelte sie ihre Gedanken ab. Es war nicht ihre Aufgabe die SchattenClan Katzen auf andere Clans zu verteilen. Ihre Aufgabe war es lediglich, Kontakte zu knüpfen und neues zu lernen. Also warf sie wieder ein breiteres Lächeln auf ihr Gesicht und nickte dem Kater respektvoll zu, nachdem sie sich aufgerichtet hatte. „Ich bin gespannt mit welchen Kriegernamen wir uns dann vorstellen dürfen,“ sagte sie, und winkte mit dem Schweif noch einmal, ehe sie sich am Rand der Senke einfand und auf den Aufbruch des WolkenClans wartete. Ob Kirschnase auch eine schöne Versammlung hatte? Sie konnte ja mit ihr darüber sprechen, wenn alle im Lager ankamen.

Baumgeviert [Neutrale Gebiete] --> WolkenClan Lager

Zusammenfassung: Verabschiedet sich von Fleckenpfote und wartet auf den Aufbruch.




reden | denken | handeln | Katzen
erwähnt: Abendhimmel, Ahornstern, Fleckenpfote, Kirschnase
angesprochen: Fleckenpfote


(c) by Moony



~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

»You buriеd my plans and made me beliеve in something«

(c) CascadingSerenity via DA
Relations & Postplan

Nach oben Nach unten
Zenitstürmer
Moderator im Ruhestand
Zenitstürmer

Oster-Suche 2023
Event Ostern 2023, Gewinner Auszeichnung

Avatar von : eb0t, DA
Anzahl der Beiträge : 1146
Anmeldedatum : 18.05.18
Alter : 27

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Das Baumgeviert - Seite 46 Empty
BeitragThema: Re: Das Baumgeviert   Das Baumgeviert - Seite 46 EmptyDi 03 Okt 2023, 08:23




Morgenfrost


>Zweiter Anführer || DonnerClan<

Post #011

Rußpelz Worte ließen ihn schließlich zu dem Kater gucken und erfreut lächelte er, es war gut zu hören das der FlussClan wieder aufblühte. Als der Kater den Tod eines Ältesten ansprach, senkte Morgenfrost den Kopf. "Ein Tod ist nie schön, egal wen es trifft. Älteste sind oft die Seelen und Weisen eines Clans. Ich hoffe die guten Erinnerungen bleiben euch. Dennoch ist es gut zu hören das die Beute reichlich... schwimmt." Ebenso erfreute es ihn das Rußpelz seiner Bitte zustimmte was er mit einem dankenden nickten unterstrich. "Ich danke dir, Rußpelz. Solltest du je etwas brauchen, scheue dich nicht zu fragen." Einen Streit an der Grenze würde es hoffentlich sobald nicht geben, und wenn dann würden sie ihn wohl schnell klären können. Der zweite Anführer wiegte den Kopf von rechts nach links während er Dunstwirbel zuhörte, den Blick aber immer noch nach oben in Richtung Himmel gerichtet. Er vernahm auch leise die Stimme seiner eigenen Anführerin und spitze die Ohren noch mehr, bekam jedoch nur einzelne Worte mit die so keinen Sinn ergeben. Du hast Recht, Dunstwirbel. Sie selbst ist ein Zeichen dafür - aber sie zeigt auch Stärke mit ihrer letzten Entscheidung. Auch sie sollte Ruhe suchen. Auch ich kann, wie Rußpelz, verstehen das es ihr schwer fällt, lange hat sie unter Mohnstern diesem Clan gedient." Er seufzte einmal und richtete den Blick auf die zweite Anführerin des WolkenClans. Ihre Worte waren neutral wie ihre Stimme auch, er fand sie angenehm und nickte ihr daher noch einmal zustimmend zu. Er konnte nicht sagen der er Katzen die nicht leicht zu durchschauen waren explizit mochte, aber er schätzte sie denn es war eine Fähigkeit die in Streit Situation helfen konnte - aber auch das Gegenteil bewirken könnte. Es konnte angreifend wirken oder das man sein Gegenüber nicht ernst nahm. Ein ungutes Gefühl schlich in ihm auf, sein Glaube an das Gute war stark doch böses schlummerte in jedem. Als Ahornstern den Aufbruch des WolkenClans verkündete spitzte er erneut die Ohren und schielte zu den Anführern hoch als die Rote Anführerin sich zu Milanschrei und Abendhimmel begab. "Ich wünsche euch einen guten und unbeschwerten Heimweg, Dunstwirbel, wenn es soweit ist. Und hoffen wir das die kommende Kälte gnädig mit uns ist." Sobald er selbst aufbrechen würde, würde er hoffentlich Honigsterns Zeit in Anspruch nehmen können, es würde ihn sehr interessieren was sie gesprochen hatten um Gewitterbrand umzustimmen. Sein Blick richtete sich auf Rußpelz und Rostkralle, nachdenklich betrachtete er deren Augen und musste dann doch lächeln. Alle drei Stellvertreter schienen qualifiziert für ihre Stellung und er würde sich sicherlich einmal das ein oder andere abschauen können. "Der SternenClan scheint dieser Versammlung immer noch nicht gut zu sein, doch wer weiß welche Worte über uns gefallen sind." Es waren leise gesprochene Wörter die er an die Stellvertreter schickte. Langweilig würde es ihnen die nächsten Monde jedenfalls nicht werden mit all dem Neuzugängen und was seine Clankameraden dachten würde ihn auch interessieren. Vielleicht würde er einmal ein paar Gespräche suchen wenn sie zurück im Lager waren.


Erwähnt | Gesprochen | Gedacht
Code by Rey





Grauvogel


>Krieger || FlussClan<

Post #009

cf: FlussClan Lager
Grauvogel hatte, seit er auf der Versammlung angekommen war, keinen Augenblick versucht die Katzenmenge zu durchschauen. Sein Blick mochte aufmerksam wirken doch er war versunken in Gedanken die wiederum in einem Sturm aus Hass, Angst und Verleumdung zu finden waren. Spinnenpfotes verschwinden hatte einiges durcheinander gebracht aber auch einiges gebügelt - er musste sich nun keine Angst mehr darum machen das sie seinem Ruf schädigen würde, andererseits... Würden Fragen aufkommen? Würde man ihn verdächtigen etwas damit zu tun zu haben? Ihm war mehr als klar das er eine Treibende Kraft gewesen war, das seine Worte und Taten sie wohl bekräftigt hatten zu gehen, aber was konnte er schon dafür wenn sie so schwach war? Lautes Rufen lies seine Aufmerksamkeit zu den Anführern wandeln, er lauschte ihren Berichten tatsächlich konzentriert auch wenn es ihn im Nachhinein nicht sonderlich interessierte. Erst die darauffolgende Diskussion um und mit Gewitterbrand schien spannend zu sein, zu aller Übel sprachen die Anführer aber leise sodass man nichts verstehen konnte. Er war dabei wieder in Gedanken zu versinken und Fleckenpfote zu beobachten den er in der Menge ausfindig gemacht hatte, als Gewitterbrand die vollständige Auflösung des SchattenClans bekannt gab. Ahornstern verkündete nicht viel später den Aufbruch des WokenClans also würde auch er bald wieder zurück ins Lager können. Dem SternenClan sei Dank. Er war müde und wollte schlafen, außerdem war es anstrengend den Trauernden Vater zu mimen wo er doch eigentlich ganz froh war Spinnenpfote los zu sein. Was Schwanenblume nun tat? Würde sie sich benehmen? Er hoffte es für sie, wer wusste schon ob sie nicht auch bald verschwinden könnte.


Erwähnt | Gesprochen | Gedacht
Code by Rey

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Das Baumgeviert - Seite 46 60692192_msYNr4LJOj9PleM
@Puffasto

Toyhouse || DeviantArt
Nach oben Nach unten
Anon
Moderation
Anon

Halloween 2023
Teilnahme Halloween Event 2023
Ehren-EVT
Auszeichnung für die Ehren-Mitglieder des EVT 2023
COTM August 2023
Sprossenherz, Gewinner COTM August 2023

Avatar von : prynicc (da)
Anzahl der Beiträge : 4713
Anmeldedatum : 15.02.13
Alter : 22

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Das Baumgeviert - Seite 46 Empty
BeitragThema: Re: Das Baumgeviert   Das Baumgeviert - Seite 46 EmptyDi 03 Okt 2023, 22:07

Honigstern


- AUF PROBE -
DonnerClan || Anführerin || Weiblich || #13



Fast hatte die goldene Anführerin erwartet, dass Gewitterbrand auch gegen sie das Wort erheben würde, doch stattdessen schienen ihre Worte bei der SchattenClan Katze fußzufassen. Als hätte jemand einen Zauber gesprochen wurden ihre Gesichtszüge weicher, fast schmerzlich, und Honigstern schluckte als sie hörte, wie ihr Gegenüber antwortete. Die pure Verzweiflung der Kätzin bohrte sich auf durch das Fell der DonnerClan Anführerin, sodass sie ihr gar sanft die Schwanzspitze auf die Schulter legte. Gewitterbrand würde also in den FlussClan gehen. Neugierig und dennoch müde warf Honigstern einen Blick auf Hirschstern, der sein Angebot wiederholte. War die hitzige Diskussion dann doch so schnell wieder beendet?
Als Honigstern den Schweif von Gewitterbrand nahm wollte sie sich an Ahornstern wenden, sich kurz mit der roten Anführerin austauschen, im privaten, nachdem es keine Chance dazu gegeben hatte. Doch diese hatte bereits einige Schritte von der Gruppe gemacht und rief zu ihrem Clan, dass dieser bald aufbrechen würde. Die große Kätzin verstand. Jeder ging mit einer angespannten Situation anders um, und Gewitterbrand hatte wunde Punkte getroffen. Dennoch hatte auch Ahornstern gut gekontert. Wie die Dynamik zwischen den beiden sich nun wohl verändern würde?
„Ich denke, die Berichte sind dann nun abgeschlossen,“ stellte sie ruhig fest, und schnurrte daraufhin, um ihre Erleichterung darüber kundzutun, dass eine Eskalation vermieden worden war. Zumindest halbwegs. „Ich wünsche euch allen ebenfalls noch eine gute Heimreise. Hirschstern, Sturmstern," sie nickte, "Gewitterbrand."
Mit diesen Worten und einem sauberen Satz von dem Felsen hinunter, und fand sich in der Mitte der Kuhle wieder. Sie wollte noch nicht gehen. Nicht wenn Morgenfrost sich noch unterhielt, nicht wenn sie selbst noch keine Chance für den entspannten Austausch gehabt hatte. Vielleicht würde ja sogar jemand sie ansprechen? Sie ließ den Blick über die Katzen fahren; hielt bei den kleiner- oder jünger aussehenden Katzen etwas länger Inne, und nickte der ein oder anderen Gestalt freundlich zu. Ein wenig Zeit hatten sie noch, denn der DonnerClan hatte keinen so langen Weg wie der WolkenClan. Sie war müde, das konnte sie nicht leugnen, doch es fühlte sich beinahe an wie eine Art Müdigkeit, die so bald nicht gehen würde. Vielleicht überarbeitete sie sich; vielleicht dachte sie zu viel über all die verschiedenen Perspektiven nach.
Honigstern bemerkte, dass Ahornstern sich bei den Heilern eingefunden und kurz darauf einige Schritte zur Seite gemacht hatte, wo sie nun alleine mit Abendhimmel sprach. Neugierig zuckten die Schnurrhaare der goldenen Kätzin, doch sie würde sich nicht einmischen oder den beiden auflauern. Enzianfeuer würde wieder auftauchen, da war sich Honigstern ganz sicher. Und wenn er wieder bei ihnen war, würde sie auch einige Sorgen weniger haben; würde wieder schlafen können – die Art Schlaf bei der man sich auch wirklich erholte.

Zusammenfassung: Verabschiedet sich von den anderen Anführern und beschließt noch einen Moment zu bleiben, weil der DonnerClan es nicht weit hat. Denkt über ihre Situation nach.




reden | denken | handeln | Katzen
erwähnt: Alle Anführer, Gewitterbrand, Enzianfeuer, Abendhimmel
angesprochen: Die Anführer.


(c) by Moony




~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

»You buriеd my plans and made me beliеve in something«

(c) CascadingSerenity via DA
Relations & Postplan

Nach oben Nach unten
Löwenherz
Legende
Löwenherz

Oster-Suche Bonus 2023
Event Ostern 2023, Bonus Auszeichnung
Oster-Suche 2023
Event Ostern 2023, Gewinner Auszeichnung
Halloween 2023
Teilnahme Halloween Event 2023

Avatar von : siehe Signatur
Anzahl der Beiträge : 1975
Anmeldedatum : 06.10.17
Alter : 18

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Das Baumgeviert - Seite 46 Empty
BeitragThema: Re: Das Baumgeviert   Das Baumgeviert - Seite 46 EmptyDi 03 Okt 2023, 23:56




Abendhimmel

☾ Schatten Clan Heilerin ☽


Erwähnt: Anführer*innen, Ahornstern, Gewitterbrand, Schatten Clan Katzen am Baumgeviert, Tulpenlicht (+ ihr Junges), Milanschrei
Angesprochen: Ahornstern, Tulpenlicht
Standort: Baumgeviert, bei Tulpenlicht
Sonstiges: Hört dem Rest der Versammlung zu, denkt sich ihren Teil und versinkt in Gedanken; redet mit Ahorn und begibt sich dann mit dieser zu Tulpe und ihrem Jungen


Viel Zeit um sich Gedanken zu machen blieb Abendhimmel nicht. Gewitterbrand war nun wohl doch endlich zu Vernunft gekommen und legte ihre Pläne offen in den Fluss Clan gehen zu wollen. Wurde ja auch mal Zeit, das ist ja wirklich erbärmlich. Die Graue konnte verstehen wie schmerzhaft die Situation für die zweite Anführerin war, schließlich war ihre beinahe gleich. Dennoch entschuldigte diese Gefühlslage nicht ihr unüberlegtes, vorschnelles und mäusehirniges Handeln, das schnell noch mehr Katzenleben fordern hätte können als eh schon. Nun gut, die Entscheidung war getroffen, die restlichen Schatten Clan Katzen am Baumgeviert machten sich nun ihre Gedanken. So auch Abendhimmel selbst. Erneut versank sie in Überlegungen, bemerkte gar nicht wie Ahornstern ihren Clan zusammenrief und sich spitz von den anderen Anführer*innen verabschiedete. Erst als die rote Kätzin vor ihr zum Halt kam klarte sich ihr Blick auf und sie schenkte der Wolken Clan Anführerin ihre Aufmerksamkeit. Sie neigte leicht den Kopf zur Begrüßung und schnippte auf die Frage der Kätzin hin zustimmend mit dem Schwanz. Kurz berührte sie Milanschreis Ohr mit der Nase um sich von ihm zu verabschieden, bevor die zierliche Kätzin sich einige Schwanzlängen entfernte um ungestört mit Ahornstern reden zu können.

Die Fragen der Anführerin rührten sie dann doch ein wenig und sie schmunzelte. In den Worten der anderen steckte aber dennoch einige Fünkchen Wahrheit. Der Sternen Clan hatte ihr keine Botschaft gesandt. Sie wusste genauso wenig wohin sie sollte wie alle anderen Katzen auf dieser Lichtung. “Ich kann es dir nicht sagen, Ahornstern. Der Sternen Clan hat geschwiegen. Dieses Schweigen fasse ich so auf, dass es ihm gleich ist wohin ich gehe, es ist also meine Entscheidung.“ Die kleine Kätzin schaute sich auf der Lichtung um, entdeckte Tulpenlicht, die sich immer noch im spärlichen Schutz einiger Büsche aufhielt. “Ich bin mir schon beinahe sicher… Ich möchte aber gerne noch mit Tulpenlicht sprechen bevor ich mich endgültig entscheiden kann. Es muss hart für sie sein nun eine Heimat für sich und ihr Junges auszuwählen. Möchtest du mich begleiten wenn ich mit ihr spreche? Eine zweite Meinung ist sicher hilfreich.“
Ohne lange zu fackeln erhob die Heilerin sich auf die Pfoten und trottete langsam zu der Königin hinüber. Bei jedem Schritt schmerzten ihre verbrannten Pfoten; sie hatten keine richtige Chance gehabt zu verheilen. Bei der Königin angelangt strich sie leicht mit ihrem Schweif über deren Körper um ihr zu zeigen, dass sie nicht hier waren um sie zu stören. “Hallo Liebes, wie geht es dir? Und wie geht es dem Kleinen?“ Ihre Stimme war sanft, voller Fürsorge und Liebe für ihre beiden Clangefährt*innen. Endlich hat ihre Zeit hier ein Ende. Der Kleine hätte hier niemals überlebt.


Reden | Denken | Handeln | Andere

Code by Anakin | Bild von fototapete.ch


~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Meine Relations

Avatar von Pixabay: *klick*

Google Spreadsheat Charakterübersicht

Meine Charakter:
Muschelherz (DC) - Große Platane - Jagdpatrouille mit Kamillentau, Eisenkralle und Captain

Löwenherz (DC) - Donner Clan Lager, spricht mit Honigstern

Luchsmut (FC) - Marschland, Ausflug mit Echoherz

Uhuschatten (FC) - Fluss Clan Lager, Gespräch mit Ulmenvogel

Abendhimmel (WoC) - Wolken Clan Lager, Gespräch mit Falterwind

Grundsätzlich könnt ihr meine Charas einfach immer anschreiben, gebt mir dann nur durch eine PN oder über Discord Bescheid!
Nach oben Nach unten
Zenitstürmer
Moderator im Ruhestand
Zenitstürmer

Oster-Suche 2023
Event Ostern 2023, Gewinner Auszeichnung

Avatar von : eb0t, DA
Anzahl der Beiträge : 1146
Anmeldedatum : 18.05.18
Alter : 27

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Das Baumgeviert - Seite 46 Empty
BeitragThema: Re: Das Baumgeviert   Das Baumgeviert - Seite 46 EmptyMi 04 Okt 2023, 07:36




Schlammblüte


>Kriegerin || DonnerClan<

Post #005

CF: DonnerClan Lager

Aufmerksam blickte Schlammblüte in die Katzenmenge hinein, sie fror auf dem Weg hierher unwahrscheinlich denn wirklich Fell oder fett das sie schützte vor der Kälte besaß sie nicht - jetzt aber war ihr warm geworden inmitten der ganzen Katzen und ihre Pfoten erholten sich langsam wieder. Die Rede der Anführer war lange vorbei und sie hing ein wenig ihren Gedanken nach, hob schließlich den Blick und dieser blieb an Gewitterbrand hängen ehe er zu Honigstern schwankte. Was ihre Anführerin wohl gesagt hatte damit sich die Situation doch noch zum Guten wandte? Nun, Honigstern würde ihnen im Lager schon noch mitteilen was sie wissen sollten. Schlammblüte wollte gar nicht alles wissen, dann würde sie mit Sicherheit nicht mehr so gut schlafen können wie jetzt und noch dazu ging sie das meiste wahrscheinlich nichts an. Das war ein Ding zwischen den Führern der Clans und sie schienen es immerhin geregelt zu haben. Verwundert war sie allerdings als Gewitterbrand bekannt gegeben hatte das sie in den FlussClan gehen würde, die Kriegerin hatte mit dem WolkenClan oder WindClan gerechnet - aber die Kätzin würde selbst am besten wissen wo ihre Pfoten sie hinführen. Und vielleicht würde ihr ein so großer Sichtwechsel helfen das Geschehene besser zu verkraften. Seufzend dachte sie zurück an die Vertreibung des DonnerClans - sie verdrängte es nicht, hatte aber eigentlich damit abgeschlossen. Doch so wie ihr nun ging es im DonnerClan wahrscheinlich vielen der älteren, eine unschöne Situation an ein solches Drama erinnert zu werden. Schlammblüte schüttelte sich schlussendlich um diese Gedanken wieder los zu werden. Ihr war wieder kälter geworden und zitternd kauerte sie sich ein wenig zusammen.


Erwähnt | Gesprochen | Gedacht
Code by Rey

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Das Baumgeviert - Seite 46 60692192_msYNr4LJOj9PleM
@Puffasto

Toyhouse || DeviantArt


Zuletzt von Feuerflug am Do 05 Okt 2023, 21:07 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
SPY Rain
Admin im Ruhestand
SPY Rain

Oster-Suche Bonus 2023
Event Ostern 2023, Bonus Auszeichnung
Oster-Suche 2023
Event Ostern 2023, Gewinner Auszeichnung

Avatar von : Rostkralle by Frostblatt
Anzahl der Beiträge : 3111
Anmeldedatum : 08.11.14
Alter : 25

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Das Baumgeviert - Seite 46 Empty
BeitragThema: Re: Das Baumgeviert   Das Baumgeviert - Seite 46 EmptyMi 04 Okt 2023, 15:28


Falkenjäger
WindClan Krieger
PostNr.: 025 ||  Ort: am Rand der Senke hinter einem Brombeerstrauch

Falkenjäger tat es zwar weh, als er Raupenpfotes Reaktion auf seinen indirekten Seitenhieb bemerkte, dennoch konnte er nicht so weit über seinen eigenen Schmerz hinwegsehen. Die gescheckte Schülerin hatte einfach ohne ihn eine so gravierende Lebensentscheidung getroffen und somit auch seine Wenigkeit in eine Schlucht gestoßen. Der getigerte Krieger war sich immer noch nicht sicher ob der Schülerin bewusst war, was sie in diesem Moment mit seinem Herz aufgeführt hatte. Er bemerkte den ausartenden Streit zwischen den Anfühern nicht mehr und hatte seinen Blick auf die gescheckte Kätzin, nach deren Nähe er sich immer noch sehnte, gerichtet als diese schließlich stammelnd zu sprechen begann.

Der getigerte Krieger zuckte mit einem Ohr und dachte über die Worte der Schülerin nach. Gab es etwas über das sie noch sprechen mussten? Waren ihre Worte nicht von Anfang an klar und deutlich gewesen? Immerhin hatte sie diese Entscheidung doch auch schon vor Milanschrei kundgetan. Was gab es an dem Ganzen noch zu rütteln? Falkenjäger wusste, dass er sich auf dieses Gespräch nicht einlassen sollte. Würde er einfach sitzen bleiben und die Versammlung über sich ergehen lassen wäre sein sowieso schon verletztes Herz sicherlich nicht wieder geheilt, aber immerhin musste er sich nicht noch einen Hieb der Kätzin abholen. Dennoch schrie alles in seinem Inneren, das er gefälligst seinen Hintern hochbekommen sollte, um sich anzuhören was sie zu sagen hatte. Sein Kopf war zwar dagegen, doch wenn es um Raupenpfote ging konnte er einfach nicht rational entscheiden.

Seufzend erhob sich der Kater also und blickte einmal rasch entschuldigend in Honigpfotes Richtung. Seine Schülerin wusste genau, dass er drauf und dran war sich sein eigenes Grab auszuheben, wenn er nicht bald mit seiner gescheiterten Liebe zu Raupenpfote abschließen würde. Das war das letzte Gespräch, auf das er sich einlassen würde. Falkenjäger musste sich das nur ständig vor Augen halten, dann würde schon nichts schief gehen. Mit einem hastigen Kopfschütteln vertrieb er seine Gedanken und folgte der gescheckten Schülerin hinter einen Brombeerstrauch. Kaum waren sie von den Blicken und Ohren der anderen abgeschirmt setzte sich der getigerte Kater hin und blinzelte Raupenpfote auffordernd an das Gespräch, nachdem sie sich sehnte zu beginnen, denn er wusste nicht ob er es schaffte zuerst etwas zu sagen.

Tldr.: Ist aufgebracht wegen Raupenpfote, hadert mit dem Gedanken ihr zu folgen. Blickt entschuldigend zu Honigpfote ehe er der gescheckten Kätzin hinter einen Brombeerstrauch folgt um zu reden.

Erwähnt: Raupenpfote, Honigpfote, Milanschrei
Angesprochen: xxx
©SPY Rain



~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~


by BOKE-Crow (DA)

Relations

by Goldfluss

Nach oben Nach unten
Falkensturm
Legende
Falkensturm

Halloween 2023
Teilnahme Halloween Event 2023

Avatar von : Rußpelz von Stein
Anzahl der Beiträge : 2004
Anmeldedatum : 05.04.20
Alter : 23

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Das Baumgeviert - Seite 46 Empty
BeitragThema: Re: Das Baumgeviert   Das Baumgeviert - Seite 46 EmptyMi 04 Okt 2023, 15:53






Feuermond

WolkenClan | Kriegerin | Steckbrief | #021



WolkenClan-Lager → Baumgeviert

Feuermond war gemeinsam mit ihren Clangefährten am Baumgeviert angekommen. Der Anblick der SchattenClanKatzen hatte sie erschreckt. Es war kaum zu übersehen, dass sie den letzten halben Mond nicht viel Beute zwischen die Pfoten bekommen hatten. Silbersee neben ihr schien es ähnlich zu gehen. Sie hatte ein so gutes Herz und Feuermond sah ihr an, dass sie das Leid der Katzen sehr mitnahm. “Da hast du recht!”, miaute sie, “Ich hoffe die Anführer finden eine bessere Lösung für die SchattenClan Katzen!”. Sie drückte ihren Kopf an Silbersees Schulter. Der weite Weg vom Lager und der lange Ausflug mit Silbersee hatte sie müde gemacht die sonst so aktive Kätzin verhielt sich ausnahmsweise einmal sehr ruhig.
Still verfolgte sie die Berichte der Anführer und war etwas enttäuscht, die Hitzige Diskussion, die dort oben statt zu finden schien nicht mitzubekommen. Als schließlich die Auflösung des SchattenClans verkündet wurde, hob Feuermond ihren Kopf von Silbersees Schulter und blickte in die blauen Augen der Kätzin. “Was hältst du davon?”, miaute sie. Sie war sich nicht sicher, was sie davon halten sollte. Den SchattenClan hatte es schon immer gegeben, und jetzt sollte er einfach weg sein. Wortwörtlich nur noch ein Schatten? Würde soetwas eines Tages dem WolkenClan auch passieren?


Angesprochen:
Silbersee
Erwähnt:
Silbersee | Anführer | SCer
Zusammenfassung:
Kommt bei der GV an und lehnt sich etwas müde an Silbersee

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Das Baumgeviert - Seite 46 66342432_6PaXdVSUXT62Dh7
Tag! You're it!

Art by BOKE-crow
RELATIONS | TOYHOUSE | DEVIANTART
Nach oben Nach unten
Zenitstürmer
Moderator im Ruhestand
Zenitstürmer

Oster-Suche 2023
Event Ostern 2023, Gewinner Auszeichnung

Avatar von : eb0t, DA
Anzahl der Beiträge : 1146
Anmeldedatum : 18.05.18
Alter : 27

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Das Baumgeviert - Seite 46 Empty
BeitragThema: Re: Das Baumgeviert   Das Baumgeviert - Seite 46 EmptyDo 05 Okt 2023, 21:07




Tulpenlicht


>Königin || SchattenClan<

Post #018

Nirgendwo hatte Tulpenlicht ihren Gefährten sehen können, ihre Mutter war weg, genauso wie ihre Geschwister. Einsamkeit durchzog sie und träge ließ sie den Kopf ein wenig hängen, blickte sich aber immer wieder um und zog ihren Sohn nahe zu sich heran. Niemand sollte ihm zu nahe kommen, auch wenn ihr keine feindliche Stimmung entgegen kam. Sie war müde, hungrig und schwächer als sie selbst zugeben wollte. Die Reden der Anführer gingen so ziemlich an ihr vorbei, ihr Kopf war zu voll um sich wirklich mit diesem zu beschäftigen und lieber leckte sie das kleine Junge noch einmal richtig trocken um ihn zu wärmen und sauber zu halten. Sie wollte hier weg, hätte lieber gleich mit ihrer Mutter gehen sollen doch Schiefersturm war hier irgendwo. Vielleicht war er auch auf der Suche nach einem Zuhause für sich und seine neue Familie? Er würde den besten Clan suchen, den sichersten und Tulpenlicht würde ihm folgen sobald er zu ihr und seinem Sohn kommen würde. Liebevoll lächelte sie auf das kleine Bündel herab, er sah seinem Vater so ähnlich, ihr Herz schlug jedes mal höher wenn sie ihn ansah. "Mama und Papa suchen ein sicheres Zuhause für dich, hier werden wir nicht bleiben. Nein, hier sicher nicht. Selbst Gewitterbrand hatte nun eingesehen das es hier keine Zukunft gab und so sehr es Tulpenlicht auch schmerzte, der SchattenClan war verloren. Er würde in den Herzen und den Gedanken der Katzen weiter leben und auch ihr Sohn würde lernen wie eine SchattenClan Katze lebte, kämpfte und jagen würde. Erschrocken zuckte Tulpenlicht zusammen als jemand sie ansprach und sie brauchte einen Moment um Abendhimmel zu erkennen die vor ihr stand. Sie entspannte sich wieder, konnte aber nicht verhindern das die Müdigkeit in ihr nun sichtbar wurde. Aber vor Abendhimmel würde sie keine Angst haben müssen. Und auch nicht vor der roten Anführerin des WolkenClans die mitgenommen war. "Ich bin müde und ich habe Hunger. Ich... ich habe Angst das mein Sohn nicht genug Milch bekommt." Einen kurzen Moment noch starrte sie die Heilerin an, dann richtete sich ihr Blick auf Ahornstern. Sie lächelte die Anführerin an, senkte dann doch den Blick. "Ich... ich würde gerne in den WolkenClan gehen. Bitte. Aber ich... ich schaffe es nicht alleine. Jemand muss meinen Sohn nehmen, ich könnte fallen und er sich verletzen oder ich lande auf ihm, ich..." Seufzend und ein wenig beschämt verstummte die Königin, leckte dem kleinen Jungen noch einmal über das Fell ehe sie ihn preisgab und Ahornstern bittend ansah. Auch Abendhimmel hätte sie ihn überlassen aber wer wusste schon in welchen Clan diese ging, beziehungsweise hatte die Heilerin mit Sicherheit noch etwas zu tun.

Soft Reset ins WolkenClan Lager, 14.11.23
tbc: WolkenClan Lager


Erwähnt | Gesprochen | Gedacht
Code by Rey

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Das Baumgeviert - Seite 46 60692192_msYNr4LJOj9PleM
@Puffasto

Toyhouse || DeviantArt


Zuletzt von Zenitstürmer am Di 14 Nov 2023, 21:21 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Finsterkralle
Administration
Finsterkralle

COTM Februar 2024
Dunstwirbel, 1. Gewinner Charakter Of The Month Februar 2024

Avatar von : Moonclaw (warriorcatspics.webs.com)
Anzahl der Beiträge : 13828
Anmeldedatum : 05.09.11
Alter : 28

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Das Baumgeviert - Seite 46 Empty
BeitragThema: Re: Das Baumgeviert   Das Baumgeviert - Seite 46 EmptyFr 06 Okt 2023, 08:03

Dunstwirbel

„I haven´t got time to waste waiting for someone who can´t keep up with me. Life's all about fun and adventure. If you can´t enjoy life, that's not my fault but yours alone.“

Zweite Anführerin | WolkenClan

Ich hatte nicht sonderlich viel Interesse daran, Gewitterbrand zu "verstehen", wie Rußpelz und schließlich auch Morgenfrost es ausdrückten. Es mochte Gründe geben, warum die ehemalige Zweite Anführerin des nicht mehr wirklich existierenden SchattenClans, so handelte, wie sie es tat, aber diese änderte nichts daran, dass sie in dieser Situation gerade keine logische Entscheidung traf. Wie genau ich im Katastrophenfall handeln würde, war schwer zu sagen, aber wenn Gewitterbrand den Clan hätte erhalten wollen, wäre viel früher eine in den Augen vieler Katzen wohl um einiges radikalere Entscheidung nötig gewesen. Sie hätte ihre übrigen Katzen zusammensammeln und wegziehen müssen. Bis sie einen Ort gefunden hatten, um die Blattleere zu überstehen.
Aber sie hatte zu lange gewartet und jetzt gab es nur noch eine logische Entscheidung, wenn sie das Clanleben nicht vollständig aufgeben wollte.
Immerhin schien die Kätzin sich nun endlich zu einer besseren Entscheidung durchgerungen zu haben und ich Hirschstern bestätigte noch einmal, dass er sie aufnehmen wolle. Kurz fixierte ich Rußpelz mit meinen gelbgrünen Augen. Sieht so aus, als würde sie bei euch unterkommen, miaute ich mit einem Zucken meines rechten Ohres. Wir werden uns auch um die Katzen kümmern, die wir aufgenommen haben und ihnen einen anständigen Ort zum Leben bieten. Bleibt nur zu hoffen, dass die geteilten Loyalitäten bei Grenzstreitigkeiten nicht zum Problem werden. Ich hatte zwar schon einmal einen Gedanken daran verschwendet, bevor der Zweite Anführer des FlussClans das Thema aufgebracht hatte, aber der war in der Hitze des Gefechts auch schnell wieder weggewesen. Dennoch der Kater hatte Recht. Nicht alle der ehemaligen SchattenClan-Katzen würden auf dieselbe Art und Weise empfinden, aber was würde passieren, wenn sie sich gegenseitig im Kampf gegenüberstanden? Wo würden ihre Loyalitäten liegen und wie konnte ich dafür Sorgen, dass sie sich in unserem Clan eines Tages zuhause genug fühlten, um ihre alten Clankamerad*innen nicht über uns zu stellen? Bei den Jungen und vielleicht auch Azurpfote würde es einfacher sein. Aber die ausgewachsenen Krieger*innen hatten einen großen Teil ihres Lebens im SchattenClan verbracht. Ihre Freund*innen waren jetzt vielleicht in anderen Clans, sofern sie noch lebten. Ich hoffe aber, dass die Loyalität zu dem Clan, der sie gerettet hat im Ernstfall überwiegt, fügte ich an den Zweiten Anführer des FlussClans gewandt hinzu, ehe ich mich mit einem freundlichen Nicken von Morgenfrost verabschiedete.
Ich wünsche dir auch einen guten Weg zurück, gab ich dem Kater zur Antwort. Eine milde Blattleere würde uns allen gut tun. Meine Schweifspitze zuckte leicht bei diesem Gedanken. Inzwischen hatte ich die Floskeln gelernt und sagte sie eben. Mit einem kurzen Nicken verabschiedete ich mich dann von dem Kater, ehe ich den Blick für einen kurzen Moment Ahornstern zuwandte, die zwar den Clan zum Aufbruch gerufen hatte, sich aber noch mit Abendhimmel unterhielt. Ob sie die ehemalige Heilerin und die Königin, die bei ihr standen in den Clan aufnehmen würde? Eine weitere Heilerin konnte dem Clan durchaus nützen und die ehemalige Heilerin des SchattenClans, war eine der Katzen gewesen, die überzeugt davon waren, dass der SternenClan ihrem Clan dieses Schicksal bestimmt hatte. Ihre Autorität bei ihren Clankamerad*innen könnte durchaus nützlich sein und eine weitere Heilerin konnte auch nicht schaden, vorausgesetzt Abendhimmel war sich über ihre Loyalitäten im Klaren.
Lasst uns hoffen, dass alles gut läuft, miaute ich, wobei mein Blick zurück zu den anderen Stellvertreter*innen wanderte. Die Situation wird bestimmt noch einige Herausforderungen für uns bereithalten.
Herausforderungen von denen ich plante, sie zu bestehen.

Angesprochen: Rußpelz, Morgenfrost, Rostkralle
Standort: Bei den anderen Stellvertreter*innen
Sonstiges: Unterhält sich mit den anderen Stellvertrater*innen und schaut aber auch, dass sie nicht verpasst, wenn Ahornstern losläuft.

Reden | Denken | Handeln | Katzen
I don´t wanna be told to grow up
And I´m not gonna change, so you better give up!
(c)Schmetterlingspfote&Finsterkralle

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Das Baumgeviert - Seite 46 Chatha10
- Made by Runenmond/Schneesturm
         
FinsterXTiger:
Nach oben Nach unten
SPY Rain
Admin im Ruhestand
SPY Rain

Oster-Suche Bonus 2023
Event Ostern 2023, Bonus Auszeichnung
Oster-Suche 2023
Event Ostern 2023, Gewinner Auszeichnung

Avatar von : Rostkralle by Frostblatt
Anzahl der Beiträge : 3111
Anmeldedatum : 08.11.14
Alter : 25

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Das Baumgeviert - Seite 46 Empty
BeitragThema: Re: Das Baumgeviert   Das Baumgeviert - Seite 46 EmptyFr 06 Okt 2023, 17:53




Sturmstern

WindClan | Anführer | 42 Monde
#105
VERTRETUNG

Sturmstern hatte mit funkelnden Augen Gewitterbrand förmlich mit seinen Blicken durchbohrt. Als Ahornstern schließlich leise neben ihm zu sprechen begann drehte er sein rechtes Ohr in Richtung der jungen WolkenClan Anführerin und lauschte ihren zornigen Worten. Leicht irritiert blinzelte der WindClan Kater und wandte sich schließlich vollends der rot getigerten Kätzin neben sich zu. So kannte er die junge Anführerin gar nicht. Er hätte nicht damit gerechnet das die Worte der WolkenClan Anführerin eine Ergänzung zu seiner eigenen Ansprache darstellen würden. Anscheinend steckte mehr in der jungen Kätzin als er anfangs vermutet hatte. Als Ahornstern am Ende ihrer wütenden Aussagen ihren Blick kurz auf ihn richtete nickte der Kater zustimmend und richtete selbst seinen Blick wieder auf die SchattenClan Kätzin vor sich. Mit einem Schweifzucken bestätigte er die letzten Worte der WolkenClan Kätzin. Das was die WolkenClan Anführerin gerade gesagt hatte würde für den WindClan ebenfalls gelten, doch das würde er bevor er aufbrach noch einmal sagen.

Neugierde hatte sich langsam, aber sicher in seinen Blick geschlichen. Wie würde Gewitterbrand mit ihrem Stolz reagieren? Er selbst wüsste nicht, was er in ihrer Situation tun würde. Jetzt klein beizugeben war das einzig Richtige das die SchattenClan Kätzin tun konnte, dennoch konnte er verstehen das ihr dieser Schritt äußerst schwer fallen musste. Sie hatte ihre Entscheidungen die zu diesem Moment hingeführt hatten jedoch selbst getroffen. Honigsterns Worte brachten ihn dazu abermals aus seiner eigenen Gedankenwelt auszubrechen. Auch der DonnerClan Anführerin horchte Sturmstern aufmerksam zu. Sehr zu seiner eigenen Verwunderung war die DonnerClan Kätzin, jene die versuchte die Wogen auf dem Großfelsen zu glätten. Ein Blick in den Himmel verdeutlichte ihm selbst wie wichtig diese Worte der DonnerClan Anführerin waren. Der SternenClan würde das hier nicht mehr lange dulden. Honigstern hatte das, was sie sich alle in diesem Moment dachten, diplomatisch ausgedrückt. Vielleicht war das der Weg um die Sturheit von Gewitterbrand zu überwinden.

Beim frustrierten Knurren der zweiten Anführerin des SchattenClans zuckte Sturmstern mit seinen Schnurrhaaren, die Enttäuschung, die in der Stimme der Kätzin mitschwang war kaum zu überhören. Sie hatte erkannt, dass sie diesen Kampf verloren hatte. Als sie ihr Wort schließlich an alle versammelten Katzen in der Senke richtete schloss Sturmstern kurz dankbar die Augen. Diese Auseinandersetzung hätte auch anders enden können, ganz anders. Dann hätten sie jegliche Gunst des SternenClan mit Sicherheit verloren und wenn er ehrlich zu sich selbst war, dann wäre er wahrscheinlich einer der ersten, der bei einer weiteren Provokation den Waffenstillstand hinterfragt hätte. Hirschstern hatte sich während der Diskussion zurückgehalten, wahrscheinlich war das auch einer der Gründe wieso Gewitterbrand in den FlussClan wechseln wollte. Es erstaunte den getigerten WindClan Anführer jedoch etwas. Eigentlich war es naheliegend für die SchattenClan Katzen sich in den WolkenClan und den DonnerClan zu begeben, denn dort konnten sie ihre angeeigneten Jagdtechniken am besten gebrauchen. Dennoch war es ihm Recht, das sich die SchattenClan Kätzin vor allen entschieden hatte und somit hoffentlich den Stein ins Rollen brachte.

Es dauerte nicht lange bis er die ersten Entscheidungen der verbliebenen SchattenClan Katzen vernahm. Zuerst hatte er gar nicht wirklich darauf geachtet, doch als eine gescheckte Kriegerin - Silberstaub – das Wort an ihn richtete spitzte er die Ohren und nickte kurz. “Jenen SchattenClan Katzen, die das Gebiet, welches wir bewohnen verlassen wollen, ist es gestattet im laufe des morgigen Tages unser Territorium zu durchqueren. Haltet euch innerhalb zwei Fuchslängen am Rand unserer Grenzmarkierungen auf. Denkt nicht daran ein Kaninchen oder ein anderes Stück Beute auf dem Weg zu erbeuten.“, miaute er und hielt dann kurz inne, ehe er hinzufügte. “Möge der SternenClan euren Weg begleiten, wo auch immer er euch hinführen mag.“

Ahornstern rief bereits ihren Clan zusammen und auch Honigstern wirkte nicht sonderlich schlüssig ob sie noch allzu lange hier verweilen wollte. Er blickte einmal durch die Runde, langsam, aber sicher spürte er seine Müdigkeit und miaute dann: “Ich wünsche euch allen einen guten und sicheren Heimweg. Ich hoffe das die Umstände für unsere nächste Begegnung friedlicher sind.“, miaute er und trat dann an den Rand des Großfelsens. “Katzen des WindClans – und alle die es noch werden wollen – sammelt euch. Wir brechen auf!, miaute er. Abermals sträubte sich sein Inneres bei dem Gedanken noch mehr SchattenClan Katzen aufzunehmen, doch er hatte gesagt, dass er so handeln würde, also hatte er gefälligst auch dazu zu stehen. Kaum war er vom Großfelsen gesprungen und die Anspannung der Situation von ihm abgefallen wurde er fast von seiner eigenen Müdigkeit übermannt. Wan hatte er das letzte Mal ordentlich geschlafen? Er schüttelte energisch den Kopf um dieses schwummrige Gefühl, welches sich in seinen Gliedern und seinem Kopf ausgebreitet hatte, zu vertreiben. Sehr zu seinem eigenen Missfallen musste er feststellen, dass er es nicht einfach so wieder loswerden würde. Sturmstern sog kurz energisch die Luft ein und setzte sich dann langsam in Bewegung. Es war nicht mehr weit bis ins Lager. Das würde er wohl noch schaffen. Kurz huschte sein Blick durch die Runde, er hoffte das seine Kammeraden ihm verzeihen würden, dass er sie diesmal ohne den üblichen Tratsch nach einer Versammlung nach Hause führen würde.  

tbc.: WindClan Lager



Erwähnt: Gewitterbrand, Ahornstern, Honigstern, Hirschstern, Silberstaub
Angesprochen: Silberstaub, alle Katzen, alle Anführer, die WindClan Patrouille

Zusammenfassung: Hört den Meinungen der anderen Anführer zu, ist überrascht über Ahornsterns Aussagen - stimmt denen aber völlig zu. Ist erleichtert als Honigstern eine Eskalation des Konflikts verhindert und erlaubt schließlich allen SchattenClan Katzen am folgenden Tag das Territorium des WindClans entlang der Grenze (innerhalb zwei Fuchslängen) zu durchqueren. Wünscht allen eine gute Heimreise, ruft den WindClan (und alle potentiellen neuen Mitglieder) zusammen und springt vom Hochfelsen. Wird fast von der Müdigkeit überrannt und zwingt sich ins Lager zurückzukehren

Banner
by  Katsuki




~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~


by BOKE-Crow (DA)

Relations

by Goldfluss

Nach oben Nach unten
Monsterkeks
SternenClan Krieger
Monsterkeks

COTM Oktober 2023
Nesselpfote, 2. Gewinner Charakter Of The Month Oktober 2023

Avatar von : Waldpfote
Anzahl der Beiträge : 662
Anmeldedatum : 01.09.22
Alter : 31

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Das Baumgeviert - Seite 46 Empty
BeitragThema: Re: Das Baumgeviert   Das Baumgeviert - Seite 46 EmptyFr 06 Okt 2023, 19:17





Honigpfote

WindClan | Schülerin |#018





Mit den Augen verfolgte sie die hitzige Diskussion zwischen den Anführern und der Kätzin auf dem Hochfelsen, ehe Gewitterbrand, wie sie durch das Gemurmel der anderen Katzen mitbekommen hatte, umschwang und das Ende des SchattenClans verkündete. Erleichtert zuckte Honigpfote mit den Ohren und wandte sich Falkenjäger zu, der ihr einen entschuldigenden Blick zu warf und dann verschwand. Mäusehirn. Sie wandte sich ab und sah wie Honigstern den Hochfelsen hinab stieg und sich zwischen den Katzen platzierte. Honigpfotes Pfoten kribbelten und ehe sie sich versah trat sie an die Anführerin des DonnerClans heran. Die Schülerin neigte den Kopf aus Respekt und sah die goldene durch leuchtende Augen an. "Sei gegrüßt Honigstern." begann sie und setzte sich der Anführerin gegenüber. "Mein Name ist Honigpfote." schnurrte sie und sah die Anführerin begeistert an. Sie teilten den selben Namensanfang und Honigpfote wollte unbedingt wissen ob sie vielleicht die nächste Anführerin des WindClans werden könnte. War die Kätzin vor ihr, ihr Spiegelbild in eine Zukunft die Honigpfote sich niemals erträumt hatte? Wollte sie überhaupt Anführerin werden? Honigpfote wusste es nicht, aber ihr Pelz juckte und in ihrem Kopf rasten die Gedanken durcheinander. "Was glaubst du macht eine gute Anführerin aus?" fragte die Schülerin schließlich und legte den Kopf schief. Ihre Schweifspitzte zuckte und ihre Muskel waren angespannt. Würde die Anführerin überhaupt mit ihr sprechen? Wie gebannt wartete die Schülerin auf eine Antwort.
Denken | Sprechen | Handeln | Katzen

Erwähnt:Honigstern, Falkenjäger, Gewitterbrand, alle Anführer
Angesprochen:Honigstern
Ort:Baumgeviert
Zusammenfassung:Große Versammlung.



Steckbrief | Wanted | Toyhouse

Bild by pexels.com | Code by Leah | Arty by Efeufeder









Silbersee

WolkenClan | Kriegerin |#015





Langsam blinzelte die Kätzin, als die Versammlung begann und die Anführer ihre Berichte hielten. Es war ungewöhnlich still und doch konnte sie eine gewisse Unruhe zwischen den Katzen spüren. Die ausgemergelten Katzen des SchattenClans befanden sich nach wie vor an der Seite der Senke. Was sie wohl davon hielten, dass niemand für ihren Clan sprechen würde? Als Sturmstern das Wort ergriff und sein Angebot an die SchattenClanler erneuerte, zog er den Zorn einer ganz besonderen Katzen auf sich. Gewitterbrand. Die zweite Anführerin des SchattenClans sprang auf den Hochfelsen und knurrte. Ein Schauer lief Silbersee den Rücken herunter, als die Kätzin sich an die Anführer wandte. Mit zuckendem Schweif warf sie Feuermond einen besorgten Blick zu, ehe sie sich auf dem Gemurmel auf dem Hochfelsen zuwandte. Die Anführer sprachen miteinander und auch Ahornstern sagte etwas, doch selbst mit gespitzten Ohren waren die Worte ihrer Anführerin nicht zu hören. Nachdem die Anführer die zweite Anführerin zum schweigen gebracht hatten, wandte sich die Kätzin an ihre Clankameraden und verkündete die Auflösung des SchattenClans. Überrascht und dennoch wissend, zuckte Silbersee mit den Schnurrhaaren. Feuermond hatte den Kopf an Silbersees Schulter gelegt und hob ihn nun um der Kriegerin in die Augen zu sehen. "Ich bin mir nicht sicher." miaute die silbergraue und musterte die geschwächten Katzen. "Fürs erste ist es wohl das beste." Die Anführer hatten recht, die Katzen konnten nicht am Baumgeviert bleiben. Es gab hier keine Nahrung und auch keinen Schutz. Kurz wandte sie den Blick zu der Königin und ihrem Jungen. Die Kätzin trottete auf Ahornstern zu und sprach mit ihr, während ihre Anführerin sich gerade bei den Heilern eingefunden hatte. "Wie es aussieht bekommen wir noch weiteren Zuwachs." murmelte Silbersee leise zu Feuermond und zuckte mit dem Schweif in Richtung Ahornstern.
Denken | Sprechen | Handeln | Katzen

Erwähnt: Ahornstern, Feuermond, Gewitterbrand, in. SchattenClanler, alle Anführer
Angesprochen: Feuermond
Ort: Baumgeviert
Zusammenfassung:Große Versammlung.



Steckbrief | Wanted | Toyhouse

Bild by pexels.com | Code by Leah | Bild by Falkensturm



Nach oben Nach unten
Anon
Moderation
Anon

Halloween 2023
Teilnahme Halloween Event 2023
Ehren-EVT
Auszeichnung für die Ehren-Mitglieder des EVT 2023
COTM August 2023
Sprossenherz, Gewinner COTM August 2023

Avatar von : prynicc (da)
Anzahl der Beiträge : 4713
Anmeldedatum : 15.02.13
Alter : 22

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Das Baumgeviert - Seite 46 Empty
BeitragThema: Re: Das Baumgeviert   Das Baumgeviert - Seite 46 EmptyFr 06 Okt 2023, 20:46

Honigstern


- AUF PROBE -
DonnerClan || Anführerin || Weiblich || #14



Es dauerte nicht lange bis jemand sich zu ihr gesellte. Dennoch aber schnurrte Honigstern amüsiert als sie merkte wer es war, und wie sich die junge Katze verhielt. Mit einer Mischung aus Ehrfurcht und Aufregung starrten zwei gelbe Augen die Anführerin an, und sofort war die goldene Kätzin ein stückweit begeistert von dem Mut der WindClan Schülerin. Honigpfote, hm?“ Wiederholte sie, und ihr lächeln wurde ein wenig weiter. „Was ein Zufall.“ Ein Zwinkern.
Sie entspannte ihre Haltung; ließ die Schultern leicht sacken. Einerseits ein Zeichen ihrer Müdigkeit, andererseits jedoch ein Signal an die Schülerin, dass ein entspannter Austausch zwischen ihnen möglich war, egal wie unterschiedlich ihre Ränge aktuell schienen. Die Ohren der großen Anführerin zuckten aufmerksam als die Frage ihres Gegenübers ertönte, und sofort verfiel sie in eine nachdenkliche Mimik.
„Eine gute Anführerin?“ Sie musste einen Moment überlegen. „Ich denke es gibt viele Arten einen Clan zu führen, von denen nicht nur eine Methode zwingend ‚die Richtige‘ ist. Aber eine gute Anführerin ist in meinen Augen in erster Linie jemand, der seinen Clan kennt. Man kann keine große Katzengruppe leiten und vertreten, wenn man sie nicht versteht.“
Die Worte waren zwar überlegt; flossen jedoch auch von alleine. Einst war Honigstern die Katze gewesen, die sie beschrieb. Doch wenn sie sich selbst zuhörte fragte sie sich, ob sie noch immer in der Lage war ihren Clan als Ganzen zu verstehen.
„Es ist fast unmöglich immer Entscheidungen zu treffen, die jeden glücklich machen,“ fügte sie also hinzu. Zum einen für Honigpfote, deren zuckende Schwanzspitze ihr suggerierte, dass sie durchaus interessiert an ihren Worten war, doch zum anderen auch für sich selbst. „Natürlich gehört zu einem guten Anführer auch dazu, dass man zu erst ein guter Krieger war. Loyalität, Mut, Ehrgeiz, Stärke oder Intelligenz sind beliebte Eigenschaften die man anstreben könnte. Aber auch Einfühlsamkeit oder clanspezifische körperliche Stärken können einen auszeichnen.“ Sie dachte an die Geschwindigkeit des WindClans, ihre Ausdauer, ihre Beine, die den Beinen des FlussClans selten ähnelten. Sie dachte an das Fell der FlussClan Katzen – ans Wasser adaptiert.
„Möchtest du einmal den Clan anführen?“ fragte sie dann. Viele Schüler wollten das, viele Junge und Krieger ebenso. Eigentlich fand Honigstern jedoch, dass oftmals jemand dessen Ehrgeiz dem Clan als Ganzem und weniger der Position ‚Anführer‘ galt, am besten geeignet war. Doch was wusste sie schon. Was hatte Morgenfrost ausgezeichnet? Seine Loyalität und die Hingabe zum SternenClan waren Eigenschaften die er mit ihr teilte; sie waren nicht unwichtig gewesen. Ein gewisses Ansehen im Clan, eine gewisse Menge an Lebenserfahrung gehörten wohl auch dazu. „Wenn dich Anführer interessieren, denke ich, dass Ahornstern, die jüngste unter uns, einen recht interessanten Weg dorthin hatte.“ Sagte sie dann leise und mit einem Lächeln. Denn Erfahrung bedeutete nicht zwingend Alter.
Während sie auf die Antwort der Schülerin wartete, richtete Honigstern einen Blick an den Himmel. Er wurde heller. Sturmsterns Stimme hatte bereits über die Kuhle gerufen, und so würde auch Honigpfote bestimmt bald gehen müssen. Auch der DonnerClan sollte aufbrechen. Kurzer Weg – ja, aber auch eine müde Anführerin die auf dem Rückweg und nach ihrer Rückkehr noch so viel zu tun hatte, bevor sie sich hinlegen konnte…
Mit einem durchdringlichen Blick über Honigpfote hinweg und zu Morgenfrost signalisierte sie diesem, dass sie ihn beim Aufbruch des Clans kurz sprechen wollte. Doch noch würde sie nicht rufen; erst in einem Moment. Die gefleckte Schülerin vor ihr hatte ein Anrecht darauf ihr Unterhaltung fertig zu führen.

Zusammenfassung: Unterhält sich kurz mit Honigpfote aus dem WindClan und signalisiert außerdem Morgenfrost, dass sie sich auf dem anstehenden Rückweg ins Lager mit ihm unterhalten möchte.




reden | denken | handeln | Katzen
erwähnt: Ahornstern, Honigpfote, Morgenfrost
angesprochen: Honigpfote


(c) by Moony




~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

»You buriеd my plans and made me beliеve in something«

(c) CascadingSerenity via DA
Relations & Postplan

Nach oben Nach unten
Runenmond
Admin im Ruhestand
Runenmond

Halloween 2023
Teilnahme Halloween Event 2023
COTM Oktober 2023
Fichtensprung, 1. Gewinner Charakter Of The Month Oktober 2023

Avatar von : Lisiska
Anzahl der Beiträge : 5137
Anmeldedatum : 20.12.11
Alter : 26

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Das Baumgeviert - Seite 46 Empty
BeitragThema: Re: Das Baumgeviert   Das Baumgeviert - Seite 46 EmptySa 07 Okt 2023, 00:16




Milanschrei

WindClan | Heiler | Steckbrief | #113


Scheinbar war die Versammlung als beendet erklärt, denn plötzlich rief Ahornstern ihrem Clan zu und sprang vom Großfelsen. Milanschrei verzog die Stirn, glättete seine Züge aber schnell zu einer neutralen Miene als die WolkenClan-Anführerin auf sie zusprang und neigte ebenfalls zur Grüßung den Kopf. Dennoch sagte er nichts, sondern gab Abendhimmel nur ein kleines Lächeln und ein Nicken. Er würde sie sicherlich bald wiedersehen und konnte dann Worte mit ihr wechseln. Er wollte sie nicht weiter bedrängen wo es zu dieser Situation gekommen war. Als sie sich von ihm entfernte schaute er ihr jedoch noch einen Moment hinterher und seufzte leise. Wie es wohl für sie weitergehen würde? Er wollte ihr gern einen Platz im WindClan anbieten, doch in seiner jetzigen Situation mit Raupenpfote war das schwierig und nach dem, was Sturmstern gesagt hatte wollte sie vielleicht nicht.
Doch anstatt sich weiter darüber Gedanken zu machen, konzentrierte sich der Heiler auf Kauzflug, der auf ihn zuschritt und sich neben ihn setzte. Der andere Heiler und Milanschrei hatten mehrere Blicke gewechselt und es war offensichtlich, wie aufgebracht Kauzflug war. Doch beide Heiler atmeten einmal tief durch. Erst jetzt merkte er, wie auch seine Schultern etwas lockerer wurden. Er war dankbar für Kauzflugs Versuch, das Gespräch nicht auf die Situation des SchattenClans zu lenken sondern auf etwas anderes. Dennoch machte das für ihn die Sache nicht einfacher. Milanschrei wollte seinen alten Freund nicht anlügen und vielleicht konnte er sich etwas Rat einholen. “Ach, schwierig”, sagte er also. “Sie ist eigentlich Kriegerschülerin, weißt du? Und sie will gern Kriegerin werden, das weiß ich. Aber der SternenClan war klar beim Heilertreffen - sie wollen, dass Raupenpfote meine Schülerin wird. Denkst du…”, er stockte. “denkst du, dass der SternenClan falsch liegt? Vielleicht war es nicht in Ordnung, sie mitzunehmen.” Seine grünen Augen suchten Kauzflugs Blick. “Ich bin mir nicht sicher, was richtig ist.” Vielleicht hätte er nicht so viele seiner Zweifel teilen sollen, aber Kauzflug hatte Ulmenpfote und Milanschrei war sich sicher, dass seine Geheimnisse bei dem FlussClan-Heiler sicher waren. Er vertraute dem hellen Kater vollkommen, viele Monde ihrer Freundschaft genug, um seine Sorgen mit ihm zu teilen.
Da das Gespräch sich um Raupenpfote drehte warf Milanschrei einen suchenden Blick über das Baumgeviert. Sein Herz rutschte ihm zwischen die Pfoten als er die Schülerin nicht sehen konnte. Wo ist sie? Milanschreis Ohren zuckten, doch er musste ruhig bleiben. Wohin könnte sie sein? Er hatte nicht mitbekommen wie der Anführer bereits vom Felsen gesprungen und im Wald verschwunden war, aber auch Sturmstern war nicht mehr zu sehen. Wahrscheinlich war Raupenpfote schon wieder auf dem Weg ins Lager. Der WindClan-Heiler wusste, er würde bald auch los müssen, doch er entschied sich lieber dazu, noch eine Weile hier zu bleiben, um sicher zu gehen, dass die Schülerin ebenfalls schon weg war. Er fühlte sich verantwortlich für sie…

reden | denken | Katzen
Erwähnt: Ahornstern, Abendhimmel, Sturmstern, Raupenpfote, Kauzflug, Ulmenpfote
Angesprochen:  Kauzflug
Ort: Baumgeviert
Sonstiges: --

Zusammenfassung: Unterhält sich mit Kauzflug.

”I truly try to do my best as a healer and a warrior but sometimes it just feels to much to handle.”



~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Relas | Post-Liste | TH | Heilerliste | Art: Penevin


« There's much to do and much to see. I'll follow you wherever. »
- Forensachen per PN bitte! ^^ -



Nach oben Nach unten
Stein
Moderator im Ruhestand
Stein

Halloween 2023
Teilnahme Halloween Event 2023

Avatar von : Zenitstürmer
Anzahl der Beiträge : 2974
Anmeldedatum : 25.05.13
Alter : 25

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Das Baumgeviert - Seite 46 Empty
BeitragThema: Re: Das Baumgeviert   Das Baumgeviert - Seite 46 EmptySa 07 Okt 2023, 11:24




o Silberstaub o

SchattenClan | Krieger | weiblich | #47


Nachdem Sturmstern die Passage durch das WindClan Territorium erlaubt hatte, nickte sie. "Danke", miaute sie und wandte sich wieder an Mondschatten. Fragend sah sie ihn an, denn für sie gab es keine Gründe mehr, noch länger hierzubleiben. Niemand, von dem sie sich verabschieden wollte, von dem sie sich nicht schon verabschiedet hatte.
Mondschatten schien es nicht anders zu gehen, weshalb sie nun zusammen aufbrachen. Sie war froh, dass er an ihrer Seite geblieben war und dankbar. Unendlich dankbar. Denn die Zukunft füllte sie nicht nur mit Zuversicht, auch mit Angst und Unsicherheit. Aber sie wusste, dass sie das richtige tat. 
-> Klippe im Norden (Streuner)


Erwähnt: -
Angesprochen: Sturmstern, Mondschatten (nonverbal)
Ort: Baumgeviert -> Klippe im Norden (Streuner)


Zusammenfassung: -

Code by Moony, angepasst Anakin
pic by deviantart.com/WanderingSwordman

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

"In the end they'll judge me anyway, so whatever." - Suga
-> Charakter Relations || -> Postplan

pic by deviantart.com/absolutelynet


Zuletzt von Stein am Sa 07 Okt 2023, 19:11 bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Capitano
Administration
Capitano

Oster-Suche 2023
Event Ostern 2023, Gewinner Auszeichnung
Halloween 2023
Teilnahme Halloween Event 2023

Avatar von : Viofey [insta]
Anzahl der Beiträge : 7051
Anmeldedatum : 20.06.16
Alter : 23

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Das Baumgeviert - Seite 46 Empty
BeitragThema: Re: Das Baumgeviert   Das Baumgeviert - Seite 46 EmptySa 07 Okt 2023, 16:27



Ahornstern
WolkenClan Anführerin
Sometimes accepting help is harder than offering it.

261
Zu ihrer Erleichterung folgte Abendhimmel ihr, bereit für ein kurzes, aber klärendes, Gespräch. Sanft lächelte die Anführerin der Heilerin entgegen, doch die Sorge in ihren Augen konnte sie kaum verbergen. Abendhimmel war unfassbar dünn, selbst in ihrem Gesicht konnte Ahornstern die Knochen der Kätzin erkennen. Es ging den Clans in der Blattleere häufig schlecht, sodass sie magerer waren, als wie gewohnt. Sie waren auch nie so pummelig wie die Hauskatzen im Zweibeinerort. Doch nun, wo sie einander so nahe waren, war es erschreckend zu sehen, wie schlimm es geworden war.
Dennoch brannte weiterhin tiefe Entschlossenheit in der Heilerin, auch wenn sie nun ohne Clan hier im Baumgeviert stand. Ahornstern neigte den Kopf, als die Kätzin sie auf Tulpenlicht und deren Junges hinwies. Selbst jetzt war die Heilerin noch drauf und dran, ihren Clan-Gefährten zu helfen, bis zum letzten Schritt. Bis sie ein zuhause fanden. Diese Eigenschaft konnte die rote Tigerkätzin nur respektieren.

»Aber natürlich, Abendhimmel«, antwortete Ahornstern deshalb, als die graue Kätzin zu der Königin wollte. So viel Zeit musste sein, insbesondere da die WolkenClan-Anführerin wissen wollte, wohin die Kätzin mit ihrem Jungen gehen wollte.
Langsam folgte sie der Heilerin zu der jungen Mutter, doch sie hielt eine Schwanzlänge entfernt bereits inne. Sie kannte Tulpenlicht von einer der Großen Versammlungen, doch sie empfand es nicht als nötig, sich nun ungefragt zu nähern. So nahe standen sie einander wirklich nicht.
Da fiel ihr Sprossenherz ein. Diese war, wie alle anderen ehemaligen SchattenClan-Katzen, nicht bei dieser Großen Versammlung gewesen. Ob es ihr gut ging? Ob sie einander wieder sprechen würden?
Die Worte der jungen Mutter schmerzten. Ahornstern konnte sich nicht vorstellen, wie es gewesen wäre, wenn sie unter solchen Konditionen mit ihren dreien in der Kinderstube gewesen wäre. Hunger konnte auch im sonst sichersten Clan zum Jungensterben führen, insbesondere wenn es nicht mehr für die Milch reichte. Dass Tulpenlicht sich dieser Gefahr gegenübersah, erzürnte Ahornstern ein wenig, doch sie hielt den Blick starr auf der Kätzin, statt nach Gewitterbrand zu schauen.

Überrascht spitzte sie die Ohren, als Tulpenlicht ihr Interesse schenkte. In den WolkenClan? Ohne zu zögern nickte Ahornstern der Königin zu, ließ diese jedoch aussprechen. Dann warf sie Abendhimmel einen nachdenklichen Blick zu.
»Der WolkenClan heißt euch drei herzlich willkommen«, erklärte Ahornstern dann sanft mit einem leichten Lächeln. Vorsichtig trat sie näher an die Königin heran, versuchte einen Blick auf deren Sohn zu werfen und nickte dann. »Ich werde ihn für dich nehmen. Bleib an meiner Seite, ich möchte nicht, dass ich aus deiner Blickweite laufe.«
Dann wandte sich Ahornstern an Abendhimmel. Sie hatte schließlich drei gesagt.
»Du hast noch keine Entscheidung getroffen, doch sollte es dich in den WolkenClan ziehen, dann soll dieser dein neues Heim werden. Ich... ich muss dich jedoch warnen, Abendhimmel. Sollte es dich zu mir ziehen, kannst du in meinem Lager leben und dem WolkenClan dienen. Doch aktuell kann ich dir keine Position als Heilerkatze anbieten, solange ich nicht mit Regenwolke gesprochen und ein Zeichen vom SternenClan erhalten habe. Du würdest das Leben einer Kriegerin beginnen, sobald du in meiner Patrouille aus dem Baumgeviert heraustrittst.«

Abwartend musterte Ahornstern den Ausdruck der Heilerin. Es war viel, was sie ihr gerade gesagt hatte, doch die Anführerin sah sich nicht in der Lage, ohne die Ahnen und ohne ihren Heiler eine solche Entscheidung vorzunehmen. Es war ihr schlicht und ergreifend nicht möglich. Dennoch würde es sie freuen, wenn Abendhimmel mit ihr gehen wollte, und sie würde dafür sorgen, dass sie irgendwann mit den anderen Kriegern mithalten könnte.
»Die Sonne geht bereits auf, wir müssen los. Der Weg ist weit, wir werden erst zu Sonnenhoch im Lager eintreffen. Tulpenlicht, ich stütze dich gerne, wenn du das auf dem Weg brauchst.«
Mit einem Nicken drehte sie sich von den beiden Katzen fort, ihr Blick glitt über die Lichtung. Sturmstern schien bereits fort zu sein, Dunstwirbel sprach noch einige letzte Worte mit den Zweiten Anführern der anderen Clans. Worüber sie wohl gesprochen hatten?

»WolkenClan! Wir brechen auf.«

Damit würde sie wohl auch die letzten Katzen zusammenkriegen. Ruhig wandte sie sich wieder in Tulpenlichts Richtung, suchte in ihrem Blick nach Einverständnis, dann beugte sie sich hinab und packte den Sohn der Kätzin sanft im Nackenfell, so wie sie es stets mit ihren Jungen getan hatte. Wie schön es doch wäre, selbst wieder Junge großzuziehen. Andererseits waren alle Katzen im Lager nun ihre Jungen. Sie würde auf sie alle aufpassen.
Es juckte ihr in den Pfoten, zügig zum Lager zurückzukehren, doch sie hatte Tulpenlicht ein Versprechen gemacht und wollte nicht mit dem Jungen einfach abhauen. Also wartete sie, bis die Kätzin bereit war, dann trat sie ruhig über die Lichtung und auf ihre Patrouille zu. Kurz legte sie den kleinen Kater zwischen ihre Vorderpfoten, zählte ab, ob alle Katzen da waren, und richtete ihren Blick auf Streifenfeuer.
»Sollte Abendhimmel uns begleiten, möchte ich, dass du einen Blick auf sie hast. Sie ist schwach vor Hunger und der Weg ist weit. Sie sollte ihn nicht alleine schaffen müssen.«
Dann deutete sie auf die Königin an ihrer Seite.
»Tulpenlicht und ihr Sohn werden uns ebenfalls begleiten und sich dem WolkenClan anschließen. Wir gehen also etwas langsamer nach Hause.«
Ahornstern ließ ihren Blick über die Katzen gleiten, betrachtete sie alle eindringlich, dann senkte sie den Kopf und packte das Junge wieder sanft im Nacken. Es würde ein weiter weg werden, mit einem Jungen in der Schnauze, doch das sollte ihr ganz Recht sein. Ihr war es lieber, wenn sie ihn sicher in seine neue Heimat brachte, als dass er hier blieb und litt.

Langsam trat Ahornstern an die Spitze der Patrouille, wartete auf Dunstwirbel und Tulpenlicht, und setzte sich dann in Bewegung. Ruhig führte die junge Anführerin ihren Clan aus der Senke hinaus, Richtung Fluss, wobei ihr Blick immer wieder zu der Kätzin an ihrer Seite schnellte.

»Tbc.: WolkenClan-Lager [WoC Territorium]

Angesprochen » Abendhimmel, Tulpenlicht, Streifenfeuer | Die WolkenClan-Katzen
Erwähnt » Abendhimmel, Tulpenlicht, Malvenjunges [id.], Dunstwirbel, Sturmstern, Gewitterbrand, Sprossenherz, Streifenfeuer | Die WoC Patrouille, die Zweiten Anführer
Zusammenfassung » Wird von Abendhimmel zu Tulpenlicht gebracht. Die Königin bittet sie um einen Platz im WolkenClan, welchen die Anführerin ihr gewährt. Bietet Abendhimmel auch einen Platz an, allerdings als Kriegerin und nicht als Heilerin. Geht zu ihrer Patrouille, während sie Malvenjunges für Tulpenlicht trägt, und erklärt, was Sache ist. Gibt Streifenfeuer die Aufgabe, auf Abendhimmel aufzupassen. Verlässt die Senke, und kehrt ins WolkenClan Lager zurück.


Embrace others for their differences, for that makes you whole.
Code by Anakin | Art by WildDusTT

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte





Das Baumgeviert - Seite 46 Empty
BeitragThema: Re: Das Baumgeviert   Das Baumgeviert - Seite 46 Empty

Nach oben Nach unten
 
Das Baumgeviert
Nach oben 
Seite 46 von 49Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 24 ... 45, 46, 47, 48, 49  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Warrior Cats - das RPG :: Spielbereich des Haupt RPGs :: Neutrale Gebiete-
Gehe zu: