Warrior Cats - das RPG
Warrior Cats - die Welt der Katzen.
Tritt dem DonnerClan, WindClan, FlussClan, SchattenClan, WolkenClan oder dem BlutClan bei und führe ein Leben als Krieger!
Warrior Cats - das RPG
Warrior Cats - die Welt der Katzen.
Tritt dem DonnerClan, WindClan, FlussClan, SchattenClan, WolkenClan oder dem BlutClan bei und führe ein Leben als Krieger!

Warrior Cats - das RPG

Entdecke den Krieger in dir, werde einer von uns und klettere die Clan- Rangliste immer weiter nach oben.
 
StartseiteSuchenAnmeldenLogin
Hierarchie
DonnerClan
Anführer:
2. Anführer:
Heiler:

FlussClan
Anführer:
2. Anführer:
Heiler:

WindClan
Anführer:
2. Anführer:
Heiler:
Heilerschüler:

WolkenClan
Anführer:
2. Anführer:
Heiler:


Streuner & Hauskätzchen
Das RPG
Jahreszeit:
Blattleere

Tageszeit:
Monduntergang [22. Februar 2024]

Tageskenntnis:
Die Pfützen am Boden sind getrocknet und auch die Luft ist nicht mehr so feucht wie davor, aber dafür ist es inzwischen ein ganzes Stück kälter geworden. Auch wenn es noch nicht wieder regnet oder schneit, machen die Temperaturen es unmissverständlich, dass die Blattleere angebrochen ist. Der Himmel ist mit grauen Wolken bedeckt, die nur ab und zu von einem Sonnenstrahl durchbrochen werden. Das führt aber kaum dazu, dass es wärmer wird. Die Bäume haben ihre Blätter vollständig verloren. Auch das Unterholz liegt kahl und bietet damit weniger Schutz, was die Jagd vor allem für unerfahrene Katzen, aber auch für diejenigen, deren Fell sich nicht zur Tarnung im Wald eignet, erschwert. Auch die Beute ist weniger geworden. Zwar schneit es nicht, aber einige Tiere verbringen schon aufgrund der Kälte weniger Zeit im Freien – oder nicht mehr als nur irgendwie notwendig.

An den Rändern von Bächen und Flüssen zeigen die ersten Eisbildungen den Beginn der Blattleere an. Diese bedecken aber bei weitem nicht das ganze Gewässer und sind sehr dünn. Bis Tümpel, Bäche oder Flüsse zugefroren sind und das Eis eine Katze tragen kann, wird es wohl noch einige Zeit dauern. Ab und zu sind Zweibeiner mit ihren Hunden zu sehen, die den Moment nutzen, um noch einmal eine größere Runde spazieren zu gehen.

Besonders betroffen:
Keiner der Clans.

Territoriums-
beschreibungen

Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 
Rechercher Fortgeschrittene Suche

 

 WolkenClan-Lager

Nach unten 
+16
Monsterkeks
Reina
Kratzer
Löwenherz
SPY Rain
Petrichor
Arlecchino
Darki
Runenmond
Stein
Moony
Zenitstürmer
Falkensturm
Capitano
Finsterkralle
Anon
20 verfasser
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter
AutorNachricht
Anon
Moderation
Anon

Ehren-EVT
Auszeichnung für die Ehren-Mitglieder des EVT 2023
Halloween 2023
Teilnahme Halloween Event 2023

Avatar von : userfrieren [tumblr]
Anzahl der Beiträge : 4475
Anmeldedatum : 15.02.13
Alter : 21

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WolkenClan-Lager - Seite 5 Empty
BeitragThema: Re: WolkenClan-Lager   WolkenClan-Lager - Seite 5 EmptyDo 28 Dez 2023, 15:17

Weidentanz


"sticks and stones don't break my bones, they're make-believe"
WolkenClan || Krieger || Weiblich || #93



[findet noch vor Ahornsterns Versammlung statt]

Kaum, dass Weidentanz den Lagerausgang erreichte und sich daran machte um eventuell Nordstürmer (und der anderen Katze, die sich zu ihnen gesellte) hinaus zu folgen, begann die dritte Katze im Bunde sie freudig anzusprechen. Die hell getigerte Kriegerin blickte zunächst etwas verwirrt drein, denn sie empfand den Enthusiasmus den ihr eine nahezu fremde Katze engegen brachte ein wenig befremdlich, doch sie schaffte es rasch sich zusammen zu reißen und auch ihr ein Lächeln zu schenken. Besser so, als das man mich mit dem Hintern nicht anschaut, dachte sie.
Feuermond. Sie würde sich den Namen wohl merken. Aufmerksam nickte und 'hmm'te sie immer Mal wieder, wenn auch auf den Wortschwall kaum richtige Antworten möglich waren. Erst als sich die kleine Gruppe wieder in Bewegung versetzte und Feuermond halbwegs verstummte, ergriff Weidentanz das Wort um ihr die Fragen zu beantworten.
"So ganz eingelebt habe ich mich noch nicht," gestand sie den beiden. Es fühlte sich nach einer diplomatischen Antwort an. Wahr, aber nicht zu detailliert. "Bisher hat man mich aber gut behandelt, und ich bin froh, jetzt heute einmal aus dem Lager zu kommen."  
Was die anderen Fragen betraf, so war sie unsicher. Sie schenkte Nordstürmer einen fragenden Blick, vielleicht würde der jüngere Kater sie ja davor retten so viel sprechen zu müssen, doch letztendlich fand sie doch richtige Worte.
"Ich habe erst wenig von eurem Wald gesehen. Er ist anders als unserer, aber ich bin froh überhaupt Bäume um mich haben zu können." Vielleicht würde sie irgendwann wirklich einen 'lieblingsort' haben. "Heute gehen wir an die... an welche Grenze?"
Diese Frage jedoch konnte sicherlich Nordstürmer, als Leiter dieser Gruppe, besser beantworten. Stumm wartete Weidentanz bis er sich äußerte, oder bewegte, und folgte dann sowohl ihm als auch Feuermond aus dem Lager in eine neue Welt. Mulmig war ihr ja schon, doch sie musste sich eingestehen, dass die Bewegung ihrem Körper schon jetzt sehr gut tat, und sie es genoss ein Clanumfeld, oder eine Patrouillen-Situation zu erleben, nachdem ihr Alltag so lange keine richtige Routine mehr gehabt hatte.

WoC Lager -> Zweibeinernester [Grenzen]

Zusammenfassung: Geht mit Feuermond und Nordstürmer auf Patrouille.



reden | denken | handeln | Katzen
erwähnt: Nordstürmer, Feuermond
angesprochen: Nordstürmer, Feuermond


Code (c) by Moony
Krone (c) *klick*


Falterwind


"oh, I get by with a little help from my friends."
WolkenClan || Krieger || Männlich || #32



Es war ein wenig überraschend für den gesprenkelten Kater seinen älteren Bruder auf ihn zulaufen zu sehen, vor Allem wegen der Richtung aus der er kam, und dem Geruch den er trug. Einen kurzen Augenblick lang machte sich Falterwind fast Sorgen, doch sobald Nebelherz den Mund öffnete und ihm mit Freude von den Geschehnissen berichtete, fiel Falterwind ein Stein vom Herzen und er sprang ebenso aufgerregt auf.
"Neffen und Nichten! Nebelherz, meine Glückwünsche! Ich habe das ja gar nicht mitbekommen?"
Es erstaunte ihn, das er so verpeilt gewesen war. Allerdings waren es einige aufregende Wochen gewesen, in denen er fast nur mit denjenigen Katzen gesprochen hatte, die mit ihm auf Patrouillen und Co eingeteilt gewesen waren.
Mit wippenden Schritten - fast schon kleinen Hüpfern, eilte er ihnen Hinterher, und nahm seinen Spatz, an welcher er lediglich einen kleinen Bissen genommen hatte, sofort mit. Sicherlich würde sich Kleeblatt darum freuen, und wenn nicht, dann durfte er sicherlich auch dort weiter essen. Im Heilerbau bemühte er sich seinen schlagenden Schweif zu beruhigen und auch leiser zu sprechen.
"Herzlichen Glückwunsch," flüsterte er Kleeblatt freudig zu, und traute sich einen Blick von oben herab auf die drei kleinen Fellbündel zu werfen. Er presste sich an die Seite seines Bruders - eine stummte Teilnahme an dessen Stolz und Freude, dann aber widmete er sich wieder der neuen Mutter. "Bist du hungrig?" fragte er, und deutete auf den kleinen Vogel. Für den kleinen, nicht den großen Hunger. "Kann ich euch helfen ein Nest in der Kinderstube einzurichten? Dort könnt ihr jetzt nämlich wieder hin, falls ihr es noch nicht mitbekommen habt."
Er zwang sich nicht zu viel zu sprechen sondern ihnen den Moment zu geben. Dennoch aber brannte ihm die Frage auf den Lippen, ob die drei kleinen Verwandten schon Namen hatten. Vielleicht würde Falterwind in einigen Monden ja sogar eines von ihnen ausbilden können!
Er bekam so halb mit wie auf dem offenen Lager etwas geschah - Ahornsterns Stimme, und etwas Bewegung. Doch Falterwind blieb wo er war, bei seinem Bruder und dessen Familie.



reden | denken | handeln | Katzen
erwähnt: Ahornstern, Nebelherz, Kleeblatt, die Jungen
angesprochen: Nebelherz, Kleeblatt


Code (c) by Moony
Krone (c) *klick*




~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

»Someday, I’d like to show them to you.«


(c) userfrieren via tumblr

Relations & Postplan

Nach oben Nach unten
Stein
Moderator im Ruhestand
Stein

Halloween 2023
Teilnahme Halloween Event 2023

Avatar von : Zenitstürmer
Anzahl der Beiträge : 2814
Anmeldedatum : 25.05.13
Alter : 24

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WolkenClan-Lager - Seite 5 Empty
BeitragThema: Re: WolkenClan-Lager   WolkenClan-Lager - Seite 5 EmptySo 31 Dez 2023, 13:01




o Nebelherz o

WolkenClan | Krieger | männlich | #93


Falterwind schien erstaunt, dass er die gute Nachricht nicht früher mitbekommen hatte.
"Ich muss zugeben, es hat uns selbst auch ein wenig überrascht, wie schnell es ging", meinte er zu seinem Bruder mit einem belustigten Schnurrhaarzucken. Die Jungen waren zwar geplant gewesen, aber die Geburt hatte Kleeblatt nach ihren Worten überrascht.
Stolz betrachtete Nebelherz seine Jungen und erfreute sich auch an Falterwinds Reaktion. Dieser hatte seine Beute mitgebracht und bot sie Kleeblatt an. Und er bot seine Hilfe beim Umzug in die Kinderstube an, was dem Krieger eine neue Information gab.
"Die Kinderstube ist wieder frei? Das ist gut!", meinte er. "Es wäre toll, wenn du uns helfen könntest, die Jungen hinüber zu tragen."
Der Heilerbau war kein Ort für drei gesunde Junge, fand Nebelherz und Kleeblatt sah das wahrscheinlich genauso. Zudem brauchte Regenwolke seinen Schlafplatz zurück.


Erwähnt: Kleeblatt, Seine Jungen, Regenwolke
Angesprochen: Falterwind
Ort: Kinderstube


Zusammenfassung: -

Code by Moony, angepasst Anakin,
pic by deviantart.com/WanderingSwordman

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

"In the end they'll judge me anyway, so whatever." - Suga
-> Charakter Relations || -> Postplan

pic by deviantart.com/stell-r
Nach oben Nach unten
Anon
Moderation
Anon

Ehren-EVT
Auszeichnung für die Ehren-Mitglieder des EVT 2023
Halloween 2023
Teilnahme Halloween Event 2023

Avatar von : userfrieren [tumblr]
Anzahl der Beiträge : 4475
Anmeldedatum : 15.02.13
Alter : 21

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WolkenClan-Lager - Seite 5 Empty
BeitragThema: Re: WolkenClan-Lager   WolkenClan-Lager - Seite 5 EmptySo 31 Dez 2023, 14:34

Spatzenflug


"I can't stand to fight all the time but I can't seem to take the fall."
WolkenClan || Krieger || Weiblich || #38



Als Spatzenflug ihre Aufmerksamkeit wieder irgendwie zusammenreißen konnte, verabschiedete Ahornstern sich bereits. Die frisch-ernannte Kriegerin neigte ihren Kopf verständnisvoll – es war immer viel zu tun, doch gerade diese Schlingen schienen sehr wichtig. Sie warf einen Blick an ihre Seite auf Eibenfell, und lächelte ihre Schwester an. Erst jetzt erinnerte sich Spatzenflug an die Worte, die Eibenfell eben gesprudelt hatte und verarbeitete sie entsprechend. „Kuschelfeder?“
Sie fragte sich ob sie den Namen nicht irgendwoher kannte, doch wenn ja, hatte sie ihn lange nicht mehr gehört.
„Wollen wir unsere Nester alle neben einander legen?“ fragte sie dann liebevoll, und ließ den Blick sowohl zwischen Eibenfell als auch Blassherz schweifen. Vielleicht wollten sie das gar nicht. Und vielleicht würde sich das auch nach einer Woche schon wieder ändern. Aber für diesen kleinen Moment; für diese erste Nacht als Krieger, sehnte sich Spatzenflug danach wieder als Trio zu sitzen. Die erste Nachtwache mussten sie ja ohnehin nicht mehr übernehmen, denn die Nacht war inzwischen so gut wie vorbei. Ob sie in der Folgenacht das Lager bewachen würden? Oder einfach eine andere Aufgabe bekommen würden?
Eigentlich wollte Spatzenflug ihren Kriegernamen auch mit Kirschnase ein wenig feiern. Denn nur ihr verdankte sie ihn.

Zusammenfassung: Interagiert mit ihren Geschwistern



reden | denken | handeln | Katzen
erwähnt: Ahornstern, Blassherz, Eibenfell, Kirschnase
angesprochen: Eibenfell, Blassherz


Code (c) by Moony
Krone (c) *klick*


Schlangenjunges


"if you wanna follow, it’s a long way to the bottom"
WolkenClan || Junges || Männlich || #11



Weißmoos lobte ihn. Schlangenjunges Schweif fegte aufgeregt über den Boden und seine Ohren spitzten sich – stolz und amüsiert. Wie klug er doch war! Natürlich war Fliegenpfote hinaus, über den Schmutzplatz, um nachzusehen! Natürlich war sie talentiert in der Spurensuche! Das würde auch Schlangenjunges sein. Doch dann wurde Schlangenjunges still. Der Dachs hatte Fliegenpfote erwischt, und der kleine Kater spürte den Schlag förmlich am eigenen Körper. Mit großen Augen wartete er, was als nächstes passieren würde. Er hörte zu, als Weißmoos von der Kriegerpatrouille erzählte, die Fliegenpfote zur Rettung eilte, und wie Fliegenpfote heim gebracht wurde. Wenn auch Schlangenjunges der Überzeugung war, das er es geschafft hätte den Dachs alleine zu vertreiben, so löste die Geschichte dennoch ein itneressantes, zweites Gefühl in ihm aus. Zusammenhalt, Clangemeinschaft. Es waren Begriffe, die ihm gefielen, die ihn stolz machten teil eines Clans zu sein – vor allem, Teil des SchattenClans gewesen zu sein.  Und immerhin wurde Fliegenglut tatsächlich eine gute Kriegerin. Es war nicht so eine blöde Geschichte bei der es darum ging, jemandem Vorsicht zu lehren. Also. Nur so halb.
„Ich hätte es bestimmt alleine geschafft,“ murmelte Schlangenjunges. Doch dann riss er sich zusammen. „So ein Clan ist toll. Ist der WolkenClan auch so gut wie der SchattenClan? Am besten mache ich den SchattenClan irgendwann wieder neu. Wenn ich Krieger bin.“

Dann geschah recht viel in der Kinderstube.
Eine Katze, die für Schlangenjunges fremd war, hatte sie betreten, und trug ein winziges Junges, neben welchem selbst der mickrige beige Kater wie ein Riese aussah, mit sich. Schlangenjunges rümpfte die Nase und starrte die beiden Neuzugänge unzufrieden und unwillkommen-heißend mit zusammengekniffenen Augen an. Sie hatten seine Geschichten-Zeit mit Weißmoos rüde unterbrochen.
Dann aber wurde Schlangenjunges Gesicht ein wenig weicher. Ein Cousin war das Junge von den Geschwistern seiner Eltern. Das hatte man ihm erst vor kurzer Zeit beigebracht. Es bedeutete, dass das kleine schwarzgraue Bündel ein Teil seiner Familie war.
Ohne Tulpenlicht eines Blickes zu würdigen, konzentrierte sich Schlangenjunges stattdessen auf den kleinen Kater. „Der ist aber zu jung, oder?“ fragte er mit kritischem Ton. Ein Teil von ihm hatte gehofft Malvenjunges als Ersatz für seine Schwester zu verwenden, wenn es um Spiele ging. Denn Drosseljunges war ja mit ihrem fehlenden Schweif beschäftigt.

Während Schlangenjunges seinen Cousin inspizierte, betrat eine weitere Katze den Bau, und machte sich daran Weißmoos von ihnen wegzuholen. Auch das passte Schlangenjunges nicht – er bekam es so halb mit, hinter sich-, doch immerhin sagte die Katze, das Weißmoos bei ihnen bleiben konnte bis sie von Schlangenjunges Mutter abgelöst wurde. Doch es schien als würde die Katze bleiben. Weißmoos hatte ihn als ‚den Großen‘ bezeichnet, und das fand Schlangenjunges ganz wunderbar. Er war Malvenjunges ‚großer Cousin‘. Groß. Richtig so. Dass der Kater eigentlich relativ klein geraten war, spielte einen Moment lang keine Rolle.
Als Ginkgoblatt erklärte wer sie war und das sie einen Schüler für eine Aufgabe finden würde, wandte Schlangenjunges sich um und sagte stolz und bestimmt, mit geschwollener Brust: „Ich kann das selber machen!“
Dabei hatte er keine Ahnung worum es wirklich ging.

Zusammenfassung: Hört sich eine Geschichte von Weißmoos an und reagiert dann auf seine Familie/die Katzen die neu eintreffen.



reden | denken | handeln | Katzen
erwähnt: Weißmoos, Malvenjunges, Tulpenlicht, Rosenschatten, Ginkgoblatt, fiktive Katzen
angesprochen: Weißmoos, Tulpenlicht, Ginkgoblatt


Code (c) by Moony
Krone (c) *klick*



~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

»Someday, I’d like to show them to you.«


(c) userfrieren via tumblr

Relations & Postplan

Nach oben Nach unten
Monsterkeks
SternenClan Krieger
Monsterkeks


Avatar von : Waldpfote
Anzahl der Beiträge : 519
Anmeldedatum : 01.09.22
Alter : 31

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WolkenClan-Lager - Seite 5 Empty
BeitragThema: Re: WolkenClan-Lager   WolkenClan-Lager - Seite 5 EmptyDi 02 Jan 2024, 13:48





Brandherz

SchattenClan | Krieger | #010



Erleichterung breitete sich in dem Kater aus, anscheinend hatte er genau den richtigen Krieger angesprochen. "Es freut mich deine Bekanntschaft zu machen, Nachtwind." miaute Brandherz respektvoll und neigte den Kopf. "Und vielen Dank für deine Hilfe." Brandherz folgte Nachtwind. Ach ja Nachtwind hatte ja nach seinem Namen gefragt. "Mein Name ist Brandherz." stellte sich der Krieger höflich vor und lächelte den Kater freundlich an. Zum Glück waren ihnen nicht alle feindlich gesinnt. Obwohl er die Blicke der anderen Katzen auf sich spüren konnte, ignorierte er sie und konzentrierte sich ganz auf seinen Gegenüber. Hoffentlich war der Weg nicht allzu weit, denn er wollte Finsterkralle nicht zulange alleine lassen. Die Kätzin war recht temperamentvoll und er fürchtete, dass in seiner Abwesenheit irgendwas passieren könnte und das müsste er um jeden Preis verhindern. Mit ihren Verletzungen würde sie ohne einen Heiler nicht weit kommen und das konnte er nicht riskieren. Sie hatten die besten Chancen, wenn sie vorerst beim WolkenClan blieben bis Finsterkralle vollständig geheilt war, danach konnten sie immer noch entscheiden wie es weit ging. Ob sie ihn überhaupt dabei haben wollte? Brandherz schluckte nervös und schüttelte den Kopf. Darüber konnte er sich später Gedanken machen. Jetzt musste er ihr erst einmal Wasser bringen. Als Ahornstern das Lager betrat überkam ihn bereits ein ungutes Gefühl. Sie forderte alle Katzen auf sich zu versammeln und da sie nun auch Brandherz Anführerin war, wollte er ihren Worten lauschen, dann könnte er Finsterkralle später vielleicht mehr erzählen. Ahornstern erzählte etwas über silberne Schlingen im Lichten Wald. Besorgt zuckte er mit den Ohren und sah zu Nachtwind hinüber, dann zurück zu der Anführerin. Im Anschluss ernannte sie noch drei Schüler zu Kriegern. Er stimmte in die Rufe nicht mit ein, aber er wünschte den dreien von Herzen alles gute für ihr Kriegerleben. "Wollen wir aufbrechen?" fragte er und wartete geduldig bis Nachtwind soweit war. Vielleicht wollte er den dreien noch gratulieren.
Denken | Sprechen | Handeln | Katzen

Erwähnt: Nachtwind, Ahornstern, Finsterkralle
Angesprochen: Nachtwind
Ort: WolkenClan Lager
Zusammenfassung:Spricht mit Nachtwind.



Steckbrief | Wanted | Toyhouse

Bild by pexels.com | Code by Leah









Löwenmut

ehemalig SchattenClan | Krieger | #024



-->Mooskuhle



Der Krieger betrat mit seiner Beute im Maul das Lager und sah sich um, dabei fiel sein Blick auf die Kinderstube. Nach den Stimmen zu urteilen, waren sehr viele Katze dort drin. Er holte tief Luft um sich zu beruhigen und nicht direkt reinzustürmen. Löwenmut brachte seine Beute zum Frischebeutehaufen, ehe er sich auf den Weg zur Kinderstube machte. Es war ihm nicht geheuer, dass so viele Fremde bei seiner Familie waren. Besorgt peitschte er mit dem Schweif und legte leicht die Ohren an. Was würde ihn dort drin erwarten? Als er den Kopf durch den Eingang streckte erkannte er Schlangenjunges und eine Truppe Katzen um ihn herum. War er ganz alleine? Wo waren Rosenschatten und Drosseljunges? Er konnte gerade noch verhindern, dass sich sein Nackenfell aufstellte, als er Weißmoos unter den anwesenden erkannte. "Ich bin zurück von der Patrouille." meldete er sich und zwängte sich in den ohnehin schon vollen Bau. Er schob sich zu seinem Sohn durch und leckte ihm über den Kopf. Tulpenlicht, die Schwester von Rosenschatten war ebenfalls hier und bei ihr lag ein winziges Fellbündel. Also hatte seine Familie noch an Zuwachs gewonnen. "Glückwunsch." miaute er Tulpenlicht zu, ehe er sich wieder abwandte. Er betrachtete die anderen Katzen und richtete sich zu seiner vollen Größe auf. "Wo sind Rosenschatten und Drosseljunges?" fragte er Schlangenjunges und Weißmoos.
Denken | Sprechen | Handeln | Katzen

Erwähnt: Alle in der Kinderstube, speziell Schlangenjunges, Weißmoos, Tulpenlicht
Angesprochen: Alle in der Kinderstube, speziell Schlangenjunges, Weißmoos, Tulpenlicht
Ort:WoC-Lager
Zusammenfassung:Ist bei Schlangenjunges und Co.



Steckbrief | Wanted | Toyhouse

Bild by pexels.com | Code by Leah



Nach oben Nach unten
Arlecchino
Administration
Arlecchino

Halloween 2023
Teilnahme Halloween Event 2023

Avatar von : wilddustt ♡
Anzahl der Beiträge : 791
Anmeldedatum : 18.09.16
Alter : 23

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WolkenClan-Lager - Seite 5 Empty
BeitragThema: Re: WolkenClan-Lager   WolkenClan-Lager - Seite 5 EmptyDi 02 Jan 2024, 15:15


WolkenClan Krieger


"TIME IS A VALUABLE THING, WATCH IT FLY BY AS THE PENDULUM SWINGS."
☾Honigwirbel


Es dauerte nicht lang, bis Ahornstern sich in der Mitte ihrer Jungen erhob und dem cremefarbenden Kater mit einem Schnippen der Schwanzspitze bedeutete, ihr in den Anführerbau zu folgen. Auch Dunstwirbel fand sich an seiner Seite ein und mit einem respektvollen Nicken begrüßte er auch die Stellvertreterin, die Ahornstern zu ihrer Ernennung gewählt hatte.
Den eigenen Schwanz um die Pfoten geschlungen ließ er sich vor seiner Anführerin nieder und begegnete ihrer Besorgnis mit einem ruhigen Blick, wissend, was sie wohl sagen würde - schließlich war es nur Dunstwirbel, die nicht selbst dabei gewesen war. Als sie zu erzählen begann, nickte er zustimmend gegenüber ihren Worten und bestätigte auch die Idee, die Falle zunächst auszulösen, mit einem zustimmenden "Mhhhmm". Dann jedoch nutzte er die kurze Pause zwischen ihren Worten, um seinen eigenen Einwurf zu machen: "Es ist wichtig, nicht an der Schlinge zu ziehen. Tut man dies, zieht sie sich nur fester. Dies musste ich leider bei meinen Versuchen selbst feststellen. Wer sich mit den Zähnen oder den Krallen daran wagt und sich bemüht es zu lockern, wird sich nur selbst verletzten." Genau das hatte er schließlich am eigenen Leib erfahren und dementsprechend war er sich sicher, dass eben diese Herangehensweise keinen Sinn haben würde. Für den Moment verfiel er im Anschluss in Schweigen, hörte dem zu, was Dunstwirbel zu sagen hatte. Die Stellvertreterin schien mit dem Plan überein zu stimmen, sodass Honigwirbels Gesicht einen konzentrierten Ausdruck aufwies, während er darüber nachdachte, wie er am kommenden Tag vorgehen würde. "Ich werde ruhige und zuverlässige Krieger brauchen, die in der Lage sind, konzentriert an eine solche Aufgabe heran zu gehen. Niemand sollte mehr unnötig gefährdet werden", miaute er im Anschluss, den Blick erst auf Dunstwirbel gerichtet, dann auf Ahornstern, um ihre Zustimmung zu suchen.

Als das Gespräch kurz darauf sein Ende fand, erhob er sich auf die Pfoten und streckte seine Vorderbeine durch, ein warmer Blick zu Ahornstern gerichtet. "Ich hoffe du findest ein wenig Ruhe", sprach er mit einem aufmunternden Lächeln zur Verabschiedung, bevor er sich mit einem Winken des Schweifes aus dem Bau schob und seinen Weg in Richtung des Kriegerbaus fortsetzte. Er sollte ein wenig Schlaf suchen, bevor er zu Sonnenaufgang die Patrouille aus dem Lager führen würde. Schließlich wollte er weder sich selbst, noch andere in Gefahr bringen. Kaum berührten seine Pfoten das weiche Moos seines Nestes, war er bereits regelrecht eingeschlafen.


Tl;dr » Spricht mit Ahornstern und Dunstwirbel, bespricht das Vorgehen, geht dann schlafen.

Angesprochen » Ahornstern, Dunstwirbel
Erwähnt » Ahornstern, Dunstwirbel
Sonstiges » Osmanthus wine...


☽☽☽ | Gesprochen | Erwähnt | Gedachtes | ☾☾☾

Post 13

Code by Anakin




~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~



the ink princess
in the walls i made with crosses and frames.


Nach oben Nach unten
Finsterkralle
Administration
Finsterkralle


Avatar von : Moonclaw (warriorcatspics.webs.com)
Anzahl der Beiträge : 13710
Anmeldedatum : 05.09.11
Alter : 27

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WolkenClan-Lager - Seite 5 Empty
BeitragThema: Re: WolkenClan-Lager   WolkenClan-Lager - Seite 5 EmptyDi 02 Jan 2024, 18:26

Dunstwirbel

„I haven´t got time to waste waiting for someone who can´t keep up with me. Life's all about fun and adventure. If you can´t enjoy life, that's not my fault but yours alone.“

Zweite Anführerin | WolkenClan

Ich war Honigwirbels Ausführungen gefolgt und nickte kurz, als der Kater mich wissen ließ, dass er zuverlässige Krieger*innen brauchen würde. Das machte Sinn, schließlich sollte keine Katze unnötige gefährdet werden, wie er sagte. Ich musste also Katzen wählen, von denen ich wusste, dass ich mich auf sie verlassen konnte. Natürlich war das Entschärfen der Fallen nicht ohne Risiko, das konnte es auch gar nicht sein, also konnte ich auch keine ängstlichen Katzen gebrauchen, die es nicht wagten, sich den Fallen zu nähern. Aber auch eine allzu unvorsichtige und unkonzentrierte Herangehensweise könnte mitunter schnell zur Gefahr, für eine einzelne Katze oder andere Mitglieder der Patrouille werden.
Ich werde mir gut überlegen, wen ich mit dir losschicke, miaute ich dann. Und auf die anderen Patrouillen. Mein Ohr zuckte leicht. So wie es klingt, könnte ein Fehler fatale Folgen haben.
Noch einmal senkte ich respektvoll den Kopf vor Ahornstern und verabschiedete mich dann auch von Honigwirbel, bevor ich hinter dem Kater aus dem Bau nach draußen schlüpfte. Mit schnellen Schritten zum Kriegerbau hinübereilte. Dort schlüpfte ich hinein und rollte mich in meinem Nest zusammen.
Bald darauf war ich auch schon eingeschlafen.

Als ich am nächsten Tag erwachte, fiel die Sonne bereits zwischen den Blättern in den Bau. Rasch setzte ich mich auf und verpasste mir eine grobe Fellwäsche, ehe ich auf die Pfoten sprang und auf die Lichtung nach draußen eilte. Kurz ließ ich den Blick durch das Lager schweifen. Zu lange wollte ich auch nicht darüber nachdenken, wen ich mit Honigwirbel losschicken würde. Natürlich sollten es zuverlässige Katzen sein, die ihre Aufgabe gut machten und mit dem Risiko umzugehen wussten, aber ich war nicht die Katze, die sich darüber ewig den Kopf zerbraach. Besser ich hörte auf mein Bauchgefühl und immerhin lebte ich lange genug im WolkenClan, um ungefähr zu wissen, wie meine Clankamerad*innen sich verhielten.
Guten Morgen, Honigwirbel, begrüßte ich den Kater, als dieser die Lichtung betrat. Wahrscheinlich ist es am besten, wenn wir das Territorium systematisch nach den Schlingen absuchen. Ich würde dich bitten, mit deiner Patrouille beim kleinen Waldstück anzufangen. Meine Schweifspitze zuckte leicht und der Blick flog zum Lagerausgang. Es juckte mich in den Pfoten selbst so eine Schlingfalle zu sehen, aber im Augenblick tat ich besser daran, mich um die Einteilung der Patrouille zu kümmern. Du kannst Weihenblick, Silbersee und Rotfels mitnehmen, miaute ich dann. Sie sind zuverlässige Krieger*innen und können was du ihnen zeigst, bestimmt auch anderen Katzen vermitteln.

Angesprochen: Honigwirbel, (Ahornstern)
Standort: Anführerbau --> Kriegerbau --> auf der Lichtung
Sonstiges: Spricht mit Ahornstern und Honigwirbel, verlässt nach Ende des Gespräches den Anführerbau und legt sich schlafen. Am nächsten Tag steht sie auf, putzt sich und kommt nach draußen auf die Lichtung. Dort teilt sie die erste Patrouille ein und sagt Honigwirbel, wo er anfangen soll, nach einer Falle zu suchen.

Reden | Denken | Handeln | Katzen
I don´t wanna be told to grow up
And I´m not gonna change, so you better give up!
(c)Schmetterlingspfote&Finsterkralle

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

WolkenClan-Lager - Seite 5 Chatha10
- Made by Runenmond/Schneesturm
         
FinsterXTiger:
Nach oben Nach unten
Capitano
Administration
Capitano

Oster-Suche 2023
Event Ostern 2023, Gewinner Auszeichnung
Halloween 2023
Teilnahme Halloween Event 2023

Avatar von : Viofey
Anzahl der Beiträge : 6786
Anmeldedatum : 20.06.16
Alter : 22

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WolkenClan-Lager - Seite 5 Empty
BeitragThema: Re: WolkenClan-Lager   WolkenClan-Lager - Seite 5 EmptyDi 02 Jan 2024, 18:53



Ahornstern
WolkenClan Anführerin
Sometimes accepting help is harder than offering it.

277
[Out: Ahornsterns Posts werden für eine Weile noch beim letzten Sonnenuntergang (Dez 2023) verweilen.]

Gelassen lag Ahornsterns Blick auf ihren zwei Besuchern. Insbesondere auf Dunstwirbel legte sie ihre gelben Augen, beobachtete ganz genau, wie ihre Zweite Anführerin sich in dieser Situation verhielt. Diese Kätzin war nicht nur ihre engste Vertraute, ihre Beraterin, die Kätzin die sich um den Clan kümmerte, wenn Ahornstern es nicht konnte. Dunstwirbel war auch die nächste Anführerin dieses Clans, sofern sich die rote Tigerkätzin nicht spontan dazu entschied, eine andere Katze für den Rang zu erheben. Die graue Kätzin musste lernen, musste sich einsetzen musste ihr zeigen, dass sie es als Anführerin taugen würde. So wie Ahornstern es zum aktuellen Zeitpunkt sah, würde sie dieser Aufgabe auch gewachsen sein. Denn Dunstwirbel sprach ihre Gedanken frei heraus, dachte weiter, zeigte Tatenkraft. Gerade in dieser Situation war dies etwas, dass die WolkenClan-Anführerin zu schätzen wusste. Der WolkenClan war in Not, sah sich mit gefährlichen Schlingen konfrontiert, und Dunstwirbel hatte nicht vor, diese Schlingen unkontrolliert zu lassen.
Für Honigwirbels Einwurf war die Anführerin ebenfalls dankbar. Sie ergänzten sich gut bei ihrer Erklärung, doch auch zu dritt schafften sie es, den Plan weit genug zu denken und verschiedene Aspekte zu beachten.
»Ich bin mir sicher, dass Dunstwirbel eine geeignete Auswahl an Kriegern treffen wird. Es soll ja auch eine pfotevoll ruhiger Katzen im WolkenClan geben.«
Ein kleiner, liebevoller Scherz von Ahornsterns Seite aus. Sie liebte ihren Clan, liebte jede Katze, die ihn "Zuhause" nannte. Doch sie war sich auch dessen bewusst, dass im WolkenClan eine große Menge an Katzen lebte, die zu viel Energie für ihr eigenes Wohl hatten. Kleine chaotische Kätzchen, wenn man denn so wollte.
Dunstwirbel bestätigte ihnen dies auch rasch, weshalb Ahornstern ihr ein warmes Lächeln schenkte. Sie war sich sicher, dass die Kätzin wusste, wen sie da auswählte. Um die Fuchsfallen würde sie sich nunmehr keine Sorgen machen - schon bald durfte sie ihren Fokus auf etwas anderes richten. Auf Lotta zum Beispiel. Oder auf die anderen Neuzugänge, die sie näher kennenlernen wollte.

»Das hoffe ich auch«, antwortete Ahornstern sanft, als Honigwirbel sich verabschiedete. Nicht nur für sich hoffte sie dies, sondern auch für den Krieger, der ihr tapfer beigestanden hatte und sich nun auf eine neue Aufgabe vorbereitete. Er brauchte all die Kraft, die er kriegen konnte, wenn er ein paar anderen Katzen erfolgreich zeigen wollte, wie sie die Fallen entschärfen sollten.
Leise maunzte Ahornstern Dunstwirbel einen Abschied zu und ließ den Kopf dann nachdenklich auf die Pfoten sinken. Hoffentlich klappte alles, wie sie es sich gerade erhofften. Sie konnte nichts mehr tun, konnte nur abwarten. Wer wusste, wie viele Schlingen im Wald waren? Wer wusste, ob jede Katze sie wirklich ernst genommen hatte? Ahornstern konnte es nicht wissen, konnte nur zum SternenClan beten, dass keine weitere Katze ein Leben an diese Schlingen verlieren musste.
Wach lag sie dort in ihrem Nest, die Schwanzspitze immer wieder unruhig zuckend. Wie lange Regenwolke und Lotta wohl unterwegs sein würden? Oder waren sie bereits im Lager, warteten jedoch darauf, dass sie unbeschäftigt war? Es juckte ihr in den Pfoten, aufzuspringen, und nach den beiden zu sehen. Sie brauchte gute Nachrichten für den Clan, brauchte ein Zeichen der Stärke vor der Blattleere. Ihre Katzen sollten wissen, dass sie nicht nur Regenwolke hatten, sondern das noch ein Pfotenpaar mehr dafür zuständig sein würde, den Clan gesund durch die anstehende Kältezeit zu leiten.
Seufzend schloss sie die Augen, döste ein wenig. Sie war nicht müde, doch aufspringen durfte sie mit ihrer Wunde nicht. Geduld war nun das, was sie an den Tag legen musste: eine Tatsache, die es ihr schon immer schwer gemacht hatte. Ungeduld war eher das, was Ahornstern in ihrem Leben geprägt hatte.

Angesprochen » Dunstwirbel, Honigwirbel
Erwähnt » Dunstwirbel, Honigwirbel, Regenwolke, Lotta, ehem. SC-Katzen, Regen und Junge, WoC-Katzen insgesamt
Zusammenfassung » Spricht mit Dunstwirbel und Honigwirbel im Anführerbau über die Fallen. Stellt mit ihnen einen Plan auf und entlässt sie dann. Bleibt alleine zurück und döst, da sie nicht müde ist und ein Gespräch mit Regenwolke und Lotta erwartet.


Embrace others for their differences, for that makes you whole.
Code by Anakin | Art by WildDusTT

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Nach oben Nach unten
Moony
Hilfsmoderation
Moony

Halloween 2023
Teilnahme Halloween Event 2023

Avatar von : Puffasto
Anzahl der Beiträge : 2167
Anmeldedatum : 23.03.16
Alter : 21

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WolkenClan-Lager - Seite 5 Empty
BeitragThema: Re: WolkenClan-Lager   WolkenClan-Lager - Seite 5 EmptyDi 02 Jan 2024, 21:59



.:Regenwolke:.

wolkenclan
heiler
#013
cf: Hohe Baumgruppe

Die Schritte des grauen Katers wurden begleitet von einer ungewöhnlichen Leichtigkeit. Ein fast friedlicher Ausdruck hatte sich über sein Gesicht gelegt und er genoss es, zusammen mit Lotta das Territorium Richtung Lager zu durchstreifen. Der Duft von Erde umwehte seine Schnauze - ausgehend von den Löwenzahnwurzeln, welche die gestreifte Kätzin ausgegraben hatte. Er schenkte ihr einen weichen Blick aus seinen meeresgrünen Augen und zuckte auf ihre Frage hin nachdenklich mit den Ohren. Obwohl seine Zeremonie zum vollwertigen Heiler noch nicht lange zurücklag, konnte Regenwolke sich noch kaum daran erinnert wie er sich im Nachhinein mit dieser Änderung gefühlt hatte. Stolz? Zuversichtlich?
"Manchen geht es bestimmt so", setzte der Graue an "Doch es gehört zu unseren Lebenszyklus dazu, den Namen zu wechseln wenn wir vollständig ausgebildet sind. Natürlich muss man sich manchmal umgewöhnen, doch im Großen und Ganzen war es für mich ganz natürlich. Ich war so stolz, nicht mehr Regenpfote zu sein."
Er hatte diesen Namen angenommen, als wäre er schon ewig für ihn bestimmt gewesen. Lange genug hatte er damals als Schüler darauf gewartet, dass Tränenherz ihn endlich zum vollwertigen Heiler anhob. Niemals hatte er sich danach noch versprochen, niemals sich fremd gefühlt, als jemand ihm mit seinen neuen Namen gerufen hatte. Er hoffte, Lotta würde es ähnlich gehen, doch ihr Sprung würde viel gewaltiger sein als der, den er damals am Mondstein gemacht hatte.

Sie erreichten das Lager nach einem ausgiebigen Fußmarsch. Regenwolke hatte sich Zeit gelassen, hatte das Territorium beobachtet und die letzten Momente genossen, die er abseits seiner Pflichten innerhalb des Lagers verbringen konnte. Er war sich sicher, dass einige Katzen bereits auf seine Rückkehr warteten - er würde dringend nach Finsterkralle schauen müssen und vielleicht saß ja auch wieder jemand vor seinem Bau und wartete auf eine Behandlung. Doch Regenwolke machte bei seiner Ankunft einen großen Bogen um den Heilerbau und führte Lotta direkt zum Anführerbau, in der Hoffnung, Ahornstern dort zu treffen.
"Lotta", miaute er, noch bevor er den Bau erreichte "Wir werden jetzt sofort zu Ahornstern gehen und ich werde ihr deine Entscheidung mitteilen." Seine Stimme war ernst. Seine Augen streiften ihr Gesicht, auf der Suche nach einen Anflug von Zweifel oder Unsicherheit, doch die feinen Züge der kleinen Kätzin blieben starr und entschlossen. Erneut glaubte Regenwolke, die richtige Entscheidung getroffen zu haben. Er spürte einfach, dass Lotta dieser Rolle gewachsen war und in der Lage, in Zukunft unzähligen Katzen das Leben zu retten. Trotzdem war der Kater ein wenig nervös. Nicht nur in ihrem Leben würde sich eine Menge ändern, sondern auch im Seinem. Er würde wieder im Team mit jemanden arbeiten, doch diesmal war das Verhältnis anders, viel Gleichgestellter.
Er legte die Wurzeln des Löwenzahns neben dem Eingang vom Anführerbau ab und signalisierte Lotta, es ihm gleich zu tun. Sie würden die Kräuter später wegbringen müssen, wenn alle wichtigen Angelegenheiten geklärt waren und sie genug Zeit und Ruhe hatten, sich ihren gemeinsamen Pflichten zu widmen. Er schenkte Lotta nochmals einen kurzen Blick um sich zu versichern, dass sie bereit war, ehe er leise in den Eingang rief:
"Ahornstern, wir sind zurück. Lotta und Ich würden gerne mit dir sprechen."


Erwähnt » Lotta, Ahornstern, Tränenherz (rip), Finsterkralle
Angesprochen » Lotta, Ahornstern


(c) code by Moony || (c) pic by Puffasto (DA)



~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~



(c) pic by BOKE-Crow


Toyhouse || Relations
Nach oben Nach unten
Arlecchino
Administration
Arlecchino

Halloween 2023
Teilnahme Halloween Event 2023

Avatar von : wilddustt ♡
Anzahl der Beiträge : 791
Anmeldedatum : 18.09.16
Alter : 23

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WolkenClan-Lager - Seite 5 Empty
BeitragThema: Re: WolkenClan-Lager   WolkenClan-Lager - Seite 5 EmptyMi 03 Jan 2024, 14:50



Lotta
#049 | ehem. blutclan heilerschülerin | steckbrief


» We live in cities, you'll never see on-screen. Not very pretty, but we sure know how to run things. Livin' in ruins of a palace within my dreams, and you know, we're on each others team. «

cf. Hohe Baumgruppe [WoC - Territorium]

Lottas Inneres konnte sich nur schwer entscheiden, ob die Vorfreude oder die Nervosität in ihrer Brust stärker war - es war eine seltsame Mischung aus Emotionen, die sie so noch nicht wirklich kannte. Im BlutClan hatte es kaum Zeremonien gegeben, wenn dann waren sie geprägt von Kälte und manchmal von Tod, je nach dem, wie Djinn der Kopf gestanden hatte. Heute allerdings würde sie vielleicht zum ersten Mal eine Zeremonie erleben, die ihr positiv in den Gedanken bleiben würde und der Gedanke erfüllte die Kätzin mit Freude. Wenn auch die Sorge um ihren Namen immernoch in ihren Gedanken herum schwirrte, doch gleichzeitig hatte sie nicht das Gefühl, dass die Clankatzen darauf versessen waren, seltsame Namen zu verteilen. Dennoch war es anders, als jene, die die Streuner trugen; länger und zweisilbig, eine seltsame Art es auszusprechen, wenn man daran nicht gewöhnt war. Doch was Regenwolke dazu sagte, ließ sie ein wenig aufatmen. Natürlich hatte er recht. Sie alle wuchsen damit auf, wussten, dass sich ihr Name an verschiedenen Punkten ihres Lebens ändern würde. Lotta war immer davon ausgegangen, dass sie diesen Namen bis zu ihrem Tod tragen würde. Ein schwaches Lächeln strich über ihr Gesicht. "Dann sollte ich wohl stolz sein, nicht mehr Lotta zu sein", miaute sie mit einem leisen Lachen zurück und ihre Ohren zuckten zwiegespalten hin und her. Ein Teil von ihr war es wohl, stolz. Es war ein Neuanfang, ein Anfang eines neuen Lebenszyklus, so wie Regenwolke es gesagt hatte. Etwas, was nichts schlechtes war. Und sicherlich würde der Graue eine gute Idee für ihren Namen haben, schließlich war er wohl der, der mit Lotta am meisten Zeit innerhalb des WolkenClans verbracht hatte. Wenn jemand eine passende Wahl traf, dann wohl er. "Ich bin gespannt, was du dir ausgedacht hast." Ein ehrlicher Ausdruck lag in ihren Augen, als sie zu dem Kater hinüber sah, während sie durch den Lagereingang auf die Lichtung traten. Es würde am Ende wohl passen, da war sie sicher.

Viel Zeit blieb ihnen nicht für weitere Wortwechsel, denn Regenwolke leitete sie direkt zum Anführerbau und als die Gestreifte die Wurzeln neben denen seines Heilers, begann ihr Herz wieder schneller zu schlagen. "In Ordnung", gab sie nach einem tiefen Atemzug zurück und schenkte dem Kater ein langsames Blinzeln, bevor sie an seiner Seite zum Eingang des Baus trat. Gedanklich legte sie sich bereits die Worte zurecht, die sie bestenfalls wählen wollte und kaum dass Ahornstern ihnen signalisierte einzutreten, tauchte die Kätzin in das gedimmte Licht des Baus ein. "Ahornstern", begrüßte sie die rote Kätzin mit einem respektvollen Nicken und einem Lächeln. Unruhig trat sie von einer Pfote auf die andere und blickte dann hinüber zu Regenwolke um seinen Blick aufzufangen, bevor sie tief die Luft einzog und ihrer neuen Anführerin in die Augen sah. Es gab einige Worte, die sie gern selbst sprechen würde. "Ich bin dankbar, dass der WolkenClan mich in einer Zeit der Not aufgenommen hat und es bedeutet mir viel, welch Vertrauen mir entgegen gebracht wurde. Ich durfe Regenwolke kennenlernen und ihm eine Hilfe sein und ich würde dies gern weiterhin tun. Lange hat sich nicht mehr etwas für mich wie Heimat angefühlt. Doch hier, zwischen all diesen Katzen und den Bäumen, kommt es mir vor als könnte ich eine lange Zeit hier verbringen." Für einen kurzen Moment hielt sie inne, als Zweifel sie überkamen - nicht unbedingt gegenüber ihrer Entscheidung, sondern eher, ob sie so viel sprechen sollte. Schließlich war sie immernoch nur der Gast. Doch gleichzeitig brannten ihr all diese Dinge auf dem Herzen und irgendwie hatte Lotta noch nie so recht das Talent dafür gehabt, eben solche Dinge in sich zu behalten. Viel zu wichtig war es ihr, dass Ahornstern und auch Regenwolke wussten, wie viel ihr dies bedeutete. Mit einem Lächeln auf den Zügen zuckte sie freudig mit den Ohren: "Regenwolke hat mir eure Pflichten und Gesetze erklärt. Er erzählte mir von den Katzen in den Sternen und davon, wie sie mit euch sprechen. Vieles davon war mir neu, doch ich bin sicher, dass ich mich einfinden werde. Ich möchte Regenwolke als Heilerin des WolkenClans unterstützen und ich werde mein Bestes tun, euch eine gute Heilerin zu sein." Dann verstummte sie. Ihr Atem ein wenig schneller gehend, nachdem sie all diese Worte gesprochen hatte und dann mit einem entschuldigenden Seitenblick zu dem grauen Heiler, dem sie vielleicht gerade etwas vorweg gegriffen hatte. Lotta hoffte inständig, dass Ahornstern sie verstehen würde. Denn jetzt, wo dieses Schicksal so nah vor ihren Pfoten lag, käme es ihr vor wie der Zusammenbruch des Waldes, sollte man es ihr nun verwehren.

❝ there's a canvas with two faces, of fallen angels who loved & lost.
it was a passion for the ages, but in the end guess we paid the cost. ❞

Erwähnt: Regenwolke, Ahornstern [Djinn]
Angesprochen: Regenwolke, Ahornstern

Zusammenfassung: Kommt zurück ins Lager, legt die Kräuter neben dem Anführerbau ab und tritt gemeinsam mit Regenwolke ein. Ergreift das Wort, weil sie so viele Dinge zu sagen hat.
Sonstiges: Post spielt noch zu Sonnenuntergang, also zeitversetzt zum aktuellen Geschehen.

lykan



~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~



the ink princess
in the walls i made with crosses and frames.


Nach oben Nach unten
Zenitstürmer
Moderator im Ruhestand
Zenitstürmer

Oster-Suche 2023
Event Ostern 2023, Gewinner Auszeichnung

Avatar von : eb0t, DA
Anzahl der Beiträge : 1092
Anmeldedatum : 18.05.18
Alter : 27

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WolkenClan-Lager - Seite 5 Empty
BeitragThema: Re: WolkenClan-Lager   WolkenClan-Lager - Seite 5 EmptyMi 03 Jan 2024, 20:10



Tulpenlicht

Steckbrief || WolkenClan Königin

Liebevoll schnurrend drückte sich die Königin an ihre Mutter, stieß ein erneutes erleichtertes Seufzen aus und lies zu das ein Zittern ihren Körper ergriff. Das hatte sie jedoch relativ schnell wieder im Griff als Weißmoos ihr Schlangenjunges vorstellte - das der junge Kater sie ignorierte nahm sie ihm nicht übel. Sie sahen sich nun quasi zum ersten Mal. "Hallo Schlangenjunges, ich bin deine Tante, Tulpenlicht. Und Malvenjunges ist wie deine Oma bereits sagte dein Cousin. Freut mich einen so großen tapferen Kater in meiner Nähe zu haben, da fühle ich mich um einiges sicherer." Ein ehrliches Schnurren verließ ihre Kehle während sie sich mit Malvenjunges in ein Nest begab das Nahe an Weißmoos gelegen war, es sollte also auch in der Nähe von Rosenschattens Nest sein. "Schau mal, Malvenjunges. So groß wie dein Cousin wirst du auch bald sein." Sie sah ihren Sohn an, lächelte sanft und leckte ihm über die Wange - es erstaunte sie selbst das sie kaum an Schiefersturm denken musste, sah das Junge seinem Vater doch so erstaunlich ähnlich. Über den Kater hinweg war sie noch nicht, das würde noch eine Weile dauern, aber vielleicht war gerade das der Grund weshalb ihr Kopf ihn so in den Hintergrund schob. Vorsichtig blickte sie die Kätzin an die gerade hereingekommen war, Gingkoblatt, und kam nicht umhin Malvenjunges ein wenig vor ihr abzuschirmen. Das legte sich aber als sie erklärte wieso sie hier war und Tulpenlicht nickte ihr einmal vorsichtig aber freundlich zu. Sie hatte nicht vor sich hier Feinde zu machen, ganz im Gegenteil. Der WolkenClan war ihr neues Zuhause, hatte sie aufgenommen wie die anderen auch und sie kümmerten sich zu die ehemaligen SchattenClan Katzen. Da war Freundlichkeit wohl das kleinste was sie ihnen Gegenüber zeigen konnte. "Bald können wir uns das Territorium mal ansehen, hm? Was sagst du dazu Malvenjunges?" Doch zuerst freute sie sich einfach nur wahnsinnig darauf ihre Schwester wieder zu sehen und ihre Nickte kennen zu lernen. Kurz darauf betrat noch jemand die Kinderstube - es war Löwenmut. Ihre Miene hellte sich ein wenig auf - noch ein bekanntes Gesicht! "Danke!" Freundlich lächelte sie ihm zu ehe sie ihren Kopf auf ihre Pfoten bettete und ein wenig dösend die Augen schloss.

Erwähnt"Angesprochen"

@Zenitstürmer





~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

WolkenClan-Lager - Seite 5 55101844_JYjwSDOTIvgSxKJ
@boke-crow

Toyhouse || DeviantArt
Posttage
Montag || Freitag || Samstag || Sonntag
Scheut euch nicht mich an Posts zu erinnern!
Nach oben Nach unten
Capitano
Administration
Capitano

Oster-Suche 2023
Event Ostern 2023, Gewinner Auszeichnung
Halloween 2023
Teilnahme Halloween Event 2023

Avatar von : Viofey
Anzahl der Beiträge : 6786
Anmeldedatum : 20.06.16
Alter : 22

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WolkenClan-Lager - Seite 5 Empty
BeitragThema: Re: WolkenClan-Lager   WolkenClan-Lager - Seite 5 EmptyDo 04 Jan 2024, 12:23



Ahornstern
WolkenClan Anführerin
Sometimes accepting help is harder than offering it.

278
[Out: Ahornsterns Posts werden für eine Weile noch beim letzten Sonnenuntergang (Dez 2023) verweilen.]

Lange dauerte es nicht, bis Ahornstern Schritte, die sich ihrem Bau näherten, hörte. Die rote Kätzin hob den Kopf ein wenig, spitzte die Ohren aufmerksam und spürte, wie ihre Pfoten zu kribbeln begannen. Waren das Regenwolke und Lotta? Sie konnte nur hoffen, denn ein anderes Anliegen würde ihre Stimmung nur weiter trüben.
Ein Windstoß trieb die Gerüche der beiden Katzen in ihren Bau, bevor sie nah genug waren, um ihre Stimmen zu erkennen. Hastig setzte sich die rote Tigerkätzin auf, leckte sich schnell über einige zerzauste Stellen ihres Pelzes, und hob das Kinn etwas. Stolz erwärmte ihr Herz, während sie so auf ihre Gäste wartete. Es musste etwas Gutes sein, wenn sie beide zu ihr kamen. Auch konnte sie keine negativen Düfte wahrnehmen, nur Aufregung, die sie für den Moment als "positiv" abstufte.
Regenwolke grüßte sie und erklärte sein Anliegen. Mit einem sanften »Kommt herein« lud die Anführerin ihre Gäste in ihren Bau, spannte sich ein wenig an und musterte sie beim Eintreten. Die Stimmung schien ausgelassen, Lotta sprühte beinahe vor Aufregung. Ein sanftes Lächeln umspielte Ahornsterns Lippen, als sie die Kätzin so bedachte.
»Was kann ich für euch tun?«
Ihr Blick huschte von Lotta zu Regenwolke, den sie intensiv musterte. Sie erwartete, dass er für die beiden sprechen würde, da sie ihn zuvor gesprochen hatte, doch ihre Erwartungen wurden nicht erfüllt. Überrascht huschte ihr Blick zurück zu der Kätzin, die stattdessen zu sprechen begonnen hatte.

Ruhig beobachtete Ahornstern die Kätzin, lauschte ihren Worten ganz genau. Der Stolz, der zuvor ihre Brust erwärmt hatte, pulsierte nun durch ihren ganzen Körper. Sie hatten Lotta verwundet gefunden, verwundet und ängstlich sogar. Doch nun stand sie hier, sprach für sich selbst, und war bereit, sich dem WolkenClan hinzugeben, den sie sogar als Heimat bezeichnete. Nicht jede Katze konnte sich mit dem Clan-Leben anfreunden, nicht jede Katze fühlte sich in ihrem Clan wohl. Doch in Lottas Fall hatte der WolkenClan es geschafft, sie herzlich zu begrüßen und sie als Gleichgestellte wahrzunehmen.
Ob der Clan dies auch für die SchattenClan-Katzen erreichen konnte?
Als Lotta inne hielt, blickte Ahornstern kurz zu ihrem Heiler. Seine Empfindungen waren ihr - durch die Rede der Kätzin - etwas entgangen, doch es juckte ihr in den Pfoten, seine Gedanken zu hören. Ob sie einen ruhigen Moment haben könnten, um darüber zu sprechen?
Bevor sie etwas sagen konnte, fuhr die Kätzin allerdings fort, weshalb die Anführerin ihr wieder ihre Aufmerksamkeit schenkte. Bewundernd neigte sie den Kopf, als Lotta ihre Ausführungen beendete und das Angebot, die Heilerin des WolkenClans zu werden, annahm. Ahornstern wusste nicht, was die Kätzin in ihrem Leben alles erlebt hatte, doch es war wohl ein weiter Weg gewesen, den sie gegangen war, um zu ihnen in den WolkenClan zu kommen. Hoffentlich würde sie ab jetzt nicht mehr mit so viel Anstrengung konfrontiert werden, hoffentlich konnte sie den Rest ihres Lebens im WolkenClan genießen.
Einige Herzschläge ließ die Anführerin verstreichen, ließ die Situation auf sich wirken, dann räusperte sie sich leise.
»Ich bewundere deinen Enthusiasmus, Lotta. Der WolkenClan könnte nicht stolzer sein, eine so fähige Katze wie dich seine Heilerin zu nennen. Ich danke dir.«
Respektvoll neigte Ahornstern den Kopf vor ihrer neuen Heilerin. Sie war gespannt auf das, was sie dem Clan bieten würde.

Ihr Blick richtete sich dann allerdings auf Regenwolke. Es war nun an der Zeit, mit ihrem aktuellen Heiler zu sprechen, die Zeremonie zu planen. So wie sie die beiden beobachtete, glaubte sie, dass die beiden die Zeremonie lieber früher als später hätten.
»Lotta, ich möchte dich bitten, dich etwas auszuruhen. Regenwolke und ich werden über deine Zeremonie sprechen, die zu Sonnenaufgang stattfindet. Schlaf also ein wenig, bevor wir dich dem Clan präsentieren.«
Sanft lächelte sie die Kätzin an, behielt ihre Aufmerksamkeit allerdings auf dem Heiler. Einige Herzschläge verstrichen, in denen sie darauf wartete, dass die Kätzin ihrer Anweisung folgte, dann lächelte sie Regenwolke freundschaftlich an.
»Ich kenne eure Zeremonien nicht. Sie wird sich bald dem SternenClan und den anderen Heilern vorstellen müssen, um ihren Platz richtig einnehmen zu können. Doch der Clan sollte sie als Mitglied begrüßen, einen neuen Namen rufen können und wissen, dass sie uns nun als Heilerin dient.«
Fragend bedachte Ahornstern ihren Heiler. Sie brauchte nun sein Wissen über die Heilerzeremonien, um die passenden Worte zu finden, wenn sie den WolkenClan zusammenrief. Und sie brauchte all seine Gedanken, damit sie die Zeremonie so schön wie möglich für diese beiden Katzen gestalten konnte.

Angesprochen » Regenwolke, Lotta
Erwähnt » Regenwolke, Lotta
Zusammenfassung » Unterhält sich im Anführerbau mit Regenwolke und Lotta. Lotta soll eine Heilerin des WolkenClans werden und nimmt das Angebot an. Schickt Lotta weg und plant mit Regenwolke die anstehende Zeremonie.


Embrace others for their differences, for that makes you whole.
Code by Anakin | Art by WildDusTT

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Nach oben Nach unten
Moony
Hilfsmoderation
Moony

Halloween 2023
Teilnahme Halloween Event 2023

Avatar von : Puffasto
Anzahl der Beiträge : 2167
Anmeldedatum : 23.03.16
Alter : 21

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WolkenClan-Lager - Seite 5 Empty
BeitragThema: Re: WolkenClan-Lager   WolkenClan-Lager - Seite 5 EmptyFr 05 Jan 2024, 16:24



.:Regenwolke:.

wolkenclan
heiler
#014
Es dauerte nicht lange, bis Ahornstern die beiden Heilerkatzen in der Wärme ihres Baus begrüßte. Regenwolke neigte respektvoll den Kopf vor seiner Anführerin, während er sich unterbewusst seine nächsten Worte zurechtlegte, nur um dann festzustellen, dass diese Mühe vergebens war. Überrascht zuckte seinen Augenmerk zu Lotta hinüber. Er hatte nicht erwartet, dass sie von sich aus sprechen würde, doch statt verärgert zu sein nickte er der Kätzin aufmunternd zwischen ihren Worten zu. Lotta war immer so still gewesen, leise und schüchtern. In den Augen des grauen Heilers war die Initiative die sie ergriffen hatte ein erster wichtiger Schritt hin zu der Rolle, die sie in diesem Clan einnehmen wollte. Heiler brauchten die Kraft zu sprechen, manchmal eine spitze Zunge, denn ohne diese Eigenschaften wären sie nicht in der Lage all die Verantwortung zu stemmen, die diese Berufung mit sich brachte.
Etwas ähnliches wie Stolz keimte in dem Grauen auf. Er kannte Lotta noch nicht wirklich lange. Für ihn waren diese Monde so schnell verflogen, dass er vergessen hatte die Tage zu zählen und sich viel mehr auf seine Aufgaben konzentriert hatte. Doch in dieser Zeit war die Kätzin immer an seiner Seite gewesen, hatte ihn manche seiner Aufgaben abgenommen und jedes Clanmitglied behandelt wie ihre Familie. Regenwolke empfand gegenüber der ehemaligen Streunerin einen tiefen Respekt, den er selbst noch nicht so ganz fassen konnte. Stets hatte er sich selbst immer im Mittelpunkt des Clanlebens gesehen, der großartige Heiler, der zu höherem bestimmt war und nun war er einfach nur noch schlichtweg dankbar, dass jemand ihm auf seinen Pfad begleitete.

Ein freudiges Kräuseln seiner Schnurrhaare verriet auch Regenwolkes eigenen Enthusiasmus. Er bedachte Lotta eine Weile mit einem warmen Ausdruck auf seinem Gesicht, ehe er seinen Blick wieder zu seiner Anführerin richtete. Ahornstern bat Lotta sich auszuruhen, damit sie zu Zweit ihre Zeremonie planen konnten. Mit einem Kopfnicken verabschiedete der graue Heiler sich von Lotta. Er konnte gut einschätzen, wie unfassbar aufregend das alles für sie sein musste und wenn Regenwolke ehrlich war, konnte er diese Aufregung auch spüren. Bald würde sie den Namen tragen, den er sich auf ihren gemeinsamen Ausflug ausgedacht hatte und dann wäre sie ein vollwertiges Mitglied des Clans, wenn auch noch nicht vollständig eine Heilerin. Erst an Neumond würde der SternenClan entscheiden, ob sie wirklich die richtige Katze für diesen Weg war, doch der graue Kater hatte in dieser Hinsicht keine Sorgen.
"Unsere Zeremonien unterscheiden sich nicht wirklich", setzte er an, mit den großen Ohren zuckend "Als Tränenherz mir damals meinen Namen gab hat sie wie auch bei den Kriegerzeromonien ihre Ahnen angerufen. Sie hat meine harte Arbeit gelobt, mich dem SternenClan als Anwärter für diesen Posten vorgestellt." Der graue Kater versuchte sich genau an die Worte der verstorbenen Heilerin zu erinnern, an die Zeremonie, die von Generation zu Generation auf ähnliche Weise durchgeführt wurde. "Ich musste versprechen, mich aus den Rivalitäten der Clans fernzuhalten und allen kranke Katzen, ganz gleich ihrer Angehörigkeit, zu helfen."
Die Neutralität eines Heilers. Manchmal eine schwere Aufgabe, die viel abfordern konnte, doch genoss Regenwolke es diesen speziellen Rang zu haben. Lotta würde noch viel über die Clans lernen müssen, sich dem Gegenwind stellen, der ihr von allen Seiten entgegenschlug. Doch ihre jetzige Ansprache hatte dem Heiler bewiesen, dass sie dazu in der Lage war. Sie war stärker, als er je vermutet hatte und das auf ihre ganz eigene, weiche Art.
"Lotta ist eine sehr sanfte Kätzin. Bei unserem Gespräch hat sie sehr viel Verständnis gezeigt - sie war bereit, ihre Gedanken zu öffnen für den SternenClan und deshalb bin ich mir   sicher, dass unsere Ahnen auch ihre Pfoten leiten werden. Sie gibt wirklich alles um unsere Gesetze zu verstehen. Ihr bedeutet der WolkenClan unglaublich viel und das obwohl sie noch nicht so lange bei uns ist."
Er holte tief Luft. "Vorhin habe ich auch wieder diesen Luftzug aus meinem Traum gespürt. Dadurch ist mir auch ein passender Name für sie eingefallen, Samthauch, in Anspielung darauf, dass sie wie ein weicher, warmer Wind allen Katzen, die sie brauchen, Leichtigkeit verschafft."
Den Namen endlich auszusprechen, der ihm die ganze Zeit auf der Zunge brannte, hatte etwas Befreiendes. Er glaubte, dass das die richtige Entscheidung war, der Name, den Tränenherz sich vorgestellt hatte, als sie in seinen Träumen aufgetaucht war. "Ich denke sie wird diesen Namen alle Ehre machen."
Regenwolke hoffte, dass Lotta keine Schwierigkeiten haben würde diesen Namen anzunehmen und ihre Sorgen sich nicht bewahrheiteten. Es würde eine große Umstellung bedeuten doch gleichzeitig auch einen Neuanfang. Regenwolke jedenfalls freute sich darauf, sie bald als Samthauch zu rufen, bei dem Namen, den der Wind ihm zugeflüstert hatte.


Erwähnt » Ahornstern, Lotta, Tränenherz
Angesprochen » Ahornstern
Out » Post spielt noch zu Sonnenuntergang


(c) code by Moony || (c) pic by Puffasto (DA)



~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~



(c) pic by BOKE-Crow


Toyhouse || Relations
Nach oben Nach unten
Sternenklang
Legende
Sternenklang

Ehren-EVT
Auszeichnung für die Ehren-Mitglieder des EVT 2023
Halloween 2023
Teilnahme Halloween Event 2023

Avatar von : Falkensturm ♥
Anzahl der Beiträge : 1024
Anmeldedatum : 15.04.20
Alter : 35

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WolkenClan-Lager - Seite 5 Empty
BeitragThema: Re: WolkenClan-Lager   WolkenClan-Lager - Seite 5 EmptySa 06 Jan 2024, 01:39

WolkenClan-Lager - Seite 5 Kleeblatt-Jungen
Kleeblatt

☁ 69 ☁ Königin ☁ WoC ☁ #069 ☁

Zu Kleeblatts Überraschung erschien neben ihrem Gefährten noch ein weiterer Krieger im Heilerbau und kam nun auf sie zu. "Falterwind!", grüßte sie den unerwarteten Besucher überrascht und schnurrte dankbar bei seinen Glückwünschen. Nebelherz musste ihm begegnet sein, als er das Wasser geholt hatte. Bei dem Gedanken blickte sie auf das Moos herab und trank dankbar ein paar Schlucke. Dabei nahm sie kurz ihren Schweif von ihren Jungen, damit Falterwind sie sich anschauen konnte.

"Hunger?", wiederholte die Dreifarbige kurz überrascht, bevor sie zugegeben musste, dass sie soweit noch gar nicht gedacht hatte. Sie waren immerhin ja gerade erst aufgewacht. Ehe sie aber dazu kam ihm auf seine Frage zu antworten, zuckten ihre Ohren kurz bei seinen weiteren Worten. "Die Kinderstube ist wieder frei?", fragte sie angenehm überrascht und warf einen Blick zu Nebelherz, welcher bereits für sie zustimmte. "Wir würden uns freuen, wenn du uns helfen kannst", stimmte sie ihm zu und blickte kurz zu den drei kleinen Jungen, die sie zum Schutz vor der kühlen Luft wieder mit ihrem Schweif zugedeckt hatte. Zwar hatten sie hier in der Ecke der Heiler einen etwas geschützteren Platz, für den sie auch sehr dankbar war, doch wäre die Kinderstube sicher ein besserer Platz für die Kleinen. Als sie ihren Blick wieder von ihren Jungen löste, musste die frischgebackene Königin kurz schmunzeln, als sie die aufgeregte Energie des Katers fast schon in dessen Gesicht sehen konnte. Es freute sie, dass er sich so für ihre Familie freute. Auch wenn er als Nebelherz' Bruder ja auch irgendwo selbst dazu zählte.

WolkenClan-Lager - Seite 5 Chibi-Kleeblatt



Interagiert mit: Nebelherz, Falterwind
Erwähnt: ihre Jungen
Zusammenfassung:
ist überrascht über den Besuch und freut sich. Ist dankbar für das Angebot die Jungen in die Kinderstube zu bringen und erleichtert, dass Diese nun wieder frei ist

Linearts: uks-income & DickeBobby (both DA)



WolkenClan-Lager - Seite 5 Tautropfen
Tautropfen

☁ 31 ☁ Kriegerin ☁ WoC ☁ #034 ☁

"Das sagtest du, ja!", stimmte sie Dunstwirbel bei deren Worten begeistert zu. Silbern glänzende Zweibeinerdinge in ihrem Wald! Wie aufregend! Wie spannend! Ob sie sagen würden wo die waren? Ob sie sich anschauen gehen durfte? Ganz bestimmt, oder? Ihr Schweif klopfte im Rhythmus ihres aufgeregten Herzschlags immer wieder leise auf den Boden.

"Das wird er ganz bestimmt schon", bestätigte Tautropfen die Annahme, dass er das Wissen gut einsetzen würde können, bevor sie sich dann aber auch schon verabschieden musste. Zwar hätte sie gerne mehr erfahren, aber selbst ihr war bewusst, dass sie nur deswegen nicht einfach bei einer Beratung hereinplatzen musste. Auch wenn das jedes Bisschen ihrer kaum vorhandenen Selbstbeherrschung brauchte. "Sag mir, wenn es etwas interessantes zu hören gibt, ja?", bat sie die Gestreifte noch zum Abschied, während sie aufgeregt von einer Pfote auf die Andere tippelte. Eine Weile lang saß sie noch so da und blickte auf den Eingang in dem sie verschwunden war. Doch als nach einer Weile nichts spannendes zu passieren ging, entschied sie sich zurück ins Nest zu gehen. Immerhin wollte sie ausgeschlafen sein, wenn es so etwas spannendes in ihrem Wald gab! Sie hoffte wirkich darauf es bald selbst sehen zu dürfen. Wie spannend das doch alles war! Mehrere Male drehte sie sich in ihrem Nest im Kreis und brachte dieses in ihrer Aufregung ganz durcheinander, ehe sie es irgendwann doch schaffte einzuschlafen.

WolkenClan-Lager - Seite 5 Chibi-Tautropfen





Interagiert mit: Dunstwirbel
Erwähnt: Blassherz (id)
Zusammenfassung:
stimmt Dunstwirbel zu und verabschiedet sich dann von ihr. Hofft, dass sie diese Zweibeinerdinger auch sehen darf und geht sogar in ihr Nest um fit dafür zu sein, wenn sie denn endlich gehen darf
(Sie darf nicht xD)

Lineart: Heckules (DA)


~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~


WolkenClan-Lager - Seite 5 F-r-signatur
Art by AbsolutelyNet (Thank you Claw ♥)

Nach oben Nach unten
Capitano
Administration
Capitano

Oster-Suche 2023
Event Ostern 2023, Gewinner Auszeichnung
Halloween 2023
Teilnahme Halloween Event 2023

Avatar von : Viofey
Anzahl der Beiträge : 6786
Anmeldedatum : 20.06.16
Alter : 22

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WolkenClan-Lager - Seite 5 Empty
BeitragThema: Re: WolkenClan-Lager   WolkenClan-Lager - Seite 5 EmptySa 06 Jan 2024, 13:30



[Out: Wichtiger Post! Heilerzeremonie von Lotta.]




Ahornstern
WolkenClan Anführerin
Sometimes accepting help is harder than offering it.

279
[Out: Ahornsterns Post beginnt zu Sonnenuntergang (Dez 2023) und geht dann zur aktuellen Tageszeit über.]

Ahornstern hatte über die Monde einen großen Schatz an Wissen angereicht. Selbstverständlich gab es vieles, das sie noch nicht kannte, so war sie nie in einem Kampf gegen einen anderen Clan verwickelt gewesen, oder hatte sich anderweitig um eine Erweiterung des WolkenClan-Territoriums kümmern müssen. Dennoch hatte sie Erfahrungen, die viele Katzen der Clans nicht teilen konnte: ihre innige Verbindung zum SternenClan, Kämpfe gegen Hunde und Füchse, das alleinige Aufziehen eines Wurfes. Sie war eine Kämpferin durch und durch.
Umso faszinierter war sie von der Welt der Heilerkatzen. Die wenigen unter ihnen waren Mitglieder ihrer Clans und waren doch so weit von ihnen entfernt. Sie hielten sich an eigene Gesetze, überschritten die Clan-Grenzen, halfen jedem, nicht nur ihren Clan-Gefährten. Sie hielten Zeremonien und Treffen ab, die ein Krieger nie verstehen würde.
Dementsprechend fremd war Regenwolkes Erläuterung für sie. Sie kannte den Mondstein, konnte sich trotzdem nicht vorstellen, wie sich die Heiler darum sammelten und sich austauschten. Eine wahrlich befremdliche Sache.
»Dann soll es so sein«, miaute Ahornstern ruhig. »Ich werde wohl einen Weg finden, um beides zusammenzubringen.«
Die Anführerin verfiel wieder in ein aufmerksames Schweigen und ließ sich das, was der Heiler sagte, durch den Kopf gehen. Er hatte sich bereits einen Namen für Lotta ausgesucht. Einige Momente lang ließ sich Ahornstern den Namen "Samthauch" auf der Zunge zergehen, während ihre Schwanzspitze hier und da zuckte.
»Eine schöne Wahl. Ich freue mich darauf, sie mit diesem Namen zu begrüßen.«

Ahornstern seufzte müde und betrachtete ihren Freund mit einem leichten Lächeln. Er war nicht mehr allein. Ob er sich darüber freute? Es war eine besondere Situation, denn mit Lotta erhielt er keinen Heilerschüler, wie es sonst in den Clans war, sondern gleich eine Partnerin, die bereits wusste, was es zu tun gab. Ob der DonnerClan Enzianfeuer gefunden hatte? Oder war Engelsflügel allein? Sollte sie auf Honigstern stoßen, würde Ahornstern ihr etwas Hilfe in der Blattleere anbieten. Sofern das für ihren Clan keinen Schaden bedeutete.
»Bevor du dich ausruhst: ich möchte euch bitten, vorsichtig zu sein, wenn ihr Kräuter sammeln geht. Bei meinem Spaziergang bin ich nämlich in eine Art Falle tappt und... nun...«
Ahornstern streckte vorsichtig ihren Hinterlauf in die Richtung des Katers. Die Wunde war noch immer rot, pochte unangenehm, doch blutete nicht.
»Ich habe ein Leben verloren. Eine andere Katze würde so einen Vorfall wohl nicht überstehen.«
Die Schwanzspitze der Anführerin zuckte nachdenklich. Sie kümmerten sich bereits um dieses Problem, also würden die Fallen bald wieder verschwunden sein. Es wäre fatal, wenn sie in der Blattleere in eine solche Falle laufen würden, doch Ahornstern zweifelte daran, dass sie so lange damit kämpfen würden.
»Ich werde nach der Versammlung kurz zu euch kommen, damit ihr meine Wunde behandeln könnt. Doch jetzt bin ich müde und du bist es sicherlich auch.«
Respektvoll neigte die Kätzin den Kopf vor Regenwolke und schnurrte zum Abschied. Einige Momente blieb sie noch sitzen, den Blick auf den Ausgang ihres Baus gerichtet, dann ließ sich die rote Kätzin tiefer in ihr Nest sinken und gähnte herzhaft. Wie lange sie brauchte, um einzuschlafen, wusste Ahornstern auch nicht, doch zumindest waren ihre Träume in dieser Nacht friedlich.

-- Zeitsprung zur aktuellen Tageszeit --

Es war bereits kurz vor Sonnenhoch, als Ahornstern die Augen blinzelnd öffnete. Herzhaft gähnte die Kätzin, die sich herzhaft streckte und leise zischte, als ihr pochendes Bein sie für die Bewegung strafte. Dennoch setzte sich die Anführerin gegen den Schmerz zügig auf und leckte sich den Fell zurecht. Sicherlich waren Lotta und Regenwolke schon wach und erwarteten die Zeremonie, so wie sie es ihnen versprochen hatte. Dass sie verschlafen hatte, war allerdings etwas unglücklich.
Ahornstern streckte sich ein weiteres Mal und spürte, wie jedes ihrer Beine einmal erzitterte. Dann räusperte sich die Anführerin, rappelte sich auf und verließ ihren Bau.
Das Wetter hatte sich nicht geändert, dennoch spürte die Kätzin, dass die Blattleere bereits nach ihrem Territorium griff. Nachdenklich spitzten sich ihre Ohren, dann wandte sie sich ihrem Baum zu, kletterte hinauf und stellte sich - wie so oft in den letzten Monden - auf den untersten Ast.

»Ich fordere alle Katzen, die alt genug sind, um in den Bäumen zu jagen, dazu auf, sich hier zu einem Clan-Treffen zu versammeln!«

Ahornstern blickte ruhig auf das Lager ihres Clans herab und wartete darauf, dass die Katzen sich versammelten, um ihren Worten zu lauschen. Schließlich blickte sie allerdings zum Heilerbau, da sie Lotta und Regenwolke in diesem besonderen Augenblick nicht verpassen wollte. Es stimmte sie überaus neugierig, wie sich die beiden in diesem Moment wohl fühlten.
»Seit einigen Monden befinden sich einige Gäste unter uns. Ihr habt sie sicherlich kennengelernt, da sie sich an unserem Leben hier beteiligen, von uns lernen und mit uns arbeiten möchten.«
Ahornstern blickte über den Clan hinweg und spürte, wie ein stolzes Lächeln sich auf ihre Lippen legte. Sie hatte gute Krieger in ihren Reihen, sie konnte zufrieden mit dem Gefühl, dass in ihrem Clan herrschte, sein.
»Heute möchte ich eine dieser Katzen offiziell im Clan willkommen heißen, doch sie hat sich nicht nur als Mitglied des WolkenClans gemausert, ihr wurde auch eine ganz besondere Aufgabe zugetragen. Der SternenClan hat Regenwolke viele Zeichen geschickt und wir sind uns einig, dass sie nicht nur unserem Clan beitreten, sondern auch die Aufgaben einer Heilerkatze übernehmen wird.«
Ahornstern deutete auf Lotta.
»Lotta, du bist verwundet in unseren Clan gekommen und hast schnell gezeigt, dass du ein umfassendes Wissen über Heilkräuter besitzt. Du hast den SchattenClan-Katzen geholfen und sie während des Feuers mit Kräutern versorgt, du hast WolkenClan-Katzen zur Seite gestanden, ihnen bei Geburten geholfen, Wunden versorgt. Du hast bewiesen, dass du das Herz einer Heilerkatze hast, ein Herz, dass für alle Katzen gleich schlägt und dass den edlen Gesetzen der Clans folgen wird.«
Respektvoll neigte Ahornstern ihren Kopf vor der Kätzin, ein Zeichen der Anerkennung, Dankbarkeit und eine kleine Begrüßung im Clan.
»Nun da du genesen bist, möchte ich dich als vollwertiges Mitglied und Heilerin des WolkenClans willkommen heißen. Lotta, trete vor.«
Aufmerksam beobachtete die rote Anführerin, wie die Kätzin sich vor den Clan begab, sich ihm präsentierte. Ihre Wunden waren geheilt, eine Narbe auf der Wange war geblieben, doch dies war nur ein Zeugnis von dem langen Weg, den sie gegangen war, um schlussendlich im WolkenClan Ruhe zu finden. Ahornstern konnte nicht glücklicher sein, als bei dem Anblick der sich ihr gerade bot.

»Ich, Ahornstern, Anführerin des WolkenClans, rufe meine Kriegerahnen an, und bitte sie, auf diese Katze herabzusehen. Sie ist einen langen Weg gegangen, um zu uns zu finden, und hat Fertigkeiten mitgebracht, die sie des Ranges einer Heilerkatze würdig machen, und ch empfehle sie auch als Mitglied des WolkenClans. Lotta, versprichst du, das Gesetz der Krieger zu achten, sowie den edlen Gesetzen der Heiler zu folgen, dich aus den Rivalitäten der Clans fernzuhalten und alle Katzen, egal aus welchem Clan, zu versorgen, wenn sie in Not sind?«
Die rote Kätzin blickte auf Lotta herab, atmete tief durch und ließ sich ihre Worte durch den Kopf gehen. Es war das Beste, was sie aus den Worten Regenwolkes hatte machen können, weshalb ihr Blick kurz zu ihrem Freund huschte. War er zufrieden? Sie konnte es nur hoffen. Doch für den Clan würde es wohl reichen. Lotta würde sich beim nächsten Halbmond-Treffen noch den Heilerkatzen der anderen Clans und dem SternenClan vorstellen müssen, und in der Nacht würde Regenwolke die richtigen Worte parat haben.
Breit lächelte Ahornstern auf ihre neue Clan-Gefährtin herab, als sie deren Antwort hörte. Leicht nickte sie, dann erhob sie wieder das Wort.

»Dann gebe ich dir mit der Kraft des SternenClans deinen Namen als Heilerin. Lotta, von diesem Augenblick an wirst du Samthauch heißen. Der SternenClan ehrt deine Aufrichtigkeit und wir heißen dich als vollwertige Heilerin des WolkenClans willkommen.«

Angesprochen » Regenwolke, Lotta / Samthauch | Den ganzen WolkenClan
Erwähnt » Regenwolke, Lotta / Samthauch, Engelsflügel, Enzianfeuer, Honigstern | Katzen des WolkenClans
Zusammenfassung » Beendet ihr Gespräch mit Regenwolke über die anstehende Zeremonie und legt sich schlafen. Ruft gegen Sonnenhoch den Clan zusammen und ernennt Lotta zu einem Mitglied des Clans, sowie zur Heilerin namens Samthauch.


Embrace others for their differences, for that makes you whole.
Code by Anakin | Art by WildDusTT

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Nach oben Nach unten
Monsterkeks
SternenClan Krieger
Monsterkeks


Avatar von : Waldpfote
Anzahl der Beiträge : 519
Anmeldedatum : 01.09.22
Alter : 31

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WolkenClan-Lager - Seite 5 Empty
BeitragThema: Re: WolkenClan-Lager   WolkenClan-Lager - Seite 5 EmptySa 06 Jan 2024, 17:03





Drosseljunges

WolkenClan | Junges [w] | #001 | Vertretung



Nachdem Lotta aufgehört hatte auf ihrem übriggebliebenen Stummel herumzudrücken, tat es gleich auch nicht mehr ganz so weh. Erleichtert entführ der kleinen Kätzin ein Seufzen und sie entspannte sich ein wenig. Die Worte ihrer Mutter ließen ihre Brust vor stolz anschwellen. Sie würde Rosenschatten und Löwenmut stolz machen, davon war sie überzeugt. "Ich werde eine der besten Kriegerinnen die der Clan je gesehen hat." versprach sie und strahlte ihre Mutter aus ihren kugelrunden blauen Augen an. Bei der liebevollen Geste ihrer Mutter schnurrte sie und fühlte sich geborgen. Neugierig sah sie Lotta dabei zu wie sie etwas suchte. "Mama was macht Lotta da?" Doch bevor Rosenschatten antworten konnte, kam Lotta mit etwas grünem zurück. Lotta sprach zwar mit Rosenschatten, doch Drosseljunges hörte aufmerksam zu und legte den Kopf schief. Sie musste bei dem Gesichtsausdruck der Kätzin etwas kichern, aber nickte brav. "Ok" Die kleine Kätzin kniff die Augen zusammen und war ganz tapfer wie Lotta es ihr gesagt hatte. Das was auch immer Lotta da auftrug roch komisch und fühlte sich eigeneartig matschig an. Ihr lief ein Schauer über den Rücken und sie schmiegte sich schutzsuchend an ihre Mutter. Als Lotta fertig war öffnete Drosseljunges erst ein Auge und dann das andere. Es juckte nicht mehr und tat wirklich weniger weh. Kurzerpfote sprang sie auf ihre kleinen Pfoten und schwankte etwas bevor sie sich fing. "Schau Mama wie toll ich das kann." Drosseljunges stolzierte wie eine Kriegerin durch den Heilerbau. Ihr Blick blieb an einer Kätzin mit Jungen hängen. Neugierig musterte Drosseljunges die drei quietschenden Dinger und beschnupperte sie aus sicherer Entfernung. "Mama war ich auch mal so klein?" fragte sie und lief zu Rosenschatten hinüber. Ihre Schritte und ihre Bewegung generell wirkte etwas wackelig, aber im großen und ganzen lief sie recht gut, wie sie fand. Vielleicht brauchte sie gar keinen Schweif und kam auch so ganz gut zurecht. "Gehen wir zurück zu Schlangenjunges?" Noch bevor ihre Mutter antworten konnte lief sie schon hinaus auf die Lichtung und erschrak bei so vielen Katzen. Auf einem Baum saß eine Kätzin die laut sprach, aber Drosseljunges verstand nicht alles was sie sagte, aber sie erkannte Lotta in der Nähe. Vorsichtig reckte sie sich um besser sehen zu können. Uh Lotta bekam einen neuen Namen. Samthauch. Ein wirklich schöner Name. Wie wohl Drosseljunges Kriegername lauten würde?
Denken | Sprechen | Handeln | Katzen

Erwähnt: Rosenschatten, Löwenmut, Schlangenjunges, Lotta (Samthauch)
Angesprochen: Lotta, Rosenschatten
Ort: Heilerbau-Lagerlichtung
Zusammenfassung:Wird von Lotta untersucht und behandelt, stürmt dann auf die Lichtung.



Steckbrief | Wanted | Toyhouse

Bild by pexels.com | Code by Leah



Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte





WolkenClan-Lager - Seite 5 Empty
BeitragThema: Re: WolkenClan-Lager   WolkenClan-Lager - Seite 5 Empty

Nach oben Nach unten
 
WolkenClan-Lager
Nach oben 
Seite 5 von 10Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Warrior Cats - das RPG :: Spielbereich des Haupt RPGs :: WolkenClan Territorium-
Gehe zu: