Warrior Cats - das RPG
Warrior Cats - die Welt der Katzen.
Tritt dem DonnerClan, WindClan, FlussClan, SchattenClan, WolkenClan oder dem BlutClan bei und führe ein Leben als Krieger!
Warrior Cats - das RPG
Warrior Cats - die Welt der Katzen.
Tritt dem DonnerClan, WindClan, FlussClan, SchattenClan, WolkenClan oder dem BlutClan bei und führe ein Leben als Krieger!

Warrior Cats - das RPG

Entdecke den Krieger in dir, werde einer von uns und klettere die Clan- Rangliste immer weiter nach oben.
 
StartseiteSuchenAnmeldenLogin
Hierarchie
DonnerClan
Anführer:
2. Anführer:
Heiler:

FlussClan
Anführer:
Heiler:
Heilerschüler:

WindClan
Anführer:
2. Anführer:
Heiler:
Heilerschüler:

WolkenClan
Anführer:
2. Anführer:
Heiler:


Streuner & Hauskätzchen
Das RPG
Jahreszeit:
Blattleere

Tageszeit:
Monduntergang [11. Juli 2024]

Tageskenntnis:
Kalt ist es in den Territorien der Clans geworden. Die Beute hat sich fast vollständig unter die Erde oder in die Bäume zurückgezogen, sodass die Territorien ruhig daliegen. Die Blattleere ist so richtig in den Territorien angekommen, und vor Schnee kann sich keine Katze mehr verbergen. Vom östlichen Zweibeinerort schleichen sich langsam die dunklen Wolken heran, die sich über den Territorien des WolkenClans und DonnerClans geöffnet haben: es schneit. Dicke Flocken legen sich über den Wald, färben ihn weiß, und machen es unangenehm für alle Waldbewohner. Zweibeiner und ihre Hunde sieht man hier kaum, während der Schnee so dicht fällt. Hauskatzen lassen sich gar nicht erst blicken.

Beim WindClan und FlussClan sieht das noch anders aus. Zwar scheint die Sonne nicht und die Winde sind kalt, doch von den dicken Flocken sind diese Clans vorerst verschont. Hin und wieder schneit es ein wenig, doch es ist bei weitem nicht genug Schnee, um die Territorien darin zu begraben. Der Fluss ist nun allerdings gefroren – das Eis ist allerdings nicht dick genug, um eine Katze zu tragen!

Besonders betroffen:
DonnerClan und WolkenClan: starker Schneefall
FlussClan: Eisschicht auf dem Fluss

Territoriums-
beschreibungen

Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 
Rechercher Fortgeschrittene Suche

 

 Stille Senke

Nach unten 
5 verfasser
AutorNachricht
Admin
Administration
Admin


Anzahl der Beiträge : 933
Anmeldedatum : 21.06.11

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Stille Senke Empty
BeitragThema: Stille Senke   Stille Senke EmptyFr 21 Jun 2024, 14:30



Das Quarantäne-Lager des WolkenClans liegt nur wenige Fuchslängen nördlich vom eigentlichen Lager und grenzt die kranken Katzen von jenen ab, die noch nicht mit dem Grünen Husten infiziert sind. Inmitten einiger kreisförmig angeordneter Gebüsche, welche groß genug sind um auch bei Schneefall Schutz zu bieten, haben die Heilerkatzen einige Nester eingerichtet und kümmern sich dort um die Erkrankten. Durch einen kleinen, vor langer Zeit umgestürzten Baum werden die Katzen mit schweren Symptomen von jenen abgegrenzt, die nur leichte Symptome haben, um eine gegenseitige Ansteckung zu verhindern. Den Eingang zu dem Krankenlager bildet ein größeres Gebüsch das zum eigentlichen Lager zeigt, in welchem Samthauch und Regenwolke ihre Nester und ihren Kräutervorrat angelegt haben. Es dient gleichzeitig auch als Schleuse, durch welche Wasser und Kräuter von den Helfern an die Kranken gegeben werden.


~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

- Bitte keine PN's an diesen Account. Danke. -
Nach oben Nach unten
Moony
Hilfsmoderation
Moony

Halloween 2023
Teilnahme Halloween Event 2023
UOTM September 2023
Moony, Gewinner User Of The Month September 2023
COTM Februar 2024
Regenwolke, 2. Gewinner Charakter Of The Month Februar 2024

Avatar von : simxka
Anzahl der Beiträge : 2345
Anmeldedatum : 23.03.16
Alter : 22

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Stille Senke Empty
BeitragThema: Re: Stille Senke   Stille Senke EmptyMo 24 Jun 2024, 15:38



.:Kirschnase:.

wolkenclan
kriegerin
#031
cf: WolkenClan-Lager

Ihr entging nicht, dass Streifenfeuer gegenüber Düsterklaue noch etwas misstrauisch war, doch vielleicht würde die gemeinsame Arbeit seine Haltung gegenüber den ehemaligen SchattenClan Katzen etwas lockern. Kirschnase mochte es nicht, wenn er unnötige Spannungen verbreitete, vor allem weil sie jetzt alle zu dem selben Clan gehörten und nun gemeinsam für das Wohl von Diesem zusammenarbeiten mussten. Dennoch wollte sie den gestreiften Kater nicht in seinem Verhalten zurechtweisen - irgendwie war es auch ganz niedlich, wie er sich zwischen sie und Düsterklaue stellte, als wäre die schwarze Kriegerin eine große Gefahr. Warum machte er sich nur solche Sorgen?
Ihr Kopf wandte sich Spatzenflug zu, als diese eine Frage stellte auf die Kirschnase erstmal nur langsam nickte. Ihr war selber nicht so wirklich klar, wie viele Katzen es tatsächlich getroffen hatte. Sie wusste nur, dass im Heilerbau keine Nester mehr übrig waren und noch mehr Katzen davor standen mit der Hoffnung auf einige Kräuter und einem ruhigen Schlafplatz zum auskurieren.
"Ja, es sind sehr viele", seufzte die cremefarbene Kriegerin schließlich. Dann zuckten ihre Ohren nervös. Wusste Spatzenflug überhaupt, wie es um ihre Mutter stand? Knapp beäugte sie die gemusterte Kriegerin, wobei ihr nicht entging, wie unruhig und nervös sie sich bewegte. Es würde wahrscheinlich nicht zu ihrer Beruhigung beitragen, so eine schreckliche Information aus dem Nichts zu bekommen, weshalb Kirschnase mit schlechtem Gewissen beschloss damit noch ein wenig zu warten. Sie würde es früh genug erfahren~

Kirschnase führte ihre Gruppe weiter um den Lagerwall herum, bis sie schließlich durch einige kahle Brombeerranken hindurch in eine kleine Senke hineintraten, die eingedeckt war mit bauchhohen Schnee. Noch ein paar wenige Pfotenschritte bahnte die Kätzin sich ihren Weg, ehe sie mit einmal stehen blieb und ihre Umgebung genaustens analysierte. Neben den Brombeerranken des Lagerwalls waren hier noch weitere, größere Sträucher, die sich kreisförmig um sie herum anordneten und dadurch eine Mitte formten, die an eine kleine Waldlichtung erinnerte. Gespalten wurde sie durch einen schmalen Baumstamm.
"Klein, aber gemütlich", murmelte Kirschnase in die kalte Luft hinein "Was meint ihr? Wenn wir den Schnee weggeräumt haben, könnte das hier zum einem ansehnlichen Plätzchen werden." Noch sah dieser Ort nicht nach viel aus, doch einige warme Pfoten konnten ihn schon formen. Am wichtigsten war sowieso, dass der Wind nicht in die Baue schnitt und durch die tiefer gelegte Ebene und den angrenzenden Bäumen, wurde genau diese Bedingung erfüllt.

Als die anderen diesen Ort ebenfalls zustimmten, nickte sie dankbar und ließ dann erneut ihren Blick schweifen um die Aufgaben und Gedanken in ihren Kopf zu ordnen. Es gab viel zu tun. "Gut", setzte sie an "Ich schlage vor, dass wir zuerst einen Großteil des Schnees wegräumen und uns dann die Sträucher ansehen. Gegebenenfalls müssen wir sie mit einigen Ranken verdichten, nehmt dazu einfach etwas von den Brombeeren." Zuversichtlich nickte die Kriegerin ihren Clangefährten zu, ehe sie sich selber an die Arbeit machte und den Schnee mit ihren Pfoten beiseiteschob. Es war unheimlich kalt - immer noch rieselten pfotendicke Flocken vom weißgrauen Himmel und legten sich über ihre Pelze. Diese Aufgabe würde keine leichte sein, doch hoffentlich konnte sie sich mit dem Verlauf der Blattleere auszahlen.


Erwähnt » Streifenfeuer, Spatzenflug, Düsterklaue, Ahornstern
Angesprochen » Streifenfeuer, Spatzenflug, Düsterklaue


(c) code by Moony || (c) pic by lychee.ray



~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~



(c) pic by Penevin


Toyhouse || Relations
Nach oben Nach unten
Anon
Moderation
Anon

Halloween 2023
Teilnahme Halloween Event 2023
Ehren-EVT
Auszeichnung für die Ehren-Mitglieder des EVT 2023
COTM August 2023
Sprossenherz, Gewinner COTM August 2023

Avatar von : prynicc (da)
Anzahl der Beiträge : 4713
Anmeldedatum : 15.02.13
Alter : 22

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Stille Senke Empty
BeitragThema: Re: Stille Senke   Stille Senke EmptyMo 24 Jun 2024, 17:16


Spatzenflug


"I'm pretty sure I'm worthless if I can't be of service."
WolkenClan || Krieger || Weiblich || #45


Lager [WoC] --> Stille Senke [WoC]

Sehr viele. Spatzenflug nickte verstehend und ließ sich dennoch anmerken, dass dies eine beunruhigende Nachricht war. Wie viele? Ihre Familie? Sie würde es in Erfahrung bringen können sobald sie beim Errichten einer praktischen Lösung geholfen hatte—immerhin konnte sie dann auf mit einer guten Neugikeit auf eine potentielle Schlechte reagieren.
Gedanklich etwas abwesend konzentrierte sich die gemusterte Kriegerin auf die Aufgabe, die Kirschnase erteilt hatte. Sie klang sinnvoll. Erst den Schnee so weit es ging räumen, und dann schauen, dass es überdachte oder halbwegs wärmere Bauten gab.
„Wenn Schnee auf den Sträuchern liegt könnte das helfen sie zu isolieren, oder?“ fragte sie, nicht ganz darüber bewusst, dass sie den Gedankengang ausgesprochen hatte. Es würde ohnehin nicht funktionieren irgendwie Schnee hinauf zu transportieren. Nur Natürlicher Schneefall konnte diesen Effekt kreiieren, oder nicht?
Das, was Spatzenflug mit vollem Körpereinsatz beiseite räumte, was eisig und unangenehm. Bereits nach wenigen Minuten waren ihre Beine und Bauch komplett durchnässt. Wenn sie so kalt und geschwächt mit den Kranken in Kontakt trat, würde sie sich bestimmt anstecken... vielleicht war es also besser, wenn sie sich nach der Arbeit hier in diese Stillen Senke lieber hinlegte. Unter einem Haufen Schnee, welchen sie verschieben wollte, fand sich ein Felsbrocken wieder, an welchem sie sich stieß ehe sie merkte, was dort war. Vielleicht war es sinnvoll diesen auch irgendwie aus dem Weg zu räumen? Sie stemmte sich mit ihrem ganzen Körper dagegen, Fels an Rücken, um in an die Seite zu schieben.

Zusammenfassung: schließt sich der gruppe an, die das Quarantänelager aufbaut.


reden | denken | handeln | Katzen
erwähnt: Düsterklaue, Kirschnase, Streifenfeuer
angesprochen: alle i guess


Code (c) by Moony
Krone (c) *klick*


~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

»You buriеd my plans and made me beliеve in something«

(c) CascadingSerenity via DA
Relations & Postplan

Nach oben Nach unten
Finsterkralle
Administration
Finsterkralle

COTM Februar 2024
Dunstwirbel, 1. Gewinner Charakter Of The Month Februar 2024

Avatar von : Moonclaw (warriorcatspics.webs.com)
Anzahl der Beiträge : 13828
Anmeldedatum : 05.09.11
Alter : 28

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Stille Senke Empty
BeitragThema: Re: Stille Senke   Stille Senke EmptyDi 25 Jun 2024, 13:07

Düsterklaue

„I can't be as good as he is, for he is the born leader of ShadowClan, but I can be there and help him achieve his goals wherever he goes.“
Ehem. SchattenClan (WolkenClan) | Kriegerin

---> WolkenClan-Lager [WolkenClan-Territorium]


Wir umrundeten den Lagerwall und waren noch nicht sonderlich weit gelaufen, als wir zu einer von kahlen Brombeersträuchern geschützten Senke kamen. Für einen kurzen Augenblick erinnerte sie mich an das alte Lager des SchattenClans, das von den Flammen zerstört worden war, bevor ich es schaffte, das Gefühl abzuschütteln und dem Rest der Patrouille noch ein paar Schritte weiter zu folgen. Als wir das Lager verlassen hatten, hatte sich uns noch eine weitere Kätzin angeschlossen. Sie hieß scheinbar Spatzenflug, aber ich kannte sie nur vom Sehen auf der Lichtung, also konzentrierte ich mich darauf, nicht im bauchhohen Schnee unterzugehe.
Die Katze, die unsere Patrouille anführte, hielt die Senke wohl für einen guten Ort das provisorische Krankenlager einzurichten und wahrscheinlich hatte sie damit nicht einmal so Unrecht, wenn wir erst einmal den Schnee etwas weggeräumt und den Rest festgetreten hatten. Unter den Sträuchern könnten einige Katzen Schutz finden und er lag nahe genug beim Lager, damit der Clan seine Kranken würde versorgen können. Ob welche von meinen ehemaligen Clankamerad*innen krank geworden waren, wusste ich nicht so richtig, aber sie bedeuteten mir trotzdem etwas mehr als die WolkenClan-Katzen, auch wenn Molchschatten manche von ihnen jetzt auch ablehnte, weil sie sich hier so einschleimten. Damit hatte er wohl Recht ... aber wir hatten trotzdem zusammengelebt und vollständig egal waren sie mir nicht ...
Mit einem knappen Nicken nahm ich die Anweisung der älteren Kätzin entgegen und stakste dann in Richtung des ersten Strauches, um dort anzufangen, den Schnee zur Seite zu schaffen und den Rest einigermaßen festzutrampeln. Es schneite zwar immer noch, aber  die Lichtung würde einigermaßen bewohnbar werden. Ab und zu warf ich einen Blick zu den anderen Katzen hinüber, die ihr Ding machten. Molchschatten und ich waren zu ihnen in den Clan gekommen und mit meiner Kraft fiel es mir nicht schwer, den Schnee zur Seite zu schieben. Aber mir fehlte der SchattenClan und das Leben, das ich vorher gehabt hatte. Ich war nicht hier geboren und ich würde nie so leben können, als wäre das der Fall gewesen.

Angesprochen: nonverbale Kommunikation mit der Patrouille (nicken)
Standort: Auf der kleinen Lichtung, nahe eines Strauches
Sonstiges: Cf: WolkenClan-Lager
Kommt an und beginnt dann auf Kirschnases Anweisung hin, nahe einem Strauch Schnee beseite zu schieben und den Rest festzutreten.

Reden | Denken | Handeln | Katzen
(c)Schmetterlingspfote&Finsterkralle

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Stille Senke Chatha10
- Made by Runenmond/Schneesturm
         
FinsterXTiger:
Nach oben Nach unten
Monsterkeks
SternenClan Krieger
Monsterkeks

COTM Oktober 2023
Nesselpfote, 2. Gewinner Charakter Of The Month Oktober 2023

Avatar von : Waldpfote
Anzahl der Beiträge : 662
Anmeldedatum : 01.09.22
Alter : 31

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Stille Senke Empty
BeitragThema: Re: Stille Senke   Stille Senke EmptyFr 28 Jun 2024, 13:30





Streifenfeuer

WolkenClan | Krieger | #009



-->WoC-Lager

Der Krieger ließ den Blick schweifen, auf der Suche nach einem passenden Ort für das Krankenlager und folgte währenddessen seiner Patrouille. Ob es wirklich eine so gute Idee war die Kranken aus dem geschützten Lager zu bringen? Vielleicht würde sie dies noch mehr Schwächen und am Ende fanden sie vielleicht nicht mal einen Ort an dem sie wirklich genesen konnten, ohne noch kränker zu werden. Es behage ihm nicht den Clan so schwach und aufgeteilt zu sehen. Die anderen Clans könnten das ausnutzen. Streifenfeuer würde das wohl im Auge behalten müssen. Es dauerte nicht lange ehe sie eine tiefgelegene Senke erreichten. Kirschnase war überzeugt davon, dass dies ein guter Ort für das Krankenlager wäre. Obwohl Streifenfeuer nickte, war er noch nicht wirklich überzeugt. Während die anderen damit begannen den Schnee so gut es eben ging, beiseite zu räumen, versuchte er sich ein genaueres Bild von den Büschen zu machen. Der darauf liegende Schnee rieselte hin und wieder zwischen den Ästen hindurch, doch alles in allem schien es hier drunter trocken und relativ warm zu sein. Mit ein wenig Ausbesserung, würde das sicher klappen. Streifenfeuer machte sich daran den Schnee unter den Büschen auf die Lichtung zu schieben und begann anschließend damit die Brombeerranken, zwischen die Äste zu flechten. Immer wieder rüttelte er an dem Busch um zu sehen, wo noch Schnee hindurch fiel um dort noch mehr Brombeerranken einzuarbeiten. Am Ende war er mit dem ersten Busch fertig und begutachtete sein Werk. Der Krieger war relativ zufrieden mit seiner Arbeit und wandte sich den anderen zu um zu sehen ob jemand Hilfe brauchte. Spatzenflug schien sich gerade mit einem Felsen abzumühen. Obwohl Streifenfeuer noch nie wirklich mit der Kriegerin in Kontakt getreten war, lief er zu ihr hinüber und stemmte sich gegen den Felsen. "Auf drei." murmelte er und zählte runter..."eins...zwei...drei" Mit voller Kraft lehnte er sich dagegen.
Denken | Sprechen | Handeln | Katzen

Erwähnt: Kirschnase, Spatzenflug, ind. Düsterklaue
Angesprochen: Spatzenflug
Ort:stille Senke
Zusammenfassung: Krankenlager Errichtung.



Steckbrief | Wanted | Toyhouse

Bild by pexels.com | Code by Leah



Nach oben Nach unten
Moony
Hilfsmoderation
Moony

Halloween 2023
Teilnahme Halloween Event 2023
UOTM September 2023
Moony, Gewinner User Of The Month September 2023
COTM Februar 2024
Regenwolke, 2. Gewinner Charakter Of The Month Februar 2024

Avatar von : simxka
Anzahl der Beiträge : 2345
Anmeldedatum : 23.03.16
Alter : 22

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Stille Senke Empty
BeitragThema: Re: Stille Senke   Stille Senke EmptyMi 03 Jul 2024, 14:55



.:Kirschnase:.

wolkenclan
kriegerin
#032
Kirschnase war erfreut darüber, dass alle Katzen ihrer Patrouillen mit anpackten und auch zusammenarbeiteten. Spatzenflug und Streifenfeuer entfernten einen großen Stein, während sie und Düsterklaue zusammen weiter den Schnee wegräumten. Anschließend wandte die beigefarbene Kriegerin sich den Sträuchern zu und begann damit, diese mit weiteren Brombeerranken zu umwickeln um eine feste Fassade zu schaffen. Die Löcher verdichtete sie mit Schnee - ein Vorschlag, den Spatzenflug eingeworfen hatte und den sie gar nicht mal so unklug fand. In der Blattleere fand man wenig Moos oder Laub und wenn, war es feucht und festgefroren. Sie brauchten also eine andere Alternative, die Baue abzudichten und sicher vor Wind oder Witterung zu machen. Diesen Vorgang wiederholte sie mit jedem der kleinen Sträucher, wobei einer, nahe des Lagerwalls, etwas größer war als die Anderen und zusätzlich noch eine kleine Mulde in der Erde bot, die geschützt wurde von einigen verschränkten Ästen. Hier, so dachte Kirschnase, konnte man perfekt einige Kräuter oder andere Materialien lagern, die die Heiler benötigten, doch im Endeffekt würden Samthauch und Regenwolke sich diese Lichtung selber einrichten und die Baue je nach Krankheitsstatus aufteilen. Also beließ es Kirschnase bei der groben Ausarbeitung und überließ die Feinarbeit den Heilern und den kranken Katzen, denn es lag an ihnen, diese Lichtung gemütlicher und wohnlicher zu machen, sofern sie überhaupt in der Lage dazu waren.
Die Kriegerin konnte ihren besorgten Blick die ganze Arbeit hinweg kaum verkneifen. Immer noch fand sie kein Gefallen daran, einige Katzen ihren Clans hier abzuschirmen und zu verstecken, selbst wenn diese eine Gefahr darstellten. Die Patrouille leistete einen hervorragenden Job und dennoch konnte Kirschnase sich mit dieser Senke zu keinem Augenblick so richtig anfreunden. Die Baue hatten eine Form und bald würden sie mit Nestern und Katzen gefüllt sein, doch ein Schleier der Traurigkeit hing über diesen Ort denn niemals würde er vor Lebhaftigkeit sprießen. Hier würden Katzen leiden, husten, vielleicht sogar sterben.
Der Kriegerin schauderte es bei diesem Gedanken, doch es entsprach der Wahrheit. Der Zustand einiger ihrer Clangefährten war fatal. Allein schon Ahornstern hatte es so schlimm getroffen, dass sie nicht einmal den Bau verlassen konnte um bei wichtigen Entscheidungen mitzuwirken. Es würde Kirschnase nicht wundern, wenn ein Teil der Ältesten diese Blattleere nicht überstanden und wenn sie ehrlich war, fürchtete auch sie selbst sich vor einer Ansteckung.

"Gute Arbeit", miaute sie schließlich ihrer Patrouille zu "Das reicht erst einmal. Wir werden Nester aus dem Heilerbau und Kriegerbau hinüberbringen, damit die Katzen einziehen können und den Rest überlassen wir den Heilerkatzen." Sie schenkte den drei Kriegern ein lobendes Lächeln, wobei ihr Blick besonders an Streifenfeuer hängen blieb. Sie fragte sich, ob der getigerte Kater auch so etwas wie Sorge und Angst gegenüber dieser Situation empfand, denn sein Blick war undurchsichtig wie immer. "Ich danke euch alle für eure Hilfe. Düsterklaue und Streifenfeuer, wärt ihr so freundlich, beim hinübertragen der Nester zu helfen. Ich muss Dunstwirbel Bericht erstatten damit die Kranken endlich umziehen können."
Ihre Ohren zuckten leicht, doch das steinerne Lächeln wich nicht von ihrem weichem Gesicht. Sie gab ihrer Patrouille ein Signal mit der Schweifspitze, um ihren Aufbruch anzukündigen, blieb jedoch nochmal stehen um ihr Werk zu betrachten. Die stille Senke. Der Name kam ihr ganz unterbewusst in den Sinn. In leichten Wogen rieselte der Schnee auf den kahlen Baumstumpf, legte sich wie ein ruhiger Schleier über ihr kleines Werk, als würde es sich das zurückholen wollen, was warme Pfoten zerstört haben. Der Gedanke, dass unter dem fallenden Schnee Katzenpelze ruhten, hatte etwas melancholisches an sich.
Schnell riss Kirschnase ihren Blick los. Ihre Pfoten fröstelten, ihre Nase tropfte, doch sie war nicht krank. Es war nur zu kalt für eine Arbeit wie diese, weshalb sie ihren Clangefährten umso dankbarer dafür war, dass sie das alles ohne meckern mit ihr durchstanden.
Auf dem Rückweg ging sie unbewusst dicht neben Streifenfeuer, in der Hoffnung etwas von seiner Wärme aufzufangen.

tbc: WolkenClan-Lager


Erwähnt » Streifenfeuer, Düsterklaue, Spatzenflug, Ahornstern, Samthauch, Regenwolke
Angesprochen » Spatzenflug, Streifenfeuer, Düsterklaue


(c) code by Moony || (c) pic by lychee.ray



~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~



(c) pic by Penevin


Toyhouse || Relations
Nach oben Nach unten
Finsterkralle
Administration
Finsterkralle

COTM Februar 2024
Dunstwirbel, 1. Gewinner Charakter Of The Month Februar 2024

Avatar von : Moonclaw (warriorcatspics.webs.com)
Anzahl der Beiträge : 13828
Anmeldedatum : 05.09.11
Alter : 28

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Stille Senke Empty
BeitragThema: Re: Stille Senke   Stille Senke EmptyDo 11 Jul 2024, 12:23

Düsterklaue

„I can't be as good as he is, for he is the born leader of ShadowClan, but I can be there and help him achieve his goals wherever he goes.“
Ehem. SchattenClan (WolkenClan) | Kriegerin

Eine ganze Weile hatte ich damit verbracht zusammen mit Kirschnase Schnee beiseitezuschieben und festzutreten, bevor auch ich mich daran machte, Baue für die kranken WolkenClan-Katzen einzurichten. Ob von meinen ehemaligen Clankamerad*innen auch welche krank geworden waren? Ich würde Molchschatten danach fragen, wenn wir später ins Lager zurückkamen. Auch wenn sich manche beim WolkenClan - wie er sagte - zu sehr einschleimten, kam ich doch nicht darüber hinweg, dass sie mir näher standen als die Katzen, in deren Lager wir nun lebten. Ob sie von mir erwarteten, dass das anderes wäre? Oder ob sie froh waren, dass ich so oder so half, dieses Lager einzurichten?
Kirschnases Worte ließen mich den Kopf heben und ich stopfte noch rasch etwas Laub in eine Lücke zwischen den Zweigen, um den Bau, an dem ich gerade arbeitete fertig abzudichten. Während der Arbeit hatte ich mich in Gedanken verloren, aber auch die anderen hatten ganze Arbeit geleistet. Natürlich war es nicht so vorbereitet wie das Lager des WolkenClans oder wie es das Lager des SchattenClans gewesen war, aber zumindest würden die kranken Katzen in den Bauen schlafen können, ohne uns anzustecken. Mit einem langsamen Nicken reagierte ich auf Kirschnases weitere Anweisungen, bevor ich mich Streifenfeuer zuwandte und wartete. Mein Bruder war nicht hier, also suchte ich bei dem Kater an Führung, schließlich lebte er im WolkenClan und auch wenn ich ihm nicht vollständig traute, würde er wissen, welche Nester wir bringen sollten.
Meine Schweifspitze zuckte leicht, als ich mich auf Kirschnases Signal hin wieder in Bewegung setzte. Sobald wir im Lager zurück waren, würde ich mich an Streifenfeuer halten. Und wenn die Sache fertig war, konnte ich zu meinem Bruder zurückkehren. Es war seltsam mit den WolkenClan-Katzen zusammenarbeiten zu müssen.
Ungewohnt.


--> WolkenClan-Lager [WolkenClan-Territorium]


Angesprochen: Nonverbale Kommunikation mit Kirschnase, Spatzenflug und Streifenfeuer
Standort: Stille Senke --> verlässt die Senke in Richtung Lager
Sonstiges: Arbeitet weiter daran, den Schnee wegzuschieben und die Baue zu bauen. Hält sich dann an Streifenfeuer, weil sie die Nester mit ihm holen soll, als sie ins Lager zurückkehren.
Tbc: WolkenClan-Lager

Reden | Denken | Handeln | Katzen
(c)Schmetterlingspfote&Finsterkralle

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Stille Senke Chatha10
- Made by Runenmond/Schneesturm
         
FinsterXTiger:
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte





Stille Senke Empty
BeitragThema: Re: Stille Senke   Stille Senke Empty

Nach oben Nach unten
 
Stille Senke
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Warrior Cats - das RPG :: Spielbereich des Haupt RPGs :: WolkenClan Territorium-
Gehe zu: